Die Logik von Zwangsherrschaft ist, die immer repressiveren Maßnahmen durchsetzen zu wollen und zu müssen. Den rettenden Ausweg aus dieser selbstgelegten Falle können ihre politischen Verursacher nicht mehr riskieren, ohne ihre massiven Fehlentscheidungen einzugestehen.

Von WOLFGANG HÜBNER | Mitglieder der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch Instituts machen laut Medienberichten wenig Hoffnung auf ein baldiges Ende des gesellschaftlichen Ausnahmezustands in der Viruspandemie. Selbst nach Zulassung eines Impfstoffes soll es demnach viele Monate dauern, bis Masken und Abstandsgebote nicht mehr notwendig seien.

Und noch gibt es bekanntlich keinen sorgfältig geprüften und erprobten Impfstoff gegen Covid-19, sondern nur das fieberhafte Bemühen darum in den Laboren der Welt. Angesichts dieser Lage kann sich die Politik, insbesondere auch in Deutschland, nicht länger hinter den Auffassungen von Virologen und den Hoffnungen auf den perfekten Impfstoff verstecken.

Immer offensichtlicher und nachweisbarer werden nämlich die verheerenden Nebenfolgen, die infolge der Schutzmaßnahmen vor Infektionen entstehen. Diese sind wirtschaftlich, medizinisch, psychisch, kulturell, politisch und ganz besonders nachhaltig auch im Bildungs- und Erziehungswesen von solch negativer Wirkung, dass schon jetzt die Summe der Schäden den Nutzen der Abwehrmaßnahmen gegen den Virus weit übertreffen dürfte.

Dabei geht es noch am geringsten darum, dass es viele Menschen zunehmend nervt, mit Masken herumlaufen zu müssen, nun in Regen und Kälte Schlangen vor Geschäften stehen zu müssen oder immer noch nicht ihrem Lieblingsfußballverein im Stadion zuschauen zu dürfen.

Das sind Beschwernisse im individuellen und gesellschaftlichen Leben, die nicht klein zu reden sind, aber zumindest bei gesunden Erwachsenen keine Dauerschäden haben sollten. Was aber werden die Folgen bei Kindern und Jugendlichen sein, die mit Masken im Unterricht sitzen, bei denen wegen Quarantänemaßnahmen immer wieder die Schule ausfällt, deren Eltern in mehrfacher Hinsicht überfordert sind, die Oma und Opa nicht mehr kontaktieren sollen? Was passiert mit den vielen Einsamen in unseren städtischen Singlegesellschaften?

Gerade zu diesem Problem hat am 2. Oktober der Berliner Rechtsmediziner und Krimiautor Michael Tsokos in der NDR-Talk Show grausige Details aus seiner Praxis berichtet:

Mit der Gefahr leben lernen ohne das Leben zu verlernen

Nehmen politische Verantwortliche diese inzwischen vielfach dokumentierten, kaum  wegzuleugnenden Corona-Kollateralschäden nicht wahr? Oder wollen sie das nicht? Die Verdachtsmomente sprechen erdrückend für letzteres. Von der Bundesregierung bis in die Kommunen verstecken sich politische Entscheidungsträger nicht nur hinter bestimmten Virologen, sondern schüren mit Worten und Maßnahmen eine panische Angst, die aus Bürgern willfährige Untertanen und Denunzianten macht. Da erscheint natürlich ein US-Präsident, der nach einer Covid-19-Infektion demonstrativen Optimismus und Widerstandswillen zeigt, wie ein Verrückter oder fahrlässiger Gefahrenignorant.

Und doch ist die Reaktion von Donald Trump weit stärker und positiver von der Verantwortung für das riesige Gemeinwesen eines Staates von 330 Millionen Menschen geprägt als die verwerfliche Panikschürerei von Merkel und Söder bei 83 Millionen Menschen in Deutschland, von denen viele ohnehin eine starke Angstaffinität haben. Bei anderen Deutschen hingegen stoßen die Zwangsmaßnahmen auf wachsenden Widerstand, ob nun offen oder versteckt. Die Logik von Zwangsherrschaft ist jedoch, diesen immer repressiver durchsetzen zu wollen und zu müssen. Den rettenden Ausweg aus dieser selbstgelegten Falle können aber ihre politischen Verursacher nicht mehr riskieren, ohne ihre massiven Fehlentscheidungen einzugestehen.

Das ist das Dilemma von Merkel, Söder und Co. Aber es ist kein Grund für viele Millionen, dafür auf Dauer einen viel zu hohen Preis zu zahlen. Deshalb müssen die Anhänger und parteipolitischen Profiteure der Corona-Zwangsmaßnahmen endlich massiv mit den Kollateral- und Folgeschäden ihres Kurses konfrontiert werden. Parteien und Politiker an der Macht kommen und gehen, doch die von ihnen verantworteten Schäden wirken fort. Der Verfasser dieses Textes hat zu einem sehr frühen Zeitpunkt der Viruskrise geschrieben, die einzige sinnvolle Reaktion auf diese in der Regel nichttödliche Gesundheitsgefahr sei, mit dieser Gefahr so leben zu lernen wie mit anderen, nicht selten größeren Gefahren. An dieser Einschätzung ist nichts zu korrigieren. Denn sonst verlernen wir das Leben, das erlebenswert und beglückend ist.


Wolfgang Hübner.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Warten Sie mal ab, Herr Hübner. Das Verbrechergesocks auf dem Titelfoto hat nicht einmal richtig angefangen. Wenn wir das Regime nicht bald stoppen, werden sich die Mitteldeutschen noch nach den vielen Freiheiten in ihrer ‚DDR‘ zurücksehnen. Merkel soll ja vom Ende her denken – das tut sie zweifellos. Vom Ende Deutschlands her nämlich!

  2. Die Politik versteckt sich nicht hinter Corona, sondern nutzt die Pandemie für sich aus, wo es nur geht!

  3. Corona hin und her,
    das ist – verglichen mit bereits seit Jahren bestehenden anderen Krankheitsgefahren –
    eine normale Seuche.

    Es wird aber nahezu totgeschwiegen, dass in Deutschland jährlich etwas 20.000 bis 40.000 Menschen sterben oder schwer geschädigt werden (z. B. durch keimbedingte Amputationen), weil sie sich sog. multiresistente Keime (mehrheitlich z. B. in Krankenhäusern) „einfangen“.

    Diese Sterberaten sind im Grunde hausgemacht und durch rigoroses Verbieten des Antibiotika-Einsatzes in Massentierhaltungen leicht einzudämmen.

    Es interessiert aber Merkel & Co nicht, dass diese Gefahren eigentlich sofort zu beseitigen sind – und auch beseitigt werden könnten.

    Bei Corona wartet man auf einen Impfstoff – bei multiresistenten Keimen bedarf es zunächst nur einer eindeutigen gesetzlichen Regelung, damit 20.000 bis 40.000 Tote jährlich eingedämmt werden. Die wichtigsten Regelungen werden auf die lange Bak geschoben!
    Bei der „Ehe für alle Schwulen“ wurde in einer Woche alles gesetzlich durchgepeitscht, aber bei 20.000 bis 40.000 Toten als Grund – da wird zögerlich abwartend alles nachrangig betrachtet.

    Eine Schande!

    Bereits vor der Corona-Krise war die Hygiene in zahlreichen deutschen Krankenhäusern völlig unzureichend. Wieso?

    Nur in seltenen Fällen wurde z. B. das völlig deplatzierte Händeschütteln zwischen Ärzten und Patienten als typischer Übertragungsweg für alle möglichen Infektionen vermieden. Nur als ein Beispiel!

    Die Ursachen für die immense Verbreitung multiresistenter Keime, die auch und vor allem ältere Corona-Patienten zusätzlich u. U. tödlich betreffen können – sind längst untersucht und nachweislich erkannt worden – u. a. Massentierhaltung und damit einhergehender Antibiotika-Einsatz sowie Gülleausbringung und Reststoffausbringung aus 10.000 (von Grünen favorisierten) Giftgasanlagen, die verharmlosend „Bio-Gas-Anlagen“ genannt werden.

    Gegenmaßnahmen gegen diese multiresistenten Keime sind m. E. nur alibi-eischende Tricksereien und Pseudomaßnahmen, die nichts oder wenig bewirken und weiterhin die enormen Todesraten durch multiresistente Keime de facto tolerieren.

    Das sind extrem hohe (durchweg vermeidbare!) Todes-Zahlen, die nicht zu leugnen sind.

    Verantwortlich sind letztlich Regierungsmitglieder und mangelhafte Kontrollen der Behörden. Aber auch die EU ist veratwortlich.
    Wie man diese Problematik ansatzweise
    a n n ä h e r n d
    in den Griff bekommen kann, zeigt das Nachbarland Niederlande.

    Aber die Merkel-Regierung schert dies offenbar nicht. Ein Skandal!
    >> Das sollte die AfD unbedingt aufgreifen.

    Zurück zu CORONA:
    Bisher hat niemand offiziell ermittelt oder gar berichtet, wer denn von den angeblichen Corona-Toten letztlich gar nicht durch Corona-Viren, sondern durch (im Krankenhaus „gefangene“) multiresistente Keime im Krankenhaus verstarb.

    >> Man bedenke:
    Lungenkranke sind bekanntermaßen besonders empfänglich für entsprechenden multiresistenten Keimbefall.

    Was wird alles vertuscht?

  4. Das sind Beschwernisse im individuellen und gesellschaftlichen Leben, die nicht klein zu reden sind, aber zumindest bei gesunden Erwachsenen keine Dauerschäden haben sollten.

    ——————————–
    Nun bei den Erwachsenen wird die (Massen)-Arbeitslosigkeit den Tod bedeuten.

  5. Ich habe bereits im April dieses Jahres gesagt: „Es ist unverantwortlich von der Politik. eine solche Panik zu schüren.“
    Seither habe ich mir im Fernsehen keine Nachrichten, keine Talkshow und auch sonst nichts angesehen, worin über „Corona“ gesprochen wurde. Und Printmedien sowieso nicht gelesen.
    Viele von denen, die das aber getan haben, haben echte Angst bekommen oder sind halb verrückt geworden. Vor allem schenken sie allem Glauben, was sie da hören und sehen. Schlimm. Man muß schon sehr simpel gestrickt sein oder eine starke Psyche haben, um das alles auszuhalten.

  6. Zitat: „Denn sonst verlernen wir das Leben, das erlebenswert und beglückend ist.“

    Genau das ist auch meine Sorge. Denn was wird sein, wenn ich mich nicht impfen lasse? Also, ich werde mich auf gar keinen Fall impfen lassen. Werde ich dann ausgestoßen? Was wird sein? Bekomme ich eine gelbe Markierung oder ähnliches? Ich komme mir mittlerweile vor wie bei Stalins und Maos. Dennoch, in meine Venen kommt kein Mittel das der ganzen Weltbevölkerung zwangsweise verabreicht wird. Das riecht so extrem nach Ärger – da ist etwas Faul. Wenn ich nur wüsste was….

  7. Deshalb müssen die Anhänger und parteipolitischen Profiteure der Corona-Zwangsmaßnahmen endlich massiv mit den Kollateral- und Folgeschäden ihres Kurses konfrontiert werden.

    ———————
    Das kann logisch betrachtet nichts nutzen. Und wer soll es tun außer Nazis. Oder es gibt den Aufstand aus den Querdenkern heraus. Aber jedenfalls ist eine argumentative Konfrontation nicht möglich oder eben sinnlos. Denn das würde ja unterstellen, dass die so blöd wären und nicht wüßten, was es bedeutet, das ganze Wirtschaftszweige erledig sind. Die müssen keine hohe Intelligenz haben, aber den Quotienten von 80 das zu wissen haben die sicher.
    Ja und wenn die einzige Möglichkeit, Querdenken zieht, dann ist der Crash halt da. Es gibt logisch keinen Ausweg mehr.

  8. Lieber Wolgang Hübner, so ähnlich wie sie jetzt habe ich gestern auch über Trump auf Welt.de in den Kommentaren geschrieben.
    Nach mehreren Stunden, es war mittlerweile der beliebteste Kommentar, wurde er einfach so gelöscht. Unbegründet!
    Was derzeit in dem Staat, unter Angela Merkel, abgeht errinnert mich sehr sehr stark an die Erfahrungen meines ersten Lebens in der DDR.

  9. Das könnte man auch bei „war on drugs“ so sehen; die Kollateralschäden sind Millionenfach höher als der angebliche Nutzen. Und dort wie bei Corona vergisst man geflissentlich, daß keiner der Politik-Clowns was zu entscheiden hat und die Profiteure der Situation dafür sorgen, daß ihr Profit weiter fließt: im „Drogenkrieg“ sind es im finnaziellen Bereich vor allem Mafia und Pharmaindustrie und bei Corona… hm, wer wohl.
    Aber es gibt auch die „psychischen Profiteure“, die ein Feld bekommen, auf dem sie Panik schüren und dann die „rettenden Maßnahmen“ erklären können, Corona lässt SEHR VIELE Menschen sich wichtig und „nützlich“ fühlen, sie verhindern das Ende der Menschheit, indem sie Maskenverweigerer denuntiieren, Gastwirte anschwärzen und Kinder aus Corona-Leugner-Familien holen.
    Die Volksgesundheit ist wie bei beim „war on drugs“ lediglich Alibi und wird mehr geschädigt, als bei einem „vernünftigen und pragmatischen Umgang“, aber taugt als Alibi extrem gut, ist schwammig genug und direkt mit „der Todesangst“ verbunden.
    Und diesen „psychischen Profiteuren“ kann man doch nicht erzählen, daß sie unmenschliche Grausamkeiten begangen haben, als sie dachten, etwas „Gutes für die Menschheit“ zu tun, ohne einen Bürgerkrieg zu provozieren. Diese „psychischen Profiteure“ sind am schwersten zu überwinden, man muß ihnen etwas anderes geben, von dem sie psychisch profitieren können, also einen anderen Krieg.
    Somit: es wird weiter gehen und je klarer der Wahnsinn dahinter wahrzunehmen sein wird, um so verbissener und radikaler wird er diktieren. Wollt Ihr den totalen Wahnsinn? Wollt ihr ihn noch totaler und noch radikaler als ihr ihn euch überhaupt vorstellen könnt? Jaaaaaaaaaaaa!
    Die Geschichte wiederholt sich mit leichten Variationen, Braun ist jetzt Grün, „die Volksschädlinge“ sind nun die „unvernünftigen und gemeingefährlichen Corona Leugner“ usf.
    Mal sehen, wann der Bürgerkrieg losgeht, ob mit dem Zeitpunkt, wenn die alternativen Medien geschlossen werden? Oder viel später? Früher vermutlich nicht.

  10. Wann wird das Merkelkriegsrecht enden? 2021, 2022, 2023 oder werden sie nie mehr Maulkorbfrei ihr ganzes Leben, wie sozialistische Massenmörder im letzten Jahrhundert gebrüllt hätten?

    Kann uns Bürgern nun mal ein hochdotierter Volldrosten sagen, was nun an der Wuhangrippe derart gefährlich ist im Vergleich zu den Viren der letzten Millionen Jahre?

    Eine zufällige Mutation oder derer gleich mehrere gleichzeitig, was wohl unwahrscheinlich ist, oder? Denn so etwas könnte man mit der CRISP-Technik machen, für die es vor wenigen Minuten den Nobelpreis für Chemie gab (Sorry, Annalena, mit dem Kobalt bist Du diesmal leer ausgegangen). So etwas spräche für ein Labor, was aber unwahrscheinlich ist, denn eine gezielte Freisetzung ohne Gegenmittel wäre wohl unvernünftig.

    Wir haben jetzt laut Worldofmeter genausoviele „Nachweise“ wie im April 2020 aber nur 1/10 der mit/an-Todesfälle bei deutlich erhöhter Zahl der Tests. Basierend darauf kann man feststellen, dass die Wuhangrippe entweder mutiert ist oder die Behandlung besser geworden ist oder dass aufgrund der hohen Dunkelziffer bereits Herdenimmunität eingetreten ist oder eben alles zusammen.

    Damit wird es für das Merkelregime immer schwieriger, das Kriegsrecht aufrecht zu erhalten, denn ein Killervirus ohne Tote ist selbst den obrigkeitshörigen Deutschen nicht unbegrenzt lange zu verkaufen, vor allem, wenn deren Existenz gerade durch das Merkelkriegsrecht vernichtet wurde.

  11. Tja, es gibt aber auch Gewinner wie mich in dieser selbstverschuldeten „Krise“.
    Seit März arbeite ich nicht mehr, Kurzarbeit, und dass vermutlich bis zum 31.12.2021.
    Die Luftfahrt steckt in einer tiefen Krise, immer mehr Arbeit wird in Billiglohnländer verlegt.
    Danach hoffe ich auf eine Abfindung in 6-stelliger Höhe und ich bin sicher, dass es für Leute in meinem Alter (57) dann zu einer Frühverrentungswelle kommt. Die SPD und die Linken werden das schon machen.
    Abkassieren wo es geht!
    Erst gestern sagte Manfred Weber (verhinderter EU-Präsident) vor dem EU-Parlament:
    „Jeder 5 Arbeitsplatz weltweilt ist in dieser Krise vernichtet worden, und wir haben keine Antwort hierauf“!
    Recht hat er, es wird bald sichtbar werden.

  12. Droste muss man nicht widersprechen. Nur ein wenig warten, dann tut er dass von selbst.
    Außerdem hatte er vor 10 Jahren mit der Schweinegrippe total danebengelegen. Auf sein Anraten hin haben die Machthaber für einige Millionen Euro Impfstoff beschafft, der dann Monate danach still und leise entsorgt wurde.
    Auch über seine dubiose Doktorarbeit wird zur Zeit sehr stark fabuliert, was eigentlich daran ist.
    Dieser Quacksalber sollte sofort in die Politik gehen, da wäre er wenigstens unter seinesgleichen.

  13. Nehmen politische Verantwortliche diese inzwischen vielfach dokumentierten, kaum wegzuleugnenden Corona-Kollateralschäden nicht wahr? Oder wollen sie das nicht?

    ——————————————————————————————————————
    Ich habe das ungute Gefuehl, dass da ein ganz boeses Spiel gespielt wird, und Merkrlova und ihrer Komikertruppe sind mit von der Partie !

  14. Das ganze Dilemma ist einzig und allein auf diese Person Merkel zurückzuführen. Merkel ist unfähig
    für dieses Amt! Das ist offensichtlicher denn je. Nie zuvor hat ein Bundeskanzler angstgetriebener
    regiert, wie diese Merkel. Besonders deutlich wurde das im Fall Fukushima. Vor lauter Angst um die
    Reaktion der Grünen hat sie, Merkel, der Atomkraft den Hahn abgedreht trotz vorheriger Vereinba-
    rungen mit der Industrie. Bezahlen müssen wir Bürger das mit den höchsten Strompreisen der Welt.
    Oder nehmen wir die Finanzkrise und Ihre, Merkel, angstgeprägten alternativlosen Rettungsversuche.
    Gebracht hat es nichts ausser einem nimmer endenden Schuldenberg. Der deppe Deutsche geht
    weiterhin zur Arbeit, sofern Er überhaupt noch einen Job hat, zahlt strangulierende Steuern und
    läßt sich von islamischen Invasoren bzw. Asylanten ausnehmen. Und das alles und noch viel mehr hat eine Person angerichtet deren Namen „Merkel“ ich nur noch ungern in den Mund nehme.

    Wäre Sie, Merkel, im gleichen Staatsamt in Frankreich – die Franzosen hätten Sie schon davonge-
    jagt bzw. die Legislaturperiode frühzeitig beendet und Neuwahlen ausgerufen. Genauso wie es die
    Dänen, Holländer aber auch die Österreicher und besonders die Griechen getan hätten.

    Noch nie wurde Deutschland von einer Person regiert, die nicht im geringsten für dieses Amt quali-
    fiziert ist! Aber das es soweit gekommen ist, ist ja kein Wunder. Denn wenn selbst Leute mit einer
    ausgeprägt kriminellen Energie (Josef Fischer von den Grünen gen. Joschka) Aussenminister unter der SPD werden konnte, müssen wir uns nicht wundern wenn jemand unfähiges unter CDU-Ägide
    Kanzler wird.

  15. ZU:
    PassThor David 7. Oktober 2020 at 12:11
    ——————————————————

    Exakt kommentiert, auch meine Meinung, danke sehr!

    Von den Polit-Selbstdarstellern wird stest auch verschwiegen:
    Zweifelsfreie Belege gibt es in der Wissenschaft selten. Das Wesen des Forschens ist der Zweifel. Zweifel am bisher Erforschten treibt Neugier und neue Erkenntnisse voran.
    Entscheidend aber ist die Transparenz. Deshalb legt die Wissenschaft im besten Fall offen, wie sie zu ihren Resultaten kommt, damit die Methoden nachvollzogen, kritisiert und verbessert werden können.

    Bei Corona findet sich allerdings ein Sammelsurium von Teil-Ergebnissen mit viel unwissenschaftlicher Besserwisserei – dazu mangelnde Transparenz. Und die herrschenden Polit-Selbstdarsteller picken sich alles das gerade heraus, was für ihre eigenen Ambitionen – auch zur Selbstdarstellung – nützlich erscheint.
    Um „Volksgesundheit“ geht es mit Sicherheit nicht!

  16. Senatoren Diktatoren?

    https://www.welt.de/vermischtes/live217044654/Corona-aktuell-Die-Zeit-der-Geselligkeit-in-Berlin-ist-vorbei.html

    „Die Zeit der Geselligkeit ist vorbei. Jetzt ist einfach Abstand angesagt“

    Nach der Verabschiedung neuer Schutzmaßnahmen im Kampf gegen die Covid-Pandemie, wählt Berlins Gesundheitssenatorin deutliche Worte. Vor allem einer Gruppe wirft sie fehlende Disziplin vor.

    Sie meint damit die „Partyszene“, aber die mit Jean-Lukas, Annalena Agneta und Pierre-Monique!

    Die werden sich auch brav fügen, derweil in Neukölln oder Wedding am Wochenende die nächste Hochzeit mit 1000 Gästen starten wird……

  17. „Deshalb müssen die Anhänger und parteipolitischen Profiteure der Corona-Zwangsmaßnahmen endlich massiv mit den Kollateral- und Folgeschäden ihres Kurses konfrontiert werden. Parteien und Politiker an der Macht kommen und gehen, doch die von ihnen verantworteten Schäden wirken fort.“

    Herr Hübner, dann müssen sie die so viel gepriesene „Demokratie“ abschaffen.
    Demokratie basiert auf Teilung der Macht, dadurch kann niemand für die Fehler seiner Politik verantwortlich gemacht werden. Demokratie = organisierte Verantwortungslosigkeit.
    Die Exekutive kann immer sagen, die Legislative und die Judikative hätten meine Entscheidung ja verhindern können. Die gegenseitige Kontrolle der 3 Mächte funktioniert seit langem nicht mehr.
    Das System „Demokratie“ steht nur noch auf dem Papier, es ist am Ende weil die ganze Gesellschaft verrottet und am Ende ist.

  18. Eurabier 7. Oktober 2020 at 12:25

    auch das noch…

    „Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) hat die neuen Verschärfungen im Kampf gegen die Corona-Pandemie verteidigt. „

  19. Peter Blum 7. Oktober 2020 at 12:03
    Zitat: „Denn sonst verlernen wir das Leben, das erlebenswert und beglückend ist.“
    —————————-
    Tja, dein Arbeitgeber wird einfach einen Impfnachweis verlangen und wenn du den bis zu einem Stichtag nicht vorlegen kannst, bist du draussen.
    Gleiches gilt für Reisen im In- und Ausland, ohne Impfnachweis kein Hotel, keine Buchung.
    Niemand wird dich Zwingen, aber wenn du es nicht tust, wird es erhebliche Konsequenzen haben.

  20. Alkoholverbot bzw. Ausschankverbot für Alkohol bereitet nur den Boden für eine islamische Herrschaft. Corona darf kein Grund für weitere Einschränkungen sein.

  21. Frage: Was macht der Terrorist in der Talkrunde?

    Die Moderatoren gibt ein tiefbewegtes „Schrecklich“ von sich, nachdem Herr Tsokos die Horrorgeschichten, der Kollateralschäden geschildert hat..
    Das kommt einem Loriot’schen „Ach was..“ gleich

  22. OT:

    Ist „Chef-Propaganda-Virologe“ Drosten gar kein Dr. med.?
    07. 10. 2020

    Es ist eine wissenschaftliche Bombe, auf die der auf Wissenschaftsbetrug spezialisierte Naturwissenschaftlers Dr. Markus Kühbacher kürzlich stieß. Denn der bekannte und in allen Medien als alleiniger „Corona-Experte“ dargestellte Virologe Prof. Christian Drosten, welcher aktuell unter anderem die deutsche Bundesregierung in der aktuellen Coronakrise „berät“, dürfte die Verleihung seines wissenschaftlichen Titels Dr. med. im Fachbereich Medizin im Jahr 2003 zu Unrecht erhalten haben. Zumindest hätte ihm dieser Titel schon längst entzogen werden müssen, das ergaben die Nachforschungen Dr. Kühnbachers in den Bibliotheken diverser deutscher Universitäten.
    Drostens Promotionsschrift bis zum Sommer 2020 nicht auffindbar
    Mit der steigenden medialen Popularität Drostens, stieg auch das Interesse der wissenschaftlichen Fachwelt, aber auch von Laien, an der Promotionsschrift des Virologen. Drosten promovierte im Jahr 2003 im Fachbereich Medizin an der Goethe-Universität Frankfurt und forscht inzwischen als Universitätsprofessor an der Charité in Berlin.
    So auch Dr. Kühbacher, der die Promotion Anfang April auf Plagiate und andere Ungereimtheiten hin überprüfen wollte. Doch bei seinen Nachforschungen stieß er auf Unglaubliches: Bis zum Sommer 2020 war Drostens wissenschaftliche Arbeit in keiner einzigen deutschen Universitätsbibliothek katalogisiert, denn es gab dort auch kein einziges Exemplar dieser Dissertation! Vergeblich suchte der Wissenschaftlicher in Dutzenden Bibliotheken deutschlandweit danach:
    „Auffällig ist auch die Tatsache, dass die Dissertationsschrift nicht nur physisch im Bestand der Deutschen Nationalbibliothek und der Universitätsbibliothek Frankfurt fehlte – sie wurde nicht einmal katalogisiert“, so Dr. Kühbacher.
    Kühbacher zufolge habe ihm der Leiter des Archivs der Universität Frankfurt, wo die Promotionsakte zu dem Promotionsverfahren von Drosten bereits seit Jahren archiviert sein soll, bestätigt, dass man dort erst im Sommer 2020 ein Exemplar der Dissertation von der Leiterin des Dekanats des Fachbereichs Medizin an der Universität Frankfurt erhalten habe, das zuvor angeblich 17 Jahre im Kellerarchiv des Promotionsbüro lagerte und dort durch einen angeblichen Wasserschaden erheblich beschädigt worden sei.
    Drosten müsste Doktortitel entzogen werden
    Das Fehlen der Promotionsschrift über einen Zeitraum von über 17 Jahren, denn von den im Jahr 2001 eingereichten Exemplaren der Dissertation fehlt bisher jede Spur, hat allerdings weitreichende Folgen für den Virologen Drosten. Denn die Verleihung einer Promotionsurkunde darf erst dann erfolgen, wenn alle Voraussetzungen für diese Promotion erfüllt worden sind, und das beinhaltet sowohl die fristgerechte Veröffentlichung der Dissertation als auch Abgabe der Pflichtexemplare.
    Dr. Kühbacher verweist auf die Promotionsordnung, in der die seiner Meinung nach bereits eingetretene Rechtsfolge der aus seiner Sicht schuldhaft versäumten Frist für die Veröffentlichung der Dissertation unmissverständlich formuliert ist. Im Absatz 4 des Paragraphen 12 der damals gültigen Promotionsordnung heißt es:
    «Der/die Doktorand/in ist verpflichtet, spätestens ein Jahr nach der Disputation (mündliche Prüfung) die Veröffentlichung gemäß Abs. 1 vorzunehmen. Wird die Frist schuldhaft versäumt, so erlöschen alle durch die Prüfung erworbenen Rechte und die Gebühren verfallen.»

    Quelle:
    https://unser-mitteleuropa.com/promotionsschrift-17-jahre-nicht-auffindbar-ist-chef-propaganda-virologe-drosten-gar-kein-dr-med/

  23. erich-m 7. Oktober 2020 at 12:43
    Peter Blum 7. Oktober 2020 at 12:03
    Zitat: „Denn sonst verlernen wir das Leben, das erlebenswert und beglückend ist.“
    —————————-
    Tja, dein Arbeitgeber wird einfach einen Impfnachweis verlangen und wenn du den bis zu einem Stichtag nicht vorlegen kannst, bist du draussen.
    Gleiches gilt für Reisen im In- und Ausland, ohne Impfnachweis kein Hotel, keine Buchung.
    Niemand wird dich Zwingen, aber wenn du es nicht tust, wird es erhebliche Konsequenzen haben.
    —-
    In der DDR mussten Menschen mit Stacheldraht, Minenfeldern, Scharfschützen, Grenzzäunen und unüberwindbaren Mauern davon abgehalten werden zu fliehen (und viele haben es dennoch versucht). In der BRD muss du nur „Corona“ sagen und alle bleiben brav zu Hause.
    Das hat was von einem Harry Potter Zauberspruch…

  24. Felix Austria 7. Oktober 2020 at 12:53

    Wäre Dr. Drosten nicht in Lingen/Ems sondern Leipzig geboren, wäre er Dr. Osten!

  25. Die Machthaber der Welt glaubten, mit Covid ein brauchbares Werkzeug gefunden zu haben um die Völker dauerhaft und nachhaltig durch medial erzeugte Angstkampagnen und Nötigung, Erpressung und Zwangsmaßnahmen unterdrücken und steuern zu können.
    Da es bisher nicht im gewünschten Maße funktioniert und immer mehr Menschen die geplante totalitäre Diktatur kommen sehen und sich wehren, fangen diese Kriminellen an um sich zu schlagen.
    Allein die Tatsache, daß weltweit alle Regierungen die Zahlen des Kill-Gates-Lügeninstitutes Johns-Hopkins aus der linksextremen Zentrale der USA, Baltimore kritiklos und ungeprüft täglich übernehmen und nachplappern müßte jeden noch selbst denkfähigen Bürger mißtrauisch werden lassen.
    Aufklärung und Widerstand mit allen Mitteln ist das Gebot der Stunde gegen diese NWO-Covid-Mafia.

  26. Nun, die Politik schürt die Angst, um uns unter die Maske zu zwingen.
    Sie wissen, dass die Fälle im Herbst und Winter stark zunehmen werden und wollen einen Lock-down der Wirtschaft auf Teufel komm raus verhindern.
    Die Repession wird noch stark zunehmen, der Individualverkehr wieder eingeschränkt werden.
    Sie haben sich für diesen Weg entschieden, sie werden ihn durchziehen.
    Dagegen zu Opponieren ist sinnlos, die Medien werden jeden so fertig machen wie sie es mit Trump tun.
    Und solange Deutschland besser durch die Lage kommt als andere Länder, auch mit einem gewissen Recht.
    Opposition bei Corona gegen den Weg der Regierung halte ich für Dumm, Kontraproduktiv.
    Ja, die Regierung hat ein paar Fehler gemacht, aber wenn es um Leben und Tod geht, müssen alle Zusammenstehen, auch wenn die im anderen politischen lager stehen.

  27. AggroMom 7. Oktober 2020 at 12:56
    erich-m 7. Oktober 2020 at 12:43
    Peter Blum 7. Oktober 2020 at 12:03

    Man konnte in Kippings Pleiteshithole „DDR“ den Wehrdienst verweigern und wurde „Bausoldat“ und war damit auf ewig in Kippings Pleiteshithole „DDR“ gebrandmarkt.

    Auch musste man nicht in die FDJ aber dann…..

    Und niemand musste sich in der 8. Klasse für 3 Jahre bei der NVA verpflichten aber mit dem Studium in Jena war es dann Essig.

    Und wir werden auf Linie geimpft werden!

  28. Und die Lügenpresse bereitet die nächste Zwangsmaasnahme medial vor:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article217310480/Corona-So-wirksam-ist-eine-Maskenpflicht-wirklich.html

    „Zusammengenommen deuten diese Ergebnisse darauf hin, dass das Tragen von Masken an öffentlichen Orten eine wirksame politische Maßnahme ist, um die Ausbreitung von Covid-19 zu verlangsamen, wobei zumindest kurzfristig nur geringe wirtschaftliche Störungen damit verbunden sind“, schlussfolgern die Ökonomen aus dem kanadischen Burnaby.

  29. OT,- . .. . aus aktuellem Anlass

    seit 13 Uhr stellt sich der Außenminister Maas den Fragen des BT – Parlaments, die erste Frage stellte eben Petr Bystron AfD, . . . hier der direkte Link zur Live Übertragung der Befragung … klick !

  30. Herr Hübner – offenkundig ist es Ihnen entgangen, aber aber die Gang, die sich die Menschen selbst „ans Bein gebunden haben“ versteckt sich keineswegs hinter „Corona“ – dieser „Verein“ brenutzt „Corona“.
    Denn, noch nie war es so einfach die Menschen voneinander zu trennen – noch nie war es so einfach in der politischen Giftküche ein Gebräu anzurichten, das den Zauberlehrlingen schnell eine Machtfülle beschert, dass diese geradezu machttrunken gar nicht mehr wahrnehmen (haben die aber auch noch nie!), was die anrichten!

  31. Ich will, daß ihr in Panik geratet:
    https://media.gq-magazin.de/photos/5d8a0109f007230008a4d86f/master/pass/Greta_Thunberg.jpg
    Typisch für Asperger-Autisten: sie sagen rücksichtslos,
    was sie denken, wollen u. fordern. Es sind Egomanen.
    Sie sind unfähig, sich in andere einzufühlen, Kompromisse
    zu schließen oder von einer irrigen Idee abzulassen. Dabei
    ist es ihnen egal, ob es eigentlich Ideen anderer sind. Wenn
    sie sie einmal vereinnahmt haben, gehen sie dafür mit dem
    Kopf durch die Wand. Sind Asperger-Kranke Soziopathen?
    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn%3AANd9GcQeMwACCU3qOcxlh4vrJS3ozgNGuGj_EkwDeg&usqp=CAU

  32. Kollateral- und Folgeschäden:
    Ob jemals zu emitteln sein wird, wieviel Selbstmorde im Zusammenhang mit der Coronoia geschehen sind.
    Wieviel Selbstmorde noch geschehen werden, weil wegen dem damit zusammenhängenden Verlust des Arbeitsplatzes das Leben seinen Sinn verlor.
    Wieviele Alte wegen der Kontaktsperre nicht mehr leben wollten (z. B. Essen verweigern).
    Ob diese Ursachen dann entsprechend in den Sterberegistern genannt werden?
    Fragen über Fragen!

  33. Es muss für Eine, die aus der DDR kommt, dort sozialisiert worden ist und jetzt in der BRD das Kommando führt, eine Freude sein, dass Menschen Namen, Adressen und Telefonnummern hinterlegen müssen, wenn sie in einem Lokal zum Essen gehen wollen. Ach wenn Mielke das doch noch hätte miterleben dürfen! Frau Merkel gehört zu den größten Coronaprofiteuren der Welt. Hat sie doch die ihr und ihren Genossen verhasste Bail out-Klausel des Maastricht-Vertrages brechen können, nach der kein EU-Staat für die Schulden anderer EU-Staaten aufzukommen hatte. Obwohl bail eigentlich nur soviel wie Kaution bedeutet, hat sie daraus zig-Milliarden-Geschenke gemacht, mit denen sie sich auf Kosten der Deutschen internationale Reputation zu erkaufen versucht. Jetzt muss nur noch Greta beiseite geräumt werden, dann steht möglicherweise auch dem Friedensnobelpreis nichts mehr im Wege.

  34. @ Eurabier 7. Oktober 2020 at 13:01
    @AggroMom 7. Oktober 2020 at 12:56
    @erich-m 7. Oktober 2020 at 12:43
    Peter Blum 7. Oktober 2020 at 12:03

    „Und wir werden auf Linie geimpft werden!“

    Ich fürchte, und das meine ich ganz und gar nicht im übertragenen Sinn, diese Impfung mehr als die Erkrankung. Jeder Mensch auf der Welt bekommt diesen Stoff. Folgende Fragen kommen auf:

    1) Abhängigkeit – müssen wir das dann jedes Jahr für die nächste Mutation machen?
    2) Genetische Erfassung – Werden neben den bisher bekannten Patientendaten Daten erhoben?
    3) Stichwort Tracking: Bisher kann ich mir eine Mütze aufsetzen und mein Handy zuhause lassen wenn ich nicht geortet werden will. Ob das nach der Impfung auch noch geht?

    Alle werden erleichtert sein endlich einen Impfstoff zu haben. Einen Impfstoff gegen eine Grippe die zufällig in der Nähe des Labors in Wuhan ausbrach, und deren genetischer Code einem berühmten Datenpionier gehört. Aber weder mit dem einen noch mit dem anderen soll es etwas zu tun haben, das können die noch nicht mal meiner Oma glaubhaft machen….

  35. Felix Austria 07. Oktober 2020 at 12:53
    Professor Drosten gar kein Dr. med.?
    Naja. Bei der Protektion ist das ja wohl auch nicht nötig.
    Wie sage ich immer so gern:
    Naja, das Merkel und seine Experten.

  36. Seit wir das neue Corona-Virus hier in Deutschland haben sind etwa 500.000 (fünfhunderttausend) Menschen gestorben. Davon etwa 1/50 (ein fünfzigstel) an oder mit Corona.

    Dafür der ganze Aufriss? Es ist nur lächerlich und dient einzig der Unterdrückung und Disziplinierung der Menschen in diesem Lande.

  37. Lehnen Sie sich zurück , entspahnen Sie sich und hören Sie zu !

    Ein Virus , sie zu knechten , sie alle zu finden ,
    Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
    Im Lande Schland , wo die Schatten drohn .

    ( frei nach J.R.R. Tolkien )

  38. Das alles ist noch gar nichts dagegen, was in Frankreich abläuft!

    7. OKTOBER 2020
    Coronavirus. Emmanuel Macron als Totengräber Frankreichs
    https://eussner.blogspot.com/2020/10/coronavirus-emmanuel-macron-als.html

    Emmanuel Macron organisiert seine Wiederwahl zum Staatspräsidenten mittels der Corona-Maßnahmen, die er in aller Selbstherrlichkeit mal so, mal anders modifiziert. Bestraft wird, wer dem nicht folgt, manchmal wird gnädigst und majestätisch eine Veranstaltung mit 12 000 Zuschauern in der Vendée bewilligt, mal werden zehn Personen auseinander getrieben.

    Die dem zugrunde liegenden Zahlen sind teils grob gefälscht. Alles, was nicht bei Drei das Gegenteil erklärt, ist an Covid-19 infiziert, erkrankt, in Reanimation oder gestorben. Es gibt keine anderen zum Tode führenden Krankheiten mehr in Frankreich.

  39. Die Politik darf sich nicht hinter Corona verstecken

    Tut sie aber. Und sagt: „Mir doch egal, nu isses halt da.“ Das Virus. Und wir können nix machen, wir müssen halt nun solche Maßnahmen verhängen. Das ist alternativlos! — Im Ernst: Etwas besseres konnte dieser Politkaste doch gar nicht in die Quere kommen. Endlich dürfen sie mal so richtig durchregieren und kaum einer wagt mehr aufzumucken. Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht…

  40. Es passiert gerade wieder zum live miterleben: In NRW geht es auf die Herbstferien zu, und prompt schnellen überall die Infektionszahlen unverantwortlich hoch, sprich die infame 2. Welle. Wie Fallensteller ziehen die Ministerpräsidenten der Länder die Schlinge zu. Ab hier geht es nicht mehr weiter= Hausarrest für die Bevölkerung.
    Kleiner Gedanke dazu in Bezug auf Cloppenburg (Schlachterei mit Corona Mitarbeitern): Wieder einmal Hunderte von Infizierten, genau wie in vergangenen Monaten, alles Männer aus Osteuropa. Bedeutet lockdown für die Bevölkerung, Danke.
    Daher: Bei so einer grossen geschlossenen Infektionsgruppe könnte man die tatsächliche Gefahr durch Corona doch hervorragend nachweisen. Wie viele von diesen Osteuropäern starben bislang an der Infektion? Geht man nach den Kommentaren der Presse zu Trump Autofahrt, bedeutet eine Infektion das sichere Todesurteil für alle Kontaktpersonen. Die Frage, ob wir hier einem riesigen bösen Scherz aufsitzen, stellt sich garnicht mehr, denn die Antwort ist klar.

  41. Was Hitler Musolini und Honecker nicht möglich machen Konnten,
    Corona schaft das locker, das bezieht sich auf die Mafia oben im Bild

  42. Peter Blum 7. Oktober 2020 at 13:40
    „Und wir werden auf Linie geimpft werden!“
    —————————————————
    Herr Blum, lassen sie uns die Sache einfach abwarten.
    Warten wir die Gutachten ab, warten wir auf die ersten Ergebissen, warten wir was die Ärzte und Probanden sagen.
    Ich rate zu etwas Gelassenheit.
    Und das mit dem Tracking, einem gespritzen/implatieren Chip usw. halte ich für Unfug.

  43. Schönes Bild da oben.

    Die Anwesenden und deren Strukturen (Medien, Kirchen, Einheitsgewerkschaften) sind verantwortlich für die Zustände

    Vielleicht sollten die dort Anwesenden mal nach Schweden schauen

  44. Die Politik darf sich nicht hinter Corona verstecken
    —————————————————————————————————–
    Ist doch praktisch !
    Dem fisen Killervirus kann man fuer alles die Schuld geben ! Gegen eine Naturkatastrophe ist der Mensch machtlos, das weis jedes Kind !!!

  45. @ erich-m 7. Oktober 2020 at 17:16

    Ich denke Sie haben recht. Abwarten und Beobachten. Was bleibt uns auch anderes übrig?

    LG
    Peter Blum

Comments are closed.