Mitarbeiter einer Krankenhauses in Wuhan.

Von WOLFGANG HÜBNER | Es ist gewiss nützlicher Journalismus, ein Jahr nach Beginn des weltweit so folgenreichen, noch immer nicht beendeten Virusgeschehens die Rolle der Volksrepublik China einmal näher zu betrachten. Die China-Korrespondentin der FAZ, Friederike Böge, hat das in der Ausgabe vom 2. Januar 2021 auf fast einer ganzen Seite getan. Allerdings irritiert schon die Überschrift: „Pekings autoritäre Reflexe“. Denn ein diktatorisch geprägtes politisches System wie das der Alleinherrschaft der Kommunistischen Partei hat nicht nur autoritäre Reflexe, sondern ist zutiefst autoritär und auch totalitär. Das hat sich in der von China ausgehenden Corona-Weltkrise besonders eindrücklich gezeigt.

Immerhin lässt Böge in ihrem Text keinen Zweifel daran, dass die chinesischen Behörden eine unabhängige Aufarbeitung des Geschehens weiterhin verweigern. Und sie erinnert auch daran, wie in China drei entscheidend wichtige Wochen im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus deshalb ungenutzt vergingen, weil die Zentralregierung die Gefahr trotz besseren Wissens leugnete. Die Journalistin schreibt: „Laut einer Studie der University of Southampton wäre die anfängliche Zahl der Infektionen in China um 86 Prozent geringer ausgefallen, wenn die Gegenmaßnahmen nur zwei Wochen früher ergriffen worden wären.“

Das ist eine Information, die nur den wenigsten maskierten Deutschen bekannt sein dürfte. Doch weit brisanter ist das, was Böge dann schreibt: „Vielleicht wäre das Jahr 2020 anders verlaufen, wenn China ein Angebot der Vereinigten Staaten angenommen hätte.“ Denn schon in der ersten Januarwoche habe der Leiter der amerikanischen Seuchenschutzbehörde seinem chinesischen Amtskollegen angeboten, 20 US-Fachleute nach Wuhan zu entsenden, „um die Lage zu untersuchen und unter Kontrolle zu bringen. Die Spezialisten waren bereits ausgewählt und hätten sofort losfliegen können.“ Doch dazu kam es nicht, weil die chinesischen Machthaber das Angebot nicht akzeptierten.

Amerikanisches Angebot an China nicht ohne Trumps Zustimmung

Eher unfreiwillig hat die FAZ-Korrespondentin damit gleich zwei große Unwahrheiten in der Viruskrise beleuchtet: Die Unwahrheit vom amerikanischen Versagen und die über die beispielhaft positive Rolle Chinas. Das Angebot der amerikanischen Seuchenschutzbehörde muss mit Zustimmung der US-Regierung erfolgt sein. Denn in einer Situation Anfang 2020, in der es erhebliche Handels- und Technologiekonflikte zwischen beiden Staaten gegeben hat, war dieses Angebot selbstverständlich von großer politischer Bedeutung. So etwas wird nicht ohne Kenntnis des Präsidenten, also nicht ohne Kenntnis und Zustimmung des damaligen und jetzigen Amtsinhabers Donald Trump veranlasst. Hat man davon in den deutschen Medien je etwas gehört?

Die chinesischen Behörden haben nach der Verbreitung des Virus in Wuhan mit rabiaten Methoden offenbar größeren Schaden zumindest im eigenen Staat verhindert. Doch dass dies unverantwortlich zu spät und deshalb mit dramatischen negativen Folgen für die ganze Welt geschah, kann und darf nicht geleugnet werden. Es ist deshalb reichlich provokativ, wenn, wie Böge zitiert, nun ein hoher Pekinger Parteifunktionär prahlt: „Während der Pandemie haben wir innerhalb kurzer Zeit wichtige Erfolge errungen und den großen Gegensatz zwischen Chinas Ordnung und dem Chaos des Westens herausgestellt.“ In Zeiten, in denen westliche Eliten zunehmend mit chinesischer „Ordnung“ liebäugeln, aber Trump am liebsten einsperren würden, kann die Erinnerung an störende Wahrheiten nicht falsch sein.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

59 KOMMENTARE

  1. Mindestens so interessant finde ich den Umstand, dass in der chinesischen Undemokratie eine Ausländerin einreisen und die Regierung kritisieren darf, ohne als Covidiot, Nahtsi, Reichsbürger, Verfassungsfeind, Virenleugner, Aluhutträger, Psycho oder Bummelletzter bezeichnet zu werden wie unsere Regierung aus lauter zertifizierten und ausgezeichneten Volldemokraten das handhabt.

  2. Und womit hat sich die Journalistin vor ihrer Reise impfen lassen bzw. welchen Impfstoff gab es da schon für sie?

    Oder darf die ganz ohne Impfung in die Diktatur China einreisen, während in der Volldemokratie EUdSSR Ausgangssperren verhängt werden?

  3. In China denkt man zuerst an China und handelt im Sinne von (legitimen nationalen) Eigeninteressen.

  4. Die Chinesen sollen für ihren Schaden aufkommen, nicht noch frech werden und noch große Sprüche klopfen!

    Jede Regierung der Welt sollte den Chinesen eine Rechnung über ihre Schäden zukommen lassen!
    Damit die Chinesen wissen, was sie dem Rest der Welt schuldig sind!

    Die bringen die halbe Welt ins Grab, und treiben den Rest in den Ruin und werden noch frech!
    Unglaubliche Banausen!

    Trump hat diese unverschämten Leute schon richtig eingeschätzt und dementsprechend behandelt!

  5. Unser ganzes Elend haben wir den CHINESEN zu verdanken!
    Und die lachen uns jetzt noch frech aus, wagen es, sich über die ganze Welt zu erhöhen,
    diese schmutzigen Virenschleudern, die nicht mal für die Schäden die sie anrichten aufkommen wollen!

    Den Teppich auf dem Balkon des Nachbarn ausschütten und sich dann seiner sauberen Behausung rühmen, das war bei uns im zivilisierten Deutschland schon im letzten Jahrhundert verpönt.

  6. . nicht die mama 3. Januar 2021 at 16:08

    Mindestens so interessant finde ich den Umstand, dass in der chinesischen Undemokratie eine Ausländerin einreisen und die Regierung kritisieren darf, ohne als Covidiot, Nahtsi, Reichsbürger, Verfassungsfeind, Virenleugner, Aluhutträger, Psycho oder Bummelletzter bezeichnet zu werden wie unsere Regierung aus lauter zertifizierten und ausgezeichneten Volldemokraten das handhabt.

    [/Sarkasmus on]
    Also in Deutschland darf man auch ohne weiteres einreisen – man muss nur behaupten, dass man Flüchtling aus Syrien ist und „Asyl“ sagen…..das wird in China schon wesentlich schwieriger
    [/Sarkasmus off/]

  7. DER VERWEGENE IMPFSTOFF

    Der Impfstoff in der Ampulle
    Er lauert mit gefasstem Blick aus der Schatulle.
    Er sucht die Spritze leer und fein,
    denn da geht er zuerst hinein.

    So sitzt er da und wartet,
    eingefroren friert ihm der Po,
    Wo ist der Impfpatient nur wo?
    Viel länger kann er nicht mehr warten,
    wann wird das Impfen endlich starten?

    Der Doktor kommt
    Er freut sich sehr,
    doch leider ist das Zimmer leer,
    der Patient ist noch nicht da,
    er flüchtete nach Dominica.

    Der Impfstoff ist jetzt richtig sauer,
    so hat er sich das nicht gedacht.
    Sein hintern friert und er ist äußerst alarmiert,
    wenn das so weiter geht die Nacht,
    dann hat man ihn schon umgebracht,
    bevor er jemand krank gemacht.

    Doch wie er sich so sorgt und grämt,
    so dasitzt wie gelähmt,
    da geht die Tür auf mit einem Mal
    und der Patient spaziert ins Hospital.
    Jetzt wird er unruhig in der Spritze,
    wo ist des Opfers Oberarm,
    in diese Ritze muss er rein
    es führt kein anderer Weg hinein.

    Die Nadel zischt,
    der Impfstoff fühlt sich wie erfrischt,
    nur noch ein kleiner Pieks,
    vom Impfling kommt ein kleiner Quieks,
    dann ist er der Nadel gleich entwischt,
    Schon sitzt er fest im Muskel drin,
    genau das hatte er im Sinn.

    Von dort aus hat er freie Fahrt,
    durch den ganzen Apparat.
    An jeder Ecke macht er Halt,
    nun ist ihm warm, dem Opfer kalt.

    Ob er was zerstören kann sieht er sich um,
    vielleicht die Leber? Nein, das Herz, doch besser
    schießt er durchs Rückenmark empor,
    am besten gleich ins Hirn hinein,
    da nistet er sich ein, wie in einem Zypressenhain.
    Klammheimlich holt er nun hervor die getarnte Pulle Rum,
    und eh man sich versieht ist der Patient schon im Delirium.

    Die Ärzte haben große Not,
    der Impfpatient ist leider tot.

  8. .
    Nun, den
    Chinusen ist
    nicht zu trauen,
    haben die doch fast
    200 Jahre ziemlichen Frust
    geschoben und mußten sich von
    den Langnasen viel gefallen lassen,
    ohne daß sie so recht etwas dagegen
    halten konnten. Aber nun, wo die
    Europäer + Usa längst auf dem
    absteigenden Ast sind und
    abgewrackt werden und
    sie dagegen protegiert,
    wollen sie wieder zu
    alter Stärke sowie
    Größe auflaufen.
    Dazu besinnen
    sie sich dann
    noch eines
    Sun Tsu.
    .

  9. Wer sagt, dass China die Hilfe nicht nur aus falsch verstandenem Stolz verweigert hat? Ob es zutrifft, oder nicht, im Laufe des Corona-Geschehens 2020 wurde mehrfach in den alternativen Medien davon berichtet, dass die Regierung Obama einem Labor in Wuhan mehrere Millionen Dollar bezahlt hat für, ja, für was? Für Forschung, für Entwicklung von? Nochmals, falls dies zutrifft, könnte man das Geschehen auch anders bewerten und interpretieren. Denn Obama war ganz auf der Linie der Globalisierer.

  10. eule54
    3. Januar 2021 at 16:59
    Elektroschrott auf Rädern läßt sich nach Unfall nur sehr schwer löschen.
    ++++

    Das Auto hatte gar keinen Unfall.
    Das fing einfach so beim Laden an zu brennen!

    Ich bin mir da ziemlich sicher, – da war Atomstrom in der Ladestation! 🙂

  11. Sorry, aber meine Sympathie für die Chinesen hält sich in Grenzen. Völlig unverständlich, weshalb der globale Westen denen nicht die Rechnung für ihr Virus präsentiert bzw. wenigstens einmal in dem Sinne zusammenhält und sich rein auf ihre Vorteile besinnt. Ich kenne derzeit (fast) kein unsympathischeres Volk als das des gelben Drachen, das – für mich – auf beängstigende Art und Weise nach der Weltmacht greift. Anstatt dass der Uckermarktrampel mit Biden kooperiert, prescht unser aller Unheil mal wieder vor und brockt uns nach der Vorstellung vom Great Reset Palaverer Schwab weiß Gott was ein.

  12. jeanette 3. Januar 2021 at 16:34
    DER VERWEGENE IMPFSTOFF
    +++
    herrlich, was Sie sich da so aus der Feder (Tastatur) kitzeln.

    Aber mal im Ernst, so eine möglicherweise eingeimpfte Enzephalitis ist in der Tat meistens das Todesurteil.

  13. Es gibt 2 Wahrheiten im von Merkelkartell bes. nachrichtendieinstlich dominierten D
    1) was das Merkelkartell verbreitet, in ihr Kalkuel der Entmuendigung und Brainwash der Buerger passt,
    entweder ganz auf dem Kopf gestellt oder „aufbereitet“ wie es nur in Diktaturen stattfindet zB DDR+ UDSSR
    natuerlich der momentan gefaehrlichsten Kommunistischen Einparteienregim China, enger Freund Merkels

    2) was defenitiv deer Wahrheit entspricht, stattfand, „unaufbereitet“ dies info kann man sich ueber pi,
    youtube und anderen Websites besorgen

  14. Kassandra_56 3. Januar 2021 at 17:18

    jeanette 3. Januar 2021 at 16:34
    DER VERWEGENE IMPFSTOFF
    +++
    herrlich, was Sie sich da so aus der Feder (Tastatur) kitzeln.

    Aber mal im Ernst, so eine möglicherweise eingeimpfte Enzephalitis ist in der Tat meistens das Todesurteil.
    ————————
    In Mexico gestern (BILD) starb oder erkrankte eine 31 jährige Ärztin daran, an der Enzephalitis.

  15. Die chinesischen Behörden haben nach der Verbreitung des Virus in Wuhan mit rabiaten Methoden offenbar größeren Schaden zumindest im eigenen Staat verhindert.

    ———————————————–
    So etwas gibt es nicht!

  16. Kirpal 3. Januar 2021 at 17:05
    Sorry, aber meine Sympathie für die Chinesen hält sich in Grenzen. Völlig unverständlich, weshalb der globale Westen denen nicht die Rechnung für ihr Virus präsentiert bzw. wenigstens einmal in dem Sinne zusammenhält und sich rein auf ihre Vorteile besinnt. Ich kenne derzeit (fast) kein unsympathischeres Volk als das des gelben Drachen, das – für mich – auf beängstigende Art und Weise nach der Weltmacht greift. Anstatt dass der Uckermarktrampel mit Biden kooperiert, prescht unser aller Unheil mal wieder vor und brockt uns nach der Vorstellung vom Great Reset Palaverer Schwab weiß Gott was ein.

    Es ist der Westen selbst, der China stark macht und diesem Land hilft, zu einer neuen Weltmacht zu werden, wogegen die USA und die Sowjetunion noch harmlos waren.
    Es begann unter Schröder, als die Wirtschaftsabkommen mit China unterzeichnet wurden und vom deutschen Großkonzern bis zum Mittelstand alle in China Schlange standen, um ihre Produktionen zu Dumpingpreisen auszulagern – alle wollten was vom Kuchen abhaben und größtmögliche Gewinnmaximierung erzielen und einen Feuchten auf das Wohl des deutschen Arbeitnehmers gaben.
    Manche Mittelständler bezahlten das mit dem eigenen Ruin, da man übersah, dass man es in China mit dem Urheber- und Patentrecht nicht so genau nimmt.
    Man war in China teilweise so dreist und baute parallel in einigen km Entfernung 1:1 die gleichen Produktionsfabriken auf um dort die selben Produkte zu fertigen und sie unter eigenem Namen für die Hälfte weltweit zu vertreiben.
    Hier ein passender Artikel aus den bessern Zeiten, als Relotius noch unbekannt war. mit der Folge
    dass viele ehemaliger einheimischer Traditionsfirmen heute nur noch als Vertriebsgesellschaften mit Stammsitz in China existieren – und die Liste dieser Firmen wird immer länger.
    Und das alles kann man den Chinesen noch nicht einmal vorwerfen – die haben einfach nur zugegriffen und für sich das Beste daraus gemacht.

  17. Es ist doch sinnlos über die Rolle Chinas unter Anerkenntnis des Virus zu diskutieren. Wenn es als Gefahr nachgewiesen ist bitte, aber bis dahin gehe ich davon aus, dass es in Zusammenarbeit mit China, also multilateral konstruiert ist.

  18. betr.: Rentenproblem und Corona.
    Als Jugendliche habe ich einmal einen Sci-Fi-Roman gelesen (einen von sehr vielen), in welchem es auch um Rentner und Überbevölkerung ging.
    Dort hatte dann die Weltregierung folgendes Prozedere installiert:

    Nach Erreichen des Rentenalters wurde den Rentnern ein Gratisreise auf irgendwelche Südseeinseln geschenkt. Beim Start des Flugzeugs kam vom Piloten, wie üblich, die Meldung „please, fasten your seat belts“ (Gurt anlegen). Später in Reisehöhe über dem Ozean kam aus dem Lautsprecher, daß man den Gurt wieder lösen könnte.
    Daraufhin klappte der Boden des Jets beidseitig aus und wurde seiner Fracht ledig.
    Ein Dummkopf hatte geschlafen und die Meldung des Piloten nicht gehört, weshalb er bei der Landung noch im Gurt hing.

    Er allein konnte über die Reise berichten.

  19. jeanette 3. Januar 2021 at 16:19
    Die Chinesen sollen für ihren Schaden aufkommen, nicht noch frech werden und noch große Sprüche klopfen!

    ———————————
    Jeanette, Sie unterschätzen das Geschehen gewaltig.

  20. Kassandra_56 3. Januar 2021 at 17:33
    betr.: Rentenproblem und Corona.
    +++
    die Moral von der Geschicht‘, trau bloß deinen Wohltätern nicht.
    Heute gibt es dafür Corona.

  21. INGRES 3. Januar 2021 at 17:35
    jeanette 3. Januar 2021 at 16:19
    Die Chinesen sollen für ihren Schaden aufkommen, nicht noch frech werden und noch große Sprüche klopfen!

    ———————————
    Jeanette, Sie unterschätzen das Geschehen gewaltig.

    ————————————
    Und ich hoffe es wird Ihnen nichts ausmachen, wenn sie die Wahrheit durch die Raelität erfahren, wie ich das natürlich für uns alle noch hoffen muß.

  22. In Münchens größter Klinik: Tausende Mitarbeiter verweigern Impfung
    München. Vor wenigen Tagen starteten in ganz Bayern die Corona-Impfungen. Auch Ärzte und Klinikmitarbeiter soll die Behandlung künftig vor einer Virus-Ansteckung schützen. Doch jetzt kommt heraus: Selbst in der größten Klinik der Landeshauptstadt sind wohl tausende Mitarbeiter gegen eine Corona-Impfung. Weiterlesen auf tz.de

  23. Das ist alles grandioser Bloedsinn.
    Das Virus st nicht neu, es wurde hoechstens neu entdeckt und das mutmasslich in China.
    Wir wissen auch nichts ueber die tatsaechliche Gefaehrlichkeit des Virus, weil es keine Studien gibt die sauber die Todesursachen der mutmasslichen Opfer oder die Erkrankungen der intensivpflichtigen Patienten differenzieren.
    Das einzige was wir anhand der offiziellen Zahlen des RKI wissen ist, dass es offensichtlich keine Gefaehrdung fuer die Allgemeinbevoelkerung gibt sondern im wesentlichen fuer hochbetagte Menschen mit wesentlichen Vorerkrankungen. Die „Pandemie“ beruht ausschliesslich auf der Zahl positiv getesteter Menschen, gleichgueltig ob die erkranken oder nicht. Ich bin Hausarzt und werde von unserem Gesundheitsamt angewiesen jeden Sterbefall als Covid 19 SARS bedingt zu bescheinigen, sofern der Verstorbene binnen acht Wochen ein positives Testergebnis hatte. Auf diese verlogene Weise werden die Zahlen hochgehalten.

  24. Der Beweis, daß irgendeine Maßnahme ob nun
    früher oder später, hart oder soft, eine Grippewelle
    verhindern könnte, steht noch aus. Hinterher
    behaupten, unsere Maßnahmen hätten Schlimmeres
    verhindert, das kann jeder behaupten. Da traue ich
    China so wenig, wie der BRDDR.

  25. Als Frankfurt liest Herr Hübner die FAZ sicherlich gründlich. Das ist löblich, und seine Anmerkungen hier sind sehr interessant und lehrreich.

    Die Journaille von FAZ ist sicherlich schon ganz feucht im ideologischen Schritt, endlich auch geile autoritäre Reflexe von der Bundesregierung zu bekommen. Immerhin geht es um gute und wichtige Dinge, die jede Maßnahme des Bundesbevölkerungsgesundheitsminister*in rechtvertigen, sei es Illegalenmirgration, Islamisierung, Klima-C02, Kampfgegenrechtsundvernunft, Planwirtschaft u.sw. u.s.f. Da müssen Menschrechte, Freiheit und Demokratie schon hinten anstehen.

    Übrigens: Der wunderliche und reiche Herr Ma, der etwas klotzköpfige Alibaba-Köing im Reich der Mitte, ist seit Oktober angeblich off-line. Er soll in Winnie-Poohs-Xi’s Honigtopf gepisst haben, d.h. er soll Kritik an der kommunistischen Parteipolitik geäußert haben. Jetzt lernt Ma wohl die autoritären Reflexe der Chinesen-KP kennen.
    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/china-alibaba-gruender-jack-ma-verschwunden-nach-kritik-am-regime-74717786.bild.html

  26. INGRES 3. Januar 2021 at 17:39

    INGRES 3. Januar 2021 at 17:35
    jeanette 3. Januar 2021 at 16:19
    Die Chinesen sollen für ihren Schaden aufkommen, nicht noch frech werden und noch große Sprüche klopfen!

    ———————————
    Jeanette, Sie unterschätzen das Geschehen gewaltig.

    ————————————
    Und ich hoffe es wird Ihnen nichts ausmachen, wenn sie die Wahrheit durch die Raelität erfahren, wie ich das natürlich für uns alle noch hoffen muß.
    ———————

    Was ist Ihrer Meinung nach die Realität?

    Keiner will es sich mit denen verderben, weil sie alle weiterhin Geschäfte mit China machen wollen.
    So wie auch Waffen in dubiose Länder geliefert werden.

  27. Ist Corona überhaupt 2020 in China ausgebrochen? Wieso wurde es in Italien bereits im Oktober 2019 und in Spanien im Juli 2019 in Abwässer gefunden?

  28. dievollewahrheit 3. Januar 2021 at 17:41
    +++
    das Virus ist ein Laborgezücht aus dem Labor für Bio-Kampfstoffe in Wuhan.
    Laut gewisser internationaler Experten, wie ich damals gelesen habe, entsprachen die Sicherheitsvorschriften nicht dem notwendigen Standard, welcher für die dort getätigten Experimente zwingend notwendig gewesen wäre.
    Wie könnte es denn sonst dazu kommen, daß in Hong Kong bei der Analyse dieses Virus Gensequenzen von HIV und Ebola gefunden wurden. Die dortigen Wissenschaftler sind auch nicht doof. Es wurden sogar genau deswegen HIV- und Ebola-Medikamente zur Bekämpfung mit einigem Erfolg eingesetzt.
    Anstatt die Grenzen und Flughäfen zu schließen, haben Merkel und Spahn alles heruntergespielt und jeden ungetestet hereingewunken, sogar wenn er aus Hochrisikoländern kam. Es wurden sogar tonnenweise dringend erforderliches Med-Material ins Ausland (auch China) verschenkt.
    Es sind hier eben alle Dilet-Tunten.
    Die ehemals von Merkel gewünschte „Herdenimmunität“ wurde dann später für die lock downs mißbraucht. Ich hoffe, daß dies mal verinnerlicht wird.

  29. Das_Sanfte_Lamm 3. Januar 2021 at 17:26

    Es ist der Westen selbst, der China stark macht und diesem Land hilft, zu einer neuen Weltmacht zu werden, wogegen die USA und die Sowjetunion noch harmlos waren.
    Es begann unter Schröder, als die Wirtschaftsabkommen mit China unterzeichnet wurden und vom deutschen Großkonzern bis zum Mittelstand alle in China Schlange standen, um ihre Produktionen zu Dumpingpreisen auszulagern – alle wollten was vom Kuchen abhaben und größtmögliche Gewinnmaximierung erzielen und einen Feuchten auf das Wohl des deutschen Arbeitnehmers gaben.
    Manche Mittelständler bezahlten das mit dem eigenen Ruin, da man übersah, dass man es in China mit dem Urheber- und Patentrecht nicht so genau nimmt.
    Man war in China teilweise so dreist und baute parallel in einigen km Entfernung 1:1 die gleichen Produktionsfabriken auf um dort die selben Produkte zu fertigen und sie unter eigenem Namen für die Hälfte weltweit zu vertreiben.
    Hier ein passender Artikel aus den bessern Zeiten, als Relotius noch unbekannt war. mit der Folge
    dass viele ehemaliger einheimischer Traditionsfirmen heute nur noch als Vertriebsgesellschaften mit Stammsitz in China existieren – und die Liste dieser Firmen wird immer länger.
    Und das alles kann man den Chinesen noch nicht einmal vorwerfen – die haben einfach nur zugegriffen und für sich das Beste daraus gemacht.

    Und ich bin an Chinesen Seite! die haben alles richtig gemacht! Westlichen Raubkapitalisten sind nur mit deren eigenen Mitteln zu schlagen! und Chinesen haben den Westen zerschlagen! und das ist gut so! Scheisse muss verschwinden!

  30. Kassandra_56 3. Januar 2021 at 18:01

    dievollewahrheit 3. Januar 2021 at 17:41
    +++
    das Virus ist ein Laborgezücht aus dem Labor für Bio-Kampfstoffe in Wuhan.
    ———————
    Merkel weiß sicher genau Bescheid. Deshalb hat sie auch so viel Angst.
    Impfen lässt die sich deshalb auch nicht.
    Wartet erst mal ab was noch alles passiert.

  31. Kassandra_56 3. Januar 2021 at 18:01
    dievollewahrheit 3. Januar 2021 at 17:41
    +++
    das Virus ist ein Laborgezücht aus dem Labor für Bio-Kampfstoffe in Wuhan.
    Oder aus USA Laboren nach Wuhan gebracht worden…. Die haben da irgendwelche gemeinsame Militaer Manewer gehabt.

  32. wernergerman 3. Januar 2021 at 18:02
    Das_Sanfte_Lamm 3. Januar 2021 at 17:26… Ihnen stimme ich zu

    Und ich bin an Chinesen Seite! die haben alles richtig gemacht! Westlichen Raubkapitalisten sind nur mit deren eigenen Mitteln zu schlagen! und Chinesen haben den Westen zerschlagen! und das ist gut so! Scheisse muss verschwinden!
    +++
    Ihr Haus, Ihr Grundstück, Ihr Auto,… Alles von den Chinesen geschenkt bekommen?
    Die Chinesen sind Weltmeister in Industriespionage. Sie stehlen Entwicklungsarbeit in Billionenhöhe und reproduzieren für einen Bruchteil. Davon kann man schon leben.
    Nicht herabmindern will ich damit die wissenschaftlichen Leistungen, welche chinesische Wissenschaftler mittlerweile errangen.

  33. Kassandra_56 3. Januar 2021 at 18:15

    Ihr Haus, Ihr Grundstück, Ihr Auto,… Alles von den Chinesen geschenkt bekommen?
    Die Chinesen sind Weltmeister in Industriespionage. Sie stehlen Entwicklungsarbeit in Billionenhöhe und reproduzieren für einen Bruchteil. Davon kann man schon leben.
    Nicht herabmindern will ich damit die wissenschaftlichen Leistungen, welche chinesische Wissenschaftler mittlerweile errangen.

    Der Westen schafft sich selbst ab – China kann man hier weissgott keinen Vorwurf machen – China profitiert davon nur und greift dankbar zu. Huawei ist mittlerweile das Internet, während die einstigen westlichen Branchenriesen der Telekommunikationsindustrie nur noch ein jämmerliches Schattendasein führen oder sind, wie der frühere Branchenriese Nortel, komplett verschwunden.
    Technische Innovationen kommen inzwischen ausschließlich aus China, Südkorea, Japan und Israel.
    Lange vorbei sind die Zeiten in denen Deutschland Platzhalter für die Chemie-, Medizin- und Physik-Nobelpreise war. Der Mythos vom wilhelminischen Deutschland als der weltweite Triebmotor für Wissenschaft und Technik ist ein für alle mal zu Ende.
    Selbst die Musterbeispiele für die Schaffens- und Innovationskraft der Bonner Republik, der Auto- und Maschinenbau kann inzwischen einpacken, angesichts der wie am Fließband produzierten technischen Neuerungen und Patenten, die in atemberaubender Geschwindigkeit im Ausland veröffentlich werden.

  34. Zum Thema Chinesen:

    Regierungswechsel in den USA: Joe Bidens dubiose Geldgeber
    Die Liste der Spender für Joe Bidens Wahlkampf liest sich wie ein wahres Gruselkabinett islamischer und israel-feindlicher Einflussgruppen.
    https://juedischerundschau.de/article.2021-01.regierungswechsel-in-den-usa-joe-bidens-dubiose-geldgeber.html

    Und Facebook hat soeben der GOP von Georgia für den Wahlkampf samt Einwerbung von Spenden den Hahn abgedreht, einfach gelöscht. Man ahnt, was auf die Bürger der USA mit der Demokraten-Regierung wartet, und zwar auf alle wartet, auch auf ihre Wähler. Sie werden sehr enttäuscht sein, nicht mehr sls Stimmvieh gewesen zu sein.
    https://www.theepochtimes.com/facebook-shuts-down-page-for-gop-senate-campaigns-just-before-georgia-runoffs_3640865.html

  35. Das_Sanfte_Lamm 3. Januar 2021 at 17:26

    Dieser Tage auf der Sorosplattform „Project-Syndicate“ zu Merkels Deal mit den Chinesen:
    https://www.project-syndicate.org/commentary/eu-china-investment-agreement-by-jeffrey-d-sachs-2020-12

    Auszüge:

    „Das neue Investitionsabkommen zwischen der EU und China wird Europa, China, der Welt und sogar den Vereinigten Staaten zugute kommen, obwohl letztere davor gewarnt haben. Im Allgemeinen bedeutet das Abkommen die Absicht der EU und Chinas, die Wirtschaftsbeziehungen weiter zu vertiefen, indem jeder Partei ein sicherer Zugang für Investitionen in die Wirtschaft der anderen gewährt wird. Die europäische Industrie wird einen besseren Zugang zu Chinas riesigem Binnenmarkt erhalten, sobald China ein Jahrzehnt grüner und digitaler wirtschaftlicher Umstrukturierungen in Angriff nimmt und zu einer Zeit, in der Europa bestrebt ist, in diesen Bereichen an der technologischen Spitze zu bleiben.“

    „Das neue Investitionsabkommen zwischen der EU und China ist vorerst ein guter Weg, um ein düsteres Jahr zu beenden. Die EU macht ihre angemessenen außenpolitischen Vorrechte unabhängig von den USA geltend. Weitere Herausforderungen erwarten uns jedoch im Jahr 2021, wenn die Welt dringend ihren Kurs ändern muss, um die Pandemie zu beenden und einen Weg in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung einzuschlagen.“

    Wenn ich nicht irre, ist dies auch der Weg, den Klaus Schwab im Great Reset empfiehlt bzw. Merkel im Januar in Davos, als sie bereits von den „Transformationen“ palaverte. Läuft also alles nach der Vorstellung unserer „Eliten“. Ob das alles klug ist für? Man wird sehen. Meine Befürchtung ist allerdings, dass die Rechnung ohne den absoluten Herrschaftsanspruch der Chinesen gemacht wurde… und mich betrübt die Vorstellung, dass es dereinst die Chinesische „Kultur“ sein wird, die unser Dasein beeinflusst, da waren mir die Amis im großen und ganzen einfach lieber…

  36. Kirpal 3. Januar 2021 at 18:49

    Auszüge:

    „Das neue Investitionsabkommen zwischen der EU und China wird Europa, China, der Welt und sogar den Vereinigten Staaten zugute kommen, obwohl letztere davor gewarnt haben. Im Allgemeinen bedeutet das Abkommen die Absicht der EU und Chinas, die Wirtschaftsbeziehungen weiter zu vertiefen, indem jeder Partei ein sicherer Zugang für Investitionen in die Wirtschaft der anderen gewährt wird. Die europäische Industrie wird einen besseren Zugang zu Chinas riesigem Binnenmarkt erhalten, sobald China ein Jahrzehnt grüner und digitaler wirtschaftlicher Umstrukturierungen in Angriff nimmt und zu einer Zeit, in der Europa bestrebt ist, in diesen Bereichen an der technologischen Spitze zu bleiben.“

    „Das neue Investitionsabkommen zwischen der EU und China ist vorerst ein guter Weg, um ein düsteres Jahr zu beenden. Die EU macht ihre angemessenen außenpolitischen Vorrechte unabhängig von den USA geltend. Weitere Herausforderungen erwarten uns jedoch im Jahr 2021, wenn die Welt dringend ihren Kurs ändern muss, um die Pandemie zu beenden und einen Weg in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung einzuschlagen.“

    Wenn ich nicht irre, ist dies auch der Weg, den Klaus Schwab im Great Reset empfiehlt bzw. Merkel im Januar in Davos, als sie bereits von den „Transformationen“ palaverte. Läuft also alles nach der Vorstellung unserer „Eliten“. Ob das alles klug ist für? Man wird sehen. Meine Befürchtung ist allerdings, dass die Rechnung ohne den absoluten Herrschaftsanspruch der Chinesen gemacht wurde… und mich betrübt die Vorstellung, dass es dereinst die Chinesische „Kultur“ sein wird, die unser Dasein beeinflusst, da waren mir die Amis im großen und ganzen einfach lieber…

    In der Tat ist es so, dass das amerikanische Jahrhundert zu Ende ist und wir Zeitzeugen werden, wie zuletzt vor 75 Jahren das britische Empire und vor 30 Jahren die Sowjetunion mit den USA das nächste Imperium Geschichte sein wird.
    Der Herrschaftsanspruch Chinas besteht darin, für sich selbst die maximalsten Profite herauszuholen. Europäische Befindlichkeiten interessieren China nur soviel, als dass chinesische Touristen en masse historische Stätten, Fachwerkstädt und Museen in Europa, respektive Deutschland überrennen um was von der untergehenden Kultur mitzukriegen.

  37. Ich finde, dass es gut wäre den Bau der neuen Seidenstrasse sofort zu stoppen. Sonst wird den Schlitzaugen die Lieferung von weiteren Viren erleichtert. Damit wären sie schneller am Ziel den Westen zu vernichten, was ja das Ziel dieser Vollidioten ist!

  38. Werter Herr Hübner, ihr Artikel tut so, als sei alles über Corona in Stein gemeißelt. Ohne Verschwörungstheoretiker sein zu wollen. Kann auch alles anders sein als es scheint. Ist nicht nachgewiesen publiziert in US-Wissenschaftspubl. dass Blutbroben von US- Bürgern schon Antikörper gegen Covid 19 enthielten, bevor das Virus in China offiziell bestätigt wurde. Hat nicht ein Genlabor kurz vor Ausbruch der „Pandemie“ fluchtartig das Weite gesucht, samt seinem Chef?

  39. „Das ist eine Information, die nur den wenigsten maskierten Deutschen bekannt sein dürfte. Doch weit brisanter ist das, was Böge dann schreibt: „Vielleicht wäre das Jahr 2020 anders verlaufen, wenn China ein Angebot der Vereinigten Staaten angenommen hätte.“ Denn schon in der ersten Januarwoche habe der Leiter der amerikanischen Seuchenschutzbehörde seinem chinesischen Amtskollegen angeboten, 20 US-Fachleute nach Wuhan zu entsenden, „um die Lage zu untersuchen und unter Kontrolle zu bringen. Die Spezialisten waren bereits ausgewählt und hätten sofort losfliegen können.“ Doch dazu kam es nicht, weil die chinesischen Machthaber das Angebot nicht akzeptierten.“

    – „Made in China“ hat uns platt gemacht!
    – Keinen Cent mehr nach Arabien und Asien ab jetzt!
    – Die Natur regeln lassen!
    – Dann gibt es halt keine 8 Milliarden Menschen mehr, aber Qualität vor Quantität!
    – Sich dann zurücklehnen und mehr vom Leben genießen!

    Wieso versteht niemand, daß 8 Milliarden Menschen auf dieser Kugel viel zu viele sind?

  40. Kassandra_56 3. Januar 2021 at 18:15
    Ihr Haus, Ihr Grundstück, Ihr Auto,… Alles von den Chinesen geschenkt bekommen?
    Die Chinesen sind Weltmeister in Industriespionage. Sie stehlen Entwicklungsarbeit in Billionenhöhe und reproduzieren für einen Bruchteil. Davon kann man schon leben.
    Nicht herabmindern will ich damit die wissenschaftlichen Leistungen, welche chinesische Wissenschaftler mittlerweile errangen.
    —Nichts von Chinesen geschenkt bekommen. Und auch nicht von Westlern! Mein Haus habe ich selber erbaut aus unseren Kiefern und Steinen, mein Grundstueck ist ganze 7 ha gross. und den habe ich gekauft .Auto ist Verbrauchsartikel. Wertlos.
    Von Chinesen kaufe ich alles fuer ein Bruchteil was ich in Westen fuer das gleiche bezahlen musste. in dem Sinne- geschenkt!Was “spionage “ angeht- Meine Minung nach alles was Menschheit erfunden hat, gehoer die ganze Menschheit! Es ist eine Chymere- geistiger Eigentum. So was gibt es nicht. Wenn es so waere, dann haetten wir immer noch alles rumgeschleppt- das erfundene Rad wurde patentiert und keiner haette Rechte das zu nutzen und nachbauen…..

  41. Knapp 8 Milliarden Menschen auf dieser Erde wollen was. Ein Dach über´m Kopf, ein Auto, einen Fernsehapparat usw…
    Das haut aber nicht hin!!!

  42. Das_Sanfte_Lamm 3. Januar 2021 at 19:02

    Kirpal 3. Januar 2021 at 18:49

    Es waren und sind nicht die Chinesen, die „uns“ mit irgendwelchen Moralkeulen genötigt haben…

    – Den deutschen Markt zu deregulieren und für allerlei Schund und mit eigenen Produkten konkurrierende Qualitätsware zu öffnen

    – Fremde Billigarbeiter reinzulassen

    – Die Drecklöcher der Welt mit bevölkerungswachstumsfördernden Entwicklungshilfen totzuwerfen und dann

    – Die Unterschichten aus den überlaufenden Drecklöchern der Welt bei uns im Land aufzunehmen und zu füttern

    – Deutsche Schlüsselindustrien an Ausländer zu verramschen

    – Unsere Flughäfen nach dem Virusausbruch nicht zu schliessen und Einreisende nicht in Quarantäne zu stecken

    – Eine EUdSSR zu installieren, die die Industrie, das Handwerk und die Bürger mit realitätsfremden Grenzwerte-für-was-auch-immer zu Tode reguliert

    Das waren „unsere Eliten“, bei denen müssen wir uns bedanken und nicht bei den Chinesen.

  43. bobbycar 3. Januar 2021 at 19:45
    Wieso versteht niemand, daß 8 Milliarden Menschen auf dieser Kugel viel zu viele sind?
    — Ich verstehe schon. Und mit“ Covid “ wird diese Zahl reduziert. Leider die Reduzierer haben diesmal auch auf mich abgesehen. Und darueber bin ich wirklich nicht begeistert…..

  44. Kirpal
    “ und mich betrübt die Vorstellung, dass es dereinst die Chinesische „Kultur“ sein wird, die unser Dasein beeinflusst, da waren mir die Amis im großen und ganzen einfach lieber…“
    —————————
    Ist mir aber 10 mal lieber als die Steinzeitkultur der Muselmanen.

  45. Kirpal
    “ und mich betrübt die Vorstellung, dass es dereinst die Chinesische „Kultur“ sein wird, die unser Dasein beeinflusst, da waren mir die Amis im großen und ganzen einfach lieber…“
    — Wird es nicht! Chinesische Kultur droht uns nicht. Die waere uns so wie so unbegreiflich. Chinesen wollen uns nicht bekehren. Die verbreiten keine Ideologie. Die wollen nur Resourcen. Wie Westeuropa alle letztere 500 Jahre lang- die wollen die ganze Welt rauben. Diesmal sind endlich wir dran…..

  46. nicht die mama 3. Januar 2021 at 19:49
    Das waren „unsere Eliten“, bei denen müssen wir uns bedanken und nicht bei den Chinesen.
    — Genau! statt “Elite“ wurde ich ein anderen Wort nutzen- Abschaum vielleicht waere passender…..

  47. @wernergerman 3. Januar 2021 at 20:08

    Genau das stimmt doch. Das war in der Regierung ist, kann man nur als kriminell bezeichnen.

  48. https://www.welt.de/wirtschaft/plus223648658/Tesla-Co-Wenn-das-Elektroauto-zum-Sondermuell-wird.html

    In Deutschland sind immer mehr Elektroautos unterwegs – und daher häufiger in Unfälle verwickelt. Doch die Entsorgung von E-Auto-Wracks ist kompliziert.
    Absurde Regeln sorgen dafür, dass sie mit enormen Risiken verbunden ist. Manch einer vergleicht das Problem mit der Kernenergie.

    Von Januar bis November sind allein in Deutschland mehr als 150.000 reine E-Autos dazugekommen, und rechnet man die Hybridfahrzeuge hinzu, sind sogar knapp 600.000 neue Stromer zugelassen worden.

  49. Gaaanz wichtig auch und gerade für Herrn Hübner wäre es, einmal mit sich übereinzukommen, ob Corona jetzt gefährlich ist oder nicht. Sonst bleibt die gesamte Argumentation unklar.

  50. @wernergerman 3. Januar 2021 at 20:04
    — Wird es nicht! Chinesische Kultur droht uns nicht. Die waere uns so wie so unbegreiflich. Chinesen wollen uns nicht bekehren. Die verbreiten keine Ideologie. Die wollen nur Resourcen.
    +++

    Dann sehen Sie sich bitte mal den Verlauf der neuen „Seidenstrasse“ an: Überall dort, wo China sich entlang der Straße in Ländereien (z.B. Hafenstädte) einkauft, wird die heimische, einst ansässige Kultur vollkommen enthemmt platt gemacht. Wie kommt das wie Raupenfraß vor. Je stärker China aufsteigt, desto schlimmer wird das werden amS. Grauenhaft.

  51. @nicht die mama 3. Januar 2021 at 19:49

    Das waren „unsere Eliten“, bei denen müssen wir uns bedanken und nicht bei den Chinesen.

    +++

    „Unsere Eliten“ haben uns denen zum Fraß vorgeworfen, kann man so sehen, ja. Heißt aber doch nicht, dass man das Raubtiere, dass sich auf die Beute stürzt noch hätscheln und toll finden muss. Ich mag beide nicht.

  52. @Dummsama 3. Januar 2021 at 19:55
    Kirpal
    “ und mich betrübt die Vorstellung, dass es dereinst die Chinesische „Kultur“ sein wird, die unser Dasein beeinflusst, da waren mir die Amis im großen und ganzen einfach lieber…“
    —————————
    Ist mir aber 10 mal lieber als die Steinzeitkultur der Muselmanen.
    +++

    Mir ist beides in gleichen Maßen höchst zuwider.

Comments are closed.