Das Corona-Virus: Künftig fester Bestandteil unseres Lebens. Daran lässt sich nichts mehr ändern.

Von DER ANALYST | Vor einigen Tagen hatte der Autor ein sehr aufschlussreiches Gespräch mit einem ihm gut bekannten Arzt. Dieser ist kein „Corona-Rebell“, er hält sich strikt an die Verordnung über Infektionsschutzmaßnahmen. Dennoch teilt er die Meinung des Verfassers, dass der wirtschaftliche und medizinische Schaden der staatlichen Zwangsmaßnahmen bei weitem höher sein wird, als der Nutzen des Lockdowns.

Bei dem Gespräch verriet der Arzt, dass er das Wort „Mutante“ in der Corona-Berichterstattung der Medien nicht mehr hören könne.

Häufiges mutieren des Corona-Virus in der Medizin eine altbekannte Tatsache

Er erzählte, dass er vor 25 Jahren in Leipzig Medizin studiert hatte. Schon damals haben er und seine Kommilitonen gelernt, dass gegen Corona-Viren deshalb kein Impfstoff entwickelt wird, weil diese noch schneller „wegmutieren“ als die Influenza-Viren. Bis ein Impfstoff auf den Markt kommt, ist er womöglich gegen die neuen Varianten gar nicht mehr wirksam.

Diese Information, die sicherlich auch den Medizinern, von denen die Bundeskanzlerin beraten wird, bekannt sein dürfte, stellt das staatliche Vorgehen aus einer ganz anderen Perspektive infrage.

Es ist also davon auszugehen, dass in Kürze „Corona-Mutante“ auftauchen, die sich in ihrer Beschaffenheit soweit verändert haben, dass die jetzt auf dem Markt befindlichen Impfstoffe keinen Schutz mehr bieten. Was dann?

Vermutlich werden die Pharma-Riesen dann flugs ein „Impfstoff-Update“ entwickeln. Aber was in der Zwischenzeit? Wieder ein Lockdown? Und als nächstes stellt sich die Frage, wie oft dann große Teile der Bevölkerung „durchgeimpft“ werden müssen. Zweimal im Jahr? Dreimal? Ist das logistisch überhaupt machbar, wenn schon eine Impfung pro Jahr nicht klappt? Und wie sieht es mit den Kosten aus und den Nebenwirkungen?

Die „Gretchenfrage“: Wie zum Henker stellt ihr euch das vor?

Der Autor wird in Zukunft, wenn er auf einen „Zeugen Coronas“ trifft, also auf jemanden, dem die Zwangsmaßnahmen gar nicht weit genug gehen können, die Frage stellen, wie es denn seiner Meinung nach künftig weitergehen soll.

Lockdown forever? Mal sehen, wie lange wir das durchhalten, bevor alles zugrunde geht.

Oder dreimal im Jahr mindestens 70% der Bevölkerung mit Impf-Chemie vollpumpen? Das klappt sowieso nicht, da man nicht so viele Hasardeure finden wird, die sich mit ihrem Leben und ihrer Gesundheit spielen.

Eines ist klar: Die Corona-Viren werden nicht mehr verschwinden. „Nun sind sie halt da“ (Zitat Merkel in einem anderen Zusammenhang) und wir werden künftig mit ihnen leben müssen.

Also, liebe Politiker und liebe Zeugen Coronas (ohne die dieser Affenzirkus gar nicht möglich wäre), wie habt ihr euch das dauerhafte Leben mit dem Corona-Virus vorgestellt? Selbstmord aus Angst vor dem Tod? Lasst uns an eurer Weisheit teilhaben!


Gerne erfüllen wir die Bitte der Betreiber des alternativen Telegram-Nachrichtenkanals D-NEWS, an dieser Stelle Werbung für sie zu machen.
D-NEWS – besuchen und abonnieren lohnt sich! Hier der Link: https://t.me/MeineDNEWS

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. Nee, wieso, es ist doch (sonst hätte der WDR es doch nicht kundgetan) beschlossen, dass die Impfung auch gegen die Mutanten wirkt. Und für neue Mutanten wird umgehend jeweils ein neuer Impfstoff entwickelt. So gestern der WDR Kommentar. Also?

  2. „Das Corona-Virus: Künftig fester Bestandteil unseres Lebens. Daran lässt sich nichts mehr ändern.“

    Das befürchtete ich schon im Frühjahr letzten Jahres.
    Und gehe jetzt schlafen…

  3. Lockdown forever? Mal sehen, wie lange wir das durchhalten, bevor alles zugrunde geht.

    —————————————–
    Wieso wird hier eigentlich immer geschrieben, „bis alles zugrunde geht“., Es ist alles zugrunde. Es wird lediglich halt mitt etwas Verzögerung deutlich werden. Bei einem Regenguß an der Quelle kann man in einem ausgetrockneten Flußbett sich flußabwärts noch gemütlich für die Nacht einr4ichten. Aber an den nächsten Tag erlebt man nicht mehr.
    Schon mal gesehen?

  4. bobbycar 20. Februar 2021 at 07:16
    INGRES 20. Februar 2021 at 07:10

    Schläfst Du eigentlich nie?

    —————————————
    Oh. diese Frage kommt zum falschen Zeitpunkt. Denn ich was gestern derart übermüdet., dass ich mir die Doku „Die Eroberung des Kosmos“ nicht mehr ansehen konnte. Ich konnte die Augen nicht mehr offen halten, alles tat mir. weh.

    Also habe ich mich Ab 21:50 heiß gebadet und das lange hingezogen, obwohl ich befürchtete, ich schlafe in der Wannne ein. Und dann bin ich wohl tatsächlich in der Wanne eingeschlafen. Wie lange wei0ß ich nicht, aber um 23h bin ich jedenfalls wach geworden und dann ins Bett gegangen.

    Und jetzt bin ich zum ersten mal seit Monaten recht gut ausgeruht.

    Nein, aber gestern gings nicht mehr. Aber ich habe halt das Problem, dass ich zwar abends immer hundemüde bin und auch sofort einschlafe, Aber nach 2h muß ich zur Toilette. Und entweder um 2h oder um 4 h bin ich so ausgeschlafen, dass ich zunächst nicht mehr weiter schlafen kann.

    Und dann muß ich halt aufstehen um wieder müde zu werde. Aber diesmal bin ich ja einigermaßen ausgeschlafen. Hab ja bis 4h geschlafen.

  5. Wenn die Hybris der Coronoiker nicht wäre …
    Mit dem Virus (den Viren) leben – was sonst?

  6. Ich verstehe nicht um was es geht, hier spricht man von Corona und Virus, was es nicht gibt braucht man nicht bekämpfen !!!
    Und was dieses Einsperren und diese Foltermaßnamen angeht, Jagd diese Kasner samt Politbüro zum Teufel und Fertig ist!!!!

  7. Ist doch gut so. Beschert der Pharmaindustrie und den Ärzten über Jahre ein üppiges Einkommen. Immer dieser Sozialneid. Schrecklich. ironie off!

  8. Covid19 ist längst Geschichte, das einst so gefürchtete Virus gibt es nicht mehr.
    Indes viele, ja sehr viele Mutanten. Ich finde den Artikel leider gerade nicht mehr, weiß jedoch noch, dass man sich in Island (oder Irland?) die Mühe gemacht hatte, sämtliche Coronafälle zu sequenzieren, also ganz genau so schauen, mit welchem C-Virus man es zu tun hatte und stieß dabei auf zig Tausende verschiedene C Mutanten. Hochgerechnet auf die Bevölkerung und Fläche Deutschlands entspricht dies über 100.000 Mutanten! Dabei nimmt auf Grund des evolutionären Drucks die Gefährlichkeit der einzelnen Mutanten üblicherweise ab. Dies erklärt auch, dass wir derzeit kaum noch gefährliche Verläufe und auch nur sehr wenig ECHTE Todesfälle beobachten, also Menschen, die tatsächlich AN Corona gestorben sind.

  9. Covid19 ist längst Geschichte, das einst so gefürchtete Virus gibt es nicht mehr.
    Indes viele, ja sehr viele Mutanten. Ich finde den Artikel leider gerade nicht mehr, weiß jedoch noch, dass man sich in Island (oder Irland?) die Mühe gemacht hatte, sämtliche Coronafälle zu sequenzieren, also ganz genau so schauen, mit welchem C-Virus man es zu tun hatte und stieß dabei auf Tausende verschiedene C Mutanten. Hochgerechnet auf die Bevölkerung und Fläche Deutschlands entspricht dies über 100.000 Mutanten! Dabei nimmt auf Grund des evolutionären Drucks die Gefährlichkeit der einzelnen Mutanten üblicherweise ab. Dies erklärt auch, dass wir derzeit kaum noch gefährliche Verläufe und auch nur sehr wenig ECHTE Todesfälle beobachten, also Menschen, die tatsächlich AN Corona gestorben sind.

  10. „Also, liebe Politiker und liebe Zeugen Coronas (ohne die dieser Affenzirkus gar nicht möglich wäre), wie habt ihr euch das dauerhafte Leben mit dem Corona-Virus vorgestellt? Selbstmord aus Angst vor dem Tod? Lasst uns an eurer Weisheit teilhaben!“

    In der Tat gibt es einen klimafreundlichen, nachhaltigen und vor allem 100-prozentigen Schutz vor Viren und Aerosolen: ein schönes Hanfseil. Das muss man sich einmal um den Hals wickeln, fest zuziehen und 5 Minuten warten! Schützt 100 Prozent vor Aerosolen und die Anwendung braucht nicht wiederholt zu werden!

  11. Merkels dreiste und dümmste Argumentation:

    „Das Schlimmste, wenn wir eine Öffnung riskierten, das wäre, dann wieder alles schließen zu müssen!“
    Das ist nicht das Schlimmste!
    Das Schlimmste ist, erst gar keine Öffnung zu wagen!
    Was ist so schlimm daran wieder schließen zu müssen?
    Schlimmer als jetzt kann es nicht mehr kommen!

    Dies angesichts der Tatsache, dass ohnehin alles geschlossen ist.
    Selbst wenn man nur für 10 Tage alles öffnete, dann gäbe man den Menschen wenigstens 10 Tage die Freiheit zurück! Wenn man in Etappen öffnete, könnte man auch sehen woher die Ansteckungen kommen.

    Wer Angst hat von den Hochbetagten, der kann ja 10 Tage zuhause bleiben, dann passiert ihm auch nichts.

    Manche Leute verstehen auch nicht warum die alten Herrschaften zuerst geimpft werden, die gehen sowieso nirgends hin. Warum man nicht die Berufstätigen, die jeden Tag unterwegs sein müssen, diese zuerst impft, auch die Eltern, deren Kinder in Kindergärten und Schulen gehen, die könnten eine Impfung vertragen.

    Der Hauptgrund warum man die Öffnung nicht wagt ist:
    Jeder Politiker hat Angst vor der Schließung, weil er sich mit der Schließung unbeliebt macht!
    Und damit sich keiner von denen unbeliebt macht, deshalb werden alle eingesperrt!

    Kein Politiker will sich den Zorn der Leute zuziehen, schon gar nicht vor den Wahlen. Deshalb einmal geschlossen ist leichter, als den Spagat zu wagen, eine wieder kehrenden Schließung begründen zu müssen. DIE POLITIKER HABEN ANGST VOR IHREN EIGENEN ENTSCHEIDUNGEN!

    Bis heute wissen wir noch nicht wo die Hauptrisiken liegen.
    Das können unmöglich die Einzelhändler sein, die sind ja alle zu, sonst hätten wir ja jetzt nicht täglich 10.000 neue Positive. Es können auch nicht Restaurants sein, denn die sind ja auch geschlossen. Die Schulen auch nicht, die sind ja auch geschlossen.

    Wo kommen die 10.000 Neuen jeden Tag her?
    Es wird ja auch nicht gereist. Von den Kreuzfahrten können sie auch nicht kommen.

    Aus welcher Bevölkerungsschicht kommen sie?
    Nicht einmal das wird uns verraten!

    Es wird einfach immer weiter gelogen, vertuscht und verschwiegen, (ähnlich wie bei den zahlreichen Vergewaltigungen und Messertaten) dass sich die Balken biegen.
    Sind die RKI Zahlen überhaupt echt, fragt sich der misstrauische Bürger oder will man einfach die Zeit bis zu den Wahlen am 14. März überbrücken, ausdehnen? Noch ein paar Impfungen impfen? So viel impfen wie möglich? Denn nach dem 14. März sind die Wahlen vorbei, der Frühling kommt und die Leute pfeifen auf noch mehr vorgegaukelte Sicherheit, vielleicht auch auf die Impfungen insgesamt, ganz besonders auf die Impfungen für Arme von Astra Zeneca! In den Impflokalen herrscht gähnende Leere.

    Wenn die Regierung impfen will, dann soll sie sich die JOHNSON & JOHNSON Impfung aus den USA besorgen, diese den Hausärzten zukommen lassen, denn die JOHNSON & JOHNSON Impfung muss nicht gesondert kühl gelagert werden und man braucht nur eine Impfung.
    Aber der Geiz und die Organisationsunfähig ist zu groß.

    WOHER kommen die täglich 10.000 Neuinfizierten?
    Die Bürger haben ein Recht darauf, das zu erfahren!

    IN NEW YORK geht das Leben weiter.
    Auf wundersame, unerklärliche Weise gingen die Infektionen plötzlich um 60 % zurück.
    Kein Mensch weiß warum.
    Die Lokale sind wieder offen.
    Die Leute laufen ohne Maske herum.
    An den paar Impfungen kann es nicht liegen, heißt es.

    Dem Virus und seinen Mutanten geht doch nicht etwa die Luft aus?

  12. Aber man weiß schon warum die Hochbetagten zuerst geimpft werden.
    Es sind die Versuchskaninchen. Wenn bei denen etwas schief geht, dann ist es nicht so schlimm.
    Dann braucht der Staat höchstens keine Renten mehr zu bezahlen.
    Auch die Beerdigungsunternehmen leiden dann keine Not.

    Jedoch wenn die Impfung bei der arbeitenden Bevölkerung „in die Hose geht“, wie schon vereinzelt zahlreiche Nebenwirkungen und Krankschreibungen zeigten, dann sind die Arbeitstiere der Regierung in Gefahr. Berufsunfähigkeiten sind nicht erwünscht! Das wird teuer!

  13. …ich bin KEIN Mediziner aber das was im Artikel beschrieben wir war mir von Anfang an klar!

    Besser gesagt war mir klar das es JEDES Jahr ein Virus aus Asien gibt welches bei uns zu einer Erweiterung der „normalen Grippe“ führt… wie es sie AUCH jeden Herbst gibt…

  14. RKI zeigt auch nicht auf seiner täglichen Tabelle die täglichen Todesfälle, nur die Todesfälle insgesamt. Warum? Wo sind die täglichen Todeszahlen?

  15. Meine Ärztin hat mir das genau so erklärt: Viren, beispielsweise Grippeerreger, mutieren ständig. Das ist eine natürliche Überlebensstrategie, um Abwehrkräften immer neue, unbekannte Angriffsflächen zu bieten. Somit wird die Impfstoffindustrie immer nur hinterher hinken und einen teilweisen, zeitlich begrenzten Schutz bieten können, wie beim sprichwörtlichen Rennen von Hase gegen Igel. Wer sich als Mensch mit der Natur anlegt, hat schon verloren, daran können weder Politik noch Wissenschaft etwas ändern.

  16. Die BILDZEITUNG stellt die richtigen 5 Fragen:

    Wie will China die Welt entschädigen für seinen „Laborunfall“ ?

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/herkunft-von-corona-diese-fuenf-fragen-muss-china-jetzt-beantworten-75476194.bild.html

    China meint wohl, sie können einfach so weiter machen, als ging sie der weltweite Schaden, den sie angerichtet haben, überhaupt nichts an!

    Dreist wie Oskar!

    Die müssen die nächsten 100 Jahre eine Wiedergutmachung an die Welt leisten!
    Das sollte klar sein!
    Schon allein deshalb, damit sie nicht noch einmal auf die Idee kommen, mit Viren immer weiter unerlaubt und fahrlässig herum zu experimentieren.

  17. „Und was dieses Einsperren und diese Foltermaßnamen angeht, Jagd diese Kasner samt Politbüro zum Teufel und Fertig ist!!!!“

    Jawoll!

  18. Wahrscheinolich wärme ich es nur wieder auf:
    Gibt es einen Zusammenhang zwischen Grippeimpfungen und „Corona“-Erkrankung?

  19. Jeannette
    > Aber man weiß schon warum die Hochbetagten zuerst geimpft werden. Es sind die Versuchskaninchen. Wenn bei denen etwas schief geht, dann ist es nicht so schlimm.
    Dann braucht der Staat höchstens keine Renten mehr zu bezahlen.

    Würde an der restlichen Lage auch nichts mehr ändern. Retardierte und pseudokonservative „ich- hab-die-CDU-schon-immer-angekreuzt“-Wähler durch Grüne zu ersetzen macht politisch faktisch bereits keinen Unterschied mehr (siehe z.B. Einfamilienhausdebatte). Und Mitleid ist bei dem Schlag von Doppelmaskenträgern, die sich impfen lassen, auch nicht wirklich gut investiert.

  20. @ jeanette 20. Februar 2021 at 08:36

    Merkels dreiste und dümmste Argumentation:

    „Das Schlimmste, wenn wir eine Öffnung riskierten, das wäre, dann wieder alles schließen zu müssen!“
    Das ist nicht das Schlimmste!
    Das Schlimmste ist, erst gar keine Öffnung zu wagen!
    Was ist so schlimm daran wieder schließen zu müssen?
    Schlimmer als jetzt kann es nicht mehr kommen!

    ——————————

    Das haben Sie treffsicher erkannt. Ich hatte mich schon gewundert, dass diese absurde Formulierung der Kanzlerin kaum irgendwo zerpflückt wird. Andere Aussprüche der Frau werden auseinandergenommen, doch das halten offenbar viele für normal. Dabei ist es irre und eine nur für die Dummen vorgeschobene Sprechblase, damit sich die Frau keinen Millimeter bewegen muss.

  21. @ Kalle 66 20. Februar 2021 at 09:04

    Meine Ärztin hat mir das genau so erklärt: Viren, beispielsweise Grippeerreger, mutieren ständig. Das ist eine natürliche Überlebensstrategie

    Muss die Bundesgesundheitstunte das wissen ? oder der beamtete Viehdoktor mit seinem Goldesel Drosten ?

  22. Den Begriff „Mutante“ im Zusammenhang mit der Corona Propaganda kann ich auch nicht mehr hören, zumal diese Wortwahl im Zusammenhang mit Viren schlicht und einfach falsch ist, denn das sind mutierte Krankheitserreger oder meinetwegen Mutationen. Aber „Mutanten“ klingt so schön gruselig, da denkt der durchschnittliche Medienkonsument sofort an irgend welche schrecklichen Monster aus Videospielen oder Horrorfilmen, und das dürfte ja wahrscheinlich auch Sinn der Sache sein.

  23. jeanette 20. Februar 2021 at 09:12
    Die BILDZEITUNG stellt die richtigen 5 Fragen:

    Wie will China die Welt entschädigen für seinen „Laborunfall“ ?

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/herkunft-von-corona-diese-fuenf-fragen-muss-china-jetzt-beantworten-75476194.bild.html

    China meint wohl, sie können einfach so weiter machen, als ging sie der weltweite Schaden, den sie angerichtet haben, überhaupt nichts an!

    Dreist wie Oskar!

    Die müssen die nächsten 100 Jahre eine Wiedergutmachung an die Welt leisten!
    Das sollte klar sein!
    Schon allein deshalb, damit sie nicht noch einmal auf die Idee kommen, mit Viren immer weiter unerlaubt und fahrlässig herum zu experimentieren.
    — Die BILDZEITUNG koeente man nutzen um Arsch abzuwischen, wenn das Papier hochwertiger waere. Leider sogar dafuer ist dieses Muell ungeignet.
    Es steht noch in den Sternen wer hat diesen “Virus“ zusammengeschustert und verbreitet. Es koennte mehrere sein, die daran Interesse haben koennten. Ich weis nicht und werde wahrscheinlich nie erfahren genau wie auch ihr hier alle. Auch USA Menschenfeinde koennte genau so gut daran beteiligt sein wie deren Chinesische Kollegen.
    Entschaedigen? Ganz einfach! noch mehr produzieren und ganze Welt mit Chinesischen Plunder ueberschwaemmen! 100 Jahre lang! Wir alle- West Degenerate werden nie wieder arbeiten muessen,! nur uns mit Kunst(entartete bevorzugt), Sport , Gender, Klimawahn, “alternativen Energien“ und anderen Perversionen beschaeftigen. Mit Kampf gegen Raaaechts, fuer Frauenquoten und aehnlichem . Tolle Perespektiven! Goldene Era ist in Aufmarsch!

  24. Hallo gonger, kreuzritter & Co-Hanseaten !

    „Hamburg: Zwei Katzen mit Corona infiziert und in Quarantäne
    Eine Hamburgerin stirbt an Corona – und hinterlässt zwei Katzen,
    die das Virus ebenfalls in sich tragen. Wie es den Tieren nun geht….“
    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Hamburg/Hamburg-Katzen-mit-Corona-infiziert-und-in-Quarantaene

    Wer jetzt katzenfutter „Sheba mit Thunberg-Fileh in feiner Glibber“ kauft,
    kann das bald nur mit Angabe von Name, Wohnort und Seuchenattest. WETTEN ?

  25. Löst die Impfung vielleicht erst die Neuinfektionen aus, die im Moment als Stagnation der Fallzahlen beklagt werden?
    Woher kommen die 10.000 täglichen RKI Fallzahlen?
    Wer in der Bevölkerung wird krank?

    Die Regierung muss nachweisen, dass die 10.000 Neuinfizierten der RKI täglichen Fallzahlen, nicht von den Geimpften herstammen.

  26. Die Regierung in Deutschland will von Medikamenten nichts wissen, drängt die Leute zu einer risikoreichen Impfung, während andere Länder auf Medikamente setzen:

    Arzneimittel IVERMECTIN
    Sowie das Mittel
    Hxdroxychloroquin (in moderater Dosis)
    sind erfolgversprechende Medikamente gegen COVID,

    besser als eine Impfung, deren risikoreiche Wirkung weder langfristig oder im Zusammenhang mit anderen Medikamenten abschätzbar ist, noch als erfolgreich bewiesen werden kann.

    Die Menschen werden in den Impfländern weltweit nicht nur zu Versuchstieren, sondern sie werden ebenso moralisch unter Druck gesetzt, sich einem Impfmittel auszusetzen, von dem keiner weiß, ob es tatsächlich ein ordentliches Impfmittel ist.

    https://www.rtl.de/cms/suedamerika-hype-wirkt-ivermectin-gegen-corona-4706767.html

    Es ist damit zu rechnen, dass diese einfachen wie hilfreichen Medikamente verteufelt werden, um die Impfungen nicht zu gefährden.

  27. @ jeanette 20. Februar 2021 at 09:12
    „China…als ging sie der weltweite Schaden…überhaupt nichts an!“

    der chinese sollte wenigstens sein Orginol-Wuhan-Ding so weiterentwickeln,
    dass es vor staatsgrenzen halt macht, bei sonnenuntergang einschlaeft,
    und ferien wie sonn- und feiertage respektiert. und den shabath natuerlich.

  28. Für ein Arzneimittel wie IVERMECTIN (ist schon in einigen Ländern auf dem Markt) hierzu seien noch langzeitliche Studien nötig sagt die WHO, aber für eine Impfung, die JEDEM GESUNDEN KÖRPER WELTWEIT in risikoreicher Art ohne Langzeitstudien zugefügt werden soll, dafür gibt es keine Einwände, ganz im Gegenteil, da wird vorschnell eine Zulassung „aus dem Ärmel geschüttelt“ !

  29. @ jeanette 20. Februar 2021 at 10:58
    „Hxdroxychloroquin“ guck nochmal nach was da steht.

    „Die Menschen werden in den Impfländern weltweit nicht nur zu Versuchstieren, “
    ich als freitagshuepfer, moralethiker und altgruenkhmer-laie sage immer
    „Keine gentechnik, keine tierversuche“. nehmt die, die blind impfgeil sind.

  30. Wuehlmaus 20. Februar 2021 at 10:07

    @ jeanette 20. Februar 2021 at 08:36

    Merkels dreiste und dümmste Argumentation:

    „Das Schlimmste, wenn wir eine Öffnung riskierten, das wäre, dann wieder alles schließen zu müssen!“
    Das ist nicht das Schlimmste!
    Das Schlimmste ist, erst gar keine Öffnung zu wagen!
    Was ist so schlimm daran wieder schließen zu müssen?
    Schlimmer als jetzt kann es nicht mehr kommen!

    ——————————

    Das haben Sie treffsicher erkannt. Ich hatte mich schon gewundert, dass diese absurde Formulierung der Kanzlerin kaum irgendwo zerpflückt wird. Andere Aussprüche der Frau werden auseinandergenommen ….

    ———————————–

    Sie hatte gestern sogar zwei Optionen genannt, die einen wollen das, die anderen plädieren für das…. weiss aber nicht mehr wo das war und was es genau war. Hatte das nur am Rande gehört.
    Kann mich nicht mehr an den Wortlaut erinnern. 🙂
    Es betraf ein konträres Modell hinsichtlicher Öffnungen… also zwei gegensätzliche Standpunkte, die sie in Betracht zog.

    Wie man sieht fährt sie jetzt nicht nur einen Kurs, sondern richtet ihr Auge, ihre eventuelle Bereitschaft, auch auf die Kritiker anderer Kurse.

  31. LEUKOZYT 20. Februar 2021 at 11:11

    @ jeanette 20. Februar 2021 at 10:58
    ———————————–
    Betr: Versuchstiere

    Es ist auch ein gewaltiger Unterschied, ob ich ein Medikament einsetze bei einer heillos kranken Person, um sie zu retten,ein gewisses Risiko eingehen muss,

    oder

    ob ich MILLIONEN, wenn nicht gar Milliarden, GESUNDER Menschen solch ein enormes gesundheitliches Risiko zumute!

    Aber BIG PHARMA ist, wie man sieht, gewissenlos dazu bereit, verkauft es noch wohlwollendes Hilfspaket.

  32. @ eanette 20. Februar 2021 at 10:56

    Löst die Impfung vielleicht erst die Neuinfektionen aus, die im Moment als Stagnation der Fallzahlen beklagt werden?
    Woher kommen die 10.000 täglichen RKI Fallzahlen?
    Wer in der Bevölkerung wird krank?

    Die Regierung muss nachweisen, dass die 10.000 Neuinfizierten der RKI täglichen Fallzahlen, nicht von den Geimpften herstammen.

    ——————

    Diese Regierung weist eben gar nichts nach, sie behauptet und lässt – durch ihre Hofmedien – behaupten – und zwar immer so, dass der größtmögliche Panikeffekt gewährleistet ist. Jede redliche Regierung würde in kritischen Situationen beruhigend und deeskalierend auf die Bevölkerung einwirken, schon um unkalkulierbare Reaktionen und eben eine Massenpanik zu vermeiden. Und diese betreibt genau das gegenteilige Geschäft und schürt Panik, wo immer es möglich ist. Und das zeigt bereits, dass hier etwas nicht stimmen kann.

    Und klar, die Geimpften werden durch den Test sehr wahrscheinlich als als Positive erfasst. Und/oder die Millionen, die längst eine Herdenimmunität entwickelt haben oder die nur die winzigen Virenfragmente in sich tragen, den der viel zu sensible PCR-Test sogleich als „Corona-positiv“ vermeldet, die aber niemals krank waren? Denn „symptomlos Infizierte“ gab es nie und gibt es nicht – das ist eine der großen Lügen von Drosten und Co., um ihr Konstrukt aufrechtzuerhalten.

    Ich muss immer wieder darauf zurückkommen, auch wenn meine Schalplatte scheinbar einen Kratzer hat und sich die Zeile ständig wiederholt: Keiner teilt uns mit, um wie viele tatsächlich Infizierte es sich handelt, wir bekommen immer nur Testpositive als „Infizierte“ vorgesetzt. Nach meiner Interpretation, weil man bewusst betrügen will. Merkel und andere Spitzenpolitiker kennen sehr wohl die inzwischen überall auf der Welt (und sogar von der WHO!) geäußerten Zweifel am PCR-Test, doch sie tun alle so, als hätten sie nie etwas davon gehört und vermengen die Begriffe positiv Getesteter/Infizierter/Erkrankter weiterhin ganz bewusst. Und das deutet doch sehr darauf hin, dass ihre Absichten nicht redlich sind und es ihnen kein bisschen um die Abwehr einer epidemischen Gefahrenlage für die Bevölkerung geht.

  33. wer an Feindlichen Staatsrupore glaubt ist schon verloren! daher- Ignorieren! alles
    was von Feinden kommt,alles.

  34. @ Wuehlmaus 20. Februar 2021 at 11:34
    @ anette 20. Februar 2021 at 10:56
    „Keiner teilt uns mit, um wie viele tatsächlich Infizierte es sich handelt,…“

    doch. seit anbeginn der regierungskrise („corona-zeiten“) wurden ab und an –
    selten aber nach aufkeimendem fragen und volksverdruss auffaellig zunehmend –
    auch regionale corona-bestaetiger befragt. bundesweite gibt es wohl keine zahlen.

    zb im Tagesluegel
    „Pathologe berichtet von 85 Prozent Großteil der Corona-Toten
    stirbt offenbar tatsächlich an Covid-19

    Nur wenige verstorbene Menschen, die er obduziert habe,
    seien mit statt an Covid-19 gestorben, so ein Kieler Pathologe.
    Bundesweite Daten gibt es nicht. “
    HAttps://www.tagesspiegel.de/wissen/pathologe-berichtet-von-85-prozent-grossteil-der-corona-toten-stirbt-offenbar-tatsaechlich-an-covid-19/26890548.html

  35. @ jeanette 20. Februar 2021 at 11:05

    Für ein Arzneimittel wie IVERMECTIN (ist schon in einigen Ländern auf dem Markt) hierzu seien noch langzeitliche Studien nötig sagt die WHO, aber für eine Impfung, die JEDEM GESUNDEN KÖRPER WELTWEIT in risikoreicher Art ohne Langzeitstudien zugefügt werden soll, dafür gibt es keine Einwände, ganz im Gegenteil, da wird vorschnell eine Zulassung „aus dem Ärmel geschüttelt“ !

    ————————

    Ja, das war schon ulkig. Da präsentieren sich zunächst Bill und Melinda Gates, deren erklärtes und in meinen Augen abartiges Ziel es ist, die ganze Welt durchzuimpfen, im deutschen TV minutenlang als Merkels Best Friends, und dann werden einige Monate später ohne saubere Langszeittests aus dem Boden gestampfte Impfungen, vor denen ich meine schlimmsten Feinde warnen würde, in Massen unters Volk gebracht und ganz flott und nonchalant die vollkommene Unbedenklichkeit behauptet. Stirbt jemand kurz nach der Impfung, heißt es dann: „Trotz“ der Impfung verstorben, Impfung mal leider zu spät, da der Allgemeinzustand zu schlecht war. Bei den angeblichen Coronatoten lässt man genau dieses indes nicht gelten, die sind grundsätzlich immer Corona-Opfer gewesen und nie etwa ihrem miserablen Allgemeinzustand zum Opfer gefallen, selbst hinfällige multimorbide Personen nicht, die seit Jahren nicht mal mehr selbständig aus dem Pflegebett aufstehen konnten.

    Und die Angehörigen bestimmter Berufsgruppen werden sogar regelrecht zur Impfung genötigt und unter psychischen Druck gesetzt, ebenso wie bevorzugt alte, vorerkrankte und teilweise demente Menschen, die man gerade in Ruhe lassen sollte, weil die Immunsysteme oft immens geschädigt sind. Mancher von denen, die dann sterben, hätte vielleicht noch ein, zwei Jährchen gelebt und noch ein bisschen Lebensfreude gehabt, etwa wenn er/sie geliebte Menschen oder Freunde getroffen hätte, die ihn/sie vielleicht mal umarmt oder die Hand gehalten hätten. Für meine Begriffe ein himmelschreiendes Verbrechen!

    Am Mittwoch war Corona-Ausschuss 40 mit einer Vormittags- und Abendfolge – auch in Hinblick auf die Impfung wieder hoch interessant. Die Fälle scheinen sich erheblich zu häufen, national und international, dass Todesfälle und z.T. erhebliche Komplikationen in Zusammenhang mit der Impfung erfolgen. Und wenn ich mir diese stocksoliden Anwälte anschaue, die das durchziehen, die erfinden sowas nicht, wohingegen ich mir bei Merkel, ihrer Minister- und Beraterriege (inklusive RKI!) nicht so sicher wäre, dass da nicht eine Menge erfunden wird. Den ganzen Tag und abends mit Beleuchtung.

  36. Nachtrag zu LEUKOZYT 20. Februar 2021 at 11:53

    zur selbstinformation verwendet wurde die gurgelsuche
    https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=pathologen+corona+tatsaechlich

    DAVON AB… ist mir als aufmerksamen hobby-lingu-germanisten aufgefallen,
    wie in allerlei interviews das Wort „TATSÄCHLICH“ zunehmend eingebaut wird:
    als fuellwort zur behauptung von tatsachen/fakten, unterbindung von nachfragen
    zu quellen, wahrheit/logik, und mindestens einmal pro satz, wie das wort „genau“.

    an der nur scheinbar unscheinbaren sprache sollt/koennt ihr sie erkennen.

  37. @ LEUKOZYT 20. Februar 2021 at 11:53

    @ Wuehlmaus 20. Februar 2021 at 11:34
    @ anette 20. Februar 2021 at 10:56
    „Keiner teilt uns mit, um wie viele tatsächlich Infizierte es sich handelt,…“

    doch. seit anbeginn der regierungskrise („corona-zeiten“) wurden ab und an –
    selten aber nach aufkeimendem fragen und volksverdruss auffaellig zunehmend –
    auch regionale corona-bestaetiger befragt. bundesweite gibt es wohl keine zahlen.

    zb im Tagesluegel
    „Pathologe berichtet von 85 Prozent Großteil der Corona-Toten
    stirbt offenbar tatsächlich an Covid-19

    Nur wenige verstorbene Menschen, die er obduziert habe,
    seien mit statt an Covid-19 gestorben, so ein Kieler Pathologe.
    Bundesweite Daten gibt es nicht. “
    HAttps://www.tagesspiegel.de/wissen/pathologe-berichtet-von-85-prozent-grossteil-der-corona-toten-stirbt-offenbar-tatsaechlich-an-covid-19/26890548.html

    ————–

    Über diesen Artikel, der in diversen alternativen Medien zerpflückt wurde, haben wir hier ich glaube vorgestern schon mal diskutiert. Da er nirgends Bestätigung bzw. Entsprechungen findet, das RKI seine Warnung vor Obduktionen immer noch nicht zurückgenommen hat und die Obduktionsergebnisse des inzwischen fast schon legendären Professors Püschel aber das genaue Gegenteil ergeben haben, wird dieser Artikel – zumindest in den alternativen/freien Medien – als „bestellter Gefälligkeitsartikel“ bewertet. Wir dürfen nicht vergessen, dass es auch korrumpierbare, bestechliche Mediziner zuhauf gibt, die um einiger Vorteile willen eine Menge bestätigen und beurkunden. So kursieren ja auch massenhaft gefakte Totenscheine, in denen Ärzte nachweislich die Todesursache Corona eingetragen haben, obwohl nicht einmal ein positiver Test vorlag, einfach weil Scheine mit dieser Diagnose von der Kasse besser vergütet werden. Dies soll aber keine generelle Ärzteschelte werden, denn es gibt auch viele redliche Ärzte, so wie Schiffmann, Fiechtner, Schöning, Jarvid-Kistel oder Kron, die auch üble Pressionen in Kauf nehmen und sich nicht verbiegen lassen.

  38. @ jeanette 20. Februar 2021 at 11:20

    LEUKOZYT 20. Februar 2021 at 11:11

    @ jeanette 20. Februar 2021 at 10:58
    ———————————–
    Betr: Versuchstiere

    Es ist auch ein gewaltiger Unterschied, ob ich ein Medikament einsetze bei einer heillos kranken Person, um sie zu retten, ein gewisses Risiko eingehen muss…

    —————

    Aber auch da wäre ich vorsichtig, da die genbasierte Impfung eben ein Hammer für den menschlichen Körper ist und die Chance entsprechend groß ist, dass das Immunsystem des „heillos Kranken“ das gar nicht mehr auf die Reihe bekommt. Sollte man diesen Leuten nicht lieber in Ruhe und größtmöglicher Würde die letzten Tage/Wochen ihres Lebens gönnen?

    Meine 2015 an Brustkrebs verstorbene Mutter, eine ganz schmale, kleine, aber sehr resolute Person, war vom Fach und entschiedene Impf- (und übrigens auch Röntgen-)Gegnerin. In den letzten Tagen ihr Lebens auf der Palliativstation stand sie unter massiven Schmerzmitteln und Opiaten und war immer nur zeitweise bei sich. Ich weiß aber zu 500 %, wenn da plötzlich einer vor ihr mit einer Spitze aufgetaucht wäre: „Hallo Frau …., ich will sie gar nicht lange stören und möchte sie nur rasch gegen ein in letzter Zeit grassierendes Virus impfen“, sie hätte demjenigen mit letzter Kraft die Spritze aus der Hand geschlagen, den Klingelknopf gedrückt und so lange nach einem Arzt verlangt, bis dieser erschienen wäre, und hätte sich ganz böse bei ihm beschwert, was das solle und ob man ihren Platz auf der Station für jemand anderen freimachen wolle. So war sie, sie hat jede Sekunde bis zuletzt gekämpft. Und ich weiß ebenfalls, wo sie in der C-Frage gestanden hätte. Sie wäre bei jeder dritten halbwegs erreichbaren Demo dabei gewesen und hätte mich (liebevoll) einen Lahmarsch genannt, weil ich nicht oft genug mitgezogen hätte. Von Hause aus bin ich nämlich kein Demo-Typ, doch in diesem schwerwiegenden Fall mache ich Ausnahmen.

  39. Coronaviren gibt es vermutl. ewig. Daß sie erst 1960
    entdeckt u. beschrieben wurden heißt nicht, daß
    es sie früher nicht gegeben habe.

    Natürlich muß das Coronavirus besonders schlimm
    sein, damit sich z.B. Wieler u. Drosten für um so
    wichtiger halten können, vor allem nach ihrer Schmach
    im Zusammenhang mit der Schweinegrippe.

    Und die Politik braucht einen Corona-Schrecken für
    den Great Reset.

    “Lauterbach sieht Lockdown als Blaupause für Klima-Verbote“…

    …und bezeichnet o.g. als Verschwörungstheorie. Was hat er wohl geraucht oder eingeworfen? Weiß er nicht mehr, was er vor 1 Sek. gesagt hat? – Videodauer 2 Min.:
    https://www.deutschlandkurier.de/2021/02/was-noch-fehlte-lauterbach-sieht-lockdown-als-blaupause-fuer-klima-verbote/

  40. Was heisst künftig, der Virus wird so ziemlich der älteste Virus sein, den es gibt. Wahrscheinlich haben schon die Steinzeitmenschen gelegentlich mal Schnupfen gehabt. Besonders schlimm dran find ich, dass die Fussballdingsbums auch in nem Land mit Namen Schnupfen oder so ähnlich abgehalten werden soll.

    Mortillo 20. Februar 2021 at 07:42;Es gibt natürlich beides, auch in Kombi. Aber egal in welcher Kombi, das ist alles für einen halbwegs gesunden U80er komplett harmlos. Der Löwenanteil der mit Corona Toten liegt nunmal im Altersspektrum von 80-89. Zufällig ist das auch der Bereich wo der Altersdurchschnitt der normalen Lebenserwartung liegt, Gut bei Männern noch 4/10 drunter, aber diese Abweichung kann man getrost ignorieren, weil die Frauen dafür etwas stärker drüber liegen, macht in Summe doch wieder Ü80.
    Tatsächlich wird die statistische Lebenserwartung durch Corona sogar gesteigert.

    Moralist 20. Februar 2021 at 08:51; Es gibt jedes Jahr sogar mehrere, Ich bin sehr oft von Schnupfen betroffen, häufig sogar 2 mal, Natürlich kann ich noch viel weniger wie diese ganzen Laborratten feststellen, obs jedesmal derselbe, oder vielleicht doch ein Muhonkel war, ich geh von letzterem aus. Diese sagen wir mal grob geschätzt rund 100 Erkältungen haben mich nicht umgebracht, so dass ich davon ausgeh, dass mir die nächsten 50 auch nix tun. Danach erst fang ich an, mir Sorgen zu machen.

    jeanette 20. Februar 2021 at 09:12; Vergiss es, keiner auf der ganzen Welt ist so blöd wie wir, für Verbrechen die vor nem 3/4 Jhdt begangen wurden auch noch freiwillig zu zahlen. Natürlich könnte man China boykottieren, dann gibts bei uns halt weder Medikamente, Spielzeug, Computer, Handies usw. Selbst ein Teil der normalen Küchengeräte stammt schon aus Asien.

    ich war es nicht 20. Februar 2021 at 10:08; Ja müssen beide. Ich weiss jetzt nicht mehr, ob wirs damals in der Schule gelernt hatten, aber es gehört zur Allgemeinbildung, drüber Bescheid zu wissen, dass Erreger, gleich ob Viren, Bakterien Schwammerl, auch Parasiten mutieren, um sich gegen mittlerweile erfundene oder körpereigene Abwehrstoffe zu verteidigen.

    jeanette 20. Februar 2021 at 10:58; Neulich gabs hier mal nen Link, wo gesagt wurde, dass diese Türkenplörre mehr als 20mal so teuer sei, wie das Asthma-DIngsbums aus England. Irgendwas um 55€ wurde dafür aufgerufen. Nochmal viel billiger ist dieses Chlorodings, das nichtmal soviel wie ne Schachtel Aspirin kosten soll. Wenns bei uns verkauft wird, aber wohl auch 2stellig verlangt wird.

    Wuehlmaus 20. Februar 2021 at 11:34; Leider stimmt das mit symptomlos infiziert nicht. Da gabs und gibts sicher immer noch Einzelfälle, die das tatsächlich schaffen. Der bekannteste Fall dürfte wohl Typhus-Mary gewesen sein. Da hat sicher Wiki was dazu zu sagen.

    LEUKOZYT 20. Februar 2021 at 11:53; So auch diese angeblich 153 Obduzierten, die uns rund um Weihnachten präsentiert wurden. Da kamen zwar irgendwas um die Hälfte mit tatsächlichen Atemwegserkrankungen raus, aber wenn man alles zusammenzählt an Ergebnissen, dann ist da irgendwas über 200% rausgekommen. Was dabei vergessen wurde zu erwähnen, dass da sicher nur die Fälle rausgepicjkt wurden, die von den Ärzten als 100%ige Covid-Opfer betrachtet wurden. Realistisch liegen die zwischen 1 und 3% der öffentlich verkündeten. Natürlich wird kein Arzt, der wahrscheinlich noch nen Haufen Geld zusätzlich für seine Propaganda kriegt, einfach nur jeden mit Covid-Toten irgendeines Krankenhauses
    obduzieren um rauszufinden. dass nur jeder 30. bis 100. tatsächlich daran gestorben ist.

  41. Zum Thema Mutationsrate:
    „Allerdings deuten Sequenzierungsdaten darauf hin, dass sich Coronaviren insgesamt langsamer verändern als die meisten anderen RNA-Viren. Der Grund ist vermutlich ein »Korrekturlese«-Enzym, das potenziell fatale Fehler wieder korrigiert. Ein typisches Sars-CoV-2-Virus erwerbe pro Monat nur etwa zwei Mutationen, bei denen einzelne RNA-Buchstaben verändert sind, erklärt Emma Hodcroft, Molekularepidemiologin an der Universität Basel. Die Veränderungsrate des Virus sei damit gerade einmal halb so groß wie die von Influenza-Viren und nur ein Viertel so groß wie die von HIV.“
    Quelle:
    https://www.spektrum.de/news/das-coronavirus-mutiert-wie-gefaehrlich-ist-das/1768398

  42. Zum Thema Mutationsrate:
    „Allerdings deuten Sequenzierungsdaten darauf hin, dass sich Coronaviren insgesamt langsamer verändern als die meisten anderen RNA-Viren. Der Grund ist vermutlich ein »Korrekturlese«-Enzym, das potenziell fatale Fehler wieder korrigiert. Ein typisches Sars-CoV-2-Virus erwerbe pro Monat nur etwa zwei Mutationen, bei denen einzelne RNA-Buchstaben verändert sind, erklärt Emma Hodcroft, Molekularepidemiologin an der Universität Basel. Die Veränderungsrate des Virus sei damit gerade einmal halb so groß wie die von Influenza-Viren und nur ein Viertel so groß wie die von HIV.“
    Quelle:
    Spektrum

  43. Eine Impfung gegen Erkältung war noch nie sinnvoll.

    Denn um nichts anderes geht es. Corona-Viren sind Erkältungsviren. Und dann gibt es diesen einen speziellen, den man „Sars-Cov-2“ genannt hat, von dem man behauptet (wissenschaftliche Dokumente gibt es bis heute nicht), daß er schwere Krankheitsverläufe verursachen soll.

    Die Statistiken sagen das genaue Gegenteil.

    Ich empfehle jedem, mal auf

    https://www.intensivregister.de

    zu schauen, und dann auf „Aktuelle Lage“ und „Zeitreihen“ zu klicken.

    In der zweiten Graphik sieht man, daß die Belegung der Betten über den ganzen Zeitraum nahezu konstant bleibt, aber freie Betten abgebaut werden (hellblauer Bereich). So wird uns eine höhrere prozentuale Auslastung vorgegaukelt.

    Eine weitere Graphik, die bisher an dritter Stelle stand, wurde versteckt. Die findet ihr, wenn ihr weiter runterscrollt, bis zum Button „Zusätzliche Zeitreihen“.

    Da draufgeklickt, erscheint eine weitere Graphik. Sie zeigt rechts unten eine Welle mit den positiv getesteten, aber diese Welle hat keine Auswirkung auf die Gesamtbelegung. Die Gesamtbelegung bewegt sich nach wie vor im normalen Bereich. Der Virus, auf den der Test anschlägt, ist nicht die Ursache für den Aufenthalt auf der Intensivstation.

    Der Test schlägt auf alle möglichen Erkältungsviren an, die im Winter da sind.

  44. Kinderkrankheit MIS-C: Starker Fallanstieg in Corona-Hotspots

    In Großbritannien werden derzeit rund 100 Kinder pro Woche mit MIS-C in Krankenhäusern eingeliefert. Die Krankheit, bei der eine schwere Entzündungsreaktion im ganzen Körper auftritt, wird seit letztem Frühjahr bei Kindern beobachtet. Sie tritt zwei bis sechs Wochen nach einer Corona-Infektion auf, unabhängig davon, wie schwer diese verlief.

    https://www.news64.net/news/kinderkrankheit-mis-c-starker-fallanstieg-in-corona-hotspots/160778/?pop=1

  45. @ Bedenke 20. Februar 2021 at 18:54

    Kinderkrankheit MIS-C: Starker Fallanstieg in Corona-Hotspots

    In Großbritannien werden derzeit rund 100 Kinder pro Woche mit MIS-C in Krankenhäusern eingeliefert. Die Krankheit, bei der eine schwere Entzündungsreaktion im ganzen Körper auftritt, wird seit letztem Frühjahr bei Kindern beobachtet. Sie tritt zwei bis sechs Wochen nach einer Corona-Infektion auf, unabhängig davon, wie schwer diese verlief.

    https://www.news64.net/news/kinderkrankheit-mis-c-starker-fallanstieg-in-corona-hotspots/160778/?pop=1

    ——————–

    Schon mal drüber nachgedacht, dass dies ein Propagandaartikel sein könnte, wie sie derzeit auf vielen Kanälen kursieren? Zudem: Kinder und Corona-Infektion? Das korreliert nicht. Dagegen Kinder und positiver PCR-Test, das gibt es sehr wohl, recht häufig sogar, einfach weil der Test unterirdischer Bullshit des erwiesenen Trickbetrügers Drosten ist. Ein Test, der übersensibel ist und auf kleinste Virenschnipsel anspricht, die überall vorhanden sind. Bevor begrifflich nicht sauber abgegrenzt wird, was überhaupt gemeint ist, hat das alles keine Aussagekraft. Den Regierungen geht es ohnehin um etwas völlig anderes, nämlich die Transformation der Demokratie in eine autoritäre Herrschaftsform. Dazu wird dieses vergleichsweise recht harmlose Virus instrumentalisiert. Ginge es um eine ernstliche gesundheitliche Bedrohung breiter Massen, würde keine europäische Regierung Panik schüren. Es stinkt und es ist oberfaul.

  46. Leute, keine Panik. Merkel hat doch heute das Volk beruhigt und gesagt: „Wir werden das eines Tages hinter uns lassen.“
    .
    Ist „eines Tages“ in 4 Wochen, in 4 Monaten, in 4 Jahren oder wann? Vielleicht hat der iranische Präsident doch recht als er vor einigen Tagen sagte, dass es noch bis zu 10 Jahren dauern könnte.

  47. Ja Merkel, da hast du wohl das falsche Virus bestellt, deine von dir gesponserten Laboranten in Wuhan haben ganz schön Sche–e gebaut.

  48. 1. Der Mensch hat ein Immunsystem welches mit Viren umgehen kann
    2. Die aktuellen Maßnahmen der westlichen Regierungen (außer Schweden) bewirken, daß das Immunsystem der Menschen geschwächt wird.
    3. Ein neuer Virus fällt nicht vom heiteren Himmel, sondern hat eine Bedeutung im Kontext seiner Ausbreitungsumgebung unabhängig von seiner Herkunft.

  49. Neuer Viren Wahnsinn ,um die Leute zu drangsaliern:
    Nun auch die „Vogel Grippe H5N8″ auf Menschen übertragen worden. (Russland)
    (Die “ Krankheit ist milde“ verlaufen)
    Bis Södolf es hört und einen Dauerlockdown fordert…
    Eigentlich muss doch jedes Virus in den Menschen rein ,damit das Immunsystem es killen kann?..

Comments are closed.