Von MANFRED ROUHS | Die Bertelsmannstiftung in Gütersloh stuft die politischen Einstellungen von rund fünf Millionen Deutschen als rechtsextrem ein. Das ergibt sich aus einer Studie, die von der 1977 als Steuersparmodell des Verlegers Reinhard Mohn gegründeten Stiftung veröffentlicht wurde. Die Verfasser sehen rechtsextreme Potentiale bei den Wählern aller Parteien, sogar bei den Grünen, der SPD und den Linken, vor allem aber – wer hätte es gedacht? – bei der AfD.

Früher galt die Annahme als Konsens, politischer Extremismus sei eine Sache der Ränder, der Splitterparteien, die nur wenige Promille der Bevölkerung repräsentieren. Dieses Verständnis steht offenbar im Wandel.

Wer gilt als Rechtsextremist?

Zum Beispiel derjenige, der sagt: „Wir sollten endlich wieder Mut zu einem starken Nationalgefühl haben.“ Diesen Satz dürfte die Mehrheit der Russen, Chinesen und US-Amerikaner sofort blanko unterschreiben. Würde man stattdessen von einem „normalen Nationalgefühl“ sprechen, dann wäre die Losung zweifellos richtig. Viele Befragte in Interviews achten nicht auf die sprachlichen Details.

Rechtsextremist ist des Weiteren, wer dem Satz zustimmt: „Die Bundesrepublik ist durch die vielen Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet.“ – Dazu dürfte sich jeder Kommentar erübrigen.

Ganz eindeutig rechtsextrem sind selbstverständlich auch absurde Forderungen wie diejenige: „Wenn Arbeitsplätze knapp werden, sollte man die Ausländer wieder in ihre Heimat zurückschicken.“

Die Stoßrichtung der Studie ist eindeutig: Während CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne und Linke jeweils nur etwa ein dutzend Mal in der Studie erwähnt werden, kommt das Parteikürzel AfD öfter vor als die Namen aller anderen Parteien zusammen: rund einhundert Mal. Die angeblich wissenschaftlichen Anforderungen genügende Studie ist nichts anderes als eine weitere Kampfschrift gegen die AfD.

Das Steuersparmodell Bertelsmannstiftung biedert sich an und macht sich nützlich für den Machterhalt der politischen Klasse. Dabei schrecken die Autoren offenbar nicht einmal vor der pauschalen Beschimpfung weiter Teile der Bevölkerung zurück.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

193 KOMMENTARE

  1. Was meine konservativen Ansichten angeht ist rechts neben mir die Wand.

    Wenn man das als rechtsextrem bezeichnet, dann bin ich stolz darauf, ein solcher zu sein.

  2. Naja, wenn man demnächst auch noch Falschparken als Rechtsextremismus definiert, haben wir noch viel mehr Rechtsextremisten und „Der Staat“ a.k.a. Regierung muss noch mehr Steuern für den Krampf gegen Rächtz beschlagnahmen.

  3. Wenn ich sage, man sollte z. b. Zuzug aus Europa und dem Rest der Welt dem tatsächlichen Bedarf anpassen, Bildung, Ausbildung und ein kleines Vermögen oder Einkommen oder dergleichen zur Pflicht machen, genau wie Sprachkenntnisse, dass die Grundrechte unantastbar sind, dass Einheimische diskriminiert werden, dass es Rassismus gegen Einheimische gibt, dass die Energiewende ausgemachter Murks ist, dann bin ich rechtsextrem. Damit kann ich leben, da mich die Meinung anderer ohnehin nur am Rande interessiert, es sei denn, es ist eine qualifizierte und fundierte, die nicht die meine sein muss.

  4. Als Rechtsextremer kann man sich das Leben sehr viel einfacher machen. Man muss nicht jeden Beitrag einleiten mit einem disclaimer:

    „Ich habe nichts gegen Schwule/ Lesben/Neger/Behinderte…“

    Man kann einfach Sachen sagen, die man sagen möchte, ohne Rücksicht zu nehmen auf die allgemeine gültige und genehmigte Meinung. ja man kann sogar so rechtsradikale schwieriger Eisen anfassen, wie die Aufforderung an die Kirche, endlich die Missionsarbeit unter den Mohammedanern wieder aufzunehmen.

  5. „Die Bundesrepublik ist durch die vielen Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet.“

    und so viele moslems ist auch nicht gut.

    bin ich jetzt ein ganz böser rechter?

  6. Das ist so lächerlich: Konservativ = rechtsextrem! Heute ist jeder schon rechtsextrem, der morgens pünktlich zur Arbeit geht!

  7. Ist genau wie in USA. Alle Konservativen sind rechtsextrem und müssen bekämpft und am besten umerzogen, überall gesperrt und zensiert werden
    Das ist die neue Weltordnung

  8. Die Bertelsmannstiftung ist undemokratisch, übt politische Einflussnahme aus und ist alles andere als gemeinnützig. Deren „Einstufungen“ sind irrelevant – kann weg.

  9. Falsch!

    Die Schlagzeile müsste lauten: Bertelsmann-Stiftung bezeichnet Aborigines und Indianer, sowie mindestens drei Viertel der Weltbevölkerung als Nazis.

    Dass diese „Studie“ keine ist, weil rein unwissenschaftlich, sieht man daran, dass die Parameter nicht definiert sind.

    Was ist Extremismus?

  10. Nur 5 Mio.? Das sind erheblich mehr!

    Natürlich hat die Bertelsmeierstiftung nicht definiert, was genau „Rechtsextremismus“ sein soll.

    Um festzustellen, was Rechtsextemismus sein soll, muss man erst mal wissen, was „rechts“ genau bedeutet. Wer könnte das besser, als Rechte selbst?

    Rechts bedeutet: Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Im Gegensatz zu links.

    „Extrem“ beschreibt der Duden mit „äußerst“, „sehr“.
    Rechtsextrem bedeutet folglich: Äußerst, sehr für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Im extremem Gegensatz zu links.

    So ist „rechtsextrem“ keine Beschimpfung, sondern eine Ehre und Würdigung aufrechten Charakters und Verstandes und o.g. Eigenschaften. Was ist daran verwerflich?

  11. Wir haben in Deurschland über 6Millionen Rechtsextreme: alle Wähler die 2017 die AfD bei der Bundestagswahl gewählt haben. Das sind alles stramme Nazies. Denkste, nein das sind Leute mit gesundem Menschenverstand, Leute die von dieser Politik die nur Mist macht, die das Land mit Kulturfremden bevölkert die hier den Islam huldigen. die Schnauze voll haben. Übrigens Konservativ heisst nicht rückständig sondern nachhaltig und beibehaltend. Konservare aus dem Lateinischen, warum sind Konserven so lange haltbar? Weil sie haltbar gemacht werden. Wenn konservativ rechtsextrem ist und mir die Werte und das Grundgesetz am Herzen liegen und Gendergaga usw. Schwachsinn ist, dann bin ich gerne ein AfD Wähler und selbstverständlich rechtsextrem.
    Und wer grün und rot mischt kriegt ne richtig braune Brühe.

  12. Ich habe mich eben bei Wikipedia schlau gemacht.

    Nun weiß ich dass ich bereits ein rechtsextremer bin „wenn ich die Gleichheit aller Menschen verneine“. Da dies schlichtweg wissenschaftliches Allgemeingut ist, dürften alle Gebildeten nach der Definition rechtsextreme sein

  13. Und ich bin außerdem Rechtsextremer laut Wikipedia, wenn ich an Ethnien und ethnische Zusammengehörigkeit denke.

    Ein Brüller ersten Ranges. Versuchen sie einmal einen Zulu Neger klarzumachen, dass es keine Ethnien gibt. Viel Spaß!

  14. ghazawat 1. Februar 2021 at 19:58

    ich stelle schön länger fest, sie sind ein ganz ein schlimmer.

  15. Was erwarten die? Wir haben seit Jahren eine extremistische Politik, die sich an den Bedürfnissen der Dümmsten (Migration), Faulsten (Sozialstaat) und Feigsten ( Atomausstieg, Lockdown ) ausrichtet.

  16. aenderung
    1. Februar 2021 at 20:03

    ghazawat 1. Februar 2021 at 19:58

    „Ich stelle schön länger fest, sie sind ein ganz ein schlimmer.“

    Und ich habe nicht mal ein schlechtes Gewissen dabei. Ich fühle mich in der rechtsextremen Gefolgschaft eines Helmut Schmidt ganz wohl. Und den Rechtsextremismus eines Konrad Adenauers kann ich nicht mal toppen

  17. Nach den Kriterien des Bunten Regimes sind es sogar 50 Millionen Rechtsextreme. Alles was nicht Musels oder Afros sind, kann hier grundsätzlich als rechtsextrem gezählt werden.

  18. https://www.frankenpost.de/inhalt.bertelsmann-studie-29-prozent-der-afd-waehler-klar-rechtsextrem-eingestellt.f646caa3-7789-4598-8365-db3baa0b4f3e.html

    1) Unwissenschaftliche Studie, weil : Nicht festgelegte Parameter.

    2) Wenn von der ersten Sekunde und immer nur geframed (ein ekelhaftes Wort!) wird, bei der AfD liefen nur gleichgeschaltete 1933-er rum, wundert es nicht, wenn die Mehrheit das glaubt.
    Freilich wirkt sich das dann auch aus, so rum wie so rum.

    Auf diese These reagierte mal jemand mit der Antwort, das sei zu einfach, so doof ist die Mehrheit nicht.
    Ich widerlegte diesen Widerspruch mit der Frage, wie es dann zum Stalinismus und zum Hitlerismus kommen konnte, wenn meine These falsch wäre.
    —————
    Im Übrigen wäre das etwas, das gerade wir Deutschen hätten lernen müssen: Die Mehrheit hat eben NICHT immer Recht und Mehrheitsäußerungen muss jeder grundsätzlich skeptisch gegenüber stehen und sich in die Pflicht nehmen, diese zu prüfen.
    Und die Mehrheit hat diese Skepsis nicht niederzubrüllen, sondern diese dankbar entgegenzunehmen, weil es ein Zeichen des Lernens ist.

    Demokratie ist Arbeit nach strikten Prozessen. Eine Gesellschaft, die diese Arbeit nicht leisten will, landet in einer Diktatur.

    Bertelsmann-Fail!

  19. Jetzt wird das Thema bestimmt wieder eine Woche lang in Sondermeldungen bei ARD und ZDF hochgejubelt, weil diese linksgrüne „Studie“ 5 Mio Deutsche zu Rechtsextremen erklärt. Daraufhin werden die linksgrünen Altparteien wieder noch mehr Steuergeld an die linken und linksextremen Vereinsmaden ausschütten (und das ist ja auch das Ziel).
    Ich kann den Quatsch nicht mehr hören!
    Jetzt könnte ich hier Argumente und Vergleiche liefern. Aber das schenke ich mir, aber ein Gedanke dann doch:

    Wenn wir tatsächlich 5 Mio Rechtsxtreme hätten, dann hätten wir wohl nie 11 Mio MiHiGrus und noch mal 11 Mio Ausländer in DE, die einfach nicht mehr gehen wollen. Ich weiß gar nicht, ob da schon die ganzen Merkelgäste dabei sind.

  20. Offensichtlich sind auch 48% (!) der CDU Wähler latent fremdenfeindlich, bei der SPD sind es immerhin 37%, bei der Linken 38% ! Und latent chauvinistische Einstellungen finden sich bei der CDU immerhin zu 62%, SPD 50%, Linke 40%. Delikat auch: 16% der SPD Wähler haben latent rechtsextreme Einstellungen! Die Studie kann man sich hier anschauen: https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/publikationen/publikation/did/rechtsextreme-einstellungen-der-waehlerinnen-vor-der-bundestagswahl-2021

  21. Fünf Millionen Rechtsextremisten in Deutschland?

    —————————————

    Nicht mal so viele wie die Moslems …

  22. ghazawat 1. Februar 2021 at 19:43
    Als Rechtsextremer kann man sich das Leben sehr viel einfacher machen. Man muss nicht jeden Beitrag einleiten mit einem disclaimer:

    „Ich habe nichts gegen Schwule/ Lesben/Neger/Behinderte…“

    ——————————————

    „Ich hab nichts gegen Fremde … aber diese Fremden sind anders … die sind nicht von hier!“

  23. 1952 hat Konrad Adenauer im deutschen Bundestag eine Ehrenerklärung für die Soldaten der Wehrmacht abgegen. Hier ist der original Wortlaut:
    „„Wir möchten heute vor diesem Hohen Haus im Namen der Regierungen erklären, daß wir alle Waffenträger unseres Volkes, die im Rahmen der hohen soldatischen Überlieferungen ehrenhaft zu Lande, zu Wasser und in der Luft gekämpft haben, anerkennen. Wir sind überzeugt, daß der gute Ruf und die große Leistung des deutschen Soldaten trotz aller Schmähungen während der vergangenen Jahre in unserem Volk noch lebendig geblieben sind und auch bleiben werden. Es muß auch gemeinsame Aufgabe sein, und ich bin sicher, wir werden sie lösen, die sittlichen Werte des deutschen Soldatentums mit der Demokratie zu verschmelzen.“
    Mein Gott, was hätte der arme Mann dafür heute alles zu erleiden. Übrigens ein Jahr später wurde
    diese Ehrenerklärung auch auf die Soldaten der Waffen SS ausgedehnt. Also eine Beobachtung durch
    den Verfassungsschutz würde da nicht mehr ausreichen.

  24. Wenn das die selben „Wissenschaftler“ sind, die die Corona-Zahlen liefern, dürfte einiges klarwerden!!

  25. Wer sich nach Jahre oder Jahrzehnten permanenter Gehirnwäsche immer noch weigert, seinen Verstand nicht komplett aufzugeben und in die gewünschte Richtung zu denken, ist schon recht extrem.

    Daß man noch die letzten Verbliebenen, die ohnehin nichts mehr ausrichten können, unbedingt verfolgen und brechen muß, hat diese typische Note der wahnhaften Besessenheit.

  26. Babieca 1. Februar 2021 at 20:30

    Das Bertelsmann-Pamphlet – das übrigens 106 Idiotengenderdoppelpunkte verwendet – stammt von Robert Vehrkamp. Ein echter Kenner der …

    Manch_Innen (m, w, d) lernen es anscheinend nie, Gendern kann so einfach sein: Das Bertelsmännch_Innen (m, w, d)-Pamphlet_Innen (m, w, d) – das übrigens 106 Idioten_Innen (m, w, d)genderdoppelpunkt_Innen (m, w, d) verwendet – stammt von Roberta Vehrkämp_Innen (m, w, d). Ein echter/s Kenner_Innen (m, w, d) der …

  27. Mein Papagei ruft, wenn ich zur Tür reinkomme, immer: „Trump, Trump, Trump …“

    Ist der jetzt ooch rächtz-ecks-trehm ?

  28. Peter Pan 1. Februar 2021 at 20:44
    Wer sich nach Jahre oder Jahrzehnten permanenter Gehirnwäsche immer noch weigert, seinen Verstand nicht komplett aufzugeben und in die gewünschte Richtung zu denken, ist schon recht extrem.
    Daß man noch die letzten Verbliebenen, die ohnehin nichts mehr ausrichten können, unbedingt verfolgen und brechen muß, hat diese typische Note der wahnhaften Besessenheit.

    …wobei ich mich frage, wozu diese „Studie“ wenn schon über die demgraphische (Fertilität) Mehrheitsverschiebung und die damit kombinierte, über Neuansiedlung und Familiennachzug forcierte Umvolkung die autochthonen Deutschen ohnehin mittelfristig in der Minderheit sein werden.

  29. Das Ding ist Afterwissenschaft vom Feinsten. Es schwurbelt stramm autoritär von einer „wissenschaftlichen Konsensdefinition“, die darin besteht, die strammlinken Heulbojen Andreas Zick und den schrecklichen Decker mit seinen regelmäßigen „Mitte-Studien“ als Maß aller Dinge zu proklamieren. Lest selbst – oder überspringt es:

    METHODISCHE ERLÄUTERUNGEN:
    Für die Messung rechtsextremer Einstellungen mit den dazugehörigen Abbildungen verwendet dieser EINWURF sechs Einstellungsdimensionen:

    1. Befürwortung einer rechtsgerichteten Diktatur,
    2. Chauvinismus,
    3. Verharmlosung des Nationalsozialismus,
    4. Fremdenfeindlichkeit,
    5. Antisemitismus sowie
    6. Befürwortung eines rassistischen Sozialdarwinismus (Decker
    und Brähler 2020).

    Damit folgt diese Studie der wissenschaftlichen Konsensdefinition rechtsextremer Einstellungen, die auch seit Jahren in der Leipziger Autoritarismus-Studie (Decker und Brähler 2020) und der Mitte-Studie (Zick et al. 2019) verwendet wird. Die hier verwendete Operationalisierung rechtsextremer Einstellungen bei Wähler:innen in Deutschland folgt einem wissenschaftlichenKonsenskonzept aus der Einstellungsforschung.

    Sie ist nicht gleichzusetzen mit der Operationalisierung von Rechtsextremismus in Verdachtsverfahren des Verfassungsschutzes. Aus den vorliegenden Zahlen ergeben sich deshalb auch keine direkten Ableitungen oder Beurteilungen über die verfassungsschutzrechtliche Bewertung und Einstufung einzelner Parteien.

    Die Konfirmatorische Faktoranalyse (CFA) des Modells rechtsextremer Einstellungen mit seinen sechs Dimensionen bestätigt, dass die Dimensionen jeweils auf einem Faktor laden (CFA: 0,973; TLI: 0,967; RMSEA: 0,050; SRMR: 0,035). Für die Abbildungen 4 bis 9 wurden die Befragten durch Summenindizes auf den einzelnen sechs Dimensionen in die Kategorien „manifest“ und „latent“ bzw. „nicht rechtsextrem“ unterteilt.

    Die Zustimmung und damit „manifeste“ Einstellung auf einer Dimension ist dann gegeben, wenn die Personen auf dieser Dimension im Schnitt „überwiegend zustimmen“, also auf dem Summenindex mindestens einen Wert von 12 oder mehr erreichen. Befragte, die durchschnittlich mit mindestens „teils/teils“, also mindestens den Wert 9 auf dem Summenindex erzielten, wurde als „latent“ klassifiziert. Alle weiteren Befragten mit einem Summenindex darunter, wurden als „nicht rechtsextrem“ eingestuft.

    Die minimale Anzahl des Summenindizes pro Dimension rechtsextremer
    Einstellungen beträgt 3, die maximale 15 Indexpunkte. Auf der Aggregatebene aller 18 Items wurden die Befragten ebenfalls anhand eines
    Summenindizes in die Kategorien „manifest“, „latent“ und „nicht rechtsextrem“ unterteilt. Als „manifest“ rechtsextrem wurden Befragte
    klassifiziert, die mindestens einen Wert von 63 oder mehr auf dem Summenindex erzielen. Im Schnitt stimmen solche Befragten allen
    18 Items mit mindestens 3,5 zu, bei fünf Antwortkategorien pro Item.

    .
    Befragte, die einen Score von mindestens 54 erzielten, wurden als
    „latent“ rechtsextrem klassifiziert. Ihr durchschnittliches Antwortverhalten liegt mindestens auf einer „teils/teils“-Zustimmung über alle
    18 Items. Damit folgt die Verortung der Befragten der Leipziger Autoritarismus-Studie, die für alle 18 Einzelitems Befragte mit einer „teils/
    teils“-Zustimmung als „latent“ klassifizieren (Decker und Brähler 2020).

    https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/BSt/Publikationen/GrauePublikationen/ZD_Einwurf_1_2021.pdf

    Das ist Ideologiequark der Magermilchstufe.

  30. Schlagen wir sie mit ihren eigenen Waffen.

    Die AfD sollte diese Fragen an alle MITGLIEDER DER PARTEI versenden.
    Bei guter Rücklaufquote werden die Antworten an Bertelsmann und an eine weitere Auswertungsstelle gegeben.
    Vermutliches Ergebnis:
    Die Mitglieder der AfD sind nicht rechtsextrem.
    Nicht mal latent rechtsextrem.

  31. Das_Sanfte_Lamm 1. Februar 2021 at 20:55

    …wobei ich mich frage, wozu diese „Studie“ wenn schon über die demgraphische (Fertilität) Mehrheitsverschiebung und die damit kombinierte, über Neuansiedlung und Familiennachzug forcierte Umvolkung die autochthonen Deutschen ohnehin mittelfristig in der Minderheit sein werden.

    ******

    Das ist eine berechtigte Frage. Wenn der Letzte umgepolt ist, wird es sehr langweilig für die Moralhüter. Dann muß die Definition, die wie im Artikel geschildert ohnehin schon lächerlich ist, weiter aufgeweitet werden: Wer in einem Einfamilienhaus wohnt, wer Fleisch ißt, wer noch zwei deutsche Großeltern hat…

  32. abieca 1. Februar 2021 at 20:57
    Das Ding ist Afterwissenschaft vom Feinsten. Es schwurbelt stramm autoritär von einer „wissenschaftlichen Konsensdefinition“, die darin besteht, die strammlinken Heulbojen Andreas Zick und den schrecklichen Decker mit seinen regelmäßigen „Mitte-Studien“ als Maß aller Dinge zu proklamieren. Lest selbst – oder überspringt es:
    […]

    Ach, da lege ich noch ein Schippsche obbe druff

    Ich sehe darin einen direkten Kontext, dass „mein“ Handwerksbetrieb, der mir in den letzten Jahren Reparaturen oder Arbeiten am und im Haus durchführte zum 31.12.2020 aus gesundheitlichen Gründen sein Geschäft aufgab und sich dadurch für potentielle Kunden, die Holzbau-/Zimmerei- und Dachdeckerarbeiten durchführen lassen müssen,
    das Angebot an ohnehin raren Handerksbetrieben hier in der näheren Umgebung nochmals drastisch verschlechterte und Wartezeiten von bis zu 1 1/2 Jahren für größere Projekte nichts ungewöhnliches mehr sind.
    Hier werden inzwischen Handwerker sogar schon auf dem REWE-Parkplatz angesprochen.

    Aber dafür kann Deutschland ein Millionenheer an Sozial- und Genderstudierenden aufbieten.

  33. Ach du Scheisse, ich habe 141 Punkte!!!

    Als „manifest“ rechtsextrem wurden Befragte
    klassifiziert, die mindestens einen Wert von 63 oder mehr auf dem Summenindex erzielen. Im Schnitt stimmen solche Befragten allen
    18 Items mit mindestens 3,5 zu, bei fünf Antwortkategorien pro Item.

  34. Auweia, jetzt kommt der Hammer: es soll in Deutschland sogar ein paar Millionen Menschen geben, deren Eltern, Grosseltern und sogar Urgrosseltern schon Deutsche waren. Oh G’tt wie schöcklich! Deutsche die in Deutschland untet Ihresgleichen leben wollen und sich dies sogar noch für ihre Nachkommen wünschen. Ja was soll denn das? Das ist ja voll Nahtsie! Das kann man nur mit vielen Aktivistikern gegen Rääächz bekämpfen.
    Das kostet! Dieser Kampf muss unbedingt und selbstverständlich verstärkt werden.
    H.R

  35. ===================
    FR. ROTH, DAS WÄR DOCH MAL WAS?

    Die „Grünen“ (Deutschland) klagen einzelne UR-Völker in Südamerika und Indonesien vor der UN an. Grund: Rassismus und Rechtsextremismus!
    Da diese sich beharlich weigern, Fremde in ihr Volk aufzunehmen und diese stets vertreiben.
    Zudem sind sie nicht bereit, staatliche Nachrichten über Smartphones und TV Geräte zu konsumieren.
    ===================

  36. Peter Pan 1. Februar 2021 at 21:06

    Das ist eine berechtigte Frage. Wenn der Letzte umgepolt ist, wird es sehr langweilig für die Moralhüter. Dann muß die Definition, die wie im Artikel geschildert ohnehin schon lächerlich ist, weiter aufgeweitet werden: Wer in einem Einfamilienhaus wohnt, wer Fleisch ißt, wer noch zwei deutsche Großeltern hat…

    Ist schon im vollen Gange.

    Die Kampagne gegen Einfamilienhäuser läuft bereits

    In Hamburg wurde durch die grüne Baubehörde mitgeteilt, dass es keine Genehmigungen für Neubauten von Einfamilienhäusern mehr geben wird. Sozialistisches Wohnen in Wohnquadern mit Arbeiterschließfächern mit multikultureller Nachbarschaft steht demnächst auf der Agenda. Landleben adè – es folgt die landesinnere Umvolkung über Umsiedlung.

  37. Der Kampf an Merkels Kuchenbuffet hat schon begonnen. Die Schwarzwälder Kirschtorten sind bereits weg. Jetzt will jeder wenigstens noch ein Stück vom Käsekuchen haben. Und wenn es oben nichts mehr gibt, beginnt die Suche nach den Krümeln unter dem Tisch. Viele wissen, daß sie dort unten verlieren werden, deshalb breitet sich unter Merkels Komplizen schon die Panik aus. Wir sollten uns zurücklehnen und die Show genießen.

  38. Stop, man muss diese Zahl noch durch 3 teilen, dann komme ich auf 47 und bin aus dem Schneider.
    Nicht mal latent rechtsextrem!

    Darf ich jetzt überhaupt noch weiter AfD wählen?

    Linksologie ist echt schwer zu begreifen.

  39. Die AfD sollte die exakt gleiche Studie in der Türkei durchführen lassen. Im Ernst, aber die armen Kämpfer werden dafür wohl weder Kraft noch Mittel haben.

  40. Freiheitsfan, Verfechter des Grundgesetzes und seit heute rechtsextrem – und stolz darauf: Danke Ihr Bertelsärschinnen und Bertelsärsche!

  41. *** über die demographische (Fertilität) Mehrheitsverschiebung *** werden am Ende nur noch hartgesottene deutsche Rechtextremisten überleben… die Anderen werden alle assimiliert, verdrängt oder aussterben… Abwarten und Tee trinken

  42. @ lorbas, 1. Februar 2021 at 20:22

    Vielen Dank für den Link !

    Nachdem ich aber die Genderdoppelpunkte in der Bertelsmann-„Expertise“ wahrgenommen habe, sah ich mich veranlaßt, unmittelbar auf das Kreuz rechts oben zu klicken.

    jodikons

  43. https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Scheidende-Schulleiter-Claudia-Linz-verlaesst-die-Werner-von-Siemens-Realschule

    Worauf sie stolz ist? „Vor allem auf die vielen Schülerinnen und Schüler,“ antwortet die Rektorin, „die leistungsbereit sind und in den sechs Jahren bei uns zu verantwortungsvollen Menschen heranwachsen, gute Abschlüsse erwerben und ihren Weg gehen.“

    Sie mag die angenehme und freundliche Atmosphäre an unserer „internationalen“ Schule, an der fast alle Schülerinnen und Schüler über einen Migrationshintergrund verfügen.

  44. 1.Was die Bertelsdingsda meint in einer Studie festgestellt zu haben geht mir am Glutaeum vorbei. 2. Heutzutage ist man doch schon „Rechts“ wenn man innerhalb von 10 Minuten 3x mit dem Auto Rechts abbiegt….so what?

  45. .
    Na, dann
    wird hoffentlich
    bald zum Aufstand
    der Anständigen gegen
    die Unanständigen geblasen.
    Aber halt, geht ja wegen
    Cocorona nicht. Naja,
    müssen sie`s halt
    wirr, äh virtuell
    machen.
    .

  46. Die können sich ihre Studie zusammenrollen und dann dahin schieben, wo neuerdings Coronaabstriche gemacht werden. Für diese Hetzer bist Du schon rechtsextrem, wenn Du im Wohnzimmer kein Leninbild hängen hast. Ansonsten gilt: Rechts von mir kommt nur noch die Wand!

  47. Rechtsextremist ist des Weiteren, wer dem Satz zustimmt: „Die Bundesrepublik ist durch die vielen Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet.“ – Dazu dürfte sich jeder Kommentar erübrigen.
    ——————————————————–

    Ja aber das war doch vor 40 Jahren schon rechtsradikal. Ich kann mich an eine Monitor-Sendung erinnern, wo meine ich jemand (vermutlich Pro oder so was) während eines Spaziergangs sagen durfte, das in Köln mache Viertel verausländert wären. Und der galt als Nazi.
    Auch bei mir hatte die Propaganda gegen Pro usw. damals Erfolg. Pro war mir nicht geheuer, aber das mit der Verausländerung dachte ich, wenn das so ist, dann beklagt der sich zu recht. Denn das geht ja nicht. Die Ausländer müssen zumindest sauber sein, dachte ich.

  48. Ich will einen Staat, der alle Bürger, insbesondere auch Minderheiten, schützt
    und allen eine freiheitliche Lebensweise ermöglicht.
    Ich bin dafür, dass die Starken den Schwachen helfen.
    Ich bin für Gleichberechtigung, aber gegen Quoten und Gender-Gaga.
    Ich bin gegen jede Hitlerei und gegen Antisemitismus, ich trage keine Schuld, aber Verantwortung.
    Ich habe nichts gegen Ausländer, jeder sollte einen (als Freund/Bekannten) haben.

    Dieses Modell funktioniert nur in freiheitlich-westlichen „Demokratien“, nicht aber in China, Afghanistan, Ruanda oder Saudi-Arabien etc. .
    Und deren Kultur funktioniert nicht in unserem Deutschland.

  49. INGRES 1. Februar 2021 at 21:48

    Und dann dachte ich vor 40 Jahren auch, dass die Türjen die Arbeit machten, die die Deutschen nicht machen wollten. Aber ich dachte auch damals schon logisch, das gilt nur, wenn es Arbeitskräftemangel gibt
    und ich war mir da nicht sicher.

  50. Zur Bertelsmann-Gruppe gehören auch die Sender RTL und NTV. Frau Mohn ist eine gute Freundin von Frau Merkel. Da werden die Studien der Bertelsmann-Stiftung mit Sicherheit das erwünschte Ergebnis liefern.

  51. Wirklich nur fünf Millionen, die keine strammen linientreuen Anhänger der herrschenden BUNT-Bolschewisten sind, also „Rechtsextremisten“ in der Sprache unserer Wahrheitsmedien? Das wären verdammt wenig.

  52. Hier: wieder mal alle Klischees erfüllt: https://mobil.ksta.de/panorama/verstoss-gegen-corona-verordnung-500-glaeubige-bei-freitagsgebet-in-dueren-38003656 Nein, nicht die sprenggläubigen Bückbeter sondern die Stadtverwaltung mit ihren vollgeschi$$enen Hosen, deren Gestank durch die halbe Republik wabert.
    Die Lückenpresse eiederum ist zu feige Klartext zu reden. Bloss nicht nschfragen oder gar die Öffentlichkeit informieren. Vor Kurzem war die djournalistische Schadenfreude und Sensationsgier kaum zu stillen, als gläubige Christen vom uni(n)formierten Büttel aus dem Kirchenraum abgeführt wurden weil diese Art der Versammlung zum Gebet aktuell verboten ist. Jetzt die Sprenggläubigen und slles wird unter der Decke gehalten und tunlichst vertuscht. Schäbig! Igitt!
    H.R

  53. Das_Sanfte_Lamm 1. Februar 2021 at 21:10

    dass „mein“ Handwerksbetrieb, der mir in den letzten Jahren Reparaturen oder Arbeiten am und im Haus durchführte zum 31.12.2020 aus gesundheitlichen Gründen sein Geschäft aufgab (…) Wartezeiten von bis zu 1 1/2 Jahren für größere Projekte nichts ungewöhnliches mehr sind.

    Das repariert Frau Spahn ganz lässig aus dem Houmoffiss…

  54. @ Maxi9 1. Februar 2021 at 21:54

    „Zur Bertelsmann-Gruppe gehören auch die Sender RTL und NTV. Frau Mohn ist eine gute Freundin von Frau Merkel. Da werden die Studien der Bertelsmann-Stiftung mit Sicherheit das erwünschte Ergebnis liefern.“

    BERTELSMANN gehört zu den größten Medienunternehmen weltweit. Wenn BERTELSMANN den Ansagen der Poltikerdarstellerin Merkel folgt, dann ist es auch der Schwanz, der die Dogge durch den Park treibt.

  55. Nun sind wir alle rechtsextrem. Ich hatte meine Tochter vergangenes Jahr u.a. auf PI hingewiesen, da sie auch bereits sehr diktaturhörig geworden ist. Sie sollte sich mal der anderen Seite annehmen und anfangen nachzudenken. Seitdem bin ich Nathzi! Das tut zwar sehr weh, doch eines Tages wird sie sich evtl. sagen, daß ihre alte Mutter doch recht hatte.

  56. Der Name Bertelsmannstiftung (Merkels Freunde) bürgt für linksverseuchte Propaganda. Für diese Deppen ist doch jeder rechtsradikal, der auf der Straße auf der rechten Seite fährt, noch selbständig denken kann und unseren linksideologischen Politikern nicht jede Lüge glaubt.Aber schon Franz Josef Strauß wusste, dass rechts und links reine Definitionssache ist. Strauß sagte immer, wo er sei, sei die Mitte.

  57. Ich rechtsextremes AFD-Nahtzischwein werde wieder nächtens um die Häuser schleichen,um Flyer anläßlich der anstehenden Landtagswahl zu verteilen,nur um nicht beschimpft oder verprügelt zu werden.

  58. Lasst mich mal nachrechnen ; ………
    Ja die Rechnung geht auf,
    16 % Rechtsextremisten und was bleibt übrig ?
    84 % Linksextremisten
    Eindeutig ! Die Gefahr kommt von Rechts, wie der
    Bundesinnenmi(ni)st(er)haufen behauptet 🙁

  59. Eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung legte vor einiger Zeit nahe, dass selbst das Eintreten für Recht und Ordnung ein Hinweis auf rechtspopulistische Gesinnung sein könne. Über ein Interview von Claus Kleber mit der Psychologin Beate Küpper wurde wie folgt darüber berichtet:

    „So hinterfragte Kleber beispielsweise die Einordnung vieler Studienteilnehmer bei der Frage: „Sind Sie der Meinung, dass der Staat großzügig sein sollte bei der Erteilung von Asyl?“ Claus Kleber ließ im Anschluss auch direkt seine eigene Meinung durchscheinen. „Wenn ich da also der Meinung bin ´Nee, sollte er nicht. Es sollte konsequent das Gesetz angewendet werden.´ Dann wird das von Ihnen als leicht rechts und rechtspopulistisch angehaucht gewertet. Ist das fair?“

    Nein, natürlich nicht, Herr Kleber, und das zeigt, wie sich diesbezüglich die Maßstäbe in diesem Land ins Absurde verschoben haben.

  60. Boris Reitschuster lässt nicht locker! (Bundespressekonferenz, 01.02.2021) fragt erneut nach dem PCR-Test und der neuen Vorgabe der WHO (es ist das vierte Mal!!!)

    https://www.youtube.com/watch?v=4-qNzV2iB1s
    Unfassbare Antwort…es wäre schon alles gesagt … der hat sie nicht mehr alle !!!

    Mein Kommentar:
    So geht das nicht !!! Die Bürger haben auch diese Frage und wenn ein Journalist das fragt, weil er dort reinkommt, dann hat dieser Nebochant verdammt noch mal zu antworten !!! Wir bezahlen die arroganten Typen und deshalb sind wir die Chefs !!!

  61. Die Bertelsmann-Stiftung kann Deutschland verlassen, so wie das einst Lübke mal gesagt hat.

  62. „Merkel: Corona-Impfungen könnten noch über Jahre hinweg nötig sein
    … Das liegt vor allem an den immer wieder auftretenden Mutationen.“
    HAttps://www.rnd.de/politik/merkel-corona-impfungen-konnten-noch-uber-jahre-hinweg-notig-sein-K4VBIBJE4U5RPUTEA5LTFH5G6M.html

    soweit ich gehoert habe, sind zur zeit 12.500 mutanten *bekannt*.
    wenn man nun weltweit jedes jahr einen wegkriecht, und keiner dazukommt,
    dann dauerte das …

  63. Über Johannes Voß aus Kiel.

    „Sein größter Wunsch zum 100. Geburtstag: eine Impfung “
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Corona-Impfung-zum-100.-Geburtstag-Das-wuenscht-sich-Johannes-Voss-aus-Kiel

    ich spendiere ihm eine fahrt zur staatlichen rinderbesamung. mit rueckfahrt.

  64. Babieca 1. Februar 2021 at 20:57

    „[…] Das ist Ideologiequark der Magermilchstufe.“

    ——————————————————–

    😀 😀 😀

    (Wenn das lange genug lagert, wird Gelb- oder Rotschmierkulturen gereifter Sauermilchkäse daraus.)

  65. @ Thorsten Wirsing 1. Februar 2021 at 22:20

    „Die Bertelsmann-Stiftung kann Deutschland verlassen, so wie das einst Lübke mal gesagt hat.“

    Bin ein heimatverbundener Seßhafter, wahrscheinlich sind Sie es auch. Wir sollten alle nicht den Fehler begehen, von uns auf den gesamten Rest der Welt zu schließen. Neben uns Seßhaften gibt es nämlich auch noch Raubnomaden – manche davon in Designeranzügen bzw. -Kostümen – die anders als wir nicht ortsgebunden sind.

    „Die Bertelsmann SE & Co. KGaA ist ein internationaler Konzern mit Sitz in Gütersloh und weiteren Zentralen in New York, Peking, Neu-Delhi und São Paulo. Er zählt zu den weltweit größten Medienunternehmen[5] und ist auch in der Dienstleistungsbranche und im Bildungsbereich aktiv.[“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bertelsmann

  66. Zur BT-Wahl 2017 hatte die AfD doch rund 6 Mio. Wähler. Nun, da die AfD laut Umfragen bei ca 10% liegen soll, hat die tolle Stiftung ein wenig subtrahiert.
    Wirklich beeindruckend, diese Bertelsmänner.

    Sie wollen uns ja nur mitteilen, dass jeder, der den Altparteienblock nicht will und wählt, nach heutiger Merkeldoktrin rechtsextrem ist.

    Ich glaube nicht, dass auf diesen „Rechtsextrem“ Blödsinn gegen konservative Bürger Deutschlands noch lange jemand hereinfällt.

  67. Die Bertelsmannstiftung „arbeitet“ häufig mit dem sogenannten „Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)“ zusammen. Ich habe dort als Beispiel die Registerkarte „Forschung“ aufgerufen. Wer lange Weile hat, einfach mal stöbern.

    Warnung!

    Als Nebenwirkung ist infolge der Lektüre Hirnmauke nicht auszuschließen!

    https://wzb.eu/de/forschung

  68. Die Merkelswahn-Stiftung hat festgestellt, festgestellt……..

    dass Lügen dir die Macht erhält.

  69. Die SPD Bertelsmannstiftung, na die ist ja sowas von glaubwürdig. Da kann man auch gleich den Fuchs fragen, „wo ist das Huhn“ ?

  70. DC – der Digitale Chronist hat auch schon wieder nen Strike kassiert und konnte nichts mehr hochladen. Langsam kann man dieses linksversiffte Youtube vergessen. KenFM hatte es ja auch endgültig erwischt (wobei ich den weniger geguckt habe). Neulich habe ich irgendwo gelesen, dass es in DE >6000 Kanäle wegen irgendwelchen „Richtlinienverstößen“ (aka falsche Meinung) erwischt hat. Wer weiß, wie viele es weltweit sind! Alle haben schon vorgesorgt, sind bei dlive, bitchute, Telegram, odysee und sonstwo … die leider noch so „einige Kleinigkeiten“ weniger bieten und haben noch Ausweichkanäle.

    Erstaunlich, wie Firmen so auf einen Teil ihrer Kundschaft verzichten können

  71. .
    Ma könnte
    fast denken,
    dies sei eine Art
    Hinweis wieviel der
    AfD dann bei der Wahl
    im Herbst zugestanden
    wird, bzw. wieviel
    sie halt letztlich
    kriegen darf
    also wird.
    .

  72. Also ich habe eigentlich keine Angst vor dem was kommt. im Gegenteli, man kann doch dem System und endlich auch seinen Mitmenschen zeigen was man von ihnen hält. Mußte man doch lebenslang bisher verbergen. Dann wissen die endlich was mit mir ist und müssen nicht mehr Rätselraten.

    In jedem Fall freue ich mich auf die letzte Auseinandersetzung. Da kann ich mich mal so richtig austoben.

  73. MKULTRA 1. Februar 2021 at 21:36

    *https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Scheidende-Schulleiter-Claudia-Linz-verlaesst-die-Werner-von-Siemens-Realschule

    Worauf sie stolz ist? „Vor allem auf die vielen Schülerinnen und Schüler,“ antwortet die Rektorin, „die leistungsbereit sind und in den sechs Jahren bei uns zu verantwortungsvollen Menschen heranwachsen, gute Abschlüsse erwerben und ihren Weg gehen.“

    Sie mag die angenehme und freundliche Atmosphäre an unserer „internationalen“ Schule, an der fast alle Schülerinnen und Schüler über einen Migrationshintergrund verfügen.

    Wer soll das glauben ❓

    Integrations- & Flüchtlingsdebatte
    „Manche Kollegen wurden nach der Schule geschlagen.“ – Ein junger Lehrer berichtet von einer Gesamtschule im sozialen Brennpunkt

    20. Juni 2019

    Nach anderthalb Jahren hat er sein Referendariat an einer Schule im sozialen Brennpunkt im Ruhrgebiet erfolgreich beendet. Warum der junge Lehrer dieser Schule den Rücken kehrt und knapp 50 Prozent seiner ehemaligen Kollegen psychische Probleme bekommen haben, erzählt er im Interview.

    Gott und die Welt:
    Hallo und herzlichen Dank für die Bereitschaft, das Interview zu führen. Willst du kurz etwas über dich erzählen?

    Mark Becker[1]:
    Guten Tag, ich bin Lehrer für Gesamtschulen und Gymnasien in NRW, der sein Referendariat an einer Gesamtschule im sozialen Brennpunkt im Ruhrgebiet absolvierte. Ich möchte auf die Zustände für Kollegeninnen und Kollegen aufmerksam machen, da die Politik meiner Meinung nach zu wenig unternimmt und Brennpunktschulen fast alleine dastehen, ohne Förderverein, ohne Unterstützung und nur noch nach Hilfe rufen. Die Schule ist in der Kategorie Standort 5[2] eingestuft, welcher das Einzugsgebiet darstellt. Das Milieu weist eine hohe Arbeitslosigkeit und einen sehr hohen Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund auf.

    Fußnoten:

    [1] Der Name wurde auf Wunsch des Interviewpartners anonymisiert.

    [2] Im Schulstandorttypenmodell werden der Anteil der Schüler mit Migrationshintergrund, der Anteil von Arbeitslosen sowie SGB II-Empfängern unter 18 Jahren im regionalen Umfeld auf der Basis amtlicher Statistikdaten beschrieben und in fünf Stufen typologisiert.

    [3] Becker verweist auf den folgenden Fall: https://www.focus.de/politik/deutschland/indirekt-morddrohungen-gegen-experten-nach-abrechnung-mit-libanesen-clans-berliner-experte-ghadban-steht-unter-polizeischutz_id_10673923.html

    http://gottunddiewelt.net/2019/06/20/manche-kollegen-wurden-nach-der-schule-geschlagen-ein-junger-lehrer-berichtet-von-einer-gesamtschule-im-sozialen-brennpunkt/

  74. Nachdem die Nazikeule umgearbeitet wurde,
    sind aus den Nazis, nun Rechtsradikale geworden.
    Ein anderer Name,aber der gleiche Sinn.
    Wer sich in den Mainstreamchor der Mächtigen nicht
    eingliedert,ja sogar von seinem Verfassungskonformen
    Gebrauch der Meinungsfreiheit macht,muss verdächtig sein,
    ach was,was sage ich,sie müssen alle kriminell sein, was
    der Staatsrat der BRD vorgibt, ist doch schon als Gesetz anzusehen.
    Nur, wo sind diese Linken Terroristen,die tauchen nirgendwo auf,
    sie sind die wahre Gefahr in diesem Lande,und haben die Parlamente
    befallen.
    Sie sind die Viren,die gefährlich sind,sie bringen einen ganzen Staat zum
    kollabieren.
    Aber sie sind halt nützlich,sie braucht man,ob es gegen das Klima, oder
    den angeblichen Rassismus geht, sie sind die Neobraunhemden,eines
    in weiten Teilen,verbrecherischen Systems.
    Tja,und im eigentlichen Sinne haben wir viel mehr als 5 Millionen,
    rechne man nur die Sympathisanten dazu,die die Aktivitäten,derer
    unterstützen,die sich noch trauen,ihre Meinung, laut kund zu tun,
    und die Bertelsmann Stiftung,ist doch auch nur ein weiterer williger
    Helfer und Vasall,des Totalitarismus !

  75. INGRES 1. Februar 2021 at 23:03

    Im übrigen, wie ging das denn in Fahrenheit 451 aus, da gabs doch ein Leben in den Wäldern und am Ende war auch noch nicht alles vorbei. Was ich mich frage ist nur, wie bekommt man im Wald was zu essen. Und hier gibts auch keine Verstecke. Man müßte woanders hin. Aber wenns nur noch ums nackte Dasein geht, ich hab jetzt wieder Kontakte. Mal sehen wie es zu Ende zu geht. Ich hoffe es komm nicht plötzlich von heute auf morgen, aber dazu muß Merkel eben weiter machen, damit die Lage für mich stabil bleibt. Aber keine Angst, im Sommerist heier kein Stein mehr auf dem anderen.

    Aber grundsätzlich bin ich der Ansicht von Camus in „Der Mensch in der Revolte“, nur im Kampf finde der Mensch zu sich selbst. ich denke ja nicht nur mit dem Gehirn, sondern auch mit dem Körper. Und mein Körpergefühl war jedenfalls nie gewaltiger als jetzt. Die Situation pusht mich extrem. Ich benötige kein Doping. Und irgendwann kann sich da entladen. Ich lasse mir das was die treiben nicht kampflos bieten. Ich habe jedes Recht der Welt zurückzuschlagen, wenn es denn noch geht.

  76. @ eo 22:59

    Bei der US-Wahl wurden 14 Millionen Stimmen MEHR als überhaupt zugelassen im Land ausgezählt und letztendlich von den „Demokraten“ missbraucht.

    Der „Demokratenaltblock“ in DE wird dieses erfolgreiche Modell zu nutzen wissen.

  77. @ Fairmann 1. Februar 2021 at 22:50

    „Die Merkelswahn-Stiftung hat festgestellt, festgestellt“

    Wenn vor einigen hundert Jahren reisende Schauspieler die Rolle des Schurken gut verkörpert haben, mußten sie damit rechnen, vom Dorfmob nach der Vorstellung gejagt zu werden. Eine große Weiterentwicklung hat es seitdem nicht gegeben. Wer allen Ernstes glaubt, daß die Politikerdarstellerin Merkel eine führende Rolle spielt im gegenwärtigen Krieg gegen unsere weißen Völker, hat nichts begriffen. Noch nicht einmal das.
    Der Merkelwahn entspricht dem Wahn des Stieres, der das Rote Tuch als seinen Feind betracht ist und unter rasender Blindheit nicht den Torrero und dessen teuflische Absicht erkennt.……..

  78. WER nimmt diesen Kackstift-ung noch ernst?
    Ist doch das Gleiche wie der „Zentralrat der Muslime“!
    Überflüssig wie die GEZ ,oder ein Geldwäsche Modell…

  79. Die GEZ – Medien melden , Sachsen überwacht ab sofort die AfD durch den Landesverfassungsschutz eines SED – Hansel Kretschmer .
    Komisch , die Vota von Kretschmer beginnt erst ab 1992 . Wer kann Angaben über sein Wirken in der DDR machen ? War mal SED – Bezirksvorsitzender der SED ?
    Deutschland ist wohl das einzige demokratische Land , dass die größte Oppositionspartei überwacht … ist das wirklich noch demokratisch ?

  80. Vielfaltspinsel 1. Februar 2021 at 22:01
    „BERTELSMANN gehört zu den größten Medienunternehmen weltweit. Wenn BERTELSMANN den Ansagen der Poltikerdarstellerin Merkel folgt, dann ist es auch der Schwanz, der die Dogge durch den Park treibt.“
    _______________________________________________
    Tatsächlich ist einer der Schwachpunkte der riesigen Dogge der Schwanz.
    Bei heftigen Bewegungen besteht die Gefahr, dass dieser empfindliche Schwanz gegen schwere Gegenstände aufschlägt, die Dogge sich schmerzhaft verletzt und so jaulend durch den Park treibt.

  81. Die Stoßrichtung der Studie ist eindeutig: Während CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne und Linke jeweils nur etwa ein dutzend Mal in der Studie erwähnt werden, kommt das Parteikürzel AfD öfter vor als die Namen aller anderen Parteien zusammen: rund einhundert Mal.
    —————————-
    2021 werden in sechs Bundesländer die Landesparlamente gewählt und im September, nachdem Merkel das Ende des „Lockdown“ verkündigt hat, die Bundestagswahl.
    Es gilt:
    Je näher die Wahlen, um so intensiver die Diffamierungen der Oppositionspartei durch Verfassungsschutz, Rundfunk, Fernsehen und Lügenpresse.

  82. Richtlinien für die Beurteilung der Erbgesundheit, RdErl. d. RMdI. v. 18. 7. 1940 – IVb 1446/40 – 1072c nebst Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses vom 14. Juli 1933. Bertelsmann, Bielefeld 1940 – 29 Seiten
    *https://books.google.fr/books/about/Richtlinien_f%C3%BCr_die_Beurteilung_der_Erb.html?id=YzCotgAACAAJ&redir_esc=y

    Hitlers willfährige Verleger. Die Geschichte der Familie und des Unternehmens Bertelsmann/Mohn im ‚Dritten Reich‘. Von Lutz Hagestedt, literaturkritik.de, 1. Februar 2003
    http://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=5722

    Saul Friedländer: Bertelsmann im Dritten Reich. Unter Mitarbeit von Hans-Eugen Bühler, Christoph Haas, Tanja Hetzer, Beate von Miquel, Helen Müller, Stafan Pautler, Olaf Simons und Sybille Steinbacher.
    C. Bertelsmann Verlag, München 2002. 794 Seiten, 35,00 EUR. ISBN-10: 3570007111
    http://literaturkritik.de/public/buecher/Buch-Info.php?buch_id=11587

  83. @ Goldfischteich 1. Februar 2021 at 23:38

    „DIE WELT
    Bertelsmann im Dritten Reich: Der Abschlussbericht der Kommission
    Veröffentlicht am 08.10.2002
    https://www.welt.de/print-welt/article415011/Bertelsmann-im-Dritten-Reich-Der-Abschlussbericht-der-Kommission.html

    Einmal braun, immer braun!“

    Richtig so! Immer feste druff mit der Nazikeule. Sie ist das klügste Argument, das es gibt, bezeugt die Geschichtskenntnisse und die Intelligenz des Nazikeulenschwingers.
    Mit jedem Einsatz der Nazikeule nähren und bedienen wir den Schuldkult, und der soll uns doch schließlich nicht verloren gehen, oder?

  84. @ Vielfaltspinsel
    Diese kryptische Metapher mit der Dogge, deren Schwanz sie durch den Park treibt, kannte ich bisher nicht.
    Man lernt ja gerne dazu: Sokrates oder Eigenkreation?

  85. Wenn die im Beitrag erwähnten Kriterien gelten, bin ich gerne „rechtsextrem“! Nationalstolz darf jede zugewanderte Nation in Deutschland voll ausleben. Für die deutsche Bevölkerung gilt das aber nicht.
    Ich bin stolz Deutscher zu sein!!!

  86. @ topas 1. Februar 2021 at 23:48

    „Diese kryptische Metapher mit der Dogge, deren Schwanz sie durch den Park treibt, kannte ich bisher nicht.
    Man lernt ja gerne dazu: Sokrates oder Eigenkreation?“

    Das meiste klaue ich als ungebildeter Vorstadtproll. In diesem Falle handelt es sich aber ausnahmsweise mal um eine Eigenkreation. Wieso kryptisch?

  87. Eine Stiftung stiftet immer nur das, aus dem sie Vorteile erlangt. Der Staat unterstützt „gemeinnütziges Engagement“ durch Steuervorteile usw., bestimmt aber gleichzeitig, was er für „gemeinnützig“ hält.
    Eine Win-win-Situation!

  88. Ganz ehrlich: Die Merkelsbrandstiftung als Maßstab zu nehmen wäre in etwa so, als würde man eine bayerische Mass mit einem Schnapsglas eichen. „Mene, mene tekel“ – „Gewogen und für zu leicht befunden“.

    Dieser Anti-Nazi-Wahn wird immer perverser:
    https://web.de/magazine/panorama/rassismus-kritik-wdr-showjanine-kunze-entschuldigt-35494264

    Krampfhaft wird absolut ALLES, was nicht der linken Ideologievorgabe entspricht, als „Rassismus“, „Rechtsextremismus“ und „Nazitum“ verleumdet, um jeden Kritiker mundtot zu bekommen.

  89. Ich kann garnicht sagen, dass ich sowas wie Nationalstolz empfinde. Ich will einfach nicht dass dieses obskure Merkel-SED-Wesen mit der Hilfe des ÖR uns alle in den Ruin reitet.

  90. Vielfaltspinsel 2. Februar 2021 at 00:09
    „Wieso kryptisch?“
    ______________
    Für mich ist kryptisch immer das, was ich nicht verstehe – oder das Gegenteil zum Viefaltspinsel ist eben der Einfaltspinsel. Meine vage Interpretation: Merkel ist also nicht der Schwanz der Dogge, obwohl dieser doch für die gesamte Dogge eine entscheidende Rolle trägt – nun gut, es bleibt doch irgendwie kryptisch – wie auch immer . . .

  91. 5 Mio nur? In Thailand sind es nach meiner Schätzung 99%. Ein paar Bekloppte gibt es überall. Allerdings kommt auch jeden Morgen 8.00 Uhr, und am Abend 18.00, die Nationalhymne im TV, auf fast allen Sendern. Autos welche im eigenen Land produziert werden sind bedeutend preisgünstiger als welche aus dem Ausland. Sehr gesund.

  92. https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/mindestens-fuenf-verletzte-bei-schiesserei-im-schwedischen-helsingborg-17176942.html

    Die Verletzen sollen laut der Polizeisprecherin Evelina Olsson Männer im Alter zwischen 30 und 40 Jahren sein und Stich- oder Schnittverletzungen erlitten haben, auch von einer Schusswunde ist die Rede. Helsingborg ist nach Malmö die zweitgrößte Stadt im Süden von Schweden. Das skandinavische Land hat vor allem in seinen Großstädten im Süden ein Problem mit Bandenkriminalität.

  93. Neue Vermeldung aus dem ReGierungsbunker:

    Nach dem schleppenden Start der Corona-Impfungen in Deutschland kommt mehr dringend erwarteter Nachschub in Sicht. Bis zum Sommer sollen die Impfstoff-Lieferungen deutlich anziehen – im gesamten Jahr könnten es laut einer neuen Schätzung des Bundes bis zu 322 Millionen Dosen werden. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bekräftigte am Montag nach einem „Impfgipfel“ das Ziel, allen Bundesbürgern bis zum Ende des Sommers am 21. September ein Impfangebot zu machen. Die „Aussage, dass wir bis Ende des dritten Quartals jedem Bürger ein Impfangebot machen können“, könne „aufrecht erhalten werden“, sagte sie.

    https://web.de/magazine/news/coronavirus/merkel-haelt-impfzusage-sommers-fest-35495882
    ——
    Durchhalten Leute, duuurchhaaalten … der „Ümpfschoff“.. iche hhahabe böschtellt… u u und sogaar n bissel mehr schätzen wir …könnten…,… öhm, das ist jetzt einach so!

  94. Seit nunmehr 1 Jahr werden wir und die Bürger anderer Länder wegen Grippe für dumm verkauft.

    Und das Staats-TV hilft 24/7

  95. rasmus 2. Februar 2021 at 01:26

    Seit nunmehr 1 Jahr werden wir und die Bürger anderer Länder wegen Grippe für dumm verkauft.

    Und das Staats-TV hilft 24/7
    —————
    Die letzte Bunkermeldung über die „Ümpfschtoffdosen“ bedeuten, dass ab heute jeden Tag etwa 498498 Dosen verimpft werden müssen, um alle Bürger zu impfen, bei 50% „Impfbereitschaft“ sind es noch 249249 pro Tag, jeden Tag an dem keine Sumpfsuppe hier ankommt verschlechtern sich die Zahlen im Sinne der Impfmafia und für dieses unhaltbare Versprechen. Aber eigentlich hat die Alternativlose ja zugegeben, dass die Lieferungen erst im Sommer losgehen könnten.
    Das heißt, die hat wieder was Unmögliches versprochen – wie immer!
    Und eigentlich bedeutet das auch, dass der Lockdown bis dahin weitergeht, weil die Immunsystemleugner ja erst jeden impfen wollen, bis für die „Herdenimmunität“ besteht – etwas, was es in der Geschichte noch nie gab!

  96. francomacorisano 2. Februar 2021 at 01:43

    Heute ist jeder der eine braune Hose trägt, ein Nahtzieh…?!?
    ———–
    Nö es reicht schon, wenn du mal neben einem gestanden hast. Sollte dabei ein Foto gemacht worden sein, dann sieht es für dich richtig übel aus. Solltest du mit dem auch noch geredet haben (und es muss auch niemand was dabei gehört haben) das ist schon sowas wie ein Todesurteil – Und dabei muss eigentlich nur ein linksbunter Idiot behauptet haben, dass dein Gesprächspartner ein Nahtsieh ist.

  97. @ Demonizer 1:42

    Alles schön gesagt.

    Merkel geht nun in die Endrunde, alles wäre nicht so unfassbar, hätte sie nicht das TV 24/7 hinter sich.
    Was das ÖR-TV bietet, ist eine Berieselung der Zuschauer 24/7.
    DDR 2.0, Da sind wir jetzt dank Merkel.
    Die Medien und auch CDU Leute müssen mit Abermillionen Euro bestochen worden sein.

  98. „Rechtsextreme Einstellungen der Wähler:innen vor der Bundestagswahl 2021″

    Gelte ich bei diesen Leuten schon als „Rechtsextremist“ wenn mir diese linksgrüne Gender-Schreibweise gewaltig auf die Eier geht??? Dann bin ich es sehr gerne….

  99. diese Zahl ist von Staats wegen stark aufgerundet, geschaetzt um 2 Stellen

    Und wie viele Linke aller Schattierungen, = Antifa, Gruen, Anarchisten, Globalisten, Irre, Moslem Terroristen auf der Seite, die mit Steuermitteln gefoerdert werden?
    Da ist eine Annahme von 10 Millionen durchaus realistisch auf Grund der Vorkommnisse in diesem Land und der Geheimdienste Erkenntnisse, die nicht veroeffentlich werden, falls dann stark unterreported.

    Die Milliarde E, die im Kampf gegen Rechts zur Verfuegung steht, haette komplett zur Aufklaerung, Unterwanderung, Schwaechung besser Beseitigung der Gefahr von Links eingesetzt werden MUESSEN.

    Aber dieser M Staat muss den Menschen ein falsches Bild der Seite vermittelln, von der so gut wie keine Opfer zu beklagen sind,
    waehrend die Linken nicht geizen Gewalt, Betrug, Mafia Methoden incl. Todesdrohungen einsetzen, um ihre
    (Aufrags) Taetigkeit-Verbrechen „erfolgreich“ durchzufuehren

    Diesen Kartell der Altparteien kann man kein Wort mehr glauben, nach den unzaehligen Luegen, die bereits benutzt wurden, das Wahlvolk einzubalsamieren.

  100. Nur fünf Millionen Rechtsextreme in Deutschland – das wäre in der Tat beschämend!

    By the way sind die nicht rechtsextrem, sondern haben extrem viel Recht und soetwas verägert nunmal das Establishment…

  101. Na ja, vllt sollte man sich mehr dafür interessieren, wie die Daten erhoben wurden?
    Die geschieht doch meißt im Rahmen eines tel. Interviews oder einer Straßenbefragung.
    Nehmen wir einmal an, dass ein RRG Wähler bei der Befragung die von ihm gewählte Partei mit AfD angibt – wer kann das überprüfen? Eine schöne Gelegenheit, der AfD einen einzuschenken.
    Und um das Befragungsergebnis noch zu toppen, erklärt er eine rechtsradikale Gesinnung.
    BINGO!
    Hier haben wir jetzt unseren Rechtsradikalen AfD Wähler.
    Wie sagte Churchill: „Ich glaube einer Statistik nur, wenn ich sie selbst gefälscht habe.“

  102. OT, aber ein heftiges, eines, das mich seit Stunden aufwühlt:

    Bin am Abend über einen meiner Querdenken-Kanäle auf dieses schon etwas ältere Video vom Sommer, ziemlich genau ein halbes Jahr alt gestoßen, ein Interview von eingeSCHENKt.TV mit einem Politologen und Buchautor namens Ullrich Mies. So klar, deutlich und überzeugend hat noch niemand formuliert, was gerade für eine böse Nummer abläuft. Die Verschärfungen der wahnhaften Corona-Maßnahmen, Merkels Corona-Extremismus – ist die Fingernägelkauerin nun linksextrem oder auch rechtsextrem, liebe Bertelsärsche? -, der Unwillen unserer Politidioten, auch nur irgendetwas zurückzunehmen und die Manipulation der US-Wahl, es passt alles zusammen, es ist die große Transformation und hat alles nicht zu 0,1 Prozent mit Gesundheit zu tun. In dem Interview wird klarer als an anderen Orten gesagt, nach welchem Plan das ganze abläuft und wer die Drahtzieher sind. 75 Minuten, die sich wirklich lohnen.

    https://www.youtube.com/watch?v=niNstm8c4Mo&feature=youtu.be

  103. Merkel kann es sich leisten ein Versprechen abzugeben und es liegt nicht ganz Deutschland unter dem Tisch. Das ist irgendwie eine komische Situation. Der Videotext schriebt: Merkel erneuert Impfversprechen und die meinen, dass mich das interessiert. Kann es einen Menschen geben, der ernsthaft meint, dass das was Merkel sagt, irgendjemand interessieren könnte. Ich weiß nicht, ich kann es nicht so recht in Worte fassen, was in mir vorgeht, wenn ich lese, dass jemand der Impfstoff versprochen wird. Wir sind doch nicht bei kleine Kinder. Aber anscheinend doch.
    Aber wie war das bei frühern Führern. Wie wurde in der DDR berichtet. Wurde da gesagt, dass Honecker was angekündigt habe? Ich meine, da wurde das dem ZK unterlegt. Aber die Meldungen waren auch nicht viel weniger affig. Ich war ja oft da zu Besuch und habe das dann live mitbekommen, aber ich fand das damals nicht so schlimm wie heute den Videotext. Ich frage mich schon, wie man die damals als Plapperpuppen abrichten konnte. Aber der Videotext (was anderes nutze ich ja nicht) kommt mir skuriler vor. Immer wieder: Merkel sagt, Merkel hat, Merkel: …
    War das damals genau so albern wenn es hieß Der Führer …. .
    Für die meisten damals wahrscheinlich auch nicht. Also ich möchte meine Mitmenschen schon oft fragen, wie die sich so was wie Merkel bieten lassen können. Einen werde ich heute aber mal fragen, Ich denke der müßte mittlerweile reif sein. Wenn er sich immer noch nicht entschließen kann, das hier als Affenstall zu sehen, dann müßte ich neu nachdenken. Denn der ist nicht blöd und dem muß ja klar sein, zu welchen Bedingungen er unter Merkel weiter leben muß.

    Ja, so werde ich das angehen. Aber man muß vorsichtig sein. So mit COVID gibt es nicht und so, das kann ich nicht machen. Auch nicht: Maske ist Hitlergruß, weshalb ich dabei bleibe, dass der Fiechtner ein Amateur ist.

  104. INGRES 2. Februar 2021 at 05:00

    Ich nehme den Betreffenden sehr ernst (ansonsten weiß ich nicht so recht, wie ich meine Mitmenschen sehen soll, obwohl die befreundeten einfacheren sind viel eher bereit sich überzeugen zu lassen) und der ist oft besser als ich und politisch in vielen Dingen besser informiert, aber er will sich nicht eingestehen, was hier (auch unabhängig von Corona) abgeht. Er hat immer noch das Narrativ, dass ich ja auch mal hatte (so bis Syrien). Westen gut weil Demokratie und Putin schlecht.
    Zu Putin äu0er ich mich nicht, da weiß ich zu wenig. Ich denk schon, dass der seine Gegner auch umbringt (da vertraue ich schon auf Reitschuster), aber dass man deshalb den Westen hoch halten kann, das kommt mir nicht in den Sinn.

  105. @ Demonizer 2. Februar 2021 at 01:20

    Neue Vermeldung aus dem ReGierungsbunker:

    Nach dem schleppenden Start der Corona-Impfungen in Deutschland kommt mehr dringend erwarteter Nachschub in Sicht. Bis zum Sommer sollen die Impfstoff-Lieferungen deutlich anziehen – im gesamten Jahr könnten es laut einer neuen Schätzung des Bundes bis zu 322 Millionen Dosen werden. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bekräftigte am Montag nach einem „Impfgipfel“ das Ziel, allen Bundesbürgern bis zum Ende des Sommers am 21. September ein Impfangebot zu machen. Die „Aussage, dass wir bis Ende des dritten Quartals jedem Bürger ein Impfangebot machen können“, könne „aufrecht erhalten werden“, sagte sie.

    https://web.de/magazine/news/coronavirus/merkel-haelt-impfzusage-sommers-fest-35495882
    ——
    Durchhalten Leute, duuurchhaaalten … der „Ümpfschoff“.. iche hhahabe böschtellt… u u und sogaar n bissel mehr schätzen wir …könnten…,… öhm, das ist jetzt einach so!

    —————

    Eine einzige ganz fiese Fake-Nummer, es ist die Totalverarschung. Diese Idiotenimpfung ist ein einziger Bluff, es gibt nichts, wogegen irgendwer geimpft werden müsste – außer dem, was immer üblich war, etwa wenn man in exotische Länder reisen möchte und gegen Malaria oder Gelbfieber vorbeugen will. Alles andere ist ein Riesenbluff. Nichts, überhaupt nichts hat das mit Gesundheit zu tun.

    Ich hatte für Merkel eigentlich immer einen Lebensabend in einer Geschlossenen im Kopf, doch meine Idee ist nun eine andere. Die Pfizer BioNTech-Brühe nehmen und ihr solange in den Körper jagen, bis sie nicht mal mehr „nifft hilreif“ oder „alternativlof“ stammeln kann, eimerweise intravenös gespritzt. Wer so viele Menschen so dreist belügt und Millionen das Leben verpfuscht, hat nichts Besseres verdient.

  106. stimmt nicht, sind zu wenig, hat Bertelsmann falsch gerechnet

    Die ganzen FFF-Jünger, Corona-Hippies, Poc-Lover die jedem Heiden hinterher rennen…. sind das mehr.

    Wenn Bertelsmann mal mich gefragt hätte ;-), tun sie aber nie, die wissen schon warum

    Fast vergessen: die ganzen Kleber-Anbeter noch dazu, die würden doch gerne schreien: Heil Kleber!!!!

  107. @ INGRES 2. Februar 2021 at 05:00

    Aber der Videotext (was anderes nutze ich ja nicht) kommt mir skuriler vor. Immer wieder: Merkel sagt, Merkel hat, Merkel: …
    War das damals genau so albern wenn es hieß Der Führer …. .
    Für die meisten damals wahrscheinlich auch nicht. Also ich möchte meine Mitmenschen schon oft fragen, wie die sich so was wie Merkel bieten lassen können.

    ——————–

    Mir geht es ähnlich und ich finde den ganzen Merkel-Schwachsinn nur noch abstoßend und peinlich. Der Wodarg sagte im vorletzten Corona-Ausschuss: „Merkel, ist die mächtig? Wer hat ihr denn die Macht gegeben? Wenn man ihr gegenübersteht, ist das einfach nur eine dicke Frau.“

    Und ich sehe zwar keinen Videotext, rege mich immer auf über die sch…. Radionachrichten. Zu jeder halben Stunde wird im Edeka, wo ich dreimal in der Woche einkaufe, die verkaufsfördernde Musik-Berieselung jäh unterbrochen für irgendeine Sondersendung aus dem Merkel-Hauptquartier. Ich meine diese idiotischen Nachrichtensendungen, die immer beginnen mit „Bundeskanzlerin Merkel hat …..“

    Da ich nicht hören will, was die Affenärschin hat, macht, tut, sagt, meint oder denkt, gehe ich inzwischen immer zu Uhrzeiten in den Markt, dass ich keine dieser Nachrichtensendungen abbekomme – meist gehe ich um 10 nach oder um 20 vor rein. Mehr als 10 bis maximal 15 Minuten brauche ich nie. Es ist so blöde und so peinlich, dass sowas Bundeskanzlerin ist und den Menschen höchstdaselbst die Biographien verpfuschen darf. Und dass das jede halbe Stunde im Volksempfänger verkündet wird.

  108. Wuehlmaus 2. Februar 2021 at 04:57
    In welcher Mission sind Sie denn heute wieder unterwegs? Ist das nur altes Agitprop-Theater, oder nur immer wieder mal gern öfter von der anderen Seite geschossen?

  109. Tja, in einem Land, welches im Establishment von Prominenz, Politik und Journalismus seine Nazikomplex-Macke pflegt, kommen Stiftungen in Studien nur zu leicht auf solche Ergebnisse. Darauf sei gepflegt geschissen.

  110. @INGRES 2. Februar 2021 at 05:00

    Ja, so werde ich das angehen. Aber man muß vorsichtig sein. So mit COVID gibt es nicht und so, das kann ich nicht machen. Auch nicht: Maske ist Hitlergruß, weshalb ich dabei bleibe, dass der Fiechtner ein Amateur ist.

    ————–

    Klar ist der Fiechtner ein Amateur. Wenn ich aber sehe, was die Profis alles anrichten, dann wünsche ich mir einfach viel mehr ehrliche Amateure in der Politik – die sind doch tausendmal besser als die durch und durch verlogenen Vollprofis, in deren Lager sich inzwischen leider auch ein Jörg Meuthen befindet. Bei einem Fiechtner weiß jeder, wo er dran ist, bei einem Meuthen nicht.

  111. @ bet-ei-geuze 2. Februar 2021 at 05:38

    Wuehlmaus 2. Februar 2021 at 04:57
    In welcher Mission sind Sie denn heute wieder unterwegs? Ist das nur altes Agitprop-Theater, oder nur immer wieder mal gern öfter von der anderen Seite geschossen?

    —————–

    Sie können mich mal kreuzweise. Ich mag keine Klugscheißer ohne Argumente, die sich selbst für ungemein witzig halten.

  112. Auch wer dem bestimmten spirituellen Ausschiss mit seiner Verhaltens-Folklore kritisch gegenübersteht, wird ja als voll rääächtz klassifiziert.

  113. Wuehlmaus 2. Februar 2021 at 05:45
    Na, da kann man sich Wuehlmausens Witzischkeit nur noch einen Ticken ‚entgrenzter‘ wünschen, dann wäre alles super.

  114. Wuehlmaus 2. Februar 2021 at 05:45
    @ bet-ei-geuze 2. Februar 2021 at 05:38

    Wuehlmaus 2. Februar 2021 at 04:57
    In welcher Mission sind Sie denn heute wieder unterwegs? Ist das nur altes Agitprop-Theater, oder nur immer wieder mal gern öfter von der anderen Seite geschossen?

    —————–

    Sie können mich mal kreuzweise. Ich mag keine Klugscheißer ohne Argumente, die sich selbst für ungemein witzig halten.
    ——
    Der Typ aus Nordhessen, vermutlich haust er zwischen Korbach und Frankenberg, ist beleidigend.

  115. Tichys Einblick ist aber nicht besser, wenn sie behaupten, dass zwischen CDU und AfD noch eine Partei mit 20% Wählerpotential Platz hat. Damit verschieben sie die AfD ins unwählbare RECHTS.

  116. Atze Bavaria 2. Februar 2021 at 05:19
    stimmt nicht, sind zu wenig, hat Bertelsmann falsch gerechnet
    Die ganzen FFF-Jünger, Corona-Hippies, Poc-Lover die jedem Heiden hinterher rennen…. sind das mehr.
    Wenn Bertelsmann mal mich gefragt hätte ;-), tun sie aber nie, die wissen schon warum
    Fast vergessen: die ganzen Kleber-Anbeter noch dazu, die würden doch gerne schreien: Heil Kleber!!!!
    —————–
    Heil Kleber, härrd sich schon mal nach einer ziemlich grrriffig en Ansage an.

  117. Wir brauchen jemanden wie meine absolute Lieblingspolitikerin aus Dänemark: Mette Frederiksen.
    SPD-Hardcore.
    Linke Sozialpolitik und rächtz gegen Einwanderung. Sie will in ihrem kleinen Land als EU-Partner die Zuwanderung auf ‚0‘ schrauben und die ‚Graense‘ ist weitgehend dicht. „Du kommst hier nicht rein“.
    Qualle: Ich. Bbeim Versuch einen Hot Dog an der Westküste zu essen.
    Sie hat der noch rechteren DK-Volkspartei die Stimmen abgegraben.

  118. Herzlichen Glückwunsch liebe Stiftung, liebe Hauptstrommedien und vor allem liebe Regierung – mit Erfolg wurde ein neuer Spaltkeil für unsere Gesellschaft gefunden. Sogar ein recht grober.

  119. OT

    Aus dem Buch „Der Islam und die Integration: Ein unüberwinbares Hindernis“
    von Nasser El Massry, Seite 67:

    (…) Im September 2017 predigte der renommierte Islamwissenschaftler Prof. Dr. Sabry Abdel Raouf in einer arabischen Fernsehsendung, dass ein muslimischer Ehemann Geschlechtsverkehr mit der Leiche seiner gerade verstorbenen Ehefrau haben dürfe. Das werde im Islam »Abschieds-Sex« genannt, wie der Professor behauptete. Damit unterstützte und bekräftigte er das Fatwa (islamisches Rechtsgutachten) seines Glaubensbruders Abdel Bari Zamzami in Marokko. Er stützte sich dabei auf die islamische Lehre, die besage, dass Ehefrauen für ihre Ehemänner auch nach dem Tod im Jenseits Ehefrauen bleiben. Dieser Behauptung möchte ich aber widersprechen, weil gemäß dem islamischen Recht die Ehe durch die Scheidung oder den Tod endet. Diese Ansicht ist aber typisch für den Islam mit seinen etlichen Widersprüchen und für Islamgelehrte mit ihren mittelalterlichen, abartigen sexuellen Fantasien. Ebenfalls im September 2017 predigte die renommierte und sehr bekannte Islamwissenschaftlerin Prof. Dr. Souad Saleh in einer arabischen Fernsehsendung, dass muslimische Männer Geschlechtsverkehr mit weiblichen Tieren haben dürfen. Sie stützte sich dabei auf zahlreiche Referenzen von renommierten Islamgelehrten. Die beiden Islamwissenschaftler lehren bis heute an der ältesten islamischen Universität der Welt Al-Azhar in Kairo. Beide Fernsehsendungen habe ich persönlich gesehen! (…)

    https://bit.ly/3aoNHHV

    https://www.amazon.de/Islam-die-Integration-un%C3%BCberwinbares-Hindernis-ebook/dp/B08TX391Q2/ref=sr_1_fkmr0_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=IDer+Islam+und+die+Integration%3A+Ein+un%C3%BCberwinbares+Hindernis+von+Nasser+El+Massry&qid=1612245902&sr=8-1-fkmr0

  120. bet-ei-geuze 2. Februar 2021 at 06:55
    Ich wünsche allen jungen Leuten in allem was sie vorhaben, trotzdem viel Glück.
    —————-
    Beziehungen sind gut. Die Ehe ist Kamikaze. Selbst mit Ehevertrag. Die Hasen wollen alle nur versorgt werden und Geld an ihre Familien schicken .
    Ich habe immer Beziehungen gesucht wo die Frau in Abhängigkeit ist. Ich habe immer aufgepasst in meinem Leben.
    Frau: Sex, gut aussehen, Haushalt machen.
    Kerl: Kohle ranschaffen.

  121. Na gut, letztendlich ist vieles rechtsextrem, was ich und all‘ die anderen hier als gut und normal befinden. Offenbar denken viele in der Bevölkerung so, so dass eher die restlichen Millionen abnormal und nicht vernünftig sind.

  122. gonger 2. Februar 2021 at 07:11
    Wie soll eine Gesellschaft, gar ein Land bestehen, ohne die soziale Kernkompetenz einer hoffentlich intakten Familie ?

  123. In der buntländer Depperles- und Weicheiergesellschaft ist jeder, der über Teletubbie-Niveau denkt ein Rechtsextremist.

  124. Maxi9 1. Februar 2021 at 19:44
    Das ist so lächerlich: Konservativ = rechtsextrem! Heute ist jeder schon rechtsextrem, der morgens pünktlich zur Arbeit geht!

    Drum sag‘ ich ja auch immer: Leute, läutert Euch. Macht für Buntland und seine Bonzen nicht länger den Zahl- und Arbeitsblödel. Werdet lieber Kassyrer. Wir brauchzen auch Menschen, die sich in unseren Sozialsystemen wohlfühlen.

  125. Ein grosser Anteil der „Rechtsextremisten“ findet sich in der AFD wieder. So, so.
    Da muss erst einmal definiert werden, was sind Rechtsextremisten ???
    Sind das Stiefelträger, die einmal im Jahr nach Wunsiedel an das Grab von Rudolf Heß pilgerten.
    Oder sind das Menschen im neueren Deutschland ab 2002, die mit der Agenda der EU nicht einverstanden sind und nur den vorhersehbaren Verlust von Vermögen (Mittelstand), Bürgerrechten, Freiheit und kultureller Identität beklagen und dies immer lauter und vernehmlicher.
    Hier werden von dieser „feinen Stiftung“ Millionen Wähler, die mit der aktuellen Politik nicht einverstanden sind, in unverschämter Art und Weise verunglimpft, ignoriert und in die rechtsradikale Ecke gedrängt.
    Das darf man sich nicht bieten lassen. AFD-Sympatisanten und -wähler sind keine kleine Minderheit mehr, das ist mittlerweile ein großer Teil der deutschen Bevölkerung !!! Hier muß die AFD tätig werden und endlich dagegen vorgehen. Anstatt sich vom Verfassungsschutz in die Enge treiben zu lassen !

  126. „… Bertelsmannstiftung in Gütersloh stuft die politischen Einstellungen von rund fünf Millionen Deutschen als rechtsextrem ein….”
    Wenn ich den Namen Bertelsmann schon lese! Früher mit Drückerkolonnen alte Omas mit minderwertigen Lexika und Buchclubs über den Tisch gezogen – Milliarden gescheffelt … und heute GutMenschenverein!

  127. bet-ei-geuze 2. Februar 2021 at 08:04
    Hat nochmal wer was vom letzten US-Präsidenten gehört ?“
    *****************
    Kuckst du : Trump Supporters Channel auf Telegram

  128. @ topas 2. Februar 2021 at 00:41

    „Für mich ist kryptisch immer das, was ich nicht verstehe – oder das Gegenteil zum Viefaltspinsel ist eben der Einfaltspinsel. Meine vage Interpretation: Merkel ist also nicht der Schwanz der Dogge, obwohl dieser doch für die gesamte Dogge eine entscheidende Rolle trägt – nun gut, es bleibt doch irgendwie kryptisch – wie auch immer . . .“

    Für die Bewegung der Dogge sind deren Beine verantwortlich, nicht der Schwanz (=Merkel). Den Merkelwahn vergleiche ich auch mit der Besessenheit, mit der sich die Aufmerksamkeit des Stieres auf das Rote Tuch richtet, statt auf den Torrero.

  129. Gesinnungsforschung in der BRD

    Jeder der nicht weltoffen und tolerant nach Definition von bunten Ökosozialisten ist, ist total böser rechtsextremer Ober-Nazi. Das ist jeder, der noch über gesunden Menschenverstand und kritische Vernunft verfügt, und somit noch nicht der Agitprop der Machthaber blind hörig ist.

    Daher ist es bestürzend, dass das Nazo-Meter derart niedrig ausschlägt, und man kann nur hoffen, dass sich viele Studienobjekte durch sozial-erwünschte, doch gelogene Aussagen dem sozialen Druck der neo-marxistischen Privatpolizisten für politische Haltungskunde entzogen haben. Das wiederum wäre ein starkes Signal dafür, dass wir bereits in einer totalitären Gesellschaft leben. Also auch nicht schön.

  130. Maxi9 1. Februar 2021 at 19:44
    Das ist so lächerlich: Konservativ = rechtsextrem! Heute ist jeder schon rechtsextrem, der morgens pünktlich zur Arbeit geht!“
    *****************
    So what?!
    Wieviel Islamextreme , Linksextreme, Doofe gibt es? Ich dachte wir sind bunt und vielfältig?! Man soll doch froh sein um einen Ausgleich. Oder möchte man daß alle nur geistig Volvo fahren?
    Hier hat jemand gestrichen die Hosen voll, daß man ihm auf die Schliche kommt. Es ist eine Variante von „haltet den Dieb“.
    Also weitergehen. Es gibt nichts zu sehen!

  131. Till Uhuspiegel 2. Februar 2021 at 08:42
    „… Bertelsmannstiftung in Gütersloh stuft die politischen Einstellungen von rund fünf Millionen Deutschen als rechtsextrem ein….”
    Wenn ich den Namen Bertelsmann schon lese! Früher mit Drückerkolonnen alte Omas mit minderwertigen Lexika und Buchclubs über den Tisch gezogen – Milliarden gescheffelt … und heute GutMenschenverein!

    Kann mich noch erinnern, wie die Werber in den 70-er Jahren durch die Wohnstraßen zogen und naive Leute übertölpelten. Anschließend wurde dann per Gerichtsvollzieher auch von Rentnern, die kaum was zu Fressen hatten, das Geld eingetrieben.

  132. Rauchen Sie Tabak, mein Gemahl, er verdirbt höchstens die Tapeten. Aber unterstehen Sie sich nicht, jemals eine Zeitung anzusehen; die verdirbt ihren Charakter.
    Gustav Freytag

  133. Das „rechtsextrem“ Gekreische ist eigentlich einer echten Demokratie unwürdig und der Ausdruck einer schleichenden Nordkoreanisierung mit linken Vorzeichen .

  134. Lösung :
    Studie über 10 Millionen Links extreme, ihre Tarnungen und die von ihnen ausgehenden Gefahren. Jeder Journalist, der mit dem Begriff „Rechtsextreme“ um sich wirft, ist ein essentieller Teil der Linksextrem Maschinerie und als solcher zu benennen.
    Schlage ein Verzeichnis der Linksextremen vor. Wer schreibt endlich die Bibel des Links Extremismus? Zu heiß? Spieß umdrehen!

  135. Wenn Links definiert was Rechts ist, sind wir in dem Deutschland von heute.
    In dieser Definition finde ich 5 Mio erschreckend wenig.
    Denn die Vorgänge der letzten Jahre müssten aus den Deutschen die noch in der Lage selbst zu Denken noch weitere Mio. Rechtsextreme machen.

    Für meine Wenigkeit war ein Ereignis im BW Landtag das absolute Highlight
    Die türkische Landtagspräsidentin(hat wie viele andere auch deutsche Papiere) lässt ein demokratisch gewähltes (behindertes)Mitglied mit Hilfe der Polizei aus dem Landtag befördern.

  136. Was ist ein „linksextremer Rechtsextremismusforscher“?
    Ein grober stilistischer Patzer, ähnlich wie „runder Kreis“ oder „viereckiges Quadrat“.

  137. Ich bin stolz ein Rechtsextremist zu sein, denn was ist daran auszusetzen, EXTREM viel RECHT zu haben.
    So bin ich
    – gegen die unkontrollierte Einwanderung illegaler Migranten (Undankbarkeit, Gewalt, Mehrfachidentität, Vielehe, Frauen- und Judenfeindlichkeit vor allem aus muslimischen Ländern)

    – für Volksentscheide (Regierung vertritt nicht mehr die Interessen des Volkes)

    – gegen die EU-Bürokratie (Wegfall unserer Souveränität, Regulierungswut wie Schnullerketten-Verordnung, Einzahlung von Milliarden in diese nicht gewählte Organisation)

    – gegen die sog. Energiewende, die außer den höchsten Strompreisen die geringste Versorgungssicherheit bringt mit immer mehr Flatterstrom)

    – gegen die Elektromobilität (kaum löschbare brennende E-Autos, unzureichende Stromversorgung bei massenhafter Einführung dieser Technik)

    – gegen immer weiteren Ausbau der Windkraft und Solar (als alleiniger Energieträger ungeeignet, Verspargelung und Verschandelung der Landschaft, Entsorgungsproblematik)

    – für die Förderung alternativer Energieversorgung (Dual-Fluid Reaktoren, synthetische Kraftstoffe, Wasserstoff)

    – gegen die immer weiter um sich greifende Einführung des Gender-Unsinns (Verkomplizierung der Sprache, die „normale“ Frau fühlt sich nicht diskriminiert, wenn allgemein von „Kunde“ gesprochen wird)

    – für die Förderung der Familie und Kinder (Tolerieren aber kein Fördern der Homosexualität)

    – für eine ideologiefreie Bildung (keine linke Bildung an Schulen und Unis)

    – für eine objektive Presse (kein Diskreditieren der Opposition oder Andersdenkender wie die Querdenker)

    – gegen die doppelte Staatsbürgerschaft (Abschiebung werden dadurch nicht möglich)

    – für die schnelle Ausweisung illegaler Asylbewerber (keine Duldung mehr und keine Klagen gegen die Entscheidung der Behörden, nur noch Sachleistungen)

    – gegen einen Rundfunk-Zwangsbeitrag (nur was gesehen wird, wird auch bezahlt, Beeinflussung der Bürger durch die Medien)

    – gegen die Förderung der Kirchen (Eintreibung der Kirchensteuer, Bezahlung der Kirchenfürsten)

    – gegen die derzeitigen Coronamaßnahmen (Verbot im Wald allein zu spazieren, Ausgangssperren, objektive Diskussion mit mehreren Experten über das Thema)

    – gegen eine Impfpflicht (auch nicht indirekt, wer nicht geimpft ist, der darf …. nicht mehr machen)

    Ich bin sicher, diese Liste ließe sich bestimmt noch ergänzen …

  138. Die gleichen Afterwissenschaftler, die die Mär millionenstarker „rechtsextremer Horden“ in die Welt gesetzt haben, sind auch verantwortlich für eine aktuelle „Studie“ selbiger „Qualität“, in der das nicht minder fragwürdige, gebetsmühlenartig wiederholte Mantra vom „Fachkräftemangel“ verbreitet worden ist, weswegen das Land – zu den allerbesten Corona-Lockdown-Zeiten – auf eine weitere „Forcierung“ der Masseneinwanderung von außen angewiesen sei, wobei „Willkommenskultur“ und Vorzug von Ausländern weiterhin zu wünschen übrig ließen. Das eine gehört zum anderen.

    Solange wir ein Millionenheer von Langzeitarbeitslosen vor uns herschieben, braucht es sicherlich keine Verstärkung von außen. Diejenigen, die wegen eines Arbeitskräftemangels jammern, jammern auf hohem Niveau, und verweigern sich der Einsicht, daß Fachkräftemangel etwas mit zu wenig Bereitschaft zur Ausbildung, schlechten Arbeitsbedingungen oder mangelhafter Entlohnung zu tun haben könnte. Wo „Billigfleisch“ in Aussicht steht, kann man Kritiker nicht gebrauchen, weswegen das nächste Märchen vom galoppierenden Rechtsextremismus aus der Schublade gezaubert wird, denn, so die einfache Antwort für einfach gestrickte Leute, Kritiker sind nun mal rechtsextrem. So kann man die Leute gar herrlich gegeneinander ausspielen und – in der Konsequenz – aufhetzen.

    Ja, auch das ist eine Form von Volksverhetzung. Die aber wird gottlob immer mehr durchschaut. So sollten die Auftragsarbeiter und Zahlenjongleure der Firma Bertelsmann aufpassen, daß die eine Lüge nicht die andere einholt, während sie schon dabei sind, die nächste zu fabrizieren. Man könnte sich im eigenen Gestrüpp verheddern. Mittlerweile wird es auch hier sehr, sehr unübersichtlich.

  139. O, sie können jetzt schon scheinbar die Köpfe auslesen. Und Bertelsmann assistiert. Wenn ich durch die Straßen gehe, sehe ich nämlich üblicherweise keine Rechten. Aber ich sehe andere, die gegenüber meiner Person „literarisch“ durch ein Buch besondere Rechte haben. Das sind offenbar unsere neuen Humanisten. Und wer hier eine Gefahr sieht, leidet an einer Phobie.

  140. Einfach den Rechtsextremisten das Stimmrecht entziehen. Anschließend Wahlen durchführen, die Wahlzettel wegschmeißen und die Prozente gerecht verteilen (AfD 4.9% !). Das spart jede Menge Geld. Die Talk-Shows nach der Wahl können dann auch schon vorher durchgeführt werden.

    Nein, im Ernst, ich habe schon eine ganz große Vorfreude auf die Ereignisse so ab 2040, spätestens ab 2050, die ich wahrscheinlich nicht mehr miterleben muß. Wenn die heutigen 20-jährigen Linksgrünen erkennen werden das es besser gewesen wäre auf den Verstand und Lebenserfahrungen des verhaßten „alten, weißen“ Mannes zu hören anstatt zu glauben das die Glaubenssätze der Altparteien sie ins Paradies führen. Wenn erst einmal die vom „alten, weißen“ Mann geschaffene Substanz verfressen ist wird es eng. Manchmal habe ich das Gefühl das diese linksgrüne Jugend das noch viel früher feststellen wird. Dann wird es auch für uns Ältere eng. Aber liebe linksgrüne Jugend, ihr habt dann für Jahrzehnte die A…karte gezogen. Und wißt ihr was ? Nein, das schreibe ich jetzt nicht.

  141. Bei dem Einheitsbrei an linken Parteien ist es ja schon eine Ehre als „rechtsradikal“ zu gelten !

  142. Babieca 1. Februar 2021 at 20:57; Vor allem Schwachsinn in Rheinkultur, Wenn man für alles möglche Fremdwörter verwendet, dann macht man sich nur bei ohnehin verblödeten glaubwürdig, bei jedem anderen, der die Bedeutung wenigstens eines Teils der Fremdwörter kennt, bestenfalls lächerlich. Grade deutsch, das als eine besonders präzise Sprache gilt, hats überhaupt nicht nötig, für jeden Blödsinn Fremdwörter zu verwenden.

    Maxi9 1. Februar 2021 at 21:54; Wenigstens früher war der angeblich konservative Sat1, viel linkser wie der linke RTL. Das hat man mitgekriegt wenn man Nachrichten geschaut hat und auch extra, wenigstens, wies noch von Biggi Schrowange gemacht wurde, brachte öfters mal Themen, die so heiss waren, dass sich jeder andere die finger verbrannt hätte. Eventuell erinnert sich noch jemand dran, vor so ungefähr 10 Jahren gings doch mal drum, dass der Bild Verlag, wie der heisst, fällt mir grade nicht ein, mit der Sat1-Gruppe fusionieren wollte. Das war damals ein Riesenthema, da zerrissen sich sämtliche Linken Pressefuzzis ihre Mietmäuler.
    Vor so 2 oder 3 Jahren passierte das trotzdem, aber keinen hats auch nur interessiert. Was nur beweist, wie weit nach links die mittlerweile gerutscht sind, dass sie mittlerweile nicht mehr als Gefahr wahrgenommen werden.

    LEUKOZYT 1. Februar 2021 at 22:20; Da muss es dann auch noch mindestens 12.000 Muhonkels geben.
    Wobei, eigentlich müsste es Ja dann 24.500 muhonkel-innen heissen.

    LEUKOZYT 1. Februar 2021 at 22:25; Der Killer will gekillt werden. Na gut, seine Sache. Mit 100, was noch ne lange Zeit hin ist, würd ich, wenn ich nicht mehr essen und tinken kann, statt so ner Türkenplörre lieber nen Beaujolais primeur intravenös kriegen.

    INGRES 1. Februar 2021 at 23:18; In Amerika ists je nach Gegend natürlich schon mal deutlich wärmer wie bei uns, Und die Wälder sollen gigantisch sein, nicht mit den paar Hektar zusammenhängender Fläche bei uns zu vergleichen. Die diversen Nationalparks bei uns sind zwar deutlich grösser, aber halt mit Jellowstone überhaupt nicht vergleichbar.

    Demonizer 2. Februar 2021 at 01:20; Wieder mal ein Beweis, wie gut es mit Zahlen umgehen kann, nämlich gar nicht. 82Mio, wie uns ja immer vorgelogen wird und nochmal 82 Mio ergibt grob die Hälfte von den 322Mio. Heisst, wenn jeder, wie behauptet 2 mal gespritzt wird, wovon wie wir hier alle wissen ein gewisser Teil keine zweite Dosis mehr braucht, weil er-Sie-es bereits an der ersten verstirbt. Dann bleibt rund die Hälfte des für wenn ich richtig gerechnet hab, für ca 5,5Mrd gekauften Impfstoffs über und muss, für wahrscheinlich noch mal ne Mrd entsorgt werden.

    INGRES 2. Februar 2021 at 05:00; Nö Videotest wurde wimre erst so Mitte Ende der 70er eingeführt.

  143. Als rechtsextrem würde ich mich selbst nicht bezeichnen.
    Eher rechtsradikal. Weil ich grundsätzlich fürs RECHT einstehe!
    Ich bin auch lieber ein Rechter Kerl als eine Linke Bazille.
    Und etwas RECHTES kann per se schon mal nichts UNRECHTES sein.
    Wo RECHT schwindet, wächst die Anarchie, das Chaos. (Will ich nicht!)
    Den weisen Spruch von Augustinus von Hippo (354-430) immer vor Augen:
    „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?“

  144. Es ist dringend geboten , die diese Medienmogule aus demokratischen Erwägungen zu zerschlagen . Wie wir heute bei Twitter und Co. selbst sehen können , wohin ein Monopol führt .

  145. Endlich eine positive Meldung :
    Ich dachte schon Heiko Maas muß seinen Beruf wechseln. Aber rechtzeitig erschien
    gestern im Laufband auf n-tv :
    „Auschwitz Gedenkstätte wieder geöffnet“ .
    Na also, langsam kehrt ja wieder „Normalität“ ein.

  146. Nanu? So wenige?
    Wikipedia gibt doch aber ca. 83 Millionen an, auf nur 357,022 Quadratkilometern, was dann eine Dichte von ca. 232 pro Quadratkilometer machen sollte.

    Rund 3 Millionen dürften sogar erst in den letzten Jahren noch dazu geholt worden sein, um den Antisemitismus und Israelfeindlichkeit zu stärken. Das sind rund 3 Großstädte! Die mächtige Führerin des Merkelreichs weigert sich ja auch Jerusalem als Hauptstadt anzuerkennen.

  147. Ich bin sehr unzufrieden. Bei der Sinus-Studie in den 70er Jahren lagen wir Rechtsextremisten noch bei 17 Prozent! Und jetzt sollen wir uns auf fünf Milliionen verringert haben?
    Sozialwissenschaftler definieren den Begriff „Rechtsextremismus“, wie es ihnen gerade in den Kram passt. (In den 70er Jahren ging es noch darum. möglichst viele CDU-Mitglieder anzuschwärzen.) Man stelle sich vor, Physiker würden mit Begriffen wie „Elektron“ oder „Schwarzes Loch“ genauso willkürlich verfahren – dann wäre es mit der Physik genauso schnell am Ende wie mit der Sozailwissenschaft.

  148. Halte ich für stark untertrieben, wenn man die ganzen Konservativen noch mit einrechnet.

  149. So, so. Nur 5 Millionen? Ich gehe mal davon aus, daß die linksradikale Bertelsmannstiftung alle einbezieht, die nicht auf der linksradikalen Linie des Merkelregimes sind. Dann finde ich diese Zahl äußerst beschämend. Wenn von 83 Mio Einwohnern in der BRD nur 5 Mio nicht auf Linie sind, dann sehe ich für Deutschlands Zukunft pechschwarz.

  150. Natürlich bin ich rechtsextrem, weil extrem dem Recht verpflichtet und auf dessen Wahrung durch Politik, Justiz und Behörden starrsinnig bestehend. Deswegen habe ich mich unverzüglich auf der vom Regierungsschutz zur Denunziation durch Nachbarn und Freunde eingerichteten Seite selbst denunziert und auch noch eingestanden, dass ich die AFD gewählt habe, als Mehrfachtäterin.

  151. Tja, so wie die mit einem mittlerweile umgehen, müssen die sich nicht wundern wenn die Ansichten
    extremer werden. Reiner Selbsschutz.
    Aber las Konservativer bin ich sowieso, „Nazi“, „Klimaleugner“, „Coronaleugner“,
    mehr geht eh nicht mehr, also Schietegal.

  152. Jawohl ich bin auch Rechtsextrem ! und ich bin Stolz darauf……………..Schöne Grüße aus M.

  153. Na klar haben wir fünf Millionen Rechtsextremisten im Land. Falls es jemand noch nicht aufgefallen ist, ca. 80% der Moslems sind strenggläubig, orthodox, salafistisch usw.

    Und die
    – haben ein starkes Selbstbewußtsein bzw. Nationalstolz
    – halten sich für was besseres weil sie dem Club angehören
    – führen sich, sobald sie können, wie eine Herrenrasse auf
    – haben ein Buch, welches geprägt ist durch Herrenmenschendenken, Antisemitismus und Gewaltverherrlichung
    – halten Frauen für ihr Eigentum, auch die der anderen Völker
    – ihre Waffen sind die Wurfmaschinen (schnenk dem  Führer  Mohammed ein Kind, und noch eins und noch eins und noch eins usw.) Lebensborn e.V.
    – haben ein Abzeichen, das ihren Herrschaftsanspruch signalisiert (Kopftuch und Halbmond)
    – wollen die Weltherrschaft
    – halten Juden für Untermenschen niedriger als Tiere

    Könnte es eindeutiger sein? Der Islam ist rechtsextrem!!

  154. schnenk schenk dem Führer

    Ich hatte noch vergessen, einen H….. -Gruß gibt es auch, sogar mehrere, den Wolfsgruß, das Muslimbrüder-Handzeichen … Erdolf läßt grüßen.

  155. @ Ole Pederson 2. Februar 2021 at 22:17

    „Ich hatte noch vergessen, einen H….. -Gruß gibt es auch, sogar mehrere, den Wolfsgruß, das Muslimbrüder-Handzeichen … Erdolf läßt grüßen.“

    Sehr klug argumentiert. Die Nazikeule ist das beste Argument, das es gibt. Sie bezeugt die Intelligenz und die Geschichtskenntnisse des Nazikeulenschwingers.
    Wir sollten die Nazikeule tagtäglich einsetzen, um den Schuldkult zu bedienen und zu nähren. Der soll uns doch schließlich nicht abhanden kommen, oder?

  156. Für mich ist diese Stiftung einfach nur ein weiterer linker Verein.
    Die können erzählen was sie wollen. Und wenn es in derem Hirn zu viele Nazis gibt dann ist es halt bei denen so. Wir sollten uns einfach nicht zu viel mit sochem belanglosen Unsinn beschäftigen.

  157. Bertelsmann-Stiftung?
    Das sind die Eigentümer der Bertelsmann-Group (BMG, RTL, Gruner + Jahr,…), die schon lange ultalinks sind. Während des Dritten Reiches waren sie Wasserträger der National-Sozialisten. Passt doch…!

  158. Wenn jemand den hier abgedruckten Aussagen zustimmt, ist er wahrscheinlich als „rechts“ einzustufen. „Rechtsextrem“ (oder genauso auch „linksextrem“) impliziert, dass einer unter Anwendung von Gewalt die staatliche Ordnung beseitigen will.

  159. Wer nimmt diese Bertelsmann-Irren eigentlich ernst ???
    Wie schön, daß es unterschiedliche politische Ansichten
    gibt. Politeinerlei ist doch sowas von langweilig!!!

  160. Bei dem, das ich auf uns zukommen sehe und das mir den Lebensinhalt nehmen wikkll, zähle ich mich jetzt als Konservativer, ohne mich überheblich zu fühlen, zu den Anständigen.

  161. Über die Studie der Bertelsmann-Stiftung kann ich wirklich nur lachen.Bestimmte Stereotypen, Vorurteile, Voreingenommenheit, Mißtrauen, Meinungen sind als Parameter untauglich, etwas über den relevanten verfassungsrechtlichen Rechtsextremismus etwas vernünftiges auszusagen.
    Verfassungsrechtlich relevant sind alleine “ verfassungsfeindliche Bestrebungen“, die sich zu “ greifbaren Bestrebungen“ verdichten müssen.

    Jeglicher Extremismus, ob von Links, Rechts oder islamischer Seite ist eine Angriff auf den Wesenskern des demokratischen Verfassungsstaates.Das bedeutet:

    1.Achtung der Menschenrechte, wie im GG konkretisiert
    2.die Volkssouveränität,
    3.die Gewaltenteilung
    4.die Verantwortlichkeit der Regierung
    5.die Gesetzmäßigkeit der Verwaltung
    6.die Unabhängigkeit der Gerichte
    7.das Mehrparteienprinzip
    8.die Chancengleichheit der Parteien
    9.das Recht auf verfassungsgemäßige Bildung und Ausübung einer Opposition
    Wer also einer oder mehrere dieser Prinzipien ablehnt, kann als Extremist gelten.

    Wer vom Rechtsextremismus spricht, meint Kernelemente wie Ablehnung der Menschenrechte, Ablehnung der Gleichheit der Menschen vor dem Gesetz, agressiver Nationalismus verbunden mit einer Feindschaft ( nicht nur Ablehnung) gegen Fremde, gegen Minderheiten, fremde Völker oder Staaten und Verschweigen, Verharmlosen oder Leugnen der 12 Jahre.

  162. Mir ist noch aus den Achtzigerjahren erinnerlich – ich war noch linksaußen engagiert und in der Richtung sogar beruflich aktiv: als Redakteur, wenn auch noch in einer Minderheitsposition -, dass gemäß „Studien“ („Sinus“ usw.) von „etwa zwanzig Prozent“ der BRD-Bevölkerung die Rede war, die angeblich ein „geschlossenes rechtsextremes Weltbild“ hätten.

    Das bezog sich auf alles Mögliche.
    Zum Beispiel auf Sympathien für Franz Josef Strauß, der damals das bevorzugte Feindbild des linken Radikalismus darstellte – wie heute die AfD.
    Die mediale Hetze gegen FJS als „Führer des Rechtskartells“ kam damals schon nicht nur von jenseits der Mauer („antifaschistischer Schutzwall“), sondern auch von hiesigen Linksmedien, ansässig in Hamburg (SPIEGEL, STERN, ZEIT), und dem Rotfunk der ARD.

    [Neu ist heute allerdings, dass die CSU inzwischen unter Söder & Co. zum Anhängsel eines linksgedrehten Blockparteiensystems mutierte, dem LINKE und GRÜNE (die Strauß mit ihren K-Gruppen-Wurzeln noch verbieten lassen wollte) vorgeben, was „gut“ und „böse“ ist, und dass die DDR-Sender inzwischen gesamtdeutsch ausstrahlen: Nicht nur als (Immer-schon-)ARD-Rotfunk, sondern auch als ZDF, das einstmals als konservativ galt, und das heute die ARD links überholt hat …]

    Vage waren auch damals schon die angeblichen Erscheinungsformen des „Rechtsextremismus“: Wer zum Beispiel die Nato-Nachrüstung befürwortete aufgrund der tatsächlichen Macht der Warschauer-Pakt-Staaten, galt schon als „rechtsextrem“, einschließlich des rechts-sozialdemokratischen Bundeskanzlers Schmidt!
    Wer gar von einem (deutschen) „Vaterland“ sprach – „rechtsextrem“ (Vaterland hatte Adenauer den Westdeutschen übrigens schon nachhaltiger ausgetrieben, als die DDR-Machthaber den Ostdeutschen, die zunächst von „einig deutschem Vaterland“ sprachen, dann von dem „Vaterland der DDR!“).
    Und natürlich die „Ausländerfrage“!
    Auch damals schon fielen spezielle Ausländergruppen wegen ihres politischen Extremismus, ihrer hohen Kriminalitätsraten und ihrer Sozialstaatsabhängigkeit auf, so dass gelegentlich auch Politiker wie Kühn (SPD), Schmidt (SPD) oder Kohl (CDU) von „zu viel Türken“ sprachen (negativ auffällige Araber konnten noch relativ leicht abgeschoben werden) …

    Da auf der anderen Seite aber auch erhebliche Teile der bundesrepublikanischen Bevölkerung extrem linkstrendig waren (mit zunehmenden Zahlen), sorgten solcherlei Umfragen und daraus resultierende Studien über (linke, rechte und gemischte) Stammtische und (linke) Medienkommentare hinaus kaum für Aufregung.

    Die Verfassungsschutzämter waren noch einem Nachkriegs-Anti-Totalitarismus verpflichtet und sortierten bienenfleißug ihre Beobachtungsobjekte etwa wie folgt:
    – linke Radikale (DKP, SEW samt Jugendorganisationen und VVN usw., Gewerkschafter und Sozialdemokraten mit DDR-Orientierung)
    – linke Extremisten (Maoisten mit diversen Miniparteien, trotzkistische Zirkel, Spontigruppen, Anarchisten)
    – rechte Radikale (Republikaner)
    – NPD und DVU
    – rechte Extremisten (Neo-Nazi-Gruppen)

    Das hat sich freilich geändert!
    Die Verfassungsschutzämter sind nach Säuberungen (Maaßen) und Gleichschaltung inzwischen einem einseitigen „Anti-Faschismus“ ebenso verpflichtet, wie die zum erheblichen Teil staatlich bezuschusste Antifa oder die – Stasi!
    Auch diese hatte in der DDR das gesamte Volk im Blick, quasi als Dauerverdachtsfall, das rund um die Uhr bespitzelt und kontrolliert werden musste (und zusätzlich eingesperrt), um den „Sozialismus auf deutschem Boden“ nicht zu gefährden.

    Die oben erwähnte Bertelsmann-Studie ist insgesamt so neu nicht!
    Die Zahlen, die da aufgewärmt werden – bevor die diesjährigen Wahlen beginnen! -, decken sich nicht zufällig mit den Zahlen von AfD-Wählern, sondern auch mit den „neuen Aufgaben der Verfassungsschutzämter“ in einer neuen Deutschen Demokratischen Bundesrepublik mit ihrer Einheitsfront von Blockparteien (von LINKEN und GRÜNEN bis zur CSU), und dem Corona-Revolutionsrat Mehrkills mit ihren Landesfürsten, und Parlamenten, die nur noch Akklamationsfunktion haben.

    Eine Differenzierung von linkem und rechtem Radikalismus und Extremismus findet ebenfalls nicht mehr statt, denn das Feindbild sind ausschließlich „Rechtsextreme“, die zum Beispiel deutschen Sportlern die Daumen drücken, die meinen, „wir sollten endlich wieder Mut zu einem starken Nationalgefühl haben“ (und zu Eigeninterssen!!!) oder die Sätze sagen, wie „die Bundesrepublik ist durch die vielen Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet“ – nachdem „Politiker“ uns unverhohlen auffordern, die Grundlagen unseres Zusammenlebens „täglich neu“ mit zugereisten Ehrenmördern, Messerstechern, Stammes- und Gotteskriegern und Sprenggläubigen „neu auszuhandeln“.

    Übrigens sind diese „über fünf Millionen Rechtsextremisten“ großenteils deckungsgleich mit den „berufsaktiven (biodeutschen) Leistungserbringern“, in denen linksgrüne Umerzieher und Umvolker „das Hauptproblem“ bei ihrer kulturrevolutionären Umgestaltung zur Abschaffung „Scheiß-Deutschlands“ sehen.

    Ach ja, „Bertelsmann“!
    Ist nicht nur für die beschriebene Studie verantwortlich, deren gewünschtes Ergebnis bereits bei Beginn feststand, sondern auch für die hirnerweichenden RTL-Sender, in denen debiles Kanak-Sprech kultiviert wird, „weiß isch wo deine Haus wohnt, Alder! Fick isch deine Muda!“ …

Comments are closed.