Jens Spahn will "Flüchtlinge" vor dem "normalen Volk" impfen lassen. Ob das ein Privileg ist, sei dahingestellt...

Von MANFRED W. BLACK | Man mag die neue Impfverordnung der Bundesregierung grundsätzlich – aus welchen Gründen auch immer – ablehnen oder nicht. Man mag heftig kritisieren, dass die rigorosen Corona-Impfbestimmungen ohne Gesetzesgrundlage – also ohne Beteiligung des zuständigen Parlaments – rechtlich allein vom Gesundheitsminister mit bloßer „Verordnung“ festgelegt worden sind. So oder so: Es lohnt sich, diese ministerielle Verordnung des Ministers Jens Spahn zu lesen.

Spahns arrogantes Gender-Deutsch

Auffällig ist zum Beispiel, dass „Flüchtlinge“ durch das Ministerium stark privilegiert werden. Selbst Polizisten, Feuerwehrleute, Lehrer, Erzieherinnen sowie Krebs- und COPD-Patienten müssen sich zugunsten der „Geflüchteten“ hinten anstellen. Und für mindestens 45 Millionen Bürger gibt es bisher offensichtlich gar keine Impf-Pläne.

Mit seltsamer Arroganz sagte Spahn bei seiner Pressekonferenz – im allerschlechtesten „Gender-Deutsch“ – vor laufenden Kameras wörtlich über das „gemeine Volk“: „Man wird, frau wird sehen, wann sie jeweils dran sind.“

Es gibt bisher vier unterschiedliche Prioritätengruppen. Die riesengroße Gruppe der aus dem Ausland „Geflüchteten“ befindet sich laut Verordnung in der „Impf-Prioritätengruppe Zwei“. Die ganz große Mehrheit der Bürger – weit über 40 Millionen Menschen – läuft unter „Ferner liefen …“, sie wird der Gruppe Vier zugeordnet.

In die Gruppe Vier kommt das „gemeine Volk“

Nur allzu viele Personengruppen schaffen es in die Prioritätengruppe Eins: Hier werden die über 80-Jährigen, Heimbewohner und alle Personen aufgezählt, die ambulant oder stationär in der Pflege tätig sind.

Dazu kommt das Personal aus medizinischen Einrichtungen, das einem erhöhten Risiko ausgesetzt ist, mit dem Virus in Kontakt zu geraten. Also Mitarbeiter auf Intensivstationen, in Notaufnahmen, in Rettungsdiensten, in der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung und in den Impfzentren.

In der zweiten Prioritäten-Gruppe finden sich – neben den aus dem Ausland „Geflüchteten“ – „über 70-Jährige und Personen, bei denen wegen möglicher Vorerkrankungen ein hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion besteht“ (Tagesschau). Gemeint sind zum Beispiel Personen mit Trisomie oder Demenzkranke und Menschen mit geistiger Behinderung.

Dazu gehören auch die Beschäftigten, die mit diesen besonders gefährdeten Personen in engem Pflege-Kontakt stehen. Außerdem Menschen in Obdachlosenunterkünften. Eingruppiert wurden hier „zudem die Ärztinnen und Ärzte und jene Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen mit einem hohen oder erhöhten Expositionsrisiko“ („Tagesschau“). Hausärzte gehören demnach nicht dazu.

Polizisten und andere Ordnungskräfte werden nur insoweit zu dieser Gruppe gehörig definiert, als sie durch besondere Einsätze als überdurchschnittlich gefährdet gelten. Streifenpolizisten etwa nennt das Ministerium an dieser Stelle ausdrücklich nicht.

In die dritte Gruppe wurden Menschen eingestuft, die mindestens 60 Jahre alt sind. Außerdem Lehrer und Erzieher, „Menschen in prekären Lebenslagen“ sowie Vorerkrankte wie Diabetiker, Asthmapatienten, Übergewichtige oder HIV-Erkrankte. In dieser vorrangigen Berechtigungsgruppe sollen ebenfalls geimpft werden: Apotheker, Feuerwehrleute, die meisten Polizeibeamten und Beschäftigte im Einzelhandel sowie in der Fleischindustrie.

Wie schon oben gesagt: Der Rest der Bevölkerung – also die Riesen-Mehrheit – kommt in die Gruppe Vier. Hier steht noch gar nichts Genaues fest.

Ab 27. Dezember sollen offenbar in den Pflegeeinrichtungen die über 80-Jährigen geimpft werden. Anscheinend wird es allein zwei Monate dauern, bis die Personen in der Príoritätengruppe Eins geimpft worden sind.

Die Privilegierung der „Schutzsuchenden“ wagt niemand zu kritisieren

Die Reaktionen auf den Corona-Impfplan des Gesundheitsministers fallen bisher eher gemischt aus. Der Städte- und Gemeindebund lobt die vorgelegte Priorisierung. Scharfe Kritik haben sofort Hausärzte, Heimbetreiber, Patientenschützer und Polizeibeamte geübt.

Der Vorsitzende des Hausärzteverbandes Baden-Württemberg, Berthold Dietsche, beispielsweise kann nicht verstehen, dass Hausärzte nicht vorrangig geimpft werden sollen. Im „SWR“ nannte Dietsche diese Entscheidung „völlig unbegreiflich“.

Denn Hausärzte hätten von früh bis spät Kontakt mit teils hochinfektiös Erkrankten. Und gerade die Allgemeinmediziner stünden seit neun Monaten „an der vordersten Front der Corona-Bekämpfung“.

Kritik kommt auch von der Polizei. Sie wünscht sich eine höhere Priorisierung ihrer Gruppe im Impfplan. Bisher ist die Mehrheit der Polizisten in der dritten Gruppe: „Insbesondere die Polizeibeamtinnen und -beamten im Streifendienst kommen häufig mit vielen Menschen in näheren Kontakt und haben daher ein höheres Ansteckungsrisiko“, sagte Jürgen Köhnlein, bayerischer Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG).

Die Privilegierung der „Flüchtlinge“ wird hinter vorgehaltener Hand viel kritisiert. Öffentlich wagt diese Kritik kein Verbandsvertreter zu äußern. Die inzwischen anscheinend allmächtige Political Correctness verbietet das.

“Spiegel”: EU hat Impfstoff-Angebote ausgeschlagen

Offenbar hat es – im Unterschied etwa zu Großbritannien oder den USA – nicht nur zu lange gedauert, bis die Impf-Genehmigungen durch die bürokratische EU vorlagen. Darüber hinaus stehen der deutschen Regierung bisher viel zu wenige Impfdosen zur Verfügung. Dies ist schon deswegen seltsam, weil es die Firma Biontech (Mainz) ist, die vorrangig die Impfstoffe für Deutschland und für die meisten europäischen Staaten produziert.

Der „Spiegel“ berichtet unter der Schlagzeile „Das Planungsdesaster“, dass die extrem bürokratisierte EU bei der Impfstoff-Bestellung geknausert und weniger Impfdosen geordert hat als möglich gewesen wäre. Biontech habe bis zu 500 Millionen Büchsen angeboten, die EU jedoch nur 200 Millionen bestellt und sich 100 Millionen weitere für später offengehalten.

Bei der US-Firma „Moderna“ hätten aus Brüssel 300 Millionen Dosen bestellt werden können, von denen habe die EU nur 80 Millionen gekauft – mit der Option auf 80 Millionen weitere Büchsen. Wissen die EU-Bürokraten nicht, dass in der EU 450 Millionen Menschen leben und dass die Menschen, die sich impfen lassen wollen, zweimal geimpft werden müssen?

Oder geht die EU-Spitze heimlich davon aus, dass sich viele Bürger in den EU-Staaten gar nicht impfen lassen wollen? Die EU-Spitze hat jedenfalls entschieden, „europäische“ Bestellungen vor nationalen zu bedienen. Aber die Brüsseler Monstrum-Spitze ist wiederum nicht in der Lage, die Pläne zeitnah zu erfüllen, die sie selbst für 27 Staaten aufgestellt hat.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

150 KOMMENTARE

  1. Ich bin auch dafür dass zuerst die Neger und dann die Türken geimpft werden.

    Dann sind schon mal die Superspreader aus dem Rennen.

    Man bekommt die Neger ganz leicht zu den impfzentren, wenn man ihnen erzählt, dass sie besonders wertvoll und besonders wichtig sind und dass es außerdem für jeden ein paar neue bequeme Schuhe gibt.

  2. Meine Dosis können die bekommen, noch lieber würde ich sie den Politikern oder Medienvertretern spenden

  3. Ich weiß nicht, ob nur bei mir das so ankommt, aber ich habe den Eindruck, die werden immer hektischer, die sind im Panikmodus. Rechtlich nicht gesicherte Maßnahmen, Verstoß gegen das GG, Ankündigung der dritten Welle für den Januar, und jetzt das Neueste: In Großbritannien ist ein mutiertes Coronavirus entdeckt worden, das 70% – also, genau 70% – schneller übertragen werden kann als das gute alte uns nun schon seit März lieb gewordene Covid-19. Die Gesundheitsdiktatur ist das Schöpferischste, was wir zur Zeit in der EU anzubieten haben. Derweil lachen sich die Chinesen ins Fäustchen und kaufen zu Spottpreisen unsere fertiggerührten Unternehmen auf.

    Wer sagt es dem Jens Spahn: Das Milliardengeschäft mit dem Impfstoff beträgt maximal ein Zehntel dessen, was Ihr geplant habt. Gelder unserer Steuerzahler habt Ihr der Big-Pharma in den Rachen geschmissen. Jetzt geht’s an die Illegalen, und wer sonst noch Eure Fehlinvestitionen ausbaden muß.

  4. Erst wird hier auf dieser Seite die Impfung gnadenlos kritisiert (zu Recht) und jetzt wird kritisiert, daß es nicht schnell genug geht. Was denn nun?

  5. Goldfischteich 19. Dezember 2020 at 18:29
    …..die werden immer hektischer, die sind im Panikmodus.
    …..und jetzt das Neueste: In Großbritannien ist ein mutiertes Coronavirus entdeckt worden, das 70% – also, genau 70% – schneller übertragen werden kann als das gute alte uns nun schon seit März lieb gewordene Covid-19.

    ———-

    Nach Südengland zieht jetzt auch Südafrika nach. Die afrikanische Corona-Variante hat auch schon einen Namen: „501.V2“.
    Man oh man, ich bin froh, dass ich mir SARS-Cov.2 und Covid-19 merken kann und nun muss ich mir auch bald noch 501.V merken. :- )
    .
    Freitag, 18. Dezember 2020
    Virus-Mutation auch in England
    Neue Corona-Variante taucht in Südafrika auf
    […]
    In Südafrika kursiert eine neue Variante des Sars-CoV-2-Virus. Entdeckt worden sei die vorerst 501.V2 genannte Variante bei genetischen Untersuchungen von Proben aus verschiedenen Provinzen, sagte Gesundheitsminister Zweli Mkhize in einer TV-Rede. Unklar ist bisher, ob sich das Auftauchen der neuen Variante auf künftige Impfungen auswirkt. Die bisherigen Strategien der Regierung sollen jedoch nicht geändert werden.
    […]

    https://www.n-tv.de/panorama/Neue-Corona-Variante-taucht-in-Suedafrika-auf-article22245951.html
    .
    Südengland…Südafrika. Bals taucht sicher eine neue Variante in SÜDdeutschland auf.

  6. Die vorrangige Impfung von Asylanten zeigt, dass die Umvolkung für das Merkel-Regime auch in Zeiten der Pandemie Vorrang vor allem anderen hat.

    Generell hat das Regime auch kein Interesse an einer umfassenden Impfung der großen Masse der Bevölkerung , da dann nicht mehr die Angst vor Corona instrumentalisiert werden kann.

  7. Als Risikopatient mit Asthma und COPD finde ich die „Strategie“ von Frau Spahn sehr gut, es sollte mal genannt werden welche Ethnien auf den sogenannten COVID 19 intensiv- Stationen am meisten vertreten sind…„Meine Dosis“ spende ich großzügig und verzichte auf Behandlung im Falle einer Erkrankung….dann hat es eben so sein sollen…

  8. Auch ich bin der Meinung, dass die Eindringlinge zuerst geimpft werden sollten.
    Meine Impfdose stelle ich gerne einem Muslim/ einer Muslima zur Verfügung.

  9. Ich weiß nicht, was Ihr wollt. Den kaum getesteten Impfstoff können die doch gern an den Atomphysikern und Gehirnchirurgen austesten.

  10. .
    .
    Impf-Ranking: „Flüchtlinge“ zuerst
    .
    Na klar.. Merkels Mio. illegale Asylanten müssen doch gesund sein wenn sie demnächst/zeitnah wieder unser Land verlassen. .. oh sorry ……nur für ihren Urlaub in ihren Heimatländern…
    .
    Man wird ja noch mal träumen dürfen.. Oder?
    .
    Wir werden ewig für diese Illegalen bezahlen müssen, die uns mit ihrer gewalttätigen „Kultur“ bereichern.
    .

  11. Die Privilegierung der „Schutzsuchenden“ wagt niemand zu kritisieren………..

    warum auch? Bessere Versuchst…… gibt es nicht.

  12. Was???? Pflegekräfte und Ärzte sind an den vorderen Plätzen??? Das geht doch gar nicht!!! Wenn die Impfungen schief gehen sind wir doch alle am Arsch!!! Impft zuerst die Politiker zum Testen. Wenn da etwas schief geht können wir eine Träne verdrücken und sagen, dass diese unersetzliche Klientel nun nicht mehr da ist (Trauer). Wir wissen dann zwar nicht wie es weitergeht, aber wir werden es versuchen……. ??

  13. Es gab massenhaft im März bis Juni Corona-Ausbrüche in Flüchtlingsheimen und Wohnanlagen mit dem speziellen Klientel.
    Von dort wurde es dann wieder in die deutsche Bevölkerung getragen.
    Denn Quarantäne konnte nur mit Polizeiabsperrung durchgesetzt werden.
    Das wussten die Gesundheitsämter alle ganz genau und haben es verschwiegen.
    In den Zeitungen wurde es auch nur regional berichtet, wenn es sowieso schon jeder dort wusste.
    Einfach mal googeln: Flüchtlingsheim Coronaausbruch.

  14. Mann wird, Frau wird sehen, wenn Spahn in Den Haag verurteilt wird!! Neben ihm werden Merkel Söder Wieler und Drosten stehen.

  15. tban
    19. Dezember 2020 at 18:42
    Erst wird hier auf dieser Seite die Impfung gnadenlos kritisiert (zu Recht) und jetzt wird kritisiert, daß es nicht schnell genug geht. Was denn nun?

    Xxxxxxxxxxx

    Total Planlos
    Leider auch hier

  16. Bereits an anderer Stelle hatte ich schon einmal auf die Dringlichkeit hingewiesen unserer Redierung mit dem ganzen Parlament zuerst zu impfen, AFD ausgenommen, denn die sind ja ganz phöse.
    Jeder einzelne in der Regierung ist ja ganz, ganz wichtig und unersetzlich. Wer kann denn sonst über uns herrschen?
    Wer Ironie findet kann sie behalten.

  17. .
    .
    2020:
    .
    Flüchtlingsrücklage des Merkel-Regimes:
    .
    48,2 Milliarden Euro an.

    .
    .
    Und deutsche Rentner gehen mit Minimal-Rente zur Tafel, sammeln Flaschen und leben auf der Straße..
    .
    Was für ein Merkel-Drecks-Regime..

  18. tban 19. Dezember 2020 at 18:42
    Erst wird hier auf dieser Seite die Impfung gnadenlos kritisiert (zu Recht) und jetzt wird kritisiert, daß es nicht schnell genug geht. Was denn nun?

    ————-

    Das sehe ich auch so.
    Und ich bin dafür, dass die die „Flüchtlinge“ als Versuchskaninchen benutzen. Bin aber dagegen, die Giftbrühe vorrangig auch bei den ganz alten Menschen auszuprobieren.

    Es ist schon oft darüber berichtet worden, dass unterschiedliche Bevölkerungsgruppen (Afrikaner, Asiaten, Westler) für ein und dasselbe Wehwehchen unterschiedliche Medikamente benötigen. Und das wird ja wohl jetzt bei dem Impfstoff auch so sein. Sicherlich werden dann auch Impfreaktionen unterschiedlich ausfallen.

    Welcher Impfstoff soll den „Flüchtlingen“ gespritzt werden und welcher den Menschen aus der westlichen Welt?

  19. https://www.bild.de/regional/nuernberg/nuernberg-news/schweres-sexualdelikt-in-ansbach-polizei-sucht-weitere-opfer-74521410.bild.html

    Am Dienstag (15. Dezember) lockte ein Syrer (21) ein Mädchen auf dem Heimweg von der Schule in eine Wohnung und habe es dort laut Polizei „schwer sexuell missbraucht“. Der Mann konnte noch am Tattag festgenommen werden und befindet sich in Untersuchungshaft.

    Der Syrer reiste im Dezember 2015 erstmals in das Bundesgebiet ein. Im Zeitraum von Januar 2016 bis September 2019 lebte er in Eisenach (Thüringen). Hier beging er im September 2019 eine Sexualstraftat, für die er eine Bewährungsstrafe bekam. Seit dem 9. September 2019 war sein Wohnsitz in Ansbach.

  20. ghazawat 19. Dezember 2020 at 18:27
    Ich bin auch dafür dass zuerst die Neger und dann die Türken geimpft werden.

    Dann sind schon mal die Superspreader aus dem Rennen.

    Man bekommt die Neger ganz leicht zu den impfzentren, wenn man ihnen erzählt, dass sie besonders wertvoll und besonders wichtig sind und dass es außerdem für jeden ein paar neue bequeme Schuhe gibt.
    ___
    ich krieg da gerade so seltsame Ideen. ..
    Menschen einer bestimmten Ethnie in Lagern zusammentreiben und dann ab zum Duschen..
    Wer weiß schon, was Spahnette im Schilde führt…?

  21. Ich hoffe, dass die demokratische Ordnung zusammenbricht.
    Anschließend wird einmal alles Abnormale vom Antlitz der Erde getilgt.
    Ein Wiederaufbau kann durch gesunden Menschen kann erfolgen und anschließend können wieder 2 Generationen im stetigen Wachstum und Freiheit leben.
    Dann kann wieder eine degenerierte 3te Schneeflocken- und Aktivisten-Generation ausgeschissen werden, die den nächsten Reset einleitet.
    Heißt ja nicht umsonst in verschiedenen Varianten:
    1te Generation baut auf
    2te Generation vermehrt
    3te Generation verprasst

  22. Was macht jetzt ein Merkel-höriger Coronapaniker, der gleichzeitig Refugees gewellcomed hat?

    Der steckt doch jetzt in einer Zwickmühle, wo ihm die ach so errettende Spritze weggenommen wird, oder?

  23. Rheinlaenderin 19. Dezember 2020 at 18:47

    Das ganze Framing wird immer bekloppter.

    Stört aber niemenden oder fällt keinem auf.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-inland/corona-mutation-boris-johnson-verbreitung-durch-neue-variante-getrieben-74539554.bild.html

    Millionen Menschen müssen in London und Südostengland an Weihnachten zu Hause bleiben. Die Regierung hat die Restriktionen deutlich verschärft – der Grund ist eine Mutation des Coronavirus!

    Die kürzlich entdeckte Variante (VUI2020/12/01) sei um bis zu 70 Prozent ansteckender als die bisher bekannte Form, sagte Premierminister Boris Johnson am Samstag.

    Es gebe aber keine Hinweise darauf, dass Impfstoffe gegen die Mutation weniger effektiv seien.

    +++++

    Wem noch nicht vollends übel ist …….

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/deutsche-isis-frauen-aus-haft-in-nordsyrien-zurueck-74534454.bild.html

    Erstmals ist die Bundesregierung selbst aktiv geworden und holt gefangene deutsche ISIS-Mitglieder aus Nordsyrien zurück nach Deutschland. Für den lange geplanten Rücktransport von drei Frauen und deren Kindern sowie mehreren Waisenkindern aus kurdischen Camps hat das Auswärtige Amt eine Maschine gechartert, Bundespolizisten begleiten den Flug.

    Yasmin A. wanderte 2015 nach Syrien aus – ihr Bruder Yamin war damals bereits berüchtigt. Denn kurz zuvor hatte die ISIS-Medienabteilung das einzige offizielle deutschsprachige Propagandavideo veröffentlicht: In der antiken Ruinenstadt Palmyra waren mehrere deutsche Dschihadisten versammelt, der Österreicher Mohamed Mahmoud rief zum Dschihad auf und beleidigte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Schließlich erschoss Mahmoud gemeinsam mit Yamin A. zwei wehrlose Gefangene.

  24. Von ganzem Herzen gebe ich der Staatsratsvorsitzenden meine Dosis! Mag sie gesund bleiben!
    Ich warte noch ein paar Jahre zu!

  25. Man muss Prioritäten setzen. Leider wird das der Rotfunk nicht bringen, daher werden die >70 Jährigen nicht aufwachen.

  26. Impf-Ranking: „Flüchtlinge“ zuerstz, zweiten Prioritäten-Gruppe finden sich – neben den aus dem Ausland „Geflüchteten“

    muß jetzt noch wegen des Zitates der “ Grünen “ Göring-Eckardt , von wegen. . . „in fünf bis sieben Jahren haben die Menschen die jetzt zu uns kommen, mehr in die Sozialkassen eingezahlt, als sie jemals daraus bezogen haben „. . . . lachen , … klick !

  27. Der kann nicht mal richtig Deutsch! Will aber Millionen Menschen mit einer ungeprüften Plörre impfen lassen!

    Irrenhaus!

    Früher mussten Minister noch vom Fach sein!

  28. MKULTRA 19. Dezember 2020 at 19:20

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-inland/corona-mutation-boris-johnson-verbreitung-durch-neue-variante-getrieben-74539554.bild.html

    Millionen Menschen müssen in London und Südostengland an Weihnachten zu Hause bleiben. Die Regierung hat die Restriktionen deutlich verschärft – der Grund ist eine Mutation des Coronavirus!

    Die kürzlich entdeckte Variante (VUI2020/12/01) sei um bis zu 70 Prozent ansteckender……
    ———-

    Da wollen wir mal hoffen, dass die in Deutschland nicht auch noch ganz plötzlich vor Weihnachten eine „neue Variante“ entdecken. Diese Drecksbande schreckt doch vor nichts mehr zurück. Die sind im Rausch…im Wahn…völlig durchgeknallt…nicht mehr zurechnungsfähig.

  29. Müssen die Flüchtlinge mit mehrfacher Identität auch mehrfach geimpft werden?

    Mal sehen, wie viel in diesem Zusammenhang dann auffällt!

  30. Bill Gates will die Menschheit gegen ein Virus impfen. Dabei hat er es noch nicht mal geschafft, die von ihm vertriebenen Computersysteme vor Viren zu schützen!!!

  31. Nur eine weiterer Versuch der Massen-Manipulation: künstliche Verknappung von Produkten führt zur gesteigerten Nachfrage ebendieser Güter, weil ein ungenügendes Angebot für gewöhnlich mit Exklusivität verbunden wird – sogar relativ unabhängig von der Qualität. Man wird also eher dran bleiben, wird vielleicht weder Kosten noch Mühen scheuen und versuchen, irgendwie der Ware doch noch habhaft zu werden … funktionieren wird diese Marketing-Strategie bedauerlicherweise auch in diesem Fall, denn mit Erhalt des Produkts ist gleichzeitig das gesellschaftliche Prestige angehoben: schließlich wird die Elite den Geimpften wohl mehr Möglichkeiten zugestehen, als den Ungeimpften …

  32. Na! Dann habt ihr noch mal Glueck gehabt! werdet wenigstens nicht alle auf einmal weggespritzt. Merkelsgaeste zu erst! Das nenn‘ ich Gastfreundschaft!

  33. Die „neue“ Virus-Variante in England „VUI2020/12/01“ kann man sich gut merken:

    VUI….auf Deutsch = Pfui

  34. Hans R. Brecher 19. Dezember 2020 at 19:43
    Schlagzeilen von morgen:

    Bill Gates kündigt neue Virusversion an: COVID-20-XP

    — Und monatlich werden Updates kommen…..

  35. @ Eurabier 19. Dezember 2020 at 19:20

    Was macht jetzt ein Merkel-höriger Coronapaniker, der gleichzeitig Refugees gewellcomed hat?

    Der steckt doch jetzt in einer Zwickmühle, wo ihm die ach so errettende Spritze weggenommen wird, oder?

    Ich glaube, der hat damit keine Probleme. Der ist ein „vernünftiger, solidarischer Mensch, der einsieht, dass die Ansteckungsgefahr in Massenunterkünften besonders hoch ist.“ Vielleicht schämt er sich ein bisschen, dass er das unverdiente „white privilege“ einer eigenen Wohnung hat, aber ansonsten bewahrt er Ruhe und wartet geduldig ab, bis er an der Reihe ist.

    Mir scheint, in eine Zwickmühle bringt das eher (unerfahrene!) politisch inkorrekte Leute. „Flüchtlinge zuerst???“ Da kommt gleich der Reflex „Unverschämtheit!“ Aber halt, eigentlich ist das Impfserum ja nichts Gutes, das man unbedingt haben will, besser man wartet ab, ob andere tot umfallen. Aber irgendwie ist es trotzdem eine Unverschämtheit.“

    Ich könnte mein Tafelsilber verwetten, dass die Bildzeitung das aufgreift und ein bisschen zu Empörung aufstachelt. So bringen sie ein paar Leute dazu, den Impfstoff unbedingt haben zu wollen. („Wenn sie ihre heilige Goldstücken so schnell impfen, dann ist das vielleicht doch gut.“)

    Ich kann nur jedem raten, die Entscheidung selber zu treffen, und sich von dem Schmierentheater, das da öffentlich aufgeführt wird, überhaupt nicht beeinflussen zu lassen.

  36. Hans R. Brecher 19. Dezember 2020 at 19:43

    Wir müssen halt künftig Viren und Impfungen als Service begreifen lernen…

  37. https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Ethikrat
    DEUTSCHER ETHIKRAT & HEXENJÄGER W. HENN
    https://www.ethikrat.org/…/vimeoPre…/Vimeo-195657716.jpg
    (Ist er Nichtraucher u. Abstinenzler,
    ernährt er sich ausgewogen u. nimmt
    an allen Vorsorgeuntersuchungen teil,
    in welche Krankenkasse zahlt er ein?)
    Keine Notfallmaßnahmen für Impfverweigerer?
    19. Dezember 2020
    Mitglied des Ethikrats der Bundesregierung fordert Impfverweigerer auf, im Krankheitsfall auf alle Notfallmaßnahmen zu verzichten.

    Mit einem ungewöhnlich scharfen Appell hat sich Wolfram Henn, Humangenetiker und Mitglied des Ethikrats der Bundesregierung, an alle Corona-Impfverweigerer gewandt. In einem Brief, über den BILD (Samstag) berichtet, fordert Henn Impfverweigerer auf, im Krankheitsfall auf alle Notfallmaßnahmen zu verzichten.
    „Wer partout das Impfen verweigern will, der sollte, bitte schön, auch ständig ein Dokument bei sich tragen mit der Aufschrift: ,Ich will nicht geimpft werden! Ich will den Schutz vor der Krankheit anderen überlassen! Ich will, wenn ich krank werde, mein Intensivbett und mein Beatmungsgerät anderen überlassen‘“, zitiert BILD aus dem Schreiben.

    Hintergrund des Appells sind aktuelle Umfragen, die auf Impf-Skepsis bei vielen Deutschen hindeuten.
    Man dürfe das Feld nicht „Querdenkern und Impfgegnern“ überlassen, sagte Henn…
    +https://www.mmnews.de…
    GUTE AUSSICHTEN FÜR DIE ABGEHÄNGTEN
    ➡ Zudem werde es „binnen Monaten auch Corona-Impfstoffe klassischer Bauart geben, wie sie seit Jahrzehnten milliardenfach gegen Grippe oder Hepatitis bewährt sind“.

  38. Bayerischer Landtag – Christian Klingen (AfD) – „Abgeordnete unter Aufsicht zu Impfen!“

    https://www.youtube.com/watch?v=Rk0VNWewBgc

    Unbedingt anschauen, mal sehen, wer von den bayrischen Abgeordneten der Zeugen Coronas und der Impfmafia an dem einmaligen Experiment der Impfung mit einem ungetesteten Impfstoff teilnehmen wird um als Vorbild für die Bevölkerung bzw. im Sinne der Forschung am lebenden Menschen voranzugehen !!!

  39. Medienbericht
    Corona-Impfstoff von BioNTech:
    Diese Nebenwirkungen sind bisher bekannt
    19.12.2020

    Mainz – Seit Dezember werden Menschen in Großbritannien und USA mit dem mRNA-Vakzin von BioNTech gegen das Coronavirus geimpft. Es kommt offenbar auch zu schwereren Nebenwirkungen:

    Das Coronavirus grassiert weitgehend unkontrolliert weltweit.
    Das Mainzer Unternehmen BioNTech hat einen vielversprechenden Impfstoff gegen Sars-CoV-2 entwickelt.
    Was über die Nebenwirkungen des mRNA-Vakzins bislang bekannt ist:

    Update vom 17. Dezember: Nach Großbritannien sind jetzt auch in den USA kurz nach der Impfung mit dem mRNA-Vakzin des Mainzer Unternehmens BioNTech und des US-amerikanischen Pharma-Riesen Pfizer erste schwere allergische Reaktionen aufgetreten. Darüber berichtet die „New York Times“. Demnach kam es bei zwei Mitarbeitern eines Krankenhauses in Juneau, Alaska, wenige Minuten nach der Impfung zu einer anaphylaktische Reaktion.

    Eine der beiden Mitarbeiter, eine Frau mittleren Alters, hatte bislang keine Allergien. Rund zehn Minuten nach der Impfung bildete sich im Gesicht und am Oberkörper ein Ausschlag, die Frau klagte über Kurzatmigkeit und Herzrasen. Sie wurde wie bei schweren allergischen Reaktionen üblich mit Epinephrin behandelt. Die Symptome ebbten zunächst ab und kamen danach wieder. Anschließend wurde sie über Nacht an einen Epinephrin-Tropf gehängt, mit Steroiden behandelt und auf einer Intensivstation überwacht. Sie verbrachte zwei Tage im Krankenhaus. Mittlerweile geht es ihr wieder gut.

    Impfstoff von BioNTech: Allergische Reaktion kurz nach Injektion

    Auch ein zweiter medizinischer Angestellter des Bartlett Regional Hospitals entwickelte wenige Minuten nach der Injektion des BioNTech-Impfstoffs eine Reaktion. Symptome waren geschwollenen Augen, Schwindelgefühl und Halskratzen. Neben Epinephrin wurden die Symptome mit den Antihistaminika Pepcid und Benadryl behandelt. Dem Krankenhaus zufolge handelte es sich aber nicht um eine Anaphylaxis. Eine Stunde nach der Behandlung ging es dem Mitarbeiter wieder gut.

    Die Fälle in Alaska könnten dafür sorgen, dass die Richtlinien für Corona-Impfungen verschärft werden. Etwa müsste sichergestellt sein, dass Patienten 15 Minuten nach der Impfung auf eine mögliche Nebenwirkung überwacht werden, um bei einer allergischen Reaktion schnell eingreifen zu können.
    Corona-Impfstoff von BioNTech: Behörden warnen Allergiker vor Vakzin

    Erstmeldung vom 11. Dezember: Margaret Keenan ist am Dienstag (8. Dezember) die Erste, der der neue mRNA-Impfstoff von BioNTech und Pfizer nach dessen Zulassung in Großbritannien gespritzt wird. Die 90-Jährige bekommt das erfolgversprechende Vakzin gegen das Coronavirus im Universitätsklinikum von Coventry verabreicht. Ein kurzer Stich in den Oberarm, wenige Sekunden später ist es geschafft. „Wenn ich das kann, könnt Ihr alle das auch“, sagt Keenan anschließend.

    Es ist der Auftakt zur Massenimpfung im Vereinigten Königreich. Die zuständige Behörde hatte eine Notfallzulassung erteilt. 800.000 Impfdosen stehen in Großbritannien vorerst zur Verfügung. Um die Wirksamkeit des Impfstoffs, die laut ersten klinischen Studien bei weit über 90 Prozent liegt, sicherzustellen, muss jeder Geimpfte nach drei Wochen eine zweite Dosis des Vakzins erhalten. Wie lange der Impfschutz anhält, ist derzeit noch unklar. Mittlerweile haben auch Kanada, Saudi-Arabien und Bahrain grünes Licht für den BioNTech-Impfstoff gegeben.

    Über die Langzeitfolgen des neuartigen mRNA-Impfstoffs gibt es derzeit noch keine gesicherten Erkenntnisse. Pfizer und BioNTech werden die Studienteilnehmer noch zwei Jahre überwachen und gegebenenfalls auftretende Nebenwirkungen den Behörden melden. Haltlos ist indes die Kritik von Impfgegnern, der mRNA-Impfstoff verändere das Erbgut. Zwar wird mit dem Messenger (m) ein künstlicher Botenstoff in den Körper gespritzt. Dieser schwimmt zu den Zellorganellen und triggert sie, bestimmte Proteine zu produzieren. Diese ähneln Teilen des Coronavirus und bringen den Körper dazu, schon mal eine Immunreaktion aufzubauen. So kann der Körper sofort reagieren, wenn wer mit dem Virus in Kontakt kommt.
    Corona-Impfstoff von BioNTech: Nebenwirkungen – Behörde warnt vor allergischen Reaktionen

    Nach den ersten Impfungen in Großbritannien sind jetzt aber weitere, durchaus schwerwiegendere Nebenwirkungen bekannt geworden. Die britische Arzneimittelbehörde Medecines and Healtcare products Regulatory Agency (MHRA) rät nun Menschen, die an Allergien gegen Arzneimittel, Lebensmittel oder Impfstoffen leiden, von einer Impfung mit dem BioNTech-Vakzin ab…
    https://www.heidelberg24.de/region/corona-impfstoff-nebenwirkungen-biontech-impfung-behoerde-allergie-eu-covid-intensivstation-90128453.html

    Ich habe einige echte Lebensmittelallergien, nicht
    zu verwechseln mit bloßen Unverträglichkeiten.
    Wo habe ich nur meinen verflixten Allergiepaß
    seit dem Umzug?

  40. # tban 19. Dezember 2020 at 18:42
    Zitat: „Erst wird hier auf dieser Seite die Impfung gnadenlos kritisiert (zu Recht) und jetzt wird kritisiert, daß es nicht schnell genug geht.“

    Ja, das meine ich aber auch. Von mir aus sollen die sich doch alle mit dieser Plörre bis zur Kinnlade abfüllen. Es kann für mich gar nicht schnell genug gehen, solche Idioten endlich loszuwerden. Hoffentlich wirkt das Zeug.
    Richtig wäre es zudem, wenn die ganzen Idioten diese Plörre selber bezahlen und nicht wir Normalen den ganz Scheiß über unsere Steuern quasi mitfinanzieren müssten.

    Im übrigen halte ich die BunteRegierung für weitaus gefährlicher als jedes ominöse Virus.

  41. Auch die Schweizer können sich schon in den nächsten Tagen, z.B. ab 28.12. in Basel, die Giftbrühe spritzen lassen:

    Zentralschweizer Kantone beginnen kommende Woche mit Impfungen – Basel-Stadt Ende Dezember
    Agenturen/tgab

    19.12.2020 – 18:00

    Das Wichtigste in Kürze:

    Die Zulassungsbehörde Swissmedic hat in der Schweiz den ersten Covid-19-Impfstoff zugelassen – es handelt sich um den Wirkstoff von Pfizer/Biontech.

    Die ersten Impfstoffdosen würden in den nächsten Tagen in die Schweiz geliefert, von der Armeeapotheke gelagert und anschliessend an die Kantone verteilt, teilte das BAG mit.
    Die Kantone sind von der Geschwindigkeit der Impfzulassung überrascht worden. Sie stehen vor grossen logistischen Herausforderungen.

    Gesundheitsminister Alain Berset plant den Impfbeginn für die nächsten Tage. Basel-Stadt startet Impfungen am 28. Dezember. Die Zentralschweizer Kantone beginnen kommende Woche mit den Impfungen.
    […]

    https://www.bluewin.ch/de/news/schweiz/allergische-reaktionen-auf-impfung-in-den-usa-504340.html

  42. Dass Deutsche ganz bewusst benachteiligt, ausgegrenzt und erniedrigt werden, konnte man schon vor 2015 beobachten. Naturgemäß potenziert sich dieses Verhalten, je mehr Widerstand dagegen existiert und je mehr von diesen „Geflüchteten“ und deren Verbrechen es gibt. Sozusagen als Belohnung für den Blödmichel. Andererseits ist es durchaus positiv zu werten, wenn die Kreaturen zuerst geimpft werden, denn dann kann man die Nebenwirkungen beobachten und vielleicht ausmerzen, vielleicht. Eine ehrenvolle Aufgabe für die Buntbürger, dann sind sie nicht nur nutz- und wertlos, sie würden zum ersten Mal in ihrem Leben einen Beitrag zum Wohle der Menschheit leisten.

  43. @ Irminsul 19. Dezember 2020 at 20:16

    Sie irren oder haben den Artikel nicht gründlich gelesen.
    Es kommt im PI-Artikel näml. vor, daß es nicht darum gehe,
    ob der Impfstoff gut sei oder nicht, sondern um die

    Einstellung der Regierungsbonzen zum Fußvolk,
    wer nun wichtig u. schützenswert sei u. wer nicht.
    Und hierbei entblöden sich Spahn & Co. bereits.

  44. MKULTRA
    19. Dezember 2020 at 19:20
    Rheinlaenderin 19. Dezember 2020 at 18:47

    Das ganze Framing wird immer bekloppter.

    Stört aber niemenden oder fällt keinem auf.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-inland/corona-mutation-boris-johnson-verbreitung-durch-neue-variante-getrieben-74539554.bild.html

    Millionen Menschen müssen in London und Südostengland an Weihnachten zu Hause bleiben. Die Regierung hat die Restriktionen deutlich verschärft – der Grund ist eine Mutation des Coronavirus!

    —-
    Noch irgendjemand Fragen, wann der Irsinn aufhört??
    Niemehr!! Die lassen uns nie mehr vom Haken

    Corona mutiert??
    Ja! So wie jeder anständige Grippevirus auch!!

    https://www.merkur.de/welt/coronavirus-mutation-gefahr-grossbritannien-england-art-variante-massnahmen-impfstoff-90146750.amp.html

  45. Ist das real, was ich hier gelesen habe?

    Im Radio fiel das Wort Flüchtlinge nicht.

    Vielleicht wird auf diese Weise aber nur zugegeben, wie die Infektionswege in Deutschland verlaufen.

  46. @PamPam 19. Dezember 2020 at 19:37
    Flüchtlinge zuerst!
    Die mit den vielen Identitäten tun mir aber schon ein bisschen leid. ?

    @Adraxon 19. Dezember 2020 at 19:40
    Müssen die Flüchtlinge mit mehrfacher Identität auch mehrfach geimpft werden?
    ——————————————–
    Das ist echt mal richtig stark !!! Ich hau mich weg.

  47. Maria-Bernhardine 19. Dezember 2020 at 20:06

    Jetzt pervertieren sie also auch die Ethik.

    Ob der Ethikherrenmensch Henn einem Impfopfer dann beispielsweise seine Bauchspeicheldrüse schenkt, wenn ein Impfopfer als Nebenwirkung Bauchspeicheldrüsenkrebs kriegt, darf ernsthaft bezweifelt werden.

    Das wäre doch was:

    Politiker und andere Impfpflichtbefürworter müssen sich nicht öffentlich impfen lassen, es reicht, wenn sie sich schriftlich und beglaubigt dazu bereiterklären, mit ihren eigenen Organen für die Impfschäden anderer Leuten zu haften.
    :mrgreen:

  48. Muna38 19. Dezember 2020 at 20:58
    @PamPam 19. Dezember 2020 at 19:37
    Flüchtlinge zuerst!
    Die mit den vielen Identitäten tun mir aber schon ein bisschen leid. ?

    @Adraxon 19. Dezember 2020 at 19:40
    Müssen die Flüchtlinge mit mehrfacher Identität auch mehrfach geimpft werden?
    ——————————————–
    Das ist echt mal richtig stark !!! Ich hau mich weg.

    ———

    Die bekommen den Impfstoff in großen Flaschen abgefüllt zum Trinken.

  49. # Maria-Bernhardine 19. Dezember 2020 at 20:32

    Nee, ich irre da nicht und ich habe das richtig gelesen. Es kann uns egal sein, wie die denken oder ob die doof sind. Wer den Impfmurcks ablehnt, dem ist die Blödheit von Spahn & Co wurscht. Was diese Mischpoke von uns hält, wissen wir doch seit Jahrzehnten. Dazu bedarf es keines Impfexperimentes.

  50. @Maria-Bernhardine 19. Dezember 2020 at 20:15

    Hatte nicht auch eine britische Behörde allen schwangeren Frauen und Frauen, die beabsichtigen, noch schwanger zu werden, von diesem Impfstoff abgeraten?

  51. „Hier werden die über 80-Jährigen, Heimbewohner und alle Personen aufgezählt…“
    Vergreift sich jemand an meinen Liebsten, gibt’s „Gehacktes“!

  52. ZU Maria-Bernhardine, 19. 12. 20:06:

    Naja, das würde ja passen, da Wolfram Henn die spezielle Ethik eines Humangenetikers entwickelt hat. Der will einfach sehen, was passiert, wenn dieses Dreckszeugs den Menschen gespritzt wird.

    Mein Knallhart-Kommentar:
    Ich würde ihn sofort aus dem Ethikrat entfernen!!!!!

  53. Es gibt genau zwei Gründe, warum die Flüchtigen vorrangig behandelt werden:
    1. Man will sich nicht nachsagen lassen, das man sie benachteiligt, also bevorzugt man sie (so, wie auf dem Arbeitsamt, wo sie Jobs ablehnen oder keine Sanktionen bekommen).
    2. Man weiß, dass diese Typen sich an keinerlei Corona-Regeln halten, darum müssen sie vorrangig geschützt werden.

    Beide Gründe sind schändlich, wobei man mit dem zweiten auch noch quasi zugibt, dass die hier machen, was sie wollen. Und das auch nicht geahndet wird.

  54. ZU Adraxon, 19. 12. , 19:40

    Jawoll! Eine 4-Spritzenkur!
    …linker Arm,………. rechter Arm,….. linke Po-Backe, …..rechte Pobacke!

    Es muss ja vielleicht nicht so weit kommen:

    …vielleicht sagt er dann ja schon vor der 2. Spritze, dass er in sein Herkunftsland möchte.

  55. Spahn hat sich bei dem Auspruch, man wird sehen wann sie drann sind, bestimmt so mächtig gefühlt
    wie die SS Männer an der Verladerampe in Ausschwitz oder anderen KZ,s.

    Es geht diesem narzisstischen Hinterlader um Gewinnung von Macht und Anerkennung, die ihm insbesondere in seiner Jugend von all seinen Altersgenossen stets verweigert wurde, weil jeder wegen der Schwulitäten einen großen Bogen machte.

    Jens Spahn hat nichts außer die CDU über die er versucht, durch opportunistische Arschkriecherei, Hohle Phrasen und ekelhafte Kumpaneien die Anerkennung zu bekommen die er sonst im Leben aufgrund seiner narzisstischen Defizite niemals erlangen könnte.

    Es sind sehr kranke von Macht zerfressene Typen in Deutschland an die Schalthebel der Macht gelangt, narzisstische Typen wie Spahn oder Böhmermann, werden vom herabspucken und Machtausüben über andere Menschen wie Fliegen von der Scheisse angezogen.

  56. @ Irminsul 19. Dezember 2020 at 21:20

    Nur ruhig Blut! Es geht nicht nur um uns
    Durchblicker. Ich hoffe, daß durch dieses
    häßlich Gebaren gewisser Politker doch noch
    ein paar Schlafmichel aufwachten.

  57. Ich bin mir mittlerweile sicher, es geht nicht um eine Bevorzugung der Illegalen. Aber unsere Regierung weiß, wer die Superspreader sind. Die kennt die Berichte aus Schweden. Und sie hat noch die 2015 Masernwelle mit anschließender Pflichtimpfung im Hinterkopf.

    Ungeachtet dessen sind die Grenzen offen. Und sie fliegt auch wieder Leute ein, z.B. vom IS.
    Dazu fällt mir nur Hochverrat ein.

  58. @ nicht die mama 19. Dezember 2020 at 21:10

    Die Säuferlebern von Merkel, Laschet, Roth u.
    Kretschmann sind wohl unbrauchbar.

    +++++++++++++++++++++

    Jetzt knete ich schnell noch einen Nußteig
    für Weihnachtsplätzchen – mit den Händen –
    da kann ich eine Weile nichts mehr tippen.

  59. Ich gehe jetzt die 1. Partie Christstollen backen, das dauert ca. 3 Stunden.
    Zwischendurch komme ich noch einmal vorbei…..Ciao!

  60. „Ab 27. Dezember sollen offenbar in den Pflegeeinrichtungen die über 80-Jährigen geimpft werden. Anscheinend wird es allein zwei Monate dauern, bis die Personen in der Príoritätengruppe Eins geimpft worden sind.“
    – – – – –
    Für mich in Gruppe 4 gibt es somit Aufschub. Das finde ich gut. Von mir aus sollen die noch Kaninchen, Hund und Katz vorher in Gruppe 2a impfen. So nach paar Monaten, wenn genügend Nebenwirkungen aufgetreten sind, wird der Impf-Enthusiasmus möglicherweise sowieso sinken. Vielleicht gibt’s bis dahin auch Alternativen zu dem Türken-Stoff.

  61. Na dann prost! Sollte die Impfung bei einigen 100 Gästen aus Muselmanien schief gehen, wird von deren Seite die Jagdsaison eröffnet, ja, auf genau die richtige Clientel. Die werden ihnen schon klarmachen was sie davon halten „abgespritzt“ zu werden.

  62. Erst wurden die Flüchtlinge u.a. vom Zetsche herbeigewünscht, nur um beim Daimler die Löhne zu drücken. Nach dieser absurden Idee sollen sie nun als Impflinge das mRNA Experiment unterstützen.
    Also ich wäre längst wieder nach Hause gefahren.

  63. # Maria-Bernhardine 19. Dezember 2020 at 21:33

    Ich glaube nicht, dass die Schlafschafe auf normale Art aufwachen. Ich habe erst heute wieder gemerkt und final begriffen, dass die für Fakten nicht zugänglich sind. Denen etwas zu erklären, hat keinen Sinn. Ich stelle jetzt Fragen wie: „Na, wieviel Jahre Lockdown hältst du durch?“ Da schauen die erst einmal blöde und dann lege ich nach: „Glaubst du, dass im April Schluss ist?“ und „Das geht noch ein paar Jahre weiter so!“ … „Auf die Straße brauchst du in 2-3 Jahren nicht mehr zu gehen. Meinungs- und Versammlungsfreiheit wurden abgeschafft und stehen jetzt unter Strafe.“ Das glauben die dir nicht, aber mit solchen Sätzen pflanzt man die Saat des Mißtrauens in deren Hirne, denn genauso wird es kommen und dann erinnern die sich an solche Aussagen. Ich halte das momentan für viel effizienter. Warten wir auch mal ab, was für Nebenwirkungen die Massenimpfung entfaltet. Stichwort: Contergan! Man stelle sich das mal vor, was dann hier losbricht.

  64. Doppeldenk 19. Dezember 2020 at 21:43
    […]
    Vielleicht gibt’s bis dahin auch Alternativen zu dem Türken-Stoff.

    ———-

    Es gibt doch schon verschiedene Impfstoffe. Und zusätzlich pantschen Biontech und Pfizer in ihrer Giftküche schon eine neue Version zusammen:
    .
    8. Dezember 2020

    Genf – Der Coronaimpfstoff der Firmen Biontech und Pfizer soll künftig auch ohne die zur Zeit nötige La­gerung bei minus 70 Grad zur Verfügung stehen. „Wir arbeiten an einer Version, um die minus 70 Grad zu vermeiden“, sagte Pfizer-Chef Albert Bourla heute bei einer Pressekonferenz des in Genf an­sässigen inter­nationalen Pharmaverbandes IFPMA.
    .
    Gleichwohl seien die zur Zeit nötigen tiefen Temperaturen aber kein Problem. Die Ingenieure hätten spe­zielle Boxen entwickelt, die den Transport des Impfstoffs ohne Kühlung von außen möglich machten. Da­ten dazu, ob der Impfstoff nicht nur vor der Erkrankung COVID-19 schützt, sondern auch eine Anste­ckung verhindert, sollten Anfang nächsten Jahres vorliegen, sagte Bourla.

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/119171/Biontech-und-Pfizer-arbeiten-an-neuer-Version-von-Coronaimpfstoff

  65. Das ist kein Gender-Deutsch von Jensi, das ist einfach nur die Präzisierung der getätigten Kernaussage:

    Nicht man, sondern Frau Spahn wird dem Untertan zu verstehen geben, wann der Untertan gnädigst an die Reihe darf.

  66. alles-so-schoen-bunt-hier 19. Dezember 2020 at 22:02

    Naja, es war für unsere Regierung schwer genug, die Umvolklinge massenhaft in Marsch zu setzen und sie illegal hier anzusiedeln, behausen und füttern zu lassen.

    Da wird die Regierung jetzt kaum tatenlos zusehen, wenn sich die Kolonisten gegenseitig anstecken und möglicherweise dezimieren.

  67. Im Zuge der Corona-Maßnahmen ist es inzwischen soweit gekommen, dass mir Flüchtlinge im direkten Vergleich zur Bundesregierung sympathisch sind – von den vielen Einzelfalltätern mal abgesehen (wurde aber auch eben gerade beim Lidl von welchen vorgelassen).

  68. Jeder soll selbst entscheiden, ob er oder sie sich impfen lässt. Hier bei PI ist die Corona-Impfung nicht sehr beliebt, aber ich denke, man sollte auch akzeptieren, wenn andere Menschen , die beruflich vielen Menschen oft nah kommen, wie z.B. Polizisten, Feuerwehrleute oder in geschlossenen Räumen arbeiten wie Lehrer, das anders sehen. In meiner Stadt sind schon viele Polizisten erkrankt deshalb war es für sie eigentlich klar, dass sie weit vorn in der Reihenfolge stehen. Ich denke, deshalb sollten sie nicht hinter Asylheimbewohnern zurückstehen, die nicht täglich zur Arbeit gehen müssen und sich in ihren Zimmern aufhalten können. Ich werde mich wahrscheinlich auch nicht impfen lassen, aber ich habe auch Verständnis für diejenigen, die da vielleicht etwas ängstlich sind. Auf jeden Fall widerspricht die Reihenfolge meinem Gerechtigkeitsgefühl. Asylbewerber sind jung und sollten nicht vor den 60-jährigen geimpft werden, die das möchten.

  69. Man ist doch kein Impfverweigerer, wenn man sich nicht impfen lässt. Wenn man sich wg Corona nicht impfen lässt, dann ist man jemand der sich nach reiflicher Überlegung gegen die Impfung entschieden hat. Es müssen nicht einmal in erster Linie egoistische Interessen entscheidend gewesen sein, auch Patriotismus kann einem dazu bringen, zu dieser Impfung nein zu sagen. Ein Mittel das als Krebstherapie entwickelt wurde, kann doch nicht gegen eine in den allermeisten Fällen harmlose Virusinfektion eingesetzt werden. Wenn man bei einer solchen Erkältungswelle eine geringe Virenlast abbekommt, ist der Körper in der Lage eine Immunität zu entwickeln. Gerade Hochbetagte, die ja ein solches Alter sonst nicht erreicht hätten, haben ein gutes Immunsystem, und können den Virus unschädlich machen. Wovon dann auch ihre Verwandten und Freunde profitieren. Wichtig bei einer solchen Bekämpfung des Virus ist ein eigenverantwortliches Handeln, bei dem unbedingt verhindert werden muss, dass andere einer großen Virenlast ausgesetzt werden. So dass man eigentlich sagen muss, dass Schwebteilchen des Virus, die sich lange in der Luft halten, die beste Art der Impfung sind. Der Professor und Ethikrat unterliegt einem weitverbreiteten Irrtum, dass etwas, was nichts kostet, nichts wert ist. Neulich hatte ich mich mit einem Obdachlosen unterhalten, er sagte ein Freund von ihm, der auch als Obdachloser lebt, habe diese Virusinfektion gehabt, er meinte er habe sie aber nur bekommen, weil zwischendurch für zwei Jahre ein Obdach hatte.

  70. @ Maxi9 19. Dezember 2020 at 22:19

    02.04.2020
    DROSTEN: …Das sind also Impfstoffe, die sind weder ein von vorneherein hergestelltes Protein noch sind sie ein Vektorsystem, das zum Beispiel jetzt von einem Vacciniavirus abstammt oder so, sondern die sind wieder auch ein Protein. Aber dieses Protein wird selbst hergestellt nach der Infektion in den beimpften Zellen des Körpers. Das muss man jetzt mal abwarten, wie da die Erprobungen laufen, das schneidet in der biotechnologischen Industrie einen ganzen Produktionsabschnitt ab. Hier muss man jetzt nur RNA produzieren, das kann man chemisch machen, auf sehr geradlinigem Weg. Das sind interessante Impfstoffkandidaten, die auch im Moment ausprobiert werden. Das wären vielleicht auch Impfstoffe, die ganz schnell zur Verfügung stehen, aber dann vielleicht noch nicht in so breiter Menge, breite Masse verimpft werden können. Wo man dann überlegen würde, gibt es bestimmte Zielgruppen in der Bevölkerung, die man damit versorgen würde?

    Korinna Hennig: Also Risikogruppen oder zum Beispiel Klinikpersonal, das einer hohen Viruskonzentration ausgesetzt sein könnte.

    Christian Drosten: So etwas zum Beispiel, also Klinikpersonal, wo wir Personen haben, die grundsätzlich gesund sind und grundsätzlich in der Lage sind, auch eine gute Immunantwort zu machen.
    Ältere brauchen mehr Impfstoff

    Genau, das könnte so eine bevorzugt zu beimpfende Gruppe sein. Und natürlich denkt man dann auch gleich, egal, ob es jetzt diese Impfstoffe sind oder irgendwas anderes – also wo man immer denken würde, egal, was wir haben, der erste Impfstoff, den wir haben, den müssen wir natürlich sofort zu den Risikogruppen geben. Diese Überlegung ist in Teilen vielleicht auch ein bisschen zu einfach gedacht, weil: Am Anfang, wenn die ersten Impfstoffe verfügbar sind, dann muss man vielleicht mit wenig Impfstoff einen hohen Effekt in der Bevölkerung erzielen wollen. Also, das Impfen von medizinischem Personal hat den allerhöchsten Effekt, wenn man verhindert, dass die alle ausfallen. Klar, das ist wichtig, das versteht jeder sofort. Bei dem Impfen zum Beispiel von älteren Personen gibt es in vielen Fällen ein großes Problem mit vielen Impfstoffen. Die brauchen mehr Impfstoff für die gleiche Immunantwort.

    Korinna Hennig: Eine höhere Dosis.

    Christian Drosten: Richtig. Und wenn diese Dosis aber limitiert ist, also wenn die Produktion des Impfstoffs limitiert ist und man weiß, da gibt es eine Patientengruppe, die braucht fünfmal mehr Impfstoff als der normale Patient – dann wird man ziemlich schnell an den Punkt kommen, wo man sagt, es ist praktisch gar nicht möglich, fünfmal mehr Impfstoff herzustellen. Also muss man sich überlegen, will man fünfmal mehr Impfstoff machen und damit die Leute impfen, die eine Risikogruppe sind? Oder will man fünfmal mehr Impfstoff machen und damit fünfmal mehr normale Patienten impfen, und damit den Bevölkerungsschutz signifikant anheben mit der Impfung und eben die Pandemie damit früher zum Stoppen zu bringen?

    Das sind alles Überlegungen, die muss man für jeden spezifischen Impfstoff separat machen. Das kann man nicht pauschalisieren. Wir können das hier in diesem Podcast jetzt auch wirklich nur so in diesem oberflächlichen Anfangsniveau besprechen. Ich kann immer nur andeuten, wo diese sehr schwierigen Probleme liegen. Dann muss man sagen: Ich habe hier nur Beispiele besprochen. Zu jedem Beispiel, das ich bespreche, gibt es noch drei oder vier andere große Probleme dazu. Und in fast allen Fällen muss man die immer spezifisch für jeden einzelnen Impfstoff behandeln.
    Zusammenarbeit hat Grenzen

    Korinna Hennig: Also auch ethisch komplizierte und heikle Fragen!
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/26-Coronavirus-Update-Genbasierte-Impfstoffe-haben-Potential,podcastcoronavirus170.html#vielversprechender

  71. Zu Maxi, 19. 12., 22:19:

    Darum geht es doch garnicht!

    Unter der Prämisse, dass der völlig neuartige Virusimpfstoff über einen längeren Zeitraum erprobt worden wäre, würde ich Ihnen in Ihrem gerechten Gedankenverlauf zustimmen,
    aber:

    der Impfstoff ist nicht erprobt!!!!
    Und da wird man einen Teufel tun, das Zeugs irgendeinem Menschen zu impfen!!!!
    Wir diskutieren doch nicht über eine Reihenfolge, wenn der Stoff noch nicht in seinen Folgen untersucht worden ist!!!?!

    Chiaro!?

  72. @ Rheinlaenderin 19. Dezember 2020 at 22:01

    Die breite Masse bekommt in ein paar Monaten
    einen anderen Impfstoff nach dem üblichen Prinzip.
    Also Glück im Unglück. Aber auch den will ich nicht.
    Man sollte nicht wegen jeder Krankheit nach einem
    Impfstoff rufen.

    ++++++++++++++++

    Zudem werde es „binnen Monaten auch Corona-Impfstoffe klassischer Bauart geben, wie sie seit Jahrzehnten milliardenfach gegen Grippe oder Hepatitis bewährt sind“.
    mmnews.de

  73. Politiker und Mediziner stellen schon öffentlich Forderungen, welche wir seit dem 3. Reich nicht mehr vernommen haben:
    Die Zuteilung von hochwertiger, medizinischer Intensivbetreuung nur nach politischem Wohlverhalten.
    Der totalitäre Staat kehrt zurück.
    Legitim wäre hingegen, beispielsweise Raucher bei der Auswahl hintenanzustellen, da sie ihren Notstand aktiv und entgegen ärztlichem Rat selbst herbeigeführt haben.

  74. Zu Maxi 19. 12. 20, 22:19:

    Ich vermute, dass Hr. Spahn die Flüchtlinge deshalb als erste Personengruppe impfen möchte, weil sich dort das größte Spreading abspielt, daneben natürlich auch bei Moslems, die gerne Riesen-Hochzeitsparties, Monumentalbeerdigungen und Moscheebesuche präferieren. Da könnte der Impfstoff schnell eingesetzt werden und wäre dann auch superschnell verbraucht.

    Also ich warte gerne ein paar Jahre!

  75. Revierfoerster 19. Dezember 2020 at 22:30
    #Rheinländerin 18.42 h:

    V 2 ist gut!

    Gechichte wiederholt sich doch!? Oder?
    ———-

    Oh, oh, oh….da bekommt man wirklich Kopfkino.
    Die Briten hätten ihre neu gefundenen Corona-Virus-Variante lieber anders bezeichnen sollen.
    .
    Die V2-Rakete, Hitlers Wunderwaffe, sollte den Ausgang des Zweiten Weltkriegs entscheiden. Getestet wurde sie unter anderem in der Versuchsanstalt in Peenemünde, einem kleinen Ostseedorf auf der Insel Usedom. Dabei wurden polnische Zwangsarbeiter, Häftlinge aus Konzentrationslagern und Kriegsgefangene eingesetzt. Polen trugen auch dazu bei, das Geheimnis der Wunderwaffe des Dritten Reichs zu lüften, indem sie entsprechende Informationen an die Briten weitergeleitet haben. Ihnen ist zu verdanken, dass Hitlers Raketenzentrum zerbombt wurde.

    https://www.porta-polonica.de/de/atlas-der-erinnerungsorte/peenemuende-polen-und-hitlers-wunderwaffe-die-v2-rakete
    .
    Es gab ja auch „Corona-Satelliten“ (oder vielleicht immer noch?):

    24.05.2020
    Kuriose Aufklärungssatelliten der USA
    Spionage mit Corona-Satelliten

    Zwischen 1959 und 1972 haben die Vereinigten Staaten mehr als 130 Aufklärungssatelliten der Corona-Klasse gestartet. Sie waren vor allem nach dem Abschuss eines U-2-Spionage-Flugzeugs über der Sowjetunion im Jahr 1960 von größter Bedeutung.

    https://www.deutschlandfunk.de/kuriose-aufklaerungssatelliten-der-usa-spionage-mit-corona.732.de.html?dram:article_id=477205

  76. Wo sind denn da diejenigen, die so was gutheissen, gar verantwortungslosen, namentlich selbsternannte demokratische Politiker der diversen Tage bzw Räte, die gehören allahsamt noch vor den 3stelligen in die Gruppe Doppelnull. Gruppe einfachnull sind all die Beamten, die uns täglich das Leben schwermachen, Dazu zähl ich auch Leute aus so halbstaatlichen Sachen wie Arbeitsamt, Bahn. Post, Krakenkassen und was es sonst noch gibt.

    erich-m 19. Dezember 2020 at 19:03, 100-jährige sollten nicht mehr fliegen. Die stammen noch aus einer Zeit, wo man glaubte, wenn man schneller wie aufm Hotte unterwegs ist, dass die Lungen platzen. Kein Wunder, wenn die plötzlich 50 fach schneller unterwegs sind, dass das Folgen hat.

    Eurabier 19. Dezember 2020 at 19:20; Der kann gern die meiner Familie kriegen.

    Kritik des Phallozentrismus 19. Dezember 2020 at 19:23; Ich glaube, allein hier kommen für Es und Ihn soviele Spenden zusammen, dass man beide drin ersäufen könnte, wahrscheinlich sogar gleichzeitig, nicht nacheinander in derselben Plörre.

    Hans R. Brecher 19. Dezember 2020 at 19:36; Wann genau soll dieses früher gewesen sein? Nur zur Erinnerung, der jetzige Ankündigungsmnister, der von Medizin viel weniger Ahnung hat wie ein mittlemässiger Berliner Schüler, der in Bio die ganze Zeit gepennt hat, war in den 90ern auch mal Krankheitsminister. Seither ist die Type für mich gestorben, weils ihm damals enorm wichtig war, das öffentliche Werbeverbot für Tabakprodukte zu verhindern. Das wat aber auch die einzige Leistung, die er gebracht hat.

    wernergerman 19. Dezember 2020 at 19:50; Wenn schon, dann wenigstens Zwangsupdates.

    Maria-Bernhardine 19. Dezember 2020 at 20:06; Die … … (passende Beleidigung bitte selbst einsetzen) gehört mit Wirkung vom 1. Dezember aus diesem Rat rausgeworfen und zwar so rabiat, dass er sich sämtliche Knochen bricht. Es ist höchst unethisch, Leuten, die anderer Meinung sind, mit dem wirtschaftlichen Tod zu drohen. Im übrigen kann jemand, der nicht völlig freiwillig, sondern nur durch Zwang irgendwo versichert ist, nicht willkürlich die Leistung gekürzt werden, ohne ihm wiederum das Recht zu geben, den kompletten Vertrag zu kündigen. Besser sogar bis zur letzten Leistungsinanspruchnahme rückabzuwickeln.

    Maria-Bernhardine 19. Dezember 2020 at 20:15; Allergiepass, gibts das wirklich? Muss ich mir dann gleich besorgen, auf erster Position müssten dann Politiker stehen.

    Irminsul 19. Dezember 2020 at 20:16; Nein, das muss schon über Steuer abgewickelt werden. Noch besser wärs natürlich wenn mans denjenigen, die so was anordnen aufs Auge drücken könnte. Warum soll die Krakenkasse das bezahlen, die hat doch mit hirnrissigem Politkerwahn nix zu tun, ausser dass sie die Behandlung vielleicht bezahlen muss. Dasselbe mit den Tests. Ich seh ja ein, wenn jemand alle 2 Tage freiwillig nen Test machen will, dass der das selber bezahlt. Wenn da irgendwer, weil er Kontakt zu irgendwem anderes, der einen kennt hatte, zwangsgetestet wird, warum sollte das seine Kasse bezahlen.
    Wenn ich höre 1,5 Mio pro Woche * 100€ sind 150 Mio mal 52 Wochen sind so grob 8 Mrd.

    AggroMom 19. Dezember 2020 at 20:49; Was eh jeder weiss, der schon mal Er?ältung hatte, nicht mal ein halbes Jahr später kann man sich wieder was einfangen.

  77. Die Regierung sollte genauso früh drankommen. Es geht um den Schutz. Wer so oft in andere Länder reist, gefährdet sich und andere.

  78. Und die damaligen Corona-Spionage-Satelliten heißen heute „Corona-Warn-App“.

    Passt doch auch.

  79. Ist das nicht schon Rassismus,
    Medizinische Versuche an alten Menschen
    und Ausländern?
    Sind wir wieder so tief gesunken?
    Mal schauen,was geschieht,in den Lagern,
    wenn da ein oder zwei nach der Impfung umkippen,
    und wie hoch die Impfbereitschaft überhaupt ist?
    Das wird noch interessant,vor allen Dingen,wenn die
    keinen Vorteil daraus ziehen können,aber vielleicht wird
    der Piecks ja mit einigen Hundert Teueronen versüsst.
    Zuzutrauen ist es dem Politpack,allemale!

  80. Ist das nicht schon Rassismus,
    Medizinische Versuche an alten Menschen
    und Ausländern?
    Sind wir wieder so tief gesunken?
    Mal schauen,was geschieht,in den Lagern,
    wenn da ein oder zwei nach der Impfung umkippen,
    und wie hoch die Impfbereitschaft überhaupt ist?
    Das wird noch interessant,vor allen Dingen,wenn die
    keinen Vorteil daraus ziehen können,aber vielleicht wird
    der Piecks ja mit einigen Hundert Teueronen versüsst.
    Zuzutrauen ist es dem Politpack,allemale!

  81. Maxi9 19. Dezember 2020 at 22:19; Ich weiss ja nicht, was du da rauszulesen meinst, niemand hier verweigert irgendwem eine Impfung, wenn er meint, die zu brauchen. Es ist lediglich die Reihenfolge, die zum wundern Anlass gibt. Wie gesagt zuerst müssen Doppelnull und dann einfach Null durchgeimpft sein, bevor man an Gruppe 1 geht. Vielleicht, wenn die kein Placebo kriegen, ist ja dann gar niemand mehr da, der den Einsatzbefehl gibt.

    Maria-Bernhardine 19. Dezember 2020 at 22:39; Furchtbar, ist das O-Ton Stasi-Erika? Es stottert auch so einen Stuss daher.

  82. Blimpi 19. Dezember 2020 at 23:25

    …..aber vielleicht wird
    der Piecks ja mit einigen Hundert Teueronen versüsst.
    Zuzutrauen ist es dem Politpack,allemale!

    ———-

    Vielleicht gibt es vom Regime jedes mal eine kleine Prämie, wenn man eine Person nachweislich zum Impfen überredet.

    Impfvertreter von Haus zu Haus und von Wohnung zu Wohnung wäre auch eine Möglichkeit. Die erhalten dann auch eine Prämie. Und die verkaufen dann noch zusätzlich eine Lebensversicherung, damit die Hinterbliebenen der Impfopfer wenigstens die Beerdigung bezahlen können.

    Ist jetzt ein bisschen Makaber aber es ist doch alles nicht mehr zum Aushalten.

  83. INGRES 18. Dezember 2020 at 23:59

    Zu erwartende Corona-Tote am 05. Jan:

    Die Formal rechet auf den (vermutlich) zusätzlich manipulierten Todeszahlen für den Dezember. Und die zu erwartenden Zahlen sind danach und ich unterschätze ja auch noch in letzter Zeit.

    Prognose für den 4. Januar: regulär 2070 Tote

    Das ist ein Dienstag, regulär wären 1674 Tote zu erwarten.
    Maximal sind 2149 Tote zu erwarten.
    Das Maximum kommt dadurch zustande, wenn heute nur 1/2 der tatsächlichen Toten gezählt wurden und am 5. Jan dann 130% der tatsächlichen Toten an diesem Tag angegeben werden.

  84. INGRES 19. Dezember 2020 at 23:47

    Anmerkung:

    Da die zu erwartenden Todeszahlen horrend sind vermute ich, das sie die Zahlen demnächst nach der Impfung nach unten manipulieren werden. Denn die Zahlen können ja nicht hinkommen. Das läge ja im Bereich der 4-mal so großen USA.

  85. Nun ja aber Frau Spahn weiß, wieviel Corona durch „Zuwanderung“ eingeschleppt wird. Von daher alles logisch. Gilt auch für Tuberkulose und … ach ihr wisst selber …

  86. Wenn diese Meldung stimmt, ist sie eine unglaubliche Steilvorlage für die AfD. Die überwiegende Mehrheit will so schnell wie möglich geimpft werden. Wenn die Flüchtlinge vorgezogen werden (aus welchem Grund eigentlich?), ist das eine schreiende Ungerechtigkeit, die für mich den polemischen Slogan von der „Umvolkung“ erstmals plausibel macht. Und die AfD, die von der Mehrheit ihrer Anhänger dafür gewählt wird, dass sie gegen solche Ungerechtigkeiten vorgeht, nimmt sich durch Coronaskepsis und Ablehnung der Impfung jegliche Möglichkeit, dies anzuprangern. Täte sie das, würde es ihr ohne weiteres einen Stimmenzuwachs von 10% bringen, schätze ich.

  87. Rheinlaenderin 19. Dezember 2020 at 23:45

    Wenn der Totalitarismus,schon seine eigenen
    Zyniker gebiert,weiss man wo man gelandet ist.
    Es ist die Vorstufe zum Widerstand,und wird wahrscheinlich
    in einem bewaffneten Widerstand enden,weil die Maßnahmen
    der Herrschenden immer weiter gedeihen,und es sowjetische Verhältnisse
    geben wird.
    Allerdings,der Lichtblick ist der,daß bisher jede Diktatur ein Ende fand.
    Es dauert halt nur seine, gewisse Zeit…!

  88. „Medizinische Versuche an alten Menschen und Ausländern?
    Sind wir wieder so tief gesunken?“
    Ja, aber nicht „Wir“, sondern die…
    Schon lange.
    Das ganze Land wird faktisch mit Körperverletzung mit möglicher Todesfolge bedroht.
    Unglaublich!

  89. VORERST KEINE SONDERRECHTE FÜR GEIMPFTE,
    wenn sich aber nicht so viele impfen lassen, wie
    erwünscht, dann, um die Bürger zu erpressen u.
    nötigen, gell!

    Laschet: Keine Sonderrechte für Geimpfte
    19. Dezember 2020

    „Es wird in den nächsten Monaten Millionen Menschen geben, die unbedingt geimpft werden wollen und gerne früher an der Reihe wären“, sagte Laschet dem „Tagesspiegel am Sonntag“. In einer solchen Phase wäre es falsch, „zusätzlich Druck zu machen“, antwortete er auf die Frage, ob man zum Beispiel mit einem Impfnachweis wieder Fußballspiele oder Konzerte besuchen könnte.

    „Wenn sich am Ende herausstellen sollte, dass sich zu wenige Menschen impfen lassen, dann wird die Diskussion vielleicht noch einmal anders geführt“, sagte der Ministerpräsident.

    Falls private Anbieter – etwa Konzertveranstalter oder Fluggesellschaften – einen Impfausweis verlangen sollten, schließt der CDU-Vorsitzkandidat ein politisches Vorgehen dagegen nicht aus: „Es muss einen gesellschaftlichen Konsens in dieser Frage geben, auch in der Form einer erkennbaren rechtlichen Regelung.“
    https://www.mmnews.de/politik/156740-laschet-keine-sonderrechte-fuer-geimpfte

  90. Alles ist möglich.
    Vielleicht auch eine Finte, um Impfgegner zum Impfen zu bringen. So unter dem Motto: Wenn sie die Sürge den Goldstückchen eintrichtern, kanns ja nicht schlecht sein. Andere mögen sich vielleicht sagen: Jetzt erst recht impfen…

    Generell:
    In Deutschland geht etwas ganz gewaltig schief. Ich kann das immer noch nicht glauben, dass viele meiner Bekannten das Ganze hier noch für total normal halten. Ich meine z.B. Meldungen von Professoren für Geschwurbelgedöns im Ethikrat, die fordern, dass Impfgegnern ärztliche Maßnahmen verwehrt werden sollen. Das wird einfach so unkritisch in WELT ONLINE übernommen. Was kommt als nächstes? Ein Euthanasieprogramm für Familien von Impfgegnern?

    Ich versteh ja, Deutsche müssen es immer ein wenig „besser“ machen als alle anderen. Oder genauer, ein wenig obsessiver. In unserer „aufgeklärten“ Gesellschaft hätte ich das wirklich nicht mehr erwartet.

    Nach Covid bin ich dann auch mal weg.
    Die Goldstücke werden ja freudig unsere Rente erwirtschaften. Und überhaupt sind sie ja generell für den Wirtschaftsaufschwung verantwortlich. Da werde ich ja auch nicht mehr gebraucht.

  91. @ uli12us 19. Dezember 2020 at 23:05

    Mein Allergiepaß ist 30 J. alt. Steht nicht alles drin.
    Er ist von einer Hautärztin, die schon lange nicht
    mehr praktiziert. Ich glaube sie ist an Krebs verstorben.
    Jedenfalls die Nickelallergie steht drin. – Dann habe ich noch
    Allergie gegen bestimmte Schimmelpilze drinnen u.
    draußen mit ellenlangen Namen, die sich kein
    normaler Mensch merken kann, und echte
    Lebensmittelallergien, die stehen nicht im Paß, sondern
    auf einem Durchschlagpapier, kann man kaum noch lesen.

    Ich glaube in den Impfpaß käme noch hinein, ob Allergie
    gegen Bienen- u. Wespenstiche, Gummierung von Pflastern,
    Penicillin u. Antibiotika. Habe ich nicht. Obwohl vor paar Jahren
    mein linkes Bein dick wurde, als mich eine Wespe dort
    gestochen hatte. Habe aber keine Tests mehr machen lassen,
    wollte meine Ruhe vor Ärzten.

    Es geht hier um echte Allergien, nicht um Unverträglichkeiten,
    die neuerdings so modern sind.

    Jedenfalls muß ich jetzt mal vorsichtshalber Impfpaß u.
    das andere Papier suchen, falls die Impfpflicht gilt. Als ich
    neulich meinen Zahnarzt wechselte, mußte ich auch
    meine Allergien in so einem Fragebogen eintragen.

    Man könnte ja eine Entzündung haben, der Arzt spritzte ein
    Antibiotikum u. am Abend oder nächsten Tag verstürbe man.
    Hat es schon gegeben u. keiner wußte, weshalb.

  92. Allergien. Erst wollte ich sagen, auch das kenne ich nicht. Aber stimmt nicht. Ich habe mindestens 2 Allergien:

    – eine ganz allgemeine, gegen Lebensmittel mit irgendeinem künstlichen Inhaltsstoff. Also alle Imbiss-Nahrung. Es fängt rund um die Lippen zu schwitzen an und ein wenig zu brennen. Ist allerdings nicht sehr schlimm, also ich verzichte deshalb auf keinen Imbiss, wenn es denn schnell gehen muß oder mich einfach packt. Ich weiß das seit einem Programmierpraktikum, da aß ich mal Pommes mit Mayo, hatte wieder das Brennen und eine Sekretärin die dabei war sagte mir, das müsse eine Allergie sein. Aber ich weiß nicht wie man die nennt. Wahrscheinlich ist ja aber das Konservierungsmittel. Name fällt mir momentan nicht ein, irgend ne Säure meine ich.

    – außerdem bin ich wohl gegen eine bestimmte Form von Armbänden allergisch (Schweinarmband?). Ich hab in München mal eine Uhr gekauft und da hatte ich mit den Originalarmband immer einer Rötung.

    Das ist aber alles.

  93. INGRES 20. Dezember 2020 at 05:07

    Ach so, Benzoesäure ist das in jedem Fall, aber ich denke auch an Ascorbinsäure, aber das ist doch Vitamin C und das vertrag ich ja, problemlos. Aha, es ist Sorbinsäure, deshalb dache ich an Ascorbinsäure.
    Also ich bin entweder allergisch gegen Benzoesäure oder Sorbinsäure. ich frag mich bloß wieso?

  94. INGRES 19. Dezember 2020 at 23:47

    Aber warum bin ich überhaupt aufgestanden?

    Ich wollte die heutige Schätzung der Todeszahlen erläutern. Die ist ja kein Zufall. Das ergibt sich aus zwei Faktoren, die zusammen tödlich sind:

    1. von Datum-34 auf Datum-17 sind die Fallzahlen zurückgegangen, aber die Todeszahlen gestiegen.
    2. von Datum-17 auf Datum-aktuell sind die Fallzahlen gestiegen.

    Nun gelten die Annahmen, wenn die Fallzahlen steigen, dann gibt es mehr Tote. Wenn die Todesrate steigt. dann gibt es mehr Tote.
    Und wenn es mehr Tote gibt, auch dann, wenn die Fallzahlen sinken, dann sind erst recht viele Tote zu erwarten, wenn dann auch noch die Fallzahlen danach steigen.
    Deshalb diese schlimme Vorhersage. Aber ich überlege, ob hier ein (Denk)-Fehler steckt.

    Jetzt kann ich aber weiter schlafen.

  95. @ Ingres

    Was ist der Unterschied zwischen einer Allergie und einer Intoleranz?

    Bei einer Allergie kommt es zu einer Reaktion der körpereigenen Abwehr (des Immunsystems). Der Körper überreagiert auf einen ungefährlichen Fremdstoff (Allergen, beispielsweise ein Nahrungsbestandteil) und bildet die sogenannten IgE Antikörper. Man spricht von einer immunologischen Reaktion. Die Beschwerden können vom leichten Jucken, Brennen und Schwellungen im Mundraum bis zum lebensbedrohlichen Kreislaufversagen im anaphylaktischen Schock reichen.

    Bei einer Intoleranz ist das körpereigene Abwehrsystem nicht beteiligt. Es kommt daher zu keiner immunologischen Reaktion. Im Falle der Intoleranz hat der Körper nicht genug von bestimmten Enzymen oder Transportproteinen, um bestimmte Bestandteile der Nahrung, wie beispielsweise Laktose, Fruktose und Histamin abzubauen oder in den Körper aufzunehmen. Die Beschwerden können mit Durchfällen, Bauchschmerzen und Blähungen sehr unangenehm und lebenseinschränkend sein.
    https://www.meduniwien.ac.at/hp/nahrungsmittelallergie/nahrungsmittelallergie/was-ist-der-unterschied-zwischen-einer-allergie-und-einer-intoleranz/

  96. Laut RTL 19.12.ca 20 Uhr wollen sich nur 13% der leute impfenlassen viel spaß bei der aktion…

  97. @ Geschichtsverdreher 20. Dezember 2020 at 06:02

    Die Revoluzzer weigern sich:
    Die typ. Impfgegener sind – außer Zeugen Jehovas – Linke,
    Esoteriker, Anthroposophen, Grüne, New-Age-Spinner u. ä.
    Und eben nicht wir Konservativen, die sogen. Rechten.

  98. UMFRAGE unter linken Atheisten u. Moslems???

    Mehrheit für Verbot von Weihnachtsgottesdiensten

    20. Dezember 2020 – 5:36 Uhr

    Berlin (dpa) – Eine Mehrheit der Deutschen ist kritisch, was das Feiern von Weihnachtsgottesdiensten angeht. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur sprachen sich 50 Prozent dafür aus, Präsenzgottesdienste zu untersagen.

    Nur 35 Prozent sind der Umfrage zufolge für die Gottesdienste, 15 Prozent machten keine Angaben. Anders als während der ersten Corona-Welle zu Ostern hatten sich Bund und Länder vergangene Woche trotz der jetzt noch deutlich höheren Infektions- und Todeszahlen gegen ein Verbot von öffentlichen Weihnachtsgottesdiensten während des harten Lockdowns entschieden. Allerdings gelten in den Kirchen strenge Regeln wie eine Maskenpflicht, ein Abstandsgebot und auch ein Gesangsverbot. Die großen christlichen Kirchen hatten mit großem Verständnis auf die Einschränkungen reagiert.

    In der YouGov-Umfrage hatten 83 Prozent der Befragten erklärt, alle Corona-Regeln an Weihnachten befolgen zu wollen…
    https://www.rtl.de/cms/mehrheit-fuer-verbot-von-weihnachtsgottesdiensten-4671785.html
    (Anm.: Versprechen & Verwirklichen sind zweierlei!
    müßte eigentl. jeder Politiker wissen. Hahaha!)

  99. Topathleten first? Corona-Impfungen: Ein heikles Thema

    Artikel mit Foto Fahlgesicht Lauterbach
    17. Dezember 2020 – 13:00 Uhr

    Frankfurt/Main (dpa) – Topathleten first? Das Thema Impfen wirft auch für den Weltsport bedeutsame Fragen auf – ethische, moralische, ökonomische. Besonders für das sichere Gelingen der Olympischen Spiele in Tokio und der Fußball-Europameisterschaft im nächsten Sommer ist das Impfen ein wichtiger Baustein.

    Spitzensportler und Profifußballer deshalb bevorzugt gegen das Coronavirus zu impfen, ist umstritten und heikel. „Ich finde es nicht unproblematisch, dass Sportler zuerst geimpft werden, damit sie dem Profisport nachgehen können“, sagte der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach.

    Bei der Festlegung der Prioritäten bei der Impfung müsse man sich auf die Empfehlungen der Ethikräte und der Ständigen Impfkommissionen verlassen. Dennoch erscheine es ihm fragwürdig, „dass wir Sportler impfen und ältere Ungeimpfte noch erkranken und um ihr Leben kämpfen“ müssten, meinte der 57 Jahre alte Mediziner. Der Sprecher der Spitzenverbände pflichtet ihm bei. „Ich habe einen 91-jährigen Vater und wünsche mir, dass er einer der Ersten ist, der den Impfstoff erhält“, sagte Ingo Weiss. „Der Sport muss sich dahinter anstellen.“…

    „Impfen ist nicht schlecht“, meinte ihr Turn-Kollege Marcel Nguyen.
    ➡ „Ich möchte trotzdem nicht der Erste sein, der das ausprobiert.“

    Weniger Bedenken haben andere Sportler, allen voran Max Hartung. „Ich werde mich impfen lassen“, kündigte der Vorsitzende von Athleten Deutschland und Säbelfechter an. Auch die sechsmalige Olympiasiegerin der Dressurreiter, Isabell Werth, werde es „sofort machen“. Eine „hohe Bedeutung“ hat die Impfung für Tischtennis-Ass Dimitrij Ovtcharov. „Nicht nur in Bezug auf den Sport, sondern auf die ganze Pandemie-Situation bezogen“, erklärte er. Er plane, wenn möglich, sich „sehr zeitnah impfen zu lassen.“

    Auch die Boxerin Nadine Apetz ist für das Impfen, sieht für sich aber aktuell keine Notwendigkeit. „Da ich eine der Sportlerinnen bin, die schon mit Corona infiziert war, habe ich noch Antikörper in mir“, berichtete die mehrfache WM- und EM-Dritte. Von daher wisse sie nicht, ob eine Impfung derzeit sinnvoll sei.

    Ähnliche Gedanken hegt Ringer Frank Stäbler, der sich auch infiziert hatte. Laut seiner Ärzte habe er aktuell starke Antikörper und sei keine Gefahr für andere. „Ich glaube aber, dass die Impfbescheinigung ein Türöffner werden dürfte an Flughäfen, in Hotels oder wo wir uns sonst überall in der Welt bewegen“, sagte er. „Wenn es erforderlich ist, um meinen Olympia-Traum ohne weitere große Hindernisse zu verwirklichen, würde ich mich selbstverständlich impfen lassen.“…

    Eine Impfpflicht für die Tokio-Spiele vom 23. Juli bis 8. August wird es nicht geben, versicherte Thomas Bach. Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees…

    Falls die Olympiade überhaupt stattfindet 😛
    +https://www.rtl.de/cms/topathleten-first-corona-impfungen-ein-heikles-thema-4670045.html
    Weshalb 91-Jährige impfen? Halte ich für eine große
    Belastung für deren Immunsystem. Auch ohne Corona
    sterben sie oft an der Grippe oder eben Lungenentzündung,
    egal durch welchen Erreger.

    Ich werde bald 68. Die Impfmafia kann meinetwegen in ihren
    Sera baden. Von turk-moslem. Scharlatanen nehme ich eh nichts:

    +++++++++++++++++++++++++++

    DAS TÜRKEN-MÄRCHEN GETÜRKT? Je mehr die vergöttert werden,
    desto mißtrauischer werde ich. Orientalische Aufschneider- & Panscherei?

    Merkel und ihr Lieblingsklientel: türk. Gastarbeiterkinder
    Ugur Sahin u. Gattin Özlem Türeci
    In einer gemeinsamen Videokonferenz stimmen Bundeskanzlerin Angela Merkel, Gesundheitsminister Jens Spahn und das Biontech-Powerpaar Ugur Sahin und Özlem Türeci die Bevölkerung auf die bevorstehende Impfkampagne ein. Sehen Sie hier das Video in voller Länge.
    17.12.2020
    +https://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/biontech-angela-merkel-konferiert-virtuell-mit-impfstoff-entwicklern-ugur-sahin-und-oezlem-tuereci-a-b282f88a-6059-4872-b87f-20171868c466

    Scharlatane des Jahres?

    17.12.2020 | Financial Times
    Ministerpräsidentin Malu Dreyer gratuliert Ugur Sahin und Özlem Türeci zur Auszeichnung als Menschen des Jahres
    „Ugur Sahin und Özlem Türeci schenken den Menschen weltweit Hoffnung, dass wir das Corona-Virus bald besiegen und zu einem normaleren Leben zurückkehren können. Ich freue mich, dass die BioNTech-Gründer sehr verdient von der renommierten Londoner Wirtschaftszeitung Financial Times als Menschen des Jahres ausgezeichnet wurden. Zu dieser besonderen Ehre gratuliere ich sehr herzlich“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer…
    https://www.rlp.de/de/aktuelles/einzelansicht/news/News/detail/ministerpraesidentin-malu-dreyer-gratuliert-ugur-sahin-und-oezlem-tuereci-zur-auszeichnung-als-menschen/
    (Links im Bild Herr Drosten mit Brille, äh Frau Türeci)

    Von dem nähme ich nicht mal ´ne Million, ohne Blüten zu wittern:
    Giftmischer, Türke Ugur Sahin
    https://img.welt.de/img/wirtschaft/mobile207618337/1842508227-ci102l-w1024/Biotechnologie-Unternehmen-BioNTech.jpg

    Es reicht ja schon, daß man ggf. von „Biodeutschen“
    abgezockt wird. Durch Orientalen ist die Gefahr noch
    viel größer. Ich bin doch nicht weltfremd!

    ++++++++++++++++++++++++

    fahl: mittelhochdeutsch val, althochdeutsch falo,
    ursprünglich = grau, weißlich; scheckig. Duden.de

  100. Wieder einmal zeigt sich wie skrupellos die Deutsche Merkel-Junta versucht das deutsche Volk auszurotten! Erst versucht sie es 2015 durch eine Invasion arabischer Schwerstkrimineller zu dezimieren, da das nicht schnell genug geht, ihr kommt jetzt Corona wie gerufen. Man dezimiert das Deutsche Volk jetzt ganz einfach indem man ihm den in Deutschland entwickelten Impfstoff vorenthält. In Großbritannien wird seit dem 08.12. geimpft, in Deutschland frühstens zum 28.12.! Das heißt bei einer täglichen Todesrate von 800 Toden/Tag nimmt man billigenden in Kauf das bis zum Impftermin 16000 Deutsche sterben und bei einer Infektionsrate von 20000 Infizierten pro Tag 400000 Deutsche sich mit Corona infizieren. Nimmt hier irgendein deutsches Gericht Ermittlungen gegen diesen Unfähigen Spahn und die Volksmörderin Merkel auf? Aber nein! Dabei wäre zumindestens der straftatbestand der Vorsätzlichen Körperverletzung erfüllt, da es ja einen Impfstoff gibt, den man aber absichtlich dem Deutschen Volke vorenthält! Die deutschen Gerichte, sind aber leider so korrupt, wie die deutsche Regierung unfähig und Skrupellos ist!

  101. Seltsam dass F…linge jetzt so schnell geimpft werden sollen (dürfen).
    Sonst hat man sich aufgeregt, eine Röntgenaufnahme von Handmittelknochen zur Altersbestimmung sei Körperverletzung.
    Auf einmal gehts.
    Allerdings sollte man bei der Impfung auch gleich DNA und Fingerabdrücke sichern, so sieht man sich später schneller wieder.

  102. Spah und Merkel gehören in den Knast!
    Warum schreitet hier eigentlich nicht die deutsche Justiz ein? Beim vorenthalten eines Vorhandenen Impfstoff durch die Bundesregierung liegt mindestens der Straftatbestand der Körperverletzung vor, „Körperverletzung begeht, Wer eine andere Person körperlich misshandelt oder an der Gesundheit schädigt, § 223 StGB“ das vorenthalten eines Vorhandenen Impfstoffes ist Körperverletzung. Bei jedem Toden der bis zum 28.12 stirbt obwohl er hätte schon zum 08.12. Geimpft werden können ist es Körperverletzung mit Todesfolge § 227 StGB! Hier wird die Gesundheit von Menschen geopfert um Europäische Einheit zu simulieren

  103. Ich lass bei Impfungen gern den anderen den Vortritt. Auffällig erscheind mir jedoch das man die zu erst impfen will, die die Gesellschaft am meisten finanziell belasten: Alte, Ausländer und Kranke. Noch mehr Sinn macht das, wenn man sich die Weltwirtschaftsentwicklung der letzen 12 Jahre anschaut. Große Probleme fordern halt radikale Lösungen. Euthanasie ist da vielleicht ein „gutes“ Mittel was man jedoch nicht so kommunzieren will. Bei Abtreibungen klappt es ja auch. Die sind ja gesellschaftlich anerkannt.

  104. Haltet mal den Ball flach – vielleicht sind Achmed und Fatima zuerst dran, weil die Versuchskaninchen knapp sind?

  105. Versteh‘ nicht, daß Einige hier nicht differenzieren können.
    Es sind 2 Dinge: Die Impfung muß man kritisieren, weil hier ein Menschenexperiment stattfindet.
    Dass das erste Staatsziel Deutschlands Migranten sind, muß man auch kritisieren, ein zweiter Denkschritt ist dann, ist das ein Privileg in diesem besonderen Fall.
    Ist das so schwer zu verstehen?

  106. Wie bekannt ist, lässt sich Frau Spahn auch überzeugen, die Impfreihenfolge wieder zu ändern. Allerdings muss der Umschlag ein ziemlich dicker sein – es sollte immerhin eine 4-Mio.-Villa reinpassen..

  107. Maria-Bernhardine 20. Dezember 2020 at 05:50

    Nun, dann habe ich ja doch eben 2 Allergien. Die Imbißallergie (oder bei künstlichem Kartoffelsalat oder Mayonnaise) tritt aber meist nur bei den Kunstprodukten auf, nicht wenn sie natürlich in Lebensmittel vorhanden ist. Und es sieht so aus, dass es die Sorbinsäure ist, denn die löst nur allergieähnliche Reaktionen aus. Die Benzoesäure ist etwas heftiger.

    Bloß warum hab ich ausgerechnet die Reaktion gegen die Sorbinsäure. es ist so, dass ich instinktiv alles nur natürlich will, auf allen Gebieten, was sich freilich nicht immer realisieren läßt. Vielleicht besteht da ein Zusammenhang.

  108. Maria-Bernhardine 20. Dezember 2020 at 06:27
    Gottes-Dienste:
    Singe, wem Gesang gegeben, B Ö S E Menschen haben keine Lieder !

  109. Ich finde die Impfung von Flüchtlingen gut. Aber nur wenn wie in manchen Filmen angedeutet, gleichzeitig ein Wirkstoff beigemengt wird, welcher unfruchtbar macht.
    Ich werde ganz sicher nicht geimpft. Nicht gegen Coronchen.

  110. Ich entschuldige mich für die vielen OT’s. Aber ich weiß jetzt endlich welche Allergie ich hauptsächlich habe.

  111. NGRES 20. Dezember 2020 at 11:59

    Es ist natürlich schon so, dass die Dreistigkeit der Ideologie faszinierend ist, aber wir kennen die Ideologie doch.

  112. Das sind ja gerade traumhafte Zustände, die das Spähnle hier heraufbeschwört: Der Pulk schlägt sich um die Impfungen. „Nur die Ruhe Leute, es ist genug für jeden da“!
    Klar, und liebe Leute, wenn ihr endlich dran gekommen seid, dann könnt ihr euch gleich wieder hinten anstellen, um euch gegen Corona 2 impfen zu lassen. Hoppla, habe ich jetzt was falsches geschrieben?

  113. Wie es sich heute abzeichnet, hätten sich viele Politiker gegen Tollwut impfen lassen sollen. Jetzt ist es zu spät.

  114. „Man wird, frau wird sehen, wann sie jeweils dran sind.“
    —————————————-
    Ja, Jensi, dein Schwuchteldeutsch sollte unbedingt Einzug in die Zwangssprachkurse halten. Na Jensi, wann bist du denn wieder dran?

  115. Allergien

    Self fulfilling prophecy
    Mit der Erforschung der Allergien begann ein wahrer Siegeszug der Allergien.
    Hieß es früher nicht eher: Was, ne Allergie haste? Und patsch, hier haste ne Allergie. Und seitdem reagiert er auf Schläge allergisch.

    Kinder aus der Landwirtschaft – keine Allergien.
    Anstieg von Allergien durch Verwendung von allergieauslösenden Zusatzstoffen
    Oder so.

  116. Fragen:
    Stimmt es, dass Spahn seinen „Mann“ auf einer Aids Gala kennengelernt hat?
    Und wer spielt die Rolle der Frau in der „Ehe“? Ist es Herr Spahn, oder etwa sein „Mann“?
    Gibt es bei Eheschliessungen dieser Art auch die Tradition der „Hochzeitsnacht“?

  117. „Impf-Ranking: „Flüchtlinge“ zuerst“

    Hier heißt es nunmal so: Refugees first.
    Ganz anders eine kurze Zeit lang da und noch in der Schwebe: American first.

    …und die nächste Generation wird uns da raus holen. Da wird mir ganz warm ums Herz.

  118. Passt mal wieder wie die Faust auf’s Auge.
    Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eigenen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung sich leider auf Deutschland beschränkt.
    Fürst Otto von Bismarck (Im Abgeordnetenhaus des Preußischen Landtags, am 26. Februar 1863)

  119. tban 19. Dezember 2020 at 18:42

    Erst wird hier auf dieser Seite die Impfung gnadenlos kritisiert (zu Recht) und jetzt wird kritisiert, daß es nicht schnell genug geht. Was denn nun?

    Das sehe ich auch so. Wenn Menschenversuche, dann zuerst an denen, die keine Krankenversicherung bezahlen.
    Wenn es tatsächlich so ist, daß Unfruchtbarkeit droht, dann macht das sogar Sinn.
    https://2020news.de/gefahr-corona-impfstoff-alle-katzen-tot/

  120. Hans R. Brecher 19. Dezember 2020 at 19:43

    Schlagzeilen von morgen:
    Bill Gates kündigt neue Virusversion an: COVID-20-XP

    🙂 🙂 🙂 Nicht so schlimm, da haben die Russen (Kaspersky) schnell was dagegen.
    Gates bekommt seine eigene Software nicht gegen Viren geschützt und muß alle Stunden irgendwelche Updates machen, will aber die Welt vor Viren retten.

  121. Was soll das denn?

    Erst kommen doch wohl wir Deutschen, dann kommt
    lange nichts und wenn dann noch was übrig
    ist.kann ja was für unerwünschte Mitesse abfallen !!!!!

  122. Jetzt holen die Verbrecher die IS Terroristen per Flugzeug zurück,wer jetzt noch meint,dass die Politbrut es gut mit uns meint,der wache doch bitte auf,grade gehört,es sollen noch mehr geholt werden, Leute, wir haben das 3. Mal verloren,ohne einen Schuss abgegeben zu haben,wann werden diese Volksvernichter endlich zur Rechenschaft gezogen?

  123. Leute, jetzt entscheidet euch mal! Nicht geimpft werden wollen, aber dann schimpfen, wenn jemand Asylbewerbern als Versuchskaninchen den Vortritt lässt. Davon abgesehen: die Jungs würden sowieso nicht an Corona sterben, d.h. es geht hier mehr darum, Leute, die auf engem Raum leben und viel Tagesfreizeit haben, als Überträger zu neutralisieren.

  124. Was soll denn noch die Impf-Diskussion hier?
    Spahn hat doch vorgemacht, wie man mit dem Killervirus auch ohne Impfung fertig wird.
    Mir ist nicht bekannt, dass Spahn nach vergeblichem Todeskampf durch einen Cyborg ersetzt wurde.

Comments are closed.