Diese ironisch-provozierenden Hashtags werden Merkel und Co. noch viel Ärger machen

Von DER ANALYST | Kennen Sie den Unterschied zwischen „Angst“ und „Schiss“? Der deutsche Schauspieler Bernd Gnann erklärt ihn auf der Internetseite allesdichtmachen.de, beziehungsweise auf YouTube, sehr anschaulich:

„Angst ist, wenn die Regierung sagt, es ist schlimm, es ist ernst, nehmen Sie es ernst! Schiss hingegen ist, wenn Ausgangssperre ist und ich 500 Euro zahlen muss, wenn ich beim Hund ausführen den Hund vergessen hab.“

Lieber weniger Schiss und dafür mehr Angst

Gnann verrät den Zuschauern nach dieser Erläuterung, dass er lieber wieder weniger Schiss, aber dafür mehr Angst hätte. Anschließend äußerst er die konkrete Bitte an die Regierung:

„Könntet ihr mir bitte wieder mehr Angst machen, so mit richtig dramatischen Horrorszenarien, mit Millionen von Toten und Kindern, die ihre Großeltern um die Ecke bringen. Das wäre gut, denn dann hätte ich weniger Schiss und mehr Angst.“

Am Ende des Videos verabschiedet sich der Schauspieler mit der derzeit allgegenwärtigen Floskel „Bleiben Sie gesund.“

Konzertierte Aktion

In diesem kurzen Streifen wird die Corona-Politik der Regierung mit beißendem Spott überzogen. Noch schlimmer für Merkel und Co.: Bernd Gnann ist kein Einzelkämpfer, es haben sich außer ihm noch weitere 52 Schauspieler vor die Kamera begeben und derartige Clips gedreht, von denen einer übler ätzt, als der andere. Unter den Protagonisten sind bekannte Namen wie Jan Josef Liefers, Heike Makatsch, Wotan Wilke Möhring, Ulrike Folkerts, Kostja Ullmann, Meret Becker, Ken Duken, Martin Brambach, Richy Müller, Nadja Uhl, Ulrich Tukur und Volker Bruch.


Gerne erfüllen wir die Bitte der Betreiber des alternativen Telegram-Nachrichtenkanals D-NEWS, an dieser Stelle Werbung für sie zu machen.
D-NEWS – besuchen und abonnieren lohnt sich! Hier der Link: https://t.me/MeineDNEWS


 

Seit Beginn des Corona-Wahnsinns hat noch keine Aktion so gesessen. Die Videos triefen vor Sarkasmus, man merkt den Schauspielern ihre Verbitterung über die Situation, in der sie sich zusammen mit Millionen anderer Betroffener befinden, deutlich an.

Das Interesse der Zuschauer war so groß, dass der Server von allesdichtmachen.de am Donnerstagabend in die Knie ging und gegenwärtig nur noch Fehlermeldungen produziert. Alternativ kann man die meisten Videos jedoch auf YouTube finden.

Schlecht für die Regierung: Der Schlafmichel vertraut auch den Schauspielern

Was diese Aktion für die Regierenden so gefährlich macht, ist die Tatsache, dass der deutsche Schlafmichel, der den Leitmedien bedingungslos vertraut, dieses Vertrauen ebenso jenen Schauspielern entgegenbringt, die er tagtäglich im Fernsehen sieht.

Das kann durchaus dazu führen, dass selbst „Corona-Gläubige“ das Narrativ des polit-medialen Komplexes zu hinterfragen beginnen. Man vertraut schließlich Liefers und Co.

Jetzt rächt es sich für die Öffentlich-Rechtlichen, dass – gefühlt – immer die selben Köpfe zu sehen sind, egal welche Serie oder welchen Fernsehfilm man sich ansieht.

Dank der hohen Zahl der Mitwirkenden, werden diese wohl kaum Repressalien zu befürchten haben. Würden alle 53 Schauspieler, die an dieser Aktion teilgenommen haben, künftig von den Rundfunkanstalten boykottiert werden, sähe es bei der Besetzung von Rollen ziemlich düster aus. Dann müssten sich die Programmmacher wohl beim Chiemgauer Volkstheater nach geeignetem Personal für ihre Filme umsehen.

YouTube wiederum wird es schwer haben, die Videos zu sperren, da jeder einzelne der Protagonisten im Grunde die Corona-Maßnahmen lobt, auch wenn das Gegenteil gemeint ist. Und „medizinische Fehlinformationen“ werden dabei nicht verbreitet.

Als erstes der großen Leitmedien berichtet übrigens die BILD über die Aktion. Positiv hervorzuheben ist, dass sie den Artikel sogar als Aufmacher bringt und nicht unter „ferner liefen“.

Dass es sich Jan Josef Liefers nicht ganz mit dem System verscherzen will, zeigt folgende Klarstellung in seinem Interview mit der BILD:

„Eine da hinein orakelte, aufkeimende Nähe zu Querdenkern u.ä. weise ich glasklar zurück. Es gibt im aktuellen Spektrum des Bundestags auch keine Partei, der ich ferner stehe als der AfD. Weil wir gerade dabei sind, das gilt auch für Reichsbürger, Verschwörungstheoretiker, Corona-Ignoranten und Aluhüte. Punkt.“

Attaboy!

Ansonsten: Hut ab vor dem, der die Idee für diese Aktion hatte und größter Respekt für jeden (Liefers mit Einschränkungen), der daran mitwirkt. Chaupeau!

Hier noch eine kleine Auswahl der Clips

Zuerst die Atem-Tipps:

Testen, testen, testen – sogar Embryos im Mutterleib:

… und was den Beifall von der falschen Seite (etwa PI-NEWS?) betrifft:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

214 KOMMENTARE

  1. Man sollte sich übrigens immer wieder die Frage stellen: was kann die Politik motivieren COVID zu veranstalten. Was kann schlimmer sein, als dass dieser Betrug einmal vollständig aufgedeckt wird und zwar eben als Betrug.

  2. Meiner bescheidenen Meinung nach spielen die nur eine Rolle genau nach Drehbuch der grossen Führerin, lasse mich nicht blenden vom Spiel good actor bad actor

    Die hängen alle am Geldtopf der ÖR Mafia und machen was Merkel & Friends ihnen sagen

    Dazu passend die Superagitatorin aus dem focus zum Thema Corona und Brasilien, nichts wird ausgelassen für die Gehirnwäsche des deutschen Sepps:

    Jutta Denker | 22.04.2021 | 21:00 Uhr
    Armes Brasilien
    So sieht es aus, wenn der Präsident ein rechtspopulistischer Querdenker ist. Man kann nur jeden Tag dankbar sein, dass solche Leute nicht bei uns an der Regierung sind

  3. Finde ich auch gut, dass sich endlich auch andere, die beim Michel als sog. Vorbilder dienen, dazu äussern, und zwar kritisch. Den einen oder anderen Fan mag es wachrütteln, der Regierung geht dies gepflegt am Gesäß vorbei. Die Demokratie, der Föderalismus, der Rechtsstaat, der Rechtsschutz für Deutsche, die Freiheit aus tot, endgültig. Deswegen kommen Aktien wie diese zu spät. Jetzt, wo alles vorbei ist, kann man ätzen, dies hätte vor einem Jahr beginnen müssen. Möglicherweise hätte dies etwas bewirkt.

  4. Gestern ist mir übrigens aufgefallen, dass Netto und Rossmann (noch) ohne Schnelltest besucht werden dürfen. „Ernstings Famiiy“, dass dazwischen liegt nicht. Nur mit Schnelltest, nach Terminvereinbarung. Na ja, ich brauch da nichts, ich hab da mal Unterhemden gekauft, vor 10 Jahren und die reichen noch. Aber es ist wieder eins kaputt. Die Fahrrad-Stand-Pumpe bei TEDI ist auch immer noch nicht verkauft. Die Frechheit ist ja, dass die wohl Stütze dafür beziehen, dass sie die nicht verkaufen.

  5. Ein leerer Bauch grummelt leicht.

    Bisher funktionierte Starkult um angebliche Prominente und vermeintlich Leistungsträgern von Irgendetwas mit Unterhaltung (ein Hofnarr hatte früher weit mehr politischen Anspruch) als erstklassige Ablenkung für den Untertanen. Das kann jetzt so nicht mehr gelten. Das werden die Regierungseunuchen jetzt schleunigst mit frischen Kulturförderungsverordnungen korrigieren müssen. Dass der Bauch sich wieder fülle! Oder halt Medienverbot.

    Den Fußballern, den sportlichen Kollegen der Mimen, aus Die-Manschaft™& Co. scheint es noch gut zu gehen. Da hört man bisher keine lauten Töne gegen den Volksstubenarrest ihrer demokratischen Majestät zu Berlin.

  6. Better late than never….

    Gut, dass immer mehr aufwachen, egal, wie sie sich noch vor dem Merkelkriegsrecht politisch positioniert haben.

    Dass nun Künstler in Opposition zur Merkeldiktatur gehen, ist ein gutes Zeichen, daran ging auch die Massenmörderpartei SED zugrunde.

    Einen Unterschied zwischen Merkeldiktatur und der Massenmörderpartei SED gibt es nach wie vor:

    Die EKD-Atheisten stützen die Merkeldiktatur!

  7. @Lesefehler „Den Fußballern, den sportlichen Kollegen der Mimen, aus Die-Manschaft™& Co. scheint es noch gut zu gehen. Da hört man bisher keine lauten Töne gegen den Volksstubenarrest ihrer demokratischen Majestät zu Berlin.“

    Solange die Kohle für Koks, Nutten und Adreno reicht ist doch alles supi…

  8. Liefers‘ „Klarstellung“ ist bezeichnend: Nützliche Idioten des Systems handeln aus purem Eigeninteresse. Solche Typen können mir gestohlen bleiben. Denen geht es noch viel zu gut.

  9. INGRES 23. April 2021 at 07:22

    Früher wurde bei der Unterwäsche übrigens nur Schiesser gekauft. Auch Bergleute konnten sich das leisten. Dafür fuhr man die 6 km in die Stadt. Da gabs noch einen kleinen Spezialladen dafür. Das war immer schön. Das war ein kleiner Ausflug oft mit Gaststättenbesuch und Bockwurst mit Kartoffelsalat oder Kotelett.
    Na ja, wahrscheinlich gibts das beim lokalen Tycoon heute auch noch. Der hat sich nämlich als Konkurrenz zu „Hennes und Mauritz“ und „C&A“. schon seit Jahren raus geputzt wie in den Großstädten des Ruhrgebiets.

  10. Bierologe 23. April 2021 at 07:31

    Das ist eine überflüssige Argumentation. Natürlich können einem die meisten Verlierer gestohlen bleiben, weil sie oft sogar gewinnen. Nur der Verlierer sind wir hier. Es bringt also nichts, wenn einem der Chef von „KIK“ gestohlen belieben kann. Die Schließung von KIK trifft uns, es sei denn, man hat ein Haus und Rente oder halt sonst genug.

  11. Ich halte das zumindest für einen guten Anfang.
    Es ist genau das, was hier immer vorausgesagt wurde: nur wen es persönlich betrifft, wird aufmucken.
    Und es ist erst mal zweitrangig, ob man sich gegen Reichsbürger und Querdenker ausspricht.
    Die Richtung muß erst mal stimmen.
    1989 haben sich unsere „Kulturschaffenden“ auch zu einer Resolution gegen die Zustände in der DDR aufgerafft, und die waren nicht gegen den Sozialismus, z.B. die Bands „City“ und „Silly“ (Tamara Danz war sogar mal im „Oktoberclub“) u.v.a.
    Das Lindenberg, Maffay, H. Fischer das mitmachen glaube ich nicht, die haben finanziell ausgesorgt.
    So wie in der DDR damals die „Puhdys“ und diverse Schlagersternchen, die waren immer total systemhörig.

  12. Eurabier 23. April 2021 at 07:34

    Man muß bedenken, die verhöhnen damit die Rettung von Leben. Erst in dieser Krise wir sichtbar, dass Vielen das Leben Anderer nichts wert ist.

  13. Ich bin nicht unbedingt ein Experte auf dem Gebiet des deutschen Films, aber um die erste Garde scheint es sich bei den genannten Mimen nun auch nicht gerade zu handeln, oder?

  14. „Halt´s Maul und zahle Steuern … damit wir und die Neger hier gut und gerne leben können!“ … so oder ähnlich denkt die parasitäre politische Klasse hier seit Jahrzehnten. Wir deutsche Deutsche sind im eigenen Lande wider Willen zu Sklaven für die ganze Welt gemacht worden.

    Was hat uns diese BunteRegierung noch zu bieten?

    Was ist das noch für ein Leben? Ist es überhaupt ein Leben? Mittlerweile leben wir doch wie die Uiguren in China. Merkel hat dafür gesorgt, dass jährlich neue Todesarten dazukommen (Neger, Astrazeneca …..).

  15. Jede Stimme gegen die dreckige, verlogenen, grundgesetzfeindliche (Corona-)Politik der Merkel-Regierung ist grundsätzlich eine gute Stimme, schon gar, wenn sie von „Promis“ kommt, die ja Multiplikatoren sind. Somit begrüße ich das. Und das durch und durch negativ besetzte Verb „ätzen“ in der Überschrift ist völlig unangebracht und kontraproduktiv.

    Wobei ich Xavier Naidoo und Nena besonders hervorhebe, die den Arsch in der Hose hatten, sich schon zu einem Zeitpunkt zu exponieren, als andere sich noch ängstlich versteckt haben.

    Und, Kollege Liefers, das ist nicht der Platz und die Zeit für Distanzierungen! Wer das tut, entwertet genau das, was er vorher gesagt hat – dumm! Distanzieren Sie sich lieber mal von den Schlägertrupps des SED-Lumpen Geisel, die harmlosen Menschen auf den Straßen Gewalt antut. Deutschland 2021: ein Polizeistaat!

    Und dieses verschissene „Bleiben Sie gesund!“ kann und will ich nicht mehr hören, nicht einmal im Scherz. Alle, die ich kenne, sind gesund, nur mein Nachbar nicht, aber der hatte massive Herzprobleme und bekam gerade einen Herzschrittmacher eingesetzt. An dieser Fiktion „Corona“ leidet niemand, den ich kenne. Und ich kenne auch keinen, der einen kennt …..

    Es leiden aber diejenigen, denen man wegen der Allmachtphantasien einer dreckigen, verkommenen Regierung die Existenz und die Zukunft gestohlen hat und die ihrem Leben vielleicht sogar ein vorzeitiges Ende setzen werden. Und da kenne ich einige Kandidaten, denen es gerade verdammt schlecht geht und die keine Perspektiven mehr sehen. Die böse Frau und ihr Gefolge gehören hinter Gitter!

    Insgesamt in jedem Fall eine gute Aktion. Auch wenn es hier wieder Ausgrenzungen und Distanzierungen hageln wird: Jeder, der aufwacht und das Maul aufmacht, ist willkommen. JEDER!

  16. Ich traue Ihnen nicht! Ihr Beruf ist schließlich Schau zu spielen. Ihre „Kritik“ ist hinter Sarkasmus verpackt? Warum nennt man nicht Roß und Reiter? Pro Kabarett? Massive Distanzierung zu Querdenkern und AfD? Klar, das bringt Sympathie.
    Schlimmste „Schauspieler“ Beispiel ist der Jauch, der auch noch werbewirksam sich über die bösen Reaktionen auf seine Fake Impfwerbung beschweren darf! Ganz üble „Schauspieler“ sind das!

  17. # Da ich Haus und Rente habe, kann mir außerdem Ihr Kommentar gestohlen bleiben.
    Nichts für ungut und schönen Tag noch ?!

  18. tban 23. April 2021 at 07:37

    Auch dieser Widerstand ist nicht echt, sonst hätte es den ja immer schon gegeben. Widerstand entsteht, bewußtlos, wenn er relevant wird. Der DDR-Widerstand war ja auch nicht begriffen, denn er hat sich ja auch nur mit höchstens 25% gegen die noch schlimmere Diktatur fortgesetzt.

    Aber es ist nicht wichtig , dass Widerstand begriffen ist, er ereignet sich einfach manchmal. Und man sollte sich fragen: Was ist dem System so wichtig, dass es diesen Widerstand riskiert.

  19. @ Eurabier 23. April 2021 at 07:29

    Better late than never….

    Gut, dass immer mehr aufwachen, egal, wie sie sich noch vor dem Merkelkriegsrecht politisch positioniert haben.

    Dass nun Künstler in Opposition zur Merkeldiktatur gehen, ist ein gutes Zeichen, daran ging auch die Massenmörderpartei SED zugrunde.

    Einen Unterschied zwischen Merkeldiktatur und der Massenmörderpartei SED gibt es nach wie vor:

    Die EKD-Atheisten stützen die Merkeldiktatur!

    ————————–

    Alles absolut zutreffend! Sie können es ja auch ohne zugegeben faszinierende und bisweilen atemberaubend starke Wortspielchen!

  20. Gestern schrieb ich es schon im anderen Strang,wenn die alle mit auf die Straße gehen und vorm Bundestag demonstrieren,dann halte ich das für aufrichtig.
    Mein Eindruck ist,denen geht der Hintern langsam auf Grundeis,man will sein Fähnchen nach dem sich drehenden Wind ausrichten um später sagen zu können,wir waren ja auch dagegen.
    Aber so richtig verscherzen mit Mutti und den ÖR,die einen noch ein bißchen füttern,oder richtig in Ungnade fallen,nein,das dann doch nicht.
    Man sieht es an der Distanziererei von einigen.

  21. seegurke 23. April 2021 at 07:49
    ———————
    Herrn Wendler und Xavier Naidoo nehme ich ausdrücklich aus von meiner Kritik.
    Die haben Klartext geredet und ihre berufliche Existenz riskiert.

  22. @ INGRES 23. April 2021 at 07:36

    Bierologe 23. April 2021 at 07:31

    Das ist eine überflüssige Argumentation. Natürlich können einem die meisten Verlierer gestohlen bleiben, weil sie oft sogar gewinnen. Nur der Verlierer sind wir hier. Es bringt also nichts, wenn einem der Chef von „KIK“ gestohlen belieben kann. Die Schließung von KIK trifft uns, es sei denn, man hat ein Haus und Rente oder halt sonst genug.

    —————-

    Jawohl, INGRES. WIR SIND DER VERLIERER! Und ich fürchte manchmal, dass die, die sich hier sofort von allen und jedem distanzieren, der nicht immer schon „rechts“ war, ein prall gefülltes Bankkonto haben, staatlich subventioniert sind und nicht von den geringsten wirtschaftlichen Problemen betroffen sind. Folglich haben mir die Distanzierer gar nichts zu sagen. Die wissen nämlich offenbar nicht, wie es sich anfühlt, wenn gerade Strom, Grundsteuer und Telefon abgebucht worden sind, aber die einzige, sehnsüchtig erwartete Überweisung nicht eingegangen ist und man weiß, dass die Bank in ein paar Stunden rückbuchen wird und dann der Ärger richtig beginnt. Schon deshalb rufe ich Euch zu: Leckt mich am Hinterteil und genießt Eure Renten oder verjubelt Euer Hartz IV!

  23. Dass die PROMINENTEN Schauspieler sich gerade von der Partei des gesunden Menschenverstandes distanzieren ist schon sehr bedenklich.
    Ich kenne das aus Wendezeiten 89\90.
    sogenannte Künstler und Bands mit HALTUNG. Falsche Fuffziger und Wendehälse!!!
    Hinterher heißt es dann….wir waren ja schon immer dagegen….wir konnten ja nicht so wie wir gern wollten…..auch verwunderlich, dass soviel Ostdeutsche so schnell vergessen.
    Die Geschichte wiederholt sich…..aber 30 Jahre nach der Wende hätte ich nicht gedacht, dass ich mit ü60 nochmal auf die Straße muss??

  24. @ Bierologe 23. April 2021 at 07:44

    # Da ich Haus und Rente habe, kann mir außerdem Ihr Kommentar gestohlen bleiben.
    Nichts für ungut und schönen Tag noch ?!

    ———————-

    Genau da sind wir an dem Punkt: Was soll Ihr Kommentar mir dann sagen? Wissen Sie, wie es vielen Selbständigen und Freiberuflern geht? Mir überweist keiner pünktlich jeden Monat Geld. Das war mal. Seit den Lockdowns der Furie kommt nur noch wenig, das Dreckstück hat mir geradezu die Lebensader abgetrennt. Ich kann nicht sagen, wie ich sie dafür hasse. Allerdings habe ich sie auch schon vorher gehasst.

    Aber ein Haus habe ich auch und liebe es, weil es Teil meiner Freiheit ist. Und das ist in die Jahre gekommen und verschlingt mächtig Geld. Und dazu die Grundsteuern und sonstigen Abgaben. Was meinen Sie denn in Ihrer abgehobenen Besserwisserei, wer in den nächsten Monaten in Deutschland so alles sein Haus verlieren wird und deswegen keine Lust mehr am Leben hat! Können Sie hier wirklich kompetent mitreden? Wenn ich das hier schon immer wieder lese – und damit meine ich auch andere Kommentatoren: „Mir geht es gut, ich habe genug auf de hohen Kante und der Staat zahlt mir monatlich eine gute Rente.“ Ich empfinde das manchmal als Verhöhnung meiner Person. Ich, der ich im Leben gewiss nicht weniger geleistet habe und so viele Nachtschichten eingelegt hatte, um meine Arbeiten fristgerecht abzuliefern und jetzt der „Gearschte“ bin. Also schenkt Euch wenigstens einfach Euer Ich-Habe-Genug-auf-dem-Konto-Geschwätz!

  25. Wuehlmaus 23. April 2021 at 07:42
    „Und, Kollege Liefers, das ist nicht der Platz und die Zeit für Distanzierungen! Wer das tut, entwertet genau das, was er vorher gesagt hat – dumm!“

    Auch haargenau mein erster Gedanke. Besser hätte ich es nicht schreiben können!

  26. Bei der Feststellung: „Das Theater muß ganz leer sein, dann kommt kein Beifall von der falschen Seite“, erinnere ich mich an die Frühzeit der aktuellen Diktatur.
    Damals wurde gefordert, dass die Berichterstattung ausgewogen sein müsse. Das nahm Dieter Hildebrandt zum Anlaß, zu fordern dass jeder Satz ausgewogen sein müsse, indem nur Worte, die in sich ausgewogen sind (also Palindrome) verwandt würden.

    Allerdings gings damals wohl darum, dass der WDR als Rotfunk attackiert wurde. Nur ich mißbilligte damals als Linker eben wie Hildebrandt, dass es keine inhaltliche Auseinandersetzung gab. Allerdings hätte ich die inhaltliche Auseinandersetzung vielleicht nicht verstanden. Aber ich meine sie wurde eben nicht geführt. Kompliziert.

  27. @ tban 23. April 2021 at 07:37

    Ich halte das zumindest für einen guten Anfang.
    Es ist genau das, was hier immer vorausgesagt wurde: nur wen es persönlich betrifft, wird aufmucken.
    Und es ist erst mal zweitrangig, ob man sich gegen Reichsbürger und Querdenker ausspricht.
    Die Richtung muß erst mal stimmen.
    1989 haben sich unsere „Kulturschaffenden“ auch zu einer Resolution gegen die Zustände in der DDR aufgerafft, und die waren nicht gegen den Sozialismus, z.B. die Bands „City“ und „Silly“ (Tamara Danz war sogar mal im „Oktoberclub“) u.v.a.
    Das Lindenberg, Maffay, H. Fischer das mitmachen glaube ich nicht, die haben finanziell ausgesorgt.
    So wie in der DDR damals die „Puhdys“ und diverse Schlagersternchen, die waren immer total systemhörig.

    ——————-

    Guter Kommentar, so denke ich auch. Wobei es von Maffay in Bezug auf Corona sogar schon die eine oder andere vorsichtig kritische Äußerung gegeben hat. Aber was will man von diesem hässlichen, verschrumpelten Systemfuzzi Lindenberg erwarten, der sein komplettes Leben im Luxushotel verbringt, sich von hinten bis vorne bedienen und sich vermutlich sogar den Arsch abwische lässt. Der Mann war mir schon immer sehr unsympathisch, sein Gehabe, seine Stimme, seine Sprache, seine Musik – alles hat mich abgestoßen und stößt mich bis heute ab. Und ich bin großer Musikfan diverser Stilrichtungen. Es gibt viel mehr Rockmusik, die ich mag, als solche, die ich nicht mag.

  28. Alles Makulatur , diese Heuchler heulen jetzt nur auf weil die Merkelkrise wirtschaftlich bei ihnen angekommen ist . Sobald ihnen die ö/r wieder ein paar Brocken vom großen GEZ Kuchen hinwerfen werden sie einknicken und der Regierung wieder den Arsch küssen . Durch die Distanzierung gegenüber der AfD lässt man sich doch eine Hintertür offen , Entschlossenheit sieht anders aus .

  29. Ich habe mir jetzt nochmal die knapp zwei Minuten Liefers gegönnt. Meine Urteil: Großartig!

    Hätte sich der Mann seine dämlichen Distanzierungen später geschenkt, würden wir beste Freunde werden.

    So kann ich aber immerhin sagen: Liefers ist wenigstens keiner, dem die satten Gagen das selbständige Denken komplett ausgetrieben haben.

  30. Professor Börne war ja meistens ganz drollig. Aber der ist nun genauso gestorben wie der Herr Liefers.
    Schade. Eine Enttäuschung mehr.
    Schauspieler sind meistens nur nervende Selbstdarsteller. Müssen immer im Mittelpunkt stehen und betteln um Beachtung.

  31. „…Schauspieler ätzen gegen die Corona-Politik“ – und sofort wird von den selbst ernannten „Moralmedien“ gegengehalten und berichtet, dass Schauspielerkollegen der „Ätzenden“ entsetzt sind!
    Anstatt vieler, vollkommen unwitzige Blödel-Komiker vom Schlage Mittermaier oder der von oben bis unten mit Tatoos beschmierte Sänger der Toten Hosen, oder so ein komischer Pianist sind da natürlich bei den „Guten“ und geisseln diejenigen, die sich noch einen Rest gesunden Menschenverstandes bewahrt haben und die Welt um sich herum mit wachen Augen und kritisch beobachten, als „Schrumpfsatiriker“, Zyniker und Spalter der Gesellschaft.
    Jedenfalls, die Namen der „die Entsetzten Gebenden“ sind es wert, gemerkt zu werden.

  32. Nun ja, da erleben wir Schauspieler, solche die gelernt haben Texte auswendig zu lernen, diese vorzutragen die andere für sie geschrieben haben, so auch hier.
    Ist die Frage, wer hat denen die Texte geschrieben und welche Filmfirma ist, von wem damit beauftragt worden?
    Und wer sich diese Videos wirklich aufmerksam und komplett anhört, der merkt sehr schnell wie es da subkutan um die NAZI geht. Besser ist es bei dieser Brutkastenlüge nach Namen zu hören, welche schuldige Rösser und Reiter aus der Merkel – Kohorte nicht benannt werden.
    Ist das die eigentliche Propaganda, die uns damit eingeredet werden soll? Die Gefahr von, der Kampf gegen Rechts?
    Lasst euch nicht verarschen

  33. Das ganze soll der Unin schaden und ist eine Werbekampagne für die „Grünen“, die halten sich ja in Sachen Corona möglichst im Hintergrund. Kein Wunder, daß auch der Deutschlandfunk das erwähnt.
    Ich hielt noch nie große Stücke auf Sprüche von Unterhaltungsmenschen, und daran ändert sich auch jetzt nichts, nur weil ich hier das Inaltliche ganz passabel finde.

  34. So lange diese Leute sich von AFD und Querdenkern und sonst wem distzanzieren, ist für dieses Sytem alles gut . Wir sind auf der guten Seite ,so zu sagen. Wasch mir das Fell aber mach mich nicht nass, bringt nichts .

  35. NRW holt sich jetzt noch leichter formbare Realschüler in ihre Reihen.

    Bislang brauchte man FH Studium, aber wer in den Genuss höherer Bildung kommt fängt schnell an entscheidende Fragen zu stellen, so etwas braucht man nicht in den Kadavergehorsamen Söldner-Schlägertrupps der sozialistische Merkel-Verbrecherjunta, wie wir ja am Beispiel der Berliner Polizei sehen können, in der seit Jahren ja sogar die Tore für die Bildungsuntetschicht auf Sonderschulniveau geöffnet wurden.

    Wir erinnern uns alle an diesen KBNA Dreck, wo sie die kriminellen Ausländer im Kiez verhätscheln, während sie dieser Tage über 70 jährige Frauen über den Boden schleifen und Frauen und Kindern Pfefferspray ins Gesicht sprühen, wenn sie im Stadtpark denken es bekäme keiner mit.

    Was diesen Berliner Täter in Uniform betrifft, der einen Radfahrer vom Fahrrad prügelte nur weil er aus dem Grundgesetz vorgelesen hatte, sollen wohl mehrere Anwälte auf dessen Entfernung aus dem Dienst hinwirken.

    Früher hat jeder in meiner Familie die Straßenseite gewechselt, wenn NAFRI-Banden, Zigeuner oder Drogenneger entgegenkamen. Heute wechseln wir auch auf den gegenüberliegenden Fußgängerweg wenn ein uniformierter Merkelsöldner angeschissen kommt.

  36. Diese mehr oder weniger Prominenten schwimmen grundsätzlich immer mitten im Mainstream und lassen sich für jede noch so peinliche Propagandaaktion einspannen. Egal ob „Willy wählen“, „Ich habe Abgetrieben“, „Atomkraft, nein danke“ oder was auch immer gerade auf der Fahne steht, ganz egal, Hauptsache, diese Herrschaften laufen mit und zwar am besten in der ersten Reihe. Momentan geht’s um „Corona“, in Wirklichkeit aber, wie stets, um den eigenen Geldbeutel und die eigene Geltungssucht. Anschließend wird dann wieder todesmutig „Gegen Rechts“ oder „Gegen den Klimawandel“ gestritten. – Wer sich auf diese Strohalme im Wind des Zeitgeistes verlässt, ist garantiert angeschmiert!

  37. Typisch Liefers. Dem gehts nur um sein Süppchen. Wer aufmerksam die Querdenken Demos verfolgt, stellt fest das dies ein anderes Teilnehmerfeld als Pegida darstellt. Ohne die Pegida Teilnehmer diffamieren zu wollen. Die Querdenker sind jedoch mehr mittelinks. Wie sich bisher auch bei den Wahlen hat feststellen lassen. Die AFD hat von Querdenken nicht profitiert.
    Und wenn dann ein Herr Liefers sich von Querdenken distanzieren muss, nur weil die Medien diese an den rechten Rand schreiben. Der hat leider immer noch nichts kapiert. Also doch ein Systemknecht!!!
    Im schwäbischen sagt man „Der wills Brühle et verschütta“

  38. Hatte vergessen zu erwähnen, dass neben den „ätzenden Schauspielern“ auch der ehemalige und geschasste Chef der „Staatsschutzeinrichtung“ Maaßen sehr wohl den vorgen. Schauspielern applaudiert!
    Ebenso hatte ich vergessen zu erwähnen, das natürlich GRÜNE Ober-Gutmenschen nicht vergessen, ihren Senf dazuzugeben, und zwar kritisierte der Grünen-EU-Abgeordnete Erik Marquardt die Aktion als schlecht und „sehe sie als Ausdruck einer zunehmenden Resignation von eigentlich Vernünftigen“.
    Diesem durch Steuergelder Gepamperte sei unterstellt, dass er wohl kaum in der Lage ist, zu erkennen, wer oder was vernünftig ist. Sein Credo und das seines besonders abgeschirmten Umfeldes ist es, Menschen anderer Meinungen, selbst wenn Sie zutiefst falsch wären, zu diffamieren, zu mobben, zu denunzieren!
    Das ist wohl die neue Un-Kultur, mit der die Menschen zukünftig zurecht kommen müssen?

  39. @wuehlmaus

    Genau meine Meinung. Ich verstehe das agehobene, arrogante mancher Kommentatoren auch nicht. Solidarität und Zusammenhalt ist doch die Devise der Zeit

  40. Hans Mischerling 23. April 2021 at 08:10

    Bei den GEZ Schranzen wird wohl das Geld knapp ?
    ——————————————————————-
    …wo waren denn diese Systemtrompeten die letzten Monate,
    auf den Demos hat man ihr Gesicht noch nicht gesehen.
    Desshalb bleiben sie weiterhin hinter der GEZ Gardine stehen
    und lassen sie andere die Kartoffeln aus dem Feuer holen.
    Wiederliche System-Anwanzer sind das, sonst nichts.

  41. der einzige Künstler vor dem ich Respekt habe ist Uwe Steimle, der hat schon vor Corona die Mißstände in Politik und Medien angeprangert und die Konsequenzen daraus gezogen oder ziehen müssen und auch getragen ohne rumzujammern und wo kommt der her, richtig…..Der grösste Teile der Medienfuzzis geht mit Meinungsäusserungen nur so weit, wie sie denken das sie vom System nicht kalt gestellt werden. Ihr „Künstler“ es kommen lausige Zeiten das ist das Einzige worauf ihr euch verlassen könnt….die Futtertröge der ÖR werden in Zukunft nicht so reichlich gefüllt sein..

  42. MusicMan75 23. April 2021 at 08:05
    Ihnen ist zuzustimmen – allerdings sind die „Plattitüden“ derjenigen, die nach „der Wende“ schon immer dagegen waren ebenso durchsichtig wie diejenigen Zeitgenossen, die ab 1933 erst das Hitlerregime stützten und damit dazu beitrugen Deutschland in den Abgrund zu stürzen und nach 1945 von nichts gewußt haben wollten.
    Und aus dem „Dreck“ den das verbrecherische Hitler-Regim hinterlassen hat, speist sich heute, die GRÜNE Idee der ewigen deutschen Erbschuld; die Verbrechen allerdings des SED-Regimes wurden nur unwillig bis gar nicht thematisiert. Allenfalls bleibt festzustellen, dass „kleine Puper“, die dumpf Befehle ausführten auf der Strecke.

  43. Manche hier ereifern sich über das nachträgliche Distanzieren einiger Schauspieler.
    Da es sich um gekonne Satiere,Sarkasmus,Ironie,Spott und Häme, verkleidet in wohlwollende Akzeptanz der Coronamaßnahmen der Regierenden handelt, so könnten u.U. auch die übertriebenen Distanzierungen unter die Rubrik der Videoinhalte zu werten sein.

    Der richtige Michel erkennt auch die Zwischenzeilen in Beiträgen.

  44. „Und es ist erst mal zweitrangig, ob man sich gegen Reichsbürger und Querdenker ausspricht.“
    ***************
    Man denkt zwar im Kern genau gleich, aber wehe man bestärkt mit seiner Meinung die öffentlich Verleumdeten. Nein, wir müssen diese Nähe schnell widerrufen, unsere Turnschuhe anziehen und die Krawatte weglassen. Wir wären ja sonst sofort Mutter und Vater-Familie, weiß, alt und rechts.
    Und genau deswegen gehört 90%(echt-) Deutschlands zum Psychiater!

  45. Guten Morgen! Deutschland wird erst wieder geöffnet, wenn Inzidenz 100 erreicht ist. Das heißt für Angela Merkel, wenn in Deutschland nur noch 100 Menschen pro Tag sterben.

  46. Tja … Politik ist heute Realsatire vom Feinsten , aber nur schlecht gemacht .
    Gestern Ministerpräsident von Sachsen – Anhalt Herr Haseloff : Für Ihn sei es heute der schlimmste Tag bezüglich unserer Verfassung bezüglich der Gewaltenteilung ; fehlten nur noch Tränen und Taschentuch und was macht er ? Er stimmt der Gesetzesänderung zu im Bundesrat !!! Ich glaube inzwischen , der gehört in die Psychiatrie und nicht in einem Parlament…. dieser Heuchler hält uns für bekloppt !!

  47. Da bin ich noch gar nicht drauf gekommen. Könnte man nicht jedem eine Sauerstoffflasche geben, die garantiert PCR Coronafrei ist. Das wäre zwar Aufwand, aber könnte man nicht so grundsätzlich Viren besiegen. Ich meine das geht nicht auf einen Schlag, aber langfristig könnte man das doch in Angriff nehmen. Insofern gute Aktion der Schauspieler, die ich nicht runter machen will, auch wenn ich bis heute der Ansicht war, dass das alles nur Kriecher sind. Aber ich kann mih ja auch al täuschen. Nur, ich gebe das dann zu. Ich weiß noch nicht, ob es einen Haken gibt. Ich hätte das nicht erwartet.

  48. In Erinnerung an die Wende 1989/90: Damals auf dem Alexanderplatz, wo nach offiziellen Angaben 200.000 (verschiedenen Quellen geben sogar 500 000 an) Demonstranten gemeinsam gegen die ReGIERenden protestierten, wo plötzlich auch „DDR-Kulturschaffende“ das Wort ergriffen und z.B. ein Plakat mit Egon Krenz als Rotkäppchens Wolf (Großmutter, warum hast Du so große Zähne?) präsentiert wurde, damals dachte ich: Gott sei Dank stellt sich nun endlich die Intelligenz auf die Seite der Arbeiter! 1953 ließen sie die Arbeiter , vorrangig Bauarbeiter, im Stich.
    Unvergessen die Rede von Stefan Heym (der ups! in Israel unter für mich und viele andere unter nicht vollkommen geklärten Umständen starb). Und soeben las ich, daß auch Jan Joseph Liefers damals geredet haben soll. Daran kann ich mich nicht erinnern. Also wird es wohl nicht so erhebend gewesen sein. Obwohl Liefers die Wende 1989 und diese Kraft der Wende also am eigenen Körper erlebt hat (oder doch nur im Strom mitschwamm?) schummelt er sich wieder so durch. Er hält sich also wieder mal alle Seiten offen! Was für ein Kontrast gegenüber Xavier Naidoo, Christian Anders, Felix Baumgartner oder auch Nena.

  49. INGRES 23. April 2021 at 09:22

    Das Problem ist natürlich, wie stellt man coronafreien Sauerstoff her. Der PCR ist ja zum Test nicht geeignet.

  50. hahaha……..
    —-
    Große Heiterkeit meinerseits über den gelungenen Stich ins Wespennest. Wären Sie eine Frau, würde ich Ihren Contenanceverlust als eine typische Mal-baisée-Reaktion einstufen (siehe frz. Wörterbuch!).
    Im übrigen glaube ich, daß Ihr Vorrat an Unterhemden hier keine Sau interessiert.

  51. @ sge 23. April 2021 at 08:42

    Wie heißt es so schön:

    Auch ein link(sradikal)es Huhn findet mal ein Korn.

    —————–

    Klar doch, alles niedermachen, was nicht aus dem eigenen Stall kommt. Merkel kann sich schon darauf verlassen, das sich „Rechte“ grundsätzlich von allem und jedem distanzieren, was nicht eins zu eins der eigenen Weltanschauung entspricht. Einziges Problem: So verliert man immer und so gewinnt Merkel immer.

    Was fällt denen denn ein, die sind ja gar nicht rechts, die sollen mal schön das Maul halten! Mich kotzt so eine Haltung an. Wenn man mir die Freiheit und die Grundrechte klaut, verbünde ich mich mit jedem, der das nicht hinnehmen möchte – und wenn es Erdogan wäre – wobei ich glaube, dass der alte Osmanen-Faschist gerade mächtig zufrieden mit seiner Merkel ist. Die Feinde meiner Feinde sind grundsätzlich meine Freunde und mehr Feindschaft als zu Merkel und ihrer Saubande ist für mich nicht vorstellbar.

    Ich habe mir übrigens gerade das Video von Miriam Stein angeschaut und finde aus dieses absolut gelungen.

  52. Es sind Schau-Spieler! Gewohnt Fake zu produzieren. Die lassen auch Roméo und Julia srerben, daß wir unsere Taschentücher rausholen.

  53. Ich habe mir übrigens gerade das Video von Miriam Stein angeschaut und finde aus dieses absolut gelungen.

    Sorry: Ich habe mir übrigens gerade das Video von Miriam Stein angeschaut und finde auch dieses absolut gelungen.

  54. Gestern Abend habe ich mal in den leeren Zuschauerraum von Dieter Nuhr geblickt, und als da eine Komikerin auftrat, sie hieß Sarah Bosetti, die sich schon im ersten Satz auf die „Nahzies“ stürzte, habe ich abgeschaltet. Was bewegt solche Menschen, einem noch kurz vor Mitternacht die Laune zu verderben? Donnerstags ist eh nicht viel los im Programm der Sender, das ZDF nervt gar mit ’nem Onkel-Doktor-Programm https://www.zdf.de/serien/doktor-ballouz/eine-lange-nacht-102.html , und da muß eine Komikerin in den After von Angela Merkel kriechen? https://www.daserste.de/unterhaltung/comedy-satire/satire-gipfel/sendung/nuhr-im-ersten-476.html

  55. Finde die Aktion toll, ehrlich! Da sind wirklich feine, geistreiche Kommentare mit wundervollen Spitzen dabei. Aber fast noch toller finde ich die Reaktionen darauf:

    Mit der Aktion „Allesdichtmachen“ sorgen über 50 Schauspieler für Wirbel.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In kurzen Videoclips stellen sie sich auf sarkastische Weise scheinbar hinter die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung – und meinen dementsprechend das Gegenteil. Am Donnerstagabend wurden die Filme auf Youtube hochgeladen, der von Jan Josef Liefers hatte dabei zunächst die meisten Abrufe. „Danke an alle Medien unseres Landes, die seit über einem Jahr unermüdlich, verantwortungsvoll und mit klarer Haltung dafür sorgen, dass der Alarm genau da bleibt, wo er hingehört: nämlich ganz, ganz oben“, sagt Liefers darin.
    Auch Volker Bruch („Die Menschen im Land brauchen diese Angst jetzt“), Ulrich Tukur („Schließen Sie ausnahmslos jede menschliche Wirkungsstätte!“), Ulrike Folkerts („Weil ich das Meer liebe, will ich mehr; mehr Maßnahmen“), Wotan Wilke Möhring („Wenn negativ positiv ist, dann geht`s uns gar nicht schlecht, sondern gut“), Ken Duken („Wenn wir so weitermachen, verunsichern wir vielleicht auch das Virus“) oder Nadja Uhl („Dank Corona habe ich gelernt, zu schweigen“) machen bei der umstrittenen Aktion mit. Kritik gab es unter anderem von Jan Böhmermann: Wenn man Probleme mit Corona-Eindämmungsmaßnahmen habe, solle man sich einfach eine Dokumentation von der Intensivstation der Charité ansehen. Medienkritiker Stefan Niggemeier bezeichnete „Allesdichtmachen“ als „größten Erfolg der Querdenkerszene bisher“.
    Dass bekannte und geschätzte Schauspieler „mit ekliger Ironie“ gegen die Corona-Maßnahmen kämpften sei „grauenhaft“. Hans-Georg Maaßen hingegen bezeichnete die Aktion als „großartig“, ebenso wie mehrere Bundestagsabgeordnete der AfD.

    😀

    Herzlichen Glückwunsch! Es ist schon eine „umstrittene Aktion“. Die Reaktionen bei Youtube dokumentieren zwar eine deutliche Zustimmung, doch „umstritten“ ist „umstritten“.
    Die Grundgesetzbrüche der Regierung und deren „Corona-Maßnahmen“ sind natürlich nicht „umstritten“, die sind „alternativlos“, obwohl tausende unterschiedlichste Bürger dagegen demonstriert haben.

    So, jetzt habt ihr den befürchteten Applaus von rechts! 😀

  56. Also ich bin auf keinen der Gags bisher gekommen. Aber Raumschiff Enterprise behauptet ja auch, dass das über Logik hinaus geht. Ich seh auch keinen Haken, außer, dass die Zuschauer zum einen gar nicht sehen, denn wie soll das an den Mann (es läuft ja auch nicht im TV-als Spot)?
    Und wenn, würde man das nicht vieileicht doch eher ernst nehmen und nachahmen? Das wäre der einzige Haken den ich sehen würde. Mal sehen, ob heute jemand zwei Tüten für die Atemluft bei sich trägt.

  57. @ hhr 23. April 2021 at 09:28

    Es sind Schau-Spieler! Gewohnt Fake zu produzieren. Die lassen auch Roméo und Julia sterben, daß wir unsere Taschentücher rausholen.

    ————————–

    Ja und? Was sagen die hier denn Falsches? Bewerten Sie doch mal die Inhalte und nicht – wie das übrigens grundsätzlich immer auch die Linken tun – die Personen. Es ist nämlich auffallend, dass die ganze linke Scheißbande a la Bundesregierung, Correctiv, Volksverpetzer oder Wikibloedia nie in Sachdiskussionen einsteigt, sondern alles immer nur an Personen festmacht, die schon mal dies oder jenes gesagt hätten und schon mal mit diesem oder jenem beim Kaffeetrinken erwischt worden wären, folglich auf der „falschen“ Seite stünden, sodass man deren Aussagen man gar nicht erst zu diskutieren brauche. Weshalb handeln „Rechte“ reflexhaft genau so – nur mit umgekehrtem Vorzeichen?

    Ich hätte kein Problem damit zu sagen: Liefers ist ein Arsch, doch heute ist er den ganzen Tag mein allerbester Freund!

  58. Wie kommt Frau Merkel nach Mitternacht nach Hause?
    Kann sie fliegen oder schlägt sie ihr Feldbett auf im Bundestag?
    Zwischen Sekt und Wein wird nachts in heimlicher Klüngelrunde kurzerhand das Grundgesetz ertränkt und begraben!

    Nach 22:00 Uhr ist Deutschland jetzt Tabu!

    Sind das Vorbereitungen für einen kommenden Bürgerkrieg, einen Rassenkrieg, der jetzt schon die Ausgangssperren in Kraft setzt oder rollt auf den Autobahnen nachts der Flüchtlingsverkehr, den der deutsche Bürger nicht beobachten soll? Die bunten Soldaten werden eingeschleust und positioniert?

    Die Bürger dürfen tagsüber 10 Stunden arbeiten gehen, aber in den lauen Sommer- Abendstunden dürfen sie ihren Körper nicht mehr regenerieren, abends/nachts ist Deutschland für sie ein Tabu!
    10 Stunden Büroarbeit ist ok, aber nachts auf dem Feldweg ist die ANSTECKUNGSGEFAHR enorm!

    Ein Ehepaar darf im Sommer abends nicht spazieren gehen?
    Inklusive Nachtreise- und Anreiseverbot!
    Dies nachdem das Reisen schon generell verboten wurde!

    Was sind das hier für Zuchthausmethoden?

    Jedoch die IMPFUNG von Dr. STÖCKER, die eine tatsächliche Impfung darstellt, die ebenso ungefährlich und leicht herzustellen ist, die wird dreist verworfen!
    Der deutsche PROFESSOR STÖCKER kommt nun allen Nutznießern der Seuche in die Quere!
    Wieder ein Deutscher, der für Ärger sorgt!

    Man will die SOG. „PANDEMIE“ gar nicht beenden!!!
    Man will nur die Pharmaindustrie reich machen und die Bürger gleichzeitig entrechten und entmündigen!
    Dazu dient die Pandemie.
    Zu nichts anderem!

    Lustig ist es natürlich mit anzusehen, dass ausgerechnet die Schauspieler, diese Gut- und Buntmenschen, die die politische Korrektheit erfunden haben, die uns mit ihren Rassismusfilmen fast in den Wahnsinn getrieben haben und noch immer treiben, nun die Hauptleidtragenden ihrer eigenen staatskonformen Ideologien werden. Ihnen geht es genauso wie den Flüchtlingshelfern und Bürgen, die zuletzt auf ihren Bürgschaften sitzenblieben.

    Wer aufs falsche Pferd setzt, der wird zuerst abgeworfen!

    In der BILDZEITUNG heulen sie sich aus:
    „Stars wie Jan Josef Liefers, Heike Makatsch, Wotan Wilke Möhring, Ulrike Folkerts, Kostja Ullmann, Meret Becker, Ken Duken, Martin Brambach, Richy Müller, Nadja Uhl, Ulrich Tukur und Volker Bruch kritisieren die Maßnahmen, indem sie sich überschwänglich bei den Regierenden bedanken.“

  59. INGRES 23. April 2021 at 09:42

    ….. denn die werden doch sicher für Weltoffenheit und Anti-Rassisten sein. Aber ich finde keinen Haken, also dass das das System stützen soll. Andererseits, das System will ja den Crash. Aber ich wüßte nicht, wieso die Aktion in diesem Sinne vom System selbst arrangiert sein soll. Aber noch unvorstellbarer ist für mich, dass die das ehrlich meinen sollen.

  60. Kritik gab es unter anderem von Jan Böhmermann: Wenn man Probleme mit Corona-Eindämmungsmaßnahmen habe, solle man sich einfach eine Dokumentation von der Intensivstation der Charité ansehen.

    —————

    Apropos Arsch: Der ist wirklich einer und lügt, wenn er seine hässliche Fresse aufmacht. Ein WiXXer, wie er im Buche steht. Mit dem möchte ich nicht mal für 10 Sekunden befreundet seien. Eine grobschlächtige Null, die nur Mist absondert. Der ist zu feinem Humor oder echter Ironie gar nicht fähig. Der Affe soll sich nachher mal 20 Minuten Corona-Untersuchungsausschuss anschauen (Folge 49), seine Geschwätz wird da vermutlich schon in den ersten drei Minuten so glasklar und stringent widerlegt, dass er splitterfasernackt bzw. nur in seiner dreckigen Unterhose dastünde.

  61. Medienkritiker Stefan Niggemeier bezeichnete „Allesdichtmachen“ als „größten Erfolg der Querdenkerszene (…) „mit ekliger Ironie“ gegen die Corona-Maßnahmen kämpften sei „grauenhaft“

    Der größte Erfolg der Querdenker waren tausende Menschen auf der Straße, nicht 50 Schauspieler bei Youtube, Fatzke, und wie Ironie „ekelig“ sein kann, das muß ich später noch mal googeln.

  62. Zitat:
    Am Ende des Videos verabschiedet sich der Schauspieler mit der derzeit allgegenwärtigen Floskel „Bleiben Sie gesund.“

    Ich ergänze:
    Tragen Sie brav Ihre Maske und waschen Sie sich öfters die Hände, Ihr Gehirm bekommen Sie von unseren Medien gewaschen.

  63. @ jeanette 23. April 2021 at 09:41


    Lustig ist es natürlich mit anzusehen, dass ausgerechnet die Schauspieler, diese Gut- und Buntmenschen, die die politische Korrektheit erfunden haben, die uns mit ihren Rassismusfilmen fast in den Wahnsinn getrieben haben und noch immer treiben, nun die Hauptleidtragenden ihrer eigenen staatskonformen Ideologien werden. Ihnen geht es genauso wie den Flüchtlingshelfern und Bürgen, die zuletzt auf ihren Bürgschaften sitzenblieben.

    Wer aufs falsche Pferd setzt, der wird zuerst abgeworfen!

    In der BILDZEITUNG heulen sie sich aus:
    „Stars wie Jan Josef Liefers, Heike Makatsch, Wotan Wilke Möhring, Ulrike Folkerts, Kostja Ullmann, Meret Becker, Ken Duken, Martin Brambach, Richy Müller, Nadja Uhl, Ulrich Tukur und Volker Bruch kritisieren die Maßnahmen, indem sie sich überschwänglich bei den Regierenden bedanken.“

    ———————–

    Diese Leute pfeifen finanziell gewiss nicht auf dem letzten Loch, es sei denn, sie hätten hohe Spielschulden oder ähnliches, wovon wir nichts wissen.

    Und ein Ulrich Tukur hat sich schon vor Monaten kritisch gegenüber dieser Bundesregierung und ihrer Corona-Diktatur geäußert, deswegen war er bei mir der einzige Tatortkommissar, auf dessen Filme ich noch Lust hatte.

    Ich finde diese Aktion große Klasse! Jeder von ihnen hat Fans und die stellen dann auch kritische Fragen, die sie sonst vielleicht nie gestellt hätten.

    Ich will immer gewinnen und mein Ziel ist es, das Merkel-Regime zu beenden – und dazu muss dieses so viel Gegenwind wie irgend möglich erhalten – nicht nur von „rechts“, sondern von allen möglichen Seiten.

  64. Ich werde ohne Not nicht versuchen, die Sache verächtlich zu machen, zu diskreditieren. Ich erwarte nicht von jedem den reinen, unbefleckten Märtyrergeist. Ich bin allen dankbar, die da mitmachen, sich zeigen.

  65. Ich bin schon ein bisschen hin- und hergerissen. Der Verstand sagt, du musst das für eine gute Sache halten und man darf doch nicht „spalten“, der Intuition gefällt’s nicht. Die drängt mir den Eindruck auf, dass es sich um eine Art kontrollierte Opposition handelt. Das meine ich nicht wörtlich in dem Sinn, dass die Regierung oder der Verfassungsschutz diese Schauspieler rekrutiert hat – nein, ich bin ziemlich sicher, dass die aus eigenem Antrieb handeln und dass denen die ewigen Lockdowns schon auf die Nerven gehen und Besorgnis auslösen: „Lockdown und Ausgangssperre weg, Leute gehen wieder ins Theater – und gut ist.“

    Darum geht’s mir nicht. Diese Einschränkungen stören mich persönlich gar nicht, ich verstehe zwar schon, dass sie für andere Leute belastend sind, aber sie werden früher oder später von selber aufgehoben. Mit oder ohne entsprechenden „Widerstand. Aber was dann bleibt, ist die Anmaßung, so etwas überhaupt anordnen zu dürfen, und vor allem die Lüge. Das ganze System ist auf Lügen aufgebaut, von denen die Corona-Pandemie nur eine einzige ist und – sofern man das überhaupt messen kann – bei Weitem nicht die Größte.

    Wer sich von „Querdenkern und Reichsbürgern“ distanziert, drückt nach meinem Verständnis aus, dass er dieses Lügensystem behalten möchte und einfach nur erreichen will, dass er sich darin bequem bewegen kann. Wenn das kommt, dann kann man sich mal wieder einbilden, der „Widerstand“ sei erfolgreich gewesen. Und das wird wieder kommen.

    Nun ja, vielleicht bin ich zu mäkelig, möglicherweise ist es ein Anfang. Aber es ist auch gar nicht notwendig, sich zu entscheiden, ob man eine derartige Aktion von derartigen Leuten gut findet oder eher kontraproduktiv. Wenn ich begeistert davon bin, wird sie nicht wirkungsvoller, und wenn ich mich drüber ärgere, geht sie nicht weg. Es ist also egal, man muss nicht immer zu allem eine Meinung haben, diese Erkenntnis kann sehr befreiend sein.

  66. Eduard 23. April 2021 at 09:50
    Zitat:
    Am Ende des Videos verabschiedet sich der Schauspieler mit der derzeit allgegenwärtigen Floskel „Bleiben Sie gesund.“

    Ich ergänze:
    Tragen Sie brav Ihre Maske und waschen Sie sich öfters die Hände, Ihr Gehirm bekommen Sie von unseren Medien gewaschen.

    —————

    Schauen Sie sich das Video bitte an und Sie werden sofort merken, wie ironisch dieser Dummspruch, den ich mir übrigens schon im Alltag nicht mehr gefallen lasse und grundsätzlich mit einer Rückfrage kommentiere, gemeint war. Jeder Satz im Liefers-Video strotzt nur so von Ironie. Eigentlich mag ich Liefers nicht, auch wenn er den Prof. Börne gut spielt, aber an diesem Video habe ich nichts zu kritisieren. Das sind zwei Minuten voller feiner Ironie.

  67. Wuehlmaus 23. April 2021 at 09:58

    Diese Leute pfeifen finanziell gewiss nicht auf dem letzten Loch, es sei denn, sie hätten hohe Spielschulden oder ähnliches, wovon wir nichts wissen.
    […]

    Der finanzielle Absturz kann schneller gehen als man denkt, sobald man einen gewissen Lebensstandard erreicht hat, der allerdings enormen Fixkosten verbunden ist. Bleiben die Arrangements aus, können die Reserven sehr schnell aufgebraucht sein.

  68. Übrigens, ich bin nicht erfreut darüber, dass die und das Volk das bekommen was sie verdienen. Denn wir gesagt, es ist für mich schlimmer, als für die und das Volk.

  69. INGRES 23. April 2021 at 09:42

    Aber ich kann mir immer noch nicht vorstellen, dass echt von Herzen kommt.
    —————-

    Denen steht das Wasser nun bis zum Hals.
    Es sind genau diejenigen, die vorher gegen PEGIDA etc. gehetzt haben!
    Man kann denen gar nicht trauen.

    Während die Bürger mit Hassgesetzen brutal verfolgt werden
    tummeln sich die Pädophilen mit schweinischsten Kommentaren unter Kinderphotos,
    und man lernt: Da kann man gar nichts machen. Jeder Kommentar bedarf eine eigene Gerichtsverhandlung.

    Hier in D geht die Uhr rückwärts. Nichts stimmt mehr.

    Die Aktionen der Schauspieler sind geboren aus purem Eigennutz!
    Den Applaus kann man sich getrost sparen!

  70. @ kima laha 23. April 2021 at 09:59

    Ich werde ohne Not nicht versuchen, die Sache verächtlich zu machen, zu diskreditieren. Ich erwarte nicht von jedem den reinen, unbefleckten Märtyrergeist. Ich bin allen dankbar, die da mitmachen, sich zeigen.

    —————-

    Das haben Sie sehr treffend formuliert. Wenn ich nur auf die setze, die „den reinen, unbefleckten Märtyrergeist“ verkörpern, kann ich alles vergessen. Die Stürzenbergers dieser Welt mögen moralisch höchst integer sein, werden aber nie Mehrheiten für ihre Ziele finden. Ich will aber die Revolution und ich will Merkel und Konsorten in einem großen Käfig im Gerichtssaal sehen. Und dazu braucht es jeden Verbündeten, den man sich nur vorstellen kann, jeden.

  71. Sind das nicht auch die Schauspieler und Sänger die alle Konzerte und Aktionen gegen Rechts initiiert haben, die Bürger gegeneinander aufgestachelt haben?

    Die Schauspieler bekommen einfach was sie verdienen, als Fußabtreter der Regierung haben sie ausgedient, zum Hungern verurteilt!

  72. Lesefehler 23. April 2021 at 07:25

    Den Fußballern, den sportlichen Kollegen der Mimen, aus Die-Manschaft™& Co. scheint es noch gut zu gehen. Da hört man bisher keine lauten Töne gegen den Volksstubenarrest ihrer demokratischen Majestät zu Berlin.

    Fussball ist Opium fürs Volk, wusste schon Karl Marx (oder war es Heinrich Heine? Egal)
    Ich hatte heute morgen im Radiowecker einen Werbespot aufgeschnappt, in dem zwei (ich glaube) Halbfinalspiele irgendeiner europäische Liga für jeweils 11 € angeboten wurden.
    Und es werde mit Sicherheit Millionen Plebs die insgesamt 22 € für zwei Spiele zahlen, um sich diese Nieder-IQ Balltreter anzusehen.
    Rechnet man die Werbeeinnahmen dazu, haben Vereine und Verband wieder ein paar Millionen im Sack. Wohlgemerkt für zwei Spiele.

  73. Marie-Belen 23. April 2021 at 10:08

    Satire gehört seit jeher zu den Hauptfeinden der Diktatur…..

    .
    „Ticker zu „#allesdichtmachen“

    „Für Kollegen schämen“: Prominente reagieren empört auf Corona-Aktion „#allesdichtmachen““

    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/alle-news-im-ticker-deutsche-schauspielstars-teilen-gegen-corona-politik-aus-liefers-rudert-zurueck_id_13221963.html
    ——————————-

    Die Kritiker (Opportunisten) ihrer eigenen Zunft, werden die nächsten sein, die sich den Aktionen anschließen werden müssen, wenn sie nicht verhungern wollen.

  74. Corona Domina Manuela Schwesig will es noch härter als die Corona-Zuchtmeisterin Angela Merkel

    https://www.n-tv.de/politik/Werden-nicht-weiche-Bundesbremse-umsetzen-article22506449.html

    Was mich aber am meisten erschreckt ist der dreckige und devote Kadavergehorsam nicht weniger deutscher Polizisten.

    Vielleicht treiben sie sich ja nach Dienstschluss bei den oben genannten Damen mit Maske im Studio herum und bekommen ihren Tonfa reingedrückt.

  75. @Wuehlmaus 23. April 2021 at 09:48

    Kritik gab es unter anderem von Jan Böhmermann: Wenn man Probleme mit Corona-Eindämmungsmaßnahmen habe, solle man sich einfach eine Dokumentation von der Intensivstation der Charité ansehen.

    Hab mal auf Intensivstation gearbeitet. Vor langer Zeit. Da gab es Phasen, wo die Leute auf dem Flur standen, zu wenig Pflegepersonal, echter Frust, grenzwertig. Wir mußten schwere Fälle ausfliegen. Dann waren Pfleger krank und Ärzte mußten mit anpacken, wenn sie mal eine Minute frei hatten. Dazu noch der verkackte Papierkram, dier liegen bleiben mußte, wenn mal wieder ein Alarm ging und eine Rea anstand. Zwei Patienten lagen noch in ihrer Kacke, bei einem sackte die 02-Sättigung ab und woanders war die Infusionslösung am zentralen Zugang leer. Außerdem kam gerade der Essenswagen. Dann waren Kräfte gebunden und wir haben Kollegen von Normalstation holen müssen. Das war echt hart, doch es hat damals keine Sau irgendwie interessiert! Kein Mensch hat die Überlastung mitbekommen! Kein Journalist hat darüber ein Wort verloren.

    Seit Jahren schwatzen sie von Pflegenotstand und von der schlechten Bezahlung der Pflegekräfte. Es ändert sich aber nichts!
    Habe jedes Mal das Kotzen bekommen, als am Anfang die Leute auf den „Corona“-Balkonen der Besserverdienenden geklatscht haben. Die Pflegenden brauchen keine Klatscher, sondern mehr Kohle!

    Keine Ahnung, was Böhmermann schon erlebt hat. Bilder von Intensivstationen zeigen abgehobene Kunstfiguren wie er nur, wenn sie ihm nützlich sind.

  76. Wuehlmaus 23. April 2021 at 09:58

    @ jeanette 23. April 2021 at 09:41
    —————————

    Schaden kann die Aktion auf jeden Fall nicht!

  77. „Zum PCR Test nur mit negativem PCR Test!“

    Dazu bei Tichy:

    .
    „REGIERUNGSKRITISCHE SATIRE – DARF MAN DAS?

    „Eklige Ironie“, „Bizarr“, „unmenschlich“ – die Hasswelle gegen „#allesdichtmachen“
    Das Who’s Who der deutschen Schauspielszene attackiert die Corona-Politik. NoCovid-Ideologen und Presse laufen Sturm. Doch die schrille Empörung und offen an den Tag gelegte Humorlosigkeit dürfte vor allem auf die Angreifer selbst abfärben.“
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/eklige-ironie-bizarr-unmenschlich-reaktionen-allesdichtmachen/

  78. Diese Aktion ist eher vergleichbar mit einem STREIK!
    Die Streikenden haben sich zusammengeschlossen, offenbar ganz ohne VERDI?

    Anschließend werden vielleicht die Theater für Geimpfte wieder geöffnet.
    Jedoch mit dem Ausgehverbot wird es schwierig werden nach 22:00 den Heimweg zu finden.

  79. Ja Liefers … kam er nicht aus der DDR ? Er hat bis heute den Chip im Kopf , sich vorsichtshalber nach allen Seiten abzusichern nach dem allseits bekannten Motto „man kann ja nie wissen „ !
    1buffalo1 hat es hier hervorragend beschrieben …!! Solche scheinheiligen Schisser , sollten lieber das Maul halten !!

  80. Nuada 23. April 2021 at 10:01

    Ich bin schon ein bisschen hin- und hergerissen. Der Verstand sagt, du musst das für eine gute Sache halten und man darf doch nicht „spalten“, der Intuition gefällt’s nicht. Die drängt mir den Eindruck auf,..
    ———————
    Mit allen Ihren Passagen bin ich (diesmal) ausnahmslos einverstanden!

  81. @ Wuehlmaus 23. April 2021 at 09:58

    Ich will immer gewinnen und mein Ziel ist es, das Merkel-Regime zu beenden – und dazu muss dieses so viel Gegenwind wie irgend möglich erhalten – nicht nur von „rechts“, sondern von allen möglichen Seiten.

    Was ist denn dieses ominöse „Merkel-Regime“?

    Ist das eine Bundesregierung mit Angela Merkel als Kanzlerin? Falls ja, dann haben Sie ein sehr bescheidenes Ziel, das in wenigen Monaten ganz von selber erreicht ist. Dazu muss man nun wirklich nicht einmal vom Sofa aufstehen.

    Oder ist es etwas anderes? Etwas, das auch mit einer Bundeskanzlerin Baerbock oder einem Bundeskanler Laschet weiterbesteht? In dem Fall wäre der Begriff etwas unpassend, aber Sauerstoff ist ja auch nicht sauern, insofern egal. Das eigentliche Problem ist möglicherweise eher, dass diese unzutreffende Formulierung Sie daran hindert, eine bessere Formulierung zu suchen und im Verlauf dieser Suche rauszufinden, was Sie TATSÄCHLICH weghaben wollen.

  82. Penner 23. April 2021 at 10:22

    Ja Liefers … kam er nicht aus der DDR ? Er hat bis heute den Chip im Kopf ,…

    —————————-

    Mein Instinkt sagt mir Ähnliches!

  83. Das ist Realsatire!
    Ach wäre doch statt der harmlosen Grippe doch besser Krebs oder eine vergleichbar schwere Krankheit ausgefallen; dann ginge es vielen Mitbürgern einschließlich mir viel besser!

    .

    „Grippewelle fällt in Zeiten der Pandemie aus

    In diesem Jahr hat es laut Einschätzung des Robert Koch-Instituts gar keine Grippewelle gegeben. Auch in der Region Hannover ist ein deutlicher Rückgang an Grippefällen zu beobachten – und das hat wohl auch etwas mit den Corona-Maßnahmen zu tun.

    Hannover
    Die Grippewelle ist in diesem Jahr ausgefallen. Das vermeldet das Robert-Koch-Institut (RKI) laut eines Berichts der Deutschen Nachrichten-Agentur. Damit geht die Grippesaison laut RKI mit 519 im Labor bestätigten Fällen ihrem Ende entgegen. Im Vorjahr waren noch mehr als 184.000 bestätigte Infektionen gemeldet worden. Das Phänomen zeigt sich auch in der Region Hannover: „In der diesjährigen Saison liegt dem Gesundheitsamt lediglich ein laborbestätigter Grippefall aus dem letzten Herbst vor“, sagt Regionssprecherin Sonja Wendt.
    Zum Vergleich: Im Vorjahr meldete das Gesundheitsamt der Region noch rund 1500 Fälle, in der Saison 2017/2018 kam die Region sogar auf knapp 2500 laborbestätigte Fälle. Nach Einschätzung des Gesundheitsamtes sind die Corona-Maßnahmen eine grundlegende Erklärung für den Rückgang. „Die Menschen halten Abstand zueinander, tragen Masken und halten sich viel stärker an die Hygieneregeln, als noch in den Vorjahren“, sagt Wendt. Zudem fänden keine Veranstaltungen oder ähnliches mehr statt, wo sich die Menschen nahekommen und sich Influenzaviren übertragen könnten.
    Auch Niedersachsen vermeldet deutlichen Rückgang
    Auch das Landesgesundheitsamt hat weit weniger Fälle in Niedersachsen registriert. So meldet es für die diesjährige Saison bislang insgesamt 39 Influenzafälle. Im Jahr 2018/2019 wurden noch mehr als 10.000 Grippefälle registriert. 2017/2018 waren es sogar rund 17.700 Fälle. „Die Grippesaisons sind natürlich unterschiedlich, aber so wenig Fälle wie in diesem Jahr, das ist außergewöhnlich“, sagt Holger Scharlach, Sprecher des Landesgesundheitsamtes.
    Allerdings seien die Meldungen nur bedingt aussagekräftig, da in vielen Fällen ein Labornachweis gar nicht angestrebt werde. Das soll heißen: Auch bei entsprechenden Symptomen, gebe es häufig keinen Grund, den genauen Erreger zu suchen. Die Patienten würden vom Arzt also nach Hause geschickt, um sich auszukurieren. Erst etwa bei einem schweren Verlauf oder lokalen Ausbrüche werde der Erreger auch im Labor getestet und müsse nach dem Infektionsschutzgesetz gemeldet werden. „Wie hoch die Dunkelziffer ist, lässt sich nicht genau beziffern“, sagt Scharlach.
    Weniger Todesfälle zu beklagen
    Ähnliches gilt für die Zahl der Toten: „Influenzaerkrankungen führen häufig nicht unmittelbar, sondern in Verbindung mit vorbestehenden Grunderkrankungen zum Tode“, erläutert Scharlach. Die tatsächliche Anzahl direkt oder indirekt durch Influenza bedingter Todesfälle ließe sich erst nach Ende der Saison anhand der Todesfallstatistik feststellen. Aber auch hier ist ein deutlicher Rückgang wohl absehbar: Bislang zwei durch Laboruntersuchungen bestätigte Influenza-Todesfälle musste das Landesgesundheitsamt registrieren. In der schweren Welle 2017/2018 waren es noch 104.
    Menschen lassen sich häufiger gegen Grippe impfen
    Das RKI meldet für diese Saison insgesamt 13 laborbestätigte Todesfälle im Zusammenhang mit der Grippe. In den Jahren zuvor waren es meist einige Hundert. Für 2017/2018 registrierte das Institut sogar knapp 1700 Todesfälle. Nach Einschätzung des RKI liegen die tatsächlichen Zahlen deutlich höher. Für die Saison 2017/2018 etwa wird angenommen, dass 25.000 Menschen starben.
    Das Ausbleiben der Grippewelle führt Scharlach neben den Corona-Maßnahmen auch auf zwei weitere Faktoren zurück: Der Verlauf der Influenzawelle sei global betrachtet in den Wintermonaten auf der Südhalbkugel schwach ausgeprägt gewesen. Das sei auch ein Indikator für die Influenzasaison auf der Nordhalbkugel. „Hinzu kommt noch, dass die Influenza-Schutzimpfung im Herbst stärker in Anspruch genommen worden ist, als dies in den Vorjahren der Fall war.““
    Von Alina Stillahn

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Grippewelle-faellt-wohl-wegen-Corona-aus

  84. Na endlich hat sich die wissenschaftliche Erkenntnis in der entscheidenden Corona- Frage durchgesetzt: „Was ist eigentlich Gesundheit?“ ! Gesundheit ist eine Fehlempfindung, die sich bei nicht ausreichender Diagnostik einstellen kann! deshalb: #3xtäglich Schnelltesten!
    #alles dichtmachen!#nie wieder aufmachen!#NoCovid(ioten)!#my green lockdown forever!#no CO2!#no borders!#no industrie, no pollution!#freedom is slavery!

  85. kima laha 23. April 2021 at 09:59

    Ich werde ohne Not nicht versuchen, die Sache verächtlich zu machen, zu diskreditieren. Ich erwarte nicht von jedem den reinen, unbefleckten Märtyrergeist. Ich bin allen dankbar, die da mitmachen, sich zeigen.

    ——–
    Besser kann man es nicht schreiben!

  86. Mal sehen, ob sich außer Liefers und Makatsch noch wer der 53 von *hüstl* „rechts“ distanziert.
    Was hatte Armin Müller-Stahl noch gesagt: Lieber einen Knick in der Karriere als im Rückgrat.

  87. …und warnt keiner dieser „Schauspieler“ vor der lebensgefährlichen Giftspritze die uns als „Impfung“ aufgezwungen werden soll???

  88. alacran 23. April 2021 at 10:40
    Na endlich hat sich die wissenschaftliche Erkenntnis in der entscheidenden Corona- Frage durchgesetzt: „Was ist eigentlich Gesundheit?“ ! Gesundheit ist eine Fehlempfindung
    ———————————————

    Was ist Gesundheit?

    Gesundheit ist ein Wert, der sich nicht in Zahlen messen lässt.
    Die Gesundheit hat leider keinen Inzidenzwert, auch kein Haltbarkeitsdatum!
    Und psychische Schäden, Missstände und Elend lassen sich auch nicht in Zahlen messen.
    Alles was sich nicht in Zahlen dokumentieren lässt, das existiert offensichtlich nicht.

    Deshalb können die Infektionszahlen weiterhin das Geschehen dominieren!
    Dies unbeeinträchtigt von jedem anderen „Kollateralschaden“, der sich leider nicht in einer Zahl zum Ausdruck bringen lässt, denn sonst wären die Infektionszahlen schnell Schnee von gestern!
    Und man würde nicht die NOTBREMSE einsetzen, sondern sofort den NOTARZT losschicken!

  89. Der boese Wolf 23. April 2021 at 10:42

    Mal sehen, ob sich außer Liefers und Makatsch noch wer der 53 von *hüstl* „rechts“ distanziert.
    —————————

    🙂

  90. Interessant ist auch, wer von den Schauspielerkollegen da NICHT mitgemacht hat. Mir fallen da sofort Axel Prahl, Hinnerk Schünemann, Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, usw. usw. ein.

  91. @ Marie-Belen 23. April 2021 at 10:38:

    Das ist Realsatire!

    Allerdings.
    Die offizielle Erklärung für das rätselhafte Grippevirussterben ist mal wieder atemberaubend:
    Es passt nicht durch die Löcher in den Masken, das Coronavirus aber offensichtlich schon.

    Eine andere Erklärung wäre etwas einfacher und einleuchtender:
    Aus Raider wird jetzt Twix- sonst ändert sich nix.
    Aus Grippe wird jetzt Corona – sonst ändert sich nix.

  92. @Wuehlmaus

    ..Schon deshalb rufe ich Euch zu: Leckt mich am Hinterteil und genießt Eure Renten oder verjubelt Euer Hartz IV!

    Geschätzter Forum Teilnehmer!
    Ich darf doch sehr bitten. Ich bin in diesem System gelandet. Ich sehe mich in einer Position befindlich, in der es mir keineswegs gestattet ist, die Kohle zu „verjublein“. Ich verstehe Ihren Unmut, er ist sicherlich gerechtfertigt. Aber manchmal habe ich das Gefühl, daß das Volk bewusst gegeneinander ausgespielt wird.
    Sie können mir glauben, daß ich nicht sehr glücklich bin, über die sog. Regierung.

    Ich wünsche einen schönen Tag!

  93. Wenn einer seine Meinung sagt… kübelt es literweise Gülle im digitalen Shitstorm und der Zweifrontenkrieg ist eröffnet.
    Es gibt nur noch schwarz und weiss, willst du nicht meiner Meinung sein so schlag ich dir den Schädel ein, wer nicht dem Mainstream entspricht wird ausgeknipst, sozial, beruflich, auf ganzer Linie ausgeknipst.

    Es steht zu befürchten, dass einige Tatorte sich neue Teams suchen dürfen, da waren doch etliche Ermittler und ein Pathologe dabei, die können jetzt nur ihre Jobs endgültig los sein.
    Mich wundert nichts mehr in diesem Land, dem besten Deutschland was wir jemals hatten, in dem wir alle so gut und gerne leben.

    Im Herbst gibt es dann GrünRotRot unter Kanzlerin Baerbock, da kannste nur noch auswandern oder darauf hoffen, dass Putin Europa befreit. Der scheint aber auch keine Lust auf Rettung zu haben und zieht seine Truppen schon wieder zurück.
    Langsam wird es wirklich zu bunt.

  94. Die meistern Künstler, Schauspieler usw. haben doch immer bei den Linksextremen mitgemacht. Immer gegen Rechts. Tja nun haben die weniger Aufträge. Mitleid ist da nicht angebracht.

  95. Liefers & seine Frau Anna Loos sind Systhembücklinge ersten Grades. Wir vergessen nicht, wer sich gegen Pegida gestellt hat…!!!…

  96. Wuehlmaus sagt:
    ++Ja und? Was sagen die hier denn Falsches?++
    Du hast es nicht verstanden.
    Schauspieler sagen auswendig gelernte, fremde Texte auf.
    Die können als falsch, als richtig gelten, das sagt uns aber nichts darüber, ob diese Schauspieler persönlich so denken, reden und handeln wie sie es auf YouTube reden und vorführen.

    Wer hat denen die Texte geschrieben die sie da aufsagen?
    Und wer hat die Videoproduktion bezahlt, welche NGO, das ist hier die Frage?
    Ein Ableger von den Grünen?

  97. @AlterNotgeilerBock 23. April 2021 at 11:18

    Viele Filme auch Krimis sind doch völlig politisch. Natürlich nur grün und gendergerecht. So einen Mist möchte ich nicht sehen. Dann lieber Filme von früher. Damals ging es noch um den Inhalt. Heute ist die Gesinnung wichtiger. Diese wird in den Filmen mit transportiert.

  98. „Eine da hinein orakelte, aufkeimende Nähe zu Querdenkern u.ä. weise ich glasklar zurück. Es gibt im aktuellen Spektrum des Bundestags auch keine Partei, der ich ferner stehe als der AfD. Weil wir gerade dabei sind, das gilt auch für Reichsbürger, Verschwörungstheoretiker, Corona-Ignoranten und Aluhüte. Punkt.“

    Danke, Liefers, daß Sie uns aufgezählt haben, was es so alles gibt!
    Eine Einschätzung dazu bildet sich das Volk selber. So dumm sind
    die Deutschen dann doch wieder nicht. Einigen geht ein Licht früher auf,
    den anderen später. Wenn man mitten in einer Scheidung steckt,
    Streit um die Kinder gibt, der siegreiche Teil einem zusetzt, weil er
    den Scheidungsgrund vergöttert u. sich selbst als tollen Hecht
    aufspielt, einem psychisch zusetzt, man sich ein kleine Wohnung
    suchen muß, die Kinder die Schule schwänzen, – ok, fälllt derzeit weg –
    dann bekommt man vom Corona-Terror gar nicht so viel mit, sondern
    ist einfach nur von morgens bis abends genervt.

    Sie sind 1964 geb. und auch noch in der DDR, daher können Sie nicht wissen,
    daß „glasklar“ ein Lieblingswort der linksextremen K-Gruppen war. Und „orakeln“
    sollten Sie nicht sagen, die bösen Rechten bezeichnen näml. Drosten mit „Orakel“.

  99. Ich kann die Seite allesdichtmachen.de seit ca. 8:00 Uhr heute morgen nicht mehr aufrufen. Freunde von mir konnten sie auch nicht aufrufen. Weiss da jemand näheres, ob die Seite evtl. vom Netz genommen wurde?

  100. @ jeanette 23. April 2021 at 10:15

    Wuehlmaus 23. April 2021 at 09:58

    @ jeanette 23. April 2021 at 09:41
    —————————

    Schaden kann die Aktion auf jeden Fall nicht!

    ———————–

    Darauf können wir uns einigen. Jeder „Star“ hat nun mal seine Fans und Groupies – und die werden zum Teil dann sicher mal aufmerksam, wenn ihr großes Vorbild sowas von sich gibt. Für sowas bräuchte man natürlich eine Helene Fischer, dann würde man richtig viele erreichen. Aber so ist die Zusammenstellung so schlecht auch nicht. Wenn schon ich als TV-Boykotteur recht viele davon kenne.

  101. @ Taulle 23. April 2021 at 11:34

    Ich kann die Seite allesdichtmachen.de seit ca. 8:00 Uhr heute morgen nicht mehr aufrufen. Freunde von mir konnten sie auch nicht aufrufen. Weiss da jemand näheres, ob die Seite evtl. vom Netz genommen wurde?

    ——————

    Es heißt auf der Achse, dass die Seite aufgrund der vielen Zugriffe immer wieder zusammenbreche. Bei der Politikstube sind einzelne Videos verlinkt.

  102. Liefers distanziert sich von Querdenkern und Makatsch hat das Video zurückgezogen. Also doch feige Leute. Wer zu seiner Meinung steht und sogar Nachteile hat, bekommt eher Respekt.

  103. @ Maria-Bernhardine 23. April 2021 at 11:31

    „Eine da hinein orakelte, aufkeimende Nähe zu Querdenkern u.ä. weise ich glasklar zurück. Es gibt im aktuellen Spektrum des Bundestags auch keine Partei, der ich ferner stehe als der AfD. Weil wir gerade dabei sind, das gilt auch für Reichsbürger, Verschwörungstheoretiker, Corona-Ignoranten und Aluhüte. Punkt.“

    Danke, Liefers, daß Sie uns aufgezählt haben, was es so alles gibt!
    Eine Einschätzung dazu bildet sich das Volk selber. So dumm sind
    die Deutschen dann doch wieder nicht. Einigen geht ein Licht früher auf,
    den anderen später. Wenn man mitten in einer Scheidung steckt,
    Streit um die Kinder gibt, der siegreiche Teil einem zusetzt, weil er
    den Scheidungsgrund vergöttert u. sich selbst als tollen Hecht
    aufspielt, einem psychisch zusetzt, man sich ein kleine Wohnung
    suchen muß, die Kinder die Schule schwänzen, – ok, fälllt derzeit weg –
    dann bekommt man vom Corona-Terror gar nicht so viel mit, sondern
    ist einfach nur von morgens bis abends genervt.

    Sie sind 1964 geb. und auch noch in der DDR, daher können Sie nicht wissen,
    daß „glasklar“ ein Lieblingswort der linksextremen K-Gruppen war. Und „orakeln“
    sollten Sie nicht sagen, die bösen Rechten bezeichnen näml. Drosten mit „Orakel“.

    ———————-

    Ist ja richtig, ich finde die Distanzierung auch scheiße, entweder ich mache sowas und stehe dazu oder eben nicht.

    Aber schauen Sie sich das Video von Liefers im Original an. Ich finde das fast grandios. Da sitzt jeder Nadelstich.

  104. Und schon fallen die ersten um wie Kegel. Heute morgen: Heike Makatsch. Sie hat ihr Video zurückgezogen und schmalzt das Lied der Regierung:

    Auf Instagram schrieb sie: „Ich distanziere mich klar und eindeutig von rechtem Gedankengut und rechten Ideologien. Schon immer. Ohne Frage. Ich erkenne die Gefahr, die von der Corona-Pandemie ausgeht und will niemals das Leid der Opfer und ihrer Angehörigen schmälern und sie womöglich dadurch verletzen. Soll das geschehen sein, so bitte ich um Verzeihung.“

    Dummsülz!

    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/alles-dicht-machen-kritisiert-corona-politik-liefers-distanziert-sich-von-querdenkern-makatsch-zieht-video-zurueck/27123938.html

  105. Wuehlmaus 23. April 2021 at 11:44

    @ Maria-Bernhardine 23. April 2021 at 11:31

    „Eine da hinein orakelte, aufkeimende Nähe zu Querdenkern u.ä. weise ich glasklar zurück. Es gibt im aktuellen Spektrum des Bundestags auch keine Partei, der ich ferner stehe als der AfD. Weil wir gerade dabei sind, das gilt auch für Reichsbürger, Verschwörungstheoretiker, Corona-Ignoranten und Aluhüte. Punkt.“

    Danke, Liefers, daß Sie uns aufgezählt haben, was es so alles gibt!
    Eine Einschätzung dazu bildet sich das Volk selber. So dumm sind
    die Deutschen dann doch wieder nicht. Einigen geht ein Licht früher auf,
    den anderen später. Wenn man mitten in einer Scheidung steckt,
    Streit um die Kinder gibt, der siegreiche Teil einem zusetzt, weil er
    den Scheidungsgrund vergöttert u. sich selbst als tollen Hecht
    aufspielt, einem psychisch zusetzt, man sich ein kleine Wohnung
    suchen muß, die Kinder die Schule schwänzen, – ok, fälllt derzeit weg –
    dann bekommt man vom Corona-Terror gar nicht so viel mit, sondern
    ist einfach nur von morgens bis abends genervt.

    Sie sind 1964 geb. und auch noch in der DDR, daher können Sie nicht wissen,
    daß „glasklar“ ein Lieblingswort der linksextremen K-Gruppen war. Und „orakeln“
    sollten Sie nicht sagen, die bösen Rechten bezeichnen näml. Drosten mit „Orakel“.

    ———————-

    Ist ja richtig, ich finde die Distanzierung auch scheiße, entweder ich mache sowas und stehe dazu oder eben nicht.
    —————

    Das sind und bleiben einfach linke Bazillen!
    Nur weil ihnen jetzt das Wasser bis zum Hals steht und sie plötzlich ihre Prinzipien verlassen heißt das eben nicht auf solche Leut sei Verlass, ganz im Gegenteil!

  106. @ h2so4 23. April 2021 at 11:21

    Wuehlmaus sagt:
    ++Ja und? Was sagen die hier denn Falsches?++
    Du hast es nicht verstanden.
    Schauspieler sagen auswendig gelernte, fremde Texte auf.
    Die können als falsch, als richtig gelten, das sagt uns aber nichts darüber, ob diese Schauspieler persönlich so denken, reden und handeln wie sie es auf YouTube reden und vorführen.

    Wer hat denen die Texte geschrieben die sie da aufsagen?
    Und wer hat die Videoproduktion bezahlt, welche NGO, das ist hier die Frage?
    Ein Ableger von den Grünen?

    ——————–

    Und genau an diesem Punkt zeigst Du, dass Du nichts begriffen hast! Ein Ableger der Grünen bezahlt Liefers und Co. dafür, dass sie sich bei der Regierung und den großen Sendeanstalten unbeliebt machen. Auf sowas muss man erst mal kommen. Leute lasst sie halt alle außen vor und wundert Euch dann bitte nicht, wenn ihr 50 „Aufrechte“ zusammenbekommt, über die sich Merkel und Miss Kobold totlachen. Wir brauchen aber Hunderttausende bis Millionen, um dieses Dreckssystem zu Fall zu bringen.

    Ich fürchte, Dir sind die Fronten in diesem unserem Lande nicht wirklich klar. Merkel, Bundesregierung und GRÜNE sind eins, eine verschworene Bande. Die Grünen regieren seit 2017 mit und brauchen dazu noch nicht einmal der Regierung anzugehören. Die Corona-Narrative des Systems Merkel sind reine Macht-Narrative und stehen für den moralischen Eiter von „Schwarzen“ und Grünen. Jeder, der etwas gegen ihre Narrative ins Feld führt, wird von ihnen als Feind angesehen und erbittert bekämpft. Auf deren Seite stehen Arschgesichter wie Böhmermann oder Linderberg oder Campino oder Niedecken ….. Jeder von denen dagegen, die hier solch ein kurzes Video ins Netz gestellt haben, hat seine Karriere damit gewiss nicht befördert. Punkt.

  107. Reaktionen:

    1.) Schnappatmung ❗ Noch mehr Schnappatmung ❗ Ganz viel Schnappatmung ❗

    2.) Mehr Mittel im Krampf gegen Rächtz. Optional dazu ein „Runder Tisch“. Gesprächsangebote. Aussteigerprogramm(e). Nehr Mittel im Krampf gegen Rächtz.

    3.) Was sagt die „Antifa Zeckenbiss“, Recherchepartner der Tagesschau und Verbündete der Bundeskanzler_In Merkel dazu?

    4.) Sind die Privatadressen der Akteure bekannt? Wann brennen die ersten Fahrzeuge? Sind die Fassaden schon mit linksextremen Parolen beschmiert? Was plant das linksextremistische „Zentrum für politische Schönheit“?

    5.) Gibt es zu dieser Aktion schon eine Meldung auf dem linksextremistischen Portal Indymedia, wird dort schon zu gewaltsamen Aktionen aufgerufen?

    6.) Haben sich die Werbepartner der Akteure schon von den Aussagen distanziert, wurden Werbeverträge, Bankkonten, Mietverträge schon gekündigt?

  108. Marie-Belen 23. April 2021 at 10:08
    Satire gehört seit jeher zu den Hauptfeinden der Diktatur…..
    „Ticker zu „#allesdichtmachen“
    „Für Kollegen schämen“: Prominente reagieren empört auf Corona-Aktion „#allesdichtmachen““
    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/alle-news-im-ticker-deutsche-schauspielstars-teilen-gegen-corona-politik-aus-liefers-rudert-zurueck_id_13221963.html
    ————
    Georg Restle, der Mann mit den toten Augen und dem Pudding-Gesicht, ist gleich als erster empört, in dem Focus-Artikel. Das paßt! Wenn ich bedenke, daß zu meiner linken Zeit die Linken (!) die ersten gewesen wären, sich gegen diese Corona-Diktatur zu wehren! Überhaupt: Alle meine linken Wertvorstellungen finde ich heute nur noch bei der AfD wieder. Damals wurde man nichts, wenn links, heute wird man nichts, wenn rechts. Verkehrte Welt! 🙂

  109. Durch die Videos können Diskussionen im Wohnzimmer oder am Arbeitsplatz gefördert werden, zumal sie mit etwas Humor daherkommen.

    Manche erhalten auch das Quentchen Unterstützung, auf das sie lange gewartet hatten, ihre schon vorhandene Meinung zu sagen.

    Nur das zählt, nicht der Hintergrund, persönliche Motive oder Vergangenheit der Protagonisten.

  110. @ Wuehlmaus 23. April 2021 at 11:44

    Ich nehme ihm seine Distanzeritis nicht übel. Die
    perlt an mir einfach ab. Vergangene Nacht sah ich mir
    sein ironisches Corona-Video sogar zweimal an.
    Und gefiel mir gut.

    +++++++++++++++++++++++

    https://www.animal-spirit.at/sites/default/files/styles/breite_1170/public/Zahlen%20steigen.jpg?itok=iYjDot4N

    ++++++++++++++++++

    Davon hätte ich so gerne Aufkleber und/oder Plakate.
    Unten rechts müßte das Zeichen weg. Mittig oben „Brave“,
    mittig unten „Schafe“ in weißer Schrift:
    https://ih1.redbubble.net/image.1595822079.4096/flat,750x,075,f-pad,750×1000,f8f8f8.jpg

    ++++++++++++

    Nachts sind wir in den frühen 1970ern durch Westberlin mit
    Plakaten u. Kleister… manchmal auch mit „Wasserglas“,
    das bombenfest klebte. Aber was macht die heutige Jugend,
    außer den ganzen Tag mit dem Handy spielen?
    Müssen wir Alten ü65 etwa losziehen?

  111. @ Babieca 23. April 2021 at 11:48

    Und schon fallen die ersten um wie Kegel. Heute morgen: Heike Makatsch. Sie hat ihr Video zurückgezogen und schmalzt das Lied der Regierung:

    Auf Instagram schrieb sie: „Ich distanziere mich klar und eindeutig von rechtem Gedankengut und rechten Ideologien. Schon immer. Ohne Frage. Ich erkenne die Gefahr, die von der Corona-Pandemie ausgeht und will niemals das Leid der Opfer und ihrer Angehörigen schmälern und sie womöglich dadurch verletzen. Soll das geschehen sein, so bitte ich um Verzeihung.“

    Dummsülz!

    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/alles-dicht-machen-kritisiert-corona-politik-liefers-distanziert-sich-von-querdenkern-makatsch-zieht-video-zurueck/27123938.html

    —————————-

    Beschämend von der Kuh! Abbitte im DDR- oder Kulturrevolutions-Stil. Wer soll so etwas glauben. Jeder mit ein bisschen Grips weiß doch, dass gewisse Leute mit der Dame ein „freundliches Gespräch“ geführt haben: Distanzierung oder Karriere futsch. Und das dumme, feige Stück ist drauf eingestiegen. Doch das Gute: Auch solche feigen Umfaller kriegen das nicht mehr aus der Welt und an ihrer statt werden andere mit mehr Arsch in der Hose dazu kommen.

  112. Was hatte ich vermutet?

    WDR-Rundfunkrat fordert Ende der Zusammenarbeit mit Schauspielern der Initiative #allesdichtmachen – Shitstorm folgt

    Duin schrieb auf Twitter: „Jan Josef Liefers und Tukur u.a. verdienen sehr viel Geld bei der ARD, sind deren Aushängeschilder. Auch in der Pandemie durften sie ihrer Arbeit z.B. für den ‚Tatort‘ unter bestem Schutz nachgehen. Durch ihre undifferenzierte Kritik an ‚den Medien‘ und demokratisch legitimierten Entscheidungen von Parlament und Regierung leisten sie denen Vorschub, die gerade auch den öffentlich-rechtlichen Sendern gerne den Garaus machen wollen. Sie haben sich daher als deren Repräsentanten unmöglich gemacht.“

    Der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln und frühere nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister forderte: „Die zuständigen Gremien müssen die Zusammenarbeit – auch aus Solidarität mit denen, die wirklich unter Corona und den Folgen leiden, schnellstens beenden. Viele Grüße, ein Rundfunkrat.“
    ➡ Duin erntete für seinen Tweet selbst scharfe Kritik. Er löschte seine Kommentare inzwischen wieder und schrieb: „Ok Leute, eine Stunde Shitstorm ist mir persönlich genug. Geh dann mal in mich. Ich lösche die letzten Tweets, bin aber sicher, dass es möglich sein wird, eine gute und nachdenkliche Debatte über #allesdichtmachen zu führen; auch ohne Nazi-Vergleiche.“

    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/alle-news-im-ticker-deutsche-schauspielstars-teilen-gegen-corona-politik-aus-liefers-rudert-zurueck_id_13221963.html

  113. Wuehlmaus 23. April 2021 at 11:54

    Wir brauchen aber Hunderttausende bis Millionen, um dieses Dreckssystem zu Fall zu bringen.

    Das schlimme ist doch , dass die Millionen gar nicht gemerkt haben, dass jetzt die Wohnung nicht mehr sicher ist und dass sie nachts nicht mal mehr Auto fahren dürfen. Was kann man tun, um die zu wecken ? Ich habe schon dran gedacht, immer um 22 Uhr Autokorsos zu starten, wenn es genug sind, kommt die Polizei nicht mehr hinterher.
    „es muss schlimmer werden, damit es wieder besser wird“ sagen ja viele. Aber wie schlimm soll es denn noch werden? Jetzt sind wir eingesperrt und die Grundrechte außer Kraft gesetzt.

  114. Barackler 23. April 2021 at 12:03

    Durch die Videos können Diskussionen im Wohnzimmer oder am Arbeitsplatz gefördert werden, zumal sie mit etwas Humor daherkommen.

    Diskussionen gibt es „im besten Deutschland aller Zeiten“ nicht mehr. Entweder du bist dafür oder dagegen.
    Es gibt nur noch SCHWARZ oder WEISS. Punkt.
    Nuancen, Abstufungen, Vielfältige Auffassungen und Meinungen = FEHLANZEIGE.
    Entweder stehst du auf „der richtigen Seite“ oder du bist ein „NAZI“, ein Schwurbler, Aluhutträger, VT Anhänger, Rassist, Reisbürger, Selbstversorger …

    Der Humor ist in diesem Land schon lange ausgewandert.

  115. Das Wort „ätzen“ finde auch ich völlig unpassend in der Überschrift.

    Es ist u.a. ein Lieblingswort der WELT (Parteiorgan der GrünInnen), wenn Sie zähneknirschend aus dem BT über eine Rede der Alternative berichten müssen und auch nach langer Suche keinen Eklat finden:

    „Alice Weidel ätzt gegen die Kanzlerin“, wenn diese einmal mehr deren Politik mit Argumenten vernichtet hat.

    Lieber hätten sie „hetzt“ geschrieben, da das nicht geht, vertrauen sie darauf, dass der Leser das selbst gleichsetzt.

  116. Einfach nicht zu gebrauchen die Kommentare der Schauspieler – immer auf Linie sonst bekommt man womöglich keine Rollen mehr im Staats-TV.

  117. @ Maria-Bernhardine 23. April 2021 at 12:10

    Davon hätte ich so gerne Aufkleber und/oder Plakate.
    Unten rechts müßte das Zeichen weg. Mittig oben „Brave“,
    mittig unten „Schafe“ in weißer Schrift:
    https://ih1.redbubble.net/image.1595822079.4096/flat,750x,075,f-pad,750×1000,f8f8f8.jpg

    ++++++++++++

    Nachts sind wir in den frühen 1970ern durch Westberlin mit
    Plakaten u. Kleister… manchmal auch mit „Wasserglas“,
    das bombenfest klebte. Aber was macht die heutige Jugend,
    außer den ganzen Tag mit dem Handy spielen?
    Müssen wir Alten ü65 etwa losziehen?

    ——————————-

    Gehe zwar gerade erst mit schnellen Schritten auf die 60 zu, verschönere aber seit Wochen jede Bank in pittoresker Landschaft mit Corona-kritischen Aufklebern. Ab und zu ist dann mal einer entfernt, doch die meisten bleiben recht lange dran. Und wenn mal einer weg ist, gibt es Nachschub. Ich fahre nie los ohne ein Dutzend dabei zu haben. Auch die Spaziergänger sollen sehen, dass es Kritiker gibt und man diese nicht so einfach totstellen kann.

    Und dann freue ich mich manchmal riesig über Kleinigkeiten, wie vor zwei Tagen eine wirklich ganz alte Frau (ich schätze um die 90), die gebückt hinter ihrem Rollator am Geldautomaten stand und mich, der ich draußen wartete, hineinwinkte und mit ganz klarer Stimme sagte: „Kommen Sie ruhig, junger Mann, ich habe keine Angst vor Ihnen. Natürlich nur, wenn Sie keine Angst vor mir haben. Eines Tages sterben wir sowieso alle, nämlich wenn unsere Uhr abgelaufen ist.“

  118. Heike Makatsch, WDR-Rundfunkrat et al. hin und her: Die „Buxe der Pandämie“ ist geöffnet, die geht nie wieder zu. Jeder, der sich jetzt für die Corona-Maßnahmen oder gegen #allesdichtmachten äußert, jeder, der seinen mutigen Beitrag zurückzieht, zeigt damit bewußt oder unbewußt, daß wir in einer Diktatur leben, daß man um seine wirtschaftliche und physische Existenz bangen muß, wenn man Kritik an den diktatorischen Maßnahmen übt, die einem die wirtschaftliche und körperliche Existenz zerstören.

  119. @ foobar 23. April 2021 at 12:21

    Einfach nicht zu gebrauchen die Kommentare der Schauspieler – immer auf Linie sonst bekommt man womöglich keine Rollen mehr im Staats-TV.

    —————

    Verstehe ich nicht. Das genaue Gegenteil ist bei diese Videos der Fall. Die sind alle sehr eindeutig gegen die Linie Merkel-Grüne-Staats-TV gerichtet, aber sowas von. Die, die hier aktiv geworden sind, haben ihrer Karriere definitiv keinen Gefallen getan. Und das rechne ich ihnen hoch an, selbst denen, die mir ansonsten vielleicht unsympathisch sind.

    Deshalb hat das feige Stück Makatsch – okay, deren schräge Visage hat mir noch nie gefallen – ja einen Rückzieher gemacht. Man hat sich die Leute alle zur Brust genommen, darauf können Sie wetten: sofortige Distanzierung oder niemals mehr irgendeine TV-Produktion! Das System Merkel ist gnadenlos und wir leben inzwischen in einem totalitären Staat.

  120. Barackler 23. April 2021 at 12:16

    Das Wort „ätzen“ finde auch ich völlig unpassend in der Überschrift.

    Dem schließe ich mich an. Unglückliche Wortwahl.

  121. @ Goldfischteich 23. April 2021 at 12:24

    Heike Makatsch, WDR-Rundfunkrat et al. hin und her: Die „Buxe der Pandämie“ ist geöffnet, die geht nie wieder zu. Jeder, der sich jetzt für die Corona-Maßnahmen oder gegen #allesdichtmachten äußert, jeder, der seinen mutigen Beitrag zurückzieht, zeigt damit bewußt oder unbewußt, daß wir in einer Diktatur leben, daß man um seine wirtschaftliche und physische Existenz bangen muß, wenn man Kritik an den diktatorischen Maßnahmen übt, die einem die wirtschaftliche und körperliche Existenz zerstören.

    ——————

    Ganz kurzer Kommentar: Du erkennst die Bedeutung und Tragweite, viele hier leider nicht.

    Und jetzt verziehe ich mich, denn mein Lieblingsprogramm „Corona-Ausschuss“ (heute Folge 49) wartet schon lange auf mich. Das ist fast noch besser als ein guter Tatort, ich meine z.B. einen mit Ulrich Tukur.

  122. KÖNNTE VON MIR SEIN – Aber ist es leider nicht 😀
    Denn ich lebe im Norden von Deutschland, also OWL.
    https://www.schwaebische.de/landkreis/alb-donau-kreis/ulm_artikel,-maeh-unbekannte-beschimpfen-maskentraeger-als-schafe-_arid,11303016.html

    Letzten Sonntag frühabends rief ich etwa 30 Spaziergängern
    (über die Innenstadt verteilt) zu: „Maskenschafe!“
    Wenn sie meckerten, dann auch noch: „Brav kuschen!
    Merkel freut sich!“. Einige schauten verduzt. Ich radelte
    langsam u. dicht an sie heran. Ich möchte, daß die Leute
    nachdenken. Die haben oft noch gar nicht gemerkt, wie
    folgsam sie doch sind.

    Jahrzehntelang waren Autorität u. Folgsamkeit verpönt.
    Und jetzt steht plötzlich in den MSM(Merkel-Stream-Medien):
    „Die Kunden verhielten sich meist gezielt u. gesittet.“
    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/4384675-Bielefelder-Einzelhaendler-erleben-ersten-Einkaufssamstag-seit-zweitem-Lockdown-Kunden-kaufen-meist-gezielt-und-gesittet-Die-stehen-da-alle-unter-Dampf

  123. @ lorbas 23. April 2021 at 12:30

    Barackler 23. April 2021 at 12:16

    Das Wort „ätzen“ finde auch ich völlig unpassend in der Überschrift.

    Dem schließe ich mich an. Unglückliche Wortwahl.

    —————

    Ja, ich hatte das auch schon moniert. Sorry, ANALYST, Sie erkennen den Widerspruch sicher selber: Erst „Chapeau“ und dann „ätzen“ – das geht nicht zusammen.

  124. foobar 23. April 2021 at 12:21
    Einfach nicht zu gebrauchen die Kommentare der Schauspieler – immer auf Linie sonst bekommt man womöglich keine Rollen mehr im Staats-TV.
    ————
    footbar, Du bist sicher täglich sehr mutig, reckst Dich ausm Fenster, und ohne auch nur einen Augenblick zu zögern, rufst Du laut: Ob meine Existenz vernichtet wird oder nicht, ich stehe zu meiner Meinung!

    Kannst Du Dir vorstellen, daß der eine oder andere, der sich an #allesdichtmachen beteiligte, bislang nicht geahnt hat, daß es ihn seine Existenz kostet, da mitzumachen? Die verkehren doch gar nicht im Volk, sondern leben in ihrer Blase, die kommen jetzt erstmalig mit der Wirklichkeit in Berührung. Guck Dir doch nur Dieter Nuhr an! Der ist doch das Musterbeispiel an zurechtgestutzter Witzigkeit. Wie kann der, wie gestern vorgeführt, eine Komikerin in sein Programm nehmen, die sich mit dem ersten ihrer Sätze gegen „Nazis“ ausspricht, und das heute, wo uns die diktatorische Angela Merkel kujoniert?

    ich habe Euch Sessel-Revoluzzer so satt! Menschen sind nicht gemacht, Revolutionäre zu werden, sondern die wollen in allergrößter Mehrheit in Ruhe leben, eine Familie gründen, ein Haus bauen, leben! Die wollen leben! Und das ist auch gut so! Wenn ich mir Wladimir Iljitsch Lenin und Fidel Castro als Durchschnittsmenschen vorstelle, als Karl Mustermann, kriege ich es mit der Angst.

  125. @ Wuehlmaus 23. April 2021 at 12:30

    Und jetzt verziehe ich mich, denn mein Lieblingsprogramm „Corona-Ausschuss“ (heute Folge 49) wartet schon lange auf mich. Das ist fast noch besser als ein guter Tatort, ich meine z.B. einen mit Ulrich Tukur.

    —————–

    Mist, heute erst ab 15 Uhr wegen nachfolgender Sondersitzung. Da muss mich der eine oder andere hier doch noch eine Weile ertragen. Wohl bekomm’s! 🙂

  126. foobar 23. April 2021 at 12:21
    Einfach nicht zu gebrauchen die Kommentare der Schauspieler – immer auf Linie sonst bekommt man womöglich keine Rollen mehr im Staats-TV.

    lustig. kann mal passieren. aber in der regel verstehen kinder ab 10 jahren ironie und sarkasmus.
    nix für ungut. nochmal anhören mit dem neuen wissen.

  127. Danielleveline 23. April 2021 at 12:15

    Mich würde interessieren, ob Jemand das vom Netz genommene Video von Frau Makatsch gespeichert hat

    Hier ist es. Aus der einstündigen Gesamtschau aller 53 Schauspieler, ich hoffe, daß es mit der Direktverlinkung an die Videostelle (Minute 14:03) funktioniert:

    https://youtu.be/I5QhW0Bcd-E?t=843

  128. Wir brauchen die Mehrheit und sonst gar nichts anderes , denn dann orgelt es sich wieder von selbst ein . Das Problem ist jedoch , wenn die Alternativen das Sagen haben , dann sind Sie allzu gern bereit , alles zu vergessen , was die Linken hier angerichtet haben . Das ist aber grundfalsch … da müssen Köpfe rollen und den Schmarotzern die uns unterdrückten , müssen Ihr Einkommen und Ihre Reputation nachhaltig verlieren . Das GG muss im Hinblick auf die Absetzung von Regierungsmitglieder ermöglicht werden , die Legislsturdauer eines Kanzlers muss auf 2 Legislaturperioden begrenzt werden , der Bundesverfassungsschutz muss dem Bundesverfassungsgericht unterstellt werden und Verfassungsrichter dürfen niemals einer Partei angehört haben ! Der Landesverfassungsschutz muss den Parteien entzogen werden und ist aufzulösen , dafür kann es im Bundesverfassungsschutz unteranteilungen – wenn überhaupt nötig – geschaffen werden , wobei das Bundesverfasungsgericht die Verantwortung übernimmt .. der Präsident des Bundesverfassungsgericht muss vom Souverän gewählt werden und ist nur dem Souverän gegenüber verantwortlich !

  129. @ Goldfischteich 23. April 2021 at 12:35

    foobar 23. April 2021 at 12:21
    Einfach nicht zu gebrauchen die Kommentare der Schauspieler – immer auf Linie sonst bekommt man womöglich keine Rollen mehr im Staats-TV.
    ————
    footbar, Du bist sicher täglich sehr mutig, reckst Dich ausm Fenster, und ohne auch nur einen Augenblick zu zögern, rufst Du laut: Ob meine Existenz vernichtet wird oder nicht, ich stehe zu meiner Meinung!

    Kannst Du Dir vorstellen, daß der eine oder andere, der sich an #allesdichtmachen beteiligte, bislang nicht geahnt hat, daß es ihn seine Existenz kostet, da mitzumachen? Die verkehren doch gar nicht im Volk, sondern leben in ihrer Blase, die kommen jetzt erstmalig mit der Wirklichkeit in Berührung. Guck Dir doch nur Dieter Nuhr an! Der ist doch das Musterbeispiel an zurechtgestutzter Witzigkeit. Wie kann der, wie gestern vorgeführt, eine Komikerin in sein Programm nehmen, die sich mit dem ersten ihrer Sätze gegen „Nazis“ ausspricht, und das heute, wo uns die diktatorische Angela Merkel kujoniert?

    ich habe Euch Sessel-Revoluzzer so satt! Menschen sind nicht gemacht, Revolutionäre zu werden, sondern die wollen in allergrößter Mehrheit in Ruhe leben, eine Familie gründen, ein Haus bauen, leben! Die wollen leben! Und das ist auch gut so! Wenn ich mir Wladimir Iljitsch Lenin und Fidel Castro als Durchschnittsmenschen vorstelle, als Karl Mustermann, kriege ich es mit der Angst.

    —————-

    Klar, auch das ist vollkommen richtig, Goldfischteich. So gesehen habe ich sicher auch bei Makatsch vorhin etwas überreagiert. Der Mensch wurde von der Biologie nicht als potenzieller Revolutionär geschaffen, sondern um die Art zu erhalten, um zu leben, sich fortzupflanzen etc. Deswegen wird sich immer eine große Mehrheit an das System anpassen, um die eigene Existenz nicht zu gefährden, und sei dieses System noch so dreckig, verkommen und unmenschlich. Der Mensch wurde dazu geschaffen, sich mit den Gegebenheiten zu arrangieren, um zu überleben. Umso höher muss man es einzelnen anrechnen, die wenigstens für kurze Zeit allen Mut zusammennehmen und rebellieren. Und diese Videos dieser „Kulturschaffenden“ sind eine ziemlich offene Rebellion gegen die verlogenen Narrative des Merkel-Systems – nicht mehr und nicht weniger.

    Deswegen unterstreiche ich den einen Begriff in der ansonsten etwas verkorksten Überschrift:

    CHAPEAU!

  130. INGRES 23. April 2021 at 07:14
    Man sollte sich übrigens immer wieder die Frage stellen: was kann die Politik motivieren COVID zu veranstalten. Was kann schlimmer sein, als dass dieser Betrug einmal vollständig aufgedeckt wird und zwar eben als Betrug

    sicher wird dieer betrug mal aufgedeckt. wie z.b. die massenvernichtungswaffen von sadam hussein, oder die von den irakern aus den brutkästen geworfenen babys in kuweit. aber das ist schnell vergessen.
    wen interessiert noch, wie die twin towers in new york zu fall kamen? die masse eher nicht.
    genau so wird corona vergessen. die hysterischen rennen doch jetzt zum impfen, in der annahme, das sie dann wieder normal leben können. (was ja nicht stimmt).
    in dem alten schinken „vom winde verweht“ sagt der gegenspieler von red butler „das werden ihnen die leute nie vergessen“. red butler antwortete: “ oh doch. sie werden vergessen“. so isses.
    corona wird vergessen, aber die gesetzesänderungen bleiben.

    und worum geht es? meiner meinung nach um macht. macht ist der antrieb für vieles.

  131. Je länger ich darüber nachdenke, desto größer wird mein Misstrauen gegenüber dieser Schauspieler-Satire-Aktion.

    Wenn es stimmt, dass eine Mehrheit im öff.-rechtl. Rundfunk eher linken Parteien zuneigt und sich gerade diese Protagonisten willig im „Kampf gegen Rechts“ vor den Karren spannen lassen, ist dann diese „Satire“ nicht perfekt, um der Union in den letzten MOnaten vor der Wahl noch einmal so richtig zu schaden?

    Merkel würde das wunderbar passen, weil sie Annalena lieber als Nachfolgerin sehen würde, als den Armin aus NRW. Bei den Grünen sieht sie ihre Agenda in sichereren Händen als bei einer Union, die nach Merkel wieder konservativer werden könnte.

  132. Wenn der Firen-und Fliegenexperte Lattenbach auf Brautschau geht, stochert er als Erstes in der Nase seiner Zarten rum, denn er muss ja schließlich wissen, ob sie positiv oder negativ zusammengeschraubt ist. Und anschließend, nimmt er sofort Maß für den Corona-Keuschheitsgürtel …

  133. das kauf ich der makatsch unbesehen ab, die hatte schon immer einen starken linksdrall.
    …………
    Babieca 23. April 2021 at 11:48
    Und schon fallen die ersten um wie Kegel. Heute morgen: Heike Makatsch. Sie hat ihr Video zurückgezogen und schmalzt das Lied der Regierung:

    Auf Instagram schrieb sie: „Ich distanziere mich klar und eindeutig von rechtem Gedankengut und rechten Ideologien. Schon immer. Ohne Frage. Ich erkenne die Gefahr, die von der Corona-Pandemie ausgeht und will niemals das Leid der Opfer und ihrer Angehörigen schmälern und sie womöglich dadurch verletzen. Soll das geschehen sein, so bitte ich um Verzeihung.“

  134. Ich habe mir jetzt mal die Kommentare zu Gemüte geführt.
    Die Distanzeritis geht weiter. Jede Aktion, die etwas Bewegung in den Widerstand bringt, und sei sie nur zur Diskussion gestellt, wird von einigen grundsätzlich als falsch niedergemacht.
    Also wieder Schwarz/Weiß-Denken.
    Macht Liefers nichts, ist es falsch. Macht er dieses Video, ist es auch falsch. Was wollt Ihr denn eigentlich?
    Seid doch mal froh, daß endlich mal etwas außerplanmäßiges passiert.
    Aber ich weiß ja, auch das ist alles geplant.
    Bleibt mal schön weiter an Euren Helden-Tastaturen.
    Ich habe für heute bei mir im Ort eine Versammlung angemeldet, und werde mit anderen Leuten vor unserem Rathaus stehen, mit einem großen Banner!
    Parallel dazu werden am anderen Ortsende Eltern für ihrer Kinder auf die Straße gehen.
    Ach so: wir alle müssen den ganzen Tag arbeiten!

  135. Ulm/Neu-Ulm
    04.01.2021
    Corona-Kampagne von Ding: Warum Hellmut Hattler mit Maske Gesicht zeigte
    Hellmut Hattler auf einem Plakat, das Unbekannte mit dem Wort „Schafe“ beschmiert haben.

    Plus Musiker Hellmut Hattler sieht für sich ein besonderes Risiko durch Corona und denkt auch an andere. Seine Partnerin Siyou hat schlimme persönliche Erfahrungen gemacht.
    Von Dagmar Hub

    Die Gospelsängerin Isabelle Ngnoubamdjum(Anm.: 1968 in Kamerun geb. Bei den Kommunalwahlen in Baden-Württemberg 2009 wurde sie von einem hinteren Listenplatz für Bündnis 90/Die Grünen in den Ulmer Gemeinderat gewählt. WIKI: Mulattin, Vater schwarzer Prädikant, Mutter dt. Enwicklungshelferin) – alias Siyou – ist ein bekanntes Gesicht auf Plakaten. Ihr Lebensgefährte Hellmut Hattler dagegen zeigte sein Gesicht bislang nicht auf City-Postern. Dass er es in einer aktuellen Kampagne „Helden erkennst du schon an der Maske“ doch tat, hat besondere Gründe.
    Mit Foto
    https://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Corona-Kampagne-von-Ding-Warum-Hellmut-Hattler-mit-Maske-Gesicht-zeigte-id58846691.html

    SIEHE AUCH HIER:
    Maria-Bernhardine 23. April 2021 at 12:34

  136. Nur nochmal zur Dokumentation: Hier ist der harmlose Text des Videos, das Makatsch zurückgezogen hat. Sie sitzt dabei auf der Couch:

    „Hallo. Ich bin Heike Makatsch. Ich bin Schauspielerin.

    (Hausklingel: Drrrring)

    Hat geklingelt. Aber ich mache nicht auf. Vielleicht ist es Lieferando. Vielleicht Amazon, DHL, egal. Ich mache nicht auf, weil ich Verantwortung übernehmen für dieses Land. Und es macht mir große Sorgen, daß es da draußen egoistische Leute gibt, die aufmachen wollen. Gerade jetzt, wo es besonders wichtig ist, daß wir alle nicht aufmachen.

    (Hausklingel, sehr energisch: Drrrrrrrrrrrrrrring!)

    .
    Ich mache immer noch nicht auf. Vielleicht stapeln sich da draußen die Pakete. Und die Pizzas. Aber damit müssen wir klarkommen. Wir alle, die wir in diesem Haus leben. Gemeinsam schaffen wir das. Bleiben Sie gesund. Und machen Sie auch nicht auf.“

  137. „Unfuckingfassbar“ – Schauspieler zerreißen Corona-Kritik ihrer Kollegen
    Etliche systemtreue Schauspieler und Künstler zerreißen die sarkastische Corona-Kritik #allesdichtmachen ihrer Kollegen wie Jan Josef Liefers. Elyas M’Barek, Christian Ulmen und Nora Tschirner zeigen sich wütend. Heike Makatsch entschuldigte sich inzwischen. Sie distanziere sich „klar und eindeutig von rechtem Gedankengut“.
    https://www.welt.de/vermischtes/article230597739/allesdichtmachen-Schauspieler-zerreissen-Corona-Kritik-ihrer-Kollegen.html

    die ersten haben schon Angst und Schiss , schade!

  138. Wuehlmaus 23. April 2021 at 12:27

    „@ foobar 23. April 2021 at 12:21

    Einfach nicht zu gebrauchen die Kommentare der Schauspieler – immer auf Linie sonst bekommt man womöglich keine Rollen mehr im Staats-TV.

    —————

    Verstehe ich nicht. Das genaue Gegenteil ist bei diese Videos der Fall.“

    Manche Zeitgenossen haben starke Schwierigkeiten Ironie und Sarkasmus zu erkennen. In der Disziplin sind Aufrechte Linken gnadenlos überlegen.

  139. @ tban 23. April 2021 at 12:59

    Liefers ist ein arroganter Linker. Arroganz ist ein typisch linker Charakterzug um die eigene Blödheit zu kaschieren. Hatte mich schon sehr gewundert, dass er da den ansich guten Text vortrug. Hat er etwa dazugelernt? Nein, hat er offensichtlich nicht. Liefers und Makatsch sind leider die schwarzen Schafe der ansonsten außerordentlich gelungenen Aktion. Liefers hatte auch früher schon gegen Aufrechte gehetzt.

  140. conan-the-barbarian 23. April 2021 at 12:54
    Je länger ich darüber nachdenke, desto größer wird mein Misstrauen gegenüber dieser Schauspieler-Satire-Aktion.

    Wenn es stimmt, dass eine Mehrheit im öff.-rechtl. Rundfunk eher linken Parteien zuneigt und sich gerade diese Protagonisten willig im „Kampf gegen Rechts“ vor den Karren spannen lassen, ist dann diese „Satire“ nicht perfekt, um der Union in den letzten MOnaten vor der Wahl noch einmal so richtig zu schaden?

    Merkel würde das wunderbar passen, weil sie Annalena lieber als Nachfolgerin sehen würde, als den Armin aus NRW. Bei den Grünen sieht sie ihre Agenda in sichereren Händen als bei einer Union, die nach Merkel wieder konservativer werden könnte.
    —————
    Das ist schnell zu widerlegen, in dem man fragt: cui bono? Den Grünen nutzt das nicht, die sind jetzt schon kaum von der Merkel-CDU zu unterscheiden bzw. die Merkel-CDU nicht von den Grünen. Außerdem ticken diejenigen anders, die sich an der ‚allesdichtmachen-Aktion beteiligt haben, die sind nicht wie Jan Böhmermann Funktionäre der Bundesregierung, sondern das sind Künstler, und die stehen traditionell meistens links. Sie haben nur noch nicht gerafft, daß Links nicht mehr das ist, was es mal war.
    ———-
    Wuehlmaus 23. April 2021 at 12:46
    Von wegen Anpassung: ich sehe es an mir. Vom ersten Tag an war ich gegen die Art der Verwaltung dieser Pandemie. Da war ja das Mittelalter weiter! Da wurden ansteckend Kranke weggesteckt, Leprakranke trugen Schellen, daß man sie beim Kommen hörte und sich in Sicherheit bringen konnte. Im 21. Jahrhunderts werden alle weggesperrt, was bedeutet, daß es nicht (!) um die Sicherheit und die Gesundheit des Volkes, sondern um etwas anderes geht. In diesem Fall um die vollständige Umstrukturierung der Wirtschaft der Welt.

    So, und jetzt, Wühlmaus, sehe ich, daß ich mich anpasse, daß ich gar nicht verreisen will, daß ich nicht unbedingt ins Stadtzentrum muß, kann auch im Laden, hier, um die Ecke, kaufen, muß auch nicht ins Restaurant, Kochen zu Hause ist auch schön usw.

    Schon allein darum rechne ich den Künstlern ihre Aktion hoch an. Jetzt werden die sehen, wer zu ihnen steht, und da wird sie das Entsetzen packen. Viele derjenigen, die sie ermutigt haben, jetzt was zu machen: „Da hilfst Du uns allen, da kommste groß raus!“ werden offen bekunden, für wie abscheulich sie die Aktion halten.

  141. Nuada 23. April 2021 at 10:01

    Es ist eigentlich nur vorstellbar, dass diese Aktion eine systemimmanente Kritik ist. Diese Leute wissen weder etwas über das System in dem sie leben, noch in welche Gefahr (zumindest langfristig) sie sich begeben.

    Die wissen nicht, dass Vielfalt und Weltoffenheit und Rassismus Herrschaftsphrasen sind. Schauspieler sind nicht dumm, sondern intelligent (intelligenter als ein normale Berufstätige, aber sie haben genau so wenig Bewußtsein. Sie haben ja ansonsten nie etwas getan.

    Aber sie können Unannehmlichkeiten bereiten. Sie haben vermutlich naiv Kritik geübt und denken vielleicht, man könne das so machen, weil man ja in einer Demokratie so was machen kann. Nun es wird interessant, wie sie eines besseren belehrt werden.

    PS: die Sachen sind ja recht intelligent gemacht, aber es gibt Leute die das von Berufs wegen noch besser könnten. Aber die sind nicht so naiv zu glauben, dass sie es auch machen könnten.
    Aber nochmal, sehr interessant und spannend was draus wird und wie man sie belehren wird.

  142. Warum nicht, auch wenn inzwischen mancher zurückrudert. Versprechen darf man sich davon nichts, jedoch binden die jetzt einige Kräfte des Regimes, was ja für den eigentlichen Widerstand auch nicht schlecht ist. Zudem wacht vielleicht mal ein Fan von denen auf, immerhin.

    Das Ermächtigungsregime muss von allen Seiten unter Druck stehen. Bloß enttäuscht darf man nicht sein, wenn die bisher Hörigen einer nach dem anderen nun widerrufen.

  143. @ INGRES 23. April 2021 at 07:14

    Man sollte sich übrigens immer wieder die Frage stellen: was kann die Politik motivieren COVID zu veranstalten. Was kann schlimmer sein, als dass dieser Betrug einmal vollständig aufgedeckt wird und zwar eben als Betrug.

    Gute Frage, sehr gute Frage, verdammt gute Frage! Darüber denke ich auch immer wieder nach und gelange teilweise zu widersprüchlichen Antworten. Klar, noch halten ihre Netzwerke recht gut dicht und es stehen Unmengen finanzieller Mittel zur Verfügung sowie die gesamten Apparate Gewehr bei Fuß, doch die Lügengebäude sind derart dreist und leicht zu widerlegen, dass sie einfach damit rechnen müssen, eines Tages aufzufliegen. Und wenn dies geschieht, werden gerade diejenigen, die sich haben verarschen lassen, richtig böse. Dann wird gelyncht. Dann dürfen Merkel und Konsorten nicht mehr damit kalkulieren, ihr biologisch mögliches Lebensalter voll auszuschöpfen. Oder glaubt diese Bande, auch dann noch mit der Medienmacht hinter sich alles weglügen zu können? Weil jene ja auch eine Menge zu verbergen haben und den ganzen Irrsinn so lange applaudierend begleitet, ja sogar mit ungezählten Lügenartikeln noch angeheizt haben? Ich bleibe dabei, es muss und wird auffliegen, die Frage ist nur wann.

  144. INGRES 23. April 2021 at 13:23

    M.e. ist das so ein Phänomen wie jemand, der meint, er werde bei Spiegel-online nicht gelöscht, weil er ja nicht rechts sei, dass man sich also im Rahmen der Demokratie äußern könne (was ja gleichzeitig zeigt, dass er politisch nichts begriffen hat und so ist das bei denen hier m.E. auch. Wenn der erst Druck kommt, werden sie sagen, dass es so nicht gemeint war. Aber sie können mich ja eines Besseren belehren.

  145. @ Maria-Bernhardine 23. April 2021 at 13:02

    Ulm/Neu-Ulm
    04.01.2021
    Corona-Kampagne von Ding: Warum Hellmut Hattler mit Maske Gesicht zeigte
    Hellmut Hattler auf einem Plakat, das Unbekannte mit dem Wort „Schafe“ beschmiert haben.

    Plus Musiker Hellmut Hattler sieht für sich ein besonderes Risiko durch Corona und denkt auch an andere. Seine Partnerin Siyou hat schlimme persönliche Erfahrungen gemacht.
    Von Dagmar Hub

    Die Gospelsängerin Isabelle Ngnoubamdjum(Anm.: 1968 in Kamerun geb. Bei den Kommunalwahlen in Baden-Württemberg 2009 wurde sie von einem hinteren Listenplatz für Bündnis 90/Die Grünen in den Ulmer Gemeinderat gewählt. WIKI: Mulattin, Vater schwarzer Prädikant, Mutter dt. Enwicklungshelferin) – alias Siyou – ist ein bekanntes Gesicht auf Plakaten. Ihr Lebensgefährte Hellmut Hattler dagegen zeigte sein Gesicht bislang nicht auf City-Postern. Dass er es in einer aktuellen Kampagne „Helden erkennst du schon an der Maske“ doch tat, hat besondere Gründe.

    ———————

    Hey, das hat was, da kommt mir eine neue Idee für einen Aufkleber:

    Deppen erkennst Du schon an der Maske!

  146. Diese Schauspieler stellen unsere Welt doch auf den Kopf. Das Bösartigste ist, dass sie vordergründig die Regierung unterstützen und den Corona-Maßnahmen zustimmen. Aber nur intelligente Zuschauer werden den Sarkasmus überhaupt erkennen. Ich fürchte aber, dass alle verblödete Grüne und Linke nicht verstehen werden, um was es den Schauspielern geht. Sollten sie es wider Erwarten doch erkennen, wird schon bald das Geheul „Nahtzieh-Schauspieler“ über die Akteure hereinbrechen. Warten wir ab.

  147. Penner 23. April 2021 at 09:22
    Tja … Politik ist heute Realsatire vom Feinsten , aber nur schlecht gemacht .
    Gestern Ministerpräsident von Sachsen – Anhalt Herr Haseloff : Für Ihn sei es heute der schlimmste Tag bezüglich unserer Verfassung bezüglich der Gewaltenteilung ; fehlten nur noch Tränen und Taschentuch und was macht er ? Er stimmt der Gesetzesänderung zu im Bundesrat !!! Ich glaube inzwischen , der gehört in die Psychiatrie und nicht in einem Parlament…. dieser Heuchler hält uns für bekloppt !!

    unglaublich! Was für ein Armleuchter

  148. @ Goldfischteich 23. April 2021 at 13:18

    Wuehlmaus 23. April 2021 at 12:46

    Von wegen Anpassung: ich sehe es an mir. Vom ersten Tag an war ich gegen die Art der Verwaltung dieser Pandemie. Da war ja das Mittelalter weiter! Da wurden ansteckend Kranke weggesteckt, Leprakranke trugen Schellen, daß man sie beim Kommen hörte und sich in Sicherheit bringen konnte. Im 21. Jahrhunderts werden alle weggesperrt, was bedeutet, daß es nicht (!) um die Sicherheit und die Gesundheit des Volkes, sondern um etwas anderes geht. In diesem Fall um die vollständige Umstrukturierung der Wirtschaft der Welt.

    ——————

    Ich habe auch nicht von Dir oder mir gesprochen. Wir gehören halt zu denen, deren Philosophie es ist, nicht mit den Wölfen zu heulen und gegen den Strom zu schwimmen. Dennoch ist die breite Masse dafür nicht geschaffen. Die allermeisten Leute wollen einfach nur leben und arrangieren sich. Ein gewisser Prozentsatz bricht immer aus, doch das sind vielleicht drei von 100. Der Rest ist so geartet wie viele in meiner Nachbarschaft. Denen erzähle ich was Politisches, sie gucken mich mit großen Augen an, nicken sogar mit dem Kopf und dann kommt irgendwann: „Ach, wir können es ja sowieso nicht ändern!“ Und da ihnen das Thema zu schwierig wird, kommt dann: „Könntest ja auch mal wieder den Rasen mähen oder Deine Hecke schneiden. Was war Dein Garten früher so schön, bevor Du hier eingezogen bist!“ 🙂

  149. obelix99 23. April 2021 at 13:33
    Gerade mancher Grüne und Linke wird verstehen, was die Gaukler da wollen. Darum sollen sie ja Berufsverbot bekommen, wie WDR-Rundfunkrat Garrelt Duin (SPD) fordert, ob er seine Tweets nun löscht oder nicht. Die Aktion #allesdichtmachen hat etwas in Gang gesetzt, das nicht mehr anzuhalten ist. Aber wie weiß schon Wühlmaus? „Ich bleibe dabei, es muss und wird auffliegen, die Frage ist nur wann.“ https://www.youtube.com/watch?v=PaOUt_vIYsk

  150. Rundfunkräte des durch Zwangsgelder krebsartig gewachsenen Rundfunksystems haben jetzt Druck gemacht gegen Großprofiteure des Systems, die bei den Kritikern dabei waren; schon rudern Liefers und Makatsch zurück. Eine von der Regierung abweichende Meinung wird in unserem totalitären System sanktioniert; ist bisschen so wie in China oder Nordkorea, nur indirekter.

  151. Mir egal was diese 53 Lackaffen veranstalten, ist eh nur geschauspielert und gelogen, wahrscheinlich von der BRD-Diktatur angezettelt, die Makatsch entschuldigt sich ja schon öffentlich dafür, der Liefers hetzt gegen alles was nicht stramm der linken Diktatur folgt, und zudem glauben diese Lackaffen ja an den Coronablödsinn und lecken Merkels Schleimspur weiterhin ab. Diese 53 Hampel werden alle reihenweise einknicken wenn ihre Kollegen sie kritisieren, daher verschwende ich erst gar nicht meine Zeit mit diesen unehrlich Clips, die nur eine andere Art Gehirnwäsche darstellen, im Kern aber der Corona-Diktatur blindlings folgen…

  152. Der beste deutsche Film, den ich seit langem gesehen habe!

    Leider fallen die ersten schon um: Heike Makatsch, Liefers… wer weiß schon, mit was denen im nachhinein gedroht wurde…! Ich kann es mir aber denken! Soo schnell können wohl nur gute SchauspielerInnen überzeugend ihre Meinung ändern! Erinnert mich ein bischen an die nordafrikanische Femen-Aktivistin, die nach ihrer Verhaftung, und der Verhaftung ihrer Familie, die „Seiten wechselte“ und „überzeugend“ gegen Demokratie (Die-mokracy, zündet sich mit einem brennenden Molotowcoktail barbusig eine Zigarette an) hetzte. Nie wieder hat man von ihr und ihrer Familie gehört.
    Zum Fremdschämen auch die Klagen derer, die GEZmäßig ganz vorne an den Fleischtrögen stehen: Böhmermann (der neue Heinz Rühmann), Tschirner (frisch aus der Klappse), und „Schauspieler“, deren Namen man sich schwer merken kann…sie alle treten in den verwaisenden Mainstreammedien nach ihren Kollegen. Ob sie das freiwillig für ihre Chefs tun sei dahingestellt. Ob sie dafür wenigstens einen kleinen Denunzianten-Bonus aus unseren abgepressen Fernsehgebühren bekommen?

  153. Das mit dem Verschwinden der Grippe war doch schon im April letzten Jahres schon klar. Es war die Frage, ob Corona dem Kampf der Viren gewonnen hatte oder ob manipuliert wurde. Habe ich damals so geschrieben. Hat aber die, die na Corona glauben wollten nie interessiere. Das fand ich immer erstaunlich. Man ändert seine Meinung nicht, auch wenn man eindeutig eines besseren belehrt wird. Schlimm. Später gab es dann die weltweite Statistik, dass die Grippe weltweit verschwunden war. Man konnte die Kurve mit denen der Vorjahre vergleichen. 2020 war das einzige Jahr in dem die Grippe weg war. Hat auch nicht gereicht, Es hab keine Reaktion aus dem Corona-Fanblock gegeben. Es wird auch jetzt keine geben. Gibt ja alternative Erklärungen. Das mit der Einhaltung der Hygiene ist ja ein alter Hut, der aber immer den Haken hatte, dass das die Grippe killt (obwohl das konnte man ja ignorieren), aber ausgerechnet Corona, wofür es gedacht war, nicht.

    Das ist sehr schlimm, dass man seine Meinung nicht ändert, wenn Erkenntnisse vorgelegt werden. Wenn man einfach immer auf Basis der neuesten Fakten diskutiert, könnte man Fortschritte erzielen. Aber das war auch hier nicht üblich.

  154. @ tban 23. April 2021 at 12:59

    Ich habe mir jetzt mal die Kommentare zu Gemüte geführt.
    Die Distanzeritis geht weiter. Jede Aktion, die etwas Bewegung in den Widerstand bringt, und sei sie nur zur Diskussion gestellt, wird von einigen grundsätzlich als falsch niedergemacht.
    Also wieder Schwarz/Weiß-Denken.
    Macht Liefers nichts, ist es falsch. Macht er dieses Video, ist es auch falsch. Was wollt Ihr denn eigentlich?
    Seid doch mal froh, daß endlich mal etwas außerplanmäßiges passiert.
    Aber ich weiß ja, auch das ist alles geplant.
    Bleibt mal schön weiter an Euren Helden-Tastaturen.

    ——————

    So ist es, danke lieber tban!

    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich früher mal glaubte, hier auf PI wären „meine Leute“. Heute glaube ich das nicht mehr. Klar gibt es hier zwei drei Dutzend kluger Köpfe, die auch Hintergründe und Zusammenhänge begreifen und sich zielführende Gedanken machen. Nicht wenige sind aber recht einfach gestrickt und gefallen sich auf ihrem Sofa wahnsinnig gut in der Rolle desjenigen, der es ja schon immer gesagt habe, was aber die „blöden“ anderen sowieso nicht kapieren. Diese Leute sind grundsätzlich nicht solidarisch, ja nicht einmal dialogwillig. Und Freiheit bedeutet manchen „Rechten“ hier gar nichts. Gut, für sich nehmen sie Freiheit schon gerne mit, aber alles war ein bisschen abweicht, soll nur ordentlich in die Fresse kriegen, immer druff mit Gummiknüppeln und Reizgas! Und nein, das ist für mich deprimierend, Freiheit und Grundrechte sind unteilbar. Nicht wie im verkommenen Merkelschen Linksstaat, wo alles ab CDU/CSU und links davon machen kann, was es will, während alles rechts davon oder in Opposition zur Kanzlerin gnadenlos niedergeknüppelt und beruflich vernichtet wird.

    Ich habe für heute bei mir im Ort eine Versammlung angemeldet, und werde mit anderen Leuten vor unserem Rathaus stehen, mit einem großen Banner!
    Parallel dazu werden am anderen Ortsende Eltern für ihrer Kinder auf die Straße gehen.
    Ach so: wir alle müssen den ganzen Tag arbeiten!

    Ich wünsche Euch gutes Gelingen und bin im Gedanken an Eurer Seite! Werdet Ihr ein Video von Eurer Versammlung ins Netz stellen?

  155. Babieca 23. April 2021 at 11:48

    Und schon fallen die ersten um wie Kegel. Heute morgen: Heike Makatsch. Sie hat ihr Video zurückgezogen und schmalzt das Lied der Regierung:

    Die Warnungen vor Konsequenzen für die Wahrnehmung der Grundrechte auf freie Meinungsäusserung und Freiheit der Kunst scheinen recht eindringlich zu sein, in Steinmeiers bestem Deutschland aller Zeiten.

    Meret Becker und Ken Duken haben ebenfalls reumütig zurückgezogen.

    Und wer ist Schuld?
    Nein, nicht der Druck der Volldemokraten, die „Rechten“ sind schuld.

    13.42 Uhr: Die Schauspielerin Meret Becker („Tatort“) und ihr Kollege Ken Duken („Traumfabrik“) haben sich von der Videoaktion #allesdichtmachen distanziert. Kunst müsse Fragen stellen können, sagte Becker am Freitag in einem Beitrag bei Instagram. „Aber diese Aktion ist nach hinten losgegangen.“ Sie werde das Video runternehmen lassen. Und ich entschuldige mich dafür, dass das falsch verstanden werden konnte.“

    Becker sagte nun, sie lasse sich impfen, trage Maske, halte Abstand und lasse sich testen, wenn sie mit Menschen in Kontakt trete. Das sei damit nicht gemeint. Dass die Aktion instrumentalisiert werde von der rechten Seite, sei das Letzte, was sie gewollt habe.

    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/alle-news-im-ticker-deutsche-schauspielstars-teilen-gegen-corona-politik-aus-liefers-rudert-zurueck_id_13221963.html

    Frau Becker, was glauben Sie?
    Wenn wir pöhsen Rechten ab morgen der Kanzlerin huldigen, tritt die Kanzlerin dann zurück, weil „wir“ das tun?
    :mrgreen:

  156. Babieca 23. April 2021 at 11:48

    Und schon fallen die ersten um wie Kegel. Heute morgen: Heike Makatsch. Sie hat ihr Video zurückgezogen und schmalzt das Lied der Regierung:

    Die Warnungen vor Konsequenzen für die Wahrnehmung der Grundrechte auf freie Meinungsäusserung und Freiheit der Kunst scheinen recht eindringlich zu sein, in Steinmeiers bestem Deutschland aller Zeiten.

    Meret Becker und Ken Duken haben ebenfalls reumütig zurückgezogen.

    Und wer ist Schuld?
    Nein, nicht der Druck der Volldemokraten, die „Rechten“ sind schuld.

    13.42 Uhr: Die Schauspielerin Meret Becker („Tatort“) und ihr Kollege Ken Duken („Traumfabrik“) haben sich von der Videoaktion #allesdichtmachen distanziert. Kunst müsse Fragen stellen können, sagte Becker am Freitag in einem Beitrag bei Instagram. „Aber diese Aktion ist nach hinten losgegangen.“ Sie werde das Video runternehmen lassen. Und ich entschuldige mich dafür, dass das falsch verstanden werden konnte.“

    Becker sagte nun, sie lasse sich impfen, trage Maske, halte Abstand und lasse sich testen, wenn sie mit Menschen in Kontakt trete. Das sei damit nicht gemeint. Dass die Aktion instrumentalisiert werde von der rechten Seite, sei das Letzte, was sie gewollt habe.

    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/alle-news-im-ticker-deutsche-schauspielstars-teilen-gegen-corona-politik-aus-liefers-rudert-zurueck_id_13221963.html

    Frau Becker, was glauben Sie?
    Wenn wir pöhsen Rechten ab morgen der Kanzlerin huldigen, tritt die Kanzlerin dann zurück, weil „wir“ das tun?
    :mrgreen:

  157. Die nächste ist umgefallen, hat es sich anders überlegt und übt sich nun in vorauseilenden Gehorsam: Meret Becker. Erbärmlich!

  158. „Das schöne Sarggeschäft geht flöten, wenn die Impferei weiterhin so schleppend vorangeht“, fluchte unser allseits beliebte Bestattungsminister Spahn …

  159. @ Keiler 23. April 2021 at 13:49

    Mir egal was diese 53 Lackaffen veranstalten, ist eh nur geschauspielert und gelogen, wahrscheinlich von der BRD-Diktatur angezettelt, die Makatsch entschuldigt sich ja schon öffentlich dafür, der Liefers hetzt gegen alles was nicht stramm der linken Diktatur folgt, und zudem glauben diese Lackaffen ja an den Coronablödsinn und lecken Merkels Schleimspur weiterhin ab. Diese 53 Hampel werden alle reihenweise einknicken wenn ihre Kollegen sie kritisieren, daher verschwende ich erst gar nicht meine Zeit mit diesen unehrlich Clips, die nur eine andere Art Gehirnwäsche darstellen, im Kern aber der Corona-Diktatur blindlings folgen…

    ——————-

    Noch einer, der es nicht kapieren will. Wissen Sie was, kämpfen Sie für Ihre Freiheit halt selber. Für die, die alles in den Dreck schreiben, was andere unternehmen, gehe ich nicht auf die Straße. Lesen Sie sich mal durch, was „Hilda“ nach Ihnen geschrieben hat. Die Videos sind zum Teil großartig und echte Stachel im fetten Sitzfleisch der Angela Merkel. Wenn bis jetzt nur zwei oder drei umgefallen sind, ist das eine Spitzenquote. Wir leben in einem totalitären Staat, der seit gestern den Föderalismus auch auf dem Papier abgeschafft hat, lieber Kollege. Was meinen Sie, wie man alle 53 seit gestern bearbeitet hat. Man wird denen sehr eindringlich klargemacht haben, dass sie künftig nicht mal mehr Komparsen im Aktuellen Sportstudio spielen dürfen, wenn sie sich nicht sofort von sich selbst distanzieren. Was für ein Heldentum erwarten Sie denn bitte von den Leuten. Ich bleibe dabei: Eine tolle, bemerkenswerte Aktion!

  160. Die jetzt umfallen, werden sagen, man hätte sie unter falschen Voraussetzungen zum Mitmachen bewogen. Es ist aber eines durch ihr Umfallen bewiesen: Von Bundesregierung und Staatsfernsehen kommt #allesdichtmachen nicht.

    lorbas 23. April 2021 at 13:44
    Günstlinge und Speichellecker_Innen fordern Konsequenzen:
    https://www.mmnews.de/politik/163605-wegen-corona-kritik-ard-will-schauspieler-rauswerfen
    ——
    Die Kommentare dort sind nur widerlich! Die versammelten deutschen Besserwisser! Da würde ich mir als Komiker überlegen, ob ich mich solcher Leute wegen ausm Fenster hänge.

  161. Zu den Videos selber sage ich mal nichts. In der Sache zutreffend, aber wenn ich ansonsten knalllinke Leute wie Liefers sehe, winke ich tendenziell eher ab. Vor allem konnte er sich ja nicht schnell genug von AfD und allem, was sonst nicht „ins System passt“, abgrenzen.

    Wühlmaus hat hier sicher einen Punkt, aber am ehesten bin ich da bei Nuada.

    Allerdings habe ich mir gestern noch die Mühe gemacht, Liefers‘ Twitter-Seite durchzustöbern und habe mir so bis 2:30 Uhr den kompletten Shitstorm gegen ihn durchzulesen.

    Und die… „Einfachheit“ der Kritik an ihm war echt krass. Der hat so dermaßen von linksgrün die Hucke vollbekommen, dass er und der eine oder andere, der mit an diesem Projekt beteiligt war, ins Schlucken gekommen sein dürfte.

    Das reichte von „Von Ihnen schaue ich mir nie wieder was an!“ über pseudobetroffenes „Also von Ihnen hätte ich sowas ja nicht erwartet… ganz schwach.“ bis zum unausweichlichen „Sie sind rÄcHdsss!!!“.

    Der Diskurs in diesem Land ist mittlerweile wirklich auf dem Nullpunkt angekommen.

    Ich meine, wir hier bei PI sind solche Behauptungen ja gewohnt, aber wenn man sich anschaut, wie ein paar harmlose Schauspieler weggefegt werden, weil sie eine – parteipolitisch unverdächtige – Regierungslinie kritisieren… wow.

    Endgültige Meinungsinquisition.

  162. Hilda 23. April 2021 at 14:03
    Die nächste ist umgefallen, hat es sich anders überlegt und übt sich nun in vorauseilenden Gehorsam: Meret Becker. Erbärmlich!
    ———–
    Ich habe eben bei Google Meret Becker“ aufgerufen, weil ich mit dem Namen kein Gesicht verband, und wer ist dort exponiert mit Kommentar zu lesen: Das Redaktionsnetzwerk Deutschland, DIE ZEIT und der Deutschlandfunk.

  163. Outshined 14:07

    Das mut den „Reaktionen“ kann ich mir sehr gut vorstellen.
    Ähnliches beobachte ich im Kommentarbereich bei FB, Reflexartig wird über Leute hergefallen die es wagen leise Zweifel anzumelden.
    Als „Sahnehäubchen“ bekommen dann diese Personen ihr Profil zugemüllt.
    Verfolgt man diese Profile so sind z.T. auch Akademiker darunter, oft auch nur irgendwelche Fakeprofile und selbsternannte Bestmensch_Innen.

    Twitter ist foch eine Linksvetseuchte Plattform?
    Habe ich mir zumindest mal sagrn lassen.

  164. @Hilda, 23. April 2021 at 13:51:
    „Leider fallen die ersten schon um: Heike Makatsch, Liefers… wer weiß schon, mit was denen im nachhinein gedroht wurde…!“
    – – – – –
    Damit: ARD-Rundfunkrat will ihnen sogar die Jobs wegnehmen!
    https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/nach-kritik-an-der-corona-politik-hass-angriffe-gegen-die-kritischen-schauspiele-76165642.bildMobile.html###wt_ref=http%3A%2F%2Fwww.google.de%2Fsearch%3Fq%3DRundfunkrat%2BSchauspieler%26source%3Dhp%26oq%3DRundfunkrat%2BSchauspieler%26gs_l%3Dmobile-heirloom-hp.12..0i333.2124.28105.0.28896.26.18.1.7.7.0.224.2800.2j13j3.18.0….0…1c.1.34.mobile-heirloom-hp..1.25.3045.DH6OKroo-XY&wt_t=1619180568843

  165. @ Keiler 23. April 2021 at 13:49

    […] die Makatsch entschuldigt sich ja schon öffentlich dafür, der Liefers hetzt gegen alles, was nicht stramm der linken Diktatur folgt […]

    Tja, das Regime wird diesen Vorlauten wohl mal seine „Instrumente“ gezeigt haben… Immerhin haben die „Einknickenden“ es überhaupt mal gewagt, ihr Maul – und zwar weitgehend gelungen! – aufzumachen. Danke dafür!

    Don Andres

  166. Wuehlmaus 23. April 2021 at 14:06
    —————————————-
    Video wird es nicht geben, vielleicht macht jemand ein Foto.
    Wir wollen mal klein anfangen und ein paar Sachen testen. Ich habe schon noch ein paar Ideen.
    Auch mal sehen, wie sich die Polizei verhält.
    Übrigens: Versammlungsbescheid ist 8-seitig!

  167. Ich meine, wenn da seitens der regierungstreuen Medien nicht solche massiven Angriffe gekommen wären, hätte die Aktion jetzt nicht solche Wirkung, nämlich, das alle Welt sieht, daß wir in einer Diktatur leben, die nicht einmal solche harmlose Kritik aushält wie die der 53 Künstler. Wenn beispielsweise Heike Makatsch nicht zurückgerudert wäre, wüßte niemand, daß sie unter Druck gesetzt wurde. Ihr Rücktritt von der Aktion klingt, wie geschrieben von Steffen Seibert.

  168. @INGRES 23. April 2021 at 13:23

    „PS: die Sachen sind ja recht intelligent gemacht, aber es gibt Leute die das von Berufs wegen noch besser könnten.“

    Wer sagt, daß nicht solche Berufsleute die Drehbücher geschrieben haben?

  169. Black Elk 23. April 2021 at 09:08
    Manche hier ereifern sich über das nachträgliche Distanzieren einiger Schauspieler.
    Da es sich um gekonne Satiere,Sarkasmus,Ironie,Spott und Häme, verkleidet in wohlwollende Akzeptanz der Coronamaßnahmen der Regierenden handelt, so könnten u.U. auch die übertriebenen Distanzierungen unter die Rubrik der Videoinhalte zu werten sein.
    —————————-
    Aus der Perspektive habe ich das noch nicht betrachtet.Falls diese Distanzeritis auch Satire ist,dann Chapeau und ich nehme alles zurück.

  170. seegurke 23. April 2021 at 14:54
    Black Elk 23. April 2021 at 09:08
    Manche hier ereifern sich über das nachträgliche Distanzieren einiger Schauspieler.
    Da es sich um gekonne Satiere,Sarkasmus,Ironie,Spott und Häme, verkleidet in wohlwollende Akzeptanz der Coronamaßnahmen der Regierenden handelt, so könnten u.U. auch die übertriebenen Distanzierungen unter die Rubrik der Videoinhalte zu werten sein.
    —————————-
    Aus der Perspektive habe ich das noch nicht betrachtet. Falls diese Distanzeritis auch Satire ist, dann Chapeau und ich nehme alles zurück.
    ————
    Das ist (!) Satire, ob gewollt oder ungewollt! 🙂

  171. Naja,so nach und nach nehmen alle ihre Kritik wieder zurück und wollen es so nicht gemeint haben.
    Mein Instinkt hat mich nicht betrogen.
    Die beißen nicht die Hand,die sie füttert.Und bei der Hexe im Kanzleramt in Ungnade zu fallen,das will auch keiner,das rächt sich fürchterlich.

  172. Makatsch; „Wenn ich damit rechten Demagogen in die Hände gespielt habe, so bereue ich das zutiefst.“

    Liefers: „Es gibt im aktuellen Spektrum des Bundestages auch keine Partei, der ich ferner stehe, als der AfD. Weil wir gerade dabei sind, das gilt auch für Reichsbürger, Verschwörungstheoretiker, Corona-Ignoranten und Aluhüte. Punkt.“

    Becker: „Und ich entschuldige mich dafür, dass das falsch verstanden werden konnte.“

    Duken: „Ich befürworte sinnvolle Maßnahmen und eine Impfstrategie. Diese Aktion ist gründlich in die Hose gegangen. Ich entschuldige mich für jegliche Missverständnisse.“

    Heidelbergerin: wünscht sich, diese „Aktion“ hätte es nie gegeben… dieses unterwürfige Zurückrudern ist doch echt das allerletzte. Vorher überlegen und ggf. einfach mal die Klappe halten. Vielleicht war es von vorneherein so geplant? Eine Warnung, daß man sich besser nicht öffentlich äußert? Täuschungsmanöver? Gezielte Rufschädigung? Ach, was weiß ich… völlig nutzlos, spielt doch gut der vorgeschriebenen Meinung in die Hände, und außerdem kann man sich jetzt zusätzlich noch schön drüber empören.

    Und von der Machtübertragung auf die Regierung, ohne nennenswerte Gegenwehr der Legislative, die völlige Aushöhlung des Föderalismus, die Gleichschaltung, die automatische Einschränkung von Grundrechten, die Ungleichbehandlung von Geimpften und Ungeimpften spricht keiner mehr. „Gut“ gemacht!

  173. Diejenigen, die nicht öffentlich zu Kreuze kriechen sind wirtschaftlich erledigt. Liefers, Makatsch,.. sind schon eingeknickt. An der Spitze der Hetze stehen Böhmermann, Kachelmann,… lanciert vom Spiegel und Stern.

  174. Die Hexe hinter den Videos ist enttarnt, verbrennt sie!

    Maßgeblich beteiligt war der Münchner Filmemacher Bernd K. Wunder, Geschäftsführer der Firma „Wunder Am Werk“. In einer ersten Stellungnahme hatte er das Videoprojekt lapidar als „Kunst“ bezeichnet, ohne jedoch auf die polarisierenden, von vielen Menschen als zutiefst verstörend, anmaßend und zynisch empfundenen Inhalte einzugehen.

    Gegenüber FOCUS Online bezog der 46 Jahre alte Wunder am Freitagmittag Stellung – und verteidigte die Aktion. Zugleich grenzte sich der Vater eines Kindes deutlich vom Lager der Querdenker und Corona-Leugner ab, ebenso von der AfD. Wunder erklärte, er und die Schauspieler wollten „die Diskussion um die Angemessenheit der Corona-Schutzmaßnahmen weiter auf breiter Basis diskutiert sehen“.

    https://www.focus.de/politik/schauspieler-aktion-gegen-regierung-wir-leugnen-corona-nicht-jetzt-spricht-der-mann-hinter-dem-bizarren-protestvideo_id_13223152.html

    Entscheidungen der Kanzler_In und ihrer Schleppenträger diskutieren zu wollen, welche Anmassung und Ketzerei treibt den Mann?

    Befehle werden nicht diskutiert, Befehle werden befolgt, verstanden?

  175. Also 3x um die Ecke denken, um zu überlegen, wer hier wen verschaukelt, dafür habe ich weder Lust noch Zeit.

    Ob das jetzt Satire, Rücktritt von der Satire, Doppelplusgut-Satire, Vorführung der Maßnahmenkritiker, Täuschungsmanöver, Einknicken oder sonst was war, einfach unterste Schublade aus meiner Sicht.

    Im Endergebnis kriegen die Maßnahmenkritiker einen schönen sh*tstorm, und das ist doch alles, was zählt.

    Verschaukelt wird hier nur der, der es noch wagt, selber zu denken.

    (Und falls ich mich irren sollte, und es war tatsächlich ernst gemeint, dann umso schlimmer für die Umknickenden… es war doch vorher klar, daß es klatscht, aber sicher keinen Beifall!)

  176. gefällt mir! 50 linksgrüne kommen endlich in der wirklichkeit an.

    die glaubten wohl in ihren schicken wohnungen immer noch, sie leben in einer demokratie mit meinungsfreiheit.
    jetzt erleben sie die von ihnen hochgelobte „freie presse“ und andere staatliche wohltaten am eigenen leib.

    dem ein oder anderen wird endlich ein licht aufgehen, sofern er fähig ist, die situation zu analysieren.

  177. Aha, einige Schauspieler üben verklausulierte Kritik an den Corona Maßnahmen. Aber was ist so schlimm am
    Alu Hut, ist doch ein Feldfreier Raum. Wird im Volksmund Faradayscher Käfig genannt. Habe auch einen, sieht lustig aus. Schütz vor Elektro Smog. Wenn die Künstler also kritisieren, besteht wohl noch eine geringe Chance auf einen Systemwechsel. Denn dann wird gefragt „und was hast Du in dieser Zeit gemacht“!? Rumgewimmere in der Bildzeitung ist da jetzt kontraproduktiv.

  178. @ INGRES 23. April 2021 at 13:23

    Es ist eigentlich nur vorstellbar, dass diese Aktion eine systemimmanente Kritik ist. Diese Leute wissen weder etwas über das System in dem sie leben, noch in welche Gefahr (zumindest langfristig) sie sich begeben.

    Für systemimmanente Kritik halte ich es auch, aber – nochmal zur Sicherheit – das heißt nicht, dass ich glaube, dass die „bezahlt“ sind. Viele der systemimmanenten Kritiker tun das höchst freiwillig und voller guter Absicht. Ich sehe das mit gemischten Gefühlen. Einerseits könnten sie total Gehirngewaschene vielleicht etwas zum Nachdenken anregen, was ich diesen Leuten von Herzen gönnen würde, was mir aber nicht wichtig ist. Es ist auch eher unwahrscheinlich, dass es bei dieser Zielgruppe wirkt. Es werden eher Halbaufgewachte sein, die davon begeistert sind. Und die halten sie im Gehege. „Lockdown ist scheiße, aber ansonsten ist alles in Ordnung, und wer darüber hinaus geht, der ist pfuiteuflig.W

    Das ist m. E. die Wirkweise von kontrollierter Opposition, wobei es vollkommen gleichgültig ist, ob sie freiwillig geschieht oder im Auftrag. Die Leute da abholen, wo sie sind, und sie daran hindern, gedanklich weiterzugehen.

    Schauspieler sind nicht dumm, sondern intelligent (intelligenter als ein normale Berufstätige, aber sie haben genau so wenig Bewußtsein. Sie haben ja ansonsten nie etwas getan.

    Das finde ich großartig formuliert. Ich denke auch, dass Intelligenz und Bewusstsein zweierlei sind. Vielleicht darf man kein kompletter Vollidiot sein, um Bewusstheit zu erlangen, aber hohe Intelligenz ist nicht dafür erforderlich. Umgekehrt gibt es Hochintelligente, die unfassbar naiv sind. Ja, ich glaube, Naivität ist das Gegenteil von Bewusstheit, so wie Dummheit das Gegenteil von Intelligenz ist.

    Aber sie können Unannehmlichkeiten bereiten. Sie haben vermutlich naiv Kritik geübt und denken vielleicht, man könne das so machen, weil man ja in einer Demokratie so was machen kann. Nun es wird interessant, wie sie eines besseren belehrt werden.

    Kann sein, dass das passiert, kann aber auch sein, es passiert ihnen gar nichts. Wenn Distanzierungen gefordert werden oder wenn Einzelne den Eindruck haben, sie könnten hilfreich sein, dann werden sie diese von sich geben, damit die mal wieder die Grenze ganz klar gezogen wird.

  179. Nuada 23. April 2021 at 16:12
    Es kann sein, daß ihnen gar nichts passiert. Das wäre dann der Beweis, den die Bundesregierung und ihr Staatsfernsehen erbracht hätten, wie demokratisch es in Deutschland zugeht. Von den 50 Künstlern nimmt kein Hund mehr ’n Stückchen Brot: Von den Eingeknickten nicht die Gegner der Maßnahmen, und von den anderen nicht deren Befürworter. Sie wurden mal eben verheizt.

  180. lorbas 23. April 2021 at 14:23

    Twitter ist foch eine Linksvetseuchte Plattform?
    Habe ich mir zumindest mal sagrn lassen.

    Nein, nicht unbedingt. Allerdings ist Twitter definitiv die lauteste Plattform. Bei 280 Zeichen als Maximallänge eines Kommentars muss man sich auf das Wesentliche beschränken. Und das sind bei manchen Leuten halt Beleidigungen 😉

  181. @schwabenblitz
    Typisch Liefers. Dem gehts nur um sein Süppchen. Wer aufmerksam die Querdenken Demos verfolgt, stellt fest das dies ein anderes Teilnehmerfeld als Pegida darstellt. Ohne die Pegida Teilnehmer diffamieren zu wollen. Die Querdenker sind jedoch mehr mittelinks. Wie sich bisher auch bei den Wahlen hat feststellen lassen. Die AFD hat von Querdenken nicht profitiert.

    ————————————————————————————————————————————

    Deshalb haben die Querdenker ja jetzt mit der Basis auch ihre eigene Partei. So kann man getrennt marschieren, aber vereint zuschlagen. Und mit zwei Oppositionsparteien im Bundestag wird es für das Regime nach den nächsten Wahlen dann richtig ungemütlich.

  182. Berlin 59 23. April 2021 at 16:09

    „Alu Hut, ist doch ein Feldfreier Raum. Wird im Volksmund Faradayscher Käfig genannt. Habe auch einen, sieht lustig aus. Schütz vor Elektro Smog.“

    Ich habe auch einen. Nutze ich zum Nudeln abgiessen.

  183. Diese Schauspieler sind eingebildete Kreaturen, Narzissten, so wie fast alle Künstler, die bilden sich in ihrem Elend noch ein, sie seien etwas Besseres als wir hier alle zusammen! Sie möchten auch mit uns, sowie mit dem gemeinen Volk selbstverständlich nicht in einem Atemzug genannt werden. Das versteht sich von selbst.

    Bewundern muss man die nicht!

    Man muss ihnen sagen:
    „Da guckst du dumm!
    Jetzt kommt Haarmann auch zu dir!“

    https://www.youtube.com/watch?v=8vYvzZLRYJQ

    Anstatt mit Hackebeil kommt er nun mit Spritze an!

  184. Jeanette
    Die Bürger dürfen tagsüber 10 Stunden arbeiten gehen, aber in den lauen Sommer- Abendstunden dürfen sie ihren Körper nicht mehr regenerieren, abends/nachts ist Deutschland für sie ein Tabu!“
    ******************
    Nun ratet mal, für wen das Ausgangsverbot nicht gilt?!
    Für Journalisten!
    Also alles gut. Die, die am gefährlichsten werden könnten, dürfen alles.

  185. Makasch hat unterdessen von ihrer eigenen Courage die Hosen voll bekommen.
    Tritt von ihrer voreiligen, unüberlegten, gemeingefährlichen Aktion öffentlich zurück!

  186. „Chapeau! 53 Schauspieler ätzen gegen die Corona-Politik“

    Das freut mich nur halbwegs und viele von denen kenne ich eh nicht. Wo waren die alle vor Corona?
    Wenn! Corona einmal vom Tisch sein sollte, werde ich nie wieder was von denen hören.
    Das größte Problem haben die seit 6 Jahren immer noch nicht erkannt.

  187. Ich glaube es wird sich zuviel über Corona-Kritiker gefreut. Dieses Hippie-Getanze von denen zur laienhaften Blasmusik auf den Wiesen im Sonnenschein… Von denen wählt niemand die AfD.

  188. Jetzt werden sie vom Merkel Medien Apparat zermalmt,
    mit dem Argument sie machten sich über die 80.000 Toten lustig.

    Aber alle Jahre zuvor gab es auch genug Grippetote, über die gab es keinen Lockdown, da hat keiner getrauert, niemand wurde eingesperrt und das Leben ging einfach weiter.
    Sind die Corona Toten bessere Tote als die Grippe Toten der vorhergehenden Jahre?

    Das sollten die Schauspieler fragen und sich nicht wieder verkriechen, besser noch einen Nachschlag liefern. Verteufelt werden sie jetzt sowieso, ihr Ruf ist ohnehin ruiniert und ändern werden sie ihre Meinung auch nicht, deshalb ist es besser noch einmal eins oben drauf zu setzen, sofort hinterher, und immer wieder! Was soll ihnen jetzt noch passieren? Jeder kennt sie jetzt!

    Übrigens Merkels nahm heute den Hintereingang an der Kantine vorbei in den Bundestag, verkroch sich vor den Journalisten.

  189. Mit Distanzeritis gegen Corona-Manipulatinion?
    So wird das nichts.
    Nur wenn man gemeinsam am selben Strang in die gleiche Richtung ziehen würde, käme man voran.
    Das passiert nicht. Falsche und manipulierte Eitelkeiten sind wichtiger.

  190. jeanette 23. April 2021 at 22:22
    Jetzt werden sie vom Merkel Medien Apparat zermalmt,
    mit dem Argument sie machten sich über die 80.000 Toten lustig.

    Aber alle Jahre zuvor gab es auch genug Grippetote, über die gab es keinen Lockdown, da hat keiner getrauert, niemand wurde eingesperrt und das Leben ging einfach weiter.
    Sind die Corona Toten bessere Tote als die Grippe Toten der vorhergehenden Jahre?

    Das sollten die Schauspieler fragen und sich nicht wieder verkriechen, besser noch einen Nachschlag liefern. Verteufelt werden sie jetzt sowieso, ihr Ruf ist ohnehin ruiniert und ändern werden sie ihre Meinung auch nicht, deshalb ist es besser noch einmal eins oben drauf zu setzen, sofort hinterher, und immer wieder! Was soll ihnen jetzt noch passieren? Jeder kennt sie jetzt!

    ———————————-

    Ich unterstreiche jedes Wort. Nur, ich denke, genau gegen den perfiden Anwurf bezüglich der 80000 Toten werden sie es nicht wagen und nicht schaffen sich zu wehren. Und damit wäre die Aktion erledigt.

Comments are closed.