Die Corona-Krise der vor dem Staatsbankrott stehenden Länder Italien, Spanien und Frankreich hat nun einen letzten Schub ermöglicht, der die EU von einem Staatenbündnis zu einem Bundesstaat zentralisiert hat.

Von PROF. EBERHARD HAMER | Nach den EU-Verträgen sollte die Europäische Union nur eine Wirtschaftsgemeinschaft von 27 souveränen Staaten sein und eigentlich demokratisch strukturiert werden. Beide Grundlagen sind inzwischen aufgegeben.

Die EU geht nach dem Grundsatz ihres früheren Präsidenten Juncker vor: „Wir beschließen etwas, stellen es dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

So ist bisher die Entdemokratisierung Europas und die Machtergreifung der Brüsseler Politkommission verlaufen. Die Corona-Krise der vor dem Staatsbankrott stehenden Länder Italien, Spanien und Frankreich hat nun einen letzten Schub ermöglicht, der die EU von einem Staatenbündnis zu einem Bundesstaat zentralisiert hat:

  1. Im Vertrag zu Maastricht wurde als Sicherung gegen die Haftung aus dem gemeinsamen Euro festgelegt, dass kein Staat für den anderen haften solle. Das war deshalb wichtig, weil z.B. Italien ein offenes Subventionsfass ist, in dem die EU-Gelder überwiegend bei kriminellen Organisationen statt bei Förderzwecken landen. Und Spanien hat eine notorische Misswirtschaft. Der Gemeinsame Euro bot also die Gefahr, dass die notorischen Schuldenmacher auf Kosten der soliden Länder den Euro missbrauchen würden.Entgegen aller Beschwörungen, dass die Eigenhaftung aufrechterhalten und auch keine Euro-Bonds eingeführt würden, hat Merkel dem Europäischen Stabilitätsfonds (ESM = Europäisches Schuldenmonster) 2013 zugestimmt und der Bundestag dies bestätigt. Der Eurofonds kann Kredite bis 700 Mrd. Euro ausgeben, für die alle haften (Deutschland am meisten). Damit bekamen die überschuldeten Länder Portugal, Irland, Italien, Spanien u.a. weitere Kredite, um ihre Misswirtschaft weiterführen zu können („Rettungsschirm“).Entgegen Einzelhaftung wurde also Solidarhaftung und der erste Schritt zur Euro-Finanzsouveränität gemacht – gegen alle Gesetze und politischen Versprechen, aber auf Druck der Mehrheit der unsoliden Euro-Länder und internationalen Finanzindustrie.Die EU entwickelte sich nach dem Willen von Merkel-Macron im ersten Schritt von der Währungs- zur Schulden- und Transferunion.

    Griechenland, Italien und Spanien waren auch 2019 wieder finanziell am Ende. Italien drohte wie Großbritannien mit dem Austritt. Da musste die Corona-Epidemie herhalten, um Merkel auf den Willen von Macron einzuschwören, einen Sonderfonds von 750 Milliarden – davon 380 Milliarden Geschenke – für die Konkursländer zu beschließen, also die EU als Bestechungsunion weiter für die zahlungsunfähigen Länder zahlen zu lassen. Die Parlamente wurden erst gar nicht gefragt, durften nachher „alternativlos“ zustimmen.

    Damit hat die EU nun eigene Gelder, die sie in eigener Kompetenz verteilen kann. Zur vollen Finanzsouveränität gehört jetzt nur noch der logische Schritt, dass sie für diese ungeheuren Schulden auch eigene Einnahmen braucht. Auch hierzu hat Corona geholfen: Die EU hat aus eigener Machtvollkommenheit gegen alle Verträge die erste Anleihe begeben, also sich eigene Einnahmen verschafft. Der Weg zur Finanzsouveränität über die Mitgliedsländer wird also konsequent nach der Juncker-Methode weiter bestritten.

  2. Bisher haben die souveränen Länder darüber entschieden, wie hoch die Ausgaben der EU sein und an wen sie geleistet werden sollten. Die EU-Kommission hat nun eigene Umweltziele (Green Deal) formuliert, nach denen sie eigenmächtig die Mittel verteilen will. Sie hat sogar eine Wohlverhaltensklausel in den Haushalt geschmuggelt („Rechtsstaatprinzip“), mit welchem sie in freier Auslegung einzelnen Ländern Gelder zurückhalten kann, wenn diese nicht den EU-Ordern parieren. Die Souveränität der Einzelländer ist damit an die EU gegangen, die einzelnen Länder sind nur noch Provinzen, die von den Zahlungen der EU abhängig werden.In gleicher Weise ist schon einmal die demokratische Struktur der evangelischen Kirche umgedreht worden: Früher hatten die Gemeinden eigene Einnahmen von Kirchensteuern und Kirchenbeiträgen. Hitler hat der Kirchenleitung den zentralen Einzug über die Finanzämter gegeben. Damit bestimmte plötzlich die Kirchenleitung die Verwendung der Gelder und wurden die Gemeinden von Beitragszahlern zu Bittstellern.Die gleiche Entwicklung haben wir bei der EU. Polen und Ungarn wehren sich gegen diesen Souveränitätsverlust. Geben sie klein bei, ist die EU total umgewandelt zu einer Zentralmacht mit eigener Finanzsouveränität, Zielsouveränität und Untertänigkeit statt Mitbestimmung der Länder. In der Frage der Disziplinierung von Polen und Ungarn entscheidet sich nun das Schicksal aller souveränen Mitgliedstaaten. Die EU ist auf dem Wege, das Gegenteil von dem zu werden, was sie überhaupt sein sollte.
  3. Das zeigt sich auch im Demokratiekriterium. Die EU ist nicht demokratisch, sondern nach russischem Vorbild zentralistisch als Rätesystem konstruiert. Die Kommission ist nicht dem Parlament, sondern dem Präsidenten verantwortlich. Nur dieser kann Kommissare berufen und entlassen. Der Präsident wiederum wird aber nicht demokratisch gewählt, sondern in Hinterzimmern der Hochfinanz. Bei der letzten Wahl haben zwei Kandidaten um den Präsidentenposten in ganz Europa gekämpft, deren Sieger nachher durch eine nicht gewählte, sondern vom Machtklüngel bestimmte Kandidatin besetzt wurde. Demokratie sähe anders aus.Die wachsende Zentralisierung der EU bedeutet aber auch indirekt einen Demokratieverlust für die Selbstregierung der Länder. Mehr als 80 % der Vorschriften stammen inzwischen nicht mehr aus souveränen Ländern, sondern aus der EU. Diese haben die Länder nur noch pflichtgemäß „umzusetzen“. Je zentraler also die EU wurde, desto mehr Abbau an dezentraler Demokratie fand statt.
  4. Die gleiche Entwicklung sehen wir auch im Rechtssystem. Früher waren nationale Verfassungs- und Verwaltungsgerichte letztzuständig für die politische Struktur ihres Landes. Dies sollte nach alle EU-Verträgen auch so bleiben, ist aber völlig anders gelaufen, weil die EU einen Europäischen Gerichtshof eingerichtet hat, der eigentlich nur für Streitigkeiten der EU-Länder untereinander zuständig sein sollte, aber inzwischen für alles zuständig geworden ist, weil die nationalen Höchstgerichte auch Rechtsstreitigkeiten, für welche der Europäische Gerichtshof gar nicht zuständig war (Soldatenurteil, Migration, Frauenrechte, Diskriminierungsurteile u.a.), an den Europäischen Gerichtshof geschoben haben und ihm damit eine Zuständigkeit gegeben haben, die er gar nicht haben sollte. Der politischen Zentralisierung der EU ist also die Zentralisierung der Rechtsprechung gefolgt. Die EU-Kommission kann also über die von ihr bestimmten Richter zusätzliche Zentralisierungseinflüsse auf das ganze Rechtssystem jedes einzelnen Staates nehmen. Die Justizsouveränität der Mitgliedsstaaten ist damit entmündigt worden. Nicht mehr die Länder bestimmen letztlich, was recht ist, sondern eine von der EU eingesetzte und abhängige Europa-Gerichtsbarkeit – gegen alle Ursprungsabsichten und Verträge.
  5. Die Zustimmung der Parlamente zur Wohlverhaltensklausel soll die Zentralisierung Macron/Merkel in der EU und deren freie Mittelvergabe durchsetzen. Die ehemals souveränen Mitgliedsstaaten werden dadurch zu Provinzen eines Zentralstaates wie in den USA oder der Sowjetunion.Die Politik der Regierung Merkel, Kompetenzen, Souveränitäten und Macht in die EU-Zentrale zu schieben, bedeutet einseitige Vorteile für das EU-Politbüro und seine internationalen Steuerleute. Deutschland dagegen ist langfristig Verlierer, weil
  • die Transferunion Rechtsansprüche von korrupten und unsoliden Pleiteländern gegen die EU-Zentrale und damit an den Wohlstand Deutschlands schafft. Mit anderen Worten: Deutschland muss künftig immer mehr Wohlstand an ärmere Mitgliedsländer abgeben, auch wenn diese ihre Armut durch Korruption und Misswirtschaft selbst verschulden.
  • Deutschland hat sich sogar bereit erklärt, mehr als anteilig zum Ausgleich des Brexit-Defizits an die Zentrale zu zahlen, erhält aber dafür keinerlei Dank oder Einfluss. Vielmehr haben die Mittelmeerländer inzwischen (nach Austritt Großbritanniens) eine absolute Erpressungsmehrheit, um Deutschland auszubeuten. Die EU ist also finanzpolitisch zur Gefahr für Deutschland und seinen Wohlstand geworden.
  • Die Zentralisierung hat auch zu einer Vergemeinschaftung der Risiken geführt. Zwar kann kein Einzelland mehr alleine Bankrott machen, weil alle 27 – insbesondere Deutschland – zur Hilfe verpflichtet sind, aber die Masse und das Gewicht der Bankrotteure Griechenland, Portugal, Spanien, Italien, Frankreich u.a. wird dafür einen Gesamtkonkurs in Europa bringen. Deutschland hat sich selbst also durch Aufhebung der Haftungssperren den Weg zum gemeinsamen Untergang mit den Pleiteländern geöffnet.

Die Regierung weiß offenbar nicht, dass Gesamthaftung nicht nur anteilige Haftung bedeutet, sondern Gesamthaftung jedes Einzelnen für alles. Wir werden also, weil die anderen nicht können, für alles gegriffen.

Was hat Merkel mit der Zentralisierung und der Haftungsübernahme in der Transferunion gewonnen? Einen Aufschub, eine Verstärkung der Verschuldung und die nur vorübergehende Vermeidung eines Zusammenbruchs einzelner EU-Länder, bald dafür aller zusammen mit der EU.


Prof. Eberhard Hamer.
Prof. Eberhard Hamer.

PI-NEWS-Autor Prof. Dr. Eberhard Hamer (* 15. August 1932 in Mettmann) ist ein deutscher Ökonom. Sein Schwerpunkt ist die Mittelstandsökonomie. In den 1970er Jahren gründete er das privat geführte Mittelstandsinstitut Niedersachsen in Hannover und veröffentlichte über 20 Bücher zum Thema Mittelstand. Hamer erhielt 1986 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Seine Kolumne erscheint einmal wöchentlich auf PI-NEWS.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

66 KOMMENTARE

  1. Aus der Brüsseler-EU/NATO lassen sich millionen von Menschen beherrschen, umvolken, ausbeuten und zu neunen Kriegen treiben. Deswegen haben die Briten sich verabschiedet.

  2. Junker ist ein eierloser Alki

    Den Schritt zurück gibt es oftmals schneller als gedacht

    Siehe Yugoslavien

  3. Den Leuten wird mit Verlust von „Wirtschaft“ Angst gemacht.
    Aber die Wirtschaft geht auch ohne EU weiter.
    Ein Austritt sollte kein Problem sein.

  4. Diese EU und der EURO werden so keinen Bestand haben.
    Seit 20 Jahren stolpert dieses Konglomerat von Krise zu Krise, der Euro hat schon 50% seither an Wert eingebüßt. Irgend wann wird in einem Staat der EU ein Kommunist oder Nationalist wie z.B. in der Türkei an die Macht kommen. Was wollen sie dann machen? Dafür haben sie keinen Plan.
    Der BREXIT wird gravierende Verwerfungen erzeugen, die Briten Konkurrent und Gegener der EU werden.
    Washington und Londen werden versuchen, die EU zu Spalten um die EU als Konkurrent klein zu halten oder auszuschalten.
    Aus diesem Grund wurde schon WW I und WW II geführt, wenn man es genau betrachtet.

  5. Merkel ist eine linksversiffte grüne Kriminelle, die Deutschland zerstören will.

    2015 – Merkel setzt das um, was der Grüne Marxist Joschka Fischer über Deutschland sagt:

    Zitat: „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

    Die Quelle, die in der Collage angegeben wird, ist eine Rezension von der Autorin des Welt-Artikels, Mariam Lau, zu Fischers Buch „Risiko Deutschland“ in der Welt vom 7. Februar 2005.

  6. ….und für die mitlesenden U-Boot Kapitäne*innen

    Wenn Ihr Euch wegen Corona immer noch das Höschen befeuchtet…
    Einfach Mal nach Schweinegrippe googeln und Resthirn aktivieren

    Die absolut gleiche Scheisse hat Merkel,Drosten &friends schon einmal abgezogen, doch war Merkel damals halt nicht in Wuhan und hatte auch noch kein so ein grosses Dossier über alle….

  7. Der Weg zur Finanzsouveränität über die Mitgliedsländer wird also konsequent nach der Juncker-Methode weiter bestritten.

    Nennt man das nicht Wegleugner?

  8. Die EU NUTZT Corona nicht, sondern baut ein einfaches Grippevirus dafür aus.
    Es gibt keine gefährliche Pandemie, die Menschen sterben nicht vermehrt, das ist leicht festzustellen, wenn man sich die Mühe macht, die Zahlen selbst zu überprüfen.
    Ohne die Änderungen der WHO bezüglich der Pandemie-Definition hätten wir 2020 ein ganz normales Leben geführt. Und jetzt lassen sich die meisten Menschen so verängstigen, dass sie kaum noch atmen können. Und der Rest kann sich die horrenden Strafen bei Verstößen nicht leisten.
    Und die einzige passable Opposition im Land hat nichts anderes zu tun, als sich mit Schwachsinnskationen im Bundestag selbst zu zerlegen und zu Corona keine einheitliche Stellung zu beziehen.
    Unglaublich, wie schnell es dazu kommen konnte, dass die Menschen in der EU sich so unterwerfen lassen.
    Wir haben dem Klima-Wahn widerstanden, wir haben uns vom Terror nicht fertigmachen lassen. Aber ein kleines Grippevirus lähmt die Bevölkerung und lässt uns zu Lemmingen werden.

  9. Die verdummten Deutschen

    kapieren in der Mehrzahl nicht was da abläuft und wählen immer eine der Altparteien, die längst zu einer Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke verschmolzen sind. Wobei die Deutschen immer weniger werden bzw. durch Moslems und durch Neger ersetzt werden. Deutschland wird zum multikulturellen Shithole und damit wird Deutschland auch wirtschaftlich zerstört werden. Ohne die Transferzahlungen von Deutschland werden EU und Euro untergehen. Bereits heute sind die EU und der Euro gescheiterte Experimente, die nur durch viel Geld und durch ständige Rechtsbrüche am Leben gehalten werden.

  10. Auch das, aber nicht allein. Die Entmenschlichung wird, unter dem Deckmantel von Corona, massiv vorangetrieben, wie die Islamisierung Deutschlands und Europas.

  11. Der Lügner Christian Drosten ist einer der schlimmsten Büttel dieser Verbrecher.

    Aktuell versucht er den Eindruck zu erwecken, dass 400 Todesfälle deutschlandweit am gestrigen Tag zu dieser Jahreszeit in der Grippesaison ein Massensterben darstellen würde.

    Über alle GEZ-Medien wurde diese Zahl als quasi Massensterben kommuniziert.

    Vergesst niemals Namen und Gesichter, dieser Lügner, Verbrecher und Täuscher!

    All diese Lügen dienen den kriminellen Zielen dieser Verbrecherclique!

    Sie nutzen dabei gezielt, dass Schüren von Massenangst, die Werte Frau Kanzlerin wird diesbezüglich kommunikationspsychologisch beraten, vieles dürfte sie auch ohnehihn noch aus ihrer Zeit als SED Propagandeurin nicht vergessen haben!

  12. OT,- . . . aus aktuellem Anlass, seit 9.00 gibt es eine Regierungserklärung zur Corona Krise

    Welt TV überträgt diese Erklärung Live im TV, ab 9.21 Uhr spricht Alice Weidel AfD zum Thema Corona, hier der direkt Link zm Bundestags TV

    … klick !

  13. @ johann 26. November 2020 at 09:04
    „Jetzt Merkel im Bundestag zu den corona Maßnahmen.“

    „merkel am morgen, bringt k…“
    8 grad und nieselregen reichen mir, dazu brauch ich keine zonenwachtel drauf.
    merkel nicht vor 20 uhr, denn dann bin ich am teich und meditiere mit den goldies.

  14. ich lese sehr gern prof.hamers beitraege.aber leider perlen vor die saeue.die meisten der 60%,,deutschen,,wissen doch gar nicht was laeuft,bzw.wollen es auch gar nicht wissen.erst ,,der,,reset wird es aendern,doch auch dafuer gibt es schon ein programm,die schafherde in die ,richtige,richtung zu treiben.

  15. „Italien drohte wie Großbritannien mit dem Austritt. Da musste die Corona-Epidemie herhalten, um Merkel auf den Willen von Macron einzuschwören, einen Sonderfonds von 750 Milliarden – davon 380 Milliarden Geschenke – für die Konkursländer zu beschließen, also die EU als Bestechungsunion weiter für die zahlungsunfähigen Länder zahlen zu lassen.“

    sehr gut erkannt!

  16. EUDSSR wird mit der USA zur kommenden Weltunion verschmolzen(neototalitärer Globalfaschismus) oder Euro wird abgeschafft oder und noch besser: EFTA ersetzt EU. Dann gibt es Zusammenarbeit mit BRICS unter Vorbehalt der Volkssouveränität.

  17. Waldorf und Statler 26. November 2020 at 09:20

    „Wahlvorschlag der AfD
    Der AfD-Abgeordnete Harald Weyel.
    Die AfD-Fraktion schlägt ihren Abgeordneten Prof. Dr. Harald Weyel für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten vor „

  18. @ aenderung 26. November 2020 at 09:53
    @ Waldorf und Statler 26. November 2020 at 09:20
    „Wahlvorschlag der AfD“

    wird von allen vorzeigedemokraten der altparteien abgelehnt. wegen afd.

  19. So lange es keine Beweise für etwaigen Wahlbetrug gibt, ist bzw. scheint alles demokratisch legitimiert, d.h. die Leute wählen doch die Parteien, die den „Sorosweg“ gehen. Wenn sich die Machtverhältnisse durch die BT Wahl nicht gravierend ändern, wird alles stoisch weiter beschritten in Richtung „Vereinigte Europäische Staaten“, so wie bereits Schulz prognostizierte, indem er sich dazu bekannte bis 2025 das Gebilde geschaffen haben zu wollen. Wer das letztlich durchzieht ist doch völlig schnurz, das ist beschlossene Sache und insbesondere unter grüner Regierungsbeteiligung wird der Prozess nochmals richtig Fahrt aufnehmen.

    Dieser Zug ist mE nicht mehr zu stoppen. Gerade die jüngeren Europäer sind hier doch schon vollkommen indoktriniert, kennen sie doch gar nicht mehr, wie es im „alten Europa“ einst war, wie vielfältig die Kulturen waren, wie bunt wir waren. Die mißverstehen das Wort „Vielfalt“, da sie ihren ursprünglichen Wert nicht mehr kennen.

    Aber, und das muss man auch ganz klar erkennen, gegen die Vorherrschaftsansprüche aus China und den anderen Asiaten oder auch den USA hat ein einzelner kleiner Staat doch gar keine Chance und wenn wir hier überhaupt noch eine wirtschaftliche Rolle spielen wollen in der Zukunft, müssen wir uns auf einen Zusammenhalt in der EU besinnen; fatal nur, wer in Brüssel die Geschäfte führt, dieses „die Eliten sind nicht das Problem“-Volk. Wir – ein paar gallische Dörfer in Form dieses und ähnlicher Foren – sind hier doch nur maximal Sand im Getriebe und das wird stetig geölt, mit neuen Gesetzen rauf und runter versehen, damit der Störfaktor so gering wie möglich ist.

    Letztlich heißt dies für jeden: sich anfreunden mit dieser Zukunft, Nischen für sich finden oder schaffen. Oder als Grießgram enden… .

  20. Die über 1 Mrd € teuren Corona-Wiederaufbauhilfen für die südeuropäischen Pleite-Länder müssten normalerweise den EU-Haushalt auseinanderfliegen lassen und damit wäre die EU am Ende. Wenn der Kaiser kein Geld mehr hat, hat er seine Rechte verloren. Die EU ist keine Wirtschafts-Union mehr sondern eine riesige Umverteilungsmaschinerie von der sehr, sehr viele profitieren und wenige draufzahlen.
    Das Thema Reisefreiheit dürfte sich mit der 3.Corona-Welle nach den Lockerungen zwischen Weihnachten und Silvester im Januar auch erledigt haben.

  21. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 26. November 2020 at 09:13
    Der Lügner Christian Drosten ist einer der schlimmsten Büttel dieser Verbrecher.

    Aktuell versucht er den Eindruck zu erwecken, dass 400 Todesfälle deutschlandweit am gestrigen Tag zu dieser Jahreszeit in der Grippesaison ein Massensterben darstellen würde.

    …………………………………

    Nun, wer sich das erzählen läßt. Und auch nicht rechnet was
    410 von 18000 sind und 333 von 5800 waren?

  22. OT,- . . . Thema Regierungserklärung zur Corona Krise,

    ab 10.21 Uhr wird Tino Chrupalla (AfD) zum Thema Corona sprechen, hier nochmal der direkt Link zum Bundestags TV … klick !

  23. aenderung 26. November 2020 at 09:44
    „Italien drohte wie Großbritannien mit dem Austritt. Da musste die Corona-Epidemie herhalten, um Merkel auf den Willen von Macron einzuschwören, einen Sonderfonds von 750 Milliarden – davon 380 Milliarden Geschenke – für die Konkursländer zu beschließen, also die EU als Bestechungsunion weiter für die zahlungsunfähigen Länder zahlen zu lassen.“

    sehr gut erkannt!

    Ob Italien in der EU bleibt oder nicht, ist völlig egal – das dorthin transferierte das Geld ist ohnehin für immer und ewig weg.

  24. Kirpal 26. November 2020 at 10:01

    ….Aber, und das muss man auch ganz klar erkennen, gegen die Vorherrschaftsansprüche aus China und den anderen Asiaten oder auch den USA hat ein einzelner kleiner Staat doch gar keine Chance und wenn wir hier überhaupt noch eine wirtschaftliche Rolle spielen wollen in der Zukunft, müssen wir uns auf einen Zusammenhalt in der EU
    ———
    Meinen Sie nicht daß die nordeuropäischen Staaten, welche eine gemeinsame politische und kulturelle Identität haben inkl. N und CH und welche nicht in dem Sinne verschuldet sind daß sie sich gegenseitig durchfüttern müssen, eine Chance hätten? Dezentral organisiert, d.h. ohne Mammutbehörde in Brüssel. Jedes Land übernimmt ein Fachresort für welches es die größte Kompetenz besitzt.
    Frankreich, Italien *) sind nicht dabei…Keine Solidarität mit Frankreich und anderen Südländern!!! Die reißen uns nur mit in den Abgrund.
    Natürlich, China ist weg und hat seinen Virus geschickt genutzt. Da ist nichts mehr rückgängig zu machen, siehe den neuen ASEAN-Wirtschaftspakt der aufstrebenden asiatischen Länder.

    *) Südtirol kann dann ja per Volksentscheid bestimmen wo sie hin wollen. Ich kann’s mir denken.

  25. INGRES 26. November 2020 at 10:07

    Drosten steht wahrscheinlich auch unter Druck, da seine Professur vermutlich gefälscht ist. Anläßlich Mers hat er ja dasselbe gesagt wie heute die Corona-Opposition zu COVID (oder damit es anschaulicher wird, das was ich hier immer kommentiere). Wurde hier auch schon zitiert, wird aber auch nicht von allen zur Kenntnis genommen. Also konkret hat er zu Mers gesagt, dass ein PCR so was nicht nachweisen könne.

    Ich behaut, dass ein Scharlatan in gewisser Weise den größten Schaden verursacht hat, der jemals angerichtet wurde. Aber er wird nicht der Gestalter sein, er wird von Hintermännern unter Druck stehen.
    Er soll ja neben Wieler der Hauptangeklagte im Prozeß werden. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das (noch ) über die Bühne geht. Drosten würde man sicher fallen lassen, aber dann würden ja dann die Hintermänner mit fallen.
    Also die Füllmich-Truppe sollte aufpassen.
    Vielleicht aber haben sich die „Great Resetter“ auch verschätzt. Aber wenn auch noch Trump fällt, welches Gericht oll dann noch unabhängig sein?

  26. friedel_1830 26. November 2020 at 10:12
    .

    WAS MACHT unser BundesVERFASSUNGSGERICHT eigentlich den ganzen Tag ??

    ———————–
    Anträge ablehnen.

  27. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 26. November 2020 at 09:13
    Der Lügner Christian Drosten ist einer der schlimmsten Büttel dieser Verbrecher.

    Aktuell versucht er den Eindruck zu erwecken, dass 400 Todesfälle deutschlandweit am gestrigen Tag zu dieser Jahreszeit in der Grippesaison ein Massensterben darstellen würde.
    ————
    Das Problem ist daß die Gefahr besteht daß die Intensiv-Pflegebetten sich langsam aber sicher füllen werden und daß kein Personal zur Verfügung steht diese zu betreuen und es daher zu vermehrten Todesfällen kommt.
    Wenn zwischen Weihnachten und Neujahr endlich wieder fett Party gemacht wird, private Feiern kann niemand überwachen, haben wir Mitte Januar Rekordwerte zumal dann ja noch die normale Grippe (Influenza) hinzukommt. Schon jetzt fordern die Grünen daß zu Ramadan ebenfalls aufgemacht werden soll und Ausnahmen bei Hochzeiten, Beerdigungen für „ihre“ Wähler.

  28. daskindbeimnamennennen 26. November 2020 at 09:08

    Die EU NUTZT Corona nicht, sondern baut ein einfaches Grippevirus dafür aus.

    So ist es.

    Und das ist ein immer wiederkehrendes Muster, das ein bisschen schwer zu erklären ist. Man begreift es eher intuitiv als mit dem Verstand, und das lässt sich nicht weitergeben. Ich probiere es trotzdem mal:

    Die Manipulation erfolgt mittels Illusion, nicht mittels konkreter Veränderungen in der Wirklichkeit. Also bei Corona: Da wurde kein Virus in einem Labor gezüchtet und dann freigelassen (das wäre eine Veränderung in der Wirklichkeit gewesen), um die Leute in Angst zu versetzen. Da wurde einfach die ganz normale Erkältung, mit der wir schon immer leben, zu einer Pandemie erklärt. Ein Vorgehen, das an einen Bühnenmagier erinnert.

    Dieses Muster sieht man auch beim Klima. Da ist in der wirklichen Welt auch rein gar nichts geschehen außer den normalen Schwankungen. Und plötzlich ist es eine Katastrophe.

    Das meiste der Manipulation geschieht in den Köpfen der Menschen, sie bekommen eine Anregung von außen und machen es dann selber. Das ist ungeheuer perfide, aber auch sehr effektiv, weil die Manipulierten fest überzeugt sind, sie hätten sich eine eigene Meinung gebildet, da sie ja tatsächlich gedankliche Arbeit geleistet haben. Die Fremdmeinung kommt im Gewand der eigenen Meinung, und die betroffenen Menschen sind dadurch weitgehend immun gegen gut gemeinte Hinweise, sie wären gehirngewaschen und würden nur nachplappern, weil sie wissen, dass das nicht stimmt.

  29. .

    1.) (Zwei Währungen parallel: Euro UND National-Währung)

    2.) (Geldschöpfung* durch u.a. private Banken verbieten)

    .

    An: Prof. Hamer (Artikel-Autor)

    .

    ad 1.) Es gab mal solche Überlegungen. Würde das was bringen ?

    ad 2.) * Geldschöpfung ist die Schaffung neuen Geldes. Buch- oder Giralgeld wird von privaten, genossenschaftlichen oder öffentlich-rechtlichen Geschäftsbanken für deren Kunden bei der Kreditvergabe oder beim Ankauf von Vermögenswerten erzeugt.

    *Obige Definition ist für alle Nicht-Ökonomen (mich selbst eingeschlossen) gedacht.

    .

    Weiter noch: An: Prof. Hamer

    Ich hoffe doch und würde es mir wünschen, daß Sie ALLE Kommentare hier auch lesen, auch wenn es Sie vermutlich „nervt“, wenn Ihre ökonomischen Artikel durch eine nicht unerhebliche Anzahl von OFF-TOPPIC-Beiträgen im Kommentarbereich beeinträchtigt werden.

    Bitte um kurze Rückmeldung. Vielen Dank: Friedel

    .

  30. .

    ad 2.) Würde es was bringen volkswirtschaftlich, diese Art von Geldschöpfung etwas einzuschränken ?

    .

  31. @gonger 26. November 2020 at 10:16

    Meinen Sie nicht daß die nordeuropäischen Staaten, …

    +++

    Doch, was wäre denkbar und wünschenswert. Nur – momentan zumindest – weit und breit keine laute, durchsetzungsstarke Stimme für diesen Weg in Sicht. Hoffen wir…

  32. Eine solche Handlungsweise ist im höchsten Maße undemokratisch
    und auch kriminell.
    Dieser Juncker gehört für solche Verlautbarungen und Absichten noch
    jetzt vor den Kadi!

  33. Die EU-Kohäsionspolitik dreht sich nicht nur darum, dass reiche Länder für arme Staaten bezahlen. Denn innerhalb reichen EU-Ländern gibt es auch ärmere Regionen (genauso wie es auch reichere Regionen in ärmeren Ländern gibt). Über die Kohäsionspolitik versucht die EU, Unterschiede nicht nur zwischen Ländern, sondern auch zwischen einzelnen Regionen, auszugleichen. Es ist das größte Investitionsprogramm der EU, mit mehr als 350 Milliarden Euro alleine für die Jahre zwischen 2014 und 2020 (ein Drittel des EU-Budgets). Die Regionen, die am meisten davon bekommen, sind meistens Regionen im Süden und Osten von Europa, darunter Regionen in Polen, Italien und Spanien.
    https://www.debatingeurope.eu/de/2017/06/15/ist-es-fair-dass-reiche-eu-laender-fuer-die-entwicklung-von-armen-eu-laendern-bezahlen/#.X79147dCeM8
    Schlimm auch die Diskussion unterm Artikel.

  34. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) teilte mit, man habe überdies den Weg frei gemacht für ein
    „Wehrhafte-Demokratie-Fördergesetz“.
    Eine Milliarde Euro für „Kampf gegen Rechts“
    Berlin. Die Bundesregierung hat sich am Mittwoch auf ein Maßnahmenpaket in Höhe von einer Milliarde Euro im „Kampf gegen Rechts“ geeinigt. Ein Bundesbeauftragter gegen Rassismus wird eingesetzt, der Begriff „Rasse“ wird aus dem Grundgesetz gestrichen und antisemitsiche, antimuslimische und rassistische Beleidigungen werden unter Strafe gestellt. Weiterlesen auf jungefreiheit.de

    ab sofort wird jede Kritik als Beleidigung gewertet.

  35. Das ist alles sehr kompliziert formuliert. Ich sehe das etwas einfacher:

    Frau Dr Merkel denkt lange wissenschaftlich nach und bestimmt dann aus eigener Vollkommenheit. Recht und Gesetz sind überflüssiger Ballast und pillepalle, allein Frau Dr Merkel entscheidet, was hilfreich ist.

    Und wenn das jemand anders sieht, dann wird Frau Doktor Merkel sauer

  36. DIE MISSGÜNSTIGE
    Regierungserklärung Merkel fordert Schließung aller europäischen Skigebiete
    Die Skisaison naht. Bundeskanzlerin Merkel will sich im Kampf gegen die Corona-Pandemie dafür einsetzen, dass alle Skigebiete geschlossen werden. Touristische Reisen sollten nicht stattfinden.
    26.11.2020, 10.47 Uhr

    Anm.: Was können wir dafür, daß Merkel beim Skifahren 2014
    aufs Steißbein gefallen ist? – Nein, ich fahre nie in Skiurlaub!
    Nicht, daß da einer denkt, ich sei befangen. https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/angela-merkel-behandlung-nach-beckenbruch-a-942018.html

    Sie verteidigte außerdem die gestern beschlossenen Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus. »Es ist nicht auszudenken, wo wir heute stünden, wenn wir vor vier Wochen, als es buchstäblich 5 vor 12 war, nicht zu dieser nationalen Kraftanstrengung bereit und in der Lage gewesen wären.«

    SOZIALISTISCHE TEUFEL*IN
    Merkel machte deutlich, sie könne keine Entlastung
    für Weihnachten und Neujahr versprechen.

    Für Weihnachten und Neujahr seien Sonderregelungen vereinbart worden. Jeder müsse für sich entscheiden, ob das Maximum von zehn Personen immer ausgeschöpft werden müsse.

    Die Corona-Pandemie bleibe die größte Herausforderung seit dem Zweiten Weltkrieg. BIS RASPUTIN DROSDEN MERS AUFBLÄST, GELL! Dennoch habe sie Hoffnung, weil sich der Großteil der Menschen in Deutschland an die Schutzmaßnahmen halte…

    DIE ZYNIKERIN
    Sie wiederholte noch einmal, was sie bereits in der
    letzten Regierungserklärung gesagt hatte:
    »Der Winter wird schwer, aber er wird enden.«
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-pandemie-kanzlerin-angela-merkel-will-skigebiete-schliessen-a-9687476f-c2ed-4609-a9d9-fd22dccd3163

  37. Ich habe gerade eine wunderbare Charakterisierung von Corona gelesen. Ich habe das hier schon häufig ähnlich beschrieben. aber keine so treffende Metapher gefunden

    Stellen Sie sich mal vor, Sie gehen mit einer leichten Erkältung zum Arzt und der empfiehlt Ihnen, sich umzubringen, damit sie nicht ernsthaft krank werden

    Ich hab ja immer geschrieben, man kann sich docn nicht testen lassen; denn dann ist man positiv und in Qurantäne. Das war ja schon das Risiko bei Fitness als es offen war. Wäre da einer positiv gewesen wäre man ja auch dran gewesen. Im Grunde genommen war das Fitness auch nicht zu nutzen, als es offen war. Wenn man sich auch noch im Supermarkt eintragen muß, dann ist der Ofen aus. Aber sie testen mich gesund nur über meine Leiche.

    Mal sehen ob das durchgeht, meine Links auf JouWatch gingen letztens mal nicht durch. Aber hier muß ich die Quelle angeben, das wäre sonst geistiger Diebstahl. Ich kann die Quele nicht angeben. Kommentare in denen ich aus JouWatch verlinek gehen bei mit nciht durch.

  38. Deutschland sagt Afghanistan 430 Millionen Euro Hilfe im Jahr zu
    Berlin. Die Bundesregierung will Afghanistan jedes Jahr mit 430 Millionen Euro unterstützen. Dazu müsse das Land sich dem Friedensprozess verpflichten, erklärte Bundesaußenminister Heiko Maas auf der Geberkonferenz. Zudem stellt die EU Afghanistan wieder 1,2 Milliarden Euro zur Verfügung. Weiterlesen auf de.reuters.com

  39. Da hier „Corona“ auftaucht meine ich, dass ich hier ein weiters OT bringen kann, dass ich für bedeutsam halte, auch hier wurde ja wieder auf die Intensivstationen verweisen.
    Mir ist dazu vor 2 Tagen folgendes aufgefallen.
    (Was es bedeutet ist mir im Hinblcik auf „intensiv“ noch nicht klar. Was es sonst bedeutet erläutere ich aber.)

    INGRES 25. November 2020 at 22:06
    INGRES 24. November 2020 at 07:24
    Barackler 23. November 2020 at 11:02
    Gestern habe ich diesen Kommentar geschrieben, der bisher keine Resonanz gefunden hat. Nur ist ja auch nicht mehr aktuell, aber der Kommentar ist außerordentlich wichtig; denn er fragt ob die Corona-Toten denn eigentlich Corona-Tote sind. Denn lediglich 6518 der Corona -Toten waren gestern als auf der Intensiv-Station verstorben gemeldet Da fragt sich z. B. was ist mit den restlichen 8000; denn gestern waren insgesamt ca 14500 Corona-Tote gemeldet.
    Es liegt nahe zu vermuten, dass die (weil ja nicht intensiv behandelt auch keine Intensiv-Symptome hatten) definitiv an anderen Krankheiten gestorben sind und lediglich PCR-positiv waren oder einfach zu Corona umdeklariert wurden. Das ganze Ding wird hochgehen. Das prophezeihe ich. Ob wir das überleben weiß ich nicht. Aber das Ding wird hochgehen.
    D.h. allein nach diesen Zahlen wären weniger als 50% der Corona-Todesfälle eventuell Corona.

    Hier der gestriigen Kommentar. weil JouWatch mittlerweile auf denselben Trichter gekommen ist.

    ———————
    Also laut RKI sind 28815 Behandlungen abgeschlossen worden. Verstorben seien davon 6518. Da fragt sich z. B. was ist mit den restlichen 8000 angeblich an Corona Verstorbenen.
    Anscheinen sterben die an anderen Orten. Meist wird freiiich im Krankenhaus oder Pflegeheim gestorben. gestorben. Man weiß natürlich wieder nicht, wie viele dieser Patienten von den Intensivstationen entlassen wurden und dann also im Krankenhaus oder im Pflegeheim gestorben sind.
    Wenn alle an Corona Verstorbenen die Intensistation durchlaufen haben, dann sind also 8000 davon im Anschluß gestorben und zwar zeitnah. 14000 hätten überlebt. Also genau 50:50.
    Da fragt sich, wieso hat man diese 8000 von der Intensivstation entlassen, wenn sie doch zeitnah dann verstorben sind? Und woran sind sie verstorben? War es überhaupt sinnvoll sie auf die Intensivstation zu verlegen?
    Die andere Frage die sich stellt ist: Haben alle Verstorbenen die Intensivstation durchlaufen. Und woran sind sie gestorben?

  40. Merkel bzw. „Her Master’s Voice“, Helge Braun, Kanzleramtsminister, hat gesagt, daß die Pandemie-Maßnahmen bis einschließlich März andauern werden. ntv-Laufband. Braun IST Merkel. Merkel weiß genau Bescheid weil sie die Probleme vom Ende her analysiert. Leider fürchte ich auch daß die „bleierne Zeit“ bis April oder noch länger andauern wird. Damit ist die Marschrichtung klar vorgegeben.
    1.) Corona 2.) „Kampf gegen Rääächtz“ 3.) Klimaaa (früher hieß das Wetter) und jetzt muss man nur noch auf den Zeitpunkt wetten wenn die ersten Bürger durchdrehen weil sie keinen Partner, Freunde oder Hobby haben.
    Es mag noch einige Modifikationen geben, z.B. durch BVerfG-Urteile, das Ladengröße-Gesetz wird wohl wie immer kassiert oder länderspezifische Maßnahmen (Hotelöffnungen für Stammgäste mit Impfnachweis oder negativen Test) aber im Grundsatz wird sich nicht viel ändern an den Beschlüssen.

  41. @ Mantis 26. November 2020 at 11:23
    „Deutschland sagt Afghanistan 430 Millionen Euro Hilfe im Jahr zu“

    ich ? hab ich nie gesagt und nie gewollt. war auch nie im wahlprogramm

    „Die Bundesregierung will ….unterstützen.“

    ach sooo, jetzt ist es nur noch die noch-bundesregierung, 20 mann !
    warum nicht, kann doch jeder mit SEINEM GELD machen wasser will !

    „Dazu müsse das Land sich dem Friedensprozess verpflichten,…“
    naja, dann sagt der baertig-zugekiffte drogenboss halt „klar, geht los, isch schwör“
    und dann kann man sich druff valassen, wa ? der macht ja keine taquiyya, woher denn.

    “ erklärte Bundesaußenminister Heiko Maas“
    wem hat der maasmann maas womit erklaert, warum ich und meine kumpels
    fuer afghanen und andere bodenlose faesser 430-FAGGING-MILLIARDEN mark
    ausgeben sollen ? doch nicht fuer neue macheten und vergewaltigungsvideos.

    leuts: 430 milliarden mark FUER NIL zum hindukusch ueberweisen. gehts noch ??

  42. Die Aufgabe der Souveränität verlangt zwingend eine Volksabstimmung. Erfolgt diese nicht, handelt die Regierung verfassungswidrig und ist umgehend abzusetzen, falls notwendig zu verhaften. Falls keine Abhilfe mit Mitteln des Rechtsstaates mehr möglich ist, greift das Widerstandsrecht.

  43. Beeindruckender Artikel von Herrn Prof. Dr. Hamer,
    es wird hier alles auf den Punkt gebracht – unwiderlegbar und konsequent analysiert.
    ZITAT:
    „…..weil z.B. Italien ein offenes Subventionsfass ist, in dem die EU-Gelder überwiegend bei kriminellen Organisationen statt bei Förderzwecken landen….“
    ZITAT ENDE.

    Das Gleiche trifft m. E. zu auf die aktuelle deutsche „Spende“ in Höhe von fast 500 Millionen Euro (eine halbe Milliarde!) an den Mohammedaner-Staat Afghanistan.

    Als denkender Mensch ist man sprachlos, wie eine Regierung aus Mitgliedern, die allesamt einen eindeutigen Amtseid mit dem Inhalt der Schadensabwendung leisteten, dennoch für das deutsche Volk soviel vorhersehbaren Schaden beschließen kann.

    Bezeichnend ist, dass es für diese Verschleuderung von Geld keine zugkräftige Strafbestimmung gibt. Nach meinem Rechtsgefühl ist diese „Spende“ eine Veruntreuung von Steuergeldern bzw. von aufzunehmenden Krediterlösen, denn wir haben diese 500 Millionen „nicht mal eben so rumliegen“. Dafür müssen auch Folgegenerationen haften.

    Wenn man sich einmal vorstellt, was man im Inland für diese 500 Millionern Euro alles an Löchern stopfen könnte – zum Wohle der Inländer. Stattdessen muss beispielsweise mühselig für Kinder-Krebs-Stationen zur Anschaffung von Spielzeug mit der Sammelbüchse rumgerannt werden. Wie gefühlsarm müssen diese Politiker sein, die Geld des Bürgers an Mohammedaner-Staaten verschleudern, statt im Inland bestehende Not zu lindern?

  44. Merkel zu verlängertem Teil-Lockdown:
    “Der Durchschnitt hilft uns nicht”
    Stand: 26.11.2020 10:23 Uhr

    Die Härte der Maßnahmen sei ihr bewusst, doch das Ziel der Trendwende bei den Corona-Infektionen sei noch lange nicht erreicht.

    KONTAKTVERBOTE
    Die Rückkehr zu einem Teil-Lockdown Anfang November sei “unausweichlich” gewesen und die Maßnahmen hätten dazu geführt, dass Kontakte in der Bevölkerung um etwa 40 Prozent zurückgegangen seien, so Merkel weiter.

    Es sei nicht auszudenken, betonte sie, wo wir heute stünden, wenn diese nationale Kraftanstrengung nicht angegangen worden wäre.

    Lockerungen wären “unverantwortlich” gewesenDie Patentienzahl auf den Intensivstationen steige weiter an, erst am Mittwoch hatte das Robert Koch-Institut mit mehr als 400 Todesopfern binnen eines Tages einen neuen Höchstwert gemeldet. AN WAS AUCH IMMER SIE GESTORBEN SIND!

    ++Zerstörung heißt jetzt Schutz++
    Es müssten alle Bereiche geschützt werden: Gesundheit, Soziales, Bildung, Wirtschaft. Dies alles zu schützen, diene dem gesellschaftlichen Zusammenhalt.

    Merkel: ++Masken taugen nichts++
    Die Maske könne das Risiko einer Ansteckung senken und diene dem Schutz. Sie könne aber keine absolute Sicherheit gewähren. Darum seien die verschärften Auflagen nötig. “Wir dürfen die Menschen nicht in falscher Sicherheit wiegen”, warnte Merkel.

    RASPUTIN DROSTENS EINFLÜSTERUNG:

    “FREIWILLIGE VORQUARANTÄNE”
    Mit Blick auf Weihnachten appellierte Merkel an die Menschen,
    vor dem Fest “eine Woche des Schutzes” einzuhalten.

    SOZIALISTISCHES RELIGIONSVERBOT
    Bund und Länder raten dazu, sich vorher in eine freiwillige Quarantäne zu begeben, “damit die Infektionszahlen über die Feiertage nicht hochschnellen”, wie Merkel es heute im Bundestag ausdrückte.

    VOLLE KIRCHEN VERBOTEN – Sozialistischer Kirchenhaß
    Darum wollten Bund und Länder auch mit den Kirchen zum Thema Gottesdienste beraten. Die dürften nicht den Charakter einer Großveranstaltung annehmen.

    Kirchen müssen dem Sozialismus zuarbeiten, wie bei Merkel-Papa
    Pfarrer Horst “Kasner”(kath. getauft, ev. konfirmiert)

    Vor Weihnachten wolle sie noch einmal mit den Länderchefs beraten.

    Corona-Pandemie “die größter Herausforderung seit dem
    Zweiten Weltkrieg – für Deutschland, die EU und die ganze Welt”.
    UND DIE GANZE MENSCHHEIT, FÜR HIMMEL, ERDE & HÖLLE! 😛

    KRIEG – FEIND BEKÄMPFEN:
    …weil “wir ein viel größeres Wissen über das Virus haben als zu Anfang der Pandemie”. “Wir wissen, wie es(DER FEIND) sich verhält”, so Merkel.

    Und darum wisse man auch, dass sich “das Virus nicht betrügen
    lässt, es lässt sich nicht umgehen”. Und so schloss Merkel mit
    dem inzwischen fast +++mantra-artigen Appell:
    https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-merkel-lockdown-101.html

    Bund-Länder-Beschlüsse
    Das sind die Corona-Regeln für Dezember
    Stand: 26.11.2020 08:49 Uhr
    https://www.tagesschau.de/inland/corona-plan-bundeslaender-beschluss-101.html

  45. Aus der EU ist inzwischen ein korruptes und bürokratisches Monster geworden. Nichts ist dort noch gut. So war die EU aber nicht geplant. Wir brauchen mehr Freiheit und weniger EU.

  46. Das_Sanfte_Lamm 26. November 2020 at 10:10
    Ja, das Geld ,das nach Italien transferiert wurde, ist weg, aber es ist trotzdem nicht egal ,ob Italien in der EU bleibt oder nicht. Andere Länder könnten sich ermutigt fühlen, auch auszutreten, dann wirds nichts mit den vereinigten Staaten von Europa. Dann können sie den Brüsseler Sau-Laden zusperren. Nichts mehr mit NWO.

  47. MERKEL-BÜCKLING LASCHET, NRW
    Mit einem Anstieg der Januar-Zahlen sei ohnehin jetzt
    schon zu rechnen, weil „Millionen Menschen in Deutschland“
    ihre Eltern und Großeltern besuchten.

    „Weihnachtspartys soll es nicht geben, und Silvester
    soll es überhaupt keine Partys geben“, so Laschet.

    Der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien wird
    bundesweit der Freitag, 18. Dezember sein.
    Gleichzeitig appellierte er an die Familien und
    insbesondere an die jungen Menschen, die Zeit vor
    Weihnachten dann auch zur Selbstisolation zu nutzen.
    GANZ NACH RASPUTIN DROSTENS RAT!
    https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/corona-regeln-nrw-armin-laschet-bund-laender-treffen-verbote-gipfel-angela-merkel-beschluss-90106808.html

    Laschet wird im Febr. 60, u. er säuft. Das hat er schon mal mit
    Merkel gemeinsam. Wessen Leber schrumpft am schnellsten?
    https://img.welt.de/img/politik/deutschland/mobile178265392/3782501207-ci102l-w1024/German-Chancellor-Merkel-and-North-Rhine-Westphalia-NRW-federal-state-Prime-2.jpg

  48. Karl Brenner 26. November 2020 at 08:25

    Den Leuten wird mit Verlust von „Wirtschaft“ Angst gemacht.
    Aber die Wirtschaft geht auch ohne EU weiter.
    Ein Austritt sollte kein Problem sein. “

    Ja, uns wir immer vorgegaukelt, dass bei einem EU-Austritt die Wirtschaft den Bach runter gehen würde. Was aber ist mit der Schweiz? Dieses Land hat keinen Euro und der Wirtschaft gehts trotzdem gut.
    Übrigens, unser Wirtschaft wird sowieso zerstört und zwar durch Corona. Da brauchen wir einen Austritt nicht fürchten.

  49. friedel_1830 26. November 2020 at 10:12

    WAS MACHT unser BundesVERFASSUNGSGERICHT eigentlich den ganzen Tag ??

    Friedel, vertraue nicht auf dieses parteiisch besetzte Kasperletheater. Dieses Gericht ist so unabhängig von der Politik, so wie ich unabhängig vom Sauerstoffgehalt der Luft bin.

  50. Lockdown, Pleitewelle, Massenarbeitslosigkeit! Wie uns die Regierung in die Katastrophe führt…

    https://www.youtube.com/watch?v=1cwFWOQ5zY8

    ———————————————————————————————-
    Merkel fährt Deutschland mit Absicht gegen die Wand. Es geht nicht nur um die Wirtschaft. Auch gesellschaftliche und psychische Folgen gibt es durch Corona-Maßnahmen.

  51. @Haremhab 26. November 2020 at 12:25

    Europas Regierungszentrum ist der ideale Nährboden für Vetternwirtschaft, Selbstbedienung und Korruption.
    Die bekämpfen die Korruption mit Bestechung!!!

  52. Wie in Deutschland die Ost-Kommunisten analaog zu den Alt-Nazis nun den Laden übernommen haben, wächst in Brüssel tatsächlich eine von Soros und seinen Kumpelt gesteuerte EUDSSR heran.

Comments are closed.