Fahndungsfotos des österreichischen Bundeskriminalamts zeigen die Frau, die sich gegenüber HC Strache als "Aljona Makarowa" ausgab.

Der rätselhafte „russische Lockvogel“, der sich in einer Geheimdienst-Villa auf Ibiza „Aljona Makarowa“ nannte und sich als Nichte des russischen Öl- und Gas-Unternehmers Igor Makarow ausgab, soll die Cousine des in Berlin verhafteten „Privatdetektivs“ Julian Hessenthaler sein, wie EU-Infothek berichtet.

Am 27. Mai veröffentlichte das österreichische Bundeskriminalamt Fahndungsfotos von „Aljona Makarowa“ in der Hoffnung auf „nähere Erkenntnisse zu den Hintergründen betreffend die Herstellung und der Vorbereitung des ‚Ibiza-Videos'“, das die FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus zu Fall brachte. Das Oberlandesgericht Wien hat am 12. November die Fahndungsmaßnahme als „unverhältnismäßig“ wieder eingestellt. Gegen die Frau wird wegen des Verdachts der Urkundenfälschung und der Fälschung besonders geschützter Urkunden ermittelt.

Die österreichischen Bundeskriminal-Ermittler der „Soko Tape“ seien Hessenthaler über seine rumänische Lebensgefährtin S.-C. R. auf die Spur gekommen, die im rumänischen Sanandrei, nördlich von Timisoara, „gemeinsam mit ihrem jüngsten Sohn und ihrem zweiten Kind, wahrscheinlich bei ihren Eltern“ wohne, so EU-Infothek.

Die „Unterhaltungsschauspielerin“ S.-C. R. sei mit ihrem Sohn in der Eichkampstraße im Berliner Stadtteil Westend gemeldet, so EU-Infothek: „Es ist anzunehmen, dass der ‚Sozialstaat‘ Deutschland Motiv für die Anmeldung der Lebensgefährtin und ihres Sohnes ist.“ Damit stellt sich die Frage, wieviel Geld der deutsche Steuerzahler für Flucht und Versteck der Haupttäter im Österreich-Putsch gezahlt hat.

Die 30-jährige „Schauspielerin“ spielte auch eine tragende Rolle bei der Übermittlung des Ibiza-Videos an die „Süddeutsche Zeitung“ und den „Spiegel“. Im Zeitraum vom 27. April bis 6. Mai 2019 hielt sie sich mit Hessenthaler in Bad Gastein auf, berichtet das Portal des Ibiza-Experten Prof. Dr. Gert Schmidt: „Dort wurden die Gespräche zwischen (Hessenthaler) und den deutschen Medien geführt – auch im Hotel Europa/Appartementhaus, wo sich der Wiener Partner des (Hessenthaler), RA (Ramin Mirfakhrai), aus der Singerstraße, eingekauft hat.“

Die junge Rumänin soll ein bis zwei Monate vor der Veröffentlichung des manipulativ geschnittenen Videos davon gesprochen haben, dass „der Strache fertig gemacht werden soll“. Sie habe auch gewusst, dass das Video sechs bis sieben Stunden Spielzeit hat und dass sie mit Hessenthaler ins Ausland gehen müsse, weil es Probleme geben würde.

„Ebenso sagte R., so (ein) Zeuge, dass es sich bei dem „Lockvogel“ um die Cousine des (Hessenthaler) handle, die aus Litauen oder Lettland (Baltikum) stamme.  R. begleitete (Hessenthaler) auf mehreren Reisen, das konnte das BK ermitteln. Es gab gemeinsame Aufenthalte in Spanien und der Schweiz, auch das Schließfach bei der Firma „Sincona Trading AG“ in Zürich wurde  von (Ramin Mirfakhrai) angemietet. Das BK ermittelte auch, dass R. „Gegenstände/Dokumente etc.“ aus dem Schließfach abgeholt bzw. entfernt hat.“

Nach Hessenthalers Zeugenaussage in einem Drogenprozess gegen seinen Bekannten Slaven K. in Salzburg sollen die österreichischen Ermittler R. auf die Spur gekommen sein. Sie erfuhren, dass R. überlege, „mit dem Zug oder dem Bus, vielleicht mit dem Flugzeug, gemeinsam mit ihrem Sohn zu (Hessenthaler) nach Berlin zu kommen.  Es war dann nur eine Frage der Zeit und der professionellen „Betreuung“ durch die Wiener Ermittlungsspezialisten, bis J.H. am 10. Dezember 2020 in Berlin verhaftet wurde.“

Die deutschen Medien schweigen weiterhin den größten medienpolitischen Skandal der Nachkriegszeit komplett tot – vermutlich um ihre Kollegen bei SZ, Spiegel und ZDF zu schützen. Viele vermuten, „dass Deutschland eine aktive Rolle spielte, es also keineswegs Zufall ist, dass deutsche Medien federführend an der Veröffentlichung beteiligt waren“, schreibt die österreichische Bloggerin Alexandra Bader: „Dazu kommt, dass auch das Zentrum für Politische Schönheit mitgemischt haben soll, von dem eine Vertreterin von der Liste Pilz im Wahlkampf 2019 nach Wien eingeladen wurde.“

(Hessenthalers) Anwalt Johannes Eisenberg wiederum sei „mit dem deutschen Grünen-Abgeordneten Christian Ströbele verbunden, der seinerseits Kontakte zu Peter Pilz hat“, so Bader: „Heinz Christian Strache möchte von (Hessenthaler) wissen, wer die Hintermänner, Mittäter und Auftraggeber waren; darauf bezieht sich Tichys Einblick: „In der Tat dürfte das die bei weitem interessanteste Unbekannte in diesem Fall sein. Nämlich die Frage, wem und aus welchen Gründen daran gelegen haben könnte, die österreichische Kurz-I-Regierung zu stürzen, und damit die vielbeachtete Position von Kurz und Strache auch in der Zuwanderungsfrage zu torpedieren.“

Lesen Sie auch die PI-NEWS-Beiträge zum Thema:

» Was haben Sea-Watch, Peng! & Böhmermann mit Ibiza-Video zu tun?
» Der Ibiza-Detektiv, das Zentrum für Politische Schönheit und die Kokainmafia
» taz-Anwalt nennt Koks-Dealen und Staatsstreich “Fake-Vorwürfe“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

39 KOMMENTARE

  1. Da waren beim H.C. Strache die Eier größer als das Gehirn. Teilweise, aber nur teilweise, kann ich das als Privatperson noch gerade so verstehen als Mann.

    Aber wie kann ein hochrangiger Politiker nur so auf so ein Flittchen reinfallen?
    Das war die erste Frage, die ich mir beim Ansehen dieses Videos gestellt habe.

  2. und mit diese Karikatur kann man jemandem locken??!! Russinen sind viel, viel huebscher .diese ist eine von degenerierten mit Mackem aus Westen.

  3. Wäre Strache nicht so blöd gewesen, hätten die Betrüger nicht die geringste Chance gehabt. Wenn man als Politiker viele Feinde hat, muss man immer mit Intrigen rechnen. Ist man clever, bespricht man alle vertraulichen Dinge nur bei einem Waldspaziergang oder in den eigenen vier Wänden, nachdem man Besucher auf Wanzen abgesucht hat und sie ihr Handy abgegeben haben.

  4. Apropos Österreich: Würde mich mal interessieren, was mit der Krone (Zeitung) passiert ist. Die hatte früher Sympathie für die FPÖ und ist jetzt links staatstragend. Eine neue SZ, Zeit, TAZ….

  5. Hat GEZ-Böhmermann schon ein Lied mit dem GEZ-KinderInnenchor in Vorbereitung oder hält er in diesem Falle sein linksgrünes GEZ-Mundwerk?

  6. obelix57 22. Dezember 2020 at 16:01
    Wäre Strache nicht so blöd gewesen,
    hätten die Betrüger nicht die geringste Chance gehabt.
    ————
    So ist es! Und damit haben die Auftraggeber der Operation gerechnet.
    Ein Lockvogel mit aufgespritzten Lippen, und schon sind sie hin!
    Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus sind wech vom Fenster!
    Das haben sie sich selbst zuzuschreiben, und Österreich haben sie geschadet.

  7. depressiver_Halbautistin (d) 22. Dezember 2020 at 16:15
    Apropos Österreich: Würde mich mal interessieren, was mit der Krone (Zeitung) passiert ist. Die hatte früher Sympathie für die FPÖ und ist jetzt links staatstragend. Eine neue SZ, Zeit, TAZ….
    ————–
    Kannste nicht selber googlen?
    https://www.diepresse.com/5828124/kronen-zeitung-funke-gruppe-will-familie-dichand-rausklagen

    Unter Funke Mediengruppe Kronen Zeitung findste alles, was das Herz begehrt!

  8. wernergerman 22. Dezember 2020 at 15:58
    und mit diese Karikatur kann man jemandem locken??!! Russinen sind viel, viel huebscher .diese ist eine von degenerierten mit Mackem aus Westen.

    …da haben Sie recht, so besoffen kann man(n) gar nicht sein um nicht zu erkennen, daß da keine Russin im Spiel ist, die Russinen sind tatsächlich schöner und vor allem viel gepflegter, ich als Biodeutscher hätte das sofort erkannt, auch mit 3 Promille..das slawische im Gesicht fehlt völlig, hat schon eher einen „türkischen“ Einschlag…und hübsch ist anders, die „Dame“ hätte mich nicht vom Hocker gerissen..

  9. „… KASSIERTE IN BERLIN SOZIALHILFE“ – dies trifft auf mittlerweile hunderttausende Personen zu und ist leider kein herausragendes Attribut in der heutigen Zeit.

  10. @Eurabier Böhmermännchen hat ganz andere Probleme, z.B. eine neue Koksquelle aufzutun, die seinen Stoff zuverlässig liefert, ohne dass er mit irgendwelchem Dreck gestreckt ist.

  11. IrgendeinName777 22. Dezember 2020 at 16:41
    @Eurabier Böhmermännchen hat ganz andere Probleme, z.B. eine neue Koksquelle aufzutun, die seinen Stoff zuverlässig liefert, ohne dass er mit irgendwelchem Dreck gestreckt ist.

    Kreide oder doch lieber Strychnine?

  12. ot

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article223063272/Schwere-Verletzungen-Polizisten-bei-Hilfseinsatz-in-Hamburg-angegriffen.html

    Die Polizei sucht weiter nach dem Angreifer und bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Der Gesuchte soll eine „südländische Erscheinung“ haben und etwa 30 Jahre alt sein. Der etwa 1,65 Meter große, schmächtige Mann soll einen Vollbart gehabt haben und war mit einer Jogginghose und einer dunklen Jacke mit Kapuze bekleidet.

  13. Nein, selbstverständlich erfahren wir aus dem ZDF nicht, wie übel, wie infam es geworden ist.

    Wenigstens, wenn alles gut geht, muss sich der ÖRR überlegen, wie er die fest eingeplanten 400 Mio € zusätzlich aus seinem Budget wieder herausnimmt.

  14. Gabs auch gute Nachrichten heute?? Sischa! 🙂

    https://www.welt.de/wirtschaft/article223050918/Impfstoff-Im-Kampf-gegen-die-Mutation-macht-der-Biontech-Chef-der-Welt-ein-Versprechen.html

    Doch kurz vor dem Impfstart sorgt eine Virusmutation für Unruhe.

    Falls das Vakzin nicht helfen sollte, verspricht Chef Ugur Sahin ein neues Mittel – in Rekordzeit.

    Doch selbst für den Fall, dass die Schutzwirkung nicht ausreichen sollte, wären Biontech und Pfizer zumindest technisch in der Lage, zügig für Abhilfe zu sorgen, versprach Sahin:

    „Wir könnten auf unserer bestehenden Plattform binnen sechs Wochen eine neue Version des Impfstoffs entwickeln.“

  15. vor 20 Jahren hätte ich gedacht, dass es ein amerikanischer Krimi über die italienische Mafia ist und wir zum Glück mit solchen Sachen nicht rechnen müssen. Mittlereweile denke ich, dass jede Mafia, die diese Welt hervorbringt von Deutschland noch jede Menge lernen kann. Wer sich die Mühe macht NSU und viele weiter Sachen zu hinterfragen, stellt schnell fest, dass die Realität hier noch viel heftiger ist als es sich Filmemacher ausdenken können.
    semper PI

  16. MKULTRA 22. Dezember 2020 at 17:01
    Gabs auch gute Nachrichten heute?? Sischa! 🙂

    https://www.welt.de/wirtschaft/article223050918/Impfstoff-Im-Kampf-gegen-die-Mutation-macht-der-Biontech-Chef-der-Welt-ein-Versprechen.html

    Doch kurz vor dem Impfstart sorgt eine Virusmutation für Unruhe.
    ————-
    Die Mutation ist nicht neu! Die gibt es schon seit September.

    Prof. Didier Raoult, von der Universitätsklinik Marseille, hat schon im Oktober 2020 erklärt, es gebe eine Mutation, er ist „beunruhigt über eine neue, viel ansteckendere Mutation“. Der Figaro-Artikel ist vom 6. Oktober 2020. Das Virus virt schon längst in der Kontinental-EU. Die Maßnahmen Deutschlands, der Niederlande und Frankreichs sind die Strafe für den Brexit.

    Coronavirus : Didier Raoult s’inquiète d’une nouvelle mutation plus virulente
    Le Figaro. Publié le 06/10/2020 à 12:48, mis à jour le 07/10/2020 à 12:14
    https://www.lefigaro.fr/sciences/coronavirus-didier-raoult-s-inquiete-d-une-nouvelle-mutation-plus-virulente-20201006

  17. Mein Gott, die Typen tun ja grade so, als ob sie nach der Grundschule den ersten Tag auf der Sonderschule sind.
    Es weiss doch wirklich jeder, auch völlig unbeleckt von medizinischen Kenntnissen, dass man alle halbe Jahr erneut eine Erkältung kriegen kann. Natürlich nur diejenigen, die dafür anfällig sind, es sollen ja nicht wenige, dagegen generell immun sein.

  18. Bah, was für ein Schwarzschimmel sich da durch die linke „Szene“ wuchert….

    ….und wie wenig Abscheu das Gesochse vor dem hat, was es sonst immer anprangert, wenn man das Angeprangerte für sich selber benutzen kann.

    „Unterhaltungsschauspielerin“ ist ja dann wohl ein Synonym für „Stripperin“ und die Trine auf dem Foto hat nicht nur die Lippen aufgespritzt bekommen.

    Silikonmöpse gegen Sexismus – aber das kennen wir ja schon von so ner linksverstörten Sangestorte.

  19. wernergerman 22. Dezember 2020 at 16:52

    Strychnin würe recht gut zu Bömmelmann passen, das bekamen früher mal die … “ etwas gross geratenen Mäuse“.

  20. Gibt es bei uns nur Bekloppte ?
    Die Welt ist darin Vorreiter:
    „Ich habe meinen Mörder angerufen, er hat gestanden“
    Große Schlagzeile heute !!!!
    Habe noch nie erlebt, dass ein Ermordeter seinen Mörder anrufen konnte.

  21. Was ist das nur fuer ein Fruechtchen, diese Cousine mit aufgeblasenen Lippen?
    Was sich in Deutschland in den letzten 30 Jahren entwickelt hat, ist abscheulich und zeigt wie krank, verwahrlost diese Gesellschaft ist,
    die auf der einen Seite akzeptiert dass Merkel Millionen incompatibler = nicht vereinbarer, unpassender u.a. „Merkelgaeste“ hereinholt, die als Nichtsnutze da voll durchfinanziert sich rasant vermehren, ihre Verwandten aus dem Clan nachholen, keinerlei Notwendigkeit sehen, sich zu integrieren, die Sprache zu lernen usw.

    Die Deutsche Gesellschaft, d.h. deren juengere Generation ist weniger an Kinder bekommen und aufziehen interessiert, dafuer umsomehr an Partys, Reisen, Autos, Shoppen usw all diese matieriellen Dinge die zweitrangig sind, wenn eine Gesellschaft mangels zu niedriger Geburtenraten, Abtreibungen auf Krankenschein, Verhuetungsmittel bewusst akzeptiert, dass damit das AUS der D Kultur, Gesellschaft unausweichlich eingeleited ist.

    Wo waren die Mahnungen und finanz. Hilfsangebote der Kanzlerin, der Bundespraesidenten all die Jahre?
    Mir sind keine bekannt, dafuer umso mehr kostspielige Entscheidungen die allesamt gegen die Interessen der indigenen Bevoelkerung gingen und gehen.

  22. Mit Bekloppte meinte ich nicht die gesamte Welt, sondern die linksgrüne Zeitung „Die Welt“.
    „Bild“ klickte sich diesbezüglich auch in diese Schlagzeile ein

  23. Ob Regierung, ÖRR, MSM, staatliche Behörden RKI, Fratscher Institut , Kahane-Stasi-Laden etc. pp., CDU/CSU/SPD/FDP/GRÜNE/SED:

    Nahezu alles, was von denen kommt, basiert auf Lügen, ist Desinformation, Zersetzung und Unterwanderung der ehrlichen Teile unsere Bevölkerung und noch ein paar Tausend, die versuchen über die Politik etwas zu verändern. Schon wer versucht, mal eine abweichende Meinung/Bewertung zu äußern, wird wirtschaftlich ruiniert und gesellschaftlich geächtet.

    Milliarden für den Kampf gegen rechts! Wo landet diese viele Geld?????????????

    Überwiegend in Berlin, dem Hauptquartier der wirklichen Nazis! Siehe oben!

    Schäubles Töchterchen bestimmt zukünftig mit noch mehr Einfluß das schauderhafte Programm des ÖR.

    Leider kann man nicht mehr als abschalten.

  24. Spandauer 22. Dezember 2020 at 18:17
    ———————————————
    Die Welt oder „Die Welt“, das ist hier die Frage.
    Oder beides ist richtig.

  25. Schauspielerin für Pornofilme? Bei der ist wohl alles falsch:
    Hupen, Augenbrauen, Lippen, Nase, Haarfarbe, Extensions,
    Namen, Charakter,…

  26. Offensichtlich ein organisierte Sturz einer gewählten österreichischen Regierung mit hohen Zustimmungsraten. Und in den deutschen Medien kein Wort dazu.

    Unglaublich. Das sieht aus, wie auf den Vorhof in Südamerika.

  27. Rumänien ist in der EU, weil die USA dort Raketenabschußbasen braucht.

    Bezahlen tun wir das mit Sozialhilfe und absurd hohen Kindergeldzahlungen für Kinder, die gar nicht in Deutschland wohnen

  28. Freut mich sehr, dass diese Verbrecher nun doch noch geschnappt wurden. Buntland steckt bei dieser Sache natürlich auch mit drin. Die gut funktionierende österreichische Regierung mit der FPÖ musste
    zerstört werden.
    In den Knast mit diesen Typen.

  29. Haha diese „Unterhaltungsdame“ wohnt in Rumänien bei ihren Eltern und kassiert hier in Berlin Sozialhilfe. Kein Wunder Berlin ist ja so sexy und hats ja. Da gibts auch schnell 18.000 EUR Corona Hilfe für islamische Hartz IV Empfänger oder Corona Hilfe für Moscheen 🙂

  30. Hallo ihr Pappnasen, der Strache hatte diese „Oligarchin“ vorher gar nicht gesehen, der sah die zum ersten Mal in dieser Villa auf Ibiza. Eingefädelt hat das Gudenus und dessen Frau war auch mit in der Villa. Diese Oligarchin wollte ursprünglich angeblich einen Grundstück kaufen von Gudenus
    Man sollte davon ausgehen, dass da höchste Kreise involviert sind, eventuell deutsche Geheimdienste auf Anweisung höchster deutscher Politiker. Folge der Spur des Geldes wie kann jemand für 600.000 EUR Goldmünzen bar kaufen wobei die Bank schon 5000 EUR bar melden muss. Und auf jeden Fall Anzeige gegen die Veröffentlicher wegen manipulierter Berichterstattung. Was Strache mindestens 20 x gesagt hat, dass er nur „gerade“ Geschäfte mache und nichts Verbotenes oder nicht erlaubtes, wurde alles rausgeschnitten, das hat man nicht einmal gehört

  31. Chlodhilde 22. Dezember 2020 at 20:47

    Das „Zentrum für politische Schönheit“ ist ein Proxy gewisser Berliner Politiker.
    Das gleiche Umfeld, was hinter dem Schassen von Dr. Hubertus Knabe steht. Bei ihm gab es ebenfalls eine aufwändige Inszenierung.

    Dass Bundespolitiker das Umfeld von Stasiseilschaften und fast terroristischen Linksradikalen mittragen, dafür gibt es keine Anhaltspunkte.

  32. Der Stasisumpf in Berlin wurde nicht mal ansatzweise trockengelegt. Zu Strache, der Gudenus hat beste Beziehungen nach Serbien. Für einen Konservativen Führungspolitiker Österreichs eigentlich ungewöhnlich.
    Ich sage nur Sarajewo, Schwarze Hand, 1 Weltkrieg. Bei Straches Sturz habe viele mitgewirkt. Nebenbei,
    Strache sein Outfit war auch mehr Tedimäßig. Also scheint Er das treffen nicht sehr ernst genommen zuhaben.
    Wichtig wäre herrauszufinden wer auf die Idee zu diesem Treffen gekommen ist. Chlodhilde hat die Antwort
    schon gegeben.

  33. Ich bin Verschwörungstheoretiker. Aber bei allen miesen Ereignissen in Verbindung mit Wahlen und Regierungen, z. B. Italien, Thüringen… erscheint in meinem Hinterkopf das runde Gesicht einer kommunistischen Sekretärin für Agitation und Propaganda.

  34. bobbycar 22. Dezember 2020 at 15:53

    Da waren beim H.C. Strache die Eier größer als das Gehirn. Teilweise, aber nur teilweise, kann ich das als Privatperson noch gerade so verstehen als Mann.

    Aber wie kann ein hochrangiger Politiker nur so auf so ein Flittchen reinfallen?
    Das war die erste Frage, die ich mir beim Ansehen dieses Videos gestellt habe.

    Wenn man sich das ganze Video anschaut, so ist es eben nicht so gewesen, daß er blöd gehandelt hat, sondern in einer nicht gesendeten Sequenz hat er eindeutig gesagt, daß er nur den offiziellen Weg gehen kann.
    Daß sich ein Mann angesichts einer schönen Frau anders gibt, als wenn eine wie Frau Merkel gegenübersitzt, ist klar. Aber H.-C. Strache ist nichts vorzuwerfen.
    Eigentlich müßte die FPÖ nun die neuen Erkenntnisse lautstark öffentlich machen und Strache rehabilitieren. Aber das wird nicht geschehen, weil hinter der ganzen Geschichte garantiert derzeit noch im Amt befindliche hochrangige Politiker verstrickt sind, die ein Interesse daran haben, daß der Ball flach gehalten und die umfassende Aufklärung verhindert wird. Es wird wieder nur bei inem Bauernopfer bleiben.

  35. magoo 23. Dezember 2020 at 03:57

    „Thüringen“. Die Beschattung von Höckes Familie- die gleiche Aktionsgruppe. Und die gleichen politischen Kriminellen, die den Terror organisierten und juristisch abdeckten.

    Selbstverständlich fälscht diese Mentalität auch Wahlen.
    Korrigiert nicht nur „falsche“ Ergebnisse bei nicht-fälschbaren Wahlen innerhalb des Parlaments.

  36. Mafia, Linke und deutsche Zeitungen organisieren einen Putch in einem anderen EU-Staat, und nichts in den Medien

    Das sagt viel über den Zustand der Demokratie in Deutschland

Comments are closed.