Big Ben, sein Schneemann, Mama Biene: Winter in der Höhle von Döhle: Stell dir vor, es ist Winter...

Von PETER BARTELS | „Gerade erleben wir ein Phänomen, das es laut Potsdamer Klimafolgenforschungsinstitut seit mehr als zwanzig Jahren nicht mehr geben sollte: Es ist kalt und es schneit …“

So beginnt Vera Lengsfeld ihre Story. Im zweiten Satz schreibt die Dame, die Honeckers SED trotz Stasi-Spitzel im Ehebett überlebt hat, für GRÜNE u n d CDU im Bundestag war: „Die geschockten Klimaretter erklären … diese Unerhörtheit mit dem Wetter. Das Schema ist simpel: Alles, was als Erwärmung deklariert werden kann, ist Klima, alles was dem Glaubenssatz von der menschengemachten Klimaerwärmung widerspricht, ist Wetter.“

Das konnte natürlich BILD für seine längst linken Rest-Leser sooo nicht stehen lassen. Karen von Guttenberg jagte um 9:54 Uhr nachfolgende Depesche um den grünen Globus:

Schnee in Massen, in einigen Teilen Deutschland geht entweder nichts mehr oder nicht mehr viel. Es wird gebibbert und gefroren – und das alles haben wir der globalen Erwärmung zu verdanken … Wie passen Minustemperaturen und Erwärmung zusammen? Dass das leider kein Widerspruch ist, erklärt Professor Anders Levermann, Klimaphysiker am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung:

Wenn der Jetstream ausbeult…        

  1. Durch die Erwärmung verdunstet mehr Wasser aus den Meeren und Flüssen. Dadurch müssen auch mehr Niederschläge kommen.

2. Wärmere Atmosphäre kann mehr Wasserdampf halten. Die mit Wasser gesättigte Luft bestimmt, dass es mehr Starkregen und heftigere Schneeeinbrüche gibt.

3. Dadurch, dass der Nordpol sich so viel schneller erwärmt als die Tropen, wird der Jetstream instabiler. Er fängt an zu schlackern und beult öfter aus. Der Jetstream ist ein Starkwindband, der … die warmen von den kalten Luftmassen trennt. Nördlich davon ist die Luft immer kalt, südlich immer warm.

Wenn der Jetstream nach Süden ausbeult, dann schießt die kalte arktische Luft in die feuchte tropische Luft. Das führt dann zu solchen heftigen Schneefällen – und das erleben wir gerade. Das passiert nicht überall, aber wegen der globalen Erwärmung immer stärker und immer häufiger.

Comprende tutto, liebe PI-NEWS-Leser?

Vera Lengsfeld staunt auch: „Schon erstaunlich, welche geistigen Kapriolen geschlagen werden, wenn es gilt, eine Ideologie zu retten. Im letzten Jahrhundert wäre Deutschland … mit diesem Wetterphänomen spielend fertig geworden. Erinnert sich noch einer an den Slogan: „Alle reden vom Wetter, wir nicht“? (1966) … Im Gegensatz zu allen in Merkel-Deutschland gestarteten Kampagnen hielt die damalige Bundesbahn, was sie versprach.“

Die weise (weisse!) Frau: „Heute genügt die Ankündigung von Schneeflocken, damit die DB schon, bevor diese überhaupt vom Himmel fallen, die Streichung von Zügen ankündigt. Wenn es dann wirklich zu schneien beginnt, fallen noch mehr Züge aus. Am besten, so wird getwittert, sollten die Bahnkunden zu Hause bleiben. Das ist noch klimaneutraler als eine Bahncard zu besitzen …“

Dann kommt Vera zu des Pudels Kern: „Eins funktioniert besser als vor zwanzig Jahren, die flächendeckende Panikmache zur absoluten Verängstigung der Bürger. Das betrifft nicht nur die Corona-Propaganda, sondern auch die Wetterprognosen. Im Internet kann man eine Unwetterkarte aufrufen und sich gruseln … Bei den Unwetterwarnungen werden zwei Arten unterschieden: Vorwarnungen und Akutwarnungen. Vorwarnungen werden bis zu 48 Stunden im Voraus herausgegeben, wenn Unwetter „möglich“ sind. Man beachte das möglich …“

1000 Euro für ein Schnee-Video

Offenbar bitter schmunzelnd weiter: „Laut Vorwarnung liegt Berlin heute im orangen Gebiet, es müsste sich vor meinem Fenster also ein moderates Unwetter abspielen. Was ich seit drei Stunden sehe, ist ein leichter Schneefall, so dass die Straße immer noch frei ist, ohne dass geräumt werden musste. Es weht auch ein moderater Wind. Von Unwetter kann bisher keine Rede sein“.

Aber auch BILD hat aus dem Berliner Fenster geguckt. Jedenfalls ernennt das Blättchen verzweifelt ob des fehlenden Schnee-Chaooos seine Rest-Leser zu „Leser-Reportern“:Schicken Sie Videos und Fotos …1000 Euro für ein Video im Schnee …Je ungewöhnlicher desto besser. Stecken Sie im Stau auf der verschneiten Autobahn? … Sind Sie selbst Fahrer eines Schneepfluges … ? Oder kriegen Sie ungewöhnlich schöne Momente vor die Linse? … Wenn BILD Ihren Schnappschuss … druckt, verdienen Sie bis zu 250 Euro.“

Einer fehlt natürlich noch, der BILD-Prediger, man ahnte, man fürchtete es – er raffte, rüschte, räusperte sich und legte gleich glühend mit Liebesbrief an den Schnee“ los; Gruftis gönnen sich außer Grappa offenbar sonst nix:Du bist nicht tückisch wie Corona …Wir sehen dich. Flocke für Flocke. Wir können dich wegschaufeln, Salz streuen. An Schnee und Kälte habe ich gute Erinnerungen. Meine Mutter legte mir eine Wärmflasche ins Bett, die Fensterscheiben waren mit Eisblumen bemalt … Es schneite, es war glatt … Heute schneit es wieder. Habt keine Angst vor den Schneeflocken.“

Merkeljahre sind keine Herrenjahre…

Unsereiner ist im Winter eher Grog-Grufti. Uuund er hat das Schnee-Chaooos auch ohne Mamas Wärmflasche schon oft überlebt: Als vierjähriger Flüchtling, einen halben Meter hoch an der Wesermündung … Als 13-Jähriger im selbstgebauten Iglu in NRW … Als Vater dreier Töchter, der sich nächtens durch zwei Meter hohen Schnee schaufeln mußte, um in die Hamburger Redaktion auf Abbeit dieseln zu können … Und immer wieder in der Lüneburger Heide, für sein Pferd und den Schlitten der beiden Söhne … Immerhin, den zwei Meter hohen Heide-Schneemann heuer hat Söhnchen Big Ben allein gebaut … sein Grufti-Papa hat Rücken!

Soviel zur Klima-Erwärmung, lever Prof. Levermann in Potsdam. Donner, doch nur Wetter?? Je nun: Merkel-Jahre sind keine Herrenjahre! Alle wissen das. Der liebe Gott und sein Petrus offenbar nicht … “Stell dir vor, es ist Winter – und es schneit“ – für diese Zeile hätte unsereiner Vera Lengsfeld die Goldene Feder verliehen!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

193 KOMMENTARE

  1. Jetzt wird den Leuten sogar noch erklärt, wie sie sich bewegen müssen (Focus von gestern):

    „Watscheln wie ein Pinguin – dazu raten Unfallchirurgen bei Glatteis. Um Stürze zu verhindern, sollten Sie möglichst langsam gehen und kleine Schritte machen, wie die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) rät.“

    Um weiterzuleben, sollten Sie in regelmäßigen Abständen einatmen und nicht vergessen, auch wieder auszuatmen.
    Das empfiehlt Ihnen der Pneumologe Ihres Vertrauens.

  2. Ja, die Realität stellt mal wieder das dümliche Gequatsche der Zeitgeistjünger blos.
    Man muss glatt hoffen, dass wir morgen nicht blos -20 Grad sondern gleich -35 Grad bekommen, damit die Dummschwätzer gleich richtig ad Absurdum geführt werden.
    Gestern war „Blutschnee“ angesagt und Glatteis gibt es auch nicht mehr, dass heisst jetzt „Blitzeis“.
    Der ganze „Elektroscooter“ Krempel ist bei dem Wetter auch nicht brauchbar, es sollte doch den Verkehr „revolutionieren“!
    Vor 100 Jahren das für die Bahn zwar langsamer, dafür bei jedem Wetter.
    Heute ist die hochtechnisierte Bahn, Straßenbahn und U-Bahn bei diesen nicht mehr einsatzbereit und versagt.
    Und das nennt man dann Fortschritt.
    Tesla und Co. kannst du bei dem Wetter eh vergessen!

  3. Tja, der Klimawandel verzögert sich wohl noch ein wenig.
    Dumm nur das die Grünen SUV und Allrad für Teufelszeug halten. Dumm auch wenn nicht nur der Steuerzahler so etwas nicht mehr fahren soll, sondern auch die Behörden statt Allrad auf Hybrid setzen. Tief wie Flunder für einen besseren Cw wert.
    Auch der Holzofen soll aus dem Wohnzimmer verbannt werden.
    Und Prepper sind sowie so alles Nazis …
    irgendwie freue ich mich auf 3 Wochen Dauerschneefall mit komplettem Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung und Infrastruktur.
    Vielleicht wacht der Michel dann mal auf

  4. Dumme Klimahüpfer haben uns die teuersten Strompreise weltweit gebracht. Selbst sind die aber arbeitsscheu und kassieren nur. Beispielsweise Greta oder Luisa N.

  5. Nordhessen:
    Kurz mal rausgeguckt – ca. 20 – 30 cm liegen, leichtes Geflirre in der Luft. Auf den Gehwegen, wenn geräumt, leicht rutschig. An den Straßenrändern fängt es an, sich zu türmen. Überwege geräumt, aber nur solange, wie kein Räumfahrzeug wieder alles zu schiebt Aus dem warmen Zimmer kann man schön zusehen.

  6. Gerade Schnee im Winter ist ein deutliches Zeichen für den menschengemachten Klimawandel, sei Ausbleiben auch.

    Ebenfalls ist das Ausbleiben einer schlimmen Übersterblichkeit das Zeichen für eine Pandemie, ihr Eintreten ebenfalls.

    Das versteht zwar keiner, aber Verstehen ist Nebensache, Glauben ist wichtig. Wer glaubt, hat die korrekte Haltung und richtige Gesinnung. Alle anderen sind Leugner und schlimme Feinde der politischen Klasse.

  7. Was macht eigentlich die KlimaikonIx Mojib Latif, der vor 20 Jahren im Relotius-Spiegel Februar unter Palmen in Davos prognostiziert hatte?

  8. Nachtrag:
    Mein Auto ist rundrum vom geräumten Schnee eingepackt und hat auch eine wenigstens 20 cm hohe weiße Haube. Fahren geht erst wohl wieder, wenn die Schneeberge abgefahren wurden.

  9. Noch ein Nachtrag:
    Der Supermarkt ist in Sichtweite. Bin gespannt, wann die Regale nicht mehr aufgefüllt werden können.
    Von wegen Versorgungssicherheit und so. Ob schon Bezugsscheine gedruckt werden?

  10. „Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben.“ ( Mojib Latif, April 2000)

    Linksgrünes Berufsverbrechertum hat schon damals mit Sprüchen wie diesen die Menschheit verarscht!

  11. Wir haben als Studenten im Januar 1987 mit Eisenstangen die angefrorene Kohle aus den Waggons geklopft, und das bei weniger als -20°C, um die Kraftwerke Hirschfelde bzw. Hagenwerder (Zittauer Gegend) zu versorgen.
    Ich bin mir nicht sicher, ob die heutige Studierenden-Generation das durchhalten würde.
    Wen es interessiert, hier ein Bericht über den Jahrhundert-Winter 1987 in der DDR:

    https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/jahresanfang-1987-wie-der-winter-die-ddr-wochenlang-lahmlegte-li.74137

    Wer sich die Zeit zum Lesen nimmt, wird viele Parallelen zur heutigen politischen Situation bemerken.

  12. „Professor Anders Levermann, der Klimaphysiker am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung“

    War das nicht der SPD-Professor, welcher in der Anhörung zum Klimawandel das CO2-Molekül um 104,45° gebogen hat, auf das sich die Balken bogen?

  13. Man ist anscheinend um keine Antwort verlegen, um das jeweilige Wettergeschehen auf die Klimaerwärmung zurückzuführen. Wenn es zu warm ist- ganz klar- Klimawandel Schuld. Jetzt ist es bitterkalt, es schneit-jedenfalls in Ostwestfalen reichlich- das ist natürlich auch ein Symptom für die Klimaerwärmung. Zu trocken, zu nass? Das kann nur durch die Klimaerwärmung kommen. Wenn mal jemand in einem Kommentar z.B. bei Weltonline darauf hinweist, dass der kalte Winter nicht gerade als Beweis für Klimaerwärmung gelten kann, dauert es nicht lange, und irgendein Klimajünger hebt den Zeigefinger und belehrt, dass Wetter nicht gleich Klima sei.

  14. Netzfund:

    Achtung: Ab 50cm Neuschnee gehen Kreise in den Winterlockdown!
    Ab 30 cm herrscht Fahrverbot auf allen Straßen.
    Es herrscht Mützenpflicht auf allen öffentlichen Plätzen.
    Die Regierung hat die Zero-Schnee-Initiative gestartet.
    Mit Lockerungen ist erst zu rechnen, wenn wir stabil über +10 Grad Celsius liegen.

  15. tban 8. Februar 2021 at 17:34
    Wir haben als Studenten im Januar 1987 mit Eisenstangen die angefrorene Kohle aus den Waggons geklopft, und das bei weniger als -20°C, um die Kraftwerke Hirschfelde bzw. Hagenwerder (Zittauer Gegend) zu versorgen.
    Ich bin mir nicht sicher, ob die heutige Studierenden-Generation das durchhalten würde.
    Wen es interessiert, hier ein Bericht über den Jahrhundert-Winter 1987 in der DDR:

    https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/jahresanfang-1987-wie-der-winter-die-ddr-wochenlang-lahmlegte-li.74137

    Wer sich die Zeit zum Lesen nimmt, wird viele Parallelen zur heutigen politischen Situation bemerken.

    Der 78/79-er Winter war auch nicht ohne.

    Das heutige System würde solche „Witterungsbedingungen“ nicht mehr meistern können, obwohl heute eine ganz andere Technik zur Verfügung steht.

    Wir sind damals aber einigermaßen gut zurechtgekommen und haben die Sache überlebt.

    Die heutige Generation hätte sich da sehr viel schwerer getan.

  16. Es sollen ja in den nächsten 2 Wochen eisige Temperaturen herrschen, auch tagsüber.
    Da empfehle ich mal jedem die Seite mit der Echtzeit-Netzfrequenz:

    https://www.netzfrequenz.info/aktuelle-netzfrequenz-full

    Kleiner Hinweis:
    Bei Unterschreitung von 49 Hz schon mal die Kerzen suchen.
    Bei 48 – 48, 5 Hz die Streichhölzer dazu holen.
    Bei weniger als 47,5 Hz die Kerzen anzünden (dann geht auch der Computer aus).

  17. Ein paar Schneeflocken im Winter, und:

    – Sondersendungen, Brennpunkte
    – Expertinnen und Experten
    – Faktenchecke
    – Alarm Alarm, Alaaaaarm!
    – Pfalla-Bahn streicht Züge vor der 1. Flocke
    – Kein anderes Thema im Tagesframe

    Fazit: Das bekloppteste Deutschland, das wir je hatten.

  18. Die drei Formen der Lüge:
    Die einfache, läßliche Lüge,
    Die schwere, strafwürdige Lüge,
    Die Wettervorhersage.

    (aus Fliegerkreisen)

  19. Wenn es kalt ist, dann ist es das Wetter.
    Wenn es warm ist, dann ist des der Klimawandel.

    Wenn es kein Flüchtling ist, dann ist es eine Fachkraft
    Wenn es keine Fachkraft ist, dann ist es ein Flüchtling

    Wenn jemand GEGEN die Regierung demonstriert, sind es rechte Verschwörungstheoretiker.
    Wenn jemand FÜR die Regierung demonstriert, sind es Aktivisten.

    Wenn jemand gehen Putin demonstriert, sind es gute Demonstranten
    Wenn jemand gehen Merkel oder Kurz demonstriert, sind es böse Demonstranten

    u.s.w.

    Wer glaub diesen Medien eigentlich noch?

  20. Comprende tutto, liebe PI-NEWS-Leser?
    Um in Morgenstern zu sprechen:
    „Weil“, so schließt er messerscharf, „nicht sein kann, was nicht sein darf.“

    Schnee im Winter ist doch für uns „Leugner“ normal. Und die Ösis würden wegen dem, was die deutsche Presse als „Schneechaos“ bezeichnet, nur müde lächeln. Jede kleine Schneeflocke, jeder Pup, wird von der deutschen Blödpresse zum Anlass genommen, uns in Panik zu versetzen.
    Hat Merkel schon ihre Krisenrede fertig, die sie heute Abend der Bevölkerung vortragen will?
    „Wir bepfinden unff in der gröften Schneekriwe aller Zeiten. Die näften Wochen werden sehr hart werden. Es ifft alternativlov, die Luft zu bepreiwen. Eff kann nifft sein, daff wir bei Rettung des Planeten Bummel-Leffter werden“!

  21. An alle Elektroauto-Fahrer:

    Könnt Ihr uns an euren weltrettenden Erfahrungen, speziell so jetzt im Schneestau teilnehmen lassen, wie ist das Gefühl so mit Familie im Auto wenn das Strompanel immer kleiner wird? Na los, erzählt doch mal….

  22. Tatsache ist jedenfalls, das der Nord-Süd Verkehr und umgekehrt nicht läuft,
    alles gesperrt, Autobahnen auch.
    Kein LKW kommt durch, keine Paket kommt an, und auch sonst keine wichtigen Sendungen.
    Im Zeitalter von Lean Production wird es wohl diverse Bandstillstände geben,
    weil benötigte Zulieferteile nicht rechtzeitig ankommen.

  23. Dieser Schneemann auf dem Bild ist ja gar nicht divers!!!! Skandal!!!! Rassismus!!!! Hass und Hetze im Schnee!!!

  24. Hier bei uns im Ruhrgebiet liegen ein paar Zentimeterchen Schnee. Die Hauptstraßen sind astrein geräumt, die Nebenstraßen haben eine stabile, festgefahrene Schneedecke. Privater Verkehr läuft problemlos.
    Dagegen die Institutionen des BRD-Staates: Busverkehr seit gestern früh komplett eingestellt. U-Bahnen (!) fahren nur sporadisch; manche Linien gar nicht. Zugverkehr ist NRW-weit eingestellt. Dortmunder Hbf steht komplett.
    Ja, geht’s noch? Das, was hier als ‚Katastrophe‘ hochgejazzt wird ist stinknormaler Winter und sonst gar nichts! In den 70’er und 80’er Jahren hätte niemand deswegen groß herumlamentiert, sondern mit angepackt und alles hätte funktioniert. Kann mich noch gut daran erinnern, als in Deutschland alles klappte. So gut klappte, daß uns die ganze Welt beneidete. Und heute? Dank der Linksgrünen Spinner sind wir das Gespött des ganzen Universums! Zum K…

  25. nach dem Schnee die droht laut Wettervorhersage eine sibierische Kälte, dann ist es soweit, denn wir erinnern uns bei Kälte rät die große Vorsitzende . . . in die Hände Klatschen

  26. Big Ben, sein Schneemann,….

    Eieieiei – Schneemann??
    Welcher alte, weiße cis-Mann hat das festgelegt?
    Das Schneewesen hat meiner Meinung nach tolle lange Wimpern, also irgendwie, was weibliches.

    Auf der Homepage/Instagramm unserer Gemeinde gab es ein furchtbare Schnappatmung. Da wurden Bilder von Schneemänner gepostet.
    Die Gemeinde ist sofort zurückgerudert, hat sich entschuldigt und natürlich Schneefrauen mit aufgenommen.
    Die.Menschheit.Ist.Total.Bekloppt!!!!

  27. Diese Wissenschaftlichen Tatsachen sind unseren Regierungs Affen und Klima Gören eh viel zu Hoch!
    Es geht rein ums abzocken rauben beklauen und alles Andere ist Ketzerei Blasphemie Leugnung und rechts!

  28. Ja, das Klima wird rauer… Wir haben, mit regelmäßigen Wechseln, so ca. alle 10 Jahre einmal dicken Schnee… 1978/79, 1987, wobei ei da nur sehr kalt war in NRW…, dann 2010/11 wieder und nun 2021.

    Das ist natürlich für unsere Göttergleichen Politiker und Bessermenschen nicht zu verkraften, aber: Wir werden die Natur nicht besiegen!!! Wir sind Ameisen die ganz klein, wenn auch nicht dumm, über diese Erde krabbeln!!

    Aber wenn man als Kandesbunzlerin mit leider geistig behinderten kleinen Mädchen Politik machen möchte oder als Großstadtgrüner den Menschen auf dem Land sagen will, wie es geht, dann ist das halt nich so leicht zu verstehen!!!

  29. „Unsereiner ist im Winter eher Grog-Grufti. “

    in meiner hanseatischen familie heisst ein seichter grog „bonschewasser“.

    apropos: ich soll noch gluehwein kaufen. das aber sowieso, nicht wegen wind.
    und weiter: es gibt nichts beruhigenderes als einen autotank voll diesel,
    3x feststoffoefen/kaminoefen, 40x buendel „Rekord“ (gruss in die Lausitz !)
    und 1-2 raummeter sauber gestapelter buche (aus einem > BUCHENWALD…)

    winterschlappen hab ich auch dieses jahr nicht montiert, aber ggf griffbereit.

  30. Die Klimahysteriker versuchen sich immer wieder neue dubiose Gründe einfallen zu lassen, damit man den Schnee im Februar begründen kann.

    Zur Erinnerung vor 1000 Jahre sind in Grönland nachweislich Erdbeeren gewachsen.
    Damals gab es keine bösen Verbrennungsmotoren oder Kraftwerke mit fossilen Brennstoffen, Schwerindustrie und und und…..
    Heute sind hallt ein paar Millarden Menschen mehr auf der Erde als damals.

    Langsam kann ich den ihr rumgeheule nicht mehr hören. Es geht mir tierisch auf den Sack.

  31. A“llelieb
    8. Februar 2021 at 17:16
    Wo ist eigentlich die Fisch- Gretel ?

    In der Karibik vielleicht ?

    How dear you !“


    Ich hab ne Vermutung.
    Nur mal so ein Gedankenspiel: wenn dieses Gör die Gabe hat, CO2- Moleküle zu sehen und sie „fühlen“ kann, dass sie an Corona erkrankt ist – kann die dann auch fühlen , dass sie an Hodenschiefstand leidet? Kann ja sein, dass sie gerade daran laboriert.

  32. An Schnee und Kälte habe ich gute u. schlechte Erinnerungen. Meine Mutter stellte mir ihre(!) Wärmflasche
    https://3c26aa553612241addb9-e1c7bb2d97e03f3a37525f6095058da6.ssl.cf1.rackcdn.com/163094617_nrc7062-alte-wrmflasche-aus-messing-um-1940.jpg
    ins Bett, die Fensterscheiben waren mit Eisblumen bemalt … Es schneite, es war glatt … Ich hatte Fieber u. eine Stirnhöhlenvereiterung. Die Schlafzimmerchen waren unheizbar, weil gar keine Öfen drin… Das Plumpsklo war hinten im Hof. Im Hausflur brökelte der Putz zwischen den Fachwerkbalken weg. Man konnte auf den protzigen alten Sandsteinbau der AOK durch die Lücken lugen: oben auf dem Dach eine Sirene. Untendrin die Zimmer mit den nach Chlor stinkenden weißen Badewannen, ringsum gekachelt u. eine resolute Reinigungsfrau, die bestimmt beide Weltkriege erlebt hatte…
    +++++++++++++++++++++

    Jetzt alles nur noch Fassade, oft sogar denkmalgerecht aufgehübscht.
    Ein schlampiger gieriger Pöbel aus Türken, Arabern, Kurde, Negern u.
    Rußlanddeutschen saugt die Stadt u. Sozialkassen aus. 🙁
    https://img.myloview.de/fototapeten/blick-vom-schutterlindenberg-in-lahr-auf-das-schloss-hohengeroldeck-am-schonberg-im-schwarzwald-ortenau-baden-deutschland-400-104709924.jpg

  33. Damit der Sicherheitsabstand bei diesen Witterungsverhältnissen im Straßenverkehr eingehalten wird, muss jedes Fahrzeug ab sofort einen Anhänger mit sich führen. Anhängerkupplungen gibt es für einen Euro im Rathaus. KFZ-Schein mitbringen!

  34. Durch die Erwärmung verdunstet mehr Wasser aus den Meeren und Flüssen. Dadurch müssen auch mehr Niederschläge kommen.

    Ja, wo blieben sie denn, die Niederschläge? Hieß es nicht im Sommer des letzten Jahres, die Böden seien zu trocken?
    Ich fasse zusammen:
    Kommen wenig Niederschläge, liegt es an der Erderwärmung.
    Kommen viele Niederschläge, liegt es an der Erderwärmung.
    Kommen kluge Kommentare von Klimawissenschaftlern, liegt es an der Erderwärmung.
    Kommen dumme Kommentare von Klimawissenschaftlern, liegt es an der Erderwärmung.
    Kommt es anders, als man denkt, liegt es an der AfD.

  35. @ Charles Bruler 8. Februar 2021 at 17:41
    Richtig erkannt! Seitdem ist Levermann als Schwazlichtstrahler unter den Kerzen bekannt. Aber da er und das ganze PIK ja brav Merkels Propaganda hinausposaunen, gehört er zu den handverlesenen „Experten“ der Bundesregierung. Es gibt übrigens eine neue Steigerungsform: Idiot, Vollidiot, Experte. Die ganzen Klimadeppen sind doch nicht einmal in der Lage das Wetter für morgen richtig vorherzusagen.

  36. tban 8. Februar 2021 at 17:34
    Wir haben als Studenten im Januar 1987 mit Eisenstangen die angefrorene Kohle aus den Waggons geklopft, und das bei weniger als -20°C, um die Kraftwerke Hirschfelde bzw. Hagenwerder (Zittauer Gegend) zu versorgen.
    Ich bin mir nicht sicher, ob die heutige Studierenden-Generation das durchhalten würde.
    Wen es interessiert, hier ein Bericht über den Jahrhundert-Winter 1987 in der DDR:
    […]

    Johannisbeersorbet 8. Februar 2021 at 17:43
    […]
    Das heutige System würde solche „Witterungsbedingungen“ nicht mehr meistern können, obwohl heute eine ganz andere Technik zur Verfügung steht.

    Ich war damals 9 1/2 Jahre alt und kann mich nicht erinnern, dass es für uns (jwd auf dem tiefen Land im heutigen Sachsen-Anhalt) anders war als in anderen Wintern ausser den Unmengen an Schnee, von dem wir als Kinder begeistert waren. Ausserdem kam der Wintereinbruch ohnehin in den Winterferien)
    Es wurden wie jedes Jahr morgens ein paar Briketts in den Kachelofen und in den Badeofen geworfen und die Bude war ruckzuck warm und heisses Wasser war auch kein Problem.
    Lea-Sophie und Björn-Thorben würden heuer ein halbes Jahr in die Burnout-Therapie kommen, wenn sie Schnee von 3m Gehweg schaufeln müssten.

  37. Stell dir vor, die Menschheit ist dumm – und keiner merkts
    Stell dir vor, die Regierung lügt – und jeder glaubts
    Stell dir vor, es gibt ein tödliches Virus – und keiner stirbt
    Stell dir vor, es gibt demokratische Wahlen – und gewinnen wird immer der, der besser betrügt
    Stell dir vor, du sprichts die Wahrheit – und du wirst als Lügner denunziert
    Stell dir vor, du hast dir ein tolles Leben aufgebaut – und dann kommt links-grün

  38. Babieca 8. Februar 2021 at 17:43
    Netzfund:

    Achtung: Ab 50cm Neuschnee gehen Kreise in den Winterlockdown!
    Ab 30 cm herrscht Fahrverbot auf allen Straßen.
    Es herrscht Mützenpflicht auf allen öffentlichen Plätzen.
    Die Regierung hat die Zero-Schnee-Initiative gestartet.
    Mit Lockerungen ist erst zu rechnen, wenn wir stabil über +10 Grad Celsius liegen.

    —————————————————

    :))))))))))))))))))))))))))))))))))))

    Es fällt mir immer schwerer, zwischen Hysterie und Satire zu unterscheiden!!!

    Das ist nicht echt, oder??? 🙂

  39. „Auf der Homepage/Instagramm unserer Gemeinde gab es ein furchtbare Schnappatmung. Da wurden Bilder von Schneemänner gepostet.
    Die Gemeinde ist sofort zurückgerudert, hat sich entschuldigt und natürlich Schneefrauen mit aufgenommen.“

    @ AggroMom
    Ernsthaft oder ist das jetzt Satire? Mein weiß sowas heute gar nicht mehr. Vielleicht wird das Errichten von „People of snow“ bald ganz verboten, weil der Schnee weiß ist und sich die People of color diskriminiert fühlen könnten. Ich seh schon die besserwissenden grünen Studierenden des 26. Semesters vor mir, wie sie „Diskriminierung“ schreien und der kleinen Hannah ihren Schnee..menschen zertrampeln.

  40. @ obelix57 8. Februar 2021 at 18:13
    @ Charles Bruler 8. Februar 2021 at 17:41
    „Klimadeppen…nicht …in der Lage das Wetter für morgen richtig vorherzusagen.“

    klimatiker arbeiten mit vergangenen werten, programmieren ihre programme damit so,
    bis das ergebnis dem forschungsauftrag/parteibuch/ggf einkommenswuenschen passt.
    der klimatiker muss nicht gucken, was war oder gar ist.

    der wetterfrosch kann das wetter anhand ist-werten und erfahrung vorhersagen,
    aber die verlaessliche stimmigkeit hoert bei 2-3 tagen auf. erst recht fuer kuesten,
    also wenig konstante, nicht kontinentale, wechselhafte mikro-wettergebiete.

    manchmal aergert mich, dass mich radio&co selbst mit erstunkenen ist-werten beluegt.

  41. Die Klimaerwaermung beruht zu 90% auf ZYKLISCHE VORGAENGE wie sie seit Jahrmillionen ablaufen.
    Ueberbevoelkerung spielt auch eine Rolle.
    All diese hysterischen Aktionen, Behauptungen von ungebildeten Teenagern sind reine Shows, allerdings werden sie von Linksgruenen unterstuetzt, auch Merkel hat enge Kontakte mit ihnen, ihre Interessen treffen sich einmal um ihre Meinung an den Mann zu bringen sich als Klimaheld feiern zu lassen,
    fuer M um dieses Land weiter zu schwaechen, wie es alle ihre Grossaktionen von Beginn bis Ende waren, zu denen auch Klimahysterie gehoeren.

  42. OT
    nochmal der TV Tip für heute Abend,
    ZDF 22,15 Uhr
    der englische Polit und Terror Thriller „Bodygard“ Teil 2
    extrem spannend
    nicht versuchen, beim ZDF sich vor zu informieren,
    die schreiben dort selbstverständlich nichts über die islamischen Attentäter,
    welche sogar versucht haben, die Schule in die Luft zu jagen, in welcher die Kinder des Helden gehen

  43. Plecktrud 8. Februar 2021 at 18:21

    Schneemänner und -Frauen (weiß) anzuschwärzen wäre aber auch rassistisch.

  44. Artikelbild:

    Siehe da: Der alte, weiße Mann wird zum kalten, weißen Mann. Letzterer wird auch noch liebevoll geherzt. In welchem Nazidorf wurde die Aufnahme gemacht?

  45. Schnee… nein danke. Da hat mein Bewährungshelfer was dagegen.
    Es sei denn er verdient was dabei. ?

  46. tban 8. Februar 2021 at 17:13
    Jetzt wird den Leuten sogar noch erklärt, wie sie sich bewegen müssen (Focus von gestern):

    „Watscheln wie ein Pinguin – dazu raten Unfallchirurgen bei Glatteis. Um Stürze zu verhindern, sollten Sie möglichst langsam gehen und kleine Schritte machen, wie die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) rät.“

    Um weiterzuleben, sollten Sie in regelmäßigen Abständen einatmen und nicht vergessen, auch wieder auszuatmen.
    Das empfiehlt Ihnen der Pneumologe Ihres Vertrauens.

    —————————————————

    :))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

    Das kommt davon, wenn man Freitags auf Marktplätzen hüpft, statt in die Schule zu gehen!!!!

    Stichwort: „We love the ice-beers!“ Prost!!! Mahlzeit!!!

    Bald: Der Wetterdienst rät: robben wie ein Seehund verhindert gefährliche Stürze bei Glatteis!!!

    Die Winterleugner meinen: Wer jetzt sagt, dass es kalt ist, ist ein Nazi!!!

  47. Früher machte die Bahn explizit Werbung mit viel Schnee und Winter Wetter,
    eine Lok brauste durch den Schnee, und der Spruch lautete:
    „Die Bahn kommt“
    heute knicken die zu dicht an den Gleisen stehenden Bäume um und blockieren die Strecke,
    „Die Bahn kommt, später, oder vielleicht auch nicht“

  48. Alles, was als Erwärmung deklariert werden kann, ist Klima, alles was dem Glaubenssatz von der menschengemachten Klimaerwärmung widerspricht, ist Wetter.
    ++++

    Also, dass stimmt so nicht!

    Die Menschen haben immer Schuld!
    Vornehmlich durch den Gebrauch von Dieselautos!
    Wenn es wärmer wird, dann sowieso!
    Und wenn es kälter bei uns wird, aber auch.
    Nämlich weil durch Menschen das System der Meeresströmungen durcheinander gebracht wird und z. B. der Golfstrom kein warmes Wasser mehr in den Norden bringt!
    Das läßt sich leider nur ändern durch die Wahl von Grünen, Sozen und anderen Idioten!

  49. zarizyn 8. Februar 2021 at 18:26
    OT
    nochmal der TV Tip für heute Abend,
    ZDF 22,15 Uhr
    der englische Polit und Terror Thriller „Bodygard“ Teil 2
    extrem spannend
    nicht versuchen, beim ZDF sich vor zu informieren,
    die schreiben dort selbstverständlich nichts über die islamischen Attentäter,
    welche sogar versucht haben, die Schule in die Luft zu jagen, in welcher die Kinder des Helden gehen

    Alternativ wäre noch die ältere britische Produktion „Handlanger des Todes (The Glory Boys)“ mit Rod Steiger und Anthony Perkins zu empfehlen, bei YT müssten alle Folgen im original auf English in voller Länge zu finden sein. Nach heutigen Maßstäben politisch inkorrekt aber trotzdem hochaktuell

  50. der Hockey-Kurven-Prophet „Al Gore“, alias „Al Bundi“, der erlesene Gehirnakrobat, ist mittlerweile Klima-Milliardär.

    Er hatte, natürlich seines Vergeßlichkeitssyndroms geschuldigt, wieder einmal vergessen, daß es sogar in der näheren Vergangenheit (10.000 J b.C) ziemlich erheblichen Warmzeiten gegeben hat, welche weit über das hinausgehen, was uns heute soooooo verunsichert.

    Klima is a bitch and a karma.

    DE: ein paar Schneeflocken: Bundesbahn- schon geht nix mehr
    CH: 4 Meter Schnee, alles läuft wie immer
    Ö: 3 Meter Schnee, no problem

    Nun ja, wir haben in Deutschland immerhin die fähigsten Minister dieser Erde.
    (Spott off)

  51. Es ist ja nicht nur so, dass jegliches Wetterphänomen auf das Klima geschoben wird, nein auch gibt es immer kurzfristige Abweichungen. Der Wetterverlauf ist in unseren Breitengraden sehr wenig konstant. Abweichungen vom Mittel sind die Regel und keine Ausnahme.

  52. Stell dir vor, es ist Winter – und es schneit

    ich warte nur darauf, dass dieser Schnee irgendwann schmelzt, irgendwelche Bäche und Flüsse über die Ufer treten , es Hochwasser und Überschwemmungen gibt und dann die verweiblicht schwulen Grünen Wähler dann ihre abgesoffen vollgelaufenen Keller , mit irgendwelchen Diesel betriebenen Notstromaggregaten auspumpen

  53. Ich glaube langsam die Klimaspinner hassen jedes Wetter. Wetter ist auch rechts.
    Denen wird man nie was recht machen können, keine Chance. Die hassen nicht nur jedes Wetter, sondern auch sich selber. Und wenn man sieht wieviele da mitmachen, Schüler, die nicht mehr selber nachdenken können, weil es ihnen abtrainiert wurde…
    Da kann man sich schon mal die Frage stellen, wer das noch aufhalten will.

  54. @ Ewald Harms 8. Februar 2021 at 18:17

    Greta, die Schwedin kennt Schnee sehr gut.
    Sie startete im Schnee:
    https://taz.de/picture/3236049/948/22303705.jpeg
    Das sind ihre ersten Auftritte Jan. 2019

    PIEGEL ONLINE: Können Sie akzeptieren, dass andere Menschen andere Meinungen zum Klima haben?

    Thunberg: Ich höre diesen Menschen zu. Doch das hier ist ein Schwarz-Weiß-Thema: Entweder besteht unsere menschliche Zivilisation fort – oder nicht. Es gibt kein Grau, wenn es um unser Überleben geht. Wir müssen den Ausstoß von Treibhausgasen stoppen. Und dafür müssen wir alle uns ändern. Ich kann es nicht verstehen, wenn Leute einerseits sagen, dass Klimawandel eine existenzielle Bedrohung ist – und dann andererseits einfach so weiterleben wie immer: fliegen, Fleisch essen, Autofahren… Aber es ist ein gutes Zeichen, dass sie über mich schreiben und mich hassen. Denn das zeigt, dass sie mich als Bedrohung ansehen.

    SPIEGEL ONLINE: Machen Sie solche Angriffe nicht traurig?

    Thunberg: Mir tun diese Menschen leid. Sie kapieren nicht, wie ernst unsere Lage ist.

    Thunberg: Ich selbst stecke hinter Greta. Der Schulstreik war allein meine Entscheidung. Die Idee hatte ein anderer …

    SPIEGEL ONLINE: … der Umweltaktivist Bo Thorén…
    +https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/greta-thunberg-die-16-jaehrige-klima-aktivistin-im-interview-a-1251288.html

    DAS CASTING

    Auch der Klima-Aktivist Bo Thorén hatte und hat offenbar noch immer Einfluss auf Greta. Er gehört unter anderem zu den Initiatoren der Bewegung «Extinction Rebellion». Im Jahr 2017 suchte er nach Kindern und Jugendlichen, die sich für Klimaschutz einsetzen wollen.

    Dafür organisierte er einen Schreibwettbewerb in der Zeitung «Svenska Dagbladet». Gretas Text wurde im Mai 2018 in eben dieser Zeitung veröffentlicht.

    Die Aktivistin Janine O’Keeffe hat ebenfalls an Gretas Aufstieg mitgearbeitet. Sie baute das soziale Netzwerk von #FridaysForFuture auf. Interviews von Greta leitete sie an den australischen Rundfunk-Reporter Mik Aidt weiter.

    Auch die Verbindung zum Unternehmer und PR-Berater Ingmar Rentzhog sorgt oftmals für Diskussionen. Er gehörte zu den ersten, die über den Schulstreik auf seiner Facebook-Seite geschrieben haben. Durch ihn wurde Greta für den Klima-Gipfel in Polen akkreditiert.
    https://www.nau.ch/news/europa/das-sind-die-stillen-helfer-hinter-greta-thunberg-65590007

  55. Deutschland hat eine sehr schlechte CO2-Bilanz!
    Ausgenommen ist natürlich das emittierte CO2 der Millionen von importierten Negern, Arabern, Türken, Zigeunern und Afghanen!
    Am schlimmsten jedoch ist das emittierte CO2 von AfD-Politikern und deren Wähler! Pfui!

  56. Merkel kommt zum Dienst. Es hat frisch geschneit. Vor dem Kanzleramt hat jemand in den Schnee „Merkel ist doof“ gepinkelt. Merkel ist sauer aber sie schweigt. Am nächsten Morgen steht wieder „Merkel ist doof“ im Schnee. Diesmal geht Merkel in die Kabinettssitzung und schreit: „Das was da draußen steht ist eine Sauerei. Wer war das?

    Ministerin Kramp-Karrenbauer. „Ich kann das ja wohl nicht gewesen sein.“ Dann hebt Jens Spahn die Hand. Merkel an Spahn: „Du Ferkel. Das hätte ich nicht von dir gedacht!” Spahn antwortet: „Ich gebe zu, dass ich gepinkelt habe. Aber geschrieben hat der Volker Beck.“

  57. Frau Kanzelbunzler 8. Februar 2021 at 17:33
    „Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben.“ ( Mojib Latif, April 2000)

    Linksgrünes Berufsverbrechertum hat schon damals mit Sprüchen wie diesen die Menschheit verarscht!
    der ist doch ein Inder! er hat seine Unsere Breiten auf Indien bezogen

  58. bobbycar
    8. Februar 2021 at 18:41
    Ich glaube langsam die Klimaspinner hassen jedes Wetter. Wetter ist auch rechts.
    ++++

    Nein, nur die Rechten machen schlechtes Wetter!
    Die Rechten gucken auch immer so komisch und bedrohlich!

  59. Was für ein Trara wegen ein bischen Winter ! Ich hab am 18.01.1979 meine Fahrprüfung gehabt ! Chaoswinter ! Schnewehen von 1,50 m an der Straße ! Glatteis ! Ich bin mit 30 in den nächsten Ort geschliddert, habe dort sowas wie eine Drehung hingelegt und bin den gleichen Weg mit 30 zurückgerutscht. Prüfung bestanden ! Mehr war einfach nicht drin…was mich gar nicht so unglücklich gemacht hat. In diesem Winter hab ich mir meine Sporen verdient. Das heute ist doch Pipifax !

  60. wernergerman
    8. Februar 2021 at 18:44
    Frau Kanzelbunzler 8. Februar 2021 at 17:33
    „Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben.“ ( Mojib Latif, April 2000)

    Linksgrünes Berufsverbrechertum hat schon damals mit Sprüchen wie diesen die Menschheit verarscht!
    der ist doch ein Inder! er hat seine Unsere Breiten auf Indien bezogen,
    ++++

    Mojib Latif ist ein dämlicher Zigeuner!

  61. @ Das_Sanfte_Lamm 8. Februar 2021 at 18:35
    @ zarizyn 8. Februar 2021 at 18:26
    „ZDF 22,15 Uhr…nichts über die islamischen Attentäter…“

    sonnabend war auch in kiel „Aktion: Tag gegen Genitalverstümmelung“
    das spd-eigene madsack blatt und auch reichslehrsender „Felix Krull“ Hamburg
    haben wieder geschafft, die sache ohne das wort islam, islamistan, koran etc
    ueber die buehne zu bringen. kein wort ueber ross, reiter, ideologie dahinter
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Kiel-Beratungsstelle-Tabu-und-Kuenstler-gegen-Genitalverstuemmelung

    hauptsache mit gipsfiguren und mahnwache vorm landeshaus abschweigen

  62. wernergerman 8. Februar 2021 at 18:44
    Frau Kanzelbunzler 8. Februar 2021 at 17:33
    „Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben.“ ( Mojib Latif, April 2000)

    Linksgrünes Berufsverbrechertum hat schon damals mit Sprüchen wie diesen die Menschheit verarscht!
    der ist doch ein Inder! er hat seine Unsere Breiten auf Indien bezogen

    —————————————-

    Auch in Indien gibt es Schnee … (Himalaya)

  63. Plecktrud 8. Februar 2021 at 18:21
    „Auf der Homepage/Instagramm unserer Gemeinde gab es ein furchtbare Schnappatmung. Da wurden Bilder von Schneemänner gepostet.
    Die Gemeinde ist sofort zurückgerudert, hat sich entschuldigt und natürlich Schneefrauen mit aufgenommen.“

    @ AggroMom
    Ernsthaft oder ist das jetzt Satire? Mein weiß sowas heute gar nicht mehr. Vielleicht wird das Errichten von „People of snow“ bald ganz verboten, weil der Schnee weiß ist und sich die People of color diskriminiert fühlen könnten. Ich seh schon die besserwissenden grünen Studierenden des 26. Semesters vor mir, wie sie „Diskriminierung“ schreien und der kleinen Hannah ihren Schnee..menschen zertrampeln.
    Bemahlen! mit Kalium permanganat kriegt man schon passende Farbe!

  64. Eine Frage- Habt Ihr da in BRD in Tankstellen eigentlich Winterdiesel? Falls nicht- Diesel werden nicht anspringen. Bis Fruehling….

  65. Kein Wetter für Warmduscher und andere Jammerlappen!

    „Extremes Wetter, Sibirische Kälte, außergewöhnliche Wetterlage…“
    Einen normalen Winter sind die Leute nicht mehr gewöhnt.

    Die Klimaerwärmung spielt ihnen ein übles Schnäppchen!
    Jetzt fehlte es nur noch, dass alle Kinder ihre Schlitten hervorholen und rodeln wollen!

  66. Frau Kanzelbunzler 8. Februar 2021 at 17:33; Starker Schnee ist wohl lachhaft. Auf MDDR war so ne Tussi, die steckte den Zollstock in den Haufen der vom Schneepflug aufgeworfen war und konnte 42cm ablesen, Heisst auf der Strasse mögen vielleicht mal 15 cm gelegen haben. Das bisserl Schnee ist doch komplett lächerlich.
    Ausm Bayrischen Wald kenn ich eher 1 Meter 50. Da war schon mal, wenn man morgens ausm Haus kam ein halber Meter Neuschnee da.

    LEUKOZYT 8. Februar 2021 at 18:09; Da bist aber 2 Monate zu spät, eventuell einfach selber brauen. Wichtig ingwer, ohne den schmeckt das Zeug nicht.

  67. @ Hans R. Brecher 8. Februar 2021 at 18:43

    Gottkönigin Merkel: „Der Staat bin ich!“

  68. LEUKOZYT 8. Februar 2021 at 18:49
    @ Das_Sanfte_Lamm 8. Februar 2021 at 18:35
    @ zarizyn 8. Februar 2021 at 18:26
    „ZDF 22,15 Uhr…nichts über die islamischen Attentäter…“

    sonnabend war auch in kiel „Aktion: Tag gegen Genitalverstümmelung“
    das spd-eigene madsack blatt und auch reichslehrsender „Felix Krull“ Hamburg
    haben wieder geschafft, die sache ohne das wort islam, islamistan, koran etc
    ueber die buehne zu bringen. kein wort ueber ross, reiter, ideologie dahinter
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/Kiel-Beratungsstelle-Tabu-und-Kuenstler-gegen-Genitalverstuemmelung

    hauptsache mit gipsfiguren und mahnwache vorm landeshaus abschweigen
    was gehen mir Negergenitalien an? Oder die von Muhammeds oder den anderen-Izhaks…..

  69. LEUKOZYT 8. Februar 2021 at 18:54

    eilmeldung: hier fiel irgendwas was weisses vom himmel.
    https://www.wetteronline.de/wetter/kiel

    watscheln, robben, doch ein 2. t-shirt anziehen…wie muss ich mich verhalten ?
    gibt es irgendwo eine katastrofenmeldungseite, oder eine warnepp ?
    ————————–

    Als wir mal in der Karibik waren fragte uns einer, ob in Deutschland der Schnee am Stück vom Himmel fällt. 🙂

    Im Ernst. Der hatte noch nie Schnee gesehen.

  70. ANTRIEB ZU LÜGEN:

    WER HAT DIE MEISTEN CORONA-KRANKEN?

    Jens Spahn kündigt eine neue Prämie für
    die Beschäftigten auf Intensivstationen an.
    8. Februar 2021, 14:40 Uhr

    „Als Gesellschaft sind wir dankbar für diesen Einsatz“, sagte der Gesundheitsminister. Daher stelle der Bund 450 Millionen Euro bereit – mehr als doppelt so viel wie beim letzten Mal.

    Das Geld werde an Krankenhäuser gegeben, in denen eine Mindestanzahl an Corona-Patienten behandelt worden sei und dort an die Mitarbeiter verteilt. Beschäftigte könnten so bis zu 1500 Euro steuerfrei erhalten.
    https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-deutschland-spahn-1.5199490

  71. Hans R. Brecher
    8. Februar 2021 at 18:43
    CORONA-GIPFEL AM MITTWOCH
    Merkel will Schulöffnungen verhindern
    … obwohl immer mehr Ministerpräsidenten darauf drängen

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/corona-gipfel-am-mittwoch-merkel-will-schuloeffnungen-verhindern-75271844,view=conversionToLogin.bild.html

    Deutfland muff dumm werden … wir faffen daf!!!
    ++++

    Na ja, weshalb sollten z. B. Kuffnucken Merkelgäste in die Schule gehen?

    In Deutschland wird jeder Neger, Islamist oder Zigeuner, auch wenn er noch so dämlich ist, bis an sein Lebensende rundum hervorragend versorgt.

    Die meisten importierten Neger hier waren eh noch nie zur Schule gegangen!

  72. jeanette 8. Februar 2021 at 18:56
    Als wir mal in der Karibik waren fragte uns einer, ob in Deutschland der Schnee am Stück vom Himmel fällt. ?

    Im Ernst. Der hatte noch nie Schnee gesehen.
    ich beneide ihm….. es ist nichts gutes. Man kann sehr gut auch ohne Schnee leben.

  73. wernergerman 8. Februar 2021 at 18:52; Die Farbe kriegte man damit schon hin, aber das Zeug kriegst du nirgends mehr. Jetzt im März soll das ganze noch mehr verschärft werden, so dass selbst Kloreiniger nur mehr mit Gewerbeschein und Sondergenehmigung zu kriegen ist.

  74. @ wernergerman 8. Februar 2021 at 18:54
    „…Winterdiesel? Falls nicht- Diesel werden nicht anspringen. Bis Fruehling….“

    wann fruehling beginnt entscheidet immer noch der ethikrat und potsdam.
    davon ab, sollte die batterieautopolitk besser wieder ein winterhilfswerk einrichten
    fuer batterieautofahrer, die sich wegen abnehmender batteriekapazitaet
    zwischen licht, blinken, fahren, radio und elektroheizung entscheiden muessen.

    spendet handschuhe, filzmuetzen, felldecken und eiskratzer fuer die innenscheiben.

  75. Maria-Bernhardine
    8. Februar 2021 at 18:55
    @ Hans R. Brecher 8. Februar 2021 at 18:43

    Gottkönigin Merkel: „Der Staat bin ich!“
    ++++

    Oder alternativ:
    „Der Kartoffelsack bin ich!“

  76. Die Ursache für den Schneefall ist jedenfalls ein menschengemachtes Molekül. Wissenschaftler müssen jetzt nur noch herausfinden welchen Namen es bekommen soll.

  77. uli12us 8. Februar 2021 at 19:02
    wernergerman 8. Februar 2021 at 18:52; Die Farbe kriegte man damit schon hin, aber das Zeug kriegst du nirgends mehr. Jetzt im März soll das ganze noch mehr verschärft werden, so dass selbst Kloreiniger nur mehr mit Gewerbeschein und Sondergenehmigung zu kriegen ist.
    wirklich so schlimm?! bin in keine Aphoteke lange nicht gewesen, aber hier gibt es Wasserfilterpatronen, da ist das Zeugs drin!

  78. Hans R. Brecher 8. Februar 2021 at 18:47

    Fehlt nur noch ein flächendeckender Stromausfall!!!
    ——————————————————–
    s. mein Kommentar von 17.44 Uhr

  79. LEUKOZYT 8. Februar 2021 at 19:03
    @ wernergerman 8. Februar 2021 at 18:54
    „…Winterdiesel? Falls nicht- Diesel werden nicht anspringen. Bis Fruehling….“

    wann fruehling beginnt entscheidet immer noch der ethikrat und potsdam.
    davon ab, sollte die batterieautopolitk besser wieder ein winterhilfswerk einrichten
    fuer batterieautofahrer, die sich wegen abnehmender batteriekapazitaet
    zwischen licht, blinken, fahren, radio und elektroheizung entscheiden muessen.
    Waere eigentlich sehr spannend zu erfahren wie verhaelt sich so ein Eektroauto bei zweistelligen Minusgraden. Und wie ist es da drin zu sitzen. sitzen die schon tief- gute Chancen auf Eiskloetzen draufzufahren. und den Bauch zu beschaedigen…..

  80. Die Erdachse kippt und der Nordpol verschiebt sich deutlich. Das Klima wird sich deshalb ändern, mit und ohne Menschen, wie es schon seit bestehen der Erde der Fall war. Palmen an der Nord- und ostsee könnte ich mir gut vorstellen, ich hätte nichts dagegen.-

  81. Hans R. Brecher 8. Februar 2021 at 18:47

    Fehlt nur noch ein flächendeckender Stromausfall!!!
    ——————————

    Kommt bestimmt noch!! 🙂
    War immer da!

    Und dann fallen die Bahnen wieder aus!

  82. Winterwetter? Keine Sorge!

    Jens Spahn wird jetzt 80 Millionen Pudelmützen und 1 Milliarde Handschuhe bestellen. Wegen Verzögerungen bei der Auslieferung werden diese allerdings erst Anfang Juli den Bundesbürgern zur Verfügung stehen …

  83. Damit man sich das vor Augen hält,

    Grüne Doppelmoral, sogenanntes Windkraftrad zur Erzeugung von Öko Energie braucht bei Kälte, weil eingefroren, Hilfe vom Hubschrauber der dann das Ding mit der chemischen Keule in Form von Kerosin , enteist… … klick !

  84. wernergerman 8. Februar 2021 at 19:02

    jeanette 8. Februar 2021 at 18:56
    Als wir mal in der Karibik waren fragte uns einer, ob in Deutschland der Schnee am Stück vom Himmel fällt. ?

    Im Ernst. Der hatte noch nie Schnee gesehen.
    ich beneide ihm….. es ist nichts gutes. Man kann sehr gut auch ohne Schnee leben.
    ————————–

    Ich liebe Schnee!
    Wenn es schneit, dann habe ich immer gute Laune!

    Der arme Kerl weiß gar nicht was er vermisst, ich bedaure ihn.

  85. Hans R. Brecher 8. Februar 2021 at 19:11
    Winterwetter? Keine Sorge!

    Jens Spahn wird jetzt 80 Millionen Pudelmützen und 1 Milliarde Handschuhe bestellen. Wegen Verzögerungen bei der Auslieferung werden diese allerdings erst Anfang Juli den Bundesbürgern zur Verfügung stehen …
    In China ! mit integrierten FFP35 Masken….

  86. Maria-Bernhardine 8. Februar 2021 at 18:55
    @ Hans R. Brecher 8. Februar 2021 at 18:43

    Gottkönigin Merkel: „Der Staat bin ich!“

    sie hat sich wohl irgendeinen Status zwischen „l‘ êtat, cè moi“ und “ ich will alles, und zwar sofort“ aus der verprimitivten Konsumentenwerbung herausgefiltert.
    In 3.000 Jahren werden Archäologen darüber diskutieren, was den Untergang einer solchen Kultur verursacht hat.
    Es gab schon sehr, sehr viele Hohepriester, welche mit Blutopfern die Götter beschwichtigen wollten.

  87. Die verängstigten Bürger heute sind andere als vor 20 Jahren. Denen ging das Wetter (oder doch das Klima) viele eher am Gesäß vorbei.

  88. Waldorf und Statler 8. Februar 2021 at 19:12
    Damit man sich das vor Augen hält,

    Grüne Doppelmoral, sogenanntes Windkraftrad zur Erzeugung von Öko Energie braucht bei Kälte, weil eingefroren, Hilfe vom Hubschrauber der dann das Ding mit der chemischen Keule in Form von Kerosin , enteist… … klick !

    —————————————————-

    Wahnsinn!!! Warum nicht gleich anzünden?

  89. jeanette 8. Februar 2021 at 19:12
    Nein. Ich sehe Schnee als einen unvermeindlichen Uebel. Manchmal wenn es schneit ist es schoenn. Muss ich zustehen. es ist wenn es in grossen Flocken runter kommt und temperatur ist um 0. dann ist es mild und weiss, und alles hell. oder wenn an einem kalltem Wintertag draussen sturmt und es drehen sich kleine Schneetornados . Aber sonst- lieber nicht.

  90. Das mit vielen Millionen vom Steuerzahler finanzierte „Institut“ in Potsdam kann man, ohne dass es überhaupt einem einzigen auffällt, in den nächsten 24 Stunden schließen und die Mitarbeiter einer vernünftig Tätigkeit im Waldbau zuführen.

  91. Hans R. Brecher 8. Februar 2021 at 19:17
    Wahnsinn!!! Warum nicht gleich anzünden?
    begiessen mit Kerosin und anzuenden! und dann wurde er noch eiter drehen! besseren Feuerwerk ist schwer vorzustellen!

  92. .

    An: Alle Pi-Foristen

    .

    Wißt Ihr noch die Zeit, als die SOMMER ZU KALT waren ? *

    Rudi Carrell: „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer ?“ (Song 1975)

    * Carrell wünscht sich die Zeit zurück (offenbar 1950er/1960er Jahre), wo „40 Grad im Schatten“ und „Afrika“ (= Songtext) in Deutschland waren.

    Aussagekräftig sind ohnehin nur Langzeit-Durchschnitts-Temperaturen über eine Dekade Länge. Mindestens. Sommer und Winter.

    Und ob die offenbar doch stattfindende geringfügige Erderwärmung (Gletscherschmelze) wesentlich menschengemacht (anthropogen) ist, ist unter Wissenschaftlern umstritten.

    .

  93. Hans R. Brecher 8. Februar 2021 at 19:17
    Waldorf und Statler 8. Februar 2021 at 19:12

    Was Elektrotechniker wissen: Der Wahnsinn geht noch weiter. Die Lager der Wellen zwischen Rotor und Generator in den Gondeln der Windmühlen dürfen nicht lange stillstehen, da sie sonst irreparabel geschädigt werden. Deshalb sind in den Gondeln der Windmühlen Dieselmotoren eingebaut, die bei Flaute die Rotoren in Bewegung halten. Gilt für alle Anlagen, auch für den off shore Bereich.

  94. friedel_1830
    8. Februar 2021 at 19:27

    .
    „Und ob die offenbar doch stattfindende geringfügige Erderwärmung (Gletscherschmelze) wesentlich menschengemacht (anthropogen) ist, ist unter Wissenschaftlern umstritten.“

    Es mag unter Pseudo Wissenschaftlern umstritten sein, unter echten Wissenschaftlern ist es völlig eindeutig, dass der Mensch völlig unschuldig ist.

    Und ja, die Gletscher schmelzen seit dem Ende der kleinen Eiszeit, völlig ohne menschliches Zutun.
    Und nein, der grönländische Eisschild taut nicht ab, es gibt aber bekannte Hotspots, bei denen das Eis von unten schmilzt.

    und nein es werden seit Jahren keine Zahlen mehr zur Population der Eisbären veröffentlicht. Denen geht es prächtig

  95. DFens 8. Februar 2021 at 19:34
    Hans R. Brecher 8. Februar 2021 at 19:17
    Waldorf und Statler 8. Februar 2021 at 19:12

    Was Elektrotechniker wissen: Der Wahnsinn geht noch weiter. Die Lager der Wellen zwischen Rotor und Generator in den Gondeln der Windmühlen dürfen nicht lange stillstehen, da sie sonst irreparabel geschädigt werden. Deshalb sind in den Gondeln der Windmühlen Dieselmotoren eingebaut, die bei Flaute die Rotoren in Bewegung halten. Gilt für alle Anlagen, auch für den off shore Bereich.
    Nutzlicher Info! das bedeutet das da oben auch Diesel gibt! eigentlich bischen hoch, koennte schwidellig werden…..

  96. Das einzige, worauf man sich noch verlassen kann, das ist das Wetter.
    Jeden Tag gibt’s neues Wetter!

  97. 60-70 cm Neuschnee in 24 Stunden.
    Minus 8 Grad.
    Mit Auto dreimal festgefahren.
    Kaum Räumfahrzeuge.
    Fahrt zur Arbeit abgebrochen.
    Fussmarsch zurück nach Hause.
    Ich hab Rücken und Muskelkater vom Schneeschippen.
    Mental geht es mir auch schlecht.
    Psychisch sowieso.
    Diese Woche bleibe ich zu Hause.
    Schluss aus- Fledermaus.
    Mimimimi.

  98. Hans R. Brecher 8. Februar 2021 at 18:40
    Es schneit … mehr Geld für den Kampf gegen Rechts!!!

    Eigentlich lustig. Aber in Deutschland noch nicht mal Real Satire, sondern nackte Wahrheit!!
    🙁

  99. Am 9. März 1970 lagen bei uns auf dem Feldberg im Schwarzwald 3,50 Meter Schnee, also wir haben noch Luft nach oben. Malte und Thorben würden da wohl Schreikrämpfe bekommen, ihr Opa hat es aber immerhin bis kurz vor Moskau geschafft, so ändern sich die Zeiten. Mein höher gelegter SUV Diesel 180Ps liebt dieses Wetter..
    @Wernergerman…ja wir tanken ab Oktober WinterDiesel, mein Allrad springt immer an und geht durch dick und dünn..

  100. Es wird ja immer wärmer. 2020 soll das 2. wärmste Jahr seit Aufzeichnung gewesen sein Dabei waren u.a. 2003 und 2018 deutlich wärmer. Andere Jahre davor gab es auch noch. Was wollen diese Kimaspinner?

  101. A propos Windräder:

    Der nächste Flieger – eine Cessna – scheint bei einer Notlandung/Absturz in der Eifel in einem „Windpark“ (zwischen Sefferweich und Staffelstein) von den Dingern terminal geschreddert zu sein. Hat – das Ding samt Pilot wurde gehäckselt – natürlich nichts mit den Windmühlen zu tun. Wie plötzlich alle auffällig betonen: „Wir wissen nichts! Aber ein Windrad war es auf einen Fall!“

    Die Polizei teilte unterdessen mit, dass der Pilot nicht mit einem Windrad zusammengestoßen ist. Das konnten erste Ergebnisse und Auswertungen der Betreiberfirma des Windparks bereits bestätigen.
    Bis es erste Ergebnisse gegen wird, werden wohl noch Wochen und Monate vergehen. Die BFU teilte *newstr.de auch mit, dass ein Abschlussdokument erst in einem Jahr fertig sein könne.

    https://news-trier.de/pilot-bei-flugzeugabsturz-war-erst-26-jahre-alt-keine-kollision-mit-einem-windrad/

    In und um Prüm warnt die DFS seit Jahren vor Windrädern:

    *https://www.welt.de/wirtschaft/energie/article146143723/Windraeder-stoeren-das-Radar-der-Fluglotsen.html
    *https://www.fnp.de/hessen/windrad-sicherheitsrisiko-eifelkreis-bitburg-pruem-10640573.html
    *https://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article152312429/Gericht-verbietet-Windraeder-in-der-Eifel.html

  102. .

    An: ghazawat 8. Februar 2021 at 19:35
    friedel_1830
    8. Februar 2021 at 19:27

    .
    „Und ob die offenbar doch stattfindende geringfügige Erderwärmung (Gletscherschmelze) wesentlich menschengemacht (anthropogen) ist, ist unter Wissenschaftlern umstritten.“

    Es mag unter Pseudo Wissenschaftlern umstritten sein, unter echten Wissenschaftlern ist es völlig eindeutig, dass der Mensch völlig unschuldig ist.

    Und ja, die Gletscher schmelzen seit dem Ende der kleinen Eiszeit, völlig ohne menschliches Zutun.
    Und nein, der grönländische Eisschild taut nicht ab, es gibt aber bekannte Hotspots, bei denen das Eis von unten schmilzt.

    und nein es werden seit Jahren keine Zahlen mehr zur Population der Eisbären veröffentlicht. Denen geht es prächtig

    .

    _________________________________

    .

    Gelesen, danke für Antwort.
    Ich meine gelesen zu haben, daß CO2 durchaus eine Rolle bei der Erwärmung spielt und diese Tatsache schon ca. 1908 entdeckt wurde. Bei einem normalen Anteil von 0,04% CO2 in der Luft kann der Effekt jedoch nicht groß sein. Und ohne CO2 gäbe es auch keine Pflanzenwelt, die auf Photosynthese basiert.

    .

  103. DFens 8. Februar 2021 at 19:34
    Hans R. Brecher 8. Februar 2021 at 19:17
    Waldorf und Statler 8. Februar 2021 at 19:12

    Die desaströsen Naturzerstörungen durch Windmühlen sind erforscht und die Resultate liegen tief im Giftschrank. Neben den bekannten, verheerenden Auswirkungen auf die Fauna (Insekten, Vögel, Fledertiere) gibt es weitere Faktoren, die nicht veröffentlicht werden.

    Zu den Fundamenten dieser Windmühlen: Es geht um Schwermaschinen, die im Megawatt-Bereich projektiert sind. Die Kräfte muss das Fundament aufnehmen. Hierzu sind gigantische Stahlbetonmassen nötig, die nicht rückbaubar sind. Abgelaufene Kraftwerke kann man sanieren bzw. auch Rückbauen. Bei Windmühlen geht das nicht. Die besagten Fundamente versiegeln über zehntausende von Jahren den betreffenden Grund und Boden. Zerstörter Raum.

    Noch verheerender: Wirbelschleppen! Dieses physikalische Phänomen ist aus der Aerodynamik bekannt und ist bei der Konstruktion von Tragflächen für Flugzeuge von Belang. Langzeitstudien haben ergeben, dass die bei Windmühlen-Großanlagen verursachten Wirbelschleppen mindestens 30 km (luv-lee bezogen) in den Anlagen nachgeordneten Gebieten den Status des Niederschlags komplett verändern. Je nach Situation des Luftdruckes, Wind, Luftfeuchtigkeit kommt es zur Ausfällung der Luftfeuchtigkeit, was eine lokale Versteppung (Zerstörung des Mikroklimas) zur Folge hat. Bei bestimmten Wetterlagen ist diese Dystopie, ist dieser die Natur vernichtende Irrsinn sogar sichtbar:

    https://ing.dk/sites/ing/files/styles/w1120_media_right/public/images/35772.jpg?itok=TuNapS4s

    https://www.eskp.de/fileadmin/_processed_/a/6/csm_wirbelschleppen_satellit_kerstin_heymann_esa_hzg_8c3901f4d1.jpg

  104. „Die Klimakatastrophe“ – eine Erfindung von Vollidioten für Vollidioten……

  105. Duke of Lerchesberg 8. Februar 2021 at 20:23

    „Die Klimakatastrophe“ = die geniale Erfindung von und für Milliarden Scheffler. Da gab es doch mal diesen verhinderten Präsidenten Al Gore (Vize unter dem notgeilen Stelzbock B. Clinton). Als Gore die Wahl 2000 verlor, schied er als Millionär aus dem Amt. Als er mit seinem Klimafilm und der weltweit Kampagne hierzu durch war, wurde und ist er Multi-Milliardär. Der erste Klima Multi-Milliardär in der Riege.

  106. Na klar, die Klimaidioten finden für alles eine Erklärung. Wenn die Regierung es wünscht wird eine von der „Wissenschaft“gebastelt, auch wenn sie noch so ideotisch ist. Wenn es auf dem Mond zwei Grad wärmer wird, genau so wie auf der Erde, (da wir ja ein und die gleiche Sonne haben, muss das ja so sein), wird so lange gesucht, bis es eine Erklärung gibt, das diese Erwärmung menschengemacht ist. Schließlich waren ja mal Menschen auf dem Mond. Das die Sonne dafür verantwortlich sein könnte, unmöglich. Es bräuchte keine Klimaforschung mehr, wenn es so einfach wäre. Veranwortlich ist der aufgewirbelte Staub der Apalloraketen, so Michel jetzt weisst du es, und es ist „wissenschaflich bewiesen“. Ihr glaubt das nicht? Hier im Focus, es ist keine Satire.

    https://m.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/raetsel-nach-40-jahren-geloest-temperatur-des-monds-ist-gestiegen-nun-ist-klar-dass-apollo-missionen-schuld-sind_id_9112672.html

  107. ghazawat 8. Februar 2021 at 19:20
    Das mit vielen Millionen vom Steuerzahler finanzierte „Institut“ in Potsdam kann man, ohne dass es überhaupt einem einzigen auffällt, in den nächsten 24 Stunden schließen und die Mitarbeiter einer vernünftig Tätigkeit im Waldbau zuführen.
    +++
    leider nehme ich an, daß diese Leute weder etwas von Physik noch von Waldbau etwas verstehen.

    Der Operator ist: Nabla-Operator von Geldfluß = NGO-Op+ epsilon mal Polarisition.

  108. friedel_1830
    8. Februar 2021 at 20:12

    .

    „Gelesen, danke für Antwort.
    Ich meine gelesen zu haben, daß CO2 durchaus eine Rolle bei der Erwärmung spielt und diese Tatsache schon ca. 1908 entdeckt wurde.“

    Ein gut gemeinter Rat. Vergessen sie einfach alles. Es gibt keinerlei Einfluss von menschengemachten CO2 auf das Erdklima. Null nada niente!

    und ja wenn die Weltmeere wärmer werden, dann gasen sie CO2 aus. Der menschengemachte Anteil kann nicht einmal tatsächlich quantifiziert werden.
    Der Unfug ist schon vor 20 Jahren widerlegt worden, aber es ist die lebendigste Leiche überhaupt.

  109. Die Sonnenaktivität seit 1700
    Die letzten Sonnenzyklen

    Das folgende Diagramm zeigt den Verlauf der Sonnenaktivität über die letzten 30 Jahre. Deutlich zu erkennen sind die letzten drei Maxima der solaren Aktivität. Anfang 2009 wurde das letzte Minimum erreicht. Danach nahm die Sonnenaktivität wieder zu. Der aktuelle Zyklus 24 hat jedoch bereits zur Jahreswende 2011/2012 einen ersten Hochpunkt erreicht. Der zweite Hochpunkt ereignete sich um die Jahreswende 2013/2014 und es deutet sich nun wieder ein Rückgang der Aktivität an.

    Der zurückliegende Zyklus 23 hatte eine Länge von fast 13 Jahren und kündigte bereits die Abschwächung der solaren Strahlungsleistung an. Im Durchschnitt dauert ein Sonnenzyklus 11 Jahre. Schwankungen zwischen 9 und 15 Jahren sind nicht außergewöhnlich.
    https://meteo.plus/sonne-1700.php
    —————
    Die Sonnenaktivität (Strahlungsleistung) ist auf ein klares Minimum heruntergegangen.
    Das wird die Lage derzeit wohl auch mit beeinflussen. Man muss sich auch mal die Kurvenverläufe in den Diagrammen genauer anschauen.

  110. Kassandra_56 8. Februar 2021 at 20:46

    So ist es! Immer bedenken: Institute dieser Art sind keine Einrichtungen der Wissenschaft und Technologie und dienen ihr auch nicht. Es sind Einrichtungen, die der Ideologie dienen und dieser verpflichtet sind. Das ist auch der Grund dafür, dass diese Etablissements wie in Potsdam vollständig aus Steuern und Abgaben bezahlt werden müssen. Anders würde es nicht gehen.

  111. Es ist leider ein sehr komplexes Thema und schon vor vielen Jahrzehnten von der Politik gekapert worden. Echte Wissenschaftler kommen schon lange nicht mehr zu Wort. und wenn tatsächlich ein echter Wissenschaftler den bayerischen Parlament vorrechnet, dass das klimaschutzgesetz ein 6 Tausendstel Grad (!!!) rechnerisch beeinflusst, dann hört niemand zu, weil sie das Problem nicht verstehen können

  112. Demonizer 8. Februar 2021 at 20:55

    Folgendes schrieb ich hier schon mal vor einer Weile. Für Interessierte: Es gibt nicht nur die 11-Jahres Aktivität bezüglich der Protuberanzen. Sehr interessant: Die „Milankovic-Zyklen“. Milutin Milankovic (1879–1958), serbische Mathematiker, Physiker und der Einstein der Erforschung von Klimamechanismen:

    https://www.spektrum.de/lexikon/physik/milankovic-zyklen/9776

  113. Ergänzung:

    Was mich wirklich ärgert ist die Tatsache, das echte Wissenschaftlichkeit und Grundwissen nicht mehr Teil des Allgemeingutes sind. Die Welle der Ideologie hat es bereits geschafft, die Wissenschaft unter den Teppich zu kehren. Realiter leben wir in Bezug auf die Wissenschaft in sehr finsteren Zeiten, ohne dass dies überhaupt der Mehrheit gewahr wird. Erschreckend ist das!

  114. DFens
    8. Februar 2021 at 21:07

    „Ergänzung:

    Was mich wirklich ärgert ist die Tatsache, das echte Wissenschaftlichkeit und Grundwissen nicht mehr Teil des Allgemeingutes sind“

    Ein echtes Problem! früher wurde der Fachmann befragt und heute gibt der Ideologe die Antworten.

    Natürlich ohne geht es Fachwissen, aber dafür mit der richtigen politischen Einstellung.

  115. AggroMom 8. Februar 2021 at 19:44
    Hans R. Brecher 8. Februar 2021 at 18:40
    Es schneit … mehr Geld für den Kampf gegen Rechts!!!

    Eigentlich lustig. Aber in Deutschland noch nicht mal Real Satire, sondern nackte Wahrheit!!

    ————————————————-

    Es fällt zunehmend schwerer, den gegenwärtigen Zuständen noch eine satirische Betrachtung abzuringen. Selbst der beste Humorist stösst im Irrenhaus an seine Grenzen … 🙂

  116. ghazawat 8. Februar 2021 at 21:12
    DFens
    8. Februar 2021 at 21:07

    „Ergänzung:

    Was mich wirklich ärgert ist die Tatsache, das echte Wissenschaftlichkeit und Grundwissen nicht mehr Teil des Allgemeingutes sind“

    Ein echtes Problem! früher wurde der Fachmann befragt und heute gibt der Ideologe die Antworten.

    ———————————————–

    War schon immer so im Marxismus-Leninismus-Maoismus … ist im Merkelismus nicht anders …

  117. ghazawat 8. Februar 2021 at 20:56
    Es ist leider ein sehr komplexes Thema und schon vor vielen Jahrzehnten von der Politik gekapert worden. Echte Wissenschaftler kommen schon lange nicht mehr zu Wort.
    +++
    Wahrheit ist Lüge, echte Wissenschaft ist kontraproduktiv.
    Das ist immerhin das dritte irreversible Gesetz der Dampfplauder-Thermodynamik.
    „o si tacuisses, philososphus mansisses“.

  118. Grüne bedauern Aufhebung der Ausgangssperre durch den Verwaltungsgerichtshof in BW. Er sieht ein Problem darin, dass sich die Leute jetzt abends wieder treffen dürfen.
    Wenn den Grünen das nicht passt können Sie jederzeit unser land verlassen. Tschöö
    Zur clobalen Erwärmung, man friert sich einen ab ,wo ist sich Erwärmung so ein Blödsinn,
    Muuuuhaaaa

  119. jeanette 8. Februar 2021 at 19:42
    Das einzige, worauf man sich noch verlassen kann, das ist das Wetter.
    Jeden Tag gibt’s neues Wetter!

    ——————————————

    Und so abwechslungsreich! 🙂

    Greta wird gerade in die Tischkante beissen! „How dare you, snow!“

  120. Zur sogenannten Energiewende, dem deutschen Zappelstrom und dem Thema Black Out: Am 8. Januar standen wir kurz vor der Katastrophe. Die ENTSO-E meldete am 08.01.2021 um 13:05 UTC, dass ein Teil des europäischen Verbundnetzes abgetrennt wurde. Die Trennung wurde um 14:08 Uhr UTC wieder aufgehoben.

    Die Abtrennung des Teilnetzes hatte deutliche Auswirkungen auf die Netzfrequenz. So sank die Netzfrequenz um 13:04:55 Uhr UTC (14:04:55 Ortszeit CET) innerhalb von 14?Sekunden von ca. 50,027?Hz auf minimal 49,742?Hz. Damit wurde der normale Regelbereich von 50,000?Hz ±200?mHz verlassen. Die Netzfrequenz war zwar noch etwas vom Abwurf der ersten Verbraucher bei 49?Hz entfernt, doch die erste Stufe des Ablaufplans (Aktivieren von Leistungsreserven) wurde erreicht. Die volle Primärregelleistung von 3000 MW musste eingesetzt werden, um das Netz zu stabilisieren. Es gab keinerlei Reserven mehr. Der nächste Schritt wären flächendeckende Zwangslastabwürfe bis hin zum kompletten Abwurfes des Netzes gewesen. Das war haarscharf! Wichtig zu wissen: In den 1970-er Jahren gab es pro Jahr 1 – 2 mal Netzinterventionen durch den Einsatz der Primärregelleistung. Heute muss die Steuerung mehrere hundert mal am Tag intervenieren.

    Zwei Fragen dazu und bezüglich des 8.Januar diesen Jahres:

    Erstens:
    Wurde in den Medien darüber informiert?

    Zweitens:
    Wer wusste bis jetzt etwas davon?

  121. Sorry, die Angaben zu den technischen Daten siehe 21:24 Uhr hat WordPress etwas verhutzelt. Die Fragezeichen bei den Angaben zur Netzfrequenz (Hz) gehören da nicht hin.

  122. DFens 8. Februar 2021 at 21:02

    Demonizer 8. Februar 2021 at 20:55
    —————
    Die Klimaänderungen werden jedenfalls kaum/eher nicht vom Co2-Gehalt der Erdatmosphäre beinflusst. Das ist ein Spurengas mit durchschnittlich 0,038% in der Atemluft. Möglicherweise kippen Systeme, wenn man 20 oder 30% an Variablen ändert, aber ganz sicher nicht durch Änderungen im Promillebereich. Außerdem kam immer erst die Erwärmung und dann stieg der Co2-Anteil. Die Kausalität ist also genau umgekehrt.

    Und dann noch: Nobelpreisträger entlarvt den Klimaschwindel

    https://www.youtube.com/watch?v=wbBUfFtUbQY

  123. WELT-SENSATION!

    Unter fachlicher Mitwirkung der Grünen ist in Deutschland soeben ein neu entwickelter Zug vorgestellt worden. Dieser Zug verbraucht sehr viel weniger Platz, als alles, was die Bahn bisher zu bieten hatte. Hier die ersten, atemberaubenden Bilder des kompletten Zuges. Nur wenige Sekunden:

    https://youtu.be/Ec_FmiXqYdo?t=15

  124. Bei Windrädern frage ich mich immer, wo der STROM herkommt, der diese Dinger antreibt. Glaubt wirklich jemand, daß der Wind diese Dinger zum Drehen bringt?

  125. DFens 8. Februar 2021 at 21:38

    WELT-SENSATION!

    Unter fachlicher Mitwirkung der Grünen ist in Deutschland soeben ein neu entwickelter Zug vorgestellt worden. Dieser Zug verbraucht sehr viel weniger Platz, als alles, was die Bahn bisher zu bieten hatte. Hier die ersten, atemberaubenden Bilder des kompletten Zuges. Nur wenige Sekunden:

    https://youtu.be/Ec_FmiXqYdo?t=15
    —————-
    Könnte von 2020 sein… Passagierwagen braucht der Zug nicht, die Mitfahrt ist wegen CoroniMoni viel zu gefährlich … ist wegen dem Infektionsschutz.

  126. Demonizer 8. Februar 2021 at 21:38

    Ich könnte noch so viel darüber schreiben. Es ist zum hurlen…! Zum Thema CO²:

    Hier meine Lieblingsformel (Chemie) in der sehr einfachen molaren Form, gelernt, als ich 13 Jahre alt war:

    6 H2O + 6 CO2 = 6 O2 + C6H12O6

    Hier etwas spannender, differenzierter und eindeutig geiler die komplexe Formel:

    tinyurl.com/1ar5oaxv

    Aus sechs Wasser- und sechs Kohlendioxid-Molekülen entstehen sechs Sauerstoff- und ein Zucker-Molekül. Das ist das Geheimnis des Lebens seit Milliarden Jahren auf der Erde. Nennt sich Photosynthese. Gegenwärtig lehren die Schulen aber wohl eher im Bereich des ideologischen Ballets. Am Freitag wird dann das Gelernte gehüpft.

  127. .

    An: ghazawat 8. Februar 2021 at 20:54 h

    .

    ( friedel_1830
    8. Februar 2021 at 20:12

    .Ein gut gemeinter Rat. Vergessen sie einfach alles. Es gibt keinerlei Einfluss von menschengemachten CO2 auf das Erdklima. Null nada niente!

    und ja wenn die Weltmeere wärmer werden, dann gasen sie CO2 aus. Der menschengemachte Anteil kann nicht einmal tatsächlich quantifiziert werden.
    Der Unfug ist schon vor 20 Jahren widerlegt worden, aber es ist die lebendigste Leiche überhaupt. )

    _______________________

    .

    Ok. Danke. Dazugelernt. Friedel

    .

  128. DFens 8. Februar 2021 at 21:51

    Demonizer 8. Februar 2021 at 21:38

    Ich könnte noch so viel darüber schreiben….

    Machen wir uns nichts vor, die Bildungskatastrophe ist in vollem Gange.

    Und: Wo die Macht geistlos ist, ist der Geist machtlos !!!

    Bestes Beispiel Deppendeutschland mit journalistisch/ideologisch linksverstrahltem Deppendeutsch und daraus resultierender grassierender Idiotie.

  129. Demonizer 8. Februar 2021 at 22:24

    Yep! Erstaunlich bleibt, wie reibungslos das alles läuft und funktioniert.

  130. Sind so die letzten trockenen Sommer erklärbar :
    Langzeitstudien haben ergeben, dass die bei Windmühlen-Großanlagen verursachten Wirbelschleppen mindestens 30 km (luv-lee bezogen) in den Anlagen nachgeordneten Gebieten den Status des Niederschlags komplett verändern. Je nach Situation des Luftdruckes, Wind, Luftfeuchtigkeit kommt es zur Ausfällung der Luftfeuchtigkeit, was eine lokale Versteppung (Zerstörung des Mikroklimas) zur Folge hat.

    Zum Co2 : Der grösste Anteil wird in den Ozeanen von Algen umgesetzt, bei erwärmung schneller, ebenso bei “ Düngung “ –
    Zum O2 :
    So lag der Sauerstoffgehalt während des Karbons über 30 % und sank im Zuge des Klimawandels während des Perm-Trias-Übergangs auf rund die Hälfte ab. Bis zum Jura stieg der Sauerstoffgehalt, nicht zuletzt wegen der Entwicklung von Bäumen, wieder auf 26 %, erreichte in der Kreidezeit mit 30 % einen erneuten Peak und sank anschließend allmählich auf das heutige Niveau von etwa 21 %
    ( wiki )

  131. Der neue Werbeslogan der Bahn:

    Die Bahn = daheim bleiben.

    Wie kriegen die Russen das eigentlich hin wenn in Sibirien jeden Winter die Schneemassen kommen und die Transsibirische Eisenbahn durch Russland fährt, bei -40 Grad?
    Hier gibt es Gegenden da fallen 30cm Schnee und nichts fährt mehr keine Bahn nichts. Böser Winter!!!! Greta kotzt schon im Strahl.

    Vielleicht gibts ja bald noch einen Blackout, dann geht in Gagaland gar nichts mehr.

  132. DFens 8. Februar 2021 at 22:29

    Demonizer 8. Februar 2021 at 22:24

    Yep! Erstaunlich bleibt, wie reibungslos das alles läuft und funktioniert.
    ————
    Ich sitze immer da und denke: Was passiert als Nächstes? Was muss noch passieren! Ist es tatsächlich so, dass ungefähr 80% der Leute den Horizont einer knienden Ameise haben?
    Und für mich als gelernten DDR-Vorgeschädigten ist das hier ein absoluter Alptraum !!!

  133. Demonizer 8. Februar 2021 at 22:29
    Coronavirus: Zahlen in Schweden sinken und sinken und Österreich versinkt im Chaos! (1:34Min.)

    https://www.youtube.com/watch?v=cSSvofNBTbc
    ———-
    Waren denn schwedische Regierungschefs im Gegensatz zu Angela Merkel und George Soros nie eingeladen in Klaus Schwab seinem World Economic Forum? Kein Wunder, daß sie aus der Reihe tanzen. Wenn’s ans Verteilen des Kuchens geht, wird man sich die Schweden merken müssen!

  134. Goldfischteich 8. Februar 2021 at 23:24

    Demonizer 8. Februar 2021 at 22:29
    Coronavirus: Zahlen in Schweden sinken und sinken und Österreich versinkt im Chaos! (1:34Min.)

    https://www.youtube.com/watch?v=cSSvofNBTbc
    ———-
    Waren denn schwedische Regierungschefs im Gegensatz zu Angela Merkel und George Soros nie eingeladen in Klaus Schwab seinem World Economic Forum? Kein Wunder, daß sie aus der Reihe tanzen. Wenn’s ans Verteilen des Kuchens geht, wird man sich die Schweden merken müssen!
    ———-
    Vielleicht haben die in Schweden Aufstände der Illegalen befürchtet und wollten die Polizisten nicht bei Kontrollen und „Maßnahmen“ verheizen/verlieren ?!

  135. Kalter Winter, steckt AfD dahinter. Winter warm, schlägt Greta Alarm. Sommer trocken, egal, Volk abzocken. Im Sommer nass, Grüner beißt ins Gras. Hoffentlich gibt es einen feuchten Sommer.

  136. tban 8. Februar 2021 at 17:34
    Wir haben als Studenten im Januar 1987 mit Eisenstangen die angefrorene Kohle aus den Waggons geklopft, und das bei weniger als -20°C, um die Kraftwerke Hirschfelde bzw. Hagenwerder (Zittauer Gegend) zu versorgen.
    Ich bin mir nicht sicher, ob die heutige Studierenden-Generation das durchhalten würde.
    Wen es interessiert, hier ein Bericht über den Jahrhundert-Winter 1987 in der DDR:
    https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/jahresanfang-1987-wie-der-winter-die-ddr-wochenlang-lahmlegte-li.74137
    Wer sich die Zeit zum Lesen nimmt, wird viele Parallelen zur heutigen politischen Situation bemerken.
    ————-
    Johannisbeersorbet 8. Februar 2021 at 17:43
    Der 78/79-er Winter war auch nicht ohne.
    Das heutige System würde solche „Witterungsbedingungen“ nicht mehr meistern können, obwohl heute eine ganz andere Technik zur Verfügung steht.
    Wir sind damals aber einigermaßen gut zurechtgekommen und haben die Sache überlebt.
    Die heutige Generation hätte sich da sehr viel schwerer getan.
    ————————————————–
    Am Sonnabendabend kam im MDR ein Film über den Stromausfall im Panoramahotel Oberhof, wo viele Bonzen ein- und ausgingen. 1978 wurde in Thüringen flächendeckend der Strom abgeschaltet, weil im Kraftwerk die 50 Hz wegen der eingefrorenen Kohlebagger und Kohlewaggons nicht mehr gehalten werden konnten.
    Da können sich die Klimaspinner schon einmal abgucken, wie es dann langgeht, wenn die Windräder eingefroren und die Solarkollektoren eingeschneit sind.

  137. Ist mir auch aufgefallen. Alles muß heute Katastrophe sein! Bei uns hat es sogar Aufforderungen gegeben, möglichst das Haus nicht zu verlassen! Irre!
    ALLES, wirklich ALLES muß heute Katastrophe sein! Die Panik-Tuba muß dauerdröhnen! Egal wegen was oder wem! Eine ängstliche Herde kann man wohl besser kontrollieren…

    Es ist doch einfach nur Winter! Da muß man schaufeln, kratzen, eine warme Mütze tragen und vorsichtig fahren. Manchmal fallen auch Züge aus etc. … Schon immer!

    Kälte! Schnee! Herrlich! 😀

  138. @ Selberdenker
    Sehr ich auch so! Wie ich in einem früheren Strang schon schrieb: „Über die Schneemenge bei uns würde man im Ösi-Land nur müde lächeln. Früher hat man einfach gesagt: Ok, es liegt Schnee. Stehe ich halt ne halbe Stunde früher auf bzw. nehme den früheren Zug etc. Kein Drama!“
    Ein „Schneechaos“ wie dieses war in meiner Kindheit jeden Winter gang und gäbe! Für uns war das schön: der Schulbus fuhr nicht, aber mein Gott: das waren ein, zwei schulfreie Tage im Jahr. Das ist nichts im Vergleich mit dem heutigen Klimahüpfen zu jedem Freitag. Dass RTL wegen des Wetters jemals eine Sondersendung gemacht hätte, kann ich nicht erinnern. Alle schön auf den Panik-Zug aufspringen heute!

  139. Haremhab 8. Februar 2021 at 19:55
    Es wird ja immer wärmer. 2020 soll das 2. wärmste Jahr seit Aufzeichnung gewesen sein Dabei waren u.a. 2003 und 2018 deutlich wärmer. Andere Jahre davor gab es auch noch. Was wollen diese Kimaspinner?
    ———————————————————————————
    Was wollen diese Kimaspinner?
    Das liegt doch auf der Hand. Diese Klimaspinner wollen dauerhafte und hochbezahlte Posten in irgendwelchen pseudowissenschaftlichen Forschungsinstituten um genauso parasitär von stattdessen wertschöpfenden Erwerbstätigen leben zu können wie Migrationsforscher, Genderwissenschaftler, Armutsforscher, Gleichstellungsbeauftragte, Beauftragte für Vielfalt und weitere komplett unnütze Sozialparasiten und Wichtigtuer.

  140. GEZverweigerer 8. Februar 2021 at 22:59

    Der neue Werbeslogan der Bahn:

    Die Bahn = daheim bleiben.

    Wie kriegen die Russen das eigentlich hin wenn in Sibirien jeden Winter die Schneemassen kommen und die Transsibirische Eisenbahn durch Russland fährt, bei -40 Grad?
    Hier gibt es Gegenden da fallen 30cm Schnee und nichts fährt mehr keine Bahn nichts. Böser Winter!!!! Greta kotzt schon im Strahl.

    Vielleicht gibts ja bald noch einen Blackout, dann geht in Gagaland gar nichts mehr.
    —————————————————————————–
    So schlecht wäe das gar nicht.
    Dann müssten die Klimahüpfer ihre Smartphones mal beiseite legen und stattdessen mal ihre Murmel zum Denken benutzen. Das wäre eine ganz neue Erfahrung für die Klimaspinner die es gewohnt sind jeden noch so dummen Quark einfach nachzuplappern.

  141. Natürlich ist das mit menschengmacht eine tödliche Ideologie. Man darf aber nicht vergessen, dass, meine ich ,hier 4 Jahr lang keine einzige Schneefloke runter kam.
    Das hat es meine ich, als ich Kind war nicht gegeben. Wir haben also seit ca 1971, hier, wo ich groß geworden bin einen Wandel des Wetters. Also beriet 49 Jahre lang.
    Mit relevant menschengemacht mag das nichts zu tun haben und dagegen tun muß man ganz bestimmt nichts, aber es ist ein extremer Wetterwandel gegenüber meiner Kindheit. Da war es immer mehrere Monate so, wie jetzt ausnahmsweise mal 1,5 Wochen.

  142. Der nächste dunkle echt kalte Winter kommt bestimmt. Dann ohne funktionierende Atomkraftwerke und wenn es so weiter geht ohne russisches Gas dafür mit stillstehenden Steinzeit-Windmühlen und vom Schnee zugedeckten Solarzellen. Viel Spaß dann im Hochhaus in der Großstadt. Aber Wohlstandsverwahrlosung – wie sonst sollte man die Wahl einer schwarzgrünen Regierung begründen – hat eben ihren Preis.

  143. Selberdenker 9. Februar 2021 at 02:59

    Also für mich ist das momentan schon gefährlich, weil ich gerade nicht gut zu Fuß bin. Aber das weiß ich ja und verhalte mich auch so. Ich geh selbst in der Stadt in Zeitlupe (oder gar nicht), auch wenn das dann vielleicht so aussieht, als wenn ich alt wäre. Aber man muß mir eigentlich nichts sagen, so alt bin ich schon.

  144. Das wird der 34.-wärmste Winter der letzten 35 Jahre.
    Der gesamte Schnee wird tauen. Seht Euch vor!

  145. tban 9. Februar 2021 at 07:28

    Es ist auch hier ein extrem warmer Winter, wenn das jetzige Intermezzo in 10 Tagen zu Ende sein sollte und nichts mehr nachkommt. Nur kann und müßte man ja daran nichts machen.

  146. Ingres 9. Februar 2021 at 07:14

    Kann ich so nicht bestätigen. In meinen bald 75 Jahren gab es in meiner Kindheit einige bemerkenswerte Winter: 1956, 1963 – mehr fallen mir im Augenblick nicht ein. Die Stadt liegt zwischen 150 und 170 m NN. D.h. mir Schnee war da nicht viel. Wer Ski laufen wollte, hatte die Möglichkeit auf dem „König der hessischen Berge“ (bis 750 m NN) das zu tun.
    Übrigens: z. Z. – 12°.

  147. Claudia Roth, Katrin Göring Eckardt, Jens Spahn, Peter Altmaier, Anja Karliczek, Andreas Scheuer … heute morgen beim Schneeschippen vor einem Pflegeheim beobachtet. An den hochfrequentierten Kreuzungen in Berlin versammeln sich Asylbewerber nicht mit Messern sondern mit Schaufeln, um dem Gastland dankbare Hilfe zu erweisen. Gelebte Integration, wenn´s denn wahr wäre.
    Ja! Es geht aufwärts im Land….

  148. @tban
    Danke für deine verlinkte Grafik zur Netzfrequenzmessung von gestern. Als Ergänzung dazu noch diese Grafik:
    https://www.netzfrequenzmessung.de/
    Hier wird „dein“ grüner Bereich von 49,8 bis 50,2 Hz bis zur ersten Lastabwurfgrenze dargestellt. Da sieht man mal, in welch engen Grenzen das Netz nur funktionstüchtig gehalten werden kann/muss. Außerhalb dieser Grenzen sieht es dann schon schlechter aus.

  149. Stell Dir mal vor: Schnee hat nichts mit Klimawandel zu tun. Klimawandel bedeutet, dass es im Durchschnitt wärmer wird. Das ist kein Widerspruch dazu, dass es zwischendurch auch mal Kälteeinbrüche oder gar Schnee gibt.

  150. der Hockey-Kurven-Prophet „Al Gore“, alias „Al Bundi“, der erlesene Gehirnakrobat, ist mittlerweile Klima-Milliardär.
    Er hatte, natürlich seines Vergeßlichkeitssyndroms geschuldigt, wieder einmal vergessen, daß es sogar in der näheren Vergangenheit (10.000 J b.C) ziemlich erheblichen Warmzeiten gegeben hat, welche weit über das hinausgehen, was uns heute soooooo verunsichert.
    .
    Klima is a bitch and a karma.
    .
    DE: ein paar Schneeflocken: Bundesbahn- schon geht nix mehr
    CH: 4 Meter Schnee, alles läuft wie immer
    Ö: 3 Meter Schnee, no problem
    .
    Nun ja, wir haben in Deutschland immerhin die fähigsten Minister dieser Erde.
    (Spott off)

  151. Frage:
    warum habe sämtliche Gebirge auf der Erde so ein bizarres Gefüge (Aussehen)?
    Antwort:
    weil einstmals riesige , kilometerhohe Gletscher alles weggekratzt haben, was nicht niet und nagelfest war.

    Frage:
    warum findet man heute abgestorbene Bäume unter den Rückzugsgebieten der Gletscher?
    Antwort:
    weil es nach den Eiszeiten auch immer beträchtlich warm auf der Erde wurde.
    Frage:
    warum ist das Klima nicht konstant, so wie es die Grünlinge sehen wollen?
    Antwort:
    das Erdklima ist ausschließlich abhängig von der Energieproduktion der Sonne. Es gibt keine Solarkonstante, wie sie der Erklärbär Lesch immer propagiert. Es gibt Zyklen verschiedener Periodenlänge in der Sonne, welche sich überlagern.

    Was man früher Wetter nannte, ist heute die tägliche Katastrophe.
    Das Klima hat sich geändert und es wird sich immer ändern.

  152. Faktenchecker 9. Februar 2021 at 08:13
    Stell Dir mal vor: Schnee hat nichts mit Klimawandel zu tun. Klimawandel bedeutet, dass es im Durchschnitt wärmer wird. Das ist kein Widerspruch dazu, dass es zwischendurch auch mal Kälteeinbrüche oder gar Schnee gibt.

    ———————————
    Ganz genau, nur wird es im Durchschnitt wärmer? Wo wird es im Durchschnitt wärmer und wenn, warum wird es im Druschschnitt wärmer.

  153. Kulturhistoriker 9. Februar 2021 at 07:48

    Nun ja, ich denke auch oft, dass man sich da falsch erinnert und es nicht jedes Jahr Monate waren. Aber ich habe folgend Erinnerungen.

    Ich galt als ins Eis einbrechen-König. Einmal hat mich die Marie-Luise raus gezogen, als ich am Rand eingebrochen war, ohne überhaupt aufs Eis gekommen zu sein. Ich bin dann kleddernaß über die tief verschneiten Wiesen 4 Km nach Hause gelaufen eiskalt war es auch (aber der erste Tag), nur eben am Rand noch nicht gefroren, wie das so zu Beginn so ist.

    Einmal bin ich vor dem Wehr eingebrochen aber meine Freunde haben mich mit vereinten Kräften gerettet; denn das war lebensgefährlich. Und es gibt sicher zwei weitere Einbrüche.
    Wir sind früher den ganzen Tag gerodelt (Eiskeller nannten wir das, ich will immer noch mal suche, ob ich den Abhang im Wald noch finde). Wir haben Eishockey gespielt (das ging 49 Jahre nicht mehr).
    Auf den Dorfstraßen konnte man Schlittschuh fahren und es gab meterhohe Schneeverwehungen.
    Und ich meine das war oft. aber es kann sein, das es eben in den Sechzigern auch nur 4-mal war. Da müßte man Aufzeichnungen haben.

    Aber ich weiß ganz genau, das wir irgendwann anfingen darüber zu lästern, dass es halt 12 C sei, weil halt Weihnachten sei. Früher war da eben Frost und Schnee gewesen. Also ich wette, in den 50-er und 60-ern gab es 4 mal soviel harte Winter wie heute.

    Und das mit 1971 weiß ich auch genau. Ich war im Zivildienst und wollte mir Pommes holen. Ging also von meiner Bude über Station zum Imbiss und da gabs den ersten Schneematsch des Winters. Das was der Wendepunkt zu milden Matschwintern.

    Ich kann mich über die Anzahl der harten Winter täuschen, aber es waren viel viel mehr als in den letzten 49 Jahren im Schnitt.

    Nur heißt das ja nicht, dass es global menschengemacht ist. lokal aber meine ich eventuell schon. Ich bin mehrfach von Frankfurt nach Marburg gefahren (in den 70-ern). Wenn, dann war um Frankfurt rum nichts, aber in Friedberg bereits ordentlich Schnee. Ich muß das auf dem Atlas nicht prüfen. Ich hab das erlebt und weiß daher, dass in der Nähe Friedberg sein muß. Aber noch vor Gießen. Auch wenn das nun 45 Jahre her ist.

    In den 70-ern gab es weniger, aber mehr harte Winter als heute. So wenig harte Winter wie in den letzten 10 Jahren gabs hier noch nie.
    Aber wieso soll das menschengemacht sein?

  154. INGRES 9. Februar 2021 at 10:06

    Übrigen 1979/80 oder 1980/81 habe ich in Marburg/L 1 Monat lang -20 C durchgehend erlebt. Das gabs nach den 60-er Jahren, war aber eben die Ausnahme. Einmal war mir auf dem Weg vom Teka-Kaufhaus bis Nähe Studentendorf die Milch gefroren.

    Es war damals wie heute. Inversionswetterlage mit angesagten zwei Tagen heftigem Schnee, der im klirrenden Dauerfrost dann liegen blieb. Es kam damals zwei mal. Einmal vor Weihnachten und dann Neujahr. Und dann 1 Monat -20C. Der letzte Schnee fiel im Mai, als ich auf dem Weg ins psychologische Institut war, wo ich neben Feministinnen (ich bekam die Gespräche mit, aber sie haben mir nichts getan) meine Prüfungsvorbereitung betrieb.

  155. All die betroffenen Autofahrer, welche nun bei -10° ausharren müssen, können die menschengemachte Klimaerwärmung nun richtig geniessen.

  156. INGRES 9. Februar 2021 at 10:19

    An den Tag in der Psychologie-Bibliothek erinnere ich mich ziemlich gut. Man war immer von Emanzen umgeben und ich dachte nur: wenn ihr wüßtet (denn die dachten ja, ich wäre genau so fortschrittlich, es waren ja alle fortschrittlich).
    Aber es hatte ja den Schnee im Mai gegeben. Und die ältere Dame, die die Ausleihe und Aufsicht führte hörte man darüber staunen: Schnee im Mai. Da haben sich die Emanzen aber untereinander angegrinst.
    Sie waren ja emanzipiert und hätten sich im Gegensatz zu dieser älteren Dame ja höchstens über den Klimawandel, statt über das Wetter unterhalten (wenn es den Klimawandel damals schon wie heute gegeben hätte). Aber atemberaubend sexy waren die damals schon, wenn auch damals schon bekloppt.

  157. für all diejenigen, welche nicht über den Tellerrand blicken können/dürfen:

    Sogar in Antarktika hat es Urwälder gegeben.

    Auf Spitzbergen (norwegisch, nördlich des Polarkreises) wurden Skelette von Iguanodons ausgegraben (5 Meter große Pflanzenfresser).

    Die Gebirge der Nord- und Südalpen, wie auch der Himalaya bestehen aus Muschelkalk. Wenn man auf den Dachstein/Torstein klettert, sieht man das auf jedem Quadratzentimeter.

    Dieser Kalkstein lag einmal am Grunde des Tethys-Meeres und ist vorwiegend aus athmospährischem CO2 entstanden.

    Man kann beliebig viele Billionen T€uros zum Fenster hinauswerfen und MultiMilliardäre damit bereichern; die gewaltigen Energien, welche das Klima bestimmen (Sonne, Meer) kichern sich nur eins über die Grünlingsdoofheit.

    Allerdings bin ich ebenfalls für strikten Umweltschutz und gegen die explosive, uneingeschränkte Bevölkerungsvermehrung.

  158. Man sollte noch mal über das PKI wissen, das ist ein privates Klimafolgen Forschungsinstitut ist.

    Dass Frau Dr. Merkel darauf hört, ist ihrer völligen Unkenntnis in Physik geschuldet.

    Das Institut untersucht (angeblich!), die Folgen, wenn der Meeresspiegel um 2 m steigt. Dann kann man auf den Karten sehen, wo die Küstenzone überschwemmt wird.

    Ob der Meeresspiegel tatsächlich um 2 m steigen könnte, wird bewusst, wegen mangelnder Kompetenz, nicht erforscht (*) Das Institut hat mit Klimaforschung nichts gemein, sondern nur mit den Folgen eines Klimas.

    (*) Rahmstorf ist das traurige Beispiel eines politischen „Wissenschaftlers“ ohne jeder Ahnung. Nein die südseeinseln versinken nicht im Meer!

    von Himalaya Gletschern dürfen sie in Potsdam kein einziges Wort mehr erwähnen

  159. … und der Gründer des Klimafolgen Forschungsinstituts glaubt, dass er den Nobelpreis verdient hat, weil er das Zwei-Grad-Ziel von Paris erfunden hat.

    Es gibt bei YouTube immer noch wunderbare Filme, in denen er zeigt, dass er nicht einmal die Mathematik verstanden hat. Und ja, er ist bereit einen Ministerposten zu übernehmen…

  160. Das Pariser Zwei-Grad-Ziel, jetzt das 1,5 Grad Ziel ist eine reine Erfindung aus dem Bauch heraus ohne jeden wissenschaftlichen Gehalt.

    Es lohnt sich die Geschichte des Pariser Abkommens zu lesen, um zu sehen dass Politik alles und Wissenschaft nicht zuerst

  161. ghazawat 9. Februar 2021 at 11:05
    … und der Gründer des Klimafolgen Forschungsinstituts glaubt, dass er den Nobelpreis verdient hat, weil er das Zwei-Grad-Ziel von Paris erfunden hat.

    Es gibt bei YouTube immer noch wunderbare Filme, in denen er zeigt, dass er nicht einmal die Mathematik verstanden hat. Und ja, er ist bereit einen Ministerposten zu übernehmen…
    +++
    …die Bereitschaft, ganz wichtig zu sein, ist bei Personen mit der Intelligenz und Weitsicht einer knienden Ameise ganz besonders ausgeprägt.
    Sinnfällige Beweise gibt es dafür im Bundestag genug.
    „Von Mathe und Physik hatte ich nie eine Ahnung, aber ich find mich gaaaaanz toll“.
    Die Psychopathiekonzentration im BT/ReGIERung entartet zur Singularität.
    Ihr Ereignishorizont ist der Schutzwall um den Reichstag.

  162. Schon etwa 10 Tage vorher wurden wir von unheilsschwangeren, sonst aber kinderlosen Moderatorinnen, vor diesen ungeheuren Schneemassen gewarnt, angekündigt wie die Apokalypse, die anscheinen neuerdings Konjunktur hat. Die Älteren, darunter ich, erinnern sich daran, dass Schnee früher immer zum Winter gehörte, ohne dass man dafür gleich im Erzgebirge, wo meine Mutter herstammt, wohnen musste. Die Kinder gingen Rodeln, und ein Schlitten gehörte zur Grundausstattung jedes Kinderhaushalts. Ich wohne jetzt auf dem Lande, und es ist vergnüglich, aus dem 2. Stock mitanzusehen, was da abgeht. Wie beim Freischaufeln der eigenen Einfahrt der Schnee vor die des Nachbarn geschoben wird. Wie der Apotheker die Fläche vor seinem Laden gesäubert und so an den Straßenrand geschoben hat, dass die Parkplätze nicht mehr angefahren werden konnten usw. Früher, die deutsche Kultur wird ja aufgeteilt in die Vor- und die Nachmerkelära, wurde – besonders in den Städten – der Schnee auch mal abgefahren. Dass man es in Gemeinden Heute nicht mehr fertigbringt, einen Schaufelbagger samt Pritsche in Bewegung zu setzen und meinetwegen gegen eine Gebühr dort, wo es gewünscht wird oder nötig ist, einzusetzen, ist ein Armutszeugnis. Da tut sich die Parallele zur „Großen Politik“ auf, deren Darsteller immer große Visionen im Kopf haben, aber über ihre eigenen Füße fallen.

  163. gestern habe ich mir ÖR- Nachrichten angesehen.
    Ach, wie bin ich immer hellauf begeistert, wenn mir Framing-Akrobaten und Quatschtussen die Welt erklären.
    Wieviele Lehrstühle gibt es mittlerweile in Quaschologie und Multiframing?

  164. @ghazawat 9. Februar 2021 at 11:05

    „… und der Gründer des Klimafolgen Forschungsinstituts glaubt, dass er den Nobelpreis verdient hat, weil er das Zwei-Grad-Ziel von Paris erfunden hat.“
    Na um Hans Joachim Schellnhuber ist es still geworden und der Erfinder des Zwei-Grad-Ziels hat 2018 den Alfred-Nobel-Gedächtnispreises für Wirtschaftswissenschaften bekommen.

  165. Faktenchecker 9. Februar 2021 at 08:13

    „Klimawandel bedeutet, daß es im Durchschnitt wärmer wird.“
    Und wenn es im Durchschnitt kälter wird, ist das kein Klimawandel – sondern wohl Wetter?

  166. Man könnte auch sagen:

    SPD und Grünen haben ein eigenes „Potsdamer Klimafolgenforschungsinstitut“

Comments are closed.