Ist eine Demonstration, die sich gegen das politische Handeln der Regierung richtet, erwünscht? Der Bundestagsabgeordnete und Landesvorsitzende der AfD-Sachsen-Anhalt, Martin Reichardt, gab dazu im Bundestag eine punktgenaue Antwort (Video oben). Die Verantwortlichen reagierten mit Wasserwerfern und dem Einsatz von Knüppeln auf die Fragen der Bevölkerung, die sich existentiellen und persönlichen Nöten befinden. Ignoranz und Empathielosigkeit gehören zu den Eigenschaften der Regierungsverantwortlichen. Im Gegensatz zu den etablierten Parteien ist die AfD der verlängerte Arm der notleidenden Bevölkerung im Deutschen Bundestag, als „einzige Stimme der Freiheit und Demokratie.“

Zur Reform des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes sprach Reichardt am 27. November (Video unten). Er knüpfte an seinen Fraktionskollegen Johannes Huber an, dass man große Würfe zugunsten von Eltern und Kinders seitens der SPD und der Familienministerin nicht erwarten könne. Er kritisierte die SPD in ihrer Zustimmung zu den Corona-Maßnahmen und in ihrer Tatenlosigkeit. Fleißige Menschen würden zu Bittstellern gemacht, ihrer Würde beraubt.

Die ehemalige Stammwählerschaft werde, so Reichardt, buchstäblich am langen Arm am Verhungern gelassen. Die SPD beschrieb er als „unsozial, unsolidarisch und undemokratisch!“. Die untätige Ministerin Giffey stelle sich für die lächerliche Kampagne „Ich bin eine Quotenfrau“ zu Schau. Reichardt sprach von den Auswirkungen, unter denen das Volk leide: Isolation, Verlust der Lebensfreude, Suizid und 3,3 Millionen Arbeitnehmer in Kurzarbeit. All das sei der Ministerin egal: “Hauptsache, die Quote stimmt!“

Martin Reichardt griff nochmals zwei ältere Anträge auf, in denen gefordert wurde, Senioren mit einem Sonderprogramm im Bundesfreiwilligendienst zu unterstützen und einen Ausgleich für Familien ins Leben zu rufen, um diese bei Mietschulden vor Obdachlosigkeit zu schützen. Reichardt sagte, dass die SPD Panik verbreite, die Gesellschaft in „Regierungstreue und Covidioten“ spalte.

Die Antwort der SPD auf Regierungskritiker seien Wasserwerfer und Knüppel. Er zog den Bogen zwischen SPD, Söder und Lauterbach, indem er sagte, dass die SPD der verlängerte Arm von Söder sei und die Marionette von Lauterbach. Reichardt beendete seine Rede mit den Worten, dass die AfD der verlängerte Arm der notleidenden Bevölkerung sei, “die einzige Stimme der Freiheit und Demokratie“ im Bundestag.

Einen Tag zuvor sprach er zu fünf Anträgen, um Familien den Wunsch nach Kindern zu erleichtern. In einem der vorgelegten Anträge forderte er die Bundesregierung dazu auf, Eltern bei der Geburt des ersten Kindes ein Darlehen in Höhe von 10.000 Euro zu geben, das sie nach frühestens fünf Jahren wieder zurückzahlen können. Im Idealfall der Geburt eines dritten Kindes wird die Rückzahlung nicht mehr notwendig sein. Ein weiterer Antrag sieht vor, die Mehrwertsteuer auf Babywindeln von 19 auf sieben Prozent zu senken.

Reichardt stellte zu Beginn seiner Rede fest, dass eine Gesellschaft, die immer weniger Kinder zur Welt brächte, es an Zuversicht mangele. Der Mut zu Kindern und der Mut zur Zukunft sei eng miteinander verknüpft. Er zitierte Zahlen aus einer Statistik zur Geburtenrate, nach der von 226 aufgelisteten Ländern Deutschland auf dem Rang 213 läge. Mit dem Babywindelantrag wolle die AfD-Fraktion die Diskriminierung von Babys beenden, was wichtiger als die „feministische Tamponsubvention“ sei, wie er anmerkte.

Seit rund 50 Jahren werden jährlich weniger Kinder geboren als Menschen sterben, wie Reichardt feststellte. Die Überalterung in Deutschland habe Folge für das Sozialsystem und den gesellschaftlichen Frieden. Kinderlosigkeit scheint, wie Reichardt festhielt, die Eingangsqualifikation für die politische Elite zu sein: Alles sei wichtig, „nur Kinder nicht!“ Der heute zitierte Fachkräftemangel sei eine Folge der Kinderlosigkeit.

Statt Ländern ihre Fachkräfte zu entziehen, brauche Deutschland, wie 2004 es bereits Markus Söder (CSU) forderte, „eine aktive Bevölkerungspolitik.“ Das bedeute, mehr Kinder zu gebären. Den Aktivisten, denen der Klimaschutz wichtiger als Kinder ist, rief Reichardt zu, dass diese nicht in die Rente der „Fridays for Future“-Generation einzahlen werden. Er bezeichnete das Hinnehmen des Geburtenrückgangs als „das wohl größte politische Versagen der letzten Jahrzehnte.“ Das über allem stehende Dogma sei Einwanderung.
Es müßten alle politischen und gesellschaftlichen Kräfte gebündelt werden, wie er einforderte, denn es gehe um die „soziale Wertschätzung von Familien.“

Nach 50 Jahren deutscher Familienpolitik seien Eltern und Kinder mit dem Ansehen von Almosenempfängern hervorgegangen. Reichardt hielt den anderen Parteien den Spiegel vor. Die Wahrheit sei, dass das Kindergeld von den Familien als indirekte Steuern bereits aufgebracht werde und Eltern für Kinderlose Transferleistungen erbringen würden. Die Kinder zahlten die Rente der Kinderlosen. Zum Ende der Rede kam Reichardt nochmals zu seinen Eingangsworten zurück. Weniger Kinder bedeuten einen Mangel an Zuversicht und an Zukunft. Die AfD habe Zuversicht und den Mut zur Zukunft.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

53 KOMMENTARE

  1. >> Ich habe auch keine Kinder – bin ich jetzt asozial?

    Allerdings gibt es „Familien“ mit 3 Kindern, die finanzieren dem Vater einen Mercedes AMG.

  2. Ich finde die Tumulte, wenn AfDler eine Rede halten, witzig und amüsant. Obwohl kaum Abgeordnete anwesend sind, ist es laut wie früher, wenn viele an den Debatten teilgenommen haben. Ich finde neben vielen anderen Herrn Reichardt erfrischend. Er hält diesen Politdarstellern den Spiegel vor, Frau Plagiatorin bleibt ganz cool, passiert ihr doch nichts. Ich bin sicher, dass auch ihr Mann wieder eine lukrative Beschäftigung gefunden hat. Wie schön, wenn man von anderen lebenslang vollversorgt wird, die man dann abkanzelt und versucht, zu erniedrigen, damit sie noch mehr für einen schuften. Die Menschen sind wahrlich eine Zierde der Evolition, oder doch eine grandiose Fehlleistung.

  3. Man frage Frau Doktor Merkel.

    Sie wird mit Bestimmtheit antworten, dass Kinder ein völlig überflüssiger Ballast sind. Außerdem hat sie es dick, ständig kritisiert zu werden. Sie arbeitet sich Tag und Nacht für das deutsche Wohlergehen auf und das soll der Dank sein?

    Andere Länder wissen schon, wieso sie Deutschland um diese Universalpolitikerin beneiden. Eine Titanin, die leider alles alleine regeln muss, weil sie niemanden hat, der ihr helfen kann. Wohin sie auch schaut: unfähige Mitarbeiter!

  4. Das Problem mit solchen Förderungen für Familien in Dodo-Schland ist, dass hauptsächlich die laufende Umvolkung noch stärker finanziell unterstützt würde. Dazu muss man sich nur die Geburtenstatistiken ansehen. Völlig anders sieht es in Ungarn aus, wo die von Orbán aufgelegten Programme tatsächlich die Geburt von Ungarn fördern.

  5. Vielleicht müsste man in genau die andere Richtung denken: ersatzlose Abschaffung des Kindergelds. Das würde das Geschäftsmodell vieler Sozialgäste empfindlich treffen.

    🖤

  6. wahrscheinlich ist es eine Verschwörungstheorie, wenn man den ziemlich konsequenten Drang gewisser Leute zur Tilgung Deutschlands von der Weltwirtschaftlandkarte seit etlichen Jahrzehnten feststellen muß.

    Jedoch ffollen ja angeblich Plaffebos(sog. Goldstücke copyright by M.Schulzoid) bei gewissen Hirnerkrankungen auch hilffreiff ffein.

  7. Kinder sind der Merkel-Regierung schon wichtig, aber nur die von Ausländern, vorzugsweise Afrikaner.

  8. Barackler 30. November 2020 at 19:22
    Vielleicht müsste man in genau die andere Richtung denken: ersatzlose Abschaffung des Kindergelds. Das würde das Geschäftsmodell vieler Sozialgäste empfindlich treffen.
    +++
    ein ziemlich richtiger Gedanke.
    Sinnvoll wäre es z.B., wenn man die jährlichen Kosten für’s Kinderkriegen und deren Versorgung, Erziehung und Ausbildung in vollständiger Höhe von den zu leistenden Steuern abzugsfähig machte, also Steuern minus Gesamtkosten.
    Außerhalb dieser Regelung nur noch Kindergeld für indigene Bedürftige.
    Eine echte Steuerreform steht seit Jahrzehnten aus. Wieso sind Babywindeln mit 19% besteuert, Luxusyachten jedoch nur mit 7%?
    Die rote Null (Olaf Dumm-Grinsekater) kann das sicherlich erklären.

  9. ghazawat 30. November 2020 at 19:13
    Man frage Frau Doktor Merkel.

    Sie wird mit Bestimmtheit antworten, dass Kinder ein völlig überflüssiger Ballast sind.

    ———————————-
    Der neueste Slogan ist föten töten. Das sagt Merkel zwar nicht aber ich weiß nicht, ob ihr so etwaa zu Ohren kommt. Die Perversion ist nicht mehr in Worte zu fassen. Ich meine ein bstimmter Anteil von „Menschen “ ider BRD ist micht mehr als solche zu bezeichnen. Sie sind noch minderwertiger als sie es tragischerweise von Natur aus gewesen wären.
    Eine normale Gesellschaft hätte vielleicht auch ihnen einen Platz geboten, aber da Merkel nicht besser ist, eben nicht. Mein Gott, wird das ein Gau.

  10. @Barackler 30. November 2020 at 19:22

    Nicht nur bei den Gästen macht Kindergeld viel aus. Der Staat zahlt für angebliche Kinder im Ausland. Wenn das nun gestrichen wird, kann alles nur besser werden. Dafür werden eben Kitas kostenlos. So haben Sozialgäste nichts mehr davon und die Einheimischen freuen sich über Kitas.

  11. Zusatz zu Barackler 30. November 2020 at 19:48:

    Schlechte Prognose für die nächste Urlaubssaison. Die Frühbucher werden schon mal wegbleiben.

  12. Die AfD ist die letzte Hoffnung für unsere Land. Deshalb meine Bitte an eventuell mitlesende AfD-Politiker:

    Bitte lasst euch nicht spalten oder gegenseitig aufhetzen. Nur wenn ihr zusammen gegen das krude Merkel-Regime, gegen die kommenden Islamisierung, gegen die fortschreitende Deindustrialisierung und gegen die weiter Asylflutung kämpft, könnt ihr vielleicht die Abwärtsspirale in Richtung eines Drittes-Welt-Landes aufhalten.

  13. # Barackler 30. November 2020 at 19:22

    Vielleicht müsste man in genau die andere Richtung denken: ersatzlose Abschaffung des Kindergelds.
    ————————————————————————
    Ein guter Kompromiß wäre die kräftige Erhöhung des Kinder – Freibetrags für Steuerzahler, NICHT des Kindergeldes. Das würde der wertschöpfend tätigen Bevölkerung zu Gute kommen. Da könnten dann meinetwegen auch Ausländer oder Paßdeutsche dabei sein.

  14. Ich finde klasse, wie die AfD als einzige echte Oppositionspartei auftritt.

    Und ja, Faulands Vogelschiss-Rhetorik: geschenkt.

    Aber noch weiterveechts ist die AfD für mich nicht mehr wählbar. Dann wähle ich LKR.

    Und Chrupalla hat in Kalkar keine gute Figur gemacht. Schwache Leistung!

  15. Barackler 30. November 2020 at 19:22

    Ich habe mit früher schon die Finger wegen Kindergeld wund geschrieben. Für mich habs kein Kindergeld. Ich war Einzelkind und da habs auch keine Würmeling mii den ich ermäßigt die Bahn zur Schule benutzen konnte. Wer ein Geschwister hatte bekams, such wenn der Vater (der arbeitete damals) mehr als genug verdiente
    .
    Ich lehen Kindergeld ab, aber heute gehts ja nicht mehr ohne. Familien sind entweder autarke Einheiten oder sie sind nicht. Wer sich Kinder nicht leisten kann, der kann eben keine haben. Ansosnten muß er wie meine Eltern sich entsprechend einschränken um wenigstens einen durchzufüttern. Aber ist heuet schwer. Damals waren auch taussymbole noch nicht so wichtig. Der Reichardt kann also nicht anders. Schade, dass er in einem aussichtslosen Ressort ist.
    Und im übrigen Kinder schafft man sich an wenn man optimistisch ist oder dazu steht. Siehe unsere muslimischen Freunde. Erkaufen kann man Kinder nicht. Aber wie soll die AfD eine solche Position vertreten. Alles aussichtslos.

  16. @ Kassandra_56 30. November 2020 at 19:37

    Barackler 30. November 2020 at 19:22
    Vielleicht müsste man in genau die andere Richtung denken: ersatzlose Abschaffung des Kindergelds. Das würde das Geschäftsmodell vieler Sozialgäste empfindlich treffen.
    +++
    ein ziemlich richtiger Gedanke.
    Sinnvoll wäre es z.B., wenn man die jährlichen Kosten für’s Kinderkriegen und deren Versorgung, Erziehung und Ausbildung in vollständiger Höhe von den zu leistenden Steuern abzugsfähig machte, also Steuern minus Gesamtkosten.

    ****************************************

    Ob es gleich die Gesamtkosten sein müssten, lassen wir mal offen. Aber der Grundgedanke ist richtig.

  17. Seit Jahrzehnten überschüttet man Eltern mit Geld die Kinder bekommen und die Geburtenrate ist immer noch bei 1,5 Kinder je Frau. Ohne einen gewissen moralischen Druck, ohne Verweis auf die Pflicht der Frauen und Männer zur Erhaltung des Volkes wird es nicht gehen.
    Dies ist das größte Versäumnis und eine Schwere Schuld aller vergangner Regierungen.
    Wir brauchen eine aktive Bevölkerungspolitik die den Entwicklungen effektiv entgegenwirkt.
    Nur mit Geld wird es nicht gehen.
    Aber Vorsicht AfD-Politiker, dass Thema ist ein Minenfeld und man hat bei der Debatte im Bundestag sehr schlecht ausgesehen.
    Man sollte bei dem Thema im Ungefähren bleiben, nur die Pflichten anmahnen und Zahlen präsentieren, wenn man in der Regierung ist, kann man das Thema immer noch präzisieren.

  18. INGRES 30. November 2020 at 19:56

    Man stelle sich vor der Reichardt würde sagen:
    – Kindergeld abschaffen, damit Moslems weniger Kinder bekommen.

    Das ist hier alles so weit im Eimer, dass selbst etwas was so aussieht als könne es Deutschen helfen zum Bumerang wird. Aussichtslos. Schwarzes Herz.

  19. Die deutsche Demographie: Schande, Schande, Schande
    Es sind ja nicht nur die letzten 70 Jahre. Es begann ja schon vor über 100 Jahren Zahlen meiner eigenen Familie im Zeitraum 1870 – 1900:
    Großvater väterlicherseits – 7 Geschwister
    Großmutter väterlicherseits – 8 Geschwister (2 und 1/2 Dutzend)
    Großvater mütterlicherseits – 2 Geschwister (!)
    Großmuttter mütterlicherseits – 8 Geschwister
    (1. Wk immense Verluste)
    Eltern Einzelkind bzw. 2 Kinder
    (In den 1920ern wurde ja schon von interessierten Kreisen eine niedrige Kinderzahl propagiert. Leichte Besserung in den bewußten 12 Jahren)
    (2. Wk wieder immense Verluste)
    Nach 1945 niedrige Kinderzahl aus den bekannten Gründen.
    Adenauer: Wozu fördern – die Kinder kommen doch sowie.
    Familienplanung – Abtreibung (§ 218)
    Um 1970 die PILLE.
    Und wenn man trotzdem schwanger wird, wird abgetrieben, abgetrieben, abgetrieben
    Wenn die Deutschen ein gesundes Volk wären, wären wir jetzt gut und gern 120 Millionen.

  20. erich-m 30. November 2020 at 19:57

    Aber Vorsicht AfD-Politiker, dass Thema ist ein Minenfeld und man hat bei der Debatte im Bundestag sehr schlecht ausgesehen.
    Man sollte bei dem Thema im Ungefähren bleiben, nur die Pflichten anmahnen und Zahlen präsentieren, wenn man in der Regierung ist, kann man das Thema immer noch präzisieren.

    Das seh ich zu 100% genau so. Aber ob das ausreicht für Opposition? Müßte man dem Reichardt mal vorlegen. Aber in der Regierung müßte das Kindergeld ja abgeschafft werden. Bzw. man müßte vorher die nicht integrierten Moslems ausweisen. Also es geht nichts mehr.

  21. „Kinderlosigkeit scheint, wie Reichardt festhielt, die Eingangsqualifikation für die politische Elite zu sein …“

    Das ist auch wieder so eine dümmliche Phrase und Provokation der anderen Abgeordneten.
    Das braucht es nicht, man kann das auch seriös Ausdrücken, etwa mit Zahlen.
    Hart in der Sache, konsiliant im Ton Herr Reichhardt, wäre besser.

  22. mal angenommen, kein Einziger Indigener oder Arbeitsamer mit migration background bekommt noch irgendwelche Kinder:
    Wer zahlt denn dann die Renten der FFF’s, der bildungsfernen BT-Abgeordneten, deren Panzerfuhrpark, deren unnütze Flüge, deren Smartphones, auf denen sie während der BT-Reden spielen?

  23. erich-m 30. November 2020 at 20:10

    „Kinderlosigkeit scheint, wie Reichardt festhielt, die Eingangsqualifikation für die politische Elite zu sein …“

    Das ist auch wieder so eine dümmliche Phrase und Provokation der anderen Abgeordneten.
    Das braucht es nicht, man kann das auch seriös Ausdrücken, etwa mit Zahlen.
    +++
    sollte man etwa so ausdrücken, wie es immer die Schwachmaten auf der linken Hälfte des BT pflegen?
    Schwachsinn in der Sache, aber knallhart und beleidigend im Ton?
    Ich denke, Sie verwechseln da etwas.

  24. Barackler 30. November 2020 at 19:48

    Ich muß mir die Türkei mal vornehmen, obwohl die USA habe ich ja aufgegeben. Nur eins ist klar die Verschwörung ist 100% wegen des hanebüchenen Wahnsinns. Und warum soll die Türkei nicht dabei sein. Leider werden wir es bald richtig spüren.

  25. INGRES 30. November 2020 at 20:16

    Übrigens, wenn man in worldometer die Übersetzung anschmeißt, dann erscheinen da „Truthahn“ und „Ich rannte“ als unbekannte Länder. Und wenn jetzt auch schon der Truthahn infiziert ist.
    Und vorhin bei Netto kam mir der Gedanke (weil die Eier schon wieder knapp waren). Was wenn sich die Hühner infizieren? Wie gesagt: hanebüchener Wahnsinn. Wenn doch der Prozeß schon wäre.

  26. Bürger in Bad Lobenstein Thüringen, erheben sich gegen die Tyrannei der PCR Lüge.

    https://youtu.be/1A4U5zuk9PU

    Für Drosten muss es die Höchsstrafe geben, weil er ganz bewusst immer wieder den Eindruck erweckt, dass Positive PCR Test Infektionszshlen seien.

    Für einen angeblichen Wissenschaftler ein schändliches vergehen.

    Sollte es so etwas wie eine Hölle geben, dann hoffe ich das dieser verlogene und und sein Tierarzt Wieler bald darin schmoren werden.

    Wer fie Bevölkerung mit Angstlügen verhetzt, spaltet und gegeneinander aufstachelt muss maximal bestraft werden. Viele CDU Apparatschiks werden als Täter oder Mitläufer zu verurteilen sein.

    Es kann und darf angesichts der gravierenden Schäden furch diese PCR Betrüger nur die Höchststrafe in Frage kommen.

  27. Nun ist die Friseurkette Klier insolvent. 450 Filialen werden geschlossen. Merkel hat noch mehr Branchen mit den Corona-Maßnahmen in die Pleite getrieben. Natürlich aus voller Absicht, denn Zufällig passiert sowas nicht.

  28. @ INGRES 30. November 2020 at 20:16

    Barackler 30. November 2020 at 19:48

    Ich muß mir die Türkei mal vornehmen, obwohl die USA habe ich ja aufgegeben. Nur eins ist klar die Verschwörung ist 100% wegen des hanebüchenen Wahnsinns. Und warum soll die Türkei nicht dabei sein. Leider werden wir es bald richtig spüren.

    ***********************************************************

    Die Türkei ist für mich ein gutes Beispiel, dass es sich nicht um ein weltweit abgekartetes Spiel handelt. Es gab da noch lange keine positiv Getesteten, als in Westeuropa die ersten Peaks auftraten. Erdogan erzählte damals der Presse, man habe einen ganz tollen, eigenentwickelten Test. Er muss sich als erfolgreicher Krisenmanager darstellen. Wirtschaftlich steht ihm das Wasser bis zum Hals.

    Mit seinen aussenpolitischen Kapriolen alleine kann er sich auf Dauer nicht halten, wenn gleichzeitig die Zwiebeln immer teurer werden und die Krankenhäuser überlastet sind. Auch in der Türkei kosten die Corona-Massnahmen richtig fettes Geld.

  29. @ghazawat: Ich liebe Ihre Beiträge!

    Zweitklassige Chefs haben drittklassige Mitarbeiter
    Erstklassige Chefs haben erstklassige Mitarbeiter

  30. @ erich-m 30. November 2020 at 20:10

    „Kinderlosigkeit scheint, wie Reichardt festhielt, die Eingangsqualifikation für die politische Elite zu sein …“

    Das ist auch wieder so eine dümmliche Phrase und Provokation der anderen Abgeordneten.
    Das braucht es nicht, man kann das auch seriös Ausdrücken, etwa mit Zahlen.
    Hart in der Sache, konsiliant im Ton Herr Reichhardt, wäre besser.

    Weshalb sollte man diesen Arschlöchern gegenüber, die einen erkennbar nur wegen einer anderen Meinung bis aufs Blut hassen, konziliant im Ton sein? Verstehe ich nicht. Meine Devise lautet: Jede in der Sprache, die er versteht. Und denen gegenüber kann die Sprach gar nicht deutlich genug sein. Diese stets vorbildlich sein wollen, selbst wenn man gerade aufs Mau bekommt, ist so eine typisch deutsche Marotte. Damit wird man nur untergebuttert. Und dieses ängstliche Schielen, ob man durch zu harte Wortwahl irgendeinen peniblen Oberstudienrat im Ruhestand als Wähler verschrecken könnte, führt auch nicht weiter. Wenn man konsequent bleibt, in Worten und Handlungen, kommen die Wähler wie von selbst. Bei tausend ängstlichen Bücklingen aber nicht, nicht mal im Westen, im Osten schon gleich gar nicht.

  31. Sorry: Meine Devise lautet: Jedem in der Sprache, die er versteht. Und denen gegenüber kann die Sprache gar nicht deutlich genug sein.

  32. @ Wuehlmaus 30. November 2020 at 21:19

    Manchmal muß man etwas den Leuten direkt sagen. Früher war der Ton rauher und trotzdem gab es deutlich bessere Politik. Wie haben sich Wehner und FJS gestritten. Genauso andere. Mit Merkels Kuschelkurs kann man nichts gewinnen.

  33. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 30. November 2020 at 20:51

    Bürger in Bad Lobenstein Thüringen, erheben sich gegen die Tyrannei der PCR Lüge.

    https://youtu.be/1A4U5zuk9PU

    Für Drosten muss es die Höchsstrafe geben, weil er ganz bewusst immer wieder den Eindruck erweckt, dass Positive PCR Test Infektionszshlen seien.

    Für einen angeblichen Wissenschaftler ein schändliches vergehen.

    Sollte es so etwas wie eine Hölle geben, dann hoffe ich das dieser verlogene und und sein Tierarzt Wieler bald darin schmoren werden.

    Wer die Bevölkerung mit Angstlügen verhetzt, spaltet und gegeneinander aufstachelt muss maximal bestraft werden. Viele CDU Apparatschiks werden als Täter oder Mitläufer zu verurteilen sein.

    Es kann und darf angesichts der gravierenden Schäden furch diese PCR Betrüger nur die Höchststrafe in Frage kommen.

    Sagen wir es doch wie es ist: Lebenslänglich Knast wäre angemessen für einen Menschen mit derart krimineller Energie, dessen gezielte Panikpropaganda vermutlich schon Tausende in den Suizid und Zehntausende in den wirtschaftlichen Ruin getrieben hat. Der Kerl hat einen ganz miesen, nicht zertifizierten PCR-Test im Eiltempo aus dem Boden gestampft, um ihn schnellstmöglich an Gott und die Welt zu verscherbeln, bevor andere mit vielleicht besseren Testverfahren auf den Markt kommen konnten. De Kerl ist dadurch Multimillionär geworden – Typ Kriegsgewinnler. Man kann nur hoffen, dass es Fuellmich gelingt, ihm den Ferrari wegzupfänden. Der vermutliche Dissertationsbetrüger – das geht nun demnächst vor Gericht – hat sich jedenfalls eine goldene Nase mit dem Mist verdient und befeuert die Hysterie immer weiter, weil er davon profitiert und er natürlich der heimtückischen Kanzlerin damit einen Riesengefallen tut – wer weiß, wofür es gut ist, wird er sich denken. Und seine späte Rache hatte dieser schlechte Mensch auch, hatte ihn doch die Fachwelt seit dem Desaster mit der Schweinegrippe de facto zum Idioten erklärt und jetzt bestimmt er quasi die Richtlinien der Politik und nicht die guten, kompetenten Wissenschaftler/Mediziner wie Bhakdi, Wodarg oder Püschel. Nochmal: Wegsperren, diesen rücksichtslosen, gefährlichen Scharlatan – am beste in eine Zelle mit dem Schlossherrn von Neuspahnstein, der dann – mangels anderer Beschäftigung – vielleicht irgendwann zudringlich wird!

  34. In dem Moment, wenn sich die Frage stellt, abtreiben oder nicht, muß man den Eltern den finanziellen Anreiz geben. 25000 Euro Startkapital für jedes Kind, wären für eine Familie ein guter Grund, Kinder zu bekommen. Nicht als Darlehen, sondern direkt nach der Geburt steuerfrei und ohne Auflagen aufs Bankkonto. Schaut einfach, wofür die deutsche Regierung die Milliarden sonst zum Fenster sinnlos hinaus wirft. Diese 20 Mrd. wären ausnahmsweise mal gut investiertes Geld.

  35. @ erich-m 30. November 2020 at 20:25

    Herr Reichhardt, ihr Sakko ist eine Zumutung, sie sollten mal ihren Schneider wechseln.

    ************************************

    Meinen Sie, er sollte zu Uli Stielicke Design wechseln?

  36. @ hiroshima 30. November 2020 at 21:55

    In dem Moment, wenn sich die Frage stellt, abtreiben oder nicht, muß man den Eltern den finanziellen Anreiz geben.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Diese Frage kann sich niemals stellen. Die möglichen und sinnvollen Ausnahmen waren in § 218 ausreichend beschrieben.

  37. Merkel muss man bei ihrer Fahrt in die Hölle noch ein paar warme Wolldecken mitgeben, damit sie nicht zu sehr friert.

    Frei nach T.C. Boyle (Wassermusik)

    🖤 🖤 🖤

  38. Ständig werden Eltern gegen Kinderlose ausgespielt. Wer arbeitet aber, wenn wieder einmal Vater oder Mutter krankgeschrieben sind, weil eines ihrer Kinder zuhause bleibt? Wer erarbeitet auch die Kindergelder? Wer verzichtet auf eigene Kinder, weil er selbständig eine Existenz aufbaut, anstatt sich in steuerfinanzierte Lohnarbeit zu begeben oder Beamtensalär einzustreichen? Es sind oft die Kinderlosen, die alles mitfinanzieren, jedoch keine Spielplätze, Kitas etc. nutzen. Langsam müsste sich bei der hohen Anzahl an Schlechtbezahlten und Arbeitslosen die Erkenntnis durchgesetzt haben, dass wir nicht zuwenig arbeitende Menschen haben, sondern zuwenig Arbeitsplätze. Wafür also Kinder zeugen, die nachher selbst nicht in Rentenkassen einzahlen können?

  39. erich-m 30. November 2020 at 20:10
    „Kinderlosigkeit scheint, wie Reichardt festhielt, die Eingangsqualifikation für die politische Elite zu sein …“
    Das ist auch wieder so eine dümmliche Phrase und Provokation der anderen Abgeordneten.
    Das braucht es nicht, man kann das auch seriös Ausdrücken, etwa mit Zahlen.
    Hart in der Sache, konsiliant im Ton Herr Reichhardt, wäre besser.
    _____________________________
    Da widerspreche ich, Herr erich-m! Herrn Reichardts Rede erscheint mir alles andere als dümmlich und provokativ ist für die anderen Parteien die Wahrheit doch immer! Im Gegenteil: Die Zeit für Klartext ist gekommen und Konzilianz wird überschätzt. (Wo Sie das Adjektiv ja auch noch falsch schreiben…). Ansonsten liebe ich ihre Kommentare: Also nichts für ungut!

  40. Wuehlmaus 30. November 2020 at 21:20

    Sorry: Meine Devise lautet: Jedem in der Sprache, die er versteht. Und denen gegenüber kann die Sprache gar nicht deutlich genug sein.
    __________________________
    Alle Daumen hoch für Wuehlmaus!!

  41. INGRES 30. November 2020 at 23:43

    Ich bin übrigens nicht aus der AfD ausgetreten. Ich gar keine Zeit dafür gehabt
    _______________________________
    Uff, Erleichterung!! Wäre sonst ja auch langweilig…

  42. „REDEN IM DEUTSCHEN BUNDESTAG
    Reichardt: „AfD einzige Stimme der Freiheit und Demokratie“
    ——————————-

    Leider wird diese Stimme der Freiheit von diesem unsäglichen Vorsitzenden Meuthen immer wieder gegängelt! Die AfD muss sich selber treu werden: Opposition heißt provozieren, laut sprechen, keine Ruhe lassen! Wie sagte der weise Gauland mal so schön: „Wir werden sie jagen!‘ Lasst den Gauland ran! Der alte Herr hat mehr geistigen Schwung als der jung-senile Meuthen!

  43. Kalifat NRW schlimmer als jede Lateinamerikanische Bananenjunta

    Laschet Sohn – Ein Taugenichts im einstigen Stahl- und Bergbauland nutzt die auf PCR Betrug basierende Politpandemie um sich selbst die Taschen vollzustopfen

    Joe Laschet verdingt sich als Mode Blogger und gibt seinem Papi gelegentlich Tipps welche Anzüge er Tragen soll. Nun ist rausgekommen, dass er -connections- zu seinem Papi vermittelt und dafür Geld kassiert.

    Kunden: Masken- und Schutzkleidungshersteller.

    Das ist sozusagen ein Abklatsch des perversen Geschäftsmodell unseres 4 Mio € Edelschwulen, der Vermittlungsgeld für Gesprächestermine mit vom Volk gewählten Mandatsträgern kassierte.

    Hoffentlich krepieren diese Leute irgendwann an ihrer eigenen narzisstischen Selbstgerechtigkeit.

    Die sind Spott und Hohn für jeden der durch die PCR Betrugspandemie seine Existenz verliert.

    Diese Lumpen verstehen es sehr gut sich in der eigens kreierten Krise selbst zu bereichern.

  44. Da Fafassungsssutz, da Fafassungssutz, da…

    Dieses penetrante, leugnerische, selbstgefällige, arrogante, nar(r)rzistische, menschenverachtende, ja menschenfeindliche Gepöbel derer, die dieses Land und die Menschen verrecken lassen und unter dem Deckmantel einer sogenannten Solidarität alle Gelder rausballern, solange diese nicht Weißen zugute kommen, die sich dieser Leugnungs- und Hasspolitik nicht anbiedern, erzeugt in mir so eine tiefgreifende Abneigung und tiefen Ekel, ich war niemals im Leben von irgendwelchen Typen mehr angewiedert, als von diesen ekelerregenden Gestalten, die sich die Macht unter den Nagel gerissen haben und jetzt Gott spielen.

    Boah, sind die widerwärtig!

  45. Sorry, aber die „einzige Stimme der Freiheit“ Ist gerade mal wieder in einer entscheidenden Krisensituation der „freien Welt“ Dabei sich selbst zu zerlegen. Hat im Frühjahr gut geklappt und findet jetzt wieder pünktlich zum Lockdown statt. Anstatt sich der akuten gesellschaftlichen Probleme anzunehmen, den berechtigten Volkszorn aufzugreifen und sich glaubhaft als Alternative in Szene zu setzen, ist diese Partei nur noch peinlich. Könnte ja auch erfolgreiche Umsetzung eines Programms von Trollen / IM‘s innerhalb der Partei sein?

  46. Das Problem ist zwar auch, aber nicht hauptsächlich das wirtschaftliche, dass Kinder zu teuer für einen großen Teil der Bevölkerung sind. Die Tendenz ist die, dass die seit langem zu Schuldkult und Selbsthass angehaltenen Völker – nicht nur die Deutschen sind betroffen! – sich selbst abschaffen sollen. Vor kurzem stellte die ARD junge Frauen vor, die sich haben sterilisieren lassen. Wenn Frauen Kinder verabscheuen, ist es tatsächlich besser so. Aber zum Teil verabscheuen diese Frauen nicht unbedingt Kinder, sie wollen lediglich eine absolut sichere Verhütung und nehmen an, ein Arzt könnte die Sterilisation schnell mal rückgängig machen, wenn im Leben der jungen Frau unerwartet, aber erwünscht der Traumtyp auftaucht. Die Frage ist also: warum findet der Staatsfunk die Sterilisation junger Frauen so supi und emanzipiert? Warum macht die Staatspropaganda bei einer anderen Gelegenheit ein Problem aus dem „CO2-Fußabdruck“ jedes autochthonen Babys, während muslimische Kinder anscheinend weder jemals die kleinste Menge Strom verbrauchen, noch irgend ein Spielzeug in der Hand halten, dessen Herstellung mit einer direkten oder indirekten CO2-Emission verbunden ist? Nach dem, was die deutsche Staatspropaganda ´raushaut, atmen muslimische Kinder nicht einmal. Im Kontext mit irgendeiner CO2-Emission werden sie jedenfalls auch in vollkommen unschuldigen Zusammenhängen nicht genannt. Die Propaganda für „Kinderfreiheit“ richtet sich nur an die Indigenen, die gefälligst untergehen bzw. eine machtlose Minderheit in Ländern stellen soll, die muslimisch erobert werden. Darum geht es, und nicht um wirtschaftliche Fragen.

Comments are closed.