Radio und Fernsehen verzeichnen in der Corona-Plandemie Bedeutungsgewinne.

Von WOLFGANG HÜBNER | Wer sich – wie der Verfasser dieses Textes – schon seit Anfang des Corona-Geschehens mit dessen Verlauf, den verschiedenen medizinisch-virologischen Auffassungen über die Wirkung des inzwischen mutierten Virus sowie den politischen Maßnahmen intensiv beschäftigt hat, kann keinen Zweifel mehr haben: Was wir erleben und erleiden, ist in Deutschland eine politisch-mediale Pandemie schlimmsten Ausmaßes.

Damit sollen die medizinischen Gefahren und Auswirkungen des Corona-Geschehens nicht klein geredet werden. Diese Gefahren und Auswirkungen sind real. Sie sind ebenso real, allerdings auch wesentlich geringer, wie Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Lungenentzündung real sind. Gleichwohl gelten die Maßnahmen mit dramatischer Wirkung auf die menschlichen Seelen, die Gesellschaft, das öffentliche Leben, die Wirtschaft und die Kultur ausschließlich dem Kampf gegen ein Virus mit sehr geringer Gefahr für Menschen unter 80 Jahren oder alten Menschen mit intakter Immunabwehr.

Was zu Beginn des Corona-Geschehens noch als verständliche Panikreaktion auf die medial inszenierten Gruselbilder aus Norditalien hingenommen werden konnte, ist schon lange nicht mehr akzeptabel. Und die von der herrschenden Politik ergriffenen einschneidenden Maßnahmen würden auch schon längst nicht mehr akzeptiert, wenn nicht die notwendige kontroverse wissenschaftliche, medizinische und politische Diskussion bereits zu einem frühen Zeitpunkt zensuriert und unterdrückt worden wäre. Bei dieser Repression haben die politischen und medialen Profiteure des Corona-Geschehens faktisch einen teuflischen Pakt geschlossen: Nämlich die maximale Dramatisierung der Virusgefahr zwecks massenhafter Verängstigung und Einschüchterung des Volkes.

Selbstverständlich wurde dieser Pakt niemals abgesprochen oder gar unterschrieben. Vielmehr resultiert er aus einer gemeinsamen Interessenlage. Für die herrschende Politik, insbesondere für die führende Regierungspartei CDU/CSU, ergab sich die völlig unverhoffte Chance, aus einem Tief in der Spätphase der Merkel-Ära wieder in lichte Umfragehöhen und neue Machtperspektiven zu gelangen. Dazu musste den in tiefe Unsicherheit versetzten überalterten Deutschen nur glaubwürdig suggeriert werden, die Regierung kämpfe selbstlos entschlossen um jedes Menschenleben.

Dieses Manöver, so verlogen es auch war und ist, kann als gelungen gelten. Und die Medien, insbesondere ARD, ZDF sowie die wirtschaftlich notleidenden Presseunternehmen, nutzten die Gunst der Stunde, erzielten Zuschauerrekorde bzw. bekommen nun als „systemrelevant“ staatliche Subventionen. Bei beiden Großprofiteuren gibt es keinen Grund, die erfolgreiche Panikerzeugung zu drosseln oder gar zu beenden.

Das sieht bei erheblichen Teilen der Bevölkerung längst ganz anders aus. Denn dort herrscht Wut und tiefempfundene Ohnmacht, kursieren Existenzängste, werden soziale Probleme immer dringender, psychische Schädigungen verbreiten sich gerade unter Kindern und jungen Menschen. Das wird natürlich auch von Politik und Medien registriert. Doch darauf mit der einzigen realistischen und befreienden Möglichkeit zu reagieren, nämlich dem Eingeständnis, mit der Virusgefahr leben zu müssen und sich entsprechend darauf einzurichten, ist nicht mehr möglich.

Denn das wäre das Eingeständnis, den falschen Weg aus niederen, zutiefst eigennützigen Beweggründen eingeschlagen zu haben. Wir alle sind nun Geiseln dieser Angst der Mächtigen vor ihrem Offenbarungseid. Ihn zu erzwingen, wird sehr schwer werden. Doch eine anderen Möglichkeit, aus der selbstzerstörerischen Sackgasse von Lockdowns und Impfexperimenten an Gesunden zu kommen, gibt es wohl nicht mehr.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

72 KOMMENTARE

  1. Ich frage mich, ob meine Privatdiskussion nicht zu spät kommt. Denn die Sache ist ja gelaufen.

    Die Lage ist ja Folgende. Von den Positionen pro und contra Virus ist meine Position contra Corona ja nicht erlaubt und eine Nazi-Position. Nicht hier im Blog, aber in der Öffentlichkeit.

    Außerdem gibt es eben den Riß zwischen den Verlieren und den Profiteuren., bzw. denen die durch zu kommen glauben.

    Es ist also so, dass der Mensch ganz besonders nun des Menschen Wolf ist. Zwar besonders repräsentiert durch Politik und Medien vs. Bevölkerung aber auch durch kleine Krisenübersteher einerseits und aufrichtig Anständige wie mich, für die das Geschehen bisher entweder Banane oder neutral ist (bisher jedenfalls, was wird sich ja ändern wird)

    Ja, ich überlege jetzt, ob ich kaltblütig versuche das Geschehen von Anfang an nochmal durchzukauen oder diesen Text (mit kleinen Änderungen) auch privat abschicke.

  2. Ein schwieriges Thema. Sie werden doch hoffentlich nicht die überragende wissenschaftliche Bildung unserer von Gott Gesandten Kanzlerin anzweifeln, die bisher jede Krise im Alleingang gelöst hat und um die uns die ganze Welt beneidet?

    Wer mit einer solchen Titanin als Führer Figur gesegnet ist, kann sich einfach auf die übermenschliche Kraft, mit dir sie die Welt jeden morgen wieder von neuem dreht, verlassen.

    Die paar Schnäpschen am Abend, die sie zur Entspannung braucht,verblassen hinter ihrer historischen Leistung.

  3. FDP-Fraktionsvize: Merkel und Steinmeier sollten bald geimpft werden
    FDP-Fraktionsvize Michael Theurer hat eine baldige Impfung von Bundespräsident und Kanzlerin vorgeschlagen, um das Vertrauen der Bürger in die Corona-Schutzimpfungen zu stärken. „Es wäre sicherlich ein sehr positives Signal, wenn sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeitnah öffentlich impfen lassen würden. Das wirkt vertrauensbildend“, sagte Theurer der „Bild“-Zeitung.

    Bitte in den Allerwertesten impfen!

  4. Ard und Zdf flogen schon vor der Plandemie. da änderte sich nichts daran..
    Und Radio ekelt mich an ,es nervt nur noch! Daheim gar nichts und im Auto nur vom USB Stick!

  5. Im übrigen solle man sich keine Illusionen machen. Vermutlich ist das jetzt sowas wie der 1. oder 2. Weltkrieg oder die russische Revolution usw.
    Aber es hat immer Überlebende gegeben.

  6. .

    PS:
    Hoffentlich geht das gut mit Karlchen.

    Bekanntlich ist Lauterbach auf der „Gottbegnadeten-Liste“ der unersetzbaren Wissenschaftler / Persönlichkeiten des Regimes.

    .

  7. Wo sind die Geschädigten der Merkel-Medien-Pandemie? Die bankrotten Einzelhändler und Unternehmer, die Angehörigen der Totgeimpften und der ihm Heim einsam Krepierten?
    Was muss passieren, damit der Michel mal den faulen, fetten Wohstandsarsch auf die Strasse bekommt oder wenigstens – ja wenigstens einmal im Leben – in der Wahlkabine nicht wieder die restlos verkommenen, unfähigen Altparteien wählt? Was?

  8. Nicht ganz OT.

    Auch in Japan herrscht politische Korrektheit. Der 83-Jährige Mori, Vorsitzender des olympischen Komitees und früherer Ministerpräsident, musste den Hut wegen einer politisch inkorrekten Äußerung nehmen.

    Mori sagte „Frauen reden zu viel und Sitzungen, in denen es weibliche Board Mitglieder gibt, dauern zu lange“. Damit hat er seine Karriere endgültig beendet.

    Das Komitee hat 25 Mitglieder, davon sind fünf Frauen und der Aufschrei in Japan war gewaltig. Natürlich ist der neue Board Direktor eine Frau. Sex geht vor Qualifikation.

  9. Corona und CO²/ Klimawandel . Beides war schon immer da, mal mehr mal weniger, und wird um irgendwelche politischen Ziele zu erreichen, von geschmierten Medien mit Angst aufgeblasen.

    Vieleicht werden wir 2030 nichts mehr besitzen, wie es ein großer Visionär ersponnen hat ,aber glücklich sein werden wir damit garantiert nicht.
    Wer nichts mehr besitzt, hat nichts zu verlieren .
    Und die Leute die dann alles besitzen, um den Rest wie Sklaven zu halten, denen würde ich raten, sich auf dem Mars an zu siedeln.

  10. Kindesmißhandlung 😐

    Die Kindheit ist kurz: von 0 bis 14 J., davon
    stiehlt man den Kindern 1 bis 2 Jahre wegen
    der Corona-Grippe. Geht´s noch schlimmer?

  11. ZITAT aus dem obigen Artikel:
    „…. nur glaubwürdig suggeriert werden, die Regierung kämpfe selbstlos entschlossen um jedes Menschenleben……“
    ZITAT ENDE.

    Angesichts anderer beweisbarer Gesundheits-Problematiken, die von der Regierung aber nicht beseitigt werden (unter Inkaufnahme Zehntausender Sterbefälle und Amputationen), ist es unglaubwürdig, was Merkel und Co stets propagandamäßig herausposaunen:

    >> Um die Rettung von Menschenleben scheint es Merkel nicht zu gehen, denn dann hätte längst bei den multiresistenten Keimen gehandelt werden müssen!

    Politiker können – je nach Lust und Laune – aus jedem Krankheitserreger eine „überhöhte Gefahr“ propagandistisch aufbereiten und danach „geeignete“ Maßnahmen anordnen. Dazu stehen ihnen auch die GEZ-Zwangs-Medien stets „Gewehr bei Fuß“.

    Aufgeklärte Menschen wissen aber definitiv, dass es viel gefährlichere Erreger als Corona gibt, nämlich u. a. multiresistente Keime, die seitens der Merkel-Regierung quasi ignoriert werden, vermutlich deshalb, um u. a. Massentierhaltungen zu schonen – trotz Menschen-Todeszahlen bis zu 40.000 im Jahr in D – höher als die erheblich noch zu bereinigenden Corona-Todeszahlen.

    Leider wird auch von den meisten Ärzten dieser Sachverhalt betr. multiresistente Keime sträflich missachtet oder gar heruntergespielt.

    Zahlreiche Krankenhäuser sind leider durchseucht – man nennt diese Bakterien deshalb auch „Krankenhaus-Keime“. Aha! Im Grunde resultieren sie aber primär u. a. aus den Schweine- und Putenmastställen, in denen Tierquälerei behördlich sanktioniert und gesetzlich fixiert tagtäglich millionenfach stattfindet. Massenhafter Antibiotikaeinsatz ist die Ursache. Selbst Reserve-Antibiotika sind nicht gänzlich verboten, ob wohl die Regierung dies sofort könnte.

    Wieviele von den angeblichen Corona-Toten auch noch diese multirestistenten Bakterien eingeatmet haben (und letztlich dann daran starben), weiß niemand, will niemand wissen – darf niemand wissen?

    Es wird klar, dass eine öffentliche Thematisierung der Keim-Resistenz-Problematik und Warnung aktuell viele Menschen weiter abschrecken würde, sich im Krankenhaus behandeln zu lassen – also wird vieles seitens des Systems und der GEZ-Propaganda-Vasallen verschwiegen.

    Diese „Killer-Bakterien“ werden von etlichen System-Politikern vorsätzlich unterschätzt, obwohl man seitens der Regierung massiv dagegen vorgehen könnte, nämlich durch strikte Verbote nur für einen kleinen Teil der Landwirtschaft. Nichts geschieht wirklich, was die „Killer-Bakterien“ aufhalten könnte.

    Der politische Merkel-Irrsinn im Verbund mit der EU wird auch daran immer deutlicher.
    Die Politiker der Merkel-Junta glauben an das absolut lächerliche „Klima-Märchen“ und an Sars-CoV-2 als „Killer-Virus“ – aber real existierende, eindeutig >> beweisbare Fakten für wirkliche Killer-Erreger, die zahlreiche vermeidbare Menschenopfer fordern, sind ihnen schnuppe, da wird nichts getan – obwohl man es sofort bekämpfen könnte.

    Das hat mit seriöser Politik >> für den Menschen << nichts mehr zu tun, das ist m. E. strafbare Unterlassung und Opferung von Menschen! Es wird Zeit, dass sich die Justiz durch Strafverfahren auch in diesem Punkt mit der Merkel-Junta gnadenlos zum Schutz der Menschen auseinandersetzt.

  12. Kohl wäre 1990 am Ende gewesen, dann las Günter Schabowski ein Papier vor und die Kanzlerschaft verlängert sich um 8 Jahre.

    Die Wuhangrippe ist FDJ-Merkels Mauerfall……..

  13. Da ja die vielen angeblichen Corona-Toten am Lockdown schuld sind. Hier Studien, ob an oder mit Corona verstorben.
    Zufällig sind es bei mehreren Studien (aktuelle Studie, ältere Studien) 84 %, 85 %, 86 % die angeblich
    an Corona verstorben sein sollen. Die Einheitsprozentzahlen klingen natürlich sehr glaubwürdig. Hahaha….
    .
    Aktuelle Studie. An/mit Corona Verstorbene 2020 in Hamburg.
    735 Tote untersucht, davon angeblich 618 an Corona verstorben = 84 %.
    .
    Daran sind Hamburgs Corona-Tote gestorben
    Stand: 14:51 Uhr (18.02.2021)
    2020 hat das Institut für Rechtsmedizin eine Evaluation von insgesamt 735 Sars-CoV-2 assoziierten Todesfällen durchgeführt.
    […]
    ……Bei 618 Fällen stellten die UKE-Mediziner eine Covid-19-Erkrankung als Todesursache fest. Konkret starben die meisten Infizierten an einer Pneumonie oder an den Folgen einer Thrombose. In sieben Prozent der Fälle waren die Verstorbenen zwar mit dem Sars-CoV-2-Erreger infiziert, die Infektion war aber nicht todesursächlich.
    […]

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article226600451/UKE-
    Studie-Daran-sind-Hamburgs-Corona-Tote-gestorben.html
    +++++++

    Ja sowas. In einem Artikel vom 07.02.2021 über vorherige Studien waren es zufällig = 85 %, die an Corona verstorben sein sollen:
    .
    Corona-Tote: 85 Prozent „an“ statt nur „mit“ Covid verstorben
    Regensburger Studie und Kieler Pathologen mit ähnlichen Erkenntnissen – 07.02.2021
    .
    KIEL – Der Großteil der von Kieler Pathologen obduzierten Menschen, die sich vor ihrem Tod mit Corona infiziert hatten, ist tatsächlich an Covid-19 gestorben. Auf ein fast deckungsgleiches Ergebnis kommt auch eine kleine Studie aus dem Uniklinikum Regensburg, die fast 50 Prozent der im Frühjahr 2020 in der ersten Infektionswelle an oder mit dem Coronavirus verstorbenen Patienten obduziert hat.

    .
    https://www.nordbayern.de/panorama/corona-tote-85-prozent-an-statt-nur-mit-covid-verstorben-1.10820307
    ++++++++

    Und noch so ein Zufall. In einem Artikel vom 27.08.2020 steht, dass = 86 % an Corona verstorben sein sollen:
    .
    OBDUKTIONEN IN DEUTSCHLAND
    86 Prozent sterben nicht mit, sondern an Corona
    Veröffentlicht am 27.08.2020
    .
    86 Prozent der Verstorbenen, die mit Sars-CoV-2 infiziert waren, sind an dem Virus gestorben. Das hat jetzt eine Analyse des Bundesverbandes der Pathologen von 154 Obduktionen in Deutschland ergeben.

    https://www.welt.de/wissenschaft/article214363586/Covid-19-Tote-in-Deutschland-86-sterben-nicht-mit-sondern-an-Corona.html

    (Fettmarkierungen in den Artikeln sind von mir.)

  14. Rheinlaenderin 18. Februar 2021 at 16:20
    Your comment is awaiting moderation
    ——

    Sorry, PI, habe nicht daran gedacht, dass drei Links nicht sofort durchgehen.

  15. Corona bei Froneri: Nicht alle Mitarbeiter kommen zum Test
    Warum ,Vielleicht sind da Illegale Mitarbeiter unterwegs ,die jetzt abgetaucht sind,
    Eisfabrik ,Was für Menschen arbeiten da, Foto wäre nicht übel,
    Wer produziert im Winter Eis , so ein Käse, kauft eh keiner,
    im Winter wollen wir wärmende Suppen , Muuuuhaaaa

  16. .

    An: A. von Steinberg 18. Februar 2021 at 16:18 h

    .

    Logik-Gesetze und

    reale Gesetze
    (Dublin 3; sichere Drittstaaten Art. 16 GG; Ausschluß Übernahme Schulden ausländischer Staaten, verbotene Staatsfinanziereung durch EZB = Schrottanleihen-Aufkauf etc.) gelten nicht mehr.

    Beispiel OLG Koblenz-Urteil 2018:

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.rechtsstaat-laut-urteil-ausser-kraft-gesetzt-das-geheimnis-der-grenzoeffnung.239229aa-c042-468b-8979-e2910e9fea49.html

    Stattdessen haben wir von Stasi-Spitzel IM „Mutti“ verordneten
    „Tugend- und Gesinnungsterror“.

    .

  17. Ist es derzeit nicht modern, Straßen, Plätze u. Schulen umzubenennen?
    Weshalb heißt das RKI immernoch so, nämlich ROBERT-KOCH-INSTITUT?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Koch-Institut

    26.12.2020
    Menschenexperimente
    ➡ Robert Koch und die Verbrechen von Ärzten in Afrika
    Zu Kolonialzeiten war es üblich, dass Forscher skrupellos mit Afrikanern experimentierten, allen voran die Deutschen. Auch Robert Koch zwang kranke Menschen in Konzentrationslager und testete an ihnen neue Gegenmittel. Die Gräueltaten der kolonialen Tropenmedizin wirken bis heute.
    Von Julia Amberger

    (:::)

    Gab es 2012 tatsächlich einen Impf-Skandal in Gouro?
    Hassan schrieb einen Artikel für die Bürgerzeitung „la voix“.
    Eine Mail an die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung, die die
    Impfkampagne unterstützt. Mails an die Regierung. Ohne Erfolg.

    Er vermutet, dass die Kühlkette des Impfstoffs MenAfriVac unterbrochen war und die Kinder deshalb erkrankten. Offiziell sind die Kinder längst geheilt. Ahmat Hassan sagt, sie sind es nicht.

    Hassan lebt heute als Übersetzer in London. Für ihn ist das, was am 12. Dezember 2012 in Gouro geschah, ein Impfskandal.

    Er fragt: Warum musste sich niemand dafür verantworten? Gelten in Afrika andere Regeln als in Europa? Den offiziellen Verlautbarungen glaubt er nicht.

    „Wir sehen es so, dass die WHO etwas zu verbergen hat und unsere Regierung – und das ist die große Überraschung – mitspielt. Mit welchem Interesse?! Sie ist dazu da, uns zu schützen, uns zu helfen, und wenn ein Impfskandal stattgefunden hat, braucht man Geld, Fürsorge, man muss der Ursache auf den Grund gehen, nach Lösungen suchen.“

    Das Vertrauen in Pharmakonzerne, in internationale Geldgeber und erst recht in die tschadische Regierung ist in Gouro nicht groß. Selbst einen illegalen Test eines nicht zugelassenen Impfstoffs traut man ihnen zu – obwohl es dafür keine Belege gibt…
    https://www.deutschlandfunk.de/menschenexperimente-robert-koch-und-die-verbrechen-von.740.de.html?dram:article_id=489445

    Auf den Artikel aufmerksam geworden, hier:
    7.2.2021 |Experimente ohne Thesevon Dushan Wegner |
    An Deutschland wird ein Experiment vollzogen – und wohl nicht nur eines. Die brennende Frage ist aber: Welche These soll es sein, die da experimentell geprüft wird?!…
    +https://www.dushanwegner.com/wo-ist-die-these/

  18. Bezug nehmend auf Medienmonopolisten.

    Deutsche Verleger – „Facebook zeigt in Australien sein wahres Gesicht“

    Die deutschen Verleger haben die von Facebook in Australien verhängte Blockade von Nachrichten scharf kritisiert. Der Verband der Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) teilte mit, nach der Marktmacht spiele die Mega-Plattform jetzt auch ihre politische Macht aus. Dass das soziale Netzwerk nach Belieben einfach Seiten abschalte, um politischen Druck aufzubauen, belege eindrucksvoll, wo das Problem mit den „amerikanischen Netzmonopolisten“ liege. „In Australien zeigt Facebook sein wahres Gesicht“, kritisierte BDZV-Hauptgeschäftsführer Dietmar Wolff. In der Nacht hatte Facebook ohne Vorankündigung alle Nachrichteninhalte blockiert. Der Grund: Die australische Regierung will ein Gesetz verabschieden, das Facebook und Google dazu bringen soll, Medienhäuser für journalistische Inhalte zu bezahlen.

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/deutsche-verleger-kritisieren-facebook-in-australien.265.de.html?drn:news_id=1229016

  19. ghazawat 18. Februar 2021 at 16:09

    Die Frauen-Emanzipation ist mittlerweile auch im Islam angekommen. Ich denke das ist die einzige Gesellschaftsform in der sie noch natürliche Ausmaße hat (vielleicht China, Rußland, Südamerika, das wei0ß ich nicht) . Ob es auch da durchdrehen wird, wird sich zeigen.

    Es war halt irgendwie natürlich, aber wieso es so gealaufen ist, das weiß ich nicht so recht. Natürlich läuft es über Lobby-Gruppen, aber ich weiß nicht, was eine Frau sich ´denkt, die wegen ihres Geschlechts einem Mann vorgezogen wird. Das ist schon ein schlechter Charakter.

    Aber Charakter ist mir zu heiß, zum Charakter der Frauen äußer ich mich
    nicht. Aber was z.B. Fairness usw. anbelangt, woher sollen Frauen sowas gelernt haben, wo sie sind doch höchstens immer nur sexuell Rivalinnen gewesen sind.
    Aber die Entwicklung in die Gegenrichtung wird kommen. Denn es wird ja zum Stillstand kommen, weil die Frauen ja die männliche Leistung nicht bringen können. Sie könnten höchstens durch männliche Erfindungen zu den dazu notwendigen Androiden werden.

  20. @ Bedenke 18. Februar 2021 at 16:37

    Mindestens was die BRDDR u. Rotchina betrifft,
    haben die Regierungen auf Zuckerberg
    Druck ausgeübt, verstärkt gegen „Haß“
    vorzugehen. Und nicht umgekehrt:

    28.09.2015
    Angela Merkel holte sich von Zuckerberg die Zusicherung, dass sich sein Unternehmen um eine schärfere Kontrolle rassistischer Kommentare im Internet kümmern werde. Die Bundeskanzlerin sprach Zuckerberg am Rande des UN-Nachhaltigkeitsgipfels am Samstag auf das Problem der Hassmails und rassischen Hetze im Internet an. Zuckerberg zeigte sich informiert. „Ich denke, daran müssen wir arbeiten“, sagte er. Merkel fragte, ob sein Unternehmen an Verbesserungen arbeite. Zuckerberg sagte: „Ja.“

    Mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping hatte Zuckerberg ein paar Tage zuvor einen Meinungsaustausch auf chinesisch. Es sei das erste Mal gewesen, dass er mit einem Weltführer ausschließlich in einer Fremdsprache gesprochen habe, schrieb Zuckerberg auf Facebook.

    Facebook löscht zwar als pornografisch angesehene Inhalte, aber keine politischen Kommentare. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hatte sich deshalb bereits mit Facebook-Vertretern getroffen, um auf ein beschleunigtes Verfahren zum Löschen von Hasskommentaren zu dringen. Dabei wurde vereinbart, eine Arbeitsgruppe zum Umgang mit Hassbotschaften im Netz zu bilden. (dpa/tc)
    https://www.computerwoche.de/a/zuckerberg-trifft-maechtige-der-welt-beruhigt-merkel,3216471

    Hasskommentare
    Maas droht Facebook und Twitter mit Millionenbußen
    Veröffentlicht am 14.03.2017
    Die sozialen Netzwerke hatten sich verpflichtet, energischer gegen strafbare Inhalte vorzugehen. Doch sie kommen zu langsam voran, findet der Justizminister – und legt einen strengen Gesetzentwurf vor…
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article162840532/Maas-droht-Facebook-und-Twitter-mit-Millionenbussen.html

  21. (Da mein Kommentar von 16:20 Uhr immer noch in Moderation ist, weil drei Links dabei, stelle ich ihn nochmal rein.)

    Da ja die vielen angeblichen Corona-Toten am Lockdown schuld sind. Hier Studien, ob an oder mit Corona verstorben.
    Zufällig sind es bei mehreren Studien (aktuelle Studie, ältere Studien) 84 %, 85 %, 86 % die angeblich an Corona verstorben sein sollen. Die Einheitsprozentzahlen klingen natürlich sehr glaubwürdig. Hahaha….
    .
    Aktuelle Studie. An/mit Corona Verstorbene 2020 in Hamburg.
    735 Tote untersucht, davon angeblich 618 an Corona verstorben = 84 %.
    .
    Daran sind Hamburgs Corona-Tote gestorben
    Stand: 14:51 Uhr (18.02.2021)
    2020 hat das Institut für Rechtsmedizin eine Evaluation von insgesamt 735 Sars-CoV-2 assoziierten Todesfällen durchgeführt.
    […]
    ……Bei 618 Fällen stellten die UKE-Mediziner eine Covid-19-Erkrankung als Todesursache fest. Konkret starben die meisten Infizierten an einer Pneumonie oder an den Folgen einer Thrombose. In sieben Prozent der Fälle waren die Verstorbenen zwar mit dem Sars-CoV-2-Erreger infiziert, die Infektion war aber nicht todesursächlich.
    […]

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article226600451/UKE-
    Studie-Daran-sind-Hamburgs-Corona-Tote-gestorben.html
    +++++++

    Ja sowas. In einem Artikel vom 07.02.2021 über vorherige Studien waren es zufällig = 85 %, die an Corona verstorben sein sollen:
    .
    Corona-Tote: 85 Prozent „an“ statt nur „mit“ Covid verstorben
    Regensburger Studie und Kieler Pathologen mit ähnlichen Erkenntnissen – 07.02.2021
    .
    KIEL – Der Großteil der von Kieler Pathologen obduzierten Menschen, die sich vor ihrem Tod mit Corona infiziert hatten, ist tatsächlich an Covid-19 gestorben. Auf ein fast deckungsgleiches Ergebnis kommt auch eine kleine Studie aus dem Uniklinikum Regensburg, die fast 50 Prozent der im Frühjahr 2020 in der ersten Infektionswelle an oder mit dem Coronavirus verstorbenen Patienten obduziert hat.

    .
    https://www.nordbayern.de/panorama/corona-tote-85-prozent-an-statt-nur-mit-covid-verstorben-1.10820307
    ++++++++

    Und noch so ein Zufall. In einem Artikel vom 27.08.2020 steht, dass = 86 % an Corona verstorben sein sollen:
    .
    OBDUKTIONEN IN DEUTSCHLAND
    86 Prozent sterben nicht mit, sondern an Corona
    Veröffentlicht am 27.08.2020
    .
    86 Prozent der Verstorbenen, die mit Sars-CoV-2 infiziert waren, sind an dem Virus gestorben. Das hat jetzt eine Analyse des Bundesverbandes der Pathologen von 154 Obduktionen in Deutschland ergeben.

    xxx.welt.de/wissenschaft/article214363586/Covid-19-Tote-in-Deutschland-86-sterben-nicht-mit-sondern-an-Corona.html

    (Fettmarkierungen in den Artikeln sind von mir.)

  22. Komme gerade vom Einkaufen.
    Habe ja seid 1 Jahr die Maske immer unten am Kinn. Wurde ganz selten angesprochen/aufgefordert das Ding hochzuziehen.
    Jetzt bin ich bin vor 20 Minuten in den Getränkemarkt ganz ohne Maske – UND-…?
    NICHTS!!!!
    Kein Angestellter, kein Kunde hat was zu mir gesagt!
    Wind of Change!!!

  23. Komme gerade vom Einkaufen.
    Habe ja seid 1 Jahr die Maske immer unten am Kinn. Wurde ganz selten angesprochen/aufgefordert das Ding hochzuziehen.
    Jetzt bin ich bin vor 20 Minuten in den Getränkemarkt ganz ohne Maske – UND-…?
    NICHTS!!!!
    Kein Angestellter, kein Kunde hat was zu mir gesagt!
    Wind of Change!!!

  24. AggroMom 18. Februar 2021 at 17:09
    Jetzt bin ich bin vor 20 Minuten in den Getränkemarkt ganz ohne Maske – UND-…?
    NICHTS!!!!
    Kein Angestellter, kein Kunde hat was zu mir gesagt!
    Wind of Change!!!

    ————

    Viele Leute sind froh, wenn sie mal keine Maskengesichter sehen müssen. Ich kann die Leute mit dem Diktaturlappen im Gesicht auch nicht mehr ertragen.

  25. Meine Meinung zu Köln, kenn Ihr ja schon:
    Besser als eine Armlänge Abstand ist immer noch eine Autostunde Abstand!
    Jetzt kommt die Hauptstadt mit einer speziellen Initiative:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article226607745/Berliner-Initiative-will-nur-noch-zwoelf-private-Autofahrten-pro-Jahr-erlauben.html
    Was? Wer will denn im Ernst mehr als 12 Mal im Jahr nach Berlin fahren?
    Selbst die geplante Reduzierung auf die Hälfte ist noch 6 mal zu viel!
    😆 😆
    H.R

  26. Für alle Freunde des head bangings:

    Konzeptpapier
    Für Vielfalt und gegen Diskriminierung – Grüne wollen „Ministerium für Zusammenhalt“

    Dieses solle im Kern den Fachbereich des bisherigen Familienressorts umfassen, aber durch zusätzliche Kompetenzen etwa für die Bereiche Migration und Flucht sowie Demokratieförderung aufgewertet werden.

    Alle Menschen, die in Deutschland ihren Lebensmittelpunkt haben, sollen zudem unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit das Wahlrecht erhalten.
    ….
    Ein Antidiskriminierungsgesetz des Bundes soll einen einheitlichen Rechtsrahmen schaffen, um Diskriminierung wirksam abzubauen. Klagerechte Betroffener wollen die Grünen stärken, unter anderem durch eine teilweise Beweislastumkehr. (Also wenn ich beschuldigt werde, diskriminiert zu haben, muß ich beweisen, daß es nicht so war, klar. Anm. d. mich)
    ….
    Für alle neuen Gesetze soll es eine „Diversity-Folgenabschätzung“ geben. Analog zum Ethikrat soll ein „Rat für Gleichberechtigung und Zusammenhalt in einer Gesellschaft der Vielen“ gebildet werden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article226625161/Antidiskriminierung-Gruene-wollen-Ministerium-fuer-Zusammenhalt.html

  27. Ich kann übrigens nicht damit einverstanden sein, dass die Politik weitermacht, weil sie nicht mehr zurück kann. Denn die Pandemie ist ja geplant. Und mindestens Merkel wird das wissen. Merkel kennt also vermutlich den Fahrplan und weiß, on und wann und ie es einen Ausstieg gibt, bzw. wie die Pandemie verlaufen soll.

  28. @ INGRES 18. Februar 2021 at 17:41

    Denn die Pandemie ist ja geplant.
    ******
    In der Bild ist heute ein Bericht über eine Studie, die zeigt, daß das Virus aus einem Labor in Wuhan kam, mit schönen logischen einfachen Argumenten.

  29. Professor hat Beweise: „Corona-Virus kommt aus einem Labor in Wuhan“ | BILD Live

    Corona – seit einem Jahr hat das Virus unser aller Leben dramatisch verändert. Woher das Virus stammt?

    Das war bisher nicht klar. Von Fledermäusen – glaubt die WHO. Jetzt hat der Hamburger Professor
    Roland Wiesendanger hunderte Hinweise zusammengetragen und ER ist sich sicher: Corona kam
    DOCH aus einem Labor in der chinesischen Stadt Wuhan und wurde kÜNSTLICH erzeugt!

    Hier in dieser Sendung stellt der Professor seine schwerwiegenden Indizien LIVE vor!

    Video: https://www.youtube.com/watch?v=X3ZYp14Hn-s

  30. „Führt der Lockdown am Ende zu mehr Corona-Toten?
    Die Mutationenfrage“
    Von Gastautor
    Do, 18. Februar 2021

    „Der Molekularbiologe Wolf-Dieter Schleuning zeigt in diesem Beitrag die prinzipiell positiven Auswirkungen von Virus-Mutationen: Es dürfte etliche unentdeckte, harmlosere Mutationen geben, die uns auf einen risikoarmen Weg zur Herdenimmunität bringen könnten – wäre da nicht der Lockdown.

    Die WHO verkündete in einem ihrer letzten wöchentlichen Covid-19-Update einen anhaltenden substanziellen Rückgang der Corona-Neuinfektionen und zwar weltweit, offenbar unabhängig von den jeweils getroffenen Gegenmaßnahmen. Nun beginnt das allgemeine Grübeln über die möglichen Ursachen. Zu diesem Thema seien im Folgenden ein paar epidemiologische Grundlagen zur Evolution von Krankheitserregern aufgelistet.

    Unsere Politiker und einige Virologen scheinen davon auszugehen, dass neue SARS-CoV-2 Mutationen grundsätzlich gefährlicher seien als die ursprünglich aus Wuhan importierte Population. Den Politikern mag man diese Fehleinschätzung nachsehen, den Virologen allerdings nicht. Viren verändern sich ständig durch Mutationen, und das Auftreten neuer Varianten ist ein zu erwartendes Ereignis und nicht per se ein Grund zur Sorge.

    ine Diversifizierung von SARS-CoV-2 im Rahmen von Evolutions- und Anpassungsprozessen ist bei fortlaufender Übertragung bei Viren im Allgemeinen und bei RNA-Viren im Besonderen die Regel. Die meisten auftretenden Mutationen werden dem Virus keinen selektiven Vorteil verschaffen. Allerdings können bestimmte Mutationen oder deren Kombinationen einen solchen doch ermöglichen, etwa durch eine erhöhte Rezeptorbindungsaktivität oder die Fähigkeit, das Immunsystem des Wirts zu täuschen.

    Nun gibt es zwar Belege, dass diese Mutationen, z.B. die aus England stammende B.1.1.7 Variante, virulenter (ansteckender) sind, aber bisher keine statistisch validen Daten, dass sie pathogener wären (d.h. schwerere Krankheitsverläufe verursachen). Es gibt nämlich keinen evolutionären Druck in Hinblick auf die Selektion von Viruspopulationen mit verstärkter Pathogenität. Der evolutionäre Druck richtet sich vielmehr ausschließlich auf die Selektion von Populationen mit erhöhter Virulenz (Ansteckungsgefahr). Erhöhte Pathogenität wäre sogar ein negativer Selektionsfaktor, weil die Infizierten isoliert werden und dann das Virus nicht weiter verbreiten können…

    Für die Verbreitung einer Viruspopulation ideal wäre in der Tat eine Mutation, die hoch ansteckend ist, aber kaum Symptome verursacht. Solche Mutationen gibt es vielleicht schon lange, aber sie wurden nicht identifiziert, weil symptomarme Personen selten getestet werden. Auch schwach pathogene Viren lösen eine Immunantwort aus, sonst würden wir ja schon an einem harmlosen Schnupfen sterben.

    Dass eine Minderung der Pathogenität vor allem in Verbindung mit einer erhöhten Reproduktionsrate auftritt, ist Lehrbuchwissen, das auch Virologen bekannt sein müsste, das sie aber den Politverantwortlichen offensichtlich nicht verraten…“
    https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/fuehrt-der-lockdown-am-ende-zu-mehr-corona-toten-die-mutationenfrage/
    (Längerer Artikel)

  31. Thomas_Paine 18. Februar 2021 at 17:48
    Professor hat Beweise: „Corona-Virus kommt aus einem Labor in Wuhan“ | BILD Live
    Video: https://www.youtube.com/watch?v=X3ZYp14Hn-s

    ———-

    Hier beim NDR einiges dazu in Textform. Im Artikel bis 13.22 Uhr runterscrollen.
    Man kann gespannt sein, ob und wie die ganzen Medien und die Politiker darauf reagieren.
    .
    Stand: 18.02.2021 17:00 Uhr
    Corona-News-Ticker: ……
    .
    13:22 Uhr
    Hamburger Studie: Institut in Wuhan offenbar Ursprung des Coronavirus
    Eine Untersuchung der Universität Hamburg hat den Ursprung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 erforscht. Laut Nanowissenschaftler Roland Wiesendanger deutet viel darauf hin, dass die Ursache der Pandemie ein Laborunfall am virologischen Institut der chinesischen Stadt Wuhan ist.
    .
    Demnach weise eine Kombination von zwei Eigenschaften des Virus darauf hin, dass es nicht natürlichen Ursprungs sei. Diese Kombination sei bisher bei Coronaviren nicht aufgetreten. Es könne daher besonders gut an menschliche Zellen ankoppeln. Zudem sei bisher keine ursprüngliche Übertragung von Fledermäusen auf Menschen festgestellt worden. Allerdings gebe es „im virologischen Institut der Stadt Wuhan (…) eine der weltweit größten Sammlungen von Fledermauserregern“, schreibt die Universität Hamburg in der Pressemeldung zur Studie. Außerdem sei wissenschaftlich belegt, dass dort eine Forschungsgruppe viele Jahre „gentechnische Manipulationen an Coronaviren vorgenommen habe, mit dem Ziel, diese für Menschen ansteckender, gefährlicher und tödlicher zu machen“. Dazu komme, dass am Institut in Wuhan große Sicherheitsmängel bekannt seien. Möglicherweise habe sich eine Wissenschaftlerin bereits im Oktober 2019 angesteckt und das Virus nach außen getragen.
    .
    Darauf würde eine Untersuchung des Instituts durch die chinesischen Behörden im Oktober 2019 hinweisen. Mit der Veröffentlichung seiner Untersuchung möchte Wiesendanger eine Diskussion über ethische Aspekte der sogenannten „gain-of-function“ Forschung anstoßen. Diese mache Krankheitserreger für Menschen gefährlicher und tödlicher. „Dies kann nicht länger nur Angelegenheit einer kleinen Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bleiben, sondern muss dringend Gegenstand einer öffentlichen Debatte werden“, so Wiesendanger. Auch die WHO untersucht den Ursprung des Virus in China.

    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-News-Ticker-Mutationen-breiten-sich-in-Niedersachsen-stark-aus,coronaliveticker846.html

  32. Mantis 18. Februar 2021 at 15:38
    Bitte in den Allerwertesten impfen!

    Und wie willst du das live übertragen?!

  33. Virus…Labor…Wuhan…
    Und bitte weiterhin nicht vergessen, dass Merkel gaaaaanz zuuufällig Anfang September 2019 in Wuhan war, u.a. dort bei der Firma Webasto.

    Und das dann danach auch gaaaaanz zufällig eine Mitarbeiterin von Webasto China bei ihren Besuch bei Webasto in Bayern, dass Virus aus China mitgebracht und an einen oder mehrere dortigen Mitarbeiter in Bayern verteilt haben soll.

  34. @ Luise59 18. Februar 2021 at 15:46

    Egal welche Altpartei gewählt wird, es kommt immer grün raus. Darum nur AfD wählen.

  35. Habe gestern an einem Onlinevortrag mit Biochemiker Dr. Uwe Erfurth teilgenommen.
    Es war hochinteressant und in einer Stunde alles auf den Punkt gebracht.

    Hier einige Notizen:

    Es passiert viel im Hintergrund und Dr. Erfurth ist daher sehr zuversichtlich.

    Die Diktatoren wissen das und es wird daher immer krasser mit den Maßnahmen.
    Es geht um hochpolitische Ziele.

    Experimentelle Gentherapie am Menschen.

    Sind wir auch patentiert nach der Impfung? fragte eine Teilnehmerin. Ein genverändertes Wesen gehört dem, der das Patent hat war die Antwort von Herrn Dr. Erfurth.

    FP2-Masken funktionieren nicht, weder Schutz für einem selber noch für andere.
    Keine Hinweise für eine Wirksamkeit. Wir werden zur Selbstverstümmelung aufgefordert!
    Es gibt keine epidemische globale Lage. Es ist eine kriminelle
    Interpretation positiv Getesteten als krank zu bezeichnen.

    Es kann sein, dass in einem ¾ Jahr das große Sterben los geht.
    Bei Beginn der Pandemie haben die Chinesen den anderen Staaten gesagt, da müsst ihr
    ganz stark durchgreifen.

  36. Peter Pan 18. Februar 2021 at 17:47

    Mein Partner in der Privatdiskussion hat mir aber nachgewiesen, dass man das Virus gar nicht künstlich erzeugen kann. In einer Mail. Ich habe es bis jetzt nicht durch gelesen. Es ist in technisch mikrobiologisch verfaßt. Wie er das verantworten will, weiß ich nicht. Ich habe ihn schon einmal als größenwahnsinnig bezeichnet. Aber ich werde das mal lesen.
    Ich laß es langsam angehen und muß auch vorsichtig sein.

    Ich meine, ich würde auch prüfen, ob man z. B. überhaupt Viren isolieren kann. Aber dann müßte ich es schon 100%-ig beweisen können. Ich bin noch nicht dazu gekommen.

  37. INGRES 18. Februar 2021 at 19:39
    Peter Pan 18. Februar 2021 at 17:47

    Mein Partner in der Privatdiskussion hat mir aber nachgewiesen, dass man das Virus gar nicht künstlich erzeugen kann. In einer Mail.
    ———–

    Guckst Du hier. Da kommt man wirklich immer mehr zu der Überzeugung, dass das jetzige Virus SARS-CoV-2 künstlich erzeugt und ganz bewusst in der Welt verbreitet wurde. Wir sind jetzt die Laborraten für einen wirklichen Ernstfall.
    .
    SARS-Virus im Labor künstlich hergestellt
    Donnerstag, 27. November 2008

    Nashville/Tennessee – US-Forscher haben den Vorläufer des SARS-Virus, das Ende 2002 die Gesundheitsbehörden mehrerer Länder in Angst und Schrecken versetzte, synthetisch hergestellt. Sie begründen dies in den Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS 2008; doi: 10.1073/pnas.0808116105) mit der weiterhin notwendigen Suche nach Impfstoffen und Medikamenten zur Behandlung von Coronaviren.
    […]
    …….Die ersten künstlich geschaffenen Coronaviren vermehrten sich nicht wie vorgesehen in den Affenzellkulturen. Nach einer kleineren Modifikation im Gen eines Virusrezeptors kam es zu einer schnellen Replikation. Außerhalb des Labors könnte dies den Beginn einer Pandemie bedeuten. Die Laborviren sollen jetzt dazu dienen, rechtzeitig Impfstoffe oder Medikamente zu finden, um für den hypothetischen Fall einer neuen SARS-Epidemie gewappnet zu sein. © rme/aerzteblatt.de

    https://www.aerzteblatt.de/treffer?mode=s&wo=21&s=open&typ=1&nid=34565

  38. @ INGRES 18. Februar 2021 at 19:39

    Es dürfte nicht entscheidend sein, ob man ein Virus komplett isolieren kann. In der Impfstoffherstellung vermehrt man die Viren z.B. in angebrüteten Hühnereiern. Daß man Zellkerne – so kann man vereinfacht Viren betrachten – manipulieren kann, ist jedoch klar. Das wird auch in der Arzneistoffherstellung angewandt, wo man z.B. Coli-Bakterien, die gen-verändert wurden, zur Produktion von EPO züchtet bzw. fermentiert.

  39. @ Mantis 18. Februar 2021 at 15:38

    FDP-Fraktionsvize: Merkel und Steinmeier sollten bald geimpft werden
    FDP-Fraktionsvize Michael Theurer hat eine baldige Impfung von Bundespräsident und Kanzlerin vorgeschlagen, um das Vertrauen der Bürger in die Corona-Schutzimpfungen zu stärken. „Es wäre sicherlich ein sehr positives Signal, wenn sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeitnah öffentlich impfen lassen würden. Das wirkt vertrauensbildend“, sagte Theurer der „Bild“-Zeitung.

    Bitte in den Allerwertesten impfen!

    ************************************

    Jetzt habe ich schlimme Bilder im Kopf, und Sie sind daran schuld!

    Ich will den adipösen Hintern unserer Gottkanzlerin nicht sehen müssen. Ich bin schon mit deren Gesicht überfordert, um meine letzte Mahlzeit bei mir zu behalten.

  40. @ Rheinlaenderin 18. Februar 2021 at 20:01

    Merci. Das mit den Laborratten für den Ernstfall ist nicht unwahrscheinlich. Es würde viel von dem veranstalteten Hokuspokus erklären, auch den gnadenlosen Ernst der Politik bei all dem Schwindel. Irgendetwas muß ja dahinterstecken. Man kommt ja nicht umhin zu denken, daß die entweder manipuliert sind oder vor irgendetwas die Hosen voll haben.

  41. Der Leiter der UKH – Hamburg heute bei RTL sagt , dass von über 8000 Coronatoten in Hamburg nur etwas mehr als 600 tatsächlich an Corona verstorben sind . Davon 90% über 83 Jahre und nur ein 29 jähriger !!
    Hiermit ist bewiesen , was ich schon länger vermutete , dass nämlich nur ca. 8% von den über 8000 Tote tatsächlich an Covid 19!verstorben sind . Überträgt man das auf die Gesamtzahl in Deutschland , dann sind von den hier behaupteten 65.000 Tote in Deutschland nur ca. 5200 tatsächlich an Covid 19 gestorben . Das sind weniger als an der Grippe 2017/18 verstarben !!
    Habe die Sendung bei RTL – Nachrichten gesehen um 19:45 h !

  42. @ Rheinlaenderin 18:42

    Vielleicht hat Merkel 650 Mio „Entwicklungshilfe“ an China für eine erfolgreiche Virusentwicklung gezahlt?

  43. Übrigens ich war vor kurzem nicht sicher, ob ich @Barackler richtig verstanden hatte, soll das was momentan abläuft nicht die Transformation sein, sondern eine Übung für eine in Zukunft ungeplant auftretende Situation.
    Das versteh ich aber nicht. Kann das sonst jemand hier erklären?
    Das wäre ja eine Übung in echt für eine Situation in echt. Das müßte man mir erklären.

  44. Penner 18. Februar 2021 at 20:45
    Der Leiter der UKH – Hamburg heute bei RTL sagt , dass von über 8000 Coronatoten in Hamburg nur etwas mehr als 600 tatsächlich an Corona verstorben sind .

    ——-

    Vielleicht verhört? Heute Artikel in der Welt.
    Danach 618 von 735 = 84 %

    Daran sind Hamburgs Corona-Tote gestorben
    Stand: 14:51 Uhr (18.02.2021)
    2020 hat das Institut für Rechtsmedizin eine Evaluation von insgesamt 735 Sars-CoV-2 assoziierten Todesfällen durchgeführt.
    […]
    ……Bei 618 Fällen stellten die UKE-Mediziner eine Covid-19-Erkrankung als Todesursache fest.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article226600451/UKE-
    Studie-Daran-sind-Hamburgs-Corona-Tote-gestorben.html
    .
    Hatte ich oben schon etwas ausführlicher reingestellt, unter:
    Rheinlaenderin 18. Februar 2021 at 17:08

  45. INGRES 18. Februar 2021 at 20:56

    Also ich versteh das höchstens so, dass Ernstfall als Übung durchgeführt wird. Aber das konnte ich ja so nicht verstehen, weil das nicht in meinem Focus lag.
    Und das liegt auch jetzt nicht so ohne weiteres in meinem Focus, da das Virus ja total harmlos ist.
    Wenn das jetzt der Ernstfall wäre, warum inszeniert man das echte Virus als Fake. Man probt also auf keinen Fall den Ernstfall, sondern nutzt allenfalls die entstandene Situation genau so, wie man sie für den Great Reset nutzt, wenn das Virus natürlich entstanden wäre.
    Und dann greift wieder meine Version der Verschwörung.

  46. MORGEN VIDEO-TREFF: Merkel, Spahn & Söder
    gegen Lokalpolitiker u. „Fußvolk“

    Vor einer Schalte mit Kanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Markus Söder fordern mehrere bayerische Landräte und Oberbürgermeister Kurskorrekturen in der Anti-Corona-Politik: unter anderem klarere Öffnungsperspektiven und eine Orientierung nicht mehr nur an Sieben-Tage-Inzidenzwerten.

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnte derweil vor einem Vertrauensverlust in öffentliche Institutionen.

    Es werde hoffentlich gelingen, die Gesundheitskrise in den Griff zu bekommen und Schritt für Schritt zur Normalität zurückzukehren. „Das geht langsamer, als es sich viele wünschen“, räumte das Staatsoberhaupt ein. „Die Ungeduld wächst im Lande, das ist spürbar.“

    Quelle: ntv.de, mau/dpa
    +https://www.n-tv.de/politik/CSU-Buergermeister-machen-Druck-auf-Merkel-article22371306.html

    PNAIK-MACHE, Politik 18.02.21
    Mahnendes Beispiel Flensburg
    Lauterbach plädiert für strikten Lockdown
    +https://www.n-tv.de/politik/Lauterbach-plaediert-fuer-strikten-Lockdown-article22370245.html

    Aktualisiert: 18.02.202116:35
    Pikante SMS von Söder-Vertrauten
    „Passiert nichts“:
    Corona-Gipfel mit Merkel und Söder morgen in Bayern
    Landräte hauen vorab auf den Tisch
    von Christian Deutschländer u. Veronika Mahnkopf

    Am Freitag schalten sich Bayerns Lokalpolitiker per Video mit Merkel, Söder und Spahn zusammen. Schon jetzt ist absehbar: Der Ton in Sachen Corona-Maßnahmen wird rau werden.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Markus Söder
    sind sich einig:
    Raus aus dem zweiten Corona-Lockdown geht es nur langsam, vorsichtig, umsichtig. Seit Monaten sind es die immer gleichen Worte, mit denen beide Politiker die Bürger zur Geduld mahnen wollen. Inzwischen aber nicht mehr nur die Bürger.

    ➡ Auch die Lokalpolitiker in Bayern bedürfen aus Sicht von Merkel und Söder offenbar inzwischen einer Ermahnung.

    +++Offiziell heißt es, es gehe bei dem Termin um Dialog, wie die dpa berichtet. Um Austausch, und darum, dass Angela Merkel ein offenes Ohr für die Basis zeigen wolle.

    Vor Bayern-Gipfel mit Merkel: Auf Kritik der Basis folgt harsche SMS von Söder-Vertrauten

    Die CSU München fordert mehr Lockerungen. Und mehrere Kreisvorsitzende der Jungen Union, früher nahe am Söder-Jubelclub, verbreiten im Netz offen Kritik. Einige berichten hinterher, von Söders Vertrauten schnell harsche SMS bekommen zu haben…
    +https://www.merkur.de/bayern/coronavirus-bayern-merkel-soeder-landraete-gipfel-lockdown-regeln-treffen-buergermeister-kritik-zr-90209317.html

    ktualisiert: 18.02.202115:41

    „Wir tun das nicht gern“
    Seehofer an tschechischer Grenze: „Hoch beeindruckt“ von Kontrollen – Ende noch nicht in Sicht

    https://m.facebook.com/FCTGED/posts/2027391634023363
    von Türke Mayls Majurani
    https://akdeniz.academia.edu/MaylsMajurani

    Bundesinnenminister Horst Seehofer machte sich in Bad Gottleuba-Berggießhübel ein Bild von den Grenzkontrollen. Ein Ende ist noch nicht in Sicht.

    Ab Freitag sind Ausnahme-Bescheinigungen von den Landratsämtern nötig, um über die Grenze zu kommen.
    An den Grenzen in Bayern und Sachsen wurden bisher 50.000 Kontrollen durchgeführt. 10.000 Fahrzeuge sind zurückgewiesen worden.
    Horst Seehofer sagte, dass die Maßnahmen „wahrscheinlich“ verlängert werden. Dazu wird es in der kommenden Woche Beratungen geben.

    Bad Gottleuba-Berggießhübel – „Das ist ein wichtiger Beitrag zum Schutz der Bevölkerung, übrigens auch in tschechischem Interesse“, sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) nach einem Besuch an der sächsisch-tschechischen Grenze über die Kontrollen. Diese seien notwendig, weil Tschechien vom Robert-Koch-Institut* zum Mutationsgebiet* erklärt wurde. Vergleichbare Maßnahmen würde es beispielsweise bei Einreisen aus Großbritannien, Portugal, Brasilien oder Südafrika geben.
    Sachsens Innenminister Roland Wöller: Virus-Mutationen in Tschechien nehmen Überhand

    Dazu erklärte Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU*): „Das Virus kennt leider keine Grenzen.“ Und: „Wir haben zur Kenntnis nehmen müssen, dass die Mutationen einen hohen Anteil in Tschechien erreicht haben.“ Wöller sei deshalb sehr dankbar, dass in Bayern und Sachsen so kurzfristig stationäre Grenzkontrollen eingerichtet werden konnten.

    Trotz aller Kontrollen müsse es deshalb Ausnahmen geben. Systemrelevante Arbeitnehmer müssten über die Grenze kommen. Das gelte auch für Familien und Partnerschaften, die in grenzübergreifenden Haushalten leben…
    +https://www.merkur.de/politik/horst-seehofer-grenzkontrollen-coronavirus-sachsen-bayern-tschechien-oesterreich-mutationen-einreise-zr-90209532.html?trafficsource=recoUniversal

  47. Rheinlaenderin 18. Februar 2021 at 21:08
    Penner 18. Februar 2021 at 20:45
    Der Leiter der UKH – Hamburg heute bei RTL sagt , dass von über 8000 Coronatoten in Hamburg nur etwas mehr als 600 tatsächlich an Corona verstorben sind .
    ——–
    Vielleicht verhört? Heute Artikel in der Welt.
    Danach 618 von 735 = 84 %
    ########

    Habe das bei RTL nicht gesehen. Hamburg über 8.000 „Corona“-Tote.
    Aber lt. Studie bisher nur 735 Todesfälle untersucht worden.
    Daher kommen die 84 % „Corona“-Tote.
    D.h. ca. 7.000 Todesfälle wurden nicht untersucht.

    Ne, ich will jetzt nicht mehr. Die Zahlen machen mich ganz wuschig. Vielleicht habe ich jetzt auch schon Corona. :- )

  48. Betr. Maria-Bernhardine 18. Febr. 2021 at 21:27

    MORGEN VIDEO-TREFF: Merkel, Spahn & Söder
    gegen bayr. Lokalpolitiker u. „Fußvolk“

    KORREKTUR: PANIK-MACHE

    😐 Hervorhebung: Auch die Lokalpolitiker in Bayern bedürfen aus
    Sicht von Merkel und Söder offenbar inzwischen einer Ermahnung.

  49. CORONA-TERRORIST MAO KRETSCHMANN & ALPEN-PRAWDA

    18. Februar 2021, 17:57 Uhr
    Coronavirus in Deutschland
    Kretschmann attackiert Laschet:
    „Hast du ein Problem, schau ins Gesetz“

    PLANWIRTSCHAFT
    Kretschmann spricht sich gegen zu schnelle Öffnungen aus,
    da diese ohne Planung nur einen gegenteiligen Effekt hätten.

    Der baden-württembergische Ministerpräsident geht seinen nordrhein-westfälischen Amtskollegen aufgrund dessen Aussagen zu Inzidenzwerten an.
    Das für Impfstoffsicherheit verantwortliche Paul-Ehrlich-Institut sieht trotz Berichten über Nebenwirkungen „kein neues Risikosignal“ für das Astra-Zeneca-Vakzin.
    SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach wird sich mit dem Mittel von Astra Zeneca impfen lassen.
    Eine neue Studie zu Corona-Toten zeigt, dass die meisten Menschen an den Folgen der Virusinfektion gestorben sind.

    Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann attackiert CDU-Chef Armin Laschet wegen dessen Kritik am Umgang mit der Pandemie. Der für eine Öffnung des Einzelhandels von Bund und Ländern angepeilte Inzidenzwert von 35 stehe im Infektionsschutzgesetz, so der Grünen-Politiker bei einer Online-Konferenz des Wirtschaftsrats der CDU.

    „Das ist keine erfundene Zahl, wie es Herr Laschet nahegelegt hat“, sagte Kretschmann und fügte an: „Hast du ein Problem, schau ins Gesetz.“ Laschet hatte gesagt: „Wir können unser ganzes Leben nicht nur an Inzidenzwerten abmessen.“ Darüber würden Bund und Länder bei ihrem nächsten Treffen am 3. März sprechen.

    Kretschmann reagierte dünnhäutig auf Forderungen aus der Wirtschaft nach Öffnungsperspektiven. „Ich hör natürlich immer öffnen, öffnen, öffnen“, sagte er am Donnerstag. „Ich hör immer nur öffnen. Ich möchte mal einen erleben, der mal sagt, jetzt machen Sie mal ein bisschen was schärfer. Das hör ich nie!“

    MAO KRETSCHMANN LÜGT & DROHT

    „Wir schließen die Geschäfte nicht, weil wir jetzt autoritäre Gelüste haben.“ Eine dritte Welle, die noch schlimmer sei als die zweite, könne nicht im Interesse der Wirtschaft sein. „Dann machen wir einen richtigen Lockdown – den gab es bisher ja gar nicht.“

    Paul-Ehrlich-Institut: „Kein neues Risikosignal“ für Astra-Zeneca-Impfstoff

    Auch nach negativen Erfahrungen von Geimpften haben die Behörden keine besonderen Bedenken gegen den Covid-19-Impfstoff von Astra Zeneca. „Das Nutzen-Risiko-Profil wird für alle drei Impfstoffe als weiterhin positiv bewertet“, berichtete das für die Sicherheit von Impfstoffen zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) am Donnerstag in Langen.

    In den vergangenen Tagen hatten sich Beschwerden von Geimpften über starke Reaktionen, Krankschreibungen und geplatzte Impftermine gehäuft. Das Mittel von Astra Zeneca wurde als dritter verfügbarer Impfstoff erst am 30. Januar zugelassen…

    LAUTERBACH MIMT IMPF-ARZT – Wer will
    von Lauterbach geimpft werden???

    Lauterbach lässt sich mit Astra-Zeneca-Vakzin impfen

    Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach arbeitet
    Ende kommender Woche als +++Impfarzt in einem
    Leverkusener Impfzentrum und bekommt dabei den
    Impfstoff von Astra Zeneca verabreicht.

    „Ich werde mich dort, wie alle Mitglieder des Impfzentrums, natürlich mit Astra Zeneca impfen lassen“, sagte der Mediziner und Bundestagsabgeordnete dem Tagesspiegel. „Wir wollen ein klares Bekenntnis zu Astra Zeneca abgeben, das ist ein sicherer und guter Impfstoff.“

    Das Vektor-basierte Astra-Zeneca-Mittel ist in der EU ein wichtiger Baustein in der Impfstrategie, da es vergleichsweise günstig ist und weniger hohe Anforderungen an Transport und Lagerung stellt als die mRNA-Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna.

    Immunologen und Ärzte werben für Astra-Zeneca-Impfstoff
    & Bankkaufmann Schwuli Spahn

    In der Diskussion um die Wirksamkeit des Corona-Impfstoffs von Astra Zeneca sind Ärzte und Immunologen bemüht, Zweifel an dem Vakzin zu zerstreuen. Der Impfstoff sei gut und wirksam, betonten der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, und der Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, Carsten Watzl.

    Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte am Mittwoch für den Impfstoff geworben, der in der Europäischen Union neben denen von Biontech/Pfizer und Moderna zugelassen ist.

    Die Grünen warfen der Regierung im Zusammenhang mit dem Astra-Zeneca-Impfstoff „massive Kommunikationsversäumnisse“ vor. Es werde zu wenig erklärt, über die Wirksamkeit des Impfstoffes würden „Schauergeschichten“ erzählt. Dabei sei eine Wirksamkeit von 70 Prozent für Impfstoffe keine Seltenheit, sagte die Grünen-Gesundheitspolitikerin Kordula Schulz-Asche der Welt.

    ➡ Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, hatte sich gegen das Spritzen des Astra-Zeneca-Vakzins bei medizinischem Personal und Pflegekräften ausgesprochen.

    Der Präsident der Bundesärztekammer, Reinhardt, rief seine Kolleginnen und Kollegen hingegen auf, sich mit diesem Vakzin impfen zu lassen. „Sie schützen damit sich selbst und andere“, sagte Reinhardt der Neuen Osnabrücker Zeitung (Mittwoch)…
    https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-news-kretschmann-laschet-astra-zeneca-1.5206360

  50. Kommt selten vor, ein in meiner Sicht sehr schwacher Gastbeitrag auf der Seite von Vera Lengsfeld:

    https://vera-lengsfeld.de/2021/02/18/politik-braucht-vertrauen-genau-das-verspielt-sie/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=NL-Post-Notifications

    Der Verfasser namens Klaus Pollmann ist einer von den in meiner Sicht stinknaiven Konservativen, wie sie mir hochkant auf die Nüsse fallen: Größten Respekt vor dem Virus und Impfung megawichtig. Kann ja gar nicht anders sein, denn das wäre ja dann Verschwörungstheorie. Nur können wir uns den Lockdown volkswirtschaftlich nicht leisten, deswegen müssen Ausstiegsszenarien her, natürlich unter strengsten Hygieneregeln. Solche Blödiane – sorry, liebe, hoch geschätzte Vera Lengsfeld – braucht die Merkel, um ihren Putsch gegen Grundgesetz und bürgerliche Freiheiten schön weiter durchziehen zu können. Die raffen nicht, was hier wirklich passiert und glauben wahrscheinlich immer noch an ein Massensterben seinerzeit in Bergamo. Und dass Tönnies die vielen toten Fremdarbeiter in Konservendosen als Blutwurst aus seinem Betrieb herausgeschmuggelt hat. Es gibt Tage, da könnte ich den braven Konservativen in ihrem naiven Irr-glauben, dass die Regierenden ja auch ehrbar und seriös seien und nur halt Fehler gemacht hätten, ständig in den Arsch treten!

  51. @ Maria-Bernhardine 18. Februar 2021 at 21:59

    CORONA-TERRORIST MAO KRETSCHMANN & ALPEN-PRAWDA…..
    Kretschmann reagierte dünnhäutig auf Forderungen aus der Wirtschaft nach Öffnungsperspektiven. „Ich hör natürlich immer öffnen, öffnen, öffnen“, sagte er am Donnerstag. „Ich hör immer nur öffnen. Ich möchte mal einen erleben, der mal sagt, jetzt machen Sie mal ein bisschen was schärfer. Das hör ich nie!“

    MAO KRETSCHMANN LÜGT & DROHT

    „Wir schließen die Geschäfte nicht, weil wir jetzt autoritäre Gelüste haben.“ Eine dritte Welle, die noch schlimmer sei als die zweite, könne nicht im Interesse der Wirtschaft sein. „Dann machen wir einen richtigen Lockdown – den gab es bisher ja gar nicht.“…..

    ———–

    Mit diesem grünen Mao-Terror-Opa, der offenbar immer älter und blöder bzw. sadistischer wird, würde ich mich gerne mal angeregt unter vier Augen unterhalten. Sollte danach eines unserer insgesamt vier Augen blau sein, kann ich es auch nicht ändern.

    P.S.: Liebe Verfassungsschützende, geschätzter Genosse Haldenwang: Es wäre falsch aus meinem Statement herauslesen zu wollen, dass ich den Vorsatz habe, den ollen Mao-Fan zu verprügeln. Ich sehe vielmehr die Gefahr, dass dessen Selbstradikalisierung so weit fortgeschritten ist, dass er mitten in der Diskussion aus heiterem Himmel auf mich einprügeln könnte. Bei Maoisten muss mal schließlich mit allem rechnen.

  52. @ Rheinlaenderin 18. Februar 2021 at 21:08

    Penner 18. Februar 2021 at 20:45
    Der Leiter der UKH – Hamburg heute bei RTL sagt , dass von über 8000 Coronatoten in Hamburg nur etwas mehr als 600 tatsächlich an Corona verstorben sind .
    ——-

    Vielleicht verhört? Heute Artikel in der Welt.
    Danach 618 von 735 = 84 %

    Daran sind Hamburgs Corona-Tote gestorben
    Stand: 14:51 Uhr (18.02.2021)
    2020 hat das Institut für Rechtsmedizin eine Evaluation von insgesamt 735 Sars-CoV-2 assoziierten Todesfällen durchgeführt.
    […]
    ……Bei 618 Fällen stellten die UKE-Mediziner eine Covid-19-Erkrankung als Todesursache fest.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article226600451/UKE-
    Studie-Daran-sind-Hamburgs-Corona-Tote-gestorben.html
    .
    Hatte ich oben schon etwas ausführlicher reingestellt, unter:
    Rheinlaenderin 18. Februar 2021 at 17:08

    ———————–

    Das ist doch alles gelenkter Propagandascheiß, da die Panik-Politiker – nochmal und immer wieder: Keine Regierung der Welt würde bei einer echten Gefahrenlage die Menschen in Aufregung und Hysterie versetzen, sondern deeskalieren, es sei denn, man plant etwas ganz Bestimmtes – langsam merke(l)n, dass die Luft für sie dünner wird, also lassen sie jetzt noch dreister lügen. Man darf denen nicht abnehmen, wenn sie sagen, dass die Sonne scheine, dann nämlich brauche ich sofort meinen Regenschirm. In Sachen AN/MIT halte ich mich an die Obduktions-Ergebnisse des Prof. Püschel und definitiv an nichts anderes!

  53. OT

    Als Vorfrühling bezeichnet man in der Meteorologie die Frühphase
    des Frühlings, im Allgemeinen die Zeit von Mitte Februar bis Ende März.
    Diese Definition beschreibt eine für Mitteleuropa typische Hochdrucklage.
    Darauf folgt dann um Beginn der letzten Märzwoche des Öfteren ein
    Kälteeinbruch, der Märzwinter (Vormonsunwelle) genannt wird. (WIKI)

  54. @ Mantis 18. Februar 2021 at 15:38

    FDP-Fraktionsvize: Merkel und Steinmeier sollten bald geimpft werden
    FDP-Fraktionsvize Michael Theurer hat eine baldige Impfung von Bundespräsident und Kanzlerin vorgeschlagen, um das Vertrauen der Bürger in die Corona-Schutzimpfungen zu stärken. „Es wäre sicherlich ein sehr positives Signal, wenn sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeitnah öffentlich impfen lassen würden. Das wirkt vertrauensbildend“, sagte Theurer der „Bild“-Zeitung.

    Bitte in den Allerwertesten impfen!

    ——————

    Selbst das hätte überhaupt keine Aussagekraft, vermutlich würden die sich nur Placebos spritzen lassen. Nicht überall, wo AstraZeneca drauf steht, ist auch AstraZeneca drin – nicht überall, wo BioNTec drauf steht, ist auch BioNTec drin!

  55. Sorry, „BioNTech“ heißt das Zeugs bzw. schimpft sich der osmanische Verursacher, das macht die Jauche aber auch nicht besser.

  56. Wuehlmaus 18. Februar 2021 at 22:26
    @ Rheinlaenderin 18. Februar 2021 at 21:08

    Penner 18. Februar 2021 at 20:45
    Der Leiter der UKH – Hamburg heute bei RTL sagt , dass von über 8000 Coronatoten in Hamburg nur etwas mehr als 600 tatsächlich an Corona verstorben sind .
    ——-

    Vielleicht verhört? Heute Artikel in der Welt.
    Danach 618 von 735 = 84 %
    .
    Hatte ich oben schon etwas ausführlicher reingestellt, unter:
    Rheinlaenderin 18. Februar 2021 at 17:08
    ———————–

    Das ist doch alles gelenkter Propagandascheiß, da die Panik-Politiker – nochmal und immer wieder: Keine Regierung der Welt würde bei einer echten Gefahrenlage die Menschen in Aufregung und Hysterie versetzen, sondern deeskalieren,…..
    ##########

    Bevor Sie mir jetzt unterstellen, ich würde den ganzen Zahlen glauben (liest sich jedenfalls so), mal den Anfang von meinem Kommentar von 17:08 Uhr lesen. Ich amüsiere mich dort über die Zahlen.

  57. @ Maria-Bernhardine 18. Februar 2021 at 22:28

    OT

    Als Vorfrühling bezeichnet man in der Meteorologie die Frühphase
    des Frühlings, im Allgemeinen die Zeit von Mitte Februar bis Ende März.
    Diese Definition beschreibt eine für Mitteleuropa typische Hochdrucklage.
    Darauf folgt dann um Beginn der letzten Märzwoche des Öfteren ein
    Kälteeinbruch, der Märzwinter (Vormonsunwelle) genannt wird. (WIKI)

    ———————————–

    Bitte aufhören, nicht wieder von Kälte reden, ich habe in diesem Scheißwinter mehr als genug gefroren! Dank Merkel-Lockdown erstmals seit 35 Jahren ohne Auto und dann das. Ich musste zum Teil bei -14 Grad mit dem Motorroller zum Einkaufen fahren – das war nicht lustig. In meiner Gegend, im Volksmund Hessisch-Sibirien genannt, war es auch gestern und heute nicht angenehm. Tagsüber ging das Thermometer mal kurz auf 7 Grad hoch, um dann gegen 18 Uhr schon wieder bis auf 2,5 abzufallen, die aber gefühlte Minusgrade waren aufgrund des eisigen Windes. Und der ganze Schnee-/Eis-Marsch liegt in meiner steilen Einfahrt, sodass ich kaum mit den Zweirädern aus der Garage rauskomme. Schneeschippe kaputt, Streumittel alle und ich will auch kein Geld mehr ausgeben, zumal es ja ohnehin bald weg ist. Erst am Wochenende soll es besser werden. Ich sehne mich so sehr nach dem Frühling! Also bitte erst wieder vom Wetter schreiben, wenn Sie vermelden können, dass es 30 Grad gibt. 🙂

  58. @ Rheinlaenderin 18. Februar 2021 at 22:49

    Wuehlmaus 18. Februar 2021 at 22:26
    @ Rheinlaenderin 18. Februar 2021 at 21:08

    Penner 18. Februar 2021 at 20:45
    Der Leiter der UKH – Hamburg heute bei RTL sagt , dass von über 8000 Coronatoten in Hamburg nur etwas mehr als 600 tatsächlich an Corona verstorben sind .
    ——-

    Vielleicht verhört? Heute Artikel in der Welt.
    Danach 618 von 735 = 84 %
    .
    Hatte ich oben schon etwas ausführlicher reingestellt, unter:
    Rheinlaenderin 18. Februar 2021 at 17:08
    ———————–

    Das ist doch alles gelenkter Propagandascheiß, da die Panik-Politiker – nochmal und immer wieder: Keine Regierung der Welt würde bei einer echten Gefahrenlage die Menschen in Aufregung und Hysterie versetzen, sondern deeskalieren,…..
    ##########

    Bevor Sie mir jetzt unterstellen, ich würde den ganzen Zahlen glauben (liest sich jedenfalls so), mal den Anfang von meinem Kommentar von 17:08 Uhr lesen. Ich amüsiere mich dort über die Zahlen.

    —————-

    Nee, nee, das unterstelle ich Ihnen nicht. War nur allgemein gesprochen und richtete sich in Wesentlichen gegen den WELT-Scheiß. Nix für ungut!

  59. Weil ihr hier gerade vom Wetter redet. Hier im Westen soll es am Wochenende 19/20 Grad werden. Bin mal gespannt.

    Schon sehr extrem. Vor ein paar Tagen war es noch eisig kalt hier.
    Da fällt mir ein, lange nix mehr von HAARP gehört. :- )

  60. @ Rheinlaenderin 18. Februar 2021 at 23:00

    Weil ihr hier gerade vom Wetter redet. Hier im Westen soll es am Wochenende 19/20 Grad werden. Bin mal gespannt.

    —————-

    Bei mir sind leider nur 16 vorhergesagt. Ich tausche sofort. 🙂

  61. @ Rheinlaenderin 18. Februar 2021 at 23:00

    Weil ihr hier gerade vom Wetter redet. Hier im Westen soll es am Wochenende 19/20 Grad werden. Bin mal gespannt.

    —————–

    Eben hat sich aber was gedreht! Ich hatte ja berichtet, dass wir um kurz nach 18 Uhr nur noch 2,5 Grad hatten und ich dachte, es würde weiter runtergehen wie in den letzten Tagen, wo wir nachts immer noch -2 hatten. Und eben, so um 23:30 Uhr gehe ich raus auf den Balkon und schaue aufs Thermometer in der vagen Hoffnung, dass es vielleicht nur knapp unter dem Gefrierpunkt ist. Und was zeigt mir das wirklich gute, zuverlässige Thermometer: + 7,5 !! Zwischen 18 und 23.30 Uhr um 5 Grad nach oben gegangen! Vielleicht haben wir morgen Mittag dann doch plus 30 und ich fahre in der Boxer-Short mit dem Roller spazieren. 🙂

  62. 650 Mio „Entwicklungshilfe“ für China könnte Merkel an China gespendet haben, damit die Chinesen eine Wuhan-Grippe konstruieren.

  63. AggroMom 18. Februar 2021 at 17:09

    Komme gerade vom Einkaufen.
    Habe ja seid 1 Jahr die Maske immer unten am Kinn. Wurde ganz selten angesprochen/aufgefordert das Ding hochzuziehen.
    Jetzt bin ich bin vor 20 Minuten in den Getränkemarkt ganz ohne Maske – UND-…?
    NICHTS!!!!
    Kein Angestellter, kein Kunde hat was zu mir gesagt!
    Wind of Change!!!
    ———————————————————————————
    Schön wär´s, aber was Sie schildern ist subjektive Erfahrung, die ich mit meinen Erlebnissen von „Maskenrebellionen“ konterkarieren kann. Sowohl von Kunden als auch von Angestellten gleich angemacht worden.
    Man muss bedenken, daß die Reaktionen auch daraus resultieren, wie man charakterlich auftritt und als welches Erscheinungsbild man wahrgenommen wird, z.B. eher autoritär, intektuell überlegen oder doch harmlos und beeinflußbar. Außerdem in welcher Mischung sozialer Provinienz, klein-städtisch-gutbürgerlich oder großstädtisch-anonym bis alternativ der „soziale Ungehorsam“ stattfindet.

Comments are closed.