Bald ists vorüber...

Von KARL KAISER | Den 24. März 2021 haben viele als das endgültige Ende der Ära Merkel bezeichnet. Das war der Tag, an dem Angela Merkel im Präsidium der Partei und vor der Presse eine Erklärung abgab, in der sie die politische Verantwortung für das verfehlte Corona-Management der von ihr geführten Regierung übernommen hatte. Und sofort hieß es, vielleicht liege in diesem Ende der Ära Merkel auch eine Chance.

So schnell kann aber nur sprechen, wer das volle Ausmaß der Tragik dieses 24. März 2021 nicht an sich heranlässt – der Tragik für Angela Merkel, der Tragik für die CDU. Diese Tragik wird beim Blick zurück auf die letzten Jahre, auf die vielen Monate davor umso deutlicher: Was für eine Niederlage am 29. Oktober 2018 – erstmals in der Geschichte der CDU sah sich eine amtierende Kanzlerin zum Rücktritt vom CDU-Vorsitz gezwungen. Was für Wahlsiege seit 2005 – die Bundestagswahl 2005 mit dem schlechtesten Ergebnis seit 1949, die Bundestagswahl 2009 mit einem noch schlechteren Ergebnis sowie 2017 mit dem allerschlechtesten Ergebnis – gewonnen, sensationell das schwarze Stammland Baden-Württemberg an die Grünen verloren, konservative Mehrheiten im Bundesrat verspielt, Brexit, AfD und schleichende Energiekrise verantwortet und die Gesellschaft gespalten. Was für ein Comeback Angela Merkels – von der abgewählten CDU-Vorsitzenden zur ersten Coronakrisenmanagerin Europas, umjubelt, wenn auch mit Maske, in Deutschlands Fußgängerzonen, gefeiert am ersten Jahrestag 22. März, dem Beginn des ersten Lockdown.

Und dann das: in Auftrag gegebene Gefälligkeitsgutachten mit dem Ziel der Panikmache, vorsätzliche Verschleppung der Beschaffung von lebensrettendem Impfstoff, Institutionalisierung nachweislich falscher Maßnahmen zur Seuchenbekämpfung auf der Basis von erkennbar einseitigen und zum Teil falschen Informationen, Unterdrückung pluralistischer Ansätze zur Lösung der Krise, Merkels unglaubwürdige Entschuldigung am 24. März 2021, Merkels als „Bundesnotbremse“ getarntes Polizeistaatsgesetz.

Die von Merkel veranlassten Vorgänge haben der Partei Schaden zugefügt. Nicht nur sind ihr für diese von ihr eingeräumten Vorgänge in den aktuellen Umfragen Millionen von Stimmen entgangen. Nicht nur drohen den jetzigen CDU-Abgeordneten nach der nächsten Wahl im Hinblick auf ihre Aufwandsentschädigungen Millionenverluste; die Partei – und nicht nur sie allein – muss sich auch dafür rechtfertigen, wie ein solches Vorgehen nach der nicht erfolgten Grenzschließung 2015 möglich sein konnte. Auf Sicht zu fahren und dies über Recht und Gesetz zu stellen mag vielleicht bei einem rechtmäßigen Vorgang noch verstanden werden, nicht aber bei einem rechtswidrigen und undemokratischen Vorgang. Es geht um die Glaubwürdigkeit Merkels, es geht um die Glaubwürdigkeit der CDU, es geht um die Glaubwürdigkeit politischer Parteien insgesamt.

Merkel hat der Partei gedient. 18 Jahre war sie Parteivorsitzende, das ist ein großer Teil der Geschichte der CDU. Vier Bundestagswahlen konnte sie als Spitzenkandidatin – wenn auch drei davon mit extrem schlechten Ergebnissen – gewinnen, bereits 2018 war absehbar, dass es beim nächsten Mal nicht mehr reichen würde – nicht mehr für Merkel und nicht mehr für die CDU. Spätestens jetzt war klar, nichts würde mehr so sein, wie es war. Die Zeit der Parteivorsitzenden Merkel war unwiederbringlich vorüber. Nie wieder würde sie die CDU als Spitzenkandidatin in den Wahlkampf führen können. Seither wird von ihren Leistungen in der Vergangenheit gesprochen, ist von einem Denkmal die Rede – vom Denkmal der Kanzlerin der Energiewende, der Herzen, des Klimas und der Pandemie.

Die Menschen – in der Partei zumal – hängen an Angela Merkel. Die 18 Jahre der Parteivorsitzenden Merkel werden mit der Verhinderung der lebensrettenden Impfstoffbeschaffung nicht ausreichend beschrieben. Das reicht vielleicht für die Hinterbliebenen ungeimpft Verstorbener oder die vielen in Dauerlockdowns ruinierten Existenzen, nicht aber für ein Mitglied der Gemeinschaft der CDU. Wir haben ganz andere Erfahrungen mit und Erinnerungen an Angela Merkel. Die Partei hat eine Seele. Deshalb kann es für uns nicht die Alternative „Fehler aufklären“ oder „Erbe bewahren“ geben.

Wenn es um das Bild Angela Merkels, um ihre Leistungen und um die CDU geht, gehört beides zusammen. Denn nur auf einem wahren Fundament kann ein richtiges historisches Bild entstehen. Nur auf einem wahren Fundament kann die Zukunft aufgebaut werden. Diese Erkenntnis muss Angela Merkel, muss die CDU auf sich nehmen. Und nur so wird es der Partei im Übrigen auch gelingen, nicht immer bei jeder Nachricht über ein angebliches Regierungsversagen in der Pandemie angreifbar zu werden, sondern aus dem Schussfeld auch derjenigen zu geraten, die ihr Interesse an der Aufklärung der Vorgänge nur heucheln, diese Vorgänge aber in Wahrheit nur nutzen wollen, um die CDU Deutschlands kaputtzumachen.

Vielleicht ist es nach einem so langen politischen Leben, wie Angela Merkel es geführt hat, wirklich zu viel verlangt, von heute auf morgen alle Ämter niederzulegen, sich völlig aus der Politik zurückzuziehen und den Nachfolgern, den Jüngeren, dass Feld schnell ganz zu überlassen. Und deshalb liegt es auch weniger an Angela Merkel als an uns, die wir jetzt in der Partei die Verantwortung haben, wie wir die neue Zeit angehen. Wir kommen nicht umhin, unsere Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Auch in diesem Jahr haben wir Wahlen nicht trotz, sondern wegen Angela Merkel verloren. Wir haben sie aber auch wegen unserer Ängstlichkeit und unserer chaotischen Politik verloren. Wenn wir nicht auch noch die Bundestagswahl krachend verlieren wollen, muss die Partei also laufen lernen, muss sich zutrauen, in Zukunft ohne ihr altes Schlachtross, wie Angela Merkel hin und wieder genannt wird, den Kampf gegen die Pandemie und den politischen Gegner aufzunehmen. Sie muss sich wie jemand in der Pubertät von zu Hause lösen, eigene Wege gehen und wird trotzdem immer zu der stehen, die sie nachhaltig geprägt hat – vielleicht später sogar wieder mehr als heute.

Ein solcher Prozess geht nicht ohne Wunden, ohne Verletzungen. Wie wir in der Partei aber damit umgehen, ob wir dieses scheinbar Undenkbare als Treuebruch verteufeln oder als notwendige, fließende Weiterentwicklung nicht erst seit dem 29. Oktober 2018 begreifen, das wird über unsere Chancen bei den nächsten Wahlen in den Ländern und dieses Jahr noch im Bund entscheiden. Ausweichen können wir diesem Prozess ohnehin nicht, und Angela Merkel wäre im Übrigen sicher die Erste, die dies verstünde.

Wenn wir diesen Prozess annehmen, wird unsere Partei sich verändert haben, aber sie wird im Kern noch dieselbe bleiben – mit großartigen Grundwerten, mit selbstbewussten Mitgliedern, mit einer stolzen Tradition, mit einer Mischung aus Bewahrenswertem und neuen Erfahrungen nach der Ära der Bundeskanzlerin Angela Merkel – und mit einem Entwurf für die Zukunft.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

98 KOMMENTARE

  1. Laut Merkels jüngst verstorbenem Biografen Gerd Langguth hatten sich viele ihrer Freunde und Bekannten aus den 1970er und den 1980er Jahren irritiert darüber geäußert, dass sie letztendlich CDU-Politikerin wurde, da sie eher eine weltanschauliche Nähe zu den Grünen vermuteten:
    https://www.n-tv.de/10631536
    Sie vollendet jetzt ihr „Werk“ und bereitet die endgültige Machtergreifung der Grünen vor.

  2. Diese Schreckliche soll in einen sehr tiefen Kerker gesteckt werden , mit al ihren Schelimlecker.
    Ja , auch unseren MP Rutte hier in Holland gehort dazu.

  3. Die von Merkel veranlassten Vorgänge haben der Partei Schaden zugefügt.

    CDU – weg mit Schaden!

  4. Das mit dem Corona „Management“ ist ja nur ein Betätigungsfeld, wo erste Priorität war wer wieviel an den Milliarden mit Verdienen soll…
    Da gibt es einen Bereich der Politischen Misswirtschaft (siehe oben)
    wo unsere Zukunftsfähigkeit schon Abhanden gekommen ist:
    DIGITALISIERUNG (nicht gleichzusetzen mit Spielekonsole für Junge „Erwachsene“!
    Unsere Digitalisierungs Minister:innen ist der Supergau für eine Industriegesellschaft, ist allerdings der quote Geschuldet und somit nicht Haftbar für Ihr Versagen.
    So, jetzt Freue ich mich auf den Politikerdarsteller Analenea B.!

  5. Warum bekommen solche Leute ausgerechnet hier ein Forum? Soll ich jetzt Mitleid mit dem armen Kerl haben? Der Müllhaufen der Geschichte wartet schon.

  6. Die CDU ist tot, aber zu faul um umzufallen.

    Die CDU dachten jahrzehntelang „uns kann keener“, letztendlich gibt es keine Alternative zu uns.
    Dann kam A. Merkel die alternativlose Kanzlerin und die Schlappschwanz nach außen als Männer
    scheinend, waren zu feige eine Palastrevoltion zu starten und saßen mit ihrem Lübcke A****
    auf Posten und Pöstchen und lauerten auf persönliche Bereicherung.
    Nur hatte Angela die Unbeschreibliche schon lange „Ihre Mehrheiten“ in anderen Parteien gesucht
    und gefunden. Beispiel: ESM.

    CDU? Kann weg!
    Unterstützt von einer regierungstreuen Presse die so weit denkt wie ein fettes Schwein hüpft.
    Kannte man bis 2005 nur ausden totalitären deutschen Staaten.

    Alle älteren hier wissen vermtl. noch wie Birne, Schröder, aber auch Schmidt oder Brandt von der
    Presse / Kritik rangenommen wurde.
    Angela die I. aber ist die Teflon Patin.

    Jetzt fangen die CDU Hunde an ihr „mutig“ hinterher zu bellen.

  7. Mir ist die Zeit zu schade, um diesen Text hier Absatz für Absatz auseinanderzunehmen. Außerdem macht das Akif besser und ich bitte darum. Wenn das eine „finale Abrechnung“ ist, dann will ich keine Lobeshymne lesen. Und lieber verrecke ich, als noch einmal in meinem Leben meine Stimme der CDU zu geben, mein Wort drauf.

  8. Auf die von Gott gesandte Kanzlerin wartet die Heiligsprechung. Sie ist das Licht der Welt und durch ihre unendlich großen Anstrengungen dreht sich die Erde jeden morgen weiter und die Sonne geht auf.

    16 Jahre permanente Rettung haben Deutschland zu dem Punkt geführt, wo wir heute sind.

  9. das diese Dame weiterhin freihdrehen darf ist ihren Kaffeetanten zu verdanken…

    Warum ist der Deutschschwachkopf nicht in der Lage,diesen Fakt zu kapieren?

  10. @ghazawat 27. April 2021 at 20:48

    Die Gottkanzlerin erwartet jedes Jahr den Friedensnobelpreis für ihre Politik ab 2015. Ich sehe es natürlich anders und würde der lieber eine Strafe geben.

  11. Die KommunistIx Merkel übernahm von Schröder ein intaktes, funktionsfähiges Land.

    Annalena Charlotte Alma Baerbock (ACAB) wird ein von der KommunistIx Merkel brutalstmöglich an die Wand gefahrenes Schland übernehmen, da ist nicht mehr viel zu plündern für die Pädophilenpartei!

    Hic Rhodus, hic salta ACAB!

  12. Was soll dieser Text? Ein Parteimitglied beweint den Niedergang seines Karriereverbundes für Berufspolitiker. Kein Wort über Deutschland und was die CDU unserem Land in den letzen 20 Jahren für Probleme beschert hat. Parteien sind nicht wichtig, Parteien kommen und gehen, sie sind höchstens Instrumente. Was wichtig ist, ist unser Land. Die CDU beweinen, unglaublich, so weit kommt es noch. Aber ich sehe schon, für moderne Politiker ist die Partei die Nation, nicht das Land.

  13. Ich kann niemanden mehr für voll nehmen, der noch Mitglied in der CDU ist. Es liegt nicht nur an Merkel. Es liegt am gesamten Wasserkopf dieser Partei. Dieses Wahlkampfgesülze durch die Hintertür ist einfach nur noch widerwärtig.

  14. Von ihrer Verediung 2005 bis zu den diesjährigen Wahlen
    sind es rd. 16 Jahre. Bis die neue Regierung stehe, wolle
    sie weitermachen.

    Merkel hat alles erreicht, was sie wollte: Die konservative
    CDU linksgerückt u. geschrumpft, die SPD marginalisiert
    u. die Bahn ins Kanzleramt für die Grünen freigemacht.
    Sowie eine Kanzlerdiktatur eingerichtet, wovon vor allem
    ihre Nachfolger profitieren bzw. *In Bärbock. Gratulation!
    Sie sei mit sich im Reinen, sagte die Alte vor kurzem.

  15. Zur Zeit Sitzt man in Gemütlicher Rund in den Hinterzimmern des Kanzleramt zusammen um sich abzustimmen.
    Es geht darum das die EEG Umlage im Strompreis um 1,5Cent Abzusenken!!!
    Die Abstimmung der Strategie ist nötig da aus der Industrie die Frage Gestellt wird ob es noch eine Zukunft als Industriegesellschaft gibt?
    Also nicht wundern, die nächsten Wochen 24/7:
    1,5 Cent Retten den Standort Germony….

  16. MERKEL-LOGIK:

    Bundesnotbremse nach Merkel: 50% geimpft -> Verdopplung der Inzidenz…
    https://gloria.tv/post/HSS34YBSe2c96i1hwSZHaDQGF

    bedeutet:
    80% geimpft -> bei Inzidenz 20, nach Logik Merkel dann aber 100 -> Lockdown……
    90% geimpft -> Inzidenz 10 -> Logik nach Merkel aber dann 100 -> Lockdown
    99% geimpft -> Inzidenz 1 -> Logik nach Merkel aber dann 100 -> Lockdown
    100% geimpft -> Inzidenz 0 -> Logik nach Merkel aber dann UNENDLICH -> Ewiger Lockdown

    MERKEL-LOGIK ist Deutschlands Untergang!

    Und wenn ich diesen Teufel mal treffe, dann werde ich ihn mit all meiner Liebe umarmen, nicht in der Hoffnung, der Teufel wäre dann kein Teufel mehr, sondern mit dem Wissen, ein wenig Liebe ihm geschenkt zu haben…

  17. Was soll der bürgerliche Stuss? Es ist aus. Was soll das Gelaber? Ich jnteressier mich für den „Stoff aus dem der Kosmos ist“. Der Schreiber wohl kaum.

  18. Diese schlimme Kanzlerin wird sich niemals wieder ohne Personenschutz in der deutschen Öffentlichkeit bewegen können .
    Das wird ihr Verdienst sein .
    Wenn die blockparteien die Nachfolge halbwegs ernst genommen hätten,
    Dann wären Habeck und Söder am Start gewesen .
    Die richtig dicke scheixxe kommt erst noch,
    Ab nach der Wahl.

  19. „Es geht um die Glaubwürdigkeit Merkels, es geht um die Glaubwürdigkeit der CDU, es geht um die Glaubwürdigkeit politischer Parteien insgesamt.“
    ——————————–
    What? Hat er das aus einem Manuskript von vor 20 Jahren bei sich selbst abgeschrieben? Alle drei dieser Glaubwürdigkeiten sind spätestens seit 2015 auf Null.

  20. Bei diesem Artikel kommen mir die Tränen, und zwar vor Wut und vor Lachen.

    Was für eine heuchlerische Jammerei. Was für eine lächerliche Analyse. Was für ein erbärmliches Fazit: „Wenn wir diesen Prozess annehmen, wird unsere Partei sich verändert haben, aber sie wird im Kern noch dieselbe bleiben“ – Ja was denn nun ?

    „(…) mit selbstbewussten Mitgliedern (…)“ – Haha, wo waren die denn 16 Jahre lang ? Posten schachern ! Keinen A…. in der Hose !

    Und: „Den Kampf gegen (…) den politischen Gegner aufnehmen.“ – Die CDU unter Merkel hat den Konservativismus, hat das Freiheitliche, hat Volk und Nation und seine Geschichte zum Gegner erklärt.

    Für diesen Artikel müsste es glatt noch 10 Prozent weniger CDU-Wähler geben !

  21. Mit anderen Worten möchte uns der Herr Kaiser von der Hamburg-Mannheimer sagen, dass er die CDU nicht mehr versichern kann.

  22. Joppop 27. April 2021 at 20:30; Mir würde es schon reichen, wenn mit Es dasselbe gemacht wird, wie mit dem Typen in Transsylvanien. Ciao, schescu oder wie der hiess.

    Observerin 27. April 2021 at 21:19; Södolf fähig, ham sie dir …. Der einzige Vorteil wär, wir hätten die Pfeife los. Leider könnte er bundesweit noch viel mehr Schaden anrichten,, dafür in Bayram etwas weniger.

  23. Ach, Herr Kaiser!
    Welch ein Gejammer. Erst jetzt, wo alles zu spät ist, trauen Sie sich ganz vorsichtig aus der Deckung! Wie erbärmlich. Diese, Ihre Erzkommunistin, hat quasi jede Wahl verloren und wird lediglich durch Medien , korrupte Linke/Stasi Netzwerke am Leben gehalten. SIE hat nicht nur die CDU und ihre persönliche Zukunft ruiniert, sondern unser ganzes Land!!
    SIE hat diesem Land Billionen EUR Schäden hinterlassen, ganz abgesehen von den seelischen Verletzungen, die selbst links orientierte Schauspieler auf die Barrikaden treibt.
    Hören Sie endlich auf zu jammern und jagen Sie diese Stasi-Tante endlich aus all ihren Ämtern! (Mitsamt ihrer gesamten Stasie und Saar-Connection).

  24. Mal im Ernst:
    Der Artikel-Text soll eine „finale Abrechnung“ sein?
    Das ist eher ein banaler lächerlicher Abgesang – damit lohnt es nicht, sich ernsthaft zu beschäftigen.

  25. „Bald ists vorüber…“

    Das freut mich nicht so.
    Wenn die und alle Verantwortlichen dafür mal richtig bestraft werden, dann freue ich mich 🙂

  26. hiroshima 27. April 2021 at 21:05
    Ob mit oder ohne Merkel: Die CDU hat bei mir verschissen, auf immer und ewig.

    ———————————-

    Bei mir seit Kohls Schwarzen Kassen und Schäubles Geldkoffer!!! CDU = unwählbar für alle Zeiten!!!

  27. „Merkel hat der Partei gedient …“

    Sie hat was?

    Was hat der Schreiber denn da zu sich genommen? Wohl im Görlitzer Park erworben??

  28. @ Faktenchecker 27. April 2021 at 21:07
    @zarizyn
    „…Bußgelder …massiv erhöht…
    …im internationalen Vergleich sind die deutschen Bußgelder lächerlich…“

    eben. deshalb fordere auch ich die voelker der welt auf,
    ihre reGIERungen zu zwingen, sich an deutschen bussgeldern zu orientieren.

  29. @Hans R. Brecher 27. April 2021 at 23:12

    Die CDU war schon immer für Korruption bekannt. Wahlbetrug gab es auch. Such mal im Internet nach Stendal Wahlbetrug. Das war 2014 und ist heute noch nicht komplett aufgeklärt.

  30. Die mit Eunuchen besetzte Führungsetage der CDU
    hat doch zugelassen,daß sich diese,einst konservative Partei,
    in ein grünes Monster verwandelte.
    Merkel hat die Partei verschoben,die konservative Ausrichtung beerdigt,
    und somit ihre Rolle als Opposition,in SPD regierten Ländern,abgeschafft.
    Und da wundern sich, genau diese Eunuchen?
    Diese Speichellecker,die lieber von ihrer Scheckbuchpolitik profitieren wollten,als
    als Gegener des Kurses auftreten zu wollen.
    Es geschieht ihnen Recht,ich hoffe,daß viele von denen durch die
    Abwahl der CDU,auch aus dem Bundestag fliegen,zwar gut entlohnt,aber
    fern von den wirklich fetten Trögen.
    Nicht Merkel hat der CDU gedient,die CDU hat Merkel gedient,und das sollen
    sie noch auf Jahre spüren.
    Es ist egal,wer Deutschland vollends vor die Wand fährt,gut mit den Grünen
    wirds vielleicht ein wenig schneller gehen,allerdings am Endergebnis wird
    das alles nichts ändern.
    Es wird mit der CDU erst dann wieder aufwärts gehen,wenn sie ihre konservative
    Politik wieder aufnehmen,um dann wirklich Schaden vom Deutschen Volk fernzuhalten.
    Es droht ihnen sonst das Aus,wie einst der italienischen Democrazia Cristiana!

  31. @ alexej 27. April 2021 at 22:43
    „CDU werde ich nie mer wieder wählen“

    eine weise einstellung, denn in der pauschalen wahl einer gruppe
    geht die einzelmeinung und verantwortung der mitglieder/politikers leider unter.
    man sollte deshalb mehr die arbeit einzelner, parteiloser volksvertreter propagieren,
    als grosse, graue, gesichtlose parteikonzerne mit millionen steuergeld zu pampern.

    einzelkaempfer sind nur ihrem gewissen als volksvertreter verpflichtet, keiner doktrin.
    sie koennen deshalb heute gegen nuklearwaffen und morgen fuer kernenergie stimmen,
    oder fuer gleichstellung des islams mit krichen – bei pflicht aller predigten in deutsch.

    der einzelne politiker kann auch ehrlicher und kontrollierbarer arbeiten als die firma SPD.

  32. Die CDU ist zurzeit total ausgemerkelt. Das CDU-Präsidium ist meilenweit von der Basis entfernt, und noch weiter vom Wähler.
    Ich selbst halte zwar nicht so viel von Söder. Aber der war in Umfragen seit Monaten weit vor allen anderen (möglichen) Kandidaten. Laschet bildete dort meistens das Schlusslicht.
    In einer Partei mit einem Mindestmaß an Gespür und Weitsicht hätte der Vorsitzende auf seine Kandidatur verzichtet und den aussichtsreichsten Kandidaten ins Rennen geschickt.
    Sigmar Gabriel hat als SPD-Vorsitzender sogar zweimal auf eine Kanzler-Kandidatur verzichtet – und der hatte weder Gespür noch Weitsicht.

  33. Was für ein erbärmliches Geseiere über Merkel von diesem Karl Kaiser. Schwafelt irgendwas von „Seele“ der CDU, Gottchen. Die CDU hat unter Merkel Deutschland nachhaltig zerstört und die eierlosen Karl Kaisers der CDU haben dabei tatenlos zugesehen.
    Also weg mit der CDU her mit der AFD!

  34. der Vergleich hinkt

    die Lesbe Merkel (man entferne mal die Konsonanten m und r), tyrannisiert genau so wie die allseits geliebte Kampflesbe Annegret, kurz AKK und unsere Lesbe UvdL (immerhin hat sie jetzt schon die zweite Beraterin, die offen lesbisch lebt.
    „Nachtigall, ick hör dir trapsen“

    Ich habe nichts gegen Frauen – nur gegen solche, die der Meinung sind, geschwängert werden zu wollen, damit der Kerl ihnen ihren Lebensunterhalt finanziert oder Männer unterdrückt, weil ihnen genau das fehlt, was den gewissen Unterschied ausmacht.

    Welch ein Glück, daß ich mich für „schwul“ entschieden habe – Umpolung zwecklos.

  35. der Vergleich hinkt

    damit war Obelix gemeint:
    Sie sind ihr hörig.

    Asterix ist in „Asterix erobert Rom“ dem ägyptischen Suggestor nicht unterlegen.
    In unserem Falle kann es nur heissen“ mit den Guckerchen kannst du auch nachts lesen“

  36. titanocen100 28. April 2021 at 00:25
    Was du hier ablaberst, kannste dir von vorn- oder hinten-rein direkt schenken, … kleine linke Analtifa Schwucke.

  37. vorsätzliche Verschleppung der Beschaffung von lebensrettendem Impfstoff

    ——————–

    Soll ich mich jetzt totlachen?

    Wie kann der Verfasser sowas behaupten ?!

  38. So und jetzt bin ich durch: Ein ganz und gar unerträglicher CDU-Propagandaartikel. So etwas möchte ich auf PI-News nicht lesen!

  39. Merkel ist nur die Gallionsfigur
    Sie wird von den Chinesen gesteuert :
    1,4 Mrd Chinesen in China. CHN hat das weltweit größte Wirtschaftskartell unter sich. Militärische Aufrüstung sind inbegriffen.
    Eine , sei es durch militärische oder wesentlich besser und hier notwendigerweise erfolgte Okkupation (Machtübernahme) erfolgte Übernahme durch Diktatur, führt unweigerlich zur ´Weimarer Revolution oder aber, zur Französischen Revolution.
    Maria Antonia Josepha von Habsburg und Lothringen
    Ihre Mutter, keine Unbekannte, Maria Theresia, Erzherzogin von Österreich, Kaiserin von Böhmen und Ungarn. warnte ihre Tochter:
    Maria, sei vorsichtig, wenn du Kaiserin von Frankreich willst, ich habe dichzu sehr verwöhnt.

  40. Maria hat die Worte ihrer Mutter nicht beherzigt, -> Goullotine -> Marie Antoinette
    Als sie auf dem Schaffott lag,fragte das Volk sie, ob Ihre Kaiserin noch einen letzten Wunsch hätte.
    Ihre Antwort : laßt mich endlich in Ruhe.
    Also Stil hatte sie schon vor ihre entgültigen „Abgang“
    Das Volk jubilierte, als ihr Kopf in den Auffangkorb fiel.ö
    Der Platz heisst heute“Place de la Concorde“
    Es gibt bestimmt noch einige Goullotines, auch in Deutschland.

  41. Ich denke, dieser Beitrag soll Satire sein.

    Wer auch immer hinter „Karl Kaiser“ steckt, der Karl steht für den Verfall der CDU und da sehe ich aktuell Gesichter wie den Brinkhaus, der gerade wieder übelst im BT gegen die AfD gehetzt hat.

    Und außerdem sehe ich die AfD im September bei ca 20%.

    Wenn dass ÖR-TV neutral wäre, läge sie eher bei 51%

    Die klatschenden Karl Kaisers der vergangen 16 Jahre sollten sich heute einfach der AfD anschließen und schon mal anfangen, der Antifa das Geld abzudrehen.

  42. Karl Kaiser ist wohl eine fiktive Jammerfigur aus die CDU, der um ihr Mandat fürchtet.

    Muss er nicht. Der Bundestag wird demnächst noch mehr aufgestockt werden, da sein Präsident Schäuble und seine Vorgänger nie bereit waren, den Vorgaben des BfV zu folgen.

    Ist nicht schlimm, demnächst besteht die BRD nur noch Verwaltern wie einst die DDR. Merkel hat es geschafft.

  43. @ Observerin 27. April 2021 at 21:19

    Der CDU-Bundesvorstand nimmt lieber eine grüne Kanzlerin und eine künftige rot-rot-grüne Regierung in Kauf, nur um einen fähigen, umfragestarken und aussichtsreichen CSU-Kanzlerkandidaten Söder zu verhindern. Das sagt doch wohl alles über die Union und Merkel aus.

    ———————–

    Sorry, aber jetzt lache ich mich wirklich tot! Wollen Sie tatsächlich eines der größten Charakterschweine, die in unsrem Land frei herumlaufen, an der Spitze Deutschlands sehen? Solch einen Menschenquäler, solch einen miesen Sadisten? Unfassbar!

  44. @ OleOldman 27. April 2021 at 22:34

    Bei diesem Artikel kommen mir die Tränen, und zwar vor Wut und vor Lachen.

    Was für eine heuchlerische Jammerei. Was für eine lächerliche Analyse. Was für ein erbärmliches Fazit: „Wenn wir diesen Prozess annehmen, wird unsere Partei sich verändert haben, aber sie wird im Kern noch dieselbe bleiben“ – Ja was denn nun ?

    „(…) mit selbstbewussten Mitgliedern (…)“ – Haha, wo waren die denn 16 Jahre lang ? Posten schachern ! Keinen A…. in der Hose !

    Und: „Den Kampf gegen (…) den politischen Gegner aufnehmen.“ – Die CDU unter Merkel hat den Konservativismus, hat das Freiheitliche, hat Volk und Nation und seine Geschichte zum Gegner erklärt.

    Für diesen Artikel müsste es glatt noch 10 Prozent weniger CDU-Wähler geben !

    ————————

    Zum 1. April wäre das ein guter Artikel gewesen, an den restlichen 364 Tagen des Jahres eher nicht.

  45. Nichts für ungut, aber so ein Text sollte hier nicht veröffentlicht werden.
    Es ist gut, wenn man sich nicht einseitig festlegt, ich habe auch nichts dagegen wenn mal Kritiker anderer Parteien zu Wort kommen, gerne auch mal eine Wagenknecht. Aber letzendlich haben wir den ganzen Murks nur der CDU zu verdanken. Andere Kommentatoren haben oben alles schon dazu gesagt.
    Der Autor scheint in einer Scheinwelt zu leben.

  46. […] vorsätzliche Verschleppung der Beschaffung von lebensrettendem Impfstoff […]
    Ich weiß, was sowas hier auf PI zu suchen hat. Wer jetzt nach 1,5 Jahren der Aufklärung immer noch so einen Unsinn von sich gibt – und die Bilder der weitgehend leeren Notfallaufnahme der Charitee im Kopf hat – der hat nichts begriffen.
    Ich habe noch nicht einmal was dagegen, wenn Menschen sich in ihrem persönlichen Umfeld schützen oder Vorsicht walten lassen, aber ein Heil in dem geskripteten Impfstoff-Quark erkennen zu wollen, ist vollkommen ignorant. Vor allem nach den vielen guten aufklärerischen Artikeln auf PI oder unzähligen sachlichen Videos auf Youtube.
    So ein Artikel sollte hier keine Bühne erhalten.

  47. @ Barackler 27. April 2021 at 23:37

    BILD: „Querdenker greifen Polizeibeamte an.“

    Kandel-Regenbogenfarben-Regenschirme tragende „Querdenker“. Wer sich mit so etwas gemein macht, hat bei der Alternative nichts zu suchen.

    Ich distanziere mich so weit ich kann von
    solchem Gesindel.

    ——————

    Und Sie sind so dämlich das unerträgliche Framing der BLÖD zu fressen, die von Anfang an die Querdenken-Bewegung hübsch regierungskonform als Buhmann aufgebaut hat. Immer so intelligent tun und dann auf billigste Propagandatricks hereinfallen, bei denen jeder Fließbandarbeiter, sofern er die DDR live miterlebt hat, nur müde lächelt. Ich war auf genügend Demos um zu wissen, was das für ein friedliches Völkchen ist, für meine Begriffe zu friedlich, denn wer sich nicht ab und zu mal wehrt, bekommt immerzu auf die Fresse.

    Die Querdenker sind aber schon klasse, vor allem ist in ihrem Umfeld eine Kompetenz vertreten, die atemberaubend ist. Wenn Sie auf Telegram wären, wüssten Sie, was ich meine. Aber da findet man Leute wie Sie eher nicht, die in Foren wie diesem klugscheißen und ihre „Infos“ aus der billigsten Kategorie von Boulevardpresse beziehen. Wenn es die Querdenker nicht gäbe, müsste sie unverzüglich erfunden werden. Aber wenn wir schon beim Distanzieren sind: Ich distanziere mich ganz entschieden von Schwätzern wie Ihnen, die nichts begriffen haben und hier das Publikum mit irgendwelchen vom System Merkel herbeigezauberten indischen Mutanten nerven.

  48. Sorry, wenn schon, dann komplett:

    Und Sie sind so dämlich erzclever, das unerträgliche Framing der BLÖD zu fressen …..

  49. Jaja, schon klar…

    Merkel alleine ist schuld, niemand in der Partei hat was gemerkt oder gewusst, die halbe Partei war in der Resistance und wurde von Merkels Geheimpolizei zum Abnicken, Klappehalten, Postenbesetzen und Oppositiondiffamieren gezwungen.
    Austreten war bei Strafe verboten und auf dem Wechsel zur demokratischen, verfassungstreuen und rechtsstaatlichen Opposition stand der parteieigene Gulag.

    Danke für den nächtlichen Lacher.
    :mrgreen:

  50. Alberta Anders 27. April 2021 at 20:43

    Die CDU ist tot, aber zu faul um umzufallen.

    … zu fett, um in der Lage zu sein, wenigstens umzufallen.

    An sonsten: Was ist den das für ein bescheuerter Jammerlappen-Artikel hier bei PI-News?

    Sich die ursprünglichen CDU herbei zu sehnen ist genau so traumtänzerisch, wie sich dir ursprünglichen GRÜNEN herbei zu sehnen. Letztere hatte in ihrer ganz am Anfangs-Zeit hauptsächlich christlich-konservative Züge. Das Motto „Bewahrung der Schöpfung“ [Gottes] stand im Zentrum der damaligen Wünsche. Obwohl aus heutiger Sicht auch diese Wünsche damals schon traumtänzerisch gewesen sein mögen. Jedenfalls sind beide, CDU und Grüne, gründlich zu strammen Sozialisten mutiert. und sind mit Formel-1 Tempo unterwegs, um alle als Geisterfahrer weit links auf der Gegenfahrbahn die Kommunisten zu überholen. Die SPD brauchte das gar nicht erst. Die haben sich nur aus purem Konkurrenzneid hin und wieder gegen die Kommunisten positioniert.

  51. Das es Heute noch unermüdliche CDU-Jünger gibt, die retten wollen, was nicht mehr zu retten ist, ist keine Frage. Wohl nach dem Motto: „Merkel ist Schuld, wir haben von nichts gewusst!“ Aber so ein Standpunkt ist völlig unrealistisch und dürfte zudem hier im Forum kaum Anhänger finden. Die Nachkriegsunion ist längst dahin, das war schon unter Helmut Kohl so, unserer Tage wurde nurmehr das ‚Finale Furioso‘ dieser ehemals konservativen Volkspartei eingeläutet. Ein FJS würde jetzt aus seiner eigenen Partei wegen rechtsradikaler Positionen rausgeworfen werden. Das ist traurig, aber wahr, so als würde man den Papst aus der katholischen Kirche entfernen, Masochismus pur halt! – Vielmehr werden die Unionisten früher oder später auch noch Regierungsbündnisse mit den Kommunisten schließen. Vielleicht verschleiert die SED bis dahin mal wieder ihre wahren Ziele durch einen neuerlichen Namenswechsel. Dann wächst zusammen, was zusammen gehört, Blockparteien unter sich.

  52. Der Brief ist ja wohl eine Frechheit! Was hat dieser Brief hier zu suchen? Soll das Wahlwerbung sein? Nur eins, wer ein gerechtes und demokratisches Gefühl sein Eigen nennt, hat schon seit Jahren erkannt, dass das System Merkel unweigerlich in Anarchie und Chaos, also in einer Form „feministischerSozialismus“ enden wird. Und der Prozess läuft unvermindert weiter.

  53. Spätestens nach 2015 hätte jeder anständige Mensch in der CDU revoltieren oder austreten müssen! Aber wann war das noch gleich, vor nicht allzu langer Zeit, als es die stehenden Ovationen für die Trulla aus der Uckermark gab?

  54. „Joppop 27. April 2021 at 20:30
    Diese Schreckliche soll in einen sehr tiefen Kerker gesteckt werden , mit al ihren Schelimlecker.
    Ja , auch unseren MP Rutte hier in Holland gehort dazu.“
    Zustimmung – allerdings würde ich „dieser Dame“ keineswegs einen Kerkeraufenthalt, so wie Sie offenbar meinen wünschen.
    Auf meiner Wunschliste wäre eher das „Lock-down-Syndrom“ zu nennen.

  55. Den Jüngeren das Feld überlassen. Wäre normal, aber wem? Ich sehe niemand, der oder die als Kanzler*in taugen würde. Und wenn, dann in der falschen Partei. Palmer und Weidel, Maaßen als Bundespräsident. Nun, wie dem auch sei. Narzisstische Dilettangen wie Baerbock, Habeck, Kühnert, Spahn und wie sie alle heissen bedeuten gar kein Leben mehr, nur Selbstdarstellung, der Job ist lediglich Selbstzweck, um einer ganzen Nation und darüber hinaus Menschen ihre faschistoide Ideologie aufzuzwingen und sich an der Macht, mit der sie nicht wirklich etwas anfangen können, zu berauschen und allen unliebsamen Menschen die Existenz zu nehmen, denn diese zu vernichten, wird ihnen nicht lang genügen.

  56. Das ist ein sehr interessanter Einblick in die Gedankengänge eines CDU-lers und ich halte den Brief für sehr ehrlich. Ein paar Ausschnitte:

    Die von Merkel veranlassten Vorgänge haben der Partei Schaden zugefügt.

    Das ist ja furchtbar! Also, ich meine, wenn diese Vorgänge dem deutschen Volk Schaden zugefügt hätten, dann wär das ja nicht so schlimm, dann könnte man ein Auge zudrücken. Aber wenn das am Image der CDU kratzt, dann ist eine Grenze überschritten. DAS. GEHT. GAR. NICHT.

    Es ist nicht nur dieser eine Satz, der ganze Artikel drückt diese Haltung aus, es zieht sich wie ein roter Faden durch den ganzen Brief. Alles, was geschieht, betrachtet er ausschließlich unter dem Gesichtspunkt, wie sich das auf die CDU auswirkt.

    Das nächste Beispiel ist noch augenöffnender:

    Es geht um die Glaubwürdigkeit Merkels, es geht um die Glaubwürdigkeit der CDU, es geht um die Glaubwürdigkeit politischer Parteien insgesamt.

    Mir drängt sich der Eindruck auf, der Gedanke, es könne irgendwo in einer dunklen Ecke noch irgendetwas anderes geben, um das es beim Wirken eines Bundeskanzlers eventuell auch noch gehen könnte, streift seine Vorstellungswelt nicht einmal. Er sorgt sich übrigens nicht um die Wählerstimmenzahl der CDU, er sorgt sich um ihre Glaubwürdigkeit und (freundlicherweise) auch um die sämtlicher anderer Parteien. Das halte ich für eine gute Anregung, sich zu fragen, was das bedeutet.

    Irritiert hat mich auch noch das:

    Nicht nur drohen den jetzigen CDU-Abgeordneten nach der nächsten Wahl im Hinblick auf ihre Aufwandsentschädigungen Millionenverluste

    Die kriegen so hohe Aufwandsentschädigungen, dass man davon Millionen abziehen kann und trotzdem noch was übrigbleibt? Wow! Aber wieso werden denen die Spesen gekürzt, weil die Bundeskanzlerin falsche Sachen gemacht hat? Dafür gibt es doch keine gesetzliche Grundlage, es ist mir vollkommen schleierhaft, was er damit meint. Dennoch könnte ich mich einer gewissen Schadenfreude nicht erwehren, wenn es denn tatsächlich zutreffend wäre. Und ich glaube, damit bin ich nicht allein auf weiter Flur. Offenbar hat der Autor keinerlei Gefühl dafür, wie megapeinlich eine solche Aussage ist.

    Ich habe ihn übrigens gegoogelt und keinen CDU-Abgeordneten oder -Funktionär gefudnen. Entweder er ist ein Parteimitglied ohne Funktion oder es ist ein Pseudonym.

  57. Ich bin entsetzt, zu sehen, wie viele Leute diesen satirischen Artikel ernst genommen haben.

  58. Frank Friedrich 28. April 2021 at 08:18
    Ich bin entsetzt, zu sehen, wie viele Leute diesen satirischen Artikel ernst genommen haben.
    +++
    die Satire war aber so gut versteckt, sodaß sie niemand gefunden hat.
    Das ganze klingt doch eher wehmütig.

  59. Saberndes Wachkoma nach Hirnschlag aufgrund unzähliger Alkoholexzesse.

    Das ist wird hoffentlich die Quittung sein.

  60. Merkel hat der Partei gedient….

    BITTE???
    Unsere hochfunktionale Soziopathin
    Merkel dient nur Merkel und dann vielleicht noch ihren ideologischen Mittätern:Gates, Soros etc…

  61. @Frank Friedrich 28. April 2021 at 08:18

    Satire? Mag sein, aber ich denke, CDUler denken nicht selten tatsächlich so. Die 16-Minuten Klatschaffen waren ja auch echt.

  62. Eurer BK Merkel fällt jetzt gleich Doppelt die Multikultizuwanderung aus den Orient auf die
    Füße, besonders bei der Bildung, hatte man schon vor Coronna Probleme, verschärfteten Sie sich gleich
    Doppelt, und was das Internet betrifft beim Homschuling , da braucht man schon
    ein schnelles Internet, und da ist nur ein Beispiel Bayern gegenüber Südtirol Entwicklungsland,
    das erzählte mir ein Südtiroler , der in Rosenheim ein Südtiroler-Spezialitätengeschäft betreibt.
    In Südtirol sind mehr KM-Glasfaser verlegt bis ins hinterste Seitental hinein, wie in ganz Bayern. Seine Kinder
    gehen in Rosenheim zur Schule, und sagt, die Internetgeschwindigkeit sei im Bezirk Rosenheim
    eine Katastrophe

  63. AfD-Landtagsabgeordneter von zwei Männern mit Fäusten geschlagen

    Beim Aufhängen von Wahlplakaten sind ein Landtagsabgeordneter und seine Wahlhelfer in Stendal angegriffen worden. Zwei Männer attackierten sie mit Faustschlägen. Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige fest.

    Der sachsen-anhaltinische AfD-Landtagsabgeordnete Ulrich Siegmund und zwei seiner Wahlhelfer sind am Sonntagabend in Stendal angegriffen und verletzt worden. Zwei Männer hätten sie beim Aufhängen von Wahlplakaten in der Stadt mit Faustschlägen attackiert, teilte die Polizeiinspektion Stendal am Montag mit.

    Kurz darauf seien in der Nähe zwei Tatverdächtige gestellt worden. Gegen einen 26-jährigen Magdeburger und einen 22 Jahre alten Mann aus der Niederen Börde seien Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet worden.

    Nach Angaben des AfD-Landesverbands erlitt Siegmund eine Prellung im Gesicht und eine Wunde an der Hand. Einer seiner Helfer musste demnach wegen einer Platzwunde im Gesicht im Krankenhaus behandelt werden. Siegmund sagte, es sei erschreckend, „wie skrupellos und aggressiv der Überfall vonstattenging“. Es sei klar, „dass wir uns durch solch feige und hinterhältige Angriffe nicht einschüchtern lassen“, erklärte er.

    In Sachsen-Anhalt wird am 6. Juni ein neuer Landtag gewählt. Im aktuellen Landesparlament stellt die AfD die größte Oppositionsfraktion. Laut einer aktuellen Umfrage im Auftrag des MDR müsste die Partei bei der Wahl im Vergleich zu 2016 mit Stimmenverlusten von gut vier Prozentpunkten rechnen und käme auf rund 20 Prozent Zustimmung.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article230661863/Stendal-AfD-Landtagsabgeordneter-von-zwei-Maennern-mit-Faeusten-geschlagen.html

  64. Zufall, Absicht oder Unvermögen?
    Wie sagt der Volksmund? „Am besten brennt man ein Haus ab, indem man es an allen 4 Ecken gleichzeitig anzündet“. Und das hat ja wohl geklappt.

  65. Nuada 28. April 2021 at 07:58
    ——————————————
    Diesen vor lauter Larmoyanz und Weinerlichkeit nur so triefenden Artikel eines CDU-lers kunstgerecht auseinandergenommen. Besten Dank, es gibt dem nichts hinzuzufügen.

    Und nein, Frank Friedrich, Satire sieht anders aus, der meint das wirklich ernst!

  66. Ich sehe die Dinge etwas anders!
    Nicht Merkel ist das Problem – sondern die CDU ist das Problem! Denn nur weil die CDU so ist -wie sie ist- waren die fast 2 Jahrzehnte Merkel möglich!

    Als vor über 30 Jahren die West-CDU sich die DDR CDU und somit den wichtigsten Baustein der Nationalen Front neben der SED, sich einverleibte – konnte man eine Ahnung vom wahren Wesen der CDU bekommen!
    In der DDR waren die Kader der Blockparteien und vorallem der CDU, schlimmere Finger als so mancher SED Bonze!
    Und nun jammern alte CDUler über Merkel? Sorry – das ist unehrlich!

  67. @ Wuehlmaus 28. April 2021 at 03:25

    Barackler 27. April 2021 at 23:37

    BILD: „Querdenker greifen Polizeibeamte an.“

    Kandel-Regenbogenfarben-Regenschirme tragende „Querdenker“. Wer sich mit so etwas gemein macht, hat bei der Alternative nichts zu suchen.
    Ich distanziere mich so weit ich kann von
    solchem Gesindel.

    ——————

    Und Sie sind so dämlich das unerträgliche Framing der BLÖD zu fressen, die von Anfang an die Querdenken-Bewegung hübsch regierungskonform als Buhmann aufgebaut hat ….

    ************************************

    Sie leugnen also die Echtheit der Bilder? Oder waren es V-Leute, was ich nicht mal ausschliessen würde? Haben Sie immer noch nicht verstanden, was ich gegen Kandel-Regenbogenfarben-Regenschirme habe?

    Ich habe noch nie ein sachliches Argument zu anderslautenden Meinungen von Ihnen gelesen. Nur Ablenkungen, Beleidigungen, Gewalt-Phantasien. So benimmt sich kein Freiheitskämpfer.

    Ihre Seele ist von Hass zerfressen.

  68. Viele die hier schreiben, dass so ein Text nicht hier nicht hingehört, haben das selbe Demokratieverständnis wie die SED, Grüne und die Antifa!
    Man muss nicht immer der gleichen Meinung sein, wie der Autor, aber anhören sollte man sich andere Meinungen schon.
    Ich war selbst mal CDU-Wähler. Aber ich denke nicht, dass Merkel der Partei gut getan hat. Sie hat einen überflüssigen Kurswechsel nach Links gemacht, wo sich schon Öko-Kommunisten, SED und die (Enteignungsfanatiker) SPD befinden. Merkel hat da anfangs viele Stimmen gewonnen, ohne Stammwähler zu verlieren. Das kam erst mit der AfD.

  69. Es ist zu spät. 2010 setzte Merkel im Alleingang durch, dass Deutschland Hunderte von Milliarden Euro in eine „Griechenland-‚“ und „Euro-Rettung“ investierte, deren Nutzlosigkeit absehbar war. Merkel setzte sich schon damals in autokratischer Weise über Gesetze hinweg. 2011 beantwortete sie ein AKW-Unglück in Japan (das übrigens relativ wenig Schaden anrichtete, weil die Japaner sofort eingriffen und zupackten, statt herumzujammern) mit einem offen widerrechtlichen Atomausstieg in Deutschland. Sie machte sich damit vollständig von der Journaille und, was weniger bemerkt wurde, von den Grünen abhängig. 2015 erklärte sie einem 14-jährigen, palästinensischen Mädchen während einer „Bürgerstunde“ in Rostock, dass nicht alle, die nach Deutschland kommen, bleiben dürfen. „Das schaffen wir auch gar nicht“. Das Merkel weinte und die Journaille brüllte, Merkel sei „herzlos“. Merkel, die sich niemals mit der Presse anlegen würde, gab auf der Stelle nach und lud Migrationswillige nach Schland ein: „Wir schaffen das!“
    Und so weiter. 2018 wurde es „nötig“, ein „Flüchtlings“verbrechen in Chemnitz mit rechtsextremen, deutschen Verbrechen zuzuschütten. Merkel und ihr Sprecher Seibert verurteilten „Zusammmenrottungen“ (haargenau im Sinne des DDR-Strafrechts) und „Hetzjagden“, obwohl ihnen Berichte der Chemnitzer Polizei, des sächsischen Verfassungsschutzes und sogar der Chemnitzer Regionalpresse vorlagen, in denen diese „Hetzjagden“ vollständig fehlten. Aber einige, linksextreme Seiten stellten diese Behauptung auf, die dann als förderlich begriffen, um den tatsächlichen Mord mithilfe erfundener Ausschreitungen ausradieren zu können. Als die AfD Anfang 2019 eine Kleine Anfrage an die Regierung richtete, wo diese ihre Informationen über die Chemnitzer „Hetzjagden“ her hatte, antwortete die Regierung: „Aus Medienberichten“.
    Es lohnt sich nicht, auf weitere Fehlleistungen bis hin zu kriminellen Akten der CDU hin zu weisen. Es wird ihr gehen wie der SPD, und zwar genauso verdient. Leider hinterlässt die CDU noch mehr verbrannte Erde als die SPD. Dass sie weite Teile des GG außer Kraft gesetzt hat, ist – bisher – die Krönung. Was ich bedauere, ist nicht der Niedergang einer Partei, die ich früher mal gewählt habe (2017 schon nicht mehr). Was ich bedauere, ist die Tatsache, dass diese Partei zusammen mit den noch irreren Versagern von den Grünen die nächste Regierung stellen wird, im besseren Fall unter einem Kanzler Laschet, im schlechteren unter einer erfahrungslosen, grünen Funktionärin, die nichts von Technik („das Netz ist der Speicher“), nichts von Ökologie und Klimawandel-Faktoren #(„Deutschland hat Pro-Kopf-Emission von neun Gigatonnen CO2“) und vor allem nichts von parlamentarischer Demokratie versteht („Wir hatten vor einem halben Jahr Thürigen. Da waren wir in einer Situation, dass fast ein Nazi MP geworden wäre“), aber über diese und viele weitere Angelegenheiten entscheiden zu können glaubt („ich kann Kanzlerin!“).

  70. Haremhab 27. April 2021 at 20:36
    „Dunkelhaft reicht für Merkel nicht aus. Dieses Monster braucht eine echte Strafe.“
    ———————————————————————————
    Plastiktüte als 100%igen Virenschutz?
    Wisssenschaftlich als todsichere Vorbeugungsmaßnahme bestätigt!

  71. Angie, das wars dann !
    Es gab mal einen Titelhändler, der in seinem VIP-Room Bilder amtierender Staatschefs an den Wänden platzierte und wenn die Staatschefs weggeputscht wurden, die Bilder dieser Herren auf seiner Toilette neu positionierte. Möglicherweise werden viele, die sich im Schatten der Bundeskanzlerin sehr wohl gefühlt haben, ähnlich mit ihrem Angie-Bild verfahren.

  72. Eine wirkliche Abrechnung wäre, die Frau fest zu nehmen, Verhaften und lebenslang in die Psychiatrie zu stecken. Alles andere ist nur dummes Geplänkel

  73. Laschet warnt Maaßen: „Mit der AfD wird nicht einmal gesprochen“
    Der CDU-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Armin Laschet hat seiner Partei und ausdrücklich seinem Parteifreund Hans-Georg Maaßen untersagt, mit der AfD auch nur Kontakt zu haben. Laschet sagte wörtlich: „Mit der AfD wird nicht koaliert, nicht kooperiert, nicht verhandelt, nicht einmal gesprochen.“ Weiterlesen auf the-germanz.de

  74. Keiner hat das Maul aufgemacht alle haben geklatscht und ihr Kreuz bei Angola Merkel gemacht.
    „Piep“ you C*DU. Christlich Demokratische Union, das ich nicht lache.
    Gehts noch widerlicher als Grün ja CDU.

  75. Tatsächlich (Augenreib), dieser Artikel erscheint bei PI-NEWS …

    KARL KAISER ? – Herr Prof. Karl Kaiser ? – DER große Transatlantiker ? – DER (betagte) Politikwissenschaftler mit dem „sehr transatlantisch gestalteten Leben“ ?

    Ach so …

  76. Herzschmerz 28. April 2021 at 18:23

    Vielen Dank für den Schubser, sollte dieser Karl Kaiser tatsächlich der Karl Kaiser in folgendem Link sein, dann hat er doch genau das bekommen, was er wollte:
    Einen Kanzler, der geltendes Recht nach Gütdünken zu beugen bereit ist.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Kaiser_(Politikwissenschaftler)

    Link zu einem Interview bezüglich „Völkerrecht beugen“.
    https://www.zeit.de/politik/tacheles/interv_030725?utm_referrer=https%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2F

  77. Vielleicht kommt da noch etwas von Merkel, was alles bisherige nochmals übertrifft.

  78. @Charles Bruler
    „Vielleicht kommt da noch etwas von Merkel, was alles bisherige nochmals übertrifft.“

    auf jeden Fall.
    bei weiteren Demos, mit denen zu rechnen ist, wird es nebst Wasserwerfern auch irgendwann Panzer geben. Ausnahmezustand; Kriegszustand ab 22 Uhr mit sofortigem Schiessbefehl, Marke, wer nicht gehorcht, der wird erschossen. Nur ein gehorsamer Bürger ist ein braver Bürger, laut Merkel. Der Rest kommt nach Sachsenhausen und Co.

  79. Lilliputaner Laschet

    Der geistige und körperliche Lilliputaner Laschet will also anderen Menschen votschreiben mit wem sie reden dürfen und mit wem nicht.

    Genau wie ein Nazi dieset Laschet, damals brachten Leute wie Laschet andere Menschen ins KZ, wenn diese mit Juden redeten. Das nannte sich Kontaktschuld.

    Laschet muss daher weg.

  80. @ Alter_Frankfurter 28. April 2021 at 10:36

    Mir ist beim Lesen die ganze Zeit durch den Kopf gegangen, dass es ein perfekt treffendes Wort für diese Haltung gibt, aber es wollte mir um’s Verrecken nicht einfallen.

    Larmoyanz
    Das war’s!
    Danke 🙂

    @Sitte 28. April 2021 at 19:13:

    Karl Kaiser (SPD und Kissingerknecht) etc.

    Den habe ich beim Googeln auch gefunden und zunächst verdächtigt, dann aber schnell ausgeschlossen. Der ist ein paar Etagen zu hoch in der Hierarchie angesiedelt (Council on Foreign Relations u. ä,) um sich für die Niederungen der Parteipolitik zu interessieren oder gar drüber zu jammern, und er stand der CDU ohnehin noch nie nahe. Außerdem geht er stramm auf 90 zu.

  81. bei dem geschwurbeel kriege ich blähungen. nichts als eine aufge-
    blasene, pseudointelektuelle schreibe, daß die cdu-mitglieder wegen obrigkeitshörigkeit, feigheit und postengeilheit versagt haben, als es an der zeit war, die kreatur merkel zu verjagen. jetzt beginnt die in Deutschland übliche vernebelung der wahrheit durch pseudostaatsmännisches gere.de. prachtstücke dieser gatung waren und sind bosbach und der sparkasssenangestellte alexander atze mitsch.

  82. @nicht die Mama (… erinnert mich immer an ein süßes Pappbilderbuch: „Bist du meine Mama?“ – Sorry, musste mal sein …)

    Ich bedanke mich auch und halte unsere BK (bislang) für die ideale Besetzung!
    (Es kommt nur auf den Blickwinkel an?)
    Doch nun stehen die Zeichen halt auf „Grün im Gesicht“?
    Und selbst die ein oder andere Altweltmaus folgt brav, wenn die Katze hinterher schmeichelt: „Du musst nur die Laufrichtung ändern …“

    „Spannend“ auch folgendes Interview vom 27.06.2019: „Die Wahrheit gibt es für den US-Präsidenten nicht mehr.“ (Transatlantiker Karl Kaiser)

  83. Die meisten derer, die hier bei PI schreiben und kommentieren, dürften wohl AfD wählen. Mit gutem Grund!
    Das, was früher einmal als bürgerlich (und normal) galt, und mit FDP und Union in Verbindung gebracht wurde, wurde unter Merkill und Co. komplett liquidiert.

    Eine Negativ-„Entwicklung“, die man auch für die Linke unter anderen Vorzeichen konstatieren muss! Setzten sich Sozialdemokraten und Kommunisten (verschiedener Richtung) früher einmal für die „Werktätigen“ ein, egal, ob sie von „Arbeitnehmern“ oder „Proletariern“ sprachen, so gehört das ebenfalls der Vergangenheit an: Sozialdemokraten und verschiedenste kommunistische Richtungen waren „Industrieparteien“, die als SPD für den „Industriestandort Deutschland“ standen oder sich als Linksextremisten für die Industrialisierung und den „Aufbau“ in Ländern wie Albanien, Nordkorea oder der VR Congo begeisterten.

    Sogar nach dem Kollaps des realen Sozialismus waren Linke (einschließlich Unions-Linke wie Geißler und Blüm) immer noch gegen eine finanzkapitalistische Globalisierung, die nicht nur ein „rechter“ Autor wie Peter Scholl-Latour einmal etwas verkürzt als „Amerikanisierung“ bezeichnete!
    Da bildete sich attac (wo sind die eigentlich?!) und warnte „man/frau“ vor TTIP und „Chlorhühnchen“, mit denen uns die Amis vergiften wollten.
    Aber plötzlich drehte sich der Wind, und Globalisierung war im Orwell´schen Neusprech „doppelplusgut“, was sich besonders an der Anti-Trump-Hetze ablesen ließ, die uns allabendlich mit anderen linksgrünen Propagandasendungen zur Vergangenheits- und Gegenwartsbewältigung begleitet(e), und die ebenso die gleichgeschalteten Printmedien bestimmt(e): Trump, der die amerikanische Forcierung der Globalisierung durchbrach und einen Isolationismus vertrat (den sich Linke und manche Konservative früher immer gewünscht hatten).

    Ein ganz wichtiger Gesichtspunkt bei der parteipolitischen Umgestaltung im Lande, die gewissermaßen eine AfD zur Notwendigkeit werden ließ (so gut oder schlecht man sie und ihre unterschiedlichen Vertreter finden mag), ist die Ein- bzw. Ver-Grünung allenthalben: SPD und Stasi-/SED-Linke nehmen ab, um was die GRÜNEN zulegen – und je „grüner“ sie sich geben. Zum Beispiel indem sie auf die „Klimapolitik“ aufspringen oder die „Arbeiterklasse“ als revolutionäres bzw. zu umsorgendes Objekt – ganz grün eben! – durch exotische, asoziale, kriminelle und perverse „Randgruppen und Minderheiten“ ersetzen, die auch noch millionenfach in Gestalt bildungsferner Unterschichten aus Nahost und Afrika eingeschleppt werden…

    Im selben Zeitraum ver-grünten sich parallel auch Union und FDP, ebenfalls mit negativer Bilanz für die eigene Stärke, wofür unionsseitig vor allem Big Mother steht.

    Spätestens mit „Thüringen“ wurde deutlich, dass ein linksgrün ausgerichtetes Blockparteiensystem keine bürgerlichen Mehrheiten und Bündnisse mehr zulassen wird – ganz egal übrigens, wer die AfD führt, und wenn es (die wiedergeborenen) Sophie Scholl oder Anne Frank wären!
    Eine rot-grün-rote Volksfront bestimmt samt Big Mother Merkill, die (ausgerechnet aus Südafrika unter dem ANC-Regime) persönlich intervenierte, was sich hierzulande überhaupt noch als „bürgerlich“ bezeichnen darf.
    Kaum anders als in der DDR die SED, die über die ihr genehme Ausrichtung der „befreundeten“ (bürgerlichen bzw. „kleinbürgerlichen“) Parteien wachte und auch von Anfang an oppositionelle Blockpolitiker von CDU und LDPD als „Nazis“ absetzte, vor (stalinistische) Tribunale stellte oder außer Landes trieb. „Echte“, ehemalige NSDAP-Parteigenossen krochen dafür zuhauf bei der SED selber unter oder in der eigens gegründeten NDPD (1948), die zusammen mit der DBD auch die authentischen bürgerlichen Parteien, CDU und LDPD, schwächen sollte.

    „Ehemalige Nazis“ gibt es heute freilich nicht mehr, nur imaginierte „Nahzis“, zu denen große Teile der Bevölkerung erklärt werden, wenn sie die Ausrichtung der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik nicht vollumfänglich goutieren.
    Die CSU, bei der es 2018 Absetzbewegungen von Merkill gegeben hatte – wobei sich Söder und Seehofer eher feind als freund sind -, hatte schon vor Thüringen an die Mutterbrust von Merkill zurückgefunden: dementsprechend waren die Antifa-Kommentare aus Bayern zu Thüringen von Söder und Co.
    Wie und warum Leute wie beispielsweise Seehofer und Söder auf einen linksgrünen Merkill-Kurs gebracht werden, kann man nur vermuten.
    Ich bin kein Anhänger von Verschwörungstheorien, aber ich denke mal, dass Söder, Seehofer, Merz und andere (trifft auch auf die FDP zu) nicht durch Diskussionen, Umfragewerte usw. linientreu gemacht wurden, sondern durch die „Überzeugungsarbeit“ überstaatlicher Institutionen auf EU-Ebene, sowie der UNO, NATO oder solchen sinistren Einrichtungen wie Atlantik-Brücke, Bilderberger usw. usf.
    Merkills an „Europa“ und „der Welt“ orientierte „Politik“ gegen unser Land und seine „länger-hier-lebende“ Bevölkerung – Klima, Energie“politik“, Euro, „Europa“, Migration, Gender, Corona usw. – ist ebenso Fakt, wie gerade für die GRÜNEN idealtypisch.
    Von daher müssen wir – in einem Land, in dem nichts mehr „bürgerlich“, „normal“, ja auch nur greifbar und kritikabel im früheren linken Sinn ist -, davon ausgehen, dass ein grüner Trampel, der obendrein stets und überall eine jahrzehntelange Bildungsmisere zur Schau stellt, als nächste „Kanzlerin“ oder „Vizekanzlerin“ wie von den „Qualitäts-Medien“ vorbereitet, „überhehmen“ wird …

    Die Nabelschau eines Unionspolitikers wie KARL KAISER, der sich um Big Mother in zukünftigen Schulbüchern (irgendwo zwischen Hitler und Honecker, sage ich mal!) sorgt und irgendwelche Wahl-Auf-und-Abs der Union auflistet, kann uns als Bio-Deutschen, die ihrer Ausbeutung, Entrechtung und Abschaffung nicht einfach zusehen wollen – deswegen: „Nahzis“! – ziemlich am Ar… vorbeigehen.
    Natürlich weiß ich als Demokrat und Realist, dass die AfD alleine das Ruder nicht herumreißen kann, selbst wenn sie eine absolute Mehrheit hätte!
    Aber die zukünftigen und potenziellen Bündnispartner -„bürgerliche“ wie „linke“ -, müssen schon eine Transformation durchmachen, bevor man sie überhaupt wieder ernst nehmen kann! Eine Transformation ähnlich dem Parteiensystem in Italien, nicht ganz zufällig in der Wendezeit um 1989!

Comments are closed.