Die „vier Sparsamen“ der EU, die Regierungschefs Österreichs (Sebastian Kurz), Schwedens (Stefan Löfven), der Niederlande (Mark Rutte) und Dänemarks (Mette Frederiksen), sind nicht einverstanden mit den Plänen Merkels und Macrons, wenn wohl auch aus unterschiedlichen Gründen.

Merkel und Macron hatten bereits vor dem jetzigen EU-Gipfel beschlossen: Die EU-Kommission sollte 500 Milliarden Euro Schulden aufnehmen und diese teils als Zuschüsse, teils als Kredite an die EU-Länder vergeben, die am stärksten von der Corona-Krise betroffen sind. Im Laufe von 20 Jahren sollten diese Schulden dann zurückgezahlt werden. Von der EU und damit also von ihren Beitragszahlern, 27 Prozent von Deutschland. So der Plan der beiden, „um politische Handlungsfähigkeit“ zu beweisen.

Etwas verschämt erwähnt der Artikel der Deutschen Welle am Ende noch die Kritik der AfD-Fraktion, dass der Plan gegen Recht und Gesetz sei, da es laut Artikel 311 der EU-Verträge ein Verschuldungsverbot für EU-Institutionen gebe.

Das also war die Ausgangslage für die derzeit in Brüssel stattfindenden Verhandlungen, oder sagen wir besser: die Vorgabe von Merkel und Macron. Beide hatten sich dabei wohl irgendwie als Sonnenkönigspaar gewähnt, als absolute Herrscherin und Herrscher. Die Absegnung ihrer getroffenen Entscheidung wurde still vorausgesetzt, lediglich eine Formsache sozusagen. Doch es klappte nicht wie geplant.

Insbesondere  vier EU-Staaten verweigern den Gehorsam und fühlen sich nicht an das Diktat der beiden Achsenmächte gebunden, es sind die so genannten „sparsamen“ Länder – Österreich, Niederlande, Schweden und Dänemark. Die halten Merkel und Macron ein eigenes Angebot entgegen, bei dem insbesondere „Zuschüsse“ geringer ausfallen und nur kontrolliert und überprüfbar an die Südländer vergeben werden sollten.

„Widerstand aus Prinzip“ analysierte das Heute-Journal vom 19.07. (Minute 6:00) gestern diese trotzige Reaktion der Länder. Österreichs Kanzler Kurz brachte es so auf den Punkt (Minute 2:39):

Sie wissen doch, wie’s läuft in der Europäischen Union. Früher war’s so, dass Deutschland und Frankreich etwas auf den Tisch gelegt haben und dann haben’s alle anderen abgenickt.

Aber nicht nur „Widerstand aus Prinzip“ macht das ZDF bei den Unfolgsamen aus, es gebe auch noch einen zweiten Grund (6:25). Insbesondere der niederländische Regierungschef Mark Rutte müsse sich bei den nächsten Wahlen Auseinandersetzungen mit „rechtspopulistischen Parteien“ liefern. Sprich: Sich für das Geld verantworten, welches er auf Merkels Wunsch hin als „Zuschuss“ an die südlichen EU-Länder verschenken soll. Das Volk hat dort im nächsten Frühjahr die Möglichkeit, darüber zu entscheiden, ob der niederländische Haushalt Merkels und Macrons Wünsche zu bedienen hat oder nicht. In manchen Ländern scheint die Demokratie noch zu funktionieren.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

72 KOMMENTARE

  1. Alle wissen es dass Merkel die Büchse geöffnet hat
    Abertausende haben sich hier eine neue Identität erschlichen
    Mörder, Kinderficker, Sexualstraftäter aus allen shitholes der Welt haben hier Dank Merkel eine neues Vollkasko Paradies bekommen
    Sie dürfen hier auf Merkels Geheis töten und vergewaltigen und das Volk hält dafür gerne still

    ich verachte alle die Merkels System stützen

  2. „Mark Rutte müsse sich bei den nächsten Wahlen Auseinandersetzungen mit „rechtspopulistischen Parteien“ liefern. Sprich: Sich für das Geld verantworten, welches er auf Merkels Wunsch hin als „Zuschuss“ an die südlichen EU-Länder verschenken soll. Das Volk hat dort im nächsten Frühjahr die Möglichkeit, darüber zu entscheiden, ob der niederländische Haushalt Merkels und Macrons Wünsche zu bedienen hat oder nicht.“

    https://www.maurice.nl/peilingen/2020/07/19/de-stemming-van-19-7-2020/

    NL-Populisten = PVV + FvD = 30 Sitze = 150/30 = 20%

    AfD jetzt bei 9%, aber auch in Deutschland ist das Potenzial mindestens bei 20%, voraus gesetzt prof. Meuthen setzt sich durch mit seine „rechte CDU“. Euro-kritisch aber nicht Dexit. Auch nicht die Energiewende total abfackeln, sondern abmildern. Deutsche Leitkultur, null Einwanderung, Abschaffung Asyl fuer die dritte Welt –> flott 20% und wirkliche Veraenderung weil eine Koalition mit CDU unausweichlich wird, genau wie in Oesterreich OVP und FPO schon zusammen in der Regierung waren. Noch dazu ein Zusammenbruch der USA und der Multikult ist fuer allemal vergessen.

  3. Beim EU-Gipfel will Merkel wieder Milliarden Steuergelder verschenken. Hauptsache Deutsche haben nichts davon.

  4. Und Finnland wacht auch auf. Diktatorin Merkel kann abdanken. Originalsatz Merkel: „Deutschland muß noch mehr zahlen, sonst wird Deutschland zu stark.“ Mehr Verachtung fürs eigene Land geht fast nicht mehr.

  5. diese Menschen mit Ihrer Herzlichkeit

    Merkels neue Welt ist da:

    Streit in Freizeitpark eskaliert: 13 Menschen werden leicht verletzt
    Aktualisiert am 20.07.2020, 15:48 Uhr

    Bei einem aus dem Ruder gelaufenen Streit zwischen Großfamilien sind im „Holidaypark“ bei Haßloch (Rheinland-Pfalz) 13 Menschen leicht verletzt worden.

    shithole Germany

    an Alle in der EU: Merkel ist der Teufel

  6. @ tomaat
    Rechte CDU? Dann lies mal die Wahlplakate der CDU vor Merkel. Heute wären das alles rechtsextreme Parolen. Eine rechte CDU ist mittlerweile zu wenig, wenn man hundertausende bereits abgelehnter Asylantragsteller wieder ausweisen will. Geschweige denn, daß man den ganzen Saustall ausmisten will.
    Zur Erinnerung: Holzklasse sollen die Deutschen fliegen. Abgeschobene Asylbewerber sollen pro Flug maximal 2 Stück sein. Aber mit Linienflug. Was für ein Irrsinn.

  7. Mein Vorbild zum Thema Ausweisung ist Dubai.
    Wer in Dubai als Ausländer arbeitslos wird, hat genau 4 Wochen Zeit sich einen neuen Job zu suchen. Sonst Heimflug.
    Wer sich etwas zu schulden lassen kommt, wird ratz fatz am Arbeitsplatz oder wo er gerade gefunden wird geschnappt und direkt ins Flugzeug gesetz und Richtung Heimat evakuiert.
    Die wissen genau, wie man mit den Kriminellen umgehen muß.
    Das spart Kosten und schreckt ab.

  8. Das Ganze ist ein Ober-Fake.
    Wie wurden denn die Bedarfe der einzelnen Südländer ermittelt?
    Wie kommt man auf 750 Milliarden?
    Nichts wurde erklärt.
    Außderdem ist dort nichts „wieder aufzubauen“.
    Ich habe beruflich u.a.mit italienischen, französischen und spanischen Autozulieferern zu tun.
    Das sind zum Teil kleinere 20 Mann Firmen, aber auch Mittelständler 100-500 MA,
    und auch Konzerne mit diversen Geschäftsbereichen und weltweiten Fabriken, mit tausenden
    von Mitarbeitern.
    Da ist nichts kaputt, wie auch, es gab weder Krieg noch Erdbeben.
    Und falls durch Corona wirklich Leute gestorben sind, kann man die mit Geld auch nicht zurückholen.
    Nach dem Shutdown sind die schon wieder alle voll am produzieren.
    Ein Mitarbeiter eines großen italienischen Herstellers sagte mir, das alleine Daimler bereits wieder 80% seines vor Corona Volumens erreicht hat.
    Deren größten Sorge sind die nun bervorstehenden Sommerferien/ Urlaub, traditionell ist der August komplett geschlossen, dieses Jahr wird man das aber wohl ändern müssen.

  9. Die Steuerzahler der „Sparsamen Vier“ und Deutschlands sollen die Renten und den Lebensstandard in den EU-Bongo-Bongo-Staaten Griechenland, Italien, Spanien, Portugal und Frankreich finanzieren!

    Ich glaube, mein Schwein pfeift!

    Hat die Zonenmastgans irgend etwas starkes geraucht?

  10. .
    .
    Das deutsche Volk ist IMMER der Verlierer..
    .
    durch das Merkel-Regime..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger
    .
    EU heißt: Am Ende zahlt immer Deutschland
    .
    Eine andere Überzeugung hingegen, die ebenfalls die Rolle der Vorzeige-Deutschen betrifft, könnte sich schon bald einmal mehr als wahr erweisen: Wenn Brüssel mehr Geld braucht, appelliert es an das Verantwortungsbewusstsein aller Hauptstädte – und am Ende zahlen immer die Deutschen.
    .

    https://www.welt.de/wirtschaft/article195241201/EU-heisst-am-Ende-zahlt-immer-Deutschland.html

  11. einerderschwaben
    20. Juli 2020 at 17:36
    Alle wissen es dass Merkel die Büchse geöffnet hat …
    ++++

    Igittegitt!
    Wer will denn das wissen?
    Merkel ist 66 Jahre alt und so häßlich wie ein Hackeklotz!

    Ich darf doch wohl bitten!

  12. Ich muss Frau Dr. Merkel in Schutz nehmen.

    Obwohl sie eine promovierte Physikerin sein soll, hat sie seit ewigen Zeiten völlig offensichtlich Probleme mit Zahlen und Grössenordnungen. In jeder Hinsicht. Ob es Deutschlands Anteil am Klima Ausstoß ist oder die notwendige Grundlast, um Deutschlands Energieversorgung stabil zu halten, oder wie hier um zu verschenkende Finanzen.

    Ich bin sicher, sie begreift nicht einmal intellektuell den Unterschied zwischen 500 und 400 Milliarden Euro. Es sind halt alles irgendwelche Summen, die von irgendwo herkommen, die irgendwo hingehen und die für sie das Mittel sind, sich die Bewunderung fremder Leute einzukaufen.

    Es gibt sogar einen Fachwort für die Unfähigkeit, überhaupt etwas mit Zahlen anzufangen. Für mich zählt Frau Dr. Merkel ganz offensichtlich zum Kreis der Betroffenen, die aus intellektuellen Gründen kein Gefühl für eine Verhältnismäßigkeit entwickeln können. Es ist einfach „viel Geld“ und „da Deutschland reich ist haben wir es ja“.

    Außerdem ist der dankbare Blick der Empfänger großer Schecks für Frau Dr Merkel immer das höchste der Gefühle. Wenn das auch noch triefende Neger Augen sind, flippt sie völlig aus.

  13. zarizyn
    20. Juli 2020 at 17:52
    Das Ganze ist ein Ober-Fake.
    Wie wurden denn die Bedarfe der einzelnen Südländer ermittelt?
    ++++

    Wer am lautesten schreit, bekommt am meisten!
    Also Conte und Macron!

  14. Wer den Presseclub am Sonntag gesehen , der müsste eigentlich Wissen , dass es nicht um Milliarden geht , sondern wie der Chefredakteur der „ Welt“ sagte : … es geht um 1,8 Billionen Euro .
    Das nenne ich nur noch Wahnsinn .
    Für diese Summe ist es allemal besser, diese verkorkste EU mit diesem Geld einfach abwickeln . Wer hat eigentlich den Souverän in Deutschland befragt , ob er diese EU eigentlich will ? Niemand … und das ist an und für sich schon GG – Widrig .

  15. „Geld drucken- da sind DIE dicke da!“
    Aber in Deutschland rumjammern, das die „Staatspensionisten“ aller Art „zu teuer wären“!
    Ja, liebe deutsche Polizisten, auch die mit „Migrationshintergrund“!… leider lebt auch Ihr im „Pensionsalter“ vom „Gelddrucken“. Schon bewußt geworden?
    Bin kein Ökonom, aber ein Menschlein mit (noch) klarem Verstand:
    Das, Freunde, sind Zustände wie im versifften Afrika, unter irgendeinem „Diktator“.
    Sich über Rechner, Ökonomen und echte Staatsmänner aufzuregen… innerhalb der „EU“… das ist schon medizinisch bedenklich. Aus meiner Sicht ….!!!!

    Es wird diese beiden Verbrecher (*in) nicht in geringster Weise anheben. Man müsste ja Anstand und Hirn haben. Wenn beides verlustig ist … Fall für unsere Zunft!

    Z.A.

  16. .
    .
    Armut….dank des Merkel-Dreckregimes..
    .
    HUNDERTE MILLIARDEN deutsches Steuergeld für illegale Asylanten, fremde Staaten und EU-Regime….. ABER deutsche Rentner leben in Armut und können oder sollen verrecken.
    .
    Ich hasse dieses Merkel-Dreckregime..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Altersvorsorge
    .
    Millionen Bürger betroffen:
    .
    Weniger als 1000 Euro Rente trotz 40 Jahren Arbeit

    .
    In Deutschland erhalten 2,4 Millionen Rentner trotz 40 oder mehr Beitragsjahren eine Rentenzahlung von weniger als 1000 Euro im Monat. Das reicht gerade in teuren Ballungsgebieten kaum zum Leben. Besonders fatal, wenn Betroffene nicht zusätzlich privat vorgesorgt haben. Dabei ist das nicht allzu kompliziert.
    .
    Millionen Bundesbürger beziehen unter 1000 Euro Monatsrente, obwohl sie 40 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt haben. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der Nachrichtenagentur AFP in Berlin vorliegt. Jeder dritte Rentner mit mindestens 40 Beitragsjahren bleibt demnach unter diesem Grenzwert.
    .
    https://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/rente/altersarmut-weniger-als-1000-euro-rente-trotz-40-jahren-arbeit-millionen-sind-betroffen_id_12143753.html

  17. Der einzige, der noch Anleihen aus Italien kauft, das ist die EZB. Damit ist Italien pleite. Die EZB drückt weiter einfach auf einen Knopf und verschenkt Euros.
    Den anderen Pleite-Ländern geht es nicht viel anders.

    Auf der anderen Seite geht es den Privathaushalten in diesen Ländern viel besser als den Privathaushalten in Deutschland.

    Das heißt, man hat mal wieder eine Möglichkeit gefunden. von anderen Ländern zu leben.

    Früher nannte man das Ablasshandel

  18. Von 27 Regierungschefs sehe ich deren 26, welche sich für die Interessen ihres Landes einsetzen. Da gibt es die Südländer wie Frankreich, Italien, Spanien oder Portugal, welche möglichst viele Geldgeschenke wollen. Da gibt es jene wie Ungarn und Polen, welche das Geschenk dankbar annehmen, aber aufgrund guter Politik gar nicht nötig haben, aber sich auch nicht dreinreden lassen wollen und dann gibt es noch jene Länder wie die Niederlande, Österreich oder die Skandinavier, welche das alles bezahlen müssen und deswegen möglichst wenig Geschenke wollen.
    Nur eine Regierungschefin tanzt aus der Reihe: Merkel! Obwohl sie im Interesse der Deutschen an möglichst wenig Transferzahlungen haben müsste, ist sie deswegen nicht etwa auf den Süden sauer, sondern auf Rutte, der verhindern will, dass unter anderem die Deutschen mit Steuerzahlerhintergrund noch mehr bluten müssen.

  19. Ach so … es sind wohl deshalb 1,8 Billionen , weil diese Summen jedes Jahr und zwar bis 2027 bezahlt werden sollen …wenn ich das richtig bei dem Presseclub verstanden habe . Wer kann das ordentlich recherchieren?

  20. Nach ihrem pompeusen und feudalen Empfang auf Schloss Herrenchiemsee durch den bayerischen Schlossmaster ist Merkel wieder oben auf.
    Sie ist voller Zuversicht, Deutschland endgültig zu abzuschaffen – nun sogar mit Söder! Wer hätte das je gedacht?
    Bleibt die Hoffnung, dass wenigstens ihre Widersacher auf der europäischen Ebene diese Frau abkanzeln – hier in Deutschland ist keiner weit und breit zu sehen, der sie stoppt und vor Gericht bringt!


  21. .
    .
    Arbeiten und Steuern zahlen in DE lohnt sich nicht mehr..
    .
    Für wenn…. für was noch…?
    .
    Ich kann es keinem mehr raten (auch jungen Deutschen) arbeiten zu gehen..
    .
    .

  22. Man sieht bei den sog. Sparsamen Vier dass eine starke konservative Partei daheim dafür sorgt, daß Politiker nicht hat mehr so leicht das Vermögen und das Geld ihrer Steuerzahler in Brüssel verschenken.
    Ginge es nach Frau Merkel und ihrer Abnicken-Riege von CDU/CSU, so hätte Deutschland schon längst freiwillig die 750 Milliarden an die Italiener und Spanier verschenkt und wahrscheinlich noch 250 Milliarden freiwillig draufgelegt.
    Wie so etwas läuft haben die rückgratlosen Sesselbeschwerer von CDU/CSU doch schon bei der Griechenland-Krise unter Beweis gestellt.
    Wenigstens regt sich jetzt in einigen nördlichen Ländern Widerstand gegen die Ausplünderung und Ausbeutung der eigenen Bevölkerung zugunsten eines endlosen „dolce Vita“ mit möglichst wenig Arbeit, völliger Unfähigkeit und unendlicher Korruption auf allen Ebenen.
    Italien ist seit seiner Gründung ein „failed State“ und unhaltbar verloren.
    Spanien und Griechenland Heiland sind keinen Deutschen besser.
    Jeder Cent, der nach Italien geht ist bei einer derartigen Bevölkerung die sich jahrzehntelang einen Kinderschänder und Clown wie Berlusconi begeistert geleistet hat, von vornherein verloren.
    Nachdem angeblich die Russen die allerbesten Freunde der Italiener sind, sollten sie vielleicht einmal bei Putin nachfragen ob sie von dort die 500 Milliarden geschenkt bekommen.

  23. Sind es jetzt nicht sogar die sparsamen fünf?
    Österreich, Niederlande, Schweden und Dänemarknebst FINNLAND?

    Ich hoffe daß sie sich durchsetzen ohne einen faulen Kompromiss einzugehen.

    Wie Drohnenpilot um 18:07 Uhr schrieb:
    Hier sind genug Probleme im Land.

    Nix verschenken und Illegale pampern….

    Uns könnte es besser gehen…mittlerweile würde ich auch für einen Austritt aus der EU stimmen oder eine Union mit den sparsamen vier bzw. jetzt fünf Gründen.

    Es kotzt mich an, was wir verpulvern neben Target II.
    Das sind alles so theoretische Gebilde….das geht nicht gut. Lieber beim kleinen 1×1 bleiben. Das ist Basis und hat sich bewährt. Alles andere aufgeblasene ist unüberschaubar.

  24. Dieser „Sonnenkönig“ Macron hat doch letztendlich nur die Absicht sein finanziell heruntergewirtschaftetes Land möglichst kostengünstig zu sanieren. Deshalb seine Ablehnung bezüglich der in Aussicht gestellten Kredite, wie von Kurz und anderen vorgeschlagen. Einfach nur abartig die Verallgemeinerung der Schulden. Je länger ich das verfolge komme ich zu dem Ergebnis ein Teil dieser Politiker ist fremdgesteuert. Der erneute Vorstoß der UNO Neuordnung der Welt kann noch nur einem Angst machen. Was ich zu DDR Zeiten erlebt habe war schlimm, aber das hier schlägt dem Fass den Boden raus.

  25. Bilduntertitelung:
    „Die „vier Sparsamen“ der EU, die Regierungschefs Österreichs (Sebastian Kurz), Schwedens (Stefan Löfven), der Niederlande (Mark Rutte) und Dänemarks (Mette Frederiksen), sind nicht Einverstanden mit den Plänen Merkels und Macrons, wenn wohl auch aus unterschiedlichen Gründen.“

    Na, ich finde, da hätte sich aber eine Erörterung der Art dieser unterschiedlichen Gründe gelohnt. Immerhin war Schweden lange Zeit neben Deutschland als größter Idiotenstaat weltweit bekannt. Sollte da bei einer „feministischen Regierung“ (wohl sogar Selbstbetitelung!) ein Denkprozess in Gang gekommen sein?

  26. ghazawat 20. Juli 2020 at 17:59

    Oh la la, das trifft es leider perfekt. Letztendlich handelt es sich um etwas Sexuelles, und daran scheinen viele zu leiden.

  27. 500 Milliarden Euro in Hundert-Euro-Scheinen. Kann sich jemand so eine große Lagerhalle vorstellen?
    Dagegen ist der Geldspeicher von Dagobert Duck nur Comic. Das ist unser Geld und wird niemals zurückgezahlt!

    Wieso sitzt diese „Frau“ noch nicht im Gefängnis?

  28. Gauckler 20. Juli 2020 at 18:43
    Wer in Deutschland noch arbeiten geht, ist wohl der größte Depp.

    Das stimmt, aber ich werde GEZwungen.

  29. @Bayrischer Freigeist 20. Juli 2020 at 17:40
    Und Finnland wacht auch auf. Diktatorin Merkel kann abdanken. Originalsatz Merkel: „Deutschland muß noch mehr zahlen, sonst wird Deutschland zu stark.“ Mehr Verachtung fürs eigene Land geht fast nicht mehr.
    ++++++++++++
    Ich habe diesen Satz von ihr nicht über Google gefunden. Ich weise deshalb darauf hin, weil Fake-Zitate der Sache m.E. stark schaden. Du könntest andere, die sich um nachweisbare Zitate und echte Argumente bemühen, damit ins Messer laufen lassen.
    Daher bitte Quellenangabe bei so etwas.

    Ich bin mit dir überzeugt, dass diese ältere Person aus DDR-Sozialisierung die Deutschen, die ihr Thronen in Berlin ermöglichen, zutiefest verachtet.
    Allerdings hat sie – wie bekannt – einmal komplett anders gesprochen und argumentiert. Aber das ist ein anderes Thema. Da könnte man auch Adenauer anführen: „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern!“ (unbelegt zugeschrieben). Sie könnte argumentieren, sie sei angesichts veränderter Lage zu veränderten Erkenntnissen gelangt.
    Ganz sicher wird sie nicht einräumen, dass sie sich in den Dienst einer „höheren Macht“ gestellt hat, sei es die UNO, sei es sonst eine Institution mit Einfluss.

  30. Ich empfinde das aktuelle Geschehen als Erleichterung. Es gab Zeiten, da konnte man darüber diskutieren, ob es richtig sein könne, schlechtem Geld gutes Geld hinterherzuwerfen. Spätestens seit Draghi’s „Whatever it Takes“ gibt es kein gutes Geld mehr, jedenfalls keines, auf dem EURO steht. Es wurde und wird entgegen allen nationalen und europäischen Gesetzen mit immer abenteuerlicheren Konstrukten in beliebiger Menge generiert.

    Dies ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Verantwortlichen nicht nur den letzten Rest an Scham abgelegt haben, sondern sich auch bewusst sind, dass der „Point of no Return“ längst überschritten ist. Die jetzt aufgerufenen unvorstellbaren Geldsummen, die angeblich durch Corona erforderlich werden, können den bevorstehenden Zusammenbruch allenfalls nochmals hinauszögern, oder aber ihn sogar beschleunigen.

    Dazu kommen ja weitere Unsummen für Green Deal, Agenda 2030 (Artikel von Herrn Prinz heute) und echte weltweite Corona-Folgen.

    Deshalb sehe ich das nur noch völlig entspannt.

  31. „Die vier Sparsamen“

    Sind das nicht inzwischen die „fünf Vernünftigen“?

    NL, A, DK, S und neuerdings Finnland?

  32. bobbycar
    20. Juli 2020 at 18:51
    Gauckler 20. Juli 2020 at 18:43
    Wer in Deutschland noch arbeiten geht, ist wohl der größte Depp.

    Das stimmt, aber ich werde GEZwungen
    ======
    😉
    So ist es. Mal eben auswandern ist auch nicht leicht ohne Plan. Ob man dann kräftig fällt, ist auch nicht unwahrscheinlich.

    Die Kohle, die hier verpulvert wird unter dem Deckmantel Corona zeigt mir, daß alles eh egal ist.

    Vor Corona über Minuszinsen zu reden, das Geldrucken schneller geht als ein laufender Keilriemen … DAS KANN NICHT gesund sein.

    Herr Sinn wird recht behalten. Ich glaube ihm.

  33. Für Bürger der EU-Bongo-Bongo-Staaten wird das Rentenalter herabgesetzt und die Renten erhöht.
    Zahlt ja der deutsche Steuerzahler!
    Deutsche Rentner müssen auf die Anhebung des Flaschen- und Dosenpfands hoffen!

  34. Wir haben ein Deal:

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/corona-hilfen-eu-staaten-einigen-sich-auf-milliardenzuschuesse-a-df0a1ff8-3700-4f96-adcb-b405adf85670

    „EU-Staaten einigen sich auf Milliardenzuschüsse“

    390 statt 500 milliarden umsonst Geld.

    Danke, Mark.

    Auch von vielen Deutschen, die klammheimlich froh sind das Mark Rutte und sonstige „geizige Vier/Fuenf“, die Drecksarbeit eledigt haben, die Frau Merkel sich nicht zugetraut hat. Lese mal die Leserkommentare in der Spiegel.

  35. Sebastian Kurz, BK der Schutzmacht Östereich für Südtirol, sollte
    mal den MP Conte anständig die Meinung geigen, so geht das nicht
    Rom bedient sich an Südtiroler Steuergeld
    https://www.unsertirol24.com/2020/07/18/rom-bedient-sich-an-suedtiroler-steuergeld/

    Sorry , mich stört es schon, dass einige Komentatoren hier, immer Pauschalurteile über IT abgeben, im Momment nur als Beispiel sind wir besser
    durch die Coronakriese hekommen und haben die wengsten NEU Infektionszahlen
    wie Ö/ und Bayern usw, auch da wurden wir von Anfang an, auch hier, mit den
    ganzen Stiefel pauschalisert.
    Und wenn es in Südtirol mehr Eigenheimbesitzer gibt, wie jede Reg in D/
    liegt es daran, dass a) viele auf ihren Privatgrund bauen konnten, und b)es auch eine sehr gute Wohnbauförderung seitens der Landesregierung gab

  36. Und das Märchen von der schönen Rente in Italien ist auch nur unimformiertes Nachgeplapper deutscher Linker Medien, die Volle Rente von 67 % ist nur zu bekommen, bei 45 Einzahlungsjahre, bei 65 Jahre mit Abschlägen nach Jahren unter 45, was aber noch zu bedenken ist zu D/ der Ital.zahlt im Jahr 14 mal ein, + die Abfertigung beim verlassen des Betriebes, also 15 Einz im Jahr, in D/ nur 12

  37. OT:
    Erstmal: Sooo schön, hier wieder lesen und schreiben zu dürfen!

    Es ist schon traurig, dass man anderen Regierungschefs die Daumen drücken muss,
    weil die eigene unser hart erarbeitetes Steuergeld raushaut, als ob es kein Morgen mehr gibt.
    Ich hoffe, dass bald der EU-Bogen einfach überspannt ist und das ganze Konstrukt
    in sich zusammenfällt.
    Wir haben vorgesorgt mit Gold und Fremdwährungen.
    Immer, wenn ein Tausender nicht gebraucht wird, tausche ich ihn ein.
    Man fühlt sich einfach besser, wenn man nicht nur auf den kaputten Euro angewiesen ist.

  38. Und? Diese Extremvolksverräterin Mehrkill wird schon noch einen Weg finden, das geraubte Steuergeld der Deutschen Bürger zu verbrennen. Keine Sorge!

    Schade, daß man in dem BRD-Staat nicht offen schreiben kann, was man über die Politverbrecher denkt und was man mit ihnen machen sollte…

  39. 750 Milliarden Euro!
    Wir belegen den Rasen eines Bundesligafussballplatzes (68mx105m)
    mit 50€-Noten (14,7cm x 7,6 cm).
    Dafür brauchen wir etwa 640.000 Scheine mit dem Nennnwert von 32 Millionen.
    Das machen wir in allen 18 Bundesligastadien, dann haben wir erst 576 Millionen verbraten.
    Und das machen wir dann 13 mal oder in 234 Stadien nur einmal.

    Man könnte auch einen 1 m breiten Streifen von Hamburg bis München damit belegen.

  40. Korrektur!!

    750 Milliarden Euro!
    Wir belegen den Rasen eines Bundesligafussballplatzes (68mx105m)
    mit 50€-Noten (14,7cm x 7,6 cm).
    Dafür brauchen wir etwa 640.000 Scheine mit dem Nennnwert von 32 Millionen.
    Das machen wir in allen 18 Bundesligastadien, dann haben wir erst 576 Millionen verbraten.
    Und das machen wir dann 1.300 mal oder in 23.400 Stadien nur einmal.
    Das sind 38 Saisons bei jedem Spiel in jedem Stadion.

    Man könnte auch einen 1 m breiten Streifen von Hamburg bis München damit belegen.

  41. Zitat:
    „frisch aus Merkels Feder:
    https://focus.de/12228950

    lest mal die Kommentare dazu, Merkels Ende naht mit Riesenschritten
    das geht nicht gut aus für die ****“

    Ich habe fast alle Kommentare gelesen! Das geht nicht gut aus für uns:
    Im Artikel steht:

    „Das EU-Statistikamt Eurostat meldet etwa, dass 42 Prozent der Spanier, die zur Miete wohnen, mehr als 40 Prozent ihres Einkommens dafür ausgeben müssen. In Italien sind es 28, in Deutschland nur 20 Prozent.“

    Im Forum finden sich nun „gefühlt“ Dutzende Beiträge, die sich darüber aufregen, das es doch nicht stimme, das Deutsche 20% ihres Einkommens für Miete aufbringen – Ohne einen einzigen Widerspruch! Zahllose Beiträge NUR DAZU!

    Niemand(!!!) von den Kommentatoren ist noch in der Lage, Inhalte aus geringfügig verschachtelten Sätzen zu erfassen und für sich zu reflektieren!
    Soviel zum Bildungsniveau von Focus-Lesern! Ich poste das mal hier, habe keinen Focus-Account, möchte mir auch keinen einrichten und zuletzt würde selbst so eine banale Klarstellung dort sicher wegzensiert werden – man ist dort in der Redaktion sicher nicht unglücklich über den bislang erreichten Verblödungsgrad bei den Lesern.

  42. LIEBE PI-REDAKTION:

    Das ist einen Beitrag wert! Köstlich! Amüsant!

    https://www.focus.de/finanzen/boerse/konjunktur/corona-hilfspaket-der-eu-der-streit-ums-geld-warum-deutsche-fuer-italien-und-spanien-zahlen-muessen_id_12228950.html

    Dieser Satz im Artikel von Focus:
    „Das EU-Statistikamt Eurostat meldet etwa, dass 42 Prozent der Spanier, die zur Miete wohnen, mehr als 40 Prozent ihres Einkommens dafür ausgeben müssen. In Italien sind es 28, in Deutschland nur 20 Prozent.“

    Und dann alle Kommentare ablichten, die daraus 20% des Einkommens für Miete in DE machen! (Wahnsinnig viele!!!)
    DAS!!! ist der Bildungsspiegel der „gutbürgerlichen“ Gesellschaft! Unser Ende!

    Nochmal mein Fazit:
    „Niemand(!!!) von den Kommentatoren ist noch in der Lage, Inhalte aus geringfügig verschachtelten Sätzen zu erfassen und für sich zu reflektieren!“

  43. Prognose: Die vier Vernünftigen müssen dann weniger zahlen, Zustimmung wird erkauft. Der deutsche Wähler und Steuerzahler wird nicht gefragt. Merkel hat scheinbar eine Generalvollmacht über das Volksvermögen.

  44. Unserer MP Rutte , soll endlich mahl sein rucken grade halten.
    Die Italianer gehen in Rente mit 58 und zahlen so gut wie keinen steuern.
    Die Hollander mit 67 in Rente und zahlen uns jetzt schon blau an steuern.

    Hohlen auch noch jede woche 700 drecks schmarotzer ins klompen land, schieben kein arsch ab, usw.

    Er soll sich jetzt sein lugenmaul aus Merkels arsch ziehen , wirdt verdammt nochmal zeit!
    Groeten uit Nederland

  45. Haremhab
    20. Juli 2020 at 19:57
    Vorsicht. IM Erika will viel Geld verschenken.
    ++++

    Hat sie schon längst! 🙁

  46. @Tomaat Die AFD 20%, in Deutschland, das findet selbst dann nicht statt wenn die Erde ne Vollbremsung hinlegt und sich rückwärts dreht. Dazu ist das Völkchen hier zu sehr gehirngewaschen und wird schön vom Staatsfunk indoktriniert. Ja wir können froh sein das einige Länder corones haben. Einen Rutte könnten wir auch brauchen.

  47. Zum Thema EU fällt mir nur ein: Hoffentlich zerlegt sich dieser undemokratische Selbstbedienungsladen in Brüssel! Ist aber leider nicht sehr wahrscheinlich.
    Um nicht falsch verstanden zu werden: Die alte EWG als reine Freihandelszone fand und fände ich auch heute sehr gut! Dass man daraus aber klammheimlich dieses Monster gemacht hat, ist unglaublich. Wie sowas möglich war, haben sich wohl schon unsere Eltern und Großeltern bei anderen Gegebenheiten gefragt.
    Meine spontane Theorie: Jahrzehnte Desinteresse in der breiten Bevölkerung (wehret den Anfänge), deswegen auch aus Bequemlichkeit und Gewohnheit immer wieder die alten Parteien gewählt und zwar ohne Rücksicht darauf, was da für Gestalten mit welchen Vorstellungen antraten.

  48. @Joppop 20. Juli 2020 at 21:56

    „Unserer MP Rutte , soll endlich mahl sein rucken grade halten.
    Die Italianer gehen in Rente mit 58 und zahlen so gut wie keinen steuern.
    Die Hollander mit 67 in Rente und zahlen uns jetzt schon blau an steuern.“
    Die Italianer erhöhen schon auf 67 und gleichen die Frauen an.
    Die Hollander gehen mit 65 in Rente und auch wen sie nie was einbezahlt haben kriegen sie 1150€ raus.

  49. @ Joppop :
    Ich hoffe so sehr daß Euer Rutte und Kurz (A) als Wortführer sich dieses mal der allmächtigen Macron/Merkel/Michel ( letzterer ist ei Mann, der in seinem Land gescheitert ist) widersetzt. Der Gipfel muss scheitern!

  50. @ Tomaat, Joppop :
    Danke für Eure Berichte und Einschätzung de Situation. So sehe ich das auch. BVN-TV verstehe ich manchmal.
    Endlich, endlich, hat sich Rutte von Merkel gelöst.
    M. hat noch einen Feind mehr im direkten Nachbarland.
    Die Niederländer kommen wohl selber klar mit ihren Finanzen.

  51. Die 4 Sparsamen wurden in der Quasselbude totgequatscht und haben nachgegeben. Es wird ein wenig mehr gespart und als Kredite vergeben anstatt die Kohle gleich zum Fenster rauszuwerfen. Der doofe Michel glaubt diese Geld wieder zu sehen.
    Es ist interessant zu sehen das die ganzen EU Parlamentarier ihren IQ dem EZB Leitzins angepasst haben.

  52. Anstelle der vier Vernunftbegabten hätte ich meine Positionen deutlich gemacht und wäre dann
    nach Hause gefahren.
    Mit dem Hinweis: Meldet Euch, wenn ihr diesen Positionen zustimmt oder leckt uns mal
    am Zückerli!

  53. Endlich ist das Bail out-Verbot des Maastrichtvertrages vom Tisch, wenn auch mit einem Trick. Aber auf einen Vertragsbruch mehr oder wenigen kommt es nun auch nicht mehr an. Immer, wenn Recht und Gesetz im Wege stehen, ziehen die Akteure den Joker bzw. das Totschlagsargument „Menschlichkeit und Solidarität“. Von den Südstaaten wird in harter Form Kohle verlangt und zwar dalli. Dabei höre ich allenthalben, dass es der italienischen Bevölkerung besser geht als der Deutschen. Bspw. besitzen sie mehr eigenen Wohnraum und haben höhere Ersparnisse, die Renten sind höher und das Eintrittsalter niedriger. Also genauso, wie wir es schon mit Griechenland erlebt haben. Man sagt auch, dass es in Italien der Bevölkerung gut und dem Staat schlecht geht, was mir außerordentlich gut gefällt. In der BRD ist es umgekehrt. Die Straßen in der BRD sind völlig herunter gekommen und ein einziger Flickenteppich. Das gilt auch für andere Teile der Infrastruktur. Frau Merkels Regierung ist nur unzureichend in der Lage, ein funktionierendes Gemeinwesen – wie sie es übernommen hat – aufrecht zu erhalten. Sie schwebt immer in höheren Sphären und Tagesgeschäfte sind ihr buchstäblich zu billig. „Wir bauen Europa“ heißt das Schlagwort, als wenn es Europa Ist man bspw. in Anfdalusien kit dem Auto unterwegs, wundert man sich über die hwervorragenden -_Straßen, gleiches gilt für die Kanaren.

  54. Joppop 20. Juli 2020 at 21:56

    Unserer MP Rutte , soll endlich mahl sein rucken grade halten.
    Die Italianer gehen in Rente mit 58 und zahlen so gut wie keinen steuern.

    Wo her hast du diesen Fake copiert?
    Fakt ist, dass die Frauen frühestens mit 60 In Rente gehen können auch Männer, wenn Sie
    die mindesnst 40 Beitragsjahre zusammenbekommen, sonst gibts Abschläge bis auf deutsches Nivau hetrunter, wenn Jemand nur 30 Beitragsjahre Hat, kommt man auch nur auf 50% , und keine Steuern Zahlen
    ist auch eine Lüge, wer arbeitet , hat in Italien die zweithöchste Abgabenlast in der EU, ja und wer nicht arbeitet, kann auch keine Steuern zahlen, damit ist der ital Süden (Mezzogiorno)gemeint,
    Frage mal einen Südtiroler oder Mailänder , wie der ita.Staat seine Steuern holt, hier werden wieder Fake-News verbreietet , dass es ein Graus ist, Gruss aus Südtirol in die Niederlande

  55. Hoffentlich bleiben die „standhaften vier“ auch standhaft.
    Wir Steuerzahler würden uns freuen !

  56. Der deutsche (Nichtbeamte)Zahlt nur 12 Arbeitsmaonate in die Rente ein, der Italiener 15 Mal im Jahr,
    der 13 Weihnachtsgeld-der 14 Urlaubsgeld Juni oder Juli (bekommen in D/ auch nur die Beamten) in It kommt der 15 (Abfertigung dazu)
    also zahlt er mit 40 Arbeitsjahren um mehr als 30 % auf sein Rentenconto ein.
    Wer das ital Rentensysthem INPS nicht kennt, sollte besser die Besserwisserklappe halten

  57. Sklave 21. Juli 2020 at 08:32

    „…. Dabei höre ich allenthalben, dass es der italienischen Bevölkerung besser geht als der Deutschen. Bspw. besitzen sie mehr eigenen Wohnraum und haben höhere Ersparnisse, die Renten sind höher und das Eintrittsalter niedriger….“
    Das es an der Vermögensverteilung in Deutschland hapert kann man den Italienern nicht gerade vorwerfen.

  58. In Nantes verfolgen die Ermittler ernsthaft (!) die Spur eines Unfalls durch Elektrizität. In der Lokalzeitung Le Dauphiné rangiert die Nachricht unter „Verschiedenes“.

    Die Spur eines elektrischen Kurzschlusses wird erwähnt/kommt zur Sprache
    Incendie à Nantes : la piste du court-circuit électrique évoquée
    https://www.ledauphine.com/faits-divers-justice/2020/07/20/l-etat-va-prendre-a-sa-charge-la-restauration-de-la-cathedrale-de-nantes

    Die Realitätsverweigerung nimmt kein Ende.

    Derweil beschimpft Emmanuel Macron die Regierungschefs der Niederlande, Finnlands, Dänemarks, Österreichs und Schwedens als „frugaux“ = einfach, bescheiden, nicht üppig, weil sie nicht einverstanden sind mit der von ihm und der Bundeskanzlerin (!) vorgeschlagenen EU-gesetzwidrigen Verteilung von Milliarden Euro an Länder, deren Bürger spätestens mit 60 in Rente gehen, viele mit 55!, die die höchsten Durchschnittsvermögen besitzen (Deutsche auf Platz 10 und darunter), und er droht, diese gemeinsam mit Angela Merkel in einer Pressekonferenz vor aller Welt bloßzustellen, sie verhinderten eine Übereinkunft. Ein Diplomat Frankreichs meint, Mark Rutte sollte sich besser nicht im Urlaub in einem der EU-Südstaaten sehen lassen. Darf ich raten? Daran denkt der wirklich zu allerletzt, ins Corona-versiffte Spanien zu reisen.

    Belebungsplan: Vier Tage der Verhandlungen und der Hoffnung auf eine Vereinbarung zwischen den 27
    Plan de relance: quatre jours de négociations et l’espoir d’un accord à vingt-sept
    https://www.lefigaro.fr/international/plan-de-relance-quatre-jours-de-negociations-et-l-espoir-d-un-accord-a-vingt-sept-20200721

    Angela Merkel ist mit Emmanuel Macron vorn beim Verscherbeln des Reichtums deutscher Bürger.

  59. „Ein guter Deal“: EU einigt sich auf historisches Corona-Paket. Sputnik, 21.7.2020
    https://de.sputniknews.com/politik/20200721327535512-deal-eu-historisches-corona-paket/

    Mit nettem Foto einer strahlenden UvdL und einem strahlenden Charles Michel: „Deal!“

    Der Wiederaufbauplan war eigentlich für Länder bestimmt, die besonders unter der Coronakrise leiden. Doch nun gehört Polen zu den Gewinnern – obwohl das Land wirtschaftlich besser als alle anderen aus der Pandemie herauskommt. Wieso?
    Polen ist ein großes Land …

    Deutschland ist noch größer, bekommt aber deutlich weniger …
    Viele in der EU fragen sich, wieso Deutschland überhaupt etwas bekommt. Wir haben einen Verteilungsschlüssel entwickelt, der auf der Wirtschaftskraft und der Entwicklung der Arbeitslosigkeit in den letzten fünf Jahren basiert – und dabei ist dieses Ergebnis für Polen herausgekommen.
    https://www.handelsblatt.com/politik/international/interview-eu-kommissar-hahn-will-schulden-fuer-wiederaufbau-schneller-tilgen/25908572.html

  60. Genau wegen sowas wurde die Afd gegründet!
    Und nur die Lügenpresse – Lügenmedien drängten sie nach „rechts“ ,damit man weiterhin des Bürgers Steuergelder verteilen kann!

Comments are closed.