Was nun, Angela? In Thüringen stimmten in der letzten woche sowohl CDU als auch Linke mit der Schwefelpartei (Foto: Kreistag Weimarer Land in Apolda).

Von WOLFGANG PRABEL | In der vergangenen Woche war die Haushaltsberatung im Kreis Weimarer Land. Erst stimmte die Linke im Kreistag zusammen mit der AfD, den Freien Wählern und einigen Kleinparteien gegen einen von der CDU begehrten Zuschuß für eine unnütze und teure Stahlbrücke über eine Landesstraße. Der Fraktionsvorsitzende der CDU – der im Frühjahr ins deutschlandweite Rampenlicht geratene Mike Mohring – erregte sich auf Twitter darüber:

Danach stimmte die CDU mit der AfD gemeinsam den Zuschüssen für zwei Sportstätten in Bad Berka und Kranichfeld zu. Es kam noch viel besser: Auch drei von der CDU präferierte Kandidaten für das Schöffenamt wurden mit den Stimmen der AfD durchgebracht. Sie brauchten eine Zweidrittelmehrheit, ohne die Blauen wäre das nichts geworden.

Der AfD ist dasselbe gelungen, wie bei der Wahl von Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten. Ihre Stimmen waren in Abstimmungen entscheidend für den Erfolg der entsprechenden Anträge. Das Konzept der Isolierung der AfD ist gleich mehrfach und in alle politischen Richtungen gescheitert.

Die Taktik war defensiv. In der Haushaltsrede deckte die AfD ihre Karten nicht auf. Es wurde nicht verraten, wie die Partei zu den verschiedenen Anträgen steht. So konnten die Altparteien die AfD nicht ausbremsen. Unübersichtlich wie die Situation war, schlitterten sie in die – aus ihrer Sicht – totale Abstimmungskatastrophe.

Natürlich hätte Dr. Merkel noch anrufen können und die Rückgängigmachung der Abstimmungen verlangen. Aber der unerhörte Vorgang in einem waldreichen Landkreis hinter den sieben Bergen hatte sich zu ihr wohl nicht durchgesprochen.

Ich möchte diese Überraschungstaktik zur Nachahmung empfehlen. In der vergangenen Wahlperiode hatte die AfD zahlreiche Anträge gestellt, die allesamt abgelehnt worden waren und teilweise als Anträge der CDU in leicht abgewandelter Form wieder auftauchten. Das Antragstellen hat sich nicht bewährt, das Zustimmen zu CDU- und Linken-Anträgen bringt offensichtlich mehr Erfolg, viel Sturm im Wasserglas und tolle Überraschungen ins Spiel. Das Ziel der AfD war es ja immer, sachgerecht ohne Vasallentreue zu entscheiden. Das ist der richtige Weg dahin.

Im Übrigen möchte ich Mike Mohring noch berichtigen. Der „einzige Nazi“ des Kreistags war entschuldigt und garnicht da. Da ist die Linke bei der Abstimmung über die Stahlbrücke ja nochmal mit einem AfD-blauen Auge davongekommen!

Grüße an den V-Schutz. „Stets findet Überraschung statt. Da, wo man’s nicht erwartet hat.“ (Wilhelm Busch)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. …die AfD, die Partei der „Zustimmer“?

    Klar, die Strategie ist -erstmal- interessant… aber bereits mittelfristig nicht haltbar, allein schon um sich dem Vorwurf der Altparteien nicht auszusetzen man bringe keine eigenen Ideen ein…

  2. Höckes Taktik bei der Wahl war die Blaupause. NIemand kann immer ohne den anderen. Manchmal muss man, nicht nur in der Politik, mit unliebsamen Zeitgenossen „ins Bett steigen“, um seine Interessen zu wahren oder Ziele zu erreichen. Es mag einem nicht gefallen, aber so ist das Leben.

  3. Gut so! Die AfD muss die Merkel-Einheitsblockparteien vor sich hertreiben und die kruden, rotgrünen und devoten Merkel-Speichellecker öffentlich vorführen und mit dem Nasenring in der Manege tanzen lassen.

    Die AfD wirkt und hat schon erstaunliches in Deutschland bewegt. Das wird von Tag zu Tag besser.

    Selbst der blödeste in der CDU wird irgendwann mal erkennen, dass man mit der AfD mehr Schnittpunkte hat als mit rotgrünen Scharia-Versteher und stalinistischen Sozialisten der ehemaligen SED.

  4. Kann die Kanzlerin Thüringen nicht auflösen und mit irgendeinem anderen Bundesland fusionieren, damit endlich die richtigen Parteien Mehrheiten bilden können?
    Das muss ja unerträglich sein, wie muss das schmerzen, weh tun, hoffentlich verzerrt es das Gesicht der vielen Verantwortlichen in Berlin… es sei von Herzen gegönnt.

  5. Das kann noch Ärger geben. Ich höre „Mutti“ schon schimpfen: „Dieses Abstimmungsergebnis war unverzeihlich und muss rückgängig gemacht werden!“ – Wäre ja nicht das erste Mal.

  6. Es war klar, dass sich die Blockade der AfD auf Dauer nicht durchhalten lässt.
    20% Macht im Landtag, manchmal sogar mehr in den Kommunen, ist ein Faktor den man nicht ausschließen oder wegwünschen kann.
    Ab 20% hat man Einfluss in die Regierung, ob man will oder nicht, da die Regierung mit einem Auge darauch achten muss, dass die 20% nicht mehr werden.
    20% kann man nicht mit „ein paar Spinner“ abtun.
    20% braucht die AfD im Herbst 2021 zur BTW, dass sollte das Ziel sein.
    Man sollte sich Inhaltlich wie Personell endlich so aufstellen, dass man dieses Ziel erreichen kann.

  7. Mike Moh`ing scheint sich in der Opferecke ja recht wohl zu fühlen.

    Muss deprimierend für ihn sein, nicht einfach von Afrika aus anrufen und das Abstimmungsergebnis für ungültig erklären zu können und die Kanzlerin wird das in diesem Fall auch nicht tun, das es ein Abstimmungsergebnis ist, bei dem „gute Parteien“ beteiligt waren.

  8. Im Übrigen finde ich es äusserst unverschämt, wenn ein Mike Moh`ing einen gestandenen Verfassungsschutzmitarbeiter als „Nazi“ bezeichnet.

    Mönsch, Mike, der rettet Deine Demokratie.

  9. Frau Dr Merkel kümmert sich nicht um solchen Kleinkram wie eine Stahlbrücke.

    Sie hat genug mit ihren großen Problemen zu tun. Absenkung der Weltdurchschnittstemperatur um ein Grad Celsius. Rettung der Menschheit vor dem bösen Atom.
    Frieden schaffen in Europa, Afrika und Asien. Und natürlich überall, wo es geht, Neger retten und sie in speziellen Förderungsprogrammen zu Mathematik Professoren bilden.

    Nicht ohne Grund wurde in die Mathematik die sogenannte schwarze Null eingeführt.

    Natürlich rettet sie noch den Euro nebenher und Corona ist eine ihre leichtesten Finger Übungen.

  10. Tja, und in Sachsen-Anhalt kann evtl. die Erhöhung des Rundfunkbeitrages gekippt werden.
    Die CDU blockiert die Erhöhung (noch) und die AfD wird eh dagegen stimmen.
    Das könnte die Regierung in Sachsen-Anhalt sprengen.

  11. AlterNotgeilerBock 2. Dezember 2020 at 11:31
    Kann die Kanzlerin Thüringen nicht auflösen und mit irgendeinem anderen Bundesland fusionieren, damit endlich die richtigen Parteien Mehrheiten bilden können?
    Das muss ja unerträglich sein, wie muss das schmerzen, weh tun, hoffentlich verzerrt es das Gesicht der vielen Verantwortlichen in Berlin… es sei von Herzen gegönnt.
    ———-
    Einfach Thüringen, 2,133 Millionen Einwohner, zur Außenstelle von Berlin, 3,67 Millionen Einwohner, erklären, und schon ist das Problem beseitigt.

  12. Auf ewig werden die linksgrün-pädophilen Blockparteien es nicht durchhalten, die bürgerlich-konservative Vernunftpartei AfD mit dem Image eines „Schmuddelkindes“ zu mobben!

  13. erich-m 2. Dezember 2020 at 12:04

    „Nach stundenlanger Krisensitzung der CDU-geführten Regierungskoalition mit Grünen und SPD in Sachsen-Anhalt ist die Union offenbar entschlossen, die geplante Erhöhung des Rundfunkbeitrags zum 1. Januar (um 86 Cent auf 18,36 Euro/Monat) endgültig zu verhindern.

    CDU-Generalsekretär Sven Schulze (41) sagte BILD, es stehe „fest, dass die Erhöhung der Zwangsgebühr für ARD und ZDF für das Jahr 2021 gesetzgeberisch gestoppt wird.“

    „Bild“

  14. Angela Merkel hat vor einer Verschiebung der wirtschaftlichen Kräfteverhältnisse durch Corona gewarnt. Länder wie China oder Südkorea könnten wirtschaftlich zu den Gewinnern der Krise gehören.

    „Wo kommen wir da raus? Wo kommt China raus? Wo kommt Südkorea raus? Wenn die alle mal viel besser die Masken tragen und nicht so viel ,Querdenker‘-Demos haben, sondern derweil schon wieder wirtschaftlichen Aufschwung, dann fragt sich, wo Europa landet nach dieser Pandemie.“

    „Es wird die Dringlichkeit in vielen Bereichen immer noch nicht ausreichend erkannt, dass sich das alles ändert und dass wir einfach irgendwann Bummelletzter sind.“ Angela Merkel ist seit 15 Jahren Bundeskanzlerin. Was ihrer Meinung nach der Grund für die mangelnde Digitalisierung sei, sagte sie nicht.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article221568228/Corona-Wo-landet-Europa-nach-dieser-Pandemie-fragt-sich-Merkel.html

    Laßt Euch das mal auf der Zunge zergehen, aber bitte danach nicht in ein SUV steigen o.ä.

  15. zur nur einstimmig moeglichen erhoehung der reichslehrsender-zwangssteuer
    und die „undemokratisch“ ™ ablehnende haltung der undankbaren sachsen-ossis

    befragt reichslehrsender nochtmachk die medienredakteuse des reichslehrsenders
    als natuerlich unabhaengige expertesse fuer reichslehrsender zwangssteuern:
    „die argumentieren immer mit finanzieller belastung und intendantengehaeltern,
    aber denen gefallen die unabhaengigen berichte des ÖR-Sender nur nicht !“

    wer den mobiltelefonbericht des lohnkommentators olaf sundermeier (sic)
    ueber die deutsch-polnische querdenker-demo in frankfurt/oder gehoert hat,
    kennt den auftrag und die mittel des reichslehrsenderkomplexes: AGITATION.

  16. >> Ohne GEZ-Roundup (Monsanto – Bayer) schlägt das Unkraut der freien Meinung noch Wurzeln.
    Das wollen wir nicht, das ist nicht hilfreich.

  17. Was, wenn die Völkermörderparteien spd, CDU und grüne Kinderschänder ihre Wählerbasis verlieren und die Hüpfgretas nicht nachwachsen?

    https://www.welt.de/wirtschaft/article221566080/Allensbach-Studie-zu-Corona-Die-Generation-Mitte-versinkt-in-der-Depression.html

    Nur noch ein Fünftel der 30- bis 59-Jährigen blickt hoffnungsvoll in die Zukunft. Dabei bildet die „Generation Mitte“ das Rückgrat der Gesellschaft. Ist die Generation schwer angeschlagen, sind die Folgen für das gesamte Land fatal.

    Habeck, schon mal an Dominos Lieferservice gedacht, wenn das mit dem Kanzleramt nichts wird?

  18. Peter Pan 2. Dezember 2020 at 12:14

    Merkel wird Südkorea wirtschaftlich ausschalten, indem sie Kim-Jong Un die Wiedervereinigung befiehlt (er wird dafür Staatspräsident, Merkel kann da Tipps geben) und China, indem sie Altmaier in Peking zum Wirtschaftsminister macht!

    Wozu haben wir denn die nach Claudia Fatima Roth mächtigste Frauende der Welt?

  19. ghazawat 12:01

    Wozu eine Stahlbrücke?

    Die uns von Gott geschenkte Phüsikerin kann bestimmt über Wasser geben.

    Fett schwimmt immer oben

  20. Peter Pan 2. Dezember 2020 at 12:14
    Angela Merkel hat vor einer Verschiebung der wirtschaftlichen Kräfteverhältnisse durch Corona gewarnt. Länder wie China oder Südkorea könnten wirtschaftlich zu den Gewinnern der Krise gehören.

    „Wo kommen wir da raus? Wo kommt China raus? Wo kommt Südkorea raus? Wenn die alle mal viel besser die Masken tragen und nicht so viel ,Querdenker‘-Demos haben, sondern derweil schon wieder wirtschaftlichen Aufschwung, dann fragt sich, wo Europa landet nach dieser Pandemie.“

    „Es wird die Dringlichkeit in vielen Bereichen immer noch nicht ausreichend erkannt, dass sich das alles ändert und dass wir einfach irgendwann Bummelletzter sind.“ Angela Merkel ist seit 15 Jahren Bundeskanzlerin. Was ihrer Meinung nach der Grund für die mangelnde Digitalisierung sei, sagte sie nicht.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article221568228/Corona-Wo-landet-Europa-nach-dieser-Pandemie-fragt-sich-Merkel.html

    Laßt Euch das mal auf der Zunge zergehen, aber bitte danach nicht in ein SUV steigen o.ä.
    ————
    Das ist wirklich Spitze, Kindersprache für uns Infantilisierte! Und China kommt „nicht raus“, sondern China ist bereits jetzt rausgekommen, nämlich als führende Wirtschaftsnation der Welt. Und „Bummelletzter“ werden wir durch die seit 15 Jahren verfehlte Politik der Bundeskanzlerin. Zu ihrer Entlastung sollte man aber erwähnen, daß die Überheblichkeit der deutschen Wirtschaft schon vor 40 Jahren verhindert hat, daß Deutschland in die Puschen kommt und sich entwickelt.

    Der inzwischen verstorbene Wirtschaftsingenieur Prof. Dr. Rolf Becks, TU Darmstadt, erklärte schon vor knapp 40 Jahren erstaunt und ungläubig lauschenden deutschen Unternehmern, sinngemäß: Eure so vortrefflich und präzise gebauten Maschinen und Automobile schön und gut, aber die Unternehmen werden eines Tages denen gehören, die die Elektronik da einbauen.

    Ihm ein ehrendes Angedenken! R.I.P.
    https://www.vrm-trauer.de/MEDIASERVER/content/LH20/obi_new/2019_3/Rolf-Becks-Traueranzeige-81f06a07-cfee-42b9-9845-efc8555dd856.pdf

  21. Was mich bei Hitler und Merkel immer wieder entsetzt, ist deren intellektuelle Mittelmäßigkeit und charakterliche Verdorbenheit.

    …wann können wir solche Typen endlich in die Vergangenheit verbannen?

  22. ChrisOausH 2. Dezember 2020 at 12:37
    Was mich bei Hitler und Merkel immer wieder entsetzt, ist deren intellektuelle Mittelmäßigkeit und charakterliche Verdorbenheit.
    …wann können wir solche Typen endlich in die Vergangenheit verbannen?
    —–
    Die beiden waren/sind halt Populisten! 🙂

  23. Was man mit 20% alles so bewirken kann…Ein Fingerzeig für die Bundes-AfD sich endlich zusammenzuraufen anstatt sich selber zu zerfleischen. Wenn CDU und AfD in Sachgebieten zusammen abstimmen kann man wie im benachbarten Sachsen-Anhalt zumindest vorübergehend die Erhöhung der GEZ-Gebühren verhindern. Sind zwar nur ein paar Cents aber es wäre ein Fanal!
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/rundfunkgebuehren-sachsen-anhalt-stoppt-erhoehung-74246260.bild.html
    In Deckung bleiben, nicht polarisieren und dann zuschlagen.

  24. Die AfD in Thüringen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und auch in weiten Teilen in MVPs zeigen, wie es geht. Während die antideutsche Fraktion um Meuthen mit seiner Entourage (Heisenberg 73,..) alles daran setzen, dies zu verhindern.

  25. Weshalb hat die AfD nicht die Schnauze gehalten zur Anhebung Rundfunkbeitrag 2021, da hätte es richtig geknallt nach der Stimme Auszählung gegen die CDU. Jetzt wird getrixt was das Zeug hergibt.

  26. Goldfischteich 2. Dezember 2020 at 12:31
    Peter Pan 2. Dezember 2020 at 12:14

    „Es wird die Dringlichkeit in vielen Bereichen immer noch nicht ausreichend erkannt, dass sich das alles ändert und dass wir einfach irgendwann Bummelletzter sind.“ Angela Merkel ist seit 15 Jahren Bundeskanzlerin. Was ihrer Meinung nach der Grund für die mangelnde Digitalisierung sei, sagte sie nicht.
    ——–
    ‚Bummelletzter‘ ist lupenreine Ostzonen-Sprache aus dem Kindergarten und der Grundschule.
    Bummelletzter ist sie selber, da IT und Digitalisierung bekanntlich ‚Neuland‘ für sie sind.

  27. Moralist 2. Dezember 2020 at 11:18

    Klar, die Strategie ist -erstmal- interessant… aber bereits mittelfristig nicht haltbar, allein schon um sich dem Vorwurf der Altparteien nicht auszusetzen man bringe keine eigenen Ideen ein…

    Zustimmung der AfD gilt nur für Entscheidungen, die mehr oder weniger auch den eigenen Vorstellungen entsprechen. Daran ist auch mittelfristig nichts auszusetzen.

    Hier war es die Vermeidung der Erhöhung der GEZ-Abpressung, ein Kernthema der AfD. Auch wenn die AfD die GEZ-Abpressung ganz durch reines Bezahlfernsehen ablösen möchte, ist das erst mal ein kleiner Teilerfolg. Und ein Teilerfolg gegen die groteske Nazidiffamierung, die ja sonst auch von der „CdU“ kommt.

  28. Der boese Wolf 2. Dezember 2020 at 13:54
    Goldfischteich 2. Dezember 2020 at 12:42
    „Die beiden waren/sind halt Populisten!“
    Die beiden sind/waren halt LINKS.
    —————–
    Achtung, böser Wolf, es folgt jetzt eine ironische bzw. satirische Äußerung:
    „Die beiden waren/sind halt Populisten!“
    Jetzt, böser Wolf, ist diese Äußerung beendet. Danke! 🙂

  29. @ Peter Pan 2. Dezember 2020 at 12:14

    Angela Merkel hat vor einer Verschiebung der wirtschaftlichen Kräfteverhältnisse durch Corona gewarnt. Länder wie China oder Südkorea könnten wirtschaftlich zu den Gewinnern der Krise gehören.

    Ich könnte jedes Mal den Kopf auf die Tischkante schlagen, wenn Politiker vor etwas warnen. Medien drucken das ab, ohne jemals nachzufragen, was das soll, und Leser nehmen es genauso hin. Dabei ist das verrückt.

    Man kann vor Regen warnen, dann nehme ich einen Regenschirm mit, oder vor einem Sturm, dann mache ich die Rollläden runter und nehme die Gartenmöbel rein, oder vor No-Go-Areas, dann bleibe ich da weg – in all den Fällen hat die Warnung den Sinn, der dem Begriff innewohnt.

    Aber was in aller Welt soll ich tun, wenn ich davor gewarnt werde, dass sich „die wirtschaftlichen Kräfteverhältnisse nach China verlagern“???? Eine solche Warnung ist doch völlig sinnlos. Trotzdem warnen Politfiguren sehr häufig, achtet mal drauf!

    Das sind ganz offensichtlich keine Warnungen, sondern Informationen darüber, was geplant ist. Aus dieser Warnung entnehme ich also vorsichtig, dass einer der Gründe für die Corona-Maßnahmen die Verlagerung der Wirtschaftskraft nach Asien ist, und beobachte anhand der Entwicklungen, ob sich das untermauern lässt oder nicht. Das ist etwas, das ohnehin schon lang läuft, aber möglicherweise nicht schnell oder glatt genug ging, sodass nachgeholfen werden musste.

  30. Hans.Rosenthal 2. Dezember 2020 at 13:24
    Waaaas? Die stimmen mit der Höcke-AfD?
    Auweia das 4.Reich ist nah.
    ————
    Ist das wirklich wahr, Hans.Rosenthal? Wie schrecklich! 🙂

  31. @ Eurabier, Goldfischteich, gonger, Nuada

    Diesen Merkel-Sprech sollte man zum UNESCO-Weltkulturerbe machen. Man kann das gar nicht so einfach beschreiben, was da alles drin steckt. Sie lenkt in ein, zwei Kindergartensätzen von ihrer katastrophalen Politik ab, gibt den Querdenkern die Schuld und „warnt“, d.h. macht Angst vor dem unvermeidbaren Weiteraufstieg Asiens. Und es nimmt und nimmt kein Ende mit ihr.

  32. Warnungen: Also die Sturmflutwarnungen nehme ich schon ernst.

    Die asiatischen Staaten gewinnen weil bei denen die uralten deutschen Tugenden noch etwas zählen: Fleiss, Disziplin und die Liebe und den Stolz zur Heimat. Erst haben sie abgekupfert, jetzt schwimmen sie alleine.
    Mit dem ASEAN-Wirtschaftspakt wurde unter der Führung (…welch‘ schreckliches Wort…) Chinas wurde das Ziel vorgegeben und die anderen asiatischen Staaten ziehen mit während bei uns alles zerlabert wird. Am besten erkennbar an Bauprojekten. Mit „gegen etwas sein“ kann man als NGO verdammt leicht und viel Geld verdienen.
    Ich traue China auch zu an sich hoffnungslose Fälle wie Afrika aus dem Sumpf zu ziehen.
    In ihrem eigenen Land haben sie Millionen Menschen aus der Armut gehört, deren Dörfer zerstört aber jetzt sind die Menschen froh endlich eine kleine, saubere Wohnung mit Heizung, fliessend Wasser, Küche und ärztlicher Versorgung zu haben selbst wenn es in der „Platte“ ist.

  33. @ Peter Pan 2. Dezember 2020 at 14:34

    Diesen Merkel-Sprech sollte man zum UNESCO-Weltkulturerbe machen.

    Das beherrschen leider alle Politiker ab einer gewissen Position. Ich habe mich aber auch schon gefragt, ob die das intuitiv nachahmen oder ob es dafür Schulungen gibt.

    Aber es sind vor allem auch die Medien. Sehr oft sagen die Politiker nämlich gar nicht „Ich warne davor, blabla…“ sondern nur „blabla“ und die Medien titeln dann „Politiker XYZ warnt: blabla“. Es ist hochinteressant, diese Details zu beobachten und zu analysieren, daraus kann man sehr tiefe Einblicke gewinnen. Es ist tatsächlich etwas wie ein Geheimcode, wenn auch nicht so kindisch, wie sich Leute das gern vorstellen (und dann abweisend reagieren), wenn man das Wort gebraucht.

    Ich habe mir jetzt das Video angesehen, das Du verlinkt hast. Es ist tatsächlich ein bisschen anders als ich gedacht habe, aber nicht minder aufschlussreich und schockierend. Sie verwendet das Wörtchen „warnen“ nicht, das haben die Medien gemacht, aber sie wird erstaunlich konkret. Sie drückt ganz klar aus, dass sich die Wirtschaftskraft deswegen nach Asien verlagert, weil die Asiaten viel bereitwilliger Masken tragen und keine Querdenker-Demos veranstalten.

    Hier wird also etwas, das schon lang läuft und auch gezielt geplant ist (Asien, insbesondere, als neues Zentrum der Finanzmacht) mit einer saudummen Erklärung begründet, die – natürlich wie immer – das deutsche Volk als Schuldigen ausmacht.

  34. Ich setz‘ noch einen drauf, hier kommt noch mehr Merkel-Sprache:
    „ein Mehr an Vertiefung“ = ein härterer Lockdown kommt.
    “ Schulferien verlängern“ = Schulfrei wegen Corona.
    “ Die Resilenzkräfte stellt unsere Wirtschaft vor große Herausforderungen“ = die Wirtschaft ist am Ende.
    “ Beitragsanpassung“ = Beitragserhöhung.
    “ europäische Fiskalunion“ = Schuldenunion, Deutschland zahlt für Südeuropa.

  35. @ Nuada

    Ja, ähnlich können das schon Viele, auch Vorstände a la Josef Käser. Aber das Gesamtensemble Merkels inklusive Mimik und Gestik ist schon einzigartig abartig.

  36. gonger 2. Dezember 2020 at 14:56
    Warnungen: Also die Sturmflutwarnungen nehme ich schon ernst.

    Die asiatischen Staaten gewinnen weil bei denen die uralten deutschen Tugenden noch etwas zählen: Fleiss, Disziplin und die Liebe und den Stolz zur Heimat. Erst haben sie abgekupfert, jetzt schwimmen sie alleine.
    Mit dem ASEAN-Wirtschaftspakt wurde unter der Führung (…welch‘ schreckliches Wort…) Chinas wurde das Ziel vorgegeben und die anderen asiatischen Staaten ziehen mit während bei uns alles zerlabert wird.
    ———–
    Lieber gonger, auf China haben die ASEAN-Staaten nicht gewartet. Ich habe im Wirtschafts- und Finanzwesen schon ein Dutzend Jahre vorher mit diesen Staaten in der Fortbildung zusammengearbeitet. Wenn ich eine Gruppe von zwei Dutzend ASEAN-<Personen hatte, waren davon mindestens ein Drittel Chinesen, viele katholisch, Familien geflüchtet vor Mao. Sie erkundigten sich, wo die nächste katholische Kirche wäre. *stutz* Ja, wo eigentlich? 🙂

  37. Wir müssen aufpassen, wenn’s klingelt werden wir „zur Klärung eines Sachverhalts“ abgeholt. Dann hört der Spass aber auf… 😆
    H.R

  38. Goldfischteich 2. Dezember 2020 at 15:46
    Falls es nicht deutlich geworden ist, was ich sagen wollte:
    Die Chinesen sind nicht wegen,
    sondern trotz ihrer kommunistischen Partei dort, wo sie heute sind.
    Das Funktionärsgesindel müssen sie nämlich mit ernähren. :mrgreen:

  39. Die Altparteienschranzen glauben immer noch, dass sie selbst die starke Ost- AfD ignorieren und ausgrenzen können. Das geht so lange, bis es ihnen doch auf die Füße fällt.

  40. Ja äääähh…. wie ääääähhh…?

    Hat Mutti ERIKA die Wahl noch nicht für nichtig erklärt ?????
    Ja dann aber yalllah yallahhh !!!

    Und was ist mit herr PreffeSSer Meutherer, dem Führer(huchhh…) des HumaniSSt*Innen_flügels in der AfD ?
    Hat der noch immer kein Auschlussverfahren gegen den rrrrrächzstexträmen Härrrn Höckä und seine bööösen rrrrächzpopolüstischn parteischäädlichn bästräääbungen beantragt ?
    Dann aber ALERTA, ALERTA !!!

    :mrgreen:

  41. So ein Wahlverhalten nütz nur, wenn das Wahlvolk was davon mitkriegt. Die AFD hat zwar einen guten Podcast, den aber kaum einer kennt, weil zuversteckt. Wenn man Linke und CDU unterstützt, macht man sich überflüssig. Medienwirksam zerlegt man sich selber, schmeißt die guten Leute wie Herr Kalbitz wegen einer angeblichen HDJ- Mitgliedschaft raus und kungelt dann mit den alten Blockparteien. Gibt es in der AFD eigentlich eine Unvereinbarkeitsregelung gegen über ehemaligen STASI-Leuten und Mitglieder der ehemaligen Grenztruppen? Die haben mehr Menschen auf dem Gewissen, als alle BRD Rechtsparteien und die HDJ zusammen. Dieses ständige Gestreite und die ewige Unruhe riecht eigentlich nach Geheimdienstarbeit. Vom VS
    alleine kann das nicht kommen. Im Osten hat sich nicht viel geändert. Leider!

  42. Ob die CDU nochmal für ihre eigene Hinrichtungsvorrichtung unterschreibt, wird man sehen.

    Hier ein typisches Beispiel, wo die Gelder hingegehen

    Monika Piel Rücktritt
    https://de.wikipedia.org/wiki/Monika_Piel
    (02.12.2020)

    „Sie habe Schlafstörungen und Herzrasen gehabt“
    „Und Arteriosklerose“ (Also Zechen, Rauchen, Völlerei, ….)

    Und dann:

    „Im August 2010 wurde bekannt, dass Piel als WDR-Intendantin im Jahr 2009 352.000 Euro verdiente (308.000 Euro plus Zulagen). Der Barwert ihrer Altersversorgung belief sich 2010 auf 2,14 Millionen Euro. Dieser Betrag hat sich bis Ende 2012 bereits auf 3,2 Millionen Euro erhöht“

  43. Mich wundert ja, dass 105 jährige noch zum Kreistag kandidieren dürfen. Halten die das ganze Geschäft nicht zu sehr auf?

  44. Satire ein:
    Kein Problem, wer mit wem ins (politische)Bett steigt, Wahlzählmaschinen von Dominion bringen ein frisch bereinigtes Resultat heraus.
    Satire aus:

Comments are closed.