In vielen europäischen Ländern treten immer mehr Fälle von schwerwiegenden Nebenwirkungen bis hin zu Todesfällen in Zusammenhang mit der Verabreichung von Astrazeneca auf.

Von ALSTER | Dänemark setzt Impfungen mit AstraZeneca aus, da es unter den Geimpften mehrere schwerwiegende Fälle von Blutgerinnseln gab, teilte die dänische Gesundheits- und Arzneimittelbehörde mit. Eine Person sei gestorben. Staatsministerin Mette Frederiksen bestätigte, dass die Verwendung des Impfstoffs von AstraZeneca eingestellt wird. Man müsse sich erstmal eine Übersicht über mögliche schwerwiegende Nebenwirkungen verschaffen.

Jens Lundgren, Professor für Infektionskrankheiten am Rigshospital, sagte, dass neue Medikamente auf dem Markt besonders im Fokus stehen und dass Signale über Nebenwirkungen gründlich untersucht werden müssen. „Irgendwann kommt eine so große Anhäufung, dass man sagt, jetzt gibt es ein Signal, das wir brauchen, um herauszufinden, was ist“, sagte er gegenüber TV 2 News.

Der dänische Gesundheitsminister Magnus Heunicke sprach ebenso wie die Gesundheitsverwaltung von einer Vorsichtsmaßnahme. Die Vorfälle sollten gründlich untersucht werden, schrieb er auf Twitter.

Auch Österreich, Estland, Litauen, Luxemburg, Lettland und zuletzt Italien haben nach Berichten über schwerwiegende Nebenwirkungen die Verwendung des Impfstoffs von AstraZeneca eingestellt.

In Italien werden derzeit drei Todesfälle im Zusammenhang mit dem Impfstoff AstraZeneca untersucht. Die Todesursachen sind Herzinfarkt und Thrombose – sie geschahen alle in einem Zeitraum von 24 Stunden bis 12 Tage nach der Corona-Impfung mit AstraZeneca.

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi warnte schon früh

Im Zusammenhang mit dem Tod der österreichischen Krankenschwester, die rund 14 Tage nach ihrer Impfung am 6. März verstarb, hat der Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, auf den kausalen Zusammenhang zwischen der Reaktion des körpereigenen Immunsystems auf die aktuell verwendeten Gen-Impfstoffe und Störungen der Blutgerinnung hingewiesen. Er riet, im Falle von Nebenwirkungen unverzüglich entsprechende Labortests vorzunehmen und begründete dies nicht zuletzt in seinen Büchern: „Corona Fehlalarm?“ und „Corona unmasked“.

Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn sieht derweil noch keinen Anlass für einen ähnlichen Schritt. „Nach jetzigem Stand gibt es noch keine Hinweise darauf, dass der Todesfall in Dänemark mit einer Corona-Impfung ursächlich in Verbindung steht“, erklärte ein Ministeriumssprecher am Donnerstag. Laut „Berlingste Tidende“ wurden am Donnerstag sämtliche Parteivorsitzende und Gesundheitssprecher des dänischen Parlaments Folketing zu einem Treffen mit der Regierung einberufen. Das alleinige Thema des Treffens: Impfstoffe.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

38 KOMMENTARE

  1. „,Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn sieht derweil noch keinen Anlass für einen ähnlichen Schritt. “

    Man muss fairerweise sagen, dass Frau Spahn völlig andere Schwerpunkte hat.

    Offensichtlich liegt ihr die Körperpflege kleiner Jungs so am Herzen, dass sie unbedingt kleine Jungs adoptieren will. Das habe ich mir nicht etwa ausgedacht, das hat die schwule Tunte mit Kinderwunsch selber betont.

    Man könnte fragen, wieso die Sparkassenangestellte unbedingt Gesundheitsministerin spielen soll, aber Frau Doktor Merkel sucht sich ihr Personal sehr sorgfältig aus.

  2. In Buntland hofft man vielleicht auf Synergieeffekte bei der Lösung des Rentenproblems.

  3. ghazawat 12. März 2021 at 17:47
    „,Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn sieht derweil noch keinen Anlass für einen ähnlichen Schritt. “

    Man muss fairerweise sagen,
    —-
    dass Frau Spahn NULL Ahnung hat und davon aber ganz viel!!

  4. Könnte es sich um einen Racheakt der EU gegen die Brits für den Brexit und die Vertrags-Blamage von Uschi und ihrer Füssehoch-Zypriotin, Merkel und Spahn handeln?

  5. Tja, erst müssen die Parteifreund_Innen von Frau Spawn ihre Schäflein ins Trockene bringen können.

    Nein, nicht ihre Wahlschäflein, die müssen weiterhin die Impfstoffe für die „Elien“ testen.

  6. AggroMom
    12. März
    —-
    „dass Frau Spahn NULL Ahnung hat und davon aber ganz viel!!“

    Ich weiß nicht, ob ich es so hart ausdrücken würde. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Frau Spahn Grundkenntnisse in der hygienischen Reinigung der Matten in den „Dark Rooms“ hat.

    Außerdem war für sie das wichtigste Thema nach Amtsantritt die anonymen AIDS Test. Ich vermute zwar, dass sie damit ihren herzallerliebsten Ehemann überwachen wollte, aber sie hat das allgemein formuliert.

    Dagegen scheint sie ein geradezu fähige Immobilienfachfrau zu sein.

  7. Dazu passend, Spahn will anscheinend auch nichts vom weltweit ersten wirksamen Corona-Medikament aus Braunschweig wissen. Wie bei der wirksamen und nebenwirkungsarmen Stöcker-Impfung. Merkel will wie üblich von Alternativen zur experimentellen Gen-Impfung nichts wissen.

    2. Corona-Heilmittel-Skandal des Merkel-Regimes:

    – Braunschweiger Firma entwickelt wirksames Medikament gegen Corona.

    – Firma brauch 50 Millionen für die weitere Entwicklung/Klinische Studie usw.

    – Merkel-Regierung interessiert das nicht und lässt die Firma hängen.

    – jetzt wollen Chinesen und Vietnamesen die deutsche Firma aufkaufen!

    Warum interessiert sich Merkel und die Bundesregierung nicht für dieses weltweit erste Corana-Heilmittel. Anstatt sich mit den Firmenchefs und Entwicklern zu treffen, lungert Merkel lieber auf einem weiteren eh nutzlosen Integrationsgipfel rum wo eh nur beschlossen wird, wo in den nächsten Jahren wieder Milliarden Steuereuro sinnlos verbrannt werden.

    Wacht endlich auf
    Zitat: „Vielleicht werden ja jetzt die Schlafmützen im Bundesgesundheitsministerium und im Bundesforschungsministerium wach. Beide Ministerien sind CDU-geführt. In beiden läuft es allenfalls suboptimal. Die Ministerien lassen Forscher aus Braunschweig, die ein hochwirksames Corona-Medikament entwickelt haben, bisher abblitzen. Selbst Hinweise von Landes- und Bundesministern blieben ungehört.
    … … …“

    Merkel ist das Hauptproblem!

    Quelle:
    https://www.braunschweiger-zeitung.de/mitreden/kommentare/article231766943/Wacht-endlich-auf.html

    Warum setzt Merkel ausschließlich auf ungetestete Impfungen für alle 80 Millionen Einwohner, anstatt nur den paar zehntausenden Corona-Kranken Medikamente zu geben die schwerer an Corona erkranken. Will sie nur Kohle in die Kassen der Pharma/Philantropen lenken, oder hat die Gen-Impfung einen anderen Zweck.

    Chinesen erkennen Wert de deutschen Corona-Medikaments

    und wollen Firma für 50 Millionen aufkaufen

    Zitat: “ Die Braunschweiger Startups Yumab und Corat Therapeutics wären auf einen Schlag alle ihre Geldsorgen los. Denn ein chinesischer Staatsfonds hat nun ein unmoralisches Angebot gemacht, wie unsere Zeitung erfuhr. Die Braunschweiger Forscher, die ein Corona-Medikament auf Basis von Antikörpern entwickeln, müssten nur noch zugreifen. “

    Quelle:
    https://www.braunschweiger-zeitung.de/mitreden/antworten/article231766899/Chinesen-erkennen-Wert-des-Braunschweiger-Corona-Medikaments.html

  8. BePe 12. März 2021 at 18:08
    Dazu passend, Spahn will anscheinend auch nichts vom weltweit ersten wirksamen Corona-Medikament aus Braunschweig wissen. Wie bei der wirksamen und nebenwirkungsarmen Stöcker-Impfung. Merkel will wie üblich von Alternativen zur experimentellen Gen-Impfung nichts wissen.
    ———–
    Eine ähnliche Geschichte gibt es auch bei Lübeck: Ein Unternehmer hat einen Impfstoff entwickelt…und wird von den Behörden verklagt. Nun produziert’s wohl ein anderer. Sollte mich nicht wundern wenn auch in diesem Fall ein Chinese daherkommt.
    Leider Bezahlschranke:
    https://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/Euroimmun-Chef-Stoecker-klagt-Impf-Buerokratie-hat-toedliches-Ausmass-angenommen
    Selbstverständlich muß der Impfstoff ausgiebig getestet werden aber das wollte der Unternehmer ja auch selber. Zuerst hatte Herr Stoecker den Impfstoff an sich selber getestet. Info aus einem Bericht bei NDDR3 vor wenigen Tagen.
    Merkel, Frl. Spahn und andere wissen es halt besser. Wahrscheinlich haben da einschlägig bekannte Politiker keine Chance gesehen die Hand aufzuhalten.
    Den AstraZenica-Impfstoff kann man nach diesen Meldungen wohl nur noch als Sondermüll entsorgen. Der ist sprichwörtlich verbrannt.

  9. Sowas passiert, wenn ein nicht ausreichend getesteter Impfstoff verwendet wird. Normalerweise dauert die Zulassung einige Jahre. Dazu gehören klinische Tests usw. Nur die Corona-Impfstoffe wurden in kurzer Zeit durchgepeitscht. Es fehlt da einiges.

  10. @ BePe 18:11

    Merkel an vorderster Front wäre in diesem Fall zu offensichtlich. Nennt sich auch Arbeitsteilung.

    Eine gewisse Anzahl bedauerlicher Einzelfälle war für alle Impfstoffe von Beginn an einkalkuliert.

    Kritisch wird es erst, wenn es zu viele Todesfälle gibt, die gut zuzuordnen sind.

  11. Barackler
    12. März 2021 at 18:25

    „Merkel an vorderster Front wäre in diesem Fall zu offensichtlich. Nennt sich auch Arbeitsteilung.“

    Frau Dr Merkel ist selten an vorderster Front zu sehen. Noch am ehesten bei den großen Buffets mit all you can drink Angeboten.

    Ansonsten zieht sie sich lieber zurück und denk lange mit wissenschaftlicher Sorgfalt über ein Problem nach, bevor sie mit der immer richtigen Antwort daherkommt. So habe ich zumindest die Presse verstanden, wenn Frau Dr Merkel wieder einmal abgetaucht ist.

  12. Da Spahn und Merkel doch weiterhin lautstark behaupten, dass der Impfstoff von AstraSeneca vollkommen in Ordnung sei, sollten sie sich öffentlich damit impfen lassen. Aber diesem Vorschlag werden die beiden niemals folgen. Und ein wirklicher Experte wie Prof. Dr. Sucharit Bhakdi wird von den deutscvhen Regierungsmedien völlig ignoriert. Stattdessen läuft man den Wissenschaftshuren nach, die die Regierungspropaganda verbreiten. Pfui Teufel! Unsere Regierung verstößt täglich gegen ihren Amtseid. Das deutsche Volk ist denen doch sch…egal. Hauptsache allen Illegalen und kriminellen Clans im Land geht es gut. Die sollen ja integriert statt nach Hause geschickt werden. Deutschlandf schafft sich endgültig ab!

  13. ghazawat 12. März 2021 at 18:07
    AggroMom
    12. März
    —-
    „dass Frau Spahn NULL Ahnung hat und davon aber ganz viel!!“

    Dagegen scheint sie ein geradezu fähige Immobilienfachfrau zu sein.

    Das stimmt allerdings.
    ABER:
    Mit dem nötigen Kleingeld, den richtigen Beziehungen, dem dazu nötigen sicheren, hohen Einkommen, den nötigen schlauen (kriminellen) Energien und den richtigen Krediten bin sogar ich die fähige Immobilienfachfrau.

  14. Jetzt werden viele Impf – und Systemtrottel vor
    Schiss in die Hosen machen. ……Gut so, Blödheit
    müsste noch viel mehr bestraft werden.

  15. BePe 12. März 2021 at 18:08

    Ex-Präsident Trump wurde während seiner Corona-Erkrankung mit einem Antikörper-Cocktail der US-Firma Regeneron behandelt. Nun hat sich Deutschland 200.000 Dosen gesichert.
    „Die Gabe dieser Antikörper kann Risikopatienten in der Frühphase helfen, dass ein schwerer Verlauf verhindert wird“, erläuterte Spahn.

    Die Kosten belaufen sich auf 400 Millionen Euro.

    Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA genehmigt den Einsatz der Antikörper-Therapie des US-Biotechkonzerns Regeneron gegen Covid-19. Das Mittel kann zur Behandlung von Corona-Patienten genutzt werden, die noch keine Sauerstoffzufuhr benötigen und ein hohes Risiko haben, dass sich ihr Zustand ernsthaft verschlechtert, wie die EMA am Freitag mitteilte. Das in den USA per Notfallzulassung erlaubte Regeneron-Kombinationspräparat war im Herbst bereits dem damaligen US-Präsidenten Donald Trump bei dessen Covid-19-Erkrankung verabreicht worden. Trump war damals für viele überraschend schnell von seiner Covid-Erkrankung genesen.

  16. Merkel wird Spahn die Schuld zuschieben, um selbst sauber dazustehen. So lief es bei anderen auch. Irgendwann hat es aber ein Ende. Denkt an den Titel von Terminator 2 – Tag der Abrechnung. Sowas brauchen wir.

  17. @AggroMom 12. März 2021 at 18:31

    Spahn ist selten im Ministerium. Dafür öfter bei Immobilienhändlern usw. Komisch was?

  18. Felix Austria 12. März 2021 at 18:38

    200.000 Dosen?
    Das erscheint mir etwas wenig bei einer Bevölkerung von rund 83 Millionen.

    Weiss jemand, welche Zahl herauskommt, wenn man unsere Politnicks, ihre Familien, ihre Nebenjobgeber und ihre Freunde addiert?

  19. (neben Dänemark haben) … auch Österreich, Estland, Litauen, Luxemburg, Lettland und zuletzt Italien nach Berichten über schwerwiegende Nebenwirkungen die Verwendung des Impfstoffs von AstraZeneca eingestellt

    Auch Island und Norwegen.

  20. Wir brauchen noch Astra Zeneca für Regierungspolitiker. Merkel bekommt die doppelte Dosis. Spahn möchte ein Zäpfchen.

  21. Ein Banker als Gesundheitsminister , dass muss man sich erst mal reinziehen … dämlicher geht unter Merkel – CDU immer . Gehe demnächst zum Ingenieur um mir meine Schilddrüse operieren zu lassen ! Spahn ist die Beleidigung der Medizin schlechthin , jetzt kapiere ich auch , warum Merkel Bundeskanzler kann .
    In der Freiluftpsychiatrie in Deutschland ist Inkompetenz zwar keine Voraussetzung für politische Ämter , aber Sie hilft ungemein !!

  22. „Gesundheitsminister Jens Spahn“ Wenn ich den Sch..xx schon lese! Der Typ ist BANKER! Was zum Geier, soll der für eine Ahnung von der Materie haben? Auf den Posten gehört jemand, aus diesem Umfeld, mit z.B. medizinischen Background, aber kein Bankkaufmann. Ich frage meinen Hausarzt ja auch nicht nach Geldanlagen oder Spareinlagen! Aber daran krankt das System: Jeder, der z.B. eine Kfz Werkstatt aufmachen will oder als Elektriker ein Geschäft betreiben möchte, braucht einen Meistertitel. Das ist auch richtig und gut so, das belegt die Qualifikation. In der Politik braucht man außer ner großen Fresse gar nix – da kann man ohne Ahnung und Qualifikation alles werden! Verteidigungsminister ohne zumindest gedient zu haben, Gesundheitsminister mit Bankkaufmannslehre, Außenminister mit nem Taxifahrerschein, usw…Inkompetente Figuren ohne Fachkompetenz maßen sich an, eine ganze Industrienation managen zu wollen – die Resultate sieht man ja. Das ist das, woran es hier krankt.

  23. @ Penner 12. März 2021 at 20:22:

    Ein Banker als Gesundheitsminister , dass muss man sich erst mal reinziehen …

    Das ist in Demokratien normal. Ich habe noch in der Schule gelernt, dass vollkommen fachfremde Minister sogar wünschenswert und eine gute Sache sind. Die offizielle Begründung dafür ist, dass Minister als Vertreter des Volkes (hahaha) über die beamteten Fachleute in ihrem Ministerium wachen sollen, um Betriebsblindheit, Seilschaften und Lobbyismus zu verhindern, und daher besser nicht aus dem betreffenden Bereich kommen sollten.

    Meine etwas weniger offizielle Einschätzung ist, dass sie als eine Art Wächterrat dafür sorgen, dass die beamteten Fachleute stets ideologietreu sind und die neuesten Vorgaben der relevanten NGOs beachten.

    Wenn man sich aber die Liste der Minister ansieht, so fällt auf, dass das (fast?) immer in allen Ministerium so gehandhabt wird. Ich habe mir nicht alle Gesundheitsminister angesehen, aber die rund ersten zehn waren ebenfalls samt und sonders fachremd. Verteigdigungsminister sind auch keine Offiziere und Außenminister keine Diplomaten usw. Herr Spahn ist da wahrlich keine Ausnahme.

    Diese Praxis mag dem gesunden Menschenverstand widersprechen, aber das tun viele Dinge an der Demokratie, wenn man sie sich ohne rosarote Brille ansieht.

  24. BePe 12. März 2021 at 18:08; So neu ist das aber nicht. Grade eben läuft ein Beitrag auf Tagessau24. Die Geschichte des Impfens, Darin wird gesagt, dass die erste Impfung mit abgeschwächten Erregern bereits 1796 erfolgte, also schlappe 225 Jahre vor unserer Zeit.

  25. Astra Zeneca bildet Blutgerinnsel!

    Was nun?
    Wie bringt man das Teufelszeug an den Mann, die Frau?

    ZDF weiß Rat
    holte Prof. Sanders, der erklärt:
    Diese 40 aufgetretenen Blutgerinnsel sind nur Zufall, ein zufälliges, gleichzeitiges Auftreten, vollkommen unbedenklich. Versichert, viele Leute hätten sowieso Thrombosen und bei COVID seien die Thrombosen höher als beim Impfen. (So ähnlich wie bei AIDS ist der Analverkehr gefährlicher als der übliche Verkehr).

    Als Vertrauensvestärker zeigt man dann den Herrn Kurz, der vor sein Alpenvolk tritt und verspricht, sich mit Zeneca impfen zu lassen.

    Jedoch Blutgerinnsel sind nicht alles, was das Wundermittel zu bieten hat:
    Schwere allergische Reaktionen spielen neben den Blutgerinnseln ebenso eine Rolle.
    Hier weiß die oberschlaue Slomka sofort Rat, verweist auf ihr Hustenmittel, das im Beipackzettel ebenso auf anaphylaktische Schockzuständen hinweist.

    So werden Sie geholfen!
    Impfräumungsverkauf:
    Alles muss raus!

  26. @Haremhab 12. März 2021 at 18:22

    „Sowas passiert, wenn ein nicht ausreichend getesteter Impfstoff verwendet wird. Normalerweise dauert die Zulassung einige Jahre. Dazu gehören klinische Tests usw. Nur die Corona-Impfstoffe wurden in kurzer Zeit durchgepeitscht. Es fehlt da einiges.“
    Jedes Jahr gibt es eine gänzlich neue Grippeimpfung! Werden die auch durchgepeitscht?
    Das AstraZeneca mit Vektorviren in Bezug auf Nebenwirkungen hartes Zeug ist war ja schon Klar das Prob haben auch Johnson & Johnson und Sputnik V.
    Die Frage ist ist es das wert?
    70 Tote Kinder jährlich in Deutschland kann mann da sagen der PKW wurde nicht ausreichend getestet?

  27. Wir können wirklich froh sein, dass sich unser Immobilienminister Spahn auch noch so ganz nebenbei um unsere Gesundheit kümmert.

    Damit beim Impfen niemand mehr zu Schaden kommt, hat er den Impfstoff jetzt sicherlich auf wässrige Natriumchloridlösung umstellen lassen.
    Die Biontech Mitarbeiter wussten davon noch nichts, sonst hätten sie sich sicher impfen lassen.

  28. @Nuada

    Weißt Du, was interessant wäre: ob das in Diktaturen oder auch in der Monarchie anders war. Denn Du schreibst ja, dass das in Demokratien so sei.
    Da kánn man schnell drüber weg lesen und meinen, dass Du da nur eine Tautologie von Dir gibst und Dich schelten. Aber ich habe da mittlerweile aufgemerkt.

    Ich dachte bisher immer, Politik ist nun mal so schlecht, da gibt es eben keine Anforderungen. Aber wieso eigentlich soll das Schlechte einfach Zufall sein. Es könnte ja Prinzip haben. ja und dann wäre die Demokratei als gute oder beste Staatsform in Frage.
    Ich meine, dass irgendwas mit der Demokratie nicht stimmen kann ist ja wohl klar. Und irgendwann ist mir das halt längst aufgefallen,. Aber durhc Deine Anmerkungen ist mir das klarer und eigentlich vollständig klar geworden.
    Die Diktatur ist qualitativ hochwertiger als die Demokratie; denn der Diktator benötigt gute Leute um seine Diktatur aufrecht zu erhalten.
    Deshalb habe ich vor Jahren ja (unabhängig von meinen jetzigen theoretischen Erkenntnissen) schon kommentiert, dass das 3. Reich ein viel höheres Niveau hatte wie die derzeitige Demokratie.
    Das erforderte einen gewissen Mut, angesichts der Tatsache, dass das ja als Holocaust-Leugnung gilt. Aber es ist nun mal so. Auch das 3, Reiuch hatte ein exten hohes Niveau ´neben den Verbrechen. Speerm, Göring, Schacht, das waren alles exzellente Leute. Göring war zumindest Kampfflieger. Welcher Schrott sitzt heute in den Parlamenten?

    Nein, es ist schon richtig, dass ´das was heute passiert der Demokratie (also der Linksherrschaft, Demokratie ist Linksherrschaft) geschuldet ist. Sowohl, dass Schrot wie Roth und der Pumuckl im Parlament sitzen, als auch, dass das was da passiert nicht zufällig passiert, sondern für die Politiker sinnvoll passiert.

  29. Nuada 12. März 2021 at 21:36

    Natürlich ist mir vor Jahrzehnten schon aufgefallen, als ich in den 80-ern mit dem „Tangens“, also dem Mathematiker mit der Hasenscharte (man nannte ihn Tangens, wegen seiner legendären Leistung)) über Politik sprach, dass Politiker immer fachfremd waren und anstandslos von einem Ministerium ins Andere wechselten.
    Aber ich dachte, das ist halt so. Wer entscheidet muß halt nur alle Informationen haben und dann entscheiden.

    Nur waren wir auch der Ansicht, dass es vielleicht besser wäre, wenn jemand (wie damals Manfred Wörner) der halt Starfighter fliegen konnte Verteidigungsminister sei, als etwa eine Frau (obwohl an so was hat man damals ja nicht im Traum gedacht). Damals gab es das also noch, dass auch mal jemand vom Fach Verteidigungsminister war. Dass das heute ein Frau ist, zeigt den unglaublichen Abstieg.
    Die Demokratie macht so was möglich. Der Diktator nimmt sich nur dann eine Frau dafür, wenn sie nun wirklich die Beste wäre. Was ja u.U. sein könnte, wenn es beim Kriegshandwerk auch unwahrscheinlich ist. U.U. kann natürlich die beste Eignung auch ideologisch ermittelt werden. Aber da wäre ja auch ein Güte-Kriterium.

  30. INGRES 13. März 2021 at 06:19

    „Deshalb habe ich vor Jahren ja (unabhängig von meinen jetzigen theoretischen Erkenntnissen) schon kommentiert, dass das 3. Reich ein viel höheres Niveau hatte wie die derzeitige Demokratie.
    Das erforderte einen gewissen Mut, angesichts der Tatsache, dass das ja als Holocaust-Leugnung gilt. Aber es ist nun mal so. Auch das 3, Reiuch hatte ein exten hohes Niveau ´neben den Verbrechen. Speerm, Göring, Schacht, das waren alles exzellente Leute. Göring war zumindest Kampfflieger. Welcher Schrott sitzt heute in den Parlamenten?“
    —————————————————————————–
    Dieser Meinung bin ich auch. Zwar war Albert Speer als Architekt berufsfremd doch gelang es ihm dank seines Organisationstalents die deutsche Rüstung bis Mitte 1944 auf ein Vielfaches des Vorkriegsstands zu vervielfachen. Auch die damaligen Generale Rommel, Manstein, Model und Guderian waren Meister ihres Handwerks. Damals wäre es undenkbar gewesen solche Nullen wie Flintenuschi oder AKK zu Verteidigungsministerinnen zu ernennen. Letztere sind ja an Unfähigkeit nicht mehr zu überbieten.

  31. Warum soll der Brite AstraZeneca gute Qualität in die EU liefern?

    Laut Datenleck der europäischen Zulassungsbehörde soll Pfizer/BioNTech Probleme mit der Impfstoffqualität gehabt haben. Hat man auch nichts von gehört.

    Dagegen wird der russische Impfstoff immer noch von den EU-Behörden blockiert.
    Nicht wegen der Qualität. Man Opfert leider ein paar Greise, als dass man hier den kriegerischen Kurs der EU/NATO aufgibt

  32. Karl Brenner 13. März 2021 at 21:21
    „Dagegen wird der russische Impfstoff immer noch von den EU-Behörden blockiert.
    Nicht wegen der Qualität. Man Opfert leider ein paar Greise, als dass man hier den kriegerischen Kurs der EU/NATO aufgibt“
    Nein auch von Sputnik V gibt es nicht genug ( da hat Indien noch nicht angefanngen) Warum sollte Russland liefern wen es deutlich weniger Impfstoff als die EU hat?

  33. ich2 14. März 2021 at 03:27
    Nein auch von Sputnik V gibt es nicht genug ( da hat Indien noch nicht angefanngen) Warum sollte Russland liefern wen es deutlich weniger Impfstoff als die EU hat?
    ——————————————–
    Es geht um die Zulassung durch die EU/NATO-Behörden. Die weigern sich:

    „Die EMA hat ca. 6 Wochen nach der Antragstellung mit der Prüfung des russischen Impfstoffes begonnen. Zum Vergleich: das Pfizer/BioNTech-Vakzin wurde 3 Wochen nach der Anmeldung in der EU freigegeben. Einige EU-Staaten wollen nicht warten und bestellen Sputnik „durch die Hintertür“. Parallel warnen Politiker und Medien vor „russischer Impfstoff-Propaganda“ und nennen Sputnik V ein „Instrument hybriden Krieges“. Was macht das russische Vakzin so anders? “

    Wer hat Angst vor Sputnik?
    https://de.rt.com/programme/derkommentar/114276-wer-hat-angst-vor-sputnik/

    Das werden sie natürlich nicht in der Lügenpresse von ARD über faz/taz, Springer bis ZEIT und ZDF finden.

Comments are closed.