Die Botschaft der FAZ lautet: Wer nicht bereit ist, nur noch zu arbeiten (mit Maske)‚ zu konsumieren (mit Maske), in der Schlange Abstand zu halten (mit Maske), ansonsten aber auf alles Lebenswerte verzichtet, der trägt Mitschuld am Tod der Virusopfer.

Von WOLFGANG HÜBNER | Es reicht den Hysterikerin und Profiteuren der Viruskrise offenbar nicht, viele Millionen Menschen in Deutschland in private und existenzielle Geiselhaft genommen zu haben. Sie wollen dabei auch noch das gute Gefühl haben, moralisch hochüberlegen zu sein. Ist die Geiselhaft schon schlecht genug zu erdulden, so ist die unverschämte Anmaßung politisch und medial tätiger Zeitgenossen, auch noch die besseren Menschen sein zu wollen, absolut unerträglich. Sie bedarf deshalb einer entsprechenden Reaktion.

Ich lese heute früh in einem ideologischen Frankfurter Leitmedium der Merkelei folgende zwei letzte Sätze im Leitartikel auf Seite 1: „Doch die Frage, wie viele Tote sie in Kauf nimmt, kann die freie Gesellschaft nicht an die Regierungen abtreten. Jeder Bürger entscheidet mit, jeden Tag.“ Das ist eine der bislang bösartigsten veröffentlichten Äußerungen in dieser Krise, die nicht enden will und wohl auch nicht enden soll.

Das ist allerdings leider kein Ausrutscher eines journalistischen Fieslings namens Andreas Ross, sondern bringt die politisch-mediale Kampagne genau auf den Punkt: Nicht die seit etlichen Jahren bekannten Missstände in den Alten- und Pflegeheimen, nicht die vielen verhängnisvollen Einsparmaßnahmen im Gesundheitswesen, nicht die fehlenden Fachkräfte dort, nicht das politische Desinteresse an Volksgesundheit, nicht die irgendwo in Ministerien vergessenen Pandemie-Vorbereitungen, nicht die zu späten Grenzschließungen und natürlich auch nicht die medial geradezu sadistisch geschürte Corona-Hysterie haben etwas mit den vielen Alten zu tun, die derzeit an oder mit Covid-19 sterben.

Nein, die Aussage in diesem Text eines Leitmediums, das sich am Vortag nicht entblödet hat, ausgerechnet dem absolut skrupelfreien Markus Söder christliche Motive bei seiner Corona-Politik zu unterstellen, ist schlicht diese: Wer nicht bereit ist, nur noch zu arbeiten (mit Maske)‚ zu konsumieren (mit Maske), in der Schlange Abstand zu halten (mit Maske), ansonsten aber auf alles Lebenswerte und Lebensglück zu verzichten, zur Not halt auch auf die eigene berufliche oder geschäftliche Existenzgrundlage – wer dazu nicht bereit ist, der trägt Mitschuld am Tod der Virusopfer. Kurzum. Der Mörder bist Du, rücksichtsloser, selbstsüchtiger Bürger!

Ausgerechnet diejenigen, die seit Jahrzehnten die neuen „Bürgertugenden“ Genuss, Lust und Vergnügen um nahezu jeden Preis propagieren, neoliberale Profitmaximierung und Kreditkonsum inbegriffen – ausgerechnet diejenigen wollen den Bürgern jetzt ein schlechtes Gewissen machen, wenn diese auch nur an die Familienfeier zu Weihnachten denken. Es wird Zeit, diesem moralisch verlogenen politisch-medialen Komplex nicht nur den Stinkefinger zu zeigen. Denn wenn wir uns auch derzeit quälen lassen: Demütigen lassen müssen wir uns nicht!


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

110 KOMMENTARE

  1. ZITAT:“….Markus Söder christliche Motive bei seiner Corona-Politik zu unterstellen….“ ZITAT ENDE.

    Das ist sowas von lächerlich und eklig zugleich.

    Wenn es um die Rettung von Menschenleben ginge, dann würden Söder und Merkel & Co schnellstens die Verbreitung multiresistenter Keime u. a. durch Verbot der Massentierhaltungen stoppen (20 000 bis 40 000 Tote in D im Jahr!). Das könnten sie, tun sie aber nicht, um sich die Wählerstimmen der Massentierhaltungs-Bauern zu sichern.

  2. Merkelei…hahaha!
    Seit Jahrzehnten haben wir ein Problem mit tödlichen Krankenhauskeimen,jährlich etwa 40 000 Tote durch eine Infektion mit diesen.Es hat unsere Regierungen nicht ein bißchen am Allerwertesten gekratzt,keine Maßnahmen wurden ergriffen um dem Elend der Patienten entgegenzuwirken.Stattdessen wurden die Krankenhäuser kaputtgespart und das Personal auf ein absolutes Minimum geschrumpft.
    Dazu jährlich die Grippewelle durch Influenza und anderen Viren mit zehntausenden Toten.
    Auf einmal entdeckt die Regierungsriege ihr Herz für ihre Bürger ,die einer gefährlichen Infektion zum Opfer fallen könnten und die drohende Überlastung des medizinischen Personals,daß ich nicht lache.

  3. Herr „Professor“ Lesch tutet in das gleiche Horn und stellt jeden, der den Idiotenlappen verweigert, mit einem Mörder auf eine Stufe! Ist der jetzt von Astronomie zur Astrologie gewechselt? Wenn Jupiter im
    Haus der Spekulanten steht, muss Panik verbreitet werden, um die Aktienkurse zu steigern?
    Von diesem GEZ-Abgreifer brauch ich mir jedenfalls nichts über moralisches Verhalten sagen zu lassen!

  4. .

    Leben ist lebensgefährlich (*)
    _____________________________

    .

    1.) *
    „Wird’s besser? Wird’s schlimmer?“/ fragt man alljährlich./ Seien wir ehrlich:/ Leben ist immer/ lebensgefährlich.

    Erich Kästner (1899-1974), dt. Schriftsteller, 1957 Georg-Büchner-Preis

    .

  5. Na bitte, ladet halt euere hochbetagten Eltern oder Großeltern zu Weihnachten oder Sylvester zu euch nach Hause ein und verpasst ihnen Corona.
    Bitte, immer zu.
    Ein paar schöne Stunden haben diese dann womöglich teuer zu bezahlen.
    Den Egoisten wird’s egal, die werden auch dann noch nicht zu Denken anfangen.

  6. In Frankreich, dessen Medien noch nicht so vollständig gleichgeschaltet sind wie in Deutschland, wo von extrem linken der Lutte Ouvrière bis zu Marine Le Pen Politiker zu Wort kommen, sieht, hört und liest man inzwischen immer mehr Experten, darunter Ärzte (!) und Therapeuten, die erklären, daß die Corona-Maßnahmen mehr Tote fordern und demnächst noch fordern werden als das Virus. Durch Verlust der Existenz sowie durch die Isolierung physisch und psychisch Kranke und Tote werden endlich thematisiert.

    Derweil wird ganz selbstverständlich für Januar 2021 eine dritte Welle vorausgesagt, und die Bürger werden darauf vorbereitet erneut weggesperrt oder gar nicht erst freigelassen zu werden: Weihnachten? Fällt aus! Silvester? Keine Rede davon! So verkündet es das französische Fernsehen.

    Das ist die einzige Regierungstätigkeit, außer PCR-Tests und den Impfstoff für Milliarden Euro zu erwerben. Aber selbst da sind sie hinterm Berg; denn in GB ist heute schon der erste Pfizer-Biontech-Impftag.

  7. Eine uralte bewährte Masche der Herrschenden :
    Den Untertanen Schuldgefühle einzureden …
    damit sie sich gegenseitig „erziehen“ usw.

  8. Wie können die Menschen nur so dumm sein, nicht zu erkennen, dass dieser Söder seine Fresse nur aus einem einzigen Grund in jede sich ihm bietende Kamera hält, insbesondere wenn es um Carola, oder wie die noch gleich hieß, geht: ER WILL UNBEDINGT BUNDESKANZLER WERDEN! Das ist alles. Er denkt, das ist seine Chance. Leider scheint sein Plan bei der Mehrheit der wohlstandsverblödeten Bevölkerung aufzugehen. Nebenbei: Dieser Mensch ist wie so viele andere Zeitgenossen der Prototyp dessen, was jede Diktatur braucht. Mitläufer, opportunistische Schleimer und überall einsetzbar, sowohl als Menschenschlächter im Gulag wie auch im KZ.

  9. Sehr gut Herr Hübner. Sie sprechen mir aus der Seele.
    Impfen lassen tue ich mich unter den derzeitigen Umständen nicht – egal ob der Impfstoff von Pfizer oder sonst woher kommt. Bevor mir so ein Zeug in die Blutbahn kommt, will ich bis auf den letzten µl genau wissen, was drin ist. Des Weiteren verlange ich, dass nach Standards der europäischen und US-amerikanischen Gesundheitsbehörden jeder Impfstoff vor der Zulassung klinischen Studien unterzogen wird. Jeder Hersteller muss für seinen Impfstoff haften, so wie es bei jedem Arzneistoff üblich ist.

  10. Wo ist das Reinigungs- und Desinfektionskonzept für ÖPNV, Schulen, Ämter, Supermärkte, Arbeitsplätze? Was wurde seit Ausbruch unternommen, um Menschen in Alters- und Pflegeheimen zu schützen? Ich meine damit nicht Kontakt- und Besuchersperren, sondern eher ein Konzept, wie es Boris Palmer offenbar in Tübingen erfolgreich umsetzt.

  11. BÜRGER SCHULD – FREIHEITEN NUTZEN VERBOTEN

    »Das Problem besteht darin, dass ein kleiner aber relevanter Teil der Menschen die Maßnahmen nicht mehr in der nötigen Konsequenz befolgt beziehungsweise

    die bestehenden Freiheiten maximal auszureizen versucht«, sagte der baden-württembergische Regierungssprecher Rudi Hoogvliet (GRÜNE) der

    »Stuttgarter Zeitung« und den »Stuttgarter Nachrichten«. »In der Tat ist da ein gewisser Schlendrian eingekehrt, und nicht alle zeigen das notwendige Maß an Eigenverantwortung, weshalb die Politik immer wieder bemüßigt ist, nachzuschärfen.«

    GRÜNE VERBOTSPARTEI BUHLT MIT DER CDU/CSU:

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann sei schon beim letzten Treffen der Länderchefs mit der Kanzlerin der Einzige gewesen, der ein weiteres Treffen vor Weihnachten für dringend erforderlich gehalten hat, sagte Hoogvliet.

    DER IRRE HAMMER:

    Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtete, wird in Bund-Länder-Kreisen auch eine Schließung der Einzelhandelsgeschäfte zwischen den Feiertagen diskutiert. Anm.: Ja, Leute, dann legt Euch vorsichtshalber einen Vorrat an Freßalien u. Klopapier zu, auch für die 5 erlaubten Gäste plus Kinder unter 14, denn 10 Gäste (plus Kinder u-14) wird evtl. gestrichen!

    mes/flo/dpa/Reuters
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-krise-angela-merkel-will-noch-vor-weihnachten-ueber-verschaerfungen-der-corona-massnahmen-verhandeln-a-edbfbb9b-7bf2-4cc9-9141-387f4fd5d2f2

  12. „… Jeder Bürger entscheidet mit, jeden Tag.“ Das ist eine der bislang bösartigsten veröffentlichten Äußerungen in dieser Krise, die nicht enden will und wohl auch nicht enden soll.

    In der Tat, ein neuer Höhepunkt.

    Es passt in ein Muster, das mir erst vor Kurzem bewusst geworden ist – nicht ganz ohne fremde Hilfe.

    Jeder erinnert sich doch sicherlich noch daran, dass es anfänglich hieß, die Maske schütze einen selber gar nicht, sondern NUR ANDERE. Das ist leicht erkennbarer offensichtlicher Blödsinn. Entweder der Virus oder die Tröpfchen passen in beiden Richtungen durch oder sie passen in beiden Richtungen nicht durch, zumal der Druck nahe am Mund noch höher ist als anderthalb Meter entfernt. Ein YouTuber hat ironisch gefragt: „Schützt die Maske dann mich, wenn ich sie andersrum aufsetze???“

    Inzwischen wurde das etwas revidiert, weil es offenbar doch ZU blöd war. Angeblich schützt die Maske einen inzwischen auch selber, zumindest ein bisschen. Aber das stört nicht, der psychologische Effekt dieser ursprünglichen Aussage ist bereits erreicht, und das geht nicht so schnell weg. Wie sieht der aus?

    Wenn die Maske in beiden Richtungen schützt, entsteht kein Hass der Corona-Gläubigen auf die Maskenverweigerer. Sie könnten ganz gelassen bleiben: „Wenn einer das nicht tut, sein Problem! Kann mir egal sein. Ich ziehen meine Maske ja auf und bin geschützt.“

    Aber nein! So ist das ja nicht. Die Leute, die Masken aufsetzen, sind „rücksichtsvoll und verantwortungsbewusst gegenüber der Gemeinschaft“, ihnen selber bringt das ja gar nichts, sie tun das nur zum Schutz anderer und regen sich dann auf, wenn sie nicht in gleicher Weise geschützt werden. So entsteht der notwendige öffentliche Druck und das System hat eine ganze Horde von Hilfssheriffs.

  13. Wir sind doch schon gedemütigt und die Politiker haben Gefallen daran gefunden, an uns ihren Sadismus auszuüben.

  14. Mit Isolation, tägl. Schikane per Corona-Tests u. Impfen würde das Volk den Alten seine Liebe zeigen. Und genau das wollen doch die Bürger: gut zu Oma (u. Opa) sein. Haben sie ja gezeigt, als sie sich so über „Oma-Umweltsau“ aufregten. Dies ist gewiß bis zur Kanzlerin u. ihren Beratern gedrungen.

    Söder sagte* zu Kindern, sie könnten schuld am Tod ihrer Großeltern sein, wenn sie nicht die Corona-Regeln befolgten:

    “Und wir wollen auch die Großeltern und die Älteren schützen. Und wenn wir einfach nur nebeneinander sitzen und die Regeln nicht beachten, dann stecken wir uns vielleicht untereinander an. Und Kinder und Junge/ Jugendliche haben selber weniger Symptome, aber das kann schon am Ende den Tod bedeuten; im schlimmsten Fall für Eltern oder Großeltern oder auch Urgroßeltern. Deswegen würde ich sagen: Abstand halten ist ok…”

    +++++++++++++++++++

    *“Kinder fragen – Söder antwortet” des Privatradiosenders “Hitradio RT1” aus Augsburg am 8. Mai 2020
    https://www.br.de/nachrichten/bayern/faktenfuchs-mehrere-falschmeldungen-ueber-markus-soeder,SA612v8

  15. .
    PS.
    Cocorona
    hat auch was
    Gutes — ma kann
    sehen, wo die Leute
    stehen bzw. wie sie so
    drauf sind und wer eben
    in diesen Zeiten letztlich
    doch den Medien und
    den Panikpolitikern
    und den Rinnen
    beflissentlich
    beikriecht.
    .

  16. Dass wir die Gorilla-Pandemie als solche überhaupt erkannt haben, haben wir nur unserem erhöhten Wissensstandard zu verdanken …

  17. Falls überall zwischen den Feiertagen die Schotten dicht gemacht werden sollten, bitte vergeßt bei der Bevorratung nicht die Tiere ! Hamster, Meerschweinchen, Vögel, Katzen , Hunde …

    Und ansonsten kann man ja nur sparen, wenn z.B. Themenbilder wie das vorige von Stegner zu sehen sind, gibt sicherlich noch mehr Material dieser Art, für sensible Leser sind das die reinsten Appetitzügler 🙂

  18. Den Menschen Schuldgefühle einzureden ist die billigste Methode. Donnerstag letzte Woche hat der schwule Banker in seiner PK bei ntv mehr FFP2-Masken für Heime und Pflegepersonal versprochen. 10 Monate nach Ausbruch der Seuche. Was hat er in der Zwischenzeit gemacht? Sich im Darkroom rumgetrieben oder sich um die Finanzierung seiner Villa gekümmert?
    Warum gibt es in den Schulklassen keine Plexiglas – Kabinen wie in den Firmen, Behörden oder für den Busfahrer? In Hamburg wurden sämtliche Busse in Rekordzeit umgerüstet, sozusagen über Nacht. Dto. bei den Supermärkten und anderen Läden. Da hat der Chef selber angepackt.
    Satt dessen in den Auslands-Urlaub reisen, das war das größte Problem.
    Was soll die unsinnige Kontaktverfolgung mit Zettel und Bleistift wie zu meiner Lehrzeit (nur noch teilweise, Computer wurden grade eingeführt). Man kennt doch die Seuchenherde inzwischen.
    Warum sind die Grenzen nach Tschechien und Polen (Einkaufs- und Tanktourismus von Regen/nPassau) noch geöffnet?

    Nun haben wir den Salat: Der Lockdown-Light hat nichts gebracht. Eine totale Ausgangssperre wie in Bayern droht. Nichts machen würde die Pflegekapazitäten überlasten, die teilweise auf dem Zahnfleisch gehen.
    Somit bleibt nur der knallharte Komplett-Lockdown nach dem Lauterbach-Modell.
    Hart-härter-Merkel-Söder-Lauterbach.
    Bei leichten Öffnungen sind die Leute nicht mehr zu bändigen. Z.B. wurde in Lüneburg am Wochenende der „Gassenzauber“ (das hieß früher mal Weihnachtsmarkt) nach wenigen Stunden wieder geschlossen und es gab Alk…nur noch aus dem mitgebrachten Flachmann anstatt dem Glühwein-Fusel. Wenigstens weiß man dann was man trinkt und wacht am nächsten Morgen ohne Kopfschmerzen auf…

  19. Das traurigste kommt noch dazu, dass auch die Zahl von Selbsttötungen steigt sogar bei Jugendlichen!

  20. „Der Mörder bist Du!“
    – – – – –
    Paar Tote, von den derzeit etwa 500 Personen, Alter 80+, pro Tag gehen schon auf das Konto derer, die die Beschaffung des Impfstoffs verbaselt haben.

    In Brexit England werden die Alten seit heute geimpft. Bei uns wird’s frühestens im Januar was. Bis dahin wird in Deutschland noch gestorben, während anderenorts schon geimpft wird.

  21. „Doch die Frage, wie viele Tote sie in Kauf nimmt, kann die freie Gesellschaft nicht an die Regierungen abtreten. Jeder Bürger entscheidet mit, jeden Tag“.

    Die beklagte Gesellschaft besteht zu 81 % aus Maßnahmenbeförwortern (statista Umfrage aus Nov. 20).
    D.h. 81% haben kein Problem in Bezug auf Kollateralschäden oder sie verwenden erst gar keine Gedanken an die Folgen.
    Der Vorwurf ging damit also an die richtige Adresse.

  22. Wieso Krise, eine Krise kommt über einen, aber das ist doch, wenn nicht vollständig geplant, so doch gezielt instrumentalisiert und manipuliert. Also man kann doch Krise neutral durch „Geschehen“ ersetzen.

  23. Will er damit von der Verantwortung der Xenophilen ablengen, die keinerlei Probleme mit Gewaltausländern und Ausländergewalt haben oder spekuliert der Herr Journaille etwa auf den „Julius-Streicher-Preis für regierungsnahen Dschurnalismus“?

  24. Will er damit von der Verantwortung der Xenophilen ablenken, die keinerlei Probleme mit Gewaltausländern und Ausländergewalt haben und Kritiker als Nationall-Sozialisten berzeichnen, oder spekuliert der Herr Journaille einfach nur auf den „Julius-Streicher-Preis für regierungsnahen Dschurnalismus“?

  25. @ Feldhamster 8. Dezember 2020 at 14:14

    Falls überall zwischen den Feiertagen die Schotten dicht gemacht werden sollten, bitte vergeßt bei der Bevorratung nicht die Tiere ! Hamster, Meerschweinchen, Vögel, Katzen , Hunde …

    Sehr sympathischer und wertvoller Tipp. Das kann leicht mal vergessen gehen im Stress. Ich habe für meine kleinen Pelzis schon mit großen Mengen vorgesorgt 🙂

  26. Das Etablishment spaltet das Volk, schürt die Angst und treibt die Massen in eine Hysterie, die in der deutschen Geschichte gewisse Vorläufer hat.

    Das Wohl der Staatbsürger dagegen spielt genau gar keine Rolle – eiskalte, gewissenlose, zynische Machtmenschen haben das Sagen, auf allen Ebenen.

  27. „Barackler
    8. Dezember 2020 at 13:55
    Wo ist das Reinigungs- und Desinfektionskonzept für ÖPNV, Schulen, Ämter, Supermärkte, Arbeitsplätze?“

    —-
    Der ÖPNV ist sicher! Das ist so! Haben die Führerin und ihre Medienmafia gesagt. Im Ernst:
    Eine gute Frage. Im Bus werden die Leute wie Ölsardinen zusammengepfercht. Hat dieses Drecks-Regime auch nur die zarteste Bemühung erkennen lassen, auch nur einen einzigen Linienbus zusätzlich einzusetzen, dass die Menschen den Abstand einhalten können?
    Es gäbe Busfahrer und Fahrzeuge genug, denn die Reisebus-Branche liegt am
    Boden. Der Bund hätte das schon längst organisieren können.
    Aber:nix da. Dafür ist kein Geld da. Das benötigen wir ja, um Villen für irgendwelche Asylbetrüger aus Tschetschenien oder Syrisch-Nordafrika anzumieten!

  28. Das Virus wird nur durch menschliche Kontakte übertragen. Wenn sich jeder angemessen verhält, hat das Virus keine Chance. Auch von den Coronaspetikern und Coronaleugnern erwarte ich deshalb, dass sie sich so verhalten, dass sie niemanden infizieren. Ihre eigene Überrzeugung ist mir herzlich egal, ihr Verhalten anderen gegenüber jedoch nicht. Jeder trägt in diesem Sinne eine Mitverantwortung für den Mitbürger.
    Da England der Vorreiter für die Massenimpfung wird, wird man von dort auch Erfahrungen damit sammeln können über Wirkung und Nebenwirkungen. Es ist zumindets eineChance auch für uns, das Virus zu besiegen.

  29. Zunächst erst einmal bleibt die Frage offen , wieviele sind denn tatsächlich an Corona gestorben ?
    Solange diese Frage offen bleibt und gar vermischt wird mit dem Zusatz „ MIT“ , so lange ist das Ganze eher als unwissenschaftlicher Fake zu bezeichnen oder gar ein Hokuspokus . Insofern sind solche angeblichen Journalisten nichts weiter als Scharlatane ! Es wäre eigentlich Ihre Aufgabe hier zunächst einmal zu prüfen , inwieweit diese Zahlen überhaupt der Faktenlage entsprechen .

  30. Die sog. Gutmenschen interessieren mich nicht, denn ihre lächerlichen Versuche, sich auf Kosten anderer auszuwerten, scheitert zwangsläufig. Allein die Tatsache, dass sie es immer wieder tun, zeig mir, dass sie verzweifelt versuchen, andere auf ihr erbärmliches Niveau herunterzuziehen. Das gleiche gilt für die Buntbürger, die permanent aufgewertet werden durch Bevorzugung, Straffreiheit etc., was genauso wenig funktioniert. Sie werden auf ihrem Niveau verbleiben, denn zwischen denen und denjenien, die heute die westliche Welt bevölkern, liegen mehrere hunderttausend Jahre Entwicklung. Die kann man nicht übespringen, wenn man ein Meer überquert.

  31. Doppeldenk 8. Dezember 2020 at 14:16

    „In Brexit England werden die Alten seit heute geimpft.“

    Sollte es durch die Impfungen eine erhöhte Sterblichkeit geben – alte Menschen sind ohnehin schon geschwächt (und kosten den Staat nur Geld, was für Einwanderer benötigt wird) – werden wir davon nichts erfahren. Jedenfalls nicht durch die Propaganda- & Dressuranstalten.

  32. Nuada 8. Dezember 2020 at 13:57

    Übrigens, dass die Maske wenn schon in beide Richtungen schützt, weil ich ja für den Anderen der Andere bin und umgekehrt habe ich schon anläßlich der Einführung der Maske hier geschrieben. Sowas erkennen meine Windungen immer sofort.
    Aber es gäbe auch eine sinnvolle Anwendung des einseitigen Schutzes der dann auch zeigt wie unsinnig das jetzige Masken Tragen ist und wie die einzelnen Manipulationen ineinander greifen.

    Sinnvoil ist es, wenn ein Infizierter die Maske trägt, denn dann würde er andere nicht anstecken können, vorausgesetzt die Maske nutzt etwas. Wer gesund ist, kann niemand anstecken und benötigt keine Maske. Damit ist Vermeidung in einer Richtung gegeben.
    Die Pamdemie beruht jetzt aber auf 3 Säulen:

    – Der PCR macht Gesunde künstlich krank
    – Gesunde (Symptomlose sind ansteckend)
    – Du trägst Verantwortung (ja, wenn ich infiziert bin ja), aber wenn ich
    gesund bin nicht.

    Das alles hat es noch nie gegeben. Aber jetzt wird es akzeptiert.
    Für die Corona Anhänger sind

    – Gesunde per PCR krank (obwohl der PCR keine Infektion nachweisen kann
    – Symptomlose ansteckend, obwohl es keinen Beweis dafür gibt
    – Und mit der Maske schützt man nicht sich, aber den Anderen, obwohl das logischer Blödsinn ist

    Und da machse nix. Pandemie perfekt, wozu noch die Manipulation mit den Zahlen kommt.

    Die Frage die sich stellt ist, machen die Corona-Planer das gezielt oder entsteht das automatisch aus deren politkorrekter Gesinnungsethik.

  33. Merkel will nach Weihnachten einen harten Lockdown durchziehen. Nach bisherigen Maßnahmen hat es nichts gegen Corona gebracht. Aber Söder und Merkel wollen euch weiter quälen und drangsalieren.

  34. @ Doppeldenk 8. Dezember 2020 at 14:16

    In Brexit England werden die Alten seit heute geimpft. Bei uns wird’s frühestens im Januar was. Bis dahin wird in Deutschland noch gestorben, während anderenorts schon geimpft wird.

    Genau und danach sterben sie an den Impffolgen.

  35. @ INGRES 8. Dezember 2020 at 14:55

    Die Frage die sich stellt ist, machen die Corona-Planer das gezielt oder entsteht das automatisch aus deren politkorrekter Gesinnungsethik.

    Gute Frage.

    Einige Personen „ganz oben“ machen das sicher gezielt, doch die ganzen Helfershelfer, ohne die ein solches System ja gar nicht funktionieren könnte, wohl eher aus politkorrekter Gesinnungsethik.

  36. @ INGRES 8. Dezember 2020 at 14:55:

    Die Frage die sich stellt ist, machen die Corona-Planer das gezielt oder entsteht das automatisch aus deren politkorrekter Gesinnungsethik.

    Ich glaube, meine Antwort darauf kannst Du erahnen 😉

    Ich gehe noch nicht einmal davon aus, dass die Planer überhaupt eine politkorrekte Gesinnungsethik pflegen. Die fressen doch nicht ihr eigenes Rattengift. Ehrlich politkorrekt ist nur das gehirngewaschene und vollkommen machtlose Fußvolk. Politiker sind Grenzfälle, da weiß man es nicht genau, an der Spitze dürften aber überwiegend keine Gutmenschen mehr sein.

  37. erich-m 8. Dezember 2020 at 13:42
    Na bitte, ladet halt euere hochbetagten Eltern oder Großeltern zu Weihnachten oder Sylvester zu euch nach Hause ein und verpasst ihnen Corona.
    Bitte, immer zu.
    Ein paar schöne Stunden haben diese dann womöglich teuer zu bezahlen.
    Den Egoisten wird’s egal, die werden auch dann noch nicht zu Denken anfangen.

    …ich lese jeden Morgen online die Todesanzeigen in der Badischen Zeitung, kostenlos versteht sich, heute waren es drei Anzeigen und eine Danksagung, zwei der Toten waren 99 Jahre alt und eine 88 Jahre alte Nonne, die wahrscheinlich „ungeöffnet“ gen Himmel ging. In „normalen Zeiten“ gehen die Traueranzeigen oft über zwei Seiten, erich m..was stimmt hier nicht ? In meiner Kleinsatdt in der ich lebe hat der Bestatter nichts zu tun..ich sehe auch keine Leichenberge an den Strassenrändern..ihr Nick lässt darauf schließen das Sie für Regierungspropaganda empfänglich sind. Wir werden verarscht, tag, täglich von vorne bis hinten, ich trete Ihnen gerne „meine Imfpdosis ab“ kostenlos

  38. Dieser ganze Druck würde in eins zusammenfallen würde die AFD eine Verdoppelung der Söderschen Einschränkungen und Verbote fordern

  39. „Göring-Eckardt mit Schnelltest positiv getestet

    Die Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, ist in einem Schnelltest positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte die aus Thüringen stammende 54-Jährige am Dienstag auf Twitter mit.“

    Quelle: BILD Live-Ticker

    Risiko-Gruppe im doppelten Sinne?

  40. Söder hat fertig!
    Alkoholverbot wegen ein paar Glühwein-Spaziergängen! Ich glaube, die haben eher Angst, dass dies ausartet.
    Dann erwähnte er in seiner „Regierungserklärung“, dass bei einem AfD-Arzt in seine Praxis keine Mundschutz getragen werden muss, was unweigerlich berufsrechtliche Konsequenzen haben muss…

    Enfach nur peinlich. Nun plädierte er für einen harten Lockdown nach Weihnachten, Schließung aller Geschäfte nach Weihnachten usw. Es ist noch nicht mal bewiesen, dass dies in der „1. Welle“ etwas gebracht hätte.

    Das Manuskript seine “ Regierungserklärung“ gehört zerisssen, wie es eine Rednerin mit dem Manuskript von Donald Trump mal tat.

  41. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Schülern Tipps gegeben, wie sie sich in der Corona-Krise auch in gut durchlüfteten Klassenzimmern warm halten können. „Vielleicht macht man auch mal eine kleine Kniebeuge oder klatscht in die Hände“, sagte Merkel im Interview mit dem Radiosender „Radyo Metropol FM“ (Online). Das solle zwar jeder für sich entscheiden. „Nur wenn einem kalt ist, hilft es ja manchmal.“ Außerdem müssten sich Schüler eventuell etwas Wärmeres zum Anziehen mitbringen.

  42. Also..
    Als externer Frier Mitarbeiter bekomme ich bei einem Kunden seit Corona jedes Mal ein neues Arbeitszimmer zugewiesen, damit ich entweder allein oder maximal mit noch 1 Kollegin zusammen sitze.
    Die Jahre vorher hatte ich immer das gleiche Zimmer mit zwei wunderbaren gleichgesinnten Kolleginnen.
    Anstatt heute zu dritt mit in einem Zimmer zu sitzen, in dem alle gesund sind, saß ich heute mit einer Dame zusammen, die mich 7 Stunde lang über den Computer angehustet hat (Test negativ).
    Im Dreier-Zimmer hätte ich zu 100% kein Covid 19 bekommen, im Zwei-Zimmer heute bestimmt nen Grippalen Infekt.

    Beam me up Scotty, because there is no intelligent life down here!

  43. echter Mordsauftrag für DHL:
    Das Land Niedersachsen ist DHL zufolge nun eines der ersten Bundesländer, das bei der Impfstofflogistik mit einem privaten Logistikdienstleister kooperiert.

    Der DHL Bote klingelt nicht, schmeißt seine vorgedruckte Benachrichtigungskarte „leider habe ich sie nicht erreicht, bitte holen sie sich ihren Impfstoff im nächsten Impfzentrum ab“ in den Briefkasten und haut wieder ab.

  44. Mantis
    8. Dezember 2020 at 15:50

    „Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Schülern Tipps gegeben, wie sie sich in der Corona-Krise auch in gut durchlüfteten Klassenzimmern warm halten können.“

    Es gibt Fragen die ich prinzipiell nicht beantworten kann. Auf die Frage: „Stimmt es, dass Frau Dr Merkel eine Idiotin ist?“ kann ich nur antworten: „ich weiß es nicht, offensichtlich ist ihre Krankenakte Staatsgeheimnis.“

  45. Mantis 8. Dezember 2020 at 15:50

    „Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Schülern Tipps gegeben, wie sie sich in der Corona-Krise auch in gut durchlüfteten Klassenzimmern warm halten können.“
    —————-

    Jetzt werden die Schüler noch so richtig verarscht. Verdient haben es die meisten von ihnen wohl.
    Statt Gratismut gegen Phantomnazis oder Hüpfen für Klima wäre der Corona-Irrsinn wirklich mal was, wogegen man protestieren könnte.

  46. Gestern hat mir jemand einen interessante Frage gestellt: Warum wird einem bei einem Abstrich ein Wattestäbchen bis in die Stirnhöhle geschoben, wenn das Virus doch über die Atemluft schon infektiös verbreitet wird, weshalb man ja den Mundschutz tragen muß. Dann könnte man für den Abstrich auch in eine kalte Plastiktüte atmen, den Test sollen sie dann aus dem Kondensat machen. Wenn nichts drin ist, ist alles gut, was in meiner Nase lebt ist meine Sache, ich rotze ja niemanden an.

  47. Kurt_Wiesent 8. Dezember 2020 at 13:39
    Herr „Professor“ Lesch tutet in das gleiche Horn…
    +++
    Prof. Lesch ist auch nicht mehr so auf der Höhe der Wissenschaft (hab ihn mal in einer Sendung mit einem Kollegen von der TU-MUC gesehen, welcher sich offenbar in der String-Theorie erheblich besser auskannte. Da ist er fast hysterisch und sehr herablassend geworden).
    Er springt leidenschaftlich von einem roten Riesen zum Anderen und läßt die weißen Zwerge dabei auch nicht aus.
    Ob er wohl ahnt, daß er aus seinem schwarzen Loch gar nicht mehr hinauskommt?

  48. Erdkroete 8. Dezember 2020 at 14:16
    „Doch die Frage, wie viele Tote sie in Kauf nimmt, kann die freie Gesellschaft nicht an die Regierungen abtreten. Jeder Bürger entscheidet mit, jeden Tag“.

    Die beklagte Gesellschaft besteht zu 81 % aus Maßnahmenbeförwortern (statista Umfrage aus Nov. 20).
    D.h. 81% haben kein Problem in Bezug auf Kollateralschäden oder sie verwenden erst gar keine Gedanken an die Folgen.
    Der Vorwurf ging damit also an die richtige Adresse.
    ————
    So sehe auch ich das. Die Kranken und Toten durch die Maßnahmen werden immer mehr. Und das fängt jetzt erst an. Sie werden im nächsten Jahr in die zig-Tausende gehen, eine Zahl, um ein Vielfaches höher als die der an und mit Corona gestorbenen. Es sind die Toten WEGEN Corona, nämlich wegen der Willkür der Herrschenden – Regierende kann man sie kaum noch nennen.

  49. Richtig, Herr W.Hübner !!!
    Quälen müssen wir uns wohl oder übel durch die Gesichtslappen-Tragerei lassen.
    Aber demütigen lassen wir uns von diesen pathologisch gestörten Psychopathen, genannt Journaillisten, nicht. Ja, das sind Psychopathen, aber therapieresistent.

    Diese geistig und emotional total verkommenen Degenerierten gehören zu recht an den Pranger dieses BLOGS.Ein Ascheregen, wie damals in Pompej, würde diese Degenerierten endlich verschwinden lassen.
    Wir brauchen dies Bastarde und Hundesöhne nicht !

  50. Der boese Wolf 8. Dezember 2020 at 14:54
    Doppeldenk 8. Dezember 2020 at 14:16

    „In Brexit England werden die Alten seit heute geimpft.“

    Sollte es durch die Impfungen eine erhöhte Sterblichkeit geben – alte Menschen sind ohnehin schon geschwächt (und kosten den Staat nur Geld, was für Einwanderer benötigt wird) – werden wir davon nichts erfahren. Jedenfalls nicht durch die Propaganda- & Dressuranstalten.
    ———–
    Sicher werden wir davon erfahren! Sie werden zu den Corona-Toten gerechnet.

  51. ghazawat 8. Dezember 2020 at 15:57

    Es gibt Fragen die ich prinzipiell nicht beantworten kann. Auf die Frage: „Stimmt es, dass Frau Dr Merkel eine Idiotin ist?“ kann ich nur antworten: „ich weiß es nicht, offensichtlich ist ihre Krankenakte Staatsgeheimnis.“
    +++
    leider glaube ich nicht, daß Merkelowa Stalininskaya ein Idiotin ist.
    Immerhin wurde sie als Stasi-Schnüffel vom KGB ausgebildet. Idioten nehmen diese Leute garantiert nicht als ZersetzungsAgenten sondern ausschließlich Kandidaten mit dem Profil:“hervorragendes Gedächtnis, hochintelligent, Soziopath, gewissenlos, voll auf Linie“.

    Daß sie meistens so dümmlich herumlabert und mehrmals derart unbeholfen erscheint ist meines Erachtens lediglich der Anpassung an die Seele und den Sprachgebrauch unserer mittlerweile voll verblödeten Wählerschaft geschuldet.
    Doof ist nur, den Gegner zu unterschätzen (alte Kung Fu -Weisheit).

  52. Demütigen

    Jemanden in einer die persönliche Würde verletzenden Weise behandeln,
    erniedrigen
    beschämen
    den Nacken beugen
    den Stolz brechen
    schmähen
    einen Schimpf antun oder zufügen
    wie einen Hund behandeln
    herabwürdigen

    Wollen wir das wirklich zulassen ?

  53. @ Heisenberg73, Mantis , Ghazawat

    MERKEL WIRD IMMER ZYNISCHER & FRECHER:

    Mit Blick auf ihre eigene ostdeutsche Sozialisation in der DDR betonte Merkel: „Wir haben gelernt zu improvisieren und wir haben uns angesichts vieler Mängel immer gut organisiert. Das sind Fähigkeiten, die einem auch heute helfen.“
    https://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Merkel-zum-Tag-der-deutschen-Einheit-Ich-bin-stolz-in-Leipzig-studiert-zu-haben

    ODER DER BONZENPRÄSIDENT STEINMEIER:

    „Schulen müssen nicht Paläste sein. Es wäre schon gut, wenn überall die sanitären Anlagen funktionieren. Es ist entscheidend, was drinnen stattfindet.“
    https://www.zeit.de/politik/2020-12/frank-walter-steinmeier-corona-zeit-buehne-podcast

  54. Nuada 8. Dezember 2020 at 15:29

    Also es kommt auf Feinheiten an. Man muß wissen wie Gesinnungsethik definiert ist (oder eben wie ich sie definiere) Es wird aber an der Erläuterung klar.

    Die politkorrekte Gesinnungsethik ist ein Zeitgeist, dem so gut wie jeder unterliegen kann (bzw. zu der er sich verbal bekennen muß, u.U. auch ich). D.h, diese Gesinnungsethik muß (entgegen der Bezeichnung ) keineswegs des absoluten Teufels sein. Jeder von uns hat in diesem Sinn eine Gesinnung
    Z.b ist die ewige Einschränkung „Ein toter sei ein Toter zuviel“ eine Unterwerfung unter die politkorrekte Gesinnungsethik. Menschen sterben und es ist selbstverständlich, dass man das verhindert, wenn es machbar möglich ist.
    Selbiges gilt für die Entschuldigung, man sei nicht gefühllos, wenn man objektiv über die Pandemie spricht. Wie soll man sonst darüber sprechen, wenn man sie handeln will?
    Beides sind gesinnungsethische Anmaßungen. Aber auch ich hatte ganz zu Beginn Schwierigkeiten mich völlig von diesem Gutmenschentum frei zu machen, obwohl ich wußte was bei solchen Aussagen „gespielt“ wird.

    Also in diesen Sinn ist es sehr wohl die Frage, ob Politiker gesinnungsethisch handeln, im Gegensatz zu verantwortungsethischem Handeln. Und ob sie bewußt gesinnungsethisch, also überhaupt nicht ethisch handeln oder eben instinktiv gesinnungsethisch. Letzteres kann auch sein.

    Instinktiv an den konkreten Zeitgeist gebunden könnte z.B. auch ein Politiker handeln, der in anderen Zusammenhängen verantwortungsvoll ist. Was z.B. erklärt, warum alle mitmachen. Die müssen nicht alle eingeweiht sein. Aber sie können durch den gutmenschlichen Zeitgeist gebunden sein.
    Trump wäre so ein Beispiel. Er hat sich teilweise anders geäußert als normal ( also hat sich für die Wirtschaft ausgesprochen statt nur für die Rettung der Todkranken) und ist dafür auch gesinnungsethisch attackiert worden. Aber was wollte er machen. was wollte er dem „ein Toter ist ein Toter zuviel“ entgegensetzen.

    Der deutschen Politik ist das letztlich egal, die spielt allenfalls instinktiv oder gezielt auf der Klaviatur des gutmenschlichen Zeitgeistes.

    Die Menschen draußen im Lande folgen mehr oder weniger dem gutmenschlichen Zeitgeist oder Laufen halt mit.

    PS: es ist hat so, ich kenn das Begriffspaar Gesinnungsethik/Verantowrtungsethik seit 1977 von Max Weber und darauf baue ich auf. Max Weber: „Politik und Beruf“ https://de.wikipedia.org/wiki/Politik_als_Beruf

    In diesem Aufsatz steht im Grunde genommen, wie ein Politiker angesichts COVID zu handeln hätte, nämlich verantwortungsethisch . Wer auf die Rettung der Todkranken Alten in den Vordergrund stellt, stellt die Gesinnungsethik über alles. Wer verantwortungsethisch handelt wägt ab, z.B. das Sterben im Altenheim gegen das Sterben und die Schäden durch Herunterfahren des Landes.

  55. Maria-Bernhardine 8. Dezember 2020 at 16:47
    +++
    betreff Stein-Uhu: ich würde diese Eule lieber nach Athen tragen.

    Dieser schmallippige Volkszertreter ist ein veritables SPD-Inzucht-Gewächs: keine Ahnung, große Worte, absolute Rücksichtslosigkeit und immer auf den eigenen Vorteil bedacht.
    Sollten wir den lieber nicht den Mullahs schenken?

  56. INGRES 8. Dezember 2020 at 16:53

    Korrektur: es mu0 natürlich heißen „Politik als Beruf“. Politik und Beruf wäre ja unlogisch fiel mir ein.

  57. Pech gehabt! Dem Leben folgt leider immer der Tod!
    Außerdem war es schon immer so, dass Krankheiten jene mit den schlechtesten Voraussetzungen dahin gerafft haben!
    Lass mich doch nicht einsperren in den Freiluft Irrenhaus!
    Kann jedem nur raten, in seinem Urlaub krank zu machen, denn mit Urlaub hat das nichts mehr zu tun!
    Schadenersatz Klagen soll es deshalb auch noch regnen!!
    Die schlimmsten GEZ Kanäle bitte gleich entsorgen!

  58. Maria-Bernhardine 8. Dezember 2020 at 17:11

    @ Kassandra_56 8. Dezember 2020 at 17:01
    +++
    der Stasi-Gauckler (IM-LARVE) hat doch auch immer davon geschwärmt, daß der in der BT-Kantine Jakobsmuscheln und sonst noch tolles Fressi für 2,45€ serviert bekommt.
    Da kann natürlich eine doofe Arbeitssau nach 40 Jahren anstrengendem Beruf und dann in Hartz IV- Verpflegung nicht mehr mithalten.

    Da muß man eben Sozi sein
    außen hui und innen ein Schwein.

  59. Maria-Bernhardine 8. Dezember 2020 at 16:47

    ODER DER BONZENPRÄSIDENT STEINMEIER:

    „Schulen müssen nicht Paläste sein. Es wäre schon gut, wenn überall die sanitären Anlagen funktionieren. Es ist entscheidend, was drinnen stattfindet.“
    https://www.zeit.de/politik/2020-12/frank-walter-steinmeier-corona-zeit-buehne-podcast

    Tja, da möchte ich Steinmeier aber winseln hören, wenn die Paläste der Politiker dem angelichen werden, was drin stattfindet und Steinmeier seine Weihnachtsansprachen in einem Knast abhalten muss.

  60. INGRES 8. Dezember 2020 at 16:53

    Ich möchte meine Ausführungen illustrieren.

    Aktenzeichen_09_2015_A.M. (im Folgenden AZ) antwortet dem User

    @Kirpal Aktenzeichen_09_2015_A.M. 6. Dezember 2020 at 21:33
    (http://www.pi-news.net/2020/12/geniale-aktion-merkels-chef-virologe-im-schwitzkasten-der-querdenker/)
    (Anmerkung: Ich setze die Agumentatin des User @Kirpal als bekannt voraus (um den Kommentar möglichst kurz zu halten). Sollte er protestieren schauen wir und seine Argumentationen an.)

    AZ schreibt:

    Ihr liebstes Argument sind die Sterbenden. Da Sie angeblich soviel Wert auf Seriosität legen, sollten Sie es besser lassen, Sterbende zu instrumentalisieren. Ganz schlechtes Niveau! Zum einen bedienen Sie sich damit nicht der Fakten, sondern schlichter Emotionen. Egal, woran eine Person im Sterben liegt, es können die Folgen eines Unfalls, Krebs oder Grippe sein, es ist einfach pervers, seine politische Meinung damit untermauern zu wollen um Andersdenkende zu missionieren.

    D. h. AZ weist hier das gesinnungsethische Verhalten von @Kirpal auf. Kirpal argumentiert weitgehend nicht sachlich, sondern gesinnungsethisch. Er darf diese Gesinnung haben, aber es ist unsachlich andere mit Emotionen unter Druck zu setzen und sich selbst als den überlegen Guten hinzustellen der sich um die Sterbenden sorgt.

    Das ist eine gesinnungsethische Anmaßung. Das ist genau dasselbe Verhalten wie das der Linksgrünen (Gutmenschen) gegenüber uns hier im Blog in anderen Fragen. Auch die Bemerkung von @gonger, man könne sich ja die Sterbenden ansehen wie sie keine Luft mehr bekommen (oder so ähnlich) ist von derselben Kategorie.
    Verantwortungsethisches Handeln (und Diskutieren) sieht anders aus, auch wenn es von „Gesinnung“ nie ganz frei sein kann.

    Ich muß jetzt keine Beispiele mehr bringen, wie z.B die Politik Kritiker ihrer Maßnahmen politkorrekt, gesinnungsethisch unter Drucck setzt. Das ist ja Gegenstand dieses Artikels.

  61. Bingo, Herr Hübner!

    Ich habe genau darüber mit Leuten gesprochen. Wir sind noch lange nicht bei der Honkong-Grippe, aber haben jetzt schon vollkommene Überlastung hier in Sachsen.

    Und diejenigen, die das verbocken, quasi mit ihren Sparmaßnahmen wirklich über Leichen gehen, nachdem sie den Steuerzahler geschröpft und alle Einnahmen verjuchhedelt haben, wollen mir jetzt genau was erzählen?

    Jeder Mensch, der seit Jahren auf genau diesen vorauszusehenden Zustand hingewiesen hat, wurde als nazistischer Aluhutträger bezeichnet, als Blödi, Hypochonder, Pandemdiot und was weiß ich noch alles.

    Und jetzt? Abermilliarden für den Kampf gegen Rechts (also gegen genau jene Warner) und für Protzbauten, dabei hätte die Auffrischung der Gesundheit in der Bevölkerung über den Sommer hinweg fast buchstäblich nur einen Appel und ’n Ei gekostet.

    Mir soll bloß keiner kommen!

  62. Mantis
    8. Dezember 2020 at 15:50
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Schülern Tipps gegeben, wie sie sich in der Corona-Krise auch in gut durchlüfteten Klassenzimmern warm halten können. „Vielleicht macht man auch mal eine kleine Kniebeuge oder klatscht in die Hände“, sagte Merkel im Interview mit dem Radiosender „Radyo Metropol FM“ (Online). Das solle zwar jeder für sich entscheiden. „Nur wenn einem kalt ist, hilft es ja manchmal.“ Außerdem müssten sich Schüler eventuell etwas Wärmeres zum Anziehen mitbringen.
    ——

    https://www.facebook.com/story.php?story_fbid=4880990791942327&id=549796328395150&scmts=scwspsdd

  63. @ nicht die mama 8. Dezember 2020 at 17:37

    Schlicht leben wie Vieh, doch die
    abgehobene Bagage predigt gerne Wasser…

    Salon-Sozialist Veterinär Lothar Wieler:

    Wieler sagte, seiner Ansicht nach habe die Krise auch
    zu einer Erdung vieler Menschen geführt, er hoffe auf
    nachlassenden „Konsumwahnsinn“.

    „Ich hoffe, dass diese Krise uns den Blick geöffnet hat auch für nachhaltige Lösungen in der Klimaproblematik. Wenn wir sehen, was wir alles plötzlich möglich gemacht haben (…) unter dieser Herausforderung, dann weiß ich, dass wir auch andere Sachen wuppen können“, sagte Wieler.

    Er schloss mit einem Verweis auf Loriot, der einmal gesagt habe:
    „In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten nach Schuldigen.“
    https://www.rnd.de/politik/rki-chef-wieler-erst-dank-dann-molotowcocktails-HZMSWX2YKKBIS7G2HV3MIJINHY.html

  64. Ist diese Frau noch normal oder ist die inzwischen durchgedreht nach ihren Zitteranfällen im Sommer?

    Kanzlerin Merkel gibt Tipps für kalte Klassenräume: „Mal eine kleine Kniebeuge“ machen und klatschen

    Als Maßnahme gegen Ansteckungen mit dem Coronavirus in der Schule gilt regelmäßiges Lüften.
    Da den Schülern dadurch kalt werden könnte, gibt Bundeskanzlerin Merkel den Schülern nun einen Tipp.
    Sie sollen „mal eine kleine Kniebeuge“ machen oder in die Hände klatschen.

    Die Bundeskanzlerin betonte erneut, wie wichtig das Lüften in Klassenräumen sei, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Luftfilter seien zwar auch gut.

    Die meisten funktionierten aber auch nur richtig, wenn ausreichend gelüftet werde. „Sonst gibt es die Gefahr, dass man einfach nur die Luft herumwälzt. Davon wird die (Luft) aber noch nicht wieder frisch“, so Merkel weiter.

    Das ist keine Satire das hat die wirklich gesagt.

  65. Noch was :
    Sagt den GEZ und Medien Sekten hörigen:
    Mord ist immer erstmal zu beweisen!
    Ansonsten übelste Verleumdung strafbare Unterstellung usw!

  66. https://www.instagram.com/p/CIitMGbKz5-/?igshid=bw2hudctsutc

    Die 90jährige Omma als Versuchskarnickel. Das macht tatsächlich aus evulotionsbiologischer Sicht viel Sinn.

    Die klatschen da alle auf dem Foto.
    Das wird supi in Deutschland. Vor den Impfzentren stehen die Klatschhasen und Teddybärenwerfer und jeder der frisch geimpft heraus kommt, wird bejubelt.
    Das hat was von „Erneuerung“ aus dem Film „Flucht ins 23. Jahrhundert“

  67. Dieses Gerezze gehört lebenslang in den Knast. Alle die da trommeln ach wie oh gefährlich jede Grippe ist lebensgefährlich. Hier wurde ein Popanz aufgebaut mit Erfahrungen aus der erfundenen Schweinegrippe,
    nur potenziert und von A. M. persönlich überwachter Verbreitung in Wuhan. Warum war die da kurz vor Ausbruch gleich nochmal ? Zum Blumenverteilen ???
    Nee, Bestellung aufgegeben die Kröte. Und gleich mal immunisieren lassen bei der Gelegenheit sie war auch nicht die einzige, jede Menge andere „VIPS“ waren mit dabei.
    USA – Schergen EU – Tröten alle mit dabei. Und dann von „GROSSER TRANSFORMATION“ schwafeln, yo die haben wir jetzt. Danach der RESET. Heisst Geld nix mehr wert.
    Vollsozialismus Ackerbau und Viehzucht.
    Macht sie auf ihrer Datsche in Paraguay dann ja auch, nur sie LÄSST arbeiten.
    FREUT EUCH DES KOMMENDEN SOZIALISMUS alle die Euch verarscht haben sind dann mal weg…

  68. Jeder , der sich impfen lässt, kommt bestimmt in den Himmel. Impfen ist Christenpflicht

    Euer Kommunistenpapst Fr.

  69. Politikertum ist heutzutage Verbrechertum! Wir dürfen also nichts Anderes erwarten.

    Im übrigen bin ich der Meinung:
    „Merkel und ihr Regime muß fallen, damit Deutschland weiterlebt.“

  70. Keine Panikmache, sondern Vorsicht ist angeraten!

    Was man aus fachlicher Sicht wissen muss:
    DNA-basierte Corona-Impfstoffe sind Billigware und schnell zusammengestellt und produziert. Die möglichen Gesundheitsprobleme aus unerwünschten Wirkungen (Nebenwirkungen) sind u. a. Tumorerkrankungen und sog. Autoimmunerkrankungen (z. B. rheumatoide Arthritis oder Parkinson u. Ä.).
    Das Risiko trägt der Geimpfte, weil es schwierig sein kann, z. B. Autoimmunkrankheiten, die üblicherweise nicht sofort nach dem Impfen auftreten, sondern sich entwickeln, später ursächlich mit der jeweiligen Impfung in Verbindung zu bringen.

    Die Folge ist, dass die Haftung des Impfstoffherstellers nicht greift, weil der oder die Geimpfte Ansprüche nicht beweisen/nicht durchsetzen kann.

    Das Risiko für den Hersteller, für denkbare Langzeitschäden haften zu müssen, ist demnach relativ gering. Zudem ist er abgesichert, wenn die Behörden jetzt Impfstoffe staatlich genehmigen – es haftet dann auch der Staat, aber man muss nach den gesetzlichen Vorschriften einen Impfschaden als solchen konkret nachweisen. Diese Nachweispflicht obliegt i. d. Regel dem Geschädigten. Ob sie erbracht werdenkan, erscheint mehr als fraglich.

    Rate jedem, der sich mit solchen Impfstoffen impfen lässt, den Impfarzt konkret nach diesen speziellen Risiken zu fragen und sich auch die zu unterschreibende Impferlaubnis genau durchzulesen.

    Jedem steht es sicherlich frei, sich impfen zu lassen. Möchte da niemanden bevormunden,

    Erstaunlich oder inzwischen normal (!) ist aber, dass die Systemmedien die Gefahren durch Impfstoffe nicht thematisieren, sie verletzen damit m. E. ihre Informationspflicht – für die sie acht Milliarden Euro Beiträge im Jahr zwangsweise einziehen.

  71. „Vielleicht macht man auch mal eine kleine Kniebeuge oder klatscht in die Hände“, sagte Merkel im Interview mit dem Radiosender „Radyo Metropol FM“ (Online).

    Erinnert mich an DAF „Deutsch-amerikanische Freundschaft („der Mussolini“)

    „geh in die knie.
    wackle mit den hueften.
    klatsch in die haende.
    und tanz den mussolini.
    tanz den adolf hitler.“

    Wann Merkel wohl zum letzten mal eine Kniebeuge gemacht hat?
    Und klatschen? sie lässt klatschen.

  72. Als Ergänzung zu meinem Beitrag
    A. von Steinberg 8. Dezember 2020 at 20:18
    —————————————————————————————————
    Die in Rede stehenden Corona-Impfstoffe sind in der Zusammensetzung unterschiedlich,
    z. B. mit mRNA. Alle sind m. E. nicht ausreichend getestet worden.

    Mögliche unerwünschte Autoimmun-Wirkungen (= das eigene Immunsystem wird verwirrt und greift den eigenen Körper an):

    Autoimmun-Wechselwirkungen sind generell nur durch klinische Studien mit extrem vielen Teilnehmern und lange Beobachtungszeiträumen zu detektieren.

    Beispiel:
    Der Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix hat bei solchen Menschen, die ein spezielles genetisches Merkmal aufweisen, zur Narkolepsie (= Schlafkrankheit) geführt. Es wurden zig Millionen weltweit geimpft, dabei sind 1.300 Fälle von Narkolepsie bekannt geworden.

    Um z. B. spezielle genetische Merkmale, die dann ursächlich für unerwünschte Wirkungen von Impfungen sein können, herauszufinden, müsste man sicher mehr als 200.000 Menschen testen.

    Die unerwünschte Wirkung durch den Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrixtrat trat zeitlich sehr verzögert auf. Erst Jahre später stellten Geimpfte einen Zusammenhang zwischen ihrer Schlafkrankheit und der früheren Impfung her.

  73. Schnellschreib-Tippi-Korrektur – sorry:
    „….und über lange Beobachtungszeiträume….“

  74. Wenn es um die Gesundheit ginge, müsste man zuerst Rauchen, Alkohol, Drogen und Fresssucht verbieten und die Krankenhauskeime bekämpfen, denn das sind die großen Todesursachen.

    Da man aber jetzt Corona und AfD zusammenbringt, riecht alles stark nach Politik.

    Mir träumte, es ginge um die Entwöhnung von Konsum und Lebensfreude. Mit der Proklamation von umweltschutzgerechtem Verhalten kommt man bei den vielen total verblödeten, konsumgeilen statuspostenden Darstellungsbedürftigen nicht weiter. Da hilft nur die harte Tour. Schließlich werden die Ressourcen dieser Erde von den Eliten benötigt. Wo käme man hin, wenn sich weiter der hartzende Pöbel bedient und die alten unnützen Fresser durchgefüttert würden, um mit ihrem CO2-Ausstoß nutzlos die Umwelt zu verpesten. Schmeichelei und Heuchelei machen das dumme Pack gefügig.
    Wenn man die AfD zum Buhmann macht, kann man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Man diskredtiert dan politischen Gegner, um sich als Heilsbringer zu verkaufen und selbst Kapital daraus zu schlagen.
    Wenn erst mal die Autoindustrie weg von Diesel und Benzin ist, ist auch nichts mehr zum Tauschen mit anderen Ländern da. Fehlende Apfelsinen und Bananen werden da noch das kleinste Übel sein. Strom für E-Autos ist auch nicht genug da, deshalb gewöhnen wir uns jetzt erst einmal ans zu Hause bleiben und Abgewöhnen von allem. Nur so kann die große Transformation gelingen. Die Umwelt ohne uns wird es danken.
    Europa ist raus. Rohstoffe verplempern und kaum welche beibringen, das müssen sich die Europäer nun endlich mal abschminken. Die Asiaten können ihr Zeug auch für kleinere Äpfel und kleinere Eier anderswohin verkaufen wo es nötiger gebraucht wird, z. B . an Black lives matter.
    Eine Neuordnung der Welt ist überfällig, jedenfalls für die Fortschrittlichen. Nur die konservativen Bremser hängen hinterher, aber denen wird man es schon beibringen – „und bist du nicht wilig, so brauch‘ ich Gewalt“.
    Schokolade habe ich mir schon abgewöhnt, obwohl ich früher den Müll von Milka, Lindt, Argenta, Viba, und werweißnochwas mit Freuden inhaliert habe, bis ich merkte, dass Soja-Lecithin für meine nachfolgende Luftnot verantwortlich ist.

    Beim Impfen denke ich an die sanfte Tour, d.h. zuerst müssen die Kranken, die Drogensüchtigen, die Tätowierten und die Gepiercten bedient werden. Die sind schon mal an die Nadel gewöhnt und viele freuen sich, wenn Fortsetzung folgt.

    Dieser Beitrag kann Spuren von bitterer Ironie und Sarkasmus enthalten.

  75. Die Anmaßung solcher Politiker wie Merkel und Söder, aber auch die offensichtliche Verwirrtheit mancher sog. Journalisten – wie dieser Herr Blome, ist grotesk.

    Ich weise seit Jahresbeginn hier bei PI-News auf diese 20.000 bis 40.000 Toten im Jahr hin, die in D weitgehend vermeidbar wären, wenn die Bundesregierung die Ursachen, z. B. Massentierhaltungen, sofort bekämpfen/verbieten würde. Die GEZ-Medien verschweigen diese Zusammenhänge

    Diese Toten sind im Grunde genommen unschuldige Menschenopfer, die m. E. von den „am Drücker sitzenden“ Politikern wie Merkel & Co. billigend in Kauf genommen werden, um einen nachrangigen Wirtschaftszweig von Tier-Mästern mit nur ca. 10.000 Betreibern zu schützen.

    Für Corona (mit viel weniger Todesfällen) aber werden demgegenüber weit mehr als 1.000.000 Selbstständige/Betriebe und gut 80 Millionen Menschen teils körperlich bzw. wirtschaftlich enorm drangsaliert.

    Das ist m. E. teils erheblicher menschenverachtender Merkelismus in Reinkultur.

    Man nehme auch folgendes irre Beispiel aus dem Merkelismus:

    Atomkraftwerke wurden in D dicht gemacht, weil sich Merkel einbildete, dass Fukushima „überall“ ist. WAHNSINN! >> In Kernkraftwerken westlicher Bauart hat es durch Strahlung tatsächlich noch keinen einzigen Toten gegeben.

    Es hat bei der Nutzung und der Erforschung der Atomkraft – wie in jedem anderen Technikbereich – ein paar „normale“ Unfälle gegeben, verursacht durch technisches oder menschliches Versagen. Die Zahl der Opfer war jedoch extrem gering.

    Anderes Beispiel:
    Bei von den GRÜNEN ersonnenen gefährlichen Giftgasanlagen (ca. 10.000 in D; verharmlost als „Biogasanlagen“ bezeichnet) hat es zig Togesopfer gegeben, teils durch Methan-Explositionen. Darüber wird so gut wie nie berichtet. Diese Giftgasanlagen müssten wegen der Gefahren für Mensch und Umwelt verboten werden!

    Die GRÜNE-Energie hat Todesopfer gekostet, die Atomkraft keinen einzigen Toten!

    Die CORONA-Gefahr ist vorhanden, wird aber politisch völlig unangemessen und teils mit Willkürmaßnahmen angeblich „bekämpft“. Eigenverantwortung wird dem Bürger nahezu abgesprochen, dubiose, nicht abschließend getestete Impfstoffe werden nahezu verpflichtend mit einseitiger GEZ-Zwangs-Propaganda aufgezwungen.

  76. #Ingres

    Also lieber Ingres, aus dem Text des Vortrages kann m.E nicht abgeleitet werden, wie ein Politiker in der Covid-19-Epidemie handeln sollte. Da wird mehr hinein interpretiert, als rauszuholen ist.

    „Wer auf die Rettung der Todkranken Alten in den Vordergrund stellt, stellt die Gesinnungsethik über alles. Wer verantwortungsethisch handelt wägt ab, z.B. das Sterben im Altenheim gegen das Sterben und die Schäden durch Herunterfahren des Landes „.
    In der Realität ist es doch so, dass der überwiegend Teil der Lungenärzte, Virologen, Epidemiologen etc. bestimmte Risikogruppen vor einer Sars-CoV2-Infektion schützen möchten, damit größere Schäden und ein Herunterfahren des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben unterbleiben können.
    Heutige Politiker sind für mich weder Verantwortungs-noch Gesinnungsethiker, sondern werden vom reinem Kalkül und Machtstreben getrieben..Ich kann z.B. weder bei A.Merkel noch bei Söder ein Verantwortungsgefühl für ihr Handeln bzw. dessen Folgen geschweige denn eine bestimmte Gesinnung erkennen.
    “ ……….Insofern sind Gesinnungsethik und Verantwortungsethik nicht absolute Gegensätze, sondern Ergänzungen, die zusammen erst den echten Menschen ausmachen, den, der den »Beruf zur Politik« haben kann „.

  77. INGRES 5. Dezember 2020 at 23:51
    Hier wie immer kurz vor Mitternacht die Corona- Prognose für die zu erwartenden Todesfälle der nächsten 17 Tage.

    Die Prognose reicht derzeit vom 1 Nov. bis zum 24. Dezember.

    Die 2. Spalte gibt jeweils die tatsächlich gemeldeten Todesfälle an.
    Zu erwartende Tote am 25.Dez Kann man nicht sagen, aber regulär wären es 500-647. Aus Respekt vor dem Datum will ich nichts weiter ausrechnen. Es werden ja viel weniger Tote gemeldet werden. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass über Weihnachten mehr Menschen sterben als gewöhnlich. Vielleicht besinnen sie sich noch und setzen die Manipulationen bei den Todeszahlen aus. Die Formel merkt das dann und dann könnte ich auch rückwirkend die Schätzung ändern. Man wird sehen wie sie sich entscheiden.

    Da vom 24.-26. kaum Tote gezählt werden, wird es also vom 27. Dez an eine gewaltige Explosion der Todeszahlen geben. Ich werde das berücksichtigen.

    Für die Schätzung zum heutigen Tag ist folgenes zu sagen. Die Schätzung wurde an einem Samstag gemacht für einen Dienstag. Sie efolgt immer auf Basis der Todeszahlen am Tag der Schätzung. Bisher hate ich nicht bahchtet, dass an einem Samstag ja zu wenig gezählt wird. In die Schätzung muß also eine 4-fach erhöhte Zahl von tatsächlichen Toten eingehen.
    Ich beachte es zwar seit 3 Tagen, aber nicht für vergangene Shätzungen.
    Am Schätztag, den 21.11., einem Samstag hätte sich also real eine viel größere Zahl an Toten ergeben als die Ämter gemeldet haben. Und da die Zahl der aktuell gemeldeten Toten an Schätztag in die Schätzung eingeht wäre die Schätzung für den 8. Dez höher ausgefallen. Hätte ich das damals schon berüksichtigt, so wären für heute den 8. Dez 278-420 Tote geschätzt worden. Den Wert habe ich jetzt nachgetragen. Morgen werde ich das für die anderen Schätzungen ebenfalls rückwirkend nachtragen.

    Also ich vermute, dass ab 1.12 bei den Toten zusätzlich manipuliert wird; denn anders ist der plötzliche Anstieg nicht erklärbar. Ich werde das alles ausrechen, also die Todesrate bestimmen usw. das ist ja leicht möglich und da wird sich der Sprung dann auch zeigen. Es sind nämlich nicht nur die Infizierten-Zahlen verantwortlich. Ich muß auch mal wieder in die RKI-Berichte sehen.

    geschätzt gemeldet
    ———————————————————————–
    1. Nov 90 39
    2. Nov 95 112
    3. Nov 114 149
    4. Nov 111 145
    5. Nov 136 162
    6. Nov 225 174
    7. Nov 239 71
    8. Nov 123 70
    9 .Nov 366 152
    10. Nov 373 203
    11. Nov 360 222
    12. Nov 282 194
    13. Nov 213 227
    14. Nov 76 116
    15. Nov 145 73
    16. Nov 472 199
    17. Nov 506 357
    18. Nov 372 244
    19. Nov 392 296
    20. Nov 279 288
    21. Nov 90 160
    22. Nov 203 104
    23. Nov 497 240
    24. Nov 475 382
    25. Nov 298 416
    26. Nov 333 386
    27 .Nov 218 405
    28. Nov 66 205
    29. Nov 127 156
    30. Nov 320 329
    01. Dez 297 497
    02. Dez 263 453
    03. Dez 223 448
    04. Dez 162 431
    05. Dez 52 284
    06. Dez 97 184
    07. Dez 258 380
    08. Dez (274-420) 622
    09. Dez 251
    10. Dez 198
    11. Dez 136
    12. Dez 55
    13. Dez 122
    14. Dez 425
    15. Dez 457
    16. Dez 499
    17. Dez 421
    18. Dez 341
    19. Dez 107
    20. Dez 233
    21. Dez 610
    22. Dez (758-1335)
    23. Dez (725-830)
    24. Dez 701
    25. Dez (500-647)

  78. kuthi 8. Dezember 2020 at 23:49

    Ich habe doch nicht gesagt, dass Merkel und Söder irgendwas von dem erfüllen was Max Weber mal definiert hat oder für angemessen gehalten hat. Im Gegenteil durch den Hinweis auf Weber und das Begriffspaar Gesinnungsethik/Verantwortungsethik wollte ich doch darauf hinweisen, dass wir es bei diesen Kreaturen weder mit Verantwortungs- noch mit Gesinnungsethikern zu tun haben. Die haben überhaupt keine Ethik.

    Und natürlich hat Max Weber theoretische Maßstäbe für verantwortungsethisches politisches Handeln definiert. Er lebt nicht mehr, deshalb habe ich stellvertretend für ihn beschrieben was im Falle Covid Verantwortungsethik wäre und was Gesinnungsethik ist.
    Dabei vergesse ich natürlich immer, dass ich hier nicht einnem philosophischen Seminar, sondern in einem Blog bin. Aber ich habs halt neben Mathematik/Informatik eben auch noch studiert. Und daran erinnere ich mich halt anläßlich politischer Korrektheit, Gutmenschentum, verantwortlichem und korrupten Handeln der Kamarilla.

  79. kuthi 8. Dezember 2020 at 23:49
    #Ingres

    „Wer auf die Rettung der Todkranken Alten in den Vordergrund stellt, stellt die Gesinnungsethik über alles. Wer verantwortungsethisch handelt wägt ab, z.B. das Sterben im Altenheim gegen das Sterben und die Schäden durch Herunterfahren des Landes „.

    —————————————————————————-
    In der Realität ist es doch so, dass der überwiegend Teil der Lungenärzte, Virologen, Epidemiologen etc. bestimmte Risikogruppen vor einer Sars-CoV2-Infektion schützen möchten, damit größere Schäden und ein Herunterfahren des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben unterbleiben können.
    —————————————————————————–
    Danut ist der Knackpunkt gut dargestellt:

    In den Zielen der genannten Leute zeigt sich eben (ebenfalls) das von mir monierte Gutmenschentum. Diese Leute sind gezwungen alle Leben retten zu wollen um die Wirtschaft nicht runter zu fahren. Das ist der gutmenschliche (also gesinnungsethische) Ansatz. Oberstes Prinzip verantwortungsethischen Handelns wäre die Wirtschaft und der Fortbestand der Gesellschaft gewesen. Und der Schutz jungen aussichtsreichen Lebens.
    Wenn man als Gutmensch gezwungenermaßen alle Leben retten wollen muß, dann fährt man eben damit die Gesellschaft runter und zerstört aussichtsreiches Leben.

    D.h, damit das klar ist, ich wende mich nicht nur gegen Merkel et al, sondern auch gegen die angebliche Alternative des Schutzes der Risikogruppen über den selbstverständlichen, natürlichen Schutz hinaus. Ich bin halt ein Unmensch und kein Gutmensch.

    D.h. ich hätte das, wenn es echt wäre, wie Grippe behandelt so wie es bis zu COVID selbstverständlich geschah und fertig. Es gab keinen Grund COVID anders zu behandeln als Grippe. Der Unterschied ist nur, Grippe ist seit langem real. Bei COVID ist das fraglich, weshalb es ja auch abartig irre behandelt wird.

    Und nochmal: Man hätte bei COVID so handeln können wie bei Grippe und alles wäre normal gewesen. Kann man sich bei Grippe erinnern, dass es da großes Lamento um den Schutz von Risikogruppen gab?
    Die haben sich geschützt und sind so geschützt worden, dass niemand davon etwas mitbekam. So hätte es bei COVID auch laufen können.

  80. INGRES 9. Dezember 2020 at 00:40

    Ich möchte das noch etwas vertiefen:

    Es ist eine unsinnige Tautologie vom Schutz der Risikogruppen zu sprechen, erzwungen durch gutmenschlichen Zeitgeist. Risikogruppen schützen sich selbst oder werden selbstverständlich geschützt.

    Selbstverständlich kann jeder besonders Gefährdete sich selbst schützen, wie er lustig ist. Selbstverständlich werden in Heimen besondere Vorkehrungen getroffen. Wenn sie denn getroffen werden, d. h. wenn der Staat dazu in der Lage ist.
    Mein Vater lag in 2009 eine zeitlang auf der Geriatrie. Er war partiell verrückt geworden. Ich habe ihn jeden Tag besucht. Dann hatte er einen Keim und war mit einem 2. Patienten isoliert. Da wurde das Besuchen etwa beschwerlicher.

    Man mußte sich nun aufwendig vermummen und desinfizieren. Und natürllch habe ich das gemacht, ohne das infrage zu stellen (hier ging es natürlich darum, dass der Keim nicht nach draußen sollte).

    Wo also ist das Problem des Schutzes der Risikogruppen, wenn es genug Kittel, Masken und Desinfektionsmittel und Disziplin , so wie ich sie habe, gegeben hätte oder geben würde.
    Was soll das Gelaber vom Schutz der Risikogruppen überhaupt. Das ist doch selbstverständlich.

  81. Kurt_Wiesent 8. Dezember 2020 at 13:39; Füt die vielen Fernsehauftritte wird der halt ordentlich Kohle kriegen.
    Da sagt er halt, wider besseren Wissens das, was der Auftraggeber hören will. Denn blöd ist er nicht und dass er tatsächlich das vertritt, was er propagiert, glaube ich nicht wirklich.

    erich-m 8. Dezember 2020 at 13:42; Lächerlich, wegen ein paat hundert Leuten, die tatsächlich an Corona gestorben sind, so nen Bohei zu machen. Der Rest sind Tote mit C. Wer innerhalb 30 Tagen vor dem Tod positiv getestet wurde, wobei der Test gar nicht zu Diahgnosezwecken verwendet werden darf, der kommt in die Corona Statistik, völlig egal an was er letztlich starb. Ausserdem wurde durch Corona die durschnittliche Lebenserwartung sogar erhöht, Irgendjemand hier schrieb, die wäre bei 80 Jahren, die Corona Toten haben jedoch ein Durchschnittsalter von 82. Ich vermute mal, das bezog sich auf die Männer, diese werden von C hauptsächlich betroffen, hab ich mal gelesen. Bei rund 3000 Toten täglich ist 1 oder 2 an Corona nicht mal ne Zuckung bei irgendeiner Statistik, mal davon abgesehen, dass das häufig noch nicht mal Übersterblichkeit ist.

    LinksindieEcke 8. Dezember 2020 at 13:53; Normalerweise werden Medikamente erst nach mehrjährigen intensiven Tests unter allen möglichen Bedingungen unter noch so absurden Umständen getestet, bevor die zugelassen werden. Jetzt wurde dieser Impfstoff, obwohl angeblich nach nem komplett neuen Verfahren für ein nie dagewesenes Virus in nem 3/4 Jahr entwickelt (was sich grundsätzlich mal ausschliesst, weil viel harmlosere Sachen bereits Jahre in der Entwicklung steh) vor nem Monat erst als fertig entwickelt vorgestellt.
    Wo sind da die ganzen Tests, es wurde ja bereits mehrfach an Contergan erinnert.
    Mir braucht keiner erzählen, dass in 1 Monat mehr als ein paar simple Tests möglich sind, von Langzeitschäden kann man da noch gar nix bemerken.

    Nuada 8. Dezember 2t020 at 13:57; Naja, der Maulkorb verringert halt die ausatemgeschwindigkeit, dadurch fliegen die Viren nicht so weit, es hiess ja irgendwo, wenn man sich beim Niesen die Hand vorhält, dann soll die Luft bis 30 Meter weit fliegen. Ob es aber wirklich viel bringt, wenn angenommen nur 5 Meter aber dafür mehr infektiöses Material drin ist. Häufig liegt eine Infektion ja nicht daran, ob man eine bestimmte krankmachende Substanz einatmet, sondern dass man eine bestimmte Menge Mikroben zu sich nimmt.
    Also meinetwegen sind 30 harmlos, aber wenns 200 werden dann kann man krank werden.

    Feldhamster 8. Dezember 2020 at 14:14; Du meinst, wegen der vielzitierten Hamsterkäufe, ich hab überall gefragt, aber nirgends gabs Hamster, weder AldiLidlNorma haben die zu verkaufen.

    Doppeldenk 8. Dezember 2020 at 14:16; Da unter den 500 Toten maximal ca 10 tatsächlich an Corona gestorben sind, wird sich auch durch ne Impfung daran nicht viel ändern. Man könnte die Toten von heute auf morgen nahezu vollständig vermeiden, wenn man nur diejenigen grosskotzig verbreiten würde, die tatsächlich an Corona starben. Aber dann würde man ja keine Propaganda mehr machen können und die Leute würden es nicht mehr einsehen, wegen den paar Hanseln eingesperrt zu werden.

    Erdkroete 8. Dezember 2020 at 14:16; Nur dann, wenn man der Statistik glaubt, Unter meinen Bekannten finden sich vielleicht mal 2 oder 3, die auf die Propaganda reinfallen, und die mit Ausnahme der erwähnten 2 bis 3 sagen von nahezu allen Bekannten genau dasselbe. Diese Statistik ist genauso gelogen, wie die, dass ES regelmässig zwischen 80 und 120% Zustimmung erhält.

    Mantis 8. Dezember 2020 at 15:56; Das kann ja dann was werden, schliesslich heisst DHL ja dank unserem AKüFi Dauert Halbes Leben. Und das schmeisst einfach irgendwo hin, kann ich aus eigener leidvoller Erfahrung nur bestätigen. Erst letzte Woche standen ganz unbekannte Leute vor der Tür, denen hat DHL meine Pakete in den Garten geschmissen. Obwohl der rund nen halben km weg war.

    Kassandra_56 8. Dezember 2020 at 16:29; Der gute Mann dürfte an sein Studium kaum mehr ne Erinnerung haben. Ich schätze mal, 30 Jahre ist das schon her und seither hat sich in Physik, Astronomie usw wovon er ja häufig erzählt ne Menge getan. Das mit der dunklen Materie ist ja erst wenige Jahre alt.

    AggroMom 8. Dezember 2020 at 18:26; Wers denn glaubt, klar erkennt mans durch die Maske nicht so, aber entweder war die mehrmals geliftet oder bestenfalls mal etwas über 70. Der Mann mit 81 dagegen hat glaubhaft so alt ausgesehen. Also mit 81 würd ich mich nicht mehr impfen lassen, schliesslich ist das übliche Todesalter bei uns 80, mit Corona dagegen 82.

    INGRES 9. Dezember 2020 at 00:40; Covid ist auch real, wahrscheinlich schlägt sich die Menschheit damit schon rum seit Fred Feuerstein dem Dino eins mit der Keule auf die Rübe gegeben hat, bevor ers als Zugtier vors Auto …. Corona ist einer von mehreren Erkältungserregern, manche sagen auch grippaler Infekt dazu.
    Es mag schon sein, dass die Schlitzaugen da dran rumgebastelt haben, mit eher mässigem Erfolg, die versprochenen Leichenberge sind jedenfalls bis jetzt ausgeblieben. Vielleicht ist das ganze einfach mit WHO, UNO, Gates, Soros, China abgesprochen, um die westliche Welt einfach abzuzocken. Weil es gab ja schon ein paar solcher Grippewellen, wo jedesmal für viele Mrd Impfstoffe vertickt wurden, die danach fast komplett entsorgt wurden.

  82. ich fühle mich als Risikoperson und habe mich am Montag vom Arzt krank schreiben lassen, da kann ich dort auf Arbeit weder infiziert werden, noch jemanden anstecken. Die Wirtschaft wird es wohl verkraften. Uns so lange wir mit unserem Geld die Welt retten, wird ja auch für mich noch etwas übrig sein – wer weiß, wie lange noch.

  83. #Ingres

    Nun lieber Ingres, Deinen Kommentar um 00.10 nehme ich mal so an, obwohl hier ein kleiner philosophischer Taschenspielertrick nicht zu übersehen ist. „Im Gegenteil durch den Hinweis auf Weber und das Begriffspaar Gesinnungsethik/Verantwortungsethik wollte ich doch darauf hinweisen, dass wir es bei diesen Kreaturen weder mit Verantwortungs- noch mit Gesinnungsethikern zu tun haben. Die haben überhaupt keine Ethik „. Mit dem Verweis auf Jemanden und Etwas hinzuweisen, um damit implizit aufzuzeigen, dass ein Dritter, diese Forderungen nicht erfüllt, ist nach logischen Gesichtspunkten nicht ganz einwandfrei. Aber lassen wir das !.

    Die von Dir, ich darf doch doch Duzen, erwähnten Gutmenschen ( Virologen, Lungenfachärzte…etc.) sind gezwungen Menschenleben zu retten, das stimmt, aber aus ganz anderen Gründen, die Du angibst.Sie Ssnd dem hippokratischen Eid verpflichtet und nicht dem “ Zwang die Wirtschaft nicht runterzufahren“.

    Nun zu den Risikogruppen.Warum soll das eine Tautologie sein ?.Ein weißer Schimmel oder schwarzer Rappe ist eine Tautologie, aber ein Risikogruppe ???.Das ist doch eine bestimmte Anzahl von Menschen, die bestimmte Merkmale tragen wie Alter,, Geschlecht, Morbitität usw. und einem definierten Risiko ausgesetzt sind und das ist es nach meinem Dafürhalten nur recht und billig, sie vor diesem Risiko, hier Infektion durch Sars-CoV2, zu schützen.Ein versicherungsmathematischer Begriff.Zugegeben.Aber ce la vie !.

    Persönlicher Einwurf:Meine Schwiegermutter ist 91 Jahre, mit Alzheimer D.und Delir gesegnet und in einem Pflegeheim untergebracht.In diesem gab es in den letzten drei Monaten bereits zwei nachgewiesene Infektionsgeschehen.Natürlich gibt es auch Personen, die mit einem kleineren Risiko behaftet sind.Daraus schließe ich den Schluß, dass diese sogenannten schützenswerten Gruppen, wie in der Versicherungsmathematik, nach der Eintrittswahrscheinlichkeit des Risikos zu bewerten sind.
    Dadurch gibt es unterschiedliche hohe oder niedrige Risikogruppen.

    Wenn ich noch Zeit habe, komme ich nochmals zurück zur Gesinnungs- und Verantwortungsethik.

  84. #Ingres II

    Für Max Weber steht fest, “ dass alles ethische Handeln unter zwei grundverschiedenen ( …..) gegensätzlichen Maximen stehen kann“
    Er arbeitet dies am Beispiel des Evangeliums ( Bergpredigt) und den damals aktuellen Themen wie Sozialismus oder Kommunismus heraus.
    Unter gesinnungsethischen Maximen handelt, wer sagen kann,“ der Christ tut recht und stellt den Erfolg Gott anheim“; unter „verantwortungsethischen Maxime handelt, wenn man weiß, dass man für die ( vorhersehbare) Folgen seines Handelns aufzukommen hat „.

    Obwohl M.Weber Soziologe ist, nimmt der Protestantismus in seinem Denken eine gewaltige Position ein.Für mich stellt sich schon die Frage, ob die Lehre von der Gesinnungs-und Verantwortungsethik für einen katholischen Theologen überhaupt annehmbar ist.
    Gesinnunsethiker
    “ Wenn die Folgen einer aus reiner Gesinnung fließenden Handlung üble sind, so gilt dem Gesinnungsethiker nicht der Handelnde, sondern die Welt dafür verantwortlich, die Dummheit anderer Menschen oder der Wille Gottes.

    So gesehen, sind fast alle, fast alle, Menschen Gesinnungsethiker.

    Verantwortungsethiker
    „Er rechnet mit eben jenen durchschnittlichen Defekten der Menschen; er fühlt sich nicht in der Lage, die Folgen eigenen Tuns, soweit er sie voraussehen kann, auf andere abzuwälzen.Er weiß, die Folgen werden seinem Tun zugerechnet „. Das erinnert mich eher an I.Kant ( kategorischer Imperativ ).
    Er fühlt sich nicht in der Lage, weil ihm die Pflicht auferlegt ist, für die Folgen seines Handelns die Verantwortung zu übernehmen.Die Pflicht ist sozusagen teil seiner menschlichen Natur.Kommentar von mir.

    Da für die Politik Macht und Gewaltsamkeit die entscheidenden Mitteln sind, muß “ die Tragweite der Spannung zwischen Mittel und Zweck , ethisch gesehen „, immens groß sein.Denn diese Spannung führt uns zum Problem der Heiligung der Mittel durch den Zweck.
    Und daran scheitert eigentlich der richtige Gesinnungsethiker.Er müßte “ jedes Handeln, welches sittlich gefährliche Mittel anwendet, verwerfen „.Aber nur nach seiner Logik.In der Welt der Realitäten sieht das anders aus. Aus “ Liebe gegen Gewalt „( am Beispiel Bergpredigt) wird schnell ein “ Aufruf zur Gewalt, die dann den Zustand der Vernichtung aller Gewaltsamkeit bringen würde „.

    Ein Politiker der, auf dem dem Wege der Verantwortungsethik mit gewaltsamen Mitteln arbeitet, gefährdet “ das Heil der Seele“ im protestantischem Sinne, da er ja die Folgen seines Handelns vorhersieht. Ob ein Politiker als Gesinnungsethiker als höheres/besseres Wesen als der Verantwortungsethiker oder umgekehrt anzusehen ist, entscheidet schlußendlich der Gang der Geschichte.Denn auch ein Verantwortungsethiker kann nicht alle Folgen voraussehen, sondern nur die,
    die unmittelbar mit der Entscheidung zusammenhängen.

    Überhaupt ist interessant festzustellen, dass diese zwei ethischen Maximen in der angelsächsichen Moralphilosophie und politischen Philosophie nur untergeordnete Rollen spielen. Diese orientieren sich eher an der Nutzenoptimierung und Herstellung des größtmöglichen Glückzustandes.

    Ich persönlich kann dieser Gesinnungs-und Verantwortungsethik nicht allzuviel abgewinnen. Das ist mir zu “ moralisch“ im negativen Sinn, zu protestantisch, und zu religiös.

  85. kuthi 9. Dezember 2020 at 14:41

    Ich werde alles abarbeiten, aber ich bin müde. deshalb das einfachste zuerst.

    Ich hatte nicht die Lungenärzte gemeint, sondern das Gutmenschengewäsch die Risikogruppen zu schützen und Leben zu retten

    Natürlich rettet man jedes Leben, dass man retten kann. Zum Problem wird das, wenn wenn man es gesinnungsethisch extra betont. Da liegt dann auch die Tautologie vor (im übertragenen Sinn) Weil es selbstverständlich ist, muß man den Schutz nicht erwähnen. Wenn man es tut verhält man sich gesinnungsethisch.

  86. kuthi 9. Dezember 2020 at 15:57

    Zu Gesinnungs- und Verantwortungsethik, das muß ich mir nochmal genau ansehen. Ich bin jetzt zu KO.
    Aber es ist so ich kenne die Ausführungen Webers da gar nicht. ich mich warn die beiden Begriffe der Knaller, damit konnte die Welt wieder besser geordnet werden.
    D.h. ich unterscheide anhand der beiden Begriffe die aktuelle Situation.
    Was abläuft ist im weitesten Sinn reine Gesinnungsethik, also wenn man es formal fassen will. Es ist aber wie gesagt gar keine Ethik dahinter. Es ist ja ein künstliches Geschehen, also kann man da ethisch gar nichts bewerten.
    Ich habe, da ich nicht einfach sagen kann, das Virus gibts nicht, das Virus angenommen und auf dieser Basis die Gesinnungsethik gegen die Verantwortungsethik gestellt. Ja und da handelt der, der die Alten schützen will (und sich da auf den unbedingten Lebensschutz beruft) und die Wirtschaft ausschaltet eben rein gesinnungsethisch, da er seine Verantwortung gegenüber dem Rest der Gesellschaft nicht wahrnimmt.
    Ist doch ganz einfach.
    Zu den restlichen Überlegungen morgen vielleicht. Das ist mir jetzt zu schwer.

  87. INGRES 9. Dezember 2020 at 20:11
    kuthi 9. Dezember 2020 at 15:57

    Korrektur: Für mich waren die beiden Begriffe der Knaller,
    also das Begriffspaar Gesinnungsethik/Verantwortungsethik

  88. kuthi 9. Dezember 2020 at 15:57

    Ich bin jetzt nicht mehr ganz so müde. Also ich würde die Ethiken jetzt gar nicht so weit aufdröseln. Mir schien einfach das Begriffspaar Gesinnungsethik/Verantwortungsethik einfach geeignet auszudrücken was ich meine.
    Es gibt bei COVID (ich gehe davon aus, es die umfunktionierte Grippe plus vielleicht ein wenig was von einem neuen i.a. harmlosen Virus) eben mehrere Optionen.

    1. da kaum jemand erkrankt und stirbt gar nichts machen.
    2. Die Wirtschaft zu 100% aufrecht erhalten.

    Wenn das Virus nicht harmlos wäre, dann hätte man überlegen müssen, wie kann man die Wirtschaft maximal aufrecht erhalten. Der Politiker wäre der Allgemeinheit verpflichtet, nicht den Menschen im Pflegeheim.
    Das wäre in diesem Fall die praktische Anwendung der Verantwortungsethik gewesen. Ich vermute, dass Max Weber das als „Politik als Beruf“ versteht.
    Wie das gesamtethisch zu deuten ist, wie soll ich das rechtfertigen? Das geh nicht. Der Allgemeinheit verpflichtet zu sein, statt einer Gruppe ist für mich ein verantwortungsethisches Axiom. Ganz ohne Axiome geht es nicht.

  89. Zunächst vielen Dank für die Diskussion und die vielen, anregenden Meinungen.

    Oft kann man in den Medien lesen, dass man speziell die „Risikogruppen“ schützen muss/soll und das sind vor allem die Alten und erst recht die Alten, mit bereits existierenden Erkrankungen. Ich sehe das differenziert.

    Ich finde, die Alten und auch die Alten mit bereits existierenden Erkrankungen, sollten auf jeden Fall in Würde sterben können, ohne dass ihnen der Beistand von Freunden und/oder Familienmitgliedern – per Gesetz (gibt es solch eins?) – verwehrt wird und auch weiterleben können, ob Corona oder Sonstiges.

    Den Kontakt zu ihnen wichtigen Menschen zu verwehren, das ist würdelos und verletzt in eklatantester Weise Artikel 1 GG.

    Nach meinem Dafürhalten, sollten primär Kinder geschützt werden, denn diese sind noch jung und haben noch wenig Lebenserfahrung, die sie aber machen müssen. In diesem Sinne finde ich die derzeitige Politik und die Maßnahmen nur noch zum Einen als naiv und zum Anderen als katastrophal.

    Andere Meinungen zu meinem Posting, auch wenn etwa diametral entgegenstehend, gerne hier im Forum.

  90. Mein Appell: Schützt die Kinder zuerst und erst danach die Alten!

    Beispiel: In Deutschland aufgewachsen, habe ich immer hören müssen, dass Kinder im Bus aufstehen sollen, wenn sie einen Sitzplatz haben und ein älterer Mensch in den Bus einsteigt.

    Schon 1978 habe ich selbst erlebt, dass in Griechenland Erwachsene und auch ältere Erwachsene, aufstehen, um für die Kinder Platz zu machen. Ich konnte es zuerst nicht fassen.

    Doch ich finde das gut, denn ich habe mal in Berlin erlebt, wie in der U-Bahn eine Gruppe von KiGa-Kindern eingestiegen ist. Es gab ältere Menschen, die eine Sitzplatz hatten, andere Erwachsene, konnten sich an den Halteschlaufen oben festhalten. Die Kinder aber, wurden bei jedem Start und Stopp hin- und her-geschubst, es hat aber offensichtlich Niemanden interessiert. Damals habe ich mich wieder an Griechenland erinnert.

  91. El Cid 9. Dezember 2020 at 21:51

    Nun abstrakt gesprochen wäre das ein verantwortungsethischer Ansatz. Der Schutz der Alten ist zwar selbstverständlich (in dem Rahmen in dem er eben machbar ist), aber wenn extra erwähnt reine Gesinnungsethik.

    Ich erinner mich an ein einen anderen Vorfall. Formel 1-Fahrer Mika Häkkinen war schwer verunglückt und im Koma. Ich habe nur gesagt, da kann man alle Apparate in Bewegung setzen, aber nicht für einen 90-järigen der zuvor schon ans Bett gefesselt ist. Das versteh ich unter verantwortungsethischem Handeln.

Comments are closed.