Von MANFRED ROUHS | Die Berliner Polizeiführung hat am 29. August 2020 alle Gerichtsbeschlüsse ignoriert und die Demonstration des Bündnisses „Querdenken 711“ verboten und sodann aufzulösen versucht. Dabei stoppte die Polizei zunächst den Demonstrationszug, um mehrere zehntausend Versammlungsteilnehmer auflaufen zu lassen. Danach standen die Menschen notgedrungen und polizeilich veranlasst zu nahe beieinander. Sodann verfügte sie eine Maskenpflicht. Nachdem diese Maskenpflicht nicht von allen Versammlungsteilnehmern beachtet worden ist, sprach sie ein Versammlungsverbot aus, mit dessen Umsetzung sie sich allerdings bis in die frühen Abendstunden hinein schwer tat. Was bleibt, ist eine massive Schädigung des Restansehens dessen, was einmal als deutscher Rechtsstaat gegolten hat.

Denn wenn die Organe des Staates Gerichtsbeschlüsse nicht mehr befolgen, wer soll es dann tun?

Der bekannte Publizist Henryk M. Broder nannte das gerichtlich aufgehobene Versammlungsverbot „eine katastrophale Verfügung des Innensenators, bei dem offenbar ein paar Sicherungen durchgeknallt sind“. Nach der Versammlungsauflösung sind über die Aufführung, die der Innensenator der deutschen Hauptstadt und seine Polizeiführung geboten haben, kaum mildere Urteile möglich.

Die Ereignisse machen eine Fortsetzungsfeststellungsklage gegen das Land Berlin erforderlich. Durch eine solche Klage wird die Restwidrigkeit polizeilicher Maßnahmen festgestellt. Das dürfte zwar kurzfristig keine Auswirkungen haben. Wenn aber wieder und wieder gerichtlich festgestellt wird, dass bestimmte staatliche Maßnahmen unrechtmäßig waren, können immer mehr Menschen den wahren Charakter der politischen Klasse erkennen. Und nach der nächsten politischen Wende können die Verantwortlichen für rechtswidrige staatliche Aktivitäten aus dem Dienst entlassen und ihre Pensionsansprüche kassiert werden.

Zudem lässt sich auf eine Vielzahl unrechtmäßiger Einzelmaßnahmen eine anzustrebende Streichung aller Pensionsansprüche sämtlicher Politiker – vom Bundespräsidenten über Abgeordnete bis hinunter zum Ortsbürgermeister – begründen, die ab einem bestimmten Stichtag anzusetzen wäre. Dafür möchte ich den 31.12.2015 ins Spiel bringen: Denn mit der Grenzöffnung von 2015 begann eine Abfolge unrechtmäßiger Handlungen von Trägern öffentlicher Verantwortung, die nicht ohne Konsequenzen bleiben sollte.

Einzelne politische Akteure mögen geltend machen, sie selbst seien an der „Herrschaft des Unrechts“ nicht beteiligt gewesen. Die können dann gerne versuchen, ihre entgangenen Pensionsansprüche als Schadensersatzforderung gegen die Haupttäter gerichtlich geltend zu machen.

Dem deutschen Volk ist jedenfalls nicht zuzumuten, dauerhaft Politiker und Beamte durchzufüttern, die den Rechtsstaat zersetzen, demokratische Spielregeln missachten und Willkür walten lassen. Einmal muss Schluss sein!


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

183 KOMMENTARE

  1. Es war eigentlich klar, dass der linke Berliner Innensenator Geisel Gründe (er)finden musste, die Demo aufzulösen, nachdem das Gericht sein ursprüngliches Verbot gekippt hatte. Die AfD im Berliner Abgeordnetenhaus muss einen Untersuchungsausschuss zur Klärung von Einzelheiten in den Befehlsketten fordern…!

  2. Mein persönliches Fazit.

    Ohne Reden wie am 01.08. wäre es besser gewesen.

    So muss ich leider feststellen, mit Querdenken bekommt man bestenfalls eine linksversiffte sozialistische Republik hin…

    Lohnt sich aus unserer Sicht keine Energie rein zu stecken!

  3. Heute war ein guter Tag für Deutschland und unsere Demokratie. Den berliner Politverbrechern wurden durch Volk und Gerichte die Schranken aufgezeigt. Besonders erfreulich ist, daß sich ein echtes ‚Breites Bündnis‘ zusammengefunden hat. Zehntausende Bürger aus allen politischen Lagern von Linksgrün bis Konservativ traten gemeinsam für Freiheit und Rechtsstaat ein. Auch die Entscheidungen unserer obersten Juristen haben gezeigt, daß das Merkel-Regime noch nicht machen kann, was es will. Das ist mittelfristig beruhigend.

    Festzuhalten bleibt: Ein Sieg für die Freiheit – eine schallende Ohrfeige für das Regime!

    Aber jetzt nicht nachlassen! Bitte macht weiter, ihr tapferen und fähigen Leute von ‚Querdenken 711‘! Laßt den Druck nicht absinken. Nächsten Samstag München, dann Hamburg, Dresden, Düsseldorf, Stuttgart, Wiesbaden, Erfurt…
    Wir Deutschen müssen solange auf die Straße gehen, bis das Corona-Wahnregime beseitigt ist.

    Danke nach Berlin!

  4. wenn ich mir die Festnahmen so ansehe, sieht das aus wie in Weissrussland. Hildmann hat man die Luft abgedrückt ihn praktisch in den Schwitzkasten genommen, das ist selbst bei den Catchern verboten. Hildmann sollte da Strafanzeige erstatten. Da regt man sich hier auf, wenn in den USA ein Schwarzer so festgenommen wird nachdem er sich geweigert hat ins Polizeifahrzeug zu steigen und ter Drogeneinfluß von Fentanyl und hier geht man noch schlimmer vor. Die Polizei hat die doch dort eingepfercht und dann gesagt die sollen die Abstände einhalten, die haben doch nicht alle Tassen im Schrank. Die Zeitungsschmierer sollten sich auch mal die Mühe machen und die Zusatzprotokolle von 1990 zu lesen bei der Wiedervereinigung. Da wurde explizit festgehalten, dass das 4-Mächte Statut bleibt !! Deshalb wird es auch nicht eine amerikanische Basis im Osten Deutschlands geben

  5. .
    .

    Systemfrage stellen!!!
    Systemfrage stellen!!!
    Systemfrage stellen!!!
    .
    Natürlich will diese derzeitige Merkel-Polit-Bourgeoisie diese Demos verbieten.

    .
    Aus großen Demonstrationen wird leicht noch viel mehr und die Demonstranten stellen die Systemfrage und fordern den Systemsturz. Das wollen die Altparteien verhindern. Dann geht es vielen Altparteien-Politikern an den Kragen und ihre Existenz.
    .
    So hat es in der DDR auch angefangen.
    .
    .

  6. Dortmunder Buerger 29. August 2020 at 20:21
    ——————————————————
    Sie sprechen mir aus dem Herzen!

  7. Streichung der Pensionsansprüche – das wäre es.
    Dann noch Schadenersatz.
    Gefängnis.
    Nach dem Gefängnis – lebenslängliches abarbeiten der Schulden mit 1 Euro Job.
    Hi Hi.
    Die fette Merkelsau beim Hundekot aufsammeln.
    Jeden Tag in einer anderen Stadt, damit jeder Bürger, diesen Anblick, einmal persönlich genießen kann.

  8. Es war schon ein riesen Problem, überhaupt nur in die Nähe des Veranstaltungsortes zu kommen, und die Menschenmassen wurden überall mutwillig aufgestaut, um Gründe für die Auflösung der Demo zu konstruieren. Anschließend hat der unsägliche Innensenator noch seinen linken, parteiischen Standpunkt in der RBB-Abendschau bekräftigt. Der SED-Stallgeruch war unverkennbar! – Zu schlechter Letzt hat die ARD-Tagesschau noch über „Polizeiterror“ in Weißrussland fabuliert. Wenn all das nicht so traurig wäre, es wäre geradewegs zum schieflachen! Realsatire!

  9. was eine Frechheit , noch am 8.7.2020 sagte die Agenital Merkel in Brüssel . . . „Dem Fakten leugnenden Populismus werden seine Grenzen aufgezeigt…. In einer Demokratie braucht es Wahrheit und Transparenz“ . . . … klick ! . . . und heute sind diejenigen die transparent ihr demokratisches Recht wahrnehmen Deutschland Fahnen schenkende Reichsbürger, obelippenbärtige Nazis und völkische Verschwörungstheoretiker

  10. Dem deutschen Volk ist jedenfalls nicht zuzumuten, dauerhaft Politiker und Beamte durchzufüttern, die den Rechtsstaat zersetzen, demokratische Spielregeln missachten und Willkür walten lassen. Einmal muss Schluss sein!

    … sagt ein Ex-NPDler.

    Aber sonst … ja, klar!

  11. Wie ich gerade gelesen habe, soll es über 300 Festnahmen gegeben haben. Ich muss mich schon wundern zu was unsere Ordnungsorgane fähig sind. Wenn sie möchten. Oder besser gesagt: dürfen!
    Mal sehen was geschieht wenn wieder Fahrzeuge brennen, Schaufensterscheiben zu Bruch gehen, Läden geplündert, Polizisten vermöbelt oder Party- und Event- People massiv über die Stränge schlagen ?

  12. Das was die Berliner Polizei sich gerade auf Anweisung von DDR Verehrern erlaubt, hat ich noch nicht mal der SED – Verbrecherstaat in seinen letzten Tagen getraut.

    Daran sieht man wie auf den Hund gekommen diese bösartigen Politverbrecher sind, die ein ganzes Volk sinnlos mit Masken quälen und ankündigen hochgefährliche Impfungen auf mRNA Basis durchzuführen.

  13. Wenn Politik und Polizei sich nur noch mit Lügen über Wasser halten können – egal ob „heruntergerechnete“ Teilnehmerzahlen oder nicht durchgesetze „Auflösung“ – dann zeigt das deutlich das unmittelbar bevorstehende Ende der Noch-Regierenden.
    1989 läßt grüßen.
    Heute waren nicht „Rechtstradikale“ auf der Straße , sondern PARTEIÜBERGREIFEND das Volk.
    Und davor haben Merkel und und Co. – mit Recht (!) – richtig Angst.
    Das Volk hat (endlich) seine Angst verloren.
    Wenn das Volk Angst vor der Regierung hat, ist Diktatur.
    Wenn die Regierung Angst vorm Volk hat, ist Demokratie.
    Deutschland steht ERSTMALS unmittelbar vor dem Anfang echter Demokratie, und das ist gut so.
    Am Montag in Dresden geht es weiter und wir werden diesmal auch wieder bei Peggy da sein.
    Deutschland wacht auf, und Dresden zeigt wie`s geht.

  14. WahrerSozialDemokrat 20:15
    Den Eindruck, dass „Querdenken“ linkslastig ist, habe ich auch. Außerdem waren die Demoteilnehmer meines Erachtens viel zu heterogen. Schade, so wird das wohl nichts.

  15. Was für ein schäbiges Bild Merkel und ihre willigen Helfer Heute abgegeben haben ! Während man Demonstrationen in aller Herren Länder befeuert wird dieses verbriefte Grundrecht den eigenen Bürgern mit miesen Tricks und Rechtsbrüchen vorenthalten . Auch der Auftritt der Polizei lässt einem die Einstellung gegenüber den Ordnungshütern neu überdenken .

  16. Fakt ist aber auch: Herr Hildmann und Gefolge tun Querdenken 711 nicht gut. Seine Hetze und hasserfülltes Gesicht liefern genau die Bilder, die ARD, ZDF und RTL für ihre Nachrichten brauchen. Ja, es war heute einen Demo, auf die jeder ohne Zwang gehen konnte. Aber mit dieser Type und den Reichsbürgern (u.a. vorm Reichstag) kann ich mich null identifizieren.

  17. „Dem deutschen Volk ist jedenfalls nicht zuzumuten, dauerhaft Politiker und Beamte durchzufüttern, die den Rechtsstaat zersetzen, demokratische Spielregeln missachten und Willkür walten lassen. Einmal muss Schluss sein!“

    Was heißt durchfüttern? Bei Frau Dr Merkel muss ich als Steuerzahler auch noch den ganzen Alkohol bezahlen. Und wie ich die Hänge Lefzen der Heimtücke kenne, hat sie auch noch mühsam die 10 teuersten Champagner Marken auswendig gelernt, damit sie weiß, wo sie zugreifen soll.

  18. es war eine Demo gegen die Verbrecherin Merkel, ihren Hofschranzen und Bücklingen an Deutschland und uns:

    – Schäuble
    – Altmaier
    – Wulf
    – diMisere
    – Seehofer
    – von der Leyen
    – Strobl
    – Bouffier
    – Laschet „Türken-Armin“
    – Spahn
    – Tauber: „Wer Merkel nicht wählt, ist ein Arschloch“
    – Kauder
    – AKK
    – Helge Braun
    – Zimiak
    – Annette Widmann-Mauz: Merkel-Frauen-Union
    – Klöckner
    – Gröhe

  19. exydu1 20:59

    Ach, wo genau?
    Was haben Sie denn erwartet?
    Das wir morgen im Paradies aufwachen.
    Steter Tropfen höhlt den Stein.

    „Es gibt die Redefreiheit.
    Ich kann aber nicht für die Freiheit nach der Rede garantieren.“

    Idi Amin

  20. Was wird denn nun aus den Querdenkern?
    Entweder eine linke PEGIDA mit festivalartigen Demos in vielen Städten mit Friede, Freude, Genderkuchen
    oder eine neue linksalternative Partei, die statt zuviel Öko- und Sozialismus-Ideologie auch den gesunden Menschenverstand benutzt, wenn es an ihre eigene Bequemlichkeit geht.
    Ich sehe da viele, die nun aufgewacht sind aus egoistischen Gründen bzw. eigener Betroffenheit.
    Eine Verstärkung des konservativ-patriotischen Lagers erkenne ich dort erst nach dem totalen Zusammenbruch.

  21. Trotz allem ist für Deutschland die Umvolkung mit islamischen Negern, Arabern und Afghanen durch Merkel und Co. Berlin noch viel schlimmer!

  22. Querdenken wird sich nun distanzieren und den „Kampf gegen Rechts“ ausrufen, danach dürfen die als System-Clowns weiter für Friede, Freude, Eierkuchen überall systemtreu demonstrieren…

    Alle Rechten werden dort nun Auftrittsverbot, Anwesenheitsverbot und Kontaktverbot bekommen!

  23. Wir brauchen ein „Three Strikes“-System für Politiker bzw. Entscheidungsträger, und zwar auf allen Ebenen von kommunal bis zu den höchsten Gremien des Staates. Wer eine Machtposition anvertraut bekommt und sie entweder aus Inkompetenz oder ideologischer Verblendung mißbraucht, sodaß Gerichte hinterher eingreifen müssen, muß spätestens nach drei derartigen Vorfällen von jeder weiteren politischen Karriere disqualifiziert werden. Um dies umzusetzen, muß zudem die Unabhängigkeit der Staatsanwaltschaften von der Exekutive hergestellt werden, deren Fehlen inzwischen sogar den EUGH bewegte, Deutschland das Recht auf Ausstellung internationaler Haftbefehle zu entziehen. Der offensichtliche Verfall in diesem Staatsapparat ist nicht hinnehmbar.

  24. Das ist schon bemerkenswert: Die Bundesregierung mischt sich überall in der Welt ein und verteilt nach ihrem Vertsändnis Zensuren!
    In Belarus maßt sich Klein-Maas (mit dem zu engen Maßanzug) an, die Regierung zu kritisieren, weil sie Demonstrationen nicht dulde.
    In Deutschland jedoch ist das Verbot von Demonstrationen durch die Regierung rechtens, auch wenn Gerichte diese erlaubt haben. Das zeigt, dass die Bürger immer weniger die Rechte, die durch die Verfassung gewährleistet sind, in Anspruch nehmen kann.
    Die Richtung dieser Entwicklung deuteten schon der frühere Außenminister Gabriel (SPD) an, der die Bürger, die seine politische Sicht nicht teilen, als „Pack“ bezeichnete. Heute sitzt dieser rote Genosse im Vorstand der Deutschen Bank.
    Ähnlich verhält sich der Präsident Steinmeier (SPD), der andere politische Auffassungen als die seinen unisono als „Rächtz“ diskriminiert.
    Die negative und verleumderische „Berichterstattung“ der Staatsmedien über die Berliner Demonstration zeigte erneut die auch sonst zu beobachtende Linkslastigkeit dieser zwangsbezahlten Propagandasender. Der Vergleich war diesmal besonders leicht, weil dank der Initiative der Veranstalter die verschiedenen Plätze, an denen Kameras installiert waren, einen guten Überblick vermittelten.
    Danke für die Mühe!
    Sicher werden viele Bürger das miese Spiel der Merkel-Regierung nun besser durchschauen. Und diese hinterhältige Regierung und ihre Medien maßen sich an, die amerikanische Regierung bei jeder Gelegenheit zu diffamieren …
    Wann endlich werden Merkel und ihre Bagage gemäß Grundgesetz aus dem Amt entfernt und vor Gericht gestellt?

  25. Wie man heute abend sehen konnte, kann die Poliziei doch „unschöne Bilder“. Also das was Merkel und de Maiziere 2015 partout nicht wollten. Aber gegen die eigenen Landsleute geht das problemlos.

  26. Das Spiel Geisels u. seiner Polizeischergen,
    lief ab, wie ich erwartete. Und wie ging man
    mit den Bessermenschen der Gegendemos um?

    Die arab. Schmarotzerin Chebli, die von keinem
    gewählt wurde… Ich freue mich auf den Tag, wenn
    sie mit ihrer Sippschaft aus Deutschland vertrieben
    wird. Soll sie doch bei den Saudis Modepuppe spielen.
    Warzen-Chebli ist häßlich. Viele Fotos sind getürkt.
    Hoffentlich kommt die bald untern Niqab.
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/25/Matt_Lashey%2C_Sawsan_Chebli%2C_and_Richard_Grenell%2C_4th_of_July_2019_in_Berlin_%28cropped%29.jpg
    Sawsan Chebli hat retweetet
    Katja Bauer @lebenundlassen[sic] 7 Std.
    Bekennende Neonazis wie dieses selbsternannte #aryangirl stehen überall gut sichtbar in der #Coronademo #Berlin2908 #b2908

    Sawsan Chebli @SawsanChebli 10 Std.
    Riesiger Dank an PolizistInnen und Einsatzkräfte, die unsere Stadt heute sicher halten, uns vor gewaltbereiten Rechtsextremisten verteidigen und mit Leib und Leben das Demorecht selbst derer schützen, die es missbrauchen und Menschenleben aufs Spiel setzen. #b2908

    Sawsan Chebli @SawsanChebli 11 Std.
    Danke an alle, die heute im Einsatz sind, und ganz besonders an diejenigen, die sich ehrenamtlich engagieren, um die Lage erträglicher zu machen und in den Krankenhäusern und Laboren europaweit wieder Sonderschichten arbeiten. Die demonstrieren übrigens nicht. #b2808

    Sawsan Chebli @SawsanChebli 11 Std.
    Als Schwangere habe ich immer wieder gehört: „Gewöhn dich schonmal an wenig Schlaf“. Da ich auch ohne Baby(Mohamed oder Ayoub oder Ali?) mit 5 Stunden super klar kam, war ich ziemlich entspannt. Aber nur drei Stunden am Stück, und das seit 3 Monaten, das ist schon nochmal eine andere Nummer.

    Sawsan Chebli hat retweetet
    Johannes Hillje @JHillje 22 Std.
    Ein Schlag gegen die rechten Desinformationsmedien: Facebook sperrt die Seite vom @COMPACTMagazin
    Mit über 90.000 Fans gehörte es zu den größten neurechten Alternativmedien auf Facebook. Seit März ist #Compact Verdachtsfall beim Verfassungsschutz. #b2908 #b2808
    https://twitter.com/SawsanChebli?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

  27. Chlodhilde 29. August 2020 at 20:27
    … Die Polizei hat die doch dort eingepfercht und dann gesagt die sollen die Abstände einhalten, die haben doch nicht alle Tassen im Schrank.

    Ganz im Gegenteil. Die wissen sehr genau, was sie tun und was sie damit erreichen wollen.

  28. Ohnesorgtheater
    29. August 2020 at 21:10
    Berlin Demo am 29. August 2020 – mehr als 1.000.000 Teilnehmer
    ++++

    Es müßte doch ein Luftbild geben, mit dem man die Anzahl der Demo-Teilnehmer ausplanimitrieren kann!

  29. Was ist nochmal der Unterschied zwischen Weißrussland und dem OMOS, und der Bundesrepublik Deutschland mit ihren Prügelpolizisten?

  30. Korrektur:
    Das ist schon bemerkenswert: Die Bundesregierung mischt sich überall in der Welt ein und verteilt nach ihrem Vertsändnis Zensuren!
    Mit Blick auf Belarus maßt sich Klein-Maas (mit dem zu engen Maßanzug) an, die Regierung zu kritisieren, weil sie Demonstrationen nicht dulde.
    In Deutschland jedoch ist das Verbot von Demonstrationen durch die Regierung rechtens, auch wenn Gerichte diese erlaubt haben. Das zeigt, dass die Bürger immer weniger die Rechte, die durch die Verfassung gewährleistet sind, in Anspruch nehmen können..
    Die Richtung dieser Entwicklung deutete schon der frühere Außenminister Gabriel (SPD) an, der die Bürger, die seine politische Sicht nicht teilen, als „Pack“ bezeichnete. Heute sitzt dieser rote Genosse im Vorstand der Deutschen Bank.
    Ähnlich verhält sich der Präsident Steinmeier (SPD), der andere politische Auffassungen als die seinen unisono als „Rächtz“ diskriminiert.
    Die negative und verleumderische „Berichterstattung“ der Staatsmedien über die Berliner Demonstration zeigte erneut die auch sonst zu beobachtende Linkslastigkeit dieser zwangsbezahlten Propagandasender. Der Vergleich war diesmal besonders leicht, weil dank der Initiative der Veranstalter die verschiedenen Plätze, an denen Kameras installiert waren, einen guten Überblick vermittelten.
    Danke für die Mühe!
    Sicher werden viele Bürger das miese Spiel der Merkel-Regierung nun besser durchschauen. Und diese hinterhältige Regierung und ihre Medien maßen sich an, die amerikanische Regierung bei jeder Gelegenheit zu kritisieren und zu diffamieren …
    Wann endlich werden Merkel und ihre Bagage gemäß Grundgesetz aus dem Amt entfernt und vor Gericht gestellt?

  31. Ich wünsche den Querdenkern als neue bürgerlich-linke Partei viel Erfolg.
    Stellt euch schnell auf für die BTW 2021.

    Das beendet den Höhenflug der Grünen.
    Das könnte die LINKEN und die FDP sowieso unter 5 % bringen.
    Das kostet auch dem Parteienfilz der sPD nochmals viele Mandate.

    Und es kommen vielleicht frische Menschen in die Politik, ohne Parteienkarriere.

  32. Gegen oder für was würde da Eigentlich Demonstriert?
    Und hat es was gebracht?
    Wo ist überhaupt die Scheiss AFD?

  33. der Unterchied zu Weissrussland ist, die MSM bringen das rauf und runter wenn dort ein rostiges Fahrrad bei einer illegalen Demo umfällt, wird hier der Hildmann bei der Festnahme fast erdrosselt klatscht man noch Beifall

  34. exydu1 21:26
    Sie sollten nicht soviel schlechtes Gras rauchen, macht blöde im Kopf und vernebelt den Blick für die Realität…

  35. Die ganzen Nörgler hier sollten zur Kenntnis nehmen, daß das eben eine tatsächlich „bunte“ Veranstaltung war, und Quergedachtes mitunter auch ziemlicher Unsinn sein kann.
    Beeindruckend jedenfalls, wie da Massen völlig unterschiedlicher Menschen gemeinsam demonstrierten – das wird das Regime weit mehr beeindrucken, als zahlenmäßig überschaubare Demos mit kadermäßig auf einer Linie denkenden Teilnehmern.

    Ich lese aus den Nörgelkommentaren auch einen gewissen Neid heraus, selbst nur tastaturritternd blöken, aber selbst nichts in der Art auf die Reihe zu kriegen.

    Die sollen doch ihre eigene Demo anmelden, mit handverlesenen Rednern, die alle 100% mehr oder minder gleichlautend die Meinung des Veranstalters wiederholen.

  36. Belarus und Maidanplatz war gestern, . . . damit man sich das vor Augen hält

    Netzfund Video direkt vom Reichstag, schlagende und nach Demo Teilnehmer tretende Polizei siehe 2.00 Min. Netzfund Video vom 29.8.2020 um ca. 20.00 Uhr … klick !

  37. Yeep, ich geh jetzt schlafen, solltet Ihr auch tun.
    Das nächste Mal läufts vielleicht besser.
    2 zu 0 für Merkel, Dank Einsatz der Pozilei, chapeau

  38. Der bekannte Publizist Henryk M. Broder nannte das gerichtlich aufgehobene Versammlungsverbot „eine katastrophale Verfügung des Innensenators, bei dem offenbar ein paar Sicherungen durchgeknallt sind“.
    SED-Geisel hat doch nur getan, was er in der DDR gelernt hat. Ich hoffe, es ergeht ihm bald wie Honecker 1989.

  39. Wir sind die Arbeitgeber dieser Dreckspolitikerkaste die uns zu dienen und vertreten zu haben, entzieht ihnen durch Leistungsverweigerung die finanziellen Mittel, blau machen, Rehas, Frührente, Mutter.-Vaterschutz, Schwarzarbeit, ohne Belege einkaufen bis hin zum Generalstreik..

  40. Können wir uns jetzt wieder ernsten Themen zuwenden?
    Immerhin hat die schlimme Corona-Pandemie in Deutschland in den letzten 3 Tagen
    wieder 11 Menschenleben gekostet ( von ca. 9000 Toten in 3 Tagen).

    Und das ist fast die Hälfte von den Opfern durch migrantische Gewalttaten, auch wenn dabei nicht alle sterben, dafür aber deutlich jünger sind.

  41. Radio SWRiwan 29. August 2020 at 20:39

    „… sagt ein Ex-N*Dler.

    Aber sonst … ja, klar!“

    Dazu zitiere ich mal Thilo Sarrazin:

    „Wenn die N*D behauptet, die Erde ist rund, werde ich nicht das Gegenteil behaupten, nur weil es die N*D gesagt hat.“

    Über das hingehaltene „N*D“-Stöckchen zu springen ist was für Stöckchenspringer, genau das, was das Regime will und wozu die „N*D“ installiert wurde.

  42. @Waldorf und Statler: das ist doch sicher in Weissrussland, das kann doch gar nicht in Deutschland sein, nein unsere Polizei tut sowas nicht 🙂
    Was die Lügenpresse und die Regierung verschweigt: 80% der Neuinfektionen kommen aus dem Kosovo, Bosnien, Türkei auf dem Landweg nach Deutschland und werden dann durch die Großfamilien überall verteilt und ohne Kontrolle. Kontrolle am Flughafen stellt um 21 Uhr in Berlin die Tests ein, Flugzeug aus Malle landet um 22 Uhr 🙂 ja Herr Spahn das nennt man dann wie ?

  43. Sehr geehrter Herr Rohus, erst einmal 10von10 Punkten für Ihre Artikel hier! Kristallklar fokussiert, unmißverständlich auf den Punkt gebracht … weiter so! Zusammen mit Herrn Stürzenberger und Herrn Barthel haben Sie mich hier zum Stammleser werden lassen.

    So, nun aber zu Ihrem Artikel … ich zitiere: „Einzelne politische Akteure mögen geltend machen, sie selbst seien an der „Herrschaft des Unrechts“ nicht beteiligt gewesen.“

    So kompliziert ist es gar nicht, diese Straftäter vor Gericht zu stellen. Wir erinnern uns an die Argumentation deutscher Gerichte, die vermeintliche NS-Verbrecher mit den Worten „…. sie wären ein Zahnrad im Getriebe gewesen … ohne diese Leute hätte das Gesamtsystem nicht funktionieren können …“ verurteilt. Daran hat sich heute nichts geändert. Wer heute in einer Behörde hockt oder als Bürgermeister amtiert, der trägt Mitschuld … denn er hat zum Funktionieren des Gesamtsystems beigetragen. Mit dieser Argumentation bringen wir sie alle auf das Holzegrüst in Nürnberg. Nur keine Beißhemmung … das ist rechtens und richtig. Was gestern galt, gilt auch morgen noch für diese Politparasiten u. Amtskriminellen. Wir kriegen sie alle … und auch die Polizisten in Berlin sollten darüber ernsthaft nachdenken. Meist bestraft man die Trottel und die dicke Fische entkommen. Sowas wie 1989. wo wir die Stasi haben nahezu entkommen lassen, sowas passiert uns nicht wieder.

  44. Netzfund Video . . . hier kann sich jeder selbst , ohne mich, ein Urteil bilden , … siehe 16 Sekunden Netzfund Video von der Berliner Corona Demo . . . … klick !

  45. @ der boese wolf: weshalb wurde der 1. NPD Prozess eingestellt ? Weil die Verteidiger nachgewiesen haben dass prakaitsch ALLE Führungskräfte der NPD für den Verfassungschutz gearbeitet haben oder direkt vom Verfassungsschutz in die NPD eingesetzt waren !!!

  46. Konsequenzen: Schadensersatz und Verlust der Pensionsansprüche für Volksverräter? Dabei darf es keinesfalls bleiben. Diese Verbrecher vom Bürgermeister über Landräte, Länder- und Bundesminister und Bundeskanzler bis zum Bundespräsidenten, müssen je nach ihrer Schuld angemessen bestraft werden. Das sind wir den Opfern der Merkelpolitik schuldig.

  47. Matrixx12 29. August 2020 at 20:56

    “ Aber mit dieser Type und den Reichsbürgern (u.a. vorm Reichstag) kann ich mich null identifizieren.“

    Sog. „Reichsbürger“ sind eine Erfindung des Regimes um Oppositionelle lächerlich zu machen. Das Gleich gilt für „Die Rechte“, „III. Weg“, usw. und ganz stark offensichtlich für „Old school society“. Das müssten und sollten wirklich aufrechte Rechte auch erkennen.

  48. Waldorf und Statler 29. August 2020 at 21:54

    „Netzfund Video . . . hier kann sich jeder selbst , ohne mich, ein Urteil bilden , … siehe 16 Sekunden Netzfund Video von der Berliner Corona Demo . . . … klick !“

    Danke für den Link. Das ist das Niveau des Regimes und seiner Blödmannsgehilfen. Abstossend.

  49. Das kleine rote Maasmännchen twitterte soeben erbost, dass Reichsflaggen vorm Parlament beschämend sind.

    Ob dieser rote Alien mit dem Gehirn in Größe einer Knallerbse die Geschichte des Hauses bewusst ist, von dem er spricht, glaube ich kaum, sonst würde er nicht solchen geistigen Dünnschiss verbreiten.

    Das Parlament befindet sich in dem Reichstagsgebäude, und die Bundesflagge des Nordischen Bundes (Schwarz Weiß Rot) wurde zur Reichsflagge, mit denen jetzt die pöhsen Rechtsradikalen vor dem Parlament hin und her schwenken, bis die Bullen sie verprügelten…

  50. @ Waldorf und Statler 29. August 2020 at 21:36

    Nicht übertreiben.
    Sieht zwar schlimm aus, war es aber nicht.
    Der Polizeieinsatz war hier völlig angemessen.
    5 Sekunden Wegschubsen, Schlagen und Treten von 2 Polizisten gegen eine Übermacht, um die Menge drei Meter vom Eingang zurückzutreiben.
    Dann war doch wieder Ruhe im Karton.
    Und der zu Recht erregte Polizist wurde von den Kollegen in die hintere Reihe verbracht zum Abkühlen.

  51. Das Bemerkenswerteste an den aktuellen Entwicklungen in Deutschland ist, dass die Demokratie zunehmend nicht mehr bei Wahlen und in Plenarsälen, sondern in Gerichtsgebäuden stattfindet. Das ist die Intensivstation des demokratischen Gesundheitswesens.

    🖤

  52. Alleine dafür haben sich die Reichsflaggen schon gelohnt:

    https://twitter.com/HeikoMaas/status/1299778431262044166

    Alle haben Recht, über Umgang mit Corona zu streiten & natürlich für Ihre Meinung zu demonstrieren.

    NIEMAND sollte dafür Rechtsextremen hinterherlaufen, PolizistInnen gefährden & viele einem Infektionsrisiko aussetzen.

    Reichsflaggen vorm Parlament sind beschämend.

  53. Keiler 29. August 2020 at 22:03
    Das kleine rote Maasmännchen twitterte soeben erbost, dass Reichsflaggen vorm Parlament beschämend sind.

    Ob dieser rote Alien mit dem Gehirn in Größe einer Knallerbse die Geschichte des Hauses bewusst ist, von dem er spricht, glaube ich kaum, sonst würde er nicht solchen geistigen Dünnschiss verbreiten.

    Das Parlament befindet sich in dem Reichstagsgebäude, und die Bundesflagge des Nordischen Bundes (Schwarz Weiß Rot) wurde zur Reichsflagge, mit denen jetzt die pöhsen Rechtsradikalen vor dem Parlament hin und her schwenken, bis die Bullen sie verprügelten…

    Eventuell sollte man ihm dazu noch erklären, dass das „Deutschlandlied“ – und zwar mit allen drei Strophen von Friedrich Ebert (SPD) zur Nationalhymne gemacht wurde

  54. Verbrecher, SED-SPD-Geisel läßt auch twittern:
    Senatsverwaltung für Inneres und Sport
    @derInnensenator 11 Std.
    Denn große Sorge bereitet mir nach wie vor die europaweite Mobilisierung unter Rechtsextremisten, die unabhängig von der Verbotsdiskussion im Vorfeld stattgefunden hat. Ich appelliere an alle, sich gewaltfrei in Berlin zu versammeln. #b2908
    https://twitter.com/derinnensenator

    +++++++++++++++++++++

    +++Muslimbruderschafter Verbrecher Aiman Mazyek
    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Kerstin Griese @KerstinGriese 1 Std.
    Erschreckende Bilder am Ort der Demokratie #Niewieder #nonazis

    +++Alien Verbrecher Maasmännchen SPD
    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Heiko Maas @HeikoMaas1 Std.
    Alle haben Recht, über Umgang mit Corona zu streiten & natürlich für Ihre Meinung zu demonstrieren.
    NIEMAND sollte dafür Rechtsextremen hinterherlaufen, PolizistInnen gefährden & viele einem Infektionsrisiko aussetzen. Reichsflaggen vorm Parlament sind beschämend. #Berlin2908

    +++Der rotzfreche syrische Muladi Mazyek
    Aiman A. Mazyek @aimanMazyek 1 Std.
    Bei den (17?) Milliarden, die angeblich heute auf Straßen waren-Wo waren eigentlich „Islamisten“, Anhänger des sog. „politischen“&“legalistischen“ Islam, denen ja auch Umsturzphantasien #sturmAufBerlin“etc.nachgesagt werden?Haben die sich qua #Taqia als #Almans heute verkleidet?

    Aiman A. Mazyek @aimanMazyek 3 Std. Besorgte Bürger… damit fing es an.
    Tweet zitieren democ. @democ_de 3 Std.
    Die Polizei hat vor der Russischen Botschaft soeben Attila Hildmann festgenommen. #b2908 #b2908info

    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    +++Verbrecher Ruprecht Polenz CDU @polenz_r 5 Std.
    Volksgerichtshof 2.0
    +https://twitter.com/polenz_r?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor
    Tweet zitieren
    +https://twitter.com/aimanMazyek?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    +++Irakische Verbrecherin, Lesbe Hayali
    Dunja Hayali @dunjahayali 7 Std.
    Ich muss es leider sagen: sie widern mich an!
    Unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit spucken sie auf die Würde, die Unversehrtheit des Einzelnen, auf unsere Geschichte und Verfassung. Wer da mitläuft, hat keine Ausreden mehr.
    #gesichtzeigen #niewieder #b2908
    s.bolesch

    Der Eine @DerEine00795718 7 Std.
    Antwort an @dunjahayali
    Wasserwerfer, Gummigeschosse und Tränengas sofort zum Einsatz bringen. Nur nicht sparen
    https://twitter.com/dunjahayali/status/1299691134151806977

  55. Wenn man zu den 6 Millionen AfD-Wähler die dazu zählt, die jetzt mit Querdenken auf die Demos gehen, kann man sicherlich nochmal von 6 Millionen ausgehen, die aus dem linken und bürgerlichen Spektrum die Nase voll haben von dieser volksfeindlichen Regierung! Und der grüne Redner heute in Berlin wird sicherlich den ein oder anderen grünen Wähler auch zum Nachdenken gebracht haben. Insgesamt kann man erkennen, der Druck auf das Merkel-Regime steigt.

  56. Der eine oder andere möge sich bitte in die Lage der Polizisten vor Ort versetzen.
    Wenn die Leute den Anweisungen folgen, dann erfolgt eben unmittelbarer Zwang durch körperlichen Einsatz.
    Das ist so in einem Rechtsstaat.

  57. Denn wenn die Organe des Staates Gerichtsbeschlüsse nicht mehr befolgen, wer soll es dann tun?

    In einem Rechtsstaat?

    Die Nachfolger rechtmässig wegen vorsätzlich begangener Rechtsbrüche angeklagter, verurteilter und aus dem Staatsdienst entfernter Staatsbediensteter.

    Im Unrechtsstaat der Einheitskoalition?

    Niemand mehr!

  58. ralf2008 29. August 2020 at 22:13

    „NIEMAND sollte dafür Rechtsextremen hinterherlaufen“

    Was genau sind „Rechtsextreme“? Nationalsozialisten können es nicht sein, denn die waren, bzw. sind, links. Also: Was genau sind „Rechtsextreme“?

  59. ralf2008 29. August 2020 at 22:13

    Meint der gestopfte Maassanzug damit etwa die EUdSSR-Reichsflaggen?

    Aber die sind doch im und auf dem Reichstag und nicht davor.

  60. Maasmännchen hat es immerhin zum Hofnarren Merkels gebracht, für einen 50Kilo-Saarländer eine steile Karriere.

  61. Die Polizei hat den Humor nicht verloren:

    „Unter den Festgenommenen ist auch ein Autor veganer Kochbücher. #b2908“
    Attila Hildmann, der Spinner!

    Polizei Berlin Einsatz
    @PolizeiBerlin_E
    · 3 Std.
    An der Einmündung Unter den Linden / Schadowstraße mussten wir zahlreiche weitere Festnahmen durchführen, unter anderem wegen Flaschenwürfen, Gefangenenbefreiungen und weiteren Straftaten. Unter den Festgenommenen ist auch ein Autor veganer Kochbücher. #b2908

  62. Der Verbotsversuch des Innensenators war für mich die Initialzündung für meinen Entschluss nach Berlin zu reisen. Was ich dort erlebte war wirklich sehr unangenehm. Auf der Bühne linke Esoteriker mit grauenhaftem Weltfriedensgesang, gefolgt von meditierenden Hippies und einem Liebe propagierenden Afrikaner. Dazu in der Menge immer wieder paranoide Spinner die jede Gelegenheit für Scharmützel mit Presse und/oder Polizisten nutzten und den Fotografen und TV-Teams alle heiß ersehnten Freakshow-Bilder lieferten die diese sich erhofft hatten, gekrönt von Vollidioten, die tatsächlich Absperrungen am Reichstag zu überwinden suchten. Aus Letzterem macht die versammelte Lügenpresse jetzt eine „Erstürmung des Reichstags durch Nazis“. Unsere ganzen YouTube Helden ließen sich nicht blicken! Das war die letzte Demo dieser Organisatoren die ich mir angetan habe.

  63. @Dumja Hallali: haben wir eine Verfassung ? ich hatte immer gedacht nach der Wiedervereinigung sollten wir eine bekommen und vom Volke in freier Bestimmung zugestimmt. Zumindest laut Grundgesetz an die sich die Regierung unter Merkel nicht hält und ständig gegen das Grundgesetz handelt !!! Und seit wann zählen sie sich zu „unserer Geschichte“ ??

  64. Respekt vor den Veranstaltern was sie da geschafft haben, trotzdem bleibt:

    Solange du so eine Demo mit den Corona-Abstandsregeln durchführen musst ist es fast aussichtslos damit Druck auf das Regime auszuüben.
    Durch die großen Abstände fehlt jeder Druck der Masse, es kommt keine Eigendynamik und Euphorie in der Menge auf die imstande ist das System unter Druck zu setzen und ernstgenommen zu werden und nicht als Gruppe von unverbindlichen Spaziergängern wahrgenommen zu werden.
    Wenn da nur wenige tausend an einer Stelle mit 100 Polizisten selbstbewußt anschieben gehen die durch wie ein Messer durch die Butter, das ergibt dann natürlich einen Dominoeffekt, da können auch 3000 Polizisten nur mehr davonlaufen selbst wenn nur 300.000 entschlossen durchmarschieren, der Rest ist ein Selbstläufer …

  65. Erinnert mich ein wenig an den 7.Oktober 1989 als das Kommunisten-Gesindel der DDR den Jahrestag gefeiert hat und sich der kommunistische Drecks-Pöbel selbst gefeiert hat.
    Am 9.November war dann das Spiel endgültig aus und die Berufs-Lügner und kommunistischen Verbrecher hatten endgültig abgedankt.
    Das Volk hatte einfach die Schnauze voll.
    Selbst die permanente Gehirnwäsche der Medien und Journalisten hat bei den Menschen nicht bewirkt, daß sie am Ende auch noch ihren gesunden Menschenverstand abgeben haben.
    Und mit wem ich auch immer rede- Überall hat man von diesen Sprechblasenverbreitern (die sich Politiker nennen) einfach nur noch die Schnauze gestrichen voll und schon längst hört auch keiner mehr hin weil es immer die gleich blöden Phrasen aus dem gewohnten Baukasten für Sprachbausteine sind.
    Vielleicht stehen wir vor einem neuen 1989 und das könnte Mut machen.
    Nur glaube ich, daß es für die Bonzen und Unterstützer dieses Systems nicht mehr so glimpflich abgehen wird wie 1989.
    Diesen Fehler wird das Volk sicher nicht mehr wiederholen.

  66. „Denn wenn die Organe des Staates Gerichtsbeschlüsse nicht mehr befolgen,
    wer soll es dann tun?“

    Es sind diese elenden Winkelzüge der Politverbrecher.
    Ich kann fast jedes Urteil,negieren,indem ich das Gesetz so
    beuge,daß man niemandem etwas anhaben kann.
    Genau aus diesem Grunde,werden die Gesetze, zum Teil so
    schwammig verfasst,daß die zu schützenden Firmen,
    oder Branchen,Klagemöglichkeiten bekommen.
    Die Gesetze werden doch so gut wie fast gar nicht mehr durch den
    Wissenschaftlichen Dienst,und den Ressort Ministern geschrieben.
    Sie werden von Kanzleien verfasst,die zu einem späteren Zeitpunkt,
    die Klagewilligen Firmen vertreten.
    Das ist Lobbyismus in Reinkultur, zum einen, und die Außer Kraft
    Setzung,der Judikative zum anderen ,und zeigt nur die
    Verkommen dieses Staates,und seiner „Führungsriege“!

  67. Merkel, es ist vorbei. Das deutsche Volk übernimmt wieder Macht. Erspare uns ein Ende wie damals bei Adolf Hitler. Also schwirr mit deinen Vasallen ab, solange das noch geht. Das Benzin kostet heute 1,32 €/l … knall dir den Tank voll und flüchte. So billig kommst du bald nicht mehr davon.

  68. Als demokratischer und echter Linker habe ich noch eine andere Sicht auf das Desaster von 2015, nämlich das auf die echten Flüchtlinge selbst, denen Hilfe zugunsten irgendwelcher Schmarotzer nie zugute kam, bis heute nicht. Und hinzu kommt diese unsägliche Mittelmeerbrücke, die auf so vielen Ebenen menschenverachtend ist, dass man es nicht zählen kann, die aber eines garantiert nicht ist: antirassistische und solidarischer Humanismus gegenüber echten Flüchtlingen.

  69. exydu1
    29. August 2020 at 20:59

    Seh ich genauso. Verschwendete Energie. Diese Love-Peace-Freedom-Operette hätte besser nicht stattgefunden.

  70. Freiheit für unser deutsches Vaterland.

    Arbeiterverräter, Lohndrücker und Rentenkürzer raus aus den Parlamenten.

  71. @ WahrerSozialDemokrat 29. August 2020 at 20:15

    Mein persönliches Fazit.

    Ohne Reden wie am 01.08. wäre es besser gewesen.

    So muss ich leider feststellen, mit Querdenken bekommt man bestenfalls eine linksversiffte sozialistische Republik hin…

    Lohnt sich aus unserer Sicht keine Energie rein zu stecken!

    Was ist „unsere Sicht“? Aus meiner Sicht lohnt es sich schon. Und ich stehe gewiss nicht „linker“ als Sie. Freiheit, Wahrhaftigkeit, Aufklärung, Kampf gegen eine mit medizinischen Lügen (Drosten & Co.) bewusst verursachte Massenhysterie, gegen den Lockdown und entwürdigende Masken auf der Visage und – ganz besonders bedeutsam – Anti-System Merkel, das ist mir alles verdammt wichtig und den anderen Querdenkern auch.

  72. @ Irminsul (SCHLUSS MIT DER CORONA-LÜGE!) 29. August 2020 at 22:42

    Wie denn, ohne Auto und Führerschein, ääh Fahrerlaubnis?
    Aber mit 6,60€ kann man im Garten des Kanzleramtes……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………ein Beet anlegen.
    Reingelegt!

  73. @ OStR Peter Roesch 29. August 2020 at 22:51

    exydu1
    29. August 2020 at 20:59

    Seh ich genauso. Verschwendete Energie. Diese Love-Peace-Freedom-Operette hätte besser nicht stattgefunden.

    Armseliger Kommentar. Das was andere auf die Beine stellen, in den Dreck ziehen – das bringt niemanden weiter. Doch einen bzw. eine, nämlich das Scheusal Merkel, die von dieser unsäglichen deutschen Spalterei und Eigenbrötelei immer wieder profitiert. Mit „rechten“ Inhalten mobilisiert man kein Millionenpublikum bei uns, aber genau das braucht es, um diesem verkommenen System gefährlich zu werden. Allein schon der Hass, mit dem Merkels Schergen auf das Großevent reagiert habe und die haarsträubenden Lügen darüber, die ihre Journalunken in die Welt setzen, zeigen mir, dass die Querdenken-Bewegung etwas ganz, ganz wichtiges angestoßen hat und weiter anstoßen wird. Die Jungs und Mädels kriegt gottseidank keiner so schnell mehr klein. Und es war ein Segen für Deutschland, dass diese Veranstaltung stattgefunden hat. Und es werden noch viele folgen, doch irgendwann werden wir gewonnen haben.

  74. @ exydu1 29. August 2020 at 21:26
    „Gegen oder für was würde da Eigentlich Demonstriert?“

    es wurde nicht demonstriert, sondern von einer buehne kundgegeben.

    „Und hat es was gebracht?“
    fuer mineraloel und stromkonzerne gewinn, fuers finanzamt steuern,
    fuer die einen spass und erkenntnisgewinn, fuer die anderen aua und aerger,
    es war sozusagen fuer jeden was dabei, selbst die presse konnte was tun.

    „Wo ist überhaupt die Scheiss AFD?“
    der zentrale ist in berlin, und eine filiale auch in deinem scheizzhaus.

    davon ab, solltest du lernen, dir in einem internetkurs selbst zu helfen.

  75. @ Bergwerk 29. August 2020 at 22:19

    Der eine oder andere möge sich bitte in die Lage der Polizisten vor Ort versetzen.
    Wenn die Leute den Anweisungen folgen, dann erfolgt eben unmittelbarer Zwang durch körperlichen Einsatz.
    Das ist so in einem Rechtsstaat.

    In die Lage mancher dieser Polizisten möchte ich mich gar nicht hineinversetzen, da waren nämlich zum Teil richtig dreckige, charakterlich minderwertige Gestalten in Uniform unterwegs, die brutal ihr Mütchen an friedlichen Menschen kühlten. Perversen Anweisungen muss im Übrigen niemand folgen, auch der Polizeibeamte nicht – wozu gibt es die Remonstrationspflicht! Oder wollen Sie einen rigiden, totalitären Obrigkeitsstaat? Ich nicht! Die Polizeiführung hat Anweisungen erteilt, die durch die vorausgegangenen Gerichtsurteile nicht gerechtfertigt waren. Sie hatte nicht das Recht eine Maskenpflicht zu verhängen – das war bösartige, provokative Schikane beim Demonstrationszug. Die Berliner Polizei hat sich – natürlich in enger Abstimmung ihrer Führung mit Rechtsbrecher Geisel und dem Kanzleramt – grob rechtswidrig verhalten und muss dafür juristisch zur Rechenschaft gezogen werden. Und die vielen guten Anwälte der Querdenken-Bewegung lassen das natürlich nicht auf sich beruhen.

  76. Bergwerk 29. August 2020 at 22:48
    Und einem Mann mit Kind auf den Schultern, der mich als Einsatzkraft bedrängt, wegzudrücken, finde ich weniger schlimm als ein Kind mit in die erste Reihe zu nehmen und als „Schutzschild“ zu missbrauchen bis es weint.
    Vater, schäm Dich !!!
    Du sollst Dein Kind beschützen, nicht umgekehrt!
    ———————————————————————————–
    Du solltest Dir das mal richtig ansehen. Der Mann will mit dem Kind nur da raus, die Kleine hat Angst und hält sich die Ohren zu. Er bettelt, daß sie ihn da rauslassen und diese völlig verblödete Polizeikuh stößt den weg, der hätte auch stürzen können mit dem Kind auf der Schulter. Allein dafür sollte man dieser blöden Eule gewaltig in den breigesessenen Hintern treten und dann aus der Truppe werfen.

  77. @ Bergwerk 29. August 2020 at 21:45

    Können wir uns jetzt wieder ernsten Themen zuwenden?
    Immerhin hat die schlimme Corona-Pandemie in Deutschland in den letzten 3 Tagen
    wieder 11 Menschenleben gekostet ( von ca. 9000 Toten in 3 Tagen).

    O Gott, ein Söder-Drosten-Lauterbach-Jünger! Wahrscheinlich sind Sie auch ganz fürchterlich „besorgt“. Hiiiiilfe, die Hysteriker sind unter uns! Und Ihre 11 Toten können Sie sich sonst wo hinstecken, solange nicht differenziert wird, ob diese AN Corona oder MIT Corona verstorben sind. Letzteres ist die wahrscheinlichere Variante, Menschen, bei denen – neben diversen Vorschädigungen und einem kaputten Immunsystem – gemäß dem fehlerhaften PCR-Test AUCH winzige Fragmente des Corona-Virus festgestellt wurden. „Schlimme Pandemie“ – ich muss an mich halten, sonst bekomme ich einen Lachkrampf!

  78. @ WahrerSozialDemokrat 29. August 2020 at 21:13

    Querdenken wird sich nun distanzieren und den „Kampf gegen Rechts“ ausrufen, danach dürfen die als System-Clowns weiter für Friede, Freude, Eierkuchen überall systemtreu demonstrieren…

    Alle Rechten werden dort nun Auftrittsverbot, Anwesenheitsverbot und Kontaktverbot bekommen!

    Das ist reine Polemik bzw. blanke Spekulation und durch nichts zu beweisen. Das heute war mein viertes Querdenken-Event und ich bin jedesmal äußerst respektvoll behandelt worden, auch nachdem ich mich in Gesprächen immer wieder als AfD-Mitglied, das entschieden gegen Merkels Massenmigration ist, zu erkennen gegeben habe.

  79. Die Radikalisierung von und um Merkel schreitet mit Turbogeschwindigkeit voran

    SED Genosse Geisel hat wie zu erwarten, gegen saemtliche gerichtliche Auflagen verstossen, seine Rache, dass die Veranstaltung im Prinzip stattfand, vorzeitig behindert und abgebrochen wurde.
    Dafuer wird er im Kreis von Merkels Guenstlingen sicher auf der Leiter der Verraeter einige Stufen steigen, als „Mann fuers grobe“ gut geeignet.

    Schnaeuble scheint schnell in Richtung Demenz abzugleiten, indem er kuenftig sogar einen
    Einheitstopf fuer Ein und Ausgaben der EU empfiehlt, incl. eigener Steuereinnahmen der EU.

    Das sind Vorgaenge, vor denen bisher konservativen Politiker warnten, die in den seinerzeitigen Gruendungs EU Vertraegen ausdruecklich und nachhaltig als ausgeschlossen erklaert wurden, durch die Corona Hintertuer fallen die letzten Schranken, die EU Diktatur zu komplettieren.

    Armes Deutschland, auf ewig auf der zahlenden Seite der Geldstroeme, arme Jugend, die diese Lasten einmal zurueckzahlen muss in der Zukunft, falls es eine ueberhaupt noch gibt, wenn man daran denkt, was hier die linken Suedlaender erreicht haben, die volle Zustimmung der Zahllaender wegen ihrer Pleitescenarios zu erzwingen.

  80. @ Dortmunder Buerger 29. August 2020 at 20:21

    Heute war ein guter Tag für Deutschland und unsere Demokratie. Den berliner Politverbrechern wurden durch Volk und Gerichte die Schranken aufgezeigt. Besonders erfreulich ist, daß sich ein echtes ‚Breites Bündnis‘ zusammengefunden hat. Zehntausende Bürger aus allen politischen Lagern von Linksgrün bis Konservativ traten gemeinsam für Freiheit und Rechtsstaat ein. Auch die Entscheidungen unserer obersten Juristen haben gezeigt, daß das Merkel-Regime noch nicht machen kann, was es will. Das ist mittelfristig beruhigend.

    Festzuhalten bleibt: Ein Sieg für die Freiheit – eine schallende Ohrfeige für das Regime!

    Aber jetzt nicht nachlassen! Bitte macht weiter, ihr tapferen und fähigen Leute von ‚Querdenken 711‘! Laßt den Druck nicht absinken. Nächsten Samstag München, dann Hamburg, Dresden, Düsseldorf, Stuttgart, Wiesbaden, Erfurt…
    Wir Deutschen müssen solange auf die Straße gehen, bis das Corona-Wahnregime beseitigt ist.

    Danke nach Berlin!

    Danke für Ihren sehr guten Kommentar. Sie haben das Essenzielle – im Gegensatz zu einer Reihe anderer Kommentatoren, die sich an ein bisschen Esoterik-Kram und Peace-Gesäusel festhängen – erkannt. Berlin war heute ein weiterer Meilenstein auf dem sicher noch steinigen Weg, die ekelhafte Merkel-Junta loszuwerden. Es waren übrigens auch sehr viele AfD-Bundestags- und -Landtagsabgeordnete unter den Teilnehmern.

  81. Danke, Herr Innenminister Geisel für die Blockade des heutigen Demozuges.

    Zugegeben, die Abstände zu Beginn waren nicht wie von Ihnen geforderdert 1,5m. Aber aufgrund der Blockade sind die Abstände drastisch geschrumpft, da immer mehr Teilnehmer auf die Straße gekommen sind, es jedoch nicht weitergegangen ist.
    So standen oder saßen wir dicht gedrängt. Ohne Maske. Haben uns verständlich unterhalten, ins Gesicht geschaut, konnten die Mimik sehen.
    Man hat sich zugeprostet. Gemeinsam gesungen. Die Gerüche waren ungefiltert. Beim Vorbeigehen hat man sich gestreift. Und weil die Blockade stundenlang ging, wurde dann viel spaziert.
    Oder man hat sich auch mal die Hand auf die Schulter gelegt.

    Vielen Dank dafür. Das war das größte Geschenk seit langem. Endlich konnten wir wieder soziale Wesen sein, konnten wir Menschen sein.

    Auch wenn das wohl nicht Ihre Absicht war.

    P.S. Sie sollten auf Ihre Fußtruppen achten. Die waren nicht von Ihren Maßnahmen überzeugt!

  82. @Maria-Bernhardine 29. August 2020 at 23:41

    Der Aussage, dass die Polizei verbot die Nationalhymne zu singen muss ich widersprechen. Beim Demozug hatten wir sie zweimal gesungen, auch Merkel muss weg, „wir sind das Volk“ und anderes skandiert.

  83. Ich bin ich Tag zuvor davon ausgegangen, dass der Abstand nicht einzuhalten ist und die Polizei die Demo dann aufzulösen versucht. Das vorherzusagen war doch keine große Kunst. Es war aber auch klar, dass bei der großen Anzahl die Auflösung nicht gelingen würde. Soweit war doch alles klar.
    Nicht daran gedacht hatte ich, dass die Polizei bewußt eine Situation herbeiführt in der der Abstand nicht eingehalten werden kann. Nicht dran gedacht hatte ich, dass die Polizei Ersatz-Gesetzgeber spielen würde. Und dann die Demo unter diesem Vorwand versuchen würde aufzulösen. Also hoffe ich, dass die Polizei zumindest angezeigt werden kann.
    Ich weiß aber nicht, ob die Polizei eventuell derzeit berechtigt ist vor Ort selbst („Hygiene“)-Maßnahmen anzuordnen.

    Ansonsten waren die vielen Demonstranten doch ein Erfolg. Vielleicht war es aber das letzte mal, dass außerhalb von Crash-Zeiten eine solche Demo stattfinden konnte.
    Politisch ist mit der Bewegung nichts los (wenn auch Einzelne einzelnes wissen). Aber sie haben demonstriert.
    Das mit dem Reichstag war leider überflüssig. Das muß man ganz oder gar nicht machen. Und so geht das derzeit nicht.
    Ich meine es war als Demonstration OK. Mehr war nicht zu erwarten. Wenn sie nochmal so was auf die Beine stellen. Alle Achtung. Das System ist schon unter Druck. Aber ich weiß nicht obs weiter geht. Und ob die Reichstagsaktion jetzt Verbote leichter macht. Viele Möglichkeiten gibt es vielleicht nicht mehr.

    Man sollte unbedingt versuchen zu klären, ob die Polizei zu verklagen ist. Ich hoffe, dass die 711 Anwälte das nicht auf sich beruhen lassen.

  84. Und noch zur Verherrlichung des Vorgehens der Berliner Polizei durch Mitkommentator Bergwerk:

    Der Berliner FDP-Angeordnete Marcel Luthe (zitiert nach Boris Reitschuster):

    „Die politische Polizeiführung hat die Lage, mit der die Auflösung begründet werden soll, selbst herbeigeführt. Das Anhalten des Aufzuges an der Spitze, verbunden mit der Blockade der Nebenstrassen und dem gleichzeitig weiter ungehinderten, rückwärtigen Zustrom hat dazu geführt, das die Teilnehmer zusammengeschoben wurden. Die Anordnung eines MNS unter freiem Himmel gegen jedermann ist unzulässig, da nicht jedermann dazu verpflichtet werden kann, wenn etwas gesundheitliche Gründe dagegen sprechen. Wer von den Teilnehmern überhaupt zu einem Tragen verpflichtet werden konnte, hat die Polizeiführung nicht erfasst, ein Verstoss gegen Auflagen ist daher nicht einmal nachgewiesen. Wer so liederlich mit Grundrechten umgeht, bringt unnötig Bürger gegen unsere Polizei auf.“

  85. Wie war noch mal der Slogan der 68er : „ Macht kaputt , was kaputt macht „ !
    Oder glaubt noch irgendeiner , dass man die noch mit friedlichen Demos beeindrucken kann ?

  86. .
    Stelle fest,
    daß sich nun
    MERKELREGIME
    für das, was wir als
    Regierung haben mehr
    und mehr durchsetzt.
    Und das ist gut so,
    denn es läßt
    hoffen …
    .

  87. INGRES 29. August 2020 at 23:49

    ja, deine einschätzung teile ich. Das mit dem Reichstag war überflüssig.
    Erfreulich finde ich aber, dass offenbar viele Demonstranten noch nicht so links-geschaltet sind.

  88. Ich möchte nochmal sagen, das war aus meiner Sicht ein Erfolg. Denn was außer einer solchen Anzahl Menschen soll ein Erfolg für eine Demo sein. Es geht nicht besser, außer es werden noch 80000000 mehr.

  89. Die Polizeibüttel einer kommunistischen Pol. Präsidentin, die nicht einmal aus den Kreisen der Polizei stammt, sondern eine politische Marionette der Merkeldiktatur ist, folgen dieser alles was Deutsch ist hassenden Feindin unseres Volkes. Meine Vorfahren (Onkels, Vater) und mein Bruder, die alle bei der Polizei in Berlin waren/sind, würden vor diesen willenlosen Kreaturen ausspeien vor lauter Ekel. Auf der Fahrt durch Berlin Moabit (bin Berliner, lebe aber in Ostfriesland) , wo ich wenn ich zu einer Demo fahre immer parke, waren in allen größeren Nebenstraßen provisorische absolute Halteverbotsschilder aufgestellt. Die Kommunistenbüttel in Uniform sperrten ganze Straßenzüge, damit die Menschen nirgendwo parken können und zu Fuß auflaufen müssen, damit dass System einen Grund hat die Demo zu beenden. Was sind das nur für willenlose Schweinen in Uniform Pfui Teufel noch einmal.

    White Lives Mater. „HAUTSE HAUTSE HAUTSE AUF DIE SCHNAUZE“ das muss unsere Parole sein. Mehr als in die Fresse und ne Geldstrafe gibts dafür nicht.
    Was sind die bei 8:44:56 umstehenden nur für Pfeifen, zücken ihr Smartphone und blöken wie die dummen feigen Schafe. Warum hilft denn keiner. Ich habe leider noch nie das Vergnügen gehabt bei solch einer feigen Schandtat gegen einen anständigen Deutschen zugegen zu sein.

    Nächstes Mal sollten sie/wir dann aber die Hartholzknüppel nicht zuhause vergessen.
    Wir können nicht ewig sagen; „Darauf warten Die nur.“. Nehmen wir sie nicht mit, machen diese Halunken sich nur lustig über uns. Wollen Wir doch einmal austesten wie weit die Regime Schergen gehen würden. Würde die kleine vor Angst schlotternde Polizistin zur Waffe greifen, wie es zum Anfang dieser Corona Demos in Berlin am Rosa Luxemburg Platz bereits geschehen ist und dieses Flintenfö—en nur zur Besinnung kam, weil ihr eine Frau zurief sie solle die Waffe loslassen.
    Aber ich glaube selbst wenn es einen Toten geben sollte, würde das Regime jede SCHULD von sich weisen.
    Dann können/werden diese Halunken ihre Verbündeten von der ANTIFA-SA gegen uns ins „Feld“ schicken. Da würde Freude aufkommen!!!

  90. @ Wuehlmaus 29. August 2020 at 23:06

    Alles gut, aber was genau sind „rechte Inhalte“? Und wer – falls es überhaupt eine stringente Defnition geben sollte – definiert das? Linke? Staatlichmediale Propaganda?

  91. @ exydu1 29. August 2020 at 21:37

    Yeep, ich geh jetzt schlafen, solltet Ihr auch tun.
    Das nächste Mal läufts vielleicht besser.
    2 zu 0 für Merkel, Dank Einsatz der Pozilei, chapeau.

    Was wollen Sie uns mit diesem – mit Verlaub – etwas schwachsinnig anmutenden Text sagen? Viel Spaß mit ihrer „Pozilei“!

  92. WahrerSozialDemokrat 29. August 2020 at 20:15
    Mein persönliches Fazit.

    Ohne Reden wie am 01.08. wäre es besser gewesen.

    So muss ich leider feststellen, mit Querdenken bekommt man bestenfalls eine linksversiffte sozialistische Republik hin…
    ————————————————————————————-

    Dito !
    In toto, zu viel lauwarme, „HumaniSStische“ Harmonie_Soße.
    Und dann dieses ganze obligatorische DENGLISCH-Geschleime nach jedem zweiten Satz, als ob man der Welt, den MÖNNNSCHN und dem Erdkreis immer wieder entschuldigend bekunden müsse, daß man ja auch ja nicht kein Nahtsieh sei…. blähhhksch….. ausrutsch…. ihhhhh…..

    :mrgreen:

  93. Der einzig richtige Ort waäre die Frankfurter Paulskirche:
    Verfassung gebende Versammlung.
    So wie es im GG festgesetzt wurde.

    Kommunisten wollen das natürlich seit 1989 nicht.

  94. WahrerSozialDemokrat 29. August 2020 at 20:15

    >>Ohne Reden wie am 01.08. wäre es besser gewesen.<<

    Das war auch mein Gedanke.
    Als das "Bühnenprogramm" mit einer "gemeinsamen Mantra Meditation mit Gesang" begann, hatte ich bereits erhebliche Zweifel am weiteren "Programm".
    Aber aus der Ferne und als unbeteiligter kann ich nur schwerlich beurteilen, wie es bei der anwesenden Menge ankam.

    Mir fiel auch unangenehm auf, daß einige tatsächlich ihre Kinder dabei hatten, obwohl im Vorfeld klar war, daß die Polizei alle sich bietenden Situationen eskalieren würde.

  95. Gibt es schon einen nächsten Termin? Es muß alles noch viel größer werden, und viel weniger schwuchtelig. Merkel muß weg habe ich nirgendwo gehört …. ?!

  96. @ Paddelpfote 29. August 2020 at 23:49

    Habe nicht alle Texte ganz gelesen. Wo steht das,
    dem Sie widersprechen?

  97. Waldorf und Statler, 29. August 2020 at 21:54
    „Netzfund Video . . . hier kann sich jeder selbst , ohne mich, ein Urteil bilden , … siehe 16 Sekunden […]“

    In dem im vorigen Artikel zuerst verlinkten Stream von RT wird zwischen verschiedenen Standorten hin- und hergeschaltet. Ab ca. 6.14.30 immer wieder zur russischen Botschaft:

    LIVE aus Berlin: Protest gegen die Corona-Politik
    11.17 h

    Des weiteren schaltet bei ca. 3 h 13 min das Team von Stefan Bauer zum Reichstag um, nachdem nach Hinweisen ein Team hingeschickt wurde:

    #B2908 | Tag der Hoffnung | LIVE Teil 2
    5.02 h

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

    Maria-Bernhardine, 29. August 2020 at 22:14
    „[…] Dunja Hayali […] auf unsere Geschichte und Verfassung. […]“

    An dieser Geschichte und Verfassung hat sie weniger als 0,0 Anteil/e!

  98. @ INGRES 30. August 2020 at 00:07

    Damit war ja zu rechnen. Es ist gut, es spricht
    sich herum, wie man Freiheitsdemonstranten
    drangsaliert. Die DDR wurde auch nicht an
    einem Tag weggefegt. Es gärte schon Jahre zuvor.

  99. https://deutsch.rt.com/gesellschaft/105972-agatha-christies-roman-zehn-kleine-negerlein-heisst-nun-in-frankreich-sie-waren-zu-zehnt/

    Frankreich zieht nach: Agatha Christies Roman „Zehn kleine Negerlein“ heißt nun „Sie waren zu zehnt“. In Frankreich heißt Christies Krimi über zehn Menschen, die auf einer Insel nach und nach ums Leben kommen, nun offiziell „Ils étaient dix“. Die obige Übersetzung des Originaltitels „Ten Little Niggers“ ins Deutsche gilt bereits seit dem Jahr 2003 als politisch inkorrekt.

  100. Patrick Gensing meldet sich auch schon:

    Corona-Proteste in Berlin

    Wieder Fake News zu Demonstrationen

    Stand: 30.08.2020 00:52 Uhr

    Ein versuchter Sturm auf den Reichstag und Verstöße gegen Auflagen bei den Demonstrationen, Fake News im Netz – die Corona-Proteste in Berlin sind erneut von gezielten Falschmeldungen begleitet worden.

    Von Patrick Gensing, ARD-faktenfinder

    „SENSATION: Verfassungsgericht in Karlsruhe erklärt Auflösung der Querdenker-Demo für rechtswidrig“ – diese Meldung hat sich am Samstagnachmittag rasend schnell in Messenger-Diensten und im Netz verbreitet. Urheber war das rechtsradikale „Compact-Magazin“, dessen Facebook-Präsenz gerade erst gesperrt worden war – wegen Verstößen gegen die Regeln des Netzwerks.

    „Compact“ bezog sich in der Meldung als Quelle auf eine Telegram-Gruppe, in der ein anonymer Nutzer die Behauptung, das Bundesverfassungsgericht hätte sich mit der Angelegenheit beschäftigt, als „Netzfund“ präsentiert hatte. Es handelt sich allerdings um eine frei erfundene Falschmeldung. Denn das Bundesverfassungsgericht wäre überhaupt nicht zuständig, umgehend die Auflösung einer Demonstration wegen zahlreicher Verstöße gegen die Auflagen zu prüfen.

    Dennoch verbreitete sich unter anderem auf Facebook diese Falschmeldung schnell; einzelne Nutzer übernahmen die Behauptung ohne jede Quelle. Mittlerweile hat das „Compact-Magazin“ seine Meldung dazu gelöscht, entsprechende Links gehen auf eine Fehlerseite.

    Wieder Fotos von der Loveparade

    Außerdem kursierten erneut Fotos von der Love-Parade, die als angeblich aktuelle Aufnahmen die immense Größe der Demonstration beweisen sollten. In einzelnen Beiträgen war davon die Rede, es hätten Hunderttausende oder sogar Millionen Menschen in Berlin demonstriert. Nach Schätzungen von Medien und Polizei waren es rund 38.000 Personen.

    Bei der Demonstration am 1. August in Berlin war gezielt die Falschmeldung gestreut worden, 1,3 Millionen Menschen hätten demonstriert. Tatsächlich waren es damals rund 20.000. Diese Fake News sorgte für öffentliches Aufsehen und Diskussionen. Auch im Vorfeld der Demonstration am Samstag waren vollkommen übertriebene Zahlen verbreitet worden. So war davon die Rede, es würden mehrere Millionen Menschen anreisen. Tatsächlich hatten die Organisatoren zu diesem Zeitpunkt rund 20.000 Teilnehmende angemeldet.

    „Sturm auf Berlin“

    Zu den jüngsten Demonstration von „Querdenken-711“ und weiteren Kundgebungen in Berlin hatten zahlreiche Initiativen sowie verschiedene Rechtsextreme und Reichsbürger mobilisiert, die dafür unter anderem den Hashtag „Sturm auf Berlin“ nutzten. Tatsächlich versuchten Demonstranten, das Reichstagsgebäude zu stürmen. Sie durchbrachen Absperrungen und wurden erst direkt am Eingang des Gebäudes von Polizisten aufgehalten.

    Zuvor hatten Rechtsradikale im Netz Gerüchte gestreut, wonach russische oder auch US-Soldaten in Berlin oder auf dem Weg dorthin sind, um nach dem Sturz der Bundesregierung einen politischen Übergang abzusichern. Am Samstag versammelten sich Reichsbürger und andere Demonstranten vor der russischen Botschaft, um dort einen „Friedensvertrag“ zwischen dem Deutschen Reich und Russland zu fordern. Reichsbürger erkennen die Existenz der Bundesrepublik Deutschland nicht an.

    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/berlin-corona-demo-103.html

  101. @ Kryosantheme 30. August 2020 at 00:59

    Mir wird auch immer mulmig, wenn Einwanderer/Invasoren
    u. deren Sprößlinge von „unserer“ Geschichte, Verfassung
    u. Land reden. Die bekanntesten solcher Landnehmer
    sind Aiman Mazyek u. Sausan Chebli.

  102. Katrin Göring-Eckardt

    „Wir brauchen dringend einen Pandemierat“
    Stand: 00:04 Uhr

    Die Fraktionschefin der Grünen fordert einen Pandemierat, um die weiteren Corona-Maßnahmen zu beraten. In ihm sollten neben Regierungsvertretern auch Virologinnen oder Verfassungsrechtler vertreten sein, sagt Katrin Göring-Eckardt.
    26

    Die Fraktionsvorsitzende der Partei Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt hat sich besorgt über die steigende Jugendarbeitslosigkeit geäußert. Im Interview mit WELT AM SONNTAG sagte Göring-Eckardt: „In den Krisenmonaten ist die Arbeitslosigkeit bei unter 25-Jährigen um 40 Prozent gestiegen.“

    Es dürfte nicht zugelassen werden, dass eine ganze Generation verloren geht. „Wir brauchen jetzt dringend eine Starthilfe für Berufseinsteiger, einen Schutzschirm gegen Jugendarbeitslosigkeit. Die Eingliederungshilfen der Bundesagentur für Arbeit sollten wir dafür auf 500 Millionen Euro aufstocken.“ Das wäre ein starker Impuls, damit mehr junge Leute eingestellt werden können. „Der Staat könnte einen Teil der Lohnkosten übernehmen, da wo Branchen aktuell noch schwächeln.“

    Göring-Eckardt forderte außerdem die Schaffung eines Pandemierates. „Was wir aber schon jetzt dringend brauchen, ist ein Pandemierat“, sagte sie. „Er sollte von Bundesregierung einberufen werden. Neben Vertretern der Regierung sollten in ihm Virologinnen, Psychologen, aber auch Pädagoginnen, Vertreter der Wirtschaft und auch Verfassungsrechtlerinnen vertreten sein. Gemeinsam sollten sie beraten und Empfehlungen formulieren. Das stärkt die Kompetenz und das Vertrauen in die Coronamaßnahmen.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article214623546/Katrin-Goering-Eckardt-Wir-brauchen-dringend-einen-Pandemierat.html

  103. Eigentlich war doch Merkels Fähnchenentsorgung am Wahlabend 2013 der größte Eklat, den man sich vorstellen kann vom Kanzler eines Landes. Das müssen doch viele realisiert haben.
    Schon damals hat sie gewusst, dass sie sich unter dem Schutz der ÖRR alles würde erlauben können, um der BRD zu schaden, sie auszulöschen.
    Und alles geht so weiter mit einem fast 9 Milliarden teuren Zwangs-TV, welches ihr huldigt und die Füße küsst. Es ist schon ziemlich spät.
    Bitte verlinkt dieses Fähnchenvideo überall!

  104. Die Demo war ein Riesenerfolg. Den Politiker-Horror-Clowns ist vor Augen geführt worden, welcher Zorn sich im Volk breit aufbaut über die ungerechtfertigten Corona-Zwangsmaßnahmen. (Kaum einer erkrankt mehr ernsthaft oder stirbt an Corona. Die zweite Welle wird nur herbei getestet).

    Klar schäumen die und ihre Claqueure in den Systemmedien jetzt vor Wut, aber etwas besseres als die alte Reichsbürger-Platte haben sie nicht zu bieten. Die kann aber keiner mehr hören und der Zorn in der Bevölkerung wächst derweil ins Unermessliche weiter. Und so dumm sind die Politiker-Gestalten nun auch nicht, dass sie nicht wüssten, dass ihnen das irgendwann – womöglich im wahrsten Sinn des Wortes – das Genick brechen könnte (ok Hardliner Söder wird das nie raffen).

    Man darf gespannt sein, ob ein paar Hellsichtige der Politeliten nicht doch endlich zurück zur Vernunft finden. Auch wenn man mich für verrückt hält, aber die Idee von KGE mit einem Pandemierat, wenn der nicht nur Arschkriecher des Systems enthält, kann helfen, dass die Politik gesichtswahrend aus der verhängnisvollen Nummer wieder rauskommt.

  105. @ johann 1:34
    Es ist mittlerweile schwierig, sich vor dem grünen Wahnsinn und der Merkelhudelei noch in Sicherheit zu bringen.
    Was ist ein Staat gänzlich ohne die 4. Macht? Antwort: Deutschland, dort wurde das zwangsbezahlte TV in ein Regierungs TV verwandelt und berichtet seit 15 Jahren ohne Ende wohlwollend über diese Merkel, die alles tut, um DE platt zu machen.

  106. @ francomacorisano 30. August 2020 at 02:47

    Sogar die linke Presse kann nicht mehr verschweigen, dass 40.000 Menschen in Berlin gegen die Corona-Zwangsmaßnahmen demonstriert haben:
    https://www.n-tv.de/panorama/Demonstranten-versuchen-Reichstag-zu-stuermen-article22003857.html

    Aber das stimmt halt nicht. Was nützt eine durch 50 dividierte Teilnehmerzahl? Ganz Berlin war mit Menschen übersät, die vielfach gar nicht zur Abschlusskundgebung durchkamen, weil die Polizei viele Wege blockierte. 2,3 Millionen ist die offizielle Angabe der Veranstalter – und das sind keine Spinner und Fantasten, sondern so ruhige, besonnene, nüchterne Leute wie Michael Ballweg oder Markus Haintz. Viel weniger waren es nicht. Ich sage: An die 2 Millionen. Man muss das auch sauber auseinander halten und darf die anfänglichen, später durch polizeiliche Willkür aufgelösten Demos nicht mit der großen Kundgebung auf der Straße des 17. Juni/Siegessäule verwechseln. Das Geschehen spielte sich in verschiedenen Strängen und auf verschiedenen Ebenen ab.

  107. @ apoliticus 30. August 2020 at 02:34

    Die Demo war ein Riesenerfolg. Den Politiker-Horror-Clowns ist vor Augen geführt worden, welcher Zorn sich im Volk breit aufbaut über die ungerechtfertigten Corona-Zwangsmaßnahmen. (Kaum einer erkrankt mehr ernsthaft oder stirbt an Corona. Die zweite Welle wird nur herbei getestet).

    Klar schäumen die und ihre Claqueure in den Systemmedien jetzt vor Wut, aber etwas besseres als die alte Reichsbürger-Platte haben sie nicht zu bieten. Die kann aber keiner mehr hören und der Zorn in der Bevölkerung wächst derweil ins Unermessliche weiter. Und so dumm sind die Politiker-Gestalten nun auch nicht, dass sie nicht wüssten, dass ihnen das irgendwann – womöglich im wahrsten Sinn des Wortes – das Genick brechen könnte (ok Hardliner Söder wird das nie raffen).

    Man darf gespannt sein, ob ein paar Hellsichtige der Politeliten nicht doch endlich zurück zur Vernunft finden. Auch wenn man mich für verrückt hält, aber die Idee von KGE mit einem Pandemierat, wenn der nicht nur Arschkriecher des Systems enthält, kann helfen, dass die Politik gesichtswahrend aus der verhängnisvollen Nummer wieder rauskommt.

    Ihre Bewertung des zweiten denkwürdigen August-Tages von Berlin teile ich absolut.

    Allerdings setze ich in KGEs Pandemierat keine Hoffnung, man kennt die personellen Gebaren der Blockparteien nur zu gut. Man würde nur Personen auswählen, die die Regierungslinie unterstützen. Einen Bhakdi oder Wodarg würden Sie da nicht finden. Nur neben den Lügenbolden Drosten und Wieler dann noch einige unbekanntere Figuren von Merkels Gnaden, die man uns dann als ganz dolle Experten vorstellen würde. Und wie von Zauberhand sind dann alle „Experten“ plötzlich einer Meinung. Eine Gesinnungsdiktatur wie das System Merkel unterliegt gewissen Mechanismen, die fängt nicht plötzlich damit an, im pluralistischen Stil abweichende Meinungen einzuholen. Das würde noch einseitiger als in den 6:1-Talkshows.

  108. Oh teh !

    Türkei droht Griechenland offen mit Krieg !

    „Ankara – Die Türkei hat Griechenland für den Fall einer Ausdehnung seiner Territorialgewässer in der Ägäis offen mit einer militärischen Auseinandersetzung gedroht.
    „Wenn das kein Kriegsgrund ist, was denn sonst?“, sagte Vizepräsident Fuat Oktay der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu zufolge.
    Der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis hatte am Mittwoch im Parlament erklärt, Griechenland dehne seine Hoheitszone im – Italien zugewandten – Ionischen Meer von sechs auf zwölf Seemeilen aus…..“

    https://www.tag24.de/thema/tuerkei/tuerkei-droht-griechenland-offen-mit-krieg-militaer-streit-rohstoffe-erdgas-1628665

    So so, und wann räumen die Thörken endlich das seit 1973 widerrechtlich besetzte Zypern ?

    Was machen NATO_MitGlieder*Innen ???
    Schlafen sie, äsen sie, oder machen sie happa-happa ???

    Wann fliegen die „GroSS“-Thörken endlich aus der NATO ???????

    :mrgreen:

  109. Vielleicht sollte man sich mit dem Gedanken arrangieren, dass hier eine gewaltige eventunternehmerische Verarsche gelaufen ist.

  110. Auf einmal flog das Blech weg, als bekannt wurde, dass die Demo für 22.000 (22 Tsd.) angemeldet worden war, und nicht für die 10 Mio., von denen der bescheidene Herr Ballweg vorher schwafelte.

  111. Die Veranstaltung wurde von Anfang an verzögert, behindert und schließlich aufgelöst. Sehen so „Erfolge“ aus? Außerdem war das Publikum viel zu verschiedenartig. Auf der „Str. d. 17. Juni“ beispielsweise gerieten sich Demonstranten aus Holland mit irgendwelchen Rechten aus Sachsen-Anhalt fast körperlich in die Haare. Dieser Trend wurde auch schon durch die mitgeführten Fahnen deutlich. Von „Regenbogen“ und „FC-Union“ bis hin zu „Reichskriegsflaggen“ war so ziemlich Alles vertreten. Außerdem fehlte eine straffe Versammlungsleitung völlig. – Und nun ein „Parlamentarischer Untersuchungsausschuss“! Was soll der jetzt noch bringen, die Sache ist doch gelaufen! Wie auch immer, die Strippenzieher im rot/rot/grünen Berlin lachen doch nur über uns und reiben sich die Hände! Wer den Untergang der „DDR“ politisch überlebte durch den fliegenden Wechsel von der SED zur SPD und seine zweifelhafte Karriere somit folgerichtig fortsetzte, den können solche „Kleinigkeiten“ doch nun wirklich nicht erschüttern!

  112. Sagt mal, hab ich was verpasst? Der Reichstag wurde gestürmt? Hat es dazu auch noch gebrannt? Wurde wieder ein Niederländer verhaftet? 5 x NEIN!
    Nur der Büttel hat seine Befehle befolgt: hat die Demo-Teinehmer dicht zusammen gedrängt um die Veranstaltung, wie befohlen, recht schnell auflösen zu können. Die geheimen Schlapphutkollegen durften sich dann auch an 4 uninformierten POZILISTEN auf der Reichstagstreppe vorbeidrängen um schöne Bilder für die Tagesschau zu produzieren.
    Diese gequirlte Schei$$e wird uns dann als knapp verhinderter Staatsstreich serviert und die Gazetten schmieren von „geschockten Politikern“.
    Ich könnte im Strahl kotzen.
    Nebenbei, welche angeblich „Rechten“ zünden in Berlin Baucontainer an oder überfallen Karstadt-Filialen wenn fast die gesamte Polizei in Berlin anderweitig beschäftigt ist? Das waren zum Einen Öinke und zum Anderen K.Nacken, wer denn sonst?
    H.R

  113. Leider konnte gestern mein Wunsch einer genschmanmäßigen Verkündigung noch nicht erfüllt werden.
    ‚Angela, dein Volk ist heute zu dir gekommen, um dir mitzuteilen, daß heute deine Ausreise … !“
    (*schrei…. kreisch…. 10min, ovulationsverhütungs- Beifall*)
    (wahlweise ist natürlich Einfahrt in einen bundesrepublikanischen Bau, respektive NZI Zuchthaus angesagt.)

  114. Ich habe gestern über einige Stunden und verschiedene Kanäle die Demo verfolgt und kann sagen, daß ich beeindruckt bin von den Massen an Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben, um zu zeigen, daß sie aus unterschiedlichen Gründen mit der Arbeit der Regierung nicht einverstanden sind. Ich habe eine friedliche Demonstration gesehen, bis auf einige Ausreißer, die man aber immer hat, und bei dieser Masse an unterschiedlichen Meinungen eher zu vernachlässigen sind. Nebenbei habe ich die Berichterstattung der Medien verfolgt und kann hierzu nur sagen, wie offensichtlich diese die Demo ins rechte Lager gerückt wurde, vorneweg die Bildzeitung. Auch die Live-Berichterstattung dieser war nicht wahrheitsgemäß. Die wenigen Ausreißer haben sie aufgebauscht, man konnte dadurch den Eindruck gewinnen, daß das eine gewalttätige Demo ist, wenn man diese nicht live mitverfolgt hat. Die „Stürmung des Reichstags“ wurde so hingestellt, daß man glauben sollte, dieser wurde besetzt, zerstört oder was auch immer schlechtes, wenn man es eben nicht selbst gesehen hat.
    Wenn so viele Menschen unterschiedlicher Ansichten friedlich aufeinander treffen, sind Diskussionen möglich, nur so kann Spaltung gekittet werden.
    Auf einem Treffen gestern abend habe ich zwischendurch Videos der Demo geguckt. Ich wurde von einigen gefragt, weshalb demonstrieren die eigentlich. Das war eine gute Möglichkeit, zu diskutieren, was wir gemacht haben, zwar viele unterschiedliche Meinungen, aber genauso friedlich und vor allem vernünftig.
    Ich hoffe, daß es weitergeht, es ist wichtig, daß die Menschen wieder lernen, zu protestieren, auf die Straße gehen, untereinander diskutieren, dem System die Stirn bieten.
    Von daher, großen Respekt vor der Wahnsinnsarbeit von Querdenken.

  115. @ Kalle 66 30. August 2020 at 06:24

    Die Veranstaltung wurde von Anfang an verzögert, behindert und schließlich aufgelöst. Sehen so „Erfolge“ aus? Außerdem war das Publikum viel zu verschiedenartig. Auf der „Str. d. 17. Juni“ beispielsweise gerieten sich Demonstranten aus Holland mit irgendwelchen Rechten aus Sachsen-Anhalt fast körperlich in die Haare. Dieser Trend wurde auch schon durch die mitgeführten Fahnen deutlich. Von „Regenbogen“ und „FC-Union“ bis hin zu „Reichskriegsflaggen“ war so ziemlich Alles vertreten. Außerdem fehlte eine straffe Versammlungsleitung völlig. – Und nun ein „Parlamentarischer Untersuchungsausschuss“! Was soll der jetzt noch bringen, die Sache ist doch gelaufen! Wie auch immer, die Strippenzieher im rot/rot/grünen Berlin lachen doch nur über uns und reiben sich die Hände! Wer den Untergang der „DDR“ politisch überlebte durch den fliegenden Wechsel von der SED zur SPD und seine zweifelhafte Karriere somit folgerichtig fortsetzte, den können solche „Kleinigkeiten“ doch nun wirklich nicht erschüttern!

    Ich teile kaum einen Satz Ihrer Analyse. Differenzieren Sie bitte mal etwas. Was ist „die Veranstaltung“? Es gab mehrere. Die wichtigste war die Großkundgebung auf der Straße des 17. Juni. Die lief bis zum Ende. Und zwar vor einem gigantischen Publikum. Per Stream gingen die Bilder längst um die Welt. Und was ist gelaufen? Gar nichts ist gelaufen, aus und vorbei. Heute geht es munter weiter mit mehreren kleineren Kundgebungen in der Hauptstadt. Nächstes Wochenende wieder mehr als ein Dutzend Querdenker-Veranstaltungen in ganz Deutschland. Und am 12.9. steppt der Bär direkt vor Söders stinkenden Füßen, in München. Das geht alles munter weiter, bis die Ziele erreicht sind. Keiner weicht mehr zurück. Auch hier liegen Sie m.E. komplett falsch: 1. Die Strippenzieher sind eben nicht nur RRG und der Berliner Geisel-Senat, die sitzen direkt im Kanzleramt. Was meinen Sie, von wo die Regieanweisungen kamen! 2. Und die lachen sich alle nicht tot, die haben braune Kackstreifen vor Panik an den Hosen. Schon deshalb diese überdimensionierte, brutale Härte der Polizei – am späten Abend nochmal prima bei der brutalen Räumung des Camps zu beobachten -, die von Anfang an die Weisung hatte, die Sache zum Eklat kommen zu lassen. Nee, Sie und ich, wir haben komplett andere Veranstaltungen erlebt. Was meinen Sie denn, wie oft die bisher 2 Millionen Menschen erlebt haben, die gegen die Regierung auf die Straßen gehen. Das ist einzigartig in der Geschichte unseres Landes und in dieser wurde gestern ein neues Kapitel geschrieben. Und das nächste Mal werden es eben 3 Millionen sein. Wunderbar, dass diese verkommene Regierung endlich Feuer unter dem Arsch gemacht bekommt!

  116. Natürlich ist die Demo ein Erfolg, zeigt sie doch die Wut die im Volke steckt und die Verkommenheit der Altparteien.
    Aber diese Wut muss produktiv gelenkt werden, denn Politik wird im Parlament gemacht.
    Wir brauchen dringend eine neue Partei, die die Interessen der Leistungsträger und der Ex-Leistungsträger, nämlich der Arbeiter und Rentner, vertritt.
    Alle Altparteien wollen nur noch von den Leistungsträgern nehmen und es an die Nichtsnutze und Leistungsverweigerer verteilen.
    Mit der AfD wird das nichts, die haben bis heute kein Arbeits- und Sozialprogramm vorgelegt.
    Die Gewerkschaften sind korrumpiert und unglaubwürdig.
    Nein wir brauchen zusätzlich eine neue Partei, die glaubhaft die Interessen der Arbeiter und Rentner vertritt.

  117. @ OStR Peter Roesch 30. August 2020 at 05:00

    Auf einmal flog das Blech weg, als bekannt wurde, dass die Demo für 22.000 (22 Tsd.) angemeldet worden war, und nicht für die 10 Mio., von denen der bescheidene Herr Ballweg vorher schwafelte.

    Sie haben es nicht verstanden, versuchen aber mit Ihrer Unwissenhaft zu glänzen. Hätten Sie die letzten Querdenker-Veranstaltungen verfolgt, wären Sie im Bilde gewesen.

    1. Die Demo war nur eine Auftaktkundgebung, ein erstes Warm Up für eine ganze Reihe von Veranstaltungen mit dem Höhepunkt der Großkundgebung bei der Siegesäule.

    2. Die 22.000 für die DEMO (nicht für die KUNDGEBUNG) wurden mit fettem Augenzwinkern angemeldet. Sie warten eine Reaktion darauf, dass die Politik, Polizei und Mainstreammedien die Teilnehmerzahlen vom 1. August so augenfällig heruntergerechnet hatten. Mit der Zahl von 22.000 sollte das nochmal bloßgestellt werden, nach der Devise: Wow, wenn es damals 20.000 waren, dann werden es diesmal ja vielleicht sogar 22.000. Und wenn es so viele bzw. wenige sind, kann es ja gar keine Probleme mit der Abstandsregelung geben.

    Man kann das alles wissen, die Querdenken-Bewegung macht keine Gerheimreligion aus den Wegen, die sie beschreitet. Aber ein bisschen informieren muss man sich eben schon. Offenbar müssen sie es das nächste Mal aber doch noch offensiver kommunizieren, damit es auch jeder Oberstudienrat versteht.

  118. @ OStR Peter Roesch 30. August 2020 at 04:51

    Vielleicht sollte man sich mit dem Gedanken arrangieren, dass hier eine gewaltige eventunternehmerische Verarsche gelaufen ist.

    Nochmal sorry, hier läuft keine „gewaltige eventunternehmerische Verarsche“, Sie verarschen sich lediglich selbst. Sollten Sie es aber doch besser wissen, werter Herr Oberstudienrat, verarschen Sie das Publikum. Ich habe noch bestens (oder schlechtestens) in Erinnerung, wie Sie die Veranstaltung schon im Vorfeld zu diskreditieren versucht haben. Wer solche „Freunde“ hat, braucht keine Feinde mehr. Da lob ich mir jeden Esoteriker, Weltbeglücker und Althippie – ja klar, die waren neben einem ganz breiten, recht bürgerlichen Publikum auch dabei, die sind bei Querdenken immer AUCH dabei -, die haben nämlich überwiegend, wie ich aus einigen mitunter sogar ziemlich erstaunlichen Gesprächen weiß, besser begriffen als Sie, worum es überhaupt geht.

  119. @ Skarsgaard 29. August 2020 at 22:27
    „… Auf der Bühne linke Esoteriker mit grauenhaftem Weltfriedensgesang, gefolgt von meditierenden Hippies und einem Liebe propagierenden Afrikaner. Dazu in der Menge immer wieder paranoide Spinner die jede Gelegenheit für Scharmützel mit Presse und/oder Polizisten nutzten und den Fotografen und TV-Teams alle heiß ersehnten Freakshow-Bilder lieferten die diese sich erhofft hatten, gekrönt von Vollidioten, die tatsächlich Absperrungen am Reichstag zu überwinden suchten…“
    _________________________________
    Da muss ich Ihnen voll umfänglich Recht geben!
    Wo waren die Redner (z.B. Wodarg, Bhakdi u.v.m.), die dieser „Anti-Corona-Maßnahmen“ Demo einen Sinn gegeben hätten?
    So war es eine „Love-Parade-Light“, Esoteriker, Mantra-Gesänge auf der Hauptbühne usw. (Ich wäre mir verarscht vorgekommen, wenn ich hingefahren wäre)

    Beim Hauptorganisator Michael Ballweg (Freimaurer?) bin ich etwas misstrauisch:(http://www.rt23-stuttgart.com/past-prsidenten, scrollt mal runter zum Jahr 2005. Michael Ballweg ist dort für dieses Jahr als Past Präsident (ehemaliger Präsident) gelistet. Ab 40 scheidet man dann aufgrund der Statuten aus und wird in der Regel Old Tabler.)

    Gut, dass sich die AfD da offiziell rausgehalten hat! Die AfD ist auch so ein „gäriger Haufen“, da müssen wir nicht noch die Richtung „Love-Peace-Links-grün-bunte-Regenbogen-Esoteriker mit bedienen.

  120. DER Höhepunkt des 29.August.
    Das ehem. MauerMörderPartei-Mitglied, der jetzige Innensenator von nicht
    mehr meinem Berlin durfte gestern Abend (29.08) im R otfunk B erlin B randenburg
    unwidersprochen ablassen, dass man Haltung zeigen müsse.
    Welch eine Missachtung der Entscheidungen des VG Berlin und des OVG Berlin.
    Wenn das ehem. MauerMörderPartei-Mitglied mit dem durch ihn veranlassten
    Verbots der Querdenker-Demo, so wie er das sagte, Haltung gezeigt hatte,
    DANN HABEN NACH DER AUFFASSUNG DES BERLINER INNENSENATORS
    DIE RICHTER KEINE HALTUNG GEZEIGT. SIE SIND DAMIT NACH DEM
    SPRECH DES EHEM. MAUERMÖRDERPARTEI-MITGLIEDS GLEICHZUSTELLEN
    MIT DEN REICHSBÜRGERN UND NAZIS, DIE AUF DER DEMO ANWESEND
    GEWESEN WÄREN. „Reichsbürger“ habe ich gesehen, aber keine Nazis mit
    hakeligen T-Shirts. Im Gegenteil. Ich habe mit einer Duisburger Familie –
    Eltern und 3 Jugendliche – in feinem Zwirn ein aufschlussreiches Gespräch
    geführt. ES GING UND GEHT UM DIE WIEDERAUFERSTEHUNG EINER
    KOMMUNISTISCHEN DIKTATUR. UND GENAU DAGEGEN MÜSSEN WIR
    WIDERSTAND LEISTEN. Das ehem. MauerMörderPartei-Mitglied hat in seiner
    Zeit als Mitglied auch schon diese HALTUNG GEZEIGT, GENAU WIE JETZT –
    GEGEN DIE DEMOKRATISCH VERANKERTEN RECHTE DES VOLKES.
    WENN DAS EHEM. MITGLIED DER MAUERMÖRDERPARTEI EIN GEWISSEN
    HÄTTE – HAT DAS EHEM. MITGLIED DER MAUERMÖRDERPARTEI ABER NICHT.

  121. @ AfD-Waehler 30. August 2020 at 09:13

    Ich zitiere jetzt nicht Ihren ganzen Beitrag. Auch Sie verstehen leider den Kern nicht, worum es hier geht. Ich empfehle Ihnen mal fünf oder sechs Videos von Samuel Eckert – ist einfach, der macht jeden Tag welche -, dann sind sie richtig drin.

    Ja klar, man kann die Auswahl der Redner auch kritisch sehen, wobei der Arzt Dr. Schöning, der auch gesprochen hat, eine sehr gute Rede aus Sicht der „Ärzte für Aufklärung“ – er spricht im Namen von 700 deutschen Ärzten, die seine Vereinigung und den Kampf gegen Merkels Corona-Regime unterstützen – gehalten hat. Ich hätte aber auch gerne Wodarg (allerdings kein überragender Redner) oder Bhakdi gesehen/gehört. Allerdings spricht Bhakdi grundsätzlich nicht vor solchen Menschenmengen, den kann man nur live zuschalten und auf einem großen Monitor bringen, wie es vor einer Woche bei einer Querdenken-Veranstaltung in der Heilbronner Gegend geschehen ist. Aber ich finde schon, das hätte man gestern auch machen sollen.

    Was mir an Ihrem Beitrag überhaupt nicht gefällt: Sie spalten wieder – und genau das ist es, was eine Merkel und ihre verbrecherische Entourage immer wieder davonkommen lässt. Mit der Spalterei muss es endlich ein Ende haben, das ist essenziell, um etwas zu verändern. Und das hat die Querdenken-Bewegung von Anfang an erkannt.

    Und wenn Sie gestern dabei waren – ich denke eher nicht -, hätten Sie sich gewundert, wie viele Bundes- und Landtagsabgeordnete der AfD dabei waren. Ich habe bestimmt zwei Dutzend bekannter Gesichter gesehen.

  122. Eines würde ich mal behaupten. Wenn der schwarze Block der Antifa mit ein paar Hundert Mann_Frau_X vor den Türen des Reichchstages stünden, hätte die Polizei sie nicht aufhalten können.
    Von daher aller Anfang ist schwer. Das nächste Mal klappt es dann!

  123. AfD-Waehler 30. August 2020 at 09:13
    ————————————
    Da muß ich Sie leider enttäuschen,es waren sogar sehr viele Abgeordnete und Mitglieder vieler Kreisverbände der AfD bei der Demo.Aus unserem Kreis haben sich auch einige auf den Weg gemacht. Ich finde es gut,daß sich Leute aus allen politischen Richtungen bei so etwas treffen,ohne Haß und Abneigung,man kommt ins Gespräch und kämpft für dieselbe Sache.

  124. Packdeutscher 30. August 2020 at 09:12

    „Die üblichen Deppen haben der Presse am Reichstag wiedermal die gewünschten Bilder geliefert:“

    Diese „üblichen Deppen“ werden von der Propaganda bestellt und bezahlt, damit sie die gewünschten Bilder liefern. Business as usual. Gleiche Masche wie bei der Demo in Chemnitz mit dem Hitlergrüßer. Sowas machte BLÖD schon vor 50 Jahren.

  125. @ fmvf 30. August 2020 at 09:25

    DER Höhepunkt des 29.August.
    Das ehem. MauerMörderPartei-Mitglied, der jetzige Innensenator von nicht mehr meinem Berlin durfte gestern Abend (29.08) im Rotfunk Berlin-Brandenburg unwidersprochen ablassen, dass man Haltung zeigen müsse.

    „Haltung“ dürfte der stramme SED-Genosse, den die SPD offenbar mit Kußhand aufgenommen hat, auch in seiner Vergangenheit als offensichtlicher Mitarbeiter der Staatssicherheit gezeigt haben, wie diverse Recherchen nahelegen, die der Kommentator hasta-la-vista am 28. August 2020 um 21:01 mit Kenntnis der Sache angestellt hat, der angesichts seiner Vita …

    Andreas Geisel besuchte von 1972 bis 1982 eine polytechnische Oberschule in Ost-Berlin und absolvierte anschließend bis 1985 eine Berufsausbildung mit Abitur zum Facharbeiter für Nachrichtentechnik in Neubrandenburg. Von 1985 bis 1986 arbeitete er als Fernmeldetechniker bei der Deutschen Post der DDR/Fernsprechamt in Berlin. Ab 1986 besuchte Geisel die Hochschule für Verkehrswesen ‚Friedrich List‘ in Dresden und absolvierte dort bis 1990 eine Ausbildung mit dem Schwerpunkt Ökonomie des Nachrichtenwesens, die er als Diplomökonom abschloss. (Wikipdedia)

    … folgendes schrieb:

    Ich schreibe jetzt hier als ehemaliger Student der Verkehrshochschule „Friedrich List“ Dresden. Das war die Hochschule, an der ein Herr Geisel nach eigenen Aussagen von 1996 bis 1990 studiert hat.
    Vorher hatte er einen Job beim „Fernmeldeamt Berlin“ von 1995 bis 1996.
    Ich möchte gewisse Tatsachen hier einstellen, denn den meisten Lesern ist folgende Verfahrensweise der Stasi nicht bekannt.
    Hauptamtliche MA des MfS wurden nach ihrer Verpflichtung als Offizier des MfS zu einer 12 monatigen militärischen Ausbildung von September bis August eingezogen (Tarnanstellung MdI der DDR oder vielleicht Telegrafenamt), um anschließend ein z i v i l e s Studium an einer UNI/Hochschule im Auftrag des MfS zu absolvieren. Diese Kader sind nach dem erfolgreichen Studium als Leutnant des MfS in die entsprechenden Hauptabteilungen der Stasi übernommen worden. Die einjährige Grundausbildung erfolgte in Uniform und an der Waffe.
    Anschließend studierten sie zivil, erhielten aber ein um 400,00 Mark der DDR erhöhtes Stipendium. Auffällig war: Diese Studenten waren vom 01. September an im Studienbetrieb, während die Dreijährigen erst im Herbst ihr Studium aufnehmen konnten. Überhaupt konnte man ja zu DDR- Zeiten nur studieren, wenn mann sich für 3 Jahre Armee verpflichtet hatte… Als Stasi-Kader hatten sie an der Hochschule natürlich einen Führungsoffizier. Während des Studiums waren sie weiterhin beim MfS angestellt und mussten sich regelmäßig in der Bezirkszentrale DD Bautzner Straße einfinden. Diese Angaben kann ich beweisen!!!

    Ich kann Herrn Geisel nichts unterstellen.

    Dennoch habe ich ein paar Fragen:
    1. In welcher Einheit und von wann bis wann (mm/yy) haben Sie Ihren Grundwehrdienst in der DDR absolviert?
    2. Wie kann es sein, daß Sie ohne 3-jährigen Wehrdienst einen Studienplatz erhalten haben?
    3. In welchem Monat beginnt in Ihrem Studienbuch der HfV das erste Semester?
    4. Wie hoch war Ihr Stipendium an der HfV?
    5. Legen Sie Ihren Posten als Innensenator des Landes Berlin nieder, bevor man einen „Klappfix mit Lederhülle am Kettchen“ (MfS Ausweis) auf Ihren Namen ausgestellt findet…?

    Quelle hier: http://www.pi-news.net/2020/08/geisel-muss-weg/#comment-5488003

    Wie wir sehen, ist die Regierung wohl nicht nur hinsichtlich des Berliner Senats mit hervorragendem und vor allem bestens ausgebildetem Personal ausgestattet. Daß Leute wie der SED/SPD-Genosse Geisel mit offensichtlicher Stasi-Karriere da „ganz besonders stramme Haltung“ zeigen, indem sie unliebsame Demonstrationen, die sie im Vorfeld (aufgrund gerade noch funktionierender Reste dessen, was einmal ein Rechtsstaat gewesen ist) zwar nicht verbieten konnten, wenigstens im Nachhinein durch rechtswidrig angeordnete, wohl vorbereitete und dann auch entsprechend ausgeführte Polizeiwillkür durch Einkesselung zu zersetzen suchen, liegt also ganz in der Natur der Sache.

  126. @ Wühlmaus:
    @ Seegurke:
    Ich habe nicht behauptet, dass KEINE AfD-ler anwesend waren!
    Natürlich sind viele dort gewesen! Jeder AfD-ler ist schließlich auch eine Privat-Person und kann demonstrieren wo und für was er will!

    Meine Aussage war: DIE AfD nimmt OFFIZIELL (als Partei) dazu keine Stellung. (Selbst Höcke hat als „PRIVAT-Mann“ aufgerufen, zur Demo zu kommen!)
    Diese Taktik der AfD find ich gut; sieht man sich mal die vielen Links-Bunten-Regenbogen-Esoteriker an, die dort dabei waren.

    (Ich als aktiver AfD-ler der ersten Stunde möchte mit denen nicht in einen Topf geworfen werden. Genauso wenig wie mit NPD-lern oder Altparteien-Freaks)

  127. So viele Menschen und so viele unterschiedliche Intensionen an dieser Demonstration teilzunehmen.
    Statt Demo könnte man es auch Happening nennen.
    Ich hoffe, jeder von den Hunderttausenden Teilnehmern hat gefunden, was er für sich auf dieser
    Veranstaltung gesucht hat und was ihm wichtig war.

  128. Moha Mett 30. August 2020 at 00:28

    Der einzig richtige Ort waäre die Frankfurter Paulskirche:
    Verfassung gebende Versammlung.
    So wie es im GG festgesetzt wurde.
    ——————————————————–
    Stellen ‚wir‘ mal fest, daß das GG von den Alliierten/ Besatzern genehmigt wurde. Aber nur mit Auflagen; die ich natürlich nicht kenne. Das aber diese Formulierung hinein geschrieben wurde, trotz besserem Wissen der Politiker, beweist die Einflussnahme der Alliierten.
    Professor Carlo Schmid hat 1949 ganz klar und deutlich gesagt:’…….wir haben keinen Staat zu errichten…….‘.
    Also haben DIE gewusst, das eine Verfassung, für eine NGO (BRvonD), sinnfrei ist/ bleibt.
    Stellen wir mal gegenüber:

    Die BRvonD (federal republik OF Germany, -D’Allmagne, genannt ‚Deutschland‘ seit dem I.Weltkrieg) proklamiert immer/ überall, das GG wäre ihre ‚Verfassung‘. Die BRvonD wird in der UN aber NICHT als Staat benannt, sondern als NGO. Eine ‚Verfassung‘ für eine Verwaltung (BRvonD)?

    Die, sogenannte, ‚Verfassunggebende Versammlung‘, welche auch von einigen Anderen beworben wird, soll wo/ für wen/ für was eine Verfassung beschliessen?
    Für die BRvonD (NGO)?
    Für einen eigenen ‚Staat‘, auf den Völkern des Deutschen Reich, oder NUR im Geltungsbereich einer besetzten Zone?
    Den Eigenen ‚Staat‘ klammern ‚wir‘ mal aus. Weder auf dem Gebiet/ Geltungbereich der BRvonD, noch ein eigener Staat sind möglich! SIND NICHT MÖGLICH!
    WEIL, das Deutsche Reich existiert! Laut, wie erwähnt Professor Carlo Schmid, bayrischer Kultusminister Maier (Spiegel 1979), Theo Waigel ( 1989 Hannover), ist das Deutsche Reich nicht untergegangen. Sondern nicht handlungsfähig. Somit ist die Verfassung von 1871 immer noch gültig. Aufgrund der politischen Ereignisse, wäre sie zu modifizieren- was überaus möglich ist.
    Glückauf.

  129. Maria-Bernhardine, 30. August 2020 at 01:12
    „[…] Die bekanntesten solcher Landnehmer […]“

    Eine ganz üble „Aneignerin“ ist eine vorgebliche „Kommidijenn“ – wenn ich das richtig in Erinnerung habe – aus dem Iran (Enissa Amani), die in D todesmutig, schrill keifend, für die Rechte von illegalen Ausländern aus aller Welt und für BLM „kämpft“. Weiterhin diese Hetzerin von der „Tatze“, H???. Die sind aber sicher nur die Spitze des Eisberges. Wenn die ernsthaft für irgendjemandes Rechte kämpfen wollen, dann sollen die das in ihren Heimatländern machen. Dann schauen wir mal, wielange und wie oft die sich mit teuren Markenklamotten, angespitzten Fingernägeln und „ohne Visier“ dort auf einen Platz stellen und Parolen kreischen oder die Einheimischen beleidigende und diskriminierende „satirische“ Artikel veröffentlichen können. (Weil die genau wissen, daß das nicht geht, sind sie hier. Und kriegen auch leider sehr viel Zuspruch von Deutschen aller Bildungsschichten.)

    johann, 30. August 2020 at 01:34
    „[…] Göring-Eckardt forderte außerdem die Schaffung eines Pandemierates. „Was wir aber schon jetzt dringend brauchen, ist ein Pandemierat“, sagte sie. „Er sollte von Bundesregierung einberufen werden. Neben Vertretern der Regierung sollten in ihm Virologinnen, Psychologen, aber auch Pädagoginnen, Vertreter der Wirtschaft und auch Verfassungsrechtlerinnen vertreten sein. Gemeinsam sollten sie beraten und Empfehlungen formulieren. Das stärkt die Kompetenz und das Vertrauen in die Coronamaßnahmen.“ […]“

    [Satirkasmus an]
    Genau. Wir brauchen unbedingt noch mehr politisch bestellte Hochkompetenzteams, die 100e Mio. € verbrennen und nix bringen, außer nixsagenden regierungskonformen „Expertisen“, die die Leute weiter gehirnwaschen sollen und die jeder Fünftkläßler einer „Ohne-Courage-Schule“ beim Aufsatzschreiben hinkritzeln kann!
    [Satirkasmus aus]

  130. Habe in einer ARTE Doku von einem Aktivisten, der für die Unabhängigkeit von Honkong und für die Aufrechterhaltung der Demokratie kämpft, eine sehr schöne aber auch treffende Definition von Freiheit gehört:

    „Freiheit ist wie die Luft zum Atmen; wenn sie da ist, bemerkt man sie kaum, aber wenn sie fehlt, kann man nicht überleben.“

    Genau das haben immer noch nicht alle begriffen; ob dieses Land gespalten ist oder nicht, ob es Bewegungen und Gegenbewegungen gibt und völlig egal, welche Ansichten man vertritt – wenn es keine Freiheit gibt, dann wird man auch nicht mehr miteinander streiten können.

    „Freiheit ist das Recht, anderen sagen zu können, was sie nicht hören wollen“ Orwell

  131. Wuehlmaus 30. August 2020 at 09:12

    Erstens habe ich die Veranstaltung im Vorfeld nicht diskreditiert, sondern ich habe im Gegenteil auf Diskreditierungen in für die Veranstaltung positivem Sinne geantwortet. Sie verwechseln da was.

    Zweitens sollte man die rückblickende Analyse schon mit dem Mut zur Wahrheit, wie der in der AfD schon etwas verblasste Slogan heißt, durchführen. Und da ergibt sich: Es wurde eine Schönwetterveranstaltung durchgeführt, für Love, Peace and Freedom. Mit viel Singsang und sehr gefühlig, aber ohne die unerlässliche konkrete politische Ausrichtung. Mit einem völlig undurchsichtigen Medienmanagement. Da war man damals in Woodstock schon besser. Man sollte schon ehrlich sein: Die Erwartungen wurden eben nicht erfüllt. Enttäuschung macht sich breit. – Googeln Sie mal Bilder von 1968 – altersbedingt dürften Sie schätzungsweise keine authentischen Eindrücke haben – wie damals die Probleme gehandhabt wurden.

    Drittens. Wenn Sie sich für Sport oder anderes Wettbewerben interessieren, dann wissen Sie, dass jeder eigene Schlag in die Luft den Gegner oder den Feind stärkt. Genau das ist hier passiert. Oder können Sie irgendwelches politisches Reagieren nachweisen? – Wenn die Muckis nicht da sind, dann sollte man eben erst gar nicht antreten. Ganz sportlich gesehen.

  132. @ AfD-Waehler 30. August 2020 at 10:35

    Ich als aktiver AfD-ler der ersten Stunde möchte mit denen nicht in einen Topf geworfen werden. Genauso wenig wie mit N*PD-lern oder Altparteien-Freaks

    Vielleicht ist das aber auch ein bisschen das Problem unserer Partei, dass zu viele mit zu vielen nicht in einen Topf geworfen werden wollen – N*PD lasse ich jetzt mal außen vor, habe noch nie einen Menschen getroffen, der mit denen was am Hut hatte.

  133. Wuehlmaus 30. August 2020 at 13:01

    Ja, man muss ruhige Gespräche mit den Gegnern führen. Dann werden sie einsichtig, und man hat gewonnen. Gelle, Wühlmaus?

  134. Bergwerk 29. August 2020 at 23:03; Die Queen ist auch begeisterte Auto auch LKW-Fahrerin, hat aber keinen Adi-Schein. Es hat ja als LKW-Insassin schon vor ewigen Zeiten Werbung für die SED gemacht, leider sind die Bilder davon allesamt aus dem Netz verschwunden. Babieca hatte aber damals einen Pi-Beitrag ausgegraben, Leider erinnere ich mich nicht mal ungefähr, wann das ursprünglich war.

    Hans.Rosenthal 30. August 2020 at 07:07: Heute in den Nachrichten wurde zumindest so was behauptet. Leider kommt beim politisch eher uninteressierten Nachrichtenkonsumenten genau das an. Wir hier, mögen vielleicht mal 1%o der wahlberechtigten stellen, mit den anderen Blogs zusammen und allen die wir und diese indirekt erreichen werdens wohl nicht mehr als 2% sein, die wir erreichen. Leider sind trotz heute überall erreichbarem Internet, die Leute genauso desinformiert, wie damals im 2. WK.

  135. Ich habe mir gestern rund 10 Stunden lang Streams angesehen und bin zwischen Carolin Matthie, Stefan Bauer, RT Deutsch und anderen hin und her gesprungen. Ich sehe die direkt durch die Initiatoren ins Leben gerufene Großveranstaltung tatsächlich als Erfolg.

    Zu den Szenen am Reichstag habe ich ebenfalls genug gesehen. Die Szenen vor den Botschaften habe ich nicht gesehen, halte die aber für eine eigene Veranstaltung, die nicht im Sinne der Querdenker 711 war.

    Was mich wirklich sehr wütend gemacht hat, ist folgende Szene bei RT Deutsch im Stream: https://youtu.be/oFhuqRDoeXk -> Ab 4 STd. 47 Min. geht es los
    Eine Gruppe von Ordnungshütern setzt sich in Bewegung. 2 Menschen werden aus der Menge gezogen und „weggebracht“, die Dame etwas „freundlicher“. Dann erscheint links im Bild ein Mann mit Kind auf den Schultern. Was dann folgt, macht mich wütend und sprachlos. So eine Handlung durch einen Beamten muss Konsequenzen haben!

  136. Die Szene am Reichstag halte ich übrigens für keine Aktion der Initiatoren von Querdenker 711.

  137. Gabor Steingart: „Das Rattern der Notenpresse ist deutlich humaner als das Rattern der Maschinengewehre.
    Der künftige Mensch wird nicht erschossen, nur versklavt….“

    Gabor Steingart (58) ist Herausgeber des täglichen Podcasts und Newsletters „Steingarts Morning Briefing“. Er arbeitete für den „Spiegel“ und das „Handelsblatt“, schrieb Bestseller wie „Weltbeben“ und „Deutschland – Der Abstieg eines Superstars“.

    Die Politik hat keinen Plan, außer diesem, das alles bleiben soll, wie es war. Deshalb macht man sich das Geldsystem untertan, um mit künstlich geschaffenem Zentralbankgeld und neuen Schulden das Absterbende und Notleidende zu bewässern.

    Aus seinem jüngste Buch (ab 1. Sept.2020):
    „Die unbequeme Wahrheit“ – Rede zur Lage der Nation. Erschienen im Penguin-Verlag; 208 Seiten; 16 Euros

    ER: Wir sind Zeitzeugen einer deutschen Wohlstands-Illusion.
    Unwidersprochen durch die Opposition werden Rettungspakete geschnürt, deren Geldscheine aus der Notenpresse stammen. Ihnen stehen keine Werte gegenüber. Sie sind keinem Sparvermögen entnommen.

    Seit jeher gibt es die Angewohnheit, den Wohlstand der eigenen Gegenwart auf Kosten anderer Menschen zu organisieren.

    Früher expandierten Regierungen mithilfe des Militärs in fremdes Territorium. „Nicht durch Reden oder Majoritätsbeschlüsse“, so Bismarck 1862, „werden die großen Fragen der Zeit entschieden, sondern durch Eisen und Blut.“

    Eisen und Blut hat man durch die Notenpresse ersetzt. Mit ihrer Hilfe organisiert man den lautlosen Einmarsch in das Territorium künftiger Generationen. Die Ausbeutung der noch zu gebärenden Arbeitskraft ist beschlossene Sache, bevor die Eltern beschlossen haben, Eltern zu werden.

    Das Rattern der Notenpresse ist deutlich humaner als das Rattern der Maschinengewehre.

    Der künftige Mensch wird nicht erschossen, nur versklavt.

    Die moderne Form der Kapitalbildung ist eine Erfindung eines politischen Geistes:
    Die Bürger dürfen kein Flugticket kaufen, also kauft der Staat ihnen die Lufthansa.

    https://twitter.com/gaborsteingart?lang=de

    Gabor Steingart
    @gaborsteingart

    Liebe Freundin, lieber Freund, ich bedanke mich für den Raketenstart des Buches & die vielen wohlmeinenden Zuschriften, auch für die Kritik. Die Botschaft ist erfrischend: Wir lassen uns das Selberdenken nicht verbieten. Dank & Gruß, Euer Gabor…

    ER: „Die Einzelhändler dürfen nicht mehr verkaufen. Also stellt der Staat ihnen einen Rettungsschirm auf, gebaut aus Kredit.
    Die Arbeiter dürfen nicht mehr arbeiten. Also narkotisiert der Staat sie mit einem Kurzarbeitergeld, das nun auch über den Wahltag hinaus ausgezahlt werden soll. Kurz bedeutet plötzlich lang. So verliert auch die Sprache ihre Bedeutung.
    Die Erfindung des Münz- und Papiergeldes und damit die allmähliche Ablösung der Tauschwirtschaft – Ochse gegen Land, Mehl gegen Zucker, Brot gegen Muskelkraft – war ja ein Geniestreich sondergleichen…“

    Sicherlich eine spannende Lektüre, die uns die Augen öffnet, was uns die Hofberichterstatter der Gesinnungsmedien verschweigen: der BIG SCRASH wir das Geld verbrennen … und und zu Proletariern machen – wie die rot-grüne Junta er heimlich anstrebt.

    Kauf bei: Buecher.de; Weltbild.de; Thalia.de … auch Amazon.de – stets 16 Euros -Versandkostenfrei

  138. bet-ei-geuze 30. August 2020 at 07:27
    Leider konnte gestern mein Wunsch einer genschmanmäßigen Verkündigung noch nicht erfüllt werden.
    ‚Angela, dein Volk ist heute zu dir gekommen, um dir mitzuteilen, daß heute deine Ausreise … !“
    (*schrei…. kreisch…. 10min, ovulationsverhütungs- Beifall*)
    (wahlweise ist natürlich Einfahrt in einen bundesrepublikanischen Bau, respektive NZI Zuchthaus angesagt.)

    ——————————————–
    :))))))))))))))))))))))))))))))))

    Natürlich musste Angela dafür zuerst wochenlang in der polnischen Botschaft in Berlin sitzen …

  139. Bei “angeblich nur 30.000 Demonstranten“ sieht es sehr unverhältnismäßig gegenüber den eingesetzten 3000 Polizisten auf den ganzen Bilder aus!?!

  140. Bereits vor einigen Wochen habe ich befürchtet, daß sich diese
    Polizei wieder, wie unter A.H., gleichschalten läßt.

    Wie soll man sonst das Verhalten unserer ( un)demokratischen
    Polizei im o.a. Falle sonst bezeichnen ?!?!?!?

  141. onkel 77 am 30.08. 00:49
    „Merkel muß weg habe ich nirgendwo gehört …. ?!“
    Doch, an der Siegessäule wurde es aus Tausenden Kehlen skandiert, nachdem Michael Ballweg die Forderung aussprach, dass die Bundesregierung sofort zurücktreten solle. Das hat sogar Focus.de heute geschrieben, aber ich finde den Artikel mit Google nicht mehr. (Darin wurde die Veranstaltung um die Siegessäule mit Woodstock verglichen.)
    Und ich war dabei 😉 Zuerst ging ein Jubel durch die Menge, dann begann der Sprechchor auf der Strasse des 17. Juni und breitete sich dann um den Grossen Stern aus.

  142. @ Keiler 29. August 2020 at 22:03

    Das kleine rote Maasmännchen twitterte soeben erbost, dass Reichsflaggen vorm Parlament beschämend sind.

    Reichsflaggen vor dem Reichstag sind nicht beschämend. Warum auch. Beschämend ist nur der rote maaslose Metermann, der nicht nur für sein nun zweites Amt, das er durch seine dümmlichen und überheblichen Auftritte auf dem internationalen Parkett schwer beschädigt hat, viel zu kurz geraten ist.

    Beschämend an der ganze Sache war zweitens die Gewalt, die ganz klar von denn Bütteln eines einstigen SED-Genossen mit offensichtlicher Stasi-Vergangenheit inszeniert worden ist, der nach wohlwollender Aufnahme in die SPD unerklärlicherweise wieder zu Amt und zweifelhaften Ehren gekommen ist.

    Beschämend sind drittens die unverschämten Lügenkaskaden von Merkels volksverhetzenden Hofberichterstattern, die aus dem Ansinnen, vor den Türen – geschlossen und mit Panzerglas versehen – ein paar Fotos zu schießen, einen „Anschlag von Reichsbürgern“ konstruiert haben. Wenn deren Vertreter nicht gar an solchen Ausschreitungen selbst beteiligt gewesen sind, um die „richtigen“ Bilder zu bekommen. Alles ist möglich bei Leuten, die über Leichen gehen..

  143. Man sage nicht, diverse Behörden wären zu langsam, um zu reagieren. Langsam und vor allem besonders unwillig sind sie nur, wenn es daran geht, selbst begangenes Unrecht aufzuarbeiten. Wenn es daran geht, die Herrschaft des Unrechts zu sichern und Beamte zu maßregeln, weil die etwas gesagt haben, was im Gegensatz zu dem Unflat in Merkels Hofmedien etwas mit der Wahrheit zu tun hat, geht das allerdings sogar binnen Stunden:

    „Bayerns Behörden prüfen die Auftritte von drei bayerischen Polizisten bei der Demonstration gegen die Corona-Auflagen am Samstag in Berlin“, schreibt die BZ-Berlin.

    Wie Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Sonntag mitteilte, handelte es sich hierbei um private Auftritte, die von den Polizeipräsidien dienstaufsichtlich sehr genau geprüft würden.

    Im Internet wurden am Wochenende Fotos verbreitet, die drei Polizisten als Redner bei der Großdemonstration zeigen sollen. Die SPD im bayerischen Landtag forderte am Sonntag eine umfassende Aufklärung.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/behoerden-pruefen-auftritte-von-drei-bayrischen-polizisten-bei-berliner-corona-leugner-demo

    Ich fordere schon lange eine Aufklärung. Nach der allerdings dürfte kein „Herrmann“ mehr sein demokratiezerrüttendes Unwesen treiben dürfen.

  144. Als ich mir das angeschaut habe, dachte ich zuerst“ Oh Gott , Darth Vader ist mi einer schwarzen Imperialen Armee gelandet“. Aber es war die Realität.

  145. Ich persönlich finde es gut, dass es den Querdenkern gelungen ist, ganz unterschiedliche Bevölkerungsgruppen, wie die mitgeführten Fahnen beweisen, an dieser Demo gegen die dauerhafte Einschränkung unserer Grundrechte, genau sieben, teilnehmen.

    Andreas Geisel ist ein ganz besonderes Exemplar.Fernmeldetechniker und Dipl-Ökonom. Mit 18 Jahren der SED beigetreten und nach vier Jahren, rechtzeitig vor der Wende, wieder ausgetreten.Ein Karrierist und verkappter SED-Kommunist wie er im Buche steht..Aufgrund seiner Äußerungen bleibt er , genauso wie Merkel, ein ehemaliges SED-Mitglied und maskierter Kommunist, deswegen mag er wohl so gerne die Masken. Und deswegen muß er auch mit der Meinungs- und Versammlungsfreiheit auf Kriegsfuß stehen.

    Man höre; “ Ich erwarte eine Abgrenzung aller Demokratinnen und Demokraten gegenüber denjenigen, die unter dem Deckmantel der Versammlungs-und Meinungsfreiheit unser System verächtlich machen.
    Der Trigger im Satz: ….“ unser System verächtlich machen“.Damit meint er wohl das SED-Regime.
    A.Geisel hat absolut keine Ahnung, dass gerade die Meinungsfreiheit dies zulässt. Polit-Sprech der SED-Funktionäre.

    Und auch das von A.Geisel, dem SED-Kommunisten: “ Ich bin nicht bereit, ein zweites Mal hinzunehmen, dass Berlin als Bühne für Corona-Leugner, Reichsbürger und Rechtsextremisten mißbraucht wird „.
    A.Geisel, der SED-Kommunist, mißbraucht ganz sicher die deutsche Sprache und das Grundgesetz sowie die freiheitlich-demokratische Grundordnung.A.Geisel will beide Grundrechte beseitigen.

    Zum, Urteil des VG Berlin: “ Er habe das Recht, ´das Recht eine Haltung zu haben´ „.
    Dafür hat er Verständnis für islamistische Antisemiten und Israelhasser. A.Geisel hat auch keine Probleme, an einer Straßendemo im Okt.2018 teilzunehmen, bei der Linksextremisten und Antifa-Gruppen mitmarschierten.
    Gemeint ist die “ Unteilbar-Demo, Solidarität statt Abgrenzung „. Zu seiner Entschuldigung seiner Teilnahme führte er im Rahmen einer Fragestunde folgendes aus: “ Wenn ich als Demokrat gefordert bin, gehe ich auf die Straße “ und und führte weiter aus “ Und ich lasse micht nicht davon hindern, dass auch Extremisten die Möglichkeit nutzen, dort ihre Meinung zu sagen „. Nach dem altrömischen Motto. Was Jupiter erlaubt, ist dem Ochsen noch lange nicht erlaubt.Im Original: „Quod licet Iovi, non licet bovi „.

    Andreas Geisel, der SPD-Innensenator. ist und bleibt ein verkappter SED-Kommunist.

  146. Nochmals zu diesem EX-SED-Mitglied und Kommunisten Andreas Geisel

    Nachdem der Berliner die C-Demo verboten hatte, zeigte sich Andreas Geisel, das EX-SED-Mitglied und aktuelle SPD-Innensenator hoch erfreut über diese Entscheidung: “ Das ist keine Versammlungsfreiheit, denn Versammlungsfreiheit bedeute nicht, sich über geltendes Recht hinwegsetzen zu können „. So der der Fernmeldetechniker und Nicht -Jurist Andreas Geisel.
    D.h. in der Sprache des EX-SED-Mitglieds Andreas Geisel bedeutet das, dass sich derjenige, der bei der 1.C-Demo am 01.08.2020 nicht den Mindestabstand eingehalten und keine M-N-Bedeckung getragen hat, hat das Recht auf Versammlungsfreiheit verwirkt, weil er gegen geltendes Recht verstoßen hat.
    Das ist völliger Blödsinn, weil die Polizeiführung jederzeit das Recht und die Möglichkeit hat, Verstöße gegen geltende Gesetze sofort zu ahnden.

    Verbot oder Einschränkung des Versammlungs.und Meinungsfreiheit kann nicht durch den Hinweis auf das bestehende IfSG ( Infektionsschutzgesetz) begründet werden, in der Weise, dass behauptet wird, die Gesundheit stelle ein höheres Rechtsgut als die Versammlungs-und Meinungsfreiheit dar.
    Es gibt kein Recht auf allgemeine Gesundheit ( Paul Kirchhoff), sondern nur ein Recht auf körperliche Unversehrheit im biologisch-physiologischen Sinn.Viruserkrankungen geben auf keinen Fall dem Staat bzw. dessen Regierung das Recht, dauerhaft sieben Grundrecht b.a.w. einzuschränken. Das Prinzip der Verhältnismäßigkeit ist dadurch massiv ausgehebelt worden.

    Aus den Äußerungen des Andreas Geisel, Ex-SED-Mitglied, und aktuellen SPD-Innensenator ergibt sich, das Bild der noch immer vorhandenen Einstellung eines Kommunisten zu den fundamentalen Grundrechten wie Meinungs-und Versammlungsfreiheit.
    Versammlungsfreiheit lieber Herr Geisel und Ex-SED-Mitglied bedeutet in erster Linie das Recht des Bürgers im öffentlichen Raum ungeschminkt seine Meinung zu diversen Themen des politischen Lebens , ohne Angst und ohne politischen Druck, äußern zu können.

    Wenn Sie dies nicht begreifen können oder wollen, bleiben Sie einfach ein SED-Kommunist und können nicht als Demokrat mit Sinn für Rechtsstaatlichkeit angesprochen werden.

Comments are closed.