Die Festnahme eines 18-jährigen Libanesen in Duisburg-Marxloh mobilisierte im Mai 2020 rund 200 Clananhänger, die sich der Polizei in den Weg stellten.

Von MANFRED ROUHS | Die Städte Duisburg, Essen und Dortmund haben eine „Sicherheitskooperation Ruhr Clankriminalität“ ins Leben gerufen, die das Wachsen krimineller Banden im Ruhrgebiet eindämmen soll. Die Öffentlichkeit dürfte darüber großzügigerweise kommende Woche offiziell informiert werden. Aber offenbar sind vorab Informationen über die Abwehrpläne der Kommunen gegen die Verfestigung der Clankriminalität durchgesteckt worden, aus denen der „Focus“ zitiert:

„Das kriminelle und teils öffentlichkeitswirksame Agieren von Mitgliedern der Familienclans, insbesondere türkisch-arabischstämmiger Großfamilien, stellt neben der Polizei auch weitere Strafverfolgungsbehörden, Kommunalverwaltungen und sonstige Akteure der öffentlichen Hand vor zunehmende Herausforderungen. Auch die Bevölkerung empfindet das Auftreten krimineller Clan-Angehöriger häufig als Bedrohung für das friedliche Zusammenleben.“

Die hier erstaunlich offen angesprochene Bedrohung wuchs in den letzten Wochen tatsächlich zu einer monströsen Größe heran, so dass sich das Problem nicht mehr unter den Teppich kehren lässt. Im Rahmen dessen eskalierte am 17. Mai 2020 die Festnahme eines zur Fahndung ausgeschriebenen 18-jährigen libanesischer Herkunft in Duisburg-Marxloh, dem zahlreiche Landsleute zu Hilfe eilten, um ihn gegen die eingesetzten Polizisten zu verteidigen. Zum Schluss mussten immer mehr Polizeikräfte zusammengezogen werden, um den Widerstand von rund 200 Clananhängern zu überwinden. – Die Festnahme gelang und der Libanese wurde abgeführt.

Zwei Tage später ging es bei der Verhaftung eines Marokkaners, der ebenfalls 18 Jahre jung ist, ähnlich hoch her. Sodann ging am 22. Mai 2020 bei der Duisburger Polizei eine Drohemail ein (PI-NEWS berichtete):

„Allahu Akbar, Duisburg-Marxloh ist unser Stadtteil. (…) Wir verbieten allen Ungläubigen, unseren Stadtteil zu betreten. Alle Polizisten, Journalisten und auch andere Ungläubige werden wir mit Waffengewalt vertreiben oder töten. Bei uns gilt nur die radikale Scharia. Wir haben uns 2000 Stück AK-47 Sturmgewehre mit genügend Munition aus der Türkei und Russland beschafft. Allahu Akbar, tötet alle Ungläubigen.“

Die Diktion der eMail spricht nicht dafür, dass die Absender erfolgreich den Koran studiert haben. Denn für echte Muslime gibt es keine „radikale Scharia“, sondern nur die Scharia als den Weg Gottes und den Weg der Ungläubigen als das Gegenbild hierzu. Möglicherweise instrumentalisieren Clananhänger, denen der eigene Kontostand wichtiger ist als Verse im Koran, die allgemeine Furcht vor Dschihadisten, um ihrer Forderung nach einem polizeifreien Stadtteil Nachdruck zu verleihen.

Viele Polizisten und offenbar auch immer mehr kommunale Verantwortliche scheinen jetzt zu bemerken, dass sie dieser verhängnisvollen Gemengelange krimineller und religiös fanatisierter Akteure mit herkömmlichen Mitteln nicht mehr Herr werden. Dem Ruhrgebiet stehen unruhige Zeiten bevor. Bürgerkriegsähnliche Verhältnisse drohen, und noch ist nicht sicher, welche Seite als Sieger aus der Konfrontation hervorgeht.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Na, da kann die Regierung ja jetzt mal zeigen, wie ernst sie die Umsetzung des Gesetzes gegen Hasskriminalität nehmen.

  2. Manfred Rouhs: Aber offenbar sind vorab Informationen über die Abwehrpläne der Kommunen gegen die Verfestigung der Clankriminalität durchgesteckt worden…
    ____________________________________
    In diesem Sinne wäre mal interessant zu erfahren, wie viele Polizeibeamte mit arabischem Migrationshintergrund dabei sind. Dieser Bevölkerungsteil dürfte mittlerweile den gesamten Staatsapparat unterwandert haben, bis hin zur Verwaltung.
    Aber aufgepasst: Die größte Gefahr geht von der Buntenwehr aus!

  3. Tja, wie lautet ein linkes Dogma?

    Wer Senf aus Dijon importiert, der muss auch die Rassenkrieger und den Rassenkrieg mitimportieren?

  4. Während der Kuffar mit immer schwereren Kämpfen der hier vollversorgten Mohammedanersoldaten beschäftigt wird, läuft im Hintergrund die Invasion tausender junger motivierter Islam Kämpfer ungestört weiter.Ganz zu schweigen vom Geburten Dschihad.

  5. Frau Dr Merkel liebt action.

    Das bringt etwas Abwechslung in ihr stinklangweiliges Leben. Zur Zeit ist es ja besonders schlimm, da keine Reisen in exotischen Ländern anstehen

  6. Die Bullizisten scheinen immer irgendwie geschwächt,ja geradezu kraftlos in die Tumulte gegen Araber&Türken und Negerclans zu gehen.Kommt das vielleicht vom K(r)ampf gegen rechts?

  7. „Die hier erstaunlich offen angesprochene Bedrohung wuchs in den letzten Wochen tatsächlich zu einer monströsen Größe heran, so dass sich das Problem nicht mehr unter den Teppich kehren lässt.“
    Auch hier: Ehre, wem Ehre gebührt. Diese Zustände sind über Jahrzehnte unter der schützenden Hand diverser Regierungen stetig gewachsen. Wenn das jetzt an’s Licht kommt, dann geht das auf eine ernstzunehmende Opposition im Landtag zurück. Das ist die Wilde 13 der AfD (13 Abgeordnete), die den Laden aufmischen und bewundernswerte Arbeit leisten. Oder hat sonst noch eine andere AfD Delegation es durchgesetzt, eine Liste mit no-go Areas des Landes zu präsentieren?
    Nur mal erwähnt, weil ja angeblich nur die Ost-AfD die „echte“ AfD ist.

  8. “ … eine „Sicherheitskooperation Ruhr Clankriminalität“ ins Leben gerufen …“

    Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dann bilde ich ’nen Arbeitskreis.

  9. Das wird der Systemimmanente Kulturrassismus des Islams wo da in Sure 9:29 steht:

    Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören – von denen, die die Schrift erhalten haben – (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut (saghiruun) aus der Hand Tribut entrichten!

    Andere müssen für die Muslime Steuern, Tribut, Zahlen und dürfen, zur Unterwerfung, geringschätzig behandelt, und bekämpft, werden.

    Das System der Dimmies wird nicht anerkannt.
    Diebstahl im Namen des Islams ist Beitreibung des Tributs.
    Der Kampf zur Unterwerfung ist von Allah geboten.

  10. Lieber Manfred,habe alles dieses täglich, u. das ist scheusslich,scheusslich scheusslich,

  11. Dass jetzt öffentlich gemacht wird – was jeder weiß – hat einen einzigen Grund: Es ist unumkehrbar.

  12. Drohungen gegen die Polizei! Das dürfte es außer in den shithole-Ländern Südamerikas noch nirgendwo gegeben haben.
    Kann man denn gar nichts dagegen tun?
    Doch!—Mit härtester BRACHIALGEWALT!!! Bei direkten Angriffen mit Waffen muß natürlich auch SCHARF GESCHOSSEN werden. Wie man es nicht macht, sieht man soeben im failed state Frankreich,
    wo gar der Wagen von Frau LE PEN von ausländischen Terroristen angegriffen wurde (in Dijon).
    Was taten die Beamten gegen die Angreifer? NICHTS!
    Natürlich brauchen wir auch dringend neue Gefängnisse und die Wiedereinführung von ZUCHTHÄUSERN. Und unbedingt: ANTI-RIOT-WAFFEN. Wetten, da geht noch was?

  13. ……………………..Bürgerkriegsähnliche Verhältnisse drohen, und noch ist nicht sicher, welche Seite als Sieger aus der Konfrontation hervorgeht.

    Na die Polizei wird es nicht sein.
    Singkreise sollen in extremen Situationen schon oft geholfen haben.

    Ist es eigentlich schon Hasskriminalität, wenn man solche Zustände kritisiert und nicht feiert?

  14. Zunächst einmal müssen ALLE Luxus-Wohnungen/Häuser plus Edellimousinen plus Bargeld plus Schmuck etc. der schwerkriminellen Inzucht-Clans beschlagnahmt werden.
    Dann müssen die Bürgerrechte nebst Staatsangehörigkeit aberkannt werden.
    Dann: auf Wiedersehen!

  15. Ein Vorschlag zur Güte !

    Ich schlage vor , daß allseits bekannte und beliebte Politiker parteiübergreifend Teams bilden und vor Ort deeskalierend wirken !

    Statt martialisch aufmarschierenden Polizeikräften könnten sie Zusammenrottungen ganz schnell auf friedlichem Wege auflösen .

    Mögliche , besonders effiziente Teams (Street Worker , Streitschlichter ) :

    Renate Künast – Saskia Esken
    Helge Lindh – K.G.E.
    R. Habeck – Philipp Amthor
    R. Stegner – G. Schwan
    K.Kühnert – J.Spahn

  16. Schaut euch Berichte über die südafrikanischen Townships oder die brasilianischen Favelas an.
    Passt wie die Faust aufs Auge nur mit dem einen Unterschied das die Polizei dort hemmungslos schießt wenn’s zu bunt wird.

  17. Man kann es nicht oft genug sagen:
    Der ehemalige NRW-Innenminister, SPD, hat intensiv das Geschäft der Islamisten betrieben. Jetzt wird die Ernte schön langsam eingefahren.
    Der Mann gehört vor Gericht.

  18. Was für ein Ungleichgewicht.

    Den Schwerbewaffneten, die nicht dabei gestört werden möchten, wenn sie sich Deutschland aufteilen, steht eine kastrierte Polizei entgegen, die nicht einmal vom Gummiknüppel Gebrauch machen darf, neuerdings sogar unter dem Verdacht des Rassismus‘ kein falsches Wort mehr verlauten lassen darf.

    Eine Krake, die alles zu verschlingen droht, ist kein Hund, den man, wenn er zu groß und zu gefährlich wird, wieder ins Tierheim bringen kann. In diesem Falle geht das leider nicht. Der „bissige Hund“ gehört nun zu uns, so wie wir mit dem Virus leben müssen.

    Kein Regierungsmitglied wird es in Deutschland wagen, sich mit der Mafia/den Clans anzulegen.
    Die Justiz schon gar nicht! Darauf können wir uns verlassen.
    Alle diejenigen, die es wagten, sind leider auf mysteriöse Weise von uns gegangen, manche sogar bis nach Rio.
    Und die „Aufmüpfigen“, die jetzt noch richterliche Taten sehen wollen, werden mit Nebenkriegsschauplätzen wie HASSVERBRECHEN und FACEBOOK-VERBOTEN beschäftigt.
    Die anderen haben das Problem anwachsen lassen, ähnlich wie die Asozialen ihre Schuldenberge oder die Schlampigen ihre Aktenberge, denen sie jetzt nicht mehr Herr werden.
    (Einen Trump haben wir hier leider nicht, der sich alles traut!)

    Vielleicht wird es so gehandhabt wie immer vor Gericht.
    „Man einigt sich gütlich!“
    Hin und wieder wird vielleicht einer für das „blutrünstige Volk“ zum Vorzeigen verhaftet, der mit einer Bewährungsstrafe durch die Hintertür wieder entweichen darf.

    Mehr kann man hier nicht erwarten!

  19. Im Kalifat Al-Kraft, dem früheren NRW, leugnete man 2017 noch sozialdemokratisch die Probläme:

    https://www.ksta.de/nrw/landtagswahl2017/ministerpraesidentin-im-interview-hannelore-kraft—es-gibt-keine-no-go-areas-in-nrw–26820000

    NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) bestreitet die Existenz rechtsfreier Räume in ihrem Bundesland. „Es gibt keine No-Go-Areas in NRW“, sagte Kraft dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ und dem „Express“ (Montag-Ausgaben). „Das würde bedeuten, es gäbe Orte, in die kein Polizist mehr reingeht“, sagte sie zur Erklärung.

  20. ….die bunte Wehr würde ja auch nichts nützen, die Soldaten die schießen können hocken am Hindukusch oder in Afrika…schlau eingefädelt Frau Merkel…und Trump hat sicher wenig Lust uns aus der Scheiße zu helfen…und Putin ? der streichelt lieber seinen Hund als mit Merkel zu sprechen..
    „…ja, so isoliert und allein auf weiter Flur..
    …holt sie uns ein, die Willkommenskultur“
    …ich würde ein paar Sozialpädagogen mit Dolmetschern hin schicken, die bekommen das ganz sicher friedlich geregelt…und Pickeldie und Frederick gehen gemeinsam nach Hause…das waren noch Zeiten..an die ich gerne zurück denke..

  21. nicht die mama 18. Juni 2020 at 11:00

    Tja, wie lautet ein linkes Dogma?

    Wer Senf aus Dijon importiert, der muss auch die Rassenkrieger und den Rassenkrieg mitimportieren?

    Da haben Sie wieder mal die völlig falsche Übersetzung!

    „Wer Senf aus Dijon in den Burgunder kippt, rettet nicht den Wein sondern wird zu Senf!“

    Wo haben Sie denn ihr Arabikum abgelegt? 🙂

  22. Die Clans als Mafia-Organisationen einstufen,dann ein hartes Anti-Mafia Gesetzt nach dem Vorbild Italien und USA. Aber das wird wohl nur ein Traum bleiben.

  23. Waffengewalt muss mit Waffengewalt beantwortet werden! Am besten mit 5000 Mann da rein und Besenrein machen! Alles was nicht Niet und Nagelfest ist Beschlagnahmen Deutsche Staatsangehörigkeit aberkennen, in Flieger rein, dann Fallschirmspringen über der Sahara fertig!

  24. „Auch die Bevölkerung empfindet das Auftreten krimineller Clan-Angehöriger häufig als Bedrohung für das friedliche Zusammenleben.“

    Kann gar nicht sein. Wir haben viele Verwandtschaft in und südlich von DO. Die haben nur ein Problem, nämlich das die rechten AfDler nicht dran kommen. Und da kann man noch so tief bohren. Es ist sinnlos, selbst bei unter 45-jährigen mit Kindern. Bei den Älteren heiß es eigentlich nur : Ja, aber die wollen doch den Hitler.

    Also wir sind mittlerweile so zynisch das wir Diskussionen lassen und nur von außen zuschauen wie schön sich das Ruhrgebiet entwickelt. Diese vielen bunten Kulturen und ihre Verhaltensweisen werden geschätzt. Wir sollen wieder mal kommen in das schöne bunte Treiben, aber ich will nicht. Schon bei der Ankunft am DO Hbf möchte ich mich vor lauter Vorurteile über die Multi-Kulti-One-World schämen und aus Schande gleich wieder umkehren.

  25. dr.ngome 18. Juni 2020 at 11:19
    Drohungen gegen die Polizei! Das dürfte es außer in den shithole-Ländern Südamerikas noch nirgendwo gegeben haben.
    Kann man denn gar nichts dagegen tun?
    Und unbedingt: ANTI-RIOT-WAFFEN. Wetten, da geht noch was?
    ______________________________
    Natürlich geht da noch was, dr. ngome.
    Das perfide ist aber, dass genau die Mittel, die hier zur Bekämpfung von Bandenkriminalität und gewalttätigen Demos eingesetzt werden müßten, aber aus Skrupel gegen die eigene Klientel nicht eingesetzt werden, dass genau diese Mittel Exportschlager Nr.1 in die shitholes dieser Welt sind. Dieses anti-riot gear geht als Wirtschaftshilfe und zur Stützung von Despotenregimes in die shithole States. Bei uns aber traut sich niemand, sie zur öffentlichen Sicherheit einzusetzen.
    Für mich ist das Rassismus wie er im Buche steht.
    Wir wissen ganz genau, was die anti-riot Fahrzeuge, Wasserwerfer, Schlagstöcke, Tränengas in den bspw. afrikanischen shitholes bei der schwarzen Bevölkerung anrichten. Trotzdem wird es exportiert. Europäische Leben sind für solch einen Einsatz zu wertvoll.

  26. Die Drohmail wurde ja anonym abgesendet. Die kann also von sonstwem kommen, vielleicht sogar nichtmal von den Moslems. Kann auch „false flag“ sein.
    Nichts ist unmöglich.

  27. Rassismus pur!

    Erst schauen sie jahrelang zu, jetzt dürfte es ohne brachiale Mittel nicht mehr gehen.

  28. Eistee 18. Juni 2020 at 11:46

    Die Drohmail wurde ja anonym abgesendet. Die kann also von sonstwem kommen, vielleicht sogar nichtmal von den Moslems. Kann auch „false flag“ sein.
    Nichts ist unmöglich.

    In Kandel, wo Mia Valentin einst Opfer eines mohammedanischen Ritualmordes wurde, hat ein SED-Mitglied vier andere Genossen via „rechtsradikalem Terror“ bedroht.

    Ein Großteil allah „rechtsextremen“ Propagandadelikte kommen von Grünen und SED-Kommunisten, obwohl ihn Brandenburg, der „kleinen DDR“, unklare Propagandadelikte automatisch „rechts“ zugeordnet werden.

  29. … „Das kriminelle … von … Familienclans …türkisch-arabisch… stellt … vor zunehmende Herausforderungen. … Bevölkerung empfindet … Bedrohung für das friedliche …. “

    Ha, Ha, Ha ! genau mein Humor, mußte gleich an die NRW Bundestags Wahlplakate von 2017 von wegen „Ich fühl mich hier nicht mehr sicher. Warum tun die nichts? Uns reicht’s! Wir wählen CDU.“ denken ( klick )

  30. WENN NEGER SPASS MIT WEISSEN HABEN

    Solche oder ähnliche rassistische Vorfälle geschehen in den USA mit Sicherheit jeden Tag, nur hat es diesmal zufällig eine Überwachungskamera gefilmt.

    Da geht eine weiße (Täter) Oma mit Rollator in New York einen breiten Gehsteig entlang. Ein Neger, beschönigend Afroamerikaner (Opfer von Rassimus), kommt ihr entgehen. Als er auf selber Höhe ist, haut er ihr einfach voll eine in die Fresse.
    Die Oma klatscht auf den Gehsteig, der Neger geht weiter.

    Das Video erinnert an einen ganz ähnlichen Vorfall in Nürnberg vor zwei Jahren, als zufällig ein Neger gefilmt wurde, der eine 73jährige Oma niederstreckte und am Boden mit Tritten traktierte.

    Auch in den bereicherten Vereinigten Idiotien von Europa stinknormal.

  31. Ich benenne sie gerne nach ihren Erfindern als „Gro – Ko – Areas“ in German – Schland……

  32. Zu verdanken haben wir das den etablierten Parteien und deren Wählern.
    Diese haben dafür gesorgt!
    Als die Konzerne billige Arbeitssklaven brauchten und ohne für die Folgen Verantwortung zu übernehmen, haben sie ihre Marionetten in die Parlamente gesetzt und mit ihrer Propaganda dafür gesorgt, dass die Idioten, denen sie eine „Demokratie“ vorgegaukelt haben, dieses Vorgehen mit ihrer Wählerstimme legitimierten
    Dass diese Pervertierung nicht gut gehen konnte, wusste jeder, konnte aber niemand sagen da die Gierigen alle Kritiker dieser Vorgehensweise, als Rassisten abtaten.
    Grundsätzlich ist jede Kritik an Verhaltensweisen von Menschen mit Migrationshintergrund rassistisch.
    Wir kritisieren uns grundsätzlich immer gegenseitig und versuchen uns dadurch zu verbessern, aber bei Migranten ist das nicht erlaubt. Somit wird das nie was werden, nur mit dem Unterschied das mir Arschlöcher den Buckel runter rutschen können, der Migrant hat diese Fähigkeit nicht und nimmt gerne die Rassismuskeule des Kapitals und derer Propagandaorgane in die Hand.
    Dass das in die Hose geht ist schön, nach kaputt kommt neu…wird aber hart….

  33. Wir werden zu dem was wir importieren!

    Deutschland wird zum Bürgerkriegsland. Für jeden anständigen Deutschen der stirbt, rückt ein Neger oder ein Moslem aus dem Ausland nach. Polizei, Verwaltung und Politik werden infiltriert. Deutschland wird gerade von aggressiven Völkern erobert und die meisten Deutschen kapieren das nicht einmal. Hier findet ein asymmetrischer Krieg statt und die etablierten Altparteien unterstützen den Feind.

  34. Habe es voraus gesagt, dass es bald auch die erwischen wird , die das Buntsein sich doch so sehr ersehnen . Bald werden auch Politiker der CDUSPDFDPGrüneLinke auf deren Abschussliste stehen . Im Libanon war und ist es nicht anders .

  35. Minderbemittelte, links-rot-grüne Schwachmaten in der Politik = Pack auf der Straße und Herrschaft der „Goldstücke“ !
    Eine einfach Gleichung ! Begreift jeder !

  36. Es wäre schön, bei den Tätern nicht nur einen Migrationshintergrund zu nennen, sondern die genaue Herkunft. Die „Libanesen“ die uns hier Probleme machen, haben das auch schon im Libanon gemacht und sind keine Libanesen sondern oft „palästinensische“ Terroristen, die den Krieg in das Gastland Libanon gebracht haben. Damit wir auch verstehen, was uns noch bevorsteht.
    Die Gefahr besteht ohnehin, daß bald in einer ausländischen Zeitung zu lesen ist: Deutscher begeht Auto-Dschihad.

  37. …Auch die Bevölkerung empfindet das Auftreten krimineller Clan-Angehöriger häufig als Bedrohung für das friedliche Zusammenleben.“….
    ——
    Versteh ich gar nicht.???
    Ist doch von eben dieser Bevölkerung so gewollt, Besteller, gewählt, befürwortet, beklatscht, jahrzehntelang ingnoriert worden!

  38. John Kangal 18. Juni 2020 at 12:16
    Wir werden zu dem was wir importieren!
    Deutschland wird zum Bürgerkriegsland. Für jeden anständigen Deutschen der stirbt, rückt ein Neger oder ein Moslem aus dem Ausland nach. Polizei, Verwaltung und Politik werden infiltriert. Deutschland wird gerade von aggressiven Völkern erobert und die meisten Deutschen kapieren das nicht einmal. Hier findet ein asymmetrischer Krieg statt und die etablierten Altparteien unterstützen den Feind.

    Das wird noch viel schlimmer werden.
    Wir stehen vor dem Beginn einer beispiellosen Wirtschaftskrise.
    Dem Staat werden die Steuereinnahmen wegbrechen und damit die Möglichkeit Millionen von eingewanderten Sozialtouristen weiterhin zu alimentieren und bei Laune zu halten.
    Folglich holen die sich gewaltsam was ihnen ihrer Meinung nach zusteht.
    In dieser Situation wird es zu massiven Unruhen bis hin zu Bürgerkriegsähnlichen Szenen kommen.
    Früher oder später setzten sich dabei so genannte Warlords durch die ihre Einflussgebiete voneinander klar abgrenzen, genauso wie sie es in ihren Ursprungsländer her kennen und praktizieren.
    Der utopische Multikulti-Traum der linken Spinner wird wie eine Seifenblase zerplatzen wenn die Plünderer in die Rotweingürtel und Wohlstandsoasen der wohlstandsverblödeten Willkommensklatscher eindringen.

  39. Wer hätte das gedacht ❓

    Am 23.04.2013

    LKA Niedersachsen schlägt Alarm: Kriminelle Familienclans sind „flächendeckendes Problem“

    Hamburg – Arabische Familienclans beherrschen zunehmend die organisierte Kriminalität im Norden. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Anzahl der auf Mhallamiye-Kurden zurückführbaren Straftaten in Niedersachsen versechsfacht – von 100 auf 600.

    Uwe Kolmey, Präsident des LKA Niedersachsen, spricht von einem „flächendeckenden Problem“.

    Das LKA Niedersachsen schlägt Alarm. Uwe Kolmey: „Es ist zunehmend schwierig, Strafverfahren gegen die Mhallamiye erfolgreich zu betreiben. Sie akzeptieren den deutschen Rechtsstaat nicht.“ Die offene Bedrohung von Staatsanwälten und Richtern sowie die Einschüchterung von Zeugen habe im vergangenen Jahr eine neue Dimension erreicht, beispielsweise beim so genannten Sarstedter Ampelmordprozess. Kolmey: „Der Rechtsstaat muss aufpassen, dass seine Grenzen nicht erreicht werden.“

    Auch Thomas Pfleiderer, Oberstaatsanwalt aus Hildesheim, spricht gegenüber „Panorama 3“ von einer gravierenden Zunahme des Problems.

    Sie regeln Straftaten innerhalb der Familie oder mit anderen Sippen selbst. Das geht bis hin zur Blutrache, dass sie die Leute liquidieren, die die Familienehre beschmutzt haben.“

    Sicherheitsbehörden attestieren kriminellen Mhallamiye eine hohe Gewaltbereitschaft. Nach Polizeiangaben mehren sich Straftaten vorwiegend in den Bereichen Körperverletzung, Bedrohungen, Diebstahl, Betrug, Raub und Rauschgiftkriminalität. Nicht immer erstatten Opfer Anzeige und selten werden Täter verurteilt. Einige Experten wie der Islamwissenschaftler Ralph Ghadban befürchten deshalb, dass die Bekämpfung der gewachsenen Strukturen nur noch in Teilbereichen möglich sein wird.

  40. Die Festnahme eines 18-jährigen Libanesen in Duisburg-Marxloh mobilisierte im Mai 2020 rund 200 Clananhänger, die sich der Polizei in den Weg stellten.

    Was macht die Polizei aber auch auf fremden hoheitlichen Gebiet?
    Dort herrscht Dar as-Salam, also Islamischer Staat mit Scharia.
    Es ist das Ziel vom friedlichen Islam, dies weltweit zu errichten.
    Dies ist seit 1400 Jahren bekannt.
    Da hat die ungläubige (und noch dazu nur Weiße!) deutsche Polizei nix zu suchen!
    Husch, husch, ins Körbchen!

    Angellahu MehrKill: Die Scharia gehört zu Duisburg, Essen und Dortmund

  41. die Scharia als den Weg Gottes Allahs

    Bitte!
    Allah, der Schutzheilige für Islamisten, Vergewaltiger, Rassisten und Faschisten hat nichts zu tun mit dem, was wir im Abendland unter „Gott“ verstehen!

    Ich bitte um Korrektur (zumindest in Zukunft)
    „Allah“ ist ein Eigenname und wird nicht übersetzt.

  42. Möglicherweise instrumentalisieren Clananhänger, denen der eigene Kontostand wichtiger ist als Verse im Koran,

    Oder die Clananhänger haben ihr Vorbild, den Räuber Mohammed, richtig verstanden.
    Mohammed war hauptberuflich Karawanenräuber und hat die Religion missbraucht um seinen krankhafte und kriminelle Räuberei, Vergewaltigung und Machtexpansion zu rechtfertigen.
    Ich finde, da kommen diese gläubigen Aktivisten ihrem Vorbild schon recht nahe. Ich gehe davon aus, dass diese Tiefgläubigen auch in der Moschee hoch geehrt werden ob ihrem vorbildlichem Lebenswandel.
    :mrgreen:

  43. Ist doch schön, wie Ausländer mittlerweile hier angekommen sind und sich so richtig heimisch fühlen..! Mittlerweile weiß man schon gar nicht mehr, was man mehr hassen soll: Unsere Goldstücke oder das gefährlich beschränkte deutsche Volk, das über die eigenen Sandalen stolpert und alles nachblökt, was man ihm vorseiert?! Wer jetzt nicht sieht, dem gehört es nicht mehr anders und man kann nur noch froh sein, wenn es einen selbst nicht trifft! Wegen der Dummheit anderer ins Gras beißen zu müssen wäre dennoch das Allerschlimmste!!

  44. @ Der boese Wolf 18. Juni 2020 at 12:48
    Gerald Grosz: Darf man vor dem Koran mehr Angst als vor Corona haben?

    Tja – Norbert Hofer sagte selbiges und bekommt nun Morddrohungen…
    https://www.krone.at/2174640

    KORAN-CORONA-VERGLEICH
    Hofer sieht sich nach Morddrohungen bestätigt

    FPÖ-Chef Norbert Hofer wird nach seinen Aussagen vom Dienstag, wonach der Koran gefährlicher sei als das Coronavirus, laut eigenen Angaben mit unzähligen Beschimpfungen und auch Morddrohungen in sozialen Medien überhäuft. Daran sei zu erkennen, dass seine Worte „nicht ganz unbegründet“ gewesen sein können, sieht sich der Parteiobmann in seiner Kritik bestätigt.

  45. Selbst schuld, würde die Polizei richtig durchgreifen, hätten diese Moslems wieder Respekt vor der Polizei. Wenn sie sich drohen, beleidigen, anspucken und angreifen lassen, obwohl sie geschult und bewaffnet sind, geschieht es der Polizei recht, was ihr von Moslems widerfährt.

  46. Mann in Regensburg auf offener Straße erschossen……..

    der Polizist labert immer nur von Männer…weiß jemand genauer bescheid ???

  47. „Die ich rief, die Geister
    Werd ich nun nicht los.“
    Könnte die Deutschland-Hasserin gesagt haben! Dreimal dürft ihr raten, wer das ist! 🙁 🙁 🙁

  48. Man kann es nicht fassen, wie diese kleine dicke Frau sich immer wieder durchsetzt und ihre Diktatur mit Hilfe von LINKEN, GRÜNEN, CDU/CSU festigt. Gibt es wirklich keine Politiker, die für die Wahrheit eintreten und Kritik an den katastrophalen Zuständen in Deutschland üben, den Willen und die Fähigkeit haben, die Dinge von Grund auf zu ändern?
    Hinzuweisen ist auf die fortgesetzte Masseneinwanderung von Muslimen, die unglaublich hohe Staatsverschuldung, die schwere Linkslastigkeit in Politik und Justiz, die fortgesetzte Einengung von Bürger- und Freiheitsrechten, der Hass und die Feindlichkeit der Regierung gegenüber den eigenen Bürgern, die Benachteiligung des eigenen Landes gegenüber der EU, die gerade in den letzten Monaten ihre Uneinigkeit und Zerrissenheit bewiesen hat.
    Weiterhin sind zu nennen der bewusst betriebene Bruch mit den USA, der besondere Hass auf Präsident Trump, die Flüchtlingspolitik insgesamt, die Millionen von Wirtschaftsflüchtlingen geradezu nach Deutschland lockt, etc.etc. Ältere Demokratien wie Australien entziehen kriminellen Ausländern die Staatsbürgerschaft und weisen sie aus. Nicht so in Deutschland. Hier werden sogar die IS-Rückkehrer wieder aufgenommen und bleiben trotz schwerster Verbrechen unbehelligt.
    Unterstützt wird diese linke Politik von den Medien und ihren hochbezahlten Machern, aber auch von Kirchenmanagern wie Bedford-Strohm (SPD).
    Die Islam-Unterwerfung nimmt groteske Formen an. So zum Beispiel wenn Frank-Walter Steinmeier den Muslimen besonders dafür dankt, dass sie sich in Corona-Zeiten hier an gesetzliche Vorgaben hielten – zumindest ein Teil von ihnen. Hierzu gehört auch, dass die Medien immer öfter islamische „Feiertage“ herausstellen, ohne zu erklären, warum z.B. der Ramadan überhaupt begangen wird.
    Dass diese „Religion“ in großem Umfang Christen unterdrückt, verfolgt, tötet – erfährt man von der Regierung kaum. Das interessiert den Außenpolitiker Maas nicht die Bohne. Wenn es jedoch um die guten Beziehungen zum Iran und zu den terroristischen „Palästinensern“ geht, kann sich der Präsident Steinmeier kaum zurückhalten: es wird beglückwünscht und sich devot an Gräbern verbeugt und die Falschen geehrt. Em ta sol – das ist für heute mal wieder alles!

  49. Kein Mitleid mit den Bütteln.

    Auch keine Hilfe oder Zusammenarbeit mehr.

    Das sind genauso Verbrecher wie Merkel und Co.

  50. Pforzheim Neu-Islamisdan 18. Juni 2020 at 14:17

    Völlige Zustimmung. Ca. neun von zehn Wahlberechtigten bekommen nun das, wofür sie sich entschieden haben (und meines Erachtens auch verdienen). Mit einem „Bunt Front!“ auf den Lippen in den Untergang.

    Hier sieht man deutlich in diesen hassverzerrten Visagen, was die Altparteien und ihre übermächtige Wählerschaft einzig und allein zur Raserei treibt: Das die AfD irgendwann einmal „zu mächtig“ werden könnte.

    https://pbs.twimg.com/media/EQe7Q8hX0AgmsCU?format=jpg&name=large

    https://www.bff-frankfurt.de/upload/a883_big.jpg

  51. dr.ngome 18. Juni 2020 at 11:33

    Wunderbare Waffen (non lethal), mit denen man Anarchisten und aufgehetzte Fremde schnell zur Räson bringt:

    In den USA besteht nun die Möglichkeit, das „Active Denial System“ unter Einsatzbedingungen an der Antifa auszutesten. Da möchte man doch mit Jean-Luc Picard ausrufen: „Energie!“

  52. dr.ngome 18. Juni 2020 at 11:22
    Zunächst einmal müssen ALLE Luxus-Wohnungen/Häuser plus Edellimousinen plus Bargeld plus Schmuck etc. der schwerkriminellen Inzucht-Clans beschlagnahmt werden.
    Dann müssen die Bürgerrechte nebst Staatsangehörigkeit aberkannt werden.
    Dann: auf Wiedersehen!
    ###
    FALSCH!
    Auf Nimmerwiedersehen!
    So wird ein Schuh draus!
    H.R

  53. Warum nennt man sie Siedlerethnien?

    Das sind Eindringlinge, die gemäß ihrer
    Raub- und Mordgebrauchsanweisung Koran
    in fremde Länder einsickern, um LANDNAHME
    zu betreiben.
    Siehe Sure 9, Vers 20:
    „Diejenigen, die glauben und auswandern und mit
    ihrem Gut und Blut für Allahs Sache kämpfen,
    nehmen den höchsten Rang bei Allah ein und sie sind
    es, die gewinnen werden.“

    Leute, lest den Koran und ihr wißt, was diese Moslems
    vorhaben !!!!!

Comments are closed.