In einem Interview mit dem WDR versucht der Moderator der Sendung „Westpol Eins zu Eins“, Jens Olesen, den Chef der AfD-Fraktion in Nordrhein-Westfalen, Markus Wagner,  abzuwürgen.

Als es um das Thema geht, wie oft AfD-Vertreter in Talkshows der Öffentlich-Rechtlichen eingeladen werden, will der WDR-Moderator am liebsten das Thema wechseln.

Bei 1:29 min. wird es dann richtig dreist: Wagner wird ernsthaft dafür kritisiert, dass man Posts der AfD in Social Media kommentieren kann, weil die Kommentarspalten noch nicht, wie schon lange bei ARD und Co. üblich, geschlossen sind.

Aber dann holt Wagner zum Gegenangriff aus…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

73 KOMMENTARE

  1. Hallo zusammen, hier nun der Test Nr. 2
    Ich habe die „Fäden“ mit Wärme, Wasser, Essig und einem Magneten in „Berührung“ gebracht. Das Ergebnis seht ihr in diesem Video. Das Video ist mit Absicht nicht geschnitten und daher etwas länger. Ich habe euch in der Videobeschreibung aber eine Inhaltsliste aufgezeigt, in der ihr euch schnell durchklicken könnt.

    https://www.youtube.com/watch?v=Vh0bLLa2Pps

  2. Wenn ich diesen dummen, arroganten, öffentlich-rechtlichen Linkswixxer sehe, könnte ich im Strahl kotzen. Und der WDR ist der verseuchteste Sender in der ARD, der aus ideologischen Gründen sogar aus dem Selbstmord durch Brandstiftung eines illegalen Flüchtlings ein Staatsverbrechen konstruieren wollte. Und dieser Sauhaufen wird noch mit Zwangseinnahmen, die den Bürgern abgepresst werden, finanziert. PFUI TEUFEL!

  3. Sorry,der Olesen ist ein ganz üblicher Linker WDR Schmierfink!
    Zusammenfalten geht anders!
    Baumann oder Curio hätten ihn richtig zusammengefaltet!

  4. Ein krankes Herz kann niemals warten! Trotz Corona: Warnsignale des Herzens nicht ignorieren!
    https://www.herzstiftung.de/ein-krankes-herz-kann-niemals-warten

    Warten? Warnsignale ignorieren?

    „Polizisten stoppen Krankentransport mit Herzpatient an Grenze: Kein Corona-Test!
    Füssen – Wegen der Corona-Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze ist ein Krankentransport mit einem Herzpatienten eine halbe Stunde aufgehalten worden.“

    https://www.tag24.de/justiz/polizei/polizisten-stoppen-krankentransport-mit-herzpatient-an-grenze-1895269

  5. is klar WDR Bullshit
    Erinnert euch bitte,
    WDR lässt kinder singen Oma ist ne Umweltsau.
    Mit denen soll man gar nicht mehr reden. ( vieleicht dürfen die nicht frei diskutieren ,könnte sein sonst Job weg!?))
    Wenn die Zwangsgebühr fällt, dann fallen diese Jornalisten auch, dann glotzen die wie die Frösche, Quaken dann aus der Versenkung ohne Moos nix los. Muhhaaa

  6. WDR war schon immer ein rot-grüner Lügensender. Da kommt nur Propaganda. Eigentlich dürfte kein ÖRR so einseitig sein.

  7. Die Kanzlerin ist eine Umweltsau. Sie fliegt immer mit dem Flugzeug ins Ausland. Wer so für das Klima sein will, sollte Vorbild sein und anderes reisen. Das trifft natürlich noch auf andere wie Luisa Neubauer zu.

  8. Sehr gut! Kontra geben, nicht gefallen wollen!
    Selbstbewußt, informiert und immer sachlich.

    „Opferrolle“? Der Lümmel!
    Die Kritik ist völlig berechtigt!
    Die AfD ist in den GEZ-Medien unterrepräsentiert. Das ist jedem Medienvogel bekannt! Die Belege liegen auf allen Tischen!
    Sogar unser fragwürdiger „BILD-Held“ Reichelt brüstete sich damit, der AfD keine Aufmerksamkeit zu schenken.
    In einer Mediendemokratie ist das ein riesiger Nachteil. Eine gewaltige Schieflage.
    Medien machen und stürzen sogar ganze Regierungen mit ihren schrägen Spielchen (siehe Österreich).

    Aber die AfD begibt sich in die – „Opferrolle“…

  9. Was ne Schmierfresse. Ich hätt dem gleich geantwortet. Ja wenn sie kein Buch führen darüber ist das ja nicht meine Schuld, Fakt ist die AFD bekommt zu wenig Sendezeit und wird so über die Mediale Szene der, der Moderator eben auch angehört, diskreditiert. Hätte das ganze extrem abgekürzt und dern Pfosten erst mal richtig eine gegeben.
    Leider fehlt dem Mann die Schlagfertigkeit.

  10. ++ Provisionen in Millionenhöhe: Haftbefehl in CSU-Maskenaffäre! ++

    Heute Vormittag ließ die Staatsanwaltschaft München einen Verdächtigen in Zusammenhang mit der CSU-Maskenaffäre verhaften. Hierbei soll es sich um eine Schlüsselfigur rund um die korruptionsbelastete Maskenbeschaffung durch CSU-Abgeordnete handeln. Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft bestand Flucht- sowie Verdunkelungsgefahr.

    Über das Firmengeflecht des festgenommenen Unternehmers sind offenbar Provisionen in Millionenhöhe an den Bundestagsabgeordneten Georg Nüßlein und den ehemaligen bayerischen Justizminister Alfred Sauter geflossen.

    Auch die Schwesterpartei CDU ist im Visier der Ermittlungsbehörden. In Thüringen wurden in Zusammenhang mit der Masken- und Aserbaidschan-Affäre mehrere Büros der Partei durchsucht.

    https://afdkompakt.de/…/provisionen-in-millionenhoehe-haft…/

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde

  11. Herr Olesen: Man kann mit den Mitteln einer ordentlichen wissenschaftlichen Grundausbildung Statistiken aufstellen. Die extreme unter Repräsentation jedweder demokratischer konservativen ist signifikant!!! Die Lügenpresse verhindert Kommentare zur politischen Situation, zuletzt die WELT Online, bei der nur noch Bezahlkunden ein Recht zur Meinungsfreiheit erhalten, vorher wurde linksextrem zensiert!!

    Und: Haben Sie keine Kinderstube, ihrem Gesprächspartner ständig ins Wort zu fallen?? Freisler lasst grüßen!!!
    Linksfaschistisches Pack!!!

  12. Und wie üblich versucht dieser WDR-Schmierlappen erst mal den Diskussionspartner abzubügeln: „Ich bin nicht so kleinkariert…“ ! (Aber sein Gegenüber ist es, will er insinuieren). Welch ein linker Kotzbrocken!

  13. Selberdenker 25. März 2021 at 21:36; Die Afd wird vermutlich, ohne dass ich da jetzt grossartig was mitkriege
    nicht mal 1/3 der Sendezeit gekriegt haben, wie die kleinste Oppositionspartei, die ja grade aktuell wieder gross gehypt wird. Heute war laufend dieser gelbe Lindwurm zu sehen.

  14. Wenn ich dem sein Zahnarzt wäre hätte ich ihm alle Zähne gezogen,und gesagt das war leider echt notwendig.
    und pro Zahn 500Euro kassiert,
    Ich glaub ich habe gute Ideen Muuuhhaa

  15. Zusammenfalten ist was anderes. Aber Herr Wagner hat dem arroganten GEZ-Schnösel gut Kontra gegeben.

  16. Was grenzt an Dummheit?
    Österreich, Schweiz, Dänemark, Polen, Tschechien, Frankreich, Luxemburg,
    Belgien und Niederlande

  17. Von den BTW -Ergebnissen 2017 von 12.6 % ist die AfD bis Sommer 2019 auf 18% angestiegen.
    Dann erfolgte das „Totschweigen“ durch die Medien, allen voran ARD und ZDF.
    Dann kam Corona, sicher eine Notlage, die der Exekutive nutzt.
    Bei wohlwollender Berichterstattung und einer besseren Corona-Strategie der AfD würde die AfD jetzt über 25% und vor den Grünen und der CDU liegen.

    So aber wird sie totgeschwiegen und schrumpft auf 9-11%.
    Das Medienkartell funktioniert ach ohne offizielle Absprachen.
    Wir brauchen erst Grün-Rot-Rot, um die AfD wählbar werden zu lassen.

  18. Dieser Typ des Reportes passt genau in das Bild dieser links versifften Gesellschaft. In meinen Augen nur ein Primitivling, der in seinem Job sehr gutes Geld verdient, aber bezüglich der Realität in diesem Lande offensichtlich erblindet ist.

  19. Für solch ein dämliches Arschloch werden mir auch noch GEZ-Zwangsgebühren abgeknöpft! 🙁

  20. Sehe ich genau so, Fairmann, die müssen erst spüren, wie sich GRR nach der Wahl, mit all den Verboten und Grünvorschriften anfühlt. In welche Richtung darf man noch furzen? Wann darf man noch mit dem Auto fahren? Darf man noch Schweinefleisch essen? GRR wird grausam.

  21. Ich kenne den Herrn und seine Sendung nicht, weil ich schon lange kein WDR-Fernsehen mehr gucke. Aber dieser kleine Ausschnitt zeigt mir, dass ich damit gut beraten bin. Der redet sich damit raus, die Statistiken nicht zu lesen und keine Strichliste zu führen. Logisch, denn, würde er behaupten, die Statistiken zu kennen und es trotzdem dementieren, wäre morgen überall zu lesen (Fakten-Check!), dass er ganz dreist gelogen hat.
    Beim Zuschauer bleibt nur hängen: „Der nette Mann vom Deutschen Demokratischen Fernsehen sagt, dass die AfD spinnt, übertreibt und sich grundlos in die Opfer-Rolle begibt“
    Das ist genau das, was diese Fernsehfuzzis beabsichtigen.

  22. Reine Polemik von dem linken Schmierfinken. Die AfD-Anhänger können also nicht unterscheiden zwischen wahren Infos und unwahren. Das ergab eine Studie. Wo mag die wohl herkommen? Dann kolportieren die linken Medien Beiträge in den alternativen Medien mit gezielten Falschinformationen und werten die Kommentare aus, oder wie läuft das? Oder ist das wieder einmal eine Behauptung, die nicht nur die AfD als Partei, sondern deren Mitglieder gleich mit diffamieren und für als blöd und bildungsfern hinstellen will.

  23. Gutes Kontra, Herr Wagner! Hätte sogar noch härter sein können – aber dann wäre es mit der AfD bei den Gez-lers wohl aus, Adieu, für immer geworden. Diese linken GEZ-Kommissare verstehen nur Härte! Darum ist der weiche, schwunglose Appeaser Meuthen so unangebracht als Vorsitzender.

  24. Die AfD wird in den Medien und ÖR totgeschwiegen. Wenn es nicht geht, dann wird gegen die Partei gehetzt. Ohne Medien kann man keine Wahl gewinnen War schon immer so. Vor 1945 und danach ganz besonders.

  25. Dem arroganten Linksschnösel hätte ich deutlich klar gemacht, dass es für Menschen, die Anspruch darauf erheben zivilisiert zu sein, normal ist, seine Gesprächspartner ausreden zu lassen und nicht ständig wie ein Rotzlöffel mit ADHS und Erziehungsdefiziten dazwischen zu quatschen, und gefragt ob man Anstand, zivilisiertes Benehmen und Respekt wenigstens für ein paar Minuten von ihm erwarten könne. Ansonsten hat der Linksbubi sein Zivilisationsdefizit herrlich selbst vorgeführt. AfD dankt!

  26. welch eine widerliche Figur, dieser Jens Olesen, der hat als Journalist oder Moderator offensichtlich keinerlei journalistisches Schamgefühl.
    Ein armes öffentlich-rechtliches WDR-Würstchen.

  27. Was soll der Quatsch? Der Moderator hat offensichtlich Halluzinationen.
    Von wegen doppelt und schon mal geschrieben. Ihr tickt nicht richtig, dieser Jens Olesen ist eine Schande für den Journalismus, eine Ekelhafte Type ohne Schamgefühl.

  28. Übertriebene Überschrift! „Zusammenfalten“ sieht anders aus. Herr Wagner hat dem voreingenommenen, arroganten WDR-Journalisten qualifiziert und sachlich widersprochen.

  29. Immer das gleiche,
    erst seine Jauche über die Köpfe der
    AfD Vertreter auskippen, und dann quasi
    das Wort verbieten.
    Allerdings Herr Wagner,ist ein guter Gegner,
    solche Menschen gehören in die Talkshows, sie
    bringen das nötige Durchsetzungsvermögen mit !

  30. Kann sich noch jemand erinnern? Vor längerer Zeit hat Putin mal einen vom WDR zusammengefaltet. Das war so peinlich für den WDR.

  31. https://www.welt.de/politik/deutschland/article229101711/Berlin-beruft-Islamisten-in-Kommission-gegen-antimuslimischen-Rassismus.html

    Mohamad Hajjaj wurde vom Land Berlin in die „Expert*innenkommission zu antimuslimischem Rassismus“ berufen. An seinen Verein Inssan flossen rund 1,3 Millionen Euro aus Steuergeldern.

    Doch Hajjaj war in Vereinen aktiv, die vom Verfassungsschutz als islamistisch bewertet werden.

    <<<< Gibt es auch dazu eine "Ansage" vom Zentralrat der Juden? <<<

  32. Liebe Leute, „zusammenfalten“, das sähe anders aus. Bleibt doch bitte halbwegs realistisch, auch in euren Überschriften. Wagner war hier, na ja, es hätte auch schlimmer sein können.

  33. Der Moderator ist ein arroganter, eingebildeter Schnösel!!! Auf welchem Dampfer ist der denn unterwegs??? So eine Systemnutte!!! WDR ist eben ein linker Agitationssender!!! Mit neutraler Haltung hat das gar nichts zu tun!!! Nur Unterstellungen, Falschbehauptungen, Diffamierungen!!! GEZ-Staatsfunk gehört abgeschaltet!!!

  34. Name

    Straße

    Wohnort

    ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

    Freimersdorfer Weg 6

    50829 Köln

    Per Fax: 0221/50612507

    Datum

    Meine Beitragsnummer: Finde ich gerade nicht

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    der wissenschaftliche Beirat beim Bundesfinanzministerium hatte 2014 ein Gutachten zum Thema „Öffentlich-rechtliche Medien – Aufgabe und Finanzierung“ erarbeitet.

    Da ich niemanden habe der mir das Internet ausdrucken kann bitte ich Sie, mir diese Gutachten per Briefpost zuzusenden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Unterschrift

  35. Macht den Brüdern etwas Arbeit 😀

    Name

    Straße

    Wohnort

    ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

    Freimersdorfer Weg 6

    50829 Köln

    Per Fax: 0221/50612507

    Datum

    Meine Beitragsnummer: Finde ich gerade nicht

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    jeder Gebührenzahler vertraut dem Beitragsservice ein wertvolles Gut an:

    Seine Daten. Ich möchte mit diesem Schreiben sicherstellen, dass diese Daten beim Bertragsservice in wirklich guten Händen sind.

    Ich bitte Sie daher gemäß Art. 15ABs. 1 DSG-VO um unentgeltliche schriftliche Auskunft

    ob Sie mich betreffende personenbezogene Daten (Art. 4 Nr. 2 DS-GVO) verarbeiten.
    Hierzu bitte ich um folgende Informationen:

    1.) Welche mich betreffenden personenbezogenen Daten verarbeiten Sie?

    2.) Woher stammen diese mich betreffenden Daten?

    3.) Haben Sie diese Daten an Dritte übermittelt oder planen Sie, diese an Dritte zu übermitteln?
    Wenn ja , an wen, wann und zu welchem Zweck bzw. Zwecken?

    4.) Wie lange werden Sie meine Daten verarbeiten, wann werden Sie diese löschen?

    5.) Haben Sie hinsichtlich meiner Person ein Profil angelegt? Falls ja, teilen Sie mir den Inhalt dieses Profils und die Art und Weise
    des Zustandkommens dieses Profils bitte mit.

    Ihre schriftliche Stellungnahme per Briefpost erwarte ich unverzüglich, spätestens aber innerhalb eines Monats (§ 12 Abs. 3 DS-GVO)
    nach Zugang dieser Nachricht.

    Mit freundlichen Grüßen

    Unterschrift

  36. Klar, die AfD-Wähler haben ein schlechtes Urteilsvermögen, sie glauben nämlich nicht an Kobolde und an Gigatonnen Co2 oder daran, dass der Islam genetisch nachweisbar ist oder sich der Eisbär von Eis ernährt, sowie diese auch nicht glauben, dass der Strom in der Steckdose erzeugt wird und sich als Kenner der Genfer Flüchtlingskonvention auch noch keinen Bären aufbinden lassen, wenn es um Flüchtlinge geht.

    Was für eine Nulpe!

  37. ARD/WDR & ZDF sind neben der EU und der NATO die Hauptunterdrückungsinstrumente der Besatzer

    Ohne GEZ-Sender würden die von Soros & Ganovern geförderten Grünen NIE so viele Stimmen bekommen.

  38. Das Prostitutionsgewerbe scheint ungebremst weiterzulaufen
    Zumindest im öffentlich-rötlichen Zwangs-TV

  39. @ Hans R. Brecher 0:32

    Das ist ja nicht neu, das ist seit 09/2017 der antrainierte Regelumgang mit der AfD im Staats-TV.
    Nach sehr wenigen Talkshows haben sie schon damals begriffen, dass sie gegen die Argumente der AfD nicht punkten können und ließen bewusst die AfD versickern.

    Seit Gründung der AfD durch Bernd Lucke 2013 wird sie wie ein Fremdkörper vom Staats-TV behandelt, der das Merkelsystem gefälligst nicht zu stören hat.

  40. Zusammenfalten?? Ist das euer Ernst? Der Olesen vom WDR hat (leider) Recht. Der Wagner jammert und jammert und jammert und stellt genau diese Opferrolle in den Raum und füllt diese bis an den oberen Rand.

    Verflixt noch eins. Wann endlich fangen diese liebfreundlichen AfD-Parlamentarier endlich mal an zuzubeißen??? Dieser Olesen fällt dem Wagner immer wieder seelenruhig ins Wort. Und der Wagner lässt das zu. Welch große Reißzwecke braucht denn der Wagner noch in seinem Sesselhintern, dass der endlich loslegt, diese Bagage wirklich zusammenzufalten!

    Haremhab 25. März 2021 at 23:40

    Kann sich noch jemand erinnern? Vor längerer Zeit hat Putin mal einen vom WDR zusammengefaltet. Das war so peinlich für den WDR.

    Kann man hier noch bestaunen:
    https://www.youtube.com/embed/Kppkm56qdPE
    Das war der Schönenborn, der damalige Redaktionsboss beim WDR, der zusammengefaltet wurde.

  41. Das beste an dem Interview ist das wahre Gesicht hinter der aufgesetzten Freundlichkeit der GEZ.
    Olesen ist durch und durch Parteisoldat und gibt ja zwischendrin zu, wie er an dieser Propaganda im Hintergrund, an der Gästeauslese und den hinterfotzigen Fragestellungen maßgeblich beteiligt ist.
    Da konnte er seine Eitelkeit mal kurz nicht verstecken.
    In diesem Macht- und Lügen-System stecken so unfassbar viele Milliarden, dass die Wahrheit und die Rechtschaffenheit überhaupt keine Chance hat. Es sind die verlogensten, abgebrühtesten und empathielosesten Charaktere, die sich dort schwer alimentiert suhlen und dort ihren Platz mit radikalsten Mitteln verteidigen.

  42. Monstren. Mumien, Mutanten (N3 Klassiker)

    „Anteil von Mutanten bei 70 Prozent“

    „Die Corona-Maßnahmen haben auch am Donnerstag wieder zu einer Demonstration
    von Gegnern der staatlichen Vorgaben zum Schutz der Bevölkerung geführt…
    ….etwa 200 Teilnehmer zu einem Umzug.“
    HAttps://www.kn-online.de/Kiel/In-Kiel-gab-es-am-Donnerstag-wieder-eine-Demo-gegen-die-Corona-Massnahmen

    wer gibt endlich das studienergebnis in auftrag, dass 70p der demonstranten
    spaetestens 14tage nach ende der demo auf die intensiv kommen ?

  43. OT

    Habe gerade in einem anderen Forum einen wunderbaren Satz zu Merkels „Entschuldigung“ gelesen:

    „Sie hat das ganze Haus angezündet und entschuldigt sich nun dafür, dass sie beim Hinauslaufen eine Vase umgestoßen hat.“

  44. Na ja, zusammengefaltet wurde Olesen durch Wager sicher nicht.
    Erwarten hätte man aber dürfen, dass Wagner Olesen da die Leviten liest, wo dieser auf die Krawatte von Gauland abstellt und die Behauptung aufstellt, die AfD stelle ungeprüfte (Synonym für wahrheitswidrige/Lügen) Behauptungen in die sozialen Medien und die Anhänger der AfD fielen (weil sie alle blöde zu sein scheinen?) auf diese „Rattenfängerei“ herein (wurde so nicht formuliert, trifft aber den Inhalt!).
    Ansonsten ist Wagner zuzustimmen, der inhaltlich sagte, dass die AfD in jeder Hinsicht, auch und erst recht medial, von selbstermannten „Ober-Demokraten, Tugend- und Meinungswächtern“ versucht wird, mundtod zu machen.

  45. OT
    Nach Klagedrohung gibt der GRÜNE Oberbürgermeister von Hannover, Belit Onay, klein bei…..

    .

    „Hannover: Onay gibt im Streit mit dem Presseclub nach

    Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay hat im Zwist mit dem Presseclub eine von diesem geforderte Erklärung unterschrieben. Onay will nicht mehr behaupten, Clubchef Jürgen Köster habe zur Jagd auf ihn aufgerufen – und findet versöhnliche Worte.

    Hannover
    Im Zwist zwischen der Stadt und dem Presseclub gibt es eine überraschende Wendung: Oberbürgermeister Belit Onay hat am Donnerstag eine Unterlassungserklärung unterzeichnet. Er verpflichtet sich damit, nicht weiter zu behaupten, Presseclubchef Jürgen Köster habe zur Jagd auf seine Person aufgerufen. Onay habe ohnehin nicht vorgehabt, sich zu dem Konflikt erneut einzulassen, erklärte ein Stadtsprecher: „Der Oberbürgermeister selbst und gewiss auch Herr Köster haben Wichtigeres zu tun, als sich weiter mit dieser Thematik zu beschäftigen.“
    Ob Onay mit seiner Unterschrift nun klein beigibt oder aber in einer verfahrenen Situation erfolgreich deeskaliert, ist schwer zu entscheiden. Offenbar möchte der Oberbürgermeister sich die lästige Angelegenheit endlich vom Hals schaffen. Köster hatte ihm mit einer Klage gedroht, falls er die Erklärung nicht unterschreiben würde.
    Köster sah sich diffamiert
    Im Februar war bekannt geworden, dass Onay dem Presseclub die Zusammenarbeit aufgekündigt hatte. Unter anderem kritisierte er, dass Köster in einer Rundmail an die Clubmitglieder nach einem Bericht über die Jagd im Tiergarten geschrieben hatte, auch für Onay sei die „Schonzeit“ vorbei. Den Vorwurf, Köster habe damit „kaum verklausuliert zur Jagd auf meine Person“ aufgerufen, empfand Köster seinerseits als diffamierend. Verschiedene Schlichtungsversuche scheiterten, zahlreiche Mitglieder zogen sich angesichts des Eklats aus dem Presseclub zurück.

    In der 16-seitigen Unterlassungserklärung, die Köster dem Oberbürgermeister über die Hamburger Anwaltskanzlei Prinz zukommen ließ, geht es auch um die Verleihung des Leibniz-Rings durch den Presseclub an den 99-jährigen Rolf Zick. Onay hatte dem altgedienten Journalisten den sonst üblichen Eintrag ins Goldene Buch der Stadt verwehrt, weil dieser als junger Mann der NSDAP angehört hatte.
    Versöhnliche Worte von Onay
    Später hatte Onay erklärt, dass Köster die zu diesem Thema vereinbarte Vertraulichkeit gebrochen habe. Das will er nun nicht mehr behaupten. Auch seine Aussage, Köster habe zum Eintrag ins Goldene Buch eigenmächtig ins Rathaus eingeladen, wird er nicht wiederholen. Der Presseclubchef erklärte auf Anfrage der HAZ, mögliche neue Entwicklungen werde er erst einmal mit seinen Vorstandskollegen bewerten.
    Die Erklärung, die der Oberbürgermeister nun unterschrieben hat, sieht eine Vertragsstrafe für Onay vor, wenn er die von Köster beanstandeten Aussagen dennoch wiederholt. „Mit der Unterzeichnung ist kein Anerkenntnis verbunden, dass der in der Unterlassungserklärung dargestellte Sachverhalt zutreffend ist“, lässt Onay über einen Sprecher in feinstem Juristendeutsch mitteilen.
    In seinem kurzen Statement findet der Oberbürgermeister noch ein paar versöhnliche Worte. Er schätze die Arbeit des Presseclubs, heißt es dort, insbesondere die Förderung junger Journalistinnen und Journalisten und die Verleihung des Leibniz-Rings. „Herrn Köster wünscht der Oberbürgermeister alles Gute und Gesundheit.“
    Von Simon Benne
    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Streit-mit-Presseclub-Onay-unterschreibt-Unterlassungserklaerung

  46. Es hätte mich sehr gewundert, wenn ein Spießer wie Wagner das MSM-Schwein hätte zusammen falten können. Bei aller Beachtung der Etikette, man hätte schon etwas mehr machen können als den Hinweis darauf, dass die AfD medial unterrepräsentiert ist.

    Ich weiß nicht, einen Naturmenschen wie mich, gibt es halt in der Form sonst wohl nicht in der AfD (und ich trete ja nicht auf, (gekonnt hätte ich es, aber ich weiß wiederum nicht, wie ich da im TV sitzen sollte) der Wagner hält seinen Kopf halt öffentlich hin), aber ich habe (zumindest anfangs) doch jede Menge Leute in der AfD kennen gelernt, die sich auch ein wenig jenseits des bürgerlichen Spießertums geben konnten.
    Ich muß mal wieder hingehen, aber momentan sind ja leider Treffen auf Sparflamme.

  47. INGRES 26. März 2021 at 08:29

    Mir ist nicht klar, wie man als richtiger (Natur)-Mensch (also jenseits jeglicher bürgerlichen Spießertums und auch jeder Bürgerlichekit) Politik machen sollte.

    Aber es gibt ja einige Kompromisse in der AfD: Curio, Braun, Spaniel, Höcke. Wahrscheinlich auch mehr. Weidel kann ja auch austeilen und Gauland hält durchaus Glanzreden (wenn sich seine Zeit auch neigt).

    Ja ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich eigentlich sagen muß, dass die Bundestagsfraktion überragend ist. insbesondere die Höchst nicht zu vergessen.

    Aber in den Ländern ist (bis auf Höcke) nicht viel los. Was aber auch zeigt, dass es (bis auf Höcke (*)) zu 100% gelungen ist das Spitzenpersonal zu identifizieren und in den Bundestag zu schicken. Was ja grundsätzlich in Ordnung ist, aber leider ist in den Ländern bisher nichts übrig geblieben.

    (*) Nicht, dass ich Höcke nicht kritisch und in seiner Au0enwirkung aucvh problematisch sehen würde (was sich aber weisen müßte), aber er zählt natürlich zur Spitze.

  48. … und derweil sitzt seit dem 25. Februar 2021 (!!) der Beugehäftling Georg T. aus Borken (WDR-Propaganda-Sendegebiet) in der JVA Münster wegen nicht bezahlter Rundfunk“beiträge“ u. a. weil er solche „Journalisten“ wie m/w/d Olesen nicht finanzieren will.

    „Ich besitze weder Radio noch Fernseher. Meine Zeit verbringe ich gerne mit schönen Dingen, denn ich habe Besseres im Leben zu tun als Rundfunk-Medien zu nutzen. Die Nachrichten sind lückenhaft und teilweise manipulativ. So eine Einrichtung möchte ich niemals finanziell unterstützen.“

    Technischer Zeichner aus Borken | Nordrhein-Westfalen

    Quelle: https://rundfunk-frei.de/
    siehe auch: https://www.youtube.com/watch?v=8-QrXFilc9Y

  49. Aber ich denke, es ist Karfreitag, aber ist anscheinend nicht. Und ich heb gestern Eier gefärbt und heute Nacht einen Käsekuchen gebacken, weil ich dachte es Osten. Aber da Netto offen ist, ist Ostern wohl erst nächste Woche. So kommt man als Naturmensch durcheinander. Aber ist nicht schlimm, habe ich diesee jahr halt zweimal Ostern.

  50. Läßt der Schornalist eigentlich auch den Interviewten zu Wort kommen. Ein widerlicher Scharf Richter!

  51. HGS 26. März 2021 at 08:10
    Na ja, zusammengefaltet wurde Olesen durch Wager sicher nicht.
    Erwarten hätte man aber dürfen, dass Wagner Olesen da die Leviten liest, “
    ********************
    Leider ist Wagner viel zu gutmütig und fair aufgetreten gegenüber der Rasierklinge, die darauf trainiert ist sofort das Wort abzuschneiden und an die Kehle zu springen. In diesem Fall unbedingt Herbert Wehner oder FJS studieren.

  52. Dieses dämliche Gerede von dem Moderator ist für jeden vernünftigen Menschen eine Zumutung.
    Dass die AfD in sämtlichen Systemmedien unterrepräsentiert wird, ist mehr als offensichtlich.
    Dann darf man bei der AfD auch noch Kommentare schreiben. Wo gibts denn so was. Meinungsfreiheit für Konservative ist nämlich verboten.

  53. pro afd fan 26. März 2021 at 10:23
    Dieses dämliche Gerede von dem Moderator ist für jeden vernünftigen Menschen eine Zumutung.“
    ************************
    Ich bin immer wieder fassungslos, wie diese Schornalisten auf Knopfdruck das Gift und den Haß ihrer Gehirnwindungen auf alles, was nicht links und grün ist, auf den Gesprächspartner spucken. Er ist an den Ansichten des Interviewten gar nicht interessiert, er will nur sein eigenes pathologisches Narrativ bestätigt.
    Hier sitzt der Gegner, den wir bis aufs Messer bekämpfen müssen. Die Truppen der Regierung. Und sie werden nur Respekt bekommen, wenn wir sie mit ihren eigenen Mitteln angreifen! Und dann werden wir sehen, wer ungeprüfte Informationen in die sozialen Medien stellt.
    Seien wir darauf entsprechend aggressiv vorbereitet! „Kein Schritt zurück“! Solange, bis auch die unverschämten BT Zwischenrufer und ungerügten Störer aufgeben. Hier hat Deeskalation und Bergpredikt keinen Sinn.
    Apropos „soziale Medien“ : der andere Teil sind dann sicher die „à-sozialen Medien“.
    Gut, daß wir das mal herausgearbeitet haben.

  54. Noch ein schwuler Moderator im TV … so langsam glaube ich , dass die ÖRR übermäßig mit solchen Personen besetzt ist .
    Ja … es liegt in der Natur der Dinge , dass Schwule, Leben und verquere anders fühlen , anders denken und insgesamt anders ticken . Da fragt man sich , ob in den GEZ – Medien überhaupt noch „ Normalos „ tätig sind ?! Der Bevölkerungsquerschnitt dürfte derzeit nicht vom GEZ- Imperium mehr abgedeckt sein .
    Das führt zwangsläufig zu einer einseitigen Berichterstattung und Veränderung im TV – System !

  55. „Aber dann holt Wagner zum Gegenangriff aus…“

    „eine neue studie“ erinnert sich der vorgebliche statistik-nichtkenner o. spontan,
    „eine neue studie sagt, dass afd alternativmedienempfaenger am wenigsten
    zwischen fehknuhs und oeffentlich-rechtlicher qualitaetswahrheit unterscheiden“

    „und wenn die afd entsprechend ihrer parlamentarischen gewichtung
    ebenso haeufig in den msm vorkaeme, braeuchten wir keine eigenen kanaele“

    harharhar…, volltreffer mittschiffs im munbunker der Olesen-Bande.

  56. Kapitaen 26. März 2021 at 09:23
    „Allein die Körpersprache dieses Besserwissers, an Arroganz nicht zu überbieten!“
    Für mich jedenfalls „kam Olesen überhaupt nicht wie ein arroganter Besserwisser rüber“.
    Ich habe seine Einlassungen nur als Geschwätz eines Pennälers empfunden, der, um gute Noten bemüht und „gut geölt“ seinem „Herrn“, dem Lehrer, in den Allerwertesten kriecht.
    Typen wie Olesen habe ich schon oft genug in der Vergangenheit, in Schule, Uni und auf Diskussionsruden erlebt und hatte schon seinerzeit einen unglaublichen Würgereiz, angesichts des „braven Knaben“, der immer das wiederkäute, was Vorredner wie Lehrer, Vorgesetzte oder Vorsitzende aller Art abließen.

  57. Penner 26. März 2021 at 11:02

    Noch ein schwuler Moderator im TV … so langsam glaube ich , dass die ÖRR übermäßig mit solchen Personen besetzt ist . “

    Da bin ich ganz Ihrer Meinung. Als „normaler“ Mensch bekommt man von den Schweinemedien wahrscheinlich keine Chance. Je verrückter, umso gefragter bei den MSM. Die Menschheit soll ja nicht vernünftig werden, sondern verblöden.

  58. Der Journalist, der sonst immer ganz freundlich rüberkommt, hat in diesem Interview sein wahres Gesicht gezeigt: arrogant, gehässig, aggressiv! Er wollte Herrn Wagner bloßstellen, hat es aber für seine eigene Person getan. Erschreckend, wie sich sein Gesicht zu einer unfreundlichen, überheblichen Fratze verzog, dazu wieder der Vorwurf, die AfD gefalle sich in der „Opferrolle“. Angesichts der vielen Angriffe auf Vertreter dieser Partei, Sachbeschädigungen ohne Ende empfinde ich dieses Wort als zutiefst zynisch. Sehe ich diesen Menschen nochmal zufällig auf dem Bildschirm, wird der Fernseher sofort ausgeschaltet.

Comments are closed.