Die meisten Leser haben es schon geahnt: Bei dem Artikel über die Einführung einer "Schutzbrillenpflicht" handelte es sich um einen Aprilscherz.

Von DER ANALYST | Es ist eine gute und langjährige Tradition der Medien, am 1. April die Leser, Hörer oder Zuschauer mit einer möglichst schwer zu durchschauenden Falschmeldung von deutlichem Gewicht auf den Arm zu nehmen. Ein nicht geringer Teil der Medienkonsumenten wartet an diesem Tag schon darauf und macht sich einen Sport daraus, die Falschmeldung zu erkennen. So findet gewissermaßen eine Art Wettkampf zwischen dem Autor und dem Leser statt, auf den sich beide in der Regel schon freuen.

Es ist auch gute Tradition, am 2. April die Sache aufzulösen. Die meisten von Ihnen, liebe Leser, haben es schon geahnt: Die „Schutzbrillen-Pflicht“ war ein Aprilscherz.

Sollte man heutzutage noch einen Aprilscherz machen?

In der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, unserem Vaterland, war die Lage noch nie so ernst wie heute. Nicht wegen „Corona“, sondern weil man dieser Regierung, die unsere Grundrechte massiv beschneidet und mit harter Polizeigewalt gegen Andersdenkende vorgeht, nicht mehr vertrauen kann. Es ist ein beängstigendes Gefühl, wenn das Urvertrauen, das wir Bundesbürger immer schon in unsere Regierungen hatten, auf einmal weg ist.

Sollte man in so einer Lage überhaupt noch einen Aprilscherz machen? Ein Kommentator hat zurecht angemerkt, dass manche Leser davon noch mehr verunsichert werden könnten.

Dieser Regierung traut man alles zu

Andererseits zeichnet die Reaktion der Leser auf den Aprilscherz ein aufschlussreiches Bild über die Situation in unserem Land:

Man traut dieser Regierung inzwischen alles, aber auch wirklich alles zu. Einige Leser befürchteten sogar, der Artikel würde die Entscheidungsträger sogar auf die Idee bringen, tatsächlich ein Schutzbrillen-Pflicht einzuführen. Denn es gibt mittlerweile nichts mehr, das widersinnig genug wäre, um sicher zu sein, dass „die“ das nicht machen.

Und das ist kein Wunder, wenn eine nicht spürbare Pandemie verkündet wird, von deren Existenz man die Menschen erst per medialer Gehirnwäsche überzeugen muss. Wenn eine Krankheit beschworen wird, von der man in der Regel nichts merkt. Eine Krankheit, bei der es Massentests braucht, damit man überhaupt erfährt, das man sie hat.

Wenn man zu einer Impfung mehr oder weniger gezwungen wird, bei der selbst die Hersteller einräumen, dass sie weder die Geimpften, noch die anderen vor einer Ansteckung schützt. Eine Impfung, bei der die Geimpften den Virus weiterverbreiten. Eine Impfung, die schon jetzt so viele Tote „an oder mit“ gefordert hat, wie alle Impfungen in den letzten 20 Jahren zusammen. Eine Impfung, bei der das Gespenst der Langzeitschäden schon hinter der Ecke lauert. Eine Impfung, von der man jetzt schon weiß, dass sie nicht länger hält, als höchstens ein Jahr. Eine Impfung, die möglicherweise hochaggressive Varianten eines bisher noch für die meisten verträglichen  Virus hervorbringen wird. Eine Impfung, deren absolute Notwendigkeit uns trotzdem von der Politik und den Medien tagtäglich eingetrichtert wird.

Und so ahnt fast jeder, dass wir später einmal auf den April 2021 als einen Zeitpunkt zurückblicken werden, wo die Katastrophe schon ihren Lauf nahm.

Deshalb war das vielleicht der letzte Aprilscherz, den man sich mit einigermaßen gutem Gewissen noch leisten konnte.


Gerne erfüllen wir die Bitte der Betreiber des alternativen Telegram-Nachrichtenkanals D-NEWS, an dieser Stelle Werbung für sie zu machen.
D-NEWS – besuchen und abonnieren lohnt sich! Hier der Link: https://t.me/MeineDNEWS

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

59 KOMMENTARE

  1. Aprilscherz:

    Zunächst fiel ich zugegeben darauf herein war aber stutzig, sonst nichts davon gehört oder gelesen zu haben. Aber gut gemacht! Coole Idee!

    Was KEIN Aprilscherz ist, ist nachfolgender link, den ich von Marie-Belen aus einem Beiteag herauskopiert habe.
    @ Marie-Belen: ich hoffe, daß das für sie o.k. ist?

    Das Grüne Wahlprogramm 2021: erschütternde Analyse von Dr. Curio

    https://www.youtube.com/watch?v=quEiO7bm1fQ

  2. Es wird sicher noch für lange Zeit einen Aprilscherz geben. Na ja, nur eben dann einen politisch korrekten Aprilscherz. Einen zum Wohle der Partei- und Staatsführung und damit natürlich zu unser aller Wohl!

    Warum ich das so genau weiß? Nun, ich komme aus der Zukunft, aus der DDR. Dieses Urvertrauen in eine Regierung, hübsch, das ist auch zum Karfreitag voll für den A… Popo.

  3. Demonizer 07:57

    Das hier ist KEIN APRILSCHERZ, das ist COVIDIOTIE in Reinform … sowas habt Ihr noch nicht gesehen, wetten??? Nur 21 Sekunden !!!
    https://www.youtube.com/watch?v=cW8e21p8T7E
    ———-
    Richtig, das ist unfassbar! Aber ist das wirklich ernst gemeint ist? Ganzkörperkondome für Musiker? Da können die Musikinstrumente doch gar nicht ihren Klang entfalten. Oder ist das Playback? – Im Übrigen kann ich mir nicht vorstellen, das die Idiotie so weit geht. Oder zerstört Corona (nicht die mexikanische Biersorte) jetzt auch noch die Gehirne?

  4. Kalle 66 2. April 2021 at 08:18

    Demonizer 07:57

    Das hier ist KEIN APRILSCHERZ, das ist COVIDIOTIE in Reinform … sowas habt Ihr noch nicht gesehen, wetten??? Nur 21 Sekunden !!!
    https://www.youtube.com/watch?v=cW8e21p8T7E
    ———-
    Richtig, das ist unfassbar! Aber ist das wirklich ernst gemeint ist? Ganzkörperkondome für Musiker? Da können die Musikinstrumente doch gar nicht ihren Klang entfalten. Oder ist das Playback? – Im Übrigen kann ich mir nicht vorstellen, das die Idiotie so weit geht. Oder zerstört Corona (nicht die mexikanische Biersorte) jetzt auch noch die Gehirne?
    —————–
    Ja, das ist kein Scherz, das Video ist 1 Monat alt. Und man hört ja, dass die Musik nur dumpf rüberkommt – kein Hörgenuss ist! Der gesunde Menschenverstand hat seit Jahren nicht nur Urlaub, er ist offensichtlich in Rente !

  5. Analog zum von der Regierung angeordneten gesellschaftspolitisch motivierten „Oster Lockdown“ sendet der SWR heute Morgen an Karfreitag auch auf seinem, bei der älteren Generation beliebten Sender „SWR4“, Schlagermusik.

    Man erkennt an diesen informellen, intentionellen Verbindungen quer durch alle Institutionen, wie die Rädchen ineinander greifen! Christliche Tradition, was war das nochmal?

    Daß zu Ostern das gesellschaftliche leben plattgemacht werden wird, damit sich auch die Österlichen Bräuche auf ein Minimum reduzieren lassen, kam für den halbwegs aufmerksamen Beobachter praktisch mit Ansage und war im Grunde so voraussagbar, wie es sich voraussagen lässt, daß auch mit Beginn der Adventszeit sich das ganze Spielchen wiederholen wird. Weihnachtsmärkte und Christmette? Was war das nochmal?

    Wahrscheinlich werden wir dann an Heilig Abend mit Liedern aus den beliebten „Schlümpfe“ Schallplatten beglückt!

  6. Der Aprilscherz war wirklich richtig gut. Nicht so verrückt, dass es nur Vollidioten glauben können, aber verrückt genug, dass es lustig ist, wenn man drauf reinfällt. Natürlich ist es schon krass, was mittlerweile als „nicht zu verrückt“ durchgeht – vor zwei Jahren hätte das gar niemand geglaubt – aber der 1. April ist eine perfekte Gelegenheit, sich bewusst ins Gedächtnis zu rufen, was für eine surreale Welt da aufgebaut wird. Corona ist wohl für die meisten der weitaus krasseste Hammer, aber aus den Bereichen Klima, Gender, Rassismus und anderen kommen auch regelmäßig Aprilscherze, die leider keine sind.

    Ich halte es uneingeschränkt für gut, auch weiterhin Aprilscherze zu machen. Aller Voraussicht nach lässt sich der Wahnsinn noch steigern – wie weit, können wir wohl noch gar nicht erfassen.

    Ein Kommentator hat zurecht angemerkt, dass manche Leser davon noch mehr verunsichert werden könnten.

    Das ist möglich. Aber das ist gut! Keiner kann sich aus dem geistigen Gefängnis und aus der Lügenwelt befreien, ohne durch eine Phase der Verunsicherung zu gehen. Solide Grundpfeiler des eigenen Weltbilds fangen an zu bröckeln und krachen zusammen. Von der Bundesregierung über die Tagesschau bis zur Wissenschaft. Und als ob das nicht reichen würde, stellt man bei einem kurzen Blick ins Ausland fest, dass es dort genauso aussieht. Etwas nicht zu glauben, was praktisch alle Autoritäten als zweifelsfreien Fakt darstellen, ist schon ein großer Kraftakt, denn das ist wider unsere Natur. Und natürlich drängen sich dann Fragen auf wie „Was stimmt noch alles nicht???“ und die Verunsicherung durch das zerstörte Vertrauen.

    Aber es geht nicht anders. Dass so viele hier und weltweit auf den absurdesten Annahmen beharren und komplett unfähig scheinen, einfache und klare Widerlegungen zu verstehen, liegt m. E. nicht an Obrigkeitshörigkeit und auch nicht an Dummheit. Es liegt an Vertrauen „Es ist doch unmöglich, dass die alle lügen“ und vielleicht dem Zurückschrecken vor der Verunsicherung, die lauert, wenn es weg ist.

    Vielleicht ist es nicht schlecht, das bei Gesprächen im Hinterkopf zu haben.

  7. ….und Merkels Gestapo ist in allen Medien aktiv, hier wieder die aktive Jutta D. aus dem focus:

    Jutta Denker | 01.04.2021 | 17:06 Uhr
    Strikter Shutdown rettet Leben
    Es ist sehr besorgniserregend, was die Forscher des University College London beobachtet haben. Bisher waren wir von einer Infektionsletalität unter 2% ausgegangen. Doch dabei waren die Langzeitfolgen nicht berücksichtigt. Wenn nun wegen „Long Covid“ jeder und jede achte Infizierte binnen eines halben Jahres stirbt, ist das Gefährdungspotenzial noch viel höher als bisher angenommen. Es führt kein Weg um einen strikten Shutdown herum, Deutschland muss alles so lange herunterfahren, bis unsere Inzidenz bei höchstens 35 liegt.

  8. .

    Totalitäre Regime erkennt man, wie sie mit Humor/ Kritik (gegen sie) umgehen

    .

    1.) Nicht wundern, wenn Verfassungsschutz mal Pi-Redaktionsräume durchsucht und Computer beschlagnahmt.

    2.) Keine Angst: Nach Auswertung bekommt Ihr alles wieder zurück.
    .

  9. Nuada 2. April 2021 at 08:34

    Es ist nicht nur mangelndes Vertrauen. Dass man nicht mehr Vertrauen kann ist eine rationale Analyse, die man erst durchführt, wenn man einiges begriffen hat. Vielleicht mag dann der eine oder andere dann immer noch schwanken. Es ist mehr, dass sich die Betreffenden nicht eingestehen wollen, dass alles Betrug ist, dass die Demokratie vielleicht schlechter ist als Putin und der Liberalismus vielleicht schlechter als der Islam.

    Ich habe das Problem allerdings nie gehabt. Ich wußte nur nicht, was richtig oder was falsch war. Wenn sich die VT als richtig erweist; dann ist das einfach so. Und es hat sich eben als richtig erwiesen. Wie das im einzelnen abläuft weiß ich nicht aber es läuft.

    Nur damit ist aber endgültig klar, dass es immer so sein wird. Und ob man durchkommt ist Glücksache.

  10. einerderschwaben 2. April 2021 at 08:39

    Long Covid tritt auch bei 20jährigen auf. Knapp 95% der Erkrankten erreichen das 80. Lebensjahr nicht!

  11. Allen Patrioten, Mitstreiter hier im Forum und der ganzen Mannschaft von PI, ein frohes und gesegnetes Osterfest!!!

    MOD: Danke, Dir auch!

  12. Ostern 2019:

    Die erzählen eine Stargastronomen oder Künstler, dass demnächst aus einen geheimen B-Waffenlabor ein Virus ausbricht, das vom Merkelregime als Vorwand für Ausgangssperren, Versammlungsverbote, Wasserwerfer gegen Regimekritiker, Schließungen von Restaurants und Bühnen genommen wird.

    Er würde sie für einen rechtsextremen Verschwörungstheoretiker*In halten!

  13. friedel_1830 2. April 2021 at 09:07
    .

    Totalitäre Regime erkennt man, wie sie mit Humor/ Kritik (gegen sie) umgehen

    .

    1.) Nicht wundern, wenn Verfassungsschutz mal Pi-Redaktionsräume durchsucht und Computer beschlagnahmt.

    2.) Keine Angst: Nach Auswertung bekommt Ihr alles wieder zurück.
    .

    SPIegelaffäre

  14. Eine Impfung, die möglicherweise hochaggressive Varianten eines bisher noch für die meisten verträglichen Virus hervorbringen wird. Eine Impfung, deren absolute Notwendigkeit uns trotzdem von der Politik und den Medien tagtäglich eingetrichtert wird.
    ————-
    Am besten an dem Wirrwarr der Maßnahmen in Frankreich ist, daß sie das mit dem Impfen nicht auf die Reihe kriegen. Dafür wird die Regierung gescholten.

  15. INGRES 2. April 2021 at 09:28

    Das Interessanteste was mir klar geworden ist, ist nicht, dass alles Handeln der Politik wie geisteskrank und unqualifiziert aussieht.
    Dass es unqualifiziert aussieht wußte ich schon immer. D.h ich habe die meisten korrupten Momente er Politik schon immer erkannt, habe aber als Kind noch gedacht, dass es auch die Guten (damals also die SPD, weil mein Vater ja Bergmann (obwohl er Notabitur hatte, aber nach dem Krieg als Vertriebener eben Geld verdienen mußte) war) gibt.

    Nein, das Interessanteste ist, dass man die Politik nicht als krank oder korrupt interpretieren muß, oder dass die Politik unter Zwängen handelt, die übe selbige kommen, sondern man kann das alles als wohl überlegt ansehen. Man muß nicht, aber man kann.

    So kann man eben einerseits sagen, was herauskommt, kommt heraus, weil man es nicht vorhersehen kann oder weil es eben immer Nebenfolgen gibt, die man in Kauf nehmen muß und nicht beherrschen kann.
    Man kann aber auch sagen, dass genau diese Folgen geplant sind. Das ist mindestens gleichwertig und eher rational wahrscheinlicher. Bei der ernsten Erklärung will man das Gute unterstellen. Bei der zweiten erkennt man das Böse an. Nur wie soll das Böse dann verschwinden.

  16. @ Nuada 2. April 2021 at 08:34

    Das ist möglich. Aber das ist gut! Keiner kann sich aus dem geistigen Gefängnis und aus der Lügenwelt befreien, ohne durch eine Phase der Verunsicherung zu gehen. Solide Grundpfeiler des eigenen Weltbilds fangen an zu bröckeln und krachen zusammen. Von der Bundesregierung über die Tagesschau bis zur Wissenschaft. Und als ob das nicht reichen würde, stellt man bei einem kurzen Blick ins Ausland fest, dass es dort genauso aussieht. Etwas nicht zu glauben, was praktisch alle Autoritäten als zweifelsfreien Fakt darstellen, ist schon ein großer Kraftakt, denn das ist wider unsere Natur. Und natürlich drängen sich dann Fragen auf wie „Was stimmt noch alles nicht???“ und die Verunsicherung durch das zerstörte Vertrauen.

    Aber es geht nicht anders. Dass so viele hier und weltweit auf den absurdesten Annahmen beharren und komplett unfähig scheinen, einfache und klare Widerlegungen zu verstehen, liegt m. E. nicht an Obrigkeitshörigkeit und auch nicht an Dummheit. Es liegt an Vertrauen „Es ist doch unmöglich, dass die alle lügen“ und vielleicht dem Zurückschrecken vor der Verunsicherung, die lauert, wenn es weg ist.

    ———————–

    Das geht ja noch eine Spur tiefer. Sie sprachen von „allen Autoritäten“. Und das stimmt insofern ja gar nicht, als unheimlich viele Autoritäten auf der ganzen Welt, nämlich sogar eine Mehrheit unter den Wissenschaftlern, Medizinern und Ärzten kritisch, zumindest aber skeptisch den offiziösen Corona-Narrativen gegenübersteht und die Maßnahmen zum großen Teil mit Kopfschütteln betrachtet. Nur wird das in den medialen „Autoritäten“ mit keiner Silbe berichtet, man stelle sich das mal vor, tausende ernsthafte Wissenschaftler sagen das blanke Gegenteil, doch die werden alle abgeschaltet und ausgeblendet, und an deren Stelle wird immer wieder eine Handvoll regierungsfrommer und in diversen Abhängigkeiten zur Politik stehender Personen befragt, eigentlich in Dauerschleife, und die werden dem naiven Stinknormalo permanent als „die Wissenschaft“ verkauft. Ich habe nicht nur einmal, von strunznaiven ARD/ZDF-Konsumenten zum C-Thema gehört: „…. aber die Wissenschaft sagt doch ….“. Nein, sagt sie eben nicht, doch man erfährt es nur in den freien und alternativen Medien.

    Wer sich etwa – ich kann es nur immer wieder sagen – die diversen Folgen des Corona-Untersuchungsausschusses zu Gemüte führt, der weiß von diesem grandiosen Etikettenschwindel, den man nur Betrug nennen kann. Leute, macht das, dann wisst Ihr so viel mehr! Heute kommt trotz Karfreitag Folge 46 – und ich freu‘ mich ganz doll drauf. Ja, es ist für manchen vielleicht etwas schwere Kost und es dauert immer minimal fünf Stunden, manchmal auch sieben, aber die rentieren sich ungemein. Danach weiß man etwa, welche Einwände renommierte Wissenschaftler haben und auch offen im Gespräch äußern, Persönlichkeiten, gegen die die lausige, im Regierungsauftrag vorgeschickte Riege um Drosten, Wieler und Lauterbach armselige Clowns sind.

    Ich verfolge seit vielen Monaten hunderte Quellen, Portale, Formate etc., doch nichts ist so gut und gehaltvoll wie der Ausschuss. Hier werden nicht selten im Forum ganz vorsichtig Fragen formuliert („könnte es vielleicht sogar sein…?“), die im Ausschuss schon vor Monaten fundiert erörtert wurden. Man erfährt dort fundamentale Dinge, einfach weil die richtigen, zielführenden Fragen gestellt und die richtigen Personen befragt werden. Und der PCR-Test, den nun zunehmend auch Gerichte in Frage stellen – so zuletzt das Verwaltungsgericht Wien -, wurde mit genau jenen Argumenten im Ausschuss schon vor einem Jahr zerpflückt, nein zerlegt.

    Ich spreche aber folgende Warnung aus: Wer drei, vier Folgen oder mehr gesehen hat, geht an die Decke, wenn er hier Statements wie die von klimbt, erich-m oder sonstiger Komiker liest, die auch noch meinen, sie hätten irgendeinen Durchblick. Dabei verhalten die sich bloß wie die berühmte Taube auf dem Schachspiel.

    So, genug Werbung gemacht und nee, ich bekomme dafür nicht einmal ein Glas Cola, es ist mir einfach ein Bedürfnis.

    Euch allen einen schönen Karfreitag!

  17. Dreckigste Lüge nach 1. April:

    Mehrheit der Deutschen wollen angeblich härten LOCKDOWN!
    DAS IST DOCH EINE UMFRAGENLÜGE, die schlimmer nicht mehr sein kann.

    Wer im Frühling und im Sommer einen LOCKDOWN wünscht, der soll sich doch gleich einsargen lassen, dann hat er Lockdown für immer.

    Den Menschen wird das Immunsystem restlos zerstört!
    Die Leute brauchen Sonne und frische Luft, hinter den Chemikalien Masken!
    Selbst Gefangene in den Gefängnissen bekommen den täglichen Hofgang, um nicht krank zu werden.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-umfrage-mehrheit-der-deutschen-will-haerteren-lockdown-75937154.bild.html

    Vor der Kamera sieht man auch nur Leute, die härten Lockdown fordern.
    Die anderen sind alle in den Parks, haben keine Zeit für Umfragen.

  18. jeanette 2. April 2021 at 10:23

    Dreckigste Lüge nach 1. April…
    ——————-
    DerArtikel ist ein einziger Widerspruch in sich!

    „Eine große Mehrheit gibt Bund und Ländern ein schlechtes Zeugnis für die Krisenbewältigung. Etwa vier Fünftel (79 Prozent) sehen deren Arbeit deutlich kritischer als noch Anfang Februar (56 Prozent).

    Nur 19 Prozent sehen den Kurs der Regierung in der Krise positiv. Dies zeigt sich vor allem beim Urteil über die schleppende Impfstrategie. 83 Prozent der Befragten sind derzeit weniger oder gar nicht zufrieden mit dem Verlauf der Impfkampagne gegen das Coronavirus.“
    ————
    Sieht das in den Redaktionsstuben niemand?
    D

  19. @ Goldfischteich 2. April 2021 at 09:51

    Eine Impfung, die möglicherweise hochaggressive Varianten eines bisher noch für die meisten verträglichen Virus hervorbringen wird. Eine Impfung, deren absolute Notwendigkeit uns trotzdem von der Politik und den Medien tagtäglich eingetrichtert wird.
    ————-
    Am besten an dem Wirrwarr der Maßnahmen in Frankreich ist, daß sie das mit dem Impfen nicht auf die Reihe kriegen. Dafür wird die Regierung gescholten.

    ———————

    Hier doch genauso. Ich lache mich da immer fast kringelig, aber es ist ja traurig. Da machen die Regierungen hüben wie drüben, natürlich aus Blödheit und Ineffizienz, nicht aus weiser Erkenntnis, mal versehentlich etwas richtig – jeder, der der Impfung entgeht, egal welche Soße eingeplant war, kann tief durchatmen -, und dann erhalten sie gerade dafür kübelweise Schelte, nicht selten sogar von „rechts“.

    Da kommen dann Komiker wie Gauland – sorry, aber wenn der Mann nicht mehr checkt, was hier wirklich gespielt wird, kann ich ihn nicht mehr ernst nehmen – und faseln von „Impfen, Impfen, Impfen“ und werfen den Regieriegen, die gerade unter Hochdruck an der Großen Transformation basteln, vor, nicht schnell und flächendeckend genug die blökenden Osterlämmer „durchzuimpfen“! „Durchimpfen“ – für mich übrigens ein ekelhafter Terminus, der faschistische Gesinnung oder Totalverblödung signalisiert.

  20. Vernunft13
    2. April 2021 at 07:12
    Aprilscherz:

    Zunächst fiel ich zugegeben darauf herein war aber stutzig, sonst nichts davon gehört oder gelesen zu haben. Aber gut gemacht! Coole Idee!

    Was KEIN Aprilscherz ist, ist nachfolgender link, den ich von Marie-Belen aus einem Beiteag herauskopiert habe.
    @ Marie-Belen: ich hoffe, daß das für sie o.k. ist?

    Das Grüne Wahlprogramm 2021: erschütternde Analyse von Dr. Curio

    https://www.youtube.com/watch?v=quEiO7bm1fQ
    -/-
    Danke für s Teilen

    Unsere Kinder sind werdende Demokrat_*innen.
    Again what learned

    Ist das fi**Chen von werdenden Demokrat_*innen dann ein demokratischer Akt ( kleines Wortspiel)?

  21. Bedauerlicherweise sind derlei „aprilscherzige“ Vorstellungen im Bereich des Möglichen – innerhalb einer Regierung, der zwar alles zuzutrauen, die aber sonst zu nichts mehr fähig ist als nur Chaos zu verbreiten und Schaden zu stiften. Das erklärt vielleicht, weshalb ein paar Leser sich durchaus schwergetan haben damit, die Geschichte vom Schutzbrillenzwang als das zu nehmen, was sie ist. Gewollt oder ungewollt weist die Brille dabei auf den Blinden hin, dem solche Vorstellungen durchaus zuzutrauen sind.

    Schnitt.

    Es naht sich das mit Weihnachten größte und bedeutsamste fest der Christenheit, die dieses Fest – nach dem Willen des Merkel-Drosten-Syndikats – nun im zweiten Jahr nicht so begehen darf, wie es seiner hohen Bedeutung entspricht. Das wird sich rächen. Vor Ostern kommt der „Grün-Donnerstag“ („grün“ von „greinen“) und jetzt haben wir die Kar-Tage Karfreitag und Karsamstag. „Kar“ kommt von „kehren“, vom Reinigen von den Sünden, welches der Auferstehung vorangehen muß. Das wünscht der Christ sich nicht nur im persönlichen Leben, sondern gerne auch in der Politik. Es muß ausgekärchert werden! In dem Sinne wünsche ich uns allen ein frohes Osterfest.

  22. @ jeanette 2. April 2021 at 10:23

    Dreckigste Lüge nach 1. April:

    Mehrheit der Deutschen wollen angeblich härten LOCKDOWN!
    DAS IST DOCH EINE UMFRAGENLÜGE, die schlimmer nicht mehr sein kann.

    Wer im Frühling und im Sommer einen LOCKDOWN wünscht, der soll sich doch gleich einsargen lassen, dann hat er Lockdown für immer.

    ——————

    Exakt, genau das ist es! Man darf das einfach nicht für bare Münze nehmen und muss den gesunden Menschenverstand – und nur diesen! – walten lassen. Ich treffe hier doch täglich auf die stinknormalen Leute. Abgesehen von einer Handvoll Hysteriker wollen die alle raus, in der Sonne in Grüppchen spazieren gehen, das Leben genießen, im Straßencafé sitzen, Eis essen, Sport machen – einfach wieder leben. Ich begegne täglich Dutzenden Leuten, die genau das wollen und ausstrahlen. Diese Menschen sind für mich ungleich mehr Realität als irgendwelche regierungsaffinen Fake-Befragungen.

    Diese Institute liefern jederzeit jedem Auftraggeber, bevorzugt den Regierigen, die gewünschten Ergebnisse. Punkt. Das sind Manipulations-NGOs und keine seriösen Institute mehr wie seinerzeit Allensbach unter Elisabeth Noelle-Neumann – aber selbst die hatte ja alles immer ein bisschen zugunsten ihrer geliebten CDU zurechtgetrickst, wie sie später selbst eingeräumt hat.

  23. @ INGRES 2. April 2021 at 09:56

    So kann man eben einerseits sagen, was herauskommt, kommt heraus, weil man es nicht vorhersehen kann oder weil es eben immer Nebenfolgen gibt, die man in Kauf nehmen muß und nicht beherrschen kann.
    Man kann aber auch sagen, dass genau diese Folgen geplant sind. Das ist mindestens gleichwertig und eher rational wahrscheinlicher.

    Genau so sehe ich das auch. Wer sich unsicher ist, muss sich gar nicht sofort entscheiden. Man kann die beiden Modelle parallel im Kopf haben und auftretende Ereignisse unter beiden betrachten. Mit der Zeit fällt die Enscheidung dann wahrscheinlich leichter. Oder es ist gar keine Entscheidung mehr notwendig, weil eines der beiden Weltbilder uninteressant und nutzlos wird und verschwindet.

    Bei der ernsten Erklärung will man das Gute unterstellen.

    Und ich glaube, das ist die ganz große Anziehungskraft daran. Da habe ich oben mit Vertrauen gemeint, die Leute vertrauen darauf, dass die Regierung, die Medien usw. ik Großen und Ganzen gut sind oder zumindest gute Absichten haben, weil sie selber auch gut sind. Sie verteidigen das oft mit Zähnen und Klauen.

    Bei der zweiten erkennt man das Böse an. Nur wie soll das Böse dann verschwinden.

    Das ist eine sehr philosophische Frage. Eigentlich schon eine religiöse. Vielleicht verschwindet das Böse gar nicht? Ich habe die Hoffnung, dass es genügt, das Böse zu erkennen und zu entlarven. Aber wie viele das machen müssen und wie sich das dann konkret in der Politik bemerkbar machen soll, wenn’s geschafft ist, weiß ich auch nicht.

  24. AggroMom 2. April 2021 at 10:34
    Vernunft13
    2. April 2021 at 07:12
    Aprilscherz:
    Zunächst fiel ich zugegeben darauf herein war aber stutzig, sonst nichts davon gehört oder gelesen zu haben. Aber gut gemacht! Coole Idee!
    Was KEIN Aprilscherz ist, ist nachfolgender link, den ich von Marie-Belen aus einem Beiteag herauskopiert habe.
    @ Marie-Belen: ich hoffe, daß das für sie o.k. ist?
    Das Grüne Wahlprogramm 2021: erschütternde Analyse von Dr. Curio
    https://www.youtube.com/watch?v=quEiO7bm1fQ
    -/-
    Danke für s Teilen
    ——————————————————–

    Planlose Menschenansammlungen führen zu:

    Wohnraumexplosionen
    Virusexplosionen
    Verbrechensexplosionen
    Geburtenexplosionen

    Staatsbürgerschaft und Wahlrecht als Willkommensgeschenk!
    Somit gilt dann in der Kriminalitätsstatistik jeder Afrikaner als deutscher Krimineller.
    Europa wird zu einem afrikanischen Moloch!

    Arbeitslosigkeit wird mit Quoten gelöst:

    Erstes Beispiel: Unser Aushilfsbriefträger, ein Asylant, ein Analphabet, der alle Post zurück geschickt hat als unzustellbar, ist allein wegen Herkunft und Hautfarbe unantastbar.
    „Er hat überall nur Scheiße gebaut!“ verrät unser richtiger Briefträger den wütenden Anwohnern.
    Da kann man noch froh sein, dass der nicht als Busfahrer eingesetzt wurde.

  25. @ jeanette 2. April 2021 at 10:56

    Was verschleudert wird, hat keinen Wert. So wie die Staatsbürgerschaft der BRD. Jeder bekommt den Pass nachgeworfen. Andere Länder haben hohe Hürden, um eingebürgert zu werden.

  26. @ Wuehlmaus 2. April 2021 at 10:18:

    Das geht ja noch eine Spur tiefer. Sie sprachen von „allen Autoritäten“. Und das stimmt insofern ja gar nicht, als unheimlich viele Autoritäten auf der ganzen Welt, nämlich sogar eine Mehrheit unter den Wissenschaftlern, Medizinern und Ärzten kritisch, zumindest aber skeptisch den offiziösen Corona-Narrativen gegenübersteht und die Maßnahmen zum großen Teil mit Kopfschütteln betrachtet.

    Ja, das ist absolut richtig und das weiß ich auch. Aber all diese Wissenschaftler erscheinen zunächst einmal gar nicht auf dem Horizont der Leute und falls sich doch mal einer in den ihr Blickfeld verirren sollte, dann wird der als Spinner bezeichnet.

    Der Durchschnittsmensch ist auch weitgehend der Ansicht, dass Naturwissenschaften eindeutig sind, allenfalls mit Streitereien um unwichtige Details, die eh keiner versteht. Diese Illusion habe ich auch erst beim Klima verloren. Bei Corona kamen dann Insitutionen wie das RKI dazu. Ich hatte zwar vorher keine Ahnung, was das ist und was die machen, aber der Name hat sich respektabel angehört, ein bisschen wie ein ehrwürdiges Relikt aus dem Kaiserreich. Und obwohl ich mich schon seit über 15 Jahren mit Verschwörungstheorien befasse und sehr desillusioniert bin, hat mir das auch noch ein bisschen wehgetan. Hat Sie das nicht auch ein bisschen geschockt?

    Ich finde es richtig gut, wie Sie Werbung für den Corona-Ausschuss machen, ich habe mir auch schon ab und zu eine Sendung angesehen und fand sie sehr gut. Aber ich bin nicht sehr tief in den medizinischen Themen drin, weil ich mich für andere Aspekte dieser Inszenierung interessiere. Ich glaube, ich brauch’s auch nicht – ich würde Corona auch dann nicht glauben, wenn kein einziger Wissenschaftler es widerlegen würde, ich „spüre“ das an der Art und Weise, wie es vermittelt wird. Trotzdem halte ich diese Arbeiten aber für ungemein wichtig für all diejenigen, die noch unsicher sind.

    Aber nach dem, was Sie da an Zeit und Herzblut investiert haben, werden Sie sich vermutlich daran gewöhnen müssen, dass Ihnen so ziemlich alle anderen auf dem Gebiet Corona wie ahnungslose Deppen vorkommen. Wenn man sich in ein alternatives Thema so richtig reinverbeißt, ist man recht schnell auf einem recht einsamen Wissensniveau, weil das eben nur sehr wenige machen.

    Ich glaube aber nicht, dass man Corona-Gläubige jetzt noch durch Fakten von ihrem Glauben abbringen kann. Das war am Anfang noch möglich, aber jetzt ist es eine Religion oder folgt zumindest den gleichen Regeln wie eine Religion. Jemanden da umzustimmen ist ein ähnlicher Aufwand wie Deprogrammierung von Sektenmitgliedern. Bei jemandem, der mir sehr nahesteht und am Herzen liegt, würde ich den Versuch unternehmen, aber ich halte es für ausgeschlossen, dass das in einem Kommentarbereich zu schaffen ist. Aber ich will Sie natürlich nicht entmutigen.

  27. .

    An: Eurabier 2. April 2021 at 09:50 h

    .

    ( friedel_1830 2. April 2021 at 09:07
    .

    Totalitäre Regime erkennt man, wie sie mit Humor/ Kritik (gegen sie) umgehen

    .

    1.) Nicht wundern, wenn Verfassungsschutz mal Pi-Redaktionsräume durchsucht und Computer beschlagnahmt.

    2.) Keine Angst: Nach Auswertung bekommt Ihr alles wieder zurück.
    .

    SPIegelaffäre )

    _______________________

    .

    Ihr profundes Wissen tut diesem Forum gut. Auch die Wortspiele. Friedel

    .

  28. Bevor man den Deutschen das Atmen verbietet, wird man vorher noch einige kleine Schikanen einbauen, wie z. b. eine Schutzbrillenpflicht. Dann bleiben aus unbekleidete Körpferöffnungen noch die Ohren. Also Ohrenschützerpflicht. Wer sich in den Finger geschnitten hat, oder ähnliche Verletzungen sein Eigen nennt, darf nicht nur mit Pflaster durch die Gegend rennen, sondern muss Handschuhe tragen. Der nächste Schritt wäre ein Ganzkörperkondom ähnlich den Stramplern, die die Spurensicherung trägt, mit Gesichtsmaske bzw. Gesichtsschild und Handschuhen daran. Voila, für ein paar Jahre mag es gehen, dann kommt das Atemverbot, denn die Deutschen müssen neben dem Planeten noch das Klima retten. Atmen = CO2.

  29. Wuehlmaus 2. April 2021 at 10:33
    „Wollt Ihr das totale Durchimpfen?“ – „Jaaaaa!“
    „verimpfen“ und „Impfling“ sind auch solche Begriffe:

    Der Impfstoff wird den Impflingen verimpft bis alle durchgeimpft sind. 🙂

  30. Der Schutzbrillenzwang –
    „Hier werden Weiber zu Hyänen / und treiben mit Entsetzen Scherz.“
    So was kann sich eine Regierung erluaben , aber keine Opposition.

  31. Nuada 2. April 2021 at 11:58
    @ Wuehlmaus 2. April 2021 at 10:18:

    Ich glaube aber nicht, dass man Corona-Gläubige jetzt noch durch Fakten von ihrem Glauben abbringen kann.

    ———————-
    Das mag schon sein, aber ich meine man kann sie „triezen“.- Wobei ich ja meine, es gibt sie halt in verschiedenen Variationen. Und manche sind vieleiecht doch noch zu Einsichten fähig. Was dann ehr positiv wäre.

    Ich will also nochmal ganz formal auf der fundamentalen Ebene triezen und kann damit meine Ansichten aus meinem gestrigen Strang zu Ende führen.

    Gibt es das Virus? Nun dazu kann man sich ja fragen, wann es für mich etwas gibt. Es ist einfach günstig, wenn man einfach mal Philosophie gemacht hat, es bleibt irgend was davon hängen, auch wenn ich nicht weiß, worauf die folgenden Betrachtungen nun direkt zurückgehen. Hume wird beteiligt sein und dann die moderne Wissenschaftstheorie.

    Damit es für mich etwas gibt, muß es meinen Sinnen auf irgendeine Art gegeben sein. Bei einem Gegenstand des Alltags ist es einfach. Wenn jemand nicht bösartig ist wird er z.B. die Existenz eines Tisches nicht bestreiten. Aber beide müssen wissen wie ein Tisch definiert ist. Wie man übrigens Gestalten erkennen kann (also genau erkennt, was ein Hund ist, bei den vielen Mischungen) ist nicht geklärt. Manchmal benötigt man auch abstrakte Kriterien. Ich meine der Klippschliefer (oder irgend so was, also so was wie ne Wühlmaus) ist mit dem Elefanten verwandt)

    Wie erkennt man nun (und damit die Existenz) objektiv verbindlich ein Virus. Es darf ja nicht nur für Drosten und Merkel existieren, sondern seine Existenz muß auch mir verbindlich geklärt werden.

    Wie erkennt ein Laie, dass es Elektronen gibt? Wie hat man Elektronen erkannt, als sie noch nicht meßbar waren. Da waren das einfach nur Konzepte als Träger eines Phänomens, dass man Elektrizität genannt hat. Ich weiß jetzt gar nicht wie sie meßbar wurden, wie man sie genau dem Phänomen Elektrizität zugeordnet hat aber ich habe mit Sicherheit mehrere Bücher dazu, auch Physik- Lehrbücher, neben Geschichte der Naturwissenschaft).
    Jedenfalls ist ein Elektron heute existent in dem Sinn, dass man es mitApparaturen nach bestimmen Verfahren nachweisen kann. In dem Sinne existiert es und ich vertraue den Physikern (also denen vertraue ich noch, Merkel ist ja keine), dass die das schon richtig machen und es daher etwas gibt, was von allen anderem als Elektron zu unterscheiden ist, wie auch immer.

    Aber hat denn nun das System in diesem Sinne das COVID-Virus, bzw, die zugehörige Krankheit im selben Sinne als existent nachgewiesen wie die Physiker das Elektron. Ich meine nicht. Und deshalb bin ich eigentlich berechtigt zu sagen, dass COVID nicht existiert. Es gibt für mich bisher keine Verfahren, wie ich nachprüfen kann, dass COVID existiert. Das System hat hier ein schweres Versäumnis begangen.

  32. Aprilscherz hin oder her, die Schutzbrille wird kommen.
    Kommen müssen!
    Das Killervirus Corona wird über Schleimhäute übertragen, also Feuchtbiotope, und dazu gehört das von Lidflüssigkeit das Auge, was eine Brille schützen kann.

    Schon jetzt sieht man zum Glück draußen immer öfter vernünftige Leute, die anders als die Covidioten und Coronaleugner die Lebensgefahr ernst nehmen und darum zur FFP2-Maske auch eine Taucherbrille tragen.

    Wobei so eine Spielzeugtaucherbrille aus dem Sportladen sicher nicht optimal schützt, ich warte da vor der Anschaffung den Rat ausgewiesener Experten ab, etwa Drosten, Wiehler, Lauterbach, Spahn, Yogeshwar, und daß die dann zertifizierte Modelle, vertrieben über Apotheken, empfehlen. Nur so kann man sicher sein, daß die Schutzausrüstung wirkt und keine windigen Geschäftemacher sich mit mangelhafter Ware goldene Nase verdienen, denn auch in allerhöchster Gefahr sollte man stets auf Seriosität achten!

    Ihnen allen weiter einen Frohen Karfreitag, oder wie man sagt.

  33. friedel_1830 2. April 2021 at 09:07
    1.) Nicht wundern, wenn Verfassungsschutz mal Pi-Redaktionsräume durchsucht und Computer beschlagnahmt.
    2.) Keine Angst: Nach Auswertung bekommt Ihr alles wieder zurück.
    ———————————
    Heißt ja nicht pi-news.de – Ich würde mal davon ausgehen, daß die Server nicht in Schland stehen. Die Wunder des Internetzes.

  34. Goldfischteich 2. April 2021 at 12:43
    Der Impfstoff wird den Impflingen verimpft bis alle durchgeimpft sind.

    Auch den PImpfen…

  35. Heute ist der 2. April. Da sollte man keine Aprilscherze mehr machen, hier: Das Urvertrauen das die Bürger den Regierigen entgegenbringen. Zumindest in diesem Jahrhundert kann ich mich an keine einzige Femtosekunde erinnern, bei der ich Vertrauen zu dem Irrenhaufen in Berlin und München hatte. Gilt natürlich für die anderen Länder genauso. Nur wenns gegendert wird, wird ein Schuh draus, Misstrauen war immer gegeben. Oder war das Ur bloss ein Tippfehler und sollte Un heissen?

    jeanette 2. April 2021 at 10:23; Vor ein paar Tagen hiess es irgendwo in so nem Ticker, dass 1/3 der Deutschen ne Verschärfung wollen. Das wurde aber so gemeldet, dass man das für die Mehrheit halten sollte. Solbst dieses Drittel kann ich nur schwer glauben. Ausser Beamte und sonstige, die mehrheitlich Geld vom Staat kassieren.ist doch jeder andere nur mehr genervt. Gut es mag noch ein paar Propagandagläubige geben, dass die so besonders viel sind, glaub ich aber nicht.

    Wuehlmaus 2. April 2021 at 10:33; In England war bereits letzte Woche mehr als die Hälfte der Bevölkerung geimpft. Von grossen Impfschäden in Zusammenhang mit Astra hab ich noch nichts gehört. ITV hätte das aber sicher gemeldet. DIe sind lange nicht so regierungshörig wie unsere RTL und Sat1 Gruppen. Ich halte den Boykott ohnhehin für eine Rache wegen dem Brexit. Besonderss wenn man sich anschaut, wieviele Tote es bereits wenige Tage nach Impfbeginn durch die TürkenBioplörre bei uns gab. Dagegen nehmen sich die paar Impfschäden durch Astra mickrig aus.
    Und natürlich gibts tragische Fälle, die wirklich an Corona erkrankt sind, ich hab aber gewisse Zweifel, dass das ein neues Phänomen ist. Vor 2 JAhren waren das Leute die Grippe hatten. Und auch diejenige waren entweder sehr alt oder aber häufig mehrfach schwer vorerkrankt. In England gibts einen, der liegt schon seit nem Jahr damit im Krankenhaus. https://www.mirror.co.uk/3am/celebrity-news/kate-garraways-husband-derek-drapers-23819625 Ich geh davon aus, dass der aber auch eine entsprechende Vorerkrankungsgeschichte hat.

  36. @ 18_1968 2. April 2021 at 13:44

    Schon jetzt sieht man zum Glück draußen immer öfter vernünftige Leute, die anders als die Covidioten und Coronaleugner die Lebensgefahr ernst nehmen und darum zur FFP2-Maske auch eine Taucherbrille tragen.

    Für ganz ausgemachte Covidioten, zu denen ich allerdings die Leute zähle, die das Ganze in die Welt gesetzt haben, um damit hausieren zu gehen, und nicht die, die dies kritisieren, empfehle ich einen Panzeranzug für Tiefseetaucher, ergänzt durch Gummiflossen sowie einen dazu passenden Helm zur Eindämmung des Schwitzens und sonstiger Absonderung von Körperflüssigkeiten.

    Wegen der Feuchtbiotope. Vielleicht hilft’s ja. 😉

  37. Demonizer 2. April 2021 at 07:57
    Das hier ist KEIN APRILSCHERZ, das ist COVIDIOTIE in Reinform … sowas habt Ihr noch nicht gesehen, wetten??? Nur 21 Sekunden !!!
    https://www.youtube.com/watch?v=cW8e21p8T7E

    ———————————————-

    Das wird die erweiterte Maskenpflicht so bringen! Bald von jedem auf der Strasse zu tragen! Wir leben in einem Monty Python-Film!

  38. Wuehlmaus 2. April 2021 at 10:33

    (…)

    „Durchimpfen“ – für mich übrigens ein ekelhafter Terminus, der faschistische Gesinnung oder Totalverblödung signalisiert.

    ————————————————-

    Geradezu menschenverachtend! Durchgeimpft klingt wie durchgef****

  39. Tom62 2. April 2021 at 15:53
    @ 18_1968 2. April 2021 at 13:44

    „empfehle ich einen Panzeranzug für Tiefseetaucher“ – gute Idee, letztlich wird Vernünftigen wegen der zunehmenden Aggressivität der Maskenleugner nichts weiter übrig bleiben als solcher Selbstschutz

    Bei den Taucherflossen mehren sich schon die Angebote Größe 98 und höher, weil die halbwegs sicher für Mindestabstand sorgen, als Alternativen erfreuen sich Hulla-Hoop-Reifen (Durchmesser 3,80m plus) und viktorianische Damenröcke zunehmender Beliebtheit.

  40. @ INGRES 2. April 2021 at 13:33:

    Selbstverständlich wollte ich niemandem davon abraten, mit den Corona-Weltlern zu reden. Es ist wohl lediglich besser, wenn man es ohne die Erwartungshaltung tut, sie zu überzeugen. Denn dann ist die Enttäuschung vorprogrammiert, aber das passiert eigentlich bei kontroversen Meinungen immer. Oft führen sie zu Schlammschlachten und fast immer dazu, dass man sich gegenseitig für Schwachköpfe oder Schlimmeres hält. Gespräche mit ähnlichen (nicht unbedingt gleichen) Meinungen führen hingegen oft zu erstaunlichem Erkenntnisgewinn und guter Stimmung

    Ich vermeide kontroverse Diskussionen weitgehend, lese aber die Kommentare der Corona-Weltler trotzdem. wann immer möglich. Ich bin neugierig, ob es erkennbare Unterschiede gibt. Merkwürdig ist, dass sie ja ganz offensichtlich wissen müssen, dass sie mit „Coronaleugnern“ reden, trotzdem aber fast immer so antworten, als würden wir auch in ihrem Konstrukt aus Inzidenzwerten und Mutanten leben. Ich lasse es jetzt so stehen, obwohl ich mit der Formulierung nicht zufrieden bin.

    Aber es muss ja nicht jeder diese Gespräche meiden. Es gibt auch stille Mitleser, die vielleicht noch im Zweifel sind. Wahrscheinlich ist es am besten, wenn jeder das macht, was ihm liegt.

  41. @ Nuada 2. April 2021 at 18:20

    @ INGRES 2. April 2021 at 13:33:

    Selbstverständlich wollte ich niemandem davon abraten, mit den Corona-Weltlern zu reden. Es ist wohl lediglich besser, wenn man es ohne die Erwartungshaltung tut, sie zu überzeugen. Denn dann ist die Enttäuschung vorprogrammiert, aber das passiert eigentlich bei kontroversen Meinungen immer.

    ——————–

    Ich gebe Ihnen ja Recht, nuada, man darf es nicht darauf anlegen, die Leute zu überzeugen, schon gar nicht die, bei denen die Corona-Hysterie zur Religion, zur Corona-Kirche geworden ist. Trotzdem sind Informationsangebote wie der Corona-Ausschuss wichtig. Der Informationsstand muss festgehalten und einsehbar sein – und auch mit juristischen Mitteln verfochten werden, wie es etwa Füllmich tut. Und es ist ja bei allen verfestigte Fronten so, dass jeden Tag einige Menschen aufwachen, einige Tausend vielleicht, vielleicht auch nur einige Hundert, und beginnen, Antworten auf gewisse Fragen zu verlangen. Und diese Menschen, die sich öffnen und nicht länger betreut denken möchten, muss man abholen und ihren ein breites Informationsangebot zukommen lassen. Dass man einen eingefleischten Corona-Paniker wie klimbt auch mit noch so fundierten und validen Infos und meinetwegen 1000 Highlight-Sitzungen des Corona-Ausschusses nicht erreichen kann, ist mir aber schon klar.

  42. @ jeanette 2. April 2021 at 10:56

    Arbeitslosigkeit wird mit Quoten gelöst:

    Erstes Beispiel: Unser Aushilfsbriefträger, ein Asylant, ein Analphabet, der alle Post zurück geschickt hat als unzustellbar, ist allein wegen Herkunft und Hautfarbe unantastbar.
    „Er hat überall nur Scheiße gebaut!“ verrät unser richtiger Briefträger den wütenden Anwohnern.
    Da kann man noch froh sein, dass der nicht als Busfahrer eingesetzt wurde.

    ———————-

    Das deckt sich mit einem Erlebnis, das ich noch in meiner Frankfurter Zeit, es müsste im Herbst 2013 gewesen sein, hatte. Dort werden offenbar mit besonderer Vorliebe funktionale Analphabeten aus dem Ausland ohne Deutschkenntnisse als Briefzusteller angeheuert. Damals habe ich u.a. mit gewissen Sammlergegenständen bei eBay gehandelt und erwartete 15 Einschreiben, doch die kamen einfach nicht. Rückfragen ergaben, dass alle abgeschickt waren und ich erfuhr auch die Einschreibnummern. Bei einer Beschwerde bei der dafür zuständigen Stelle der Post erfuhr ich: „Sie haben doch selbst den Erhalt der Einschreibsendungen quittiert.“ Schließlich bekam ich die Kopie eines solchen Beleges zu sehen: Ein diffuser Kringel als Signatur, aber niemals meine Unterschrift! Später hat mir ein deutscher Briefträger, der schon lange dabei war und der in einem benachbarten Bezirk die Post austrug, unter vorgehaltener Hand gesagt, was Sache war. Die hatten einen Tunesier eingestellt, der kaum lesen konnte und schon gar kein Deutsch konnte, nur etwas Französisch. Dem wurde das mit den ganzen Einschreiben zu viel, da hat er die Belege alle selbst unterzeichnet und die gesamte Post, auch andere Briefe, die er nicht einsortieren konnte, da er die Namensschilder auf den Briefkästen nicht lesen konnte, in Mülltonnen geworfen. Es war dann noch ein Riesentanz mit Anwalt, eine Entschädigung seitens der Post zu erhalten, die aber meinen Verlust nur zu 70 % deckte.

  43. @ 18_1968 2. April 2021 at 16:14 | Tom62 2. April 2021 at 15:53

    Bei den Taucherflossen mehren sich schon die Angebote Größe 98 und höher, weil die halbwegs sicher für Mindestabstand sorgen, als Alternativen erfreuen sich Hulla-Hoop-Reifen (Durchmesser 3,80m plus) und viktorianische Damenröcke zunehmender Beliebtheit.

    Perfekt. Wie ich sehe, verstehen wir uns glänzend.

  44. Ich traue der Regierung schon lange alles zu. Was man heute für unmöglich hält, ist morgen möglich. Z.B. die Schutzmaßnahmen, an die ich heute denke, können morgen schon möglich sein. Aus jeder Verschwörungstheorie ist purer ernst geworden. Niemand hätte sich damals vorstellen können, Schwerverbrecher der übelsten Sorte ins Land zu holen. Heute (seit 2015) ist es zur Normalität geworden. Es wird gemordet, vergewaltigt, geschlagen, erpresst, abgezockt und nur eine Handvoll Biodeutsche sind dagegen. Das alles kann nur noch im Krieg enden.

  45. Nuada 2. April 2021 at 18:20

    Also als ich hier 2011 anfing dachte ich, es wäre interessant, wenn auch Andersdenkende hier kommentieren würden. Das passierte aber so gut wie gar nicht und in der Tat reichte es eigentlich aus, dass die diskutierten, die sich einig waren. Da waren genug unterschiedliche Sichtweisen.

    Es funktioniert in der Tat nicht mit Andersenkenden. Die Sichteisen waren meist do blöd, dass man keinen Ansatzpunkt hatte. Und so ist es meist hier auch bei Corona. Es gab zwar die eine oder andere zarte Ausnahmen, aber die haben sich dann zurückgezogen.
    Und bei einigen hier ist es so, ich könnte das zwar im Prinzip aus meiner Sicht widerlegen. Aber es ist so unqualifiziert formuliert, dass mir die direkte Reaktion meistens zu blöd ist. Und es kommt ja auch meist keinerlei Rückmeldung. Aber es gibt ja Andere, die dann den Unfug sachlich zurückweisen und darauf auch keine Antwort erhalten.

    Mir den andersdenkenden Frauen ging es eigentlich hier. Weder schreiben sie kompletten Blödsinn und haben auch reagiert. Interessant. Aber die männlichen Kommentatoren, die voll auf dem Corona-Trip sind, schreiben nur Blödsinn, auf den ich nur ganz selten reagieren kann.

    Also mit Anderdenkenden diskutieren geht i.a. nicht, außer manchmal mit Frauen ein bißchen. Aber die Frauen halten nicht durch.

  46. INGRES 2. April 2021 at 23:25
    Nuada 2. April 2021 at 18:20

    Aber es wird vielleicht überraschen. Bei den Linken habe ich damals nicht schlecht diskutiert. Die waren viel offener dafür mit mir zu diskutieren, als die Provokateure hier im Blog. Eigentlich irre; denn ich habe da kein Blatt vor den Mund genommen.

Comments are closed.