Nicht alle Deutschen stehen dem Impfen wohlwollend gegenüber...

Von WOLFGANG HÜBNER | Es gibt mehr als genug Zeitgenossen, die ihrer Impfung gegen das Virus regelrecht entgegenfiebern. Für sie unterscheidet sich die Impfung nicht sehr vom Herunterladen der Corona-App auf ihr Smartphone vor einigen Monaten. Damals allerdings wurde etwas zusätzlich in eine menschengemachte Maschine implementiert, jetzt ist es ihr eigener Körper, der eine ganz neue Medizin  verabreicht bekommt. Das wird aber diejenigen nicht kümmern, die so schnell wie möglich und unter allen Umständen zurück in die alte Normalität wollen.

Nun ist dieses Verlangen sehr verständlich. Und der auf nimmersatten Konsum von Erlebnislust dressierte Normalmensch der Gegenwart will nur zu gerne glauben, mit dem massenhaften Impfen könne die „Lockdown“-Ödnis endlich beendet werden. Deshalb wird er auch sehr wenig Verständnis haben für all jene, die der Impfung skeptisch oder ablehnend gegenüber stehen. Für diesen Menschentypen ist einer wie Markus Söder der richtige Mann, nämlich einer, der die Peitsche schwingen will, um die Impfscheuen zur Räson zu bringen.

Solche Zeitgenossen wollen nicht wahrnehmen, dass der machtgeile Bayer sich nach Politikermanier selbstverständlich abgesichert hat mit der Äußerung bezüglich des Impfstoffes: „Das ist kein Zaubertrank!“ Und auch die Kanzlerin hat bemerkelt, die Impfung gebe keine „letzte Sicherheit“. Denn beide wissen: Garantierte Immunität gegen die Erkrankung durch das Virus, das inzwischen längst auch mutiert ist, wird die Impfung nicht leisten. Ohnehin ist völlig unklar, wie lange die erhoffte Impfwirkung anhält. Ob einige Monate oder einige Jahre, niemand weiß es, keiner der Hersteller wird in dieser Beziehung irgendetwas garantieren.

Noch weniger werden die Impfproduzenten wie auch die politisch Verantwortlichen Garantien dafür geben, dass es nach den Impfungen keine negativen Reaktionen oder Spätfolgen geben wird. Allen ist nämlich klar: Die neuen mRNA-Impfstoffe sind nach so kurzer Entwicklung und so unzureichenden Erprobungen ein wahrlich gigantisches Menschenexperiment. Das allerdings kann und muss auch jeder wissen, der seinen Körper dafür zur Verfügung stellt. Niemand kann später behaupten, davon nichts geahnt zu haben.

Es ist eine wirklich spannende Frage, ob dieses Risiko viele Millionen nicht scheuen werden, die aufgrund ihres Alters und ihrer Verfassung ganz anderen und weit größeren Gefahren als dem Virus ausgesetzt sind. Wenn es gelingen sollte, selbst kerngesunde Menschen in den dreißiger und vierziger Lebensjahren, von Kindern und Jugendlichen ganz zu schweigen, in die Impfzentren zu bewegen, dann ist den Söders, den Panikmedien und den profithungrigen Pharmaunternehmen zweifellos Großes gelungen. Dann wird der Mut gewaltig zunehmen, bei diesen modernen Normalmenschen noch ganz andere Dressurakte zu wagen.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

76 KOMMENTARE

  1. passend zum Thema . . . Damit man sich das vor Augen hält

    die organisierte Volksverdummung geht weiter , genau hinschauen , neulich im Welt TV , eine Live – Impfung . . . siehe 0.08 Min. Netzfund Video vom 15.12.2020 … klick !

  2. Unverschämt !

    Manche Totgerechneten stehen nach ’ner halben Stunde wieder uff …

    Da hilft nur noch die Covid-Spritze !

  3. Freiwillige vor !

    Wann lassen sich unsere hochgeliebte A. Merkel , ihr komplettes Kabinett und alle Staatssekretäre , alle Länderregierungen sowie die Chef-Redakteure der MSM bei laufender Kamera – live impfen ?

    Das wäre wirklich glaubwürdig für das ihnen untertänige und eingefräimte Volk – äh Bevölkerung . Die Massen würden dann wohl nur so strömen zu den Impfzentren um den ersehnten Piiicks zu bekommen .

  4. Waldorf und Statler 16. Dezember 2020 at 11:45

    Wobei ich das wirklich für ein offizielles Lehrvideo halte, die haben ja nichtmal versucht, die fehlende Nadel zu kaschieren und es wurde nichtmal so getan, als ob eine Injektion erfolgt.

  5. Das offizielle Protokoll des Bundestags von der Sitzung am 18. November weicht vom Originalzitat ab:

    Georg Nüßlein, CSU, Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, sagte um 13:34 wortwörtlich:

    https://www.youtube.com/watch?v=Q7ddCd5IfzE&feature=youtu.be

    „Herr Präsident! Meine Damen! Meine Herren!,
    das Ursprungsanliegen dieses dritten Bevölkerungsschutzgesetzes war die Grundlegung einer Impfpflicht

    Im stenographischen Bericht des offiziellen Plenarprotokoll 19/191 auf Seite 36 steht:

    https://dserver.bundestag.de/btp/19/19191.pdf

    Herr Präsident! Meine Damen! Meine Herren! Das
    Ursprungsanliegen dieses dritten Bevölkerungsschutzgesetzes war die Grundlegung einer Impfstrategie – nochmals: keiner Impfpflicht!

    Das ist keine wortwörtliche Wiedergabe der Rede!

    Diese Rede, „Versprecher“ hin oder her, wurde nicht wortgetreu protokolliert!

    So schreibt der Bundestag:

    Jede Sitzung des Deutschen Bundestages wird von den Stenografinnen und Stenografen protokolliert und steht als Plenarprotokoll, sogenannter Stenografischer Bericht, der Öffentlichkeit zur Verfügung.

    Vor Veröffentlichung haben die Rednerinnen und Redner das Recht, die Niederschrift zu prüfen. Bei eventuellen Korrekturen darf der Sinn der Rede oder ihrer einzelnen Teile nicht geändert werden. Den ersten Protokollteil einer laufenden Sitzung finden Sie unter tagesaktuelles Plenarprotokoll.

    Eine Korrektur würde doch eben genau dann vorliegen, wenn der Stenograph eine falsche Notiz in Bezug auf den wahren Wortlaut gemacht hätte. Falls der Söderabgeordnete Nüßlein auf eine „Korrektur“ bestanden haben sollte, dann ist aber der Sinn der Rede massiv verändert worden.

    So leicht sollten wir es der GroKo nicht machen!

  6. Nicht zur Nachahmung empfohlen:

    „Sehr geehrte Damen und Herren von der Impfzentrale.
    Ein Corona-Test hat bei meinem Cola-Getränk positiv reagiert, mein Cola ist demnach krank.
    Wann und wo kann ich es impfen lassen, damit es nicht zum Superspreader wird, wenn ich es nun entsorge?

    MfG XXX“

  7. passend zum Thema . . . . neuartige Impfstoffe, . . . Impfen,

    wir erinnern uns, Meldung vom 17.10.2009 . . . . Schutz vor Schweinegrippe

    Kanzlerin und Minister sollen speziellen Impfstoff erhalten

    Kanzlerin und Minister sollen nach Spiegel-Informationen mit speziellem Impfstoff vor Schweinegrippe geschützt werden. Beamte von Ministerien und nachgeordneten Behörden ebenso. Das Vakzin enthält KEINE umstrittenen ZUSATZSTOFFE im Gegensatz zum Impfstoff für den Rest der Bevölkerung … klick !

  8. In einem Rechtsstaat, der wir ja immer noch den Anspruch haben einer zu sein, muss ein Arzt darüber befinden, ob überhaupt eine Notwendigkeit für eine Impfung besteht, und zwar für jeden Patienten eigens. Ob man hier überhaupt von Impfung sprechen kann, ist zweifelhaft, eher wäre es richtig, von einer Genmanipulation zu sprechen. Wenn der Arzt bei einer Person zu dem Ergebnis kommt, dass eine an sich schon unwahrscheinliche Infektion aller Wahrscheinlichkeit nach einen merzartigen harmlosen Verlauf hat, müsste er ja doch gegenüber den unabsehbaren Risiken sagen, dass er von einer Impfung abrät. Leider möchte Merkel, die ganz offensichtlich nicht mehr Herrin ihrer Sinne ist, dass Impfungen am Arzt vorbei vorgenommen werden.

  9. Quod licet Iovi non licet bovi.
    Ich bezweifle zwar, dass Merkel genug Buldung hat um zu wissen, was das bedeutet, aber ich bin mir sicher, dass sie nach diesem Prinzip verfährt.
    Sie selbst wird sicher nicht an dem Menschen-Experiment mit dem ungetesteten Impfstoff teilnehmen und trotzdem weiter nach Wuhan fliegen und die Bordbar der Maschine plündern.

    Bei der Schweinegrippe war es ja auch so, dass die Regierung einen Impfstoff ohne Zusatzstoffe geimpft bekommen sollte, während der Pöbel die gefährlichen Zusatzstoffe gespritzt bekommen sollte.

    „Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) klagte am Dienstag in der Unionsfraktion vor den Auswirkungen der „Einkaufsbewegungen“ kurz vor dem Lockdown. Am Tag zuvor war sie selbst noch im Edelkaufhaus KaDeWe.“, stand heute in der WELT. Merkel scheint sich selber in der Tat als Jupiter zu sehen. Dabei hat sie mit ihrem aufgeblähten Gasbauch durchaus langsam Ähnlichkeit mit dem planeten Jupiter (Gasriese).

  10. #Estenfried

    Diese Show – Impfungen vor laufender Kamera der Polit- Bonzen werden stattfinden. Aber wir werden nie wissen was in der Spritze WIRKLICH drin ist/ war

  11. Wer nächtliche Ausgangssperren verhängt, der bemüht sich nicht einmal mehr um halbwegs nachvollziehbare medizinische Begründungen. Der terrorisiert die Bevölkerung ganz unverhohlen körperlich und seelisch, prüft ihre Gefügigkeit.

    Die Bundesregierung hat einen weiteren Lockdown verkündet. Schon jetzt lässt sich feststellen: Die über Weihnachten und Neujahr hinaus angeordneten Maßnahmen werden mit Sicherheit nicht dazu beitragen, den Gesundheitszustand der Menschen im Land zu verbessern.

    Im Gegenteil: Viele Maßnahmen verunsichern, verängstigen und zermürben die Betroffenen, schwächen ihre Abwehrkräfte und machen sie für Krankheiten sogar anfälliger.

    Wer glaubt, das sei auf den Dilettantismus oder die Hilflosigkeit der Regierenden angesichts einer neuen und bisher unbekannten Erkrankung zurückzuführen, der dürfte sich irren.

    Hinter den Maßnahmen sind Kalkül und Methode zu erkennen: Was wir zurzeit erleben, deutet auf die vorsätzliche Entmündigung und Einschüchterung der Bevölkerung und die Errichtung einer Willkür-Herrschaft hin, die das Ziel hat, den sozialen Widerstand angesichts der bevorstehenden Katastrophe im Wirtschafts- und Finanzsektor zu brechen.

    Dessen Niedergang ist 2020 extrem beschleunigt worden. Nachdem die mit Macht einsetzende Rezession im Frühjahr einen schweren Einbruch bewirkt hat, haben die Verantwortlichen die Wirtschaft anders als in früheren Jahren nämlich nicht gestützt, sondern unter dem Vorwand der Bekämpfung einer Krankheit vorsätzlich abgewürgt.

    Da sich das aktuelle System in seiner Endphase befindet, haben sie sich offensichtlich vorgenommen, diesen unvermeidlichen Zusammenbruch für eine gigantische Plünderungsaktion zu nutzen.

    Noch nie sind solche Geldmengen geschaffen und in die Taschen der Ultrareichen geleitet worden wie in diesem Jahr. Noch nie ist der Mittelstand vorsätzlich in solche Schwierigkeiten gebracht und den Großkonzernen in derartiger Weise zum Fraß vorgeworfen worden wie 2020. Und noch nie ist die soziale Ungleichheit in einem solch unvorstellbaren Ausmaß wie in den zurückliegenden zehn Monaten verschärft worden.

    Da diese Entwicklung erheblichen sozialen Widerstand erzeugt und die bestehenden Herrschaftsstrukturen gefährdet, nutzen diejenigen, die an den Hebeln der Macht sitzen, zurzeit ganz offensichtlich sämtliche ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, um ihre Position zu festigen.

    Dazu zählt die Einschränkung der Meinungsfreiheit, die in diesem Jahr in einer nie gekannten Weise vorangetrieben worden ist, genauso wie die Einschränkung der Versammlungsfreiheit, die ebenfalls noch nie so stark beschnitten wurde wie 2020.

    Hinzu kommen die ständigen Willkürmaßnahmen gegen die gesamte Bevölkerung, der Ausbau der Überwachung und die gezielte Vernichtung des Mittelstands, dem der neue Lockdown zu erheblichen Teilen den Todesstoß versetzt.

    Was wir in diesen Tagen erleben, ist die Einleitung der nächsthöheren Phase dieser Willkür-Diktatur. Ihr Ausmaß dürfte allerdings weit über alles, was wir bisher gesehen haben, hinausgehen. Wer nächtliche Ausgangssperren verhängt, der bemüht sich nicht einmal mehr um halbwegs nachvollziehbare medizinische Begründungen, der terrorisiert die Bevölkerung ganz unverhohlen körperlich und seelisch, prüft ihre Gefügigkeit und testet aus, wie weit er mit seinen Maßnahmen noch gehen kann.

    Wer meint, das alles seien Verschwörungstheorien, dem sei ein Blick auf das empfohlen, was am vergangenen Donnerstag in der Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt beschlossen wurde: Während Medien und Politik die Menschen mit dem bevorstehenden Lockdown unter Druck gesetzt und in Atem gehalten haben, wurden dort unter anderem folgende Entscheidungen getroffen:

    Die im Rahmen des Pandemie-Notprogrammes neu geschaffenen Geldsummen werden um eine halbe Billion Euro auf 1,85 Billionen Euro erhöht und den Geschäftsbanken in der Eurozone wird jetzt nicht nur bis zum Juni 2021, sondern bis zum Juni 2022 erlaubt, sich bei der EZB Geld zu Negativzinsen zu leihen, um es als Kredite an ihre Kunden weiterzugeben. Zudem wurde die Frist für weitere monatliche Milliarden-Käufe der EZB um ein Jahr bis mindestens 2023 verlängert.

    Für diejenigen, denen diese Zahlen nicht viel sagen, weil sie sich im Finanzsektor nicht auskennen: Diese Beträge werden das System weder dauerhaft stabilisieren noch werden sie notleidende kleine und mittlere Unternehmen retten. Sie werden einmal mehr direkt in die Taschen ultrareicher Investoren fließen, die das aktuelle Finanzcasino damit zu ihren eigenen Gunsten anheizen werden.

    In anderen Worten: Die große Umverteilung geht in die nächste Runde.

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/156491-lockdown-die-naechste-runde-der-umverteilung#disqus_thread

  12. Politiker wollen eben nicht, daß Deutsche und ihre Kinder ihr stinknormales deutsches Leben leben. Nachdem sie ihnen zunächst durch die islamische Völkerwanderung ihre Turnhallen, Sportzentren, Messehallen, Supermärkte, alles, worein man Millionen Mohammedaner stopfen kann – ehe sie dann langsam in alle verfügbaren Wohnungen umgesiedelt wurden – weggenommen hat, nimmt man sie ihnen nun erneut weg:

    Turnhallen, Sportzentren, Messehallen, Supermärkte werden jetzt in allen Bundesländern „Impfzentren“.

    https://www.waz.de/region/rhein-und-ruhr/aldi-messe-turnhalle-hier-entstehen-corona-impfzentren-id231087424.html

    https://www.hessenschau.de/gesellschaft/corona-wie-aus-einer-turnhalle-ein-impfzentrum-wird,impfzentrum-eschwege-100.html

    *https://www.br.de/nachrichten/bayern/impfzentren-kommen-nach-bayreuth-und-pegnitz,SI0hYtL

    Hier regt sich erster Protest:

    *https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Hildesheim-Schueler-wollen-kein-Impfzentrum-in-Turnhalle,aktuellhannover7280.html

    Der Deutsche (= Leibeigener und Untertan der Polit-Nomenklatura) hat sich ausschließlich lebendig begraben in seinem 4 Wänden oder auf Maloche aufzuhalten und Steuern zu zahlen. Alles andere ist ihm VERBOTEN. Inzwischen kann er sich nicht einmal mehr Bücher ausleihen, weil alle Bibliotheken per Ordre de Mufti geschlossen sind.

  13. Sehr guter Beitrag (wie immer) ! Ich werde mich auf gar keinen Fall impfen lassen und bin dran, allen Menschen in meinen Umfeld die Gefahren über diese als Impfung getarnte Gentherapie aufzuzeigen.

    Insbesondere ob diese Gentherapie zur Unfruchtbarkeit führen könnte, ist und kann bei dieser kurzen Entwicklungszeit nicht überprüft worden sein.

    Was wir aber wissen bzw. kennen, sind die Aussagen von BGates, wo er wie in einem schlechten Horrorfilm sichtlich begeistert von der Möglichkeit spricht, durch Impfungen das Bevölkerungswachstum zu bremsen.
    Ein jeder tut gut daran, sich auch diese Tatsachen mal im Original anzuschauen und dann zu entscheiden, wie vertrauenswürdig solche Impfstoffe überhaupt sein können.

  14. Eurabier 16. Dezember 2020 at 12:06
    Das offizielle Protokoll des Bundestags von der Sitzung am 18. November weicht vom Originalzitat ab:
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Die o.a. Youtube-Aufnahme wurde inzwischen gelöscht und als „Freudscher Versprecher“ kommentiert und wieder neu installiert:
    https://www.youtube.com/watch?v=9HYYK8KqlGw

  15. Labortiere haben auch kein Mitspracherecht bei den an ihnen vollzogenen Experimenten.
    Nicht mehr und nicht weniger ist das was die Regierung in uns sieht!

    Wer jetzt zur Impfung lauthals „Hurra“ schreit, ist leider so naiv, zu übersehen, dass die Verantwartlichen trotz Impfung, keine Lokerung der Zwangsmassnahmen bis mmindestens Oster 2021 sehen und dies auch in aller Deutlichkeit sagen.

    Lasst euch also den unbekannten Kampf- ääh Impfstoff verabreichen und freut euch über die netten Nebenwirkungen.

    Hinweis:

    „Bei riesigen Nebenwirkungen schlagen sie Ihren Arzzt und Apotheker . . . „

  16. Nun ich lasse mich gerne Impfen, andere können sich gerne auf die Intensivstation legen, bitte.
    Ich hoffe, dass für die Unvernünftigen ab einem gewissen Zeitpunkt der Versicherungsschutz erlischt und sie die Krankenhauskosten dann selber tragen müssen.
    Bis ich an der Reihe bin, ich denke im Frühsommer, sind Millionen geimpft.
    Bis jetzt sind ein wenig Schüttelfrost, ein wenig Fieber, Rötung und Schwellung an der Einstichstelle als Nebenwirkungen bekannt, alles Normal wie bei anderen Impfungen auch.
    Bei einigen die Allergien haben, soll es zu weiteren Nebenwirkungen gekommen sein, bei 4 soll es zu temporären Gesichtlähmungen gekommen sein.
    Hundertausende sind schon geimpft und wenn nicht mehr Nebenwirkungen auftreten, sind die Panik und sich einer Impfpflicht zu verweigern einfach nur lächerlich.
    Die Querdenker und die Coronagegner sind vollkommen auf dem Holzweg, werden aber ihren Irrtum nie einsehen.
    Und alle anderen Vorwürfe (Dressurakte, Willkür usw.) sind Vermutungen ohne jeden Beweis.

  17. Man muss hier ja auch daran erinnern, dass die Mainzer Firma, die diesen sogenannten Impfstoff entwickelt hat, Heilmittel gegen Krebs entwickelte und dass die hier nun gegen einen Virus anzuwendende Arznei ursprünglich für die Bekämpfung eines Krebs gedacht war. Wenn man sich das vor Augen hält, erkennt man, dass es unumgänglich ist, eine sogenannte Impfung, die eine Genmanipulation ist, nur nach ärztlicher Verschreibung zuzulassen. Welcher Arzt würde eine Heilmethode gegen Krebs gegen einen Husten einsetzen? Er müsste so durchgeknallt sein wie unsere Kanzlerin.

  18. Großartig! ERLEBNISSLUST DRESSIERTER NORMALMENSCH! Toll!
    Ich werde auf die Impfung verzichten so wie ich auch Konsum und vollgestopfte Großstädte meide. Auf dem Land im Osten lässt es sich noch gut leben und hier gab es bei der letzten Wahl schon 30 Prozent für die AfD.

  19. „Wokker
    16. Dezember 2020 at 12:17

    Diese Show – Impfungen vor laufender Kamera der Polit- Bonzen werden stattfinden. Aber wir werden nie wissen was in der Spritze WIRKLICH drin ist/ war“

    Der pakistabische Bürgermeister von London hat ja sowas versucht. Show-Impfung vom Feinsten. Der angeblich Impfende hat dummerweise die Schutzkappe auf der Spritze gelassen und der „Impfstoff“ wurde durchs Hemd „gespritzt“. Bei ihrer dreisten Lügerei geben die sich noch nicht einmal Mühe, sich geschickt anzustellen!

  20. Je mehr sich freiwillig impfen lassen, desto bessere Erfahrungswerte haben wir. Laßt sie doch einfach.

  21. Heute ist die aktuelle Fragestunde zu Corona im Parlament ab 13.00 Uhr.
    Da muß sich die Kanzlerin „unangenehmen“ Fragen stellen. Auch die AFD ist mit von der Partie.
    Soweit ich in den MSM mitgekriegt habe, ist die AFD –FÜR– eine Impfung, oder zumindest nicht grundsätzlich dagegen.
    Dazu meine Frage: gibt es in der AFD nicht einen oder mehrere Mediziner, die sich aus der Deckung wagen und über die mRNA Impfstoffe und deren gesundheitliche Folgen aufklären.
    Man kann nicht im Parlament sitzen und so tun als ob. Klärt das Volk endlich auf—–heute wäre dazu die passende Gelegenheit !!!!!!!!!

  22. Wer mal gedacht hat, das es nicht noch schlimmer werden kann, hat sich wohl ganz gewaltig geerrt.
    Auch jetzt kann und wird es nach der Zwangsimpfung noch weit schlimmer werden, selbst wenn nach dieser Impfung sich erweisen sollte, was Frauen wie damals nur verkrüppelte Kinder zur Wekt bringen, dann wird man w2ieder lage Erklärungen suchen und erfinden, was da angeblich versehendlich schief gelaufen war, selbst wenn nach dieser Impfung die halbe Bevölkerung , natürlich durch etwas anderes verstorben sein.
    Junge Junge wie verblödet doch eine Regierung ein Volk machen kann.
    Ich bin glücklicherweise gegen den Merkel-Virus immun und das zum Ärger dieser Sozialisten in den amtlichen Abteilungen bis hin zur Geschäftstelle der Justiz.

  23. Natürlich sind grundsätzliche Impfgegner unvernünftig. Polio und Pocken wurden damit weltweit ausgerottet. Ob der derzeitige Impfstoff ohne schwere Nebenwirkungen wirkt, werden die nächsten Monate zeigen. Ich selbst werde ein halbes Jahr abwarten und mich danach impfen lassen, wenn man nichts Negatives hört. Bedauerlich ist, wie böse diejenigen auch in diesem Artikel beschmimpft werden, die sich impfen lassen. Diese Art von unterschichtiger Polemik wird niemanden überzeugen. Man kann anderer Meinung sein, ohne dumm, gebrieft oder gekauft zu sein. Etwas weniger Fanatismus und mehr Sachlichkeit würde auch dieser Sache gut tun, wenn man ernst genommen werden will.

  24. Wenn Covid-19 Impfungen zu nichts anderem verkommen als einem „Brandzeichen“, sprich Gesinnungsarmbinde, dann sind die Druckmöglichkeiten unendlich, ohne von Zwang sprechen zu müssen. Ganz nach dem perfiden Gusto unserer ReGIERenden.
    Und wie anfällig Konzerne für Regierungsvorgaben sind, erfahren wir jede Minute, die wir den Fernseher einschalten. ich sage nur bunte Werbung, Framing, Erziehungsfilme speziell bei ARDZDF, die Wirtschaft spurt als erstes, weil sie sich Vorteile davon versprechen. Also wird der Tourismus dran anknüpfen, wenn es um Flug- oder Kreuzfahrtreisen geht. Denn die Industrie braucht den Staat, und der Staat braucht die Industrie.
    Staatliche Prämie auf den Neuwagen? Kredit dafür?
    Gar eine Hypothek auf’s Haus aufnehmen? Klar, kein Problem! Sind Sie geimpft?
    Anmeldung im Kindergarten: Ich hoffe doch, Ihr Kind ist gegen Corona geimpft!
    Auch die Krankenkassen werden mitspielen. So werden die Antragsformulare bald die Frage nach der Covid19 aufweisen. Der Impfpass wird gleichwertig mit dem Reisepass.
    Wer im Staatsdienst sein Glück sucht, wird sich impfkenntlicher Gesinnungsprüfung unterziehen müssen. Der Staat wird überall seinen Daumen drauf halten, wo es nur geht.
    Unterm Strich wird es dahingehend verbogen, dass Impfgegner dem rechten Lager zugeordnet werden, und Impfhörige dem Hauptstrom.
    Impfzwang besteht auf bestimmte Krankeiten bereits jetzt in einigen Ländern, auch in den USA und Australien. Wer dort sein Kind zur Schule schicken möchte, muss es gegen bestimmte Krankheiten impfen lassen. Ist also nichts neues.

  25. Wir sollen ja (nach einem schlauen Tip) die Impfung nicht pauschal ablehnen sondern kluge Fragen stellen. Hätte schon Bock, mich in die Lemming-Reihe am Schlachthof, äh „Impfzentrum“ einzureihen und dann beim (pro-forma!) ‚Arztgespräch‘ – habe gehört es darf nur 10 Minuten gehen – detaillierte Fragen zu stellen, die ich notfalls auch auswendig lernen würde. Die raffgierigen Ärzte werden sicher in einem Tageslehrgang ‚geschult‘ darauf, alle Skepsis-Fragen abzubügeln und die Sumpfsuppe als die Heilung schlechthin lobzupreisen.
    Und dann, wenn erwartungsgemäß meine Sorgen und Bedenken nicht ausgeräumt werden können, aufzustehen und zu sagen: Nein danke, dann lieber nicht!
    ( Muss mich halt zusammenreißen, dem Raffgier dann nicht noch n Spruch zu drück, ob er für Geld eigentlich ALLES macht!)
    Ist halt nur die Frage, ob man sich damit für die Zukunft angreifbar und zur Zielscheibe macht und die Schergen auch vor persönlichen Angriffen, Verschleppungen und Zwangsimpfungen unter körperlicher Gewalt keinen Halt machen werden, was ich für möglich halte, wenn ich das Verhalten der Merkel-Schergen bei den Demos in den letzten Tagen sehe!
    PS: Denn in Berlin gibts 120€ pro Stunde für Impfgespräch-Ärzte, in Rheinland-Pfalz 145€ und in Thüringen sogar 170€!!! Bietet jemand mehr? Wohl gemerkt das nur für die Gespräche – tatsächlich impfen müssen die dafür nicht einmal, das wird von „Fachpersonal“ gemacht.

  26. @ dexit 16. Dezember 2020 at 12:48

    Heute ist die aktuelle Fragestunde zu Corona im Parlament ab 13.00 Uhr.

    Danke für den Tipp !, hier der direkte Link zum Bundestags TV , und zur Live Bundestagserfragung ab 13 Uhr … klick !

  27. Die sogenannten öffentlich gemachten Videos von Impfungen von „Vorbildern“ sagen gar nichts, da kann jederzeit auch eine Kochsalzlösung „geimpft“ worden sein.

  28. Wir haben hier zwei Angestellte im Gesundheitswesen, mit Patientenkontakt.

    Natürlich wird die RNA Impfung dankend abgelehnt. Wird es Zwang geben:

    SIE HALTEN STAND.
    Und lassen sich wenn sein muss entlassen, je nach Fall geht es dann ans Arbeitsgericht.

  29. Ich bin kein Impfgegner. Wie auch, ich wurde bereits geimpft, bevor ich es ablehnen konnte. Wohin die Reise aber geht, das sieht man in einer ganzen Reihe von Hollywood Kassenhits, wo Zombies die Strassen bevölkern. Sind die Regisseure und Produzenten also alle Verrückte, Verschwörungstheoretiker? Dann gibt man denen allerdings höchste Auszeichnungen dafür, wie den Oskar.
    Wir wohnen doch schon wahrgewordenen Alpträumen bei. Man lese sich nur mal das Buch 1984 durch. Die dort beschriebenen Szenarien hätten jeden, der behauptet hätte, die Zustände würden mal zutreffen, im Erscheinungsjahr 1949 in die Klappsmühle verbracht.
    Und irgendwann mal wird so eine Hals-über-Kopf Laboraktion auch dafür sorgen, dass abgedrehte Mitbürger die Strassen unsicher machen. Und ich rede jetzt garnicht mal von messerliebendem Asylimport. Bis jetzt gingen schief gelaufene Laborversuche noch unter, wurden unter den Teppich gekehrt. Ich sage nur Marburg Virus.
    Aber irgendwann mal ist der Punkt ohne Rückkehr überschritten. Wir verhunzen das Geschenk des Lebens, treten es mit Füssen. Das wird sich sehr bald rächen müssen.

  30. Mantis 16. Dezember 2020 at 11:39
    Es begab sich aber zu der Zeit …

    Oh, Bibelverse. Da kann ich mithalten:

    Offb 13,4 Die Menschen warfen sich vor dem Drachen nieder, weil er seine Macht dem Tier gegeben hatte; und sie beteten das Tier an und sagten: Wer ist dem Tier gleich und wer kann den Kampf mit ihm aufnehmen?
    Offb 13,5 Und es wurde ermächtigt, mit seinem Maul anmaßende Worte und Lästerungen auszusprechen; es wurde ihm Macht gegeben, dies zweiundvierzig Monate zu tun.
    Offb 13,16 Die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Sklaven, alle zwang es, auf ihrer rechten Hand oder ihrer Stirn ein Kennzeichen anzubringen.
    Offb 13,17 Kaufen oder verkaufen konnte nur, wer das Kennzeichen trug: den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.
    Offb 13,18 Hier braucht man Kenntnis. Wer Verstand hat, berechne den Zahlenwert des Tieres. Denn es ist die Zahl eines Menschennamens; seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.
    Offb 16,2 Und der erste ging hin und goss seine Schale aus auf die Erde; und es entstand ein böses und schlimmes Geschwür an den Menschen, die das Zeichen des Tieres hatten und die sein Bild anbeteten.
    Offb 16,10 Der fünfte Engel goss seine Schale über den Thron des Tieres. Da kam Finsternis über das Reich des Tieres und die Menschen zerbissen sich vor Angst und Schmerz die Zunge.
    Offb 16,11 Dennoch verfluchten sie den Gott des Himmels wegen ihrer Schmerzen und ihrer Geschwüre; und sie ließen nicht ab von ihrem Treiben.

  31. Freiwillig kann sich jeder impfen lassen, der will. Habe ich überhaupt nichts dagegen.
    Mir geht es um einen Zwang oder Nachteilen, wenn sich Personen nicht impfen lassen. Beides werde ich nicht akzeptieren.
    Ich kenne in meinem Umfeld zwei Personen mit großen Impfschäden. Damit ist jetzt nicht die Rötung und Schwellung an der der Einstichstelle gemeint.
    Wer haftet denn bei Impfschäden? Ist schon sehr gefährlich, wenn sich die Hersteller weigern.

  32. Für Big-Pharma gilt im falle von Nebenwirkungen ihrer Produkte eine völlige Immunität. D.h. aus gibt einen totalen Haftungsausschluss für jede Art von Nebenwirkungen.

  33. „Impfillusion“ – wieder so eine Wortneuschöpfung, die unsere Gottkanzelerin einigermaßen fehlerfrei aussprechen kann.

  34. Sehr guter Artikel, Herr Hübner! Ich glaube ehrlich gesagt noch nicht mal daran, dass sich so unendlich viele impfen lassen. Bei ihrem eigenen Körper sind viele, auch solche, die gerne große Sprüche klopfen, schon noch relativ vorsichtig. Und ich habe – natürlich ist das jetzt wiederum ein sehr subjektiver Eindruck – im Gespräch von einigen, die von der gar schröcklichen Gefährlichkeit des Virus überzeugt sind, erfahren, dass sie sich erstmal nicht impfen lassen wollen. „Die Impfung ist gut und wichtig“ [Kommentar von mir: nee, isse nicht!], habe ich da schon mehrfach zu hören bekommen. „Aber man muss ja nicht immer gleich bei den Allerersten sein. Ich warte erstmal, ob es auch wirklich keine Nebenwirkungen gibt.“

  35. Auf die Frage, warum man bei den Grippewellen der vergangenen Jahre nie einen Lockdown verhängt hatte, kam als Argument bisher immer: Na, gegen Grippe kann man sich doch impfen lassen.

    Jetzt kann man sich auch bald gegen Corona impfen lassen – also, los, Politiker: ENDE DES LOCKDOWN, sofort!!!

    (Das Argument vom mutierenden Virus lasse ich nicht gelten, denn das gilt für Influenza genauso wie für Corona, weswegen beide Impfungen auch keinen 100%-Schutz bedeuten.)

  36. @ Estenfried 16. Dezember 2020 at 11:58

    Wann lassen sich unsere hochgeliebte A. Merkel , ihr komplettes Kabinett und alle Staatssekretäre , alle Länderregierungen sowie die Chef-Redakteure der MSM bei laufender Kamera – live impfen ?

    Aber bitte die dreifache Dosis!

  37. Wie schon von einigen geschrieben, kann sich jeder impfen lassen, wenn er das denn will.
    Ich werde es nicht machen und keine Regierung hat mir vorzuschreiben, ob ich mich impfen lasse, oder welche Medikamente ich meinem Körper verabreiche. Geht’s noch? Ich entscheide selbst, was ich für welche Krankheit einnehme.
    Die Emanzen sagen doch immer „my body, my choice!“ Wo sind die denn jetzt alle?? Ich sage jetzt „my body, my choice!“ Und kommt jetzt bloß keiner, damit, dass ich eine Serienmörderin bin. Es ist einfach nicht mehr auszuhalten, was hier los ist bzw. was zur Zeit passiert.

  38. Der Impfstoff der in den USA und Großbritannien verimpft wird ist das gleich Produkt was in europa zum Einsatz kommt.
    Nein man will warten, damit es zur schleichenden Pflicht wird. Studien können nur mit Fallzahlen von Geimpften gemacht werden. Also abwarten auf die ersten möglichen Nebenwirkungen im Februar. Politiker zuerst impfen und Studien machen.

  39. In Passau wurde heute ein Corona-Leugner vernichtet, ein Arzt, der auch auf Kundgebungen auftrat:

    „Am Mittwochvormittag wurde nun eine Arztpraxis im Passauer Stadtgebiet durchsucht. Die Ermittler sicherten eigenen Angaben zufolge zahlreiche Beweismittel sicher – Patientenunterlagen, PCs, Laptops und sonstigen Speichermedien. Diese werden nun bei der Kripo Passau ausgewertet. Ersten Erkenntnissen zufolge stellte der Arzt über 1000 Atteste für Patienten im ganzen Bundesgebiet aus. Die überwiegende Mehrheit ging laut Polizei jedoch an Personen aus niederbayerischen Landkreisen.“

    https://www.pnp.de/lokales/stadt-und-landkreis-passau/passau-stadt/Falsche-Masken-Atteste-Kripo-durchsucht-Arztpraxis-in-Passau-3867995.html

  40. # Wuehlmaus at 13:22

    … bei ihrem eigenen Körper sind viele, auch solche, die gerne große Sprüche klopfen, schon noch relativ vorsichtig …

    Interessant dabei ist ja, dass die Skeptiker bezüglich der Corona-Impfung einfach nur warnen und sich logischerweise weigern, freiwillig geimpft zu werden. Die Befürworter hingegen geben eigentlich nur die Absichtserklärung, sich impfen zu lassen und akzeptieren bis befürworten gleichzeitig, dass mehr oder weniger Druck auf die Skeptiker ausgeübt wird, sich eben doch impfen zu lassen.

    Btw. Biontech-Gründer Ugur Sahin will mit eigener Impfung warten

  41. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 15. 12. 2020 – 19:56

    Neonazi-Überfall auf linke Aktivistin war erfunden

    Wegen Vortäuschung einer Straftat: Amtsgericht verurteilt Münchnerin zu Bewährungsstrafe.München – Die Nachricht vom Überfall auf eine linke Aktivistin in ihrer Wohnung im Münchner Norden war ein Schock. Neonazis hätten sie bedroht, verletzt und versucht, sie einzuschüchtern. Alles erfunden, wie sich jetzt herausgestellt hat., Die Frau ist in der linken Szene aktiv. Im Dezember 2019 sollte sie als Zeugin in einem Prozess aussagen, der in Nordbayern gegen ein Mitglied der rechtsextremen Szene wegen Körperverletzung angesetzt war.Einen Tag vor Prozessbeginn sei sie von Neonazis in ihrer Wohnung misshandelt und bedroht worden, behauptete die Frau.Widersprüche und Zweifel am Tatverlauf Zwei ihr unbekannte Männer, so gab die 36-Jährige im Dezember 2019 bei der Polizei an, hätten an der Tür geklingelt. Als sie öffnete, habe man sie gewürgt und gegen den Kopf geschlagen. Die Täter hätten ein Graffito in der Wohnung angebracht – angeblich eine unmissverständliche Drohung. Der Prozess gegen den Neonazi wurde daraufhin abgesagt und verschoben.Amtsgericht spricht Frau schuldig. Der Staatsschutz im Präsidium München übernahm die Ermittlungen in München. Es gab Widersprüche und Zweifel am beschriebenen Tatablauf. Am Ende die Überraschung: Die Münchnerin wurde wegen Vortäuschung einer Straftat angezeigt. Das Amtsgericht sprach die Frau jetzt schuldig. Sie wurde zu einer Freiheitsstrafe von zwölf Monaten verurteilt, die vom Richter zur Bewährung ausgesetzt wurde. Zudem muss die Münchnerin eine Geldstrafe bezahlen, sowie die Kosten des Verfahrens übernehmen. Die Summe soll sich auf insgesamt rund 20.000 Euro belaufen.https://www.abendzeitung-muenchen.de/muenchen/neonazi-ueberfall-auf-linke-aktivistin-war-erfunden-art-692066
    .
    .
    diese Meldung vom 06. Dezember 2019 ist der obigen Meldung vorausgegangen

    Geplante Gerichtsaussage: Nazi-Schläger wollten Zeugin einschüchtern

    München – Die Tat ist offenbar eine unverhohlene Drohung aus der rechten Szene. Zwei Männer überfielen und misshandelten eine 36-Jährige am Montag in ihrer Wohnung. Die Täter waren vermutlich Neonazis.Wie ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft am Freitag der AZ auf Anfrage bestätigte, sollte die linke Aktivistin am Dienstag in einem Prozess gegen ein Mitglied aus der rechten Szene aussagen.In dem Prozess vor einem Gericht in Nordbayern geht es nach „SZ“-Informationen um Körperverletzung. Die 36-Jährige sollte in dem Verfahren als Zeugin aussagen. Die 36-Jährige ist bei der Attacke am Montag in ihrer Wohnung verletzt worden, zudem steht sie noch unter Schock. Deshalb wurde der Prozess auf unbestimmte Zeit verschoben. Maskierte Rechte dringen in Wohnung ein Die maskierten Männer hatten die Aktivistin an der Wohnungstür überrumpelt. Sie würgten die Frau, schlugen ihr gegen den Kopf. Die Täter hinterließen eine Schmierschrift an einer Wand. Ein Bibelspruch, der vor dem Hintergrund des einen Tag später anstehenden Prozesses als Drohung der rechten Szene verstanden werden kann. Die Bayerische Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus hat ein Verfahren eingeleitet und den Staatsschutz des Münchner Polizei mit dem Fall betraut. https://www.abendzeitung-muenchen.de/muenchen/geplante-gerichtsaussage-nazi-schlaeger-wollten-zeugin-einschuechtern-art-483137

  42. Dunkeldeutschland 16. Dezember 2020 at 13:48
    Wie man immer hört und liest, sind viele Bürger in Bezug auf die Impfung sehr skeptisch. Sie sagen, sie wollen erst mal einige Zeit abwarten, wie es den Geimpften geht. Es kann aber durchaus sein, dass den Erstgeimpften ein anderes Serum verabreicht wird, wo nicht so viele Nebenwirkungen auftreten. Erst wenn sich dann die Masse traut, wird das echte Gates-Serum geimpft.

  43. aus dem Artikel

    „[…] Solche Zeitgenossen wollen nicht wahrnehmen, dass der machtgeile Bayer sich nach Politikermanier selbstverständlich abgesichert hat mit der Äußerung bezüglich des Impfstoffes: „Das ist kein Zaubertrank!“ […]“

    Mit so einer Hokuspokusäußerung soll er sich rechtsfest rausreden können? (Also bei Annahme des Vorhandenseins einer normalen Justiz in D …)

    Das ist doch keine Schluckimpfung wie früher die Polioimpfung, bei der es 1 Stück Würfelzucker mit dem draufgetropften roten Impfstoff zum Lutschen bzw. Auf-der-Zunge-Zergehenlassen gab! (Inzwischen ist die ja wohl eine Spritzenimpfung ???)

    Und wenn es kein Zaubertrank ist, was ist es dann? Zuckerwasser oder Kochsalzlösung wohl kaum!

    aus dem Artikel

    „[…] Und auch die Kanzlerin hat bemerkelt, die Impfung gebe keine „letzte Sicherheit“. Denn beide wissen: Garantierte Immunität gegen die Erkrankung durch das Virus, das inzwischen längst auch mutiert ist, wird die Impfung nicht leisten. […]“

    1. Ich vermisse vonseiten der Regierung + deren „Experten“stab Informationen darüber, daß die Uni Tübingen bei

    – Nachtestung von Blutproben aus den Jahren 2007 – 2019 (vor C)

    festgestellt hat,

    – daß in 80 % davon kreuzreaktive T-Zellen enthalten sind, die Coronaviren erkennen (können)****

    und welche Bedeutung/Auswirkungen das hat !!! Aber nix – nur (Ver-)Schweigen.
    _____
    **** Darauf hat Prof. Bhagdi im Sommer mehrfach hingewiesen.

    2. „Garantierte Immunität … wird die Impfung nicht leisten“

    Und deshalb werden wir nie mehr, jedenfalls nicht von den derzeitigen Politniks + deren „Experten“, aus dem Anti-C-Impfungs-Würgegriff herausgelassen werden, da sich am 18.11.2020 ja Bundesregierung + -tag mit der Zustimmung zu diesem „Bevölkerungsschutz“„gesetz“ selber kastriert haben.
    (Wirkgarantie gibt’s wohl bei keiner Impfung …)

    Zum anderen wurde auch öfter schon gesagt, daß mehrmals geimpft werden muß.

    Und ehrlich gesagt sehe ich schwarz dafür, daß irgendwer von den im vorletzten Absatz genannten Personen, schon gar nicht die Rädelsführerclique, jemals irgendwen von der Impfung befreien wird, weil denen

    a) schon lange der Diktatorensabber aus dem Maul tropft,
    b) garantiert die Ideen für neue Ausreden, warum das Impfen nicht beendet werden kann, gemäß BMI-Panikpapier, einfallen werden. Sollte das doch passieren, fangen sie wieder von vorn an. (Da bin ich ganz optimistisch … – s. a)

    Im übrigen paßt das Politikerverhalten nicht zu ihren ständigen Ermahnungen, die sie dem Volk zuteil werden lassen. – Alarmstufe „rot“!

  44. Olfert Landt versucht nun seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen, nachdem der öffentliche und juristische Druck auf ihn und seine Drosten und Politseilschaft immer größer wird.

    Der PCR Test sei zu 100% zuverlässig.

    Seltsam nur, dass mit übermäßig hohen Zyklen so lange getestet wird bis ein gewünschtes Positives Ergebnis vorliegt, dass man dann zum Angstschüren als Infizierter deklarueren kann.

    Olfert Landt versucht nun die Schuld alleine auf das RKI (Drosten und Wieler) zu schieben, die hätten nich ausreichend kommuniziert, dass nicht jeder Positiv Test auch ein Infizierter ist.

    In der Fuldaer Zeitung gibt es gerade ein ausführliches Interview mit Olfert Landt in dem er sich dreht und windet wie ein Aal und behauptet es gäbe nur eine fachliche Beziehung zwischen ihm und Drosten.

  45. :::Nun ist dieses Verlangen sehr verständlich. Und der auf nimmersatten Konsum von Erlebnislust dressierte Normalmensch der Gegenwart will nur zu gerne glauben, mit dem massenhaften Impfen könne die „Lockdown“-Ödnis endlich beendet werden:::

    Was soll das denn heißen? Schon mal was davon gehört,
    daß die Deutschen wieder arbeiten möchten/müssen um
    Miete zu zahlen, Kinder u. Haustiere zu ernähren? Ein
    Familienurlaub für den Malocher oder kleinen Angestellten
    ist nicht dekadent.

  46. OT
    Waldorf und Statler 16. Dezember 2020 at 14:33

    – vorgetäuschte Nahtzis –

    Das Beispiel von Mannichl, Sebnitz, Ritz-Rebecca, Schröders „Aufstand der Anständigen“ (2000 zündeten zwei Moslems – Pali und Marokkaner – die Düsseldorfer Synagoge an) et al. macht bundesweit Schule. Jeder Linksextremist und Kuffnuck beherrscht das inzwischen aus dem FF.

    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/4313159-19-Jaehriger-erfindet-rechtsextremen-Angriff-in-Bielefeld-linke-Szene-demonstriert-trotzdem-Iraner-hat-sich-Hakenkreuz-selbst-in-die-Haut-geritzt

    Unbekannte Täter aus der Nazi-Szene sollen mit einem Messer auf einen Linken-Politiker (Julian Kinzel) eingestochen haben – doch anscheinend hat er die Attacke nur erfunden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Vortäuschung einer Straftat.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/wismar-politiker-der-linken-hat-messerattacke-offenbar-erfunden/12815380.html

    Die TAZ hatte im Sommer 2006 (!) noch lichte Momente:

    – Bad Salzuflen (NRW), 2000: Angeblicher rechtsextremer Anschlag auf eine griechische Gaststätte mit Buttersäure und Nazi-Schmierereien. Am Ende eine Anzeige gegen den Besitzer wegen Deliktvortäuschung und Versicherungsbetrug.

    – Düsseldorf, 2001: Eine 15-jährige Koreanerin ritzt sich ein Hakenkreuz in den Unterarm und erfindet einen Neonazi-Angriff. Ermittler vermuten psychische Probleme.

    – München, 2001: Um den Diebstahl einer Sektflasche zu rechtfertigen, täuscht ein 16-Jähriger eine Misshandlung durch drei Rechtsextreme vor: Sie hätten ihn zum Klauen gezwungen und ihm Runen und Hakenkreuze in die Haut geritzt.

    – Mühldorf am Inn (Bayern), 2001: Ein 16-Jähriger von der Elfenbeinküste täuscht einen Nazi-Überfall vor, weil er zu spät nach Hause kommt und Angst vor einer Strafe hat. Seine Verletzungen hat er sich bei einem Sturz zugezogen.

    – Dessau, 2002: Vermeintlich rechter Anschlag auf ein indisches Restaurant. Strafanzeige gegen den Besitzer wegen Versicherungsbetrugs.

    https://taz.de/Nicht-immer-sind-die-Nazis-schuld/!430344/

    Etc. pp.

  47. OT
    Waldorf und Statler 16. Dezember 2020 at 14:33

    – vorgetäuschte Nahtzis –

    Das Beispiel von Mannichl, Sebnitz, Ritz-Rebecca, Schröders „Aufstand der Anständigen“ (2000 zündeten zwei Moslems – Pali und Marokkaner – die Düsseldorfer Synagoge an) et al. macht bundesweit Schule. Jeder Linksextremist und Kuffnuck beherrscht das Nahtzi-Gedöns inzwischen aus dem FF.

    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/4313159-19-Jaehriger-erfindet-rechtsextremen-Angriff-in-Bielefeld-linke-Szene-demonstriert-trotzdem-Iraner-hat-sich-Hakenkreuz-selbst-in-die-Haut-geritzt

    Unbekannte Täter aus der Nazi-Szene sollen mit einem Messer auf einen Linken-Politiker (Julian Kinzel) eingestochen haben – doch anscheinend hat er die Attacke nur erfunden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Vortäuschung einer Straftat.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/wismar-politiker-der-linken-hat-messerattacke-offenbar-erfunden/12815380.html

    Die TAZ hatte im Sommer 2006 (!) noch lichte Momente:

    – Bad Salzuflen (NRW), 2000: Angeblicher rechtsextremer Anschlag auf eine griechische Gaststätte mit Buttersäure und Nazi-Schmierereien. Am Ende eine Anzeige gegen den Besitzer wegen Deliktvortäuschung und Versicherungsbetrug.

    – Düsseldorf, 2001: Eine 15-jährige Koreanerin ritzt sich ein Hakenkreuz in den Unterarm und erfindet einen Neonazi-Angriff. Ermittler vermuten psychische Probleme.

    – München, 2001: Um den Diebstahl einer Sektflasche zu rechtfertigen, täuscht ein 16-Jähriger eine Misshandlung durch drei Rechtsextreme vor: Sie hätten ihn zum Klauen gezwungen und ihm Runen und Hakenkreuze in die Haut geritzt.

    – Mühldorf am Inn (Bayern), 2001: Ein 16-Jähriger von der Elfenbeinküste täuscht einen Nazi-Überfall vor, weil er zu spät nach Hause kommt und Angst vor einer Strafe hat. Seine Verletzungen hat er sich bei einem Sturz zugezogen.

    – Dessau, 2002: Vermeintlich rechter Anschlag auf ein indisches Restaurant. Strafanzeige gegen den Besitzer wegen Versicherungsbetrugs.

    *https://taz.de/Nicht-immer-sind-die-Nazis-schuld/!430344/

    Etc. pp.

  48. Nehmen wir mal an das diese Impfung zu 100 % wirkt und alle Menschen „gesunden“. Wie will Merkel dann die weiteren Schritte des Great-Reset dem Volk beibringen ? Warum hat man eine Lufthansa komplett an die Wand gefahren wenn sie in einem Jahr wieder durchstarten könnte ? Da würde ich versuchen diese Zeit zu überdauern. Warum fährt man die Autoindustrie an die Wand und schaut zu wie diese Autoindustrie hier verschwindet ? Warum schaut diese Regierung hilflos zu wie hier von den Linksgrünen die feuchten Träume von Enteignung, Deindustrialisierung etc. öffentlich wieder diskutiert werden ?

    Und dann soll nach der Impfung alles wieder auf „Normal“ zurück ? Da werden aber die Anhänger und Mitläufer noch ganz schön die Augen aufreißen, wenn sie das Ziel der Politik der Angebeteten vor Augen geführt bekommen.

  49. Die milliardenteuren umfangreichen Cola-PCR-Tests haben es deutlich nachgewiesen, sehr viele Menschen in Deutschland trinken gerne Cola. 🙂

    Fragt sich nur ob Cola mögen so eine doll neue Erkenntnis ist, dass es tatsächlich diesen teuren und lästigen Massenunfug bedurfte.

  50. Wieso wird überhaupt nicht über COPD gesprochen?
    Diese chronisch obstruktive Lungenerkrankung zählt weltweit zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt. Die WHO spricht von 251 Millionen Menschen, die 2016 an COPD erkrankt waren.
    In Deutschland leiden 6,8 Millionen Menschen an COPD. 80% der Raucher sind davon betroffen, auch wenn sie noch keine Beschwerden haben.
    Läuft jetzt alles unter Corona nicht wahr?

  51. Wenn die Regierungspolitiker sich nicht selbst impfen lassen wollen, brauchen wir es auch nicht. Große Klappe und dann kuschen geht nicht. Ihr seid als erstes dran.

  52. @pro afd fan 16. Dezember 2020 at 16:27

    Leute mit COPD sind gefährdet durch Corona. Ob jemand dann doch daran stirbt wird nicht untersucht. Alle Toten zählen als C-Tote.

  53. Die ersten Erfahrungen in Groß-Britannien mit den eilig zusammengepanschten Impfstoffen zeigen: Corona-Impfungen sind Völkermord! Erst nach den Impfungen wird es offenbar massenhaft Tote und überlastete Krankenhäuser geben!

  54. Die sollen das Zeug erstmal an Ratten ausprobieren; hat man früher mit Medikamenten doch auch gemacht. Soviel Zeit muss sein.

  55. Haremhab 16. Dezember 2020 at 16:58
    Die Regierungspolitiker, welche sich medienwirksam impfen lassen, bekommen vor oder hinter der Kamera entweder ein Placebo oder eine Vitamin-Spritze. Die Gates-Spritze ist nur für das gemeine Volk, vornehmlich weiße Männer.

  56. @Dortmunder Buerger 16. Dezember 2020 at 17:20

    „Die ersten Erfahrungen in Groß-Britannien mit den eilig zusammengepanschten Impfstoffen zeigen: Corona-Impfungen sind Völkermord! Erst nach den Impfungen wird es offenbar massenhaft Tote und überlastete Krankenhäuser geben!“
    Warum sollte das Ergebniss anders als in Brasillien aussehen?

  57. @ PI

    Macht hier doch einmal eine Umfrage.
    Lassen sie sich impfen? Ja – Nein

    Natürlich ist die Gefahr groß, dass hier dann auch u.a. Lohnschreiber des Regimes „Ja“ anklicken.

  58. Vielleicht hat’s schon einer hier vermerkt: In Südengland sind jetzt mutierte Coronaviren entdeckt worden. Das sind solche, die durch den Pfizer-BioNTech und andere in Eile entwickelte Impfstoffe nicht erreicht werden können.

    Aus ähnlichen Gründen habe ich mich nie gegen Grippe impfen lassen. Ein Arzt hatte mir erklärt, daß diese Viren unberechenbar sind, es viele Sorten gibt, die Impfung aber nur einen sehr kleinen Teil unschädlich machen kann, derweil man sich sicher fühlen und übermütig werden könnte.

    Wann ist endlich Schluß mit der Freiheitsberaubung durch die Regierung?

  59. Laßt euch impfen, werde sehen

    was mit euch so wird geschehen 🙂

    Wenn mich vorher niemand zwingt

    hör´ ich noch wie Amsel singt 🙂

    Wenn danach kein Ton vernommen

    werd` ich sagen; sie gewonnen 🙁

  60. Goldfischteich 16. Dezember 2020 at 18:48
    Die Menschheit einschließlich ihrer Vorläufer war immer Viren ausgesetzt und hat sich dennoch immer stärker vermehrt. Man muß wieder lernen, die Natur ihren Weg gehen zu lassen.
    Und der Tod gehört dazu!

  61. @ erich-m 16. Dezember 2020 at 12:32
    Jeder erwachsene Mensch kann für sich selbst entscheiden, wie er seinen Körper behandelt.
    Ich habe keine Angst, weder vor Corona, noch vor Grippe, weil ich immer bewußt gelebt habe. Mein Immunsystem scheint gesund zu sein.
    Ich zahle in die Krankenversicherung, damit mir im Krankheitsfalle geholfen wird, nicht um selbst mit unsicheren Mitteln vorzubeugen. Sollte ich wirklich einmal erkranken, erwarte ich für diesen Fall, daß mir dann geholfen wird. Wenn es nicht geht, hab‘ ich eben Pech gehabt. Mein bisheriges Leben war sehr schön.
    Bisher hatte ich auch keine Angst, als ich erlebt hatte, wie Menschen mit Lungenentzündung (zwei im engsten Kreis) bzw. Lungenkrebs (ebenfalls zwei im engsten Kreis) verstorben sind. Alle sind ebenfalls ziemlich elend zugrundegegangen.
    Aber mir deshalb einen unbekannten Stoff injizieren lassen, von dem ich von ein paar kleinen Nebenwirkungen am Anfang abgesehen, nicht weiß, wie er mich verändert?
    Auch die Narkolepsiekranken nach dem Schweinegrippeimpfstoff hatten anfangs kaum Nebenwirkungen.
    Oder was geschieht mit Frauen, die unwissentlich am Anfang einer Schwangerschaft stehen? Es gibt viele Möglichkeiten, wie der Impfstoff später wirken kann.
    Aber wie gesagt, jeder der es möchte, soll sich impfen lassen, aber später nicht jammern und nicht sagen, er hätte den Worten der Politik vertraut. Denn das grenzte an Blödheit.

  62. Jeder der sich impfen lassen möchte, sollte diese Seite durchlesen.
    https://2020news.de/gefahr-corona-impfstoff-alle-katzen-tot/
    Wir hatten letztens einen Zettel im Briefkasten, auf dem stand:
    „Gen-Food nein danke!
    Aber den eigenen Körper genetisch verändern lassen?“

    In obigem Link ist auch angesprochen, daß die Möglichkeit besteht, daß Frauen unfruchtbar werden. Vielleicht ist dies ja der eigentliche Sinn der Impfung? Der große Plan sieht ja auch eine reduktion der Erdbevölkerung vor.
    Die Alten werden erst einmal als Versuchskaninchen genommen, um dann den Rest durchzuimpfen.

  63. Richard B. 16. Dezember 2020 at 12:22
    Sehr guter Beitrag (wie immer) ! Ich werde mich auf gar keinen Fall impfen lassen und bin dran, allen Menschen in meinen Umfeld die Gefahren über diese als Impfung getarnte Gentherapie aufzuzeigen.

    Insbesondere ob diese Gentherapie zur Unfruchtbarkeit führen könnte, ist und kann bei dieser kurzen Entwicklungszeit nicht überprüft worden sein.

    Was wir aber wissen bzw. kennen, sind die Aussagen von BGates, wo er wie in einem schlechten Horrorfilm sichtlich begeistert von der Möglichkeit spricht, durch Impfungen das Bevölkerungswachstum zu bremsen.
    Ein jeder tut gut daran, sich auch diese Tatsachen mal im Original anzuschauen und dann zu entscheiden, wie vertrauenswürdig solche Impfstoffe überhaupt sein können.

    —————————————————-

    Das würde die Ausrottung der weissen Rasse bedeuten!!!

  64. @cruzader 16. Dezember 2020 at 13:11
    Mantis 16. Dezember 2020 at 11:39

    Es begab sich aber zu der Zeit …
    Oh, Bibelverse. Da kann ich mithalten:

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ich auch:

    5 Mo 28,15-67 (Gott droht): Wenn du nicht auf Gott hörst und du dich nicht an seine Gebote und Vorschriften hältst, so werden alle Flüche über dich kommen und dich treffen“, (die du dir vorstellen kannst. Es folgt eine detaillierte Aufzählung von allerlei Krankheiten und Schicksalsschlägen, die auch die Nachkommen noch treffen werden.)
    „Gott wird ein eisernes Joch auf deinen Hals legen, bis er dich vertilgt hat“. (Am Schluss folgt Krieg, Belagerung der Stadt und eine schreckliche Hungersnot.)
    „Du wirst die Frucht deines Leibes essen, das Fleisch deiner Kinder, die der Herr, dein Gott, dir gegeben hat. Die Mutter wird ihre Nachgeburt heimlich verschlingen und sie nicht ihren Kindern gönnen“.
    Trotz seines ehemaligen Versprechens wird Gott dich wieder in die Sklaverei nach Ägypten schicken.

    (Hes 9,6): Erwürgt Alte, Jünglinge, Jungfrauen, Kinder und Weiber. Wer aber das Zeichen an sich hat (wer an Gott glaubt), sollt ihr nicht anrühren. Fangt aber bei meinem Heiligtum an! Und sie begannen bei den alten Leuten, die vor dem Hause waren.

    (Mt 18,6) (Jesus spricht): Wer einen einfachen Gläubigen ärgert, sollte mit einem Mühlstein am Hals im tiefsten Meer ersäuft werden.

    Hes 6,5: Ja, ich will die Leichen der Kinder Israel vor ihre Bilder hinwerfen und will ihre Gebeine um eure Altäre her zerstreuen.

    Mt 15,4 (Jesus bekräftigt die Gebote des alten Testamentes): Gott hat geboten: Ehre deine Eltern. Wer über seine Eltern flucht, soll sterben!

    (Hes 15,6-8) Darum spricht Gott: So wie ich das Holz der Waldrebe verbrenne (weil es nutzlos ist), will ich mit den Einwohnern Jerusalems umgehen. Ich will mich gegen sie wenden, das Feuer soll sie fressen, auch wenn sie ihm schon einmal entgangen sind. Ich will euch zeigen, dass ich der Herr bin und ihr Land verwüste, weil sie mich verschmähten.

    So spricht der HERR Zebaoth, der Gott Israels: Trinkt, damit ihr besoffen werdet, kotzt und niederfallt und nicht mehr fliehen könnt vor dem Schwert, das ich unter euch schicken will. (Jer 25,27)

    (Hebr 12,28-29) Weil wir ein ewiges Reich empfangen, haben wir die Gnade, Gott zu dienen und ihm zu gefallen, mit Zucht und Furcht, denn unser Gott ist ein verzehrendes Feuer.

Comments are closed.