Alter und neuer Ministerpräsident von Baden-Württemberg: Winfried Kretschmann am Sonntag bei der Stimmenabgabe mit seiner Frau Gerlinde.

Von WOLFGANG HÜBNER | Das Ergebnis der Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ist nach den jüngsten Ereignissen in der CDU nicht sonderlich überraschend. Der große Profiteur der geistig und gestalterisch völlig entleerten Merkel-Partei sind die Grünen. Im Windschatten der nicht mehr Großen Koalition machen sie zwar jede politische Missetat von CDU und SPD mit oder tolerieren sie. Doch sind sie in der bequemen Position, in Berlin zugleich „Opposition“ als auch faktisch Mitregierende zu sein. Dazu haben sie noch die kaum verborgene Sympathie der Massenmedien. Da ein Großteil der Deutschen, zumindest im Westen, nicht nur in Wohlstand, sondern auch mit gutem ökologischen Gewissen leben will, werden die monströsen Verbotsfantasien und Doppelzüngigkeiten der Grünen einfach ignoriert.

Das wird sich zwar künftig noch bitter rächen. Aber bis dahin wird halt gerne Grün gewählt, von alt wie jung. In Baden-Württemberg hat sicherlich auch die Person von Ministerpräsident Winfried Kretschmann bedeutenden Einfluss auf das Ergebnis gehabt. Und in Rheinland-Pfalz war es ebenso die Frau an der Spitze, die SPD-Politikerin Malu Dreyer, die ihrer Partei einen Erfolg brachte, der für die SPD längst ungewöhnlich ist. Dass die CDU in zwei früheren sicheren Hochburgen so schwach geworden ist, kann als Ergebnis des Zerstörungswerks von Merkel und der Umwandlung der Partei in eine seelenlose Macht- und Karrieremaschine gewertet werden.

Für die AfD sind die Wahlergebnisse in den beiden Bundesländern mehr als nur ernüchternd. Sie hat nicht nur von der CDU-Schwäche in keiner Weise profitiert, sondern wurde sowohl in Mainz als auch in Stuttgart nur noch einstellig mit hohen Verlusten. Diese dürften auch mit in beiden Ländern deutlich gesunkener Wahlbeteiligung zusammenhängen. Vermutlich haben viele frühere oder potentielle AfD-Wähler nicht gewählt oder für die recht erfolgreichen Freien Wähler gestimmt.

Das darf eine Partei nicht verwundern, die innerlich so zerrissen erscheint und ja auch ist wie die AfD. Und wenn dann noch auffallend bieder-profillose Spitzenkandidaten ins Rennen geschickt werden, kann keine echte Begeisterung erzeugt werden. Bevor die Partei ihren Richtungskampf nicht eindeutig geklärt hat, also einen klaren Kurs fährt, werden künftige Wahlergebnisse im Westen ähnlich sein. Der Meuthen-Kurs auf Koalitionsfähigkeit der AfD hat jedenfalls keine Früchte getragen, sondern einen bitteren Rückschlag beschert.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

178 KOMMENTARE

  1. Ja, der Meuthen-Kurs ist ein Desaster – das war doch absehbar: Anpassungswahn und Stöckchenspringerei bringen der AfD absolut nichts ein! Koalitionsträume auch nicht. Die Partei muss sich wieder ihrer eigentlichen Identität besinnen und ihren Kurs unbeirrt verfolgen – nur das bringt Respekt. Stärkste Opposition – das sollte das Ziel auf absehbare Zeit sein!

  2. Die GRÜNEN im Vollrausch des
    GREAT RESET

    PRECHT ./. KUBICKI

    Der Intensiv-Sozialist Precht nimmt Herrn Kubicki in die Zange. Gestern versuchte Herr Precht, seine neue Weltordnung durch Herrn Kubicki zu manifestieren. Nicht nur machte er sich für den Lockdown stark und plädierte für ein autofreies und Kreuzfahrt freies Leben, sondern versuchte ebenso, sich in das herkömmliche Schulsystem scheinheilig und nachhaltig einzumischen, sowie die Erbengemeinschaften durcheinanderzuwirbeln.

    Herr Kubicki ließ sich nicht verunsichern, auch nicht als Herr Precht das gegenwärtige Schulsystem als sozialistisch anprangerte, da es einen Einheitsstoff für das ganze Land anbietet.
    Ausgerechnet der langhaarige Kommunist Precht, der den Sozialismus mit der Muttermilch aufgesogen hat, meckert plötzlich über Sozialismus! Er fordert Schulen, die auf die Individuen abgestimmt sind, diese mit unterschiedlichem Lernstoff auszustatten. Also nicht die Doofen rechtzeitig auszusortieren, damit sie die Gescheiten nicht jahrelang behindern, sondern den Unterricht flächenmäßig den immer größer werdenden Massen der Doofen anzupassen, damit zum Schluss auch ein Minderbegabter das Abitur erlangt und sein Aufstieg zum Chefarzt nicht gefährdet sieht. Das könnte dann schlimmstenfalls so aussehen: Schulen in Kreuzberg unterrichten ab sofort nur noch den gemäßigten Islam anstelle von Mathe, Deutsch und Geographie.
    Im besonderen Visier stehen Herrn Precht ebenso die ERBEN, die er am liebsten sofort alle enterben möchte.

    Herr Kubicki gab ihm kräftig Kontra, erklärte auch deutlich, dass in einer Demokratie das Volk seine Vertreter bestimmt und nicht die Vertreter das Volk beherrschen und einsperren dürfen! Man könne die Menschen nur dazu anhalten, die Autos stehen zu lassen, Ansammlungen fernzubleiben und auf Kreuzfahrten zu verzichten. Jedoch wenn sie das nicht tun, ist es nicht mit Gewalt durchsetzbar! Selbst wenn alle verzichteten würde dies zudem auch das Klima nicht retten.

    Die grünen Teufel ein sozialistisches Gemisch aus Fanatismus, Ökowahn und Rückschritt in die Steinzeit wollen die Autos und Kreuzfahrten abschaffen. Sie wollen die Wohlhabenden und die Erben enteignen und die Schüler, die früher in Hilfsschulen gelandet wären, fördern bis zum Wissenschaftler.

    Die GRÜNEN TEUFEL, die Aposteln des „Great Reset“, wurden gestern noch einmal kräftig gefüttert, von denen „die bald sowieso sterben werden“ (eine Redewendung aus Tübingen).

    Seit gestern bekommen unsere Corona-Abendprogramme nun dazu auch noch einen Schuss Klimawahn.
    Ein Cocktail ohne Strohhalm, denn Strohhalme sind unterdessen auch schon verboten!

  3. ridgleylisp 15. März 2021 at 11:18

    Ja, der Meuthen-Kurs ist ein Desaster – das war doch absehbar: Anpassungswahn
    ——————————-

    Es ist gestern hier vollkommen untergegangen, dass bei den Kommunalwahlen
    gestern die AFD im Raum Kassel 25 % einkassiert hat.

    Es gibt Hoffnung!

  4. Wenn die AfD überleben will, muß sie sich von Meuthen und Co. trennen. Weichgespülte, profillose AfD braucht kein Mensch. Es bleibt aber nicht zu viel Zeit!

  5. Es braucht jetzt dringend Personen, welche die AfD einen. Leute, welche für alle für alle in der Partei annehmbar sind. Die AfD muss harte Opposition machen, ohne sich dabei dumme Aussetzer zu leisten.
    Und was ich der AfD dringend ans Herz legen möchte, ist der Satz aus Bill Clintons Präsidentschaftskampagne „It’s the economy, stupid“. Die Altparteien mögen die dramatischen wirtschaftlichen Folgen der Coronapolitik mit der Druckerpresse der EZB noch verstecken, aber wir werden sie bald stark spüren. Die AfD muss dann bereit sein und sich um die Wirtschaft kümmern! Dazu gehört natürlich auch die steigenden Energiekosten aufgrund grüner Träumereien zum Wahlkampfthema zu machen. Die Asylkosten und die verfehlte Europolitik sind auch Kernthemen.

  6. Nur mal so als Einwurf: Die Wahlbeteiligung war sehr niedrig, in absoluten Zahlen verlor auch B-W-Kretschmann Stimmen, das räumte man eben sogar im DLF ein.
    Was mir zur AfD noch einfällt: Klarer Kurs Pro-Atomkraft hätte was für sich. So viele Kernkraftgegner gibt es nämlich gar nicht, die sind nur laut und gewalttätig (so wie linksgrüner Beritt insgesamt).
    Das Thema hat auch was erfrischend Provokatives, im besten Sinne.
    Energieversorgung ist neben der Migration wichtigstes Thema.
    Was Corona betrifft sollte AfD sich fachlich zurückhalten, dafür das Umgehen der Regierung damit anprangern, was defintiv eine stümperhafte Katastrophe steht, ganz gleich, wie man in der Sache dazu steht. Allerdings sollte man das eher nebenher behandeln, denn im Nachhinein naseweis kommt nie gut an und Corona wird demnächst eh bald erledigt sein als Thema. (Im Herbst kommt, so befürchte ich, die Welle der Impfschäden, aber das ist andere Baustelle.)

  7. Ohne AfD wären die rechtswidrigen Beförderungen in den grünen Ministerien
    in Mainz niemals ans Tageslicht gekommen.
    Und was macht das Volk? Es wählt die Betrüger!
    Das können nur total bekloppte sein.

    Wenn im Herbst bei der Bundestagswahl die Grünen an die
    Macht kommen, dann bekommen bei der nächsten Wahl
    alle Ausländer volles Wahlrecht – und das war´s dann.

    Gute Nacht Deutschland.

  8. Eine Partei, die sich so sehr erniedrigt und mit aller Macht versucht, sich bei den hohen Damen und Herren anzubiedern, darf es nicht verwundern, dass sich viele der genau von diese Betrügern geschädigten mit Grausen von der AFD abwenden, da eine weitere Systempartei brauchen wir nicht. Was wir brauchen ist eine Partei, die unablässig auf unpolemische Art und Weise der Regierung den Spiegel vorhält und zwar ohne irgendwelche, auch feinrethorische, Ausschweife in 30er und 40er Jahre Sprech. Wir brauchen eine Oppositionspartei, die sowohl für den einfachen wie auch höher gebildeten Menschen verständlich redet, dabei aber die einfachste Regeln der Kommunikation einhält. Es ist vollkommen egal, ob die Abgeordneten der anderen Parteien schnappatmend im Parlament sitzen, die interessiert es nicht im Geringsten, was die AFD sagt. Der Wähler und zukünftige Wähler müssen begeistert sein. Nur durch mehr Wähler wird die AFD auch mehr Einfluss bekommen. Nicht durch polemische Rumpöbelei.

  9. Meines Erachtens wurde gestern bestätigt, dass man keine Programme sondern Personen wählt und sich dabei vom Bauch anstatt vom Kopf lenken lässt.
    Das Gleiche Desaster wird sich bei der BT-Wahl wiederholen.

  10. Gesichter der AFD ohne „einnehmendes Wesen“ werden keine Pluspunkte und somit Stimmem fangen.
    Traut euch doch mal AFD!
    Geht in eurer Partei auf die Suche nach Symphatieträgern.
    Und haltet bitte, bitte Herrn Meuthen, Herrn Gauland und Frau Weidel von Kameras fern!
    Da müssen doch Mitglieder zu finden sein, die Lust auf “ Große Politik“ und Charisma haben
    und nicht auf den Kopf gefallen sind.

  11. Die AfD hat nichts aus der Vergangenheit gelernt!
    Schöne Reden in den Parlamenten, die kaum jemand wahrnimmt, weil sie von dem System-Medien unterdrückt werden – reichen nicht!
    Das anbiedern ans System, in dem dessen antidemokratischer Umgang mit der AfD nicht thematisiert wird usw. usw.

    Opposition geht anders! Sowohl in den Parlamenten – als auch außerhalb!

    Der erste Schritt wäre ’mal – in die Offensive zu gehen!
    Wenn da bei irgendeiner Demo die Flagge des Reichs (schwarz, weiß, rot) gezeigt wird – dann muss man nicht in Demut vor dem System kuschen – sondern einfach erläutern: Sie ist nicht verboten – also kann sie gezeigt werden! Egal, wie laut das Establishment aufheult!
    Wenn es Gewalt gegen AfD Aktivisten gibt – dann muss bei jeder Gelegenheit, jedem Interview, egal was gefragt wird – dies angesprochen werden!
    Diese Liste könnte man jetzt endlos fortsetzen!
    Und wenn jemand ein Denkmal – zweideutig – als „Denkmal der Schande” bezeichnet – dann darf man nicht vorm System katzbuckeln und „Schadensbegrenzung” versuchen – sondern muss das geschlossen verteidigen!
    Ein System, dass die Totfeinde Israels begünstigt und unterstützt – muss hier nicht mit Antisemitischer Hetze argumentieren!
    Und wenn das dem merkwürdigen linken Zentralrat der Juden nicht passt – dann müssen die halt Kontra bekommen!

  12. Auf welchem Weg es zu dem Absturz der AFD in BW und RP gekommen ist, muß sich noch herausstellen. Mit einigem zeitlichen Abstand betrachtet man vieles nüchterner und fundierter. Definitiv ist es so, daß der Wähler, wenn er seine Stimme der AFD gibt, gar nicht weiß, welcher AFD er überhaupt seine Stimme gibt!

    Eines ist aber klar: Würde es bereits jetzt schon zu einem Verbot der AFD kommen (was allerdings realistisch kaum der Fall sein dürfte), hätten wir bei den kommenden Bundestagswahlen eine ROT-ROT-GRÜNE Bundesregierung. Denn ich bin überzeugt, daß die allermeisten AFD Wähler dann bei den kommenden Wahlen zu Hause bleiben würden und die von der AFD freigewordenen Parlamentssitze eben auf ALLE dann noch im Bundestag verbliebenen Parteien aufgeteilt würden, was zu der oben erwähnten Koalition führen würde.

    Diese Szenarien hätten wir dann auch in den Landtagswahlen und auch Kommunalwahlen, denn die Mehrheit der AFD Wähler, die ja bereits von CDU und FDP zur AFD gewechselt haben, als diese beiden Parteien sich noch nicht in dem Maße, wie sie es heute vollziehen, dem linken Zeitgeist verschrieben haben, sind in der überwiegenden Mehrheit nicht so blöde, daß sie eine vor linken internationalistischen Ideen, wenn diese auch nur opportunistisch (aber dennoch real) bedient werden (müssen), ihre Stimme zu geben. Das dann aber zur Folge hätte, daß CDU und FDP zwangsläufig noch viel weiter nach links, mit all seinen für unser Land üblen Folgeerscheinungen, gezogen werden würde.

    Es ist ja sehr leicht nachvollziehbar, daß man bei CDU und FDP alles Mögliche versucht, die Parlamentssitze, die doch so bequem ausgepolstert sind, nicht an eine im Parteienspektrum neu aufgetauchten Partei zu verlieren, wenn auch dieses Ansinnen, sollte es die Hauptantriebsfeder sein – was aber ganz sicher so ist, bereits Ansätze einer ochlokratiesierung der Demokratie beschreibt!

    Mit der Dämonisierung der AFD haben sich CDU und FDP selbst weit mit in Abgrund gerissen. Denn das bedeutete am Ende nichts anderes, als alte Positionen und Gewissheiten, die CDU/CSU und FDP stets selbst innehatten, von AFD- Politikern mit in ihre neu gegründete Partei übernommen wurden und schon allein deshalb jetzt auf Grund opportunistisch notwendig gewordenen Strategien haben aufgegeben werden müssen, indem man eben diese Positionen, die ja einst den Markenkern von CDU und FDP darstellten, nun als rechts, wenn nicht sogar rechtsradikal nazistisch, gebrandmarkt werden mußten, um nicht den Verrat der eigenen Überzeugungen allzu offenbar werden zu lassen. Gefreut haben das sicherlich im Wesentlichen nur Frau Merkel und der von ihr auserwählten Entourage.

    Daß man so aber den politischen Gegnern (selbst denen im ganz linken Lager), beständig Munition gegen sich selbst in die Hand gedrückt hat, so weit hat man bei CDU und FDP offensichtlich gar nicht gedacht! Es ging jetzt verzweifelt vor allem darum, die einst ureigenen Positionen zu deskreditieren, damit die Strategie, die AFD als ultrarechts zu brandmarken, auch aufgehen konnte, was wiederum zur Folge hatte, daß die eigene nachrückende Politikergeneration dem auf den Leim ging um immer mehr linksgrüne Positionen mit in CDU und FDP mit hineinzubringen und noch immer mit hinein bringt! So entstand nun eine neue Einheitspartei mit selbst persönlichen Freundschaften über alle Grenzen, von CDU bis zur Linkspartei – sind denn Lindner und Özdemir nicht auch privat beste Freunde und duzen sich? – die ehemalige FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda hat allen Grund zu jubilieren, ist sie denn ihrem Ziel, Deutschland als Staat aufzulösen und als unsouveräner Staat in eine Supranationale Identität zu führen, nicht schon so weit gekommen, daß es schon bald kein Zurück mehr dafür gibt? Wäre es so, daß sich die Grünen nach einer Wahl die Option ergeben würde, mit SPD und Linkspartei eine Mehrheit zu bilden aber sie ganz nobel auch den Unionsparteien ein Koalitionsangebot machen würde, würde die Union noch mehr am Katzentisch sitzen als sie es heute schon bei der Koalition mit der SPD nötig hat.

    Schlussfolgernd betrachtet glaube ich, daß der politische Generationswechsel in Politik, Medien und in den weitesten Teilen der Gesellschaft, schon so weit gediehen ist, daß eine Zeitenwende nicht mehr aufzuhalten ist.

    Zyniker würden jetzt dazu bemerken: „war es denn in der Geschichte nicht schon immer so, daß jede Hochkultur irgendwann von der Bildfläche wieder verschwunden ist? Nun sind wir eben dran!“

    Gläubige Christen würden den abgewandelten Vers aus dem Lukas Evangelium beten, den ich vor lange Zeit einmal gelesen habe: „Herr bleibe bei uns denn es will Abend werden. Wir haben uns verlaufen im Sturm und Dämonen zerren an unseren Kleidern und werfen uns hin und her…..“

  13. @jeanette 15. März 2021 at 11:24
    Kommunalwahl HESSEN

    – ja, dazu ein Diskussionsstrang wäre klasse.

  14. Das war absehbar. Warum wohl hat die linksgrüne Presse die Korruption der CDU Verbrecher kurz vor der Wahl so hoch gespielt, wo doch sonst immer alles unter den Tisch gekehrt wurde? Sie wusste, dass diese AFD ohne klare Kante, trotz Schmusekurs vom U Boot Meuthen vom Regierungsschutz drangsaliert, nichts holen konnte und der Misserfolg der CDU nur den Grünen in due Hände spielte. Und nun droht eine Koboldkanzlerin mit dem Strom speichernden Netz. Ich gebe auf. Das Land ist verloren. Wenn Dummheit wählen darf, dann wird dumm gewählt, auch wenn man dem Metzger noch das Messer in die grobe Hand drückt.

  15. Jemand schrieb im anderen Wahlstrang, dass in absoluten Zahlen sogar die Grüzis Stimmen verloren haben.

    Habe in BW und RP kein Wahlrecht. Ob ich unter der derzeitigen Führung noch AfD gewählt hätte, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Eine AfD mit Christina Baum etwa an der Spitze, hätte ich allerdings auf jeden Fall gewählt.

  16. Kretschmann zeigt exemplarisch, dass es weder auf Intelligenz, noch auf Bildung noch auf Wissen ankommt.

    eigentlich wissen wir das alles von der von Gott Gesandten Kanzlerin der Herzen, aber es wird offensichtlich nicht geglaubt.

  17. jeanette 15. März 2021 at 11:24

    „Kommunalwahl HESSEN Kassel

    AFD bei 25 % !

    Im Kreis Hirzenhain im Wetteraukreis mit 24,09 fast ein Viertel der ausgezählten Stimmen geholt!
    (CDU 27,4)“

    Kassel oder Hirzenhain oder beide? Hirzenhain liegt nicht im Raum Kassel, sondern viel weiter südlich bei Bad Humburg, Kassel ist Nordhessen. Bitte Quellenangabe.

  18. @Till Uhuspiegel 15. März 2021 at 11:33

    „Wenn da bei irgendeiner Demo die Flagge des Reichs (schwarz, weiß, rot) gezeigt wird – dann muss man nicht in Demut vor dem System kuschen – sondern einfach erläutern: Sie ist nicht verboten – also kann sie gezeigt werden!“

    Das wäre ein Anfang, besser wäre die Gegenoffensive: Das sind die Farben des Kaiserreichs, welches einen beispiellosen industriellen Aufschwung brachte, zudem die Sozialversicherung. Und im Übrigen war nicht die Weimarer Republik die erste landesweite Demokratie auf deutschem Boden, sondern das Kaiserreich (das wird für viele etwas überraschend sein, war es aber tatsächlich).
    Zudem begrüße man selbstverständlich auch das Zeigen der Schwarz-Rot-Goldenen Banners, das Symbol der revolutionären Nationalisten.

    Und dann lass sie schreien 😉

  19. Das_Sanfte_Lamm 15. März 2021 at 11:31
    Meines Erachtens wurde gestern bestätigt, dass man keine Programme sondern Personen wählt und sich dabei vom Bauch anstatt vom Kopf lenken lässt.
    Das Gleiche Desaster wird sich bei der BT-Wahl wiederholen.
    ____________________________________________________________________
    In der Tat! Das ist zwar traurig, aber es war eben das Gesicht und die Persönlichkeit die 2016 die Wahl in den USA gewonnen hat.

    Ebenso war es die Persönlichkeiten der Kanzler Helmut Schmidt und auch Willy Brand, Rekordergebnisse einzufahren. Und es ist heute noch immer die Persönlichkeit eines Alexander Gauland, der AFD ein Gesicht zu geben.
    Auch das muß diese Partei noch dazulernen!

  20. 18_1968 15. März 2021 at 11:27

    „Was Corona betrifft sollte AfD sich fachlich zurückhalten,“

    Genau diese Zurückhaltung zum größten Betrug aller Zeiten mit Potential zum Völkermord wirft nicht nur bei mir Fragen auf, ob die AfD in Zukunft für Aufrechte und Klardenker noch wählbar ist.

  21. „kann als Ergebnis des Zerstörungswerks von Merkel und der Umwandlung der Partei in eine seelenlose Macht- und Karrieremaschine gewertet werden.“

    Doch, die „Union“ hat eine neue Seele:
    https://img.welt.de/img/politik/deutschland/mobile116089536/0692500067-ci102l-w1024/Jugendfoto-Angela-Merkel-2.jpg
    Communistisch Demokratische Union & ihre
    Schwesterparatei Christlich Sozialistische Union.
    Lesetip:
    https://hubertus-knabe.de/auf-den-spuren-von-im-erika/

  22. Moritz123 15. März 2021 at 11:48

    In der Tat! Das ist zwar traurig, aber es war eben das Gesicht und die Persönlichkeit die 2016 die Wahl in den USA gewonnen hat.

    Ebenso war es die Persönlichkeiten der Kanzler Helmut Schmidt und auch Willy Brand, Rekordergebnisse einzufahren. Und es ist heute noch immer die Persönlichkeit eines Alexander Gauland, der AFD ein Gesicht zu geben.
    Auch das muß diese Partei noch dazulernen!

    Sie haben selbstverständlich Recht.
    Ohne streitbare Galionsfigur an der Spitze, die rhetorisch Paroli bietet, wird keine politische Kraft Mehrheiten oder zumindest starke Stimmengewinne einfahren.

  23. Moritz123 15. März 2021 at 11:48

    „Und es ist heute noch immer die Persönlichkeit eines Alexander Gauland, der AFD ein Gesicht zu geben.“

    Das „Gesicht“ von Gauland mit artig getragenem Gehorsamslatz in der ersten Reihe des BT ist zum Fremdschämen. Die Offenbarung des peinlichen Glaubens an die größte Vera*schung aller Zeiten. Sein Statement zum Impfen zusammen mit Baumann und Weidel machte mich auch sprachlos.

  24. Liebe AfD,

    Deutschland hat zig Millionen Bundestrainer und ebenso viele Leute, die alles andere viel besser wissen. Einer davon bin ich.

    AfD, lasst das Thema „Auto“, es ist Out, daher Outo. Denkt an die Auto-Partei in der Schweiz. Die Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe suchen tausende neue Mitarbeiter, auch dort gibt es viele Arbeitsplätze, nicht nur bei Bosch und Daimler. Eine sechsspurige Straße direkt vor dem Hauptbahnhof Stuttgart mit gleichzeitiger Verbannung von Straßenbahn und Fußgängern unter die Erde bei immer mehr Staus, wer will das noch? Das Problem ist einfach zu lösen: Verringerung der Parkplätze und kostenlose Nutzung. Schon halbiert sich der Autoverkehr.

    Klares Nein zur Migration, gleichzeitig bieten wir dem ärmsten Land (Burundi) Hilfe an und bezahlen das mit jährlich 20 Milliarden EUR. Die besten Schüler und Studenten dürfen sich in D fortbilden und haben dann wieder unser Land zu verlassen. Gegenleistung: die Geburtenrate ist auf 2 Kinder je Frau zu begrenzen.

    Keine Waffenexporte! Der NATO geben wir Geld.

    Das Bargeld muss, es kommt wieder Silber in die Münzen, ggf. auch Gold.

    Ja zum Energiesparen, Nein zum Klimazirkus.

    Usw. usw.

  25. Und wenn die das Corona-Problem bis September nicht geregelt haben, dann bekommen sie, die CDU, ihren Todesstoß bei den Bundestagswahlen am 26. September!

    Keine Zeit mehr weiter herumzutrödeln, die Leute einzusperren, zu gängeln und mit gepantschten Impfungen die Impfwilligen vor oder hinter Altersschranken auszusortieren und an der Nase herumzuführen.

    Der geizige Knauserhaufen, der nur für Fremde Geld im Sack hat, sollte sich schleunigst auf die Hinterbeine stellen, den Impfstoff Johnson & Johnson einkaufen gehen, der nicht nur im Kühlschrank unproblematisch gelagert werden kann, sondern der auch mit nur einem „Pieks“ verabreicht werden muss, diesen an die Hausärzte verteilen, so wie jedes Jahr bei der normalen Grippeimpfung. Dafür braucht man keine Impfzentren!

    Gleichzeitig sollten sie sich auf MEDIKAMENTE spezialisieren, den verträumten und unfähigen wie stinkfaulen Gesundheitsminister umgehend feuern, den Faulpelz, der den ganzen Laden aufhält!

  26. Sehen wir den kommenden November quasi als Börsengang der Aktie „Grün“, im Bund bis dahin durchaus mit 30% gezeichnet. Das eingezahlte Kapital sind die Stimmen und irgendwann wollen die Aktionäre Ergebnisse sehen und da wird es für manchen Anleger eine böse Überraschung geben.

    Eine Stimme für die Grünen ist wie eine Aktie von Wirecard….

  27. servus ,

    eigentlich mag ich es nicht , wenn themenfremd gepostet wird .
    aber hier meine ausnahme :

    arte hatte eigentlich einen guten film am donnerstag abend (11.03.21 ) –
    natürlich im spätprogramm ( 23:55 ) : “ Das Ende der Wahrheit “ gelistet .
    thematisch sollte es sich primär um : “ korruption (!!) , politik , & BND “ u.ä. handeln .

    dieser film wurde kurz nach dem endgültig – selbst in den staatsmedien –
    veröffentlichen CDU korrupten maskendeals bekanntgewordenen fakten ,
    aus “ redaktionellen“ ( zitat arte ) gründen „entfernt“ ( zensiert ) .

    welchen wink sie demnach aus berlin folge leisten mußten ,
    wollte mir arte nicht mitteilen .

    jetzt soll ergo nicht nur der pöbel , sondern auch das
    ( eher linke ) arte-publikum nicht verunsichert werden .

    mal schauen , ob die das merken .

    das hätten sich nicht einmal Goebbels oder Mielke sich
    jemals annähernd träumen lassen .

  28. Wie immer Herr Hübner präziser Beitrag.
    Es ist ganz einfach, es geht uns immer noch zu gut. Es muss erst das Erneuerbare-Energien- Desaster Wirklichkeit werden. Totale Diesel und Kaminofen Verbote umgesetzt werden. Wir werden das Klima Weltweit retten etc.
    Wir sind ein grossenteils verlödetes, Obrigkeitshöriges und vorrauseilend gehorsames Volk.
    Erst kalte und dunkle Wohnungen, fehlende Mobilität und die wirtschaftliche verarmung werden zu einem Bewusstseinswandel führen. Leider.

  29. Die FDP fehlt leider in der Analyse. Sie war eigentlich fast ko und hat gestern ordentlich abgeschnitten. Sie hat als freiheitliche Partei ein Stück weit von Corona profitieren können. Die AfD offenbar Null.

  30. Dass der Meuthen-Kurs nicht erfolgreich ist, unterschreibe ich. Man sollte ihm in einem Gespräch „unter Männern“ klarmachen, dass er zum Wohl der Sache und der Alternative sich freiwillig aus der ersten Reihe zurückziehen sollte. Seinen vielen Anhängern im Westen müsste es genügen, dass er noch „da“ ist.

    Falsch finde ich aber, den Niedergang der Alternative nur an dieser Person festzumachen.

    Zunächst müsste die Von Martin E. Renner vorgeschlagene Klausur stattfinden. Ziel: Festlegung verbindlicher gemeinsamer Aussagen.

    Erstens: Austritt aus Euro und EU. Wann wenn nicht jetzt ist der Augenblick für diese Forderungen günstig angesichts von Rekordverschuldung für Club Med, Green Deal und Totalversagen der nicht demokratisch gewählten Kommissions-Präsidentin beim Pandemie-Management?

    Zweitens: Ständige Thematisierung der Zuwanderungsproblematik mit allen Begleiterscheinungen wie Innere Sicherheit, Plünderung der Sozialkassen, Wohnungsnot etc. Regelmässige Thematisierung von konkreten Straftaten im Bundestag. Konsequente Bekämpfung des Politischen Islam.

    Drittens: Eindeutige Festlegung eines staatstragenden, aber äusserst kritischen Kurses gegenüber den irrsinnigen Lockdown-Taten der Regierung. Dazu gehört eine gesunde Distanz zu radikalen Impfgegnern, NWO-Verschwörungstheoretikern, erfahrenen Landärzten, Kandel-Regenbogenfarben-Regenschirm-Trägern und selbsternannten Pandemie-Experten. Nicht dazu gehört die Ausgrenzung und Beleidigung von normalen, an Demonstrationen teilnehmenden Mitbürgern.

    Viertens: Pausenlose Bekämpfung von weiterer Liberalisierung von Abtreibung, Zerstörung der Familie, Quoten aller Art, Genderisierung unserer Sprache und systematische Verdummung von Kindern und Jugend in Kitas, Schulen und Universitäten.

    Fünftens: Flächendeckende Bekämpfung von Lügen, Diffamierungen und Diskriminierungen vor Gerichten, seien es Medien, Parteien und deren Mitglieder, NGOs, Künstler oder sonst wer. Erforderlich ist auch eine eigene, erstklassig besetzte Detektei, die auch undercover arbeitet, um V-Leute zu enttarnen und Straftaten gegen AFD-Mitglieder oder -Politiker aufzuklären, insbesondere die Machenschaften von SPD, Gewerkschaften und Antifa oder anderen Schlägerbanden.

    Sechstens: Auswahl von Frontleuten, die mindestens so hübsch wie Baerbock und Habeck, aber nicht annähernd so dumm sind, sich mit den genannten Punkten identifizieren und sie auch geschickt vertreten können. Verbot aller passenden oder unpassenden Vergleiche mit den Vogelschiss-Jahren.

  31. Gut, die AfD ist in der ersten Runde angeschlagen aber sie ist noch da mit um die 10%. Und Sachsen-Anhalt in drei weiteren Monaten Merkelkriegsrecht wird ganz andere Ergebnisse liefern.

    Bei all der linksgrün-pädophilen Medienhetze, dem Briefwahlbetrug, dem Demonstrationsverbot und den Regierungsschlägern der Antifa sind 10% immer noch ein gutes Ergebnis!

  32. Und wenn dann noch auffallend bieder-profillose Spitzenkandidaten ins Rennen geschickt werden, kann keine echte Begeisterung erzeugt werden.
    ————–
    Die werden von den Corona-gebeutelten Bürgern mit CDU-Kandidaten verwechselt worden sein, waren vielleicht vorher in der CDU, und somit werden sie abgestraft wie die. Wolfgang Hübner hat recht: So lange die AfD kein eigenes erkennbares Profil entwickelt, mit CDU (das sind nicht alles Merkel-Knechte, sondern durchaus welche, die sich für ihre Gemeinde einsetzen) oder FDP (das sind nicht alle Lindner-Flippis, sondern solche mit klaren wirtschaftspolitischen Forderungen) verwechselt werden kann, wird nichts draus. 🙂

  33. Und wer kann ausschließen, dass der SPARGEL nicht in Salamitaktik bis zur BTW den einen oder anderen CDU-Hinterblänklernden hochgehen lässt, der letzten Freitag noch Brinkhaus sein „Ehrenwort“ gegeben hat und nun unruhig schläft?

    So wird die Merkelpartei permanent mit Korruption assoziiert und GRR medial unterstütz, da brauucht man sogar keinen Claas Relotius mehr.

  34. @ Der boese Wolf 15. März 2021 at 11:43
    jeanette 15. März 2021 at 11:24

    Hirzenheim ist eine Gemeinde im Wetteraukreis. Im Wetteraukreis hat die AfD etwa 8%.

    „Zunächst wurde gemeldet, dass in der Gemeinde Hirzenhain im Wetteraukreis die AfD 25 % geholt hat, dieses Ergebnis wurde im Laufe des Abends angepasst – aktuell liegt das Trendergebnis der AfD für die Gemeinde bei 16,8 %.“

    https://www.hna.de/politik/kommunalwahl-hessen-2021-ergebnisse-hessenwahl-wahl-panne-frankfurt-kassel-news-ticker-zr-90237861.html

    https://www.wetterauer-zeitung.de/wetterau/kommunalwahl-im-wetteraukreis-ergebnisse-hochrechnungen-aktueller-stand-zr-90241191.html

  35. Sind FDJ-Merkels Coronahilfen inzwischen beim IS angekommen?

    https://www.fnp.de/frankfurt/polizeieinsatz-am-flughafen-frankfurt-fernbahnhof-und-regionalbahnhof-gesperrt-zr-90242102.html

    DEUTSCHE BAHN INFORMIERT

    Flughafen Frankfurt: Fernbahnhof und Regionalbahnhof wegen Polizeieinsatz gesperrt – Der aktuelle Stand

    Update vom Montag, 15.03.2021, 11.39 Uhr: Inzwischen hat die Deutsche Bahn via Twitter ein erstes Update bekannt gegeben. Darin erklärt die Deutsche Bahn (DB), welche Bahnstrecken von den Sperrungen des Fernbahnhofs und des Regionalbahnhofs am Flughafen Frankfurt betroffen sind. Demnach werden alle Fernverkehrszüge der Bahn auf der Strecke zwischen Frankfurt und Mainz, sowie zwischen Frankfurt und Köln umgeleitet. Der Halt am Flughafen Frankfurt fällt auf beiden Strecken aus. Fernverkehrszüge auf der Strecke zwischen Mannheim und Köln warten laut DB auf die Freigabe.

  36. Grüne wollen wichtiges verbieten, Energiepreise hochtreiben. Wir haben bereits die höchsten Strompreise weltweit. All das schadet nur.

  37. @Der boese Wolf 15. März 2021 at 11:49

    „Genau diese Zurückhaltung zum größten Betrug aller Zeiten mit Potential zum Völkermord wirft nicht nur bei mir Fragen auf, ob die AfD in Zukunft für Aufrechte und Klardenker noch wählbar ist.“

    Ich schrieb ganz bewußt FACHLICH zurückhalten – denn nichts genaues weiß man nicht.
    Ganz klipp und klar ist aber das Chaos des Regierungshandelns, „Lockdowns“, überzogene Polizeimaßnahmen, Maskenaffäre, Unterdrückung abweichender wissenschaftlicher Expertise, was nützen „Masken“, FFP2 für Laien?, Überbrückungshilfe an Kriminelle, nicht an Berechtigte, offensichtliche Unwahrheiten „an oder mit Corona“, einsames Sterben in Hospizen, kaum erprobter Impfstoff, der zudem nicht bestellt, die Kosten der selbigen (!), warum nicht Sputnik V, etc. pp. – also das anprangern, was sicher und vermeidbar falsch lief und läuft.

    Was das Corona-Dings virologisch/medizinisch betrifft, dazu sollte man sich besser, so man selbst kein Virologe mit speziell dem Gebiet ist (Pockenexperten zählen nicht dazu), seine Mund halten und auf unklaren Forschungsstand hinweisen – natürlich stets mit Hinweis auf das „Expertentum“ des Lauterbach oder der Frage nach der Dissertation des Prof. Schweinegrippe. Und klar, was anderswo zu den Testverfahren gesagt wird, das gehört wacker kommuniziert.

    Ansonsten sollte man darauf hinweisen, daß das von den Themen Zappelstrom und Asylbetrug ablenke.

  38. Der boese Wolf 15. März 2021 at 11:54
    Moritz123 15. März 2021 at 11:48
    „Und es ist heute noch immer die Persönlichkeit eines Alexander Gauland, der AFD ein Gesicht zu geben.“
    Das „Gesicht“ von Gauland mit artig getragenem Gehorsamslatz in der ersten Reihe des BT ist zum Fremdschämen. Die Offenbarung des peinlichen Glaubens an die größte Vera*schung aller Zeiten. Sein Statement zum Impfen zusammen mit Baumann und Weidel machte mich auch sprachlos.
    ________________________________________________________________________
    Diese Aktion von Gauland & Co. habe ich verpasst – wir haben ja auch kein Fernsehgerät, was aber ganz sicherlich den vorteilhaften Grund hat, selbst noch nicht an Corona erkrankt zu sein.
    Dennoch war es maßgebend das „Gesicht“ Gaulands, das der AFD zum Durchbruch verholfen hat!

  39. Der boese Wolf 15. März 2021 at 11:43

    jeanette 15. März 2021 at 11:24

    „Kommunalwahl HESSEN Kassel

    AFD bei 25 % !

    Im Kreis Hirzenhain im Wetteraukreis mit 24,09 fast ein Viertel der ausgezählten Stimmen geholt!
    (CDU 27,4)“

    Kassel oder Hirzenhain oder beide? Hirzenhain liegt nicht im Raum Kassel, sondern viel weiter südlich bei Bad Humburg, Kassel ist Nordhessen. Bitte Quellenangabe.
    ————————–

    Ja, da habe ich mich auch gewundert, denn die Wetterau liegt nicht bei Kassel.
    Mehr habe ich nicht.
    Es ging um Kommunalwahlen Hessen,
    Wetterau und Kassel liegen ja in Hessen

  40. eine partei wie die afd, die nicht in der lage ist, typen wie meuthen, nockemann, pazderski, reil und auch den rechtsheini steinhöfel los zu wrden, ist unnütz.

  41. Wann versteht der eine oder andere eine einfache wenngleich auch unbequeme Erkenntnis:

    1. Die Westliche-Werte-Demokratie ist eine SCHEIN-DEMOKRATIE in der die Politiker nicht wirklich mit dem Volk im DIALOG stehen, sondern nach dem Willen der GLOBALISTEN von deren MEDIEN manipulieren lassen, GUTWILLIGE (AfD) werden verfolgt !

    2. Sie ist das Produkt und die politische Waffe der Globalisten

    3. Ihre Handlanger (unsere sogenannten Politiker) mimen hier die Demokraten, grün, rot, gelb, schwarz lackiert (siehe WEF in Davos).

    4. Sie exekutieren hier ihr Programm z.B. Geldausgeben für sinnlose Projekte und Tribute in alle Welt – um uns immer tiefer in einer dauerhaften Zinsknechtschaft zu knebeln. …zur Zeit ist PANDEMIE angesagt um die Mittelständler zu vernichten und den KLEINEN MANN zum SKLAVEN zu machen !!

    5. Demokraten haben die Grenzen für die Heuschrecken („Finanz-Investoren“) geöffnet, die Schleusen zur Drangsalierung der Menschen.

    6. Die Statthalter der Globalisten – die West-Demokraten exekutieren darüber hinaus erfolgreich ihre Aufgabe, die Identitäten der Nationen, Völker und Menschen (Gendering) zu zersetzen, so daß am Ende eine amorphe kulturlose Biomasse übrig bleibt. Gerade gut genug zu arbeiten und zu konsumieren.

    Seehofer sagte 2010: „Diejenigen, die entscheiden sind nicht gewählt -diejenigen, die gewählt haben nichts zu entscheiden“.

    https://www.youtube.com/watch?v=7Cci6Wqpc54

    Was sind die Ziele der Globalisten?
    Die Zersetzung aller sozialen, moralischen, ethnischen, wirtschaftlichen und bisheriger (staatlichen) Ordnungs-Strukturen ist die Voraussetzung für die Schaffung einer neuen „Ordnung“ – die Neue Welt-Ordnung.

    Im Zweifel mit einer PLANDEMIE, wenn die Zersetzung nicht funktioniert.

  42. Kuddeldaddeldu 15. März 2021 at 12:23

    Kurz und knapp: Meuthen muß weg!!!
    ————————-

    Kann man so nicht sagen.
    Momentan dient er als gutes Trojanisches Pferd, 🙂
    denn bei den Medien findet er Einlass.

  43. Dieser LINK von KOMMUNALWAHL ist plötzlich verändert.

    Gestern stand dort 25 %

    Schade, dass ich den Text nicht kopiert habe.
    Habe noch dreimal nachgelesen und geprüft, ob ich mich im Datum geirrt habe, der Artikel alt war.
    Es war vom 14.3.2021

    Alles schon sehr merkwürdig.

  44. Hier regen sich einige „Tastatur-Hools“ auf, die AfD hätte doch dies das und jenes bitte tun sollen.
    Möglichst klare Kante zeigen, um auch noch jene drei Rentner abzuholen, welche sich Freitags am Kiosk das neueste Landser-Heft kaufen. Und sowieso, ist nur Meuthen der allein Schuldige…

    Ne Freunde, so läuft das nicht.
    Schaut euch AfD Versammlungen an, da werdet ihr kaum einen unter 50 Jahre finden. Die meisten sind mutige Rentner/Pensionäre, welche nichts mehr zu verlieren haben. Noch vor zwei Jahren gab es Mitglieder aus allen Schichten. Vom Facharbeiter, Erzieherin, Polizisten bis zum Lehrer und Ingenieur. Die meisten sind weg, weil der berufliche, existentielle, familiäre Druck zu groß war.
    Ein Infostand ist hier im Westen nur mit Polizeischutz zu machen, ansonsten wird man angerotzt, beleidigt oder bekommt sogar die Fresse poliert. Da gibt es Null Hilfe aus der Bevölkerung, wird eher noch Beifall geklatscht. Die anderen stehen hinter der Gardine und murmeln feige “ Hannemann geh du voran“… !

    Die Stigmatisierung der AfD zeigt Früchte auf allen Ebenen. Wer traut sich heute noch, für die AfD öffentlich in Funktion zu gehen, wenn dafür sein Haus mit Farbbeuteln bearbeitet wird und seine Kinder über dem Pausenhof gejagt werden? Manche wohlfeile Äußerungen hier wie,
    „farbloser Kandidat“ in Bw und RP, oder “ wurde kein richtiger Straßenwahlkampf gemacht“ sind absolut wohlfeil.

    Was kann die AfD überhaupt noch tun?

    1. Endlich Einigkeit vorleben!
    2. Sofort neue frische Gesichter für den BTW in den Ring werfen! Ganz wichtig!
    3. Gang nach Karlsruhe, um die vollständige Medienblockade der AfD durch den ÖRR zu knacken!

  45. Das Ergebnis ist wahrlich keine Überraschung und, zumindest was die CDU und die AfD angeht, verdient. Die Grünen sind eine im Zeitgeist herumwabernde Verbotspartei, deren Anhänger sich noch warm anziehen müssen in den nächsten Jahren, im übertragenen und auch im buchstäblichen Sinne. Ob sie dies allerdings wirklich erkennen, wage ich zu bezweifeln. Die CDU ist von Merkel bis auf den letzten Blutstropfen ausgesaugt worden, typisch für eine Frau ihres Schlages. Für sie geht der Weg dorthin, wo die SPD teilweise bereits ist und ebenfalls hingeht. In die Bedeutungslosigkeit. Das gleiche Schicksal droht der AfD. Ist dies von Meuthen gewollt, oder hat seine Säuberungsaktion und seine Kastration der AfD dies verursacht? Wenn die AfD überleben will, oder gar (auch das darf bezweifelt werden) ernsthaft mitgestalten will, muss sie sich entweder trennen, und als zwei Parteien agieren, oder sie trennt sich von Meuthen, oder wählt ihn von der Spitze ab. Allerdings bleibt der Einfluss erhalten. Oder er macht den Lucke sprich die Petry. Es ist schon trostlos, wenn man sich diese Politdarsteller, und vor allem Menschendarsteller, so ansieht. So etwas schwingt sich auf, auf der Nase anderer Menschen, mit denen sie nicht auf Augenhöhe sind, herumzutanzen. Der Michel will es so, auch der Zustand der Gesellschaft ist mehr als traurig.

  46. Die Wahlen in S/A und Thühringen werden unmißverständlich zeigen, wie es um die AfD wirklich steht, wenn sich wahre Patrioten zur Wahl stellen. Der Schmusekurs der Anhänger der angeblich alternativen Mitte unter Meuthen und co war eben nicht erfolgreich, zumal gerade in BW viele Anhänger des ehemaligen „Flügels“ rausgeschnissen worden. Nur die Leute um Höcke und co. können letzt noch etwas reißen.

  47. Solange jedes größere Problem , jeder schwere Fehler der Altparteien mit geliehenem Geld ( Schuldenwirtschaft ) zugeschüttet werden kann , wird die AfD im Westen des Landes wohl kaum wesentlich über die 10 % hinauskommen , weil die allermeisten nur ihren eigenen Wohlstandsfortschritt sehen und weniger den geistig – moralisch verkrüppelten Zustand unseres Landes . Der blanke Materialismus
    feiert tatgtäglich seine fröhlichen Urstände.

    Wir sind schon lange nicht mehr das Land der Macher und Denker .
    Die Geiz ist Geil – Mentalität und ein Absicherungsdenken bis ins letzte Detail hat weitgehend das Land übernommen .

  48. @lorbas 15. März 2021 at 12:36
    Baden-Württemberg, Wahlergebnisse 2021 https://www.statistik-bw.de/Wahlen/Landtag/02035000.tab?R=LA
    Grüne -37.204
    CDU -278.717
    AfD -336.255
    SPD -144.265
    Freie Wähler +141.546
    Wahlbeteiligung -516.707
    Gültige Stimmen -502.679
    ________________________________________________________________

    Das bestätigt jetzt meine obige Aussage:

    Stimmverzicht für die AFD führt zwangsläufig zu einer ROT-ROT-Grünen Mehrheit!
    Vielleicht denkt man in CDU/CSU und FDP mal darüber nach!

  49. 18_1968
    „Was Corona betrifft sollte AfD sich fachlich zurückhalten“
    =================================================================

    Wer sich am C-Verbrechen beteiligt und die täglich erlogenen und erstunkenen Zahlen nicht erlogen und erstunken nennt, läd Schuld auf sich !

  50. 18_1968 15. März 2021 at 12:16

    „Ich schrieb ganz bewußt FACHLICH zurückhalten – denn nichts genaues weiß man nicht.“

    Doch! Man weiß Genaues: Die nicht vorhandene Übersterblichkeit. DIE alles aussagende Evidenz zu dem Thema. Wer das ignoriert ist entweder boshaft oder strunzdumm.

  51. Randnotiz:
    BAWÜ 17 Abgeordnete – 1 Frau & 16 Männer
    RLP 9 Abgeordnete – 1 Frau & 8 Männer

  52. So lange Meuthen Vorsitzender ist, werde ich die AfD nicht mehr wählen.
    Zuerst will die AfD raus aus Euro und EUDSSR, dann wieder nicht oder nur als ultima ratio.
    Zuerst gilt in der Partei, dass jeder Reden kann wie ihm der Schnabel gewachsen ist, dann führen sie eine Sprachpolizei ein und werfen Mitglieder deßhalb raus.
    Zuerst ist Corona keine Pandemie und ungefährlich, dann doch wieder.
    Obwohl am Tag hunderte an Corona sterben (auch mein Onkel), will die AfD alle Geschäfte öffnen, und zeigt so, dass sie asozial ist.
    Für all diese strategischen Fehler und noch hunderte anderer ist nur einer Verantwortlich, der Parteichef Jörg Meuthen.
    Solange Meuthen nicht verschwindet und die AfD zum alten Kurs zurückkehrt werde ich die AfD nicht mehr wählen.
    Duzende Andere hier im Forum denken genauso.
    Das Herz der Partei schlägt rechts, es geht nicht dass ein Parteilinker die Partei führt, es muss wenigstens einer aus der Mitte sein, der von beiden Flügeln respektiert wird.

  53. @Der boese Wolf 15. März 2021 at 12:45

    Stimmt, in Sachen Übersterblichkeit liegen Sie richtig, das hatte ich gar nicht so auf dem Zettel.

  54. Der Meuthen-Kurs auf Koalitionsfähigkeit der AfD hat jedenfalls keine Früchte getragen, sondern einen bitteren Rückschlag beschert.

    Sehr richtig, Herr Hübner! Was die Wähler wollen ist eine echte Alternative und eine echte Opposition. Eine Meuthe von domestizierten Dackeln, die kuschen wenn Merkel es will, wird keinen Blumentopf holen. Die AfD muß sozial und patriotisch sein – oder sie wird bald gar nicht mehr sein.

  55. Herr Renner, haben Sie schon zur Klausurtagung eingeladen? Werden Sie die Moderation übernehmen?

  56. meritaton 15. März 2021 at 11:39
    Merkt denn hier keiner, dass es sich um Wahlbetrug handelt. Die AfD wurde künstlich runtergedrückt.
    AfD-Wähler sind keine Wetterfähnchen. Sie sind informiert und wissen ganz genau, warum sie diese Partei wählen. Buntland geht komplett den Bach runter und die AfD ist die einzige Partei, welche sich für uns Bürger einsetzt. Da ist man gezwungen, auch mit der Faust (Meuthen) in der Tasche die AfD zu wählen.
    Die Politverräter wissen doch ganz genau, dass niemand die Ergebnisse überprüft.

  57. Es gibt noch einen Wahlsieger: Meuthen. Die AfD hat es unter seiner Führung geschafft, rund ein Drittel an Stimmen zu verlieren. Auch in Hessen bei den Kommunalwahlen, wo die AfD an immer mehr Orten unter die 5%-Marke rutscht. Gut gemacht, Herr Meuthen, so ruiniert man eine Partei! Ist aber auch nicht schwer, hat man doch als Blaupause die REPs und mächtige Verbündete im System, die der AfD bald den Rest geben. Wenn die AfD jetzt nicht aufwacht, ist sie im Westen bald ganz erledigt.

  58. Seit dem Herr Reichelt suspendiert wurde stehen jetzt die brisanten Artikel bei der BILD hinter der Bezahlschranke, nicht mehr für das gemeine Volk so ohne weiteres zugänglich.

    Themen wie:
    -Die CDU muss sich jetzt von Merkel lösen

    -Bohlen, Wendler etc. was wirklich los war

    -Hier spricht das „Opfer“ des Prügelsanitäters
    (Von blauem Auge oder sonstigen Blessuren keine Spur! Eine Ohrfeige für einen wildgewordenen Steinzeitmenschen bewegt ganz Deutschland)

  59. Moritz123 15. März 2021 at 12:20

    „Diese Aktion von Gauland & Co. habe ich verpasst – wir haben ja auch kein Fernsehgerät,“

    Gaulands artiges Tragen des Gehorsamslatzes habe ich auch nicht im TV gesehen (da gucke auch ich nur noch Landschaftssendungen und alte Spielfilme), sondern am PC. Ich glaube im Telegramkanal von Brandner bei seinen Reden. Nicht nur ein Mal. Gauland scheint das Ding ständig zu tragen. Wenn er tatsächlich Angst vor dem Virus haben sollte, offenbart das, wie propagandadressiert (oder gebrieft!?) er selbst ist. Während der Grippewelle 17/18 hat er auch keinen Latz getragen.

  60. meritaton 15. März 2021 at 11:39

    Ja, schon komisch, dass der Korruptionsskandal der CDU so kurz vor den Wahlen aufgetaucht ist. Da steckt Absicht dahinter. Die güne Pest sollte damit gestärkt werden, was ja auch gelungen ist.
    Es gibt ja noch ein paar Konservative bei CDU/CSU, deshalb soll diese Partei wahrscheinlich ganz weg.

  61. 18_1968 15. März 2021 at 12:49

    „Stimmt, in Sachen Übersterblichkeit liegen Sie richtig, das hatte ich gar nicht so auf dem Zettel.“

    Wird in den Propaganda- und Dressuranstalten auch akribisch verschwiegen. Um so peinlicher, dass die AfD das nicht aufgreift.

  62. Der boese Wolf 15. März 2021 at 11:43

    jeanette 15. März 2021 at 11:24
    ——————————

    Vielleicht hat es gestern jemand gelesen. Ich hatte es spät gepostet.
    Da stand AFD 25 %.

    Jetzt ist es weg.

    Vielleicht ging es um 2018, aber das Datum 14.3.2021 war angegeben.

    Vielleicht sollte das HNA Blatt seine Internetseiten einmal aufarbeiten.

  63. Schon mehr als merkwürdig:
    Es gibt Umfragen (vom Mainstream) lt. der nur noch 30/35% mit der Politik zufrieden sind.
    Es läuft so viel Mist bei allen Parteien, dass es eigentlich ein Horror ist.
    Und die AfD ist nach der Auszählung der größte Verlierer!?
    Wo liegt der Fehler?

  64. PeSch 15. März 2021 at 13:05
    Und die AfD ist nach der Auszählung der größte Verlierer!?
    Wo liegt der Fehler?
    ———————————————-
    Der Fehler ist, dass die AfD noch mehr Fehler macht als die Anderen zusammen!

  65. @ Wer glaubt oder denkt das man mit Wahlen irgendetwas bewirken oder bezwecken bzw. verändern kann, der ist ein Narr.

    Rein theoretisch die AfD würde bei einer Wahl 42% erlangen, was würde passieren.
    Einzig in den östlichen Bundesländern, da wo Teile der Bevölkerung noch nicht so verstrahlt sind, kann ich mir positive Veränderungen vorstellen.

    Ändert sich etwas in einem Bundesland, dann bleibt das „Problem“ des Bun“t“estages, ändert sich dort etwas dann bleibt das Problem der EU Zentralregierung, ändert sich da etwas dann kommen die UN um mit kranken Gedanken die Ecke.

  66. Zum Thema “ Hätte , Müßte “ der AfD noch ein Zitat vom
    sprachgewaltigen und kämpferischen FJS ( Franz Josef Strauß ) , das dieser schon in ferner Vergangenheit gesagt hat , da er ahnte , wohin das Land steuert , wenn er nicht genügend Unterstützung aus dem Volk bekommt :

    “ Was wir hier in diesem Lande brauchen , sind mutige Bürger die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören, in ihre Löcher “ / /Die Welt 23.Sept. 1974 /

    Damals hatten wir noch echte Meinungsfreiheit , heute würde FJS für diese Wortwahl wohl wegen Volksverhetzung angeklagt und bestraft . So haben sich die Zeiten geändert . Richtige Maulkörbe gibt es nicht nur bei Corona-gefahr .

    Die Mehrheit des sog. deutschen Bürgertums hat FJS schmählich u.feige im Stich gelassen und so haben wir heute den rotgrünen Sumpf, den er schon damals vorausgesehen hat . Der sog. „Bürger “ muß wohl erst richtig fühlen , bevor er reagiert . Mal sehen , wann es soweit ist .
    Und als perverse Krönung dieser ganzen Entwicklung, entwickelt der früher beinharte Straußverehrer Söder sogar Fantasien , mit den Grünen evtl, zu koalieren . Na denn , das wäre dann der Weg , den auch die CDU gegangen ist . Wo die heute stehen , sehen wir.

  67. Jeder,der hier meint;die AfD müßte und sollte dieses und jenes besser machen und wer den Mißerfolg an Personalien festmacht,die einem nicht passen,der sei hiermit nachdrücklich aufgefordert sich als sobald aufzumachen und tatkräftig mitzuhelfen dieses Land zu retten.
    Alle Maulhelden,die alles besser wissen sollen sich bitte persönlich einbringen ohne auf irgendwelche Mitglieder,die den Kopf hinhalten,verbal einzuhacken.
    Wer von Ihnen stellt sich an die vorderste Front an die Infostände,läßt sich bepöbeln,bespucken oder verprügeln??Oder geht Flyer verteilen mit der Option,auch dabei drangsaliert und geschlagen zu werden?
    Tastatur-und Maulhelden gibts genug,es muß endlich etwas GETAN werden.

  68. Unser Ortsverband sucht händeringend Mitglieder,es sind sage und schreibe 4 !!!
    Die schweigende Mehrheit kotzt sich im Internet anonym aus.

  69. Barackler 15. März 2021 at 12:01

    Drittens: Eindeutige Festlegung eines staatstragenden, aber äusserst kritischen Kurses gegenüber den irrsinnigen Lockdown-Taten der Regierung. Dazu gehört eine gesunde Distanz zu radikalen Impfgegnern, NWO-Verschwörungstheoretikern, erfahrenen Landärzten, Kandel-Regenbogenfarben-Regenschirm-Trägern und selbsternannten Pandemie-Experten. Nicht dazu gehört die Ausgrenzung und Beleidigung von normalen, an Demonstrationen teilnehmenden Mitbürgern.

    ————————————————–

    In diesem Punkt begeben Sie sich aufs Glatteis, was daran liegt, dass sie nicht wie bei den anderen Punkten konkrete Sachverhalte ansprechen, sondern Distanz zu Personen fordern.

    Impfen oder nicht impfen ist ein Sachverhalt, aber zu dem geben Sie nicht direkt ihre Ansicht kund, wie zu den Kosten der Einschleusung gewaltbereiter Analphabeten.

    Damit aber sagen Sie nicht mehr, wie die AfD reagieren soll (also pro oder kontra Impfung), sondern, dass sie sich von mysteriösen radikalen Impfgegnern distanzieren soll. Das aber ist letztlich nebelhaft.

    Wie sieht denn die moderate Position zum Impfen aus, wenn man der Überzeugung ist, dass die Sicherheitsbedingungen bei der Entwicklung des Impfstoffs nicht eingehalten wurden. Ein bißchen impfen und schauen, ob es doch klappt. Wenn, dann sagen Sie es doch. Dass die Migration kostet, sagen Sie doch auch.

    Welche VT darf man denn vertreten. Wollen Sie das exakt festlegen? Und wollen Sie den Unterschied zwischen Theorie und VT für AfD-Mitglieder festlegen?

    Ihr Problem ist, dass Sie ihre eigene Position in einem strittigen Sachverhalt einbringen, ohne sie konkret zu benennen. Das geht aber nicht, das müssen Sie schon dem einzelnen AfD-ler überlassen. Sie geben keine konkrete Handlungsanweisung (wie bei der Migration), sondern fordern die Distanzierung von nicht näher bezeichneten radikalen Positionen, (Personen). Nein, sie müssen den Sachverhalt benennen. Und dann kommen sie in Schwierigkeiten.

  70. „…
    UAW244
    15. März 2021 at 12:37
    Hier regen sich einige „Tastatur-Hools“ auf, die AfD hätte doch dies das und jenes bitte tun sollen.
    Möglichst klare Kante zeigen, um auch noch jene drei Rentner abzuholen, welche sich Freitags am Kiosk das neueste Landser-Heft kaufen. Und sowieso, ist nur Meuthen der allein Schuldige…
    …”

    Sorry – aber das ist nun wirklich etwas kurz und auch „flach
    Wenn man nicht nur aus dem warmen Sessel intelligente Kommentare schreibt – sondern auch ’mal in die Welt geht – wird man feststellen – dass der Nationale Widerstand eben nicht aus Landser-Heftchen lesenden Rentnern, sondern aus hauptsächlich jungen Kameradinnen und Kameraden besteht!
    Und das hat nichts mit „brauner Soße” zu tun! Natürlich gibt es dort Antisemiten – nicht weniger aber auch nicht mehr – als überall in der BRD und auch in den Systemparteien!
    Solange man nicht den Mut zu sagen hat, man fühlt, denkt und kämpft national – solange ist man Spielball des Systems!
    Der AfD fehlt der Mut – nicht mehr und auch nicht weniger!
    Und was die Landser-Heftchen betrifft – also die Hefte, die das Leben, Kämpfen und Sterben unserer Gross- und Urgroßväter betrifft … da wäre ich als Deutscher ’mal ein kleines bisschen weniger despektierlich!
    Sonst können wir gerne mal über Kriegsverbrechen der Wehrmacht, Rheinwiesenlager, Weiterbetrieb des KZ Buchenwald nach dem 8.5.45 usw diskutieren !!!

  71. lorbas 15. März 2021 at 13:08
    @ Wer glaubt oder denkt das man mit Wahlen irgendetwas bewirken oder bezwecken bzw. verändern kann, der ist ein Narr.
    Rein theoretisch die AfD würde bei einer Wahl 42% erlangen, was würde passieren.
    ———————————————–
    Sehr richtig.
    Selbst wenn sie 51% hätte, gäbe es einen Generalstreik gegen die AfD, da alle Verbände und Organisationen, Institutionen usw. auf der linken Seite stehen und eine AfD-Regierung verhindern würden, vermutlich auch das Ausland und vor allem Oncle Sam intervenieren würde.

  72. Die AfD muss einfach besser werden, bis jetzt haben sie noch nicht den Schlüssel in die Herzen der Wähler gefunden.
    Und von der „Pychologie der Massen“ (Gustav le Bon) verstehen sie gar nichts.
    Es liegt nur an der AfD selbst, denn, Probleme und Krisen gibt es genug.

  73. erich-m
    15. März 2021 at 13:16
    lorbas 15. März 2021 at 13:08
    @ Wer glaubt oder denkt das man mit Wahlen irgendetwas bewirken oder bezwecken bzw. verändern kann, der ist ein Narr.
    Rein theoretisch die AfD würde bei einer Wahl 42% erlangen, was würde passieren.
    ———————————————–
    Sehr richtig.
    Selbst wenn sie 51% hätte, gäbe es einen Generalstreik gegen die AfD, da alle Verbände und Organisationen, Institutionen usw. auf der linken Seite stehen und eine AfD-Regierung verhindern würden, vermutlich auch das Ausland und vor allem Oncle Sam intervenieren würde.
    —-
    Das Ergenbis würde halt rückgängig gemacht werden…

  74. Diese Alternative hat sich selbst erledigt . Wer sein Markenzeichen verrät , wird auch keinen Blumentopf mehr gewinnen . Die Wessi – AfD ist tot ,,, tötet gehts nicht mehr . Die Ossis werden diesen dämlichen Wessis zeigen , wo es lang gehen muss , denn die haben Ihren Verstand eben nicht an der Garderobe abgegeben . Im Westen ist der Verstand durch Gefühle ersetzt worden und das führt geradewegs in die Katastrophe .
    Habe weder von Hauland noch von Meuthen und seinem Stellvertreter etwas zu diesem Debakel gehört noch gelesen … das ist für mich ein nicht nachvollziehbarer Wahnsinn und wird die AfD langsam aber sicher zerstören . Sie werden nicht mehr für voll genommen … dank diesen selten dämlichen Vorstand . Bildung bedeutet eben nicht , automatischer gesunder Menschenverstand … im Gegenteil !

  75. seegurke 15. März 2021 at 13:10

    „der sei hiermit nachdrücklich aufgefordert sich als sobald aufzumachen und tatkräftig mitzuhelfen dieses Land zu retten.“

    1. für soviel Personal ist weder im BT noch in den LTs Platz.

    2. Wenn Sie sich mit den Kreisverbänden auskennen, dann wissen Sie, dass nicht immer die Klügsten und rhetorisch Begabtesten auf die hohen Listenplätze gesetzt werden, sondern oftmals Diejenigen, die am besten schmieren können. Mehrfach erlebt. Aber die Zeit wird das bereinigen, weil die Unfähigen im BT sich nicht ewig lange halten werden. Altparteien ausgenommen.

    3. Nicht Jeder mit ausreichendem IQ, Redegewandtheit und Schlagfertigkeit, ist auch gesundheitlich gerüstet, den Stress aushalten. Von meiner Seite aus Hut ab vor den Stressresistenten.

  76. ZU:
    jeanette 15. März 2021 at 11:18

    Die GRÜNEN im Vollrausch des
    GREAT RESET
    ——————————————————————-
    Dazu:
    Danke sehr für Ihren interessanten Beitrag über Prof. Precht, den auch ich für einen geistigen Brandstifter in extrem-links-grüner Tünche unter dem Deckmantel des „denkenden“ Philosophen halte.

    ————————————————————————————————————-
    Zur
    AfD generell:
    Man kann analysieren was man will,
    aber an dem zentralen „Makel“,
    den das System einschl. der GEZ-Zwangsmedien der AfD wissentlich/verleumderisch aufgedrückt hat, kommt man nicht vorbei.

    Man hat den oftmals stumpfsinnig TV-Verblendeten (das sind etliche Millionen Wähler) durch Gehirnwäsche und ständige Wiederholungen eingebläut, dass „es unanständig sei“, die AfD zu wählen, sich überhaupt mit deren Zielen und Ansichten zu befassen.

    Die meisten Leser hier wissen nur zu gut, dass dies dreiste Lügen sind, die einzig dem Machterhalt des schwarz-links-grünen Systemblocks dienen.

    ABER:
    Die AfD hat nur in seltenden Fällen überhaupt STRAFANTRÄGE gegen diese dreisten Verleumdungen gestellt. Hat man Schäuble oder Hendricks wegen des Verdachts der Volksverhetzung angezeigt? Nein, man lässt die Hetzer gewähren. Hat man die Hetzer des rot-grünen GEZ-Funks angezeigt? Nein, die samtpfotigen AfD-Funktionäre schwelgen zwar in schöngeistigen und teils auch robusten Bundestagsreden, aber diese Reden erreichen das Wahlvolk nicht.

    In TV-Sendungen, sie sind extrem rar mit AfD-Leuten befrachtet – hört und sieht man überwiegend bemitleidenswerte „arme Würstchen“, die das Maul nicht aufbekommen und sich fast schon zu schämen scheinen, dass sie AfD-Mitglieder sind.

    Eine „Alternative“, die sich nicht wehrt, die ist nichts wert!
    Wenn es der AfD nicht gelingt, den „Makel“ juristisch und medienwirksam zu beseitigen, dann ist sie ruiniert. Wer wählt denn eine qualmende Ruine?

    Es fehlt m. E. ein gehöriges Brainstorming (= eine geistige Erneuerung der AfD), womit alle Egoismen der Mitwirkenden erst einmal nach hinten geschoben werden.

  77. Das war klar und ich hatte es kommen sehen.
    Alles beim Alten lassen, bequem machen der „staat“ wird’s schon machen.
    Wenn’s schief geht einen Tag meckern und trotzdem weiter so. Die Impfstrategie ist der beste Beweis ein Durcheinander.
    Lasst die RotGrünLinke an die Macht mit der einheitlichen Entlohnung, Grundrente, staatliche Einheitsmieten, Kindergeld Aufstockung, kostenlose Stationbesuche und Abschaffung des Privatvermögen und der „bundeswehr“. Also Deutschland einig Schlaraffenland.
    Leistungen wird in dieser Republik bestraft.
    Wohin geht die Reise? September bekommen wir den neuen alten Reiseplan.

  78. UAW244 15. März 2021 at 12:37

    „um auch noch jene drei Rentner abzuholen, welche sich Freitags am Kiosk das neueste Landser-Heft kaufen.“

    Solche Unterstellungen sind eigentlich typisch für die Propaganda- und Dressuranstalten. – Und für Zersetzer.

  79. PeSch 15. März 2021 at 13:05

    Schon mehr als merkwürdig:
    Es gibt Umfragen (vom Mainstream) lt. der nur noch 30/35% mit der Politik zufrieden sind.
    Es läuft so viel Mist bei allen Parteien, dass es eigentlich ein Horror ist.
    Und die AfD ist nach der Auszählung der größte Verlierer!?
    Wo liegt der Fehler? “

    Der Fehler im Betrug. Die Schweinemedien biegen sich alle Umfragen und Wahlen so zurecht,
    wie es ihnen in den Kram passt.

  80. >…
    Der boese Wolf
    15. März 2021 at 13:29
    >>…
    UAW244 15. März 2021 at 12:37

    „um auch noch jene drei Rentner abzuholen, welche sich Freitags am Kiosk das neueste Landser-Heft kaufen.“
    …<…

    Solche Unterstellungen sind eigentlich typisch für die Propaganda- und Dressuranstalten. – Und für Zersetzer.
    …<

    Oder typisch für verbeamtete „Aktivisten” im heldenhaften Kampf gegen Rechts

    Horrido!!!

  81. Nun soll Meuthen freiwillig zurücktreten. Durch seien Eierei konnte der Wahlkampf nicht richtig erfolgen.

  82. A. von Steinberg 15. März 2021 at 13:25
    Eine „Alternative“, die sich nicht wehrt, die ist nichts wert!
    Wenn es der AfD nicht gelingt, den „Makel“ juristisch und medienwirksam zu beseitigen, dann ist sie ruiniert. Wer wählt denn eine qualmende Ruine? “

    Exakt so ist es! Die AfD muss endlich energisch gegen alle Verleumder vorgehen.

  83. arminius arndt 15. März 2021 at 12:00
    Die FDP fehlt leider in der Analyse. Sie war eigentlich fast ko und hat gestern ordentlich abgeschnitten. Sie hat als freiheitliche Partei ein Stück weit von Corona profitieren können. Die AfD offenbar Null.
    ………………………………………………..
    Das ging aber auch nur, weil die ÖRR-Medien den Lindner und seine FDP als nützlichen Idioten für
    Grün-Rot-Gelb mit der künftigen Kanzlerin Analena Bärbock brauchten. Deshalb bekam Lindner täglich seine wohlmeinenden Statements in der Tagesschau, um das Wahlvolk hinter die Fichte zu führen. Wann durfte auch nur ansatzweise ein Vertreter der AfD ein inhaltliches Statement abgeben? Eben.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Der boese Wolf 15. März 2021 at 13:29
    UAW244 15. März 2021 at 12:37

    „um auch noch jene drei Rentner abzuholen, welche sich Freitags am Kiosk das neueste Landser-Heft kaufen.“
    Solche Unterstellungen sind eigentlich typisch für die Propaganda- und Dressuranstalten. – Und für Zersetzer.

    ………………………………………………….
    Sie müssen mir überhaupt nichts unterstellen.
    Mein Großvater (6.Armee), kam 1954 nach 11-jähriger russischer Gefangenschaft nach Hause.
    Leider verstarb er Mitte der siebziger Jahre aber ich konnte ihn als Kind in dieser Zeit noch kennenlernen.
    Unvergessen, ein ganz lieber Mensch.

  84. „Für die AfD sind die Wahlergebnisse in den beiden Bundesländern mehr als nur ernüchternd. Sie hat nicht nur von der CDU-Schwäche in keiner Weise profitiert, sondern wurde sowohl in Mainz als auch in Stuttgart nur noch einstellig mit hohen Verlusten. Diese dürften auch mit in beiden Ländern deutlich gesunkener Wahlbeteiligung zusammenhängen. Vermutlich haben viele frühere oder potentielle AfD-Wähler nicht gewählt oder für die recht erfolgreichen Freien Wähler gestimmt.
    Das darf eine Partei nicht verwundern, die innerlich so zerrissen erscheint und ja auch ist wie die AfD. Und wenn dann noch auffallend bieder-profillose Spitzenkandidaten ins Rennen geschickt werden, kann keine echte Begeisterung erzeugt werden. Bevor die Partei ihren Richtungskampf nicht eindeutig geklärt hat, also einen klaren Kurs fährt, werden künftige Wahlergebnisse im Westen ähnlich sein. Der Meuthen-Kurs auf Koalitionsfähigkeit der AfD hat jedenfalls keine Früchte getragen, sondern einen bitteren Rückschlag beschert.“ (WOLFGANG HÜBNER)

    Mehr kann über die AfD nicht gesagt werden!
    Dass die AfD zudem noch quasi-kriminalisiert wird (VS-Beobachtung, egal ob angedroht oder exekutiert), sie de facto keine öffentlichen Versammlungen und Parteitage durchführen kann, Infostände durch Coronaregime und Antifa-Übergriffe kaum noch möglich sind, und sie in den „Qualitätsmedien“, öffentlich-rechtlichen wie kommerziellen, nur negativ vorkommt, sollte nicht zur Entlastung oder gar Beruhigung beitragen. Im Gegenteil!

    Die Zerstörung unseres Landes, seiner Wirtschaft, seiner Gesellschaft und seiner staatlichen Struktur, ganz im links-grünen Sinne, und von Laschet (CDU) und Co. „Modernisierungsprojekt“ genannt, geht unvermindert weiter – und findet parlamentarische Mehrheiten.
    Und noch allenthalben beschleunigt durch das Coronaregime mit seiner Total-Entschleunigung, was nicht nur grüne „Vordenker“ als Grundlage weiterer Gesellschaftsauflösungsstrategien in Sachen Klima, Multikult und Genderdünnschiss propagieren: Eine gesellschaftliche Auflösung bzw. Tribalisierung in möglichst viele exotische, asoziale, perverse und kriminelle Randgruppen, Minderheiten und Clans, freilich – noch! – auf höherem materiellen Niveau als in Dritte-Welt-failed states wie Jemen, Afghanistan, Sudan, Somalia usw. usf.

    Durch den Import nahöstlicher und afrikanischer MUFls und Musels mit ihrer archaischen Raubnomadenmentalität sind längst entsprechende demographische Voraussetzungen geschaffen worden sowie nicht einmal mehr zukünftige „Mehrheiten“ gegen die erwerbstätige Immer-Noch-Mehrheitsgesellschaft, die ihre Enteignung (Euro, Nullzins, Autos, Wohneigentum), Verelendung (Energiekosten, Abgaben), Entrechtung (überstaatliche Esperanto-„Menschenrechte“ heben Bürgerrechte auf, Ausländergewalt gegen Inländer wird Normalität, Gewalt gegen „Ausländer“ ruft den Staatsschutz auf den Plan) und Verdrängung (wem das nicht passt, kann Deutschland verlassen) auch noch erwirtschaften und erarbeiten muss – sofern das unter dem existenzvernichtenden Coronaregime überhaupt noch möglich ist!

    Dass die dermaßen über den Tisch gezogenen „Werktätigen“ (wie Linke früher sagten) immer noch und immer wieder dem Blockparteienregime und seiner linksgrünen „Modernisierung“ zustimmen, ist das eigentlich Erschreckende!
    Und es bliebe erschreckend, auch wenn die AfD 20 oder 30 Prozent der Stimmen erhalten würde!!!

    Sicher, es würde unter Einbeziehung der AfD mit (bröckelnder) Union und (schwächelnder) FDP überall im Land bürgerliche Mehrheiten geben, allein, diese sind auf lange Zeit verunmöglicht worden.
    Seit „Thüringen“ ist klar, dass es keinerlei Zusammenarbeit mit der AfD geben darf (diese darf in den gleichgeschalteten „Qualitätsmedien“ nicht einmal als bürgerlich bezeichnet werden, egal, wer ihr vorsteht!).
    Wer FDP und Union wählt, wählt immer auch die grüne Politsekte, die in jedem Fall die nächste Bundesregierung stellen wird. Fraglich ist nur noch, in welcher Konstellation!

    Die GRÜNEN haben offensichtlich einen festen Wählerstamm etabliert, der sich aus öffentlich Beschäftigten speist, die die erwirtschafteten Leistungen der erwerbstätigen Leistungsträger und Leistungserbringer an dauerhafte Leistungsempfänger (und auf anderen Gebieten: konsequente Leistungsverweigerer) umverteilen und von diesem vermeintlichen „Kreislauf“ (eher eine Sackgasse!) einträglich leben, auch als Professoren und Dozenten diverser Schwafelfächer. Und natürlich wählen auch dauerhaft nicht-erwerbstätige Leistungsbezieher die GRÜNEN, nicht zuletzt die hunderttausendfach importierten, mit deutschen Staatsbürgerschaften aufgerüsteten Anhänger des Propheten, von IS-Heimkehrern bis zu Erdogans ISlamfaschisten.
    Dazu würden die GRÜNEN das Wahlalter am liebsten auf das Eintrittsalter für Vorschulkindergärten herunterdrücken …

    Es muss uns gelingen, den Menschen im Land klarzumachen, dass sie mit der Wahl jeder der Blockparteien – auch der CSU, die seit Jahren ebenfalls gegen „rechte Spalter“ mobilisiert, um ihren politischen Koitus mit den GRÜNEN-Fanatikern vorzubereiten -, gegen ihre Interessen – und Lebensgrundlagen handeln. Und, wie auch immer sie wählen – „grün“ dabei herauskommt!

    Dazu müssen wir uns notgedrungen außerparlamentarische Strategien überlegen, durchaus vergleichbar den GRÜNEN, die neben parlamentarischer und parteipolitischer „Arbeit“ in totalitärer Manier regelmäßig „die Straße“ in Gestalt selbstermächtigter NGOs und Initiativen mobilisieren und sogar Regierungs- und Parlamentsbeschlüsse hintertreiben, die sie selber mitgetragen haben.
    [Damit rede ich keineswegs einem Straßen-Radikalismus und einer sektiererischen Pressions“politik“ unter anderen Vorzeichen das Wort!]

  85. Jetzt wäre für Meuthen ein guter Zeitpunkt, um den Rückzug anzutreten. Aber es werden sich ganz sicher weitere, noch bessere Gelegenheiten für ihn ergeben.

  86. AggroMom 15. März 2021 at 13:21

    @erich-m 15. März 2021 at 13:16
    lorbas 15. März 2021 at 13:08
    @ Wer glaubt oder denkt das man mit Wahlen irgendetwas bewirken oder bezwecken bzw. verändern kann, der ist ein Narr.
    Rein theoretisch die AfD würde bei einer Wahl 42% erlangen, was würde passieren.
    ———————————————–
    Sehr richtig.
    Selbst wenn sie 51% hätte,
    —-
    Das Ergebnis würde halt rückgängig gemacht werden…

    Die „Korrektur“ von unerwünschten Wahlergebnissen ist Alternativlos.

    Immer wieder nennt Merkel ihre Politik alternativlos.

    „Wir faffen daf“.

  87. @ INGRES 13:12

    Das gesamte Corona-Gelände ist Glatteis. Die wichtigsten offenen Fragen hat gerade dieser Tage wieder mal @ jeanette zusammen geschrieben.

    Was radikale Impfgegner sind, muss ich hoffentlich hier nicht erklären. Ob sich jemand aktuell mit AZ, BionTec oder sonst was impfen lassen will, ist seine persönliche Entscheidung. Ich gebe dazu keine Empfehlung ab, werde mich selbst aber noch lange nicht impfen lassen, wenn überhaupt. Dies nur noch einmal als Wiederholung für Leute mit Leseschwäche.

    Die angeblich unwiderlegbaren Beweise für Ihre Behauptung einer Verschwörung in Form einer Management Summary haben Sie bis heute nicht geliefert.

    Mein Hinweis auf The Grand Chessboard hat bisher nur zum Zitat von Tittytainment geführt. Besser als nichts.

  88. UAW244 15. März 2021 at 14:03

    „Sie müssen mir überhaupt nichts unterstellen.“

    Nicht ich, sondern Sie unterstellten, die Aufrechten der AfD wollten die letzten drei Rentner abholen, die am Kiosk Landserhefter kaufen.

    Für Ihren Großvater tut es mir aufrichtig leid und ich bin überzeugt, dass er ein ganz großartiger Menschen war.

  89. Also mein Eindruck ist, daß vorwiegend die „Menschen die schwanger werden können“ die Grünen wählen. Die denken tatsächlich sie tun etwas zum Erhalt der nachfolgenden Generation. Sie bringen es also fertig, nicht nur an dem Ast auf dem sie sitzen zu sägen, sondern auch ihre Kinder mit abstürzen zu lassen.

  90. Ich möchte niemand hier zu nahe treten und keinen Kommentar negativ beurteilen. (Ich habe früher auch naiv zur AfD kommentiert). Aber die Kommentare sind überflüssig.

    Es gibt keine Möglichkeit in der Diktatur, das was zur Diktatur geführt hat, wieder einführen zu wollen. Deshalb sind alle Analysen und Ratschläge obsolet.

    Das was ich machen würde wäre das was Peter M. Messer gestern beschrieben hat. Das System beim Namen nennen (http://www.pi-news.net/2021/03/linksliberal-scheinliberal/ ). Dann müßte man auf das Ergebnis warten.

  91. 0Slm2012 15. März 2021 at 14:05

    „Dazu müssen wir uns notgedrungen außerparlamentarische Strategien überlegen, durchaus vergleichbar den GRÜNEN, die neben parlamentarischer und parteipolitischer „Arbeit“ in totalitärer Manier regelmäßig „die Straße“ in Gestalt selbstermächtigter NGOs und Initiativen mobilisieren und sogar Regierungs- und Parlamentsbeschlüsse hintertreiben, die sie selber mitgetragen haben.“

    100% Zustimmung!

  92. Barackler 15. März 2021 at 14:08

    Haben Sie damals wieder nicht gelesen, was ich zum Great Reset geschrieben habe. Das ist aber nicht in Ordnung, wen Sie das nicht gelesen haben.

    Reagiert haben Sie jedenfalls nicht. Sonst hätten sie ja Punkt für Punkt eine Widerlegung versuchen können.

    Ich weiß nicht, ob ich meine Ausführungen extern abgespeichert habe. Nochmal schreibe ich das nicht und ob ich das hier im Blog finde weiß ich auch nicht.

  93. Und wenn die Dresdner demnächst den 1.000 Montagsspaziergang mit PEGIDA machen und wieder einmal Björn Höcke zujubeln:

    Die AfD kann nur funktionieren wenn sie sich treu hinter Meuthen positioniert. Pöbelnde Ossis kommen bei den deutschen Wählern einfach nicht gut an. Wenn die „Alternative“ nicht in der Bedeutungslosigkeit versinken will, dann geht nur der bürgerliche Weg des derzeitigen Parteivorsitzenden. Ansonsten wird diese Partei den Weg der „Republikaner“ gehen – bedeutungslos und vergessen.

    Bürgerlich, konservativ, patriotisch, aber ohne die Schreihälse aus dem Osten. Wenn das nicht schnell entschieden wird braucht die AfD bei den Bundestagswahlen eigentlich schon gar nicht mehr antreten.

    LG Peter Blum

  94. Das Wahljahr, ist für die AFD schon versaut !
    Der Verräter Meuthen, hat sein Ziel erreicht.
    Auch wenn Er heute noch abtreten würde, wäre der
    Schaden für die AFD nicht mehr signifikant zu ändern.
    Warum haut da keiner mit der Faust auf den Tisch ?
    Höcke mach endlich deinen Mann und geh nach Berlin !
    Das wäre ein neuer Aufbruch, eine Wende, wie der neue
    Trainer Tuchel bei Chelsea 🙂

  95. Ich habe oft genug diese Verluste vorausgesagt und begründet. Wenn man wie in BaWü Frau Weidel, eine Lesbe mit Wohnsitz in der Schweiz, gegen ein schwäbisches Urgestein ins Rennen schickt, hat man schon verloren. Wenn dann noch AfD-Offizielle bei den Querdenkern Corona verharmlosen oder ganz leugnen, ist das Desaster programmiert. Wie es taktisch besser geht, hat die FDP gezeigt. Manche hier meinen, Meuthen raus und noch radikaler werden wäre ein Weg aus der Krise. Es wäre der Weg in den völligen Absturz. Die konservative Mitte muss das Ziel sein. Nur dort gewinnt man Mehrheiten und nicht an extremen Rändern.
    Die Wahl hat gezeigt, dass die Mehrheit den Coronakurs mitträgt. Auch das sollte die AfD endlich zur Kenntnis nehmen.

  96. INGRES 15. März 2021 at 14:21

    Es ging mir auch gar nicht darum,. ob meine Theorie zum Geschehen richtig ist. Sondern, dass Sie eine Abgrenzung der AfD zu VT’en (VT’lern) gefordert haben. Das geht aber nicht; denn dazu müßten Sie allgemein verbindlich definieren, was eine VT ist. Das geht aber nicht. Deshalb hatte ich eben Ihre Argumentation an dieser Stelle angemahnt. Einfach nur angemahnt. Sie können das ja inhaltlich präzisieren. Aber ansonsten benutzen Sie hier ad hominem Argumentation.

  97. pro afd fan 15. März at 12.52
    Ich stimme Ihnen zu, dass Wahlbetrug dabei war, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Ich weiss auch genau, dass die AFD die einzige auf dem Boden des GG stehende Partei ist, und es damit für einen Demokraten auch keine Alternative zu ihr gibt. Das gilt auch und besonders für den sog. rechten Flügel, der ja nur deswegen so verteufelt wird, weil er das Nationale, also VÖLKISCHE, des GG betont und einen gesunden Patriotismus zeigt. Die Meuthens sind Menschen, die dem Mainstream nicht ganz entrinnen können und wollen, weil die Jahrzehnte währende erfolgreiche Gehirnwäsche dazu geführt hat, dass Stolz auf das Eigene und eine gesunde Abgrenzung gegen das nicht dazu Passende als nazi empfunden wird. Ich sehe das auch an meiner Entwicklung. In früheren Jahren hatte ich mit Patriotismus auch wenig am Hut. Ich lebte in einem schönen, wohlhabenden und sicheren Land, und die relativ gesehen noch nicht überbordend vielen Ausländer störten nicht, im Gegenteil, die meisten waren gut integriert und passten daher zu uns. Erst die übrigens schon weit vor 2015 einsetzende Flutung des Landes mit nicht kompatiblen Unkulturen und deren Folgen machten mich zur Patriotin. Denn da habe ich erkannt, wie wertvoll, weil lebenswert, das alte, nicht überfremdete Deutschland war. Und dass wir verdammt viel Grund hatten, darauf stolz zu sein. Erst da wurde ich zu einem politisch denkenden Menschen und zur Hasserin des linksgrünirren Zeitgeistes. Ich sehe nur auch, dass die AFD mit den Meuthens keine Chance hat, weswegen ich resigniere. Man kann keinen CDU Wähler mehr ansprechen, weil auch der, selbst wenn er der alten CDU noch anhängt, doch insoweit indoktriniert ist, dass er für „Europa“ ist und Zuwanderung und „Flüchtlings“hilfe generell gut und moralisch findet. Die Menschen können nicht differenzieren zwischen unterschiedslosem Fremdenhass und vernünftiger Auswahl. Die Ablehnung einer EUDSSR statt des versprochenen Europas der Vaterländer verwechseln sie mir Europafeindlichkeit. Wen will die Meuthen AFD denn da gewinnen. Das Wählerpotential liegt eher bei denen, die vor Wut kochen und jegliches, weil nutzloses, Kreide Fressen satt haben.

  98. ZU
    klimbt 15. März 2021 at 14:37
    ZITAT:
    „….Wenn man wie in BaWü Frau Weidel, eine Lesbe mit Wohnsitz in der Schweiz, gegen ein schwäbisches Urgestein ins Rennen schickt, hat man schon verloren. …“
    ZITAT ENDE.

    Werter Herr Klimbt,
    es spricht nicht für Ihre Toleranz und Ihren Kenntnisreichtum, was Sie da absondern.
    Die sexuelle Orientierung von Frau Dr. Weidel ist dich wohl deren Pirvatsache – solange sie da nicht – wie ein grüner Volker Beck und sonstige Grünlinge oder EsPeDeler oder CDUler- für mich eklige Schwule – tagtäglich mit hausieren geht. Sie hat ihren Zweitwohnsitz in der Schweiz. Claudia Rorh hat einen in der Türkei. Was soll also diese Anmerkung?

    Und Herrn Kretschmann als „schwäbisches Urgestein“ einzuordnen, das ist mir rätselhaft. Ich glaube aber, dieser Maoist im Opa-Gewand spielt seine Aushängeschild-Rolle gut und vernebelt damit die totalitären Ziele der Grünen auf eine geniale Art und Weise. Auf diese Leimrute sind die Leute wunderbar reingefallen.

  99. >…
    klimbt
    15. März 2021 at 14:37
    Ich habe oft genug diese Verluste vorausgesagt und begründet. Wenn man wie in BaWü Frau Weidel, eine Lesbe mit Wohnsitz in der Schweiz, gegen ein schwäbisches Urgestein ins Rennen schickt, hat man schon verloren. Wenn dann noch AfD-Offizielle bei den Querdenkern Corona verharmlosen oder ganz leugnen, ist das Desaster programmiert…<

    Genau solche Leute wie Sie sind es, die die AfD diskreditieren!
    Deutschland braucht keine Konservativen, die das Elend an Lesben ausmachen … sondern die BRD-Konservativen sind genau die, die die links-grüne Nie-Wieder-Deutschland Generation erzogen haben!
    Was Lesben betrifft, so sind das mal ganz im Gegensatz zu Schwuchteln keine, die kleine Jungs für ihre sexuellen Fantasien brauchen!

  100. AfD ist prozentual der größte Wahlverlierer in beiden Bundesländern. Ich befürchte, dass kommt bei der Partei nicht an.

    Baden Württemberg hat ja Meuthen auch als Trümmerfeld hinterlassen. Der Flügel ist aber nicht besser. Wie kann man in Berlin so ein Zugpferd wie von Storch vor den Kopf stoßen, um einen genehmen Nobody zu wählen?

    Wann wird den Richtungen innerhalb der AfD klar, dass es nur miteinander und nicht gegeneinander geht. Wir haben nur die eine Hoffnung. Verspielt es nicht.

    P.S.: ich wähle aus Prinzip AfD bis zum Untergang, denn sonst brauche ich gar nicht mehr zur Wahl zu gehen. So denken aber nicht alle Wähler der AfD.

  101. der grausamste wahlsonntag aller zeiten und es geht genauso katastrophal weiter die radikal totalitäre feministisch kommunistische diktatur ist nicht mehr zu stoppen und es gibt täglich neue grausame nachrichten die das bestätigen

  102. @ INGRES 14:21

    Für mich nicht glaubhaft. Ich pflege in den Artikeln noch mal nachzusehen, ob noch eine Frage oder Antwort da ist.

    Wenn es solch einen Aufwand für Sie bedeutet, Ihre unwiderlegbaren Beweise von was weiß ich woher nochmals zusammen zu suchen, kann es sich auch nicht um eine Kurzübersicht gehandelt haben, die mir völlig genügen würde.

    Die sollten Sie in maximal fünf Minuten aus dem Gedächtnis hinbekommen.

    Sollten Sie tatsächlich in einen alten, mausetoten Artikel noch etwas hinein geschrieben haben, hätten Sie mir ja aktuell einen Hinweis geben können.

  103. jeanette 15. März 2021 at 13:00
    Der boese Wolf 15. März 2021 at 11:43

    jeanette 15. März 2021 at 11:24
    ——————————

    Vielleicht hat es gestern jemand gelesen. Ich hatte es spät gepostet.
    Da stand AFD 25 %.

    Jetzt ist es weg.

    Vielleicht ging es um 2018, aber das Datum 14.3.2021 war angegeben.

    Vielleicht sollte das HNA Blatt seine Internetseiten einmal aufarbeiten.

    Der Link hat sich nicht verhindert, aber der Inhalt dahinter. Das liegt daran, dass es sich um einen News-Ticker handelt. Da wird laufend aktualisiert.

    Die Meldung auf die Sie sich beziehen steht dort auch noch:
    „+++ 22.15 Uhr: Die AfD hat nach ersten Ergebnissen bei der Kommunalwahl in Hessen in der Gemeinde Hirzenhain im Wetteraukreis fast ein Viertel der bisher ausgezählten Stimmen geholt. 24,09 % der Wähler haben der Partei ihre Stimme gegeben. Damit liegt sie nur knapp hinter der CDU (27,49 %).“,
    wurde aber weiter oben auf der Seite (dort stehen im die neueren Meldungen) korrigiert.

  104. @A. von Steinberg @ Till uhuspiegel
    Mein Bemerkung bezüglich Weidel ist nicht meine Meinung, ob Lesbe oder nicht ist mir egal. Es geht mir jedoch um die Ausenwirkung auf den Bürger. Genau scheinen viele in der AfD nicht zu begreifen. Sie sind von ihrer Linie derart überzeugt, dass sie überhaupt nicht verstehen, wie es auf den Bürger wirkt. Man nennt das Echokammer. Es kommt nicht darauf an, was der einzele Parteiflügel meint, sondern wie die Gesamtpartei und ihre Aushängerschlider in der breiten Bevölkerung ankommt. Das unterscheidet eine Partei von einer Sekte. Wenn die AfD dies nicht endlich begreift, wird sie auch die kommen Wahlen haushoch verlieren. Leider werde ich wiederum recht behalten.

  105. @ INGRES 14:40

    Geht nicht? VT ist die Behauptung einer Verschwörung, die sich als richtig oder falsch erweisen kann. Fertig.

    Dazu muss aber die Behauptung erst mal formuliert werden, z.B. „Ramstein wurde herbeigeführt, um eine Aussage zweier italienischer Piloten zum Abschuss einer Passagiermaschine (= Ex-VT) zu verhindern (Gurgeln Stichwort Ustica).“

  106. @ INGRES 14:40

    Ich bitte um etwas Nachsicht, wenn ich beim Thema Impfen etwas ungeduldig reagiere, wenn ich alle drei Tage wieder bei Null beginnen muss.

  107. @Peter Blum, 15. März 2021 at 14:28

    „Und wenn die Dresdner demnächst den 1.000 Montagsspaziergang mit PEGIDA machen und wieder einmal Björn Höcke zujubeln…

    Die AfD kann nur funktionieren wenn sie sich treu hinter Meuthen positioniert. Pöbelnde Ossis kommen bei den deutschen Wählern einfach nicht gut an…

    Schreihälse aus dem Osten…“
    ——————————————-

    Lieber junger Freund, da Sie sich in Ihrem obigen Kommentar (wie so oft) an Herrn Höcke aufreiben und den Bürgern in Mitteldeutschland das Deutschsein verleugnen wollen.

    Herr Höcke ist wir Ihr Auftragsidol Meuthen ein waschechter geborener Wessi. Ihrer szenetypischen Denke nach sind Wessis also keine Deutschen?

    Haben Sie ein Problem mit Deutschland? Oder woher kommen Ihre szenetypischen Ausfälle?

  108. Die AfD muss aber auch ganz andere Wahlplakate entwickeln; die waren überhaupt nicht ansprechend, eher abschreckend. Es müssen Medienprofis engagiert werden die eher eine geringere Anzahl überzeugender großer Wahlplakate entwickeln als viele drittklassige kleine Schilder, die so niedrig hängen dass sie vom Gegner runtergerissen werden. Auch was als „Botschaft“ draufstand war eher nicht überzeugend.

  109. @klimbt

    Strenggenommen hat die AfD bisher noch nie eine Wahl auf Länder- oder Bundesebene gewonnen, sondern diese jedesmal gegen die Altparteien verloren. Und das ist auch normal, denn die AfD ist noch nicht so lange da in der Parteienlandschaft und eben keine Kartellpartei (bisher?).

    Es gibt wohl Leute, die gerade wegen Frau Weidel die AfD wählen. Und Frau Weidel sitzt nicht aufgrund überirdischer Mächte bei der AfD, sondern wurde dorthin gewählt. Wie übrigens auch der Herr Meuthen. Auch wenn der sich in meinen Augen sehr negativ entwickelt hat.

  110. Ustica ist übrigens die schönste nachgewiesene Ex-VT, die ich kenne.

    Ein Passagierflugzeug wurde abgeschossen. Der genaue Ablauf ist bis heute unklar. Die beiden italienischen Piloten bzw. deren Aussagen fehlen eben.

    Eine einzige Räuberpistole mit libyschen MIGs, französischem Flugzeugträger und offenbar der halben NATO-Luftwaffe im Einsatz. Viele rätselhafte Todesfälle im Nachgang. Gaddafi kannte vielleicht die Wahrheit.

  111. @ jeanette 15. März 2021 at 11:24

    Kommunalwahl HESSEN Kassel

    AFD bei 25 % !

    Im Kreis Hirzenhain im Wetteraukreis mit 24,09 fast ein Viertel der ausgezählten Stimmen geholt!
    (CDU 27,4)

    https://www.hna.de/politik/kommunalwahl-hessen-2021-ergebnisse-hessenwahl-wiesbaden-frankfurt-kassel-news-ticker-zr-90237861.html

    ———————-

    Das hat aber leider nix mit Kassel zu tun, wo die AfD in Stadt und Landkreis schwach abgeschnitten hat.

    Hirzenhain ist ganz woanders, nämlich im Wetteraukreis, circa 150 Kilometer von Kassel entfernt.

  112. ZU:
    klimbt 15. März 2021 at 15:09

    @A. von Steinberg @ Till uhuspiegel
    ZITAT:
    „….Es geht mir jedoch um die Außenwirkung auf den Bürger. Genau scheinen viele in der AfD nicht zu begreifen. Sie sind von ihrer Linie derart überzeugt, dass sie überhaupt nicht verstehen, wie es auf den Bürger wirkt. Man nennt das Echokammer….“
    ZITAT ENDE.
    ——————————————————–
    Dazu:
    Sie haben einen wunden Punkt angesprochen. Außenwirkung hat etwas mit Psychologie zu tun. Es bedarf dazu wichtiger Kenntnisse und Verhaltensübungen. Bei der AfD überwiegt das Amateurhafte, was aber für eine „echte Alternative“ nicht ausreicht. Eine echte Alternative muss in der Außenwirkung brillianter auftreten als die Systemparteien-Vertreter, denn sonst wird sie als Einheitsbrei untergebuttert.

    Was ich überhaupt nicht verstehe, das ist, warum die AfD nicht ihren Funktionären professionelle Seminare anbietet, in denen diese Amateure lernen, sowohl verbale Sprache als auch Körpersprache zielgerichtet einzusetzen.

    Meine Meinung:
    Ohne Arroganz mit Substanz kann eine Alternative nicht fruchten. Ein Walroß-Biedermann-Auftritt mit Absonderung von lapidaren Worthülsen ist schlimmer als gar kein Auftritt. Ohne Herrn Dr. Gauland zu nahe treten zu wollen, denn er hat große Verdienste, aber sein Auftritte sind nunmehr weitgehend absonderlich und stornierungbedürftig. „Wir werden sie jagen!“ – hat wohl jeder gehört. Aber die Schüsse sind verhallt in einem Diabolo-Kügelchen-Blechkasten mit Pappscheibe.
    Peinlich. Unprofessionell. Nicht als Alternative erkennbar!

  113. Die AfD hat die Vorschusslorbeeren von 2016 leider durch dumme Provokationen und Irrläufer in den eigenen Reihen verspielt. Die Wähler sind der AfD entweder davongelaufen oder haben FPD oder FW gewählt. Niemand möchte mit der AfD koalieren und damit bleibt die Partei auch mittelfristig machtlos. Rückt die AfD nun noch weiter nach rechts und radikalisiert sich weiter, ist sie auch langfristig ohne jede Option.

    Es bleibt also nur an der Seriösität und Professionalität zu arbeiten. Eine Chaostruppe wählt niemand, eine braune Chaostruppe erst recht nicht.

    Und noch ein Wort zu Meuthen: So wenig wie er alleine die großen Wahlsiege der Vergangenheit eingefahren hat, so wenig ist er alleine für die Niederlagen verantwortlich. Ihm allein die Schuld zuzuschieben ist mir zu billig, auch wenn er schwere Fehler gemacht hat. Das haben aber auch Gauland, Weidel, Höcke (von den total Verstrahlten aus der 2. und 3. Reihe will ich gar nicht erst reden). Wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein.

  114. >…
    Peter Blum

    Die AfD kann nur funktionieren wenn sie sich treu hinter Meuthen positioniert. Pöbelnde Ossis kommen bei den deutschen Wählern einfach nicht gut an….

    Bürgerlich, konservativ, patriotisch, aber ohne die Schreihälse aus dem Osten. …
    …<

    Bürgerlich, konservativ, patriotisch?
    LOL

    Ich denke, dass die dreißigjährige Bevormundung im Osten – durch solche Dummschwätzer wie Sie … ihre Spuren hinterlassen haben!

    Und sorry – wenn man solch einen Bullshit liest – dann kann man nur noch pöbeln!

    Gehen sie im Westen einfach weiter schlafen, jammern der D-Mark nach – und sehnen Sie die Mauer wieder herbei!

    Schlimm finde ich allerdings, dass Sie von Patriotismus faseln – das ist wirklich komplett sinnfrei!

  115. „…
    Heisenberg73
    15. März 2021 at 15:49
    Die AfD hat die Vorschusslorbeeren von 2016 leider durch dumme Provokationen und Irrläufer in den eigenen Reihen verspielt. Die Wähler sind der AfD entweder davongelaufen oder haben FPD oder FW gewählt. Niemand möchte mit der AfD koalieren und damit bleibt die Partei auch mittelfristig machtlos. Rückt die AfD nun noch weiter nach rechts und radikalisiert sich weiter, ist sie auch langfristig ohne jede Option.

    Es bleibt also nur an der Seriösität und Professionalität zu arbeiten. Eine Chaostruppe wählt niemand, eine braune Chaostruppe erst recht nicht….
    …<

    Also entweder will man was ändern – oder will als neue politische Alternative mit dem System kollaborieren um von dessen Honigtöpfen zu partizipieren!
    Falls Letzteres zutrifft – warum sollte dann jemand AfD wählen? Da kann man dann auch eine der Systemparteien wählen!

  116. 0Slm2012 15. März 2021 at 14:05

    (…) es würde unter Einbeziehung der AfD mit (bröckelnder) Union und (schwächelnder) FDP überall im Land bürgerliche Mehrheiten geben, allein, diese sind auf lange Zeit verunmöglicht worden. Seit „Thüringen“ ist klar, dass es keinerlei Zusammenarbeit mit der AfD geben darf (diese darf in den gleichgeschalteten „Qualitätsmedien“ nicht einmal als bürgerlich bezeichnet werden, egal, wer ihr vorsteht!). Wer FDP und Union wählt, wählt immer auch die grüne Politsekte, die in jedem Fall die nächste Bundesregierung stellen wird.

    Ganz genau so. Siehe BaWü: Eine bürgerliche Mehrheit aus CDU, FDP, AfD. Aber bewußt nicht wahrgenommen, weil der erfundene Naziwahn das Gehirn frißt. Und die CDU unter Merkel stramm die neue SED/Grüne/“Progressiv“ ist. Um im alten Parteienschema zu bleiben (ohne Nichtwähler):

    „Bürgerlich“ in BaWü:
    CDU 24,1; FDP 10,5; AfD 9,7 = 44,3

    „Links“ in BaWü: Grüne 32,2; SPD 11,0 = 43,2

  117. klimbt 15. März 2021 at 15:09

    Das ist korrekt, das Problem der AfD geht viel tiefer und viele sehen es gar nicht, weil sie es nur aus PI News Perspektive aus betrachten.

    Dass die AfD für viele Bürger als asozial und rechtsradikal wahrgenommen wird, muss doch mal die Alarmglocken klingeln lassen. Das darf man doch nicht nur alleine der Medienpropaganda zuschieben.
    Daran hat die AfD auch selber Schuld durch die Auswahl völlig falscher Kandidaten für hohe Positionen. Ich nenne mal z.b. Lüth, Poggenburg, Mandic, Fiechtner, Gedeon, Kalbitz, Maier … die Liste könnte man sehr weit verlängern. Was ist mit den vielfältigen verbalen Aussetzern von Gauland und Storch oder der Spendenaffaire von Meuthen und Weidel?
    Vieles von dem schlechten Ruf hat sich die AfD auch selbst erarbeitet. Wenn die AfD wirklich eine Machtoption haben will, dann führt der Weg nicht nach rechts, sondern dahin, wo die CDU vor 30 Jahren politisch stand. Das wäre für heutige Verhältnisse schon viel.

  118. Peter Blum 15. März 2021 at 14:28

    Wenn Sie die die Reden und Redner von PEGIDA als Pöbeleien bzw. als Pöbler bezeichnen und meinen das man das im Westen nicht haben will plädiere ich doch in ihrem Sinne ganz einfach dafür andere Parteien zu wählen, z.B. die Einheitsparteien. Wer noch immer nicht genügend Migrantenrandale in Stuttgart, Ffm hat , wer noch immer Parteien wählt die die Clankriminalität nicht mehr so bezeichnen will, wer meint er ist von diesen ganzen politischen Umdeutungen von Verträgen wie Eurorettung oder die Energiewende etc. nicht betroffen, wer meint das seine Kinder kein Eigenheim mehr bauen können, wer Milchprodukte und Fleisch teuer machen will weil wir verzichten sollen wie uns eine 25.000 Euro-Frau klarmacht muß unbedingt die Altparteien wählen und darf ganz sicher nicht PEGIDA hören.

  119. @Heisenberg73
    „ …
    Wenn die AfD wirklich eine Machtoption haben will, dann führt der Weg nicht nach rechts, sondern dahin, wo die CDU vor 30 Jahren politisch stand. Das wäre für heutige Verhältnisse schon viel….“

    Das Ergebnis von CDU vor 30 Jahren, als man mindestens 15Minuten Herrn Kohl zu beklatschen hatte … sehen wir heute, im politischen System der BRD!

  120. Babieca 15. März 2021 at 16:11

    Es gäbe selbst in grünen BaWü bürgerliche Mehrheiten. Aber dafür müssten ja CDU und FDP die AfD als möglichen Koalitionspartner überhaupt erst mal wahrnehmen.
    So wie sich die AfD Landtagsfraktion dort präsentiert hat, kann man es denen nicht mal übernehmen, wenn die AfD keine Option ist.

  121. Sicher ist, dass die Schwaben (politisch gesehen) mit die Unterwürfigsten in Deutschland sind, sonst hätten die keinen Mao-Kretsche an der Spitze …

    Aber wo steht im Artikel von Herrn Hübner etwas von Wahlbetrug, den es ja mit Sicherheit auch gegeben hat ? Denn es macht einen Unterschied, ob die AfD mit 9 oder 18 Prozent in den Landtag einzieht – oder etwa nicht ?

    Und Fakt ist, auch in BaWü regt sich an allen Ecken und Enden der Widerstand gegen den Corona-Faschismus …

  122. Mit konservativen Dummschwätzern die jede Nacht von der goldenen D-Markt Zeit träumen – wird Deutschland sicher nicht geholfen! – Obwohl es „damals“ alles so schön war 😉

  123. Ein Slogan aus dem AfD Wahlprogramm war ja „zurück zur D-Mark“. Die Älteren erinnern sich an die Eurokrise und die daraus resultierende AfD Gründung.

  124. Heisenberg73 15. März 2021 at 16:14

    Dass die AfD für viele Bürger als asozial und rechtsradikal wahrgenommen wird, muss doch mal die Alarmglocken klingeln lassen. Das darf man doch nicht nur alleine der Medienpropaganda zuschieben.

    Da haben wir einen Dissens. Seit die AfD als Euro- und EU-kritische Partei gegründet wurde, damals Lucke, ist sie Nahtzi, Nahtzi, Nahtzi. Das hat mit der Realität nichts zu tun, aber tatsächlich viel mit Propaganda. Unabhängig davon, was sich – wie in jeder Partei – da an den Rändern tummelt.

    Gedankenspiel: Merkel tritt morgen in die AfD ein. Die Schlagzeilen aus einem fiktiven künftigen Jahr:

    – „Ist Merkel ein Nahtzi“?
    – „Die AfD wird endlich bürgerlich!“
    – „Windkraft! Die AfD bereut ihren bisherigen Irrweg“
    – „Mehr Migranten! Merkel krempelt die AfD menschlich um!“
    – „AfD leistet offiziell Abbitte. Endlich ist diese Partei wählbar.“
    – „Die Groko aus CDU/CSU/SPD/GRÜNE/AFD/FDP/SED steht.“
    – „Auf in die Zukunft!“

    Cum grano salis.

  125. Babieca 15. März 2021 at 16:44

    Deswegen sagte ich ja „nicht nur alleine“. Dass die Medien dazu viel beitragen … geschenkt, bekannt.

  126. Die CDU ist unter Merkel leider so sozialistisch aufgestellt wie Afghanistan islamisch unter den Taliban. Koalitionen mit der AfD derzeit unmöglich, die FDP jedoch wankt je nach Gemüts- und Kassenzustand von Rot zu Schwarz und notfalls über Grün.

    Die AfD muss also gar nicht Anhängsel oder Katzentischgast bei den Kartellparteien sein. Nur nutzt sie diese wunderbare Freiheit zu wenig, verengt sich selbst und wenn einer einen Pfeil raushaut, dann zu oft daneben. Deshalb hauen die nun gar nix mehr und das hält der Wähler für, na ja, feige eben.

    Wo man nix hauen sollte, das Gebiet ist doch jedem klar, das berühmte Minenfeld, welches die Nomenklatura geschickt bestellt.

    Aber das muss ich doch auch gar nicht betreten, denn die wissen ja, was die vergraben haben, da muss ich nicht drüber. Denn gleich daneben befinden sich fette Weiden, die Spielzeuge der Rotgardisten von Energiewende über Antideutsche bis Genderquark, Euro und EUdSSR, so viele Themen hecken dort und dort trieft der Kommunismus nur so heraus. Ein Jagdrevier für Freiheitsfreunde und patriotische Förster, haut den kommunistischen Fake und seine Fakire aus ihren Verstecken. Der Parlamentarier macht das mit der geschliffen messerscharfen Rede. Und auf der Straße tritt man vors Volk und dann Klartext ohne Minenfeld.

  127. Zur Bundestagswahl im Herbst muss man locker mit 30 Prozent Wahlbetrug rechnen
    damit die Schlinge noch straffer ums Pack gezogen werden kann

    Die Satanisten, sind nämlich in Eile …

  128. klimbt 15. März 2021 at 14:37
    Die AfD mit ihren beiden Flügeln ist die konservative Mitte. Sie fallen immer noch auf das Narrativ der Lügenpresse herein.
    Hier wurde ganz klar Wahlbetrug betrieben. Die Volksverräter haben schon zu viel Mist gebaut, als dass sie durch ehrliche Wahlen noch punkten könnten.

  129. „Grünes Hoch, schwarzes Tief, blaue Tristesse“

    OMG! Da bietet sich nur der Selbstmord an. Ich „freue“ mich schon auf den Artikel zu den gestiegenen Kollateralschäden bzw Selbstmordraten.
    Ich kann mir jetzt lebhaftest (!) die Zeit nach 33 vorstellen. Jetzt helfen keine Schweigemärsche mehr!

  130. Oberbuergermeister 15. März 2021 at 11:29
    ,,Eine Partei, die sich so sehr erniedrigt….“
    Sehr kluger Kommentar! Chapeau! Mir aus der Seele gesprochen! 🙂

  131. Babieca 15. März 2021 at 16:44
    Heisenberg73 15. März 2021 at 16:14

    Dass die AfD für viele Bürger als asozial und rechtsradikal wahrgenommen wird, muss doch mal die Alarmglocken klingeln lassen. Das darf man doch nicht nur alleine der Medienpropaganda zuschieben.

    Da haben wir einen Dissens. Seit die AfD als Euro- und EU-kritische Partei gegründet wurde, damals Lucke, ist sie Nahtzi, Nahtzi, Nahtzi. Das hat mit der Realität nichts zu tun, aber tatsächlich viel mit Propaganda. Unabhängig davon, was sich – wie in jeder Partei – da an den Rändern tummelt.“
    *****************
    Schlimm, daß da jemand fordert, die AfD sollte doch endlich auf die Propaganda der anderen eingehen, sich ändern und Kreide fressen. Auch Meuthen fordert ja dieses Kreidefressen. Trump dagegen hatte Erfolg je mehr er der Gegenpropaganda aufs Maul gehaut und sie damit entlarvt hat. Auch die Österreicher sind auf diesem Gebiet kerniger mit ihrer FPÖ. Warum nur zum Teufel ist das in Deutschland nicht möglich? Liegt es doch an den vielen Dichtern und Denkern und deren Arroganz? OMG!

  132. Viele Leute gehen nicht mehr zur Wahl, weil sie genau wissen, dass sie von den herrschenden Politverbrechern nach Strich und Faden betrogen werden ….

    Denn warum sollte man noch hingehen, wenn die AfD sowieso keine Chance hat ?

    Wir leben im Faschismus !

  133. @ Ben Shalom 15. März 2021 at 16:58

    Sehr gute Analyse, schliesse mich 100% an.
    Da wieder rauszukommen, was M eingebrockt hat ist schwer, aber es ist machbar, mit oder ohne AfD, denn die Zeit ist reif zu einer 180 Grad Wende

  134. Was solls. Mund abputzen und weiter machen. 2021 wird noch so turbulent werden, da kann noch alles passieren.
    Allein das die CDU auf einmal die Hosen voll hat, weil eine Dreierkoalition sie ablösen könnte.
    Jetzt beginnt die große Selbstzerfleischung bei der CDU. Keiner der Abgeordneten will seinen Posten an den fetten Fleischtöpfen verlieren.
    Ich lehne mich zurück und genieße.

  135. Gildo 18 15. März 2021 at 17:31
    Auch wenn Wahlbetrug betrieben wird, müssen wir noch zur Wahl gehen. Machen wir es diesen Volkszertretern nicht so leicht.

  136. Der boese Wolf 15. März 2021 at 11:49
    18_1968 15. März 2021 at 11:27

    „Was Corona betrifft sollte AfD sich fachlich zurückhalten,“

    Genau diese Zurückhaltung zum größten Betrug aller Zeiten mit Potential zum Völkermord wirft nicht nur bei mir Fragen auf, ob die AfD in Zukunft für Aufrechte und Klardenker noch wählbar ist.“
    ******************
    „Fachlich zurückhalten“? Sachen werden hier geschrieben?! Ja, um Himmels willen! Wo ist die Zurückhaltung der Regierung, die mit Lügen ein ganzes Volk mißhandelt und einsperrt? Danke, daß Böser Wolf so deutliche Attacke gefahren hat!
    Die AfD hat dabei allerdings ein großes Risiko: Sie hat keinen Polizei-,Justiz- und Medizin- Vertuschungs- und Unterdrückungsapparat zur Hand, der selbst bei erwiesenen Lügen und im Falle von Fehldeutungen mit Gewalt die „Wahrheit“ + Macht für alle Zukunft erhält. Sollte die AfD + Querdenker also nur etwas falsch liegen, wären sie für immer weg vom Fenster. Trotzdem die Tatsachen aber eindeutig sind , fehlt der AfD bei dieser Geschichte der Mut.

  137. oak 15. März 2021 at 17:42
    Da wieder rauszukommen, was M eingebrockt hat ist schwer, aber es ist machbar, mit oder ohne AfD, denn die Zeit ist reif zu einer 180 Grad Wende“
    ******************
    Nichts, gar nichts ist machbar! Ohne Medien und eine andere Ausbildung von Jugend an ist nichts machbar! Der zur 180° Drehung nötige Haufen ist zu klein und ihr Wille dazu zu schwach, weil es uns immer noch zu gut geht. Die seit Jahren installierten Propaganda Kader zu entfernen wird möglicherweise nicht ohne Blutverlust abgehen.

  138. pro afd fan 15. März 2021 at 17:46

    Gildo 18 15. März 2021 at 17:31

    Auch wenn Wahlbetrug betrieben wird, müssen wir noch zur Wahl gehen. Machen wir es diesen Volkszertretern nicht so leicht.

    ……………………..

    Wenn wir zur Wahl gehen, dann erkennen wir sie als solche an, obwohl es keine Wahl ist

    Besser wäre, wenn kein einziger die Stimme abgeben würde und die Leute stattdessen (am Wahltag) auf die Straßen gingen …

  139. westernkalle 15. März 2021 at 15:08
    jeanette 15. März 2021 at 13:00
    Der boese Wolf 15. März 2021 at 11:43
    jeanette 15. März 2021 at 11:24
    ——————————
    Vielleicht hat es gestern jemand gelesen. Ich hatte es spät gepostet.
    Da stand AFD 25 %.
    Jetzt ist es weg.
    Vielleicht ging es um 2018, aber das Datum 14.3.2021 war angegeben.
    Vielleicht sollte das HNA Blatt seine Internetseiten einmal aufarbeiten.

    Der Link hat sich nicht verhindert, aber der Inhalt dahinter. Das liegt daran, dass es sich um einen News-Ticker handelt. Da wird laufend aktualisiert.
    Die Meldung auf die Sie sich beziehen steht dort auch noch:
    „+++ 22.15 Uhr: Die AfD hat nach ersten Ergebnissen bei der Kommunalwahl in Hessen in der Gemeinde Hirzenhain im Wetteraukreis fast ein Viertel der bisher ausgezählten Stimmen geholt. 24,09 % der Wähler haben der Partei ihre Stimme gegeben. Damit liegt sie nur knapp hinter der CDU (27,49 %).“,
    wurde aber weiter oben auf der Seite (dort stehen im die neueren Meldungen) korrigiert.
    ———————————————————————

    Danke, dass Sie das aufklären!

    Habe schon ernsthaft an meiner Wahrnehmung gezweifelt.

    Sonst heißt es hier wieder „die kann die Zahlen nicht…..“
    Gerade als mir erst kürzlich ein peinlicher Fauxpas hinsichtlich
    der Prozentrechnung passierte, unwiederbringlich eine 25,
    in eine 20 zu verstümmeln, was einen Shit-Tsunami hier auslöste.
    Eigentlich ein Flüchtigkeitsfehler, der hier keine Toleranz fand.
    Das geht nicht dauernd. 🙂

  140. @klimpt,
    Du bist ja auf den totalen Holzweg !
    Sag bitte nicht, dass Du AFD-Wähler bist, Du bist
    höchstens Meuthen-Wähler.
    Wenn Du von rechtem Rand der AFD schwafelst, musst
    ein Linker Typ sein, denn was ein „rechte Rand“ von Dir aus ist,
    ist die bürgerliche Mitte. Da war die CDU/CSU noch vor ca.
    20 Jahren. Außerdem gibt es ein Parteiprogramm und danach
    muss sich auch Dein „rechter Rand“ richten !
    Du bist das beste Beispiel dafür, dass die AFD mit solchen Leuten
    keinen Blumentopf gewinnen kann. Husch husch, …. mach die Fliege !

  141. oak 15. März 2021 at 17:42
    @ Ben Shalom 15. März 2021 at 16:58

    Sehr gute Analyse, schliesse mich 100% an.
    Da wieder rauszukommen, was M eingebrockt hat ist schwer, aber es ist machbar, mit oder ohne AfD, denn die Zeit ist reif zu einer 180 Grad Wende
    xxxxxxxxxxxxxxxxx
    Aus diesem Dilemma kommt die AfD auch nicht mehr raus. Der Flügel der noch mobilisierte wurde von außen(Medien Altparteien) dauernd unter Schuss genommen hinzu kam noch das der Vorstand selbst den Flügel schlecht redete. Das muss man sich mal vorstellen. Also von Flügelseite kann keiner mehr das Ruder übernehmen, zu verbrannt und die andere Seite Alternative Mitte die können es nicht, die wollen fast Alle nur an die Tröge. Die Neutralen könnten noch was bewegen, würde aber Zeit kosten. Dr. Curio, Dr. Rotfuss, Peter Boehringer wären top Leute.

  142. Auch wenn ihr mit der Kritik an Meuthen recht habt, so sage ich allen, die die AfD kritisieren: Macht es besser!
    Und freilich, wieviel hätte Einigkeit wohl gebracht, wenn die Lust an immer offener propagierter Pädophilie, Gender und Massenmigration, Vergewaltigung, wie sie die Grünen spätestens seit in Szene setzen der jungen Klimafaschistin aus Schweden, leben, in den letzten vier Jahren noch zugenommen hat?
    Warum haben die Freien Wähler, welche noch praktisch gar kein Profil haben, so gut abgeschnitten, wenn das der einzige Fehler war?
    Und freilich, habt ihr nach vier Monaten schon vergessen, dass es die AfD war, die das Ermächtigungsgesetzt Ermöchtigungsgesetz genannt hat, und mit den Deomnstranten gesprochen und im Bundestag protestiert hat?
    Warum können sich die Leute nicht wenigstens sagen, dass sie das kleinste Übel wählen zu wollen?
    Freilich, wenn ich könnte, und wenn nicht auch die Zukunft der anderen Länder so unsicher wäre, wäre ich längst ausgewandert, dieses Volk wählt seit mindestens 5 Jahren immer lustvoller den Sadomasotod, wer ist schon so bescheuert sich dafür noch aufzureiben?
    Und an den Kommentaren hier sieht man schon, wie sehr mit zweierlei Maß gemessen wird, und wie sehr ignoriert wird, was etliche AfD-Mitglieder auf sich genommen haben und täglich auf sich nehmen, um das Schlimmste immer noch zu verhindern, oder wenigstens aufzuschieben, damit man sich rüsten kann!
    An alle Kritiker der AfD sage ich nur: Macht es doch selber besser!

  143. aber 15. März 2021 at 19:33
    Auch wenn ihr mit der Kritik an Meuthen recht habt, so sage ich allen, die die AfD kritisieren: Macht es besser!
    —————–
    Wir sind Wähler, wir wollen das Die die unsere Stimme wollen es besser machen. Wir Wähler merken das Die es nicht besser machen wollen obwohl sie es könnten. Jeder vernünftige Mensch müsste soviel Charakter haben, sein Amt sofort zur Verfügung zu stellen wenn es so ein Desaster von Minus 30% gibt.

  144. Max Otte (Wirtschaftsmann) greift Meuthen direkt an und mach ihn persönlich für den Niedergang der AfD verantwortlich.

  145. Das die Menschen diesen „grünen“ Altkommunisten, diese Kinderschänderpartei, als ihren „Chef“ wählen, ist mehr als verstörend.
    Daneben, der „Kurs von Meuthen“ ist sicher nicht dafür ausschlaggebend, das die AfD Verluste hinnehmen mußte; hier und diesbezüglich wirkt das Mobbing sogen. „demokratischer Parteien“ gegenüber einem unliebsamen politischen Konkurrenten, der genau die Probleme Deutschlands thematisiert, die das Merkelregime verursacht hat und dreist immer noch verursacht.

  146. Schwache, kaum unterbietbare Leistung von der AfD. In dieser Krise müßte sie bei weit über 20 Prozent liegen. Allein schon, wie der Kandidat sich bei den Tagesschau-Statements zum Wahlergebnis ins Wort fahren ließ. Hat sich voll zum Schmuddel-Kandidaten stempeln lassen. Da würde ich auf den Tisch hauen!!!! Leute ohne Charisma, ohne Profil.

  147. 0Slm2012 15. März 2021 at 14:05

    .
    Sehr gut !
    Wenn ich auf
    meine Art mal
    zusammenfassen
    darf — wir brauchen
    kreativen Widerstand
    gegen den Wahnsinn der
    vorgeblichen Elite, die ihrer
    üblen Politik wegen besser nur
    noch Übelite genannt werden
    sollte. Oder gar Delite, da
    sie beflissentlich auf
    die Abschaffung
    Deutschlands
    hinarbeiten.
    Also klare
    Kante.
    .

    .

  148. Leider wurde in BW die Wahl wegen des Altkommunisten gewonnen , das war meines Erachtens eine reine Personenwahl……. unerträglich, dass da jetzt dieser Grünenmüll weiter alles zugrunde richten kann…….

  149. Babieca 15. März 2021 at 16:11
    0Slm2012 15. März 2021 at 14:05
    (…) es würde unter Einbeziehung der AfD mit (bröckelnder) Union und (schwächelnder) FDP überall im Land bürgerliche Mehrheiten geben, allein, diese sind auf lange Zeit verunmöglicht worden. Seit „Thüringen“ ist klar, dass es keinerlei Zusammenarbeit mit der AfD geben darf (diese darf in den gleichgeschalteten „Qualitätsmedien“ nicht einmal als bürgerlich bezeichnet werden, egal, wer ihr vorsteht!). Wer FDP und Union wählt, wählt immer auch die grüne Politsekte, die in jedem Fall die nächste Bundesregierung stellen wird.
    Ganz genau so. Siehe BaWü: Eine bürgerliche Mehrheit aus CDU, FDP, AfD. Aber bewußt nicht wahrgenommen, weil der erfundene Naziwahn das Gehirn frißt. Und die CDU unter Merkel stramm die neue SED/Grüne/“Progressiv“ ist. Um im alten Parteienschema zu bleiben (ohne Nichtwähler):
    „Bürgerlich“ in BaWü:
    CDU 24,1; FDP 10,5; AfD 9,7 = 44,3
    „Links“ in BaWü: Grüne 32,2; SPD 11,0 = 43,2
    ===================
    Leider nutzen solche Rechnungen nichts mehr!
    Das, was Laschet (sein) „Modernisierungsprojekt“ nannte (das von der Korruption „einiger Unionsabgeordneter“ gefährdet werde – was er aber nicht zulassen wird [hört, hört!]), ist nur ein anderes Wort für die linksgrüne Kulturrevolution zur Abschaffung „Scheißdeutschlands“, wie nicht nur GRÜNE sagen.
    Also die gesamte Transformation unseres Landes nach dem Vorbild von Berlin oder Mordrhein-Vandalien!

    Wie weit diese Vorgänge bei uns im Land mit ähnlichen Globalisierungsstrategien in anderen bisher zivilisierten Ländern einhergehen, steht auf einem anderen Blatt, wobei wir die „Abwahl Trumps“, das provozierte „Aus“ für die ÖVP-/FPÖ-Regierung in Österreich oder von Salvini in Italien nicht durch eine Froschperspektive aus den Augen verlieren dürfen.

    Das Nazi-Gedöns ist freilich „typisch deutsch“ und desavouiert im Vorfeld jede zukünftige AfD-Beteiligung (und wenn nur als Dulderin von Mehrheiten, und egal unter welcher Parteispitze!) wie auch immer gegenüber dem „Ausland“. Übrigens auch die jeder anderen (wiederbelebten, neubegründeten) konservativen Partei!

    Dass die linksgrüne Zerstörung der bürgerlichen Gesellschaft als Endsieg der 68er-Rebellion hierzulande am konsequentesten verfolgt werden würde, ist wohl ebenso typisch deutsch: Ähnlich der national-sozialistischen Hardcorevariante eines ursprünglich italienischen Faschismus, oder der DDR als besonders strammes kommunistisches Betonregime!

    Die bürgerliche Gesellschaft wird schon lange in westlichen Ländern durch den Import bildungsferner und kulturfremder Unterschichten unterminiert, die zum Teil von Minderheiten zu demographischen Mehrheiten wurden, was sich jetzt gerade in den USA bei den Wahlen zeigte.
    Was dort namentlich Latinos als schlecht integrierbare Problemmigration sind, sind in Westeuropa Muslime als Modernisierungs- und Zivilisationsverweigerer, die neben ihrem kulturellen Narzissmus auch noch von machtpolitischem Sendungsbewusstsein getrieben sind (samt mörderischer Fertilität) – dem linksgrüne „Politik“ nur zu bereitwillig entgegenkommt!

    Wenn Hegel meinte, die bürgerliche Familie sei die Differenz zwischen der bürgerlichen Familie und dem Staat, so wird deutlich, wie weit die Zerstörung der bürgerlichen Gesellschaft bereits vorangeschritten ist.
    Die bürgerliche Familie, die im Gegensatz zu archaischen Familienstrukturen vor ihr auf Zuneigung, Liebe und zunehmende Gleichberechtigung der Partner aufbaute, war schon den 68ern ein Dorn im Auge, aber ihre Relativierung und Zurückdrängung durch „Ehe für Alle“ und importierte, formell gleichgestellte Zwangs-, Kinder- und Vielehen aus Nahost und Afrika wurde in den letzten Jahren verstärkt betrieben, nicht zuletzt durch „Unionspolitik“.

    Die Zerstörung des Staates, und nicht nur das Nationalstaates nach außen, sondern auch nach innen, wird ebenso eifrig forciert: staatliche Strukturen sind einer linksgedrehten Anarchotyrannei gewichen, die immer noch schlagkräftig genug ist, den Gegner einzuschüchtern und zu kriminalisieren – und biodeutsche Verbrechen und Vergehen zu ahnden, von Steuerhinterziehung bis Hasskriminalität -, während gewalttätige Inländerfeinde von Antifa bis zu Muslimclans und ISlamterroristen weitgehend ungehindert agieren können.
    Als sozialstaatliche, eierlegende Wollmilchsau wird allerdings das, was vom Staat noch übriggeblieben ist (der keine Flughäfen und Bahnhöfe mehr realisieren kann!) noch vom extremsten Linken und dauerdiskriminierten Migranten gebraucht und gegebenenfalls missbraucht …

    Nach Staat und Familie wird nun die bürgerliche Gesellschaft selber zerstört, durch pc- und genderkonformistisches Neusprech (das besonders unsere deutsche Sprache zielstrebig vernichtet), durch den anhaltenden Multikult und dessen Propaganda bis in den letzten TATORT und die letzte Autowerbung hinein, den Um-, besser Abbau von Industrie und Energieversorgung und eine Politik des billigen Geldes – für deren Substanz immerhin „Deutschland“, das heißt die Deutsche Demokratische Buntenrepublik einstand: bis Corona zumindest …

    Angesichts dieser Szenarien, denen sich auch die CSU vollumfänglich untergeordnet hat – von wegen: „Regime des Unrechts“ [Seehofer über Merkill], „Zurückdrängung von 1968 [Dobrindt]! – wird verständlich, warum das Negativ-Establishment keine bürgerlichen Regierungen mehr zulässt (muss man wohl so absolut sagen), ja wie es sein kann, dass grüner und roter Extremismus bestimmt, was sich (noch) „bürgerlich“ nennen darf (alles darüber hinaus ist „voll Nahzi“)!

  150. Mathias: „Also von Flügelseite kann keiner mehr das Ruder übernehmen, zu verbrannt und die andere Seite Alternative Mitte die können es nicht, die wollen fast Alle nur an die Tröge.“

    Ich war vorgestern und gestern auf dem Landesparteitag der AfD Berlin und sage Dir: ALLE wollen an die Tröge, müssen es auch, das hat mit „Lagern“ innerhalb der Partei nichts zu tun. Es ist völlig unaufrichtig, sich selber als den Idealisten zu sehen, andere aber als die Materialisten. JEDER in der Politik muß an seine Position glauben, anders könnte er seine Rolle nicht spielen, die eben in der Leugnung besteht, irgendwas ohne Überzeugung, sondern für sich selber zu tun. Du kannst anderen nichts vormachen, ohne es erstmal dir selber vorzumachen.

  151. in der breiten öffentlichkeit hat die afd den stempel des häßlichen und schlechten.
    die möglichkeiten daran etwas zu ändern ,werden auch in zukunft durch medialen einfluss sehr ungleich verteilt sein.
    eine chancengleichheit ist (nicht nur dadurch) nicht gegeben ,wird massiv behindert und ist auch nicht gewollt.
    das linksorientierte und vorgeprägte lebensbild der nachwachsenden jüngeren bevölkerungsschicht wird sich weiter negativ auf eine bedeutendere rolle der afd auswirken.
    diese rolle besitzt aber nicht den anspruch auf endgültigkeit , und hängt weitgegend mit der widerstandskraft und dem eigenen selbstbewußtsein dieser partei und deren anhänger im umgang mit ihren selbigen werten ab.
    diese werte befinden sich nicht als geistiges eigentum bei einer bestimmten partei , sondern existieren im normalfall bei einer großen mehrzahl als erlebtes leben und erfahrungen in familien und weiterem umfeld.
    eine lösung im sinne einer werteberichtigung der afd gibt es zur zeit nicht.

    nicht denkbar-wollende mögliche ereignisse und entwicklungen sind nicht wirklichkeitsfremd und haben bestenfalls not und armut ….im schlimmeren aber noch unvorstellbare blutige grausamkeiten durch unruhen ,attentate bis hin zur selbstzerstörung zur folge.

  152. Grüne Medien? Grüne Wahlergebnisse!

    Mit 8 Millarden Euro GEZ-Gebüren jedes Jahr gewinne ich auch jede Wahl.

  153. Die Wahlen am letzten Wochenende haben es wieder gezeigt, die Leute wählen keine Parteien, sie wählen Führer.
    Solange die Führungspersöhnlichkeiten von weichgespülten Demokraten weggemobbt werden, hat die AfD keine Chance. Die, die hier im Osten regelmäßig mit den Menschen auf der Straße stehen, holen auch die Stimmen. Nicht die, die im Bundestag mit Samtpfötchen am Katzentisch um Aufmerksamkeit betteln.

  154. Tolkewitzer 16. März 2021 at 09:31
    Sehe ich ebenso! Abgesehen davon, dass hier auch Wahlbetrug stattfand, muss die AfD unbedingt einen Kanzlerkandidaten aufstellen. Wie wäre es mit Herrn Boehringer? So kommt die AfD wieder ins Gespräch.

  155. Peter Blum 15. März 2021 at 14:28

    Und wenn die Dresdner demnächst den 1.000 Montagsspaziergang mit PEGIDA machen und wieder einmal Björn Höcke zujubeln:

    Die AfD kann nur funktionieren wenn sie sich treu hinter Meuthen positioniert. Pöbelnde Ossis kommen bei den deutschen Wählern einfach nicht gut an. Wenn die „Alternative“ nicht in der Bedeutungslosigkeit versinken will, dann geht nur der bürgerliche Weg des derzeitigen Parteivorsitzenden. Ansonsten wird diese Partei den Weg der „Republikaner“ gehen – bedeutungslos und vergessen.

    Bürgerlich, konservativ, patriotisch, aber ohne die Schreihälse aus dem Osten. Wenn das nicht schnell entschieden wird braucht die AfD bei den Bundestagswahlen eigentlich schon gar nicht mehr antreten.

    LG Peter Blum

    Die „Schreihälse aus dem Osten“ werden bei der Bundestagswahl für die AfD wieder die Ergebnisse einfahren. Gut daß der „Wessi“ Björn Höcke dies wenigstens begriffen hat.
    Da können Ihre „Deutschen“ noch so gesalbt daherreden, wenn sie nicht gesehen und gehört werden, werden sie auch nicht gewählt.
    Begreifen Sie endlich, daß die Menschen nicht die Parteiprogramme wählen, sondern die Köpfe auf den Wahlplakaten. Und wenn sie diese Köpfe ab und zu auch am „Gartenzaun“ begrüßen können, sich mit ihnen über ihre Probleme austauschen können und vielleicht auch noch sympathisch finden, machen sie ihre Kreuzchen dort. Egal, welche Farbe die Krawatte hat.

  156. @ Ben Shalom 15. März 2021 at 15:29:

    Ich verstehe leider nicht was Sie mit „Szenetypisch“ meinen. Aber ohne die Freundschaft Kohl/Gorbatschow hätten die Ossis 1990 lange spazieren gehen können. Haben die aber bis heute nicht verstanden. Ich kenne einen ehemaligen Offizier der NVA. Die warteten an einem der Demonstrationszüge mit scharfen Waffen in der Seitenstraße des Montagszuges auf den Befehl aus Berlin. Der große Bruder hat damals viel Geld bekommen um sein Veto einzulegen…..

    Ich spreche den Ossis nicht das „deutsch sein“ ab. Aber der deutsche Bürger will keine pöbelnden PEGIDA Schreihälse. Damit ist in einer Demokratie kein Blumentopf zu gewinnen. Deshalb ist Meuthen der einzige der die AfD zu einer national/liberalen und patriotisch ausgerichteten „CSU für Gesamtdeutschland“ machen kann. Alles Andere wird sich nicht in so großen Prozentanteilen der Wählerstimmen etablieren das es jemals Regierungsfähig wird. Und dann braucht auch kein Mensch AfD wählen, siehe Landtagswahlen am Wochenende.

    Höcke und der Flügel, oder wie auch immer sich diese Leute nennen, sind der Tod der AfD. Wurde im Westen vor 30 Jahren von der Partei „Die Republikaner“ vorexerziert. Funktioniert nicht.

    Viele Grüße
    Peter Blum

  157. @Peter Blum, 16. März 2021 at 09:46
    —————————————

    Lieber junger Freund, Sie wissen das nicht und Geschichte als Schulfach wurde ja abgewählt unter Rotgrün und Merkels CDU/CSU-Union.

    Es war im Herbst des Jahres 1989 (!), als die Bürger der DDR erfolgreich gegen die SED und Stasi aufstanden und auf der Straße die Regierung Honecker zum Dialog zwangen.

    1989!
    Dass Ihr „Augenzeuge“ und sogar „Offizier“ dieses denkwürdige Jahr dermaßen mit 1990 verwechseln konnte… zudem, weil sich ja sein Dienstverhältnis in dieser Zeit doch recht gravierend änderte… ähm, sehr zweifelhafte Quelle.

    Dies und Ihre Ausfälle gegen Mitteldeutsche weiter oben sind allerdings szentypisch, es ist der typische Antifa-Jargon gegen PEGIDA, die ewigen roten Parolen und Verleumdungen eben. Direkt aus ARD und ZDF oder doch Süddeutsche?

    Ich kann es ja nachvollziehen, da haben wir Bürger im Osten bereits damals den schönen Sozialismustraum der heute offen zutage tretenden rotgrünen Mehrheitsgesellschaft des Westens bloßgestellt. Das haben uns weder die DDR-Sozialisten noch die BRD-Sozialisten jemals verziehen.

    Denn die „Party- und Shitholeszene“ Frankfurt am Main, München, Köln, Stuttgart, Hamburg, Essen… das waren nicht die „Ossis“ und erst recht nicht PEGIDA, das sind die ach so feingeistigen Bornierten „drüben“ ganz allein gewesen. So wie das miese Abschneiden der AfD unter Meuthen in Hamburg, NRW und eben jetzt am Wochenende wohl eher nicht an PEGIDA Dresden liegt.

    Macht endlich die Augen auf, wie es bei euch aussieht und wie sich jetzt auch unsere schönen Städte hier in solche Löcher wie bei euch verwandeln werden. Ein Meuthen in Brüssel hält das auf? Meuthen als bundesweite CSU? So mit 7 oder 8 Prozent bundesweit? Ehrlich, solche Denke stammt doch eher aus einem Kahane-Institut für Zersetzung, gar von einem „Offizier“?

  158. Tolkewitzer 16. März 2021 at 09:46
    Auch hier bin ich ganz Ihrer Meinung und ich bin eine Wessi-Frau. Alle AfD-Wähler, welche ich kenne, wählen die AfD wegen Höcke. Jene Wessis, welche Höcke kritisieren, würden ihn sowieso nicht wählen.

    Peter Blum 16. März 2021 at 09:46
    Haben Sie noch nicht gemerkt, dass wir in keiner Demokratie mehr leben? Folglich gelten andere Vorgehensweisen. Den Meuthen brauchen Sie uns nicht schön reden. Schon Frauke Petry wollte eine gesamtdeutsche CSU und ist damit gescheitert. Das gleiche würde mit Meuthen passieren. Wir brauchen keine weitere Systempartei, sondern eine Alternative für Deutschland.

  159. @Estenfried

    Zitat:

    Solange jedes größere Problem , jeder schwere Fehler der Altparteien mit geliehenem Geld ( Schuldenwirtschaft ) zugeschüttet werden kann , wird die AfD im Westen des Landes wohl kaum wesentlich über die 10 % hinauskommen , weil die allermeisten nur ihren eigenen Wohlstandsfortschritt sehen und weniger den geistig – moralisch verkrüppelten Zustand unseres Landes . Der blanke Materialismus
    feiert tatgtäglich seine fröhlichen Urstände.

    Wir sind schon lange nicht mehr das Land der Macher und Denker .
    Die Geiz ist Geil – Mentalität und ein Absicherungsdenken bis ins letzte Detail hat weitgehend das Land übernommen .

    ————————————————————————————————

    Prinzipiell ja richtig, zumindest was junge (Grünen-)Wähler/-innen angeht, Leute, die die Zustände in den Städten nicht mitbekommen, weil sie mit ihren SUV’s im Eigenheim auf der „grünen Wiese“ leben, vielleicht noch einen anständig bezahlten Beruf haben und/oder von den Ersparnissen der Eltern und Großeltern leben, die den Wohlstand noch erwirtschaftet haben.

    … Aber für die meisten, zumindest außerhalb von Wohlfühloasen „im Grünen“, sieht die Realität doch schon ganz lange ganz anders aus. Ellbogenmentalität bis in den billigsten Lohnsektor. Druck seitens Arbeitgebern und den „lieben Kolleginnen und Kollegen“, die selbst heiß sind auf die kleine Beförderung und die 100 Euro mehr im Monat. Alleine die Tatsache, dass heute kaum noch ein Familienvater eine Hausfrau mitsamt 1, 2 Kindern ernähren kann, sagt doch schon einiges.

    Trotzdem bekommen ausgerechnet die Abzocker von den Grünen soviele Stimmen. Indoktrination in Kindergärten und an Schulen über Jarhzehnte hat ihre Wirkung hinterlassen.
    Und leider ist es wahr, dass die Leute, denen es einfach noch zu gut geht, erst aufwachen, wenn die Partyszene bei ihnen im Dörfchen verweilt und wenn sie ihren Eigenheime nicht mehr länger finanzieren können. Der Tag wird früher oder später kommen und im Grunde ist das katastrophal. – Doch ich „gönne“ es jedem einzelnen von dieser Sorte, dass sie selbst mal sehen, wie dieses Land hier an die Wand gefahren worden ist.

  160. @ Der boese Wolf 15. März 2021 at 14:17
    0Slm2012 15. März 2021 at 14:05
    „Dazu müssen wir uns notgedrungen außerparlamentarische Strategien überlegen, durchaus vergleichbar den GRÜNEN, die neben parlamentarischer und parteipolitischer „Arbeit“ in totalitärer Manier regelmäßig „die Straße“ in Gestalt selbstermächtigter NGOs und Initiativen mobilisieren und sogar Regierungs- und Parlamentsbeschlüsse hintertreiben, die sie selber mitgetragen haben.“
    100% Zustimmung!
    &
    @ eo 15. März 2021 at 20:18
    0Slm2012 15. März 2021 at 14:05
    Sehr gut !
    Wenn ich auf
    meine Art mal
    zusammenfassen
    darf — wir brauchen
    kreativen Widerstand
    gegen den Wahnsinn der
    vorgeblichen Elite, die ihrer
    üblen Politik wegen besser nur
    noch Übelite genannt werden
    sollte. Oder gar Delite, da
    sie beflissentlich auf
    die Abschaffung
    Deutschlands
    hinarbeiten.
    Also klare
    Kante.
    ==================
    Zur Erläuterung muss ich sagen, dass ich nicht für einen wie auch immer gearteten Aktionismus bin!
    Ich halte gerade die destruktive Doppelstrategie der GRÜNEN für extremistisch & totalitär – sogar in einem eher faschistischen als linken Sinn!
    Hier parlamentarische, parteipolitische „Arbeit“, wofür die GRÜNEN, die ein FJS noch verbieten lassen wollte, inzwischen auch für FDP und Union als „demokratisch“ gelten – und dort die ständige Aktivierung der Macht der Straße mittels selbstermächtigter (und nirgendwo demokratisch legitimierter) NGOs und Initiativen, deren Blockade- und Verhinderungsstrategien noch effektiver als (post-sozialistische) Bürokratien im Land jedes Großprojekt hintertreiben, so dass in dieser Deutschen Demokratischen Buntenrepublik kein Flughafen oder Bahnhof mehr realisiert werden kann.
    Gerade läuft ein Pöbel linksgrüner Tagediebe und nichtsnutziger Berufsdemonstranten gegen das geplante Tesla-Werk in Brandenburg Sturm.

    So, wie der Strom dieser Leute „aus der Steckdose“ kommt, kommt auch deren Knete „vom Staat“, ob sie nun leistungsverweigernde Leistungsempfänger sind oder Teile des Umverteilungsregimes (Sozpäd-Mafia), das die Leistungen der Erwerbsbevölkerung „sozialstaatlich“ an Randgruppen, Minderheiten und Clans verteilt.
    Immerhin: Je mehr sich SPD und LINKE als ehemals traditionelle Linke von Industriepolitik verabschiedeten, mithin grün wurden, umso mehr schwächeln sie, und umso mehr legen die GRÜNEN-Gangster zu! [Gilt gewissermaßen auch für die Union!]

    Ich bin schon für Demonstrationen (Pegida, Querdenker), muss aber einräumen, dass noch jede Demo gegen die verschiedenen Fraktionen der Deutschland-Abschaffer zum „Nahzi-Aufmarsch“ umdekliniert wird, von „Qualitätsmedien“, die genauso gleichgeschaltet sind, wie unter den vorausgegangenen Diktaturen in Deutschland, während linksextremistischer Straßenmob (oder Muslime mit Faschistengruß und Mordparolen) nach dem O-Ton des politisch-medialen Komplexes in aller Regel „friedlich demonstrieren“ …

    Wir müssen eine Gegenkultur entwickeln, um zu den Normen der bürgerlichen Gesellschaft zurückzufinden, weswegen ich auch den Begriff eines Normalitätspatriotismus ganz gut finde.
    Dies ist vor allem möglich, wenn wir freiwillige Feuerwehren, Traditionsvereine, Kirchweihinitiativen und dergleichen Projekte stärken.
    Gegen „rechte“ Einflussnahme auf Sport- und Fußballvereine wird allerdings seit Jahren mit dem Multikult eingewirkt („Anti-Rassismus“).
    Bei den meisten bürgernahen Projekten sieht man in der Regel aber kein linksgrünes Gelichter und keine muslimischen Landnehmer. Demnächst vielleicht auch keine Unionsvertreter mehr …
    Aber halt, es gibt ja Corona, und Schluss ist´s mit Wein- und Bierfesten: Ein Schelm, wer Böses dabei denkt …

    Nicht zu vergessen: Bei allen Unterschieden gibt es die Pflänzlein ganz unterschiedlicher oppositioneller Zeitungen, von COMPACT über eigentümlich frei, Krautzone und Tichys Einblick bis zur Preußischen Allgemeinen Zeitung und der Jungen Freiheit, sogar die aufklärerisch-linken Ketzerbriefe, die wir selbstverständlich stärken und kaufen, genauso wie wir bei Antaios, COMPACT und KOPP Bücher bestellen …

    Wie wäre es, wenn die AfD eine eigene Parteizeitung herausbrächte, auch um interne Unterschiede zu versachlichen (nach außen hin vor allem), gerade angesichts der Tatsache, dass die heutigen Blockparteien der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik zu blöde sind, jahrzehntelange Parteizeitungen zu halten, weswegen Vorwärts und Bayern-Kurier von den Kiosken verschwunden sind – was uns nicht traurig stimmt: Schön wäre es, wenn nun noch taz und Neues Deutschland folgen würden!

Comments are closed.