Von RAMIN PEYMANI | Sehr geehrte Damen und Herren, Woche für Woche finden Sie hier meine aktuelle Kolumne. Heute werbe ich ausnahmsweise einmal für einen Beitrag anderer. Ich möchte Ihnen einen Film ans Herz legen, der sich mit den zahlreichen Fragen und Herausforderungen auseinandersetzt, die sich nach mehr als einem Jahr Corona-Politik stellen.

Es handelt sich dabei um eine 75-minütige Dokumentation, die ich für die gelungenste Aufarbeitung der Corona-Krise halte, die ich kenne. Unaufgeregt und nüchtern werden die vergangenen fünfzehn Monate nachgezeichnet, von den ersten Meldungen zu einem „neuartigen Virus“ in China über die Verhängung aller möglichen Maßnahmen bis hin zur globalen Impfkampagne.

Der Film zeigt die ganze Widersprüchlichkeit des Handelns der politisch Verantwortlichen auf, die nach anfänglicher Beschwichtigung nicht nur eine komplette Kehrtwende hingelegt, sondern sich auch in ihrem Maßnahmenchaos verheddert haben. Zu Wort kommen Virologen, Psychologen, Ärzte und Pflegekräfte mit bewegenden Berichten aus ihrem Arbeitsalltag und fundierten medizinischen Einschätzungen. Die Tatsache, dass zu Beginn nicht nur in Deutschland mit „Auftragsstudien“ und einer anschließenden Kampagne ein Höchstmaß an Panik geschürt wurde, um die Bevölkerung auf Linie zu bringen, bleibt nicht unerwähnt. Dabei gehen die Autoren nicht zuletzt auf die martialischen Bilder aus Italien ein, die den Ausgangspunkt für den hektischen Politaktionismus bildeten.

Beklemmend sind die Passagen, in denen die furchtbaren Folgen der Corona-Verordnungen für alte und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige sowie für Kinder dokumentiert werden. Trotz aller Kritik hat die Politik ihren menschenverachtenden Kurs bis heute nicht verlassen, der schon jetzt zu gesellschaftlichen und gesundheitlichen Kollateralschäden geführt hat, die das Leid durch das Virus weit übersteigen.

Dass die Macher von OVALmedia eigentlich eher dem linken Spektrum zuzuordnen sind und sich in einem vielbeachteten Projekt für das bedingungslose Grundeinkommen stark gemacht haben, bringt das von der Politik gezeichnete Zerrbild rechtspopulistischer Corona-Leugner ins Wanken. Vielleicht fehlt aufgrund der politischen Heimat der Filmemacher eine Betrachtung der beinahe irreparablen wirtschaftlichen Verwerfungen durch die Corona-Maßnahmen. Der Glaubwürdigkeit und Stärke des Films tut dies allerdings keinen Abbruch.

Die Dokumentation beginnt und schließt mit dem Hinweis auf das Weltwirtschaftsforum und das Postulat des „Great Reset“ – der von dessen Chef Klaus Schwab prognostizierten Neuen Welt, in der nichts mehr so sein wird, wie wir es bislang kannten, und in der wir nach Schwabs Vorstellungen schon bald nichts mehr besitzen werden.

Die Videoplattform Vimeo hat den Videokanal der Produktionsfirma OVALmedia unmittelbar nach Veröffentlichung des Films offenbar ohne Vorwarnung abgeschaltet. Die Dokumentarfilmer, die in den letzten zwei Jahrzehnten mehrere Preise und Filmförderungen erhalten und unter anderem für ARD, ZDF und Arte produziert haben, stellen ihre Dokumentation deshalb kostenlos zur Verfügung. Gerne weise ich auf die Möglichkeit hin, die Produzenten zu unterstützen.

Bitte nehmen Sie sich 75 Minuten für den sehenswerten Beitrag Zeit und leiten Sie den Link zu der Dokumentation an möglichst viele Menschen weiter.

Herzlichen Dank!

» Den kompletten Film kann man sich (noch) anschauen bei Odysee oder Bitchute


(Dieser Beitrag ist im Original erschienen auf peymani.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

32 KOMMENTARE

  1. Kleine ANmerkung, es gibt keine politisch verantwortlichen, dafür Massen an p. verantwortungslosen.

  2. Danke, mir genügt das Original. Der erste Akt läßt viel versprechen für die weiteren. Jeden Tag, live, in voller Länge.

  3. […]Die Tatsache, dass zu Beginn nicht nur in Deutschland mit „Auftragsstudien“ und einer anschließenden Kampagne ein Höchstmaß an Panik geschürt wurde, um die Bevölkerung auf Linie zu bringen, bleibt nicht unerwähnt. […]

    Die Masche mit den Auftragsstudien ist so alt wie die Bundesrepublik.
    Besonders hervorgetan haben sich seit je her die F.-E.-Stiftung und der Herr P. aus Hannover.

  4. Helge Braun weiß schon jetzt, dass das Reisen im August wieder möglich sein wird.

    Und auch Klabauterbach äußerte gestern, dass wir jetzt noch einmal 2 Wochen stark sein müssen und die -harten Maßnahmen- ertragen müssen und dann würde es besser werden.

    Soso…. Nur der letzte Trottel durchschaut diese widerliche Schmierage nicht, oder er ist selbst Parteiangehöriger der diese Verbrechen als ideologischer Mitläufer unterstützt.

    Es liegt doch auf der Hand, dass das RKI namentlich Drosten und Wieler die Zahlen mit den Nichtssagenden PCR Tests bis zur Bundestagswahl so hinbiegen wie es sich diese Verbrecherschweine gerade so wünschen.

    Alles mit dem Ziel, monothematisch nur mit dem Corona-Thema bis zum Sommer so weiterzumachen, um sich dann als Erlöser zu präsentieren, wenn das RKI im Sommer die Testzahlen heruterschraubt, mit der Begründung, es sei ja schönes Wetter und das Virus auf dem Rückgang.

    Wenn es wirklich ein tödliches Seuchenvirus wäre, würde sich dann ein Politiker zu solchen Aussagen versteigen wie, in 2vWochen istves besser oder im Sommer könnt ihr wieder reisen.

    Keine Tests, keine Pandemie!

    Positive PCR Tests sind keine Erkrankungen, diejenigen die mit dieser Behauptung seit über einem Jahr die Menschen in Angst und Schrecken versetzen und unser Land ruinieren, nur weil sie sich selbst mit dem Corona Thema den Machterhalt erhoffen gehören für sehr lange Zeit ins Gefängnis gesteckt.

    Aufklärer der Reconquista die innerhalb der CDU agieren, berichten von Äußerungen wie:

    Wir brauchen das Corona Thema bis zur Bundestagswahl, sonst passiert uns das gleiche wie in Thüringen.

  5. Geht mal auf finanzen.net und wählt die TUI Aktie aus, dort findet ihr den Beitrag von Helge Braun, der versucht den TUI Konzern zu beruhigen, weil denen die Aktionäre weglaufen und dadurch die liquiden Mittel des Konzerns immer weiter schrumpfen.

    Eine zweite Staatshilfe für Tui wäre kaum zu vermitteln, während andere in den sicheren Ruin getrieben werden.

    Wacht auf und durchschaut die schmutzigen Tricks dieser Verbrecherbande.

  6. Am wichtigsten ist aber,das es den
    schutzsuchenden Invasoren gut geht.
    Bald ist Frühling und da möchte man
    wieder ein bisschen raus.
    Wenn auch sonst kein Impfstoff
    für die schon länger hier lebenden
    Steuerzahler da ist,für unsere
    Schutzsuchenden machen wir
    alles möglich!
    Heute ist in Wismar Impftag!
    Auf einer Stufe mit 70 jährigen
    und Polizisten.
    Krankes kaputtes Land. !!!!!

    https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Bewohner-im-Fluechtlingsheim-in-Wismar-werden-geimpft,coronavirus4762.html

  7. Das Who is who der WHO stellt in ihrem Abschlussbericht fest, dass die Wuhangrippe kein Laborunfall war.

    Also hat sich das Virus ganz allein von einer 1200
    km entfernten Höhle auf den Weg nach Wuhan gemacht und ist dort auf dem Markt von einer Fledermaus auf den Menschen übergesprungen.

    So gesehen waren die erhöhten Strahlenwerte bei Arbeitern des schwedischen KKW in Forsmark nicht die Folge einer Havarie sondern ein kleiner Laborunfall im Chemieunterricht einer Oberschule in St. Petersburg.

    Nur, selbst die Kommunisten in Moskau haben nicht so dreist gelogen….

  8. Die WHO spricht von „extrem unwahrscheinlich“.

    Auch ein 6er mit Superzahl ist „extrem unwahrscheinlich“, wie Millionen Lottospieler bestätigen können, dennoch wächst jede Woche die Zahl der Lottomillionäre…..

  9. Corona-Krise?
    Banken-Krise ?
    Flüchtlings-Krise?

    Man tausche den Begriff „Krise“ gegen die Begriffe „Krieg und Betrug“, und wir kommen der Wahrheit näher.

  10. @ ike 29. März 2021 at 12:57

    Am wichtigsten ist aber,das es den
    schutzsuchenden Invasoren gut geht.
    Bald ist Frühling und da möchte man
    wieder ein bisschen raus.
    Wenn auch sonst kein Impfstoff
    für die schon länger hier lebenden
    Steuerzahler da ist,für unsere
    Schutzsuchenden machen wir
    alles möglich!
    Heute ist in Wismar Impftag!
    Auf einer Stufe mit 70 jährigen
    und Polizisten.
    Krankes kaputtes Land. !!!!!

    https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Bewohner-im-Fluechtlingsheim-in-Wismar-werden-geimpft,coronavirus4762.html

    —————–

    Wollen Sie denn gerne geimpft werden? Na denn man to und viel Spaß! Ihr Beitrag liest sich so, als wäre es ein ganz schlimmer Fehler der Politdeppen, dass nicht genügend von dem unausgereiften Saft zur Verfügung stünde. Und ich sagen: die Politärsche haben da versehentlich und zur Gänze unbeabsichtigt etwas Gutes getan in ihrer ganzen Dürftigkeit und charakterlichen Minderwertigkeit.

  11. Den Film werde ich mir heute Abend in Ruhe bei einem Gläschen gutem Wein anschauen. Peymani ist ein guter Mann und ein großer Freund der Freiheit, der stets Tacheles redet. Und OVAL Media ist für mich eine der besten Adressen in Sachen Filme und Dokumentationen überhaupt.

    Manche hier kennen ja nicht einmal die beste Quelle zu dem ganzen Themenbereich überhaupt, den Corona-Untersuchungs-Ausschuss, der natürlich – wie könnte es anders sein – über OVAL Media gestreamt wird. Die Videos werden zwar auch auf YouTube hochgeladen, werden da aber sofort gelöscht, wenn nur Prof. Bhakdi – bis vor etwas über einem Jahr noch der in den Medien meistzitierte Epidemiologe der Republik, inzwischen vom System Merkel zur persona non grata erklärt (Wahrheitsliebe zahlt sich bei uns eben nicht aus) – eine Minute spricht oder der inzwischen ebenso verfemte Dr. Wodarg seine Meinung äußert und wenn ein kritischer Satz über die sauberen Herren Wieler und Drosten fällt, jene Dunkelmänner-Visagen par excellence.

    https://corona-ausschuss.de/sitzungen/

  12. Wuehlmaus 12:57

    Die Frage ist doch nicht,ob ich gerne
    geimpft werden möchte!
    Wenn man irgendwann mal wieder
    aus Buntland ausreisen möchte ,zB
    in Urlaub und sich nicht vorher und
    nachher testen lassen möchte und
    eventuell auch noch in Quarantäne
    muß,dann kommt man nicht um
    die Impfung herum.
    Das ist so sicher wie das Amen in
    der Kirche.
    Das wird nämlich eine 2 Klassen
    Gesellschaft. Mit und ohne Impfung.
    Auch wenn das Politbüro noch was
    anderes, zur Zeit verkündet.
    Und deshalb ,je eher desto besser.
    Mir geht das ganze Theater nämlich
    schon seit längerem schwer auf
    die Nüs….
    Aber jeder wie er möchte!

  13. Mag sich dieses Machwerk anschauen wer will, es gibt keine Pandemie und Covid ist ein Schnupfenvirüsschen vor dem ich keine Lust habe mir meinen Abend verhunzen zu lassen!!!

  14. @ Mortillo 29. März 2021 at 14:02

    Mag sich dieses Machwerk anschauen wer will, es gibt keine Pandemie und Covid ist ein Schnupfenvirüsschen vor dem ich keine Lust habe mir meinen Abend verhunzen zu lassen!!!

    —————–

    Dieses „Machwerk“ ist aber vermutlich sehr gut und zumindest „zwischen den Zeilen“ dürfte genau jenes klar werden, was Sie hier ansprechen und worin ich Ihnen unbedingt zustimme:

    „es gibt keine Pandemie und Covid ist ein Schnupfenvirüsschen“

    OVAL Media ist absolut auf unserer Seite!

  15. der Fehler der Corona Hysterie liegt im Detail

    speziell die hochdekadenten Europäer und da nochmals die Deutschen an der Spitze halten sich für Gottesgleiche… deren Leben nicht mit Gold auf zu wiegen sei

    Irrtum – die Erde hat viel zu viele Menschen und wenn hier 1 Milliarde sterben würden, kämen halt Menschen aus anderen Erdteilen hierher und es würde sich nichts grosses ändern – es wären immer noch zu viele Menschen auf der Erde – und ja – da alle Menschen gleich sind ist es auch total egal welche Menschen wohin ziehen

    zum Veständnis – ich sehe das auch anders jedoch wird sich mein Wunsch nicht mit der Wirklichkeit decken da die Politiker allesamt an der Auslöschung Deutschlands arbeiten und der Grossteil dieses Deppenvolkes zu blöde ist, das zu sehen

  16. @ ike 29. März 2021 at 14:01

    Wuehlmaus 12:57

    Die Frage ist doch nicht,ob ich gerne
    geimpft werden möchte!
    Wenn man irgendwann mal wieder
    aus Buntland ausreisen möchte ,zB
    in Urlaub und sich nicht vorher und
    nachher testen lassen möchte und
    eventuell auch noch in Quarantäne
    muß,dann kommt man nicht um
    die Impfung herum.
    Das ist so sicher wie das Amen in
    der Kirche.
    Das wird nämlich eine 2 Klassen
    Gesellschaft. Mit und ohne Impfung.
    Auch wenn das Politbüro noch was
    anderes, zur Zeit verkündet.
    Und deshalb ,je eher desto besser.
    Mir geht das ganze Theater nämlich
    schon seit längerem schwer auf
    die Nüs….
    Aber jeder wie er möchte!

    ———————

    Das Zeugs ist der von der Politik mit Rückendeckung der verbrecherischen WHO im Eiltempo durchgeboxt worden unter Außerkraftsetzung aller gängigen Testmechanismen. Und die Drecksäue haften nicht einmal. Sie haben doch auch nur einen Körper oder haben Sie noch einen zweiten zum Wechseln im Kleiderschrank?

    Tja, sehen Sie, da sind wir halt anders gestrickt. Ich bleibe dann im Zweifel lieber in meinem Buntland-Dörfchen, wo nur die Natur bunt ist und in den kommenden Tagen immer bunter werden wird, und wo es zwar auch zwei, drei recht moderate Grüne gibt aber nicht einen einzigen Nichtdeutschen, nicht mal irgendwen mit Mihigru. Halt, jetzt habe ich gelogen, es gibt hier eine sehr freundliche Frau von circa 40, die aus Polen stammt und mit einem deutschen Bauernsohn verheiratet ist und deren Deutsch inzwischen vorzüglich ist. That’s all.

    Der ganze Corona-Komplex beruht auf Lug und Trug – und da ist mit mir kein Kompromiss zu schließen. Beruflich auch egal insofern als ich freiberuflich tätig bin. Allerdings ökonomisch fatal. der der Lockdown mir 60 bis 70 % meiner Aufträge geklaut hat.

    Ich würde mich auch nicht fügen und weiter mit meinem alten Passat Turbo Diesel durch die Gegend tuckern, wenn hier nur noch Elektroautos und ganz moderne Verbrenner erlaubt wären. Es würden hier genügend andere genau so machen und hier verpfeift man sich nicht.

    Ich unterwerfe mich grundsätzlich keinem Zwang des Systems Merkel und der Political Correctness. Würde ich das tun, würde ich deren Spielregeln akzeptieren und mich letztlich unterwerfen. Doch ich unterwerfe mich keiner politischen Macht der Welt, nur der Wahrhaftigkeit.

  17. ike 29. März 2021 at 14:01
    Die Frage ist doch nicht,ob ich gerne geimpft werden möchte! Wenn man irgendwann mal wieder aus Buntland ausreisen möchte ,z. B. in Urlaub und sich nicht vorher und nachher testen lassen möchte und eventuell auch noch in Quarantäne muß,dann kommt man nicht um die Impfung herum.
    Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

    – – – – – – – – – – – – – –

    Ja, so sind ’se die Bundesdeutschen: Wenn die Regierenden sagen, Reisen nur noch mit Impfung, dann kippt man sich halt den Saft in den Körper. Bloß nicht über Alternativen nachdenken.

    Das ist doch Erpressung! Ich kann nur hoffen, dass die nicht damit durchkommen. Ich freue mich schon auf die Demos in diesem Frühjahr/Sommer!

  18. Das Volk muss durch mehr Einmischung,Demos,usw.,
    viel stärker in die Politik eingreifen.
    Man sieht ja jetzt wozu diese totalitären Persönlichkeiten
    fähig sind.
    Ich bin immer noch der Meinung,daß es viel mehr konservative
    und logisch handelnde Parteien geben muß.
    Normalerweise,und logisch gesehen, gibt der Virus das Handlen vor.
    Und nicht die von Lobbyisten geprägten Politversager.
    Wir treten seit einem Jahr auf der Stelle.es hat sich nichts getan,
    und zur Entschuldigung,des Versagens der Impfung,wird schon mal die
    Super Mutation in Stellung gebracht,die dann am Ende alles Schuld ist.
    Wir werden zu Grunde gehen,nicht durch Corona,sondern durch die am
    Boden liegende Wirtschaft,wir schlittern mit Volldampf in die Depression!

  19. Ich habe mir die Dokumentation reingezogen und finde sie überzeugend, gute Leute und nachvollziehbare Argumente. Was die BRD angeht, da stört mich schon mal die große Anzahl von Millionären, die dank Corona zu Multimillionären geworden sind, wobei die Villa am Wannsee möglicherweise nur ein Peanut ist. Die kriegen einfach den Hals nicht voll. Was mich angeht, so fehlt mir die Freiheit, über meinen Körper selbst zu bestimmen. Aber das liegt wohl auf der Linie der Ewigen Kanzlerin, die die Herde bevorzugt und den Individualismus für tot erklärt hat. Der Kinderarzt im Film sagt angesichts der schnell zusammengerührten Impfstoffe ohne ausreichende Testung „Impfpflicht zu fordern, ist (deshalb) Ausdruck einer abgrundtiefen Skrupellosigkeit oder einer abgrundtiefen Dummheit“. Ein anderer Arzt sagt „Solidarität ist nicht, die Verantwortung eines anderen zu tragen“ und angesichts der staatlichen Verbotsvorschriften „Sie versuchen ein mögliches Problem mit einem definitiven zu lösen“. Die Weltgesundheitsorganisation hat vor einigen Tagen verlautbart, dass die Corona-Pandemie im September vorbei ist, hoffentlich !

  20. Das meiner Meinung nach gefährlichste an der Sache. Man redet Mitverantwortung ein. Zum Beispiel: Trägst du keine Maske, gefährdest du andere. Bist du nicht geimpft, riskierst du anderer Leute Leben.
    Bei der sogenannten Klimakatastrophe wird die gleiche Manipulation betrieben. Verbrauchst du zuviel Benzin, verbrauchst du zuviel Strom, bist du mitverantwortlich am Untergang des Planeten.
    Die moralische Atombombe. Gäbe es überhaupt ein stärkes Argument als den Untergang der Menschheit ? Gäbe es ein stärkeres Argument als die Mitverantwortung an einem Massensterben ?

    Sobald man die Leute soweit hat, werden sie zur einfach lenkbaren Masse. Sobald man die Leute soweit hat, kann man jeden Gegner nach Belieben dämonisieren bzw zum egoistischen Unmensch machen. Im besten Fall wird man nur zum Dummkopf gemacht.
    Exakt dieser Mechaniken bedient man sich im Moment vollumfänglich.
    Gehts um nicht weniger als den Untergang der gesamten Menschheit, in Kombination mit eingeredeter Mitschuld werden die Menschen jede noch so absurde Maßnahme bzw Einschränkung akzeptieren.

  21. @ Sklave 29. März 2021 at 15:00

    Ich habe mir die Dokumentation reingezogen und finde sie überzeugend, gute Leute und nachvollziehbare Argumente. Was die BRD angeht, da stört mich schon mal die große Anzahl von Millionären, die dank Corona zu Multimillionären geworden sind, wobei die Villa am Wannsee möglicherweise nur ein Peanut ist. Die kriegen einfach den Hals nicht voll. Was mich angeht, so fehlt mir die Freiheit, über meinen Körper selbst zu bestimmen. Aber das liegt wohl auf der Linie der Ewigen Kanzlerin, die die Herde bevorzugt und den Individualismus für tot erklärt hat. Der Kinderarzt im Film sagt angesichts der schnell zusammengerührten Impfstoffe ohne ausreichende Testung „Impfpflicht zu fordern, ist (deshalb) Ausdruck einer abgrundtiefen Skrupellosigkeit oder einer abgrundtiefen Dummheit“. Ein anderer Arzt sagt „Solidarität ist nicht, die Verantwortung eines anderen zu tragen“ und angesichts der staatlichen Verbotsvorschriften „Sie versuchen ein mögliches Problem mit einem definitiven zu lösen“. Die Weltgesundheitsorganisation hat vor einigen Tagen verlautbart, dass die Corona-Pandemie im September vorbei ist, hoffentlich !

    ——————-

    Jetzt haben Sie mir aber einiges verraten. 🙂

    Aber das ist halt auch Sinn und Ziel eines solchen Threads. Und Ihre Anmerkungen sind gut und zielführend. Ich freue mich trotzdem noch auf den Film.

    Aber jetzt geht es erst mal raus in die schöne Sonne! Die kann mir keiner nehmen, kein Lockdown dieser irren Welt. Und wenn sie vorne einen Posten mit Maschinengewehr postieren, verschwinde ich halt über den Hinterausgang direkt ins Feld und in den angrenzenden Wald. Sperrt Euch nur nicht zu Hause selbst weg, der Körper braucht Vitamin D – und jetzt ist genau die richtige Jahreszeit, um richtig viel davon zu tanken.

  22. Kaum redet mal jemand über Lockerungen, kommen neue Mutanten. Echt komisch. Der Zustand soll ewig bleiben. Merkel und Söder wollen den Lockdown und andere Maßnahmen noch lange beibehalten.

  23. So eine unverschämte Corona-Leugner-Propaganda. Das ist nur Wasser auf die Mühlen rechter Hetzer. Verbieten! Machen müssen sich distanzieren, zack-zack!

  24. @ FreiheitlicherBeobachter 29. März 2021 at 15:15:

    Das meiner Meinung nach gefährlichste an der Sache. Man redet Mitverantwortung ein. Zum Beispiel: Trägst du keine Maske, gefährdest du andere. Bist du nicht geimpft, riskierst du anderer Leute Leben.

    So ist es. Die wichtigsten Einfallstoren in unsere Psyche, die von den Manipulatoren benutzt werden – und zwar in allen Bereichen – kann man auf zwei Bereiche herunterbrechen: Angst und Schuld.
    Ich halte Schuld für eine der gefährlichsten Waffen, und bin gegenüber jedem skeptisch, der versucht, uns Schuld einzureden, die häufig auch unter dem Begriff „Verantwortung“ verbreitet wird, unter anderem bei Corona.

    Erinnert Ihr Euch noch? Anfänglich, als die ersten Masken aufkamen und noch freiwillig waren, wurde aus allen Rohren das Narrativ verbreitet, Masken würden den Träger selber überhaupt nicht schützen, sondern lediglich andere. Das ist für jeden erkennbar dermaßen schwachsinnig (warum sollen Viren in die eine Richtung durchpassen und in die andere nicht?), dass sie es tatsächlich nicht dauerhaft halten konnten. Irgendwann kam dann auf, sie würden den Träger doch auch selber schützen. Aber zu dem Zeitpunkt war die Vorstellung von „verantwortungsvollem Verhalten“ schon in der Welt und in den Köpfen.

    Die Ängstlichen konnten ihre Angst nicht beseitigen, indem sie sich einfach eine Maske aufsetzten, sie fungierten stattdessen als Verstärkertruppen für die Maskenpflicht.

  25. Luise59 29. März 2021 at 13:54

    Wir dürfen den Kommunisten und denen , die uns unsere grundgesetzlich garantierten Freiheiten nehmen wollen,
    nicht das Feld ueberlassen !
    Hier ein aufschlussreicher Beitrag aus christlicher Sicht:
    https://youtu.be/gcGD8Czr0Kg
    —————————————————————
    Vielen Dank für den Link.
    Das Video ist sehr interessant.
    Ich stimmte den Aussagen im Video uneingeschränkt zu.

  26. Ich habe den Film jetzt gesehen.

    Er war sowohl inhaltlich als auch handwerklich hervorragend – gut passende Bilder, angenehme Stimme. Ich habe eigentlich nur eine Dokumentation der Ereignisse erwartet, das wurde auch geliefert und war – so weit ich das beurteilen kann – umfassend und korrekt, manches hat man auch tatsächlich schon wieder vergessen. Aber der Film geht sogar darüber hinaus in den psychologischen Bereich und scheut sich nicht, gleich am Anfang darauf hinzuweisen, dass es der Beginn einer „neuen Normalität“ ist.

    Interessant fand ich den Engländer mit den megalangen Dreadlocks, der aussieht, wie man sich den typischen Linksgrünen vorstellt – ob er es auch ist oder nicht, wurde nicht ersichtlich. Und das finde ich gut, weil es gar nicht von Bedeutung ist. Es geht darum, ob jemand ein ehrlicher Wahrheitssucher ist oder ob er sich mit dem gigantischen Lügenkonstrukt, das weit mehr als Corona umfasst, wohlfühlt oder sich zumindest damit arrangieren kann, wenn er nur wieder Party machen und demonstrieren darf. Und irgendwo am Ende hat dieser Mann ausgedrückt, dass es ihm um die Wahrheit geht. Das hat mir gefallen, denn darum geht’s mir auch!

    Der Film ist wirklich empfehlenswert, wenn das die IMDB wäre, würde ich 10 Punkte geben und das kommt bei mir selten vor, ich bin extrem mäkelig.

  27. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. März 2021 at 12:31

    Es tut mir leid, aber jetzt muss ich doch mal:

    Gerade bei unserer Vergangenheit (allerdings meine ich hier nicht nur die berühmten zwölf Jahre – also die auch, aber nicht nur die, sondern auch den 30-jährigen) sollten wir doch wissen, wie das mit solchen dummen Durchhalteparolen ist und wie uns Regierungen und Medien massivst täuschen können.
    Wenn wir was aus der Geschichte lernen wollen, dann, dass Regierungen das Volk extrem häufig täuschen, das kann doch keiner leugnen. Und auch die Medien machen gehörig mit, sowie religiöse Institutionen (insofern sie nicht selbst unterdrückt werden, wie in der DDR).

    Ich erinnere an den hoch verehrten Franz Künstler (wer ihn nicht kennt, das Zensurportal Youtube hat ihn noch) und was er über die Kirche im ersten Weltkrieg sagte, näwor!

Comments are closed.