Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell (l.) blitzte beim russischen Außenminister Sergej Lawrow ab.

Von WOLFGANG HÜBNER | Hat die Bundesregierung wirklich geglaubt, mit der Nawalnyi-Karte Putin ausstechen oder zumindest in bedrohliche Verlegenheit bringen zu können? Dass eine Regierung, die im eigenen Land faktisch das demokratische Leben auf unabsehbare Zeit unter dem Virusvorwand suspendiert hat, nicht glaubwürdig für mehr Demokratie in einem anderen Staat eintreten kann und auch deshalb von diesem die gebührende Antwort bekommt, müsste selbst einer außenpolitischen Nullnummer wie Heiko Maas einleuchten.

Doch offenbar ist das Bestreben der einheimischen transatlantischen Kaltekrieger-Garde um Röttgen, FAZ und Co. zu übermächtig, nach dem erzwungenen Abgang von Trump und der Machteroberung der russlandfeindlichen Biden-Administration Putin unter Druck zu setzen.

Nach dem Scheitern eines politischen Umsturzes in Weißrussland ist der maskierte Westen anscheinend entschlossen, die nächste Abfuhr nicht zu scheuen. Der Besuch des EU-Außenbeauftragten Josep Borrell in Moskau hatte nämlich nur ein Ergebnis: Die gezielte Demütigung des Gastes. Darüber wehklagen jetzt die EU und ihr Finanzier Deutschland. Doch was hatten sie von dem Besuch erwartet?

Denn auch ihnen ist sehr wohl bekannt, dass westliche Kreise einen nicht geringen Anteil an der Schürung der Protestaktionen in den russischen Städten für Nawalnyi und gegen die Putin-Regierung hatten. Und es muss ihnen klar sein, dass es nach dem Amtsantritt von Biden in den USA für Moskau keinen Spielraum mehr für Lockerungen der Repressionen im Inneren mehr geben kann. Als Vizepräsident unter Obama hat der neue Präsident in Washington bekanntlich keinen Zweifel gelassen, die Ukraine auch militärisch gegen Russland in Stellung bringen zu wollen.

Diese aggressive Politik ist jedoch nicht nur für Putin, sondern für elementarste nationale russische Interessen hochbedrohlich. Selbst ein möglicher Machthaber Nawalnyi könnte im Kreml keinen Tag durchhalten, würde er davor kapitulieren wollen. Sowohl für die russischen als auch die weißrussischen oppositionellen Bewegungen, die ja durchaus nicht grundlos entstanden sind, ist die heuchlerische Unterstützung des Westens tatsächlich ein Todeskuss. Denn er macht diese Bewegungen objektiv zum Instrument von Strategien und Interessen, die souveräne Atommacht Russland endlich in die Knie zu zwingen. Das wird einer wie Putin nicht zulassen.

Niemand kann an Konfrontationen mit Russland so wenig Interesse haben wie Deutschland, dem Kernland der EU, industrieller Großexporteur und Großimporteur von Energie. Doch offensichtlich will und darf Deutschland nach wie vor nichts anderes sein als ein amerikanischer Vasall, der nach der schon vorgezeigten Peitsche der neuen Herren in Washington zu tanzen bemüht ist. Wenn jetzt neue, immer noch weitergehende  Sanktionen gegen Russland ergriffen werden, dann ist das eine wirtschaftlich wie politisch irrsinnige Selbstschädigung deutscher Interessen. Damit allerdings kennt sich die Merkel-Regierung nicht nur außenpolitisch bestens aus.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

69 KOMMENTARE

  1. „müsste selbst einer außenpolitischen Nullnummer wie Heiko Maas einleuchten.“

    Man unterschätze den Außen Zwerg nicht. Er kann immer noch Frau Dr Merkel ergötzen, wie er mit seinen Trippelschrittchen versucht, auf ihrer Tischplatte den Schwanensee zu tanzen.

    Qualifikation war für diesen Zwerg nie wichtig, aber sein Auftreten bestätigt Frau Dr Merkel, dass sie alleine auf Aussenpolitik kann.

    Er ist der kleine Kläffer, der auf ihren Befehl mal zwischen ihren Rockschössen hervorkommt.

  2. Die Russen sollten sich mal zurückerinnern, als sie „echte Demokratie“ unter dem Besoffski Jelzin hatten. Da konnten sie zwar sagen was sie wollten, da konnten sie Demonstrieren, hatten aber keine Arbeit und nichts zu fressen.
    Die Demokratiesierung Russlands heisst, Ausplünderung und Versklavung durch Marktwirtschaft/Geld.
    Putin ist ein sehr rationaler und zuverlässiger Mann, der nicht so schnell die Nerven verliert.
    Russland, China und der Iran machen gerade gemeinsame Marine-Manöver, dass sollte als Antwort für die One-World-Apologeten genügen.
    Früher oder später wird es zu einem großen Krieg kommen, um die Verschuldung zu bereinigen, die Wirtschaft wieder in Schwung bringen zu können. Ohne Beseitigung der Schulden hat der Westen keine Zukunft.

  3. riesen artikel bei der „Welt“

    „Heute beginnt das zweite Amtsenthebungsverfahren gegen den früheren US-Präsidenten Donald Trump. Wer über seine politische Zukunft entscheidet – und welche Rolle die Ehefrau eines mächtigen Senators spielt: ein Überblick.“

    und

    „Eine Verurteilung Trumps im Senat gilt als nahezu ausgeschlossen: Für einen Schuldspruch ist eine Zweidrittelmehrheit in der Kongresskammer nötig. Da Demokraten und Republikaner jeweils 50 Senatoren stellen, müssten mindestens 17 Republikaner mit den Demokraten stimmen.“

    „Bild“

  4. Schon allein die Körpersprache auf dem Bild spricht Bände, Lawrow schaut schon fast mitleidig auf Borell hinab…ein staker Mann der keine Zweifel darn lässt was Russland will, recht hat er..ich stelle mir gerade das Massmänchen vor dem großen Russen vor…lächerlich..

  5. Die Frage ist, wie Souverän Deutschland noch ist oder je war, um eine eigenständige Russland-politik machen zu können. Eine Annäherung würde in Polen, den Balten Schweissausbrüche und zu Entschädigungsforderungen für den WW.II führen.
    Solange es die EUDSSR gibt, wird es keine normalen Beziehungen zu Russland geben.
    Die Deutschen werden sich stehts bei Problemen hinter Brüssel verstecken, so kann man bequem ein unehrliches, doppelzüngiges Spiel treiben.
    Auch aus diesem Grund muss Deutschland raus aus den EURO und der EUDSSR.
    DEXIT jetzt und sofort.
    Deutschland und Russland könnten Europa, ja die Welt dominieren,
    Deutschland in der EU, da kann Deutschland nur verlieren.

  6. aenderung
    9. Februar 2021 at 11:41

    „Heute beginnt das zweite Amtsenthebungsverfahren gegen den früheren US-Präsidenten Donald Trump.“

    Trump ist Milliarden Dollar schweren Kreisen auf den Fuß getreten. sowohl die Obamas wie auch die Ckintons hatten eine Heiden Angst vor lebenslänglichen Gefängnis, wenn Trumpf wieder als Präsident auftritt. Trump hatte nicht die Eier, vorher gegen Obama und Clinton anzutreten. Sie beherrschen nach wie vor den deep state

  7. Deutsche „Außenpolitik“ : Man legt sich mit den zivilierten Staaten an, die der Vernunft und unserer Kultur zuzuordnen sind, und lässt die Muskeln spielen. Politik gegen Putin ist Politik gegen Russland. Unsere außenpolitischen Schwächlinge wollen ihn in die Knie zwingen. Dafür können sie mit Claudia Roth voran bestens mit den Aufknüpfmullahs aus dem Iran und deren Seelenverwandten. Was sich daraus gegenwärtig mit Merkel, Maas &cO. auf der Welt entwickelt, ist zum Fürchten.

  8. nitro41
    9. Februar 2021 at 11:49

    „Wie bescheuert ist diese Regierung unter der Leitung der DDR -Merkel eigentlich??“

    eine gute Frage, die unter einer demokratischen Regierung beantwortet werden kann. Die aber nicht beantwortet werden kann unter einem Journalistentum, dass diese völlig Unfähige in den Himmel hoch jubelt, wenn sie einmal einen Satz einigermaßen zu Ende gebracht hat.

    Kritik an dieser von Gott Gesandten ist mittlerweile zu einem Staatsverbrechen geworden!

  9. Da Deutschland nicht kann oder will, wird sich England bald Russland annähern und so gewaltig ökonomisch und politisch an Einfluss und Macht gewinnnen.
    Diese Chance wird sich Johnson nicht entgehen lassen, er kann so GB zu wieder einer echten Großmacht werden lassen.
    Die Dümmlinge in Brüssel, Paris und Berlin werden es bald zu spüren bekommen und dies wird den Zerfall der EUDSSR beschleunigen.

  10. Berlin hat keine eigene Politik .Berlin realisiert Politik seiner Siegermacht-USA. das kommt vor bei Laender begrenzten Souverenitaets….

  11. Ja, nach den beiden Trotteln aus dem Auswertigen Amt legt auch noch der Feine Sahne Depp nach…
    Gutmenschliche Blödheit!!!

  12. Obwohl die FdJ-Propagandistin von Grund auf einfach nur strunzblöde ist, verfügt sie doch über die Verschlagenheit, die in der kommunistischen Ideologie nun einmal impliziert ist. Wer ständig anderen die Ergebnisse seiner Arbeit neidet und selbiges ohne Leistung auch haben will, muß am Ende scheitern. Leider sind die Kolateralschäden gewaltig, wie die Millionen Toten zeigen.
    Dieses Weib muß sofort weg, mitsamt der ganzen Stasi-Brut, die überall ( in allen Alt-Parteien) gepflanzt worden ist. Am schlimmsten steht es um die CDU. Mitglieder fast halbiert, keine Männer mit Arsch und Rückgrat. Nur unfähige Weiberwirtschaft. Gräßlich und volkszerstörend.

  13. Wie ungezogene Kinder, politische Leichtgewichte, nichts weiter. Der kleine Heiko will Putin in die Wadl´n beissen, was den schwer beeindrucken wird. In DE ist alles und jeder, der sich zur selbst ernannten Elite zählt, ein Desaster.

  14. Was haben Diplomaten verdient die in einem den fremden Land an eine nicht sanktionierte Demonstration gegen Regierung dieses Staates teil nehmen?
    in USA die werden Inlandsterroristen genannt….

  15. Es gibt auch Lichtblicke. Sogar Deutschlands Meinungsherrscher der Spiegel ist auf einmal für Nord Stream 2:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/nord-stream-2-das-boese-gas-kolumne-a-b09e559f-5d0a-4fb8-b770-4e5f9eafca97

    Merkel, die SPD, Steinmeier, die Linke, alle außer den Grünen sind dafür.
    Auch Macron hat sein Segen gegeben.

    Jetzt kann wenig mehr schiefgehen. Die Konstruktionsarbeiten laufen wieder und in ein paar Monaten wird der Pipeline fertiggestellt sein und Europa abhängiger von Russland und das ist gut so.

    Und dann gibt es noch Sputnik-V, das Putin gewaltig in der Karte spielt.

    Mit ein bisschen Glück wird Putin-Versteher Laschet Kanzler und nicht Soeder.

    Vielleicht spielen die deutschen Politiker und Putin (nicht die Medien!) ein Spielchen mit diese Navalny-Posse, um die Amerikaner hinters Licht zu führen.

    Sogar die Amerikaner haben begriffen, dass es kein Zurückkehre mehr geben wird zur pre-Trump „Normalitaet“:

    https://www.theatlantic.com/ideas/archive/2020/11/post-trump-world-will-never-go-back-normal/617131/

    „The World Is Never Going Back to Normal
    Other countries are learning to live without America. Biden can’t restore the pre-Trump status quo.“

    Europa emanzipiert sich vom post-1945 US-Imperium.

  16. dem EU-Außenbeauftragten Josep Borrell hat Lawrov ein DVD geschenkt mit Aufnahmen von Demonstrationen in EU die von Polizei zusammengeschlagen werden. Er kann jetzt die Bilder beim Gelegenhaeit sich angucken,bevor er ueber Russlands undemokratische Polizei redet.

  17. Ewald Harms 9. Februar 2021 at 12:21
    Die Deutschen werden irgendwann wieder den Hintern versohlt bekommen vom Russen.
    unvermeindlich. Wenn die sich in USA Kriegskarre einspannen lassen…..

  18. Dass heisst, dass unser aller wohlgelittener Bundespräservativ Steinmeier keine Glückwunschkarten mehr nach Russland verschickt?

    Dann hat er mehr Zeit, Glückwünsche an die Mullahkratie im Iran zu verfassen.

  19. Für ihr Übergutmenschentum riskieren die Dummköpfe in Berlin soger noch die Energieversorgung mit Erdgas.

    Aber das läuft ja auch voll im Plan der Hypergrünen.
    Erdgas = CO2 Ausstoss
    Die dummen Deutschen sollen gefälligst mit Strom heizen der von Kobolden im Netz gespeichert wird.
    Irgendwie muss doch diese schwachsinnige Energiewende finanziert werden.

  20. Russland hat die europäische Menschrechtskonvention unterschrieben. Daran muss Pution gemessen werden. Putin verwaltet mit einer kleinen korrupten Klicke von Oligarchen das Land wie sein Eigentum. Eine kleine Schicht immenser Reicher steht ein grosser Teil armer Bürger gegenüber und weite Teile des Landes muten an die Dritte Welt an. Die Justiz ist zum Handlanger des Putinsystems geworden. Putin ist dumm, weil er Russland damit zu dem macht, was es unter der kommunistischen Diktatur war – der böse Nachbar Europas, der rücksichtslos nach innen und aussen agiert.

  21. Putin wird nicht mehr ewig regieren.
    Es bleibt daher nur zu hoffen, dass man im Hintergrund bereits eine adäquate Nachfolge aufgebaut hat und die solide Innenpolitik fortsetzt.
    Am. wichtigsten ist, sich weiterhin die vom Westen finanzierten NGO’s und den Rest der westlichen Moralterroristen erfolgreich vom Hals zu halten.

  22. Wieso mischen Wir uns in Russlands innere Angelegenheiten ein (nawalny usw)
    Wir haben genug mit unserer Versager-Regierung zu tun!
    Anstatt die froh sind das Putin so abgekärt und ruhig ist,Wenn der Herr rankommt gibts Haue,
    Russlands Präsidentschaftskandidat Schirinowski: „Europa, du sollst zittern!“
    Der sagte schon vor langer Zeit mal ,inetwa so,
    Wenn wir loslegen waschen sich Russiche Soldaten innerhalb einer halben Sunde sich die blutigen Stiefel im Rhein! Also Ball flach halten , hoffen das er nicht an die Macht kommt ,
    Narrenschiff BRD Muuuuhhhhaaaa

  23. klimbt 9. Februar 2021 at 12:27
    Russland hat die europäische Menschrechtskonvention unterschrieben.
    — Das schon! Aber der Westen hat auch den Helsinki Vertrag Mit Sowjetunion unterschrieben die die Nachkriegsgrenzen in Europa nicht aendern liessen….. Dumm ist Putin auf kein Fall.Dass Russland Arm und zunehmend in ein 3 Welt Land gemacht ist, das haben die Russen deren Verraeter Gorbacsow und Alkoholiker Yelzin zu verdanken und deren Amerikanischen Beratern. Putin hat gestoppt diesen Entwicklung.

  24. klimbt 9. Februar 2021 at 12:27
    Russland hat die europäische Menschrechtskonvention unterschrieben. Daran muss Pution gemessen werden. Putin verwaltet mit einer kleinen korrupten Klicke von Oligarchen das Land wie sein Eigentum. Eine kleine Schicht immenser Reicher steht ein grosser Teil armer Bürger gegenüber und weite Teile des Landes muten an die Dritte Welt an. Die Justiz ist zum Handlanger des Putinsystems geworden. Putin ist dumm, weil er Russland damit zu dem macht, was es unter der kommunistischen Diktatur war – der böse Nachbar Europas, der rücksichtslos nach innen und aussen agiert.

    Dieser Kurs im Konsens mit den Oligarchen im nationalen Eigeninteresse ist für den Vielvölkerstaat Russland wesentlich besser als eine „Verwestlichung“ Russlands.
    Was die Verwestlichung für die Breite Masse in Russland bedeuten würde, sieht man heuer im ehemaligen Deutschland, Frankreich, Belgien, Holland und vor allem in England.
    Gerade in London spottete man vor nicht allzu langer Zeit, Russland ist „Obervolta mit Atomwaffen“.
    Schaut man sich die heutigen Zustände in England an, dürfte man in London sich selbst gemeint haben – man hat den Eindruck England ist zum Ableger Pakistans und Afghanistans geworden selbst und auf dem Weg ein „Obervolta mit Atomwaffen“ zu werden

  25. Das_Sanfte_Lamm 9. Februar 2021 at 12:36
    Was Russland dringend braucht, das sind patriotische Oligarchen, die deren Geld nicht ins Westen transferieren. Oligarchen die seine und Zukunft seiner Kinder in Russland sehen. an den mangelt noch.

  26. Russland kann sich glücklich schätzen so einen Außenminister
    wie Sergej Lawrow zu haben !
    Unseren Außenzwerg würde ich mir nicht
    einmal in den Vorgarten stellen.

  27. wernergerman 9. Februar 2021 at 12:39

    Was Russland dringend braucht, das sind patriotische Oligarchen, die deren Geld nicht ins Westen transferieren. Oligarchen die seine und Zukunft seiner Kinder in Russland sehen. an den mangelt noch.

    Ich denke, davon gibt sicher mehr als genug.
    Sollte nach Putins Abgang der politische Kurs beibehalten werden, mache ich mir wenig Sorgen – im ehemaligen Deutschland hingegen sieht es schon anders aus.

  28. Kuddeldaddeldu 9. Februar 2021 at 12:41
    Russland kann sich glücklich schätzen so einen Außenminister
    wie Sergej Lawrow zu haben !
    Unseren Außenzwerg würde ich mir nicht
    einmal in den Vorgarten stellen.
    sehe ich genau so. Allerdings, Lawrow ist viel zu zart und gutmutig. Die haben schon gute Menschen da- die Aussenministeriumsspraecherin- Maria Zakharowa und vor allem Sergey Schoigu- der Verteidigungsminister!

  29. Das_Sanfte_Lamm 9. Februar 2021 at 12:44
    Schwer zu sagen. man blickt da nicht durch. Ich wohne nicht ganze 400km von Russische Grenze. Das sind unsere Nachbaren. Und mit den sollte man gut auskommen, Leider unsere regierende Amimarionetten wollen es nicht begreiffen…. Ich persoenlich sehe unsere- Osteuropas Zukunft in Russische Imperium. Es ist unvermeindlich und nur Frage der Zeit. Nicht das ich es mir wuenschen wurde, nein. Aber es wird nicht schlimmer als in sterbende EU.

  30. Ein derarteiges Land wie Russland kann man, so gut wie, nicht Sanktionieren.

    Sie haben alles was Sie brauchen im Land und China, als Produktionstätte, ist nahe.
    Notwendiges oder Luxusgüter kann man über Schwarzmärkte beschaffen.

    Das einzige ist, Geldentzug, das man nicht so viel Energie, Rohstoffe, abkauft. Aber die Benötig man ja, besonders wenn man die Stromerzeugung auf Erdagas umstellt.

    Selbst den Kalten Krieg, die Waffen, die Atomwaffen die auf uns gerichtet wurden, haben wir durch Energiekäufe, aus der UDSSR, selber bezahlt.

    Man sollte denken Politik könnte dazulernen.

    Man hat die Kooperation mit Russland, Putin hochnäsig gestaltet. Man hat die Russen vor den Kopf geschlagen.

    Da hat man eine große Changse vertan.

    Die sozialistischen Hexer, der EU und anderseo, mit ihrer Menscherechtsdueseleien, der alles untergeordnet wird, wenn es der durchsetzung der eigenen Ideologielinie dient.

    Mensherechte sind nichts wert, wenn sie nicht, mangels umsetzungsmöglickeiten, nicht durchgesezt werden kann. Sie könen sogar schaden.

    Man sollte mal den Druck, auf derartige System, von außen herunterfahren.

    Einzelen Persone können bei Fehlverahlen Sanktioniert werden.

    Druck auf die Gesellschaft lenkt von den Innepolitischen Problem ab. „Nationalbewustsein“ schmiert das System. Gesellschaften stehen bei Angriff zu sammen

    Vielleicht haben die Bürger dann die Möglichkeit, im eigenen Land, gehört zu werden und etwas zu bewegen.

    Demokratie muss aus der Gesllschaft entstehen und kann nicht von außen aufgezwungen werden.

  31. In wessen Namen tritt dieser Borrell dort eigentlich auf ? Diese Hofschranze der EU hat überhaupt keine Legitimation. Ist irgendein Deutscher jemals demokratisch gefragt worden ob er überhaupt diese Verwaltungskratie wollte ?
    Da es nach wie vor keine demokratische Abstimmung zum EU – Monster gibt , ist jede Bewilligung von Staatsknete eigentlich ein verbrecherischer Akt … also absolut undemokratisch !

  32. während hier wieder schlaue kommentare geschrieben werden

    will merkel lockdown bis 1 märz verlängern, sie will. (quelle „Bild“)

    wer stoppt diese böse frau?

  33. aenderung 9. Februar 2021 at 13:17
    während hier wieder schlaue kommentare geschrieben werden

    will merkel lockdown bis 1 märz verlängern, sie will. (quelle „Bild“)

    wer stoppt diese böse frau?

    Das geht mindestens noch bis Mitte des Jahres, wenn nicht sogar bis zur BT-Wahl.

  34. aenderung 9. Februar 2021 at 13:17

    wer stoppt diese böse frau?

    P.S.

    Gestoppt wird sie allenfalls von den Transatlantikern oder Soros – je nachdem, wer die ist Amt gehievt hat, wird sie auch wieder aus dem Amt bringen.
    Und nach Merkel wird es so nahtlos weitergehen, dann kommt Habeck, Söder, Baerbock oder Laschet an die Regierung.
    Von daher sollte man sich keine Hoffnung machen, dass es dann Besserung geben wird.

  35. Die USA

    sind auch 76 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges nicht bereit, ihre Besatzungstruppen aus Deutschland abzuziehen. Die Russen haben das schon lange getan. Die USA sehen Europa als Schlachtfeld der Zukunft. Die USA wollen keinen Krieg auf amerikanischem Boden führen. Noch Fragen?

  36. klimbt 9. Februar 2021 at 12:27
    Russland hat die europäische Menschrechtskonvention unterschrieben. Daran muss Putin gemessen werden. Putin verwaltet mit einer kleinen korrupten Klicke von Oligarchen das Land wie sein Eigentum. Eine kleine Schicht immenser Reicher steht ein grosser Teil armer Bürger gegenüber und weite Teile des Landes muten an die Dritte Welt an. Die Justiz ist zum Handlanger des Putinsystems geworden. Putin ist dumm, weil er Russland damit zu dem macht, was es unter der kommunistischen Diktatur war – der böse Nachbar Europas, der rücksichtslos nach innen und aussen agiert.
    ————
    Deutschland hat die europäische Menschrechtskonvention unterschrieben. Daran muss Merkel gemessen werden. Merkel verwaltet mit einer kleinen korrupten Klicke von Oligarchen das Land wie ihr Eigentum. Eine kleine Schicht immenser Reicher steht ein grosser Teil armer Bürger gegenüber und weite Teile des Landes muten an die Dritte Welt an. Die Justiz ist zum Handlanger des Merkelsystems geworden. Merkel ist dumm, weil sie Deutschland damit zu dem macht, was es unter der NS-Diktatur war – der böse Nachbar in Europa, der rücksichtslos nach innen und aussen agiert.

  37. Das_Sanfte_Lamm 9. Februar 2021 at 13:27

    „Von daher sollte man sich keine Hoffnung machen, dass es dann Besserung geben wird.“

    dann brauch ich mich auch nicht mehr aufregen, macht eh keinen sinn.

  38. Es geht nur um die Geostrategie der Transatlantiker laut „The Grand Chessboard …“. All die Kriege in Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Ukraine, Bergkarabach mit allen ihren Toten gehen auf das Konto dieser Verbrecher. Russland mit seinen unermesslichen Ressourcen ist das Endziel des Plans für Eurasien. Merkel, Röttgen, Blair, die Clintons, die Obamas und viele andere sind Teil dieser kriminellen Bande und gehören allesamt vor ein Gericht.

    Sie unterschätzen dabei Putin, die Widerstandskraft der Russen und die Rolle Chinas.

    Deutschland wird dabei auf der Strecke bleiben.

  39. dann brauch ich mich auch nicht mehr aufregen, macht eh keinen sinn.

    Also ich denke, wenn Habeck Kanzler ist, können wir uns erst richtig warm anziehen.
    Dagegen werden Schröder/Fischer und Merkel noch harmlos sein.

  40. aenderung 9. Februar 2021 at 13:48

    dann brauch ich mich auch nicht mehr aufregen, macht eh keinen sinn.

    Also ich denke, wenn Habeck Kanzler ist, können wir uns erst richtig warm anziehen.
    Dagegen werden Schröder/Fischer und Merkel noch harmlos sein.

  41. Barackler 9. Februar 2021 at 14:03
    Es geht nur um die Geostrategie der Transatlantiker laut „The Grand Chessboard …“. All die Kriege in Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Ukraine, Bergkarabach mit allen ihren Toten gehen auf das Konto dieser Verbrecher. Russland mit seinen unermesslichen Ressourcen ist das Endziel des Plans für Eurasien. Merkel, Röttgen, Blair, die Clintons, die Obamas und viele andere sind Teil dieser kriminellen Bande und gehören allesamt vor ein Gericht.

    Sie unterschätzen dabei Putin, die Widerstandskraft der Russen und die Rolle Chinas.

    Deutschland wird dabei auf der Strecke bleiben.

    Nach Ende des Kalten Krieges und EU- sowie NATO-Osterweiterung verlor Deutschland nach und nach immer mehr an strategischer Bedeutung und wird in spätestens 5 -10 Jahren politisch und ökonomisch kaum noch eine Rolle spielen.
    Durch die „Multikulturalisierung“ und dem damit einhergehende gesamtkulturellen Niedergang geht es momentan nur ein eine Richtung: und zwar bergab.
    Der Weggang der Wirtschaft gen China besorgt den Rest.

  42. Herrn Hübner und anderen Putin-Verstehern hier empfehle ich dringend das Buch „Tod eines Dissidenten“ von Alex Goldfarb und Marina Litwinenko. Es geht vordergründig um den Giftmord an dem Ex-Geheimdienstagenten Alexander Litwinenko in London, darüber hinaus aber ist es eine Nacherzählung des Aufstiegs von Putin zur Macht und seiner dabei angewandten Methoden. Spannend und beklemmend zugleich.

  43. aenderung 9. Februar 2021 at 13:22

    das fällt doch mittlerweile jedem depp auf das die zeit schinden wollen. “

    Je mehr sie Zeit schinden können umso größer ist der wirtschaftliche Absturz und das ist gewollt.

  44. Goldfischteich 9. Februar 2021 at 12:21
    ja aber auch als fettleibiger Mensch muss man nicht gleich sterben.

  45. Offenbar haben die Deutschen noch nicht einmal aus der Belagerung von Leningrad – heute wieder St. Petersburg- etwas gelernt.

  46. Merkel hat uns überall unbeliebt gemacht. Darum sind gute Verbindungen zu anderen Ländern wichtig.

  47. @pro afd fan 9. Februar 2021 at 14:49

    „Goldfischteich 9. Februar 2021 at 12:21
    ja aber auch als fettleibiger Mensch muss man nicht gleich sterben.“
    Das einzig ungewöhnliche ist das er nicht aus dem Fenster gefallen ist.

  48. Borell hat sich in Moskau unendlich lacherlich gemacht.
    Sogar EU diplomaten waren geschockt uber so viel amateurhaftigkeit.

  49. Schwedische, deutsche und polnische Diplomaten haben an einer verbotenen Demonstration in Moskau teilgenommen. Sie haben Gesetze gebrochen und wurden gemäß Protokoll ausgewiesen. Das ist in der ganzen Welt so.
    Das die Bundesregierung nun aus primitiver Rache unbegründet russische Diplomaten ausweist, ist kaum unüberbietbar. Unter SPD und Heiko Mass ist das Außenministerium zum dümmlichen Kindergarten geworden.

  50. Ich möchte mal wissen, wie diese Politiker und Kriegshetzer in Deutschland so untereinander reden über Rußland. Das Deutsche Volk sieht das jedenfalls anders. Es gibt mal wieder eine kleine Elite, die versucht mit viel Geld und Propaganda die Bevölkerung aufzustacheln. Vorbereitung eines Angriffskrieges nennt man das.

    Und die Grünen sind die Schlimmsten. Die Grüne Bearbock wird gerade von diesen Hinterzimmerleuten als neuer Star aufgebaut. So kommt es, dass diese Frau tatsächlich öffentlich sagt: „Die Grünen waren nie eine pazifistische Partei“

    Und die Grüne Neubauer nimmt an NATO-Übungen teil

    Das sind die Leute, die wieder rufen werden: „Nie wieder Auschwitz“ und in den nächsten völkerrechtswidrigen Krieg marschieren, ohne selber irgendwann mal gedient zu haben.

  51. Nawalny (wie schon damals Pussy Riot) benimmt sich wie ein Arschloch. Solche Leute sind keine Werbung für die Soros & Khodorkovsky, welche hier im Hintergrund an allen demokratischen Mechanismen die Strippen ziehen.

  52. Kulturhistoriker 9. Februar 2021 at 16:04
    Gerade bei focus online gelesen:
    Die Mumie schickt B-1 Bomber nach Norwegen
    ja mehrere . die werden da stationiert. Droht Russen.

  53. Bild oben zeigt: Rechts einen Diplomaten vom Scheitel bis zur Sohle. Links einen typischen EU-Maskendepp.

  54. Sobald das Gas durch NS2 fliesst, machen unsere russische Freunde die Ukraine fertig. Und die meisten hier werden es irgendwie historisch rechtfertigen.

  55. es ist viel einfacher- Diese ReGierungen von NWO Marionetten geleitet, fueren Krieg gegen eigene Voelker. Das Volk verliert- vermehrt sich nicht, verarmt, emmigriert. Und stirbt. Mit Impfen wird das nur noch beschleunigt. Es ist schon tragisch zur Volk zu gehoeren und wissen, dass es mich auch trifft und treffen wird. Mann kann schon versuchen irgendwie am Leben zu bleiben und nicht kreppieren beim Arbeiten um deren wahnsinnige Steuern und Abgaben samt Strafen zu bezahlen. Aber gelingen wird es immer schwieriger . Und – nicht allen….

  56. Wenn man sich die Reden im EU-Parlament anhört, dann hat man den Eindruck, die sind alle samt von Soros & Konsorten gekauft.

    EU soll Demokratisch sein?
    In der Ukraine und anderen EU-Ost-Ländern (z.B. Lettland) geht es in Richtung rechter Diktatur.

Comments are closed.