Martin E. Renner.
Martin E. Renner.

Von MARTIN E. RENNER | In der ersten Lesung ihres Demokratie- und Föderalismus-Beseitigungsgesetzes am vergangenen Freitag schürte Merkel mit dem Satz „Die Lage ist sehr ernst“ wieder einmal Panik in Sachen Corona. Der Bürger soll in Angst und Schrecken versetzt und gehalten werden, so dass er bereit ist, Merkel und ihrem Kabinett zuzugestehen, dass dieses schadenstiftende Politkartell jede Grenze überschreiten kann und darf.

Merkel und ihre Regierung, welche innerlich diese Grenzen längst überschritten haben, warten ungeduldig auf den großen Coup. Sie wissen ganz genau: Für sie gibt es kein Zurück.

Ja, die Lage ist in der Tat sehr ernst. Allerdings nicht wegen eines Virus, mit dem wir offensichtlich zu leben lernen müssen. So, wie wir mit zahllosen Krankheiten umzugehen gelernt haben. Sondern wegen eines immer deutlicher werdenden Totalversagens der Regierung Merkel. Einem Versagen, das unvorstellbare Folgen zeitigen wird.

Die Wirtschaft wird erstickt, die Freiheit des Bürgers gewürgt

Nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland stand eine Regierung im Begriff, sich unter Umgehung der Gewaltenteilung, die unbeschränkte Alleinherrschaft zu sichern. Den Föderalismus einzustampfen. Den Bürger einer unwissenschaftlichen Inzidenzdiktatur zu unterwerfen. Und diesen Bürger mit eindeutig willkürlichen Ausgangssperren zu belegen. Ja, diesen Bürger bis in die einst unantastbare Privatsphäre hinein zu gängeln, zu beaufsichtigen, zu malträtieren.

Die Wirtschaft, der maßgeblicher Motor unseres einstigen Wohlstands, wird branchenübergreifend schlicht erstickt. Die geistige, psychische und bildungsmäßige Fehlentwicklung unserer Kinder wird als Kollateralschaden billigend in Kauf genommen. Den nachfolgenden Generationen werden die finanziellen Schulden dieser umfassend katastrophalen Entwicklung in nie dagewesener Dimension aufgebürdet werden.

Die Liste des Unvorstellbaren ließe sich an dieser Stelle fast beliebig fortführen – und alleine das ist schon ein ungeheurer Skandal. Findet doch selbst das Wort „Ermächtigung“ schon wieder Eingang in den regierungsamtlichen Sprachduktus.

Radikal sind nicht die Kritiker – radikal ist der weltenrettende Allmachtswahn der Regierung

Nicht die Kritiker radikalisieren sich. Nicht die Alternative für Deutschland als größte Oppositionspartei radikalisiert sich. Nicht die Querdenker und auch nicht die rapide zunehmende, des „rechten“ Denkens völlig unverdächtige Zahl an kritischen Stimmen radikalisieren sich.

Nein, es ist diese Regierung in Merkels öko-sozialistischem, ideologischem Schlepptau, welche sich in ihrem weltenrettenden Größenwahn politisch und administrativ völlig verlaufen hat. Und nun im Begriff steht, die demokratischen Gefilde endgültig zu verlassen, um in einem gesellschaftlichen Phantasma neuer Prägung umher zu irren und zu mäandern.

Diese Regierung ist radikalisiert und radikalisiert sich immer weiter. Sie will die Gesellschaft und den Menschen in ihr verändern und den Bürger zu seinem – von oben herab – definierten und vermeintlichen Glück zwingen.

„Der Mensch ist seines Glückes Schmied“, so hieß es einst. Und nun: „Dein Menschenglück wird Dir von Ihro Gnaden huldvoll gewährt. Aber dafür musst Du dich unterwerfen und ehrerbietig in Deine freiwillige Knechtschaft einwilligen.“

Die ehemals bedeutsame christliche Substanz der „Freiheit des Individuums“, seines „Selbsteigentums“ und seiner „Selbstverantwortung“ soll keine Bedeutung mehr haben. Und genau das war schon immer der politische Antagonismus in der christlich abendländischen Zivilisation und dem marxistischen Welt- und Menschenbild.

Lenkung, Steuerung, Befehl und Gehorsamkeit: DAS NEUE WIR?

Es ist offenkundig, dass Merkel noch immer die trennende Mauer im Kopf hat. Es gelingt ihr nicht, ihre marxistisch-leninistische Sozialisation zu überwinden und abzulegen.

Ihre Agenda ist, und das wird in diesen Corona-Zeiten immer deutlicher: Unser Heimatland in einen supranationalen, öko-sozialistischen und weitgehend plan- und kommandowirtschaftlichen EU-Staat zu überführen. Regiert, oder besser gesagt, gelenkt, gesteuert, befehligt und beaufsichtigt vom Brüsseler Autokraten- und Technokraten-Moloch mit leuchtend grün-rotem Anstrich. Wo der privilegierte Vertreter – auch Apparatschik genannt – des neofeudalistisch und sozialistisch agierenden Herrschaftsapparates unter sich bleibt. Weit entfernt vom Bürger und damit auch von der Verantwortung, der Pflicht und dem Dienst gegenüber dem Bürger.

Der Bürger, in der Mehrheit subtil und schleichend ideologisiert, obendrein in Angst und Schrecken ob des eigenen und/oder des Todes seiner Liebsten versetzt, scheint in der Mehrzahl bereit, seine unveräußerliche Souveränität und Selbstbestimmung auf- und preiszugeben. Und sich fügsam in (s)eine neue Sklavenrolle zu begeben – zur bloßen Wählerstimme, mit nicht mehr vorhandener Entscheidungskompetenz, zum Steuerzahler und zur bloßen Arbeitskraft degradiert.

So bleibt die Fratze des Totalitarismus unter dem aufrecht erhaltenen, funktionalen Anschein der Demokratie verborgen.

„Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben.“ (Walter Ulbricht)

Heute ist jeder Bereich des bürgerlichen Lebens politisiert, von staatlich geförderter und geforderter linker Ideologie durchdrungen. Diese allgegenwärtige Politisierung aller Lebensbereiche führt letztlich zur Ohnmacht des Einzelnen. Kultur, (Gender-Gaga-)Sprache, Wissenschaft und Bildung, Arbeitsplatz, der Sportverein, das Hobby – es existiert kaum mehr eine Dimension bürgerlichen Lebens, welche nicht bis ins Detail staatlich reglementiert und beaufsichtigt wird.

Begleitet wird dieser Prozess – wahrhaftig von der Wiege bis zur Bahre – von klar erkennbar gleichgeschalteten Medien. Kaum ein Sendeformat, von Nachrichten über Dokumentationen, Berichterstattungen und Reportagen bis hin zu Boulevardsendungen oder Talkshows kommt ohne „Haltung“, also ohne Framing, ohne einseitige Deutung, Erklärung und Einordnung daher.

Der so – auch unter Einbezug neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse der Kognitionsforschung – künstlich herbeimanipulierte, vermeintlich allgemeinverbindliche Zeitgeist erzeugt seinerseits die politische Gleichschaltung der Gesellschaft. Konzernchefs, Gewerkschaftsbosse, Kirchenobere, die Führer anderer Glaubensverbände, alle Dachverbände aus Wissenschaft, Beruf, Sport, Kultur, Freizeit – also die „Eliten“ unseres Landes – sitzen als sogenannte „Zivilgesellschaft“ regelmäßig an den runden Tischen der Politik.

Dieses Privileg der Eliten – Zugang zu Politik, zu Aufträgen und zu Steuergeldern – sorgt im Alltag des Bürgers für die beständig beschallten Echokammern des regierungsseitig erwünschten, des politisch korrekten, des moralisch gebotenen Zeitgeistes.

Der Einzelne wird zum regierungsbeauftragten Erzieher der Anderen

Zum Gefallen der Regierung entsteht in dieser übersteuerten Corona-Panik ein omnipräsenter „Erziehungsauftrag“ an jeden Bürger gegenüber seinen Mitbürgern. Gegenseitige Schelte, Gängelung und sogar Denunziation sind die immer häufiger zu beobachtenden Folgen.

Die Gesellschaft erzieht und ändert sich, ganz im Sinne und nach dem Willen der Regierung – und bemerkt dabei die eigene Radikalisierung nicht.

Sie bemerkt auch vor dem Hintergrund der empfundenen, moralisch vermeintlich höherwertigen „Gerechtigkeit“, die jedoch nur „Selbstgerechtigkeit“ ist, nicht die eigene Taubheit und aktive Unterdrückung jeder kritischen Stimme. Eine auf diese Weise manipulierte, moralisierende und infantil monokausal argumentierende Gesellschaft ist im wahrsten Sinne ent-demokratisiert. Eine solche Gesellschaft bereitet die Empore des Totalitären, die Merkel nun quasi majestätisch zu beschreiten trachtet.

Es gibt keinen Rechtsruck in der Opposition

Die unweigerliche Folge der geschilderten unheilvollen Dynamik, dieses von Merkels Regierungspolitik erzeugten und gesteuerten Radikalisierungsprozesses der Politik und der Gesellschaft ist die umso entschlossenere und vehemente Verteidigung demokratischer Prinzipien durch die Opposition. Durch uns als Alternative für Deutschland.

Es existiert kein angeblich weiterer Rechtsruck unserer Partei. Lediglich die Zugkräfte auf der Seite der entfesselten und immer radikaleren Regierungspolitik werden stärker.

Es spielt keine Rolle, was man uns vorwirft. Es ist unsere Pflicht, radikal für das Eigene, für unsere Heimat, unsere Demokratie, unsere Freiheit, unsere Kultur, unseren Wohlstand und für eine sichere Zukunft unserer Kinder und Enkel zu streiten.

Wir haben die – oben beschriebene – zerstörerische und antidemokratische Dynamik zu durchbrechen. Der auf dem jüngsten Parteitag erfolgte Beschluss, aus der EU auszutreten und zu einem Konstrukt im Sinne der „Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft“ zurück zu finden, ist ein richtiges und legitimes Mittel.

Die Radikalisierung der Politik und der Gesellschaft, die zunehmende Abwesenheit eines demokratischen Debatte, die keinen Austausch von Argumenten mehr zulässt, die radikale Ausgrenzung der demokratisch legitimierten Opposition auf allen parlamentarischen Ebenen bedarf solcher Beschlüsse und Entscheidungen als Gegenstrategie.

Als Alternative für Deutschland dürfen wir keine Angst vor der eigenen Courage bekommen. Nicht wir sind radikal oder extrem, nicht wir „ermächtigen“ uns zur Abschaffung des Föderalismus, nicht wir wollen die Welt „um jeden Preis“ erretten, das weltweite Klima beeinflussen und mit Milliarden Euro deutschen Steuergeldes Millionen weitere und zusätzliche Migranten alimentieren.

Ja, die Lage ist sehr ernst.

Merkels Regierung hat bereits in Sachen Corona vom ersten Tage an versagt. Unsere Medien haben völlig versagt – und „framen“ Merkel dennoch weiterhin als „Mutti“ und uns als „Radikale“.

Es ist doch sehr fraglich, ob ein solches Virus überhaupt „besiegt“ werden kann. Die Impfstrategie der Bundesregierung ist ein einziges Desaster. Wir stehen unmittelbar vor einer wirtschaftlichen Katastrophe nie gekannten Ausmaßes. Und unter diesen – zum größten Teil selbst verursachten – Bedingungen möchte Merkel noch mehr und die alleinige Macht? Unter diesen fatalen Bedingungen will sie Föderalismus und Demokratie aushebeln? Den Deutschen Bundestag entmachten und die Gerichtsbarkeit umgehen?

Wer ist hier in Wirklichkeit radikal?

Wer arbeitet erkennbar an einem Systemwechsel, von Merkels Freunden oft auch „Regime Change“ genannt? Wer will die Transformation unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung in eine autokratische „Neue Normalität“?


(Martin E. Renner ist Bundestagsabgeordneter der AfD. Er war Anfang 2013 einer der 16 Gründer der Partei in Oberursel. Seine Kolumne auf PI-NEWS erscheint alle zwei Wochen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

70 KOMMENTARE

  1. Passt:
    [sic] „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ (Junker)
    Es bleibt Spannend,
    ob der Knecht am 1.Mai auf die Obrigkeit hört und vor Betreten der Rassenfläche seine CORONA APP Aktiviert damit im Lagezentrum der jeweilige Aufenthalt bekannt ist macht es den Bußgeld Stellen Einfacher da dort die Neuste Spionage Technik Installiert ist, da kann Deutschland einzig noch International mithalten.
    Die Lawine nimmt Fahrt auf!

  2. Niemals akzeptiert!!
    Tip: Um dem ganzen „Virus Toten“ Gelüge auf die Schliche zu kommen, einfach den Immo Markt eurer Heimat Gegend studieren!
    Soooo viele Tote, aber kaum Angebote, wie vor 10-20 Jahren, da kann also was nicht stimmen!

  3. „Nein, es ist diese Regierung in Merkels öko-sozialistischem, ideologischem Schlepptau, welche sich in ihrem weltenrettenden Größenwahn politisch und administrativ völlig verlaufen hat.“

    Psychiater mögen Frau Dr Merkels psychische Gesundheit mit dem Wort Größenwahn beurteilen. Sie selber sieht das allerdings völlig anders und sieht es als ihre selbstverständliche Fähigkeit an, mehr und besser als andere Menschen zu handeln. Schließlich ist sie vom Herrgott persönlich für die Rettung Europas und der Welt auserwählt worden.

    Je nach Medikamentenlage glaubt sie das selber oder zweifelt es in den wenigen lichten Momenten an

  4. Wieder ein sehr guter Artikel von Martin Renner.

    Wer seinen gesunden Menschenverstand nutzt und Kritik übt, ist sofort gebrandmarkt und raus aus dem System.
    Gilt in Politik, Medien, Kultur, Kirche, selbst in Vereinen und privatem Freundeskreis.
    Die Gleichschaltung zum selbstgerechten Gutmenschentum ist erreicht.

    Man traut sich nicht mehr, seine Meinung kundzutun.
    Die Folgen sind uns bekannt.
    Bei PI kommt man ja (wie ich derzeit) nur unter Moderation, woanders wird man gleich gesperrt.

  5. Wer selber sein Leben lang eine Marionette war, erwartet das natürlich auch von seinen Untertanen.

    Was hat diese Frau denn geleistet in ihrem Leben?
    (Außer zu erraten, was gerade die jeweiligen Besatzer von ihr haben wollen)

  6. Keine Angst!
    Das sehe ich auch so
    Weiter machen!
    Es gibt keinen Zweifel darüber, dass der beschribene Weg, der uns aufgezwungen werden soll, falsch ist.

  7. ghazawat 17. April 2021 at 21:12
    Als in Bonn aufgewachsen, kenne ich noch die SPD „Baracke“ (von Aussen)
    Jetzt wo unser aller BundesHeini Steinmeier in einem Schloss in Berlin Residiert wundert mich eigentlich nichts mehr.
    Mann stelle sich nur mal Abende vor, bei Kaminfeuer und einigen Flaschen Rotwein,
    Kamerdiener und Zofe.
    Da brauchst du keine Medikamente mehr, um das gans Grosse Rad zudrehen.

  8. Das ist ein klarer Fall von Wiederbetätigung. Eigentlich müßten die Alliierten eingreifen!

  9. Es ist nicht nur Merkel … es sind die Kauder , Schäubles mit Tochter und Schwiegersohn , Brinkhaus , Deehofer , Lusche Laschet, der Größenwahnsinnige Söder , die Altparteien schlechthin die unser Leben zerstören . Geschmiert wird dieses durch die Korruption zwischen Politiker und den Medien… diese Verquickung hatte sich kein gründervater des GG jemals auch nur vorstellen können . Die „ demokratischen „ Parteien sind es selbst , die unseren Rechtsstaat töten …. es fängt mit nur einem Wort an !!!

  10. Die K-Frage steht jetzt an:
    Die CDU muss den unbeliebteren Laschet durchbringen, sonst ist er als Parteichef nicht zu halten.
    Und in NRW gibt es genug Leichen im Keller, die ihn jederzeit wieder zum Freiwild der Medien machen.
    Sollte Laschet scheitern, ist Merz ganz gut im Rennen.
    Ich glaube, der hat noch was vor mit der CDU.
    Beim dritten Mal im Kampf um den Parteivorsitz würde er gewinnen.

  11. @onkel77 17. April 2021 at 21:37

    Die gleichen Fehler wie ab 1945. Nach 1990 ging es genauso. Täter durften weitermachen und gingen in Behörden und Politik. Nur durch ein Politikverbot hätten wir die Kommunisten in den 90ern gestopt. Aber Kohl hat die Stalinistin sogar noch gefördert. Andere Stasi-Leute kamen in dubiosen Stiftungen unter.

  12. Sie wollten und wollen doch immer nur unser Bestes!

    Adolf mehr Raum für sein Volk und eine reine Rasse,

    Ulbricht baute die Mauer, um die Ostdeutschen vor den Faschisten zu schützen („Antifaschistischer Schutzwall“),

    Honecker die „Erhöhung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus des Volkes, Mielke liebte alle Menschen.

    Merkel will ja auch wieder nur unser Bestes, uns vor dem Virus, vor den Nazis und vor dem fiesen Weltklima retten.

    Ist es schon mal aufgefallen, dass Merkels Sätze an das Volk immer mit Phrasen wie: „ich glaube“ und „ich bin überzeugt“ behaftet sind? Sie agiert ergo mit ihrem Glauben und ihrer (ideologischen) Überzeugung bzw. Haltung, sie handelt nicht aus Wissen, Rationalität, Erfahrung, Wissenschaftlichkeit oder Erkenntnissen aus politischen Ereignissen und der deutschen Geschichte!

    Sie bricht locker ihren Amtseid und begeht Verfassungsbruch, umgeht ihrer voraussichtlichen künftigen Strafverfolgung, indem sie Einfluss auf die Judikative ausübt und die Flucht nach vorne durch den Ausbau der Machtbefugnisse des EU-Machtapparates antritt.

    Wie alle größenwahnsinnigen Despoten setzt auch Merkel für ihren Machterhalt alles auf eine Karte und nimmt ihr eigenes Volk als Geißel für ihre wahnwitzige Selbstüberschätzung.

    Jedoch konnten alle Despoten nur deshalb zu ihrem Status gelangen, weil sie durch die Propaganda der Medien die Massen steuerten, auf die Postenschacherei, Vorteilsnahme und der Unterwürfigkeit der Untertanen bauen konnten. Dass die Mehrheit der Deutschen keine Lehren aus den zwei Diktaturen, die Deutschland in ihre Zange nahmen und soviel Leid brachten, gelernt haben, bewiesen die Ergebnisse der letzten BT-Wahl und die derzeitigen Umfrageergebnisse zu Gunsten demokratie- deutsch- und verfassungsfeindlicher Parteien.

  13. .
    Was kann
    ma von einer
    Apparatschikse und
    gelernten Kommunistin
    auch anderes groß
    erwarten ?! Tja,
    eben dumm
    gelaufen.
    .

  14. @ Penner 17. April 2021 at 21:39

    Es ist nicht nur Merkel … es sind die Kauder , Schäubles mit Tochter und Schwiegersohn , Brinkhaus , Deehofer , Lusche Laschet, der Größenwahnsinnige Söder , die Altparteien schlechthin die unser Leben zerstören . Geschmiert wird dieses durch die Korruption zwischen Politiker und den Medien… diese Verquickung hatte sich kein gründervater des GG jemals auch nur vorstellen können . Die „ demokratischen „ Parteien sind es selbst , die unseren Rechtsstaat töten …. es fängt mit nur einem Wort an !!!

    —————————

    Jein. In allererster Linie ist es nun mal die Merkel, die von vielen Deutschen vollkommen naiv beurteilt wird. Der Deutsche hält in seiner überwiegenden Mehrzahl – und hier sage ich ausnahmsweise tatsächlich mal DER Deutsche (bei eher wenigen Ausnahmen) – schlichte, bieder wirkende und sich unterdurchschnittlich artikulierende Typen für ehrlich und seriös und mag keine großen Redner und schillernden Persönlichkeiten. Und genau auf dieser Schiene ist diese bösartige FRau immer gefahren und selbst heute glauben viele Naivlinge noch: „Ach die kann doch nichts Böses im Sinn haben, die erinnert mich doch so a meine Tante Elfriede aus de Habichtswald, die ist doch bestimmt schon zufrieden, wenn ihre „Kartoffelfuppe“ gut ankommt.“ Denkste, Ihr naiven Lämmer! Hättet Ihr mal besser die großartige Hannah Arendt („Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalität des Bösen“) gelesen und verstanden. Ich treffe auch heute noch immer wieder auf Leute, denen ich meine Weltsicht und meine Einschätzung von Merkels Corona-Politik verklickere, die erst mit dem Kopf nicken und mich dann plötzlich treudoof anschauen: „Aber ich kann mir das eigentlich nicht vorstellen, warum sollte uns die Kanzlerin denn etwas Böses wollen?“ All die von Ihnen Genannten wurden – Ausnahme Schäuble, selbst ein urböser Mensch – nur im Windschatten dieser Teufelin nach oben gespült. Ohne die „banale Böse“ können die nichts und sind nichts, es sind jämmerliche Steigbügelhalter totalitärer Macht. Kein Politiker seit 1945 hat diese riesige Täuschungspotenzial wie die Raute und keiner konnte je so die Massen verarschen.

  15. K-Frage , Teil 2:
    Habeck oder Bärbock?
    Ich glaube, beide haben Schiss, im Falle eines Wahlsieges tatsächlich Kanzler/in zu werden.
    Dein Privatleben ist dann völlig ruiniert.

    Und dann die Frage einer Grün-Schwarzen oder Grün-Rot-Roten Regierung.
    Es könnte sehr ernst werden für einen von beiden.
    Die kleinste „Oppositionspartei“ von 2017 stellt 2021 plötzlich den Kanzler/in.
    Der Wechselwille bei den Wählern ist sehr groß, leider wird die AfD medial ausgeschlossen.

  16. K-Frage, Tel 3:

    Scholz, sPD, Wirecard:
    Der Scholz-Zug wird diesmal keine Fahrt aufnehmen.
    Aber es wird gefühlt schneller, weil es bergab geht.
    Vielleicht als Junior-Partner der Grünen eine Chance, die sich die Funktionäre nicht entgehen lassen werden.
    Verdammte Filzokratie-Partei.

  17. Ich frage mich, ob sich die Eltern von Jens Spahn oder Drosten für ihre korrupten Mißgeburten schämen.

  18. K-Frage, Teil 4:
    FDP und LINKE:

    Mindestens eine, besser beide Parteien müssten aus dem Bundestag verschwinden.
    Im Machtduell Grün-Schwarz können für beide die Leihstimmen ausfallen, wenn es zur Polarisierung kommt.
    Zumindest die LINKE gehört endlich abgewählt.
    Die FDP brauchen wir noch für die Hotels und Gaststätten, um diese wieder zu eröffnen.

  19. —um hier nochmals an Merkels „ich bin überzeugt…“ und „ich glaube“ anzuknüpfen:

    Merkel glaubt und ist überzeugt, dass ich und meine Kinder eine Maske zu tragen haben, ich eine Spionage-App auf meinem Smartphone installieren soll, keine Konzerte mehr besuchen darf, nicht ins Fußballstadion zu gehen habe, keine Angehörigen im Altersheim besuchen darf, keine Feiern abhalten darf, keine Urlaubsreisen mit dem Flieger unternehmen darf, mich zuhause einsperren soll…

    Merkel glaubt und ist auch überzeugt, dass es für mich als Selbständigen besser sei, keine Kundenkontakte zu pflegen, meinen Laden dicht zu machen, somit meinen finanziellen Verpflichtungen aus Verträgen nicht mehr nachkommen zu können, Angestellte zu entlassen und keinen Lebensunterhalt mehr zu verdienen, meinen Kundenstamm zu verlieren…

    Merkel glaubt und ist überzeugt, dass „WIR GEMEINSAM“ die Naturgesetze aushebeln und das Virus besiegen werden, dass sie mir befiehlt, mich gegen meinen Willen mit einem höchst umstrittenen Impfstoff mehrfach impfen lassen zu müssen, mein Recht auf körperliche Selbstbestimmung in Frage zu stellen, mir meine Freiheit zu nehmen und mich damit zu erpressen, mein Leben nach einer vorgegaukelten „neue Normalität“ auszurichten!

    Merkel glaubt und ist überzeugt, dass ihre neue globale, ökosozialistische Utopie die schöne neue Welt für mich und meine Angehörigen sei…..

    Merkel glaubt und ist überzeugt…..was unterscheidet diese Person eigentlich noch von einem faschistoiden Führer??!!

  20. @Zensus
    sehe ich genauso!
    Wo sind die Biker mit ihren Maschinen?
    Die lassen sich nicht einsperren ab 21h
    Oder doch?
    Noch ist es viel zu ruhig und entspannt.
    Bald wird es warm und abends länger hell, bleiben dann alle auch noch zuhause?
    Die Angler, die Nachtschwärmer, die Jäger usw…
    Wie lange lassen sich freie und mündige Bürger solche Repressalien gefallen?

    Bis auf wenige Lichtblicke in meinem Familien-und Bekanntenkreis sieht es jedoch duster aus.
    Viele Lemminge und Bücklinge, widerlich!

    „Rechne mit dem Schlimmsten, aber hoffe das Beste“

    Grüße vom lokführer

  21. @Aktenzeichen_09_2015_A.M. 17. April 2021 at 22:17

    Merkel glaubt und ist überzeugt…..was unterscheidet diese Person eigentlich noch von einem faschistoiden Führer??!!

    Merkel lebt nicht auf dem Obersalzberg und hat keine Freunde. Das ist der Unterschied. Ansonsten ist alles da, was richtige Faschisten ausmacht.

  22. K-Frage, Teil 5:

    AfD:
    Meuthen oder Höcke?
    Keiner von beiden hat jetzt eine Chance.
    Aber die AfD braucht beide, wenn sie Volkspartei mit klarer Linie werden will.
    Wie schnell das gehen kann, sieht man bei den Grünen.
    Grün-Rot-Rot wird mit Sicherheit scheitern – dann muss in der Opposition Blau- Schwarz – (gelb) bereitstehen.
    Das wäre die letzte Chance nach Grün-Rot-Rot jetzt.

  23. Kürzlich traf ich einen Bekannten. Er erschien mir etwas blass um die Nase, und nach der Begrüßung fragte ich ihn: „Wie geht es Dir?“
    Mit einem gequälten Gesichtsausdruck sagte er: „Ich habe die Vogelgrippe.“ Neugierig geworden fragte ich: „Woran merkst Du das, was hast Du für Symptome?“ Etwas zögernd gestand er: „Mir gehen die Federn aus.“ Ich schmunzelte, hielt das für einen Scherz und sagte: „Aber Du hast doch überhaupt keine Federn.“ Darauf sagte er leidend: „Da siehst Du es, wie schlimm mich die Vogelgrippe schon erwischt hat.“

  24. Einer von der Merkel befreiten CDU in der Opposition zu Grün-Rot-Rot traue ich zu,
    wieder zu einem konservativ-bürgerlichem-nationalem Geist zurückzufinden.
    Aber nur als Junior-Partner unter der AfD.

  25. Baerbock ist die Fortsetzung Merkels mit anderen Mitteln
    – Clausewitz, Vom Untergang

    Das Grüne, das Vierte Reich wird durch die Kommunistin Merkel vorbereitet:

    https://www.achgut.com/artikel/vera_lengsfeld_die_zerstoerung_der_cdu_ich_kenne_angela_merkel_seit_1990

    Die Grünen sind die treuesten Verbündeten von Merkel

    Die vierte Merkel-Regierung ist die ganz große Koalition, denn sie hat die grüne Regierungspartei im Wartestand mit im Boot. Die Grünen sind die treuesten Verbündeten von Merkel, das beweist erneut ihre bedingungslose Gefolgschaft zur Aushebelung des Grundgesetzes mittels einer Novelle des Seuchenschutzgesetzes. Merkel hat offensichtlich das Ziel, am Ende ihrer Amtszeit noch die Axt an den Förderalismus zu legen, der doch verhindern soll, dass es in Deutschland wieder zu einer Zentralmacht kommt.

  26. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 17. April 2021 at 22:17

    Merkel glaubt und ist überzeugt…..was unterscheidet diese Person eigentlich noch von einem faschistoiden Führer??!!

    Ein Testikel!

  27. lokführer 17. April 2021 at 22:17

    „Rechne mit dem Schlimmsten, aber hoffe das Beste“

    Mathematiker rechnen immer mit dem Schlimmsten.

  28. Neben unserer desolaten wirtschaftlichen Lage gibt es natürlich noch die Probleme der Digitalisierung, der Bildung und Arbeit für die Jugend, der Altersarmut und der Inflation.
    Kriminalität und innere Sicherheit sind bekanntermaßen schon jetzt schwierig.

    Aber jetzt kommen noch so ein paar außenpolitische Fragen hinzu:
    -Ukraine
    -Syrien
    -Afghanistan
    -Iran- Atom-Programm
    -Libyen
    -Kanarische Inseln mit Flutung afrikanischer Migranten
    -Mali und Niger als Fluchtrouten
    -China
    -Nordstream II
    -USA-Biden
    -EU-Schuldenpakt
    -Myanmar und Hongkong
    -Weltimpfprogramm
    -Weltklimarettung
    -Weltmigrationsaufnahme
    -Weltantirassismus
    -Weltgutmenschentum

  29. Ich glaube, was dem Volk,neben dem Verlust von Freiheit und Demokratie droht,
    sollte man mal veranschaulichen,indem man die Folgen dieser Coronapolitik
    verständlich rüberbringt.
    Angefangen mit der Massenarbeitslosikeit,über den Zusammenbruch der
    Sozialsysteme, der Obdachlosigkeit,bis hin zur Inflation und der Währungsreform.
    Dem Volk muss deutlich gemacht werden,wie stark sie in die Verarmung getrieben
    werden,dem Verlust von Häusern,ETW,und der Insolvenz bezüglich der Privatkredite.
    Ich habe keine Ahnung von Wirtschaftswissenschaften,aber der etwas logisch
    denkende Mensch,sollte ähnliche Szenarien im Kopf haben. !

  30. einerderschwaben 17. April 2021 at 22:42

    Wenn man bedenkt, dass selbst Günter Gaus, Bonns Ambassador in der „DDR“, Merkel unterschätzt hat.

  31. Stehe noch immer unter Schock über den entsetzlichen Anschlag auf Hrn. Klabauters Miniatur Auto aus dem vorigen Artikel, daß ich mich außerstande sehe, hier noch weiter zu kommentieren.

  32. Heute Sonntag findet Steinmeiers Mummenschanz für die angebl. Coronatoten statt.
    https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Frank-Walter-Steinmeier/2021/04/210418-Gedenken-Corona.html

    Am kommenden Sonntag(18. April) setzen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, Bundeskanzlerin Angela Merkel, der Präsident des Bundesrats und Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth, und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, als Vorsitzender der Konferenz der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten ein Zeichen

    des gemeinsamen Gedenkens für die Opfer der Pandemie. Im Rahmen der um 13.00 Uhr beginnenden Veranstaltung im Konzerthaus Berlin kommt es zu einer Begegnung mit Hinterbliebenen. Zuvor findet ab 10.15 Uhr ein Ökumenischer Gottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche zu Berlin statt. Die Veranstaltungen werden im Fernsehen übertragen…

    Dazu die Propaganda- u. Mitleidsphrasen der 16 Ministerpräsidenten:
    https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/gemeinsamer-aufruf-der-ministerpraesidentinnen-und-ministerpraesidenten-aus-anlass

  33. @ einerderschwaben 17. April 2021 at 22:42

    Jetzt machen Sie das deutsche Volk nicht so schlecht.
    Die Chinesen gehorchten Mao u. jetzt Schi Jinping, der
    wieder mehr Staat will u. sich auf Lebenszeit wählen ließ,
    Millionen Russen schwärmen immernoch von „Väterchen“
    Stalin. Die Nordkoreaner unterstützen ihren Erbkommunismus.
    Zig mongolische Völker fördern den Islam als ihre
    alleinseligmachende Religion…

  34. Eurabier 17. April 2021 at 22:38
    Aktenzeichen_09_2015_A.M. 17. April 2021 at 22:17

    Merkel glaubt und ist überzeugt…..was unterscheidet diese Person eigentlich noch von einem faschistoiden Führer??!!

    Ein Testikel!

    ————————————–

    :))))))))))))))))))))))))

  35. Zensus
    sehe ich genauso!
    Wo sind die Biker mit ihren Maschinen?
    Die lassen sich nicht einsperren ab 21h
    Oder doch?

    Xxxxxxxxx

    Biker
    Die heutigen Motorradfahrer sind 60+ und sind froh die 40 Kilometertour Sturzfrei hinter sich zu haben und sitzen schon ab 18:00 Uhr auf Ihrem Pflegebett

    Die biker die Du meinst sind heute ohne Motorrad, nennen sich z.B. Osmanen und Haben für uns Restdeutschen überhaupt nichts übrig sondern beherrschen mal kurz wie in Stuttgart ganze Stadtteile mit allem drumm und drann….

  36. Und wenn hier noch so gewettert wird: 87% der „Wähler“ wollen das so! Diese hinrgewaschenen Schafe hängen an den Altparteien, wie ein Junkie and der Nadel und an seinem Dealer.
    Da hilft nur:“ Leraning by Schmerzing“
    Soll doch ACAB (Annalena Clara Alma Baerbock) die Kanzlerette machen, vielleicht klingelts ja dann bei den Leuten, wenn der Liter Sprit 5 € kostet, ne warme Bude zum Luxus wird und alles, bis in die kleinsten Breiche des täglichen Lebens, staatlich reglementiert wird. Vielleicht braucht die Masse das mal.

  37. 1. Der Wirtschaftabschwung hat schon vor Corona eingesetzt.
    2. Die aufgehäuften Schulden ersticken jede Zukunft.

    3. Der AfD fehlt jegliches soziale Element in ihrer Politik.
    Was ist mit den Hungerrenten?
    Was will die AfD bei den Renten (Rentenalter, Rentenhöhe usw.)
    Was ist mit bedingungslosem Grundeinkommen?
    Was ist mit dem Niedriglohn-Sektor?
    Wie gehts mit den 3 Millionen Kurzarbeitern weiter?
    Wie wollt mit den 7 Millionen HARTZ-IVlern verfahren?
    Was ist mit den 80.000 Coronatoten?
    Die AfD hat keine Sozialpolitik, dieses Politikfeld ist ein Totalausfall, ja man kann sogar sagen es ist eine a-soziale Politik.
    Herr Renner, so kommt die AfD nicht weiter!

  38. Der Bürger soll in Angst und Schrecken versetzt und gehalten werden, so dass er bereit ist, Merkel und ihrem Kabinett zuzugestehen, dass dieses schadenstiftende Politkartell jede Grenze überschreiten kann und darf.

    Ganz genauso ist es. In der anschließenden Bundespressekonferenz vom 14. April 2021 ließen die Politiker wieder alle Masken fallen. Vor allem Merkel-Seibert und Inninenministeriums-Sprecher Steve Alter. Russia Today hat ein Transkript der wichtigsten Stellen, in denen vor allem mal wieder Boris Reitschuster und sein Kollege Warweg von den beiden Regierungsagitpropniks fertig gemacht wurden – ohne mit einem einzigen Satz auf deren Fragen einzugehen. Auszug des besonders unverschämten Seibert:

    Warweg: Gibt es konkrete Pläne der Bundesregierung abgesehen von diesem Inzidenzwert 100 , ab welchem Punkt es die Grundrechte wieder zurückgibt? Das ist ja durchaus etwas, was viele Bundesbürger bewegt.

    Seibert: Wissen Sie, was auch eine ganz schwere Grundrechtseinschränkung ist? Wenn Sie eine Schwersterkrankung haben und es keinen Intensivplatz mehr für Sie gibt jedenfalls nicht in der Gegend, in der Sie wohnen, sodass Sie irgendwo hingeflogen werden müssen. Das erleben wir doch zurzeit schon. Die Intensivkapazitäten sind an vielen Orten so ausgereizt oder kurz davor, dass Menschen, die schwere Tumore haben, die entfernt werden müssten, erleben, dass ihre Operation nicht jetzt schon stattfinden kann, was eigentlich medizinisch geboten wäre. Auch das ist eine schwere Grundrechtseinschränkung.

    Frechheit! Dreister kann man nicht ins Blaue lügen. Wer das entscheidene Transkript lesen will und einen stabilen Blutdruck hat:

    https://de.rt.com/inland/116100-bestatigt-notbremsen-gesetz-hebt-grundrechte-auf/

    Falls jemand RT nicht glaubt: Hier ist der offizielle Mitschnitt der BPK. Die von RT vollkommen korrekt zitierten Passagen beginnen ab
    8:31

    https://www.youtube.com/watch?v=QFsN_hhmXuA

  39. Fairmann 17. April 2021 at 21:54
    Die K-Frage steht jetzt an:
    Die CDU muss den unbeliebteren Laschet durchbringen, sonst ist er als Parteichef nicht zu halten.
    —————————————————
    Sehr gute taktische Überlegungen.
    Sollte Söda Kanzlerkandidat werden, werde ich die Grünen wählen, um Söda zu verhindern und die Union in die Opposition zu schicken.
    Eine Söda Verhinderungs-Wahl sozusagen.
    Nur in der Opposition kann sich die Union wieder konservativ sortieren.
    Solange Meuthen Parteivorsitzender ist, solange der „Flügel“ nicht angemessen in der Parteileitung vertreten ist, werde ich die AfD niht mehr wählen.

  40. @ Maria-Bernhardine 18. April 2021 at 01:59

    Am kommenden Sonntag(18. April) setzen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, Bundeskanzlerin Angela Merkel, der Präsident des Bundesrats und Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth, und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, als Vorsitzender der Konferenz der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten ein Zeichen.

    —————–

    Wenn ich schon immer was von „Zeichen setzen“ lese/höre! Man sollte diese verlogenen, zynischen, hundsgemeinen Arschgesichter aus der Veranstaltung heraus komplett verhaften.

  41. @ erich-m 18. April 2021 at 08:18

    Solange Meuthen Parteivorsitzender ist, solange der „Flügel“ nicht angemessen in der Parteileitung vertreten ist, werde ich die AfD niht mehr wählen.

    ——————

    Wie irre ist das denn! Ein Corona-Paranoiker will für Höcke und den Flügel sein? Passt nicht zusammen. Sehen Sie, Erich Mielke, ich bin nicht mal Höcke-Fan, habe aber auch nichts gegen den Mann und finde insbesondere die thüringische und sächsische AfD gut, das einzige, was mir jedoch vorschwebt, ist eine Wiederbelebung des gesunden Menschenverstandes, der in der unseligen Merkel-Ära vollkommen als Mittel der Politik ausgeschaltet wurde. Bei Ihnen bin ich diesbezüglich noch auf der Suche und konnte bisher nicht allzu viel davon entdecken.

  42. Herr Renner, wir leben in einer materialistischen Welt.

    Was für einen materiellen Grund gibt es für einen politisch neutralen Menschen die AfD zu wählen?
    Anders ausgedrückt: Was springt für Michl in Euro + Cent heraus, wenn ich die AfD wähle?

    Diese Frage sollte sich die AfD einmal ernsthaft stellen.

  43. @Aktenzeichen_09_2015_A.M. 17. April 2021 at 21:59

    Ist es schon mal aufgefallen, dass Merkels Sätze an das Volk immer mit Phrasen wie: „ich glaube“ und „ich bin überzeugt“ behaftet sind? Sie agiert ergo mit ihrem Glauben und ihrer (ideologischen) Überzeugung bzw. Haltung, sie handelt nicht aus Wissen, Rationalität, Erfahrung, Wissenschaftlichkeit oder Erkenntnissen aus politischen Ereignissen und der deutschen Geschichte!

    *************************************************************************************
    Ja, ist mir aufgefallen und ich wollte es gerade hier anmerken, Sie sind mir aber zuvor gekommen.

    Was mir auch noch jedes Mal l sauer aufstößt ist ihr wichtigtuerisches „ich arbeite daran“. Dieser
    selbstverliebte, unfähige, ungebildete, vierschrötige verbrecherische Trampel bezeichnet doch allen Ernstes das verschwurbelte Ergebnis ihrer geistigen Exkremente als Arbeit. Was macht die eigentlich den ganzen Tag, außer ihren krankhaften Glauben zu verteidigen? Nicht mal ihre lispelnd abgelesenen Reden schreibt sie selber, die bekommt sie auch noch auf dem goldenen Tablett von ihrer Untertanin Brigitte sowieso serviert. Wie man an ihrer immer krasser ausufernden Leibesfülle sehen kann, scheint ihre Haupttätigkeit in der Aufnahme von festen und flüssigen Leckerbissen und Seelentröstern zu bestehen. Von Fingernägeln alleine kann man sich halt nicht ernähren…

  44. Herr Renner, es gab mal in den 20er und 30er Jahren eine Partei, die konnte an die Macht kommen, weil sie 3 Dinge versprach:
    1. Arbeit
    2. Brot
    3. Rückholung des Reiches
    In Punkt 1 + 2 kann ich bei der AfD nichts erkennen.

  45. @ Babieca 18. April 2021 at 08:15
    __________
    Danke!

    Ich ergänze noch mit folgendem Netzfund:

    Ich flehe Euch an! Lest es, teilt es und kommt am 21. April nach Berlin!

    Hier seht Ihr Paragraph 74 des jetzigen Infektionsschutzgesetzes: https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__74.html
    Darin: „Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine in § 73 Absatz 1 oder Absatz 1a Nummer 1 bis 7, 11 bis 20, 22, 22a, 23 oder 24 bezeichnete vorsätzliche Handlung begeht und dadurch eine in § 6 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 genannte Krankheit, einen in § 7 genannten Krankheitserreger oder eine in einer Rechtsverordnung nach § 15 Absatz 1 oder Absatz 3 genannte Krankheit oder einen dort genannten Krankheitserreger verbreitet.“

    Hier seht Ihr Paragraph 73 des jetzigen Infektionsschutzgesetzes:
    https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__73.html

    Im Bild oben seht Ihr, dass der Bundestag am Mittwoch beschließen will, dass Ihr mit bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe bestraft werden könnt, wenn Ihr an einer Zusammenkunft teilnehmt, Euch außerhalb der Wohnung aufhaltet oder ein Ladengeschäft öffnet.

    Versammlungen nach 21 Uhr dürfen dann nur zur Ausübung einer Religion erfolgen, zB. im RAMADAN treffen sich die Leute nach 21 Uhr, weil sie erst dann essen dürfen. Außerdem hat Markus folgendes nicht erwähnt: Wegfall der Unversehrtheit der Person ( Zwangstest und Impfungen müssen erduldet werden), Wegfall der Unversehrtheit der Wohnung ( Polizei u.a. dürfen ohne richterl. Beschluss in Wohnungen), Klagen und Widerspruch sind nicht mehr möglich (nur beim Verfassungsgericht, nicht Amtsgericht oder Verwaltungsgericht). Die Parteien im Bundestag haben dann nichts mehr zu sagen, Gesetze werden ohne deren Zustimmung beschlossen. Das nennt man eine totalitäre Diktatur! ALLE NACH BERLIN AM MITTWOCH, 21.04. AB 10 UHR!!!!!

    Abfahrt Hbf Ingolstadt am Mittwoch 6:24 Uhr – Ankunft in Berlin 9;51 Uhr, Superfahrpreis für Hin- und Zurück 34,80 € – gültig bis spätestens heute Mittag! Rückfahrt 16:30 Uhr – Ankunft Ingolstadt 20:31 Uhr.

  46. @ erich-m 18. April 2021 at 08:09

    Was ist mit den 80.000 Coronatoten?

    Herr Renner, so kommt die AfD nicht weiter!

    ——————-

    Wir kommen so lange nicht weiter, Mielke, solange Sie so dreiste Lügen in die Welt setzen!

    80.000 Coronatote? Ich muss aufpassen, dass ich jetzt beim Lachen nicht ersticke! Nicht dass ich zynisch gegenüber armen, verstorbenen Menschen wäre, die in ihren letzten Lebenstagen überwiegend nicht einmal Besuch von ihren Angehörigen erhalten durften, aber dass von diesen 80.000 – lassen wir die Zahl mal als „ungetürkt“ so stehen, auch wenn das RKI ständig Zahlen massiv verfälscht, indem auf jede saubere, transparente Berechnungsbasis bewusst verzichtet wird – vielleicht maximal 8.000, wenn überhaupt, AN Corona gestorben sind, sollte sich sogar bis zu Betonköpfen wie Ihnen herumgesprochen haben. Diese 80.000 sind nämlich AN und MIT Corona verstorben und MIT Corona bedeutet nur, mit einem positiven PCR-Test, wie er zur Infektionsfeststellung ungeeignet ist – eine Differenzierung weigern sich RKI und Bundesregierung bis heute vorzunehmen.

    Wir werden hier sehr gezielt belogen und wer darauf hereinfällt, ist – bei den vielen zugänglichen Informationen – selbst dran schuld. Es sind folglich Bullshitzahlen, es ist Propaganda, nicht mehr und nicht weniger. Wenn 8.000 gestorben sind, wären das knapp so viele Menschen, wie in Deutschland an drei stinknormalen Tagen an diversen Ursachen versterben, also statistisch nichts, absolut nichts, so leid es einem um jeden Einzelnen tun kann – eine höhere Zahl wäre absurd, mir liegen wirklich Hunderte gesammelte Berichte vor von Krankenschwestern und Pflegepersonal (die letzten sind wenige Stunden alt), die glasklar belegen, dass praktisch nur multimorbide und sehr alte Menschen unter den Todesopfern sind, die ohnehin an irgendeinem ihrer vielen Leiden gestorben wären (an Krankenhauskeimen übrigens nach wie vor viel, viel mehr als an Corona!).

    Die Verstorbenen waren zudem zu 95 % Menschen, die in Pflegeheimen, Intensivstationen und Palliativeinrichtungen mehr tot als lebendig vor sich hinvegetierten. „Draußen“ auf der Straße und ob mit oder ohne Anti-Rotz-Windel hätten wir keinen von ihnen angesteckt und hätte uns keiner von ihnen angesteckt. Diese Menschen sind nicht draußen, wir begegnen ihnen gar nicht. Hier passt doch hinten und vorne nahezu alles nicht zusammen. Wenn das Menschen mit einem IQ von über 80 nicht bemerken, sind bei ihnen irgendwelche Synapsen fehlgeschaltet. Ja, Corona ist ein grippeähnliches Virus und mutiert, wie alle Viren, ein besonders gefährliches Virus ist es mitnichten. Es wird aufgebauscht ohne Ende, um damit schon lange geplante politische Zwangsmaßnahmen zu rechtfertigen.

    Wo gibt es das denn, dass Regierungen – ich hebe jetzt nur mal die besonders schändlich agierenden Regierungen Deutschlands, Österreichs und Frankreichs hervor – in Einklang mit ihren Hofmedien angesichts einer schrecklichen Seuche die Menschen gezielt in Panik und Hysterie versetzen, wie es seit 13 Monaten unablässig geschieht – wo bitte gibt es so etwas! Jede halbwegs normale Regierung würde in einer solch bedrohlichen Situation automatisch abwiegeln, deeskalieren und die Menschen beruhigen, um unkalkulierbare Panikreaktionen zu verhindern. Doch das krasse Gegenteil davon findet statt. Ein Argument, auf das ich von Corona-Paranoikern NOCH NIE eine Antwort erhielt, nicht einmal eine unbefriedigende, sondern gar keine! Wem das nicht zu denken gibt, verspürt offenbar keine Lust zu denken oder gibt sich mit betreutem Denken vollends zufrieden.

  47. @ erich-m 18. April 2021 at 08:59

    Herr Renner, es gab mal in den 20er und 30er Jahren eine Partei, die konnte an die Macht kommen, weil sie 3 Dinge versprach:
    1. Arbeit
    2. Brot
    3. Rückholung des Reiches
    In Punkt 1 + 2 kann ich bei der AfD nichts erkennen.

    ——————

    Wenn Sie das wiederhaben wollen, Mielke, dann sind Sie ein Faschist oder Nationalbolschewist und können mich gepflegt am Arsch lecken! Meine AfD ist eine bürgerliche Partei und steht für bürgerliche Werte, nicht für irgendeine Renaissance eines wie auch immer gearteten Frontsoldatensozialismus.

  48. @ FrauM 18. April 2021 at 08:43

    Was mir auch noch jedes Mal l sauer aufstößt ist ihr wichtigtuerisches „ich arbeite daran“. Dieser
    selbstverliebte, unfähige, ungebildete, vierschrötige verbrecherische Trampel bezeichnet doch allen Ernstes das verschwurbelte Ergebnis ihrer geistigen Exkremente als Arbeit.

    ——————–

    Treffend formuliert!

  49. @ Babieca 18. April 2021 at 08:15

    Der Bürger soll in Angst und Schrecken versetzt und gehalten werden, so dass er bereit ist, Merkel und ihrem Kabinett zuzugestehen, dass dieses schadenstiftende Politkartell jede Grenze überschreiten kann und darf.

    Ganz genauso ist es. In der anschließenden Bundespressekonferenz vom 14. April 2021 ließen die Politiker wieder alle Masken fallen. Vor allem Merkel-Seibert und Inninenministeriums-Sprecher Steve Alter. Russia Today hat ein Transkript der wichtigsten Stellen, in denen vor allem mal wieder Boris Reitschuster und sein Kollege Warweg von den beiden Regierungsagitpropniks fertig gemacht wurden – ohne mit einem einzigen Satz auf deren Fragen einzugehen. Auszug des besonders unverschämten Seibert:

    Warweg: Gibt es konkrete Pläne der Bundesregierung abgesehen von diesem Inzidenzwert 100 , ab welchem Punkt es die Grundrechte wieder zurückgibt? Das ist ja durchaus etwas, was viele Bundesbürger bewegt.

    Seibert: Wissen Sie, was auch eine ganz schwere Grundrechtseinschränkung ist? Wenn Sie eine Schwersterkrankung haben und es keinen Intensivplatz mehr für Sie gibt jedenfalls nicht in der Gegend, in der Sie wohnen, sodass Sie irgendwo hingeflogen werden müssen. Das erleben wir doch zurzeit schon. Die Intensivkapazitäten sind an vielen Orten so ausgereizt oder kurz davor, dass Menschen, die schwere Tumore haben, die entfernt werden müssten, erleben, dass ihre Operation nicht jetzt schon stattfinden kann, was eigentlich medizinisch geboten wäre. Auch das ist eine schwere Grundrechtseinschränkung.

    Frechheit! Dreister kann man nicht ins Blaue lügen. Wer das entscheidene Transkript lesen will und einen stabilen Blutdruck hat:

    https://de.rt.com/inland/116100-bestatigt-notbremsen-gesetz-hebt-grundrechte-auf/

    Falls jemand RT nicht glaubt: Hier ist der offizielle Mitschnitt der BPK. Die von RT vollkommen korrekt zitierten Passagen beginnen ab
    8:31

    https://www.youtube.com/watch?v=QFsN_hhmXuA

    ———————————–

    Danke für diesen sehr wichtigen Beitrag, Babieca. Ich hätte auch für Sie noch eine Empfehlung, wo Sie die Thematik gut vertiefen können. Doch dazu müssten Sie einen Telegram-Account haben, wo man ohnehin so viele interessante Seiten findet. Auf Telegram nämlich gibt es die Gruppe „Pflege- und Krankenhauspersonal für Aufklärung“ – und diese besteht praktisch nur aus Hunderten, überwiegend sehr ausführlichen Statements von Krankenschwestern und Pflegekräften – die jüngsten ein, zwei Stunden alt (es wird dort ständig Neues gepostet). Und diese Schilderungen räumen mit Lügen wie denen des schon aufgrund seiner Miesepetrigkeit unerträglichen „Spochtkameraden“ Seibert auf und zeigen ganz eindeutig, was sich in deutschen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen derzeit wirklich abspielt. Es lohnt sich wirklich, diese Berichte zu lesen, jeder einzelne ist absolut lesenswert und von hohem Erkenntniswert.

    Und. liebe Babieca, mich interessiert in diesem Zusammenhang auch Ihre Meinung zu einem meiner Standardargumente, auf das ich nie, wirklich nie eine Resonanz erhalte. Ich habe das gerade vor einer halben Stunde in einem anderen Kommentar so formuliert:

    Wo gibt es das denn, dass Regierungen – ich hebe jetzt nur mal die besonders schändlich agierenden Regierungen Deutschlands, Österreichs und Frankreichs hervor – in Einklang mit ihren Hofmedien angesichts einer schrecklichen Seuche die Menschen gezielt in Panik und Hysterie versetzen, wie es seit 13 Monaten unablässig geschieht – wo bitte gibt es so etwas! Jede halbwegs normale Regierung würde in einer solch bedrohlichen Situation automatisch abwiegeln, deeskalieren und die Menschen beruhigen, um unkalkulierbare Panikreaktionen zu verhindern. Doch das krasse Gegenteil davon findet statt. Ein Argument, auf das ich von Corona-Paranoikern NOCH NIE eine Antwort erhielt, nicht einmal eine unbefriedigende, sondern gar keine! Wem das nicht zu denken gibt, verspürt offenbar keine Lust zu denken oder gibt sich mit betreutem Denken vollends zufrieden.

  50. @ einerderschwaben 18. April 2021 at 07:12

    Zensus
    sehe ich genauso!
    Wo sind die Biker mit ihren Maschinen?
    Die lassen sich nicht einsperren ab 21h
    Oder doch?

    Xxxxxxxxx

    Biker
    Die heutigen Motorradfahrer sind 60+ und sind froh die 40 Kilometertour Sturzfrei hinter sich zu haben und sitzen schon ab 18:00 Uhr auf Ihrem Pflegebett

    Die biker die Du meinst sind heute ohne Motorrad, nennen sich z.B. Osmanen und Haben für uns Restdeutschen überhaupt nichts übrig sondern beherrschen mal kurz wie in Stuttgart ganze Stadtteile mit allem drumm und drann….

    ———————

    Das hat mich als Biker, der stramm auf die 60 zugeht, jetzt schon amüsiert, auch wenn es im Kern nicht unzutreffend ist. Mir deutschem Biker reichen die 40 Kilometer oft auch – bei schönem Wetter und wunderherrlich duftender Nur dürfen es auch gerne mal 60 oder 80, vielleicht sogar 100 sein, doch dann tut mir der Arsch weh. Wir sind halt nicht mehr die wild entschlossenen Rocker früherer Tage. Ich kenne aber auch einige Biker-„Nesthäkchen“ – so zwischen 45 und 55 -, die noch etwas mehr Power haben. Aber nur mit Bikern schaffen wir die Revolution nicht. Zudem sind viele (ich nicht!) so in die Technik ihrer Maschinchen verliebt, dass sie für anderes kaum einen Sinn haben – für Politik schon gar nicht.

  51. Mit den meisten Zeitgenossen der „schon länger hier lebenden“ ist über die aktuelle Politik und die gesellschaftliche Lage schlicht nicht zu diskutieren. Da gibt es keinerlei Argumente, Hinterfragen oder selbst informieren sondern nur und ausschließlich die wortwörtliche Wiedergabe von Tagesschau und Mainstreammedien. Wenn ich dann argumentativ und belegbar dagegen halte, bricht sofort das Gespräch ab und es kommt der Hammer: Wir sind ja schließlich solidarisch!
    In dem Zusammenhang schmilzt der ehemalige Freundeskreis langsam zusammen, weil die allesamt der SPD nahestehenden und von ihrem Parteigängertum auch profitierend nicht in der Lage sind, zu diskutieren. Entweder sie wollen nicht oder sie können schlicht nicht, ja, noch nicht einmal willens sind, sich überhaupt Gegenargumente anzuhören. Eines so schlimm wie das andere, weil Demokratie nunmal vom gegenseitigen Austausch lebt und jede Entscheidung aus der Symbiose von Argument und Gegenargument getragen sein sollte.

  52. Liebe Wühlmaus,

    ich bewundere schon länger Ihre Geduld mit erich-m. und anderen „Kaputtnix“ in diesem Forum. Er ist wohl in echter Mielke und deshalb unbelehrbar; weil komplett verblödet. Macht keinen Sinn, sich an dem zu reiben, fängt nur an zu stinken.
    Trotzdem, wenn es Ihnen weiterhin Spaß macht! Nur zu, bin immer wieder amüsiert. Und davon gibt es seit langem viel zu wenig. Solange uns die Stasi-Hexe Befehle erteilt, geht es täglich schneller gegen die Wand!
    Unsere Enkel werden uns alle verfluchen!

  53. Polizisten-Mörder und Stasi-Spitzel-Chef (Mordbeauftragender):
    „ich liebe Euch doch, ich liebe doch alle Menschen…“

  54. @ Wuehlmaus 18. April 2021 at 09:36

    Mir deutschem Biker reichen die 40 Kilometer oft auch – bei schönem Wetter und wunderherrlich duftender Nur dürfen es auch gerne mal 60 oder 80, vielleicht sogar 100 sein, doch dann tut mir der Arsch weh.

    ——————-

    Oha, das muss ich korrigieren. Es sollte natürlich heißen:
    ….. bei schönem Wetter und wunderherrlich duftender Natur…..

  55. „Die Gerichtsbarkeit aushebeln“ ist hier einer von mehreren Schlüsselsätzen. Der Rechtsstaat, als Ganzes gesehen, kämpft noch. Das BVG hält die 750 Milliarden Euronen zurück, mit denen das Regime die Haushalte anderer Länder sanieren will. Regionale Gerichte kippen immer wieder die Bestimmungen der Corona-Diktatur. Das Regime kümmert sich nicht darum, und das ist ein schlechtes Zeichen, wie auch jede andere Einstellung des Regimes zu irgendeinem Thema.

    Genauso wichtig ist die Feststellung, dass sich in den letzten Jahren nicht die AfD radikalisiert hat, sondern der „Widerstand“ gegen sie. 2013 wurde die AfD als liberalkonservative Partei gegründet und sofort als unerwünschte Konkurrentin angefeindet. Von Anfang an hieß es, sie sei gefährlich rechts, was sie natürlich attraktiv für tatsächliche Rechtsextreme machten. Denen ist es nicht so recht gelungen, die Partei zu unterwandern; sie drangen ein, stießen aber auf Abwehr. Das änderte nichts an der Darstellung der Schurkenpartei in der Qualitätspresse und im Staatsfunk. Als Meuthen 2019 ankündigte, gegen den rechten Rand vorzugehen, brüllte Georg Restle los, die AfD müsse als Gesamtpartei als rechtsextrem eingestuft werden (Restle in monitor, 11.07.2019). Die einst liberalkonservative und seriöse FAZ war sich nicht zu schade, einen Kommentar zu veröffentlichen, der, ausgehend von einigen harmlosen Zitaten, Alexander Gauland und weiteren AfD-Politikern GEDANKENVERBRECHEN unterstellte – denn was sie nicht sagen, müssen sie ja denken (FAZ 11.07.2019). Doris v. Sayn-Wittgenstein ist aus der Partei geflogen – der SPIEGEL reagierte darauf mit einem supi-informativen oder auch relotiven Bericht z.B. darüber, dass die AfD sich nicht einmal mehr bemühe, „ihre tiefe Verwurzelung in der neonazistischen Szenerie zu verdecken“). Andreas Kalbitz ist aus der Partei geflogen – am nächsten Tag krachte die Alpenprawda darüber eine Schlagzeile daher: „Ganz nach rechts“ und das Relotiusblatt veröffentlichte ein Cover, auf dem Kalbitz ausdrücklich als Repräsentant der AfD zu sehen war. In beiden Fällen hätte natürlich jeder Demokrat gesagt: „Gut gemacht, weiter so!“, unabhängig von seinen oder ihren eigenen, politischen Ansichten und Wahlgewohnheiten.
    Die Radikalisierung ist real und massiv, aber eben nicht bei den Unaussprechlichen, sondern bei den Liberaldemokraten zuhause, bei Leuten, die sich meist als linksliberal verorten – und die samt ihren Verwandten und Spezis das Sagen haben. Natürlich haben auch diese Gefolgsleute stets die richtige HALTUNG drauf. Die AfD ist inzwischen die einzige anti-totalitäre Partei im Bundestag. Auch in den anderen Parteien gibt es anti-totalitäre Politiker, mit Boris Palmer sogar bei den Grünen, aber sie setzen sich nicht durch. Wolfgang Kubicki hat in der FDP wahrscheinlich eine stärkere Position als Boris Palmer bei den Grünen, aber auch Kubicki ist nicht in der Lage, ernsthaft gegen die totalitäre Strömung zu steuern.
    Auch einige Linke, die nicht mainstream-links sind, haben inzwischen erkannt, worum es geht und warum man die AfD wählen sollte, auch ohne jede ihrer Positionen gut zu finden. Die „Ketzerbriefe“ sind auch für Nicht-Marxisten eine lesenswerte Lektüre.

  56. Kein OT:

    Ein tolles Video von einer schon Monate zurückliegenden Querdenken-Demo in Aschaffenburg, die Inhalte aktueller denn je und der Produzent ist einmal mehr Dominik Stapf, einer der besten seines Genres, der auch vor einigen Tagen die nächtliche „Spontandemo“ der „schwarzen Gestalten“ in Aschaffenburg so toll in Szene gesetzt hat:

    https://www.meine-news.de/aschaffenburg/c-politik/demonstration-fuer-grundrechte-am-27092020-in-aschaffenburg_a81923

  57. „Der Bürger, in der Mehrheit subtil und schleichend ideologisiert, wird obendrein in Angst und Schrecken ob des eigenen und/oder des Todes seiner Liebsten versetzt.“

    Dieses Regime hat tatsächlich nicht einmal Respekt vor den Toten, wie heute unter dem Vorwand des „Gedenkens“ nur dürftig verdeckt wird.

Comments are closed.