Die Bundesregierung fährt im Nebel im Zickzackkurs, ohne Plan und ohne angegebenes Ziel (Foto: Spahn, Merkel).

Von PROF. EBERHARD HAMER | Angst vor und Maßnahmen für Corona beschäftigen etwa 40 Prozent aller Medienmeldungen und etwa 50 Prozent der gesamten Politik. Noch nie hat ein Thema die öffentliche Diskussion so beherrscht – nicht einmal die Umwelthysterie.

Wer die große Angst verkündet und verbreitet, handelt meist auch aus Angst statt aus Vernunft.

Zwar wird Kritik an den Corona-Maßnahmen von der Regierung und ihrer Propaganda nicht geduldet, werden Kritiker von den Medien und als Berater boykottiert und werden selbst Zweifler als „Corona-Leugner“ diffamiert, tatsächlich aber ist unsere Corona-Politik mehr Kakophonie als Symphonie.

Manches reimt sich jedoch einfach nicht zusammen:

  • Nach dem Grundgesetz darf nur unser Parlament freiheitsbeschränkende Entscheidungen treffen, die Regierung hat sie nur auszuführen. Tatsächlich aber handelt die Regierung „alternativlos“, selbstherrlich, ohne das Parlament zu fragen oder nur einzubeziehen.

Streng genommen ist dies Verfassungsbruch. Die regierungsabhängigen Medien feiern aber gerade solche Regierungsmitglieder, die am härtesten gegen uns Bürger vorgehen und am lautesten „Gefahr“ schreien.

  • Die Corona-Politiker halten uns für Untertanen, deren persönliche Freiheit „alternativlos“ rechtswidrig beschränkt werden darf, wenn irgendwelche Virologen unbewiesen dies als Corona-notwendig bezeichnen.

Die ganze Corona-Politik hat aber weder Plan noch Ziel. Soll die Corona-Politik nur die Krankenhauskapazität retten? Oder die Massenansteckung nur verlangsamen? Sollen die Ansteckungs- oder die Todeszahlen minimiert werden? Geht es nur noch um das Gesundheitssystem oder auch noch um Freiheit und Wirtschaft?

Welchen Zeitplan hat sie für die Wirkung ihrer Maßnahmen? Und welche Maßnahmen haben überhaupt welchen Corona-Hemmwert gehabt?

Der Eindruck bleibt: unsere Regierung fährt im Nebel im Zickzackkurs, ohne Plan und ohne angegebenes Ziel.

  • Die Regierung hält ihr Corona-Diktat für „alternativlos“. Darf aber eine ihres Erfolges nicht sichere Regierung die persönliche Freiheit der Menschen bis hin zu häuslicher Quarantäne, vorgeschriebenem Mundschutz und Kontaktverbot einschränken, wenn niemand die Gesundheitsvorteile dieser Maßnahmen vorausbestimmen kann? Und darf eine Regierung die Gesamtbevölkerung in ihrer Freiheit beschränken, wenn bei einzelnen Zielgruppen die Gesundheitsgefahr viel geringer oder viel höher ist als bei anderen? Nicht nur der Verfassungsrechtler Papier hält einen Großteil der Maßnahmen der Regierung deshalb für verfassungswidrig.
  • Das Panikorchester unserer Regierung opfert Wohlstand für Gesundheit – ersteres ist gewiss, letzteres ungewiss. Da im Panikorchester nur Politiker und Virologen sitzen, in der Regierung aber kein ausgewiesener Ökonom, spielen offenbar die früher dominierenden politischen Ziele des Wirtschafts- und Wohlstandswachstums keine Rolle mehr. Nie zuvor hat eine Regierung vorher so selbstherrlich einen Stopp der Wirtschaft verordnet, hat sie ohne Zustimmung der Bürger Gesundheits- über Wirtschaftsziele gestellt, ganze Branchen vorsätzlich vernichtet und so in Kauf genommen, dass am Ende ihrer tödlichen Wirtschaftspolitik auch ein Ende von hunderttausenden Betrieben, Millionen Arbeitsplätzen und unseres Wohlstands in Deutschland steht.
  • Und selbst bei den Maßnahmen des Wirtschaftsstopps (Lockdown) gegen die Wirtschaft wird undifferenziert mit zum Teil untauglichen Totalmaßnahmen gearbeitet: Der Einzelhandel wäre in der Lage gewesen, selbst für den Schutz von Kunden und Mitarbeitern zu sorgen, statt total schließen zu müssen. Gleiches gilt für Hotels. Und die Gastronomie hätte ebenfalls durch Abstandsmaßnahmen selbst für die Sicherheit ihrer Gäste sorgen können, statt total schließen zu müssen. Weshalb dagegen Busse, Straßenbahnen und Eisenbahnen eng gefüllt, Person an Person ungefährlicher sein sollen und weiterhin fahren dürfen, hat die Regierung bisher auch nicht erklärt. Es ist deshalb sicher, dass wir im Mittelstand hunderttausende Betriebe verlieren und viele auch nicht mehr nachgegründet werden.
  • Auch die finanziellen Hilfsmaßnahmen der Regierung sind einseitig und wirr: Selbständige werden nur mit bis zu einem Monatsgehalt (5000 Euro), mittelständische Personalbetriebe mit bürokratisch nur schwierig zu erreichenden Darlehenszahlungen, aber die überwiegend Ausländern gehörenden Konzerne mit Milliardenbeträgen bedient. Die Lufthansa z.B. kann dadurch ihren Piloten nicht nur ein Kurzarbeitergeld von 5000 Euro, sondern weiterhin 15.000 Euro monatlich aus öffentlichen Mitteln zahlen. Wieder Konzernförderung auf Mittelstandskosten!

Wer wie unsere Regierung unter Corona-Vorwand eine Zusatzverschuldung von über 300 Milliarden Euro „unters Volks bringen will“, hätte damit nach der Wirtschaftstheorie Investitionen und Produktivkapital fördern müssen. Unsere Regierung versenkt die Milliarden aber unproduktiv in Kurzarbeitergeld, Umsatzausgleich und Verwaltungsexplosion. Dies ist nicht zukunftsträchtig, sondern zukunftsschädlich!

  • Wer Milliarden unters Volk und an die Kapitalgesellschaften schmeißt, gleichzeitig aber hunderttausende mittelständische Existenzen vernichtet, weiß offenbar nicht, wer in unserer Wirtschaft von wem lebt.

Die Mittelstandsökonomie hat errechnet, dass die fünf Millionen mittelständischen Personalunternehmen brutto 61 Prozent unserer Steuern und Sozialabgaben tragen – die höchsten Abgaben der Welt! Damit trägt der Mittelstand nicht nur für die Unterschicht die höchsten Sozialleistungen der deutschen Geschichte (53 Prozent des Haushalts), sondern subventioniert per saldo auch die Großunternehmen, die ihre Gewinne in die Steueroasen verschieben und deshalb hier mehr Subventionen kassieren als sie Gewinne in Deutschland versteuern. Den Trägerbereich Mittelstand zu stoppen, sägt also den Ast ab, auf dem Konzerne und Sozialklientel, aber auch die öffentlichen Funktionäre selbst sitzen wollen. Nicht nur viele Corona-Maßnahmen sind wirtschaftsschädlich, sondern vor allem die Art der Ausgestaltung dieser von ökonomischen Laien zeugenden Lockdown-Maßnahmen!

  • Die Corona-Hysterie wurde von unserer Regierung aber auch zur europäischen Schuldenunion genutzt: Auf deutsche Kosten bekommen alle Kurzarbeiter in Europa 80 Prozent Kurzarbeitergeld, was es vorher in den meisten Ländern gar nicht gab. Und Italien bekommt 209 Milliarden Euro Gelder, um Korruption und Mafia damit weiter erhalten zu können (ohne Reformauflagen). Insgesamt hat sich die EU mit Zustimmung von Merkel zusätzliche 750 Milliarden Euro bewilligt, um damit die Pleite von unwirtschaftlichen Mitgliedsländern, Banken und Konzernen aufzufangen. Merkel hat also unter Corona-Vorwand die bisher immer vermiedene Finanzunion ohne Parlament „alternativlos“ selbstherrlich beschlossen und damit ein Fass geöffnet, welches zur Verschuldungsorgie in Europa und damit zum finanziellen Zusammenbruch dieses Kunstgebildes – auf deutsche Kosten – führen wird. Deutschland hat nämlich als gesamtschuldnerischer Bürge dadurch nicht nur seine eigene Verschuldung, sondern auch die Schulden jedes unsoliden und im Sozialluxus lebenden Euro-Staates als eigene Schulden zu tragen. Wäre nicht die öffentliche Diskussion auf Corona reduziert worden, hätte Merkels Euro-Schuldenübernahme unser Parlament und die Wähler nicht überrollen können.

Falsche Corona-Maßnahmen aus übertriebener Corona-Hysterie und verbreiteter Corona-Angst haben also nicht nur falsche aktuelle Maßnahmen erzeugt, sondern auch verhängnisvolle Folgen eingeleitet. Die Bevölkerung glaubt immer noch, dass die Zukunft nach Corona so sein wird wie bisher. Sie wird jedoch bitter büßen müssen, was sie politisch zur Corona-Zeit von der Regierung an Freiheitsbeschränkung, Wirtschafts- und Wohlstandsvernichtung und Zukunftsverschuldung – alternativlos – hingenommen hat.

Schade ist nur, dass nicht unsere aktuelle Wählergeneration diese Folgen selbst ausbaden muss, sondern zumeist die nächste. Auch sie wird dann wie nach Hitler ihre Eltern fragen: „Warum habt ihr dies geschehen lassen?“ – und wie damals will es dann wieder einmal niemand gewesen sein.


Prof. Eberhard Hamer.
Prof. Eberhard Hamer.

PI-NEWS-Autor Prof. Dr. Eberhard Hamer (*15. August 1932 in Mettmann) ist ein deutscher Ökonom. Sein Schwerpunkt ist die Mittelstandsökonomie. In den 1970er Jahren gründete er das privat geführte Mittelstandsinstitut Niedersachsen in Hannover und veröffentlichte über 20 Bücher zum Thema Mittelstand. Hamer erhielt 1986 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Seine Kolumne erscheint einmal wöchentlich auf PI-NEWS.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Und schon wieder wurde ein CSU-Abgeordneter zurückgetreten.
    Wenn das in dem Tempo so weitergeht, hat sich die Unionsfraktion bis zur Wahl im Herbst vollständig aufgelöst.

  2. Jetzt steht es also fest:
    In diesem (Wahl-)jahr keine Rentenerhöhung im Westen und nur einer lächerliche Erhöhung im Osten.
    Nun sollen also die Rentner für Merkels völlig verfehlte Politik bezahlen.
    Und wir wissen ja, daß die Kassen nicht wegen Corona leer sind, sondern wegen Merkels Goldstücken !!!

  3. Dem ist nur eines hinzuzufügen. Die Meinung der Bürger einzubeziehen bei derart wichtigen Fragen wäre eine Verstärkung des Ruins aller um ein Vielfaches höher. Denn die Angst der Politiker und der Wissenschaftler, die am lautesten schreien, ist auch die Angst vieler Bürger, der Mehrheit der Bürger. Überhaupt ist Angst die alles beherrschende und bestimmende Emotion in diesem Land. Angst und daraus resultieren Verhaltensweisen und Handlungen, die vom reinen Selbstschutz angetrieben werden. Der ohnehin schon obrigkeitshörige Deutsche wird damit endgültig wieder zum Untertan und viele begrüßen dies. Diese Entscheidungen sind für die meisten Deutschen eine Nummer zu groß.

  4. Urlaub auf Malle ist möglich, ein Restaurantbesuch am eigenen Wohnort aber nicht.
    Die einzige glaubhafte Erklärung dafür ist, das die deutsche Wirtschaft vorsätzlich an die Wand gefahren werden soll.
    Merkel muß weg – und zwar schnell und nachhaltig.

  5. Die regierungsabhängigen Medien feiern aber gerade solche Regierungsmitglieder, die am härtesten gegen uns Bürger vorgehen und am lautesten „Gefahr“ schreien.

    ————————-

    Ja nun, unter Onkel Dolf haben sie auch Hril geschrien.

  6. Die Corona-Politiker halten uns für Untertanen,

    ——————————

    Ich glaubenicht, dass die von uns irgendwas haltne. Die machen ihr Ding, Verschwörung + Macht erhalten, Kohle absahnen und fertig Nicht so viele normale Gedanken machen..

  7. Die ganze Corona-Politik hat aber weder Plan noch Ziel.

    ————————–
    Ja, aber wer soll den bei Corona durchblicken, wo nioch s´soooviiieeel ungejklärt ist.

  8. Gerade habe ich zufällig im Ersten (ich will gleich J.A.G. sehen) mitbekommen: die traditionellen Masken hätten einen Zweck erfüllt. Sie hoben die Standesunterschiede auf.

    Aha, die Corona-Maske soll uns also alle gleich machen.. Nicht nur, da wo auch der Kaiser zu Fuß hin muß, sondern auch unter der Maske sind wir alle gleich.

  9. Die ganze Corona-Politik hat aber weder Plan noch Ziel.
    ———-
    Da bin ich mir nicht sicher. Vielleicht liegt es in Frankreich zu Tage, wo ab morgen 16 Departements = 21 Millionen Menschen wieder in den Lockdown verbannt werden, für einen Monat. Da entbrennt jetzt die Diskussion um die vom Gesundheitsminister, im Juli 2020, versprochene Aufstockung der Reanimationsbetten von 5 000 auf 12 000. Zu der Zeit waren wegen Personalmangel überhaupt nur 4 000 in Betrieb. Die Ausbildung des zusätzlichen Personals und die Anschaffung der Reanimationsbetten hätten sofort veranlaßt werden müssen, um wenigstens einige Tausend mehr solcher Betten zu schaffen.

    Es geschah nichts. Nicht ein Bett zusätzlich gibt es! Warum?

    Nur durch das nicht funktionierende Gesundheitssystem kann die Hysterie aufrecht erhalten werden, daß man sich, um dem sicheren Tod zu entkommen, unbedingt impfen lassen muß. Auf allen Kanälen äußern gut bezahlte Pharma-Lobbyisten, im Nebenberuf Virologen, Epidemiologen: vacciner, vacciner, vacciner ! Impfen, impfen, impfen!

    Das System muß am Rand des Zusammenbruchs gehalten werden, sonst wird das nichts mit dem 100-Milliarden-Dollar-Geschäft mit dem Impfstoff. Dann wird das nichts mit der Verwandlung der Bürger in willige Untertanen, denen man den Great Reset aufzwingt. Jeder Bürger, der nicht in Angst lebt, ist für Emmanuel Macron einer, der ihn 2022 nicht wiederwählen wird. Ausnahmen sind selbstverständlich alle angstfreien Bürger, die von dieser Politik profitieren.

  10. Schade ist nur, dass nicht unsere aktuelle Wählergeneration diese Folgen selbst ausbaden muss, s

    —————————–
    Ach, ich denk schon, dass wir in ausreichendem Maß dabei sein werden.

  11. Corona Ausschuss

    Seit Mitte Juli 2020 untersucht der Corona-Ausschuss in mehrstündigen Live-Sitzungen, warum die Bundes- und Landesregierungen im Rahmen des Coronavirus-Geschehens beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen hatten und haben.

    https://corona-ausschuss.de/

  12. Leute Leute Leute

    dieser ganze Coronascheiss und die Ablenkung damit….wir waren vor Corona schon bis zum Hals in der Scheisse mit Asylanten, S21, BER der marode eröffnet wurde , bis zu 80% der Infrastruktur verrottet, die höchsten Steuern, das niedrigste Vermögen in de EU, doch die Bananenbiegung stimmt

    wir sind so kaputt – da kann nur Corona helfen … lol das war ein Witz

  13. Ich frage mich immer, was in den Köpfe der Menschen vorgeht, die merkeln, dass ein System kollabiert aber die in ihm gefangen sind.

    Der Gauleiter von Königsberg (heute Kaliningrad) glaubte wohl ab Januar 1945 nicht mehr an den Endsieg, in Danzig dann ein paar Tage später und dann in Stettin und dann hörte man schon in Berlin die Artillerie des „Iwan“.

    Oder im August/September 1989 war wohl jedem SED-Sekretär außerhalb des Politbüros christianklar, dass des Shithole „DDR“ nicht mehr lange machen würde.

    Und nun der Kanzlerbunker, Finis Angelae einläutend. Was müssen dort in den Köpfen vorgehen, wenn die Gottkanzlerin den GeneralInnen die Pläne wütend vom Harry Tisch reisst und nach der Armee Impf ruft?

    Es bleibt spahnend, wie es mit dem Merkelregime nun im Endkampf weitergehen wird.

    Und warum ist das ehemalige deutsche Volk so untergeben?

    Hierzu Michael Klonovsky:

    „Ich darf mal daran erinnern, dass noch im April 1945 in Berlin die Post ausgetragen wurde und Steuerbescheide ergingen, als man von der Ostfront zur Westfront mit der U-Bahn fahren konnte!“

  14. Und wenn mich nun einer böse fragt: Was schlägst du denn vor?
    Dann antworte ich:
    Alles öffnen, alle leben und arbeiten lassen, und jeder achte auf sich selbst!

  15. Spahn heuchelt weiter, denn wer hat beim Impfen schon mal den Beipackzettel gesehen?

    Deutschland will Impfungen mit AstraZeneca wiederaufnehmen .

    Wie Gesundheitsminister Jens Spahn am Donnerstag bekannt gab, werden in Deutschland ab Freitag die Impfungen mit dem AstraZeneca-Impfstoff wiederaufgenommen. Die Impfdosen sollen jedoch mit einem Warnhinweis versehen werden, die auf das Risiko einer Thrombose hinweisen.

    https://de.rt.com/inland/114633-deutschland-will-impfungen-mit-astrazeneca-wiederaufnehmen/

  16. Guten Morgen!

    Trotz all dieser Einschränkungen des öffentlichen Lebens und dieser Übergriffe der sog. Regierung, herrscht weiterhin Trägheit. Normalerweise müssten die Massen auf die Straße gehen, und protestieren – und was passiert? – Nichts!
    Das erinnert an den Spruch:

    Wer betrügt, der wird stets jemand finden, der sich betrügen läßt. Niccoló Machiavelli (1469 – 1527),

    Einen sonnigen Tag wünsche ich!

  17. Fundsache:

    Gegen Kinder remonstrieren, aber nicht gegen die Politik, feiges Lehrerpack…

    Und hier ein Vorfall heute an einer Schule in NRW: Lehrer machen von Remnstrationsrecht gebrauch (WTF!!!) um das Maskenbefreite Kind (mit Diagnose im Attest) nach Hause zu schicken, da sie sich weigern, ihn ohne Maske zu unterrichten.

    Die Bundeskanzlerin zum Thema Haftung bezüglich der Impfstoffe:

    „Dass die Politik die Haftung übernimmt, diese Entscheidung wollten wir so nicht treffen, wir kämpfen um das Vertrauen dieser Impfstoffe“

    Gleichzeitig sprach sie über schlimme Schäden aus der Vergangenheit der Pharmazie.

    Das bedeutet, dass 1 Jahr nach der Verimpfung keiner mehr die Haftung jeglicher Folgeschäden zu tragen hat, was man auf der Seite der EMA nachlesen kann.

    Sie hat es heute erneut konkret ausgesprochen:
    Ab dem 21 September (das sind 5 Tage vor der Wahl) gibt es ohne Impfung eine nur noch sehr eingeschränkte Freiheit, denn bis dahin müsste jeder ein Impfangebot bekommen haben.

    Jeder soll es wissen und wer dann noch nicht in die Gänge kommt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen ???

  18. Es ist bei PI seit Jahren phänomenal, wie manche der hier versammelten einfach gestrickten Geister nur ein paar Triggerwörter benötigen, um dann mit dem pathologischen Gehitlere loszulegen.

  19. „Mehr Framing wagen“
    Ihre linksgrüne Lügenpresse

    heute:

    https://www.hna.de/kassel/corona-demo-kassel-querdenker-leugner-polizei-urteil-protest-angst-90252805.html

    Der Streit um die große Corona-Demo am Samstag in der Kasseler Innenstadt geht weiter. Die Stadt kündigte am Donnerstag an, Beschwerde gegen die Entscheidung des Verwaltungsgerichts einzulegen, das das verhängte Verbot aufgehoben hatte. Darüber muss nun der Hessische Verwaltungsgerichtshof entscheiden.

    Mittlerweile formiert sich der Protest gegen die Mega-Demo. Bei einer Pressekonferenz des Deutschen Gewerkschaftsbundes kritisierte Regionsgeschäftsführerin Jenny Huschke, dass die „Querdenker“ die Pandemie und ihre Gefahren kleinredeten und leugneten: „Die Bewegung missbraucht berechtigte Existenzängste und den Coronafrust vieler Menschen, um eigene Interessen voranzustellen.“

    Auch Kirchen und Initiativen kritisierten die Veranstaltung. Für Dekanin Barbara Heinrich sind Masken und Abstand „ein Zeichen von Nächstenliebe. Wer das missachtet, entsolidarisiert sich und spaltet“.

    Und Christopher Vogel vom Mobilen Beratungsteam gegen Rechtsextremismus und Rassismus verwies darauf, dass die Bewegung neben Freiheit kaum Forderungen habe

    Das ist ja geradezu skandalös, dass die Bürger unseres ehemaligen Deutschlands Freiheit einfordern, oder?

    Und die EKD-Sozialistin, die Wasser predigt, hat während des Merkelkriegsrechts dank Kirchensteuer keine Existenznöte, das sind mir die Richtigen!

  20. Kossmo 19. März 2021 at 10:30
    Guten Morgen!

    Trotz all dieser Einschränkungen des öffentlichen Lebens und dieser Übergriffe der sog. Regierung, herrscht weiterhin Trägheit. Normalerweise müssten die Massen auf die Straße gehen, und protestieren – und was passiert? – Nichts!

    Dem saturierten Westeuropäer ist alles relativ egal, nur der materielle und soziale Status sind es ihm nicht.
    Solange er sein Leben in der gut situierten Mittelschicht weiter führen kann, kann um ihn herum alles mögliche passieren – es interessiert ihn einfach nicht.

  21. Sehr geehrter Herr Prof Hamer,

    vielen Dank für diesen klugen Artikel und Ihr Statement zur Coronapolitik.
    Mein Vergleich geht dahin das unsere Regierung und die ganzen beamteten Drehstuhlpiloten das egal ist ob die Bevölkerung welche in der freien Wirtschaft arbeiten, viele durch die Seuche alles verlieren.
    Merkel undi hre Aparatschies Spahn und co,sehen zu das sie ihre Schäffchen ins Trockende bringen, was die Bevölkerung angeht so denken sie sich, sollen sie durch die Krise kommen ist denen doch egal.
    Diese Merkel Compo fliegt so lange im Nebel rum bis der Sprit alle ist. Alternativen warum denn? Muss alles alternativlos sein denn zu einem Alternativplan müsste man den Grips anstrengen und Grips und Politiker, kommt kaum vor. Boris Palmer , Sarrazin usw. mögen sich Gedanken machen aber die werden alle politisch oder medial fertig gemacht.
    Merkel hat keine Kinder also Scheiss auf die Bildung. Ein Betrieb hat die nicht. Also Mittelstand plattmachen.
    Und Freiheitsrechte für die Bürger während einer Pandemie: Fehlanzeige die hat doch Jahrzehnte Käfighaltung in der DDR gelernt. Diese Trulla ist wie ein toter Fisch die schwimmen auch immer mit dem Strom.

  22. Früh übt sich was ein richtiger Fickilant werden will:

    Ans Gesäß gefasst

    Marburg: Auf dem Weg zwischen dem Vitos-Gelände und dem Richtsberg, in der Nähe zur Leipziger Straße, fasste ein Unbekannter einer 15-Jährigen mit beiden Händen ans Gesäß. Anschließend lief er weg. Ungewöhnlich ist das Alter des Akteurs, welches auf 10 bis 13 Jahre geschätzt wird. Zudem liegt folgende Personenbeschreibung vor: etwa 160cm groß, schlank, orientalisches Erscheinungsbild, bräunliche Hautfarbe, dunkle Haare und Augen. Die Tat ereignete sich am Donnerstag, 11.03., zwischen 17.50 Uhr und 18.00 Uhr. Die Marburger Kripo (tel. 06421/ 406-0) bittet um Hinweise zur Identität des Verdächtigen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4867420

    Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.

    https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2012/12/121225-Weihnachtsansprache.html

  23. Kann mir einer sagen , ob es die AfD noch gibt ?? Nach den beiden Wahlen ist die „ Alternative „ freiwillige in die Meuthenecke abgetaucht ?!
    Ich denke mal , da es dort keine Gegenreaktionen oder Aufstand gegen die angeblich „ Guten und Besseren „ gibt , kann diese Partei wieder verschwinden . In 3 Monaten ist Landtagswahl in Sachsen – Anhalt und die „ Besten in der AfD „ sind verschwunden bzw. hinaus geworfen worden .
    Wie war das doch , die Alternative hat sich „ konsolidiert „ ! Woow … es geht also nur darum ? Dann kann Sie doch gleich verschwinden , eine Partei die keine Mehrheit mehr anstrebt und sich nur konsolidieren möchte , ist ein Witz , aber keine Partei . Frage noch einmal , wer übernimmt die Verantwortung für dieses Wahldesaster ???

  24. „Bis zu 1000 Opfer“ – Grüne blicken entsetzt auf ihre Kinderschändervergangenheit

    In der Gründungsphase der Berliner Grünen ist es zu massivem sexuellen Missbrauch von Kindern gekommen. Das bestätigt ein nun veröffentlichter Bericht, in dem von einem „völligen Versagen“ der Partei die Rede ist. In der Anfangszeit konnten sogar vorbestrafte Täter problemlos unterschlüpfen.

    https://amp.focus.de/politik/deutschland/schreckliches-versagen-bis-zu-1000-opfer-die-gruenen-waten-reumuetig-durch-den-paedophilie-sumpf_id_4696028.html?rnd=1616036574066&__twitter_impression=true

  25. @Goldfischteich 19. März 2021 at 10:04

    Die ganze Corona-Politik hat aber weder Plan noch Ziel.
    ———-
    Da bin ich mir nicht sicher.

    Ich auch nicht. Oder genauer ausgedrückt: Ich bin mir absolut sicher, dass die Corona-Politik sehr wohl Plan und Ziel hat. Ich kenne das konkrete Ziel zwar (noch!) nicht, aber da ich nicht zu Insider-Kreisen gehöre, teilt mir das ja auch keiner mit. Wir sind dabei alle auf unsere eigene Beobachtung, unsere Kombinationsgabe, unsere Erfahrung und nicht zuletzt unseren Instinkt angewiesen. Ich bin zuversichtlich, wir werden es rausfinden.

    Ein guter Weg zu dieser Erkenntnis ist, sich anzusehen, was tatsächlich passiert. Beispiel Klimahysterie. Was ist tatsächlich passiert? Die CO2-Steuer. Also war die geplant (meiner Ansicht nach aber nicht ausschließlich).

    Was ist durch die Corona-Politik passiert? Zerstörung des mittelständischen Unternehmertums zugunsten globaler Konzerne. Stark erhöhte Kreditnachfrage und daraus folgend eine Ausweitung der Geldmenge. Aushebelung der Grundrechte, weitere Spaltung der bereits angeschlagenen Gemeinschaft, insbesondere die Schaffung eines bösen Risses zwischen Volk und Polizei.

    Die Grundlagenlegung für eine neue Form von Pass. Derzeit wird auf internationaler Ebene eine Impf-App mit QR-Code programmiert, die bereits in etwa drei Monaten fertig sein soll. Ich habe mich mit jemandem unterhalten, der sich diesbezüglich ein bisschen auskennt. Seiner Ansicht nach wird es technisch nicht möglich sein, diese App zu fälschen, das Darknet ist also keine Option.

    Niemand sollte davon ausgehen, dass er ohne Impfung jemals wieder ins Ausland kommt oder auch nur einen Inlandsflug nehmen kann. Wahrscheinlich werden Busse und Bahnen sowie der Handel nachziehen. Impfunwillige, die sehr stark deckungsgleich mit „Verschwörungstheoretikern“ sind (also Leute, die vorgegebenen Fiktionen nicht glauben) werden in ihrer Bewegungsfreiheit extrem eingeschränkt sein. Ich kann damit leben, aber für jüngere Menschen ist das eine Katastrophe.

    Natürlich kommen auch noch die Finanzspekulationen hinzu, die durch die Impfstoffentwicklung möglich werden, wenn man auf Milliarden sitzt und Insiderwissen hat – die Einnahmen durch den eigentlichen Impfstoffverkauf dürften daneben Peanuts sein.

    Reicht eigentlich für einen Plan.

    Dennoch habe ich das Gefühl, dass es noch nicht alles ist, dass da noch etwas ist, was ich nicht greifen kann.

  26. Ich warte das künftige Massensterben durch die Genspritze als Zuschauer ab. Schon die „Spanische Grippe“ hat ihre gruselige Bekanntheit durch einen Fusel-Impfstoff erlangt. Ach ja, mein Schwiegervater im Pflegeheim hat die 2. Spritze sogar 4 Tage überlebt.

  27. „Da im Panikorchester nur Politiker und Virologen sitzen, in der Regierung aber kein ausgewiesener Ökonom, spielen offenbar die früher dominierenden politischen Ziele des Wirtschafts- und Wohlstandswachstums keine Rolle mehr.“

    DIE GESUNDHEITSRELIGION
    Tempel: Krankenhäuser
    Halbgötter: Ärzte u. Virologen
    GötterInnen: Regierungspolitiker

    Wohlstandt ist pfui, ist Kapitalismus, Konsum, Dekadenz! 😉
    Davon reden natürlich am meisten die, die selber viel haben
    u. prassen. Vielflieger-Grüne. Auch Merkel wirft den
    Deutschen Konsum vor (Nikolaus Blome). Moslems
    u. Chinesen werfen uns Dekadenz vor, wobei sie selber
    unsere Errungenschaften abschöpfen u. verschwenden.
    Wasser predigen, selber Wein saufen. – Das deutsche Fußvolk
    soll sich bescheiden. Weniger ist mehr. Den Gürtel enger schnallen.
    Gilt nicht für Regierung(en) u. Promis, s.o.

  28. Das_Sanfte_Lamm 19. März 2021 at 10:39
    Kossmo 19. März 2021 at 10:30
    Guten Morgen!

    Trotz all dieser Einschränkungen des öffentlichen Lebens und dieser Übergriffe der sog. Regierung, herrscht weiterhin Trägheit. Normalerweise müssten die Massen auf die Straße gehen, und protestieren – und was passiert? – Nichts!

    Dem saturierten Westeuropäer ist alles relativ egal, nur der materielle und soziale Status sind es ihm nicht.
    Solange er sein Leben in der gut situierten Mittelschicht weiter führen kann, kann um ihn herum alles mögliche passieren – es interessiert ihn einfach nicht.
    ******************************************************

    So ist es!
    Solange es einen selbst nicht betrifft- alles egal.
    Und was ist schon Freiheit gegen ein gutes Essen und leckere Getränke?
    Als Israel aus Ägypten zog, verlangten sie nach wenigen Wochen nach Fleisch und Gemüse.
    Die Erinnerung an den Sklavenkomfort weckte „Heimweh“, Sehnsucht und Appetit.
    Es ist leider so, das wir uns alle aus Angst vor Verlust an die Altparteien wenden, denn unter ihren Regierungen kam der Wohlstand.
    Niemand hält es für möglich, dass in dieser Zeit Leute an die Macht gespült wurden, die für Umstände sorgen, welche diese „gute“ Zeit zurück bauen.
    Wer auf diese Mechanismen hinweist, muss zwangsläufig verteufelt werden, wer wird sich schon das Zepter aus der Hand nehmen lassen?
    „Die Wahrheit wird euch frei machen“- Jesus Christus spricht:“Ich bin die Wahrheit…“

  29. Nuada 19. März 2021 at 10:46
    @Goldfischteich 19. März 2021 at 10:04

    Die ganze Corona-Politik hat aber weder Plan noch Ziel.
    ———-
    Da bin ich mir nicht sicher.

    Ich auch nicht. Oder genauer ausgedrückt: Ich bin mir absolut sicher, dass die Corona-Politik sehr wohl Plan und Ziel hat.
    ———-
    Du sagt es mit anderen Worten! Ich wollte mit „bin mir nicht sicher“ dem von mir sehr geschätzten Prof. Eberhard Hamer entgegenkommen. Er schreibt:

    „Die ganze Corona-Politik hat aber weder Plan noch Ziel. Soll die Corona-Politik nur die Krankenhauskapazität retten? Oder die Massenansteckung nur verlangsamen? Sollen die Ansteckungs- oder die Todeszahlen minimiert werden? Geht es nur noch um das Gesundheitssystem oder auch noch um Freiheit und Wirtschaft?“

    Soll die Corona-Politik nur die Krankenhauskapazität retten? Nein
    Oder die Massenansteckung nur verlangsamen? Nein
    Sollen die Ansteckungs- oder die Todeszahlen minimiert werden? Nein
    Geht es nur noch um das Gesundheitssystem – Nein
    oder auch noch um Freiheit und Wirtschaft? Nein

    Es geht darum, die politische Macht von den nationalen Ökonomien, ihren Behörden, Institutionen und Vereinigungen auf die internationalen Riesenkonzerne zu verlagern, es geht um die Herstellung der vollständigen Abhängigkeit der Weltbevölkerung von diesen, es geht um die Zerstörung unserer Freiheit.

  30. Maria-Bernhardine 19. März 2021 at 10:55
    „Da im Panikorchester nur Politiker und Virologen sitzen, in der Regierung aber kein ausgewiesener Ökonom, spielen offenbar die früher dominierenden politischen Ziele des Wirtschafts- und Wohlstandswachstums keine Rolle mehr.“

    DIE GESUNDHEITSRELIGION
    Tempel: Krankenhäuser
    Halbgötter: Ärzte u. Virologen
    GötterInnen: Regierungspolitiker

    Wohlstandt ist pfui, ist Kapitalismus, Konsum, Dekadenz!
    Davon reden natürlich am meisten die, die selber viel haben
    u. prassen. Vielflieger-Grüne. Auch Merkel wirft den
    Deutschen Konsum vor (Nikolaus Blome). Moslems
    u. Chinesen werfen uns Dekadenz vor, wobei sie selber
    unsere Errungenschaften abschöpfen u. verschwenden.
    Wasser predigen, selber Wein saufen. – Das deutsche Fußvolk
    soll sich bescheiden. Weniger ist mehr. Den Gürtel enger schnallen.
    Gilt nicht für Regierung(en) u. Promis, s.o.

    …wobei ich hier (anerkennend) sagen muss, dass sich China unsere Errungenschaften aneignet, weiterentwickelt und weiterhin nutzbar macht.
    Die Mohammedaner hängen sich wie ein Egel an die Zitze, saugen alles leer bis nichts mehr da ist und geben dann dafür dem Westen und Israel die Schuld.

  31. Wie es M. Krall sagt . In der Corona Krise tritt die ganze Negativauswahl der Politiker in Deutschland und der EU dSSR zu Tage.

  32. „Schade ist nur, dass nicht unsere aktuelle Wählergeneration diese Folgen selbst ausbaden muss, sondern zumeist die nächste. Auch sie wird dann wie nach Hitler ihre Eltern fragen: „Warum habt ihr dies geschehen lassen?“ – und wie damals will es dann wieder einmal niemand gewesen sein.“

    Was soll man über eine Bevölkerung noch sagen, die freiwillig, völlig unkritisch, zumeist ohne Skepsis und ohne jeglichen Antrieb zum selbständigen Denken, alles hinnimmt, was eine totalitäre Clique unter (fast vollständigem) Ausschluß des Parlaments herrschaftlich anordnet?!

    Was soll man dazu sagen, dass laut Umfragen das Wesen „Gollum“, alias Lauterbach, zum Wunschnachfolger von Spahn avanciert?

    Was soll ich von meinen Landsleuten halten, die Menschen wieder in Lager, Psychiatrien oder Haftanstalten stecken will, weil sie sich dem Coronawahn entziehen?

    Was, verdammt noch mal, ist mit diesen Menschen los, die ihre Nachbarn, Freunde und Bekannte und sogar Familienmitglieder denunzieren?!

    Deswegen wiederhole ich Teile des eingangs angeführten Kommentars: Ja, es ist schade, um nicht zu sagen eine Schande, dass diese Leute für nichts bezahlen müssen, was sie bisher schon angerichtet haben und noch anrichten werden. Eine rücksichtslose Bande von asozialen, egoistischen und empathielosen Geschäpfen – und zudem noch dumm wie Brot!

  33. @Das_Sanfte_Lamm 19. März 2021 at 11:21

    Auswandern ist keine Lösung. Erstmal läßt man sein Land im Stich. Außerdem folgen Moslems dem Geld und kommen nach. Selbst in Kanada sind die eine Plage geworden. Egal wohin man geht, es kommen immer Moslems hinterher. Selbst leisten die ja nichts.

  34. @Marie-Bernhardina

    Panik wird weiter verbreitet und die Maßnahmen bleiben noch. Es geht um Macht. Noch nie hatte die Regierung so viel Macht, die ihr eigentlich nicht zusteht. Nebenbei bereichern sich da Minister und andere.

  35. @Dummsama 19. März 2021 at 12:03

    Merkel kann nur Machterhalt, also ihr gefährliche Politiker absägen. Ansonsten kann die nichts sinnvolles. Niemand darf besser sein oder mehr Kompetenz als Angie besitzen. Solche werden weggemobbt. An deren Stelle kommen prinzipienlose Kriecher. kein Wunder, wenn im Staat nichts mehr funktioniert.

  36. „Weshalb dagegen Busse, Straßenbahnen und Eisenbahnen eng gefüllt, Person an Person ungefährlicher sein sollen und weiterhin fahren dürfen, hat die Regierung bisher auch nicht erklärt.“

    Meine Erklärung: ÖPNV ist eben öffentlich, und die Gebietskörperschaften sollen die Mehrkosten für erhöhte Frequenz der Fahrzeuge nicht tragen müssen. Abgesehen davon KÖNNTEN sie auch gar nicht die Taktzahl erhöhen, weil die Kapazitäten nicht da sind.

    Das Problem wird aber nicht etwa behoben, sondern bleibt bestehen. Stattdessen lässt man per „Lockdown“ Geschäfte und Gaststätten pleite gehen, die gehören ja nicht zur öffentlichen Hand.

  37. Ziellos ist die Regierungspolitik vielleicht in der Sache, jedoch nicht ziellos in einem übergeordneten Sinne, etwa bei der Agenda von Frau Merkel. Hieran lässt Frau Merkel keinen Zweifel, sie müssen der Dame nur richtig zuhören.

    Natürlich übertüncht die Corona-Hysterie viele andere sehr wichtige politische Themen unseres Landes.
    Doch auch dazu dienen die Corona-Maßnahmen und stetigen „Wasserstandsmeldungen“ der Inzidenzwerte.
    Doch das alles entscheidende Problem ist die vorsätzliche Niederhaltung der Wirtschaft durch die Politik Merkels, dem so genannten „Lockdown“.

    Selbst die falsche, gegen Deutschland gerichtete Politik der Bundesregierung wird mit Corona gerechtfertigt oder verschleiert.
    Und wenn dieses nicht hilft, dann greift man halt auf die Klimahysterie zurück.

    In der Sache erweisen sich die Regierenden erstaunlich inkompetent und äußerst politikunfähig.
    Doch offensichtlich nimmt ein Großteil der Bürger dieses zunehmende gewaltige Defizit unserer Regierungspolitiker irgendwie nicht wahr oder will es womöglich gar nicht wahrhaben.

    Hierbei spielen die Mainstream-Medien durch ihre fortwährende Indoktrination eine nicht unbedeutende Rolle.
    Und ja, die meisten dieser so hirngewaschenen Bürger glaubt tatsächlich gut informiert zu sein.

    Doch wie so oft, wenn die Politik die realexistierenden Probleme unbedingt nicht wahrhaben will, überspannt sie den Bogen für die Bürger und erkennt ihre Grenzen nicht.

  38. Nein Prof. Hamer, Italien bekommt die 209 Milliarden geschenkt, um eine EU-kritische Regierung unter Salvini o.ä. zu verhindern. Das wäre nämlich das Ende der EUDSSR !

  39. Marie-Belen 19. März 2021 at 10:41
    „Ansturm auf Flugtickets
    Bratwurst auf Mallorca kann 3.000 Euro kosten – das müssen Reisende unbedingt beachten“
    ————————————————-
    Tja, und alle Urlauber werden trotzdem nach dem Urlaub sagen: „Es war super!“
    Diesen Leuten kann man nicht mehr helfen.

  40. „Widersprüche…“ sind das Eine – die SPD, Karl Lauterbach als Verfasser grün-links-roter Sprechblasen, dessen Aussagen (wie im Übrigen auch die anderer Politclowns) immer wie eine Theaterschwadronade „‚rüberkommt“, ist das Andere.
    Ruft der doch schon wieder den nächsten, (noch) härten, Lockdown aus, um (angeblich) weitere „lockdown’s“ zu verhindern und Menschenleben zu retten. Ich für meinen Teil jedenfalls, will von Typen vom Schlage Lauterbachs, der immer ganz genau weiß, was für Andere zwingend und für ihn selbst gut ist, unter gar keinen Umständen gerettet werden; wenn man nämlich diese Blase (an-)hört, kann man sich vor dem Eindruck, dass es den Protagonisten des Regimes nur darum geht, ein ganzes Volk in Geiselhaft zugunsten kritikloser „Regierungstätigkeit“ zu nehmen, nicht erwehren.
    Und dann ist da noch der gelernte Bankkaufmann, der trotz seiner „Einflüsterer“ gar nichts geregelt bekäme und der immer eine schützende der eher an bekannte „Comikfiguren“ denn an einen Gesundheitsminister erinnert.

  41. Dummsama 19. März 2021 at 12:03
    Wie es M. Krall sagt . In der Corona Krise tritt die ganze Negativauswahl der Politiker in Deutschland und der EU dSSR zu Tage.
    ———————————
    Die Politiker sind nur die Spitze des Eisbergs, die ganze Gesellschaft ist krank, verrottet bis ins Mark.
    Wären nur die Politiker irre, dann bestünde ja noch Aussicht auf Besserung.

  42. Wenn man das Wort „Regierung“ schüttelt und neu zusammen setzt kommt „genug Irre“ raus.
    Manche Dinge sind selbsterklärlich..

  43. @ Kossmo 19. März 2021 at 10:30

    Was soll denn passieren? 80% der Bürger denken ds sie morgen krank werden und auf intensivstation müssen oder gar sterben.

    Die sogenannten schlauen verstehen nicht, dass die anderen andere infos haben. Die schlauen tun nichts dagegen. Nichts! Und die paar leser bei PI können es auch nicht rausreissen.

  44. Die Corona Politik hat durchaus einen Plan.
    Wenn alles zu Ende ist, sind die Innenstädte islamisiert, der Mittelstand vernichtet, die Bevölkerung komplett verblödet.
    Es wird aber auch Gewinner geben. Einige sind ja schon enttarnt, weitere werden hoffentlich folgen.
    Schade das die Alternative wieder einmal damit beschäftigt ist ihren Stimmenanteil zu halbieren. Es wäre jetzt durchaus die Möglichkeit gewesen als politischer Gewinner aus der Sache hervor zugehen.

  45. Exakt, sehr geehrter Herr Professor Hammer! Es ist einfach nicht nachvollziehbar, aus welchen Gründen die westliche Politik dermaßen zielsicher das Chaos sät.

    Sie als nüchterner Wissenschaftler betrachten diese Angelegenheiten mit langjähriger Berufserfahrung und nachvollziehbar sachlich. Wir als Leser dürfen freilich ein wenig mehr spekulieren, es ist ja inzwischen so, als blickte man bei der Regierung in das Gesicht des Bösen. Als wäre der Sozialismus denen in die roten Augen geschrieben und als wollten die aus purer Gemeinheit die ohnehin angeschlagenen Reste der Bonner Republik endgültig auslöschen.

    Sie glauben gar nicht, wie wichtig Ihre Artikel sind. Nicht nur vom fachlichen, nein, auch vom menschlichen her, Sie zeigen immer wieder, dass der Mensch solange für eine vernünftige Sache einstehen kann, solange ihn sein Wille (und natürlich die Gesundheit) trägt. Das klingt freilich wie ein Gemeinplatz, jedoch muss man das erstmal im realen Leben so wie Sie vollbringen können!

  46. Corona ist nichts anderes als eine Grippe, die geplant politisch missbraucht wird.

    Natürlich können nicht alle einbezogenen Leute gleichgut lügen und somit kommt es zu Widersprüchen.

  47. „Die Geschichte zeigt, daß Diktaturen nicht aus starken Regierungen entstehen, sondern aus schwachen und hilflosen.“

    Franklin D. Roosevelt (1882 – 1945), 32. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika 1933 bis 1945

Comments are closed.