Es ist ein Name, der polarisiert: Björn Höcke ist Politiker, Autor, Vater, Fraktions- und Landesvorsitzender der AfD in Thüringen. Doch Björn Höcke ist auch ein Synonym – ein Synonym für einen politischen Kurs der AfD, der längst nicht jedem schmeckt. Ob »Dresdner Rede«, Kyffhäusertreffen oder »Flügel« – dieser Mann wird geliebt oder gehasst. Wenn im September in Thüringen erneut gewählt werden sollte, steht sein Name ganz oben auf der Liste. Er ist der Herausforderer von Bodo Ramelow. Grund genug für Philip Stein von EinProzent, ihn ausreden zu lassen. (Das Gespräch wurde am 16. März 2021 in Dresden aufgezeichnet)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

73 KOMMENTARE

  1. Es ist weder die Lebensaufgabe von Höcke, noch sollte sie diese von irgendjemand sein. Man kann nicht everybodys darling sein. Entweder man hat Ziele, einen Lebensplan, lebt selbstbestimmt, oder man versucht sich überall durchzumogeln, nicht anzuecken, alles abzunicken und lebt fremdbestimmt. Ich finde Höckes Direktheit erfrischend und absolut notwendig.

  2. Es ist ruhig geworden letzte Zeit um Björn Höcke dabei wäre er bestimmt besser aufgehoben im Bundesvorstand der AfD als dieser Meuthen, der will die AfD nur noch an die Losercdu anbieten und buhlt um die etablierten Medien anstatt eigenen alternative Medien zu schaffen.

    Höcke und Curio gemeinsam an der Spitze der AfD und die Partei wurde schon sehr bald die 30% Hürde nehmen!
    Aber genau das eben muß auch gewollt sein von der Partei, ein Meuthen will das mit Nichten. ansonsten würde der sich ganz anders verhalten.

  3. Lesermeinungen:

    Der Schaden ist längst irreversibel, den diese Figur und ihre willigen Helfershelfer angerichtet haben. Deutschland ist zum Zombie geworden und das nicht erst durch Corona. Wenn sie davon gejagt würde, bliebe trotzdem der ganze faulige Überbau weiterhin bestehen. All diese politischen Nutznießer würden weitermachen, solange es irgendwie geht. Nichts, als der Kollaps des Systems kann die dringend notwendige Erneuerung bewirken.

    Gauland: Impfen, impfen, impfen…
    Weidel: Hab mich nicht impfen lassen um keinem eine Dosis wegzunehmen. https://youtu.be/kmMOJpu7B4w

    Merkel entschuldigt sich und alles ist wieder gut. Inkompetenz ist in einem Land, das den Bach runter geht ja nicht so schlimm. Die Mehrheit der Bürger merkts ja nicht.

    Die AfD ist unter dem Herren Meuthen untergegangen!

    Gottfried Curio würde ich als klugen und aufrichtigen Mann, als Kanzler vorschlagen!

    Auch die AfD muss man zu den Altparteien rechnen. Zumindest ihrer Handzahmen Art nach. Ok, kritische sind als Kopulationspartner nicht erwünscht.

  4. Mit Björn Höcke an der Spitze hätte die AFD im September Chancen auf 40%+

    Meuten 4,9%

  5. Herr Hoecke kann noch unabhaengig und geradeaus denken, dafuer schaetze ich ihm.
    Meine Ansicht zu Merkels Rueckzieher fuer ihren angeordneten Hausarrest total ueber Ostern, hat sie schon wieder bereut, fuer sie ist Machterhalt auch wenn sie angeblich im Herbst nicht mehr zur Wahl ansteht, nach wie vor #1, das liegt an ihrer Herkunft und Idiologie der sie nach wie vor angehoert.

  6. Höcke sieht die Chancen der AfD eher in den Länderparlamenten als im Bundestag.
    Und er könnte Recht bekommen.

    Er sollte das Wähler-Votum für Blau-Schwarz oder Blau-Schwarz gelb herausfordern gegen eine Grün-rot-rote Regierung.

    Auf Bundesebene erwarte ich Grün-Rot -Rot oder die umgekehrte Ampel Grün-Gelb-Rot.
    Warum sollten die Thüringer nicht einen Gegenpol mit den Oppositionsparteien Blau-Schwarz wählen?

    Höcke bei klarem Wähler-Votum als Ministerpräsident mit der CDU als Junior-Partner?
    Besser als Ramelow und Konsorten.

    Das wäre die erste Sensation und ein großer Erfolg.

  7. Nach der BTW sind AfD und CDU gemeinsam in der Opposition.
    Warum sollten sie sich in Thüringen nicht zusammenschließen?
    Höcke wäre ein guter Ministerpräsident und Thüringen würde aufholen in Bildung, Familie, Wirtschaft, Rente, Sicherheit etc.

    Thüringen könnte zum blauen Musterländle werden.

    Liebe Thüringer – einfach mal alles auf die blaue Karte setzen, all-in, sozusagen.
    Jetzt oder nie wieder.

  8. Als hoffentlich stärkste Partei in Thüringen muss Höcke der deutlich geschwächten CDU ein Angebot machen, welches sie nicht ablehnen kann.
    Das sorgt dann auch in der CDU für einen Reinigungsprozess zwischen konservative und bunte CDU-ler.

    Höcke muss sich klar als Ministerpräsident zur Wahl stellen.
    Mit klarer Koalitionsaussage zur CDU.
    Dann entscheidet der Wähler.
    Und die CDU muss folgen oder weiter untergehen.

  9. Wird das private Wohnumfeld von Herrn Höcke eigentlich noch von diesen Vögeln belagert?
    Was wenn das jemand mit einem „demokratischen Politiker“ gemacht hätte, die Nachbeben wären heute noch zu spüren.

  10. Ist das schonmal jemandem aufgefallen?:

    Bei vielen Videos auf youtube hagelt es immer viele Likes und gute Kommentare, wenn jemand von der AfD spricht.

    WO SIND DIE ALLE WENN WAHLEN SIND?

  11. Sehr geehrter Herr Höcke,

    Sie haben mich mit Ihren Antworten in diesem Interview sehr positiv überrascht.

    Das gibt mir Hoffnung für die AfD und damit für Deutschland.

    Beste Grüße
    GetGoingII

  12. @ Ohnesorgtheater 24. März 2021 at 20:22

    Die AfD ist unter dem Herren Meuthen untergegangen!

    ############################################

    Also alles nach Plan. Alles ist unterwandert, seit Anbeginn. Schon immer seit 1945.

  13. bobbycar 24. März 2021 at 21:27

    „WO SIND DIE ALLE WENN WAHLEN SIND?“

    Gab es denn schon mal ein AfD-Video mit mehr als 6,5 Mio. Aufrufen? Wobei man bedenken muss, dass auch Mehrfachaufrufe gezählt werden, Menschen ohne Wahlrecht – z.B. Minderjährige und Ausländer – und auch der eine oder andere Linke da reingucken.

  14. att bobbycar…
    frage ichh mich auch…
    für myself..habe ich den beweis..selfie…
    ein schelm..wer böses denkt…vorallem bei briefwahl…

  15. Der boese Wolf 24. März 2021 at 21:43
    Gab es denn schon mal ein AfD-Video mit mehr als 6,5 Mio. Aufrufen?

    Unwahrscheinlich, aber ich meine ja nur. Mir wird zum Glück nie was von Linken, Grünen und Feine Sahne Fischfilet vorgeschlagen.

  16. Erstmal: Ich bin kein Freund von Höcke! Er hat der AfD nicht wieder gutzumachenden Schaden zugefügt.
    Innerparteiliche Feinde ausschwitzen? So spricht ein Gegner der eigenen Partei!

    Niemand will einen Höcke in seiner Partei oder in gehobener Position auf Bundesebene sehen. Bei den Freien Wählern würde sein Aufnahmegesuch genauso abgeschmettert werden wie bei der neugegründeten „Basis“, ein weiterer Kandidat für Wählerverarsche, denn man kann auch Linksgrün sein wenn man die Corona-Politik kritisiert.

    Höcke polarisiert und bedient gewisse Klientel, die aber in einer AfD nach Parteiprogramm überhaupt nichts zu suchen haben, jedenfalls als Mitglied nicht. Alleine schon das Interview mit einer Schwesterorganisation „der Identitären“ zu führen, also „ein-Prozent“, sagt schon nicht nur einiges über Höcke aus, sondern viel mehr als er warscheinlich zu erfassen in der Lage ist.
    Er ist eben doch auch „nur“ „intelektuell“ ein Geschichtslehrer mit nationalromantischer Ader?

    Jedenfalls ist er eines nicht: ein ernstzunehmender Bundes-Politiker, dem Deutschland in all seinen Facetten am Herzen liegt, sondern ein Klientelpolitiker mit scharfem Fokus auf Ausländer und der deutschen Geschichte.

    Ich als Mitglied der AfD wäre wirklich(!) froh, würde er seine Sachen packen und die AfD verlassen. Er kostet der AfD Tag für Tag und Wahl für Wahl gute 3-5% an Wählern, die ebenso wie ich diesem Höcke, spätestens nach seinem Buch und seinen Aussagen (ausschwitzen) einfach niemals werden vertrauen können.

    Ich schreibe hier sehr sehr selten, da mir die Kommentare hier zu undifferenziert daherkommen, und der offiziell aufgelöste „Flügel“ hier zu sehr heroisiert wird, aber heute möchte ich diesen Kommentar loswerden und vor dem Herrn Höcke warnen: entweder ist er ziemlich beschränkt und versteht einfach nicht das er schon vor einiger Zeit gescheitert ist und seine Zeit schon längst vorbei ist(!), oder aber er ist bezahlt vom Staat der AfD weiterhin maximalen Schaden zuzuführen.

    Beides halte ich übrigens für möglich.

  17. Die stalinistische Merkel-Junta hat Angst vor gewaltigen Ostermärschen.

    Unschöne Bilder für Merkel, die wie Urbi et Orbi im wahrsten Sinne der Worte, um die Welt gehen.

  18. Ja, es ist Wendezeit!
    Der Kanzlerinnenbonus entfällt, die Unfähigkeit und die Korruption ist aufgedeckt.
    Aber die Wähler entscheiden sich mediengesteuert nicht für die stärkste Oppositionspartei, die AfD.
    Sondern für die zweistärkste „Oppositionspartei“ – die Grünen.

    Grün-Rot-Rot wird übernehmen.
    Viel Spass!

    Die Kassen sind zwar leer, aber die machen Schulden ohne Ende.
    Es wird noch richtig übel.

  19. Mal ganz vorurteilsfrei gedacht und gefragt:
    Was wäre, wenn Björn Höcke die letzten vier Jahre Kanzler gewesen wäre? Ging es Deutschland oder Europa besser?

    Ich meine ja.

    Sogar die Besatzer (Wallstreet, NATO, Oligarchen) hätten einen besseren Schnitt gemacht

  20. WirSindMitte 24. März 2021 at 22:07

    Erstmal: Ich bin kein Freund von Höcke! Er hat der AfD nicht wieder gutzumachenden Schaden zugefügt. … Niemand will einen Höcke in seiner Partei oder in gehobener Position auf Bundesebene sehen.

    –– So ist es, danke für die Bestätigung. Deshalb wird diese jüngste Altpartei der BRD meine Stimme auch garantiert nie wieder erhalten.

  21. Derweil spektakuläre Neuigkeiten von der Insel frisch, brandaktuell und exklusiv von mir für PI NEWS. Bin gespannt, ob in Deutschland berichtet wird. London aktuell:

    Priti Patel (konservative amtierende britische Innenministerin im Kabinett Johnson) gab soeben zu verstehen, dass die Minister des Kabinetts lebenslange Haftstrafen für Menschenschmuggler einführen werden. Die Innenministerin hat den Abgeordneten heute Nachmittag ihre harten neuen Einwanderungspläne bekannt gegeben – mit einem Asyl-Shake-up, um zu verhindern, dass illegale Migranten ins Land gelangen. Sie versicherte, die illegale Migration „frontal“ mit einem neuen Ansatz radikal zu bekämpfen und diejenigen mit lebenslanger Haft zu bestrafen, die dabei helfen. „Wir haben die Verantwortung zu handeln“, so Patel. Sie sagte vorhin im Parlament, die bereits beschlossenen und nun sehr rasch in Kraft tretenden Reformen seien die größte Erschütterung seit Jahrzehnten, und sie würden verhindern, dass „auf See, in Lastwagen und in Schiffscontainern kriminelle Banden agieren“.

    So läuft es ab sofort hier in Britain! Und Deutschland? Da wird radikal grün und links (also auch CDU / CSU) gewählt und eine Frau Rakete zur Heldin gekürt. Deutschland = Krankland!

  22. WirSindMitte 24. März 2021 at 22:07

    Das ist auch gut so das sie hier selten schreiben. Bin kein Mitglied aber eure AM würde ich nicht wählen selbst wenn ihr mir 1000 € schenken würdet. Ihr habt doch nichts drauf, immer noch nicht gemerkt? Wo sind eure „Gemäßigten“ Wähler auf die ihr schon 7 Jahre wartet. Zu den Grünen jetzt abgewandert? CDU/CSU hat in den letzten Wochen von 39% auf 26% Federn lassen müssen. Warum habt ihr sie nicht aufgefangen. Ich sag euch warum. Weil euch eine FDP2.0 im Kopf rum geistert „Private Rente“ womöglich arbeiten bis 70 und weiteren Schwachsinn für den es in Deutschland keine Wählerschicht gibt.

  23. Danke für dieses umfassende und sehr informative Interview. Es hat mein Bild von Höcke, über den man ansonsten nicht viel, bzw. meist nur negatives liest, im positiven Sinne deutlich erweitert und geschärft.

  24. Höcke und Gauland sind der patriotische Markenkern der AFD.
    Beide sind absolut unverzichtbar für eine erfolgreiche konservative
    Opposition.

  25. Es finden dieses Jahr noch Landtagswahlen statt. Ein Erfolg der AfD wäre das beste für alle.

    Stellt euch die Landesregierungen mal vor. Ministerpräsident Björn Höcke in Thüringen und Ministerpräsident Oliver Kirchner in Sachsen-Anhalt.

  26. Die meisten regen sich über Höcke auf, haben aber noch nie seine Reden gehört oder gelesen. Ja klar hat er mal mehrdeutiges gesagt. Aber deswegen jemand verdammen geht nicht.

  27. @ WirSindMitte 24. März 2021 at 22:07

    Auf jedem Fall ist Ihre Meinung ueber Hoecke absolut einseitig, voreingenommen und entschuldigung beschraenkt.
    Mit Buecklingen, Toleranzbesoffenheit, Mittelmeinung – laesst sich verlorenes Tarrain nicht zurueckholen.

  28. WirSindMitte 24. März 2021 at 22:07

    Das ist auch gut so das sie hier selten schreiben. Bin kein Mitglied aber eure AM würde ich nicht wählen selbst wenn ihr mir 1000 € schenken würdet. Ihr habt doch nichts drauf, immer noch nicht gemerkt? Wo sind eure „Gemäßigten“ Wähler auf die ihr schon 7 Jahre wartet. Zu den Grünen jetzt abgewandert? CDU/CSU hat in den letzten Wochen von 39% auf 26% Federn lassen müssen. Warum habt ihr sie nicht aufgefangen. Ich sag euch warum. Weil euch eine FDP2.0 im Kopf rum geistert „Private Rente“ womöglich arbeiten bis 70 und weiteren Schwachsinn für den es in Deutschland keine Wählerschicht gibt.“

    ————–

    Sehen Sie, und deshalb schreibe ich hier so selten. Es ermüdet meinen Geist auf eine Weise, der ich dahingehend ausweichen kann einfach Nichts zu schreiben.

    Aber heute bin ich in Schreiblaune, und so kommen Sie in den Genuss einer Antwort.

    Was den Rückgang der Umfrageergebnisse der Union angeht: es sind Beschlüsse der Union und der Regierung, die dazu führen. Die AfD hat nichts damit zu tun. Sie ist Opposition!
    Die alternative Mitte gibt es nicht mehr. Den „Flügel“ gibt es ja schliesslich auch nicht mehr. Oder wollen Sie das bestreiten 😉 ?

    Was die private Rente angeht bin ich ganz bei Ihnen: da steht Meuthen ziemlich alleine da. Aber das sage ich als ehemaliger SPD-Wähler und Ex-Gewerkschaftler. Andere in der Afd sehen das als Heilmittel gegen die überbordene Staatswirtschaft.
    Wer hat nun recht?

    Klarmachen will ich hier eins für allemal: Ein Höcke ist kein Guido Reil!
    Der Eine will ausschwitzen und Millionen Ausländer rückführen, selbst wenn sie schon Jahrzentelang in Deutschland wohnen, der Andere wie Guido Reil hat „soziale“ Vorstellungen vom gemeinsamen Miteinander der Zukunft in Deutschland.

    Der Eine repräsentiert die SPD von Einst, der Andere die N+P*D.

    Das ist nunmal ein Unterschied.

    Tut mir ja Leid für die vielen Kommentatoren hier, wenn ich nicht auf ihrer Linie liege.
    Aber da ich nicht bezahlt werde sage ich einfach meine Meinung, auch wenn sie Vielen nicht passt.

  29. bobbycar 24. März 2021 at 21:09

    Mein bobbycar fährt total auf der Höcke-Linie
    ——————————————————

    Mein Teekesselchen auch !

    💡

  30. WirSindMitte 24. März 2021 at 23:35

    .
    Nur so viel.
    Die doofe Mitte
    ist nichts anderes
    als der Steigbügelhalter
    der linken Machtübernahme.
    Und zwar so wie es diese falsche
    Person mit der CDU gemacht hat.
    Aber die hat mitgemacht, weil
    es ja so bequem und auch
    einträglich war. Und nun
    ist die CDU im Arsch
    so wie leider das
    ganze Land.
    .

  31. Rasanter Anstieg der Fälle : RKI-Chef Wieler hält einen neuen Lockdown für unabdingbar

    Aktualisiert am 25.03.2021-01:53

    „Es gibt keine andere Lösung“, sagt Lothar Wieler. Das RKI gehe davon aus, dass rund 80 Prozent der Bevölkerung gegen das Virus immun sein müssten, um eine neue Welle zu stoppen. „Bis das erreicht ist, werden wir nicht sicher sein.“

    Die jüngste Zunahme der Corona-Neuinfektionen in Deutschland kann nach Ansicht des Robert-Koch-Instituts (RKI) nur mit Hilfe eines Lockdowns gestoppt werden. Bis ein Großteil der Bevölkerung gegen das Coronavirus immun sei, gebe es keine andere Lösung, sagte RKI-Präsident Lothar Wieler am Mittwoch in einer Online-Veranstaltung der deutschen Botschaft in Washington.

    „Wir können diesen Anstieg nicht stoppen, es sei denn mit einem neuen Lockdown für das Land“, sagte Wieler. Andere „Werkzeuge“ zur Eindämmung der dritten Welle stünden derzeit nicht zur Verfügung, sagte er auf Englisch weiter. Das RKI gehe davon aus, dass rund 80 Prozent der Bevölkerung gegen das Virus immun sein müssten, um eine neue Welle zu stoppen. „Bis das erreicht ist, werden wir nicht sicher sein“, sagte Wieler. Bis die Impfkampagne so weit fortgeschritten sei, müssten die bekannten Vorsichtsmaßnahmen wie das Tragen von Masken und das Begrenzen von Kontakten weiter befolgt werden.
    Verständnis für „manche Kritik“

    Wieler ließ bezüglich der Geschwindigkeit der Impfkampagnen Verständnis erkennen für „manche Kritik“. Er betonte allerdings, dass die Menschen „mehr als froh“ sein sollten, dass es gut ein Jahr nach Beginn der Pandemie Impfungen „schon in so großer Menge“ gebe. Dies sei ein „außerordentlicher wissenschaftlicher Erfolg, der meiner Meinung nach nicht genug wertgeschätzt wird“, sagte Wieler.

    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/rki-chef-wieler-haelt-einen-neuen-lockdown-fuer-unabdingbar-17262128.html

  32. Wie, wann, wo, wäre wohl der zeitgenössische Widerstand ohne Computer und Multimedia ? Wäre bestimmt recht lustig, das ‚who is WHO‘ der Szene, blaue Matrizen, (…hhhhmmmhhh…. den Geruch nach essigsaurer Tonerde werde ich nie vergessen..) vervielfältigen oder Schreibmaschinenseiten abtippen zu sehen, oder gar einen schollzertifizierbaren Text selbst formuliert zu haben.

  33. Eilt!

    Kanzleramt weiß jetzt schon, dass die sogenannte Pandemie vor der BT-Wahl vorbei sein wird.

    Die positiven PCR Teste werden zurückgehen meldet Helge Braun in einem aktuellen Beitrag auf NTV und das Saarlabd werde schon nach Ostern als Modellregion wieder alles hochfahren und den Lockdown beenden.

    Das dreisteste aber was von der Wuchtbrumme Helge Braun aus dem Kanzleramt verlautbart wird, ist die Äußerung:

    Auch wir im Kanzleramt müssen wieder Vertrauen aufbauen?

    Was meint dieser Verbrecher mit dieser Äußerung?

    Erst quält und belügt diese politische Halunkenbande das eigene Volk mit einer eigens zur Ablenkung vom Thema illegale Masseneinwanderung erfundenen Pandemie-Story und dann wollen die im Sommer vor der BT Wahl wieder Vertrauen aufbauen.

    Es wird tatsächlich so geschehen wie bereits mehrfach von mir hier geschrieben,

    diese Verbrecherschweine werden die PCR Testungen im Sommer herunterfahren und der Betrüger Christian Drosten wird den dann zwangsläufig niedrigeren Fallzahlen seinen wissenschaftlichen Gestank verleihen.

    Sie werden die an den Haaren herbeigezogene Pandemie für beendet erklären und dies vor der BT Wahl als ihren Erfolg verkaufen und Angela Merkel noch als Retterin zig Tausender Menschenleben anpreisen.

  34. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 25. März 2021 at 02:56
    Eilt!

    Kanzleramt weiß jetzt schon, dass die sogenannte Pandemie vor der BT-Wahl vorbei sein wird.

    (…)

    ———————————–

    Könnte so kommen … wird so kommen!!

    Wir sind nicht nur Versuchskaninchen in einem der grössten Medizinexperimente aller Zeiten, sondern auch noch exklusive Teilnehmer am grössten politischen Versuch zur Einführung der globalen Diktatur.

  35. Die Frau, die angeblich alles vom Ende her denkt:

    Moderator Oliver Köhr will wissen, wie es passieren kann, „dass da überhaupt nicht geprüft wird, ob das überhaupt möglich ist?“

    Die Antwort ist verblüffend ehrlich. „Also so viel geplant haben wir eben leider nicht, wie man hätte vielleicht planen müssen“, sagt Merkel. Es sei darum gegangen, über Ostern „noch mehr Ruhe und weniger Mobilität ins Land zu bringen und da ist dieser Gedanke aufgekommen“. Aber wenig später dämmerte es ihr dann, das „lässt sich in der Kürze der Zeit und vielleicht auch wegen der Komplexität überhaupt nicht realisieren. Und deshalb habe ich gesagt, dass wir diese Ruhepause stoppen. Und ich glaube, das war die richtige Entscheidung.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article229099577/Merkel-und-Baerbock-zum-Lockdown-Die-eine-geht-die-andere-kommt.html

    Nach der Ära Merkel gibt es viel aufzuarbeiten!!! Nur mit einem Regierungswechsel ist es nicht getan!!! Hier muss das Strafrecht greifen!!!

  36. Haremhab
    24. März 2021 at 23:23
    Die meisten regen sich über Höcke auf, haben aber noch nie seine Reden gehört oder gelesen. Ja klar hat er mal mehrdeutiges gesagt. Aber deswegen jemand verdammen geht nicht.
    ++++

    Den meisten Wahlmichels kommt es leider nicht auf die Inhalte an, sondern auf die Sympathiewerte.

    Wenn z. B. Günter Schlauch Jauch oder Helene Fischer kandidieren würden, wäre der Wahlsieg gewiss!

  37. Viele charismatische Vorsitzende der gerade westlichen Landesverbände wechselten in den Bund oder die EU, um durch eher blasse Kollegen ersetzt zu werden: z.B. Petr Bystron, Dr. Nicolaus Fest und Guido Reil. Selbst Jörg Meuthen ist hier zu nennen, als er noch mit beiden Füßen fest auf dem Parteifundament stand. So wird das nix mit den kommenden Wahlen.

  38. Ich persönlich bin für noch mehr Neger und Araber im deutschen Fernsehen und in den Parteien!

    Weil Neger und der Islam einfach zu Deutschland gehören!

    *hüstel hüstel*

  39. Höcke hat sich in Thüringen eine Echokammer geschaffen, die mit dem Bund wenig zu tun hat. Ob 10 %-11&-12& im Bund sei unwichtig,wie er sagte, eine merkwürdige Aussage, wenn man politische Macht erkämpfen will. Die AfD auf dem Weg zu einem Ossiheimatverein wie die Linkspartei ? Mit Höcke wird es genauso werden. Hätte Herr Höcke Mut, würde er für den Bundestag kandidieren und dort seine Meinung vertreten. In Thüringen Forderungen an die Bundespolitik ist Blödsinn. Bundespolitik wird im Bundestag gemacht. Der Typ Frontmann und Spitzenkämpfer ist er sicher nicht, ein Mann der zweiten Reihe.
    Mit seiner Äusserung, Corona sei nur eine Grippe und der Aufforderunjg, sich mehr den Querdenkern zu näheren, hat er mich endgültig in das Lager der Nichtwähler getrieben. So gewinnt man keine Wähler.

  40. Höcke hat sich in Thüringen eine Echokammer geschaffen, die mit dem Bund wenig zu tun hat. Ob 10 %-11&-12& im Bund sei unwichtig,wie er sagte, eine merkwürdige Aussage, wenn man politische Macht erkämpfen will.

    Nein, nicht merkwürdig, sondern gut analysiert von Höcke. Ob eine AfD-Fraktion im Dt. Bundestag 10 oder 12 Prozent hat, verändert an ihrer Machtoption überhaupt nichts. Machtoptionen können nur aus einem deutlich höheren Stimmenanteil resultieren.

    Die Aussichten für einen solchen gestaltenden Stimmenanteil sind in einem Land deutlich besser.

    Mit seiner Äusserung, Corona sei nur eine Grippe und der Aufforderunjg, sich mehr den Querdenkern zu näheren, hat er mich endgültig in das Lager der Nichtwähler getrieben. So gewinnt man keine Wähler.

    Willkommen! Mich hat Meuthens Kurs der Verwüstung und Hetze ins Lager der Nichtwähler getrieben. So gewinnt man keine Wähler.

  41. In Westdeutschland würde die AfD durch B. Höcke leider indiskutabel. Ich wünsche Ihm Erfolg da wo er ist, ebenso ein glückliches und langes Leben. Aber Bundesvorsitzender sollte er auf keinen Fall werden. Das wäre ein irreparabler Schaden für die AfD. Schuster bleib bei Deinen Leisten, Björn bleib in den neuen Bundesländern.

  42. WirSindMitte 23:35h
    Manoman …. selten solch einen Stuss gelesen . Die beiden Landtagswahlen müssten auch den Dümmsten gezeigt haben , dass „ WirSindMitte“ zu über 30% Stimmenverlust führt und der Abstand zur 5% Hürde nur noch ca. 3% ausmacht . Ich finde , besser kann man nicht scheitern mit Ihrem „WirSindMitte“ !!
    Sollte sich nun im Osten zeigen , dass die AfD hier zulegt , dann sollten Sie sich entschließen die AfD besser zu verlassen …. wäre kein Verlust und nehmen Sie den Warmduscher Meuthen gleich mit .

  43. An die Höckehetzer:

    Wie kommt es eigentlich, dass die AfD in BW und RP ein Drittel ihrer Stimmen verliert, Höcke hingegen lt. allen letzten Umfragen sein letztes ohnehin schon im Vergleich zu BW und RP deutlich besseres Wahlergebnis halten kann und mittlerweile auf 2,5 mal mehr Stimmenanteile kommt, als die Appeaser in BW und RP?? Trotz schriller Töne und „VS“. Irgendwas muss Höcke besser machen.

    https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/thueringen.htm

  44. Peter Blum 25. März 2021 at 09:12

    „In Westdeutschland würde die AfD durch B. Höcke leider indiskutabel.“

    Woher wollen Sie das wissen? Möglicherweise kommunizieren Sie überwiegend mit GEZ-Dressierten. Waren Sie mal auf einer der Wahlkampfveranstaltungen mit Höcke im Westen? Schloß-Holte oder Höxter z.B.? Die Hallen waren alle ausverkauft bis zum Bersten voll. Einmal gab’s einen Livestream einer Veranstaltung mit Höcke und und Lucassen. Da wurde der Unterschied richtig deutlich offensichtlich. Man sah der Schlaftablette Lucassen regelrecht an, wie er sich für sich selbst schämte. Man konnte fast schon Mitleid bekommen.

  45. @ Der boese Wolf 25. März 2021 at 10:26

    Ich bin kein Institut für Demoskopie, habe aber einen weiten Bekanntenkreis und bin gut vernetzt. Meine Einschätzung ist, das eine deutlich deutschnationale Positionierung, für die Herr Höcke symbolisch steht, in der faktisch multikulturellen Gesellschaft des Westens für den Einzelnen Wähler nicht mehr vertretbar ist. Deshalb ist es für die AfD im Westen auch so schwierig akzeptable Repräsentanten zu finden oder Wahlergebnisse zu erzielen. Ich denke mit ein bisschen gutem Willen verstehen Sie was ich sagen will.

    In den östlichen Bundesländern ist die Bevölkerungsstruktur meines Wissens nach noch homogener was die Herkunft angeht. Dort funktionieren die Ideen dessen, für das Herr Höcke steht, offensichtlich noch. Und nein, ich habe Herrn Höckes Reden bei PEGIDA usw. per Internet verfolgt. Ich habe ein recht gutes Bild davon was er kommuniziert. Höcke kann damit eventuell auch im Westen Hallen füllen und Leute begeistern, aber keine Prozente holen. Und darauf kommt es bei Wahlen nun einmal an.

    Grüße
    Peter Blum

  46. @ Peter Blum 25. März 2021 at 10:57

    „Meine Einschätzung ist, das eine deutlich deutschnationale Positionierung, für die Herr Höcke symbolisch steht, in der faktisch multikulturellen Gesellschaft des Westens für den Einzelnen Wähler nicht mehr vertretbar ist.“

    Fragen Sie mal die „Migrationshintergründler“ im Westen (Moslems ausgenommen), Italiener, Spanier, Aramäer, Russen, Tschechen, usw. ob sie Höcke oder Meuthen bevorzugen würden. Einige verdrehen die Augen und lachen über die unglaubliche Blödheit und dem Dressurniveau breiter Bevölkerungsschichten. Hier bei uns im Kaff sind viele der o.g. insbesondere Russen und Aramäer, sogar AfD-Mitglieder. Wenn die das einem Blödmichel erzählen, kann der das gar nicht glauben.

    Die AfD-Ratsmitglieder hier im Kaff sind ausschließlich Migrationshintergründler. Die Biokartoffeln hatten Angst von Linken angefeindet zu werden. Bei der vorletzten Wahl in BaWü hatten übrigens 30% der AfD-Wähler Migrationshintergrund. Ach ja – und googeln Sie mal „Bundestagswahlergebnis Duisburg-Marxloh“, dem wohl verbuntestem Stadtteil NRWs.

  47. @ Der boese Wolf 25. März 2021 at 11:32:

    Ok, werde ich mal googeln. Wenn dem so ist wie Sie es beschreiben liege ich wohl falsch. Dann sollte die AfD Herrn Höcke zum Bundesvorsitzenden machen und sehen was passiert. Ich denke einen Konsens haben wir: Der derzeitige Zickzackkurs geht gar nicht. Eine klare Richtung und auf diesem Weg sein Glück versuchen. Ich habe die Partei „Die Republikaner“ vor Augen wenn ich Herrn Höckes Weg für den falschen halte. Aber vor allem spricht die AfD mit zu vielen Stimmen. Gauland, Höcke, Meuthen, Weidel, Curio usw. Das scheint mir nicht clever. Hier sollte schnellstens eine Linie rein, und dann „Volle Kraft voraus“.

  48. Höcke ist ein unsympathischer Widerling mit glasigen Hass-Augen. Das sehen vor allem die -ja mehrheitlich- weiblichen Wähler so, und daher hat der Typ bei Wahlen keine Chance.
    Das ist gut so. Dieses Land braucht keinen rassistischen Bundeskanzler, so einen wie Höcke schon mal gar nicht.

  49. Peter Blum 25. März 2021 at 11:54

    „Dann sollte die AfD Herrn Höcke zum Bundesvorsitzenden machen und sehen was passiert.“

    Höcke hat momentan noch viele innerparteiliche Gegner aus der Meuthenclique. Höcke geht einen Schritt nach dem anderen. Er macht erst sein Ding in Thüringen. Durch sein vorraussichtliches Wahlergebnis wird dann auch sein Einfluß auf die Bundespartei deutlich stärker und die Meuthens geraten weiter in die Defensive. Im Übrigen kann gute Bundespolitik auch einem anderen wie z.B. Curio kommen. Das muss nicht Höcke sein. Aber Höcke ist nunmal das Thema dieses Strangs.

    Mit einem Meuthen, der mit der größten kriminellen Vereinigung aller Zeiten (unter religiösem Deckmäntelchen) auf Schmusekurs geht und in allen TV-Tribunalen ein Totalausfall ist, lassen sich keine aufrechten Wähler überzeugen. Weder im Osten noch im Westen.

  50. @ Der boese Wolf 25. März 2021 at 12:27:

    Ich bin da nicht Ihrer Meinung. Herr Meuthen ist der Typ Politiker den ich als Bundesvorsitzenden bevorzuge. Wenn Sie seine Reden und seine Auftritte im TV verfolgen dann beurteilen Sie seine Eloquenz und sein Auftreten anders als ich es tue. Im Gegenteil, ich habe ein Video gesehen in dem er aus 10 Metern Entfernung Frau von der Leyen knallhart ins Gesicht gesagt hat wie unfähig sie ist. Schmusekurs würde ich das nicht nennen. Auch inhaltlich ist Herr Meuthen weder auf Schmusekurs noch ein Totalausfall. Wenn ich seinen Argumentationsketten folge lässt er an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig.

    Ich akzeptiere Ihre Sicht auf die AfD, teile sie aber nicht. Letzten Endes ist Herr Meuthen Parteivorsitzender, und es ist an Herrn Höcke und den Flügelanhängern sich hinter Ihm zu sammeln um gemeinsam einen Weg zu gehen der zum Erfolg führt. Ja, ich denke es wäre an der Zeit das Herr Höcke persönlich und aktiv schnellstens den Burgfrieden bis nach der Bundestagswahl herstellt. Sollte er dies nicht tun stellt sich die Frage ob Herr Höcke und seine Anhänger weiterhin in der AfD bleiben können.

    Der „gärende Haufen“ als der sich die Partei zurzeit präsentiert wird jedenfalls weniger Erfolg haben als eine geschlossen auftretende Partei. Und erst bei der nächsten Wahl zum Parteivorsitzenden stellt sich wieder die Frage nach der Richtung. Dann sollte Herr Höcke sich zur Wahl stellen, das hätte er auch schon letztes Mal machen müssen. Höcke spricht zwar schöne Worte, aber als es um die Machtfrage ging hat er gekniffen. Ich nenne Ihn deshalb keinen Feigling, aber er wird gewusst haben das er keine Chance hat. Dann soll er jetzt eben als „Parteisoldat“ seine Pflicht erfüllen und General Meuthens Kurs mittragen, es geht um den gemeinsamen Erfolg der Partei.

    Das würde ich Pflichtbewusstsein und Tugendhaftigkeit nennen. Das erwarte ich von Ihm und seinen Anhängern. Mal sehen ob er Demokrat und Ehrenmann genug ist.

    Grüße
    Peter Blum

  51. @Fairmann Höcke sollte vor allem gewissen Experten ein Angebot machen; einerlei aus welcher Partei oder Nicht – Partei.
    Das kann die FDP sein oder die CDU in Thüringen. In anderen Bundesländern, die Freien Wähler, eine Wagenknecht- Linke, oder Parteien aus dem Corona Massnahmen kritischen Spektrum.
    Meuthen ist das was der sogenannte Verfassungsschutz ist: Ein Fall. Globalistischer Narrensaum.

  52. Bjoern Hoecke sagt die ganze Waehrheit, was notwendig ist, wenn D als Gesellschaft, Nation, mit seiner eigenen Kultur, Traditionen, Standarts in Recht, Wissenschaft, Technik ueberleben will.
    Momentan ist es nach 16 + Merkeljahren weiter weg als je von diesen unverzichtbaren Voraussetzungen.
    Es hat niemals funktioniert, Millionen bildungs, kultur und integrationsferner Exoten ins Land zu holen, ihnen alle Privilegien kostenlos zu geben, die sich D durch Arbeit hart erarbeiten muessen,
    sich von tag 1 an durch Moscheen, Gegengesellschaft, Weigerung die Sprache in Wort und Schrift zu lernen, Fernsehen aus dem Herkunftsland bezieht und staendig draengen noch mehr Privilegien, Posten per Dekret/Quoten zugeschanzt zu bekommen, fuer die keinerlei Anlass besteht, fuer solche die auf Kosten des Wirtsvolkes es sich hier gut gehen lassen, sich kraeftig vermehren, waehrend ei Geburtsraten der D Frauen durch Verhuetungsmittel UND Abtreibung in einem Tief sind, was keine Chance fuer ein Ueberleben als Land und Gesellschaft bietet, da es von Jahr zu Jahr weniger werden,
    d.h. wenn die Schere sich kreuzt ist es gelaufen.

    Hat jemand einmal etwas darueber von M und Regierung, Medien gehoert,
    genau das Gegenteil, Genderisierung usw. tragen dazu zu dieser Situation bei.

  53. Finde das Interview für etwas zu intellektuell gestelzt. Das muß doch nicht sein.

    Was Höcke angeht bleibe ich bei meiner Überzeugung, dass sich einige Male selten dämlich ausgedrückt hat aber im Grunde vernünftige und sympathische Positionen vertritt.
    Er ist weder ein Antisemít, noch verklärt er die braunen zwölf Jahre. Wäre das anders, müsste er gehen.
    Er tritt für ein positives deutsches Selbstbild ein. Dafür hasst man ihn. Dafür mag ich ihn, denn das brauchen wir dringend wieder, denn Deutschland ist ein seelenkrank gemachtes Land.

    Höcke war und ist in Thüringen erfolgreich und ist dort auch beliebt.
    Kann dazu nur aus einem tollen Artikel bei der Achse zitieren: „Nur wer gefährlich wird, kriegt eine rein.“
    https://www.achgut/artikel/Ich_habe_eine_traurige_Nachricht_sie_sinbd_raus/P150#comment_entries
    Höcke hielten sie für gefährlich. Deshalb wird er und andere bekämpft, deshalb wollen auch AfDler andere AfDler opfern, denen man untragbare Positionen nur nachraunt, um dem Gegner besser zu gefallen. Das halte ich jedoch für suizidalen Unsinn.
    Wenn die AfD sich freiwillig ein Bein abschneidet, kann sie nicht mehr laufen, nur noch unter dem Spott der Gegner durch die Gegend hüpfen. Und eines ist ganz gewiss: Auch einer absurd hüpfenden AfD wird man noch ein Bein stellen. Man wird alles bürgerlich Konservative so lange anbräunen, bis es verschwunden ist.

    Spielen wir dieses Spiel nicht länger mit.

  54. Ich finde das Interview hat gezeigt, daß Björn Höcke ein sehr sympathischer, kluger und visionärer Politiker ist, wie es die meisten hier auch sehen.
    Ich kann seine Strategie durchaus verstehen, das Feld vom Land aus aufzurollen, heißt das erste Bundesland zu einem AfD Land zu machen, wo sich dann Bundesländer anschließen könnten.
    Danach würde es auch mit dem Bund klappen können.
    Der Meuthen-Kurs mit Anbiederung an die CDU ist gescheitert, eine weitere CDU oder FDP braucht es nicht.
    Eher ist eine knallharte Opposition nötig, die sich für die kleinen Leute einsetzt, die dem Turbokapitalismus und der Islamisierung Einhalt gebietet, die sich zudem den Menschen verpflichtet fühlt, die auf der Straße kämpfen und sich nicht mit Distanzierungen beschäftigen.
    Dafür ist Björn Höcke genau der richtige Mann, dafür wird er von vielen verehrt, aber auch von manchen gehaßt.

  55. Berichtigung zu 17:37

    (Ich und meine tollen Schnellschüsse…)

    – Halte das Interview für zu sehr intellektuell gestelzt. –
    So ist es verständlich. Sorry…

  56. WirSindMitte 24. März 2021 at 22:07
    Niemand will einen Höcke in seiner Partei oder in gehobener Position auf Bundesebene sehen. Bei den Freien Wählern würde sein Aufnahmegesuch genauso abgeschmettert werden wie bei der neugegründeten „Basis“, ein weiterer Kandidat für Wählerverarsche, denn man kann auch Linksgrün sein wenn man die Corona-Politik kritisiert.
    ———————————-

    Niemand? Woher wollen Sie das wissen? Das zeigt eher wie abgehoben Ihr Kommentar ist.

    Und was, Bitte, soll „WirSindMitte bedeuten? Etwa: „fette, behäbige Meuthen-Mitte“? Eine AfD ohne Ziel, ohne Schwung, ohne Charakter wird nichts erreichen, wird nie Profil zeigen können. Einer wie Höcke hat das alles! Eine AfD ohne Aufmischer ist nichts! Ob man ihn in führender Position sehen will oder nicht – er gehört hinein als harter Kern!

  57. Ich bin eine Wessi-Frau und trotzdem ein Höcke-Fan. Herr Höcke kommt kompetent und sympathisch rüber.
    Ich stimme ihm zu, dass die AfD-Spitze mutige, wehr- u. standhafte Politiker braucht. Angepasste, duckmäuserische Sytemlinge wie Meuthen sind dort fehl am Platze. Sie gehören eher in die zweite oder dritte Reihe. Ganz vorne braucht es Kämpfer.

  58. Bevor ich mal wieder meine Kritik loswerde: Ich habe nun das Interview angehört – so macht Höcke nen guten Eindruck. Vor allem ist er einer der alternativen Menschen, die Corona ernst genug nehmen. Es gibt ja einige Alternativ-Influencer die sich bei Corona total blamieren, zumindest unter dem gebildeten Publikum.

    Nun aber verweise ich bzgl Hocke trotzdem auf meine Kritik hier im Kommentarbereich von
    http://www.pi-news.net/2021/03/buergerliche-mehrheiten-in-baden-wuerttemberg-und-rheinland-pfalz/
    17. März 2021 at 12:08 und meine anderen Posts dort .

    Wenn wir / die AFD / ausgrenzt werden, dann bitte weil wir zB manchmal etwas religionskritisch sind und politische Auswüchse von Religionen kritisieren – dann stehen diejenigen die die AFD verfolgen da wie die Hexenverbrenner und Inquisitoren des Mittelalters, so würde/wird zumindest die Geschichte urteilen.

    Aber bitte nicht wegen furchtbaren Patzern die Höcke sich geleistet hat. Und im übrigen sollte die AFD durchaus auch Mitte sein.

    Herr Höcke soll sich bitte (a) intensiv von seinen kritischsten Aussagen distanzieren ( nicht nur so halb ) und (b) soll Herr Höcke bitte zusichern dass er nie einen Posten in der Bundes-AFD oder ein Amt als AFD-Vertreter in der Bundes-Politik annimmt. Dann können wir ausserhalb Thüringen wenigstens sagen „Höcke ist ein thüringer Phanomen und er strebt nicht nach einem Bundes -Amt und sicherte das auch zu“. Dann sei es Höcke gegönnt, in Thüringen weiter Politik an hoher Stelle zu machen.

    Wenn das nicht geschieht, muss ich Herrn WirSindMitte teilweise Recht geben.

  59. … und solange Höcke die Probleme nicht löst, die er geschaffen hat, werde ich parteiintern für Meuthen und die ganzen Leute sein die die Mehrheit der Kommentarschreiber nicht mögen.

  60. Neptun2017 26. März 2021 at 14:06
    Herr Höcke hat sich doch schon vor längerer Zeit für seine „Ausrutscher“ entschuldigt. Die AfD ist eine junge Partei und da passieren nun mal Fehler. So lange jeder Politiker aus seinen Fehlern lernt, sei es ihm verziehen.

Comments are closed.