Sieht für konservative Positionen in der CDU/CSU keine Perspektive mehr: Alexander Mitsch (54), Vorsitzender der Werte-Union.

Von MANFRED ROUHS | Alexander Mitsch (54), Vorsitzender der Werte-Union, sieht keine Möglichkeit mehr, sich „mit Überzeugung für die CDU in ihrer jetzigen Ausrichtung zu engagieren“. Das meldet der „Spiegel“.  Der Heidelberger will deshalb dem Bericht zufolge bei der in Kürze anstehenden Neuwahl des Vorstands der Werte-Union nicht mehr kandidieren.

In einem Rundbrief an die Mitglieder des erweiterten Vorstands der rund 4000 Mitglieder zählenden Werte-Union teilt Mitsch mit:

Nach dem jahrelangen, verheerenden Linkskurs der CDU mit dem Aufgaben wesentlicher christdemokratischer Positionen unter dem Vorsitz und der Kanzlerschaft von Frau Merkel hat sich die Partei in den letzten Monaten in einem beängstigenden Tempo weiter von ihren ursprünglichen Positionen entfernt. (…) Der Spagat zwischen meiner Überzeugung einerseits und der notwendigen Solidarität zur Partei als Vertreter einer nach innerparteilicher Anerkennung strebenden Gruppe andererseits wird für mich zunehmend unerträglich.“

Mitsch will sich nach dem Ende seiner Amtszeit für „den Aufbau eines starken und dynamischen Netzwerks für eine freiheitliche Politikwende in Deutschland“ einsetzen. Er war Anfang 2020 in die Kritik geraten, weil er 120 Euro an die AfD gespendet hatte.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

64 KOMMENTARE

  1. CDU/CSU und Werte ???
    Welche „Werte“ außer möglichst grenzenloser persönlicher Bereicherung gelten denn da?

  2. Herr Mitsch wäre für die AfD ein Zugewinn. Ich hoffe doch sehr, dass er sich für die Alternative entscheidet. Sie ist die einzige konservative Partei.

  3. Herr Misch, die 120 Euro waren vertanes Geld. Denn in der AfD läuft es keinen Deut anders.

  4. Der einzige Wert den die Union hat ist die Summe aller Bestechungsgelder um Ihre Abgeordneten zu kaufen. Guter Schritt!

  5. Ich geh davon aus, dass es zu Ende geht. Aber sollte Merkel nicht vorgesorgt haben. Ich meine besondere Vorsorge war ja nicht nötig. Es wurde ja 16 Jahre Crash-Politik betrieben und mit dem Euro war der Untergang immer programmiert. Insofern war Merkel immer auf Kurs. Und kann der Vollendung ihres Lebenswerks in Ruhe entgegensehen. Dass es jetzt kracht zeigt, dass es vollendet ist. Jezt kanns tödlich werden.

  6. Ein richtiger Schritt zu einem richtigen Zeitpunkt. Natürlich hätte es vorher viele ebenfalls richtige Zeitpunkte gegeben. Aber der gegenwärtige Moment könnte Sprengwirkung entfalten, nicht bei Merkels Entourage, aber an der Basis, der Jungen Union und beim Wirtschaftsflügel.

    Die sechs Monate werden für Merkel lang werden. Zu lang.

  7. Ich hoffe, dass die CDU bei der Wahl eine solche Klatsche bekommt, dass sie in die Opposition muss und die ganze jetzige Parteiführung geht, die für den Linkskurs verantwortlich ist.
    Nur dann besteht die Möglichkeit dass die CDU wieder zu ihren konservativen Wurzeln zurückfindet und Herr Mitsch & Friends wieder an Einfluss gewinnen.
    Nur mit einer reformierten CDU ist in den nächsten Jahrzehnten überhaupt noch eine konservative Politik möglich.
    Man mag dies bedauern, dennoch ist es Fakt!
    Herr Mitsch nicht aufgeben, die paar Monate in der CDU halten sie auch noch aus, dann werden die Karten neu gemischt.

  8. @ erich-m 26. März 2021 at 19:23
    Eine nette Idee, aber wer soll die nächste Regierung bilden? Grün-rot-rot oder gleich die Islamistenpartei? Solange die Wähler so blöd sind, den Kartellparteien zu glauben, dass in der Afd nur pöhse Nahtziehs sind, ist dieses Land dem Untergang geweiht. Die Grünen können es nur schneller als die Schwarzen.

  9. Ja, die CDU/CSU muss in die Opposition. Noch geht es vielen zu gut. Vier Jahre Grün-Rot-Rot werden Deutschland endgültig an die Wand fahren. Erst wenn die Talsohle erreicht ist, könnte es mit einer zu ihren Wurzeln zurückgekehrten Union wieder besser werden…!

  10. Die Korruptionsskandale die jetzt in der Union bekannt wurden, sind nur die Spitze eines Eisbergs.
    Peter Gauweiler hat in seiner Zeit als CSU-Bundestagsabgeordneter 13 Millionen an „Nebenverdienst“ bekommen, wie man heute meldete. Man spricht von „Scheinrechnungen“ über Fremdfirmen.
    Der ganze Bundestag und die komplette Wirtschaft sind total korrupt und haben jede Menge kriminelle Energie. Dieser Sumpf muss trocken gelegt werden oder es wird kein Parlamentarismus mehr übrig bleiben.
    Das was man heute bei der CDU beschlossen hat ist Augenwischerei, die üblichen Pseudolösungen.

  11. Das verrückte ist doch, dass in dieser Union nicht etwa der Merkelismus als parteischädigend eingeordnet werden wird. Alexander Mitsch ist es, der diesen Vorwurf garantiert bekommen wird. Das ist wirklich komplett irre. Was Alexander Mitsch bringt, könnte wohlverstanden eine Chance für die entkernte Markenfälschung „CDU“ sein. Die Seilschaften dort werden es nicht verstehen bzw. zulassen. Klappsmühle CDU!

  12. Peter Blum 26. März 2021 at 19:18
    Der einzige Wert den die Union hat ist die Summe aller Bestechungsgelder um Ihre Abgeordneten zu kaufen. Guter Schritt!
    ———————————————
    Geld hält sich „Demokratie“, die Demokratie ist nur das Mittel seiner Herrschaft.
    Das viele Geld wird aber letztendlich die „Demokratie“ auch zerstören.

  13. sirius 26. März 2021 at 19:38

    Na dann Prost auf schwarz-grün. Der Anschluss an Österreich möge erfolgen.
    —————————
    Eher der Anschluß an Nordkorea.

  14. Die Union ist als völlig „vergrünter“ Ableger eines globalistischen Zeitgeistes für christlich-demokratisch-bürgerlich denkende Personen verloren. Mitsch wird das mittlerweile verstanden haben; bei andern steht die Erkenntnis noch aus.

    Mitsch will sich nach dem Ende seiner Amtszeit für „den Aufbau eines starken und dynamischen Netzwerks für eine freiheitliche Politikwende in Deutschland“ einsetzen.

    Fein. Dann aber sollte der Mann sich vergegenwärtigen, daß das unter Beibehaltung der in der „Werte-Union“ leider üblichen Abgrenzung und Distanziererei gegenüber Gruppierungen, die im Grunde das gleiche oder doch wenigstens sehr ähnliche Ziele verfolgen, nicht funktionieren kann.

  15. Der Dussel hätte sich schon viel früher gegen die Invasion von Merkels Kuffnucken Asylbetrügern einsetzen müssen!

  16. Oh, oh…. Herr Mitsch sollte in der nächsten Zeit aufmerksam auf den Autoverkehr achten; – heutzutage weiss man ja nie….

    👿

  17. Antimuslimischen Rassismus gibt es nicht, da es sich beim Islam nicht um eine Rasse, sondern um eine Religion handelt. Dieser Begriff, genau wie die vom Schwerverbrecher Khomeini erfundene Islamophobie dienen einzig dem Zweck jede Kritik am Islam im Keim zu ersticken. Eine zivilisierte Gesellschaft darf sich so etwas nicht bieten lassen.

    „Berlin beruft Islamisten in Kommission gegen antimuslimischen Rassismus“

    Mohamad Hajjaj wurde vom Land Berlin in die „Expert*innenkommission zu antimuslimischem Rassismus“berufen. An seinen Verein Inssan flossen rund 1,3 Millionen Euro aus Steuergeldern. Doch Hajjaj war in Vereinen aktiv, die vom Verfassungsschutz als islamistisch bewertet werden.

    Am 26. Februar nahm die vom Land Berlin eingesetzte „Expert*innenkommission zu antimuslimischem Rassismus“ ihre Arbeit auf. Das Gremium soll bis zum Frühjahr 2022 „Empfehlungen für eine Weiterentwicklung der Präventionsarbeit zu antimuslimischem Rassismus“ erarbeiten, teilte die zuständige Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung des Senators Dirk Behrendt (Grüne) damals mit.

    Zwei der sechs Mitglieder wurden vom Islamforum der Integrationsbeauftragten entsandt: Lydia Nofal und Mohamad Hajjaj, die Vorsitzende und der Geschäftsführer des islamischen Vereins Inssan.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article229101711/Berlin-beruft-Islamisten-in-Kommission-gegen-antimuslimischen-Rassismus.html

    ➡ WELT-Recherchen zeigen, dass Inssan und die genannten Personen Bezüge zu islamistischen Organisationen aufweisen, die teilweise vom Verfassungsschutz beobachtet wurden oder werden.
    Dennoch wird Inssan seit Jahren mit hohen Beträgen aus Bundes- und Landesmitteln gefördert. Gegründet wurde der Berliner Verein im Jahr 2002, nach eigenen Angaben verfolgt er das Ziel, „die Entwicklung eines deutschsprachigen Islam zu fördern“.

    Nofal und Hajjaj sind in zahlreichen Gremien und Organisationen aktiv. Beide gehören dem Landesvorstand des Zentralrats der Muslime in Berlin an, beide sind Mitglied im SPD-Arbeitskreis muslimischer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Nofal wurde zudem von der Berliner Senatskanzlei in den Beirat des Instituts für Islamische Theologie an der Humboldt-Universität zu Berlin berufen.

    Aktivitäten gab und gibt es jedoch auch in anderen Vereinen. So wurde Hajjaj im Jahr 2014 in einem Interview mit dem Internetportal web.de als Leiter des Hauptstadtbüros der Palästinensischen Gemeinschaft in Deutschland (PGD) zitiert. Zu diesem Verein teilte die Berliner Innenverwaltung im Herbst 2014 mit, dass sie als Organisation von Anhängern der islamistischen Terrororganisation Hamas gelte. Die Hamas werde in Deutschland durch die PGD repräsentiert, heißt es im Hamburger Verfassungsschutzbericht aus dem Jahr 2016.

  18. Wer heute in die Politik geht muss ein charakterloser Lump, allglatt, ohne Gewissen und skrupellos sein.
    Jemand mit eigenen Ansichten, einer eigenen Meinung, Moral, Gewissen ist dort nicht erwünscht und wird dort keine Karriere machen, wird es dort nicht lange aushalten.
    Hat man eigene Ansichten, eine eigene Meinung, ein Gewissen, lebt man in ständiger Lüge gegenüber seinen Wählern, wenn man den Kurs der Partei vertritt.
    Hat man eigene Ansichten, eine eigene Meinung, ein Gewissen, lebt man aber auch in ständiger Lüge gegenüber der Parteiführung, wenn man der Parteilinie folgt.
    Der Beruf des Politiker ist die Lüge.

  19. Er gehoerte zu den Anstaendigen fuer die laengst kein Platz mehr in Unionsparteien ist.
    Ein richtiger Schritt koennte auch sein, seine Kraft/Erfahrung bei AfD einzubringen die allemal D Interessen vertritt, das Gegenteil der heutigen Unionsparteien, die genau auf das Niveau gesunken sind, was er beschreibt.

  20. Wozu noch CDU wählen, wenn man mit den Grünen das Original zur Wahl hat.
    Und Berlin ist das Musterbeispiel oder – je nach Sichtweise – eine Warnung dafür, was dem Bürger bevorsteht, wenn im Bund die Grünen gemeinsam mit den Roten regieren.

  21. Die Sozilistische Saat der Frau Merkel wirkt und ist aufgegangen.

    Nach guter sozialistischer Art wurde die Partei gesäubert.
    Positionen mit gleichgesinnten besetzt.

    Hat Herr Mitsch und der Rest der Werteunion den Mut zur AFD zu gehen?

    Das währe mal ein Zeichen.

  22. OT, damit es nicht untergeht:

    Gestern stimmt die Blockpartei CDUCSUSPDFDPGRÜNE im EU-Abnickladen Bundestag einheitlich für die EUdSSR-Schuldenunion. (478 von 645 anwesenden Abgeordneten dafür).

    Also für die 750 Milliarden Euro, für die allein Deutschland haftet; und für einen sechs-Jahres-Plan der EUdSSR, für den Deutschland ebenfalls haftet.

    Also für das jahrzehntelange Wühlen der supranationalen Bürokratendiktatur EUdSSR für „Gemeinschaftsschulden“, dann umgetauft in „Schuldenunion“, dann wieder umgetauft in „Eurobonds“, dann erneut umgetauft in „Corona-Wiederaufbaufonds“, und seit neuestem im Reigen der Namen-Chamäleons nagelneu umgetauft in „NextGenerationEU“ zu Lasten Deutschlands zu machen und zu veraasen.

    https://www.wirtschaftsdienst.eu/inhalt/jahr/2021/heft/2/beitrag/next-generation-eu-chancen-und-risiken-des-europaeischen-fonds-fuer-die-wirtschaftliche-erholung-nach-der-corona-krise.html

    Heute ein Aufschub:

    Das Bundesverfassungsgericht bremst die Ausfertigung des deutschen Zustimmungsgesetzes zum Corona-Wiederaufbaufonds der EU aus. Ein Bündnis um den früheren AfD-Chef Bernd Lucke hatte eine mit einem Eilantrag verbundene Verfassungsbeschwerde eingereicht.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article229221805/Karlsruhe-Steinmeier-darf-Gesetz-zum-EU-Corona-Hilfsfonds-vorerst-nicht-unterzeichnen.html

  23. Merkels Kurs auf eine Zitat: „moderne Großstadtpartei“ war und ist aussichtslos. Absoluter Fehlschlag. Nur eine Frage der Zeit. Befreit von allem konservativem Gedankengut, attraktiv für Migranten und alle, die Randgruppen heißen, so möchte Merkel & Entourage ihre Partei. Das ist Harakiri. Die Leiche der Union wird der perfekte Dünger für die kranken, linksgrün gestörten Kreise in Deutschland sein. Alexander Mitsch hat das wohl erkannt. Aber er wird nicht gehört werden.

  24. Werte-Union und Freie Wähler sind nur da, um Wähler von der AfD wegzulocken. Trotzdem steckt bei CDU/CSU und FW linke Politik mit drin. Sowas wollen wir aber nicht. Wer ehrlich ist, wählt gleich blau. Glaubt nicht alles aus den Medien.

  25. POL-KS: Korbach (Landkreis Waldeck-Frankenberg): Zwei bisher unbekannte Täter stoßen Kinderwagen um; 6-Monate alter Säugling wird schwer verletzt – Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern

    Die Täter können durch die Mutter des verletzten Säuglings wie folgt beschrieben werden:
    1. männlich, ca. 15- 20 Jahre alt, dunkle Hautfarbe, bekleidet mit
    Basecap und dunkler Bekleidung
    2. männlich, ca. 15-20 Jahre alt, dunkle Hautfarbe, ebenfalls
    bekleidet mit Basecap und dunkel gekleidet

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4874952

  26. Babieca 26. März 2021 at 20:06

    Tja…das Mysterium der sogenannten „EU“. Alles funktioniert äußerst simpel:

    > Viele Franzosen, die „EU“ sagen, meinen in Wirklichkeit französische Interessen.

    > Viele Italiener, die „EU“ sagen, meinen in Wirklichkeit italienische Interessen.

    > Viele Griechen, die „EU“ sagen, meinen in Wirklichkeit griechische Interessen.

    > Viele Deutsche, die „EU“ sagen, meinen in Wirklichkeit die hündische Unterwürfigkeit gegenüber der Interessenlage aller anderen.

  27. Also Herr Mitsch , ich komme aus einer Gegend (Emsland ) da kann man einen Besen aufstellen und CDU darüber darauf schreiben und er würde mit 80 % gewählt , doch ich habe schon unter Kohl und die Einführung des Euro unter Ihm und seinem Freund als Bundesverfassungsgerichtspräsidenten Roman Herzog meine Konsequenzen gezogen . Es war für mich klar, dass Kohl hier einen lange geplanten und wohl überlegten Staatsstreich durch geführt hat . Herzog hat dafür gesorgt , dass die über 2000 Klagen gegen die Euroeinführung erst gar nicht angenommen wurden . Was wir heute erleben , ist die Fortsetzung und Auflösung unserer Verfassung , nach exakt dem gleichen Muster !!

  28. Er hat 120€ an die AfD gespendet?
    Das ist doch die Höhe!
    Hat man wenigstens schon seine Autos thermisch endgelöst?
    Die Familienmitglieder unter Druck gesetzt?
    Schlafen denn die Wächter der Zivilgesellschaft?
    Auf den Antifa-Feindeslisten ( die ja nicht strafbewährt sind, da sie zur Aufklärung der Zivilgesellschaft dienen ) ist ihm einer der oberen Plätze doch jetzt ganz sicher!

    Horrido!

  29. Diese Werteunion hat sich nicht mit Taten hervorgetan. Vor allem steht sie, trotz allem, hinter Merkel, zumindest arbeiten sie nicht gegen sie. Wozu ist sie dann nötig?

  30. bravo Herr Mitsch , hoffentlich trauen sich jetzt endlich andere gute CDU ler Íhrem Beispiel zu folgen und vielleicht ist Ihr Schritt der Auslöser der Lawine , die Frau Merkel hinwegfegt. — (ein Traum,ich weiss). —

  31. Die Meldung des Tages: SPD und Grüne fordern einhellig, das Ehegattensplitting abzuschaffen.
    D.H. also wenn in einer Ehe der Mann das Geld nach Hause schafft und die Frau für die Kinder sorgt wird das zu versteuernde Einkommen nicht mehr durch 50 geteilt. Im Klartext: Die Familie muss je nach Einkommen des Mannes 10000€ und mehr EK-Steuern/Jahr bezahlen, das Geld das eigentlich als Rückhalt für die Finanzierung der Ausbildung ihrer Kinder vorgesehen war.

  32. Die kleinen Nager verlassen nach 16 DDR Politik unter der Flagge der C*DU den Seelenverkäufer.

  33. 7berjer 26. März 2021 at 19:54
    Oh, oh…. Herr Mitsch sollte in der nächsten Zeit aufmerksam auf den Autoverkehr achten; – heutzutage weiss man ja nie….

    ————————————–

    Auch von Reisen nach Kuba ist dringend abzuraten … und von Hotels am Genfer See …

  34. Es lohnt sich nicht, über die sog. „Werte-Union“ auch nur noch ein Wort zu verlieren. Es sind CDU-Mitglieder und Merkel-Wähler. Sie unterstützen Merkel durch ihre Beiträge, Mitgliedschaft, Stimmen und vor allem die Illusion, die CDU wäre noch zu retten. Diese Cuckservativen gehören auf den Müllhaufen der Geschichte. Kerenski wartet schon auf sie.

  35. @buntstift 26. März 2021 at 21:19

    „Diese Werteunion hat sich nicht mit Taten hervorgetan. Vor allem steht sie, trotz allem, hinter Merkel, zumindest arbeiten sie nicht gegen sie. Wozu ist sie dann nötig?“
    Hallo was erwarten sie das ist nicht 1% der Union!

  36. lorbas 26. März 2021 at 19:55

    „Berlin beruft Islamisten in Kommission gegen antimuslimischen Rassismus“

    Interessant. Ist der Islam eine Rasse?

    Oder wollen die damit sagen, bestimmte Rassen seien anfälliger für den Islam als andere?

    Das wäre eine rassistische Auffassung.

  37. @ buntstift 26. März 2021 at 21:19

    Diese Werteunion hat sich nicht mit Taten hervorgetan. Vor allem steht sie, trotz allem, hinter Merkel, zumindest arbeiten sie nicht gegen sie. Wozu ist sie dann nötig?

    ——————-

    Und gerade das nehme ich Personen wie Maaßen und Professor Patzelt, die auch mancher Konservative über den grünen Klee lobt, ziemlich übel. De facto haben sie immer nur dem System Merkel genützt, dem schäbigsten System im Deutschland der letzten 75 Jahre.

  38. @Wuehlmaus27. März 2021 at 03:07
    @ buntstift 26. März 2021 at 21:19

    Diese Werteunion hat sich nicht mit Taten hervorgetan. Vor allem steht sie, trotz allem, hinter Merkel, zumindest arbeiten sie nicht gegen sie. Wozu ist sie dann nötig?
    *****

    Die WerteUnion kann man vergessen. Nach ihrer Gründung hatte ich noch auf eine Einflußnahme auf die aktuelle Regierungspolitik gehofft. Hat sich nicht bewahrheitet, intern auch das Ausklammern der AfD als „Opposition“, obwohl diese in ihrer Haltung der WerteUnion am nächsten kam. Die WerteUnion ist für mich ein Versuch von Wählerfang der Unzufriedenen, genauso wie die Freien Wähler. Muß man abhaken. Beide dienen der Regierung und es wird sich nicht das geringste ändern.

  39. Die sogenannte Werte-Union, bringt den normalen
    Bürger gar nichts.
    Von Maaßen bis zum letzten Hirntoten dieser Systemabteilung,
    geht mir alles am A…. vorbei.
    Das ist eine egoistische Selbstdarstellung und hat mit
    dem Volk nichts zu tun !
    Wenn es ihnen Ernst wäre, hätten Sie die CDU schön längst verlassen.

  40. Mindy 27. März 2021 at 05:43
    Sehe ich ebenso. Die WerteUnion und die Freien Wählern braucht es nur für den Wählerfang. Beide dienen der Regierung. Die einzig wählbare konservative Partei ist die AfD.

  41. Till Uhuspiegel 26. März 2021 at 20:49

    Er hat 120€ an die AfD gespendet? “

    Woher weiß man das? Er hat das doch bestimmt nicht selber öffentlich gemacht. Kommen jetzt alle AfD-Spender an den Pranger?

  42. DFens 26. März 2021 at 20:44

    Es ist zum kotzen! Kinderwagen umgeworfen – Mutter verletzt, Baby schwer verletzt. Das sechs Monate alte Baby musste mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden. Bitte lesen. Lesezeit nicht mal 30 Sekunden. Der letzte Satz des Artikels bringt es ans Licht:

    https://www.welt.de/vermischtes/article229252463/Hessen-Unbekannte-stossen-Kinderwagen-um-Baby-schwer-verletzt.html
    ——————————————————————————–
    …Malte und Thorben wieder mal, diese
    verdamten Neger

  43. @ Bedenke 26. März 2021 at 20:05

    Hat Herr Mitsch und der Rest der Werteunion den Mut zur AFD zu gehen? Das währe mal ein Zeichen.

    Das wäre es. Allerdings würde dann gerade erst recht die Hetz- und Haßpropaganda der Altparteien greifen, welche der Werte-Union, deren Mitgliederzahl bei rund 4.000 gerade mal 1% aller CDU-Mitglieder beträgt, bereits jetzt irgendwelche „braunen Neigungen“ unterstellen. Daß die Werte-Union dasselbe hinsichtlich der AfD unterstellt, weil sie sich „abgrenzen“ wollen, da sie sich für etwas Besseres halten, hilft ihr dabei herzlich wenig. Sie ist bereits jetzt in die Liste der Parias und sonstigen Vogelfreien aufgenommen und darf im Grunde froh sein, wenn sie von ihrer korrupten Mutter gerade noch so geduldet wird – Tendenz fallend.

  44. Da kann man sehen wie lange es dauert bis die Mitglieder der CDU erkennen was da läuft .
    Das Betrifft auch alle Gewohnheitswähler.
    Diese Intelligenzler kämpfen gegen die AFD. Dabei ist das eigentlich die CDU von vor 20 Jahren . Was jetzt noch übrig ist, kann gleich zu den Grünen wechseln .
    Wer sich eine FDJ Einpeitscherin als Chef holt, dem ist nicht zu helfen.

  45. Immerhinque scheint mir Herr Mitsch die Abbruchbirne der cdsU zu sein.
    Mit der Giebenwand beginnt es und danach fällt der Rest ganz von alleine in sich zusammen.

  46. @Marc 27. März 2021 at 10:14

    Es gibt ja 3 Arten von Mitgliedern und Mandatsträgern in der Union. Was läuft sehen wissen alle, denn so hirntot kann man ja gar nicht sein.

    1. Mitglieder, die innerparteilich versuchen gegen den Kurs von Merkel anzuarbeiten (z.B. Werteunion, Merz), wenn auch mit unterschiedlichen Ausrichtungen und Motiven

    2. Mitglieder, denen das offensichtlich egal ist und die sich vom Charakter her auch in der SED gemütlich eingerichtet hätten

    3. Profiteure des Systems, denen allein an Posten, Macht und Geld gelegen ist

    Die Neuausrichtung des Kurses der CDU geht allein von Merkel und ihrer Entourage aus. Wo sollen denn innerhalb von 16 Jahren so viele linke Mitglieder herkommen, die einen Kursschwenk der Partei hätten bewirken können. Das war kein Kursschwenk sondern ein Putsch der Parteispitze.

  47. Hat ganz schön lange gedauert. Wir sehen an diesem Beispiel, dass Merkel & Söders & Co regierender Kurs darin besteht, die, die sich noch zu den Konservativen verbunden fühlen (CSU/CD) Parteiinterne und Wähler, einfach nur hin zu halten. Söder haut immer mal etwas raus, was einen konserativen Farbklex geben soll. Aber in Wirklichkeit ist Söder & Seehofer schon sowas von dunkelrot und grün, dass man gar nicht mehr weis was man sagen soll. Wie hat jemand in disen Tagen so trefflich formuliert? Von der CDU/CSU ist bald keiner mehr da weil sie auf dem Weg ins Gefängnis sind (Anspielung auf die Bereicherung durch Maskenbeschaffung). Und, dass die JU zur Merkeljugend, sprich zu Jungpionieren der Gottkanzlerin mutiert sind, dürfte jetzt dem letzten in unserem Land auffalen. 16 Ministerpräsidenten und Jungpioniere von CDU/CSU … und es kommt immer nur Merkel raus. CSU/CDU haben fertig. Wer heute noch nur JU geht im Glauben, mit der CDU/CSU Karriere zu machen, muss ziemlich geistig debil sein.

  48. Ich glaube Herrn Mitsch kein Wort. Ich kenne seine (wirre) Mutter, die lange Mitglied in der AfD war (und dann ausgetreten ist) und habe hier schon einmal eingestellt, dass er in der gleichen Freimaurer-Loge wie sein Logenbruder Nikolas Löbel ist, und er seinem „Buddy“ ein Schmiergeld / Bakschisch in Höhe von 200.000€ zukommen lassen wollte. Für mich ist es völlig unglaubwürdig, dass ein Finanzdirektor (wie es Mitsch bei SRH ist) nicht informiert wird, bei einem Millionenvolumen eines Auftrages, das ist absolut ausgeschlossen!!! Wir werden hier einmal mehr systematisch angelogen, hier von Mitsch selbst!
    Zum Artikel hier:
    https://www.mannheimer-morgen.de/orte/mannheim_artikel,-mannheim-sehr-veraergert-ueber-provision-_arid,1769035.html
    Da (natürlich hinter Bezahlschranke) hier die wichtigste Stelle rauskopiert:
    „Finanzdirektor bei der SRH Holding ist der CDU-Politiker Alexander Mitsch (Schwetzingen), Gründer und Vorsitzender der Werteunion. Er und Löbel sind Mitglied im selben Mannheimer Rotary-Club. Mitsch sagte dem „MM“ am Dienstag, er sei in das Masken-Geschäft nicht involviert gewesen.“
    =============================
    Herr Rouhs: Nehmen Sie bitte diese Information auf und verarbeiten Sie sie nachträglich mit ein in den Artikel.

  49. Die CDU ist ein von dreckigen Kommunisten und korrupten Schweinen durchseuchter Verbrecherhaufen, indem es nur darum geht, mitzunehmen, was nur irgendwie geht.

    Das Verbrechertum in dieser Partei zieht sich bis ganz runter zieht sich bis ganz runter.

    Die Basi der CDU ist in weiten teile genau so verkommen wie die Spitze, weil die Basis oftmals aus Leuten besteht, die nicht durch Leistung und Befähigung, sondern mittels Parteibuch irgendwo im öffentlichen Dienst untergekommen ist.

    Ich weiß von etlichen Beamten die längst vergessen haben, dass sie einen Eid auf das Wohlergehen von Volk und Land abgeleistet haben. Viele sehen sich, obwohl Beamtenrechtswidrig als Diener ihrer Partei und nicht dem ganzen Volk.

    Vetternwirtschaft und Subventionsbetrug ist in der gesamten CDU Parteibasis usus.

    Man macht sich mit dem gleichen Parteibuch gerne Gefälligkeiten und genehmigt Dinge die eigentlich rechtswidrig sind.

    Die brauchen gar nicht auf irgendwelche Lateinamerikanischen Staaten zu verweisen, was sich die Bonzen der Altparteien in Deutschland leisten, stellt die schlimmsten Mafia Organisationen in den Schatten.

    Wir haben es mit strukturierter und organisierter politischer Kriminalität zu tun.

  50. „250 000 Euro hat der am Montag von allen politischen Ämtern zurückgetretene und auch aus der CDU ausgetretene Nikolas Löbel für die Vermittlung von Corona-Schutzmasken an Unternehmen kassiert. Darunter ist neben Avendi die SRH Holding (Heidelberg). Auch die SRH betonte, dass sie damals, im April 2020, in einer Notlage gewesen sei.
    Die SRH bezog nach eigenen Angaben 1,1 Millionen Masken und zahlte dafür knapp 200 000 Euro netto an Provision an Löbel. „Das war zu dem Zeitpunkt die beste Option“, begründete ein Unternehmenssprecher, weshalb sich die SRH auf das Geschäft und die Vermittlung von Löbel eingelassen hat. Der Einkauf habe bezüglich Schutzausrüstung den Markt sondiert und bei einer Vielzahl von Lieferanten recherchiert; oft hätten diese erst drei Wochen später und weniger Stückzahlen anbieten können. „Der oberste Maßstab für uns war, sehr zügig qualitativ gute Masken zu einem unter dem Strich marktüblichen Preis (Kaufpreis der Masken inklusive Provision) beschaffen zu können, um mit ihnen unsere Mitarbeiter und Patienten schützen zu können.“

  51. Alexander Mitsch kennt den koruppten CDU-Masken Betrüger Nikolas Löbel persönlich sehr gut seit Jahren und ist seit langem mit ihm bestens bekannt!!! Jetzt so zu tun, als bestünden keinerlei Berührungspunkte, ist völlig abwegig: Logenbrüder unterstützen sich untereinander IMMER – auch jetzt noch!
    Ich bin mir sehr sicher, dass irgendwelche anderen Freimaurer in Deutschland verstreut dem Nikolas Löbel jetzt wieder woanders Unterschlupf gewähren, ihn auffangen und ihm wieder Arbeitsmöglichkeit UND GELD geben werden.
    Logenbrüder unterstützen sich untereinander IMMER – auch jetzt noch!
    ( So hat es auch der Sven-Joachim Otto, ein weiterer verkommener Heuchler der CDU Mannheim gemacht vor vielen Jahren nach der „Froschkönig-Affäre“, nachzulesen hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sven-Joachim_Otto
    Der ging nach Düsseldorf und machte dort auf „Rechtsanwalt“.
    Aber das ist nicht vergessen…

  52. Die AfD wäre jetzt ein gutes Auffangbecken für versprengte CDU-ler, wenn Meuthen sie mit seinen medial-katastrophalen internen Querelen nicht so unattraktiv gemacht hätte.

Comments are closed.