Ab kommender Woche wird getestet, was das Zeug hält. Die Auswirkungen sind klar.

Von DER ANALYST | „Die Leute sind nach Monaten im Lockdown kaputt“, beklagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer am Mittwoch auf dem Seuchengipfel. Und sie hat Recht. Abgesehen von den bedauernswerten Zeugen Coronas, die an einer von Politik und Medien erzeugten COVID-Phobie leiden, haben die Bürger die Zwangsmaßnahmen satt.

Die Leute sind kaputt und die Wirtschaft ist auf dem besten Weg dorthin. Inzwischen kommt man als logisch denkender Mensch nicht mehr an der Erkenntnis vorbei, dass es bei den Zwangsmaßnahmen nicht oder nicht mehr um den Infektionsschutz geht, sondern darum, auf verbrannter Erde ein neues, globales Wirtschafts-, Finanz- und Gesellschaftssystem zu etablieren.

Um dieses Ziel zu erreichen, gilt es, Wirtschaft und Gesellschaft so lange wie möglich im Würgegriff des Lockdowns zu halten. Es zeigt sich auch ganz deutlich, dass es Bundeskanzlerin Merkel ist, die dieses Ziel am vehementesten verfolgt. Sie war es, die beim Seuchengipfel durchgesetzt hat, dass erst dann über weitreichende Lockerungen nachgedacht wird, wenn in Deutschland im Schnitt weniger als 35 Neu-Infektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen zu verzeichnen sind.

Folgt man der Logik, dass die Zwangsmaßnahmen einem anderen Zweck, als den des Gesundheitsschutzes dienen, ist es nur konsequent, alles dafür zu tun, dass diese ohnehin zu dieser Jahreszeit illusorische Zahl auf keinen Fall erreicht werden kann. Dazu braucht man nur die Anzahl der Corona-Tests hochzufahren. Mehr Tests, mehr positive Ergebnisse, und seien sie auch nur falsch-positiv.

Massive Ausweitung der Tests bekannt gegeben 

Und genau diese massive Ausweitung der Corona-Tests wurde einen Tag nach dem Seuchengipfel von Gesundheitsminister Jens Spahn auf der Bundespressekonferenz verkündet. Ab kommender Woche kann sich jeder, der Symptome hat, die auf eine Corona-Infektion hindeuten, wieder kostenlos testen lassen. Eine solche Regelung gab es bereits im vergangenen Jahr, was aber die Laborkapazitäten an ihre Grenzen brachte. Inzwischen gebe es wieder genug Kapazitäten, so Spahn. Man hat offenbar aufgerüstet, um testen zu können, dass der Rauch aufsteigt, um hier eine treffende Formulierung der Umgangssprache zu bemühen.

Außerdem kündigte Spahn an, dass es bald Schnell-Tests für Laien geben werde, die aber derzeit noch geprüft werden. Es sei wichtig, die Qualität dieser Tests zu gewährleisten, damit sie nicht zu viele falsch-negative Ergebnisse produzieren, die die Nutzer in trügerischer Sicherheit wiegen, so Spahn. Um falsch-positive Ergebnisse scheint er sich keine Sorgen zu machen.

Wer jetzt noch glaubt, dass die Sache irgendwann ein gutes Ende nimmt, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten. Merkel macht einen wirklich guten Job, nur nicht den, für den sie gewählt wurde.

Und das Gros der Mainstream-Medien hilft ihr dabei.

Zitat aus einer Tageszeitung:

„Viele der Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen werden sich mit großer Wahrscheinlichkeit in den nächsten Wochen fragen lassen müssen, ob es das wirklich wert war. Ob es wirklich erforderlich war, von Merkels Wunschtermin 1. März abzuweichen.“

So sieht Qualitätsjournalismus aus. Unterschwellige Drohungen gegen Befürworter von Lockerungen, dazu noch eine Prise „Mutationen“ und eine „Dritte Welle“ und schon brauchen die Coroana-Phobiker eine Sitzung mehr pro Woche beim Psychotherapeuten.

Den Test-Turbo einzuschalten, wird sicherlich die 7-Tage-Inzidenz in die Höhe treiben. Leute, die wegen einer laufenden Nase zum Corona-Test rennen werden, gibt es mehr als genug.  Und genügend falsch-positive Ergebnisse dann auch.


Gerne erfüllen wir die Bitte der Betreiber des alternativen Telegram-Nachrichtenkanals D-NEWS, an dieser Stelle Werbung für sie zu machen.
D-NEWS – besuchen und abonnieren lohnt sich! Hier der Link: https://t.me/MeineDNEWS

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

70 KOMMENTARE

  1. Das Problem sind nicht die Test oder die Berliner Seuchenkabinettler, sondern die hunderttausenden Volkslemminge, die bei jedem Kribbeln in der N

  2. Wenn ich immer lese „man könnte doch dies und das unter Hygienemaßnahmen öffnen“ genau dies unter keinen Umständen zu tun ist eben offenkundig Ziel der Kanzlerin.
    Da wird der Wert über dem man keine Geschäfte betreiben darf, beliebig von 200 auf 35 herabgesetzt und jeder schluckt das.
    Ich kaufe nur noch bei Amazon und werde keinen Friseurladen mehr betreten, selbst wenn die wieder öffnen.
    Ist schon einmal Jemanden aufgefallen das überhaupt nicht über unsere Nachbarländer berichtet wird? Dies wird tunlichst vermieden weil überall die Geschäfte offen sind, bzw. die Nachbarn nicht bis zum Suizid Obrigkeitshörig sind und sich an solche Wahnsinnigen „Regeln“ ohnehin niemand hält.
    Würde die Kanzlerinnen – Kungelrunde beschliessen das alle Deutschen aus dem Fenster springen sollen, dann würden 80% dem auch noch Folge leisten.

  3. Die WHO bestreitet die Wirksamkeit der PCR-Tests, manche testen anders. Nur Deutschland hält stur daran fest. Man will offenbar einen Zusammenbruch herbeiführen, einen totalen Zusammenbruch.

  4. Die Staatsratsvorsitzende, Titanin der Titanen, hat gestern noch mal „nachverschärft“:

    35 positive Nachweise von DNS-Schnippseln pro 100.000 SchlafschafInnen über 14 Tage!

    Damit geht es jetzt mit dem Merkelkriegsrecht in Richtung Ostern.

    „Und sie werden nicht mehr frei ihr ganzes Leben!“

  5. Am wichtigsten ist doch, dass die vielen illegalen Neger, Islamisten, Zigeuner, Afghanen, Araber usw. rechtzeitig ihre Sozialhilfe auf dem Konto haben und nicht abgeschoben wird!

  6. Malu Dreyer ist in Rheinland Pfalz Ministerpräsidentin. Im Saarland ist es ein Herr Hans oder so ähnlich, der die Augendeckel ganz langsam runterlassen und hochheben kann. Ist mir mal aufgefallen. Sonst weiß ich nichts von ihm.

    Mod.: Geändert, danke!

  7. Neulich brachte ein „Experte“ sogar den Wert 10 ins Spiel….

    Was passiert eigentlich bei -10? Zwangsansteckung im Labor, damit Linksfaschistin Merkel ihre Daseinsberechtigung behält?

  8. Was ich ja nicht verstehe, ist die Angst um die britische Mutante. Wo sind die Leichenberge in Großbritannien? Es gibt sie nicht. Die Queen und Prinz Charles sehen auch nicht so aus wie die Monster in „Fear the walking dead“. Alles Panikmache!

  9. @ Der Analyst
    „Balu“ Dreyer ist die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin. Im Saarland regiert ein Lappen mit Studienabbrecher-Hintergrund namens Tobias Hans. Ich weiß aber nicht, ob man das korrigieren muss. Die Sprechpuppen der Altparteien sind eh alle gleich. Ob die jetzt Malu, Tobias oder Balu heißen, ist völlig egal.

    Normalerweise tauchte Dreyer immer bei der strunzlangweiligen Karneval-Propagandashow „Mainz bleibt Mainz“ auf und hat künstlich in die Kameras gelacht. Das soll ja diesmal ohne Publikum stattgefunden haben. Karneval ohne Publikum und ohne Lebensfreude- Merkel zerstört uns alles, was uns lieb ist!

  10. Also ich bin topfit. So fit wie noch nie. Die Füße erholen sich langsam und es kann jetzt das Übergewicht abgebaut werden. Die zusätzlichen Muskeln, entstanden durch exzessives Home-Training (durch Corona) total unter Strom stehend (wie noch nie) werden bleiben und weiter ausgebaut. Corona war für mich bisher ein Geschenk, aber die Hyperinflation sorgt mich.

  11. Möglicherweise bekommt nur Merkel direkt Anweisungen der Weltregierung. Wer weiß, was die Abends in ihrer Wohnung macht in einem geheimen Raum.

  12. Mutationen von Viren gibt es schon immer,das ist keine neue Erkenntnis.Jetzt wird den Leuten mit angeblich sehr ansteckenden,gefährlichen Viren aus dem Ausland Dampf gemacht,damit das Zittern vor Corona ja nicht nachläßt.
    Meine alten Eltern lassen sich jetzt impfen,weil ein befreundeter ehemaliger Chefarzt so sehr für diese Impfung geworben hat,und diesem senilen Arzt glaubt man natürlich alles.
    Ich hoffe sehr,daß das glimpflich abgeht für die beiden.
    Die größte Unverschämtheit der Politik ist es,ständig nach Belieben die Inzidenzien nach unten zu schrauben,was jeder wissenschaftlichen Grundlage entbehrt.
    Und die verängstigen deutschen Schafe glauben alles.

  13. mir war das von Anfang an klar, dass all dieses “Conora“ ein Scwindel ist. Das war durchzu schauen. . Diese Kapitalistische System ist am Ende und die regierende Marionetten werden dafuer verantwortlich gemacht. Um das zu umgehen wurde “Conora“ ausgedacht und zweibeinige Schaafe erschrocken. Schaafe werden sterben! ach,ach! und Bundesschaaf will nicht sterben- er will Baueryoghurt fressen und Bundesliga gucken mit Bierchen und Osteuropaeische Putzfrau fuer Sklavengeld beschaeftigen. Sterben- nie, nie! Bundie hat Angst von Sterben Weil er auch kein Christ ist! Christ soll doch keinen Angst von Tod haben! Damit, mit dem Tod ,bei den faengt doch das richtige Leben erst an…..
    Und jetzt mit “Conora“ wird der Rest der Wirtschaft auch noch kaput gemacht und die Globale Puppenfuerer werden sagen- Das sind nicht wir schuld! Das ist es- “Conora“
    Was das testen angeht- Geht mal hin! desto heufiger um so besser! Euch wird gesagt wie lange ihr noch habt zu leben! Alles muss planbar im Leben eines Bundies sein…. Meine Meinung nach- es sehr wohl vorkommen kann, dass diese “Tests“ schon vorinfiziert sind. Um den Ergebniss zu sichern.

  14. Mich interessiert, woher DIE ihre ganzen Infiziertenzahlen
    haben.
    Die Straßen und Plätze sind leer, die Leute hocken Zuhause
    und trauen sich kaum raus. Und wer arbeitet, hat auch
    keine Zeit, sich ständig testen zu lassen.

    Ich glaube, diese vielen angeblichen Infizierten entspringen
    zum großen Teil den „coronainfizierten“ Birnen unserer
    pseudodemokratisch

  15. Seehofer will Grenzschließung und Kontrolle Aber:
    Derweil bemängelte die Gewerkschaft der Polizei (GdP) die Ausrüstung der Bundespolizei. „Die technische Ausstattung der Bundespolizei lässt zu wünschen übrig. Es mangelt an Containerbüros, Toilettenwagen und großen Zelten, um die Kontrollen durchführen zu können“, sagte der Vorsitzende des GdP-Bezirks Bundespolizei, Andreas Roßkopf, der „Rheinischen Post“ (Samstag). Auch personell sei die Bundespolizei für die Grenzkontrollen nicht gut genug aufgestellt. Es bestehe das Risiko, dass Ortskundige über Feld-und Waldwege die Kontrollen umgehen werden. Um das zu unterbinden, brauche es mehr Einsatzkräfte: „Ich rechne mit einem Mehraufwand von mehreren Hundertschaften aus der Bereitschaftspolizei, die dauerhaft im Einsatz sein werden“, sagte Roßkopf.
    Vieleicht leiht uns Russland Material für ein solchels Vorhaben, oder man spannt Asylbewerber als Helfer ein , sowas konnte ja keiner erahnen in der Traumtänzer Republik, Muuuuuhaaaaa

  16. Die Frage wird ja jetzt sein, wann kommt der Zwangstest. Man wird das Zeugs eventuell, zumindest wenn man wie ich dann 69 ist vielleicht in der Apotheke per Gutschein anholen können. Wer nicht abholt ist eine Nazi.

    Obwohl es sollte doch Probleme mit einem Selbsttest zu Hause geben. Wie will man gewährleisten, dass der Korrekt ist. Ich denke, sie werden das Testergebnisse vorher (per Los) festlegen und insgesamt eine passende Zahl errechnen. Man wäre also bereits positiv wenn man den Test zugesandt bekommt oder abholt. Neu so kann das laufen.

  17. Coronamäßig durchschauen die Wähler schon bald die Unfähigkeit der GroKo mit dem Kartoffelsack Merkel und der EU mit Pfuschi von der Leyen.
    Und dann gewinnt die AfD! 🙂

  18. Gestern mal wieder ein neues Wort aus der Merkelära gelernt:

    Nach „Bummelletzer“, „Maskenmuffel“ und „Impfmuffel“ nun „Impfdrängler“.

    Langenscheidt wird es freuen.

  19. seegurke
    13. Februar 2021 at 08:40
    Mutationen von Viren gibt es schon immer,das ist keine neue Erkenntnis.Jetzt wird den Leuten mit angeblich sehr ansteckenden,gefährlichen Viren aus dem Ausland Dampf gemacht,damit das Zittern vor Corona ja nicht nachläßt.
    Meine alten Eltern lassen sich jetzt impfen,weil ein befreundeter ehemaliger Chefarzt so sehr für diese Impfung geworben hat,und diesem senilen Arzt glaubt man natürlich alles.
    ++++

    Meine Mutter läßt sich nicht impfen.
    Das war für sie schon letztes Jahr klar.
    Und sie wählt auch ganz sicher kein
    öko-sozialistisches Schweinsgesindel!

  20. Wäre eine weitere Taktik nicht, kerngesunde Menschen, die mehrmals – mutmaßlich – negativ getestet wurden, weiterhin so oft wie möglich einen negativen Test durchführen zu lassen, damit die Zahlen sinken? Das System mit den eigenen Waffen schlagen. Setzt natürlich eine gewisse Verlässlichkeit des Testverahrens voraus.

    Es muss allein schon nachdenklich stimmen, dass man sich in D keinen Selbsttest besorgen kann, wie es in anderen Ländern möglich ist.

  21. INGRES 13. Februar 2021 at 09:04
    Die Frage wird ja jetzt sein, wann kommt der Zwangstest. Man wird das Zeugs eventuell, zumindest wenn man wie ich dann 69 ist vielleicht in der Apotheke per Gutschein anholen können. Wer nicht abholt ist eine Nazi.
    Der lauft schon! wenn mann legal in ein anderes Land will/ muss dann ohne – NO GO! Aber, sei doch ruhig- ich werde mir kaufen “Tests“ welche und wie viel gefragt werden! Hier ist alle kauflich! ich habe schon Gespraeche eingeleitet ueber ein “Impfnachweiss“!

  22. Die Zahl 35 bedeutet ja, pro Tag 5 positive Tests. Mal davon ausgegangen, dass sich Alle an das nachfolgende Regime halten (Quarantäne etc), dann wird es doch wohl möglich sein, eine Nachverfolgung vorzunehmen. Das Telefonat hier dauerte ca 15 min (wenn überhaupt) mit den entsprechenen Nachfragen. Bei dem Wert 50 auf 7 Tage wären es 7 Personen pro Tag. Natürlich immer auf 100.000 gerechnet. Das wird doch wohl der eine Mitarbeiter im Amt schaffen 🙂
    Und ja, ich weiss, dass die Personenzahl pro LK nicht genau 100.000 beträgt, so dass die Zahl der positiv getesteten abweichen kann. Nun diese 35 noch auf 14 Tage zu strecken, bevor man wieder etwas öffnet, weil es *könnte* ja …. ist schon mal ein starkes Stück!

  23. Eurabier 13. Februar 2021 at 09:10
    Gestern mal wieder ein neues Wort aus der Merkelära gelernt:

    Nach „Bummelletzer“, „Maskenmuffel“ und „Impfmuffel“ nun „Impfdrängler“.

    Langenscheidt wird es freuen.
    Das gaengiste Wort in Buntland ist “Naaazi“! ein Kampfruf dessen Bedeutung fuer 99% unbekannt ist!

  24. INGRES 13. Februar 2021 at 09:04
    @wernergerman

    Ich glaube nicht, dass man vorinfiziert, dazu müßte man ja ein Virus haben, aber das existiert ja wahrscheinlich auch nicht. Man wird das mir den Test zu Haus so machen, das man jeden Testkit eine Nr gibt. Zu dieser Nr, wird man nach einem festgelegten Algorithmus das Ergebnis 0 oder 1 ausrechnen. Bzw. das wird technisch nicht gehen, bzw. ist zu komplex), man wird x nehmen für das eine Zahl x errechnet.
    wird. Kleiner heißt positiv, > negativ. Aber weiß ich nicht, es wird aber Leite geben, die solche Algorithmen kennen, ich weiß nicht was für das Poblem geeignet ist. Es darf ja nicht zu platt sein. Ein Außenstehender darf das Ergebnis ja nicht nachrechen können.

    Aber so ähnlich wird das laufen. Muß ja, denn es ist ja niemand infiziert und da muß es ja priori ja gewährleistet werden. Aber es wird Mitwisser geben.

  25. Trotz Kälte…

    Am Sonntag wird in Hannover demonstriert.

    .
    „Maßnahmen auf dem Schützenplatz
    Mehrere Tausend Gegner der Corona-Maßnahmen wollen am Sonntag auf Hannovers Schützenplatz demonstrieren. Auf der Rednerliste stehen unter anderem Anhänger der „Querdenken“-Bewegung. Im Vorfeld ist auch ein Autokorso in Aussicht gestellt, der durch die City führen soll. Linke Gruppen haben bereits Gegenprotest angekündigt.

    Hannover
    Der Landeshauptstadt steht ein großes Demonstrationswochenende der Gegner der Corona-Maßnahmen bevor. Pandemie-Leugner, Impfgegner, Anhänger von Verschwörungsfantasien und andere Skeptiker wollen am Sonnabend und Sonntag in Hannover protestieren. Neben dem wöchentlichen Autokorso am Sonnabend soll es nun zwei weitere Demos am Sonntag geben – und ebenfalls einen Autokorso. Für die größere der beiden Demonstrationen werden bis zu 5000 Teilnehmer erwartet. Auf der anderen Seite hat sich bereits starker Gegenprotest formiert. Die Polizei geht von Verkehrsbehinderungen aus.
    Autokorso und Großdemo
    Die bis zu 5000 Pandemie-Leugner, Anhänger von Verschwörungsfantasien und andere Skeptiker versammeln sich am Sonntag um 14 Uhr zum Start auf dem Schützenplatz. Ursprünglich war geplant, dass die Demonstranten nach einer Auftaktkundgebung durch die Innenstadt ziehen. Doch das wurde von der Polizei als Versammlungsbehörde Hannovers untersagt. Dafür rollt nun am Sonntag im Vorfeld der Großdemo eine dreistellige Zahl an Fahrzeugen durch die Landeshauptstadt. „Autokorso der Herzen zum Valentinstag“ lautet das Motto der Gegner der Corona-Maßnahmen ab 10.15 Uhr. Start und Ende der zweistündigen Rundtour ist ebenfalls der Schützenplatz. Um 12.30 Uhr will sich nach Polizeiangaben bei der kleineren Demo „eine dreistellige Zahl“ an Teilnehmern vom Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg in Richtung Stadionvorplatz in Bewegung setzen.
    Anmelder der Großdemo ist der Verein „Demokratische Gewerkschaft“, dessen Vorsitzender Daniel Re schon auf einer Hamburger „Querdenken“-Kundgebung im T-Shirt mit Sophie-Scholl-Porträt sprach. Die neben anderen angekündigte Rednerin Eva Rosen ist Mitglied der neuen Corona-Kritiker-Partei „Die Basis“, die im März in Hannover ihr Bundestreffen abhalten will. Auch Markus Haintz soll auftreten; die von ihm mitorganisierte Initiative „Querdenken-731“ wird vom Verfassungsschutz Baden-Württemberg beobachtet. Das ergab eine Anfrage des Ulmer SPD-Abgeordneten Martin Rivoir beim dortigen Landesinnenministerium.
    Provokante Missachtung der Vorgaben „inakzeptabel“
    Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) mahnt zu verantwortungsbewusstem Handeln. „Provokante oder aggressive Missachtungen der geltenden Auflagen sind in jedem Fall inakzeptabel“, sagt GdP-Landeschef Dietmar Schilff. Gleichzeitig kritisiert er, dass die Veranstalter der Großdemo den Gewerkschaftsbegriff missbrauchten. Sie hätten „so gar nichts mit den Idealen, Werten und wichtigen Zielen der Gewerkschaftsbewegung zu tun“, sagt Schilf. Unter anderem Antifa-Gruppen und das Bündnis „Ende Gelände“ haben ab 12.30 Uhr am Sonntag zum Gegenprotest aufgerufen. 200 Menschen werden an der Stadionbrücke zu einem Marsch in Stadion- und Schützenplatznähe erwartet.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-5000-Gegner-der-Corona-Massnahmen-am-Sonntag-auf-dem-Schuetzenplatz

  26. Merkelgäste verteilen Giftköder an Obdachlose auf Hannovers Straßen

    Arabisch-islamische Merkel Gäste versuchten in Hannover osteuropäische und deutsche Obdachlose zu ermorden unter anderem mit Gift und messerscharfen Spitzen mit denen sie geschenkte Getränke und Essen spickten.

    Die besondere Heimtücke und Verwerflichkeit der Tat sind eindeutige Mordmerkmale.

    @ Marie- Belen

    Hast Du noch nähere Erkenntnisse? GGf. von den Informanten hinter den Linien?

  27. INGRES 13. Februar 2021 at 09:18
    INGRES 13. Februar 2021 at 09:04
    @wernergerman
    Auch gut moeglich. Aber wenn es ein “Virus“ existiert, dann waere auch moglich infizierte “Tests“ herzustellen. Ich glaube regierenden Schweinen kein Wort.
    Und wenn die mir was sagen , was zu tun ist, dann tue ich instinktiv gerade das gegenteil! Und- bis jetzt bin mit diesem sehr gut gefahren! Mich werden die nicht “testen“ kriegen! Und meine Familie auch nicht.. und ueberhaupt- mit meinen Feinden kooperiere ich nicht!

  28. Verschisstenjaeger 13. Februar 2021 at 07:06
    100% Zustimmung!
    In Köln größte Testcenter werden die Warte Schlangen immer Länger und es sind immer die gleichen Verdächtigen, die nach jedem Wocheneinkauf noch schnell einen abstecher zum Testcenter fest einplanen…..
    Ganz bequem mit dem Auto und gutem Gefühl alles getan zu haben……

  29. Das Problem ist,daß ich mich über meinen Beruf zweimal wöchentlich einem Schnelltest unterziehen muß,der bisher Gottseidank immer negativ blieb.
    Momentan bin ich selbst als Patientin stationär und man hat heute einen PCR-Test abgenommen.
    Ich bin mal gespannt,wenn der positiv ist,dann fällt meine dreiwöchige Reha ins Wasser und man schickt mich heim.
    Alles der völlige Wahnsinn!!

  30. Genau so waren auch meine Gedanken zu diesen Meldungen. Am Besten, alle zum Zwangstesten beordern!!
    Weiß eigentlich jemand, wie es im abtrünnigen Schweden aussieht? Man hört von dort aber auch garnichts mehr. Oder sind die dort zu erfolgreich?

  31. PeSch 13. Februar 2021 at 10:03
    Genau so waren auch meine Gedanken zu diesen Meldungen. Am Besten, alle zum Zwangstesten beordern!!
    Weiß eigentlich jemand, wie es im abtrünnigen Schweden aussieht? Man hört von dort aber auch garnichts mehr. Oder sind die dort zu erfolgreich?

    so weit ich weis sind die da in Scheden noch am leben. sind nicht alle ausgestorben Und wollen nur mit Impfnachweis reinlassen Gut. ich will nicht ins Afrikanische Laender wie Schweden und Norwegen hinfahren. Durfen in eigene negerkotze da kochen.
    Aber Ich kaenne noch ein Land der nicht mitmacht hat bei Corona Idiotie – Belarus! Und da geht alles sein normalen Gang – alles funktioniert. Maule auch nicht in Maulkoerben. kein Knockdown!Und sogar von Westen bezahlte und bestellte guaido, ach, tikhanowskaya hatte nichts machen koennen! grosse Niederlage des Westimperialismus! Hunde bellen- Karavan zieht weiter!

  32. Wernergerman, 13.2.21, o9.10 h:

    Das gängigste Wort in Buntland „Naaazi“:

    wenn es hilft, die mehrere Millionen „unerwünschter Mitesser“
    und Schâdiger des eigentlich von uns für uns geschaffenen Sozialsystems ,
    Messerstecher, Vergewaltiger, Räuber, Sozialbetrüger und Allahanhänger
    aus den Elendsgebieten dieser Erde wieder hinauszubugsieren,
    dann lasse ich mich gerne „Naaaaziii“ nennen!

  33. wernergerman 13. Februar 2021 at 09:14

    Ich bin aber nicht so ein lebenstüchtiges Schlitzohr wie Du.

  34. wernergerman 13. Februar 2021 at 09:28

    Mein erster Gedanke war auch, dass man die Tests vorinfiziert, aber das ist unpraktisch. Eine rein mathematische Berechnung ist einfacher und kann zu jeden Zeitpunkt durchgeführt werden. Auch nach den Test. Die Berechnung ist zeitsymmetrisch und völlig unabhängig von irgendwelchen realen Vorgängen. Aber das können Lauterbach und Merkel nicht, dafür benötigen sie Spezialisten (für die Vor-Infizierung aber auch).

  35. Falls der Lockdown in Deutschland länger dauert als eventuell (!) in anderen Ländern, liegt garantiert nicht an der Reaktion des Volkes oder der personellen Besetzung der Bundesregierung. Das ergibt sich automatisch aus den Erkenntnissen im Artikel, wenn man sie denn WIRKLICH kapiert hat.

    Inzwischen kommt man als logisch denkender Mensch nicht mehr an der Erkenntnis vorbei, dass es bei den Zwangsmaßnahmen nicht oder nicht mehr um den Infektionsschutz geht, sondern darum, auf verbrannter Erde ein neues, globales Wirtschafts-, Finanz- und Gesellschaftssystem zu etablieren.

    Richtig!

    Und es dauert nun mal länger und bedarf drastischerer Mittel, eine starke Wirtschaft kaputtzukriegen als eine, die ohnehin schon siecht.

    Das ist auch in anderen Bereichen so, zum Beispiel bei der überproportionalen Flutung mit Invasoren ab 2105. Das liegt auch nicht an irgendeinem romantischen Revoluzzer-Scheiß wie „gefallen lassen“ oder „nicht gefallen lassen“, sondern vielmehr daran, dass Deutschland durch die Vereinigung mit der wenig multikulturellen DDR einfach noch weißer war als die anderen westeuropäischen Länder. Das hat doch Frau Kahane deutlich genug ausgedrückt.

  36. Vor einigen Jahren war ich mal in einer Reha.
    Da war der NOVO-Virus ausgebrochen.
    Es fand aber ein ganz normales Aufnahme-Prozedere
    wie immer statt, beim einchecken kein Sterbenswörtchen
    über diese „Seuche“.

    Aber dann im Speisesaal wurde man aufgeklärt.
    Am Eingang Desinfektionsbehälter und große Schilder
    mit Beschreibungen, wie man sich zu verhalten hat.

    Ich war geschockt, ein anderer Tischgenossen
    erzählte mir dann, was das im einzelnem
    alles so auf sich hat und klärten mich auf
    was da los war.

    Gut, habe ich auch gemacht wie auf den Schildern:
    vor dem Essen, nach Toilette, vor und nach den Anwendungen
    immer die Hände desinfizieren. Und ich bin
    tatsächlich durch die 6 Wochen perfekt durchgekommen.

    Aber in der Zeit haben die Hälfte der Patienten gefehlt
    weil sie wegen NOVO in Quarantäne auf ihren Zimmer
    waren. Ebenso div. Personal und Therapeuten.

    Aber von Panic war da niemals nur die geringste Spur.
    Die Kranken waren eben in Quarantäne unter ärztlicher
    Konrolle und wurden wieder frei gelassen, wenn die Infektion
    überstanden war. Und die Gesunden lebten ganz normal
    weiter, machten ihre Anwendungen, durften auch ins
    für Jedermann zugängliche Thermalbad.

    Und im Nachhinein muß ich sagen, das war alles
    genau wie gehandhabt richtig und gut.

    Warum kann oder will man das nicht genau so bei diesem
    Coronavirus/Coronainfektion praktizieren?

  37. Mir fällt gerade folgendes ein: Schweden tanzt ja immer aus der Reihe. Merkwürdig, wenn man bedenkt, dass Schweden noch bekloppter ist als die BRD uns darüber hinaus ein reines Feminat und Terroristen Minister sind.

    Ich hatte bisher 2 Erklärungen die mich beide nicht überzeugt haben. Schweden könnte aber ausgelost worden sein oder gezielt ausgesucht worden sein für eine Aßuenseiterrolle. Weil man zeigen will , dass es nicht alle völlig gleich machen. Schweden also als zusätzliches Ablenkungsmanöver zur Einlullung. Interessant wäre, wenn man Gründe finden würde, warum Schweden gezielt ausgesucht worden sein könnte.
    Oder ob man die Hypothese kippen könne.

  38. Mir fällt gerade folgendes ein: Schweden tanzt ja immer aus der Reihe. Merkwürdig, wenn man bedenkt, dass Schweden noch bekloppter ist als die BRD uns darüber hinaus ein reines Feminat und Terroristen Minister sind.

    Ich hatte bisher 2 Erklärungen die mich beide nicht überzeugt haben. Schweden könnte aber ausgelost worden sein oder gezielt ausgesucht worden sein für eine Aßuenseiterrolle. Weil man zeigen will , dass es nicht alle völlig gleich machen. Schweden also als zusätzliches Ablenkungsmanöver zur Einlullung. Interessant wäre, wenn man Gründe finden würde, warum Schweden gezielt ausgesucht worden sein könnte.
    Oder ob man die Hypothese kippen könne.

  39. DER FEIND STEHT FEST – Auf, auf in den Krieg!
    Das Volk mit Gottkönigin Angela zum großen Sieg!

    Kommentar | 11.02.2021
    Der Sieger beim Corona-Gipfel mit der Kanzlerin ist das Coronavirus

    Angela Merkel kann sich bei den Schulöffnungen nicht gegen die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten durchsetzen. Die scheuen den Konflikt und setzen auf Beliebtheit.

    Merkel-Zäpfchen Stefan Lange* faktisch:
    WÄHLT CDU & UNSERE GOTTKÖNIGIN!
    Lange geb. 1967, Leiter d. Hauptstadtbüros d. Augsburger Allgemeinen
    https://www.augsburger-allgemeine.de/img/incoming/crop52928691/2817187237-cv3_2/stefan-lange.jpg

    Im Kampf gegen die Corona-Pandemie sind Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder erneut in den Ring gestiegen, und der Sieger steht fest: Es ist das Virus. Nachdem sich die Bevölkerung in den letzten Wochen tapfer den Zugriffen von Covid-19 entzogen und sich so gut wie möglich gegen neue Schläge gewappnet hatte, bieten sich der Krankheit schon in etwas mehr als einer Woche ganz neue Angriffsmöglichkeiten.

    Denn durch die Beschlüsse der Länderchefinnen und Länderchefs für schnelle Öffnungen an Schulen und Kindertagesstätten dürfte sich vor allem in Schulen und Kindertagestätten das Infektionsgeschehen deutlich erhöhen. Zumal sich das Virus Verstärkung in Form von besonders aggressiven Mutationen geholt hat.

    Corona: Schulen und Kitas sind Infektionsherde

    Ein besonders hohes Infektionsrisiko an Kitas und Schulen ist mittlerweile keine Theorie mehr, sondern wissenschaftlich bewiesene Tatsache. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek ( CDU) legte diese Woche einen Leitfaden mit Handlungsempfehlungen für Lehrende und den ihnen anvertrauten Kindern und Jugendlichen vor. Das Papier wurde sofort in der Luft zerrissen. Die Kritiker übersahen dabei aber, dass jetzt erstmals Anweisungen für den Umgang mit der Pandemie im Kita- und Schulbereich vorliegen, die interdisziplinär wissenschaftlich untermauert sind…

    Viele sind für schnelle Öffnungen von Schulen

    Die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten wollen jedoch genau das Gegenteil erreichen. Sie wollen den steinigen Weg nicht mehr gehen, sondern sich Sympathiepunkte sichern. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller etwa gehört zu denen, die Grundschulen bereits am 22. Februar öffnen wollen. Der SPD-Politiker möchte dieses Jahr in den Bundestag gewählt werden und tut vieles, um seine nicht sehr guten Chancen zu verbessern. Zur Strategie gehört es da offenbar auch, sich bei gestressten Eltern beliebt zu machen.

    Dass die und ihre Zöglinge vielfach kaputt und genervt sind, ist ebenfalls eine Tatsache. In Abwägung der Fakten wäre es aber augenscheinlich angebrachter gewesen, hier um Geduld zu werben. Die meisten Eltern dürften mit einem späteren Öffnungstermin einverstanden sein, wenn man ihnen die Folgen der frühen Öffnung vor Augen geführt hätte: Kinder und Jugendliche, die sich infizieren, selber zwar nicht erkranken, die Seuche aber in die Familien eintragen…

    Es war genau dieser Drang der Länderchefs, sich beim Wahlvolk beliebt zu machen, den das Kanzleramt gefürchtet hatte. Merkel und ihre Leute, allen voran Kanzleramtschef Helge Braun, hätten sich auch noch spätere Öffnungen von Kitas und Schulen vorstellen können…

    +++Ministerpräsidenten allerdings sind nicht gewählt worden, um in Umfragen gut auszusehen. Sie sind dazu da, um Schaden vom Volk abzuwenden. Viele von ihnen werden sich mit großer Wahrscheinlichkeit in den nächsten Wochen fragen lassen müssen, ob es das wirklich wert war. Ob es wirklich erforderlich war, von Merkels Wunschtermin 1. März abzuweichen…
    +https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Der-Sieger-beim-Corona-Gipfel-mit-der-Kanzlerin-ist-das-Coronavirus-id59088576.html

    Kann man als Journalist noch tiefer sinken?

    *Rückblick | 21.06.2020
    Unser Autor erzählt: Wie ich Angela Merkel den Reifen wechselte

    Was wiederum alles ganz gut passt zum Autor dieser Zeilen, der Merkel seit zehn Jahren quer durch die Welt journalistisch begleitet.

    Einige Menschen werfen unserer Zunft vor, wir würden durch die zu große Nähe zu Politikern korrumpiert. Was nicht stimmt. Ich bin zwar der Kanzlerin schon zwei Mal auf den Fuß getreten – was mir angesichts meines nicht unerheblichen Gewichts nachhaltig peinlich ist – aber das war der Enge des Flugzeugs geschuldet. Die professionelle Distanz bleibt gewahrt.
    WER´S GLAUBT!

    Im Juni 2011, auf einer Reise in die Republik Singapur, gab es allerdings eine Viertelstunde, die tatsächlich annähernd privat war. Regierungssprecher Steffen Seibert hatte auf die Dachterrasse des Delegationshotels Fullerton Singapore eingeladen, um einen verspäteten Einstand als Regierungssprecher zu geben…

    Unser Autor tauschte sich mit Angela Merkel über Kochgewohnheiten aus

    Wir setzten uns an einen Tisch in der Ecke, ein Platz war noch frei. Merkel kam nach uns die Treppe hoch, sah sich kurz um – und setzte sich zum Erstaunen aller zu uns an den Tisch. Man muss dazu wissen, dass Merkel auf ihre Reisen oft Gäste aus der Wirtschaft mitnimmt. Damals war die Crème de la Crème der deutschen Industrie dabei. Schwergewichte wie BASF-Chef Kurt Bock oder Siemens-Boss Peter Löscher schlichen um unseren von den stets freundlichen Bodyguards abgeschirmten Tisch herum, warteten auf die Gelegenheit, der Kanzlerin ihre Sorgen vorzutragen… Und um auf die Frage zurückzukommen, wie Merkel denn als Mensch so ist, lautet meine Antwort meistens: Cool…

    Dieses Teilstück der Reise verschaffte mir im Kanzleramt einige Bekanntheit: Während auf der Höhe von Siena in voller Fahrt der Reifen am Journalisten-Bus platzte, sah sich niemand in der Lage, das völlig zerfetzte Stück zu wechseln. Bis mir die Geduld ausging, ich mich an meine jugendlichen Traktorfahrten beim ostfriesischen Vetter erinnerte und den Wechsel erledigte. Noch heute kommen Mitarbeiterinnen aus dem Kanzleramt mit den Worten auf mich zu: „Also Herr Lange, wie sie damals den Reifen gewechselt haben…“

    FOTO: Frühjahr 2010, eine Fahrt voller Widrigkeiten: Kanzlerin Angela Merkel setzte sich zu den Journalisten in den engen Bus. Ganz hinten steht (ganz in Schwarz) unser Autor Stefan Lange.

    Auf Reisen gilt eine eiserne Regel: Was im Flugzeug passiert, bleibt auch im Flugzeug. Das steht nirgendwo geschrieben, aber alle halten sich dran…

    In der Regierungsmaschine sind die Abteile voneinander abgetrennt

    In der Regierungsmaschine sitzen die Journalisten hinten, auf Economy-Sitzen. Es folgt eine Abteilung mit etwas mehr Komfort, die Kanzlerin und ein paar ihrer engsten Mitarbeiter sitzen weiter vorne in großen, bequemen Sesseln. Zu Briefings und Besprechungen treffen sich Merkel und die Gruppe aus Journalisten etwa in der Mitte in einem Besprechungsraum…
    https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Unser-Autor-erzaehlt-Wie-ich-Angela-Merkel-den-Reifen-wechselte-id57587526.html

  40. @tban …
    Informationen vom 13.02.2021
    Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 12. Februar 2021

    Die neue ab 15. Februar 2021 geltende Corona-Schutz-Verordnung ist beschlossen und veröffentlicht.

    Für das Handwerk ergeben sich insbesondere folgende Änderungen:

    Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes in den Räumlichkeiten der Auftraggeber, sofern weitere Personen anwesend sind
    Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes in Fahrzeugen, die mit Personen aus unterschiedlichen Hausständen besetzt sind – z.B. Fahrgemeinschaften von und zur Baustelle. Auch der Fahrer unterliegt dieser Pflicht.
    Click&Collect ist ab dem 15. Februar 2021 möglich
    Grundschulen und Kindertageseinrichtungen werden geöffnet
    Ab 1. März 2021 dürfen Friseure und Fußpflegebetriebe unter Einhaltung von Auflagen wieder tätig werden. Diese sind:
    Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes
    Aktualisierung und Umsetzung des vorhandenen Hygienekonzepts
    Kontaktdatenerhebung der Kunden
    Terminmanagement zur Vermeidung von Kundenansammlungen
    Pflicht zur wöchentlichen Testung auf das Nichtvorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 für Mitarbeiter und Betriebsinhaber

    https://www.hwk-dresden.de/Artikel/detail/informationen-zum-corona/id/12668?utm_source=hwk-dresden.de/corona&utm_medium=htaccess&utm_campaign=weiterleitung
    ————–
    Ich würde das genau so machen wie Du !!! Wer meine Arbeit haben will und die aus ReGierungshörigkeit unsinnig behindert, der muss darauf verzichten. Dem ist meine Gesundheit offensichtlich egal, weil er mich mit einer nichtsbringenden, gesundheitsschädlichen Schikane nach BGB §226 belegt:
    Eine Schikane ist eine insbesondere durch „Ausnutzung staatlicher oder dienstlicher Machtbefugnisse getroffene Maßnahme, durch die jemandem unnötig Schwierigkeiten bereitet werden“

  41. Man hat den Deutschen letztes Jahr Ostern gestohlen.
    Man hat ihnen den Sommer gestohlen.
    Man hat ihnen Weihnachten gestohlen.
    Man stiehlt ihnen jetzt den Karneval.
    Man wird ihnen Ostern zum zweiten Mal stehlen.
    Was stiehlt man ihnen noch?
    Das halbe Leben.

  42. Malu Dreyer hat ja sicherlich einen Bekannten- und Verwandtenkreis. Aus dem kommen jetzt vielleicht Beschwerden und dort haben die Leute vielleicht furchtbarste Probleme damit und beginnen, mit ihr zu brechen.

    Dreyer hat ganz bestimmt gemerkt, dass sie nicht allmächtig ist und mit ihrer eigenen Politik sich selbst ebenso schadet.

    Hinzu kommt das Interview des SPD-Bundestagsabgeordneten mit Boris Reitschuster etc. und aufgrund dessen regt sich Widerstand, der ihr unangenehm ist.

    Ich halte Dreyer für eine machtgierige und unempathische Person. die jetzt merkt, dass sie zu weit gegangen ist.

    Die Frage ist nur, dreht sie ihr Fähnchen nach dem Winde oder ist sie wirklich einsichtig und ändert sich?

    Letzteres wünsche ich mir.

  43. @ Iche 13. Februar 2021 at 11:13

    Am 14. März ist Landtagswahl in Rheinl-Pfalz. Deshalb!
    Aber Hauptsache, es sagt jemand u. es kommt in die MSM,
    womit viele Bürger erreicht werden.

  44. @INGRES:

    Über den schwedischen Sonderweg habe ich mir auch Gedanken gemacht und bin zu ähnlichen Überlegungen gekommen wie Du. Möglicherweise hatten sie auch nicht die gesetzlichen Grundlagen für stärkere Maßnahmen? Auf jeden Fall haben sie im Januar ein „Pandemiegesetz“ verabschiedet und in Folge davon gleich einiges umgesetzt. Aber merkwürdig ist es schon, es passt gar nicht zu Schweden.

    Andererseits preschen sie aber beim Impfpass ganz schön vor. Er soll in digitaler Form bereits zum 1. Juni 2021 vorliegen.

    Übrigens am Rande: Als ich eben (um sicherzugehen, ab wann) „Impfausweis Schweden“ googeln wollte, kam nach der Eingabe von „Impfausweis“ an zweiter Stelle der Vorschlag „Impfausweis kaufen“. Offenbar suchen viele Leute danach.

  45. Nuada 13. Februar 2021 at 10:58
    2105 ist natürlich ein Zahlendreher – ich wollte mich nicht als Hellseherin betätigen

    ——————————–
    Ja und für welches Jahr steht das jetzt?

  46. INGRES 13. Februar 2021 at 10:34
    wernergerman 13. Februar 2021 at 09:14

    Ich bin aber nicht so ein lebenstüchtiges Schlitzohr wie Du.
    mein Freund, ich gar nicht anders sein! wenn ich anders gewesen waere, waere ich schon laengst tot. Ich bin arm geboren,In einem sozialistischem Sowjetimperium. Frueh musste ich erwachsen sein. Da unter den Russen war fast alles verboten , und wenn man auf die Verbote achten wurde, waere das Leben unertraeglich. Ich habe frueh gelernt, das es von Obrigkeit nur Luegen kommen. Und man muss diametral entgegengesetzt verhalten wie die uns vorschreiben. Und so habe ich auch gelebt! Und wie! gut gelebt! Geld habe ich genug gehabt, und alles andere auch! jeden 2. Jahr ein neues Auto, mit 22 habe angefangen eigenen Haus zu bauen. Und nicht legal gearbeitet. Ich hasse legal zu arbeiten und noch mehr hasse es mit Steuenummer zu tun! Man muss gesunden Menschenverstand behalten, dann es ist moeglich in allen Idiotensystemen zu ueberleben, Auch in BRD! da nach 10 Jahren habe ich schon ein Haus gehabt, Schuldenfrei. Und geerbt habe ich nichts!. Auch da- in BRD bestunden die Moeglichkeiten. Man musste die nur erkennen. Ich koennte da funktionieren , aber mir hat es da nicht gefallen.

  47. @ Maria-Bernhardine 13. Februar 2021 at 11:20

    Am 14. März ist Landtagswahl in Rheinl-Pfalz. Deshalb!
    Aber Hauptsache, es sagt jemand u. es kommt in die MSM,
    womit viele Bürger erreicht werden.

    Geheimer Mitschnitt aus der Vorbesprechung zum Corona-Gipfel:

    Merkel: „So, und jetzt müssen wir noch festlegen, wer die kritische Gegenstimme spielen darf.“
    Alle Ministerpräsidenten heben die Hände: „Ich! Ich! Ich!!!!“
    Merkel: „Ach Leute, es ist doch immer das gleiche…. Aber da am 14. März zwei Landtagswahlen sind, würde ich vorschlagen, ich werfe eine Münze. Kopf ist Malu, Zahl ist Winnie, okay?“

  48. Ich hatte das so verstanden, dass künftig nur mehr die getestet werden sollen, die irgendwelche Symptome zeigen und seis auch nur galloppierender Wahnsinn.

    eule54 13. Februar 2021 at 07:50; Dabei ist Es so unfassbar blöd, dass Es nicht mal mitgekriegt hat, dass der englische Muhonkel tatsächlich aus Südafrika stammt. Wichtig ist, dass die Grenzen nach dort sperrangelweit offen sind, während ein Einheimischer schon wie ein Schwerstverbrecher behandelt wird, wenn er sich 9 Meilen von seinem Wohnort entfernt.

    Plecktrud 13. Februar 2021 at 08:19; Das schon, aber Derek Draper liegt noch immer im Krankenhaus und das seit März. Der arme Kerl ist der bisherige Rekordhalter.

    wernergerman 13. Februar 2021 at 08:42; Am Anfang, so Ende 2019 hab ich mir auch Sorgen gemacht, aber nachdem ich kurz mal noch dem Namen gegurgelt hab, war mir klar, dass das alles kompletter Unsinn ist.
    Eine harmlose Krankheit, die manche halbjährlich heimsucht, andere dagegen überhaupt nicht, aber nie mehr als bloss lästig ist. Das hat mit ner potentiell tödlichen Krankheit wie z.B. Milzbrand, Pocken, Pest, rein überhaupt nix zu tun. Klar ist aber auch, dass ein multimorbider knapp hundertjährige(r) auch an sowas sterben kann. Aber das war halt dann der letzte Infekt, den er abkriegte, wenn nicht der, wär 2 Wochen später ein anderer gekommen. Irgendwann mal, mit stetig steigendem Alter, ist der Körper halt so fertig, dass er sich selbst gegen nen Schnupfen nicht mehr wehren kann.

    INGRES 13. Februar 2021 at 09:18; In NYC existiert ganz sicher irgendwo a Fassl mit Erregern oder was auch immer positive Ergebnisse zeigt, Z.B. Cola. wobei mich das wundert, das einzige was da dran natürlich ist, ist doch das enthaltene Wasser. Da hiess es schon im Sommer, dass die 25.000 C-Tote haben. Da NYC ca 1/10 unserer Einwohner hat, entspräche das 250.000 Toten Das heisst jeder 2. bis 3. Tote wär mit ner Erkältung gestorben, vollkommener Blödsinn, da gings nur drum, Trump wegzumobben, was aber letztlich nur mit massivem Betrug gelang.

    wernergerman 13. Februar 2021 at 09:28; Möglicherweise erinnert sich noch jemand an den Fall Michelle Kiesewetter, Vielleicht wurden die damals kontaminierten Teststäbchen zurückgehalten und werden jetzt für
    Corona-Tests wiederverwertet?

    PeSch 13. Februar 2021 at 10:03, Ist Schweden nicht mittlerweile ausgestorben? Hätte immerhin den Vorteil, dass wir zukünftig nicht mehr mit Gesinnungsnobelpreisen belästigt werden.

  49. Martin sichert (AFD) zeigt auf, mit welchen schmutzigen Methoden sich die sozialistischen Parasiten der Altparteien von Merkel-CDU bis hin zu DIE LINKE auf unsere Kosten satt und dick fressen und welche Rolle das Corona Märchen dabei spielt

    https://www.youtube.com/watch?v=6jsfJ11jcAI

  50. sommerwind 13. Februar 2021 at 10:48; Mit NOVO wirst du wahrscheinlich Noro meinen, auch so ein schreckliches Virus, das hauptsächlich lästig ist. Aber durch Flüssigkeits- und Elekrolytverlust auf jeden Fall deutlich gefährlicher wie Corona.

  51. @ INGRES 13. Februar 2021 at 11:25

    Ja und für welches Jahr steht das jetzt?

    2015

    Vorher war die Flutung relativ gleich verteilt, aber dieser eine große Schub ging überproportional an Deutschland.

  52. uli12us 13. Februar 2021 at 11:47
    ———————————————-
    ja, Noro-Virus habe ich gemeint.
    Hatte es im Moment nicht mehr richtig im Kopf.

  53. Ich mache wegen Besuche im Altenheim jede Woche einen Schnelltest. Bisher immer negativ. Mir wurde aber auch erklärt, wie viele Sachen (Rauchen, Mundspülung, Zähne putzen) den Test „verfälschen“ können.

  54. Nuada 13. Februar 2021 at 11:49

    Wei0t Du was ich beim Aufräumen der Wohnung noch gefunden habe? Mein Vater hat ja immer Zeitungsausschnitte gesammelt und auch da immer exakt das Datum drauf geschrieben.
    Da habe ich doch einen Ausschnitt aus den RN gefunden mit Überschrift: Deutschland hat mehr als die Hälfte der Bosnien-Flüchtlinge aufgenommen. So ein Schlingel war das, jetzt kommts raus, denn darüber hat wer mir gar nicht gesprochen.
    Dass er ein Nazi war, das wußte ich ja, aber gleich so einer??
    Was mach ich wenn die Wohnung durchsuch wird und npch Beweise vorhanden sind.
    Die wertvollen Briefmarken aus der Hitler-Ära, die er alle hatte sind ihm ja leider in der ersten 1-Zimmer Wohnung (für bereits 3 Personen) durch Feuchtigkeit zerstört worden. Das war immer tragisch bei seiner Leidenschaft für Briefmarken.

  55. @ INGRES 13. Februar 2021 at 12:58:

    Wei0t Du was ich beim Aufräumen der Wohnung noch gefunden habe? Mein Vater hat ja immer Zeitungsausschnitte gesammelt und auch da immer exakt das Datum drauf geschrieben.
    Da habe ich doch einen Ausschnitt aus den RN gefunden mit Überschrift: Deutschland hat mehr als die Hälfte der Bosnien-Flüchtlinge aufgenommen.

    Das ist ja interessant! Das war kurz nach der Wiedervereinigung. Aber dessen ungeachtet habe ich sowieso den Eindruck, dass wir Deutschen ziemlich weit oben auf der Abschussliste stehen. Dennoch! In Großbritannien und Frankreich sieht es mit der Überfremdung immer noch weit übler aus als hier.

    Schade, dass die alten Briefmarken kaputtgegangen sind. Aber wegen einer Durchsuchung würde ich mir an Deiner Stelle keine Sorgen machen. Es ist nicht verboten, Relikte aus dem 3. Reich zu besitzen. Das einzig wirklich Beschissene bei einer Durchsuchung wäre, dass sie immer den Computer mitnehmen und sehr lang nicht zurückgeben – wenn überhaupt jemals. Dann kann man einen neuen kaufen. Davon hat kürzlich der vegane Germane berichtet, aber der ist namentlich bekannt und hat Videos gemacht. Kommentatoren passiert das nicht, es gibt genug andere zum Abarbeiten.

  56. Nuada 13. Februar 2021 at 13:58
    Das einzig wirklich Beschissene bei einer Durchsuchung wäre, dass sie immer den Computer mitnehmen und sehr lang nicht zurückgeben

    Und man muss das Bild von „Charlie Chaplin“ immer zuhängen…

  57. @Nuada

    Das einzig wirklich Beschissene bei einer Durchsuchung wäre, dass sie immer den Computer mitnehmen und sehr lang nicht

    ————————————-
    Da brauchen sie bei mir einen Kleintransporter. Ich meine ich habe 8 Computer mit 10 Betriebssystemen (alles vernetzt)(*). Nur Windows 3.11 hab ich nicht. Da hatte ich noch keinen DOS-PC. Nur einen Apple. Leider ging da der Bildschirm kaputt und der wurde dann zunächst ersetzt, wobei der Bildschirm an den ging der den Ersatz stellte. Schließlich habe ich dann auch noch den PC abgegeben. Wäre heute ein Liebhaberstück. Meine Eisenbahn habe ich auch so weg gegeben. Ich meine ich habe mal gelesen, dass die Loks von damals 50000 DM oder Euro wert wären. Habe ich nie dran gedacht.
    (*) benötigt man teilweise für alte CD’s. Aber mittlerweile kann man das auch virtuell mit VMWare erledigen. Nur muß man dann neu registrieren. Und da muß man dann auch ans Netz. Und es ist bekannt, dass in der IT nichts so ohne weiteres klappt. Aber mal sehen. Man mu0 es tun.

  58. Frage immer: „Cui bono“ – „Wem zum Vorteil?“
    Es geht um Ausbau und Erhaltung der Macht !
    Vor der Wahl kleine Zugeständnisse und die Leute etwas beruhigen, Inaussichtstellen einer kleinen Besserung, den Leuten zeigen wer die Macht hat und sie alles zu tun haben was gesagt wird und wenn sie es nicht glauben – vorbeten bis zum Erbrechen und Angst machen.

  59. Kapitaen 13. Februar 2021 at 09:01

    Mich interessiert, woher DIE ihre ganzen Infiziertenzahlen
    haben.
    Die Straßen und Plätze sind leer, die Leute hocken Zuhause
    und trauen sich kaum raus. Und wer arbeitet, hat auch
    keine Zeit, sich ständig testen zu lassen.

    Ich glaube, diese vielen angeblichen Infizierten entspringen
    zum großen Teil den „coronainfizierten“ Birnen unserer
    pseudodemokratisch
    —————————————————-
    Dominion – Software?

Comments are closed.