Hass, Hetze und Fake-News – bislang diente einer dieser Begriffe meist als Vorwand, um unabhängige Medien zu behindern. Nun scheint ein weiterer Angriff auf die Pressefreiheit bevorzustehen. Mit einem neuen, vielleicht weit gefährlicherem Argument. Welche Gefahren dem Journalismus in Deutschland drohen, erfahren Sie in dieser Ausgabe von Die Woche COMPACT. Die Themen im Einzelnen: Seitenwechsel – Denkt die Antifa jetzt quer? / Drohungen – Wie Behörden freie Medien einschüchtern / Kriegskurs – Weshalb die Bundeswehr in Afghanistan bleiben soll.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

16 KOMMENTARE

  1. Der Staat ist nicht mehr wir, sondern eine kleine Terror Elite ,die uns terrorisiert!
    Es ist der Feind, der Feind bei dem das Bauchgefühl mittlerweile immer negativ hinterfragend anschlägt!!

  2. Das ist doch die Vorgehensweise der totalitären Systeme.
    „Was die Wahrheit ist,bestimmen wir !“
    Mehr zu erwähnen ,bedarf es nicht, es sagt alles aus,
    und alles war,in der Geschichte, schon einmal Realität.

  3. Im Klartext: Den Landesmedienanstalten wurde mit Inkrafttreten des neuen Medienstaatsvertrags auch „die Aufsicht über die Einhaltung der journalistisch-redaktionellen Sorgfaltspflichten durch Telemedienanbieter“ übertragen, was heißt, dass auch Blogs wie PI eines Tages entsprechende Post bekommen könnten. Denn wer „journalistisch-redaktionelle Inhalte im Netz bereitstellt, hat sich selbstverständlich an journalistische Spielregeln zu halten und das journalistische Handwerkszeug anzuwenden. Wird das missachtet, droht eine Destabilisierung demokratischer Kommunikation“, heißt es in einer Mitteilung.

    Dazu muss man wissen: Die vierzehn Landesmedienanstalten – also die Aufseher über den privaten Rundfunk – werden aus unserem „Rundfunkbeitrag“ finanziert, ARD/ZDF haben fast zwei Prozent aus dem Gebührenaufkommen abzuführen, das sind über 100 Millionen jährlich, damit die vierzehn Gebilde sich dem gepflegten Wenigtun hingeben können.

    Und weil ihre Aufgaben überschaubar sind, suchen sie sich neue Aufgaben wie die Kontrolle der Online-Medien – genauer: rechter Online-Medien, denn es ist kaum anzunehmen, dass sie auch linke wie „Indymedia“ im Visier haben –, veranstalten Tagungen, vergeben Preise an Dudelsender, organisieren „Bürgerkanäle“, die kaum einer hören und sehen will, und geben sinnlose Studien mit erwartbar linksdrehendem Ergebnis in Auftrag wie dem, dass die Kleinfamilie eine „vormoderne“ Form des Zusammenlebens sei. Und das nicht erst seit gestern, sondern von Anbeginn an. Alle Versuche, die vierzehn Gebilde in einer einzigen Bundesbehörde zusammenzufassen, sind gescheitert.

    Die FAZ informierte letzte Woche über das neue Ansinnen, 208 Leser haben sich zu Wort gemeldet und unmissverständlich klargestellt, worum es geht. Gleich der erste, Michael Wietheger, stellt fest:

    Der knallharte Weg zu staatlicher Zensur. Wo sind die echten Demokraten, die das verhindern? Eine Zwangsjacke bleibt eine Zwangsjacke, auch wenn Gucci draufsteht.

    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/fake-news-im-internet-medienstaatsvertrag-kuemmert-sich-17201173.html

  4. Heta 21. Februar 2021 at 17:26
    Im Klartext: Den Landesmedienanstalten wurde mit Inkrafttreten des neuen Medienstaatsvertrags auch „die Aufsicht über die Einhaltung der journalistisch-redaktionellen Sorgfaltspflichten durch Telemedienanbieter“ übertragen, was heißt, dass auch Blogs wie PI eines Tages entsprechende Post bekommen könnten. Denn wer „journalistisch-redaktionelle Inhalte im Netz bereitstellt, hat sich selbstverständlich an journalistische Spielregeln zu halten und das journalistische Handwerkszeug anzuwenden. Wird das missachtet, droht eine Destabilisierung demokratischer Kommunikation“, heißt es in einer Mitteilung.
    — schon rechtzeitig ausweichen auf Servern in Ausland! Sonst wirde PI ergehen wie dem Parler…. BRD wird, genau wie die USA, eine totalitaere Diktatur

  5. Heta 21. Februar 2021 at 17:26
    Danke, Heta. Gut, mal wieder was von Dir zu lesen,
    und dann wie immer beinharte Informationen.
    Was Du da über die Landesmedienanstalten schreibst,
    könnte man benennen: den Bock zum Gärtner machen! 🙂

  6. lorbas 21. Februar 2021 at 17:41
    Goldfischteich 21. Februar 2021 at 17:51

    Ach was, das sind doch tapfere Kämpfer im Kampf gegen Rechts, denen der Steinheini dafür demnächst feierlich Bundesverdienstkreuze verleiht. Nur dafür wurden sie ausfindig gemacht.

  7. Antifa und Querdenken? (Video)
    Wär ein Evolutions Sprung, der den Wahnsinn schnell beenden würde , bevor uns auch die Vogelgrippe als Mutation verkauft wird!

  8. zensus um 17 Uhr 09: Ich habe es hier schon des Öfteren geschrieben:
    „Der Staat“ – das sind wir alle zusammen. Mit drei tragenden Säulen: Legislative, Exekutive und Judikative. So wurde es mir vor langer Zeit im Unterricht „Politische Gemeinschaftskunde“ erzählt. Und ich habe das auch lange Zeit geglaubt.
    Nach meiner Erkenntnis gibt es derzeit aber nur noch zwei „tragende Säulen“ dieses „Gebildes“ (um ein Wort von König Silberzunge zu verwenden): auf der einen Seite das „Pack“, die Steuerknechte, das gemeine Stimmvieh, und auf der anderen Seite die Staatsverwaltungsbeamtenmafia, die diejenigen, „die schon länger hier leben“ mit immer neuen Vorschriftchen, Gesetzchen und Richtlinien gängeln und bevormunden.
    Deshalb verwundert es mich immer wieder, daß viele Kommentatoren auf dieser Seite immer noch vom „STAAT“ schreiben.
    C.

  9. Ja und, es gibt eh nur noch gewaltsamen Wandel. Also gewaltlos bis es nicht mehr geht und Gewalt angewandt werden muß und man zum Tod entschlossen ist. Was wollen die Scheißer denn: Das System ist erledigt. Fragt sich nur wie lange es noch dauert. Und die Scheißer krepieren auch nach 80 Jahren. Was haben sie davon.

  10. Hallo, Goldfischteich, naja, irgendwie bin ich in Trägheit gefangen. Kriegst Du „Servus TV“? Gleich, 22:20: „Links. Rechts. Mitte“ mit Henryk M. Broder, Petra Stuiber („Der Standard“), Martina Salomon („Kurier“) und Claus Pándi („Krone“). Wann saß Broder zuletzt im deutschen Fernsehen? Bei den Österreichern hat auch Tichy ein warmes Plätzchen gefunden, unvergessen auch, wie Sarrazin den „Falter“-Menschen hat auflaufen lassen.

    https://www.servustv.com/videos/aa-26r7kv79n2111/

  11. Oh, die letzte Konsequenz vor der Jeder stehen wird ist nicht veröffentllicht worden. Nun ja ich weiß, das nur einer die Wahrheit schreibt. Das war Zeit meines Lebens so. Und jetzt bildet Euch ein, dass ich mit das einbilde. Aber wie gesagt, so endet es immer. Nur meist viel schneller. Hat auf PI lange gedauert.

  12. Heta 21. Februar 2021 at 21:01
    Liebe Heta, nä, kriege ich nicht, ich bin auch leider nur noch fähig heute zu „Bares für Rares“, da weiß ich wenigstens, daß nicht plötzlich doch von irgendwo ein AgitProp über mich kommt und ich ausflippe. Hier in Frankreich ist es kaum noch zu ertragen mit den Willkürmaßnahmen und der täglichen Panik- und Angstmache. Ein Damoklesschwert ist nichts dagegen. Und wenn man die Flitzpiepen ansieht, die uns unser leben zerstören! Irre!

    „Mist, nochmal“ solltest du ohne Komma schreiben:
    Mist nochmal … und nochmal und nochmal! 🙂

  13. INGRES 21. Februar 2021 at 21:40

    Ich muß mich entschuldigen. Ich hatte gedacht, das hier wäre nicht veröffentlicht worden, dabei hatte ich es aus Versehen in einem anderen Strang geschrieben. Aber ich hatte mir schon gedacht, dass es so war und habe es gerade gefunden.
    Aber ist trotzdem Zeit sich zu verabschieden., Ich bin müde geworden. Und sehe den Sinn des Kommentierens nicht mehr ein. Aber ich werde interessiert weiter lesen und behalte mir vor ab und zu bei gravierenden Fehlern einzugreifen. Etwa bei solchen Behauptungen, dass die „Nazis links waren“. Und Ähnllchem
    Hier nochmal die Gretchenfrgae.

    Ich sage doch schon lange, dass wir auf dem Weg in eine Diiktatur sibd, gegen die 33 kalter Kaffee ist und jeder hier im Blog muß sich einfach entscheiden ob er da dann am Ende doch mitmacht oder nicht. Das ist die Gretchenfrage. Alles diskutieren über verhindern und Widerstand ist überflüssig und soll nur von der Gretchenfrag ablenken.

Comments are closed.