So hätte es aussehen sollen, das islamische Zentrum im Herzen Heilbronns, in das die DITIB dem Vernehmen nach bereits rund eine Million Euro investiert haben soll.

Von MANFRED ROUHS | Der Heilbronner Gemeinderat hat über die Ablehnung einer baurechtlichen Verwaltungsvorlage den Bau einer Großmoschee der türkisch-islamischen Union DITIB an der Weinsberger Straße im Herzen der Stadt am Neckar gestoppt. Für das Bauvorhaben stimmten 16 Gemeinderatsmitglieder von SPD und Grünen sowie als 17. Stimme der Oberbürgermeister, gegen die Vorlage votierten 22 Gemeinderatsmitglieder von CDU, FDP, Freie Wähler, AfD und die Linke. Das berichtet die „Rhein-Neckar-Zeitung“.

Vordergründig ging es bei der Abstimmung um die Größe des Gebäudes und fehlende Parkplätze. Tatsächlich aber verhandelten die Heilbronner Kommunalpolitiker die großen Themen der Republik: Desintegration, der Einfluss Erdogan-treuer Vereinigungen wie der DITIB in Deutschland und die Frage, mit wie vielen Schritten Abstand die Frau hinter dem Mann herlaufen muss, um islamischen Anforderungen zu genügen.

Verkürzt gesagt: Der Heilbronner Gemeinderat entschied, wie viel Mittelalter im Deutschland des Jahres 2021 von der Politik abgesegnet werden soll. Und dabei unterlagen die Parteien des Mittelalters, SPD und Grüne.

Erdinc Altuntas vom Vorstand der Heilbronner DITIB beklagt danach einen „Schlag ins Gesicht der muslimischen Mitbürger“ und bewertet die Entscheidung des Gemeinderates als „fatales Signal in einer Stadt, die sich für ihre Integration rühmt“. Michael Link, der für die FDP nicht nur im Heilbronner Rat sitzt, sondern auch im Deutschen Bundestag, erklärte das Stimmverhalten der Ratsmitglieder seiner Partei mit der defensiven Parole: „Der Islam gehört zu Deutschland, nicht aber Erdogan!“

Umgekehrt wird ein Schuh daraus: Erdogan gehört zum Islam, und der gehört gerade nicht zu Deutschland.

Nach einer umstrittenen Regierungsbildung in Thüringen hieß es, niemals wieder würden CDU und FDP gemeinsame Sache mit der AfD machen. Gar im Bund mit der AfD Politik gestalten. Da mögen sie sich nun drehen und wenden, wie sie wollen: in Heilbronn haben sie genau das eben doch getan.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

51 KOMMENTARE

  1. Ich würde den Spruch von dem Link verkürzen „Der Islam gehört zu Erdowahn, aber nicht nach Deutschland“

  2. .
    .
    5,6 Millionen Moslems?
    .
    Wohl eher locker das Doppelte…. plus mehr..

    .
    ABER eine ISLAMISIERUNG findet natürlich nicht statt.. is klar!
    .
    Schaut euch unsere dt. Städte an.. Ekelhaft und Widerlich was daraus geworden ist.

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Studie des BAMF
    .
    Zahl der in Deutschland lebenden Muslime deutlich gestiegen

    Laut einer neuen Studie leben mehr als fünf Millionen Menschen muslimischen Glaubens in Deutschland – Tendenz steigend. Der Einfluss der Religionszugehörigkeit auf die Integration wird dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zufolge überschätzt.
    .
    Die Zahl der Muslime in Deutschland ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Das geht aus einer Studie hervor, die das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) am Mittwoch in Nürnberg gemeinsam mit dem Bundesinnenministerium vorstellte. Demnach leben derzeit zwischen 5,3 und 5,6 Millionen Menschen muslimischen Glaubens in Deutschland, das entspricht einem Anteil von 6,4 bis 6,7 Prozent an der Gesamtbevölkerung.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article230726221/Studie-des-Bamf-Zahl-der-in-Deutschland-lebenden-Muslime-steigt.html
    .

    „Wir können nicht Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“, so Karl Lagerfeld.
    .
    Moslems sind die größte Gefahr für die jüdischen und einheimischen Bürger in DE.. Das ist aber dem islamhörigen Merkel-Regime egal..

  3. Gute Nachrichten aus meiner ehem. Nachbarschaft. Leichtes Aufatmen. Trotzdem: 17:22 ist ein Trauerspiel. Ich hoffe daß es für die 17 ein Nachspiel gibt.

  4. .und die bei Türken / Mohammedanern üblichen Gepflogenheiten

    Den Architekten verärgern.
    Eigene Pläne erstellen
    Viel größér als nötig planen.
    Zu wenig Parkpätze – Anwohner werden dicht geparkt.
    Mit dem Hintergedanken wenn DANN die Bullizisten auftauchen hat man gleich 50-333 „Empörte“ vor Ort die an „Ausübung ihrer Religion“ gestört werden. zwinkersmiley
    und Anwohner verkaufen entnervt und verbilligt (Moscheeloch) ihre Häuser / Wohnungen
    Mittelfristig 5 x Muezzinruf mitten in der Stadt. WER will da ständig kontrollieren das es nicht 50 sondern 70/80 db(a) sind?
    Spenden aus unbekannnter Herkunft.
    Nöe ich weiß es, DAS sind Gelder von der EU! —> VORBEITRITTSHILFE (JA gab es wirklich!)
    und für „Demokratieförderung“ in der Türkei.
    D. h. (Nicht nur) dummdeutsche bezahlen ihre eigene Islamisierung.
    Da sollte der Zahnlose Südamerikaner mit Untertexten ran.

    Typen wie Bürgermeister Merger (SPD) werden ewig verar**** werden.
    Die wollen nicht aus Berlin (Sethilik Moschee), Duisburg und Köln lernen.
    Idioten aus freien Willen.

  5. Sehr gut! Jetzt bloß nicht einknicken!

    Erdinc Altuntas vom Vorstand der Heilbronner DITIB beklagt….

    Moslem Erdinc Altunas sitzt gleichzeitig im Gesamtvorstand der DITIB-Deutschland (Zentrale ist der Kölner Haßreaktor) und ist ein ganz strammer Erdolf-Stiefelknecht:

    „Moscheen müssen sichtbarer werden, dann sieht man, wie viele Muslime es hier gibt“

    Mit Foto dieses verschlagenen, fanatischen Nagetiergesichts:

    https://www.stimme.de/archiv/region-hn/sonstige-Moscheen-muessen-sichtbarer-werden-dann-sieht-man-wie-viele-Muslime-es-hier-gibt;art16305,1547183

  6. Drohnenpilot 28. April 2021 at 18:21
    5,6 Millionen Moslems?
    .
    Wohl eher locker das Doppelte…. plus mehr..“
    *****************
    Wie ich schon im anderen Post geschrieben habe: gefühlte 40 Millionen.

    „Schaut euch unsere dt. Städte an.. Ekelhaft und Widerlich was daraus geworden ist.“

    Die best Integrierten sind der größte Knüppel , mit dem die beliebteste (hätte beinahe das -ie- vertauscht) Kanzlerin das beste Deutschland, das wir je hatten, in den Abgrund treiben will. Das macht sie ja den Grünen so sympathisch.

  7. Sie haben es getan … weil es vernünftig ist . Doch was viel , viel wichtiger ist , dass ist die Haltung der SPD und Grünen . Sie fördern also die Moslemische Gemeinschaft mit der Unterdrückung der moslemischen Frauen und wollen zurück in das Mittelslter und damit die indigenen deutsche Gemeinschaft zu unterwandern . Hätte niemals für möglich gehalten , dass das einmal von einer SPD kommen könnte . Weg mit dieser SPD , die ohnehin die Migranten fördert und zig Milliarden dafür opfert um es den Deutschen Rentner zu klauen und nun auch noch die Renten versteuert . Wie blöd muss man eigentlich noch sein , um SPD zu wählen . Bei den Grünen ist ohnehin Hopfen und Malz verloren , da habe ich nichts dagegen , dass Sie zu Muselfrsuen gemacht werden .

  8. Babieca
    „Moscheen müssen sichtbarer werden, dann sieht man, wie viele Muslime es hier gibt“
    **************
    Dieser Satz ist durchaus als Weckruf zu verstehen.

  9. Naja, lieber ein Schlag ins Gesicht der Mohammedaner als ein Schlag ins Gesicht der Indigenen, die jede Moschee in Deutschland darstellt.

    Die Entscheidung ist gut und richtig, aber da einige der Nein-Stimmer aus „falschen“ Motiven abgelehnt haben, ist es nur eine Frage der Zeit und der Örtlichkeit, bis weitere Korankraftwerke in Heilbronn gebaut werden.

    ——————————

    Drohnenpilot 28. April 2021 at 18:21

    Ich wusste gar nicht, dass Lagerfeld, er möge in Frieden ruhen, Mitglied der NSDAP oder Anhänger des National-Sozialismus oder Mitglied der Hitler-Diktatur war oder wen meinte er damals mit „wir“?

    Schuldkulte sind heilbar!

  10. Die Zahl mit 4 Millionen Moslem in Deutschland wurde schon 1967 immer wieder genannt ! Doch heute sind es 16 Millionen Moslem in in Deutschland !! Die hier mit deutschen Pass werden einfach nicht dazu gezählt ! Das ist und war von Anfang an die Lebenslüge der Grünen und der Roten !! Bis heute haben Sie damit Erfolg , selbst hier !!

  11. Sicher klingelt bald das „Rote Telefon“ und die Weltreiseleiterin gibt neue Befehle , so wie bei dem Richter in Weimar …..

  12. „fehlende Parkplätze“

    Nach meiner durchaus ausgiebigen Erfahrung hat es bisher noch nie einen Mohammedaner gestört, vor Moscheen in der zweiten Reihe auf der Straße zu parken.

    Polizei, Ordnungsamt und Politessen machen immer einen Kilometer weiten Umweg.

  13. De-Islamisierung = Zauberwort
    (Let’s do it the french way, Aufruf der französischen Generalität, kürzlich)

    .

    1.) Grenzen zu

    2.) Familien-Zusammenführung ? Ja, aber nicht auf Deutschem Boden.

    3.) Kindergeld nur bis zum zweiten Kind (Erdogan: Macht fünf Kinder, nicht nur drei).

    4.) Illegale Ausländer in D: Gute Heimreise (48 h Zeit, Land zu verlassen, macht Norwegen).

    5.) Ausländische „Stütze-Zieher“ auf Toastbrot und Scheibletten-Käse umstellen (Sachleistungs-Prinzip), alsbald: Gute Heimreise.

    6.) Positiver Bio-Deutscher Ahnen-Nachweis, unkritische Ethnien (Chinesen, Vietnamesen, Japaner, Koreaner, weiße Russen), andere pro-westliche Ethnien: Welcome, please stay!

    7.) Afros, Araps, Afghanis (= Triple A): No, thank you !

    8.) Asyl-Recht umwandeln in institutionelle Garantie (Rupert Scholz, CDU), kein Klageweg

    9.) Dschörmany först.

    .

  14. Heilbronn (Stadtmitte) ist so oder so verloren, gefühlt 90 % Migrationshintergrund, davon 80% Moslems.
    Die Moschee kommt, garantiert früher oder halt später.

  15. Der Vergleich des Mohammedismus mit dem luziden christlichen Mittelalter ist unzulässig. Wie oft muss das noch gesagt werden?

  16. Penner 28. April 2021 at 18:38; Da wurde ja öfters mal was geändert, damit die Statistik schön aussieht, Obs mit der Realität übereinstimmt. ,,,egal. Bis ca 2007 sowas hatten wir ja auch bei 82 Mio Einwohner 22 Mio Ausländer. Davon stellten die Türken immer wenigstens 40% was schon mal knapp 9 Mio ausmacht. Danach wurde die Zahl dann etwas korrigiert, ich glaube auf 15 Mio. Mittlerweile sinds wahrscheinlich keine 10 Mio. Und das, obwohl seit 2015 locker 10Mio weitere ins Land tsunamiet sind.

  17. Drohnenpilot 28. April 2021 at 18:21

    .
    .
    5,6 Millionen Moslems?
    .
    Wohl eher locker das Doppelte…. plus mehr..
    .
    ABER eine ISLAMISIERUNG findet natürlich nicht statt.. is klar!
    .
    Schaut euch unsere dt. Städte an.. Ekelhaft und Widerlich was daraus geworden ist.
    Das Doppelte würde ich jetzt nich sagen, ich hab die posts unter dem welt artikel auch gelesen.

    ———————————————————————————————————————————–

    2008 waren es glaub ich 4,8mill mit geburtenrate sowie asyl 2015 würde ich auf 8- 9 mill aktuell schätzen.
    Damit wären wir den ungefähr16% nahe dies braucht bis das System kippt.
    dann werden die musels mutiger und es gibt mehr gewalt sprich terror.

  18. Diesem historischen Bündnis werden weitere folgen. Das ist erst der Anfang!
    Danke! Glückwunsch! 🙂

  19. […] Der Heilbronner Gemeinderat entschied, wie viel Mittelalter im Deutschland des Jahres 2021 von der Politik abgesegnet werden soll. Und dabei unterlagen die Parteien des Mittelalters, SPD und Grüne.[…]

    Der Autor scheint nicht zu wissen, dass wir es dem christlichen Mittelalter und dem Widerstandswillen der damaligen Zeit zu verdanken haben, dass wir heute nicht mohammedanisch sind.

  20. Gratulation an den mutigen Stadtrat von Heilbron!
    Auf weitere gute Zusammenarbeit zwischen den vernünftigen und vorausschauenden Parteien, die ihren Amtseid ernst nehmen.

  21. .

    10.) Islam ächten, verbieten wie NS;

    11.) auch alle Symbole wie mohammedanische Kopfbinde = politische Uniform des Islamo-Faschismus

    12.) Koran, das gefährlichste Buch der Welt: Auf den Index damit !

    13.) Bekenntnis zum Islam: Schnupper-Knast, dann Abschub.

    14.) Raus mit den Killern und deren (heimlichen) Unterstützern.

    15.) Streichung aller staatlichen Transfer-Leistungen, Verfall aller Rentenansprüche

    16.) Die Moslem-Kolonie hier in D hat Billionenschaden angerichtet.

    17.) Ach, die Gesetze etc.?

    18.) Die interessieren eh keinen mehr in D, nach Grenzauflösung (2015-heute) und Euro-Desaster, EU-Schulden- und Haftungs-Zwangs-Knast,

    19.) 3 Bio (3.000 Mrd.) Euro verschenkt an Ausländer / ausländische Staaten (Prof. Hamer, Prof. Raffelhüschen, Prof. Hans-Werner Sinn; alle drei renommierte Volkswirte, kommen auf Zahlen in diesen Größenordnungen)

    20.) Sept. 2021 (Bt-Wahl) gibt’s Steuererhöhungen für uns alle. Und das bei 600.000 sofort Ausreisepflichtigen, die alimentiert werden.

    21.) Wer im Herbst nicht wählen geht oder eine andere Partei als AfD wählt, versündigt sich an Zukunft unserer Kinder.

    .

    .

  22. Ein großer Schritt in die richtige Richtung!
    … aber bitte …
    nicht aus den Augen verlieren:
    Das eigentliche Problem ist nicht ein Gebäude,
    sondern PERSONEN, die den Islamisten, Räuber, Vergewaltiger, Rassisten und Faschisten Mohammed als ihr Vorbild verehren.
    Personen mit so einem „Werte“system gehören NICHT nach Deutschland!
    Gülle, gülle!

  23. Es werden immer mehr Moslems. Warum? Bei offenen Grenzen und Familienzusammenführung in Deutschland braucht sich niemand wundern. Wer kommen will, wird über die Grenze ins Land gelangen. Grüne freuen sich sogar darüber.

  24. friedel_1830
    4.) Illegale Ausländer in D: Gute Heimreise (48 h Zeit, Land zu verlassen, macht Norwegen).
    *******************
    Darum hat der beliebteste Präsident mit den meisten Stimmen bei einer US Wahl den Begriff „illegaler Ausländer“ einfach verboten. Ob er das heute noch weiß?

  25. Endlich ein Zeichen!
    Endlich wachen einige Politiker auf und erkennen, dass der Islam die Alleinherrschaft insbesondere in politischer Hinsicht anstrebt und niemals ein Teil Deutschlands, ein Teil des aufgeklärten Kerneuropas sein kann!
    SPD und GRÜNE zeigen sich hier wieder einmal als übelste Volksverräter!

  26. Drohnenpilot
    28. April 2021 at 18:21
    ++++

    Deutschland braucht unbedingt islamische Kuffnucken Vollidioten wegen der Fachkräfte, wegen der Rente, wegen der Exportsteigerung und überhaupt wegen des Wohlstandes!
    Und wegen des Schächtens von Mensch und Tier!
    Und weil die verschleierten Weiber so lustig wie Müllsäcke beim Flanieren aussehen!
    Darüber freue ich mich fast noch mehr, als über die vielen herumlungernden Stütze-Neger in meiner Stadt!

  27. Mag sein, aber wie lang wird das so bleiben. Ich bin sicher, dass DITIB klagt gegen diesen Beschluss und Recht bekommt. Etwas anderes wäre gar nicht denkbar in diesem Land. Schon längst nicht mehr. Trotzdem ist es ein gutes Zeichen, dass man in gewissen Punkten, egal, welche politische Richtung man vertritt, sich einig sein und an einem Strang ziehen kann. Wenn dies nur öfter der Fall wäre.

  28. Denkt doch mal nach. Erdogans Wähler wohnen hauptsächlich in Deutschland. Daher werden seine Organisationen wie DITIB, graue Wölfe usw. weiter gefördert. Der Islam hat überall Unterstützer.

  29. „So hätte es aussehen sollen“

    Wenn ich diese goldenen Bauten sehe muß ich kotzen.

    Wieviele Hasstempel inklusive Hinterhofhasstempel gibt es schon in D?
    Ich habe die Zahl vergessen, aber sie hat mich umgehauen. Hoch war sie.
    Diese eine da mehr oder weniger…was macht das jetzt noch aus???

  30. Dem Bild nach scheint der Entwurf sehr angemessen, paßt irgendwie gar nicht zu den Muselmanen.

  31. OStR Peter Roesch 28. April 2021 at 19:05

    Es gibt Menschen, die lernen etwas (und die meisten aber nicht). Ist ja bei Corona genauso.

  32. INGRES 28. April 2021 at 22:16

    Auch hoch qualifizierte Kant-Kenner haben 1977 noch vom Mittelalter als finsterer Zeit gesprochen. Und ich habe das auch immer gedacht. Nicht, dass der Kant-Kenne damit das Mittelalter beurteilen konnte, aber aufgrund seiner Intelligenz hätte er es können können. Aber er war schon alt und wu0te es wohl nicht besser. Ich habe irgendwann mal gehört, dass da mit dem finsteren Mittelalter so nicht gewesen sein soll (glaubwürdig). Da habe ich eine Ansicht geändert.

  33. INGRES 28. April 2021 at 22:21

    Genauso, wie ich bei Corona Ansichten ändern würde, wenn mir endlich mal jemand Argumente bringt.

  34. Dass man über den Bau einer Großmoschee der türkisch-islamischen Union „DITIB“ überhaupt diskutieren muss, ist schon ein Skandal in Deutschland

  35. Viele, die heute noch den Arbeiterverrätern und den Grünen nachrennen, werden sich zu „Nahtziehs“ wandeln, wenn sie die Folgen der Kartellpartei-Politik am eigenen Leib spüren.

    Und damit meine ich jetzt nicht nur die materiellen Folgen, wie Lohndrückerei, Rentenkürzung, Steuer- und Abgabenerhöhung, ständige Arbeitsplatzunsicherheit, etc.

  36. Der Islam sollte kein Teil irgendeiner Gesllschaft sein.

    Es gibt humanere Eingottreligionen. Ohne politisierende Institution.

    Politik im religieusen Mantel ist überlall das Problem.

    Sie nutzen nur die Religion nur als legitimierung ihres Herrschaftsanspruchs.

  37. eule54 28. April 2021 at 19:40
    Drohnenpilot
    28. April 2021 at 18:21
    ++++

    Deutschland braucht unbedingt islamische Kuffnucken Vollidioten wegen der Fachkräfte, wegen der Rente, wegen der Exportsteigerung und überhaupt wegen des Wohlstandes!
    Und wegen des Schächtens von Mensch und Tier!
    Und weil die verschleierten Weiber so lustig wie Müllsäcke beim Flanieren aussehen!
    Darüber freue ich mich fast noch mehr, als über die vielen herumlungernden Stütze-Neger in meiner Stadt!

    Diese jungen Leute sind nicht dumm. Die genießen lieber die Sonne, als sich in eine Fabrik einsperren zu lassen, oder auf dem Bau den Lastesel zu machen.

    Ich sage auch immer wenn ich die chillen sehe: „Daumen hoch Jungs, ihr macht es richtig. Ihr seid nicht so blöd, wie ich in eurem Alter war und malocht euch krumm und bucklig für diesen „Staat“, nur damit ihr immer weiter ausgebeutet und verarscht und im Alter zum Flaschensammeln geschickt werdet“.

  38. Sehr gut so, leider ist D mit Moscheen von Monster bis Hinterhofgroesse gepflastert.
    Ich wuensche den Tag herbei, dass die Moscheen nach Abzug aus ihren Paradies auf den Knochen der Steuerzahler ihre Funktion erfuellt haben und wieder „zurueckgebaut“ werden koennen.
    Dies wuerde diesem gebeutelten Land und seiner Zukunft gut tun.

  39. Niemals sollte man fuer den Bau von Hassschulen mit illegalen Waffenlagern, auch Moscheen genannt, Baugenehmigungen erteilen.

  40. Der Verlauf dieser Frontlinie sollte eines unwiderruflich klarmachen: In dieser Auseinandersetzung um den Fortbestand der menschlichen. Zivilisation, so wie wir sie kennen, ist derzeit die Überbrückung ideologischer Gegensätze in der Opposition unerlässlich.

    Egal, ob es um die Unterwanderung unserer Lebensweise durch Islamisten geht oder die Installierung des totalen Überwachungsstaates im Namen von Corona.

  41. Da sind Sie in Südtirol schlauer, da steht als einzige Provinz in Italien noch kein Koranbunker, bei einer
    Umfrage vor zwei Jahren sprachen sich 84 % gegen eine Moschee aus

  42. Islam und Demokratie sind unvereinbar!
    57 muslimische Diktaturen zeigen es immer wieder, dass die Vorschriften des „heiligen“ Buches Koran in mehr als 200 Suren-Versen zum Kampf gegen die „Ungläubigen“ (= alle Nichtmuslime) auffordern:

    „Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen …“ (Sure 8:55). „Kämpfet wider jene von denen, welchen die Schrift gegeben ward (Juden und Christen), die nicht glauben an Allah … Allah schlag´ sie tot! Wie sind sie verstandeslos!“ (Sure 9:29f). „Siehe der Lohn derer, welche Allah und seinen Gesandten befehden …, ist nur der, dass sie getötet oder gekreuzigt oder an Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt … werden“ (Sure 5:33). „Und kämpfet wider sie (die „Ungläubigen“), bis kein Bürgerkrieg mehr ist, und bis alles an Allah glaubt“ (Sure 8:39).

    Jede Moschee mit ihrem Grundstück ist eroberter Besitz Allahs, der nicht wieder aufgegeben werden kann! Der laute Ruf des Muezzin in Arabisch vom Turm der Moschee (in vielen deutschen Städten bereits an der Tagesordnung!) ist nicht ein Ruf zum „Gebet“ – die „Gebetszeiten“ (das gemeinsame Zitieren der Männer von Koran-Suren „Schulter an Schulter“) kennt jeder Mohammedaner von Kind auf und brauchte öffentlich nicht bekundet zu werden! Der Muezzinruf ist vor allem eine Aufforderung an die „Ungläubigen“ zur Unterwerfung (= Islam)!

    Er unterstreicht, was in der Sure „der Kampf“ ausgedrückt ist: Er (Allah) ist´s, der seinen Gesandten mit der Leitung und der Religion der Wahrheit entsandt hat, um sie über jeden andern Glauben siegreich zu machen“ (Sure 48:28)!

    Genau das ist unvereinbar mit der freiheitlichen Demokratie!

Comments are closed.