Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Der Koran wurde vor 1400 Jahren verkündet, in den Jahren 610 bis 632 nach Christus. Nach islamischer Auffassung ist jedes Wort direkt von Allah. Daher ist alles auch wörtlich zu nehmen, jeder Befehl, jede Anweisung, jede Darstellung. Bis heute. An diesem Buch gebe es keine Zweifel, wie es gleich zu Beginn in Sure 2 Vers 2 steht, es sei eine „Rechtleitung für die Gottesfürchtigen“.

Daher sind auch alle Beschreibungen von naturwissenschaftlichen Begebenheiten ernst zu nehmen und im Lichte heutiger Erkenntnisse zu beurteilen. So ist im Koran in mehreren Versen zu lesen, dass Sonne um die Erde kreise und als „Leuchtkörper“ nach der Erde erschaffen worden sei, die im Übrigen flach sei. Sterne seien „Lampen“, die „als Schmuck am Himmel befestigt“ worden seien und „als Schutz vor jedem rebellischen Satan“ dienten. In einem anderen Vers seien sie „zu Wurfgeschossen gegen die Satane“ gemacht worden. Allah habe die Erde „in sechs Tagen“ erschaffen, wobei ihn „keine Ermüdung überkommen“ habe, Berge seien am Stück in die Erde hineingesetzt worden und die Menschen seien „aus trockenem Ton“ und „fauligem schwarzen Schlamm“ wie „Töpferware“ erschaffen worden.

Das klingt alles eher nach der Vorstellungswelt der Menschen aus dem 7. Jahrhundert als nach Aussagen eines allwissenden Schöpfers des Universums. Jeder kann für sich überlegen, wie er diese Texte bewertet. Klar dürfte aber sein, dass man eben vieles aus dem Koran nicht wörtlich nehmen kann.

Wenn dann am Ende dieses Prozesses die Erkenntnis steht, dass es nunmal eine Schrift aus dem 7. Jahrhundert ist und wir im 21. Jahrhundert nach anderen Gesetzmäßigkeiten und Erkenntnissen leben, dann ist der erste Schritt zu einer notwendigen Modernisierung und auch Entschärfung des Islams erreicht. Alles, was aus dieser 1400 Jahre alten Schrift unserem heutigen Wissenstand widerspricht, alle weltlichen Bestimmungen, die das Zusammenleben der Menschen erschweren bis bedrohen, sollten für nicht mehr zeitgemäß erklärt werden.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Kritik am Politischen Islam muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: HU70117753795954288500000000, BIC: OTPVHUHB. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. Stürzenberger zum Beispiel ist ein Held. Er setzt sich für etwas, was ihm persönlich erstmal Nachteile bringt.
    Und genau darum geht es im Leben! „Falsches“ aus Überzeugung zu tun.

  2. Durch das Özil – Verhalten angeregt.

    Schon Ein amerikanischer Präsident stellte fest das die deutschen Einwanderer ihre Kultur beibehalten wollen.

    Es ist üblich dass man in Deutschland Kritik übt oder Kritik erhält.

    Migranten neigen dazu diese in Ihren Augen dieses als Rasimus auszulegen. Herrenreligionsmenschen meinen Kritik die zum Einpassen dient als Respektlos zu nennen. Sie wollen die Gesellschaften in die Sie einwandern auf ihre Linie bringen.

    Es ist auch Üblich und wird von der Mehrheit so gesehen dass Deutschland kein Einwanderungsland ist. Manch mit wirrem Verstand möchten diese einreden.

    Zuwanderer werden nur toleriert wenn Sie sich ohne wenn und aber einfügen.

    Sie können Ihre Dinge in die Gesellschaft einbringen haben aber kein Recht das die Gesellschaft diese annehmen muss. Erst recht nicht unter Zwang.

    Sie haben sich das Land, mit seinen Eigenheiten ausgesucht. War die Auswahl falsch, haben sie die Konsequenzen zu tragen. Sie können zurück oder in ein anderes Land weiterwandern, welches ihnen nahe kommt.

  3. Der Koran ‚entstand‘ etwa ab der zweiten Hälfte des 8. Jahrhundert bis zum Ende des 9. Jahrhundert. Mohammed als Prophet hat es, als historische Gestalt, nie gegeben. Christoph Luxenberg hat nachgewiesen, dass der Koran in einem aramäisch-arabischen Sprachumfeld geschrieben wurde.

  4. Koran und Wissenschaft gehören zusammen wie Fisch und Fahrrad. Allah hat die Welt in sechs Tagen erschaffen, Gott brauchte dazu 7 Tage, nicht weil er so langsam war, sondern weil er auch Hirn erschaffen hat.

  5. Für die nächsten 1400 Jahre wird sich daran nichts ändern. Ob die Menschheit dann noch existiert?

  6. Eine Modernisierung und Entschärfung des Islam wird es nicht geben,auch wenn das wünschenswert wäre.Diejenigen,die dies fordern,werden mit dem Tode bedroht.
    Zum Verständnis des Verhältnisses des Islam zu den Naturwissenschaften denke man nur an die phantastische kuweitische Ärztin,die allen Ernstes einen Analwurm als Ursache für Homosexualität ausgemacht hatte.
    Ich verlinke nicht,kann man guugeln (Bild).

  7. Habe ich nicht schon mal folgendes gelesen:
    Wenn in einem anderen Buch das gleiche steht, wie im Koran, dann kann dieses Buch entsorgt werden.
    Wenn dagegen ein Buch dem Koran widerspricht, dann muß es entsorgt werden.
    Frage:
    Was wird dann aus unseren Bibliotheken und Archiven?

  8. „…jedes Wort direkt von Allah“

    Was für eine Gotteslästerung!
    Gott diktiert keine Bücher

    Und Mohamed konnte nicht schreiben
    Die Suren wurde über mehere Generationen MÜNDLICH überliefert

    Der heutige Koran ist also das verfälschte Wort eines Beduinen

  9. @hans 18. Januar 2021 at 17:15

    Der Koran entstand erst später. Aber die Bibel hat eine längere Entstehungsgeschichte. Was da alles zusammengefügt wurde, ist zeitlich weit auseinander.

  10. Das geht mir alles am Gesäß vorbei!

    Wichtig für mich ist, dass sämtliche islamische Asylbetrüger Deutschland sofort wieder verlassen!

  11. die Menschen seien „aus trockenem Ton“ und „fauligem schwarzen Schlamm“ wie „Töpferware“ erschaffen worden

    Das ist jetzt aber maximal rassistisch, findet der Zentralrat der Pocks.
    :mrgreen:

    Aber wer weiss?
    Auch für Menschen aus dem 7. Jahrhundert ist diese Schöpfungsgeschichte und Weltsicht äusserst …. dürftig, um es mal vorsichtig auszudrücken.
    Andere Völker waren viel früher schon viel weiter und komplexer in ihrem Vorstellungsvermögen, wie die Welt um sie herum wohl entstanden sein mochte und warum.

  12. 50 Streifen im Einsatz: Streit in Flüchtlingsheim eskaliert
    Geldersheim, Bayern. Sie zerstörten erst einen Pavillon, um sich mit Holzlatten zu bewaffnen. Dann gingen 30 Flüchtlinge aufeinander los! Ein Streit in einer Flüchtlingsunterkunft in Geldersheim hat am Sonntag für einen Großeinsatz gesorgt. 50 Streifen waren stundenlang im Einsatz

    Nun ermittelt die Polizei, was die Ursache der Eskalation war.
    Ja, das wird schwierig werden.
    Der eine hat gekuckt, der andere hat beleidigt, und der dritte hatte wohl Langeweile.

  13. Kulturhistoriker 18. Januar 2021 at 17:25

    Was ist aus den Bibliotheken und Archiven der Hochzivilsationen geworden, die früher von islamischen Horden überrant und zwangsislamisiert wurden?

    Rassistische und kolonialistische weisse Teufel Zivilisierte Europäer mussten die kümmerlichen Reste ausgraben und für die Nachwelt erhalten. Und werden heute dafür angefeindet.

  14. Ein entschärfter Islam ist kein Islam mehr, und das wissen alle, sowohl die Funktionäre als auch die Kritiker des Islams. Wenn alles raus ist, was den Islam zu einer totalitären Ideologie der Welteroberung macht, bleibt von ihm nichts als einige nicht begriffene Versatzstücke aus der Bibel. Wenn man die auch noch korrigiert, kann man gleich das Alte und Neue Testament nehmen. Der Koran ist dann überflüssig.

  15. OT
    Sobald Sleepy Joe vereidigt ist, werden die durch die unmenschliche Politik von Donald Trump vertriebenen
    Künstler, Schauspieler, Sänger usw in Scharen in die USA zurück kehren.
    Sie freuen sich schon so richtig darauf, wieder in die Heimat leben zu können.
    Allerdings werden sie sich daran gewöhnen müsse, deutlich mehr Steuern zahlen zu müssen als zuvor, weil Sleepy Joe ja sofort, quasi unmittelbar nach Amtsantritt, so sagen es jeden falls unsere allwissenden Medien
    das Pariser „Klimaabkommen“ unterzeichnen will. Das hatte Obama zwar auch gemacht, aber dann nichts weiter, er hat es nie ratifizieren lassen, also ist es in den USA auch nie in Kraft getreten.
    Mit schlappen 50 Milliarden Dollar sind die USA dann dabei, das Geld verschwindet u.a. in den Taschen afrikanischer Diktatoren, für “ Maßnahmen gegen den Klimawandel“. Daran muss man nur fest glauben.

  16. Mantis 18. Januar 2021 at 17:39

    Da hilft jetzt ja wohl nur eine Aufnahme von Holzlatten ins Waffengesetz, ein striktes Holzlattenverbot und harte Strafen für Holzlattenhersteller, Holzlattenhändler und illegalen Holzlattenbesitz.

    Der Unterschied zwischen dem Zivilisierten und dem Barbaren besteht darin, dass der Zivilisierte alles erstmal als Werkzeug benutzt, während der Barbar alles erstmal als Waffe ansieht und verwendet.

  17. Mantis
    18. Januar 2021 at 17:39
    50 Streifen im Einsatz: Streit in Flüchtlingsheim eskaliert
    Geldersheim, Bayern. Sie zerstörten erst einen Pavillon, um sich mit Holzlatten zu bewaffnen. Dann gingen 30 Flüchtlinge aufeinander los! Ein Streit in einer Flüchtlingsunterkunft in Geldersheim hat am Sonntag für einen Großeinsatz gesorgt. 50 Streifen waren stundenlang im Einsatz

    Nun ermittelt die Polizei, was die Ursache der Eskalation war.
    Ja, das wird schwierig werden.
    Der eine hat gekuckt, der andere hat beleidigt, und der dritte hatte wohl Langeweile.
    ++++

    Die Ursache ist vermutlich, wie sonst immer, islamische Geisteskrankheit!

  18. Was diesen Barbaren auch komplett fehlt,ist Selbstreflexion und Humor.
    Alles zivilisatorisch wertvolle Eigenschaften für ein ausgeglichenes Miteinander.
    Stattdessen beleidigte Ehre und daraus resultierende Gewalt.

  19. Kulturhistoriker 18. Januar 2021 at 17:25; Wahrscheinlich dasselbe, was die mit der Bibliothek von Alexandria angesteckt haben, was sehr dem gleicht , was erst vor ein paar Tagen mit nem Asylbetrügerheim in Dornach bei München passiert ist. Einfach angezündet.

    zarizyn 18. Januar 2021 at 17:47; Was genau tut ein afrikanischer Diktator für den Klimawandel. Kauft sich der ne Eisbahn wo seine Haremsdamen lustige runden drehen oder ein grosses, Kühlhaus wo zwar nix drin ist, aber die Tür den ganzen Tag offensteht.

  20. Fatwa zu der Frage der Rotation der Erde

    Von Scheich Saleh bin Fauzan bin Abdul-Lah al-Fauzan

    Rechtsgutachten Nr.:10348

    (Institut für Islamfragen, dh, 12.08.2008)

    Frage:

    „Wie ist die Frage der Rotation der Erde um die Sonne richtig zu beurteilen?“

    Antwort:

    „Dies ist eine Sache Allahs, der das Universum verwaltet. Der Koran sagt, dass die Sonne sich bewegt, während die Erde still stehen bleibt. Diese Tatsache teilt uns der Koran offensichtlich mit. Wir glauben der Botschaft des Korans, nicht das, was Wissenschaftler behaupten.“

    „Selbst die Geologen sind sich untereinander darüber nicht einig. Die früheren Geologen sagten, dass die Erde um die Sonne rotiert. Jedoch wurde dies von jüngeren Geologen widerlegt.“

    „Wir glauben dem Koran und dem, was der Koran in aller Klarheit sagt. Die Worte der Wissenschaftler sind nicht heilig. Die Worte des Korans und des Propheten sind dagegen heilig, wahr und ewig.“

    Damit wäre wohl alles eindeutig gesagt…

    https://www.islaminstitut.de/2008/fatwa-zu-der-frage-der-rotation-der-erde/

  21. DRESDEN
    18.01.2021 16:00 Uhr

    Wie Henry Muslim wurde
    Ein Dresdner sucht die „Betriebsanleitung fürs Leben“ und findet sie im Islam. Das habe ihn auf einen besseren Weg geführt, sagt er.
    Dresden. Nur wenige Schuhpaare stehen an diesem Nachmittag vor der Tür der Moschee Marwa El-Sherbini. Drinnen erhebt sich Henry Woywod vom Teppichboden des Gebetsraumes und eilt in Strümpfen zum Eingang. „Die Stiefel können draußen stehen bleiben. Hier kommt nichts weg“, sagt er. An ihm vorbei drücken sich ein, zwei Gläubige, die wie er das Nachmittagsgebet beendet haben und die Moschee verlassen.
    weiterlesen auf Sächsische Zeitung hinter der Bezahlschranke
    wie es weitergeht kann sich jeder selber denken.

  22. Ein wenig Logik
    .
    -Mohammed konnte nicht lesen und schreiben. Wie hat er bei Alah, wie behauptet, Texte abgelesen und dann vorgetragen?

    -Muslime behaupten, dass der Islam vor dem Juden und Christentum bestand. Juden und Christen hätten die Schrift verfälscht. Wie kann der Koran vor Mohammed verfasst worden sein, wenn Erzählungen von Mohammed vorkommen?

    -Alie einer der 4 Kalifen nach dem Tod von Mohammed. Er beklagte das Osman 2/3tel des Korans gestrichen habe. Muslime behaupten das der Koran unverändert seih.

    -Alie war verwandter von Mohammed. Osman ist wohl für die die Politisierung des Korans verantwortlich.

    -Es gibt einen Urkoran den man nach der konsonantenreiche Schrift. Nicht lesen, geschweige denn Übersetzen kann. Alles ist hineininterpretierbar. In einer Moschee in Jemen wurde in den 1970iger Jahren, nach einem Erdbeben, ein Raum sichtbar. In ihm wurden, nicht im Koran, enthalten Texte gefunden. Salman Rushdi wies auf Bezüge, auf Dreier Gottköniginnen, im Koran, hin. Sie waren ein beliebter Glaube zu der Entstehungszeiten des Korans. Diese wurden später gestrichen.
    Die Bezugsstellen sind im Korn nicht mehr vorhanden.

    -In der Khaba in Mecka ist eine übergroße stilisiert Vagina. In ihr ein schwarzer Meteorit. Dieser weist auf die ursprünglichen Fruchtbarkeitsglauben hin.

  23. Sol kreist um Sagittarius A.

    Mir ist völlig wurscht was Mosslems glauben, sie sollen es nur in Saudi Arabien machen und andere Menschen damit nicht belästigen.
    Die „wissenschaftliche“ Interpretation der Gestirne von Moslems aus dem 6.Jh. finde ich sogar interessant.
    Mich kotzen Gewaltsuren und die unaufgeklärten Geselschaftsnormen an, mit denen sie sich überheben und in ihren Gastländern faschieren. Der kleine Rest ist harmloses rumgespinne.

    Ich würd gern mal was über Jamal Kaschogghi bei pi lesen.
    In einem L Presseartikel der „Welt“ wurde er tot gewürgt.
    Ich glaube aber, er ging sehr langsam in mehreren Teilen von uns.
    Gibt es da einen Islamzusammenhang?

  24. Islam hat mit Religion so wenig zu tun wie Nacht mit Tag, Finsternis mit Sonne
    Es ist eine fundamentalistische Idiologie, nur vergleichbar bzw. schlimmer als Systemen wie Sowjetunion unter Lenin/Stalin oder China unter Xi Jingping, wo es keinerlei Demokratie im westlichen konservativem Sinn gibt, nur knallharte Diktatur wo Menschenrechte abgeschafft wurden, dafuer Zwangslager fuer Umerziehung aller Aufmuepfigen sorgen.
    Es gibt weder Parteien noch Gewerkschaften noch freie Medien, alles dient der Verherrlichung des Supreme Leaders bzw. Allahs und Mohamedds der seine Erleuchuntung in Traeumen vom Himmel empfing.
    Die weltweit hoechste Dichte an Ueberwachungskameras, dichte Spitzelsysteme gehoeren in derartigen Laendern auch dazu.

    So wie Koran / Scharia als nicht in Frage zu stellende Anweisung im taeglichen Leben auf ALLEN Gebieten dient,

    so war das Kommunistische Marxistische Manifest, Ergaenzungen der Machthaber und die Anweisungen der Diktatoren alle betreffend, nicht in Frage zu stellen.
    Wer es doch tat, landete und landet im Archipel Gulag, d.h. Umerziehungs und Arbeitslagern wovon der Nobelpreistraeger Namens Soltschenizyn sein Buch „Archipel Gulag“ schrieb, dass er von innen als Haeftling und ehem. Offizier der Roten Armee der zu den Dissidenten gezaehlt wurde fuer Jahre durchmachen musste

  25. Lieber Herr Stürzenberger, Sie sind doch ein Agnostiker,
    wie Sie immer schreiben.
    Deshalb, bewundere ich Ihre Arbeit um so mehr !
    Da ich ebenfalls in diese Richtung denke,
    weil mir, durch das Verhalten der christlichen Kirchen
    in dieser Zeit, mein Glaube total abhanden gekommen ist
    und deshalb mehr zum Atheisten tendiere.
    Für mich sind alle Religionen zusammen gesponnene
    Märchen.
    Im Grunde sind sie alle in gleicher Weise nur für die
    Indoktrination (Erziehung) zuständig.
    Während sämtliche Weltreligionen für eine friedliche und freiheitliche
    Ausübung derselben stehen, ist der Islam in seinenFundament genau
    das Gegenteil, deshalb kann man diese Sekte nicht als Religion bezeichnen.
    Ich schätze Ihre Arbeit sehr, aber das es jemals gelingt, den
    sogenannten politischen Islam von dem „Guten“ Islam zu trennen,
    wird niemals geschehen.
    Es ist sehr selten, dass sich ein Moslem, öffentlich vom politischen
    Islam distanziert.

  26. Luise59
    18. Januar 2021 at 19:50

    „Hier spricht der Evangelische Pfarrer in Rosenfeld (siehe Video) sogar “ von unseren Heiligen Schriften“!“

    Als evangelischer Pfarrer dürfte er heutzutage von dem Christentum und seiner Lehre nicht mal einen Anfangsbegriff haben.

    Er sieht seine Aufgabe auch als Welt Sozialarbeiter. Mit Glauben hat er sowieso nichts an gut.

  27. An Götter zu glauben ist nicht vernünftig!
    Nicht Gott schuf den Menschen, sondern der Mensch schuf Gott…

  28. @Karl Brenner 18. Januar 2021 at 17:27
    Tatsächlich gehört „Gott“ zu den ältesten und variantenreichsten Erfindungen des Homo sapiens.

  29. Erklärung des Vatikans!
    Nostra AETATE. Über das Verhältnis der Kirche zu den nichtchristlichen Religionen
    Hier steht unter Punkt 3 „Die muslimische Religion“
    „Mit Hochachtung betrachtet die Kirche auch die Muslim, die den alleinigen Gott anbeten, den lebendigen und sich
    seienden, barmherzigen und allmächtigen, den Schöpfer Himmels und der Erde (5), der zu den Menschen gesprochen hat. Sie muehen sich auch, seinen verborgenen Ratschluessen sich mit ganzer Seele zu unterwerfen,
    so wie Abraham sich Gott unterworfen hat, auf den der islamische Glaube sich gerne beruft.Jesus , den sie aller-
    dings nicht als Gott anerkennen, verehren sie doch als Propheten, und sie ehren seine jungfräuliche Mutter Maria, die
    sie bisweilen auch in Frömmigkeit anrufen……….“
    Von welchem Gott spricht hier der Vatikan?
    Der Gott der Muslime Allah hat. k e i n e n. Sohn!!!!!!
    Der Gott der Christen hat sehr wohl einen Sohn und zwar JESUS CHRISTUS!!!
    https://www.vatican.va/archive/hist_councils/ii_vatican_council/documents/vat-ii_decl_19651028_nostra-aetate_ge.html

  30. Freilich ist der Korantext in dessem Sinne nicht ernstzunehmen. Aber um die darin gebildete Umma beieinander zuhalten, ist der Korantext so taktisch geschickt formuliert, dass sich kaum jemand traut zu entrinnen.

    Wer es wagt nein zu sagen, riskiert damit sein Leben. Und die Immane mit deren Bossen sind damit beschäftigt, dass es auch so bleibt, wie es der Koran meint. Schließlich wird durch dem Islam mit der Beute sehr viel Vermögen verdient. 20% des Geraubten der Ermordeten oder Versklavten ist mindestens an die Bosse abzuliefern.

    Das funktioniert seit 1400 Jahren so sehr erfolgreich.

  31. Weil Christen seit vielen Jahrhunderten Mosleme von vielen Abwehrschlachten her kennen, wissen sie, dass ein friedliches Zusammenleben mit ihnen UNMOEGLICH IST.
    Von Zeiten Karls des Grossen um 800 n. Chr. als seine Heere Nordafrikanische Araber zurueckschlugen die aus Spanien kommend, mehrere Invasionen versuchten.
    Spanier selbst, die ueber jahrhunderte in der Rekonquesta mit christlichen Heeren die sog. Mauren aus ganz Spanien wieder vertrieben,
    Habsburg Oesterreich hatte mit Hilfe Deutscher, Polnischer und anderer Heere 2x mit Glueck die Osmanen- Tuerken vor Wien besiegen koennen, die nahe daran standen, sich mit Wien ganz Europa einzuverlieben.

    Auf dem Mittelmeer waren tuerkische Schiffe der Todfeind der Handelsseefahrt, in einer Seeschlacht
    wurde in einer Koalition christlicher Staaten unter Oesterreischicher Leitung (ein illegetimer Sohn des Oest. Kaisers fuehrte das Kommando) die Tuerkische Flotte total besiegt, das nicht viel davon uebrigblieb.
    Danach war eine Weile Ruhe.

    Heute laeuft die Invassion mit Hilfe der Westeuropaeischen Regierungen ab, die genau das Gegenteil begehen, was Erfahrung und gesunder Menschenverstand ihnen vorschreibt,
    sie oeffnen ihre Grenzen fuer um die 50 Millionen Moslems, bieten ihnen alles fuer frei, wie gut es ihnen geht, sieht man an ihren hochenden Vermehrungsraten, praemiert durch Kindergelder,
    waehrend die Frauen der indigenen Bevoelkerung abtreiben, zu bequem sich Kinder in der noetigen Zahl zuzulegen um als Gesellschaft lebensfaehig zu bleiben.
    D.h. Europa bes. Westeuropa ist auf dem absteigendem Ast, sie werden die grossen Verlierer sein und ihre Heimat an die Landnehmer verlieren.
    Waehrend sie, die Europaeer ihre Nationen, Kultur, Traditionen, Wissenschaft, Technik mangels genug eigener Kinder und Widerstandskraft, ihre Nation weitgehend homogen zu erhalten,
    sehen die Mosleme in Europa aus allen Shitholes der Welt eingewandert bereits Licht am Ende des Tunnels,
    der statt Europa Eurabia sein wird.

    In saemtlichen Moslemischen Laendern besteht natuerlich noch die Todesstrafe, selbst Steinigungen sind ein Mittel, Menschen die fuer Vergehen, die in zivilisierten Laendern uebersehen werden, durch Verstoss gegen Koransuren damit umgebracht werden.
    Bekanntlich sind in Moslemlaendern Cousin /Cousine Ehen eher die Regel als die Ausnahme,
    was dabei herauskommt sieht man an den hohen Anteil an geistig behinderten, die sie mitbringen bzw. ihren Nachwuchs in Europa, den unterdurchschnittlichen Leistungen in Schulen, ueberall wo sie im Wettbewerb mit einheimischer Bevoelkerung stehen,

    Deshalb sind Politker des Merkelkartells dabei, im vorausgehenden Gehorsem Quoten fuer Mosleme in vielen Staatlichen Jobs zu gewaehen.
    Moslemische Lehrerrinnen duerfen neuestens ihre Kopftuecher tragen, wann die Vollverschleierung kommt, ihre Muezzine lautsprecherverstaerkt ihr Gejaule mehrmals von den Tuermen verkuenden, ebenfalls nur eine Frage der Zeit, bis die weichgeklopften, einseitig toleranten Europaer sich dies bieten lassen.

    Das Abendland, einst in allem anderen Kultluren voraus, ist der grosse Verlierer durch unfaehige, linken Idiologien verfallenen Politikern in Europa, wo die eigene Bevoelkerung fliehen muss bzw. versklavt wird, wenn sich Moslems stark genug fuehlen, nach Strassenzuegen, Staedten das ganze Land zu uebernehmen.

  32. der Mondgott „Allah, der Allwissende“ hätte schon in der ersten Physik/Astrophysik-Prüfung in der Uni ein „Nicht Bestanden“ und die Empfehlung bekommen, doch lieber etwas „mit Medien oder Politik“ zu machen, anstatt ernsthafte Wissenschaftler zu stören.
    .
    Fast alle Musels sind auf dem Wissensstand von Al’Lah, dem blutigen Mondgott und daher auch niemals in der Lage, eine nicht gefakete Prüfung zu bestehen.

  33. nicht die mama
    18. Januar 2021 at 17:48
    Mantis 18. Januar 2021 at 17:39

    „Der Unterschied zwischen dem Zivilisierten und dem Barbaren besteht darin, dass der Zivilisierte alles erstmal als Werkzeug benutzt, während der Barbar alles erstmal als Waffe ansieht und verwendet.“

    Gefällt mir.
    Ein Zivilisierter nimmt unter gegebenen Umständen sogar eine formlich geeignete Pistole als Flaschenöffner während ein Barbar sogar noch Wattebällchen als Mordwaffen einsetzt (man kann damit jemanden ersticken).

  34. Herr Stürzenberger, der Koran ist nicht reformierbar !!!
    Wer das glaubt, ist ein Blasphemist und läuft Gefahr,
    irgendwann von so einem vom Wahnsinn bestrampelten
    Allah-Fetischisten massakriert zu werden !!!

  35. Das direkte Wort von Allah liefert seltsame Erkenntnisse über Sonne und Erde..

    Nicht nur Sonne und Erde. Auch über die menschliche Fortpflanzung haben Mohammedaner komische Ideen: https://gab.com/Nalanda/posts/105581376693380282
    Gießt eure Föten und ihr kriegt kluge Kinder. Hoffentlich ist GAB nicht wieder überlastet, seit Trumps Twitterzensur verzeichnet man dort einen gewaltigen Zuwachs.

  36. Luise59 18. Januar 2021 at 21:22
    Nur auf Grund einer idiotischen Erkenntnisblindheit, die darin besteht, dass im II. Vatikanischen Konzil (1962-1965) der islamische Allah als identisch mit dem dreieinigen Gott der Christenheit erklärt wurde („Nostra aetate“ und „Lumen gentium“), sind die geistigen Voraussetzungen geschaffen worden und ist es möglich geworden, dass sich der Islam unter dem Deckmantel der Friedlichkeit und Friedfertigkeit in Europa schleichend etablieren und sich inzwischen auch weitgehend politisch festigen konnte. Es ist also nicht verwunderlich wenn die heutige „Pfaffität“ samt Oberhirten diese fatale Unterwürfigkeit fortsetzt. Schon damals hat das Konzil blind geirrt und alle Päpste in Folge werden schlussendlich, am Ende, die Dominanz des Islams in Europa zur Kenntnis nehmen müssen und den Untergang der Kirche „absegnen“ dürfen. Die päpstliche Fußwascherei-Küsserei bei muslimischen „Obergläubigen“, die signifikante Gleichmacherei mit „Halleluja-Allah und Gott“ ist Verrat am Christen.

  37. @OMMO 18. Januar 2021 at 22:24

    Muslimischer Dachverband/Frankreich verkündet;
    Der Islam ist eine Religion des Friedens und nicht des Terrors….

    Da bin ich aber froh!

  38. Zu Charly1 19.Januar 2021 at 12.09
    Kann deinen Ausführungen voll und ganz zustimmen!
    Vielen Katholiken ist dies nicht Mal im Ansatz bekannt!
    Da hat die Katholische Kirche ganze Arbeit geleistet.

  39. @oak 18. Januar 2021 at 23:08
    Abendland ist bald Vergangenheit…
    Diese Barbaren sind nichts anderes als ein feindliches Heer, das bereits in jeder Stadt und jedem Dorf seine Lager aufgeschlagen hat.
    Deutschland wird marodierende „Flüchtlings“-Horden erleben, die plündernd und mordend durch die Städte ziehen, um sich das mit Gewalt zu nehmen, was ihnen versprochen wurde.
    Die Städte werden brennen und sich die aus ihren Häusern gezerrten und erschlagenen Deutschen in den Straßen türmen!

  40. @Luise59 19. Januar 2021 at 12:42
    Deutschland verliert seinen christlichen Charakter: Bald gibt es mehr Konfessionslose als Protestanten im Land. Auch die katholische Kirche leidet an einem Exodus.

  41. Für „Kulturhistoriker“: Wenn man sehen will, was aus unseren Büchern werden wird, braucht man sich nur z.B.in einer afghanischen Schule oder in Wohnungen umzusehen. Eine emigrierte Schülerin hat ihren ehemaligen Lehrer in Afghanistan in seiner Wohnung besucht. Sie fand dort nur noch 1 Buch. Man braucht keine 3 Chancen, um zu erraten, um was es sich handelte. Keiner wagt zu äußern, wo das Problem steckt: Der islamische Klerus. Er beherrscht das Leben jedes Landes. Selbst der Papst unterwirft sich und ist angeblich mit einem ägyptischen Imam befreundet, ob wohl das der Koran verbietet.

  42. Vielen Dank, lieber Michael Stürzenberger, für Ihren Einsatz für Denk- und Meinungsfreiheit. Sie wissen, dass auch Ihr Leben auf der Liste entsprechender Mörder vermerkt ist. Sie werden dafür nicht gelobt, die meisten Deutschen bis hinauf in die „hohe“ Politik schmähen Sie charakterlos deswegen. Ich bewundere Sie für den unermüdlichen Einsatz um unser noch (?) freies Leben. Viele sind bereit, dieses zu verraten. Gott bewahre Sie und uns davor !

Comments are closed.