Die Polizei, das SEK und die GSG9 waren wieder mal zu Besuch bei Familie Abou-Chaker.

Von MANFRED ROUHS | Am Donnerstag besuchten die Polizei und der Bundesgrenzschutz in Berlin und Hamburg alte Bekannte. Rund 500 Beamte waren im Einsatz, darunter schwer bewaffnete Spezialisten der GSG9 und des SEK. Sie durchsuchten wieder einmal Wohnungen und andere Schlupfwinkel des arabischen Abou-Chaker-Clans. Diesmal waren es laut „Tagesspiegel“ 33 Objekte.

Den Beschuldigten wird die Bildung einer kriminellen Vereinigung zur Last gelegt. Die Tatvorwürfe klingen unglaublich:

„Ein älteres Ehepaar soll um seine Berliner Immobilie im Wert von drei Millionen Euro gebracht worden sein. Die Beschuldigten sollen das Haus in Friedrichshain mithilfe gefälschter Ausweise und fingierter Eigentümer-Vollmachten in einem In-sich-Geschäft an sich selbst übertragen haben. Dabei sollen sie auch das Grundbuchamt getäuscht haben. In die Pläne zur Verwertung der Immobilien soll ein größerer Kreis an Männern aus dem Clan-Milieu involviert gewesen sein.“

Das ist ganz anders, aber beinahe genauso dreist wie der Raub einer 100 Kilogramm schweren Goldmünze aus dem Bode-Museum. Und es beweist, dass den Clankriminellen auch jenseits primitiver Gewaltanwendung im Schlaraffenland Bundesrepublik Deutschland, wo die Schätze auf der Straße liegen, nicht die Ideen ausgehen. Warum zahllose Prostituierte aus Osteuropa holen oder unter hohem persönlichen Risiko Drogen verkaufen, wenn es ein paar gefälschte Ausweise und andere Dokumente auch tun?

Der Vorgang zeigt, wie sicher sich die arabischen Clans mittlerweile in Deutschland fühlen, wie gut sie vernetzt sind und wie detailliert ihre Kenntnisse der Verhältnisse bei uns sind. Das ist wahrlich eine „Integrationsleistung“ der besonderen Art. Der „Tagesspiegel“ notiert nüchtern:

„Auch wenn ein Viertel der 836 Tatverdächtigen in 45 bundesweit Verfahren die deutsche Staatsangehörigkeit haben, so haben sie laut BKA doch ‚eine entsprechende ethnische Herkunft‘ – nämlich ‚arabischstämmig‘ oder ‚türkeistämmig‘, wie es im Lagebericht heißt. 20 Prozent der Tatverdächtigen waren Libanesen, danach kamen Türken und Syrer.“

Die Multi-Kulturalisten haben offenbar in unserer Mitte eine gefährliche Brut gezüchtet. Wer zieht unter dieses traurige Kapitel der deutschen Gegenwart wann und wie den Schlussstrich?


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

54 KOMMENTARE

  1. Bevor unsere mitleidserregende Regierung etwas gegen die Clans unternimmt, regieren eben diese Clans unser Land, in der Regierung sitzen bald eh nur noch Marionetten.

  2. das der MOSLEM eine hohe kriminelle energie hat, das wußte man schon immer. der moslem wurde absichtlich platziert, um die gesellschaft zu spalten, um die nachfolgende komplette umvolkung, reibungsloser über die bühne bringen zu können.

    alles geplant, alles marxismus!

  3. SEK und GSG9 sollten einmal zu einen Parteitag der
    Grünen, SPD, Linken und CDU/CSU geschickt werden,
    da würde man das Übel wenigstens an der Wurzel packen !

  4. Dichter 10. Dezember 2020 at 18:04

    Diese Kriminellen waren vor zwanzig bis dreißig Jahren noch arme Flüchtlinge.
    ==========
    Nein.
    Die haben schon in den Heimatländern etliche kerben in ihre Waffe.

    aber einem Heiko Maas sind diese nicht gut genug. Er holt die führenden Köpfe hierher.

  5. .. jedenfalls nicht die unfähigen, „patriotischen“ Möchtegernkämpfer, die sich selbst neutralisieren und gegenseitig verraten..

    Guter Artikel!

  6. Die deutsche Gesetzgebung ist zu weich um dieses Problem nachhaltig zu lösen.

    Diese Clans müssen abgeschoben werden, notfalls in ein Drittland gegen entsprechende Aufwandsentschädigung (siehe Abschiebepraxis Israels) Etwaige deutsche Staatsbürgerschaften sind vorher abzuerkennen. Erst wenn der straffällig gewordene Bruder, Schwager, Neffe sich telefonisch aus dem Flughafen irgend eines afrikanischen Shitholes bei seiner Familie in Neukölln meldet werden diese Clans begreifen, dass es der deutsche Staat ernst meint.

  7. Hat die Staatsanwaltschaft so hohe Schmiergeld Forderungen gestellt oder kommt die Überraschung erst noch?

  8. für mich ist dieser Großeinsatz purer Aktionismus, um bei anderen ausgerechnet zur Weihnachtszeit ein Gefühl von Sicherheit vor dem Heiligen-Fest zu erzeugen, würde man gegen diesen kriminellen „Schanker Clan“ wirklich was machen, gäbe es auch keine Rücksicht auf irgendwelche religiösen Gefühle und man würde auch während des vier wöchigen Ramadans einen Großeinsatz in ganz Deutschland gegn diese Irren machen,

  9. Neues aus Kuffnuckistan (in diesem Fall Iraker) oder: Wie die deutsche Justiz alles tut, um islamische Sippenmorde in Deutschland nicht zu bestrafen (jeder Inzuchtkuffnuck ist mit allen anderen verwandt und gleichzeitig in Personalunion alles, was die Genealogie so hergibt):

    Der Mann sei nicht nur der Cousin des mutmaßlichen Mörders, sondern auch sein Schwager, teilte das Amtsgericht Hannover am Donnerstag mit. Daher sei er „aus Rechtsgründen“ freigesprochen: Wegen Strafvereitelung werde nicht bestraft, wer die Tat zugunsten eines Angehörigen begehe – demnach seien Angehörige in diesem Sinne nicht Cousins oder Cousinen, wohl aber Geschwister der Ehegatten.

    Das Gericht habe während der Hauptverhandlung festgestellt, dass es sich bei dem Angeklagten um den Schwager des Todesschützen handele. Die Ehefrau des Angeklagten sei die Schwester des mutmaßlichen Mörders.

    Ah ja! Oder auf gut deutsch: Hä? Rembrandt?

    https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/todesschuesse-auf-ex-verlobte-freispruch-fuer-fluchthelfer-74398280.bild.html

  10. Und die deutsche Staatsbürgerschaft gehört zurück genommen. Ich bin sicher, daß die „Deutschen“ mit ethnischen Hintergründen meist zwei Staatsbürgerschaften haben.
    In den Neunziger Jahren wurden den Flüchtlingen die dt. Staatsbürgerschaft horizontal und vertikal in den Arsch geschoben. Mit der grünen Begründung: Dann werden sich diese Menschen besser und schneller integrieren. Das Ergebnis haben wir jetzt.

  11. Die sind zum großen Teil in den 1980er Jahren über Ost-Berlin gekommen.
    Dort wurde nicht kontrolliert und wenn doch gab es keine Papiere
    und alle kamen aus dem Bürgerkriegsland Libanon.
    Sagten sie.

    „Unsere“ Politiker (Maas Männchen & co.) sind ja auch gewollt dumm.
    Die Beirut Hilfe hätte man zum „cinchen“ nutzen können.
    Für jeden ne Million (+psst Best..), da wäre was gelaufen

  12. 500 Beamte im Einsatz? Was ist mit „maximal zehn Leuten aus zwei Haushalten“, die sich im Freien treffen dürfen?

    Unterdessen im Erzgebirge (ähnliches gilt für ganz Sachsen, Kretschmer, CDU, dreht auf Merkels Schleimspur hohl), gilt ab übermorgen (Sonnabend, 12. Dezember):

    – Maskenzwang, sowie Haus/Wohnung verlassen werden.
    – Einkaufen nur noch im Umkreis von 15 Kilometern von Wohnung oder Arbeitsplatz.
    – Sport/Bewegung im Freien sind nur in der Wohnsitzgemeinde erlaubt.
    – Alkohol in der Öffentlichkeit ist verboten; gilt auch für „öffentlich zugängliche Privatgrundstücke“.
    – Alle Sportanlagen werden geschlossen.

    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/corona-das-erzgebirge-macht-komplett-dicht-74408552.bild.html

    Bald wird der verbliebene Rest der Deutschen gekeult/rabenschwarzer Humor:

    Die Zahl der Wildschweine in einem eingegrenzten Gebiet im Kreis Görlitz solle „sukzessive stark reduziert“ werden, um dem Virus den Wirt zu entziehen. „Wo keine Schweine sind, kann sich das Virus nicht verbreiten“, hieß es.

    *https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/schweinepest-sachsen-will-1200-wildschweine-abschiessen-74405774.bild.html

  13. michelx 10. Dezember 2020 at 18:50
    Als erstes die 3/4 der Personen ohne deutschen Paß ABSCHIEBEN !!!!!!!!!

    – – – – – – –

    Und als Zweites: Den restlichen „Deutsch-Türken“, „Deutsch-Libanesen“, „Deutsch-Irakern“ usw. die deutsche Staatsbürgerschaft entziehen und ebenfalls Abschieben.

    Mit den entsprechend harten Gesetzen wäre das kein Problem, es fehlt nur der politische Wille.

  14. In Bayern werden jetzt auch diese Glasvisiere verboten, es geht nur noch mit einem stinkenden Lappen vor der Gosch.

  15. @Waldorf und Statler 10. Dezember 2020 at 18:34
    „Purer Aktionismus“ …. denke ich auch und ich kann mich nicht des Eindrucks erwehren, das diese kriminelle Klientel von Arabern, „bei Bedarf gern ‚Palästinenser'“, unter dem Mitleid- und Schutzstatus der in D noch herrschenden Politiker steht.

    Deshalb ist es nicht um die Ecke gedacht, wenn man bei derartigen „Erfolgsmeldungen“ immer gesundes Mißtrauen behält. Eben so lange, bis „sich das Blatt wendet“. Zugunsten der schutzberechtigten Deutschen. Wobei es egal sein dürfte, ob es sich um Millionäre oder einfache Rentner handelt.
    Alle dazwischendrin, wie den H4- Empfänger oder den Leiharbeiter, lassen die offensichtlich in Ruhe. Lohnt einfach nicht.

    Und genau DA liegt der casus knackus:
    Zur Beruhigung der Millionäre und reicher Erben, die von diesen „Deutschen“ „abgezogen werden“, werden solche Aktionen „medienwirksam“ aufgezogen. Und die „Beruhigung“ des wählenden Blödmichels- die „dazwischendrin“- ist auch mal wieder erreicht. Gefickt eingeschädelt … (RTL, „Samstag Nacht“)

    Unsere, vor allem die Berliner-, Justiz ist heute so verortet, das die sogar in der Öffentlichkeit die Maulkörbe zur Schau stellen (die sie „von höchster Stelle“ verpasst bekommen haben).

    Einfach pervers, das alles.

    Guten Abend!

  16. Alle in einen Bus einladen, ab zum Flughafen, einsteigen und anschnallen.
    Über dem Zielgebiet einfach aussteigen lassen.

    Das BKA warnte schon vor vielen Jahren in einer Pressemitteilung das der Rechtsstaat an seine Grenzen stößt

  17. Und? Was wird schon dabei herauskommen, in dem BRD Verbrecherparadies? Ein paar Geldstrafen, die nie bezahlt werden und ein paar Tage Bewährung. Dafür aber eine Entschuldigungskakophonie wegen angeblichen rassistischen Vorfällen während der Durchsuchungen. Wetten?
    Diese Verbrecherclans sind willig hofierte Komplicen der Politverbrecher und eine der besten Nebeneinkommensquellen für Mandatsträger in Exekutive, Judikative und Legislative!

  18. Flaches OT, weil sichtbar hier rechts bei „MMN“:
    „afd-waffenhaendler-so-luegt-das-zdf“
    Da ich mich der Wahrheitssuche verschrieben habe gehe ich immer davon aus, „Wer suchet, der findet“:
    Das Perverse scheint den dt. Zwangsmedien zum Charakterzug geworden zu sein.
    Wie in dem Artikel beschrieben täte die AfD- Spitze gut daran, dieses ehem. Mitglied so bloß zu stellen, das allen VVS- Bütteln, auch innerhalb der AfD, der ArscX auf Grundeis geht.
    Also: Machen!!!!!
    Ansonsten steht dieser Artikel meiner Meinung nach in einem engen Zusammenhang zu diesem Beitrag hier.
    Denn- WAHRE Kriminalität geht immer von perfiden Tätern aus. So habe ich mal gelesen.

  19. @lorbas 10. Dezember 2020 at 19:34
    1. Wird nicht funktionieren, weil…. EIN Bus bestimmt nicht reicht!
    2. DIE Beamten des BKA, von welchen Sie schreiben, sind schon lange weg vom Fenster.
    Könnte ich recht haben?

    Guten Abend!

  20. Da werden sich die teuersten Strafverteidiger Berlins jnd Hamburgs aber freuen.
    Nicht wenige „Clan-Mitglieder“ kassieren Hartz 4.
    Aber wenn es zum Strafprozess kommt, haben die auf einmal Geld, sich eine Strafverteidigung zu leisten, die sechsstellig kostet.
    Unseren edlen Drogendealern, Messerstechern und Zuhältern aus dem Orient ist es nämlich nicht zumutbar, sich von einem Pflichtverteidiger vertreten zu lassen, der frisch von der Uni kommt. Da muss es natürlich das Beste vom Besten sein.
    Wir werden permanebt verarscht und keiner macht was!

  21. an mitlesende Clanmitglieder: ab in eure Shithole’s, eure Länder sind solche Kackländer, wegen euch, nicht wegen der Landschaft. Israel zeigt, wie es geht und nehmt die rotzgrünen und roten von der SED und SPD gleich mit.

    p-town

  22. OT, … während die Grüne Hamburgs Justizsenatorin Anna Gallina irgendwo auf Malta irgendwelchen Hummer auf steuezahlerkosten frisst schlemmt ( Meldung vom 09.12.2020 – 20:03 … klick )

    geht Frank Zander für obdachlose Menschen auf die Straße ( Meldung vom 10.12.2020 – 17:35 ) Weil das traditionelle Weihnachtsessen abgesagt werden musste, ist Frank Zander mit einem Foodtruck unterwegs für obdachlose Menschen Berlin. Eigentlich wäre es auch dieses Jahr wieder ein Riesen-Fest geworden – das legendäre Weihnachtsessen für 3000 obdachlose Menschen, das Frank Zander auch 2020 wieder im Hotel Estrel in Neukölln hatte veranstalten wollen. Weil das wegen der Pandemie abgesagt werden musste, geht der Schlagersänger nun selbst auf die Straße. https://www.morgenpost.de/berlin/article231114858/Frank-Zander-geht-fuer-obdachlose-Menschen-auf-die-Strasse.html . . . an dieser Stelle Danke Frank Zander

  23. Ihnen geht es um Macht, Geld u. Pöstchen – uns geht es um Freiheit, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit

    https://www.youtube.com/watch?v=wcPADgffKmU

    ————————————————————————————-
    Das ist der Unterschied zwischen Altparteien und der AfD. Nur die AfD steht für Demokratie, Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit.

  24. @Waldorf und Statler 10. Dezember 2020 at 20:17

    Die Grünen haben noch mehr mit Veruntreuung und anderen zu tun. Nur korrupt diese Partei.

  25. Dichter 10. Dezember 2020 at 18:04
    Diese Kriminellen waren vor zwanzig bis dreißig Jahren noch arme Fflüchtlinge.

    Flüchtling bedeutet, dass man ein Land verlassen hat, wo ein Krieg herrscht.
    Diese wertlosen kriminellen Mohammedaner sind nichts anderes als islamische Siedler.

  26. Immerhin geschieht mal etwas und es werden solche längst überfälligen Razzien gegen kriminelle Clans überhaupt durchgeführt. Vor wenigen Jahren wäre so etwas noch undenkbar gewesen, vor Allem in NRW unter Frau Kraft und ihrem unsäglichen Innenminister Jäger (beide SPD). Da wurde sofort die Rassismuskeule dagegen geschwungen. Heute ist immerhin sogar ein SPD-Innensenator Geisel in Berlin mit von der Partie. –
    Immer auch positive Entwicklungen sehen …

  27. Ich kann zwar nicht sagen, ob der Barbiersalon mit Nagelstudio irgendwelchen Clans gehört, aber es läßt einen schon verdutzt zurück, wenn man sieht, wie es den Ordnungshütern egal ist, wenn dort die Hygienevorschriften nicht eingehalten werden, oder das Nagelstudio offen ist.
    Nix mit Strafe.

    Ab Minute 7:30

    https://www.ardmediathek.de/daserste/video/report-muenchen/report-muenchen/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydCBtw7xuY2hlbi8yNDFkZTM3OS1hNGQ5LTRiMTktOTYwZi0wZTk3MjU4NmQ0MTk/

  28. „Die Multi-Kulturalisten haben offenbar in unserer Mitte eine gefährliche Brut gezüchtet“
    Die Multi-Kulturalisten sind die noch gefährlichere Brut!

  29. Der libanesische Bürgerkrieg ist lange zu Ende, aber die „Bürgerkriegsflüchtlinge“ von dort wurden nie zurück geschickt. Daran sieht man, dass auch alle anderen Asylanten, nie mehr zurückgehen werden und wir die auf ewig an der Backe haben…! 🙁

  30. Babieca 10. Dezember 2020 at 18:49

    Selbst die HAZ berichtete über die lustige Sippe:

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Mord-an-Shilan-H.-in-Hannover-Freispruch-fuer-Fluchthelfer-des-Taeters

    Das Amtsgericht hat den Fluchthelfer von Shilan H.s Mörder freigesprochen. Grund ist eine kleine Passage im Strafgesetzbuch, wonach enge Verwandte für Strafvereitelung nicht belangt werden dürfen.
    Das kommt Hamid H. nun zugute: Er ist gleichzeitig Schwager und Cousin des Täters Sefin Nahmann P. (26), der im März 2016 seine Ex-Verlobte erschoss. Trotz Freispruchs hegte das Amtsgericht deutliche Zweifel daran, dass der 34-Jährige seinen Verwandten nur aus Angst vor einem Lynchmord in Sicherheit bringen wollte.

    Die 21-Jährige Shilan H. wurde im März 2016 auf einer kurdischen Hochzeitsfeier im Star Event Center Vahrenheide mit fünf Kopfschüssen getötet. Ihr Vater Ghazi H. berichtete im Anschluss von einem sogenannten Ehrenmord. Der damals 22-jährige Kurde soll seine Cousine getötet haben, weil die junge Frau sich geweigert hatte, mit ihm zwangsverheiratet zu werden.

    Diverse Zeugen mussten vor Gericht Licht ins Verwandtschafts-Wirrwarr bringen. Am Ende gaben Hamid H.s Frau und seine Schwiegermutter den Ausschlag. „Er ist mein Mann und gleichzeitig mein Cousin“, sagte H.s 38-jährige Ehefrau Hanna. Todesschütze P. ist einer ihrer zehn Geschwister. Sie berichtete ebenso von unterschiedlichen Urkundenübersetzungen im Zuge der Ankunft aus dem Irak in Deutschland. Sein Verteidiger Dimitrios Kotios drängte von Anfang an auf einen Freispruch wegen des Verwandtschaftsgrads, denn in diesem Fall der Strafvereitelung sieht das Gesetz Straffreiheit vor.

    Bloß die Verwirrung ausgenutzt?

    Umso genauer wollte es daher das Gericht wissen. Richterin Paula Sekula ließ die irakischen Geburtsurkunden und deutschen Eheunterlagen genau prüfen, ob es sich wirklich stets um dieselben Personen handelt – und nicht bloß die Verwirrung ausgenutzt werden sollte. Doch je tiefer das Gericht einstieg, um so mühsamer wurde alles. Schon am ersten Verhandlungstag hatten drei Brüder von Shilan H. den Angeklagten als Bruder beziehungsweise Cousin bezeichnet.

    Hanna H.s Mutter erklärte die verschiedenen Nachnamen: Ihre Tochter sei mit den Schwiegereltern nach Deutschland gekommen, sie selbst Jahre später mit Sefin Nahmann P. – und der Angeklagte wiederum mit dessen Onkel. „Hamid H. ist der Sohn meines Schwagers und mit meiner Tochter verheiratet“, sagte die 61-Jährige. Eine Cousine vor Gericht bestätigte bloß die Ehe und nannte die Namen von Hanna H.s Eltern. Darüber hinaus verweigerte sie rechtswidrig die Aussage und erhielt dafür als Strafe von 150 Euro.
    Fluchthelfer sitzt lachend im Auto

    „Wir haben jetzt die unterschiedlichsten Konstellationen gehört“, sagte Richterin Paula Sekula am Ende. Letztlich sei das Gericht davon überzeugt, „dass eine Verschwägerung besteht“. Weniger entscheidend sei dabei die Genetik, sondern dass die Geschwister sich gegenseitig anerkennen und verstehen.
    Als Folge endete das Verfahren mit einem Freispruch, ohne den eigentlichen Tatvorwurf je behandelt zu haben.
    Sekula ließ allerdings keinen Zweifel daran, dem Angeklagten diesbezüglich nicht wirklich zu glauben. Hamid H. hatte P. nach eigenen Angaben in Panik weggefahren und wollte so einen zweiten Mord verhindern. „Wir kennen die Blitzerfotos von der Flucht, wie Sie beide lachend im Auto saßen“, sagte die Richterin dazu. Das sehe nicht nach Panik aus, daher bleibe ein „Beigeschmack“. Shilan H. Mörder wurde inzwischen im Irak zu lebenslanger Haft verurteilt.

  31. Da wird unsere Zonenmastgans not amused sein!
    Ihre verhätschelten islamischen Gäste werden so richtig grob behandelt! 🙁

  32. Zitat:
    „Auch wenn ein Viertel der 836 Tatverdächtigen in 45 bundesweit Verfahren die deutsche Staatsangehörigkeit haben, so haben sie laut BKA doch ‚eine entsprechende ethnische Herkunft‘…….

    …und besitzen in den meisten Fällen weiterhin ihre ursprüngliche
    Staatsangehörigkeit, denn Staatsangehörige von Afghanistan, Algerien, Iran, Libanon, Marokko, Syrien und Tunesien werden unter Beibehaltung ihrer bisherigen Staatsangehörigkeit eingebürgert.

    Sie sind demzufolge Doppelstaater.

  33. Nachdem die Moslem Clans sich ueber jahrzehnte in D ausbreiten konnten, ihre Strukturen aufbauten, aus D Mussen unersetzliche und Milliardenschwere Kunstgegenstaende klauten

    wird Polizei aktiv, ist dies ein Schauspiel um Aktivitaet zu zeigen oder public relation Arbeit?

    Wer wie der D Staat mit allem was Eigeninteressen der D angeht so verspaetet, nachlaessig handelt, kann nicht erwarten, jemals wieder das Vertrauen seiner Buerger zu erhalten.

    In D wird willkuerlich nach idiologschen Entscheidungen, der Nachrichtenlage, dem Grad der Buergertoleranz gehandelt.
    Diese ist verspielt, ein fuer allemal.

    NUR der grosse Rest, allerdings um 180 Grad geaenderter Richtung und Inhalt, von dem was die Altparteien darunter verstehen,
    kann und wird in D wieder lebenswerte Veraeltnisse herstellen, d.h. was wir der Buerger nicht die Bonzen des Merkelkartells und deren radikale Spruechklopfer darunter verstehen.

  34. es gibt genügend unausgelastete und sogar leere Flugzeuge (GroßraumJets) und die benötigten Fallschirme sind weitaus billiger, als die lebenslange Ausplünderung des Steuerzahlers.
    Aufi goats!
    Der A380 (800…900 Sitzplätze) wäre ein großartiges Heilmittel.
    Der Abwurf von Schwerstverbrechern über dem offenen Meer wäre aber gemein.

  35. Verbrechen lohnt sich offenbar doch! Die Frage ist doch: Wer hat schuld daran, dass solche Leute überhaupt noch hier durch die Straßen gehen? Bzw. fahren – in Luxusautos, obwohl sie meistens Hartz 4 beziehen und nicht mal einen Hauptschulabschluss geschafft haben! Man stelle sich vor Peter Meier würde sich so aufführen! Da wären die Polizisten und Politiker sicher viel mutiger gewesen! Die Grünen sind gegen die Abschiebung auch solcher Verbrecher. Warum?
    Ich glaube der Wind dreht sich bald und dieses kriminelle Pack wird das Land bald zu hunderten verlassen müssen! Dann werden hoffentlich die Verursacher solche Zustände nicht vergessen werden und zur Verantwortung – auch finanziell- gezogen!

  36. Beweisumkehr !!!!
    Tut not !

    Nicht dt. Behörden müssen den Nachweis erbringen , woher dubiose Gelder stammen , sondern die Verdächtigten !

    Und das schaffen nicht mal Levantiner !

  37. Der Schlußsatz des Artikels stellt die Frage, WER den Schlußstrich unter dieses traurige Kapitel der
    Multikulturalisten zieht ? Die Antwort hierauf kann nur lauten, es werden bestimmt nicht die Politiker
    der zersetzenden Altparteien im deutschen Parlament sein! Einzig die autochthone Bürgerschaft
    kann es schaffen dieses islamische Verbrechergeschwür für alle Zeiten aus unserem Lande hinaus-
    zuschaffen und zwar indem der Deutsche Souverän bei der im Herbst 2021 anstehenden BTW end-
    lich vor allem die Grünen und die Linke aus den Patronagen der Ämter und Institutionen hinaus-
    wählt und zugleich der CDU/CSU sowie der SPD und FDP einen vernichtenden Denkzettel verpaßt.

    Nur wenn der indigene Deutsche Wähler zu so einer radikalen politischen Umkehr bereit ist, werden
    sich wieder Rationalität und Pragmatismus in Deutschland Gehör verschaffen und zwar zum Wohle
    aller vernünftigen und nachdenklichen Deutschen.

    Deutschland ist in schwere See geraten auch und gerade weil es seit über einem Jahrzehnt blind-
    lings einem unfähigen Kapitän das Steuerrad in die Hände gab. Vielleicht wachen diesesmal doch
    noch die Deutschen auf und setzen bei der BTW 2021 ein deutliches Zeichen!! Dieses Land muß
    von Grund auf erneuert und von allen politischen und irrationalen Fehlentscheidungen der ver-
    gangenen 15 Jahre erlöst werden. Denn es schreit förmlich nach Umkehr.

  38. Bayrischer Freigeist 10. Dezember 2020 at 18:50

    Und die deutsche Staatsbürgerschaft gehört zurück genommen. Ich bin sicher, daß die „Deutschen“ mit ethnischen Hintergründen meist zwei Staatsbürgerschaften haben.
    In den Neunziger Jahren wurden den Flüchtlingen die dt. Staatsbürgerschaft horizontal und vertikal in den Arsch geschoben. Mit der grünen Begründung: Dann werden sich diese Menschen besser und schneller integrieren. Das Ergebnis haben wir jetzt.
    ________________________________________________________________________
    Die haben sich alle bestens in den deutschen Sozialstaat integriert.
    Außerdem werden alle Mittel und Wege, die weit außerhalb der Legalität liegen, ausgenutzt um die dummen gutgläubigen Kartoffeln wie eine Weihnachtsgans auszunehmen.

  39. …etwas ähnliches habe ich vor etwa 15 Jahren in KOBLENZ hautnah erlebt:

    ein alter Deutscher hat sein Haus Haus in der Fußgängerzone verkauft und VOR der Zahlung an den türkischen Käufer übergeben der mit seiner „Familie“ auch heute noch einen Döner Laden betreibt.

    Die Zahlung des Kaufpreises hat der alte Deutsche jedoch nicht erhalten und der Türke hat als erste Maßnahme das Haus oben mit Asylanten vollgemacht.

    Mir ist auch bekannt das er seit nun fast 20 Jahren seinen Döner Laden in wechselnder Besetzung betreibt in dem der Rest der Famile immer geringfügig beschäftigt ist und wenn die Zahllast der USt zu hoch wird ist der nächste Familienangehörige als „Besitzer“ dran…

    Mein Fazit: die Deutschen sind doof!

  40. @Jens Eits 10. Dezember 2020 at 18:31

    „Diese Clans müssen abgeschoben werden, notfalls in ein Drittland gegen entsprechende Aufwandsentschädigung (siehe Abschiebepraxis Israels) Etwaige deutsche Staatsbürgerschaften sind vorher abzuerkennen.“

    Schon lange meine Rede!
    Es sollte in einem hilfebedürftigen Land ein bewachbares Territorium angepachtet werden, wohin alle abgelehnten / illegalen transferiert würden, Kosten für Unterbringung und Grundversorgung (Nahrung, Medizin, Bewachung) übernehmen die Abschiebeländer (ggf. könnte man widerspenstige Herkunftsländer später zur Kasse bitten). Das wäre allemal günstiger als Unterbringung hierzulande, finanziell sowie sozial.
    Das müsste auch kein deutscher Alleingang sein, auch in anderen Ländern Europas ist Stimmung am Siedepunkt, das wäre doch mal die vielbeschworene „europäische Lösung“.
    Libyen könnte ich mir sehr gut für so ein Territorium vorstellen. Klimatisch für jedermann erträglich, relativ zentral gelegen, man könnte den Abschüblingen sogar sinnvolle Beschäftigung anbieten, etwa Wiederaufforstungsmaßnahmen (die hatten dort mal ausgedehnte Wälder und aus Gaddhafi-Zeit kennt man derlei noch) und idealerweise würde die Bewachung so robust ausgestattet, daß sie gleich dortige Kampfhähne voneinander trennt.

    Leider dürfte das ein Traum bleiben, denn der „große Austausch“ ist ja erklärte Politik der EU.
    Selbst wenn sich in Deutschland, Frankreich, auch Schweden, Spanien, Italien massiv etwas ändert, wird die Sache schwierig: Es hat schon seinen Grund, daß immer mehr Befugnisse an Brüssel abgegeben werden und es nun einen „Rechtstaatmechanismus“ geben soll. Der geht gar nicht so gegen Polen und Ungarn, der zielt auf EU-Länder, in denen früher oder später erhebliche Umwälzungen in den Regierungen zu erwarten sind – die gilt es rechtzeitig zu knechten.

  41. Das verhalten der Clans ist direkt auf den Kuturbildenden Islam begründet.

    Sure 9:29
    …und nicht anerkannt der Religion der Wahrheit, die die Schrift empfingen, sie Tribut aus ihren Hand zahlen und gering sind.

    Die Clans gehören der Religion der Wahrheit an. Treibern so den Tribut, Die Steuer von den, die die Schrift empfingen (Juden und Christen) ein.

    Juden und Christ haben in der islamischen Kultur sogar eine Sonderstellung. Es war wohl effizienter sie „nur“ aus zu nehmen, anstatt sie umzubringen und dann die Güter zu stehlen.

    An dere Kulturen und Menschen kann größeres Übel widerfahren.

    Die Clanmitglieer müssen nicht religieus sein, sie leben im Kulturellen Regelwerk der Uma (Gemeischaft) des Islams.

    Anmerkung:
    Bei der Golmünze des dem Bode-Museum war ein gewinn von 3,45 Milonen euro zu erwirtschaften.

    Verurteilung. 2*4,5 Jahre und 1*3 Jahre haft = 12 Jahre haft.

    Wer nicht auf Harz IV war geschätzte Jahreseinkommen 50000 (hoch geschätzt) macht insgesamt 600000 Euro.

    Während dessen wurden weiter lukrative Straftaten begangen.

    Verdienst aus der Straftat 3.45 Millionen (3 450 000) Euro.
    Da kann man, den Verlust von 600000, einen möglichen Verdienstausfall für die Haftzeit verschmerzen.

    Wenn die Kontrahenten in Harz IV war der Reinerlös noch besser.
    Über diese Vollverpflegung (Harz IV) wird sich beschwert. Ja man macht diese Vollverpflegung noch ursächlich für das Fehlverhalten verantwortlich.

    Um es deutlich, auch für die die diese denkweise übernehmen zu sagen:

    Das ist so, als wenn der Kinderschänder, über das vorhanden sein von Kindern, für seine Übergriffigkeit verantwortlich macht.

    Die Täter kommen aus dem Libanon. Im Libanon gibt es keine Verfolgung. Sie haben auch hier ihre Lebenskultur „der Religion der Wahrheit“ gegen die ursprünglich mehrheit der Christen ausgelebt.

    Die Anerkennung in der Gruppe ist ihnen gewiss.

    Jeder Hafttag für eine Person kostet, je nach Knast, über 100 Euro.

    Den Feinden des Islams wurde nicht nur durch den gewerbsmäßigen Diebstahl, für den Gelderwerb der Gruppe, sondern auch durch die Folgenden Maßnahmen geschädigt.

    Ich bin nur der Überbringer, der Denkweisen, dieser Kultur, des Islams.

    Jeder kann eine monotoistische Religion leben. Der Islam macht es gegen alle andere Menschen.

  42. Bedenke 11. Dezember 2020 at 12:39

    —-
    Diese Clans teilen nicht einmal das Claneigentum mit anderen Familien. Desshalb heiraten sie nur unter einander. Für die entsprechenden Genschäden kann dann die Einwanderungsgesellschaft aufkommen.

    Kosten auf die einzunehmende Gesellschaft abzuwälzen gilt als Zersetzung zur Errichtung des Kalifates.

  43. Sowieso alles nur Show. Die werden mit riesigem Presseaufgebot einkassiert, landen für 3-4 Stunden im Haftraum werden nach ihrem befinden befragt und dürfen wieder nach hause. Und der Bürger ist beruhigt dass der Staat mal was gegen die getan hat.

  44. Die berliner Politiker im Auftrag der Mafia versuchen schon das böse Wort „Clan“ zu verbieten und durch etwas anderes zu ersetzen.

  45. Ja, ist denn schon bald wieder eine Wahl?

    Dem Gesindel wird man so nicht Herr.

    Man muss sich ein Beispiel am Italien der 80er und 90er nehmen, wo richtig scharfe Hunde als Staatsanwälte und Richter gegen die Mafia vorgingen und dabei auch mal umgebracht wurden.

    Oder man geht her, und zerreibt das Pack zwischen den Mühlsteinen unserer Bürokratie, was m.E. die effektivere Möglichkeit darstellt.

    Pass abgelaufen?
    Erst die Geburtsurkunde vorlegen, dann gibt es Ersatz.
    Ist die Urkunde nicht da, muss sie vom Antragsteller besorgt werden.
    Kann – oder will – er das nicht, gibts keinen Perso oder Pass und stattdessen alle damit verbundenen Probleme.
    Hat er die Urkunde beschafft, ist der Pass und damit der Aufenthalt in den meisten Fällen eh hinfällig, da jeder von denen damals irgendeine Lüge verzapft hat.

    Aber das muss die Regierung halt auch wollen.

  46. Thorsten Wirsing 10. Dezember 2020 at 20:35
    Dichter 10. Dezember 2020 at 18:04
    Diese Kriminellen waren vor zwanzig bis dreißig Jahren noch arme Fflüchtlinge.

    Flüchtling bedeutet, dass man ein Land verlassen hat, wo ein Krieg herrscht.
    Diese wertlosen kriminellen Mohammedaner sind nichts anderes als islamische Siedler.
    ——————

    Syrer z.B. wurden von Assads Gegnern aus dem Gefängnis freigelassen und fortgejagt (nach Deutschland). Respekt jedem Syrer der hier ist und seinen kriminellen Wandel nicht mehr auslebt. Die kriminalitätsstatisktik spricht da aber Bände.

Comments are closed.