Ratlos: CDU-Wahlverlierer Thomas Strobl und Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann.

Von ACHIM | Die CDU könnte in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz den Ministerpräsidenten stellen. In beiden Ländern erzielte das bürgerliche Lager Mehrheiten. Wie bereits in Thüringen wird die CDU allerdings auch in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz freiwillig auf die Macht verzichten. Doch was hat die CDU von dieser seltsamen Strategie eigenen Machtverzichts?

In Baden-Württemberg erhielten die bürgerlichen Parteien CDU, FDP und AfD insgesamt 44,3 Prozent der Stimmen gegenüber 43,6 Prozent für Grün-Rot. In Rheinland-Pfalz erreichte das bürgerliche Lager aus CDU, FDP, AfD und Freien Wählern sogar 46,9 Prozent gegenüber 45,0 Prozent für SPD und Grüne. In Rheinland-Pfalz verfügen die Bürgerlichen fortan auch über eine deutliche Mehrheit der Parlamentssitze (63 bürgerliche gegenüber 57 rotgrünen Sitzen).

In Baden-Württemberg besteht im Parlament eine Pattsituation: beide Lager haben genau 50 Prozent der 154 Parlamentssitze. Trotz ihrer Stimmenverluste könnte die CDU also in beiden Ländern eine bürgerliche Koalition anführen und den Ministerpräsidenten stellen: in Rheinland-Pfalz ohne jede Frage, in Baden-Württemberg mit etwas Geschick oder über den Weg rascher Neuwahlen mit einem geeigneteren Spitzenkandidaten als der unsympathischen Susanne Eisenmann.

Wie bereits in Thüringen wird die CDU allerdings sowohl in Baden-Württemberg als auch in Rheinland-Pfalz auf jeden Anspruch auf das Amt des Ministerpräsidenten freiwillig verzichten – denn den Ministerpräsidenten stellen könnte sie nur in einer Koalition mit der AfD. Allerdings müht sich die CDU seit Merkels Völkerwanderung von 2015 nach Kräften darum, ausgerechnet ihren wichtigsten möglichen Koalitionspartner AfD zu dämonisieren. Zu stolz ist die Frau im Kanzleramt, zu eitel, um mit einer Partei Gespräche zu führen, die ihr wichtigstes politisches Vermächtnis, die Völkerwanderung von 2015, zu kritisieren wagt. Es ist diese persönliche Eitelkeit Merkels, die die CDU seit Jahren in politische Geiselhaft nimmt.

Wie in Türingen wird daher jetzt auch in Baden-Württemberg und in Rheinland-Pfalz die Parole aus dem Kanzleramt gelten: Gespräche mit der AfD darf es nicht geben, selbst wenn man dafür auf die eigene Macht verzichtet. So wird die CDU auch in diesen beiden Ländern zum Steigbügelhalter grüner Ökokommunisten und roter Neosozialisten werden.

Man fragt sich: Was verspricht sich die CDU eigentlich von dieser Strategie freiwilligen Machtverzichts, die in Thüringen noch als Ausnahme erschien, in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aber nun zu einer Dauerstrategie zu werden scheint? Stimmengewinne hat ihr die Verteuflung der AfD offenbar nicht gebracht. Im Gegenteil scheint die Dauerhetze aus dem Kanzleramt gegen konservative Haltungen jeder Art nur die Grünen stark zu machen.

Und wir sehen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz auch: Der Verzicht der CDU auf jeglichen Konservativismus führt nicht zu einem Verschwinden bürgerlichen Denkens in Deutschland, selbst wenn dies vielleicht die politische Zielsetzung der DDR-Genossin im Kanzleramt sein mag. Die ständige Propaganda für linksgrüne Positionen durch die CDU befeuert lediglich eine Verschiebung der Machtverhältnisse innerhalb des bürgerlichen Lagers: weg von der CDU, hin zu neuen bürgerlichen Parteien wie AfD und Freien Wählern.

Man fragt sich also: Was hat die CDU eigentlich davon, wenn sie freiwillig auf ihre Macht verzichtet?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

99 KOMMENTARE

  1. Wie bereits in Thüringen wird die CDU allerdings auch in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz freiwillig auf die Macht verzichten. Doch was hat die CDU von dieser seltsamen Strategie eigenen Machtverzichts?

    ich finde es gut, wenn die sich konsequent selbst demontieren und ihren „Volksparteistatus“ freiwillig das Klo runterspülen.

    Am Ende kämen die noch als „Superdemokraten“ rüber, die eine „Reeducation“ und „Zivilisierung der rechtsextremen Nahtziehhorden geschafft und Millionen verirrte Schäflein wieder auf den Boden der demokratischsten Demokratie im bestesten Deusenlan wo gibt zurückgeholt hätten.

    So gehen sie halt auch den Weg der Arbeiterverräter- und Rentenkürzerpartei.

    Langfristig gesehen kann das der AfD nur nützen. Räume die die vergrünte Union freiwillig aufgibt kann man so besetzen. Nicht alle ehemaligen Unionswähler werden zu den Vogelschredderern überlaufen.

  2. Das Wohl des Volkes und des Landes und deren Menschen spielt bei der Regierungsbildung offensichtlich nicht mehr die entscheidende Rolle. Die Durchsetzung linker Erlösungspolitik hat wohl Vorrang.

  3. So wird die CDU auch in diesen beiden Ländern zum Steigbügelhalter Grüner und Roter Terroristen werden !!!

  4. 2021 und es gibt immer noch Menschen, die CDU und FDP als „bürgerliche Parteien“ bezeichnen… Man muss es nicht verstehen…

  5. Die Grünen regieren schon seit Jahren mit, auch wenn sie noch in der Opposition sitzen. Mit dem Atom und Kohleausstieg, dem Klimamärchen und sozialistischem Bürokratismus wird die Axt an unseren Wohlstand gelegt. 16 Jahre Merkel haben ein ausgemergeltes Land hinterlassen, ähnlich verkrusteter Stillstand wie nach 16 Jahren Kohl.

    Noch geht es vielen gut, aber die Grobheiten kommen nach der BT-Wahl, verlasst Euch drauf. Dann sind die wirtschaftlichen Schäden nicht mehr zuzukehren. Arbeitslosigkeit und Wohlstandsverlust könnten der AfD viele neue Wähler anzutreiben. Sind wir darauf vorbereitet?

  6. Nicht dass ich den neuen alten Ministerpräsidenten der Grünen für ausgesprochen „begnadet “ halte – aber im Vergleich zu diesen beiden Figuren ist er ein Gigant.
    Ich glaube deshalb nicht, dass es sich um Machtverzicht handelt, sondern eher um eine verschämte Erkenntnis und Einsicht!
    Aber clever gemacht von Strobel – diese Eisenmann in das von vornherein schon verlorene Rennen zu schicken. Da hat er gut aufgepasst und von Frau Merkel gelernt . . .

  7. francomacorisano 16. März 2021 at 20:04
    Die Grünen regieren schon seit Jahren mit, auch wenn sie noch in der Opposition sitzen. Mit dem Atom und Kohleausstieg, dem Klimamärchen und sozialistischem Bürokratismus wird die Axt an unseren Wohlstand gelegt. 16 Jahre Merkel haben ein ausgemergeltes Land hinterlassen, ähnlich verkrusteter Stillstand wie nach 16 Jahren Kohl.

    Noch geht es vielen gut, aber die Grobheiten kommen nach der BT-Wahl, verlasst Euch drauf. Dann sind die wirtschaftlichen Schäden nicht mehr zuzukehren. Arbeitslosigkeit und Wohlstandsverlust könnten der AfD viele neue Wähler anzutreiben. Sind wir darauf vorbereitet?

    Die AfD anscheinend nicht. Die ist sich für „sozial“ zu fein. Die nimmt ja nicht mal das brandheiße Thema „Rentenbetrug und Altersarmut in Deusenlan im Vergleich zur übrigen EUdSSR“ an.

    Wenn man es versteht, kann man damit Alt und Jung blutrünstig machen. Zur Zeit funktioniert der Altparteitrick Alt gegen Jung und Jung gegen Alt aufhetzen noch. Alt und Jung gemeinsam könnten ordentlich Rabatz machen.

  8. @ Regierungssturz jetzt 16. März 2021 at 20:04

    CDU und CSU sind grüne Parteien. Bürgerliches oder konservatives kann man da nicht mehr finden. Bei uns ist die FDP sogar links.

  9. Ja lieber Herr Achim,
    haben Sie noch nicht bemerkt, dass die Führungskräfte
    in der CDU, noch linksversiffter sind, als die Grünen, Roten
    und Linken zusammen ?
    …… ich dachte, darüber sind wir uns schon lange im Klaren ?

  10. Im übrigen hat sich der Fraktionsvorsitzende der AfD in BW Gögel mehrfach dahingehend geäußert, „noch“ nicht koalitionsfähig zu sein. Diese Aussage könnte man eher als freiwilligen Machtverzicht bezeichen!

  11. Es ist naiv hinter IM ERIKAS agieren Stoz & Eitelkeit zu vermuten!
    Honeckers Rache erfüllt zielstrebig dessen Plan die BRD zu vernichten.
    Und das mit aller Konsequenz!

  12. Ja … da fragt man sich , was dieses Verhalten der CDU/CSU wirklich bringt ?
    Es ist das hasserfüllte Verhalten einer bis in die Socken rote Kommunistin Merkel , die fast schon zu irrationale Entscheidungen drängt , siehe Thüringen , die Flagge voller Hass in die Ecke werfen und ja , dafür opfert Sie auch die Parteiinteressen der CDU / CSU .
    Letztendlich schafft Sie die Voraussetzungen die CD/CSU grundlegend umzuerziehen . Das wird letztlich zu einer Separierung führen und schlussendlich die CSU/CSU grundlegend schaden . Andererseits sorgt Merkel hiermit dafür , dass die Linksgrünen Roten Stimmen gewinnen und die Regierungen stellen können . Erst danach hat Sie Ihr Stasi – Auftrag erfüllt und die erstaunten CDU – Deppen werden es nicht mal gemerkt haben . Wenn die Mehrheit der SPD,Grünen und Linken bei der nächsten Wahl im September erreicht ist , lässt sich diese Stasitantante wie zum Hohn auch noch zur Bundespräsidentin wählen . Zeitlich würde es passen !

  13. Es gibt wahrscheinlich weltweit keinen anderen Fall, dass eine Partei durch die Idiologie und diktatorische Macht der Kanzlerin in dieser „Demokratie“ dass sie auf eine Regierungsuebernahme/Ausuebung in 2 Bundeslaendern (es sind mit Thueringen inzwischen 3) verzichtet, und die Linke Seite des Spektrums in D, die sowieso zu stark ist, nicht zuletzt durch die speziellen Medien die D aufgedrueckt bekam, die mit in Demokratien unersetzlichen
    kritischen, unabhaengigen Medien als 3. Gewalt bezeichnet werden,
    in D nur fuer Propaganda und Luegenverbreitung beschaeftigt sind, die das „Regierungslager der Altparteien“ abdeckt.

  14. Mit der AfD wird niemals, niemals eine ehemals „bürgerliche“ Partei koalieren. In welchem Wolkenkuckusheim leben diejenigen, die so etwas glauben ? Das hat sich die AfD mit ihrem Personalkrieg Meuthen vs. Kalbitz gründlich versaut.
    Das neue Bürgerlich ist grün. Besonders in BaWü. Opa Kretschmann gibt sich bürgerlich.
    Die FW spielen bundesweit keine Rolle aber für Söder in BAY sind sie ein bequemer, handzahmer Partner.

  15. Johannisbeersorbet
    16. März 2021 at 20:13
    […] Die AfD […] ist sich für „sozial“ zu fein. Die nimmt ja nicht mal das brandheiße Thema „Rentenbetrug und Altersarmut in Deusenlan im Vergleich zur übrigen EUdSSR“ an.[…]
    =======
    Genau das habe ich auch schon häufig gedacht und schon mehrfach hier geschrieben.

    Das ist eine himmelschreiende Ungerechtigkeit:
    Den höchsten Steuersatz weltweit, den fast, wenn nicht höchsten Stromkostensatz, aber wir zahlen den dicksten Batzen in die EU ein.

    Da freuen sich die, die mit Mitte/Ende 50 in Rente gehen mit 70 bis zu 90% des letzten Arbeitsbezugs.

  16. Moooooment! Einspruch!!!

    Die „Freien Wähler“ sind LINKS und NICHT konservativ!

    Ich habe das nicht zuletzt als „Wahlbeobachter“ für 1% in meinem Wahllokal 2 Mal gesehen… viele Erststimmern für die SPD + die Zweitstimme für die „Freien Wähler“.

    Soweil zur Betrachtung der „Wählerseite“…

  17. gonger 16. März 2021 at 20:50
    „Das neue Bürgerlich ist grün. Besonders in BaWü. Opa Kretschmann gibt sich bürgerlich.“
    ___________________________
    Stimmt so nicht. In Rheinland-Pfalz kamen die Grünen gerade mal auf ca. 9 %.
    In Baden-Württemberg ist das hohe Wahlergebnis für die Grünen ausschließlich auf den „jovialen Landesvater“
    Kretschmann zurückzuführen!

  18. @gonger 16. März 2021 at 20:50

    In Sachsen-Anhalt wollen viele aus der CDU eine Koalition mit der AfD. Dort könnte es funktionieren.

  19. @ Vernunft13 16. März 2021 at 20:56

    Wer wählt denn grüne? Das sind alles nur Beamte in Verwaltung, Schule oder anderen Ämtern. Solche haben noch nie Existenzprobleme bekommen oder mußten nie um den Arbeitsplatz bangen. In der freien Wirtschaft sieht es anders aus, denn dort geht es um Leistung.

  20. Ja, die AfD war trotz Superwahljahr stinkendfaul, sondern nur mit Aussortieren, Liebedienern gegenüber den Altparteien und dem VS beschäftigt. Dabei gibt es soviel Themen, die von der AfD auf den Tisch gepackt werden könnten. Ich sehe zu gern die einzelnen BT-Beiträge, auch die von Dr. Fiechtner und ebenfalls ein Dr. in der AfD NRW sind sinnerweiternd. Doch was in allen Beiträgen m.M.n. fehlt, ist der z.Z. von den Grünen schön in der letzten Schublade eingesperrten Pädophiliewunsch. Da wird mal so zwischen den Zeilen von der Pädopartei gesprochen/geschrieben, doch das müßte doch neben der Zuwanderung von unintegrierbaren Nafris genauso viel Gewicht erhalten. Die Grünen schleichen sich über irgendwelche Aufklärungsfuzzis in die Kigas, die Schulen und nun soll es sogar auf Antrag einer (völlig irren) Gruppe möglich werden, daß Kinder ab 14 Jahren bei den Ämtern ihr Wunschgeschlecht nach Beratung : Achtung! durch LGBTs, da diese die meisten Erfahrungen in dieser Sache haben, eintragen zu lassen. Leute, Leute, glaubt mir, Sodom und Gomorrah waren dagegen ein Klacks, als das, was auf uns und unsere Kinder und Enkel zukommt. Oder denkt MAN daran, dieses Thema „bereinigend“ den Neubürgern zu überlassen?

  21. „CDU“ und „bürgerlich“ in einem Satz“ Das war einmal.

    Die CDU = Bundes-CDU = Merkel. Die will auf keinen Fall, dass etwas Konstruktives für Deutschland getan oder gar der Inhalt des Amtseides umgesetzt wird.

    Alles Handeln Merkels ergibt nur einen Sinn, wenn man es unter der Prämisse der maximalen Schädigung Deutschlands sieht. Wenn sie es nicht selbst machen kann, lässt sie auch gern die nützlichen Idioten Rot-Grün ihr Werk vollbringen.

  22. Niemals wird die AfD ins sogenannte bürgerliche Lager aufgenommen werden. Die Grünen haben über 30 Jahre gebraucht um dahin zu kommen wo sie jetzt stehen.
    Sie haben aber, im Gegensatz zur AfD ihre Linie durchgezogen.
    Diesen Meuthen Kurs kann ich nicht verstehen. Er sollte den Platz räumen.

  23. Gericht: „Kein Mordmerkmal der Grausamkeit“
    _______________________
    „Schutzsuchender“ (Afghane) erstach Freundin Tatjana S. (20)
    mit 18 Messerstichen (zwei Messer) vor den Augen der 8 Monate alten Tochter.

    Sie war ihm zu selbstbewußt:
    https://www.bild.de/bild-plus/regional/muenchen/muenchen-aktuell/deggendorf-er-sprach-ihr-lebensrecht-ab-moerder-heult-vor-lebenslang-urteil-75754616.bild.html
    __________________
    So geht es weiter…
    Er wird nach 8 Jahren wegen guter Führung entlassen
    und bekommt Bleiberecht wegen guter Integration.
    Die Familie, die ihre Tochter verloren ha,t darf sich bei Frau Merkel
    bedanken.
    Kosten für Gefängnisaufenthalt: 350.000 Euro .
    Wieder ein schlechtes Geschäft für Germoney.

  24. Die bürgerliche Mehrheit ist jedoch stark zersplittert!
    Dieses ist ein Erfolg der unredlichen Hetzkampagnen und eines unfairen Wettbewerbs der Parteien stets zum Nachteil der AfD!
    Diffamierungen, Übergriffe, Zensur, Blockaden, Störungen und Ausgrenzungen, wann immer möglich gegen die AfD, haben ein Klima des Schreckens und der Beklemmungen geschaffen und die Bürger von wichtigen Informationen ferngehalten.
    Ein fairer demokratischer Wettstreit geht natürlich anders!
    Doch dazu fehlen den Kartellparteien zunehmend die Argumente und geht es ihnen um ihren erbärmlichen Machterhalt um jeden Preis.

    So nützt die bürgerliche Mehrheit praktisch wirklich nichts.
    Außerdem habe ich große Zweifel, ob man die CDU in ihrem jetzigen Zustand noch als bürgerlich begreifen kann oder ob sie mittlerweile, aufgrund des zersetzenden Einflusses von Frau Merkel, in Wahrheit schon zu einer Linkspartei mutiert ist.
    Das politisch zweifelhaftes Verhalten der CDU erinnert leider immer mehr an eine linke Partei.

    Wichtig wäre daher eine Bündelung der Kräfte in einer starken AfD gewesen!
    Erst dann wird es auch innerhalb der CDU zu Verwerfungen und einem Kippen kommen.
    Je stärker die AfD würde, um so wahrscheinlicher würde ein derartiger innerparteilicher Prozess bei der CDU eintreten.

    In den ostdeutschen Bundesländern könnten wir genau das erleben.
    Während man im Westen noch etwas träumerisch und gutgläubig unterwegs ist, ist doch der Osten sehr viel erfahrener im Umgang mit Regimen und ihrer Propaganda.
    Dort sehen die Bürger die Dinge doch etwas realistischer.

    Die Deutschen im Osten wollen einen politischen Paradigmenwechsel zu einer bürgernaheren Politik.
    Sie wollen auch keine Auflösung ihrer Natiin und ihres Bundeslandes mit seiner Kultur und Tradition.
    Und sie wollen nicht schon wieder in eine neue Diktatur abgleiten, egal welcher Couleur.

    Vom Osten, dieses ist mir bewusster denn je, wird die politische Wende in Deutschland ausgehen.
    Dieses kann sogar sehr wahrscheinlich am Ende bedeuten, dass sich der industrielle Schwerpunkt wieder in den Osten Deutschlands zurückverschiebt, wo er mehr oder weniger durch die linke Schreckensherrschaft nach 1945 vertrieben wurde.
    Im Westen werden z.Z. zunehmend, aufgrund der linken Ideologie, Traditionsbetriebe des Mittelstandes voll gegen die Wand gefahren und dem Ausverkauf preisgegeben.
    Wird solchen Betrieben eine für sie nützliche Infrastruktur angeboten und würden bürokratische Hemmnisse abgebaut, dann stünde einem Umzug aus einem industriefeindlichen westlichen Bundesland in eine freundlichere Umgebung im Osten sicherlich nichts mehr im Weg.

  25. Die CDU/CSU in Deutschland wird den gleichen Weg gehen wie Les Républicains in Frankreich, sie wird weiter ausgehöhlt und verschwindet. Der Grund: Die Partei ist inzwischen weder Fisch noch Fleisch, ni chair ni poisson. Man bedarf ihrer nicht mehr.

  26. Ledier zählt die Sitzverteilung:
    in der angedachten Konstlation städen es in Baden-Württemberg
    Grüne: 58, SPD: 19 = 77 Stitze
    CDU: 42, FDP: 18, AFD: 17 = 77 Stitze

    Ein patt. Da wird die die Regierung immer Stimmen suchen müssen um Dinge, auch die Minsiterwahl, durchzusetzen.

  27. Die CDU/CSU hat mit ihrer Kooperation mit den Grünen die Grünen öffentlich dauerhaft bagatellisiert, verharmlost und damit breiteren Schichten zur Wahl geöffnet. Auch gegenüber den eigenen Wählern. Viele von denen dürften die Grünen gewählt haben, obwohl der Kern der Grünen fundamental und extremistisch ist.

    Genauso ist es mit der SPD. Die SPD koalliert mit den Linken. Das scheint für die Union kein Problem zu sein. Dafür aber ist die Union bereit, zum Gefallen ihres aktuellen Koalitionspartners (SPD) ein Kooperationsverbot mit der AfD auszurufen. Das sieht nach Schwäche aus.

    Da hat die Meuthen-AfD viel Ähnlichkeit mit der Merkel-CDU.
    Schlapp, Selbstzweifel, Übervorsichtig, keine eigene Kraft und keine Überzeugung. Statt dessen Anpassung.

    Bei einen Wahlkampf geht es aber um einen KAMPF
    Die Wähler haben dies gemerkt.

  28. Die Sitzverteilung: zählt
    in der angedachten Konstelation stände es in Rheinland-Pfalz

    SPD: 40 = Grüne: 10 = 50 Stitze
    CDU: 30, FDP: 6, AFD: 9 = 55 Stitze

    Hier würde es gehen eine bürgerlich Regierung zu bilden.

    Hier müsste die FDP, wenn Rot – Grün zu samen will, beisprigen.

    SPD: 40 = Grüne: 10, FDP: 6 = 56 Stitze
    CDU: 30, , AFD: 9 = 50 Stitze

    Tun sie das. In hinsiht auf Berlin, Bundestagswahl, wohl nicht. Das wird interessant.

    Da hat man sich schon so, unter SPDler (Kanzlerkandidaten) jubiliert. Dengste, Was für eine Schow.

  29. Für mich ist nicht nachvollziehbar wie man im Schwabenland seinen eigenen Henker wählt, was doch letztendlich von der Autoindustrie lebt. Wie weit denken diese Leute? In wenigen Jahren erfolgt dann der Aufschrei über die gestiegenen Arbeitslosenzahlen.Manchmal habe ich den Eindruck manche denken nur so weit wie ein Schwein scheißt.

  30. # Goldfischteich 16. März 2021 at 21:59

    Die CDU ist mittlerweile eine von vielen politischen Mitbewerbern. Mehrheiten wie vor 10 Jahren? Fehlanzeige.

    Nehmt BaWü … mit Fukushima hat Merkel damals Mappus die Landtagswahl versaut. Seitdem sitzen die Grünen dort sicher im Sattel: https://de.wikipedia.org/wiki/Vorlage:Zeitleiste_Ministerpr%C3%A4sidenten_von_Baden-W%C3%BCrttemberg_seit_1952# …. eine ehemals über Jahrzehnte „Schwarz“ regiertes Bundesland!!!!!!

    Und genauso sieht es für die CDU jetzt auf Bundesebene aus. Mal sehen, was Merkel nach der BTW von den Grünen als Abwrackprämie für die titanicisierte CDU bekommt.

  31. „Man fragt sich also:
    Was hat die CDU eigentlich davon, wenn sie freiwillig auf ihre Macht verzichtet?“

    Erstens umgeht sie einem Debakel,wegen der Gefahr aus Reihen der AfD.
    Zum anderen,die Zeiten werden schlecht,also sitzt man lieber auf
    der Oppositionsbank und schwingt kluge Reden.
    Vielleicht haben sie auch aus dem Desaster der Agenda 2010
    etwas gelernt,wäre Schröder nicht so ein Selbstdarsteller gewesen,
    hätte die CDU die Reformen vornehmen müssen,und die SPD wäre heute „fein“ raus.
    Also,in ein paar Jahren,wenn alles am Boden liegt,kann man wie der
    berühmte Phönix aus der Asche auferstehen,und dann vielleicht,in sich
    selbst erneuert ,die Regierung übernehmen.
    Weil,eines wird die CDU irgendwann lernen,mit ihrem Linksruck,wird
    sich auf Dauer kein Blumenpott gewinnen lassen,irgendwann hat das
    Volk die Nase voll , vom neuen Sozialismus,der Überfremdung und Islamisierung,
    bei gleichzeitigen Pleitewellen,und Massenarbeitslosigkeit ,
    und will wieder eine konservative Politik !

  32. # Blimpi 16. März 2021 at 22:42

    Wenn die CDU aus der „Regierungsverantwortung“ rausgeht, wird sie diese nie wieder erlangen. Mäckie Scholz hat nicht so ganz unrecht, wenn er sagt, dass man die CDU zum Regieren nicht mehr bräuchte.

    Gehe also davon aus, dass MehrKill an die pädophilen Grünen übergibt und die dann an die Ajatollahs.

  33. […] So wird die CDU auch in diesen beiden Ländern zum Steigbügelhalter grüner […]
    =======
    Wie sagte Herr Scheuer heute i.S. Auto/LKW/Zweirad: (nicht zitiert, aber nah dran):

    Man müsse nicht gegeneinander (Auto/Fahrrad), sondern miteinander.
    !!!
    Denn was JEDER in Deutschland WILL: Deutschland soll ein Fahrradland werden.

    Jeder will das also…ach was…soso….Autoindustrie wird ja eh heutzutage oft überbewertet…

  34. Irminsul 16. März 2021 at 23:05

    Nun ja, es mag durchaus etwas dauern,allerdings,
    wenn dieses Land in einer wirtschaftlichen Krise landet,
    oder die Verbote zu nervend werden,wird das Volk aktiv.
    Und darauf baue ich halt.
    Weil,mit den linken Gesellen,lässt sich kein Wohlstand schaffen,
    daß haben die SU,die DDR und der Ostblock,ja sogar Kuba gezeigt.
    Und einen Staatsstreich,sehe ich zur Zeit ebenfalls nicht.
    Ein, ausser Kontrolle geratenes Deutschland liegt nicht im
    Interesse der USA. Und wenn Deutschland fällt,wovon ich ausgehe,
    fällt dieses Europa in sich zusammen,und zersplittert sich in die
    alten Nationalstaaten,was den Amis auch nicht gefallen wird.
    Uns stehen unruhige und spannende Zeiten ins Haus,aber erst einmal
    wird es Bergab gehen,das ist auch unumgänglich…

  35. Morgen um 21 Uhr schließen die Wahllokale in den Niederlande, ich persönlich rechne mit keinem so berauschenden Ergebnis für Wilders` PVV, aber für klare Zugewinne bei FvD und Ja21

    Bei den letzten landesweiten Wahlen kam PVV+FvD auf zusammen 22 Mandate, dies sollte diesmal überboten werden, wenn man den Umfragen Glauben schenken darf.

    Wilders kommt auf 18 bis 22 Mandate, FvD auf 5 bis 6 und die FvD-Abspaltung JA21 auf zwei bis drei, zusammen addiert als Mittelwert käme man auf 28 Mandate, was angesichts der Themenlage(Corona und Gesundheit statt Asyl, Innere Sicherheit, illegale Migration 2017) ein beachtliches Ergebnis wäre.

    Groenlinks, die Grünen Hollands, stehen morgen vor deutlichen Stimmenverlusten.

  36. Ach, wer will und braucht in Deutschland in Zukunft noch irgendwelche bürgerlichen Regierungsmehrheiten?

    Und überhaupt: Wenn der römische Kaiser Caligula sein Lieblingspferd Incitatus zum Senator machen wollte, wird man doch wohl den Grünen zugestehen dürfen, dass sie ihre Bundesvorsitzende Annalena Baerbock zur nächsten Bundeskanzlerin machen.

  37. Eine Frage bleibt , warum schweigt die gesamte AfD zum Katastrophalen Wahletgebnis ?? Wer übernimmt hierfür die Verantwortung ? Was ist falsch gelaufen und was soll sich zukünftig ändern ?
    Diesen kurzatmigen Stuss von Meuthen in wenigen Sekunden im TV ist ungenügend und zu kurz gedacht . Da gab und gibt es eine Vorgeschichte und die führt nun mal zu Meuthen und zum Vorstand … soll das alles nicht kritisch hinterfragt werden ( dürfen ) ??
    Es wird Zeit , dass die Mitglieder Druck aufbauen und es zum kritischen Hinterfragen kommt . Andernfalls werden alle Wahlen in die Hose gehen .

  38. Eine Zusammenarbeit der AfD mit der Mutterpartei aller Probleme, wäre erweiterter Selbstmord.
    Die Wähler und Mitglieder würden im Laufschritt die Meuthenpartei verlassen.
    Ich prophezei der AFD zur Bundestagswahl auch wieder nur 7 – 8%.
    Den CDU Klon im Westen will keiner haben.

    Ansonsten ist der Artikel eine billige Durchhalteparole.

  39. Penner 16. März 2021 at 23:56

    D ist in einer selbstgemachten politisch-wirtschaftlich-gesellschaftlich, bevoelkerungsmaessigen, kulturellen, Krise,
    von durch luxus Konditionen von Bildungs u. Kultur fernen Armutseinwanderern ueberschwemmt, integrationsresistend, ueberwiegend Mosleme.

    Da aendert sich die Situation incl. Corona so schnell, dass keiner voraussehen kann was am naechsten Tag ansteht.
    Deshalb ist Vernunft, genaue Analyse mit interner Diskussion zwischen vertrauenswuerdigen Fuehrungsmitgliedern wichtig, keine Panikmache. Denn die Zukunft gehoert pro D Eingestellten, wie AfD

    nicht mehr jenen, die D in diese Lage brachten, das heisst das Links-Gruene Spektrum, was alle Altparteien umfasst.

    Die Bevoelkerung wird aufwachen muessen, ob sie will oder nicht, die katastrophalen Fehlentscheidungen bis in die letzten Tage von ihren Spitzenleuten ist zu offensichtlich.

  40. Ich weiß nicht mehr, ob es hier bei PI aufgelistet war oder woanders.

    Die Teilnahme von Parteien im Jahr 2020 in Runden wie Plasberg, Will, Maischberger, Illner sah folgendermaßen aus:

    Union: 94, SPD: 83, Grünlinge: 32, FDP: 28, SED: 19, AfD: 6.

    Das muss doch nicht klaglos hingenommen werden!

    Das selbsternannte „Demokratiefernsehen“ darf sich doch sowas nicht einfach erlauben können!
    Die AfD wird ausgeschlossen von den bekanntesten TV-Runden mit der höchsten Zuschauerzahl.

  41. Nicht die CDU verzichtet auf die Macht, sondern die AfD, indem sie immer dumpfere rechtsradikale Parolen absondert und z.B. als Opposition gegen das Impfstoffdebakel der eu-besoffenen Kanzlerin vollkommen versagt. Kritik an der Masseneinwanderung und der Alimentierung europäischer Schuldenstaaten, der Markenkern der AfD, wäre ohne solche Auswüchse und Fehler viel glaubhafter und könnte ihr einen Stimmenanteil von 20% eintragen.

  42. @jg
    Sorry, aber wirklich „rechtsradikale Parolen“ kann ich in der patriotischen, marktwirtschaftlich orientierten, konservativen und philosemitischen AfD nicht erkennen.

    „Kritik an der Masseneinwanderung….. könnte ihr einen Stimmenanteil von 20 Prozent eintragen“

    Wie denn? Die Partei kann in den etablierten Positionen ohne linkslastiges Framing nicht vortragen, da werden lieber Fragen nach internem Streit und dem politisch korrupten Verfassungsschutz gestellt als das man die AfD mit Kritik auf die Regierung losließe.

    Es gibt Gott sei Dank das Gegengewicht im Internet, der AfD folgen 520.000 Personen alleine auf deren Hauptseite bei facebook, Frau Weidel kommt bei diesem Portal auf knapp 300.000 Likes, starke Videos von Boris Reitschuster erreichen auch 300.000 Aufrufe, bei neverforgetniki schaut es ähnlich aus. Hier liegt ebenfalls ein starkes Wachstum vor, sodass man davon ausgehen kann, dass diese Zahlen in den kommenden Jahren noch mal deutlich ansteigen werden. Aber es sind halt Hundertausende und keine Millionen, welche die Massenmedien erreichen. Noch haben die den Vorteil.

  43. Es ist vollig egal ob SED-Grün, SED-Rot, SED-Dunkelrot oder SED-Schwarz regiert.
    Die Unterschiede sind marginal.
    Schon mitbekommen das die ewigwährende Kanzlette seit langem „ihre“ Mehrheiten in anderen Parteien sucht und findet? Einfach indem deren Themen besetzt werden.
    DAS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!sichert große Mehrheiten. Siehe ESM, Schwulenehe, Zustimmung
    zur Asylantenpolitik usw. Gleichzeitig wurde die CDU entkernt und enteiert.
    Denn man agiert nicht gg. die“eigene“ Parteivorsitzende.
    Wer aufmuckt bekommt Listenplatz 501.
    Ach, ihr meint es entsteht auf der rechten Seite eine Lücke?
    Ja und?!?!?!?!? Bei dieser Politik kann die AfD auch 20% (hahaa!) haben.
    Mag mal nervig sein, aber keine Chance im Parlament und in der Presse kommmen die nur noch
    als Negativmeldungen vor, + ausgewechselter BND Spitze+ große Erhöhung der Mittel im Kampf gegen Krächzz. Schon ist der Drops gelutscht.
    Aber sowas von.
    +Natürlich auch Fehler (wie überall) IN der AfD.

    Um ein Bündnis mit der AfD einzugehen müsste die CDU „bürgerlich“ sein.
    Das ist sie nicht mehr.
    Und wird es auf absehbare Zeit auch nicht.

  44. Ratlos: CDU-Wahlverlierer Thomas Strobl und Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann.

    Die C*DU zieht anscheinend die Fäden …

    Die Tochter von Wolfgang Schäuble (C*DU) und Ehefrau von Thomas Strobl (C*DU) ist Christine Strobl und seit Juli 2013 ist Christine Strobl geb. Schäuble Geschäftsführerin der ARD-Tochter Degeto, verfügt über ein Budget von 400 Millionen Euro und bestimmt maßgeblich mit, was wir im Ersten zu sehen bekommen. https://www.bunte.de/wirtschaft/christine-strobl-schaeubles-maechtige-tochter-67570.html
    Christine Strobl ist CDU-Mitglied und tritt bald als Programmdirektorin der ARD an.
    https://www.freitag.de/autoren/klaus-raab/schwierige-kiste

    Finde den Fehler.

  45. Als vom ÖR-TV entweder verschwiegene oder latent diffamierte drittgrößte Partei im BT muss die AfD doch mal gegen dieses Ungleichgewicht angehen und klagen.
    DE ist keine Demokratie mehr, wenn die zwangsbezahlten ÖR-Sender entscheiden können, dass sie die größte Opposition lieber verschweigen im Auftrag von Merkel.

    Über die seltsamen Stimmenverluste der AfD nach der Briefwahlauszählung am Sonntag sollte man sich auch Gedanken machen.

    Hier im Forum sind 2 oder 3 Leute, die ständig von der AfD mehr Aktivität auf der Straße verlangen.
    Wissen die nicht, daß die Chance als AfDler auf der Straße zusammengeschlagen zu werden, wächst.

    Die Justizministerin ist eine unfassbar böse Person.

  46. @ jg 1:59

    Was soll denn eine Partei, die verschwiegen und vermieden wird im deutschen TV, wohl ausrichten?

    Übrigens habe ich seitens der AfD niemals etwas gehört oder gelesen, was unserem Recht nicht entspricht. Im Gegenteil. Ich glaube Leute wie Sie wollen die AfD zerstören.
    Aber es gelingt Ihnen nicht, nie.

  47. Das schwache Ergebnis der AfD kann keinen Insider überraschen. Es liegt an den vermeintlich „Bürgerlichen“, welche die Gefolgschaft gegenüber Einflüsterungen für bürgerlich halten.

  48. Die CDU ist nicht bürgerlich. Bürger, das waren Bürger der Hanse oder der Kaufmannschaft oder der Handwerkszunft (das verbinde ich mit dem Begriff Bürger). Die CDU ist ein korrupt verrotteter Haufen minderwertigsten herunter gekommenen Verbrecher-Packs. Widerlichster Dreck. Genauso die FDP, für die SPD gibt es eh keien Kategorie mehr. Die Kategorie ist SPD. Und die Linken und Grünen sind halt die linksgrünen. Das ist auch eine eigene Kategorie der Ideologie.

  49. jg 17. März 2021 at 01:59
    Nicht die CDU verzichtet auf die Macht, sondern die AfD, indem sie immer dumpfere rechtsradikale Parolen absondert und z.B. als Opposition gegen das Impfstoffdebakel der eu-besoffenen Kanzlerin vollkommen versagt. Kritik an der Masseneinwanderung und der Alimentierung europäischer Schuldenstaaten, der Markenkern der AfD, wäre ohne solche Auswüchse und Fehler viel glaubhafter und könnte ihr einen Stimmenanteil von 20% eintragen.
    ——-
    Das sehe ich auch so. Mit Parolen aus der Vergangenheit, schwitzenden, pöbelnden, alten Männern wie in dem erschreckenden Parteitag in Kalkar gewinnt man keine Wähler.
    Die GrünenInnen sind da schlauer: Sie reiten auf der Merkel-Welle mit bis sie mangels Wind in sich zusammenfällt und wenn alles zusammenbricht, also so wie jetzt, haben sie nichts damit zu tun während die AfD ihr eigenes Beschäftigungsmodell fährt: Mit sich selber.
    Man finde sich mit der Ampelkoalition oder schwarz/gelb ab sofern die Union noch die Kurve kriegt in letzter Minute und die AfD kann froh sein auf > 5% zu kommen.
    Eine Corona- und Klima-Verleugnungs-Partei kann nicht gewinnen. Siehe Trump.

  50. Die Nazikomplex-Macke bei vielen hierzulande verhindert das Denken in neuen bürgerlichen Mehrheiten. Selbst wenn die Verhaltens-Folklore eines bestimmten spirituellen Ergusses immer stärker auf den Teppich gekackt wird, gehen viele wohl lieber daran zugrunde, als die o.g.Macke zu überwinden. So schafft sich Europa ganz sicher ab.

  51. rasmus 17. März 2021 at 03:10
    @ jg 1:59

    Was soll denn eine Partei, die verschwiegen und vermieden wird im deutschen TV, wohl ausrichten?

    Übrigens habe ich seitens der AfD niemals etwas gehört oder gelesen, was unserem Recht nicht entspricht. Im Gegenteil. Ich glaube Leute wie Sie wollen die AfD zerstören.
    Aber es gelingt Ihnen nicht, nie.
    ——-
    Die AfD wurde am Wahlsonntag nicht verschwiegen zur besten Sendezeit. Das ist sachlich falsch. Aber was da Meuthen gegen die hasserfüllte Schausten ( ich glaub‘ so heisst sie), die Höcke wieder hervorkramte und der Göbel aus BaWü da vorbrachten war das Allerletzte.

  52. Was für ein Schrott-Beitrag. Ist das Satire, Merkel als jemand zu behandeln, der aus Eitelkeit nicht mit der AfD macht. Fast würde ich Achim wünschen, dass er den CDU-Gulag so bald wie möglich kennen lernt. Das mach ich nur deshalb nicht, weil ich ja noch eher dran wäre-. Achim wird sich sicher anpassen und in der neuen Diktatur dabei sein. Tut mir leid, aber anders kanm ich dieses Geschwafel bis hierhin nicht kommentieren. Oder wird die Satire gleich aufgelöst.

  53. OT:
    Das rot/grüne Gesindel hat mal wieder Klimaengineering betrieben und in den letzten Wochen und Tagen, massivst Schwefelsalze in die Atmosphäre versprüht !
    Jetzt haut es diesen ganzen Dreck, zumindest hier in Franken, in Form von stinkenden dreckigem Schnee vom Himmel !
    Diese selbsternannten Umweltschützer sind nichts anderes als Brunnen und Luftvergifter !!!
    Terroristen der übelsten Sorte sind das !!!
    Genau hier hätte der Staatsschutz und auch der Verfassungsschutz anzupacken !!!
    In Stammheim finden sich bestimmt noch schöne Zimmerchen mit Lebenslang freier Kost und Logie !!!
    Die Beweisführung dürfte nicht all zu schwer sein !!!
    ich weis ja nicht, ob sich die Damen und Herren des Staatsschutz und des Verfassungsschutz mit Kind und Kegel, gerne durch Luft und Gewässer vergiften lassen ?!?- nun, wenn ja,dann müssen diese Behörden nur weiterhin, über die Machenschaften dieses links/grünen Pack, hinwegsehen , und auch noch die AntiFa ungehindert agieren lassen, welche sehr gerne Polizisten verprügelt und Geheimdienste gänzlich abschaffen möchte !!!

  54. „Man fragt sich also: Was hat die CDU eigentlich davon, wenn sie freiwillig auf ihre Macht verzichtet?“
    ——————————

    Was hat sie davon? Sie darf wie immer dumm und dämlich weiter dösen!

  55. “ Allerdings müht sich die CDU seit Merkels Völkerwanderung von 2015 nach Kräften darum, ausgerechnet ihren wichtigsten möglichen Koalitionspartner AfD zu dämonisieren.“
    ————————–

    Darum sollte sich die AfD von allen Koalitionsträumen verabschieden! Und übrigens von Meuthen auch!! Sie sollte sich auf absehbare Zeit darauf konzentrieren, ihre Identität weiter zu entwickeln, und den Systemparteien die Hölle heiß zu machen. Und das kann sie am besten in der Opposition.

  56. CDU und FDP bürgerliche Parteien?

    Wenn, dann schreibt bitte schon ehemalige bürgerliche Parteien!

  57. Aha, die AfD soll mit dem Geschmeiß aus CDU/FDP koalieren und jede Glaubwürdigkeit verlieren?
    Wie töricht ist denn das……..

  58. Dazu müsste sich die AfD auch bürgerlich(er) präsentieren, damit CDU und FDP mit ihr koalieren wollen/können.
    Das ist aber ja hier mehrheitlich überhaupt nicht gewollt, die AfD solle radikaler und kompromissloser auftreten, bis 51% erreicht sind.
    Welche Strategie schneller zum Erfolg und zur Macht führt, sei dahingestellt.

  59. So lange es noch „alte SPD- und CDU Wähler“ – im wahrsten Sinne des Wortes – also,
    zwischen 75 und 90 Jahren gibt, werden die beiden Parteien immer einen
    gewissen Anteil an Prozenten erhalten, aber wenn diese Wählerklientel weggestorben ist,
    wird es düster für SPD und CDU aussehen.
    Fehlt nur noch eine islamische Partei, dann gehen für die SPD komplett die Lichter aus.
    Ich denke, irgendwann wird es in, wie in den USA, nur noch zwei Wahlmöglichkeiten geben:
    Rechts oder Links.
    Die Klein-Klein-Parteien werden dann passe sein.

  60. Weder beim grünen Khmer noch den Spezialdemokraten sehe ich den Hauch von Bürgerlichem.

  61. Bürgerliche Mehrheiten?

    Laschet ( im Februar 2020): „Kampf gegen rechts ist das Wichtigste, was die CDU in diesen Tagen leisten muss“

    LOL

  62. Das ist immer wichtig zu betonen: Die CDU macht diesen Linkskurs freiwillig. Das bürgerliche Lager wäre noch nie so klar stärker als das linke Lager!

  63. Was sie davon hat? Sie wird untergehen wie die italienisch Christiana Democrazia und die Republikaner in Frankreich, deren Ex-Chef Sarkozy als korrupter Betrüger und Staatspräsident zu eine Gefängnisstrafe verurteilt wurde. Da sie ihre einstigen Ziele an Rotgün abgegeben hat, ist sie überflüssig.

  64. Zu stolz ist die Frau im Kanzleramt, zu eitel, um mit einer Partei Gespräche zu führen, die ihr wichtigstes politisches Vermächtnis, die Völkerwanderung von 2015, zu kritisieren wagt. “
    ****************
    Nicht einmal der Papst würde der AfD die Hand reichen. Und Füße wäscht er lieber Moslems. Der AfD die Hand reichen würde all das, was sie je gesagt haben gültig oder ungeschehen machen. Eher zeigt sich Mekel selbst beim VG an als die AfD eines Blickes zu würdigen. Sie würde ja anschließend , was gäbe es schlimmeres, von den eigenen, Grünen und Linken gemobt werden.

  65. @ Till Uhuspiegel 17. März 2021 at 08:09

    Bürgerliche Mehrheiten?
    Laschet ( Türken-Armin oder auch Luschi Laschet ): „Kampf gegen rechts ist das Wichtigste, was die CDU in diesen Tagen leisten muss“ weiss es nicht besser. Ein kleiner, schmieriger Mitläufer mit der Stasi-Schrulle Angola Murksel, der in erste Linie auf seinen persönlichen Vorteil bedacht ist. Leistung ? Fehlanzeige auf ganzer Line. Seit Jahren.

  66. „Man fragt sich also: Was hat die CDU eigentlich davon, wenn sie freiwillig auf ihre Macht verzichtet?“

    Man kann und muss das auf die Person von Frau Dr Merkel reduzieren. Solange sie an den Schalthebeln der Macht sitzt und Zugriff auf die Panzerwagenkolonne hat, ist der Rest völlig egal. Es kann alles so einfach sein, wenn man es richtig betrachtet.

  67. Till Uhuspiegel 17. März 2021 at 08:09
    Laschet ( im Februar 2020): „Kampf gegen rechts ist das Wichtigste, was die CDU in diesen Tagen leisten muss“
    **********************
    Der eine schreit Umweltschutz, der andere Kampf gegen rächts. Beides wird Arbeitsplätze schaffen, beides maginäre Agenda, die das Land so was von vorwärts bringen werden. Das Narrenschiff hat endlich ein Ziel. Es fehlt nur noch der neue Kapitän-in.
    „Fettes Doppel love-like“ würde Tim Kellner sagen.

  68. @ FCK ISlam 17. März 2021 at 00:03

    Die Afd wird aus der Politik verschwinden. Sang- und klanglos.
    Warum ? Weil sie es nicht kann. Keine einzige Gelegenheit in ihrem Bestehen genutzt hat, der Groko ans Bein zu pinkeln.
    Kein Wunder, besteht sie doch zu weit mehr als 50 % aus abgehalfterten Ex-cdu-lern.
    Die konnten es schon in der cdu nicht und sollen jetzt was ?

  69. RDX 17. März 2021 at 08:37
    Das ist immer wichtig zu betonen: Die CDU macht diesen Linkskurs freiwillig. Das bürgerliche Lager wäre noch nie so klar stärker als das linke Lager!

    Die AfD ist auch zu zögerlich, zu weicheierisch, zu anpasserisch.

    Sie muss gar nicht radikal im Sinne von „alter Käs‘ von vor 80 Jahren“ sein, sondern radikal sozial. Das heißt, sie muß die Probleme der Menschen von heute ansprechen: Lohndrückerei, Altersarmut dank Rentenkürzen durch die Arbeiterschutzmacht und die Grünen. Ständige Verteuerung lebenswichtiger Heiz- und sonstiger Energie. Ausplünderung der ehrlich und anständig Arbeitenden und Veruntreuung und Verschleuderung ihrer Steuern und Abgaben für irrwitzige und völlige unnötige Zwecke.

    Als die Arbeiterschutzmacht ihre Wähler in den Dreck getreten hat, hat sie weit über 50 Prozent ihres bundesweiten Stimmanteils verloren. Die Union verliert auch ständig Wähler durch ihren Verrat am Konservativismus und ihre Anbiederung an die Vogelzerstückler. Da werden Räume freigemacht, da entstehen Vakua, die man besetzen und langfristig für sich beanspruchen kann.

    Gerade die soziale Frage ist noch lange nicht tot. Immer mehr Menschen fragen sich, weshalb sie sich in so einem Sauland noch mit steuer- und sozialversicherungspflichtiger Arbeit kaputtmachen sollen, wenn man doch auch als Forderer gut und chillig leben kann. Wozu jahrzehntelang arbeiten, bis man krank und kaputt ist und dann eine Flaschensammlerrente kassieren während in anderen EUdSSR-Teilrepubliken den Menschen – auch mit deutzem Geld – ein Lebensabend in Würde und Sicherheit ermöglicht wird.

    Durch 365/7/24-Kärrnerarbeit an der Bürgerfront, auf der Straße hautnah an den Wählern kann gerade mit Instrumentalisierung der Rentenfrage eine Abwendung der Alten von den Altparteien und ein Bruch der Jungen mit Rot-Links-Grün erreicht werden.

    Das Kartell setzt derzeit auf die Spaltung von Alten und Jungen. Die AfD muss Alt und Jung einen und in der Frage „Ausbeutungsbetrug durch die Altparteien“ instrumentalisieren. Die Schafe dürfen sich nicht länger die Früchte ihre Arbeit stehlen und die Zukunft ihrer Kinder zerstören lassen.

    Die soziale Frage ist die kommende Polit-Bazooka. Sie kann nicht ewig mit Inflationsgeld zugekleistert werden. Sie wird sehr bald schon höchst radikal und drängend wieder auf dem Tapet stehen.

  70. FCK ISlam 17. März 2021 at 00:03
    Eine Zusammenarbeit der AfD mit der Mutterpartei aller Probleme, wäre erweiterter Selbstmord.

    Die CDU ist nicht in unserem Sinne „bürgerlich“ und wird es auch nicht mehr werden.
    Daher sollte die AfD sich auf eine Koalition nur einlassen, Wenn sie DEN KANZLER stellen kann.

  71. @ brondosaurus 16.03. at 20.27
    Es ist nur immer schade, dass man auf solche Weisheiten
    immer erst kommt, wenn das Kind schon in den Brunnen
    gefallen ist.
    Hätten Sie das schon vor 16 Jahren niedergeschrieben, wäre
    die Hexe wahrscheinlich nicht BK geworden.
    Der größte gutgläubige Blindschies den die CDU als Parteichef jemals
    hatte, war ist und bleibt die Birne Helmut Kohl. Er hat einer Kommunistin
    Tür und Tor geöffnet und das Vertrauen seines Wahlvolks an ihr
    weitergegeben. Dieses Vertrauen seines saudummen Wahlvolkes
    besteht heute noch, obwohl diese Partei Deutschland bereits zugrunde regiert hat.

  72. jg 17. März 2021 at 01:59

    „Nicht die CDU verzichtet auf die Macht, sondern die AfD, indem sie immer dumpfere rechtsradikale Parolen absondert“

    Was genau sollen „rechtsradikale Parolen“ sein? Bitte präzisieren. Ansonsten ist das nur die peinlich artige Übernahme undefinierter linker Kampf- und Propagandabegriffe.

    george walker 17. März 2021 at 02:19

    „@jg
    Sorry, aber wirklich „rechtsradikale Parolen“ kann ich in der patriotischen, marktwirtschaftlich orientierten, konservativen und philosemitischen AfD nicht erkennen.“

    Was genau sind „rechtsradikale Parolen“?

  73. Die CDU soll sich ruhig immer weiter den GRÜNEN Deutschlandhassern und Nestbeschmutzern anbiedern, um so schneller ist die CDU endgültig erledigt.

    Denn der gemeine Kommunist und Steinewerfer wählt lieber das Original, die GRÜNEN.

  74. Es wird vielen hier nicht gefallen, aber meine Idee, um die Situation zu verbessern und mehr Einfluss zu kriegen:

    Die AFD sollte immer dann, wenn sie mehr als 10% der Abgeordneten stellt, sich in in den Parlamenten in zwei Fraktionen aufteilen:

    Diejenigen die sich von der 180-Grad-Rede des Herrn Höcke distanzieren ( und weiterer solcher Reden ), und diejenigen Abgeordneten die das nicht tun.

    Möglichst 50:50, so dass immer 2 Fraktionen gebildet werden können.

    Vielleicht hat dann wenigstens die eine der beiden Fraktionen mehr Einfluss.

    1. Nicht die AFD sollte sich aufteilen, sondern blos zwei Fraktionen bilden sofern möglich.

    2. Trotzdem noch freundschaftlich zusammenarbeiten. Ich will nichts gegen die Person Höcke sagen …

    …und würde gerne mal mit ihm reden, aber er hat Baustellen eröffnet, die im Sinne einer Zukunft unseres Landes kontraproduktiv sind. Die Probleme die auf uns zukommen hören wir wöchentlich in alternativen und Mainstream-Nachrichten, die haben nur in indirekt was mit Höckes Reden zu tun. Eigentlich sollte er sich von einigen seiner eigenen Reden distanzieren und diese glatt wiederrufen, aber er macht das nicht, soweit ich informiert bin.

  75. Neptun2017 17. März 2021 at 11:20

    „… aber er hat Baustellen eröffnet, die im Sinne einer Zukunft unseres Landes kontraproduktiv sind.“

    Welche genau? Können Sie das präzisieren?

  76. In Antwort auf @Der boese Wolf:

    Ich nenne den größten Patzer den Höcke uns verpasst hat: Diese Erinnerungspolitische 180-Grad-Wende.

    Im Kontext dessen ( und so war es wohl gemeint), dass die Geschichte die gelehrt wird hauptsächlich die unrühmliche Rolle Deutschlands vor 80 Jahren ist,
    bedeuten 180 Grad, man solle das ganz ausblenden und stattdessen die anderen 988 Jahre lehren.

    Wer etwas Geometrie kann, weiss, was 180 Grad sind. Es ist die totale Umkehr.

    180 Grad hiessen , diese 12 Jahre ziemlich auszublenden. Das wird von einigen Nachkommen der Opfer dieser Zeit zurecht als respektlos angeprangert. So lässt sich in Deutschland keine Politik machen.

    Nein, es ist nicht verfassungswidrig, aber es ist respektlos.

    Sicher könnte man vorsichtig anmerken, eine kleine Richtungskorrektur um wenige Grad wäre gut. Mehr ist in D nicht zu machen.

    Die Probleme die wir in D zunehmend haben spricht der PI-Autor Malarich ( =S. ) regelmäßig an.

  77. @ Neptun2017 17. März 2021 at 12:08

    Minenfelder wie die berühmten 12 Jahre thematisch zu betreten, ist in der Tat strategisch unklug, auch wenn man sachlich Recht hat. Aber Höcke hat dazu gelernt. Im Gegensatz zu Meuthen – der ist lernresistent.

  78. ich war es nicht 17. März 2021 at 09:14
    @ FCK ISlam 17. März 2021 at 00:03

    Die Afd wird aus der Politik verschwinden. Sang- und klanglos.
    Warum ? Weil sie es nicht kann. Keine einzige Gelegenheit in ihrem Bestehen genutzt hat, der Groko ans Bein zu pinkeln.
    Kein Wunder, besteht sie doch zu weit mehr als 50 % aus abgehalfterten Ex-cdu-lern.
    Die konnten es schon in der cdu nicht und sollen jetzt was ?“
    ****************
    QmS!
    Sie haben der Groko jede Menge ans Bein gewinkelt. Man könnte das merken, wenn Groko und Grüne am lautesten vor Wut geschrien haben. Wenn das MSM nicht transportiert, ist das nicht Schuld der AfD!
    Aber (meistens) recht haben und Fehler der anderen benennen ist halt nicht so sexy wie Umweltschutz.

  79. @Der boese Wolf 17. März 2021 at 12:16 :

    180 Grad sind auch sachlich falsch.

    Höcke sollte dies total widerrufen, und alles was in die Richtung geht und dazu seine eigenen Reden durchforsten, auch wenn er dabei keine gute Figur macht.

    Wenn Höcke blos dazugelernt hat ( ich weiss es nicht ) nutzt das wenig.

  80. Neptun2017 17. März 2021 at 12:45

    „Wenn Höcke blos dazugelernt hat ( ich weiss es nicht ) nutzt das wenig.“

    Er hat in sofern dazu gelernt, dass er die Thematik nicht mehr anspricht. Er hat auch zugegeben, dass das ein Fehler war.

    Die Opfer dieser Jahre waren übrigens mehrheitlich Deutsche. Die hingegen, die als Hauptopfer in der Propaganda ständig genannt werden, verstehen es aber vorzüglich, das schamlos für sich auszunutzen. Und eines dürfte klar sein: Die Geschichte haben die Sieger geschrieben.

  81. Der boese Wolf 17. März 2021 at 13:00

    Nachtrag:

    Ich habe auch weder Zeit noch Lust, Höckes Aussagen zu dem Thema Wort für Wort abzuklopfen, was denn daran möglicherweise sachlich falsch gewesen sein könnte. Wenn andere das tun, ist das völlig in Ordnung. Wenn sie etwas gefunden haben, dann sollten sie genau diese Aussagen Wort für Wort und im Gesamtkontext mit Quellenangabe benennen. Sonst ist eine Diskussion darüber sinnlos.

  82. Ich halte die nicht für bürgerlich, die CDU gerade unter Merkel oder Laschet & Co. Wie soll das auch gehen bei deren permanentem Verfassungsbruch seit spätestens 2015? Von der SPD ist man freilich Verrat gegen Deutschland gewöhnt. Die CDU/CSU ist nichts anderes. Deshalb können ja die Kartellparteien so gut miteinander. Und im Norden und wer weiß noch wo, will die CDU sogar mit der SED-Linkspartei.

  83. Ben Shalom 17. März 2021 at 13:22

    „Und im Norden und wer weiß noch wo, will die CDU sogar mit der SED-Linkspartei.“

    In Thüringen macht sie schon mit der SED. Man kann nur hoffen, dass sie da bei der kommenden LTW die Rechnung präsentiert bekommt. Zu befürchten ist allerdings, falls die Wahlergebnisse trotz Massenverblödung nicht passen sollten, dass Dominion nachhilft.

  84. @Neptun2017
    ————-

    Ja freilich, es war von Herrn Höcke falsch gewählt. Er hat als geschichtskundiger Gymnasiallehrer einfach die Fähigkeiten der heutigen Bürger überschätzt und die Boshaftigkeit der sozialistischen Wahrheitspresse unterschätzt.

    Denn grundsätzlich stimmt die Aussage mit den 180 Grad. Jedoch, wenn man sich in solches Terrain begibt, muss jedes Argument und jedes Wort passen. Das kann man im heutigen meinungsintoleranten Deutschland nicht im Vorbeigehen hinsagen.

    Warum 180 Grad? Nun, man nehme zum Beispiel einfach die Aussage des Herrn Broder, er sagte sinngemäß, die toten Juden sind in Deutschland wohlgelittener als die lebenden. Das schrieb so ähnlich auch der Herr Dr. Korenzecher, Chefredakteur der Juedischen Rundschau.

    Was damit ist gemeint? Sehr einfach. Auf Gedenktagen in Deutschland wird oft mit tränenreichen Worten der damaligen Opfer gedacht. Blumen, wohlfeile Worte, Politiker stellen sich vor die Kameras…

    Im realen Leben aber stimmt Deutschland sehr häufig in der UNO mit den Feinden Israels gegen Israel. Oder will Jerusalem nicht als legitime Hauptstadt Israels anerkennen. Holt Millionen Feinde der Juden ins Land (siehe Zitat Karl Lagerfeld). Lange Jahre die Unterstützung für die antisemitische BDS-Bewegung. Bloß einige Beispiele sind das.

    Was also für eine Heuchelei! Auf der einen Seite zutiefst betroffen, auf der andern froh und munter feste druff. Das braucht eine Wende, nämlich von Heuchelei zu ehrlichem Handeln. Tatsächlich wohl 180 Grad.

    So hätte zum Beispiel Herr Höcke begründen sollen. Trotzdem in der Wahrheitspresse wäre es natürlich verfälscht rausgekommen, aber immerhin weniger angreifbar.

    Insgesamt freilich sollte man das von der interessierten Politik hierzulande heuchlerisch aufgestellte Minenfeld einfach umgehen.

    Deshalb Friede unserem Vaterland Deutschland, Shalom von Herzen nach Israel!

  85. Ich denke, Deutschlands Zukunft ist dank Merkel+Grünroten ziemlich mittelalterlich. Es wird das schlimmste Mittelalter wiederkommen, blos dass die herrschenden Religionen&Ideologien andere sein werden.

    Aber es sollte vielleicht möglich sein, das wenigstens in enem Bundesland zu verhindern. Dann können „wir“ vielleicht alle dort zumindest mit einem Wohnsitz hinziehen.

    Ben Shalom 17. März 2021 at 13:22 schrieb „Ich halte die nicht für bürgerlich, die CDU gerade unter Merkel oder Laschet & Co“:

    Hoffentlich versetzen die Wahlen vom Sonntag dem Laschet einen Schaden und es gibt stattdessen einen anderen CDU/Kanylerkandidaten.

    Etwas Hoffnung machen mir ausserdem die Erfolge der freien Waehler.

  86. Die Afd ist leider noch in Teilen von ehemalg. Lucke/Petry Kadern an wichtigen Schaltstellen besetzt, sei es der Bundesvorstand, oder Schiedsgerichte usw. Diese ehemalg. meist exCDUler wurden von Meuthen in den letzten Jahren wieder reaktiviert. Nach Petry wurden sie eingebremst, nun wittern sie wieder Morgenluft. Diese meist Karrieristen leben in einer Traumwelt das eine CDU und Medien sie irgendwann wird mögen wenn sie sich von allem und jeden distanzieren. Dabei übernehmen solch Meuthen Anhänger selbst noch das Framing, die Sprache von etablierten linksverseuchten Medien.
    Wer Klartext, den Sachverhalt hart in der Sache anspricht wird von Medien heute bewußt als „Rechtsextremer“ bezeichnet. Klartext Sprecher, die noch einen Schritt weitergehen und die Ursachen bennnen, sind dann laut Medien, als weitere Steigerung „Antisemiten“. Extremismus und Antisemitismus sind heutzutage linke Kampfbegriffe.Deren Sinn und Ursache vollkommen verkehrt werden.
    In der Causa „Verfassungschutz“ konnten wir exemplarisch sehen, wie die Strategie von Meuthen sich in Seifenblasen selbst auflöste. Haldenwang wird die Partei unter Beobachtung stellen, so oder so. Der VS wird von Parteifunktionären geführt, die einzig zum Ziele haben, alle starken Oppositionskräften unter Extremismusverdacht zu stellen. Das haben Meuthianer bis heute nicht verstanden. Selbst ein esoter. Yoga Querdenker Singkreis ist denen schon „verfassungsfeindlich“.
    Anstatt richtige Schlußfolgerungen zu ziehen, seine Strategie zu hinterfragen, sprach Meuthen bei der PK dann gar noch von „Konsolidierung“. D.h. die 50% Stimmverluste in Bad.Würtbg. werden als notwendige Maßnahme angesehen. So spricht kein seriöser Bundessprecher. Wer solch einen selbstzerstörerischen Kurs befürwortet läutet offen die Beerdigung der Partei ein.
    Es ist für die Zukunft der Partei von größter Wichtigkeit, Meuthen und Anhang in die hinteren Reihen zu versetzen. Von Storch wurde gottseidank in Berlin für den Landesvorsitz verhindert. Der Liberale Teil der Partei hat bessere Vertreter, siehe Hartwig, Weidel usw., als diese Politamateure um Meuthen herum. Die Basis rührt sich langsam, gute Signale der Hoffnung.

  87. Horst John 17. März 2021 at 14:06

    „Wer Klartext, den Sachverhalt hart in der Sache anspricht wird von Medien heute bewußt als „Rechtsextremer“ bezeichnet.“

    Traurig und beschämend auch, dass bisher niemand (mir ist zumindest niemand bekannt) aus der AfD gefragt hat, was „Rechtsextrem“ genau bedeutet. Das müsste eigentlich ständig geschehen, sobald der Begriff fällt. Keiner der Gegner ist auch nur annähernd in der Lage, den Begriff schlüssig und rechtsverbindlich zu definieren. Die eifrigen Benutzer des Begriffs könnte man vorführen, dass sie überhaupt nicht wissen, worüber sie sprechen. Ziemlich schnell würde dieser linke Kampfbegriff weitgehend aus der deutschen Sprache verschwinden.

  88. Bürgerliche Mehrheiten sind nur mit bürgerlichen Parteien möglich. Die CDU ist aber mittlerweile eine anti-bürgerliche Partei. Die Korruptions-Union der Merkel-Eunuchen koaliert genau richtig hin zum Steuergeld-Regierungs-Fresstrog mit ihren bunten Genussen.

    Sehr viele bürgerliche Wähler haben das in den letzten Jahren leider noch nicht gemerkt, das die CDU anti-bürgerliche ist. Sie sind blind für die Markenhülle, die lockt, der Markenkern ist aber schon seit vielen Jahren taub und leer.

  89. gonger 16. März 2021 at 20:50 D
    Ja, keine von den Altparteien wird mit der AfD koalieren. Da friert doch eher die Hölle zu. Kommunisten arbeiten mit Andersdenkenden grundsätzlich nicht zusammen.
    Mit Meuthen oder Kalbitz hat das deshalb überhaupt nichts zu tun. Konservativismus wird nicht akzeptiert.

  90. Neptun2017 17. März 2021 at 14:01

    Hoffentlich versetzen die Wahlen vom Sonntag dem Laschet einen Schaden und es gibt stattdessen einen anderen CDU/Kanylerkandidaten.

    Der bauernschlaue fränkische Faschingsprinz ist auch nicht besser.

  91. Der gute ACHIM hinkt mit seinen Berechnungen einer „bürgerlichen Mehrheit“ in seinem Beitrag oben den Ereignissen und Entwicklungen im Land um Jahre, um nicht zu sagen Jahrzehnte hinterher!

    Immerhin wurde die AfD gegründet, weil man Konservativismus mit der Union und Liberalität mit der FDP nicht mehr inhaltlich konnotieren konnte.
    Mit „Thüringen“ wurde durch Intervention von Mehrkill persönlich – bezeichnenderweise aus dem von einem semikommunistischen ANC mit seiner Korruption und seinem schwarzen Rassismus beherrschen Südafrika – deutlich gemacht, dass es bürgerliche Mehrheiten mit der AfD – die nicht koalieren, sondern nur „dulden“ wollte! – nicht geben darf unter den Bedingungen einer linksgrünen Anarchotyrannei in einer Deutschen Demokratischen Buntenrepublik.
    Das war allen eigentlich auch schon vor „Thüringen“ klar, nur nicht ein paar (wirklich) aufrechten Ostpolitikern von CDU und FDP, weswegen der Coup Höckes umso schlauer (und „diabolischer“) war, als er ein Szenario schuf, das unter Bedingungen bürgerlicher Normalität auch völlig normal gewesen wäre – aber nicht unter den wirklichen Machtverhältnissen „in diesem unsern Land“ …

    So oder so wird die nächste „Bundesregierung“ der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik grün dominiert sein, die Wähler dürfen höchstens noch entscheiden, in welcher Konstellation.
    Der Ausverkauf des Landes bzw. dessen feindliche Übernahme durch GRÜNE (der ISlam wird folgen!) ist auch für die Unionsparteien ausgemachte Sache und firmiert unter „Modernisierung“!

    Wenn der Philosoph Hegel meinte, die bürgerliche Familie sei die Differenz zwischen der bürgerlichen Familie und dem bürgerlichen Staat, so wird deutlich, wie weit die Zerstörung der bürgerlichen Gesellschaft in „Deutschland“ bereits vorangeschritten ist, das flächendeckend in ein Groß-Berlin bzw. Mordrhein-vandalien verwandelt wird.

    Die bürgerliche Familie, die im Gegensatz zu archaischen Familienstrukturen vor ihr auf Zuneigung, Liebe und zunehmende Gleichberechtigung der zweigeschlechtlichen Partner aufbaute, war schon den 68ern ein Dorn im Auge, aber ihre Relativierung und Zurückdrängung durch „Ehe für Alle“ und importierte, formell gleichgestellte Zwangs-, Kinder- und Vielehen aus Nahost und Afrika wurde in den letzten Jahren verstärkt betrieben, nicht zuletzt durch grün eingefärbte „Unionspolitik“.

    Die Zerstörung des Staates, und nicht nur des Nationalstaates nach außen, sondern auch nach innen, wird ebenso eifrig forciert: staatliche Strukturen sind einer linksgedrehten Anarchotyrannei gewichen, die immer noch schlagkräftig genug ist, den Gegner einzuschüchtern und zu kriminalisieren – und biodeutsche „Verbrechen“ und Vergehen zu ahnden, von Steuerhinterziehung bis „Hasskriminalität“ -, während gewalttätige Inländerfeinde von Antifa bis zu Muslimclans und ISlamterroristen weitgehend ungehindert agieren können und ganze Stadtteile beherrschen!

    Als sozialstaatliche, eierlegende Wollmilchsau wird allerdings das, was vom Staat noch übriggeblieben ist (der keine Flughäfen und Bahnhöfe mehr realisieren kann oder ausreichend Impfstoffe ordern!) noch vom extremsten Linken oder von Berufs wegen „dauerdiskriminierten Migranten“ selbstverständlich gebraucht und – massiv missbraucht …

    Nach Staat und Familie wird nun die bürgerliche Gesellschaft selber zerstört, durch pc- und genderkonformistisches Neusprech (das besonders unsere komplexe deutsche Sprache zielstrebig vernichtet), durch den anhaltenden Multikult und dessen Propaganda bis in den letzten TATORT und die letzte Autowerbung hinein, den Um-, besser Abbau von Industrie und Energieversorgung und eine Politik des billigen Geldes – für deren Substanz immerhin „Deutschland“, das heißt die Deutsche Demokratische Buntenrepublik einstand: bis Corona zumindest …

    Angesichts dieser Szenarien, denen sich auch die CSU vollumfänglich untergeordnet hat – von wegen: „Regime des Unrechts“ [Seehofer über Mehrkill], „Zurückdrängung von 1968“ [Dobrindt]! – wird verständlich, warum das Negativ-Establishment keine bürgerlichen Regierungen (unter Einbeziehung einer AfD) mehr zulässt (muss man so absolut sagen), ja wie es sein kann, dass grüner und roter Extremismus mittlerweile bestimmt, was sich (noch) „bürgerlich“ nennen darf (alles darüber hinaus ist „voll Nahzi“)!

    Begleitet wird dieser Widerspruch kulturrevolutionärer (Anti-)“Modernisierungspolitik“ (in China wurde eine echte Modernisierungspolitik erst eingeleitet, als die linksradikale Anarchotyrannei der Kulturrevolutionäre von der Armee beendet worden war! Auf eine solche Armee können wir freilich nicht hoffen!) durch eine stete politisch-mediale Skandalisierung der AfD, wonach frühere Normalität im Land und eine bürgerliche, zum Beispiel in alle Richtungen anti-totalitäre Konsensgesellschaft inzwischen „voll Nahzi“ und „rassistisch“ sind, auch weil sich ein sogenannter „Anti-„Faschismus im Doppelpack – die stalinistische Variante der DDR plus die „antiautoritäre“ der 68er – durchgesetzt hat, der trotz seiner staatsauflösenden Zielrichtung stark und totalitär genug ist, ein Coronaregome zu errichten und Gegner auszugrenzen und zu kriminalisieren: Mit „Gegner“ meine ich AfD und andere „Rechte“, keine Linksextremisten, Clankriminellen und ISlamisten, die das System längst nicht mehr als Gegner, sondern Bündnispartner (und Wähler!!!) auffasst!

    Bürgerliche Mehrheiten sind vielleicht noch rechnerisch konstruierbar, aber in der kulturrevolutionären Umwandlung nicht mehr vorgesehen, wie eben „Thüringen“ überdeutlich gemacht hat.
    Da könnte die AfD wieder Lucke oder Henkel, die Wirtschaftspof(i)s, ins Boot holen, das würde nichts ändern, nicht einmal eine Enkelin von Anne Frank oder Sophie Scholl an der AfD-Spitze!
    Auch Lucke und Henkel sind nämlich – wie andere AfD-Aussteiger – für den linksgrünen Mainstream mit seinen Blockparteien und „Qualitätsmedien“ auch nur – „Nahzis“.

    Ich will mit meinem Realismus keine Depressionen erzeugen oder den Parlamentarismus denunzieren, sondern der Ab- und Auflösung des linkssiffigen Parteiensystems das Wort reden, vergleichbar Italien Ende der 1980er-Jahre! Dabei denke ich nicht einmal an Korruption, Bereicherung und Vorteilsnahme einiger Unionspolitiker, die gerade aufgeflogen sind!
    Das wird nicht nur durch eine beständige Stärkung der AfD gelingen, sondern in einer Art Kulturrevolution von rechts bzw. im bürgerlichen Sinn, die vor allem den linken Restmüll mit seinen verschiedenen Sozialismus- und Weltrettungsmodellen endgültig auf dem Komposthaufen der Geschichte entsorgt – GRÜNE noch vordringlicher als SPD, LINKE und Union! Aber alle ausnahmslos!

Comments are closed.