Von mehr als 6400 infizierten Reiserückkehrern nach Deutschland kommen allein rund 1800 aus dem Kosovo.

Von WOLFGANG HÜBNER | Zweifellos ist das Virus Covid-19 aus der quicklebendigen Corona-Familie der unschlagbare Globalisierungsgewinner des Jahres 2020. Die Mächtigen unserer Bunten Republik arbeiten emsig daran, dass zumindest hierzulande dieser Titel auch das kommende Jahr wieder an Covid-19 geht.

Um das sicherzustellen, haben sie vieljährige weitschauende Vorarbeit geleistet mit einer weltweit bewunderten Einwanderungspolitik, die nun ganz neue Früchte trägt, nämlich das Virus mit Migrationsvordergrund.

Nach dem Ende der hessischen Schulferien haben sich bei Tests festgestellte Virusinfektionen besonders in der Umvolkungshochburg Offenbach sowie in anderen migrantenreichen hessischen Städten stark gemehrt. Denn nun sind die neudeutschen Familien aus dem Kosovo, der Türkei und anderen Staaten zurück.

Pech für die Altdeutschen: Nun haben sie sich doch seit Monaten maskiert, distanziert und kulturell bis auf die Knochen abgespeckt, Dr. Drosten angebetet, Frau Merkel erhört und brav dem Tierarzt von der CDU gefolgt: Alles vergebens!

Selbst ein FAZ-Oberangsthase jammert heute auf der ersten Seite des Merkel-Zentralorgans: „Die Toleranz wird auf eine harte Probe gestellt.“ Aber bitte, Herr Jasper von Altenbockum! Wer billige Arbeitskräfte und Sozialfälle aus aller Welt so wenig scheut wie Ihre Zeitung, der sollte nun schon etwas weniger wehleidig reagieren.

Und ein infizierter Türke, Albaner oder Rumäne ist ohnehin noch längst kein Krankheitsfall, sondern lediglich ein multimedialer Erregungsgrund. Doch wie soll ein FAZ-Schreiberling auf diese Idee kommen, der aus heller Panik vor dem kommenden lauterbachschen Massensterben bestimmt jeden Tag seinen PC samt Ehefrau desinfiziert!


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

94 KOMMENTARE

  1. Ein Virus, das angeblich Türken und Zigeuner befällt, hat eine erschreckend niedrige Todesrate

  2. Ist es Absicht oder Unwissen, daß Sie dauernd von „Infizierten“ sprechen, Herr Hübner ?

  3. Diesen Infektionsgrund, sollte der Corona-Clown der SPD beim nächsten Talk-Show-Auftritt einmal Thematisieren.

  4. Die islamische Pandemie wütet nun schon seit über einem halben Jahrhundert in Deutschland. Gibt es verlässliche Zahlen, wieviele Tote und Verletzte es dadurch bislang in Deutschland gegeben hat? Die Zahlen dürften die bislang MIT Corona verstorbenen weit übertreffen. Anstatt dagegen endlich mal effektiv vorzugehen, werden immer mehr Islamviren ins Land geholt.

  5. „Pech für die Altdeutschen: Nun haben sie sich doch seit Monaten maskiert, distanziert und kulturell bis auf die Knochen abgespeckt, Dr. Drosten angebetet, Frau Merkel erhört und brav dem Tierarzt von der CDU gefolgt: Alles vergebens!„

    Herr Hübner,
    man kann den Corona-Sachverhalt nicht treffender schildern!
    Ich hoffe, dass man „Rufer aus der Wüste“ wie Sie noch öfters zur Kenntnis nimmt!

    Meine unmaßgebliche Meinung:
    In einigen Jahren werden nachfolgende Generationen nur noch ein Lachen über unsere Corona-Hysterie übrig haben.

  6. Wer in der Mainstreammedienwelt einen Zusammenhang zwischen Zuwanderung und Infektionsrisiko auch nur andeutungsweise erwähnt wird gnadenlos zensiert oder von der Diskussion ausgeschlossen. Die Wahrheit ist jedoch, dass die Infektionszahlen auffällig stark in den Kommunen ansteigen in denen der Migrantenanteil besonders hoch ist. Das darf jedoch nicht gesagt werden, Zensur pur, doch die Wahrheit steht alleine, nur die Lüge braucht eine Stütze. Der vorstehende Beitrag wird z.B nicht in den Kommentarspalten von T-Online veröffentlicht, obwohl er nichts als die Wahrheit enthält, niemanden persönlich anspricht und keinen beleidigenden Inhalt hat. Eben Zensur pur.

  7. Die weitaus schlimmste und gefährlichste Pandemie, die bis zu 90% der Bevölkerung schon seit Jahrzehnten befallen hat, ist die Propagandagläubigkeit und typisch deutsche Obrigkeitshörigkeit. Die meisten Befallenen sind auch noch gegen ansonsten wirksame Heil- und Gegenmittel, wie Evidenzien und Realitäten, resistent.

  8. Das Bild passt. In diesen Ganzkörperkondomkleidungen der Moslimas mit dem darinnen herrschenden schweißfeuchten Tropenklima fühlt sich doch jedes Virus und Bakterium Sauwohl. Das ist vergleichbar mit einer Petrischale (Nährboden für die Mikrobiologie) in einem Brutkasten, die Vermehrung läuft da auf Hochtouren.

  9. Darf man sagen, dass es Einwanderer waren, die die PoCken nach Amerika und das Karnickel nach Australien gebracht haben?

    Mit dem Unterschied, dass die damaligen Einwanderer keine Ahnung von Krankheitserregern und Ölosystemen hatten, ihnen also schwerlich Bösartigkeit, Vorsatz oder Gedankenlosigkeit unterstellen kann.

    ————————-

    ChrisOausH 21. August 2020 at 12:50

    Wenn die umvolkung so weiterläuft, werden spätere Generationen nicht wissen, was Viren sind, aber dafür mehr Ahnung von „Strafen Allahs“ haben.

  10. Groß Schierstedt –
    Er wolle keinen Ärger, betont Sulaiman Althouini mehrfach. Aber wenn er an den nächsten Winter denkt, wird dem Vater von sechs Kindern doch mulmig zumute. Aus der Erfahrung des vergangenen Jahres weiß er: Die Heizung ist derart ineffizient, dass das Heizöl innerhalb kürzester Zeit verbraucht ist. Im vergangenen Winter hat die syrische Flüchtlingsfamilie die untere Etage des gemieteten Einfamilienhauses ausschließlich mit einem kleinen Holzofen im Flur mehr schlecht als recht erwärmt. Die obere Etage, wo auch die Kinder schlafen, blieb eiskalt.
    https://www.mz-web.de/aschersleben/unterkunft-fuer-fluechtlinge–syrerin-verspricht-eigenen-landsleuten-vieles-37213014

    die Vermieterin ist Syrerin?
    Dann sollte es doch eigentlich keinen „Ärger“ geben.

  11. Im Kosovo gibt’s kein Corona, denn das sind alles Serben, wenn es im negativen Kontext steht.
    Im Kosovo gibt’s auch kein Corona, wenn man Serbien aus dem Spiel lässt, denn es gibt keine offiziellen Zahlen.
    Im Übrigen gilt das auch für die Türkei, die von deutschen Urlaubern aufgesucht wird, neben vielen coolen Familientreffen der türkischstämmigen Bevölkerung Deutschlands.
    Den Rest steuern dann die Massenurlauber bei, z.B. Spanien.

    Maskentragen bringt bis auf einige Spezialfälle eh nicht viel, wird aber eisenhart durchgesetzt, besonders oberlehrerhafte und blockwartfähige Deutsche geilt das Thema extrem auf.
    Und während da streng durchgegriffen wird, fliegen die wirklich infizierten Leute aus dem Kosovo und der Türkei ein und ob sich diese bei einem positiven Testergebnis melden oder eine Quarantäne einhalten bezweifle ich sehr stark. Zudem kann man im Gegensatz zu deutschen Infizierten, die im allgemeinen eher in einem kl. Haushalt wohnen bei den Jungs aus Südost ausgehen, dass es gleich mal eine größere Sippe betrifft.

  12. Covid19 selber kann mich zwar nicht groß das Fürchten lehren.
    Wovor ich aber Angst habe ist, dass ich mir Corona von einem Mohamedaner einfange und mich dann gleichzeitig mit Islam infiziere. Daher in der Nähe von Moslems unbedingt die Maske hochziehen!

  13. Auch wenn nicht jeder infizierter Türke, Albaner oder Rumäne erkrankt, ist er trotzdem eine Virenschleuder und stellt für die Generation Sagrotan, die nur noch über ein rudimentäres Immunsystem verfügt, eine tödliche Gefahr dar.

  14. Der nächste Lockdown des Merkelregimes wird nächsten Donnerstag durch das Kriegskabinett vorbereitet:

    https://www.welt.de/vermischtes/live206935325/Corona-Lage-in-Deutschland-live-Naechsten-Donnerstag-Bund-Laender-Konferenz.html

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am Donnerstag kommender Woche mit den Regierungschefs der Länder erneut über die Coronakrise beraten. Regierungssprecher Steffen Seibert kündigte am Freitag eine Videokonferenz für diesen Tag an. Genauere Angaben zum Inhalt der Gespräche machte er zunächst nicht.

  15. Infektionen und Rückreisewelle : Corona mit Migrations-Hintergrund

    Ein Kommentar von Jasper von Altenbockum

    Mit Abstand am meisten Corona-Fälle unter den Rückkehrern kommen aus dem Kosovo – nicht gerade ein Sehnsuchtsort deutscher Urlauber. Dem Tourismus wird Unrecht getan.

    Schon seit Beginn der Warnungen vor dem Rückfall in steigende Infektionszahlen fällt auf, dass die dabei herausragende Gruppe nur ungenügend als „Touristen“ angesprochen oder gar gebrandmarkt wird. Denn es gibt nur bemerkenswert wenige Corona-Fälle unter Urlaubern, die aus klassischen Urlaubsländern wie Spanien oder Griechenland heimkehren.

    Darauf weisen die Statistiken der Bundesländer auch jetzt wieder hin. Weit mehr Fälle kommen aus der Türkei, aus Bulgarien, Serbien, Bosnien oder Kroatien. Mit Abstand vorne liegt das Kosovo – nicht gerade ein Sehnsuchtsort deutscher Touristen. Es hat sich deshalb eingebürgert, neutral von „Rückkehrern“ zu sprechen, was korrekt ist, aber den Umstand verdeckt, dass dem Tourismus Unrecht getan wird.
    Mobilität trägt zur Unübersichtlichkeit bei

    Offenbar ist es so, dass Hotels, Restaurants oder Vermieter von Ferienwohnungen weit besser auf die Corona-Krise reagiert haben als Privathaushalte. Denn die Reisen auf den Balkan oder in die Türkei, die in den Statistiken auftauchen, sind ganz offensichtlich Unternehmungen, die nicht touristischen Zwecken dienen, sondern dem Wiedersehen von Familienangehörigen.

    Sowenig an diesem Bedürfnis etwas auszusetzen ist, so sehr fällt doch die Sorglosigkeit auf, wie damit umgegangen wird. Es hilft jedenfalls nichts, mit Reisewarnungen nur an die Vernunft von Touristen zu appellieren, wenn die neue Corona-Welle auch einen handfesten Migrationshintergrund hat.

    Wie hoch der Anteil der Rückkehrer an der Ausbreitung der Infektionen ist, bleibt vorerst unklar. Es wird viel häufiger unter ihnen getestet als in der Bevölkerung, die zu Hause geblieben ist. Klar ist aber auch, dass Mobilität zur Pandemie und zur Unübersichtlichkeit beiträgt – und dass nur ein Polizeistaat wirklich gewährleisten könnte, dass die jetzt neu verhängten Vorschriften über Quarantäne und Testpflicht für Rückkehrer strikt eingehalten würden.

    Die Leidtragenden sind diejenigen, die darauf angewiesen sind, dass es nicht noch einmal zu einem „Lockdown“ kommt. Unter welchem Blickwinkel man die Sache auch sieht: Die Toleranz wird auf eine harte Probe gestellt.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/infektion-und-rueckreise-welle-corona-mit-migrationshintergrund-16913845.html

    Manche Leser sind ganz überrascht von soviel Meinungsmut bei der FAZ:

    FAZ mal nicht politisch korrekt?

    Burkhard Oppenberg (Burkhard.Oppenberg)

    0

    21.08.2020 – 08:31

    Solche Artikel kenne ich von der FAZ schon lange nicht mehr, ich lese daher primär die NZZ, die sich noch eine eigene kritische Meinung bewahrt hat.

    oops – das war mutig!

    Hans E. Latzke (Soziologe)

    0

    20.08.2020 – 22:32

    So was darf man doch nicht sagen, Mensch!

    Klare Worte – Danke

    Mathias Olschewski (GSWmbH)

    0

    20.08.2020 – 22:42

    Sehr geehrter Herr von Altenbockum, ich danke Ihnen für diese klaren Worte und bin froh das Sie das aussprechen was offensichtlich ist. Wenn ich, sehe wie Lehrkräfte den Neustart der Schulen unter diesen Bedingungen ermöglichen, ist die Ignoranz oder nicht vorhandene Intelligenz derer die diese Leistung offensichtlich nicht wertschätzen unerträglich und stellt in der Tat die Toleranz unserer Gesellschaft auf eine harte Probe…

    Das Narrativ der tadellosen Migranten muss erhalten bleiben

    Frank Schuler (arnoberlin)

    1

    20.08.2020 – 22:50

    Da macht man regierungsseitig lieber die eigenen Landsleute zu Sündenböcken. Fügt sich nahtlos in die Politik der letzten Jahre ein.

    Um den heißen Brei herum

    Artus Daniel-Hoerfeld (ArtusDanielHoerfeld)

    0

    21.08.2020 – 00:10

    Der Artikel ist seltsam ambivalent in seiner Aussage und erweckt den Anschein, dass eigentlich zwischen den Zeilen zu lesen sei. Ich deute das mal so, als würde hier auf die Problematik der zum Urlaub heimkehrenden Migranten hingewiesen, die sich dort mit Corona anstecken und es mit nach Deutschland bringen.
    Sollte ich mich täuschen, so weise man mich darauf hin und biete eine zureffendere Interpretation.

    Touristen, Party-Szene etc. – immer schön politisch korrekt

    Felix Bapistella (FBap)

  16. ….und ich habe mich schon vor einiger Zeit hier gewundert, daß neuerdings so viele Köter-Deutschen in den Kosovo reisen!

  17. Ein schöner Artikel von Herrn Hübner mit der nötigen Prise Sarkasmus, ohne den man den geballten Irrsinn schon lange nicht mehr ertragen könnte.

  18. Marie-Belen 21. August 2020 at 13:45

    ….und ich habe mich schon vor einiger Zeit hier gewundert, daß neuerdings so viele Köter-Deutschen in den Kosovo reisen!

    Joschka Fischers erste Bomberbefehle seit Hermann Göring haben den Weg frei gemacht!

  19. @ Mantis 21. August 2020 at 13:07

    Er wolle keinen Ärger, betont Sulaiman Althouini mehrfach. Aber wenn er an den nächsten Winter denkt, wird dem Vater von sechs Kindern doch mulmig zumute. Aus der Erfahrung des vergangenen Jahres weiß er: Die Heizung ist derart ineffizient, dass das Heizöl innerhalb kürzester Zeit verbraucht ist. Im vergangenen Winter hat die syrische Flüchtlingsfamilie die untere Etage des gemieteten Einfamilienhauses ausschließlich mit einem kleinen Holzofen im Flur mehr schlecht als recht erwärmt.

    Ich habe fast genau das gleiche Problem in meinem Haus. Doch ich bin ja nur Biodeutscher, folglich interessiert das kein Schwein. Ich käme auch nicht auf die Idee, mich damit jammernd und wehklagend an die Öffentlichkeit zu werden.

  20. @ Der boese Wolf 21. August 2020 at 12:52

    Die weitaus schlimmste und gefährlichste Pandemie, die bis zu 90% der Bevölkerung schon seit Jahrzehnten befallen hat, ist die Propagandagläubigkeit und typisch deutsche Obrigkeitshörigkeit. Die meisten Befallenen sind auch noch gegen ansonsten wirksame Heil- und Gegenmittel, wie Evidenzien und Realitäten, resistent.

    Sie treffen den Nagel auf den Kopf.

  21. Mich würde die Statistik mit den „Virusbefallenen“ in D interessieren. Zu 80% wahrscheinlich Kuffnucken. Ab dem Balkan wird sich 3x Links u. Rechts geküsst zur Begrüßung, Verabschiedung und einfach mal dazwischen. In den Moslem Gebieten ist das gegenseitige Befummeln und Abschlecken sowieso Pflicht.
    Und zu Hause im Kral hocken sie mit 30 Mann in einem Zimmer und verteilen alles, was keiner haben will, untereinander.

  22. „Zweifellos ist das Virus Covid-19 aus der quicklebendigen Corona-Familie der unschlagbare Globalisierungsgewinner des Jahres 2020.“

    Trotzdem ist Corona gar nicht gut fuer die Globalisierung: es wird viel weniger gereist, Grenzen werden zugemacht. Airbus und Boeing leiden Verluste.

    Eine Bestaetigung einer bestehender Corona-Verschwoerungstheorie: es war China, mit Hilfe von Frankreich und den USA.

    “Renowned EU Scientist: COVID-19 Was Engineered In China Lab, Effective Vaccine “Unlikely”
    https://www.lifesitenews.com/blogs/renowned-european-scientist-covid-19-was-engineered-in-china-lab-effective-vaccine-unlikely

    “Not only is he an internationally known expert in biotechnology and nanotechnology who has had a stellar academic career, but he is also the president of the World Academy of Biomedical Sciences and Technologies (WABT), an institution founded under the aegis of UNESCO in 1997. In other words, he is a man of considerable stature in the global scientific community. Equally important, one of the goals of WABT is to analyze the effect of biotechnologies – like genetic engineering – on humanity. In his new book, this world-class scientist does exactly that. And what he says is that the China Virus definitely wasn’t a freak of nature that happened to cross the species barrier from bat to man. It was genetically engineered in the Wuhan Institute of Virology’s P4 (high-containment) lab in a program supervised by the Chinese military. Prof. Tritto’s book, which at present is available only in Italian, is called Cina COVID 19: La Chimera che ha cambiato il Mondo (China COVID 19: The chimera that changed the world). It was published on August 4 by a major Italian press, Edizioni Cantagalli, which coincidentally also published the Italian edition of one of my books, Population Control (Controllo Demografico in Italian) several years ago. What sets Prof. Tritto’s book apart is the fact that it demonstrates – conclusively, in my view – the pathway by which a PLA-owned coronavirus was genetically modified to become the China Virus now ravaging the world. His account leaves no doubt that it is a “chimera”, an organism created in a lab. He also connects the dots linking the Wuhan lab to France and the United States, showing how both countries provided financial and scientific help to the Chinese as they began to conduct ever more dangerous bioengineering experiments. Although neither American nor French virologists are responsible for the end result—a highly infectious coronavirus and a global pandemic—their early involvement may explain why so many insist that the “chimera” must have come from nature. The last thing they want to admit is that they might have had a hand in it. Those of us who, early on, argued for a laboratory origin were dismissed as conspiracy theorists. Our articles were censored as “fake news,” often by American virologists who knew perfectly well what the truth was, but preferred to protect China, and themselves, from scrutiny lest they themselves be implicated. Dr. Tritto’s 272 pages of names, dates, places, and facts leaves such apologists with no place to hide.”

  23. Marie-Belen
    21. August 2020 at 13:45
    ….und ich habe mich schon vor einiger Zeit hier gewundert, daß neuerdings so viele Köter-Deutschen in den Kosovo reisen!
    ++++

    Höchstens als Soldat.
    Mein Sohn war dort für 1 Jahr.

  24. Migranten bringen nur Nachteile für Deutschland!

    In jeglicher Hinsicht!

    Natürlich auch coronamäßig!

  25. Hauptsache der illegale Afgahne mit dem Puddingabitur reißt alle wieder raus.

    Nie hat je eine überlegenere Spezies Deutschland mehr bereichert.

  26. Wie nennt man eigentlich diese langen, hässlichen Mäntel, den die Islamweiber selbst im Hochsommer tragen?

  27. Herr Huebner kommt auf den Punkt: Selbst die Lügenpresse muß die Wahrheit schreiben: Es sind hauptsächlich der „Familien-Rückkehrer“ aus den Balkan-Ländern, die das China-Virus hier erneut einschleppen und eher nicht der „Ballermann“ und erst recht nicht der Urlauber von Nord- oder Ostseeküste.
    Welcher richtige Deutsche, der noch alle Zwerge im Vorgarten hat, macht denn Urlaub im Kosovo und riskiert es mit nur einer Niere zurückzukehren?
    Auch in der BILD wird endlich Klartext geschrieben: Die reisen vom Familienurlaub mit dem Auto hier ein. Wo kommen denn auf einmal die ganzen Kosovaren ein? Was wollen die hier? Die haben doch ihren eigenen Staat. Na klar, die Schulferien gehen zuende, das Hartz4-Geld geht aus und so muß man notgedrungen ins an sich verhasste Deutschland zurückkehren.

    Diese Auto-Rückkehrer wollen nicht getestet werden weil nur an einigen Autobahn-Grenzstellen Testkapazitäten vorhanden sind wo man warten muß, die € 139,- nicht zahlen will, die Quarantäne vermeiden. Daher fährt man an den Testzentren einfach dran vorbei oder benutzt eine Landstraße. Sicherlich spielen auch politische Gründe eine Rolle. Man will keine „unschönen Bilder“ oder das gar Forderungen nach Schließung der Grenzen neu aufkommen.
    Grenzen zu, scharfe Kontrollen, Reiseverbote wären ein probates Mittel damit das Corona-Theater nicht schon wieder losgeht aber das wollen die meisten Deutschen auch nicht. Lieber mit Maske rumlaufen.

  28. Heisenberg73 21. August 2020 at 14:27
    Wie nennt man eigentlich diese langen, hässlichen Mäntel, den die Islamweiber selbst im Hochsommer tragen?
    ————
    Gülle Hülle?

  29. Heute Morgen beim Arzt im Wartezimmer.

    Außer mir sind noch drei Frauen anwesend, die sich angeregt über das neue „Hunde-Gassi-Gesetz“ und die äußerlichen Reize der Weinkönigin unterhalten.

    Da wage ich einen Einwurf; indem ich vorschlage, ein Gesetz gegen das Schächten von Tieren und den Verkauf von Halal-Fleisch sei, eigentlich eine dringlichere Option gewesen.
    Schweigen.
    Die mir am nächsten sitzende Frau schaut mich mit großen Augen verständnislos an.

    „Ja, schächten“, wiederhole ich, „da werden den Tieren die Halsschlagadern aufgeschnitten, und sie verenden qualvoll.“ „Das ist Religion“, meint die Verständnislose abwehrend.

    „Aber sie können doch nicht eine Religion über unsere Gesetze stellen; dann haben wir hier bald die Scharia!“ widerspreche ich.

    Daraufhin sagt die Verständnislose zu mir:“ Bitte, lassen Sie mich mit ihren Gedanken in Ruhe!“

    Nun setzen die drei Frauen ihr Gespräch mit Kaufempfehlungen zu verschiedenen Supermärkten fort…..

  30. Ewald Harms
    21. August 2020 at 14:42
    Heisenberg73 21. August 2020 at 14:27
    Wie nennt man eigentlich diese langen, hässlichen Mäntel, den die Islamweiber selbst im Hochsommer tragen?
    ————
    Gülle Hülle?
    ++++

    Nein, Müllsäcke!

  31. Hahahahaha (mit einem weinenden Auge) und eine CORONA-freie (?) Umarmung an Herrn Hübner … (Darf selbstverständlich abgelehnt werden!!!)
    Und bitte Herr Hübner, wappnen Sie sich – unsere liebe @jeanette wird Ihnen (unter Umständen?) noch granatenmäßig die Leviten lesen wollen …?

  32. denkt an den Schwaben wenn es im November heisst das Covid19 mutierte und ist nun nicht mehr gefährlich

    googeln nach Schweinegrippe hilft, das gleiche Szenario, die selben Verarscher

    einfach dass die Großen zeigen können wer wen beherrscht

    von wegen der Souverän
    hahaha

  33. Heisenberg73 21. August 2020 at 14:27
    Wie nennt man eigentlich diese langen, hässlichen Mäntel, den die Islamweiber selbst im Hochsommer tragen?

    Müllsack.

    In den Zeiten, bevor der Salonbolschewismus die gesamte Gesellschaft überzog, trug man den deutschen Blaumann und den Bauarbeiterhelm mit Stolz in der Öffentlichkeit.

  34. @ Tomaat 21. August 2020 at 13:56

    „Zweifellos ist das Virus Covid-19 aus der quicklebendigen Corona-Familie der unschlagbare Globalisierungsgewinner des Jahres 2020.“

    Trotzdem ist Corona gar nicht gut fuer die Globalisierung: es wird viel weniger gereist, Grenzen werden zugemacht. Airbus und Boeing leiden Verluste.

    Eine Bestaetigung einer bestehender Corona-Verschwoerungstheorie: es war China, mit Hilfe von Frankreich und den USA.

    “Renowned EU Scientist: COVID-19 Was Engineered In China Lab, Effective Vaccine “Unlikely”

    ***********************************

    Zustimmung. Luc Montagnier, Co-Friedensnobelpreisträger für die Entdeckung des HIV-Virus, ist wohl auch hinreichend „renowned“.

    https://www.youtube.com/watch?v=usyQgPU-VrI

    Spätestens seit seiner eindeutigen Festlegung gehört es für mich zu den wenigen Gewissheiten über die „neuartige Lungenkrankheit“, dass das Virus in der Höchstsicherheits-Teufels-Giftküche nahe Wuhan entstanden ist.

  35. @Goldfischteich 21. August 2020 at 14:45

    „Das Coronavirus Covid-19 ist gestorben, ersetzt hat es das Virus D614G, das mit seinem Wirt freundlicher umgeht, weil es länger leben will als sein Vorgänger!“
    Das ist nicht Neu! Der Mutation D614G haben wir Norditalien und NY zu verdanken. ( also echt harmlos )

  36. Heisenberg73 21. August 2020 at 14:27

    Wie nennt man eigentlich diese langen, hässlichen Mäntel, den die Islamweiber selbst im Hochsommer tragen?

    Staubsauger.

  37. Auch wenn es nur einer aus der Grossfamilie im Urlaub eingesammelt hat, spätestens am Ende der Heimfahrt im Ford Transit haben es alle. Ausserdem könnte es mit der „Figgerei“ ((C) Viva) zu tun haben. 💙

  38. die Stadt Offenbach verkündet gerade auf einer PK (WELT TV), dass sie ab jetzt rigoros die Quaräntäne bei 600 Personen überwachen will. Auch die Auflagen sollen stadtweit überwacht werden. Das wird Unruhen geben………….

  39. Honeckers Rache macht neuerdings einen auf Hindu, führt für Fotografen – also sowie sie eine Kamera sieht („schöne Bilder“, da arbeitet im Hintergrund ein striktes PR-Protokoll des Kanzleramts) – ununterbrochen den indischen Gruß „Namaste“ vor. Wg. Corona und Abstand und höflich und begrüßen und so. Wo sie sich früher mit der Makrone immer abgerüsselt hat. Ich bin heute Morgen fast vom Stuhl gefallen:

    Gestern beim ersten Gartenrundgang (Fototermin):

    https://img.welt.de/img/politik/deutschland/mobile213981356/7202501567-ci102l-w1024/Kanzlerin-Merkel-besucht-Frankreichs-Praesident-Macron.jpg

    Heute beim erneuten Fototermin:

    https://www.dw.com/image/53988031_401.jpg

  40. Je öfter ich das Bild zum Artikel betrachte, wird mir immer unklarer, welcher Deibel damals die bundesdeutsche Regierung geritten hatten solche Menschen ins Land zu holen und sich später nicht mit aller Macht dafür eingesetzt hatte, dass diese Deutschland wieder verlassen.

  41. Wer billige Arbeitskräfte und Sozialfälle aus aller Welt so wenig scheut wie Ihre Zeitung,…
    —————————
    Die Herrschaften aus dem Kosovo kommen garantiert nicht als billige Arbeitskräfte. Und bei den Türken ist das auch eher die Minderheit. Diese Leute kommen als Sozialschmarozter, die genau wissen, dass sie hier jeden betrügen können und dafür finanziell nicht belangt werden, weil sie ja – angeblich – am Existenzminimum dahinvegetieren.

  42. Babieca 21. August 2020 at 15:33
    Honeckers Rache macht neuerdings einen auf Hindu, führt für Fotografen – also sowie sie eine Kamera sieht („schöne Bilder“, da arbeitet im Hintergrund ein striktes PR-Protokoll des Kanzleramts) – ununterbrochen den indischen Gruß „Namaste“ vor. Wg. Corona und Abstand und höflich und begrüßen und so. Wo sie sich früher mit der Makrone immer abgerüsselt hat. Ich bin heute Morgen fast vom Stuhl gefallen:
    Gestern beim ersten Gartenrundgang (Fototermin):
    https://img.welt.de/img/politik/deutschland/mobile213981356/7202501567-ci102l-w1024/Kanzlerin-Merkel-besucht-Frankreichs-Praesident-Macron.jpg
    Heute beim erneuten Fototermin:
    https://www.dw.com/image/53988031_401.jpg
    ————
    Emmanuel Macron lacht sich kaputt über solch ein Theater. Das kann der besser, da merkt man nicht einmal, daß es Theater ist! Und daß es eine Beleidigung für uns Deutsche ist, das sieht sie nicht. Sie scheint alles sein zu wollen, nur nicht Deutsche. Man denke an die angewidert weggeworfene deutsche Fahne.

  43. @ Marie-Belen 21. August 2020 at 14:48

    Heute Morgen beim Arzt im Wartezimmer.

    Außer mir sind noch drei Frauen anwesend, die sich angeregt über das neue „Hunde-Gassi-Gesetz“ und die äußerlichen Reize der Weinkönigin unterhalten.

    Da wage ich einen Einwurf; indem ich vorschlage, ein Gesetz gegen das Schächten von Tieren und den Verkauf von Halal-Fleisch sei, eigentlich eine dringlichere Option gewesen.
    Schweigen.
    Die mir am nächsten sitzende Frau schaut mich mit großen Augen verständnislos an.

    „Ja, schächten“, wiederhole ich, „da werden den Tieren die Halsschlagadern aufgeschnitten, und sie verenden qualvoll.“ „Das ist Religion“, meint die Verständnislose abwehrend.

    „Aber sie können doch nicht eine Religion über unsere Gesetze stellen; dann haben wir hier bald die Scharia!“ widerspreche ich.

    Daraufhin sagt die Verständnislose zu mir:“ Bitte, lassen Sie mich mit ihren Gedanken in Ruhe!“

    Nun setzen die drei Frauen ihr Gespräch mit Kaufempfehlungen zu verschiedenen Supermärkten fort…..

    Man könnte sich fortwährend an den Kopf greifen! Das sind sie, Merkels Hirngewaschene. Gewisse Themen sind wie wegoperiert aus den Gehirnen, über die hat man gefälligst nicht zu reden. Nicht einmal zu denken. Eben so: „Bitte lassen Sie mich mit Ihren Gedanken in Ruhe!“

    Ich sag’s mal etwas volkstümlicher und meine Ihre Gesprächspartnerin: Was für eine dumme Nuss!

  44. Die Berliner Mohrenstraße im Stadtteil Mitte soll umbenannt werden. Das beschloss die Bezirksverordnetenversammlung Mitte mehrheitlich. „Auch die BVV Mitte schließt sich der Zivilgesellschaft an und fordert das Bezirksamt Mitte Berlin auf, den Prozess der Umbenennung der M*straße unverzüglich einzuleiten. Neuer Name soll Anton-Wilhelm-Amo-Straße werden. Ein Meilenstein“, schrieb die SPD-Fraktion Berlin Mitte auf Twitter. Anton Wilhelm Amo war der erste bekannte Philosoph und Rechtswissenschaftler afrikanischer Herkunft in Deutschland.

    Amo wurde als Kind versklavt und von der Niederländisch-Westindischen Gesellschaft (niederländisch Geoctroyeerde West-Indische Compagnie, häufig kurz WIC) nach Amsterdam verschleppt. Von dort wurde er an Anton Ulrich von Braunschweig und Lüneburg-Wolfenbüttel „verschenkt“, der ihn als „Kammermohren“ an seinen Sohn August Wilhelm „weitervererbte“. 1708 wurde er in der Schlosskapelle Salzdahlum in Wolfenbüttel evangelisch auf den Namen Anton Wilhelm Amo getauft und 1721 konfirmiert. Seine Taufpaten und Namensgeber waren Herzog Anton Ulrich und sein Sohn August Wilhelm.

    Aber was macht man, wenn herauskommt, dass die meisten Rassisten in der Berliner Straße wohnen?

  45. OT, . . . Damit man sich das vor Augen hält

    Neulich in den Niederlanden , ältere niederländische Menschen protestieren gegen Gesichtsmasken, siehe 0.26 Min. Netzfund-Video vom 20.8.20 20 erster Teilklick ! … zweiter Teil siehe 0.21 Min. Video klick !

  46. Wuehlmaus 21. August 2020 at 16:08
    @ Marie-Belen 21. August 2020 at 14:48

    Heute Morgen beim Arzt im Wartezimmer.

    Außer mir sind noch drei Frauen anwesend, die sich angeregt über das neue „Hunde-Gassi-Gesetz“ und die äußerlichen Reize der Weinkönigin unterhalten.

    Da wage ich einen Einwurf; indem ich vorschlage, ein Gesetz gegen das Schächten von Tieren und den Verkauf von Halal-Fleisch sei, eigentlich eine dringlichere Option gewesen.
    Schweigen.
    Die mir am nächsten sitzende Frau schaut mich mit großen Augen verständnislos an.

    „Ja, schächten“, wiederhole ich, „da werden den Tieren die Halsschlagadern aufgeschnitten, und sie verenden qualvoll.“ „Das ist Religion“, meint die Verständnislose abwehrend.

    „Aber sie können doch nicht eine Religion über unsere Gesetze stellen; dann haben wir hier bald die Scharia!“ widerspreche ich.

    Daraufhin sagt die Verständnislose zu mir:“ Bitte, lassen Sie mich mit ihren Gedanken in Ruhe!“

    Nun setzen die drei Frauen ihr Gespräch mit Kaufempfehlungen zu verschiedenen Supermärkten fort…..

    Man könnte sich fortwährend an den Kopf greifen! Das sind sie, Merkels Hirngewaschene. Gewisse Themen sind wie wegoperiert aus den Gehirnen, über die hat man gefälligst nicht zu reden. Nicht einmal zu denken. Eben so: „Bitte lassen Sie mich mit Ihren Gedanken in Ruhe!“

    Ich sag’s mal etwas volkstümlicher und meine Ihre Gesprächspartnerin: Was für eine dumme Nuss!

    ———————————————

    „Gestern wurden die Rosenthals von der Gestapo abgeholt.“

    „Bitte lassen Sie mich mit Ihren Gedanken in Ruhe!“

  47. Babieca 21. August 2020 at 15:33
    Honeckers Rache macht neuerdings einen auf Hindu, führt für Fotografen – also sowie sie eine Kamera sieht („schöne Bilder“, da arbeitet im Hintergrund ein striktes PR-Protokoll des Kanzleramts) – ununterbrochen den indischen Gruß „Namaste“ vor. Wg. Corona und Abstand und höflich und begrüßen und so. Wo sie sich früher mit der Makrone immer abgerüsselt hat. Ich bin heute Morgen fast vom Stuhl gefallen:
    Gestern beim ersten Gartenrundgang (Fototermin):
    https://img.welt.de/img/politik/deutschland/mobile213981356/7202501567-ci102l-w1024/Kanzlerin-Merkel-besucht-Frankreichs-Praesident-Macron.jpg
    Heute beim erneuten Fototermin:
    https://www.dw.com/image/53988031_401.jpg

    ——————————————–
    Schreckliche Bilder! Was für eine lächerliche Witzfigur! Diese linkische Unfähigkeit in Person!

  48. Von Liegestützen bis Knast
    Das sind die härtesten Corona-Strafen der Welt

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.von-liegestuetzen-bis-knast-das-sind-die-haertesten-corona-strafen-der-welt.b9dcff1d-9753-4513-a905-50737b1cea6b.html

    ————————————————

    Die härtesten Corona-Strafen der Welt! Klingt wie ’ne RTL2-Pro7-Pseudo-Doku!

    Was will uns die Propagandapresse da wieder verklickern? Klar: Freut Euch! Wir haben’s so viel besser als andere! Das ist FDJ-MRKL-Nudging!

  49. johann 21. August 2020 at 18:05
    Hans R. Brecher 21. August 2020 at 17:50

    Diese Grazie bei Madame Merkels Geste………………

    ———————————————-
    Sie könnte in Schwanensee mittanzen … als unbeholfene Watschelente …

  50. Mantis 21. August 2020 at 16:36

    Die Berliner Mohrenstraße im Stadtteil Mitte soll umbenannt werden. Das beschloss die Bezirksverordnetenversammlung Mitte mehrheitlich. „Auch die BVV Mitte schließt sich der Zivilgesellschaft an und fordert das Bezirksamt Mitte Berlin auf, den Prozess der Umbenennung der M*straße unverzüglich einzuleiten. Neuer Name soll Anton-Wilhelm-Amo-Straße werden.

    „Die Zivilgesellschaft“ = Die Partei, die Partei, die Partei!

    Anton-Wilhelm-Amo-Straße>/i>

    *Ächz*. In der üblichen Verkürzung – sieh‘ dem Volk aufs Maul – wird das die „Ammo-Straße“. Also eine Straße, in der angeblich Munition („Ammonition“) gehuldigt wird. Werden die Linken kreischen.

    Neuer Vorschlag zur Vereinfachung für alle politisch korrekten Wortwürgeschlangen bei Straßennamen im Deutschland des Jahres 2020 mit 83 Mio Einwohnern (knapp einem Drittel davon inzwischen aus Islamien):

    Für Deutsche+ Paßdeutsche im Allgemeinen:
    Donaudampfschiffahrtskapitänsstraße = 1- 84 Millionen in D.

    Für Türken :
    Bosporusdampfschiffahrtskapitänsstraße ( ca. 15 Millionen in D).

    Für Araber/Irak/Syrien
    Euphratundtgrisdampfschiffahrtskapitänsstraße (2-4 Millionen in D)

    Für Affghanen:
    Helmanddampfschiffahrtskapitänsstraße (1-2 Mio in D)

    Sonstige:
    Alleweißensindrassisstendampfschiffahrtskapitänsstraße (weitere Millionen)

  51. Die Covid-19-Pandemie ist der Zwilling der Globalisierung. Auch in der Vergangenheit sind weltweite Seuchen immer im Zusammenhang mit Kriegen und anderen größeren Völkerverschiebungen aufgetreten. Also, wer Leben retten will, sofort Schluss mit jeder Art von Migration. Wir lesen jetzt täglich, dass Auslandsurlauber für den neuerlichen Infektionsanstieg verantwortlich sind. Bspw. fliegen die Deutschtürken permanent zwischen ihren Immobilien in ihrer Heimat und den Sozialtöpfen der BRD hin und her. Sie gelten im Merkelregime als besonders wertvoll, haben 2 Staatsangehörigkeiten und somit auch 2 Pässe und dürfen natürlich auch in beiden Ländern zu den Wahlen gehen. Es ist eine gotteslästerliche Schweinerei! Ich wohne auf dem Lande, wo man das besonders gut beobachten kann. Am Flughafen Hannover finden mindestens die Hälfte aller Flugbewegungen mit der Türkei statt. Vor Jahren sind viele sogen. Flüchtlinge aus dem Libanon geflohen, weil sie angeblich dort nicht mehr sicher waren und verfolgt wurden. Viele von ihnen haben Asyl in Dänemark gefunden, woraufhin nach kurzer Zeit Direktflüge zwischen Kopenhagen und Beirut eingerichtet werden mussten. Das stand damals in den Zeitungen, hat aber anscheinende niemand gekümmert, weil letzten Endes die Sauerei überall bekannt war und politisch gewollt. Es muss darauf hingewiesen werden, dass auch an anderen Stellen die sogen. Flüchtlinge für einen wirtschaftlichen Aufschwung gesorgt haben. Im Gesundheitswesen; denn sie haben wieder viele neue Krankheiten mitgebracht, die vorher und unter beträchtlichem Aufwand in der BRD bereits als ausgerottet galten. Das sind bspw. die Krätze und die Lungentuberkulose, für deren Ausrottung die damaligen Deutschen sich alle 2 Jahre in mobilen Einrichtungen haben röntgen lassen. Gestern wurde im sondersteuerfinanzierten Staatsfunk darauf hingewiesen, dass sich einer der Leitsätze des 21 Jahrhunderts zum 5 Male gejährt hat. „Wir schaffen das“, diesen Satz hat Frau Merkel gesagt und er bezog sich auf die Aufnahme von Flüchtlinge, in ein Land, dass mit über 230 Menschen/qkm zu den am dichtesten besiedelten der Welt gehört, und dem in der Folge bspw. auch bereits das Grundwasser zur Neige geht. Frau Merkel – lese ich – wird von 83 % der hier Lebenden – also auch einem großen Teil ihrer Flüchtlinge – geliebt und von Vielen gewählt. Das nehme ich als Demokrat hin, persönlich schließe ich mich aber dem Satz der polnischen Journalistin Rybinska an, die in einer Talkshow gesagt hat „Merkel benutzt ihr Gehirn nicht“, woraufhin sie vom Merkel-Staatsfunk nie wieder eingeladen wurde. Schade; denn ich hätte die Beiden gern gegeneinander ausgetauscht.

  52. Babieca 21. August 2020 at 18:27
    Mantis 21. August 2020 at 16:36

    Die Berliner Mohrenstraße im Stadtteil Mitte soll umbenannt werden. Das beschloss die Bezirksverordnetenversammlung Mitte mehrheitlich. „Auch die BVV Mitte schließt sich der Zivilgesellschaft an und fordert das Bezirksamt Mitte Berlin auf, den Prozess der Umbenennung der M*straße unverzüglich einzuleiten. Neuer Name soll Anton-Wilhelm-Amo-Straße werden.

    ————————————–

    Warum nicht gleich Antirassismus-Strasse?

    Ich wünsch mir übrigens ’ne Zigeuner-Saucen-Strasse … später … nach der Wende … wenn wir dran sind … und ’ne Mohrenkopfstrasse … 🙂

  53. Hans R. Brecher 21. August 2020 at 17:46

    Wuehlmaus 21. August 2020 at 16:08
    @ Marie-Belen 21. August 2020 at 14:48

    Heute Morgen beim Arzt im Wartezimmer.
    …..
    Daraufhin sagt die Verständnislose zu mir:“ Bitte, lassen Sie mich mit ihren Gedanken in Ruhe!“
    ———–
    Ähnliche Story:
    Im Restaurant, Außenbereich mit Abstand, eher linker Stadtteil:
    Ich rufe eine sehr alte Familienangehörige an und erzähle Ihr daß ein „Auto“ in Berlin 6 Motorradfahrer umgenietet hat. Fragt Sie : „Ein Auto, wie?“
    Ich sage: Gesteuert von einem Moslem, der „Allah Hu A.“ gerufen hat.
    Brüllt mich der Kerl (Deutscher, sah ganz normal aus) von der Bierbank neben uns an: „Wir wollen hier keine Nazis!!!“. Wenn ich Zigeunersauce zu den Pommes bestellt hätte, hätte man mich garantiert gelyncht…
    Unfassbar. Wenn das Volk untergehen will dann soll es eben so sein.

  54. gonger 21. August 2020 at 19:08

    ———————————-
    Das ist so typisch. Und das ist es, was mich, bei aller Liebe zur Heimat, so anwidert in D: diese Blockwartmentalität vieler Zeitgenossen. Inzwischen habe ich deswegen alle Freunde in D verloren bzw. den Kontakt abgebrochen, weil ich es so leid bin, immerzu von selbstgerechten Bessermenschen angeschnauzt, beleidigt, zurechtgewiesen, gemassregelt und belehrt zu werden! Kleinkarierte Dorfdeppen, die meinen, mir die Welt erklären zu müssen! Sollen mich doch alle mal …

  55. Eurabier 21. August 2020 at 13:29

    Der nächste Lockdown des Merkelregimes wird nächsten Donnerstag durch das Kriegskabinett vorbereitet:

    Danach wird dann die angedachte Demonstration in Berlin am 29.08.2020
    schlichtweg verboten. Alles klar ! Da gehe ich jede Wette ein.

  56. Bah, wenn ich diese eingepackten Wesen sehe, wird mir übel.

    Hier auch das übliche Stadtbild: der Pascha schlendert luftig gekleidet voran und sein Acker im bodenlangen Rock, die Arme bis zum Handgelenkt bedeckt und dann noch die Kopfwindel + Maske. Wie hält man dies bei über 30 Grad aus???

  57. Merkel spielt mit ihren zugetanen – hochbezahlten Hofstaat so etwas
    wie Kasperletheater oder Schmierentheater um den heissen Brei herum.

    Ihre grossen einsamen Entscheidungen, vom Ende her gedacht, erweisen sich als gefaehrliche Rohrkrepierer fuer die einst homogene D Bevoelkerung, die versicht, so gut es geht, sich zwischen den Multikultivoelkern im Land drum und herum zu manoevrieren.
    Das gelingt in den wenigsten Faellen, man eckt ob der taeglich zunehmenden Dichte der Islamanbeter mehr und mehr an.

    Wie vorauszusehen (logisch nicht linksidiologisch) werden sich die Zustaende bis zur Untertraeglichkeit mehren, deshalb wird im gleichen Maasse der Gegenwind zunehmen, man kann nur hoffen zu einem Hurrikan, der alles sauber fegt was im Wege ist, sowohl die Dirigenten da oben, als auch alles, was nicht hier hergehoert und Ursache staendiger Misstimmung ist.

  58. gonger 21. August 2020 at 19:08

    Unfassbar. Wenn das Volk untergehen will dann soll es eben so sein.

    Ist genau meine Meinung. Der Feingeist Adorno hat ja mal bezüglich der Deutschen diesen netten Wunsch geäußert: „…möchten die Horst Güntherchen in ihrem Blut sich wälzen und die Inges den polnischen Bordellen überwiesen werden…“

    So weit würde ich mit den heutigen Deutzen nicht gehen wollen, aber ich werde sicher mit Genuß zusehen, wie die Kinder und Enkel der heutigen Guten eine sehr üble Suppe auslöffeln müssen, an der sie ein Leben lang zu verdauen haben werden.

    Die werden ihre Eltern und Großeltern bitter verfluchen, die ihnen die Chance auf eine gute Zukunft geraubt und ihnen eine Wahnsinnslast aufgebürdet haben.

  59. Es ist erschreckend, jedoch nicht verwunderlich, dass in den Hamburger Öffis nach meinen und anderer Leute Beobachtungen in erster Linie Migranten ohne oder mit falsch aufgesetztem Mund-Nasen-Schutz auffallen. Aber nachdem ich in den vergangenen Wochen mehrmals mit dem Tode bedroht oder übelst beleidigt wurde, weise ich niemanden der Nutznießer unserer sozialen Sicherungssysteme höflich auf sein Verhalten hin. Ich gelobe zudem brav weiterzuarbeiten bis 70plus, bei höheren Kassenbeiträgen und sinkenden Leistungen, möglicherweise gänzlich ausbleibenden Rentenzahlungen. Mein Haus habe ich verkauft und werde das Geld möglicherweise an die evangelische Kirche oder meinen nicht-arbeitenden, aber Kinder zeugenden Nachbarn spenden. Es wäre ohnehin Risikogeld, denn nachhaltiger Jobverlust bedeutet bei unwürdigen Arbeitnehmern irgendwann Verlust des Vermögens. Da geht es den nicht-Arbeitenden schon besser, welche ab einer bestimmten Kinderzahl das Nettoeinkommen eines Abteilungsleiters erlangen. Aber ich gönne es ihnen. Schließlich sind sie vor Folter und Krieg geflüchtet oder werden in 4ter Generation in Deutschland diskriminiert…

  60. @Marie-Belen 21.08. at 14:48
    Da würde ich mal sagen, daß Sie eine der Wenigen sind, denen es gelungen ist, die die drei bekannten Affen
    NIX SEHEN
    NIX HÖREN
    NIX SAGEN
    mal live und vor allem zusammenhängend gesehen zu haben. Das kommt, denk ich mal, nicht oft vor, diese Gruppe komplett nur für sich zu haben. Und da soll man dann noch ruhig bleiben. Respekt!

  61. @Heisenberg73 at 14:27

    Die Abaya oder Abajeh (arabisch ?????, DMG ?ab?ya; auch ????? Aba’a, DMG ?ab??a oder Aba) ist ein traditionelles islamisches Kleidungsstück. Sie ist eine Art Überkleid, das von Frauen über der normalen Kleidung getragen wird, wenn diese das Haus verlassen.

    MfG

  62. @ Schächten und Reizthema:

    Ich auf einer Fortbildung, der Tag beendet, man sitzt gemütlich beim Wein.
    Ich: „Seit Jahren kriege ich mit, wie man den deutschen Staat belügt – als Asylbewerber bei der Einreise. Man wirft den Pass weg (oder versteckt ihn) und lügt hinsichtlich Herkunft, Identität und Alter.
    ….die ersten machen sich zum Aufbruch bereit..
    Eine mutige Kollegen: „Ja, mein Mann ist Polizist, der war …(vor kurzem)…in Stuttgart bei der Randale. Es ist unerhört, nur Migranten, die alles kaputtschlagen….“
    Ich: „Ich weiß. Und es wird keine Anklagen geben…Ein Deutscher würde sofort einfahren…!
    …einige stehen auf und sagen, dass sie jetzt zu Bett gehen. Weil müde.
    Noch weitere, stehen auf…wir sind zum Schluss zu zweit.
    Ich, die Übersetzerin, und die Polizistenfrau…und wir schauen uns an.
    „War wohl das falsche Thema…“
    Ja, ja…schöne Umgebung, nur deutsches Klientel, gutes Essen…
    Marxloh ist gaaanz weit weg. Noch.

  63. Das war und ist der beste Schutz gegen das Verbreiten einer Pandemie: Unkontrollierbare Reisen von Land zu Land.

  64. PS. Chrmenn
    So einfach ist das. Ich denke mir eine eigene Welt. Was nicht dazu passt, denke und schweige ich weg. Wer nicht mitmacht, ist RECHTS und Nazi. Analog Martin Luther King: „Um Feinde zu bekommen, muss man keinen Krieg führen. Es genügt, wenn man einfach die Wahrheit sagt.“

  65. gonger 21. August 2020 at 19:08
    Marie-Belen 21. August 2020 at 14:48
    Chrmenn 22. August 2020 at 06:32

    – Arzt, Restaurant, Fortbildung –

    Danke für die Erlebnisse. Es ist so typisch! In der Mustererkennung versagt der Durchschnittsmichel komplett, lieber brüllt er ihm eingehämmerte Parolen („Nazi!“ „Nazis stellen!“), die ihm eingehämmert wurden, damit er „der Gute“ ist. In der Regel wissen diese Leute nicht einmal, was ein Nazi ist.

    Die berühmten Menschenexperimente der 50er, 60er, 70er zur Ergründung von Totalitarismus und Herdenverhalten haben gezeigt, wohin die Herdenmentalität führt. Insbesondere die der vermeintlich „Guten“ (Milgram Experiment, Stanford-Prison-Experiment, Dritte Welle, und – mein absolutes Lieblingsexperiment – das Konformitätsexperiment von Asch).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Konformit%C3%A4tsexperiment_von_Asch

  66. gonger21. August 2020 at 19:08

    Hans R. Brecher 21. August 2020 at 17:46

    Wuehlmaus 21. August 2020 at 16:08
    @ Marie-Belen 21. August 2020 at 14:48

    Heute Morgen beim Arzt im Wartezimmer.
    …..
    Daraufhin sagt die Verständnislose zu mir:“ Bitte, lassen Sie mich mit ihren Gedanken in Ruhe!“
    ———–
    Ähnliche Story:
    Im Restaurant, Außenbereich mit Abstand, eher linker Stadtteil:
    Ich rufe eine sehr alte Familienangehörige an und erzähle Ihr daß ein „Auto“ in Berlin 6 Motorradfahrer umgenietet hat. Fragt Sie : „Ein Auto, wie?“
    Ich sage: Gesteuert von einem Moslem, der „Allah Hu A.“ gerufen hat.
    Brüllt mich der Kerl (Deutscher, sah ganz normal aus) von der Bierbank neben uns an: „Wir wollen hier keine Nazis!!!“. Wenn ich Zigeunersauce zu den Pommes bestellt hätte, hätte man mich garantiert gelyncht…
    Unfassbar. Wenn das Volk untergehen will dann soll es eben so sein.

    Stürzenberger zeigt jeden an, der ihn als Nazi bezeichnet. Recht hat er! Lieber gonger, so etwas darf man sich nicht gefallen lassen! Schlimm genug, dass die geisteskranken Gutmenschen jedesmal den Holocaust relativieren, indem sie inflationär mit dem Begriff um sich schmeissen. Das wird dann nur noch beliebig – und der Hitlernazi-Urahn lacht sich vom Jenseits aus eins ins Fäustchen ob seines verblödeten Nachfahren, im Jahre 2020

  67. Ist ja abzusehen gewesen das die Infektionszahlen wieder steigen. 31.07.2020 islamisches Opferfest, 20.08.2020 islamisches Neujahr und am 29.08.2020 ist Aschura.

    Danach, wenn die Kurve wieder abzuflachen beginnt, und die Deutschen wieder offiziell ihre Wohnungen verlassen dürfen, kommt am 28.10.2020 noch die Geburtstagsparty des großen Propheten Mohammed.

    Aber Hauptsache deutsche Kultur verbieten und die deutsche Wirtschaft ruinieren.

    Bald leben wir in genausoeinem shithole wie einst Merkels Kulturbereicherer.

  68. Hass auf Deutsche und Deutschland: Erich Mühsam, 1923—
    Hier geht es nicht um Bereicherung – hier geht es um Zerstörung…

    Strömt herbei, Besatzungsheere,
    schwarz und rot und braun und gelb,
    daß das Deutschtum sich vermehre,
    von der Etsch bis an den Belt!
    Schwarzweißrote Jungfernhemden
    wehen stolz von jedem Dach,
    grüßen euch, ihr dunklen Fremden:
    sei willkommen, schwarze Schmach!
    Jungfern, lasset euch begatten,
    Beine breit, ihre Ehefrau`n,
    und gebäret uns Mulatten,
    möglichst schokoladenbraun!
    Schwarze, Rote, Braune, Gelbe,
    Negervolk aus aller Welt,
    ziehet über Rhein und Elbe,
    kommt nach Niederschönenfeld!
    Strömt herbei in dunkler Masse.
    und schießt los mit lautem Krach,
    säubert die Germanenrasse,
    sei willkommen, schwarze Schmach!

  69. Mit den Masken gewöhnt sich die Bevölkerung sich auch besser an die absurden vermummten Gestalten, welche seit einigen Jahren in Deutschland vollverschleiert rumlaufen.

    Das Söder diese nutzlosen Lappen fordert, wundert kaum. Der wäre bereit gewesen, mit den Grünen Öko-Nazis und deren Moslem-Wählern zu koalieren.

Comments are closed.