Symbolbild.

Dienstagnacht traf ein 27-Jähriger gegen 23.40 Uhr auf der Rheindorfer Straße in Bonn-Beuel auf ein Trio „Dunkelhäutiger“. Die Männer hielten ihn an und forderten die Herausgabe von Bargeld. Der junge Mann weigerte sich. Nach kurzem Handgemenge gelang ihm vorerst die Flucht. Die drei dachten aber gar nicht daran ihre Beute entkommen zu lassen. Sie jagten ihr auserkorenes Opfer durch die Straßen.

Schließlich konnten sie den 27-Jährigen einholen und ließen ihrer Gewaltaffinität freien Lauf. Sie traten auf den Mann ein und prügelten ihn krankenhausreif. Danach seien sie über die Kaiser-Konrad-Straße in Richtung der B56 geflüchtet, heißt es.

Eine unmittelbar eingeleitete Nahbereichsfahndung der Polizei blieb erfolglos.

Die Täter werden im Polizeibericht wie folgt beschrieben:

  • Täter 1: Etwa 18-24 Jahre alt – ca. 182 cm groß – dunkelhäutig – schwarze, kurze und gelockte Haare
  • Täter 2: Etwa 18-24 Jahre alt – ca. 180cm groß – dunkelhäutig – schwarze, kurze und gelockte Haare trug dunkle Jacke, dunkle Jeans
  • Täter 3: Etwa 18-24 Jahre alt – ca. 175 cm groß – dunkelhäutig – schwarze, kurze und gelockte Haare – trug schwarze Sweatjacke, dunkle Hose

Schon seit Jahren überziehen diese und ähnliche Taten von, in der Systempresse verniedlichend „jungen Heranwachsenden“ genannten Tätern die Stadt. Bonn wurde von der Hautstadt Deutschlands zu einer der Hauptstädte des Verbrechens, wo Clan-Kriminalität und Migrantengewalt Alltag ist. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Nach zwei Stunden Gehirnwäsche durch den Staatsfunk glaubt er wieder, daß es soweit OK war.

  2. Ich habe gestern „The Purge“ auf Amazon-Prime geschaut. Und ich bin bestimmt nicht der Einzigste, der sich dabei gewünscht hat, dass man sowas mal in Deutschland machen möge – nur ein einziges Mal!
    Auf allen Straßen und Wegen, die in die Uckermark führen, würde es sich Tags zuvor wohl mächtig stauen, nicht zuletzt wegen des dabei mitgeführten schweren Bunker-brechenden Gerätes!

  3. Jo, und morgen und übermorgen und überübermorgen,
    wird man von ähnlichen Meldungen lesen.
    Der politische Wille zu einer Änderung der Verhältnisse,
    ist nicht gegeben,und das Volk,gewöhnt sich daran,
    es protestiert nicht,es steht nicht auf.
    Aber wehe,es geht um ein Wochenendfahrverbot für
    Motorräder,da geht alles, da kann man auch genügend Mitstreiter,
    gegen die geplanten Maßnahmen aufbieten.
    So kann man mit Fug und Recht behaupten,es ist doch alles
    gar nicht so schlimm,man nimmt es halt in Kauf,von den ,angeblich,traumatisierten
    Horden verletzt,vergewaltigt,beraubt oder gar ermordet zu werden,
    alles andere wäre ja eine Art von Alltagsrassismus,und der ist noch viel mehr
    Bäh,der geht ja gar nicht..!

  4. Es wird Zeit dass solche Individuen, bei Festnahme, am Tatort, zur Abschreckung Anderer, eine längere Zeit an Laternen befestigt werden. Früher nannte man es Pranger, hatte aber sowohl für das Individuum als auch für Andere eine oftmals heilende Wirkung

  5. Frage an die Staatsratsvorsitzende ( und natürlich an den Chef des Verfassungsschutzes ):“ War das eine Hetzjagd mit anschliessendem Raubüberfall, oder spielten da ein paar unbegleitete minderjährige Flüchtlinge mit einem Einheimischen nur das allseits bei Kindern beliebte Nachlaufen-Spiel ? „

  6. Hm, klingt nach Eritreern. Zwar sind die meisten kleiner und etwas dürr wirkend. Araber mit gelockten Haaren sieht man eher selten.
    Aber dunkelhäutig und schwarz ist in der Beschreibung ein deutlicher Unterschied. Oder ist das wieder wegen der mätternden black lives?

  7. @ikke 24. Juli 2020 at 17:13
    Es wird Zeit dass solche Individuen, bei Festnahme, am Tatort, zur Abschreckung Anderer, eine längere Zeit an Laternen befestigt werden. Früher nannte man es Pranger, hatte aber sowohl für das Individuum als auch für Andere eine oftmals heilende Wirkung
    +++++++++++
    Wie viele Pfähle und Käfige wollen Sie denn in der Innenstadt errichten? Es muss ja noch etwas Platz für die Marktstände bleiben. Und bedenken Sie bitte auch die hellen Stimmen der Menschenrechtsaktivistinnen! Wer am Pranger klebt, steht nicht für unterleibige Dienstleistungen zur Verfügung.

  8. Ist ja gegen Ende des Monats. Wann wird denn das HartzIV an die Gäste ausbezahlt?
    Und laufen denn die Drogengeschäfte nicht anständig?

  9. Triffst du auf Neger abends im Dunkeln
    so sei dir sicher sie wollen nicht munkeln.

  10. Nachschub! Kranke mohammedanische Brut wird auf unsere Kosten eingeflogen, damit sie auf unsere Kosten, aber für sie umsonst, in deutschen Krankenhäusern behandelt wird, um anschließend samt gleich miteingeflogener Sippe für immer in Deutschland bleibt:

    Ein Flugzeug mit 83 Menschen aus griechischen Flüchtlingslagern ist in Kassel gelandet. Es handelt sich um 17 kranke Kinder und einen Jugendlichen mit ihren Familien: 32 Erwachsene und 33 minderjährige Geschwister (18 Familien). Sie stammen aus Afghanistan, Irak, den Palästinensischen Gebieten, Somalia und Syrien. Insgesamt werden von den griechischen Inseln 243 behandlungsbedürftige minderjährige Flüchtlinge mit Familien in Deutschland erwartet, zusammen 928 Personen – 243 kranke Kinder, ihre Eltern und Geschwister.

    Mit Video der Ankunft, es wehen schon wieder schwarz vermummte Gespenster aus dem Flieger:

    https://www.hessenschau.de/gesellschaft/kranke-kinder-aus-griechischen-lagern-in-kassel-gelandet—hessen-nimmt-neun-fluechtlinge-auf,fluechtlinge-griechenland-kassel-100.html

    https://www.dw.com/de/kranke-fl%C3%BCchtlingskinder-fliegen-nach-kassel/a-54243523

  11. Stuttgart ist überall.

    Also erstmal nen Zornbrief schreiben, das hilft. 😉

    https://www.bild.de/politik/inland/mein-geld/drei-oberbuergermeister-schlagen-alarm-zornbrief-nach-krawallnacht-72048556.bild.html

    Boris Palmer (48, Grüne) aus Tübingen, Matthias Klopfer (52, SPD) aus Schorndorf und Richard Arnold (61, CDU) aus Schwäbisch Gmünd.

    Dann: „In jeder !!! Mittelstadt in Baden-Württemberg hat sich mittlerweile ein Milieu nicht integrierter, häufig mit Kleinkriminalität und Straftaten in Verbindung zu bringender junger geflüchteter Männer gebildet, das an Bahnhöfen und öffentlichen Plätzen zusammenkommt. Von diesen sind mittlerweile viele nicht mehr für Sozial- oder Integrationsangebote erreichbar.“

    +++

    https://www.bild.de/politik/2020/mein-geld/chicago-entfernt-kolumbus-statue-stadt-will-konflikte-verhindern-72047330.bild.html

    Die Stadt wolle versuchen, weitere Konfrontationen zwischen Polizei und Demonstranten zu vermeiden.

  12. https://www.rnd.de/politik/nazi-sommercamp-in-sachsen-uniformierte-madchengruppen-mit-rechten-symbolen-gesichtet-N437G6Q2XKNDKMD4VPLQCW5T54.html

    Was sagt der Sächsische Verfassungsschutz dazu?

    Die jungen Frauen in der Sächsischen Schweiz trugen nach Angaben des Sächsischen Verfassungsschutzes (LfV) als Ärmelabzeichen einen sogenannten Wotansknoten. Er ist ein Symbol der nordischen Mythologie und wird auch von Rechtsextremisten genutzt. Ein Personenzusammenschluss, der Uniformen mit diesem Symbol nutze, sei dem Verfassungsschutz aber nicht bekannt und stehe nicht unter Beobachtung, erklärte das LfV.

  13. Auf Spitzbergen ist wegen der großen Zahl an Eisbären das Tragen einer Schußwaffe für alle Einwohner verpflichtend. Wir sollten eine vergleichbare Regelung für ausschließlich autochthone Deutsche einführen. Zumindest solange bis Deutschland wieder sauber ist…

  14. Rückstandslos aus dem Land schreddern. Hier muss mit eisernen Besen gekehrt werden.

  15. So langsam kommt mir jedes Mitleid abhanden! Dieses verblödete Volk will es doch so! Man regt sich in Deutschland über jeden Firlefanz auf, aber nicht über die wichtigen Dinge! Da kommt man unweigerlich zu der Annahme, dass der Michel irgendwo einen ganz gewaltig an der Waffel hat..! Vermutlich war auch das Opfer ein BLM-Supporter und ist es auch nach der Tat! In seinem Bekannten- und Verwandtenkreis wird die Tat ebenfalls nicht hart genug einschlagen, um die Meinung zu ändern! Und in ganz Bonn ist es eh wohl interessanter, welches Schwe!n bei der AfD ist..! Herr, lass Pillen regnen – anders kommt man dem allem nicht mehr bei!!

  16. Sorry, ich meinte nicht schreddern, sondern kärchern (N. Sarkozy: „Dès demain, on va nettoyer la cité des 4000 au Kärcher“).

  17. Wieder ein Einzelfall, auf den sich die pervertierten Fremdenliebhaber ganz „erstaunt“ keinen Reim machen können und mich immer öfter an den Film „Ein Mann sieht rot“ denken lässt. Aber das war ein Film aus einem Amerika, das es nicht mehr gibt und das sich, wie Deutschland heute auch nicht mehr gegen aufgestachelte Brachialschwarze zu helfern weiß. Schwarze Tagediebe und Kriminelle, denen rassistische weiße Bessermenschen eingeredet haben, sie hätten ein Recht auf Gewalt gegen den „weißen alten Mann“ zu helfen weiß.
    Hier kommt der Normal-Sterbliche noch nicht mal an eine halbwegs brauchbare Schußwaffe zu seiner Selbstverteidigung ran.
    Also vergessen wir´s ganz schnell wieder…

  18. Diesen Phänotyp muss man gleich ausweisen.

    Etwa 18-24 Jahre alt – ca. 180cm groß – dunkelhäutig – schwarze, kurze und gelockte Haare trug dunkle Jacke, dunkle Jeans

  19. Wenn einem nachts solch ein Trio begegnet, muss man sofort die Strassenseite wechseln.
    Und die Glock 17 aus dem Schulterhalfter nehmen und sie entsichern.

  20. Babieca 17:33

    Menschen die um die halbe Welt reisen um am Ende ihrer Reise in Deutschland anzukommen sind weder Flüchtlinge noch Asylbewerber.

    LG aus Dänemark 😀

  21. Chemnitz verdreht, was machte man da für eine mediale Fake-Propaganda, als zwei Deutsche einen Migranten 10 Meter hinterherliefen, und nicht mal berührt haben, Ja Sieibert, wo sind Sie? Wie man sieht , hat man es mit hinterfotzigen Schweinejournalismus zu tun, leider sind solche Joiurnalisten nicht zur richtigen Zeit , am Richtigen Ort, um mal persönlich eine Hetzjagd mitzuerleben!!

  22. @vogelfreigeist 24. Juli 2020 at 17:56

    Es dauert 30 Jahre, bis es aus den USA zu uns rüberschwappt. Gut, in diesem Fall 50 Jahre.

  23. Nix besonderes mehr … Merkelgäste halt.
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.streit-am-s-bahnsteig-stetten-beinstein-27-jaehriger-beisst-41-jahre-altem-mann-fingerkuppe-ab.8019ca7c-1708-4ebf-8d80-723a9e93a644.html

    hier traut man sich die Herkunft nicht zu vermelden.

    Hier erfährt man dann wer, wie was …
    https://www.zvw.de/blaulicht/s-bahn-haltestelle-stetten-beinstein-27-j%C3%A4hriger-bei%C3%9Ftmannteil-des-fingers-ab_arid-185327

    So langsam ein Albtraum was in dem einst so schönen Deutschland abläuft.

  24. Juliane Caesar
    24. Juli 2020 at 18:06
    Und diesem Wirrkopf haben wir es zu verdanken:…
    ++++

    Erst dachte ich, es ist ein Hackeklotz.
    Nach genauerem Hinsehen ist es doch unsere Zonenmastgans!
    Schlechte Politik macht häßlich, wie man deutlich sehen kann! 🙁

  25. Der arme Junge kannte wohl nicht den alten Raggae Song:

    I was walkin‘ down the street, concentratin‘ on truckin‘ right
    I heard a dark voice beside of me
    And I looked ‚round in a state of fright
    I saw THREE faces, one mad; THREE brothers from the gutter
    They looked me up and down a bit and turned to each other

    Well, he looked down on my silver chain
    He said: ‚I’ll give you one dollar‘
    I said: ‚You’ve got to be jokin‘, man
    It was a present from my mother‘
    He said: ‚I like it, I want it, I’ll take it off your hands
    And you’ll be sorry you crossed me

    You better understand
    That you’re alone (a long way from home)‘.

    https://www.youtube.com/watch?v=D2Ey-h-KUXA

    Früher, als es noch Rassismus gab, da wäre ihm so ein Fehler nicht passiert!

  26. .
    .
    Ex-Bundes-Gauckler:
    .
    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    .
    .
    Es wird die Zeit kommen müssen, wo wir Deutsche Waffen tragen um uns und unsere Familie gegen diese bestialischen, gewalttätigen illegale Merkel-Asylanten erwehren zu können.
    .
    Dieses Merkel-Regime will uns nicht davor schützen.. ganz im Gegenteil!

    .
    ..
    WLM!
    WLM!
    WLM!
    WLM!

  27. Klingt ein wenig nach Kalergi-Plan:

    https://www.spiegel.de/geschichte/us-geschichte-ist-donald-trump-der-erste-rassist-im-weissen-haus-a-bab58a95-108c-46c4-b1f9-5ac834ce78d9

    Als Theodore „Teddy“ Roosevelt 1909 nach zwei Amtszeiten das Oval Office räumen musste, war er längst noch nicht bereit, sich aufs Altenteil zu begeben. Mit Reden und Artikeln, die um seine großen Themen kreisten und der politischen Diskussion weiter Futter liefern sollten, hielt er sich im öffentlichen Bewusstsein: Um die Bewahrung der Umwelt ging es da, um die sozialen Probleme der USA – und ebenso darum, wie man das „Neger-Problem“ nachhaltig lösen könnte.

    Vor allem aber war er ein ausgesprochener Fan der Eugenik – auch und gerade in Bezug auf „rassische“ Fragen. Obwohl ein vehementer Gegner der Sklaverei, lag ihm nichts ferner als Gleichstellung der „Rassen“. Den schwarzen Bevölkerungsanteil der USA hielt Roosevelt vor allem für ein zu lösendes Problem.

    Klar sei es bedauernswert, wenn diese „mulattisierte“, nicht mehr ganz weiße Bevölkerung auf diese Weise ein wenig „geschwächt“ würde, erklärte Roosevelt weiter. Aber zur Vermischung komme es lediglich im untersten Drittel der Gesellschaft. Zudem sei das dem Zustand einer in Rassen geteilten Bevölkerung mit allen damit einhergehenden Gefahren vorzuziehen.

  28. Wir wissen doch alle, das auf tausend Überfälle von Migranten auf Deutsche, die keine Sau interessieren, ein kleiner Zusammenstoß in die andere Richtung sofort Lichterketten und die Jagt gegen „RächtZ“ beginnt.
    Nur wenn es gar nicht anders geht ruft man die Polizei, da wird man dann auch noch diskreditiert und wenn dann noch einer von den Kriminellen sagt : „Der hat Kanacke gesagt“, ab da kann man dann auch noch den Geldbeutel aufmachen um das Pack zu entschädigen.
    Die meisten Opfer gehen doch gar nicht mehr zur Polizei.
    Die sind mit ganz anderen Dingen beschäftigt….wo, man weiß es nicht….für Repressalien gegen die indigene Bevölkerung oder so….

  29. Was ich nicht verstehe, ist der Umstand, dass er junge Mann sich zunächst befreien konnte und durch mehrere Straßen lief, bevor das Gewalttrio ihn erwischte und keine Menschenseele anscheinend eingriff! Es war noch vor Mitternacht, sind dort dann die Straßen total leer??? Es müssen doch noch Zeugen vor Ort gewesen sein. Die Täterbeschreibung ist nutzlos, passt auf Tausende Typen of colour!

  30. Ich freue mich über die bunte Vielfalt. Alleine in unserer Staat haben wir das große Glück Rentensicherer aus 103 Nationen versorgen zu dürfen.

    Es quietscht und knarzt in der Stadtkasse und auch im Landkreis werden die Mittel trotz Gelddruckerei und Inflationsanheizung über die Schundwährung Euro knapp.

    Mir ist klar, daß sich Arbeiten und Sparen nicht mehr lohnen. Ich mache daher nicht länger den Blödel sondern halte seit einiger Zeit als Kassyrer im vorgezogenen Ruhestand auch die Kralle auf.

    Für diesen Staat rühre ich keinen Finger mehr. Sollen die Linken die Zeche zahlen. Ich will lieber noch was herausholen, solange das noch geht.

    Für den Traum vom lebenslangen leistungslosen Luxus junger Afrikaner und Araber sollen andere sich den Arsch aufreißen.

  31. Merkel wird ihre Sprechpuppe Seichbert hier aber garantiert keinen Kommentar zu dieser Hetzjagd abgeben lassen.

    Der darf nur von Hetzjagden sprechen, wenn diese Hetzjagden erfunden sind und Deutschen in die Schuhe geschoben werden, um das Staatsvolk klein, brav und folgsam zu halten.

    „Unsere Demokratie“ in Reinstform.

  32. Die Leute in Bonn lassen sich das gefallen.
    Die Leute in Stuttgart lassen sich das gefallen.
    Die Leute in Frankfurt lassen sich das gefallen.
    Die Leute in Ludwigsburg lassen sich das nicht gefallen.

    Die Leute in Löbau (Ostsachsen) LASSEN SICH DAS NICHT GEFALLEN:
    https://www.hitradio-rtl.de/beitrag/demo-gegen-gewaltattacken-in-loebau-656917/
    https://www.facebook.com/pages/category/Politician/Mario-Kumpf-AfD-2282802868643698/

    Es waren ca. 500 – 600 Bürger aus Löbau und Umgebung auf dem Altmarkt.

  33. nicht die mama 24. Juli 2020 at 20:32

    Merkel wird ihre Sprechpuppe Seichbert hier aber garantiert keinen Kommentar zu dieser Hetzjagd abgeben lassen.
    —————————————————————————————

    Steffen Seibert……
    Das ist kein Name……das ist ein kompletter Satz ! ! !

  34. Rheinlaenderin 24. Juli 2020 at 21:58
    Ich wundere mich, dass die ganzen Rassismus-Schreier nicht schon längst gefordert haben, dass sich das „Weiße Haus“ in „Black- and White-House“ umbenennen muss.

    ————————————————————————————————————————–
    Also für mich persönlich hiess dieses Gebäude genau mit Einzug von Barracken-Obama
    „ONKEL TOM´S HÜTTE“

  35. Ich bin empört und es macht mich absolut fassungslos, solche Meldungen aus unseren Städten.
    Sprachlos macht mich das, mir fehlen die Worte und ich fühle mich schuldig, ja schuldig fühle ich mich… warum tun diese jungen Männer sowas im reichsten Land der Welt?

    Genau… weil sie keinen eigenen GARTEN!!! haben!!!

    Spendet endlich eure Gärten mit Pool und eure Töchter ebenso an diese rechtschaffenden neuen Mitbürger, damit sie auch menschenwürdig leben können und nicht des nachts auf unseren Strassen den Wohlstand jagen müssen, der Ihnen in unserem reichen Land verwehrt bleibt.

    Wir sind solche egoistischen Kolonialschweine, immer noch Nazis im Geiste, wir haben jeden Dolchstoss verdient, wir sind so SCHEISSE!!!

    Ironie dann mal aus…

    So oder so ähnlich tickt es dann wohl in den Gehirnwindungen von diversen Soziologen und Gewaltforschern, in den vielen grünverschimmelten Köpfen des grünlinks-wohlstandsbesoffenen Klientel. Das macht mich immer wirklich sprachlos.

  36. @Elijah 24. Juli 2020 at 17:57
    Schon wieder Hetzjagden. Die Presse wird aber schweigen.
    ______________________________________________________

    Die Vermutung liegt absolut nahe. Wenn überhaupt: es wird kaum oder nur partiell irgendwie-,wo durchdringen und dann das Thema hektisch totgeschwiegen bzw. begraben. Da , wie wir ja gebetsmühlenartig „gelehrt“ bekommen : E-i-n-z-e-l-f-a-l-l . Und zwar ein E-i-n-z-e-l-f-a-l-l von tausenden und aber tausenden.
    Man stelle sich diese Situation mal in umgekehrter Weise vor : Deutsche wären Merkels Pacht – Goldstück hinterhergejagt. Was gäbe das für einen hysterischen Aufschrei – Taube würden hörend – Blinde sehend.
    Aber so ist das. Auch hier ist 1 + 1 nicht immer = 2

    Wieder ein Fall, der einen nur noch den Kopf schütteln lässt.

  37. @Realistig 24. Juli 2020 at 19:57
    Was ich nicht verstehe, ist der Umstand, dass er junge Mann sich zunächst befreien konnte und durch mehrere Straßen lief, bevor das Gewalttrio ihn erwischte und keine Menschenseele anscheinend eingriff! Es war noch vor Mitternacht, sind dort dann die Straßen total leer??? Es müssen doch noch Zeugen vor Ort gewesen sein. Die Täterbeschreibung ist nutzlos, passt auf Tausende Typen of colour!
    _____________________________________________________

    Da gab es vor kurzem, Anfang Juli, hier bei PI News, den Bericht der jungen Frau mit ihrem Hund in der Berliner S-Bahn, als das Merkel – Goldstück sie verbal attackierte, regelrecht bedrohte und mitfahrende Gäste ( auch männliche ) nicht !!! eingriffen oder zumindest irgendwie versuchten, zu helfen. Manche Kommentatoren befanden zu diesem Thema , dass dies eine verständliche Reaktion der Mitfahrenden gewesen sei , sie hätten der jungen Frau auch nicht geholfen…einem anderen wäre es sogar egal gewesen wenn die junge Frau zu Tode gekommen wäre . Er wäre ganz seelenruhig aus dem S- Bahn -Waggon raus, an der Toten vorbeispaziert.

    Das zum Thema Zivilcourage. Man kann sich nur noch selbst schützen. Man ist auf laaaanger weiter Flur inzwischen gaaanz allein.

    Ein neues Bild der menschlichen Gesellschaft wurde erschaffen.

  38. @Santa Maria 25. Juli 2020 at 10:06
    Da gab es vor kurzem, Anfang Juli, hier bei PI News, den Bericht der jungen Frau mit ihrem Hund in der Berliner S-Bahn, als das Merkel – Goldstück sie verbal attackierte, regelrecht bedrohte und mitfahrende Gäste ( auch männliche ) nicht !!! eingriffen oder zumindest irgendwie versuchten, zu helfen. Manche Kommentatoren befanden zu diesem Thema , dass dies eine verständliche Reaktion der Mitfahrenden gewesen sei , sie hätten der jungen Frau auch nicht geholfen…
    +++++++++
    Aber den Hintergrund eines solchen Statements haben Sie nicht ignoriert?
    Merkel wurde von über 80 Prozent der Deutschen gewählt, größtenteils weiblichen Geschlechts. Die Wähler der Grünen sind praktisch ausschließlich Frauen (gut, ein paar unwissende Schwule und Weiß-nicht-ob-ich-Schlitz-oder-Zipfel-Hab sind noch dabei). Frau Merkel setzt die grüne Agenda praktisch 1:1 um.
    Die Aussage des Verzichts auf Zivilcourage: Sei glücklich! Du bekommst, was du gewählt hast!

  39. Ich bin stinksauer. Es passiert noch zu wenig. Elende Drecksbande strengt euch besser an. Damit der Schlafmichel aufwacht.
    Hoffentlich gehts heute in mindestens 2-3 Städten rund. Richtig gewalttätig. Anders kapieren die völlig verblödeten Gutmenschen nix.
    Und noch eins ihr IQ-gekürzten hirnlosen Fleischmassen. Geht gefälligst in Stadtviertel, in denen man euch mit Klatschen und Teddybären begrüßt.
    Die wollen euren Kulturbetrieb intensiv kennenlernen.

  40. @Blue02 25. Juli 2020 at 11:37

    @Santa Maria 25. Juli 2020 at 10:06
    Da gab es vor kurzem, Anfang Juli, hier bei PI News, den Bericht der jungen Frau mit ihrem Hund in der Berliner S-Bahn, als das Merkel – Goldstück sie verbal attackierte, regelrecht bedrohte und mitfahrende Gäste ( auch männliche ) nicht !!! eingriffen oder zumindest irgendwie versuchten, zu helfen. Manche Kommentatoren befanden zu diesem Thema , dass dies eine verständliche Reaktion der Mitfahrenden gewesen sei , sie hätten der jungen Frau auch nicht geholfen…
    +++++++++
    Aber den Hintergrund eines solchen Statements haben Sie nicht ignoriert?
    Merkel wurde von über 80 Prozent der Deutschen gewählt, größtenteils weiblichen Geschlechts. Die Wähler der Grünen sind praktisch ausschließlich Frauen (gut, ein paar unwissende Schwule und Weiß-nicht-ob-ich-Schlitz-oder-Zipfel-Hab sind noch dabei). Frau Merkel setzt die grüne Agenda praktisch 1:1 um.
    Die Aussage des Verzichts auf Zivilcourage: Sei glücklich! Du bekommst, was du gewählt hast!
    ______________________________________________________________

    Ich ignorier nichts. Das können Sie mir absolut glauben. Nur pauschal und somit zusätzlich auch noch das Opfer verhöhnend z.B. dieser Frau und damit auch anderen Opfern zu sagen „Pech gehabt, weil Du / Ihr habt es selbst so gewollt , weil gewählt – nun seht zu“ .
    Die Taten schon an sich, als auch anschließend solche Argumente zu lesen, lassen einem das But in den Adern gefrieren.

    Folgendes monierte ich auch bei dem älteren Artikel – was, wenn diese junge Frau oder aktuell hier , dieser junge Mann, nicht die „falschen“ gewählt haben. Fällt das dann trotzdem unter die Rubrik „Pech gehabt“….Diese Frage möchte man stellen dürfen. Oder was, wenn man selbst oder ein eignes Familienmitglied betroffen gewesen wäre…Und selbst, wenn sie alle die „falschen“ aus Unwissenheit und jahrelanger Hirnwäsche wählten- dann haben sie Pech gehabt und es geschieht Ihnen recht ?!? Nein -sage ich wiederholt. Niemanden passieren solche Art Geschehnisse in ihrem Leben recht.
    Ein etwas anderes, leicht abgewandeltes Beispiel – Wenn ich mein Kind vor einer Gefahr warne, aber es schlägt aus kindlicher Naivität oder aus einer Art unterbewusster Abenteuerlust meinen Rat in den Wind -es kommt zu dem prophezeiten Vorfall mit vielleicht extremen Folgen – sage ich auch zu meinem Kind „Pech gehabt.“? Ich wäre am Boden , passierte meinem Kind etwas …so und ! so….

Comments are closed.