Vor dem Landgericht Görlitz begann der Prozess gegen einen 17-jährigen Türken wegen Gruppenvergewaltigung - zusammen mit seinen Cousins. Die Öffentlichkeit ist ausgeschlossen.

Von JOHANNES DANIELS | Gruppenvergewaltigungen gehören seit 2015 zu Deutschland. In Löbau (Sachsen) hat ein 17-jähriger Vielfach-Triebtäter bereits mehrere Mädchen und Kinder missbraucht. Konsequenzen der deutschen Kuscheljustiz für den „Deutschen“ mit türkischem Pass: Bis dato keine.

Da er bislang glimpflich davon gekommen war, vergewaltigte er ausgerechnet am 1. Weihnachtsfeiertag in Löbau ein weiteres 15-jähriges Mädchen. Seine per Handy herbei gerufenen Cousins vergingen sich dann ebenfalls an der Jugendlichen. Die abartige Tat hielten die türkischstämmigen Täter auf einem Handy-Video fest.

Die Staatsanwaltschaft Görlitz klagt den Sexualtäter nun wegen Vergewaltigung und Gruppen-Vergewaltigung an – die Öffentlichkeit ist beim Prozess zum Schutz des „minderjährigen“ Täters ausgeschlossen. „Der Jugendliche soll laut Anklage am 25. Dezember 2019 in der Nähe des König-Albert-Bads in Löbau an einer 15-Jährigen trotz ihres klaren entgegenstehenden Willens den Geschlechtsverkehr vollzogen haben“, erklärt Gerichtssprecher Jörg Küsgen, 54.

Die Staatsanwaltschaft:

„Anschließend soll er drei seiner Cousins herbeigeholt haben, diese sollen unter Ausnutzung der zahlenmäßigen Überlegenheit“ das Mädchen ebenfalls vergewaltigt haben. Die Handlungen seien gefilmt worden.“

Wiederholungstäter: Vergewaltiger zwang Opfer zum Oralsex

Die 15-Jährige war nicht das erste Opfer des Gruppenvergewaltigers. Laut der Anklageschrift soll der Jungtürke auch 2019 ein 13-jähriges Kind vergewaltigt haben. In einem weiteren Fall sollen der Angeklagte und ein Komplize an der inzwischen 14 Jahre alten Geschädigten sexuelle Handlungen vorgenommen haben, als diese wegen gesundheitlichen Problemen widerstandsunfähig gewesen sei. Im Zeitraum ab 2018 zwang er auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau ein weiteres 14-jähriges Opfer, „ihn oral zu befriedigen“. Wenn sie das nicht täte, drohte der 17-Jährige, würde er ihr weitere körperlich Gewalt zufügen. Ein Komplize soll auch diese Vergewaltigung gefilmt haben.

Der in Deutschland geborene Türke sitzt seit Februar 2020 in U-Haft. Für das Verfahren wurde die Öffentlichkeit zum Schutz des jugendlichen Täters ausgeschlossen. Ihm drohen bei Verurteilung maximal zehn Jahre Haft.

17-jähriger steht wegen zahlreichen sexuellen Vergehen vor Gericht

Im deutschen „Jugendstrafrecht“ spielen – anders als bei Erwachsenen – weniger Aspekte der Spezial- und Generalprävention sowie ein angemessener Schuldausgleich eine Rolle, sondern entscheidend ist die Frage, wie auf den Jugendlichen erzieherisch eingewirkt werden kann, um ihm ein späteres Leben ohne Straftaten zu ermöglichen. Das Jugendgerichtsgesetz sieht bei Straftaten von Jugendlichen Erziehungsmaßregeln – z.B. gemeinnützige Arbeit, Sozialstunden in Alten- und Kinderheimen, Tanztherapien und Erlebnisreisen – vor. Insbesondere durch offenen Maßregelvollzug sollen Integration, Inklusion und die weitere „Nützlichkeit an der Gesellschaft“ von Merkels kleinen Lieblingen gewährleistet werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

54 KOMMENTARE

  1. „Der in Deutschland geborene Türke sitzt seit Februar 2020 in U-Haft. Für das Verfahren wurde die Öffentlichkeit zum Schutz des jugendlichen Täters ausgeschlossen. Ihm drohen bei Verurteilung maximal zehn Jahre Haft.“

    Jugendstrafe, wohlgemerkt.
    Selbst wenn er 10 Jahre bekommt, wird die U-Haft angerechnet und idR ist der nach der Hälfte (inklusive U-Haft) im offenen Vollzug.

  2. […]Die abartige Tat hielten die türkischstämmigen Täter auf einem Handy-Video fest[…]“

    türkischstämmigen Türken

  3. Wir sollten nicht immer über Multikulti reden, wir sollten auch Multikulti in unserem täglichen Leben einführen.

    Es gibt eine jahrtausendealte Erfahrung mit der Prügelstrafe in den Ländern, aus denen unsere Goldstücke kommen.

    Der pädagogische und erzieherische Wert wird nicht mal bei den Gegnern der Prügelstrafe angezweifelt und besonders bei jugendlichen Tätern ist die Chance zur sozialen Integration nach einer guten Tracht Prügel besonders groß.

    Nachweislich ist nach der zweiten Prügelstrafe die Wiederholungsgefahr gleich null.

    Und wie es die öffentlichen Kassen entlastet, macht gerade Saudi-Arabien exemplarisch vor. Die Angehörigen können nach vollzogener Strafe Binden und Salben in bar direkt beim Henker kaufen.

    Und zu dem Einwand, dass eine Prügelstrafe barbarisch und für ein zivilisiertes Land unwürdig sein:

    Eine Vergewaltigung ist für ein zivilisiertes Land genauso barbarisch und unwürdig. Man sollte Täter nicht mit mehr Verständnis entgegenkommen, als man für die Opfer aufbringt. Eigentlich völlig selbstverständlich!

  4. die machen das für extra, anders ist es nicht mehr zu erklären.

    „Künftig bekommen mehr Menschen aus Nicht-EU-Staaten die Möglichkeit, zu Partnern und Verwandten nach Deutschland ziehen. Der Bundestag beschloss am Freitag in Berlin mit den Stimmen von CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen erweiterte Möglichkeiten zum Familiennachzug.“

    „Die AfD stimmte dagegen, die Linksfraktion enthielt sich. Die Neuerungen sind eine Reaktion auf ein Verfahren der EU-Kommission gegen Deutschland wegen Verletzung europäischen Rechts – und auf den EU-Austritt Großbritanniens.“

    „kölner stadt anzeiger“

  5. das gibt uns den Rest!

    „Damit weitet Deutschland die Möglichkeiten zum Familiennachzug von Angehörigen auf „nahestehende Personen“ von in Deutschland lebenden EU-Bürgern aus, die selbst nicht die Staatsangehörigkeit eines EU-Staats haben. Gemeint sind neben Pflegekindern zum Beispiel dauerhafte Lebenspartner, die weder Ehegatten sind noch eingetragene Lebenspartner. Auch Onkel, Tanten, Neffen und Nichten bekommen mehr Chancen auf den Nachzug nach Deutschland.“

  6. Es sind nicht nur Massenvergewaltiger, es sind genau solche Schweine wie im Jugoslawen-Krieg, als die jungen Frauen auch von diesen Monstern vergewaltigt wurden. Da wäre keiner auf die Idee gekommen diese Monster zu schonen.
    Es sind auch Kinder fixxxxer! Es sind Pädophilen-Banden-Täter!

    15 und 17-jährige Mädchen sind Kinder!
    Ist der Täter ein männlicher Flüchtling und ist 15 dann schreit die Justiz: Oh, das ist ja noch ein Kind!

    Aber ist das Opfer weiblich, dann sieht die Sache schon anders aus!
    Eine 15 Jährige oder eine 17Jährige ist auch ein Kind!!

    Es kommen hier nach Deutschland Kindersoldaten aus aller Herren Länder.
    Wenn ein Kindersoldat einen Menschen umbringt, dann wird es offenbar genauso zugunsten des Täters gehandhabt.

    Die Gerichte sollten aufhören, die Täter zu verwöhnen und zu hofieren!
    Die Gerichte sollten endlich den Opfern mit harten Strafen Genugtuung und Linderung ihrer Leiden, als Wertschätzung ihrer unschuldigen Leben, verschaffen, die männlichen Bestien dorthin schicken wo sie hingehören: Lange Zeit ins Gefängnis, wo sie Zeit zum Nachdenken haben, als einzige Kur für die unzivilisierten empathielosen, brutalen Ungeheuer, die sich ohnehin nie ändern werden.

    Das Schlimmste von allem ist, die Kerle sind schon vorbestraft und bekannt.
    Das Unglück hätte vermieden werden können, wenn die Justiz nicht auf einem Auge blind wäre!

  7. Für Kuffnucken sind deutsche Gesetze völlig unzureichend. Hörte gerade dass da ein Land in Afrika (Ruanda oder Nigeria?) die Kastration für Vergewaltigung vorsieht.

  8. Zufällig weiß ich aus erster Hand, dass es Gruppenvergewaltigungen bei uns in Görlitz eben NICHT gab, bevor man sexistischen, frauenverachtenden Moslems gesagt hat, sie sollen kommen und können sich daneben benehmen.

  9. ghazawat
    9. Oktober 2020 at 18:42

    Sie werden lachen (oder auch nicht): In meiner Arbeit habe ich täglich mit Ausländern und Migranten zu tun.

    Islamisierte Männer sind weniger proletarisch, wenn man ihnen genauso proletenhaft begegnet, dann respektieren die einen .

    Vollkommen dämlich, is aber so.

  10. Eigentlich sollten seitens der Bevölkerung Mistgabeln zum Einsatz kommen, aber es reicht nicht einmal für eine Gabel aus dem Plaste-Besteck!

  11. aenderung 9. Oktober 2020 at 18:43

    die machen das für extra, anders ist es nicht mehr zu erklären.
    ——————————————-
    Man stelle sich einmal vor, das Mädchen, ein Kind, wird von solchen Bestien schwanger.
    Nicht nur dass sie gar nicht weiß wer von den Halbaffen verantwortlich ist, sondern dann hat sie nur zwei Möglichkeiten, die ihr Leben versauen.
    Entweder sie kann eine Abtreibung machen lassen (solange das noch erlaubt ist), auch nicht witzig, und mit der Schuld ihr Leben lang leben, oder den kleinen „Bastard“ auf die Welt bringen. Dann ist ihr Leben auch „versaut“.

    Von allen Geschlechtskrankheiten und sonstigen Parasiten und Bakterien ganz zu schweigen.

  12. Die richtigen Strafen für diese Bagage gibt es bei uns nicht mehr, nur in China oder im Iran. Davon wäre Prügelstrafe nur die mildeste Form. Das hat so überhaupt keinen Sinn.

  13. In einigen Herkunftsländern der MOSLEMISCHEN VERGEWALTIGER gibt es für Vergewaltigung die TODESSTRAFE diese Jungs. So einfach läuft das da. Was macht man wohl mit Jungs aus Deutschland die Mädchen in der Türkei, Syrien, Iran, Irak, Saudi Arabien oder in Ägypten vergewaltigen? Wir haben eine Kuscheljustiz und werden von solchen Landsleuten süffisant belächelt!! Aber diese Leute werden ja Zwangsimportiert! Was ist das doch hier für ein LINKS VERSIFFTES KRANKES SYSTEM und ESTABLISHMENT.

  14. Gruppenvergewaltigungen gehören seit 2015 zu Deutschland.

    Gruppenvergewaltigungen sind seit März 2020 verboten.

  15. Es fällt mir zunächst schwer, in solchen Fällen meine Gedanken zu ordnen. Mir schwirren Worte wie Duterte und Hubschrauber im Kopf herum. Doch dann klärt sich alles auf. Wer so etwas tut, muss daran gehindert werden, es noch einmal zu tun.

    Im festen Glauben an unsere Zivilisation lehne ich die Todesstrafe und jede körperliche Verstümmelung ab. So bleibt die unbegrenzte Haft bis zum Tode. Da zum Schutze der Allgemeinheit eine Rückkehr in die Gesellschaft ausgeschlossen ist, können alle sonst üblichen Überlegungen in dieser Richtung vernachlässigt werden. Auch das Alter des Täters spielt folglich keine Rolle. Mangels Perspektive benötigt er auch keine Ausbildung. Er muss einfach verwahrt werden.

  16. Über die Taten wurde vorher wohl nicht berichtet.
    Kein Polizeibericht, keine Pressearbeit.
    Nichts durch die Familien der Opfer?
    Keine angemessene Bestrafung der Vorstraftaten durch die Justiz.
    Alle Cousins machen mit, alle halten dicht.
    Wie viele kannten wohl die Tatvideos?
    Lehrer, Sozialarbeiter haben es doch auch geahnt, oder?

    Außer den direkten Tätern gibt es sehr viele feige Mitwisser und Mitschuldige.
    Das ist der größte Skandal an der Sache.

    Die Mädchen in deren Umfeld wurden diesen Scheusalen gnadenlos überlasssen.

  17. Barackler 9. Oktober 2020 at 19:39

    Im festen Glauben an unsere Zivilisation lehne ich die Todesstrafe und jede körperliche Verstümmelung ab. …

    *****
    Dem würde ich zustimmen, und zwar ausdrücklich für unsere Zivilisation und deren Angehörige. Das sind aber nicht Angehörige unserer Zivilisation.

  18. OT, . . .Thema Berlin, Achtung festhalten !,

    Damit man sich das mal vor Augen hält , . . . .Blick ins Innere des geräumten Lotter Lochs Liebigstr. 34 in Berlin . . . siehe 22.18 Min. Netzfund Video vom 9.10.2020 klick !

  19. Das ist kein Einzelfall!

    Viele ähnliche Fälle sind schon bekannt.
    Noch viel größer dürfte die Dunkelziffer sein,
    da junge Mädchen es häufig nicht anzeigen oder es den Eltern erzählen,
    teils aus Scham – häufiger wegen massiver Einschüchterung und Gewaltandrohung.

    Viele Mädchen sind froh,
    dass sie den Typen nur einen blasen mussten und noch mit dem Leben davon gekommen sind.

  20. Für solche Typen gibt es aber ein wirksames Heilmittel. Eine Pille Kal. 7,65mm. Die Mädels habe doch Brüder, Väter, Onkelz – aber wahrscheinlich alle Grundgütig.

  21. Da selbst die Polizei als Insider die Schnauze gestrichen voll haben,
    ist einen Bürgerkrieg über kürz oder lang nicht mehr aus zu schließen !

  22. Die Öffentlichkeit ist ausgeschlossen? Warum?
    Soll der Täter geschützt werden? OK, aber zur Vollstreckung des Urteils: öffentliche Kastration für alle Täter bitte im Fussballstadion und mittels Stream im www. selbstredend die komplette islamische Weltöffentlichkeit als Zuschsuer zur Abschreckung einladen. Natürlich mit türkischen und arabischen Untertiteln. Den Tätern werden dann Sack&Pfeife als Wegzehrung für die Heimreise als Proviant eingepackt und dann heimwärts ohne bla bla ab nach Haus – nach Ankara.
    Der Törkenfööher wartet sicher schon. 😆
    H.R

  23. Fußball-Jugendtrainer wegen versuchten Totschlages zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt – Staatsanwaltschaft forderte vier Jahre Haft.

    Er (SG Boxdorf/Großgündlach) hatte einen Spieler der gegnerischen Mannschaft (KSD Hajduk Nürnberg) an den Haaren gepackt, ins Gesicht geschlagen und nach einer Rangelei den am Boden liegenden Spieler zweimal mit den Füßen gegen den Kopf getreten. Vorausgegangen waren zwei Rote Karten gegen Hajduk wegen Beleidigungen („Hurensöhne“) gegen die Boxdorfer und tätliche Angriffe der Hajduker gegen die Boxdorfer, in der auch der Sohn des Trainers spielte.

    Jetzt werden sich hier viele fragen, warum fordert die Staatsanwaltschaft hier bei einem Kopftreter plötzlich 4 Jahre Haft wegen versuchten Totschlages und das Urteil lautet dann auf 2,5 Jahre, wenn bei ähnlichen oder noch schwerwiegenderen Taten mit vollendetem Totschlag (oder gar offensichtlichem Mord) meistens nur 2 Jahre auf Bewährung gefordert werden und das skandalös milde Urteil des kultursensiblen Kuschelrichters*in dann auf 1 Jahr Bewährung + 20 Sozialstunden + „Aber du du du, das machst du noch nicht mal“ lautet?

    Nun, die Antwort ist ganz einfach. Wie man auf dem Bild aus dem Gerichtssaal erkennen kann, hat der Trainer einfach nur die falsche Herkunft. Er ist nämlich hellhäutig und hat hellbraunes Haar.

    https://www.tag24.de/nachrichten/regionales/nachrichten-bayern/fussball-attacke-jugend-trainer-gericht-prozess-kiefer-gebrochen-urteil-nuernberg-bayern-1650070

  24. Wer vergewaltigt eigentlich am häufigsten in Deutschland?

    Sind es Türken, Neger, Araber oder Afghanen?

    Es ist jedenfalls ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen!

  25. .

    PS: Die häufig verhängten Sozialstunden werden nie ableistet:

    Krankmeldung mit Gefälligkeits-Attest von „Arzt für Nix“ Arzt Ali.

    .

  26. Im deutschen „Jugendstrafrecht“ spielen – anders als bei Erwachsenen – weniger Aspekte der Spezial- und Generalprävention sowie ein angemessener Schuldausgleich eine Rolle, sondern entscheidend ist die Frage, wie auf den Jugendlichen erzieherisch eingewirkt werden kann, um ihm ein späteres Leben ohne Straftaten zu ermöglichen. 
    =====

    Für unverbesserliche, lernresistente Mehrfach-Kapitalverbrecher darf es kein „späteres Leben“ geben. Es gibt kein Recht auf unbegrenzte Resozialisierung, Verbüßung und Entlassung. Ab einem gewissen Punkt sollte man ausgespielt haben.

  27. @ Sputnick 9. Oktober 2020 at 19:32

    In deren Herkuftsländern geschieht Vergewaltigern
    eher nichts, wenn die Frau keine vier männl. Zeugen
    beibringen kann. In islam. Ländern wird fast immer
    das Opfer bestraft u. ausgestoßen. Und ist es erst
    ein „Kafira“, dann hat sie gar keine Chance, daß
    ihr irgendwer glaubt bzw. glauben muß.

    Der Afghane Hussin Khavari hatte im Iran eine
    13-jährige Nachbarin vergewaltigt. Dafür bekam
    er eine Prügelstrafe. Ich gehe davon aus, daß das
    Mädchen ebenfalls eine Hazara ist, wie er. Und mit
    13 dort (in der afgh. Umma) nicht mehr als Kind galt.
    Das wurde sicherl. unter den Sippen ausgemacht u.
    kam gar nicht vor ein staatl. Gericht. Das ist Scharia.
    Das wollen wir nicht, daß jede Familie Recht spricht
    mit dem angebl. Segen Al-Lahs oder eines anderen
    Gottes.

  28. Wenn wirklich der Erziehungsgedanke im Vordergrund stehen würe, würde der Türke eine Behandlung kriegen, nach der jede Erektion sofort in sich zusammenfällt, wenn der Türke eine Frau sieht.

  29. ridgleylisp 9. Oktober 2020 at 19:03

    Endlich ein afrikanischer Staat, der eine Geburtenkontrolle einführt.

  30. Das ist scheinbar die „Kultur“ des Orients um die wir mit aller Gewalt täglich bereichert werden sollen.
    Die GRÜNEN werden diese „Großtat“ und Ausdruck eines anderen Kulturverständnisses wahrscheinlich wieder einmal bejubeln.

    Bei der Einstellung der Justiz ist dies nicht mehr als ein „Dummer-Jungen-Streich“ der mit einem Besinnungs-Aufsatz erledigt ist.
    Die Nachsicht und Großmut unserer Justiz ist bei Tätern mit diesem Hintergrund zuverlässig grenzenlos großzügig.
    Solche „Fachkräfte“ müss

  31. Migranten werden selbst für Gewalttaten selten verurteilt. Oft geht es einfach weiter. Neue Taten folgen.

  32. Vergewaltigung an deutschen Frauen ist Unterwerfung der Ungläubigen unter die Macht des muslimischen Mannes.Diese Vergewaltiger sind auf Beutezug zur Maximierung der Verbreitung der Islamisierung abgesegnet durch den gewaltverherrlichenden Koran und andere muslimische Dreckschriften: Motto: „Ich war das nicht….es war Allah!“
    Und diesen machistischen Wahnsinn, der nur Vorteile für hurende Männer bringt, verstehen die deutschen Politiker nicht.
    Wir müssen endlich verstehen, dass muslimische Männer Krieg machen gegen Kinder und Frauen, weil sie es schlicht dürfen-und Krieg führen gegen unsere Zivilisierthei!

  33. auch wenn das Schwein einen deutschen Pass hat .. er ist und bleibt ein Türke !“!! widerliches !!! und diese Jungtürken sind das Letzte !!!! dumm und kriminell … das wird immer Dreck bleiben !!!

  34. dieses Problem ist nur mit Gewalt zu lösen !!! eine andere Sprache versteht dieser Dreck nicht !!!!! ohne Gericht, ohne Polizei !!!! ich würde es tun , wen es meine Kind wäre …..

  35. Dass man in solchen Fällen noch nie von Selbstjustiz der deutschen Opfer gehört hat, ist bemerkenswert. Deren Vertrauen in den Rechtsstaat scheint unerschütterlich …

  36. Die gefühlt 1.781.567te Erfolgsstory der Serie „Sachsen wird bunt“. Obwohl es mir für die Sachsen besonders leid tut, da wählen viele AfD.

  37. aenderung 9. Oktober 2020 at 18:48
    das gibt uns den Rest!

    „Damit weitet Deutschland die Möglichkeiten zum Familiennachzug von Angehörigen auf „nahestehende Personen“ von in Deutschland lebenden EU-Bürgern aus, die selbst nicht die Staatsangehörigkeit eines EU-Staats haben. Gemeint sind neben Pflegekindern zum Beispiel dauerhafte Lebenspartner, die weder Ehegatten sind noch eingetragene Lebenspartner. Auch Onkel, Tanten, Neffen und Nichten bekommen mehr Chancen auf den Nachzug nach Deutschland.“
    ————–
    Toll, dann kommen gleich die kompletten Clans nach Deutschland und die können sich dann in ihrer eigenen Parallelgesellschaft integrieren.

  38. In Hoyerswerda wurde gestern ein riesiges Gammelfleisch Verteilzentrum auseinander genommen. (Dönerfraß)

    Jede Menge Sharia Schwarzarbeiter die verworfenes Fleisch für den Versand vorbereiteten.

    Antrax, die neue Waffe der Djihadisten.

    Direkt aus der Fleischfabrik.

  39. „Nützlichkeit an der Gesellschaft“ – ihr habt ja nen Vogel. Solche Typen sind Schmarotzer, die werden nie der Gesellschaft in irgendeiner Form nutzen. Ausschaffen in sein Heimatland, wie diesen Münchner Intensivtäter damals.

  40. Unsere Justiz

    ist krank, kaputt und Teil eines politischen Systems, welches Täter importiert und schützt.

  41. Ich plädiere auch für mehr Integrationsbemühungen – Integration in einen lebenslangen Strafvollzug! Rechnung für die ca. 60 Jahre Sicherheitsverwahrung bitte an R.T. Erdogan, Ankara, senden.

  42. Für den Vater des Vergewaltigungsopfers hätte ich vollstes Verständnis, wenn er jetzt so reagieren würde, wie es von der menschlichen Natur bestimmt ist.
    Ich würde ihn keinesfalls verurteilen; eher würde ich etwas vermissen, wenn er sich einfach mit dem zu erwartenden überaus milden Urteil abfinden würde.

    Türken und ihre arabischen „Brüder” sind und bleiben menschlicher Abschaum; dieser niedere Menschenschlag tritt auf dem Erdenball auf, als wäre er von einem frustrierten Gott aus Exkrementen zusammengeknetet. Mohammedaner besudeln jeden Erdteil, auf dem sie sich ausbreiten, mit ihrer Unreinheit, ihrer Verderbnis; sogar die Luft verpesten sie; aus dem „Edlen Koran” weht dem, der ihn aufschlägt, von jeder Seite nur der Gestank von Verwesung entgegen.

Comments are closed.