Dem 16-jährigen Jonas Niendorf (r.) wurde von einem 19-Jährigen, dessen Herkunft nicht genannt wird, ein Messer in den Kopf gerammt.

Am Karfreitag wurde in Flensburg ein 16-jähriger Jugendlicher (Update: mittlerweile ist der Name des Opfers bekannt – Jonas Niendorf) so schwer von einem 19-Jährigen mit einem Messer verletzt, dass er kurz darauf im Krankenhaus verstarb. Der NDR berichtet:

Der Streit zwischen mehreren jungen Männern ereignete sich gegen 18.15 Uhr auf einer Aussichtsplattform in der Straße Am Schloßwall im Flensburger Stadtteil Duborg. Worum es dabei ging, ist nicht bekannt. Der 16-Jährige wurde laut Polizei mit einem Messer in den Kopf gestochen. Der Täter und weitere Beteiligte ergriffen die Flucht, während sich Zeugen um das Opfer kümmerten, bis wenige Minuten später Polizei und Rettungskräfte vor Ort eintrafen. Der Jugendliche wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er wenig später seinen Verletzungen erlag.

Weder der Norddeutsche Rundfunk noch der Polizeibericht geben nähere Auskünfte über den bzw. die Täter. Keine Angabe der Nationalität, keine Nennung von Vornamen. Ohne diese zu kennen, kann man aber begründete Vermutungen anstellen:

Mindestens zu dritt gegen einen, ein Älterer gegen einen Jüngeren, Einsatz eines Messers gegen einen Unbewaffneten, brutalste Gewalt als Antwort auf eine verbale Auseinandersetzung.

Es gibt mindestens eine seelisch kaputte Bevölkerungsgruppe in unserem Lande, die durch eine gewaltaffine Religion und deren sozialpsychologische Ausprägungen sozialisiert wurde und weiter wird. Die ein überragendes Selbstbild von sich selbst hat und pflegt und Kritik an der eigenen Person oder Gruppe nicht ertragen kann. Jeder weiß, dass hier nicht Dänen, Irländer oder Vietnamesen gemeint sind.

Das hört die Politik nicht gerne und deshalb dürfen Täter aus deren „Kulturkreis“ nicht genannt werden (Deutsche dagegen explizit schon). Das würde ein Vorurteil befördern, so die gängige Argumentation. Statistisch würden Deutsche nämlich genauso oft zum Messer greifen und es Jüngeren in den Kopf rammen.

Nun gut, dann sollten nach der bisher gefühlten statistischen Einseitigkeit im Grunde jetzt die nächsten Jahre pausenlos Deutsche die Täter sein, auch hier. Wir möchten deshalb unsere Leser bitten, bei der Polizei oder beim NDR nachzufragen, um welche Nationalität es sich bei dem 19-Jährigen und seinen mindestens zwei Begleitern handelt. Auch die Frage nach den Vornamen kann Aufschluss bringen, da in manchen Kulturkreisen, zum Beispiel im islamischen, Vornamen des Gastlandes nicht benutzt werden, stattdessen solche, die aus ihrer Religion stammen. Gerne werden wir die Antworten abdrucken, natürlich auch wenn die Täter Jan-Thorben, Liam oder Jason heißen sollten, wie es statistisch ja naheliegt. Wir wollen ja keine Vorurteile befördern.

Kontakt:

» NDR: Kontaktformular, Email: info@ndrinfo.de, Tel.: 0800-6374636 (kostenfrei)

» Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Telefon: 0461-4842010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

145 KOMMENTARE

  1. Ich hatte heute eine sehr heftige Impfreaktion erlebt. Meine Frau meinte zwar, dies könne gar nicht sein, weil ich ja nicht geimpft wäre. Aber ich denke schon, dass das möglich ist. Schließlich sterben ja auch Leute an Corona, die gar nicht daran erkrankt sind.

  2. „Welt“ berichtet auch von mehreren „Jugendlichen – von 19- und 16-jährigen, die in Streit gerieten“. Die Kommentare sind auf Zack.

  3. Wenn Ahmet mit dem Messer von Aram ein Stelldichein hatte, wird’s wohl wieder als rechte Straftat in die Statistik eingehen.

  4. Der schnelle Fahndungserfolg der Polizei, die den 19-jährigen noch in der Nacht festnehmen konnte, spricht doch sehr für einen „polizeibekannten“ „Flensburger“.

  5. … Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen [welt.de]

    Immer diese strukturelle Rassismus und Vorurteile der Polizei!
    Warum unterstellt hier die Polizei sofort Mord?
    Flensburg ist bunt!
    Vielleicht war es ja auch Ehre?!

  6. Natürlich wird in diesem Fall auch der Name und ein Bild des Opfers nicht veröffentlicht.

  7. . Statistisch würden Deutsche nämlich genauso oft zum Messer greifen und es Jüngeren in den Kopf rammen.

    ————–
    An offiziellen Statistiken mangelt es eben auch bei Corona, weshalb ich das Recht habe die Existenz von Corona anzuzweifeln. Hier zweifelt doch sonst auch Jede(r) an, dass Deutsche genau so oft zu Messer greifen wie Moslems. Merkwürdig, dass man bei Corona Merkel glaubt. Aber habe ich ja vor kurzem kommentiert, welches psychologische Problem dahinter steckt.

    Übrigens im Doppelpass auf Sport1 fiel zwar einmal der Name Nordmazedonien, aber bisher gab es noch keine Analyse. Aber sie haben nioch 1/2 Stunde

  8. Nein, das wissen wir!

    Es sind die gewaltaffinen Eindringlinge aus
    den muslimischen Problemgebieten dieser
    Erde.
    Schaut man sich Bilder dieser Länder an, so
    erkennt man sehr schnell den zerstörerischen
    Charakter dieser Halbwilden.

    Da fragt man sich doch als halbwegs zivilisierter
    Mitteleuropäer, was unsere Politiker mit denen hier
    bezwecken und was wir von solchen Neandertalern
    lernen können.
    Wie oder wo findet da eigentlich die so oft beschworene
    angebliche „Bereicherung“ statt ?????

  9. Wünsche trotzdem allen ein Frohes Osterfest und hoffe dass Merkel möglichst bald inhaftiert wird. Grüße auch an alle die dienstlich hier mitlesen …..

  10. FROHE OSTERN IHR LIEBEN!

    Die OSTERBOTSCHAFT

    Jetzt haben wir sie, die schrecklichen Bilder, auch noch zu Ostern.
    Unsere Jugendlichen werden nicht nur von Fremden totgeschlagen, sondern auch von der Polizei mit Knüppeln, wie bei einer Treibjagd durch die Parks gejagt, schlimmer als Vieh, in Brüssel sogar mit Wasserwerfern und Tränengas.
    Es sind unsere Kinder was haben sie getan? Nicht etwa in den Parks Drogen gedealt oder Leute erstochen und erschlagen, nein, sie wollten einfach nur mit ihren Freunden, die sie lange nicht gesehen haben, sein!

    Auf den Zigeunerhochzeiten sieht es dagegen anders aus, dort bleibt die Polizei außen vor, wagt
    nur schüchterne Blicke über den Zaun, möchte die zahlreichen Feiernden nicht stören oder gar verärgern!

    Es ist das Jahr 2021! Die Menschen wollen sich über GOTT erheben!
    Sie glauben, nicht nur das Wetter machen zu können, sondern sie geben vor, das Klima beherrschen zu können. Voraussetzung: Alle machen mit!

    Menschengemachte Verdreckung und Vermüllung der Flüsse und Meere, sowie der Landschaften, das ist das einzige, was die Menschen tatsächlich machen können, alles verdrecken und zumüllen, ausräubern und verwüsten. Die Meere verdrecken mit Müll und Plastik, das können sie, und die Artenvielfalt vernichten. Das ist menschengemacht. Zu dem bereits schon vorhandenen Müll und Dreck kommt nun auch noch der Elektroschrott der zukünftigen Elektroautos in Massen hinzu. Aber was tut man dagegen, man schafft die „Plastikstrohhalme“ ab. Wo es keine Parties mehr gibt, dort braucht es erst recht keine Strohhalme mehr zu geben. Und ob der Virus vielleicht auch menschengemacht ist, der die Welt schon über ein Jahr in Atem hält, das wird sich eventuell eines Tages herausstellen. – Solange es keine Autos und Haushaltsgegenstände gibt, die über Generationen halten und von jedem repariert werden können, ist die gesamte „Klimaaufführung“ eine große heuchlerische Farce!

    Sie ignorieren alle NATURGESETZE!

    DIE ERDE
    Zur Info: Der fünftgrößte Planet in unserem Sonnensystem, heißt der blaue Planet, weil er zu zwei Drittel aus Wasser besteht. Die Erde umkreist die Sonne (in 365 Tagen, einem Jahr) und hat den Mond im Schlepptau, der die Erde umkreist in 27 Tagen, einem Monatszyklus, der der weiblichen Periode ähnlich ist. Der Mond löst Ebbe und Flut aus. (Vermutlich auch die Schlaflosigkeit und Tollwütigkeit einzelner bei Vollmond. Davon möchte die gegenwärtige Wissenschaft jedoch nichts wissen).

    Die Erde, eine lebende, sich stets verändernde Materie, „eingebettet“ im Universum in Wechselwirkung mit MOND und SONNE in unserem Sonnensystem.
    Es brechen Vulkane aus, die nicht menschengemacht sind.
    Es entstehen große Erdbeben durch das aneinander reiben von Erdplatten, die ganz bestimmt nicht menschengemacht sind, auch nicht durch Menschen verhindert werden können, dies auch nicht wenn die Menschen nur noch Radfahren und ihre Autos zuhause lassen.
    Es entstehen Monsterwellen und Tsunamis, die ebenfalls nicht verhindert werden können.

    Die Menschen sind so erhaben, vorzugeben, in dieses gewaltige Naturgeschehen eingreifen zu können! So wie eine bockige, einfältige Person, die sich bei Gewitter unter einen Baum stellt, sich gegen den Blitz auflehnen will. Falls sie dann Glück hat, verkauft sie ihr Glück als neue Wissenschaft.

    Die Naturgesetze finden keinerlei Beachtung mehr. Das sieht man auch jährlich am Meer, wohin die Sommerurlauber zu Millionen strömen. Immer wieder ertrinken die Leute im Meer, weil sie sich dem Meer überlegen fühlen, weiter hinausschwimmen als sie sollen, den unterirdischen Strömungen keinerlei Beachtung schenken, diese nicht einmal kennen, sich dafür gar nicht erst interessieren. Warnbojen sind für diese Leute nicht maßgebend. Sie bestimmen selbst das Maß aller Dinge. Demut vor der Natur ist ihnen fremd! Auch bei der ungehinderten Zuwanderung zeigt es sich, dass die Flüchtlinge keinerlei Respekt vor den Naturgewalten zeigen, so wie sie auch nicht den Ländergrenzen den geringsten Respekt entgegenbringen, und wie sie kühn das Meer für sich beanspruchen mit Schlauchbooten überqueren und bei ihrem leichtsinnigen Tod, den sie naturgemäß finden, den sie allein wegen ihres Strebens nach Geld und Luxus selbst verursachen, auch noch die anderen verantwortlich machen, alle diejenigen anklagen, die diese Leute hier gar nicht haben wollen.
    Auch die Meerwasserkundigen sind vor Unfällen nicht gefeit. Einer meiner Jugendfreunde, ein exzellenter Taucher, der in allen Weltmeeren, sogar mit Haien tauchte, fand nach allen seinen jahrelangen Erfahrungen eines schönen Tages den Tod bei einem Tauchgang.

    Ferner scheint es heute normal zu sein, dass sich Kinder überall gegen die Eltern auflehnen, dabei werden sie sogar noch von der heutigen Psychologie unterstützt. Auch in simplen Familienserien hört man wie sich die Teenager respektlos gegen die Eltern auflehnen, einen rotzfrechen Ton an den Tag legen, der weder von Eltern noch von Lehrern beanstandet, einfach hingenommen wird. Das nennt man dann lapidar „Pubertät“, einer schrieb sogar ein Buch über das „Pubertier“, so als wäre es normal, dass Kinder in der Pubertät, und folgend darüber hinaus, frech und respektlos den Eltern allseits gegenüber treten dürfen. Die meisten haben vor nichts mehr Respekt, weder vor ihren Eltern oder Großeltern, manche töten ihre Eltern oder Großeltern sogar, dies oftmals auch wegen Lappalien, sie behandeln die Lehrer und ihre Mitmenschen respektlos und frech. (Aggrokids!)

    Das ist unsere heutige Welt, SEX , DROGEN, CRUISEN, GROSSES MUNDWERK und nichts dahinter.
    Und das Betrügen im großen Stil lernen sie später von unseren Politikern!
    Jegliche „Betriebesunfälle“ werden gewöhnlich mit Bewährungsstrafen, Abtreibungen, Sozialarbeitern, Psychologen und Drogenkliniken etc. aus der Welt geschafft. Es wird alles getan, um den Delinquenten das Leben zu erleichtern.

    Die einzigen, die die Naturgesetze noch zu beherrschen imstande sind, das sind, wie man sieht, die (schwarzen) Voodoo-Leute. Jedoch diese setzen ihre Kenntnisse leider zu fürchterlichen, todbringenden und eigennützigen wie teuflischen Zwecken ein!

    Das geht offenbar teilweise sogar so weit, dass nun eine Schwarze die Königin von England werden will. Das las ich gestern in der Klatschzeitung. Sie will Kate vom „Thron“ stoßen. Das wäre dann die erste Negerkönigin in England. Da werden sich die Engländer aber freuen. Schon bei der Hochzeit wollte sie in der Kirche irgendwelche exotischen „Räuchersubstanzen“ zum Einsatz bringen. Geistesgegenwärtig wurde das zum Glück von der Queen unterbunden und untersagt.

    Ein anderer, ein schwarzer Schwerverbrecher, der traurige Berühmtheit durch seinen Tod durch vermeintliches Ersticken weltweit erlangte , das sich dann hinterher als Herzinfarkt unter dem Einfluss starker Drogen herausstellte, bekam nicht nur einen Goldenen Sarg, sondern auch noch 27 MILLIONEN USD als Schmerzensgeld für seine Familie.

    Das erinnert alles an den Verbrecher Barrabas, einer der zwei Mitverurteilten am Kreuz von Golgata, den die Meute freisprach, dafür lieber unseren Herrn JESUS kreuzigte.

    Den einzigen Schutz gegen solche Leute ist die GOTTESKRAFT. Jedoch die Kirchen, die Gottes Wort verkünden sollten, die verlieren ihre Schäfchen, sie haben sich mehr auf Homosexualität und Pädophilie konzentriert, haben nur noch Sex und gleichgeschlechtliches Heiraten im Kopf, während die Gläubigen erschreckt das Weite suchen.

    Selbst der Papst gerät durch sie in peinliche „Schwulitäten“!

    So ist unsere gegenwärtige Situation!

    Viele sehen das Virus als Gottesstrafe an, um die Leute wieder demütig zu machen.

    Die Wissenschaftler sind nicht GOTT!
    Sie sind nur Diener der Wissenschaft!
    Und werden, wie man sieht, jeden Tag eines Besseren belehrt!
    Sie unterstehen GOTT und haben sich zu fügen!

    Unsere Regierung hat kläglich versagt!
    Sie gibt vor, sich gegen Naturgewalten durchsetzen zu können. Lockdown, Masken, Kontaktverbote, Teststäbchen, Impfungen, Quarantäne, Reiseverbote alles für die Katz‘! Alles klägliche Versuche der kleinen Menschen gegen GOTT aufzubegehren! Alles hilflose Versuche, die dann noch durch die Habgier jedes Einzelnen zersetzt werden, und die Verzweifelten, Ungeduldigen zum gegenseitigen Denunziantentum in schlimmster Form verleiten und anstiften.

    Ein erneutes listiges Versprechen unserer Masken- und Teppichverkäufer, welches überhaupt nicht einhaltbar ist, bekommt das Volk als OSTERGESCHENK präsentiert: Reisefreiheit nach Impfung!
    Danach bekommen sie die übliche lange Nase gezeigt.

    Das Virus ‚pfeift unterdessen aus dem letzten Loch‘. Dem wirkt man gegenwärtig mit überall errichteten Testzentren mächtig entgegen. Die Zahlen müssen nach oben gehen, nicht nach unten.
    Jedoch zuletzt wird die Sonne und das WETTER den Virus vermutlich richten und vernichten!
    So wie bei allen Pandemien alle Jahrtausende zuvor.
    Und wenn es dann endlich so weit ist, bald, dann wird die Regierung sich dafür sicher auch noch beweihräuchern wollen!

    Aber es gibt immer Hoffnung:

    Timotheus 1,3-18
    Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

    Matthäus 18,20
    „Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen!“

    Seien wir alle Jünger, gehen wir in die Welt und verkünden GOTTES Wort!

    FROHE OSTERN an alle Christen hier!
    Geht in die Sonne, in die Natur!
    Genießt den Gott gegebenen Frühling mit Euren Lieben in vollen Zügen!

    „Sorgt euch nicht um morgen; denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen.“
    (Mt 6,28b-34)

    Eure Jeanette

  11. Wenn wir uns als Jugendliche geprügelt hatten, war Schluss mit der Prügelei, wenn einer am Boden lag. Es wurden keine Messer benutzt oder mit den Füßen auf den Kopf getreten. Unsere Rufnamen lautetet: Dieter, Michael, Klaus, Werner und Hans.
    Bei uns gab es nichts „Buntes“, es sei, wir meinten „die bunte Knete“ (Westgeld) oder den Herbst mit seinen Farben, wenn sich die rotbraunen bis gelben Blätter unserer Buchen von den Kreidefelsen Jasmunds in voller Schönheit abhoben.

  12. .
    Bei solchen
    Überschriften werde
    ich leicht zynisch — 19jähriger
    ersticht 16jährigen. Fehlt
    nur noch die Länge
    des Messers
    in cm.
    .

  13. Wieso Mord?
    Höchstens Totschlag, eher Körperverletzung mit Todesfolge.
    Sicher Jugendstrafrecht als „Heranwachsender“, kann dann auch ohne die lästige Öffentlichkeit verhandelt werden.
    Mildernde Umstände, Traumatisierung, Ehre, etc.
    Mit 22 Jahren läuft der mit seiner Gang wieder frei durch Flensburg.

  14. Osterspaziergang

    Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
    Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
    Im Tale grünet Hoffnungsglück;
    Der alte Winter, in seiner Schwäche,
    Zog sich in rauhe Berge zurück.
    Von dort her sendet er, fliehend, nur
    Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
    In Streifen über die grünende Flur.
    Aber die Sonne duldet kein Weißes,
    Überall regt sich Bildung und Streben,
    Alles will sie mit Farben beleben;
    Doch an Blumen fehlts im Revier,
    Sie nimmt geputzte Menschen dafür.
    Kehre dich um, von diesen Höhen
    Nach der Stadt zurück zu sehen!
    Aus dem hohlen finstern Tor
    Dringt ein buntes Gewimmel hervor.
    Jeder sonnt sich heute so gern.
    Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
    Denn sie sind selber auferstanden:
    Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
    Aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
    Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
    Aus der Straßen quetschender Enge,
    Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
    Sind sie alle ans Licht gebracht.
    Sieh nur, sieh! wie behend sich die Menge
    Durch die Gärten und Felder zerschlägt,
    Wie der Fluß in Breit und Länge
    So manchen lustigen Nachen bewegt,
    Und, bis zum Sinken überladen,
    Entfernt sich dieser letzte Kahn.
    Selbst von des Berges fernen Pfaden
    Blinken uns farbige Kleider an.
    Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
    Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
    Zufrieden jauchzet groß und klein:
    Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!

    (Johann Wolfgang Goethe)

  15. *OT*

    Nicht nur Messer im Kopp sondern auch „Schöpferische Zerstörung“: Jetzt kommt auf Deutschland ein harter Klima-Lockdown zu. Zitat aus dem Artikel bei DWN:

    „In naher Zukunft muss Deutschland und die Welt offenbar erneut auf Lockdowns zurückgreifen, um den sogenannten Klimanotstand zu bekämpfen. Bei einem „Klima-Lockdown“ würde ein Fleischverzehrverbot, ein Verbot der Nutzung von privaten Kraftfahrzeugen und ein Verbot der Nutzung von fossilen Brennstoffen greifen. Mit schweren Folgen für die deutsche Wirtschaft.“

  16. Nähere Angaben sind nicht erforderlich. Die Tatwaffe, ein Messer und die Tatsache, dass immer mehrere gegen einen vorgehen, genügt, um zu wissen, woher die Täter kommen.

  17. Wir werden es in Zukunft immer erfahren wer die Täter sind…denn das Interesse an Aufklärung ist gigantisch.
    Also können Polizei und Medien aufhören dies zu verschleiern.
    Es ist wichtig, daß das gefordert wird weil damit auch den Politikern auf die Finger geschaut wird.
    Es stellt sich nämlich die Frage: Wie wird mit deutschen bzw. fremdländischen Tätern jeweils umgegangen. Werden deutsche Täter anders/härter bestraft? Ist das rechtens? Werden Straftäter abgeschoben wenn sie nichtdeutscher Herkunft sind?

  18. Wenn’s der Kuh zu Wohl ist, geht sie aufs Eis — oder wirft Kuschelbärchen auf Bahnhöfen.

    Irrenhaus Merkel-BRD! Was für ein Tier sticht in den Kopf!?! Merkel-Import-MUFL, der weder Flüchling noch Minderjährig ist! Wahrscheinlich hat der Lump schon allerlei Mord und Notzucht auf dem Kernholz, deswegen vor der Scharia nach Merkels Getrmoney abgehauen.

    Haben sich eigentlich schon die Eltern des Jungen von der Tat distanziert und rufen zu Toleranz und Nachsicht Inklusion und Aufnahmebereitschaft und gegen Rechts auf, oder haben das die Funktionäre des politisch-medialen Komplexes für sie in gewohnter Art übernommen?

  19. Zu meinem *OT* um 13:21 Uhr:

    Wer meint, der Corona Lockdown ist hart, wird sich noch wundern. Die wirklich brutalen Lockdowns kommen noch. Bald wird ein brutaler „Klima Lockdown“ mit der und durch die Gallionsfigur Deutschland ausgerufen. Dann beginnt der Tanz erst richtig.

  20. Flensburg ist bunt, so sagen CDU/CSU u. SPD.
    Alle deutschen Städte sind bunt, so verkünden auch an Ostern
    Agitation & Propaganda bei ARD/ZDF u. Welt-Kahane-Funk.
    Merkels Slogan klebt schließlich an Rathäusern, Stadthallen u. Kirchen.
    Es ist halt Ostern, das Fest der Auferstehung, der Liebe, der Toleranz, der Vielfalt und Buntheit….die Nächte langer Messer.
    Merkel selbst mag eher Sauer-Eier, das gepellte bunte Ei ist ihr zuwider,
    mit Messer u. Gabel, das sollen andere tun….wo ist Muttis Holzlöffel?
    “ Nun muss die bundesdeutsche Försterin eilen,
    den Deutschen Michel sauber zu zerteilen.
    Schnell hat sie ihn bis auf die Knochen
    nach Waidmanns Sitte aufgebrochen…..“
    (Loriot, leicht abgewandelt)

  21. Das Kardinalproblem dieser SHIT HOLE STAATEN ist der Frauenmangel.
    Bedingt durch die in AFRICA und FORDERasien weit verbreitete VIELWEIBEREI
    Denn wenn Einmann 4 oder mehr Frauen besitzt gehen dafür mehrere andere Einmänner leer aus.
    Deshalb ziehen seit altersher die überzähligen JIHADIS notgeil und beutelüstern auf „Brautschau“ in die Ferne.
    Z.B. nach dem GOLDLAND GERMONEY.
    Auf der Suche nache den „Vierweibern“, nach AMG. RS, M, und den dazu nötigen SOZIALGELDERN.
    Welche von den DEUTSCHEN Arbeitssklaven zu erwirtschaften sind.
    Blieben die überzähligen Jungmänner in ihren Ländern würde es – DORT- Mord und Totschlag bei der Verteilung der Frauen geben
    Was übrigens der Grund für die seit der Urzeit anhaltenden Stammesfehden und Feindseligkeiten ist.
    Denn den Nomaden- und Steppenvölkern sind nur 2 Dinge heilig:
    Die Unversehrtheit ihrer zahlreichen verkaufbaren Töchter und der Schutz ihres Viehs (Ersatzweise der Premiumlimousinen).

  22. Wenn es sich um einen interkulturellen DISPUT gehandelt hat
    ist der Täter nun der BLUTRACHE verfallen und die Sache bedarf nicht unserer Einmischung!
    Traditionell regeln nun BRÜDER und COUSINS das Weitere.

  23. Und?
    Wenn wir dann wissen dass es ein Asylant war, dann schliessen wir uns zusammen und holen uns unser Land zurück?

    Leute Leute, der Drops ist längst gelutscht und wenn Ihr keine Araberfreunde habt, geht Ihr den Gang der Geschichte….und ja, ich weiss wer die Wahrheit sagt braucht , ganz besonders in diesem Merkelschen shithole ein verdammt schnelles Pferd.

  24. Egal aus welchem verotteten …stall diese ruchlosen „Elemente“…,
    zumindest scheint denen nicht mal die Besinnlichkeit u. Ruhe des
    Karfreitags heilig, dies allen, ähnlich gearteten „…“ ins Stammbuch geschrieben…

  25. Ich wünsche Allen ein friedvolles Osterfest. Mögen unsere Kinder und Enkel niemals solch‘ mordenden Monstern begegnen.

  26. Derweil huldigen sie solchem Geschmeisse aber auf den Bühnen des Msinstream

    Schaut euch nur die Kanak-Rotte auf der DSDS Bühne an.

    Die sogenannten Kriegsflüchtlinge treten dort sogar im IS-Kampfanorak auf.

    https://www.spiegel.de/kultur/tv/deutschland-sucht-den-superstar-dsds-finale-mit-bislang-schlechtester-einschaltquote-a-ff7bcfa8-3453-4818-809f-2b15640e8580

    DSDS ist der letzte kulturelle Sondermüll, nach 12 Staffeln begreifen das zum Glück immer mehr Menschen.

    Oder wer guckt diesen Dreck während man uns mit einer herbeigetesteten Fake-Pandemie betrügt und unsere Leute mit Hochrisikoimpfstoffen krank und totspritzt, sowie unsere wirtschaftliche Existenzgrundlage zerstört.

  27. Haremhab 4. April 2021 at 13:21
    Osterspaziergang
    Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
    Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
    Im Tale grünet Hoffnungsglück;
    Der alte Winter, in seiner Schwäche,
    Zog sich in rauhe Berge zurück.
    Von dort her sendet er, fliehend, nur
    Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
    In Streifen über die grünende Flur.
    Aber die Sonne duldet kein Weißes,
    Überall regt sich Bildung und Streben,
    Alles will sie mit Farben beleben;
    Doch an Blumen fehlts im Revier,
    Sie nimmt geputzte Menschen dafür.
    ————————————

    Oh wie schön!
    Darf ich das kostbare Gedicht etwas umdichten?

    Osterspaziergang

    Von Corona befreit sind Strom und Bäche
    Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
    Im Tale grünet Hoffnungsglück;
    Der alte Virus, in seiner Schwäche,
    Zog sich in rauhe Berge zurück.
    Von dort her sendet er, fliehend, nur
    Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
    In Streifen über die grünende Flur.
    Aber die Sonne duldet kein Virus mehr,
    Sie schickt vorbei ihr Sonnenheer,
    und gibt dem Alten eine Nuss!
    Mit dem Unsinn ist jetzt Schluss.

  28. Wenn keine Nationalitäten genannt werden, darf man zu 100% davon ausgehen, daß es sich bei den Tätern um Merkel-Importe handelt und bei den Opfern um indigene Deutsche.
    Im umgekehrten Fall würden nicht nur Roß und Reiter ausdrücklich benannt werden, sondern es würde von Flensburg bis Garmisch aufgerufen werden zu kilomterlangen Lichterketten und auch im kleinsten Dorf zu Kundgebungen gegen RÄCHTZCH.
    DIESES Deutschland kotzt mich nur noch an und ich bin froh, rechtzeitig vor Corona ausgewandert zu sein und meine Rente in einem kuffnuckenfreien Land genießen zu können.

  29. Wie vermeintlicher „Rechtsextremismus“ von sogenannten „Historikern“ in der Ex-DDR nachträglich herbeifabuliert wurde: https://paz.de/artikel/von-einem-mord-der-keiner-war-a4367.html

    Das ganze Gegenteil ist der Fall, die deutschen Deutschen in der DDR hatten schon damals unter Ausländergewalt zu leiden. Die Stasi vertuschte dies, damit die damit verbundenen „Westgelder“ (dringend benötigte Devisen) nicht gefährdet wurden. Im konkreten Fall hatten Kubaner nach einer Disko den Freund meiner Schwester abgestochen. Weil die deutsche Comunity dies nicht ungesühnt lassen würde, füllte man den Toten mit Alkohol ab und legte ihn auf ein dicht befahrenes Zuggleis. Einen D-Zug später konnte niemand mehr die Messereinstiche gerichtsmedizinisch attestieren. So einfach war das mit der Vertuschung von Ausländergewalt in der DDR. Wer danach in dem Fall etwas sagte, bekam es mit der Stasi zu tun. Ich habe es selbst erlebt.

  30. @ dfens
    Ich bin zur Zeit ernsthaft über einen harten Arbeitslockdown am nachdenken.

  31. Diese Menschen werden bei unseinem Kulturschock ausgesetzt.
    Nicht Umsonst herrschen in vielen der Herkunftsländer die Gesetze der SHARIA und der BLUTRACHE.
    Und die Verschleierung der Frauen und Mädchen dient dem Zwecke Übergriffe aus Notgeilheit im Zaume zu halten.
    Eine „Rechtgläubige“ sollte nach den SHARIA Gesetzen nur 2 X in ihrem Leben das Haus verlassen und das auch nur in Begleitung bewaffneter männliche Verwandter.
    Wenn sie von ihrem Vater nach der Bezahlung des „Brautpreises“ ihrem neue Besitzer übergeben wird und
    wenn sie zu Grabe getragen wird!

  32. # Haremhab 4. April 2021 at 13:21

    Du verbreitest hier die alte Version vom Osterspaziergang. Das ist die neue Version im Merkelreich:

    „Vom Bürger befreit sind Städte und Dörfer
    Durch Merkels toxisch, eiskalten Blick,
    In der Gastronomie u. Wirtschaft grünet kein Hoffnungsglück;
    Die entkernte CDU in ihrer Schwäche,
    zog sich in GRÜNE Gefilde zurück.
    Von dort her sendet sie, fliehend nur
    Ohnmächtige Coronapanik und Maskendealsskandale.

    […]

    Aber Merkel duldet keine Querdenker,
    überall streift die Stasi …..“

  33. Der Koeter 4. April 2021 at 13:46

    Leider wird sich die linksgrüne Nomenklatura der Altparteien auch dafür was einfallen lassen.

  34. Fairmann 4. April 2021 at 13:00

    Natürlich wird in diesem Fall auch der Name und ein Bild des Opfers nicht veröffentlicht.

    In der BILD wird es veröffentlicht, aber alles andere steht hinter einer Bezahlschranke.

  35. @DFens 4. April 2021 at 13:28
    Lockdown bedeutet Freiheitsberaubung und Existenzvernichtung, hat es alles schon im Stalinismus gegeben,
    den führt die Bundeskanzlerin gerade in Deutschland ein!!!

  36. Trotz allem…..

    Ich wünsche allen ein frohes Osterfest!

    Haremhab 4. April 2021 at 13:21

    Goethes Gedicht endet mit „Hier bin ich Mensch, hier darf ich´s sein!“

    Diesen Satz möchte ich allen Ernstes auch wieder einmal hier in meiner Heimat, in Deutschland, voll Freude aussprechen können…..

    https://www.youtube.com/watch?v=Xtfkg0MN1ts

  37. Irminsul 4. April 2021 at 13:44

    Wer hätte etwas dagegen gehabt, wenn dies strafrechtlich
    ganz normal verfolgt worden wäre wie in jedem
    anderen Land der Welt auch?

  38. @ jeanette

    PI ist ein Bildungsblog. Daher kann man Gedichte reinnehmen. Gehört ja auch zur Kultur.

  39. @Charly1 4. April 2021 at 13:56

    In der Stalinzeit durften sich menschen nicht treffen Ab 3 Personen kam die Verhaftung. Merkel bleibt eine Stalinistin.

  40. Hatte ich hier schon vor ein paar Tagen geschrieben.
    Zwischen den Zeilen ist klar erkennbar, dass es sich um einen Kuffnuckenbalg Merkelgast handelt!

  41. Wenn bei einem 19-jährigen Messermörder nichts, kein Name und keine Herkunft bzw. Nationalität genannt wird, kann man sich sicher sein, dass der Täter nicht Hans heisst und kein Deutscher ist.

    Im Gegenteil, so hat „unsere“ Berichterstattung auch schon aus einem Iraner mit dem Namen Davoud Ali Sonboly einen „deutschen“ David S. konstruiert, um dessen Taten einem Angehörigen des deutschen Volkes in die Schuhe schieben zu können und eine gesamte Ethnie damit zu diskreditieren.

    „Stürmer-Style“ heisst das wohl auf Neu“deutsch“.

    Nun gut, dann sollten nach der bisher gefühlten statistischen Einseitigkeit im Grunde jetzt die nächsten Jahre pausenlos Deutsche die Täter sein, auch hier.

    Tja, was wurde Enoch Powell vor rund fünfzig Jahren für seine „Rivers of Blood“-Vorhersage gescholten…und ja, ich denke, dass auch immer mehr brave Deutsche in Bürgerkriegsgebieten künftig eine entsprechende Ausrüstung besitzen werden.

  42. Was soll diese Mutmaßerei? Wie wir alle aus der polizeilichen Kriminalstatistik wissen, ist der häufigste Vorname von Messerstechern „Andreas“.
    Und ja wir haben ein Problem mit Einwanderern 2. und 3. Generation, die hier nie angekommen sind und mit unserem Wertegefüge nichts anfangen können. Das Problem lösen wir aber nicht indem wir es leugnen und Leuten, die das benennen, Antifa Schlägertrupps ins Haus schicken.
    Hier muß endlich etwas getan werden, ich persönlich mag aber diesen hämischen Unterton der hier oft herrscht auch nicht. Wir haben ernste Innenpolitische Probleme und die können wir nicht lösen, in dem wir uns spalten lassen und dabei mitmachen.

  43. Die D****au versucht gesunde Menschen zur Impfung zu erpressen

    https://www.msn.com/de-de/gesundheit/medizinisch/spahn-mehr-freiheiten-f%c3%bcr-geimpfte/ar-BB1fhLEU?ocid=msedgntp

    Vielleicht hat er deshalb ja die Villa um 8 Mio Euro billiger bekommen, dass er im Gegenzug dafür zusammen mit dem Lügner und Betrüger Drosten die jährlichen Influenzatoten zu Toten eines neuartigen Mördervirus ummünzen lässt, um auf diesem Wege die Rechtfertigungsgrundlage für die Massenverimpfung halbgarer Pharmaprodukte zu schaffen.

    Möglicherweise sind er und Daniel sowie die andere Tunte Richard Grenell zusätzlich gut mit Aktienpaketen bei den Herstellern der Impfplörre investiert.

  44. Über den Täter wird nichts geschrieben. Die meisten denken sich hier das passend. Mohamed ersticht Kevin.

  45. DFens 4. April 2021 at 13:21

    *OT*

    Nicht nur Messer im Kopp sondern auch „Schöpferische Zerstörung“: Jetzt kommt auf Deutschland ein harter Klima-Lockdown zu. Zitat aus dem Artikel bei DWN:

    „In naher Zukunft muss Deutschland und die Welt offenbar erneut auf Lockdowns zurückgreifen, um den sogenannten Klimanotstand zu bekämpfen. Bei einem „Klima-Lockdown“ würde ein Fleischverzehrverbot, ein Verbot der Nutzung von privaten Kraftfahrzeugen und ein Verbot der Nutzung von fossilen Brennstoffen greifen. Mit schweren Folgen für die deutsche Wirtschaft.“

    Der Grippe-Lockdown ist doch bereits der Testlauf.

  46. ZWANGSMASKEN und IMPFUNGEN
    werden zu LADENHÜTERN!

    Neues Geschäftsmodell heißt: ZWANGSTESTEN! (bevor das Virus versiegt!).

    Nicht nur die nicht-waschbaren Papier-Masken sollen täglich von Millionen Bürgern NEU GEKAUFT WERDEN MÜSSEN, wobei an die Maskenmüllberge der Millionen Einwohner, nicht für eine Sekunde Gedanken verschwendet werden, dies alles, damit sich einige weiterhin bereichern können, sondern die Impfungen müssen auch noch geimpft werden bevor sie vergammeln, ablaufen und vernichtet werden müssen.

    Dafür verspricht jetzt Herr Spahn den Geimpften die Reisefreiheit ohne Schikanen!

    Aber die Leute sind nicht dumm! Sie wissen, noch ein bißchen abwarten, dem Spahn die Zähne zeigen und das Reisen wird auch dann wieder ohne Impfung möglich sein!
    Die Impfungen, nach denen die Geimpften erneut krank werden können, von denen man gar nicht weiß, ob die Geimpften ansteckend sind, wie lange der Impfschutz überhaupt wirken soll, der ohnehin fragwürdig ist, die Impfungen, die bei einigen schlimmere Schäden als die Krankheit selbst verursachen, bei manchen sogar den Soforttod, diese Impfungen wird er nicht los. Zudem gibt es genug Menschen, die zweimal hintereinander an Corona erkrankten. Von Immunität ist demnach gar nicht zu reden. Nur Herr Spahn redet von Immunität, die es nicht gibt!
    Es ist wie abends vor Marktschluss, alles wird nun zum halben Preis angeboten.

    Nimm zwei Impfungen und eine gibt’s gratis dazu!

    Die Impfungen nützen, wie man beobachten kann, gar nichts. Die Pandemie verschwindet von allein.
    So wie die Schweinegrippe und Vogelgrippe und alle anderen Grippen davor.
    Aber bevor das allseits bekannt wird, müssen die Impfungen alle raus, wie beim Schlussverkauf: ALLES MUSS RAUS!

    Jetzt heißt es: ZWANGSTESTEN vorm Friseurr, immer alle zwei Tage zwangstesten.
    Da muss sich der Bürger sein Geld gut einteilen, denn dafür wird er dann selbst aufkommen müssen, so wie für die Maseken, und wird sich gut überlegen müssen wo er hin will, denn dann zahlt er doppelt immer plus Zwangstest.

    Da lohnen sich dann Hamsterkäufe richtig!
    Nur einmal im Monat richtig einkaufen gehen und dann überall!!
    Morgens um 6 dann noch zum Friseur! 🙂

  47. nicht die mama 4. April 2021 at 14:17

    Jenau so isset. Noch nie war die Gelegenheit so verführerisch und praktisch gegeben, um mit dem Vehikel „Corona“ die bereits in den Schubladen befindlichen Planspiele für Ausnahmezustände in Echtzeit und realiter durchzutesten. Wie weit kann man gehen? Welche Maßnahmen kann die Exekutive tatsächlich umsetzten…und…spuren die Massenmedien? Corona = einzigartige Gelegenheit für einen Feldversuch im realen Regierungshandeln.

  48. In den Kopf gestochen? Ich tippe auf Tschetschenen. Tradition halt. Die anderen Anhänger des Mondgottes aus Nahmittelost bzw. seines allweisen Kriegsfürsten treten lieber gegen den Kopf.

  49. Wusstet ihr, das Rechte Verschwörungstheoretiker 2015 behauptet haben, dass die kleinen 10-13-jährigen Bübchen mit schwarzen Kulleraugen die am ungarischen Grenzzaun standen einmal zu messertragenden und testostorangesteuerten Jungmännern heranwachsen.

  50. Schon als Kleinkinder lernen die jungen Jihadis anlässlich der grausamen und blutigen Schächtefeiern den Gebrauch der Schächtemesser kennen und lieben!
    Und jeder Messsermord bringt dann das lustvolle sexuell bestimmte Erleben zurück.

  51. Ich warte auf den ersten linken Spinner der jetzt fordert, deutschen Jägern und Sportschützen muss man deswegen jetzt die Waffen wegnehmen.

  52. Diedrich 4. April 2021 at 14:36

    2015 war er 8 Jahre, und mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit ein begehrtes Photomodel von antideutschen. linksradikalen BRD-Lügenjournalisten.

  53. Ich bin nach dem Krieg in der damals sichersten Grossstadt DEUTSCHLANDS,
    DORTMUND, aufgewachsen.
    In deren damals sichersten Teil, der NORDSTADT nahe BORSIGPLATZ und HOESCHPARK.
    Wo wir Jungens den BVBlern, die teils noch mit Mopeds vorfuhren, für 20 PFG Eintrittsgeld beimTrainig zusehen konnten..
    Einer reine Arbeitergegend war die Nordstadt,
    Von Messerangriffen oder gar Morden habe ich seinerzeit nichts gehört und gesehen.
    Von 1960 bis 1980 soll es in DORTMUND KEINEN Mordfall gegeben haben.
    Lediglich ein Totschlag im Suff hat es gegeben.
    Nun muss ich lesen das in der Strasse in der ich wohnte kürzlich ein AFFGANE Mädchen vergewaltigt hat.
    Und die Gegend um den BORSIGPLATZ sollte man bei Dunkelheit tunlichst meiden!

  54. nicht die mama 4. April 2021 at 14:09

    Davon gehe ich schon seit vielen Jahren aus. Bei deutschen Tätern wird nämlich immer auf die genetische deutsche Herkunft hingewiesen.

  55. Die zarten Knäblein der Gutmenschen-Spießer sind derzeit noch einigermaßen sicher. Denn ihre Lebenswege kreuzen sich nur sehr selten mit vitalen und schnellentschlossenen Messerträgern.

    Aber bei weiterer Übervölkerung wird es immer enger im Hasenstall Deusenlan und dann können sie den schnuckeligen Pieksemesserchen nicht mehr so einfach aus dem Weg gehen. Zumal der Rotweingürtel ja auch nicht von einer chinesischen Mauer oder einer Dornröschen-Dornenhecke geschützt ist. Alles offen, leicht erreichbar und für Profis kinderleicht zugänglich.

    Das was Otto-Normalbürger derzeit noch weitgehend alleine erdulden muss wird bald auch zum Alltag der rotgrünen Genderspießer gehören.

  56. @ Kapitaen 4. April 2021 at 13:04
    Bitte beleidigen Sie hier nicht die Neandertaler und stellen diese auf eine Stufe mit Arabern oder Türken.
    Was mich aber umtreibt, wo sind eigentlich die Eltern des Ermordeten und was tun sie, um den Mord an ihrem Sohn zu sühnen?

  57. Erstaunlicherweise ist Bordesholm nicht ganz so Bunt , obwohl Ralf und seine Antifa bestimmt “ Wir haben Platz “ hätten . Grüsse auch wieder an alle die dienstlich hier sind .

  58. Nein, aus Irland war der Täter sicher nicht, vermutlich aber aus einem Irr(en)land…

    Opfer war zumindest offenbar ein Deutscher, denn die BILD titelt (natürlich hinter der Paywall):

    KILLER LAUERTE DEM SCHÜLER SCHON EINMAL AUF
    Jonas mit Messerstich in den Kopf getötet

    Wäre also kein Wunder, wenn sich mal wieder alle bösen Vorurteile bestätigen würden..

  59. Wäre es ein Deutscher gewesen stünde es sofort am Anfang des Berichts. Gerne verwender man auch “ deutscher Staatsbürger“. Das Wort für Pass Deutscher. Oder den Wohnort z.B “ der Flensburger, der Berliner“ Wenn man wie in der DDR gelernt hat zwischen den Zeilen zu lesen, wird vieles klarer.
    Die Lügen/Lückenmedien wissen alles genau aber man will es nicht wahr haben und verteidigt seine Ideologie verbissen, bis zum Schluß! Kommt mir bekannt vor

  60. Abscheulich aber……
    ———————————-

    JESUS CHRISTUS IST AUFERSTANDEN, FROHE OSTERN, AN EUCH ALLE !

    Und ja, Jesus hat immer noch Kraft und zeigt hin und wieder auch seine WEHRHAFTE SEITE.

    Sehenswert !!!
    Polnische Kirchengemeinde (in Kanada) bekommt während des Ostergottesdienstes Besuch von Trudeaus kommunistischer „CORONA“polisei, die eine vielleicht von ihnen noch nie gekannte LEKTION erfährt !

    Pastor schmeisst das Sozialistische „Humanist*Innen“- Gehotlich aus der Kirche:

    „Polnischer Pastor verteidigt seine christliche Kirche während des Pessachfestes und schreit die kanadische Polizei an: „Verschwindet, ihr NA$I Psychopathen!“

    https://twitter.com/AnettPrzybille/status/1378653579687428097

    † † †

  61. Statistisch würden Deutsche nämlich genauso oft zum Messer greifen und es Jüngeren in den Kopf rammen.“
    **********************
    Darum drängen die GrünInnen in ihrem neuen Wahlprogramm so sehr darauf, daß die islam. Vandalen möglichst schnell einen deutschen Paß erhalten. Dann verschieben sich die Kriminalitätsstatistiken immer mehr zu“ Deutschen“….

  62. Johannisbeersorbet 4. April 2021 at 14:55

    Ich sehe mich einmal mehr bestätigt, dass wir Deutsche und die Ausländer (wie Pirincci usw.) die auch in Zukunft in einem kulturell deutsch geprägten Deutschland leben wollen einen eignen Staat benötigen.

    Wir können mit den BRD-Linken und ihrer Gesellschatsutopie nicht mehr in einem Staat zusammenleben, wenn wir Deutschen als Volk eine Zukunft haben wollen. Wie viele wir Deutsche sind kann ich nur schätzen, vielleicht so 10-15 Millionen inklusve Kinder. Das reicht aber locker um einen wirtschaftlich starken deutschen Staat aufzubauen. Die BRD-Linken und ihre Gäste können dann von mir aus ihren in ihrem Teil machen was sie wollen, hauptsache ist, ich bin die los.

  63. .
    .
    Der GRÖSSTE FEHLER aller Bundesregierungen .
    .
    .. war es,.. allen nichtwestlichen Asylanten/Ausländer gleich bei betreten deutschen Bodens klar zu machen und durchzusetzen, dass sie bei jedweden Straftaten (auch kleinen Vergehen) sofort ausgewiesen oder bis zur Abschiebung interniert werden. .
    .
    Jetzt haben wir den täglichen Asylanten/Ausländer-Terror in unseren Städten weil die Justiz und Politik zu schwach ist und nicht mehr gewillt ist, die deutsche Urbevölkerung zu schützen. Siehe auch Clan-Terror..
    .
    Deshalb AfD… für ein sicheres Land!

  64. Flensdorf hat, seitdem es sich Mohammedaner in den Pelz gesetzt hat, seine übliche islamische Mordbilanz (mohammedanische Jungmannen töten bei der geringsten Laus auf der Leber – Ähräh, brignischdischum, binnisch schtolsser Müsliman etc.)

    Zur Erinnerung nur zwei Fälle:

    – Mert Can Altunbas (Türke), von Co-Moslems (Albanern) in Flensburg am 16. April 2017 (Osternacht!) abgestochen. Man beachte, wie sich diese grauenvollen Mordmohammedaner mit ihren mordlustigen Sippen in ganz SH – von Sylt über Husum bis Flensburg – breitgemacht haben (Artikel bestätigt alle angeblichen Vorurteile, Räschpäckt! und so, sonst tot!“):

    https://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/fall-mert-can-altunbas-das-war-doch-alles-nur-heisse-luft-id18766966.html

    Mit vielen weiteren Links:
    *https://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/fall-mert-can-altunbas-das-war-doch-alles-nur-heisse-luft-id18766966.html

    – Mireille Bold (17), von dem Affghanen Ahmad „S“. (er heißt mit Klarnamen Ahmad Gulbhar) in Flensburg im März 2018 im Messerblutrausch hingerichtet, weil sie ihm nicht islamisch genug war und sie sich von dem islamischen „Flüchtling“ trennen wollte:

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article188321929/Mit-einem-Kuechenmesser-Mireille-erstochen-weil-er-Trennung-nicht-akzeptierte.html

    *https://www.google.com/search?q=pi-news+Flensburg+mireille+erstochen

  65. Danke an BILD:
    Für ein Bild und den Namen des Opfers.
    Jonas N. (16), mit Merkelstich in den Kopf getötet.

    Schon mal ein Anfang.
    Jetzt noch Namen , Herkunft und Werdegang des Täters und seiner Mittäter.

    Jetzt, wo es wieder wärmer wird, werden solche Fälle täglich passieren.
    Das ist der gefährliche Klimawandel.
    Das Gesellschaftsklima hat sich deutlich erhitzt.

  66. BePe 4. April 2021 at 14:36
    Wusstet ihr, das Rechte Verschwörungstheoretiker 2015 behauptet haben, dass die kleinen 10-13-jährigen Bübchen mit schwarzen Kulleraugen die am ungarischen Grenzzaun standen einmal zu messertragenden und testostorangesteuerten Jungmännern heranwachsen.

    Aber die waren doch so süß und so putzig. Ich habe am Bahnhof Bärchen geworfen wie ein Irrer und „Futschis welcome!“ gerufen, bis ich ganz heiser war. Wollte dann sogar mindestens 4 unbezahlte Subbotnik-Schichten pro Monat schieben damit die kleinen Racker mit dem Geld neue Smartphones kriegen können.

    Daraus wurde dann leider nichts. Kluge Leute haben mir davon abgeraten mich für Deusenlan und seine „Solidargemeinschaft“ kaputtzuarbeiten. Ich sollte lieber Kassyrer werden und den Freuden der Arbeitsfront entsagen.

    So müssen halt nun linksrotgrüne Genderwissenschaftler die Schmier zahlen und obendrein noch mich lustigen Frühruheständler ernähren. Fazit: Lieber so früh wie nur möglich in Rente – solange es noch was gibt.

    Nicht umsonst wollen die Arbeiterverräterbonzen die Leute solange wie nur möglich am malochen und zahlen halten und denken schon wieder über eine Verlängerung der Lebensarbeitszeit nach.

  67. Vernunft13 4. April 2021 at 15:13

    Und auch in diesem Fall gilt, sie waren 2015 11-14 Jahre, und „die waren doch so süß und so putzig“ wie es Johannisbeersorbet so treffend beschrieb.

  68. Zu Ostern: Keine Messe aber Messer……

    .

    „Großer Polizeieinsatz: Messerstecherei mit mindestens einem Verletzten

    Messerstecherei in Wunstorf-Idensen: Polizei und Rettungsdienst sind am Sonntagnachmittag zur Sigwardskirche geeilt.
    Die Auseinandersetzung trug sich offenbar auf der Straße zu, es soll mindestens einen Schwerverletzten geben. Die Hintergründe der Tat sind offen.

    Die Polizei hat den Bereich rund um die Sigwardskirche in Idensen weiträumig abgesperrt.

    Idensen
    Polizei und Rettungsdienst sind derzeit im Wunstorfer Ortsteil Idensen im Einsatz. Nach ersten Informationen kam es dort am Sonntagnachmittag nahe der Sigwardskirche zu einer Messerstecherei mit mehreren Beteiligten. Demnach gibt es mindestens einen Schwerverletzten, die Hintergründe sind offen.

    Die Polizei will momentan auf Anfrage noch keine weiteren Informationen bekannt geben. Der Vorfall ereignete sich offenbar kurz vor 14 Uhr auf offener Straße. Unter anderem ist der Kriminaldauerdienst im Einsatz, neben Rettungswagen wurde auch der Rettungshubschrauber „Christoph 4“ alarmiert.

    Polizei findet Messer in einem Auto
    Das Gebiet in Idensen ist derzeit weiträumig abgesperrt. Nach der Tat suchte die Polizei nach der mutmaßlichen Tatwaffe, nach HAZ-Informationen konnte bereits ein Messer in einem Auto sichergestellt werden. Die Polizei hat angekündigt, demnächst weitere Angaben zu machen, dieser Artikel wird aktualisiert.

    Von Peer Hellerling und Florian Hake“

    https://www.haz.de/Umland/Wunstorf/Wunstorf-Idensen-Messerstecherei-mit-mindestens-einem-Verletzten

  69. Wie konnte das nur passieren, gibt es doch den Leitfaden zur Gewaltprävention:

    A 030 Leitfaden zur Gewaltprävention

    1) Kultursensibles Verhalten!
    Migrantische junge Männer sind oft in einer Kultur aufgewachsen, die viel Wert auf Männlichkeit und Ehre legt. Uns autochtonen DeutschInnen mag das manchmal seltsam erscheinen, wir sollten aber im eigenen Interesse Toleranz und Respekt aufbringen.

    2) Provokationen vermeiden, auch unbewusste!
    Viele migrantische junge Männer fassen Verhaltensweisen, die uns unbedeutend erscheinen, im Kontext ihrer Kultur als Kränkung ihrer Ehre auf. Vermeiden Sie unbedingt Blickkontakt. Schauen Sie zu Boden oder in ein Schaufenster. Simulieren sie gegebenenfalls Handytelefonate.

    3) Respekt zeigen!
    Machen Sie sich nicht auf dem Gehweg “breit”. Treten Sie lieber zur Seite! Beim Gang durch vornehmlich von migrantischen Menschen bewohnten Gegenden kann eine vorsichtige Anpassung an dort typische Verhaltensweisen und Kleidungsstile manchmal angebracht sein. Das gilt besonders für Frauen.

    4) Kreativ sein!
    Wenn eine körperliche Auseinandersetzung kurz bevorzustehen scheint, seien sie einfallsreich! Tun sie alles, um ihre Konfliktpartner zu verwirren. Fangen sie z.B. laut zu singen an, werfen sie Geldstücke auf die Straße, simulieren sie Geisteskrankheit oder Übelkeit.

    5) Keine Gewalt!
    Kommt es tatsächlich zu einer Auseinandersetzung, sollte sie sich auf keinen Fall wehren! Das macht alles nur noch schlimmer. Versuchen Sie wegzulaufen oder schützen Sie wenigstens Ihren Kopf mit den Händen.

    6) Niemals irgendwelche Waffen!
    Wahrscheinlich werden ihre Konfliktpartner Ihnen Waffen abnehmen und diese gegen Sie selbst einsetzen. Waffen gehören nur in die Hände der Polizei!

    7) Ein guter Zeuge sein!
    Merken sie sich Einzelheiten, um vor Gericht ein guter Zeuge zu sein.

    Das ist an die folgenden Ratschläge der Berliner Polizei angelehnt.

    http://www.pi-news.net/2011/01/hh-jugendliche-treten-streitschlichter-bewusstlos/

    http://www.pi-news.net/2014/01/hamburg-langenhorn-ein-blick-reichte-um-dem-lehrling-robin-die-kehle-durchzuschneiden/

  70. In Deutschland würde ein Freiheitskämpfer „ Wilhelm Tell „ sofort verraten und auf dem Schafott enden …. denn Unterdrückte brauchen nun mal Ihren Unterdrücker !!

  71. Plant MERGEL ein nächtliches Ausgehverbot?
    Um die „NACHT der LANGEN MESSER“ (s. FRANZÖSISCH ALGERIEN) zu verhindern?
    Den „MARSCH der MILLIONEN“, s.MAROKKO vs.SPANISCH SAHARA, hat sie allerdings 2015 erfolgreich ermöglicht!

  72. Johannisbeersorbet 4. April 2021 at 14:55
    Die zarten Knäblein der Gutmenschen-Spießer sind derzeit noch einigermaßen sicher. Denn ihre Lebenswege kreuzen sich nur sehr selten mit vitalen und schnellentschlossenen Messerträgern.

    Aber bei weiterer Übervölkerung wird es immer enger im Hasenstall Deusenlan und dann können sie den schnuckeligen Pieksemesserchen nicht mehr so einfach aus dem Weg gehen. Zumal der Rotweingürtel ja auch nicht von einer chinesischen Mauer oder einer Dornröschen-Dornenhecke geschützt ist. Alles offen, leicht erreichbar und für Profis kinderleicht zugänglich.

    Das was Otto-Normalbürger derzeit noch weitgehend alleine erdulden muss wird bald auch zum Alltag der rotgrünen Genderspießer gehören.

    Viele der linksversifften Drecks-Gutmenschen leben in den Eigenheimghettos der Vorstadt oder in Eigenheimghettos auf ländlichen Dörfern.

    Dort haben sie wenig Berührungspunkte mit den katastrophalen Folgen der illegalen Masseneinwanderung.

    Aber es wird wie sie richtig sagen enger im Kessel und damit steigt der Druck. Die Kollisionen werden sich häufen, sei es beim Ausflug in die Stadt, auf den Schulhöfen, in den verpissten öffentlichen Verkehrsmitteln, in der Disco (Eltern die ihre Töchter da noch hinlassen, können sie auch gleich auf die Schlachtbank führen), es wird sehr sehr viele blutige Momente in Zukunft geben, wenn sich die von Merkel importierten Herren auf das von ihnen beanspruchte Sharia Recht berufen werden, welches sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit als Rechtfertigung beanspruchen.

    Auch Malte und Sören, sowie Lea-Sophie-Ann Kathrin werden mit nicht nur mit den Sarazenen Klingen der Araber und Macheten der Neger Bekanntschaft machen.

  73. Nach dem Zudringen töteten die Barbaren und Vandalen zuerst die zu ihnen bei den Frauen in Konkurenz stehenden Jungmänner des besetzten Landes.

  74. Varianten deutscher Sprache – ach was, englisch klingt doch alles gleich viel besser: Ten Shades of Gray German:

    1. Klares Deutsch:
    Moslem rammt Deutschem Messer in den Kopf und tötet ihn.

    2. Beamtendeutsch (original Polizeimeldung):
    Der Messerstich im Kopfbereich des 16-Jährigen war todesursächlich.

    3. Leichte Sprache:
    Er machte ihm ein Messer in den Kopf. Mit einem Messer im Kopf ist man tot.

    4. Kleinkindsprache (2 Jahre)
    Hatta Aua macht!

    5. Kleinkindsprache (3 Jahre)
    Hat mit Messer totgemacht! In Kopf!

    6. Genderdeutsch:
    Ein Messernder*innen hat einen Ander*innen in die Kopf*in gestochen.

    7. Pressedeutsch I:
    Ein Mann hat einen anderen Mann in den Kopf gestochen.

    8. Pressedeutsch II:
    Ein Jugendlicher hat einen anderen Jugendlichen in den Kopf gestochen.

    9. Pressedeutsch III:
    Ein Heranwachsenden hat einen anderen Heranwachsenden in den Kopf gestochen.

    10. Presssedeutsch IV:
    Streit zwischen mehren jungen Männern.

  75. Ein Volk welches die eigenen Kinder für LEBENSUNWERT findet und deshalb schon im Mutterleib massenhaft tötet, stattdessen Anhänger der Abmesserungs“kultur“ ins Land holt und das zudem bei Millionen Arbeitslosen,
    ist dem Untergang geweiht!
    Statt die arbeitsfähigen eigenen Arbeitslosen wie einst in der DDR zur Arbeit anzuhalten werden diese auch noch durch ausländische „Arbeitsungeschickte“ aufgestockt.

  76. Flensburger SPD Schranze und 100ige Sozialistin Birgit Wohlsen hetzt auf Facebook derweil gegen Lockdown Kritiker und stigmatisiert diese indirekt als asoziale Regelbrecher, die sich an nichts halten, während andere brav die Kontakte reduzieren, angesichts des Mördervirus Corona !!!SED Methoden!!!

    Im sozialistischen Umweltverband die Naturfreunde gibt sie sich einen Umweltschützer Anstrich und bemängelt die immer mehr vermüllten Straßen.

    Bei der Stadtreinigung möchte sie aber sicherlich nicht arbeiten (Igitt Müllmann).

    https://de-de.facebook.com/groups/flensbook.group/

  77. Hallo Marie …. Frohe Ostern auch von mir!

    wie hältst du das bloß aus? in eurer Ecke scheppert es ja wirklich täglich.

    Corona-Wahnsinn — Killervirus Todespanik—Messermordende Merkel-Orc-Asylanten und das Tag für Tag.

    Um in der Metropolregion H zu bestehen, muss man wirklich aus einem ganz besonderen Holz geschnitzt sein!

    Hier etwas zum durchhalten: https://www.youtube.com/watch?v=ioGeymNzhYQ


    Wenn ich ein Psychopath wäre, würde ich mit dem Ding was Bloody dort bei Minute 0:36 auf der Schulter trägt für Ordnung sorgen. 🙂

  78. Ich nehme an, dass man das Verschweigen der Herkunft dieser Verbrecher
    als Feigheit erster Klasse bezeichnen kann.

  79. So, so der Name des Toten hört sich nach einem ethnisch Deutschen an. Warum werden der Öffentlichkeit Angaben zum Täter vorenthalten?
    Meìne Vermutung: wohl wieder mal ein üblicher Messerakrobat mohammedanischer Provinienz.
    Andernfalls können sowohl POZILEI als auch JOURNAILLE ihrer Informationspflicht nachkommen und Ross und Reiter nennen. Sie tun dies jedoch nicht, weil sie – trotz Osterfest – keine Eier haben.
    H.R

  80. Frage in die Runde: war der Täter auch diesmal wieder „polizeibekannt“ ?
    H.R

  81. Johannisbeersorbet 4. April 2021 at 14:55

    Die zarten Knäblein der Gutmenschen-Spießer sind derzeit noch einigermaßen sicher. Denn ihre Lebenswege kreuzen sich nur sehr selten mit vitalen und schnellentschlossenen Messerträgern.

    Aber bei weiterer Übervölkerung wird es immer enger im Hasenstall Deusenlan und dann können sie den schnuckeligen Pieksemesserchen nicht mehr so einfach aus dem Weg gehen. Zumal der Rotweingürtel ja auch nicht von einer chinesischen Mauer oder einer Dornröschen-Dornenhecke geschützt ist. Alles offen, leicht erreichbar und für Profis kinderleicht zugänglich.

    Das was Otto-Normalbürger derzeit noch weitgehend alleine erdulden muss wird bald auch zum Alltag der rotgrünen Genderspießer gehören.
    —————————————————————————
    Sehr richtig erkannt. Und damit würde es endlich mal diejenigen treffen die uns diese Missstände eingebrockt haben. Eben diese realitätsfremden Willkommensklatscher die in ihrer Wahrnehmung alles ausblenden was nicht in ihr Weltbild passt.

  82. ike
    4. April 2021 at 13:17
    Hey!
    Das war ein 19 jähriger Flensburger!
    ++++

    Etwa sogar ein Flensburger Neger?

  83. Gegen den 19 Jahre alten Tatverdächtigen erließ ein Richter am Nachmittag einen Haftbefehl.
    Nun sitzt der Jugendliche* in Untersuchungshaft.
    https://www.tag24.de/justiz/polizei/gewalttat-am-karfreitag-teenager-16-bei-streit-toedlich-verletzt-1906931

    *Verflixt u. zugenäht, mit 18 ist dies ein Erwachsener
    u. kein Jugendlicher mehr!!! Er muß keinesfalls mehr
    nach Jugendstrafrecht verurteilt werden. Villeicht ist
    er sogar noch älter, wenn es ein Merkel-Gast ist. Wetten?

  84. Die Nachrichtensperre in dem Fall muss extremer sein als zu Kriegszeiten, ansonsten wäre längst rausgekommen welchen ethnischen Hintergrund der Täter hat. Ein Deutscher dürfte es nicht sein, denn dies würde man uns längst mitgeteilt haben.

  85. Keine Auskunft über die Täter, die Mörder.
    Ist das in einer Demokratie überhaupt zulässig, dieses mutwillige Verschweigen?
    Da fragt man sich was kann denn noch schlimmer sein als 1 Syrer, 1 Afghane und ein Türke im Trio?
    vielleicht die 3 aus dem Busch?

    Es muss jemand sein, wobei sich jeder sofort fragt: Was haben die hier überhaupt zu suchen?

  86. Maria-Bernhardine 4. April 2021 at 17:33
    FLENSBURG
    MUTMASSL. TÄTER (19) FESTGENOMMEN
    Anm.: Mörder gesichts- u. ethnienlos, keine Abb.:
    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/flensburg-junge-16-nach-streit-toedlich-verletzt-75947534.bild.html
    —————————————-

    „Von: JAN-HENRIK DOBERS
    03.04.2021 – 16:20 Uhr
    Flensburg (Schleswig-Holstein) – Eine tödliche Gewalttat erschüttert den Norden!“

    Herr Henrik Dobers,
    Sind Sie so erschüttert, dass Sie vor lauter Erschütterung es nicht wagen, die Ethnie des Mörders zu verraten?
    Haben Sie Angst, dann auch ein Messer in Ihren ängstlichen Kopf gestochen zu bekommen, so wie der kleine Junge, der nur einen Ausflug machen wollte?

    ES IST EIN KIND, der 16 JÄHRIGE!!
    ER IST EIN DEUTSCHES KIND!!

    Erstochen von einem Monster, dessen Identität nicht verraten wird!
    Warum wird dieses Monster geschützt?
    Von wem wird dieses dreckige Monster und die beiden anderen Monsterfreunde geschützt?
    Was ist das hier für ein Journalismus?
    Sind Sie lieber Herr Dobers Journalist oder Angsthase?
    Sie wollen doch gar nicht aufklären!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Die armen Eltern!!!!!!!!!!

  87. Was sagt denn der ROBERT HABECK, der Märchenerzähler, dazu?
    Der wohnt doch in der Nähe von FLENSISTAN und schickt seine Kinder auf die dänische Schule.
    Weil ihm in der DEUTSCHEN Schule zu viele Musulmanen sind vermute ich.

  88. Das nennt man also „Streit“ wenn 3 Messerschwinger auf einen jüngeren Unbewaffneten losgehen?

  89. BILDZEITUNG:
    „Zeugen des Streits werden gebeten, sich telefonisch unter der Rufnummer 0461-4840 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.“

    Keine Täterangaben nichts!
    Man will die Täter offensichtlich gar nicht finden!
    Der Mord ist ein STREIT!

    Es ist ein Killer auf jeden Fall.
    Vielleicht sogar ein polizeibekannter Islamist!

    Ein Mensch, der einem anderen ein Messer in den Kopf sticht, das ist ein Killer und man muss davon ausgehen, dass er das schon öfter getan hat.
    Solche Kerle werden dann hier auch noch geschützt, genießen Täterschutz!

  90. Klar, Messer in den Kopf gestochen, haben wir als Kinder auch schon immer geübt, genau so wie das Schächten, mein Onkel war ja Metzger.

  91. eule54 4. April 2021 at 17:29

    ike
    4. April 2021 at 13:17
    Hey!
    Das war ein 19 jähriger Flensburger!
    ++++

    Etwa sogar ein Flensburger Neger?
    ————————

    So ungefähr, falls es tatsächlich ein Eritreer war wie zwei Jahre zuvor.
    Der wurde von der Polizei erschossen.
    Vielleicht hat die Polizei da Ärger bekommen, möchte nicht nochmal in
    die Schlagzeilen geraten, dauernd Eritreer zu erschießen.
    Das kann mit bösen Rassismusvorwürfen enden.

  92. brontosaurus 4. April 2021 at 18:37

    Das nennt man also „Streit“ wenn 3
    —————————–

    Es ist eine Sauerei so eine dreckige feige Tat mit dem Wort „Streit“ wie mit einem weißen Tuch zu zudecken.
    Die schämen sich nicht einmal!

  93. Flensburg, die einst schöne Stadt im Norden, ist mittlerweile komplett verkommen, alteingesessene Geschäfte gibt es nicht mehr , nur noch „Billigmärkte“, der Marktplatz ist schon am Vormittag sehenswert. Diese Stadt sieht mich nie mehr wieder.

  94. Denkt irgendjemand hier an die Eltern?
    Versuchen Sie es bitte, und wenn es nur ein paar Sekunden sind, mit Anteilnahme. Das funktioniert, hat etwas mit Quantenverschränkung zu tun, und kann den Eltern helfen, sich ein paar Millimeter weniger hilflos und verloren zu fühlen. Dem Jungen ist nicht mehr zu helfen, er ist jetzt in der anderen Welt- aber auch an ihn können sie denken.

    Stellen Sie sich vor, die Eltern lesen bei pi diesen Artikel und Ihre Kommentare dazu. Dann bleibt denen das Herz stehen.

  95. wanda 4. April 2021 at 19:18

    Denkt irgendjemand hier an die Eltern?
    Versuchen Sie es bitte, und wenn es nur ein paar Sekunden sind, mit Anteilnahme. Das funktioniert, hat etwas mit Quantenverschränkung zu tun, und kann den Eltern helfen, sich ein paar Millimeter weniger hilflos und verloren zu fühlen. Dem Jungen ist nicht mehr zu helfen, er ist jetzt in der anderen Welt- aber auch an ihn können sie denken.

    Stellen Sie sich vor, die Eltern lesen bei pi diesen Artikel und Ihre Kommentare dazu. Dann bleibt denen das Herz stehen.

    ——————————

    Die Eltern, die Verwandten haben auf Facebook geschrieben sie wollen das so.
    Jeder soll seinen Namen lesen, alle sollen es wissen.

    Habe den Link jetzt nicht zur Hand….

  96. „Flensburg: 19-Jähriger ersticht an Karfreitag 16-Jährigen“

    Liebe Schulkinder,

    die stechen auf Menschen ein wie ein Spargelstecher, der auf Spargel sticht.

  97. Die Karthager haben ihre Kinder dem Götzen Baal geopfert. In Buntland opfert man seine Kinder einer verqueren Ideologie und den Geschäftsinteressen von Systemprofiteuren.

  98. brontosaurus 4. April 2021 at 18:37
    Das nennt man also „Streit“ wenn 3 Messerschwinger auf einen jüngeren Unbewaffneten losgehen?

    In Systemen wo man die Bevölkerung nicht „verunsichern“ und Verbrecher nicht diskriminieren will, ist das die übliche Sprachregelung.

  99. Dummdeutsch und gehirngewaschen wie sie sind – insbesondere im Norden – werden Lehrer, Freunde, Mitschüler, regionale Politik und Medien das als Einzelfall abtun, möchten keine Instrumentalisierung durch Rechtspopulisten (AfD) und nächstes Wochenende findet eine Demo gegen rechts statt.

    Alles so wie damals in Weyhe, und noch früher in Berlin. Dort wurden deutsche Jugendliche wie am Fließband vor 20 Jahren gemessert, und die Stadt wählt heute rot-rot-grün. Mehr Doofheit und Ignoranz geht dann wirklich nicht mehr.

  100. # Juliane Caesar 4. April 2021 at 13:58
    „Wer hätte etwas dagegen gehabt, wenn dies strafrechtlich ganz normal verfolgt worden wäre wie in jedem anderen Land der Welt auch?“

    Die DDR-Staats- und Parteiführung. Ich hatte es schon in meinem Kommentar geschrieben: Die DDR brauchte Devisen und diese Leute haben für ihre Ausbildung in Devisen gelöhnt. Das Geschäft lässt man sich nicht kaputt machen, auch wenn da mal ein DDR-Bürger von Ausländern abgestochen wird. Ich habe ähnliches mit Libyern erlebt. Die hatten alle reiche Eltern und damals in der DDR eine Ausbildung gemacht. Es gab Ärger an der Berufsschule und anders als heute, haben sich die deutschen Deutschen zusammengetan, um die Sache zu klären. Damals ist der Direktor der Berufsschule zu uns Deutschen gekommen und hat mit gleichem Argument (Devisen) um Einstellung der Kamfphandlungen gebeten. Danach hat man das Zusammenleben neu organisiert. Wenn wir Unterricht hatten, dann hatten die Pause und umgekehrt. Wir hätten die echt platt gemacht.

  101. Vor wenigen Tagen Vorfall im Oberschwäbischen.
    Um Fahndungsmithilfe wurde gebeten: Mann ohne Haar-, Haut- und Augenfarbe, etwa 1.70 m, ca. xy alt, fasste einer Frau von etwa 50 Jahren im Wald unter den Rock. Durch lautes Schreien wurde die Hand vertrieben. Die Erlebende zeigte sich empört. Kommentarfunktion geschlossen.
    Wir werden nie wieder etwas darüber hören.

  102. BePe 4. April 2021 at 14:51
    Flensburg ist übrigens ein rotgrünes Dreckloch

    2018 wurde nicht 1 AfDler in den Stadtrat gewählt. 2017 bekam die AfD bei der Btw auch nur 7%, ansonsten nur linke Parteien, die Linke bekam sogar 11,6%, die Grünen 15%.

    Flensburg: Btw 2017
    https://formular.flensburg.de/App/btw2017.html
    ————-
    Sich für die AfD aufstellen zu lassen, ist in Flensburg nur was für ganz Harte und Personen, die mit ihrer beruflichen Existenz abgeschlossen haben.

  103. „wanda 4. April 2021 at 19:18

    Denkt irgendjemand hier an die Eltern?“

    Was soll diese Moral-Scheiße bezwecken?
    Soll Pi nicht darüber berichten?
    Mantel des Schweigens udw.?

    In einem gesunden Land würde JEDES Medium darüber berichten ohne irgendwelche Fakten bewusst wegzulassen. Da wir aber in einem Land leben, das sich vor lauter krankhafter Moral ideologisch verrannt hat, sollten wir froh über jeden Artikel sein, der Dinge ausspricht, die jeder Nicht-Hirngewaschene sowieso weiß.

    Moralapostel kotzen mich an.

  104. .

    Deutschland 2021

    .

    1.) Messer in den Hals:

    2.) Kein (Blick-) Kontakt zu Orientalen, Afros, Afghanis; keine Wortwechsel, 2m Abstand, nicht wegen Corona; Straßenseite wechseln, wenn Gruppen entgegenkommen.

    3.) Niemals versuchen, als dritter Unbeteiligter Streit zu schlichten; keine weißen Bio-Deutschen Mädels retten, die sich mit diesen Ethnien einlassen und dann Streß bekommen. 110 wählen, niemals den Helden spielen.

    4.) Es geht leider nicht anders, es sei denn, man möchte sein eigenes Leben aufs Spiel setzen.

    5.) Deutschland 2021

    .

  105. Ich hatte gestern zunächst auch ein Vorurteil gegen junge Leute, die in der freien La Pampa neben 2 Mopeds ihre Bratwürste gegrillt haben.
    Dachte, scheisse, der Müll liegt dann wieder herum….
    Schaue mir die Mopeds an, eine „Schwalbe“ und ein „Star“. Denke, hm Ossis, ach nee die Jungs nehmen alles mit.

    Ja und genau so war es ! KeinMÜLL

    DEUTSCHLAND IST NOCH NICHT VERLOREN !

    Frohe Ostern

  106. bobbycar 4. April 2021 at 19:44
    „Flensburg: 19-Jähriger ersticht an Karfreitag 16-Jährigen“

    Liebe Schulkinder,

    die stechen auf Menschen ein wie ein Spargelstecher, der auf Spargel sticht.

    Das kann man nicht so einfach. Das muß man lernen.

    Bei der Ausbildung im Messerkampf sind Neulinge immer zögerlich und „pieksen“, statt zu stechen oder das Messer richtig reinzurammen. Die Ausbilder müssen den Legionären dann immer sagen, daß man das Messer reinhauen muß, als wolle man es durch ein Holzbrett treiben.

    P.S. mit der „chirurgischen Feinarbeit“ eines Spargelstechers ist das nicht zu vergleichen. Das ist wirklich rohe, brutale Gewalt ohne jedwede „natürliche“ Hemmung.

    Mir kann niemand erzählen, daß einer der durch Kopfstich tötet, das nicht gelernt, bzw. nicht schon vorher gemacht hat.

  107. Polizeibekannter Kosovare

    Germany null points

    Nach Stich mit dem Messer in den Kopf
    – es sollte ein schöner Abend werden – nun nicht mehr „gestorben“

    Erst 16 Jahre alt

    Deshalb rät Mutti: Hab ich gleich gesagt, 21 Uhr zuhause sein

    Achtung Messer scharfer Gegenstand nicht zwischen 21 Uhr und 5 Uhr verwenden

  108. Maria Koenig 4. April 2021 at 18:56
    Flensburg, die einst schöne Stadt im Norden, ist mittlerweile komplett verkommen, alteingesessene Geschäfte gibt es nicht mehr , nur noch „Billigmärkte“, der Marktplatz ist schon am Vormittag sehenswert. Diese Stadt sieht mich nie mehr wieder.

    Unsere Innenstadt verödet und verkommt auch. Was für ein Glück, daß in den letzten Jahren so viele Schatzsuchende neu hierhergekommen sind und für Buntheit und Bereicherung sorgen.

    Wir können der Landrätin dankbar sein, die sich förmlich darum gerissen hat nur ja mehr zu bekommen als der Verteilungsschlüssel verlangte. Die guten Möntschen waren begeistert und die Rentenkürzerpartei demonstriert heute noch eifrig gegen Abschiebungen.

  109. Was sagt die Kinderbuch-Autorin Andrea Paluch aus Großenwiehe dazu, die vor 3 Jahren, als die 17-jährige Mireille im März 2018 in Flensburg erstochen wurde von einem Afghanen, ihrem Mann Robert Habeck mailte „Ich habe Angst!“ ?
    Da waren deren Kinder wohl noch im entsprechenden Alter. Das hinderte Habeck, diesen elenden Heuchler aber nicht, ihr zu mailen: „Du darfst auf keinen Fall erwähnen, dass der Mörder ein Flüchtling war!“
    +++
    Danke, Babieca, dass Du an Mireille erinnerst. Mögen sie und Jonas in Frieden ruhen. Viel Kraft der Familie.

  110. Johannisbeersorbet 4. April 2021 at 23:17

    „Mir kann niemand erzählen, daß einer der durch Kopfstich tötet, das nicht gelernt, bzw. nicht schon vorher gemacht hat.“

    Nee, das hat nix mit gelernt zu tun. Es gibt einfach Kulturen, da liegt die bestialische Brutalität quasi in den Genen. Da werden Tiere und Menschen auf jede erdenkliche und abartigste Weise völlig empathielos niedergemetzelt – egal wie.

    Schächten, Köpfe abschneiden, anzünden, mit Säure übergießen usw. steckt in solchen Menschen drin, sowas müssen die nicht lernen. Der Grund ist fehlende Empathie weil Kinder nicht aus Liebe gezeugt werden, sondern zustande kommen weil die Frau dem Mann gehört und benutzt werden kann. Diese Kinder erfahren niemals Liebe und sind deshalb empathie- und gewissenlos anderen Lebewesen gegenüber.

  111. Diese Meldung ist mal wieder so traurig.

    @lorbas 4. April 2021 at 15:37
    Würde wirklich niemandem raten, sich mit Straßenabschaum anzulegen. Selbst wenn man viel stärker und fitter ist. Sie setzen völlig skrupellos Messer ein. Das ist so sinnvoll, wie in eine tiefe Grube mit Ratten zu springen. Man kann nur verlieren, weil unsere Vorstellungen von Ehre sich völlig unterscheiden. Wir haben die Vorstellung von ehrlichem Wettkampf im Hinterkopf. Für die ist der Gewinner, wer am Ende noch steht. Egal, wie das erreicht wird. Der Begriff „Feigheit“ ist denen völlig fremd.
    Man müsste sich auf ihr Niveau begeben. Dann kann man „Glück“ oder Pech haben. Doch selbst wenn man der „Gewinner“ ist, hat man enormen Mist am Bein, der einem das ganze Leben ruinieren kann.
    Bin allerdings sehr für die Erlaubnis, scharfe Handfeuerwaffen zu tragen. Registrierte Waffen. Zum Selbstschutz. Natürlich nur für Erwachsene, die dafür einen strengen Eignungs- und Ausbildungsnachweis erbringen müssen.

    @wanda 4. April 2021 at 19:18
    Es stimmt, die Eltern müssen gerade unglaublich leiden. Allein der Gedanke daran tut weh. Glaube aber kaum, dass die gerade Lust haben, irgendwelche Kommentare in Medien zu lesen.

  112. Dieser Messermörder wird nach Jugendstrafrecht verurteilt, vielleicht
    5 – 6 Jahre. Nach drei Jahren wird er entlassen, dann wird er wieder
    auf die Menschheit losgelassen.

    Wenn das einer dieser muslimischen Eindringlinge war/ist, dann hat er
    zugestochen, weil sein Opfer eines dieser allahverdammten Ungläubigen
    war, die man laut Koran jederzeit abmurksen darf.

    Sure 47, Vers 4:

    “ Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, herunter mit dem Haupt……!“
    Da haben wir die Gründe, nach denen diese Eindringlinge leben und
    agieren !!!!!!!

  113. Die Deutschen in Masse werden schon noch lernen, dass Verhaftungen von Mördern und anderen Schurken nichts bringen. Gerechtigkeit wird sich in dreißig Jahren in anderer Gestalt in Mitteleuropa zeigen. Der Ozident wird wird auch da ein Stück weit orientalischer.
    Das kommt ganz von allein. Wo der Staat versagt, bilden sich archaische Strukturen automatisch neu. Lustig wird das nicht. Gewollt hat das keiner. Kommen sehen auch keiner. Latürnich nicht. Außer Konservative und andere unter Nazi-Verdacht. Immerhin wird denen die Freude bleiben, Recht gehabt zu haben. Wie auch jetzt schon.

  114. Der arme Junge schaut auf dem Foto schon so skeptisch und traurig in die Welt, als ob er wüsste, dass er in diesem verkommenen Land keinen Schutz und keine gute Zukunft hat.

    Die Eltern tun mir leid. So ein furchtbarer Verlust ist kaum zu ertragen.

  115. Also wäre das mein Junge dem man das angetan hat. Ich denke ich würde mir ne Waffe auf dem Schwarzmarkt besorgen. Und dann gnade denen Gott. Und meinetwegen auch Allah. Die Familie des Täters wäre Geschichte. Dadurch käme mein Junge nicht wieder zurück. Richtig. Aber mein Leben wäre eh vorbei. Ich kann nur sagen ich will hier nicht zu Gewalt auffordern. Aber das ist meine subjektive Meinung.

  116. Wollen wir Bösen Deutschen wirklich nur hetzen?
    Oder wollen wir einfach nur in Frieden leben?
    Warum eigentlich werden wir im eigenen Land dafür angefeindet und müssen uns für das vorgebliche Privileg weiss und deutsch zu sein gegenüber hirnlosen Zeitgenossen und Nachbarn rechtfertigen? Warum? Wir haben uns weder unsere Hautfarbe und Ethnie noch unser Vaterland ausgesucht. Das unterscheidet uns von den vielen Millionen Zuwanderern, die seit kurzem mit ihrem Schicksal hadern. Das hundsgemeine Schicksal sich unser Land mit all seinen bösen deutschen rassistischen Nazis als ihrenneuen Lebensmittelpunkt ausgewählt zu haben.
    @ alle *** und ***: wenn es Euch hier nicht gefällt packt die Koffer und dann dalli-dalli zurück in die Länder Eure? Vorväter und Mütterinnen. Das gilt auch für quengelnde sogenannte Afrodeutsche. Zurück auf den Kontinent der sinnbefreiten Produktion eines unbrauchbaren Bevölkerungsüberschuses. Vielleicht werdet Ihr ja ausgerechnet dort dringender gebraucht als hier unter weissen Kolonialherren in Deutschland.
    H.R

  117. .

    CDU-Logik

    .

    1.) Walter Lübcke (1953-2019), CDU, Regierungspräsident in Kassel an weiße Bio-Deutsche gerichtet (sinngemäß):

    „Wem diese Entwicklung nicht paßt, dem steht es frei, jederzeit Deutschland zu verlassen.“

    .

  118. .

    Dies ist kein (!) Aufruf zur Gewalt oder Selbstjustiz durch die betroffenen Angehörigen:

    .

    1.) Ich kann verstehen, daß die Eltern eine ohnmächtige Wut auf die Verantwortlichen für das Desaster / die Tragödie haben.

    2.) Ich meine nicht in Hauptsache den Täter. Der hat sich seiner gewalttätigen Kultur / Sozialisation entsprechend völlig normal verhalten. Ehre und so. Minderwertige Kuffar.

    3.) Sondern die September-Polit-Verbrecher in der Regierung beim Dammbruch 2015,

    (verantwortlich für den Zustrom Millionen illegaler Männer aus den gewalttätigsten Krisenregionen des Planeten: Balkan-Moslems, Tschetschenen-Moslems, Nordafrika (5 Länder von Marokko bis Ägypten), Sub-Sahara-Länder (50), Naher und Mittlerer Osten etc..) :

    3.1.) Gabriel, SPD-Vizekanzler
    3.2.) Kinderlose Alt-Kommunistin, SED-Kader, Agitprop.-Ministerin Stasi-Spitzel IM „Mutti“
    3.3.) De Maiziere, Bundesinnenminister, verantwortlich für Grenzschutz
    3.4.) Seehofer, bayr. MP; über seine Landesgrenzen kamen die meisten Invasoren
    3.5.) Andy Voßkuhle, Präsident BVerfG, schreitet nicht ein bei kapitalen Gesetzesbrüchen der Regierung.

    .

  119. .

    An: Frau Bundeskanzlerin Merkel

    An Ihren Händen klebt das Blut von Jonas Niendorf.

    .

  120. Zumindest die Eltern müßten von dem Migrationshintergrund wissen – wenn es einer ist.
    Wäre ich der Vater, würde ich dieses auf Youtube kundtun

Comments are closed.