Am 10. und 11. April findet in der Messe Dresden in Halle 1 der 12. Bundesparteitag der AfD statt, der als Delegiertenparteitag durchgeführt wird und insbesondere den Beschluss des Bundestagswahlprogramms 2021 der Alternative für Deutschland zum Schwerpunkt hat. Alice Weidel gab kurz vor Beginn des Parteitags überraschend bekannt, dass sie als Spitzenkandidatin nicht zur Verfügung stehe. Der Parteitag wird von AfD-TV am Samstag und Sonntag jeweils ab 10:30 Uhr LIVE übertragen. Auch der öffentlich-rechtliche Sender Phoenix berichtet LIVE mit Framings des „Experten“ Wolfgang Schroeder (SPD-Grundwertekommission).

 

 

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

136 KOMMENTARE

  1. .

    AfD braucht mehr: messenger-RNA

    .

    1.) AfD findet in Medien kaum noch statt, weil sie von Nachrichten-Fälschern ARD-ZDF-Print totgeschwiegen wird.

    2.) Oder wenn erwähnt, dann mit negativer Konnotation.

    3.) Dagegen braucht’s eine wirksame Strategie.

    4.) AfD soll sich gerichtlich einklagen in reichweitenstarke Talkshows (Plasberg, Will, Illner und Co.), weil sie dort fast nie eingeladen wird als größte Oppositionspartei.

    5.) Das verstößt gegen Programmauftrag der öff.-rechtlichen TV-/Rundfunk-Anstalten (ausgewogene Berichterstattung)

    .

  2. „Wir müssen bereit sein, Verantwortung zu tragen.“ Er meint damit „Koalitionsfähigket“. Mit der CDU? Verbrecher unter sich? Mein Gott, ist dieser Meuthen ein Dummschwätzer!

  3. Deutschland normal!
    Toller Einstieegsfilm der AfD und eine gute Rede von Meuthen zu Beginn.

    Phoenix -Kommentartor müht sich ab.

  4. AggroMom 10. April 2021 at 11:10

    „Niemand muss Angst vor Rot-Rot-Grün oder Rot-Grün-Rot haben“, sagte die SPD-Chefin.

    „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“
    Walter Ulbricht, Massenmordenes SED-Dreckschwein, 1961

  5. Die Delegierten sitzen meterweit voneinander entfernt an Einzeltischen. Sie tragen trotzdem brav die Merkel-Gehorsams-Verschleierung. Und diese Meuthe domestizierte Dackel soll eine „Alternative“ sein? Lächerlich…

  6. Die AfD muß mehr verständliche Wahlslogans bringen!

    Z. B.

    „Mehr Neger, Islamisten und Zigeuner für Deutschland!

    ….deshalb rot-grün und CDU!“

  7. Wer ist der größte anzunehmende Kanzler-Unfall?

    Merkel V
    Annalena
    Robert
    KGE
    Scholz
    Malu
    Laschet
    Söder
    Merz
    Röttgen

    Meine Wahl und leider wahrscheinlich:

    Merkel V (2 J.)
    und Übergabe an KGE.

    Was meinen Sie?

  8. Zurück zur D-Mark ist illusorisch und sollte verworfen werden.
    Die AfD sollte mit seinen Flügelkämpfen aufhören, so gewinnt man keinen Stimmen.
    Konzentriert euch auf die Rentenpolitik, weg mit der Rentenbesteuerung von „spd“. Sozialausgaben für Ausländer kürzen, wenn keine Arbeitswilligkeit vorhanden ist. Kindergeld für Ausländer verweigern, wenn Sie im Ausland leben. Straffällige Asylbewerber ausweisen ohne Einspruchmöglichkeiten. Clan-Kriminalität verbreitet sich zunehmend.

  9. „Auch der öffentlich-rechtliche Sender Phoenix berichtet LIVE mit Framings des „Experten“ Wolfgang Schroeder (SPD-Grundwertekommission).“

    —————————

    Na, dann weiß ich schon, wo sich die User klimbt und gonger über den AfD-Parteitag kundig machen.

  10. OT @Admins

    Wieso kann ich aus Norwegen seit gestern Nacht nicht mehr PI aufrufen?
    Werde von der Firewall geblockt mit dem Hinweis das eine Verbindung aus meinen Land nicht möglich ist.
    Mit VPN geht es dann, Standort Deutschland… Warum nicht aus Norge direkt?

  11. Tritt Herr Renner als Gründungsmitglied auf, um die Partei auf einen Zukunftskurs zu bringen oder schreibt er weiterhin nur Ansprachen?

  12. @ Dunkeldeutschland 10. April 2021 at 12:25

    Zurück zur D-Mark ist illusorisch und sollte verworfen werden.
    Die AfD sollte mit seinen Flügelkämpfen aufhören, so gewinnt man keinen Stimmen.

    ————————

    Warum ist das eigentlich so illusorisch? Die verdammte EU muss crashen – und dann kriegen wir die D-Mark wieder, die für mich für die mit Abstand besten Zeiten steht, die ich je erlebt habe.

    Und ja, die Flügelkämpfe müssen aufhören. Einfaches Rezept: Meuthen schassen und alles in der Partei wird sich spürbar entspannen. Der Mensch hat überall seine Keile hinein getrieben. Und dafür soll er die Rechnung bezahlen. Und danach haben wir uns alle wieder lieb.

  13. Hält die AfD nicht die Regeln ein (Maske, Infektionsschutz usw), gibt es auch keinen Parteitag. Ist halt so.

  14. AfD-TV überträgt live. Oben im Artikel steht, ich zitiere: „Auch der öffentlich-rechtliche Sender Phoenix berichtet LIVE […]“ Aber nicht ohne Sicherheitsnetz!

    Bescheidener Hinweis. Der Sender des sogenannten ÖRR „Phoenix“ hat einen „Delay Loop“ am laufen. Die Übertragung geht mit ca. 10 Sekunden Verzögerung raus. Sollte in einer AfD-Rede jemand der Wahrheit gefährlich zu nahekommen, kann man hurtig eine „Sendestörung“ reinhauen. Nichts wird dem Zufall überlassen.

  15. Ein Parteitag ist eine gute stelle um in den Übertragung die Positionen zu vermitteln.

    Während guter Reden am Podium sollten kene interviews gegeben werden, da die Reden vom Podium nicht übertragen werden.

  16. 2021 sagt Merkel: Niemand hat die Absicht eine Corona-Diktatur zu errichten.

    Meine Antwort: Sei schlau, wähl blau.

  17. Der boese Wolf 10. April 2021 at 12:34
    Und am Mikro Hände desinfizieren – aber das Mikro bleibt vollgerotzt … Hallelujah …

    Horst John 10. April 2021 at 12:45
    Hält die AfD nicht die Regeln ein (Maske, Infektionsschutz usw), gibt es auch keinen Parteitag. Ist halt so.

    ==============================================================

    Das dumme und zusammengelogene C-Geschwätz ist ist nicht mehr zu ertragen !

  18. „Aber normal“. Das ist ein hübsches Motto für den Parteitag.

    Begründung: In Deutschland ist vieles nicht normal. Als Beispiel nehme ich zwei Formulierungen. „Deutsche Regierung“ und „Deutschland“. Hier handelt es sich glasklar um ein Oxymoron. Letzterer Begriff kommt aus dem Griechischen.

    Kann man beredt schweigen? Kann man scharfsinnig und gleichzeitig dumm sein? Möglich, aber normal ist das nicht . Das von mir präsentierte Oxymoron ist nicht normal!

  19. Tino Chrupalla cool: erwähnt den Ministerpräsidenten Sachsen, „Name fällt mir jetzt nicht ein“ – haha!

  20. Haben wir eine Regierung in Deutschland oder eine von Deutschland? Schwierig. Die real existierende deutsche Bundesregierung ist eigentlich eine Außenstelle der Augsburger Puppenkiste. Diese Truppe hat ihr Lager mitten in Berlin aufgeschlagen. Mittlerweile hat sie aber, allen Expertenmeinungen und dem gesunden Menschenverstand zum Trotz, im gesamten Land Ableger.

    Deutschland? Deutsche Regierung? Regierung, eigentlich Re-gierung, (lat. von der Gier, vgl. auch re-ktal, Re-stalkohol), ist eine bunte, bizarre Truppe, die sich das Volk in einem extremen Anfall von Masochismus wieder und wieder über sich setzt. Die Deutsche Re-Gierung tritt der Gier des Volkes nach Freiheit und Interessenvertretung himself entgegen. Der Unterhaltungswert der Deutschen Re-Gierung ist gering, was auch damit zusammenhängt, dass wichtige Entscheidungen oft auf Fußballweltmeisterschaften gelegt werden.

  21. Haremhab 10. April 2021 at 12:36

    Um Meuthens geht es doch auf dem Parteitag gar nicht, sondern um die Spitzenkandidaten zur BTW.
    Der Parteitag läuft momentan voll im Sinne Meuthens. Die Spitzenkandidatenfrage wird von den Mitgliedern entschieden, Frau Weidel hat zurückgezogen. Chrupalla hat Meuthen schon als Vertreter der konservativen Ostverbände eingeplant. Coatar könnte für den liberaleren Westen als Vertreterin antreten.
    Curio war übrigens in der Frage der Spitzenkandidaten auch auf der Seite Meuthens, der in seiner Rede zur Geschlossenheit und Übernahme politischer Verantwortung aufrief.

  22. Holla! Die Moderatorin bei Phoenix verabschiedet sich in dieser Sekunde und kündigt die Ablöse Hans-Werner Fittkau als Moderator an. Na denn! Perfekte Besetzung. Der allseits bekannte Genosse Fittkau mit seinem vorbildlichen Klassenstandpunkt ist seit jeher ein pfundiges Pfund. Fittkau: ZDF – Landesstudio NRW. Beiträge, die der Genosse schuf: für „Länderspiegel“, „Länderjournal“, „heute“, „heute – journal“, „heute – nacht“, „kirche und leben“. Auf den ist Verlass. Irgendwann bekommt er den Lenin Orden.

  23. # alles-so-schoen-bunt-hier 10. April 2021 at 13:07
    Zitat: „Tino Chrupalla cool: erwähnt den Ministerpräsidenten Sachsen, „Name fällt mir jetzt nicht ein“ – haha!“

    Da kann ich helfen:

    MP Sachsen ist der sächsische Impf-Michel, seine assistierende Systemtrompete ist die DDR-Staatsrechtlerin (be)K(l)öpping. Beide Kreaturen befinden sich 24/7 im Corona-Lauterbachzustand.

  24. Dunkeldeutschland 10. April 2021 at 12:25; Ganz im Gegenteil raus aus EUDSSR; Uno und Anhängseln und allem, was die die letzten Jahrzehnte verbrochen haben. In Einzelfällen, soweit sinnvoll, kann man zwar ein paar wenige Regelungen beibehalten, die Mehrzahl jedoch gehört abgeschafft.

  25. Ich habe einen großen Teil der Meuthen-Rede heute gehört. Was mich befremdet hat, dass er nach Regierungsbeteiligung strebt. Völlig naiv ist es, zu meinen, dass, wenn die AfD in Sachsen-Anhalt vielleicht die stärkste Partei werden würde, sie mit der Regierungsbildung beauftragt werden würde. Das passiert niemals. Die Blockparteien würden sich sofort zusammenwerfen. Ich frage mich auch immer – nicht nur bei SA -, mit wem will er denn eine Regierung bilden? Für wen will er sich denn regierungsfein machen? Mit wem will er denn koalieren? Es gibt schlichtweg niemanden, der mit der AfD koalieren würde. Und wenn Herr Meuthen sich regierungsfein machen will, dann wird es auch die AfD nicht mehr geben. Es gibt die Blockparteien und die AfD. Das sollte Herr Meuthen endlich mal kapieren. Die alte parlamentarische Ordnung gibt es nicht mehr.

  26. @ Irminsul 10. April 2021 at 14:15

    # alles-so-schoen-bunt-hier 10. April 2021 at 13:07
    MP Sachsen ist der sächsische Impf-Michel, seine assistierende Systemtrompete ist die DDR-Staatsrechtlerin (be)K(l)öpping. Beide Kreaturen befinden sich 24/7 im Corona-Lauterbachzustand.

    Genau, den hab ich mal würmelnden Wicht genannt – mit solchen Leuten an der
    Spitze wird sich die Democristianisierung der CDU (also den Weg der Democrazia Cristiana Italiens) in den Orkus beschleunigen.

  27. @Tschira 10. April 2021 at 14:21

    Nach der letzten Umfrage ist die AfD in Sachsen vorne. Etwas danach kommt die CDU. Die Partei mit den meisten Stimmen stellt im Normalfall die Regierung.

  28. Das Alice Weidel nicht antreten will ist nicht gut. Sie ist doch eines der wenigen Gesichter der AfD für die Öffentlichkeit. Leider wirkt sie oft mürrisch bzw. ihr gehen die Pferde durch. Daran kann man arbeiten.

    Was jetzt wichtig ist: Nur keine Flügelkämpfe!
    Keine schwitzenden, brüllenden, alte Männer wie in Kerpen.
    Merke: Die Mehrheit der Wähler wohnt im Westen. Die fühlen sich durch radikale Aussagen verschreckt und flüchten dann zur FDP oder zu einer Union mit Söder.
    Wichtig sind umsetzbare Aussagen zur Sozialpolitik ( z.B. Kleinstrenten erhöhen wie gestern von einem Experten in BILD vorgeschlagen), eine Arbeitspflicht für Ausländer sonst Ausweisung (das ist in anderen Ländern ganz normal), konsequente Abschiebung von Clan- und anderen Kriminellen, notfalls in ein noch zu findendes Drittland gegen deren Bezahlung.
    Frontalangriff auf die Grünen und die SPD/NowaBo/Esken.
    Die Neueinführung der DM („Nordmark“) ist illusorisch. Das können wir nicht alleine.
    Wenn die AfD den Parteitag ohne Maske und Abstand halten würde, würde sie einen Shitstorm ohne Gleichen ernten und Inhalte dürften kaum noch jemanden interessieren.

  29. Meine Erwartung beschränkt sich darauf den Jägern nach meinen Genen zu entkommen, denn meine Gene sind mein Eigentum und ich möchte die niemadem abtreten, auch nicht geklat, manipuliert, entnommen oder sonst was ausgeliefert sein, denn vor Gott habe ich Rechenschaft abzulegen mit meinen Originalgenen.

    Wenn es in der AfD um Geld geht und nicht um die Unversehtheit und das mir von Gott gegebene Bestimmungrecht meine Gene nicht herauszugeben, dann werde ich zur Gruppe der Minderheit Zigeuner oder einer anderen beschützten Minderheit unterordnen, weil meine Gene das höchste Gottesgeschenk, die mich mit Gott verbinden und nur der pure Satan oder der Antichrist das Anliegen haben kann an meine Gene dran zu kommen.

    Wenn der PCR findet was er sucht, dann finden die in den Testen was sie suchen?
    Wenn die Impfdosis in die Genetik des Körpers eingreift dann ist es die Hölleneinsaugspritze?

    Und ich hatte schon die Hoffnung in Sachsen gibt es noch gottverbundene Überlebende in Überzahl und deswegen wähöen die AfD, doch nun ich sehe ein, die Mehrheit ist nur über Wahl zu erringen, wenn viele Satanslockargumente überzeugen:

    so absurd es klingt, kommt mir es vor wie ein Alliensüberfall der Erde und indem sie die Gene abgreifen und die Menschen dann klonen ersetzen sie einen nach dem anderen,

    denn man kommst sich doch schon so vor als lebe man unter einer Stanshelferschar und nicht mehr unter gottverbundenen Menschen, denn wer kann löscht den schon ganze Menschenvölker aus ohne „den Mensch“ zu beseitigen in scih zu tragen

    und deshalb waren auch diese Vorboten von diesen Anthropologen die Neanderthaleraussterben heranziehend aufgebaut haben um die Zombisierung durch Transhumanismus zu unterfüttern,
    die haben es bei mir nun ohne Zweifel vor, das eigene Transhumanisieren zum Maschinenmensch und die AfD ist auch schon unterwandert oder gar übernommen, wenn ich es deuten kann?

    Also bereite ich mich lieber auf ein Leben als Zigeuner vor, um hurtig aus Gegenden zu fliehen, wo kein Genschutz mehr erfolgt? Macht nix, Hauptsache ich habe nun wieder eine Zukunftsvision und weiß für was ich auf der Erde lebe udn ich danke dem lieben Gott, dass er mein Flehen erhört hat mir einen Hoffnungsschlimmer für einen Weg meiner Rettung vor den Höllenzukunftszombies aufzuzeigen,

    vielelicht ist es schon einmal auf der Erde passiert und deswegen sind dann im Höllenferuer deren Metalle geschmolzen, so sind Metallvorkommen ein Hinweis auf Transhumanistenroboteransammlungen von damals?

    Man muss nun allesa erwägen, in Gottverbindung erfragen, die Ahnen wissen es was damals geschah und deswegen hat man bei der Christanisierung auch die Ahnenverbindung schon kappen mögen, indem man es als Hexerei verunglimpfte,

    um einen herum gibt es fast nur noch Leute entfernt von Gott und deswegen hat man den Eindruck das alles nicht normal sei,

    doch sie jagen ja auch alle die Gottverbunden sind wohl seit vielen Jahren,

    jetzt kommt in Deutschland Rotrotgrün und die hassen Gott und Gottverbundene und werden auf uns Jagd machen bis sie uns töten, indem sie die gottverbunden Gene klauen und dann listig ins Himmelstor einfallen wollen um die Heilgen auszulöschen, nämlich unsere Genahnen,

    wir sind alle in Lebensgefahr und alle die noch überlebt haben dürfen sich nicht zusammenschließen, das nennen sie dann Opposition die weg soll und deren weg soll ist doch das Auslöschen von anderen Menschene auf einem Staatsgebiert und diese Mesnchenauslöscher merken es nicht weil sie dem Satan unterstehen?

    Die deutsche Regierung ist dann ein Satanshelfertrupp und die wollen jene die Gottverbunden sind auslöschen, töten, umbringen, dann sind das Mörder und sonst nix vor Gott,

    es ist wie bei der Hexenverfolgung, nur diesemal haben sie ihre Mörderwerkzeuge mit Forschungsequipment aufgerüstet und nehme noch mehr von den Gottverbundenen nämlich deren Gene um danach Gott überlisten zu wollen mit den Generkennungsmarken?

    Damals haben die Ahnen doch ausgewählt unter sich, wer geopfert wird und wer überleben muss unbedingt, um die denunzierenden Überlebenden zu retten, haben sie denunziert, die Opfer beweint und erreciht das durch Verbrennen es schneller geht, indem sie viel zünendes Holz herbeiholten, sie weinten innen versteinert am Rande der Scheiterhaufen und lernten dort zum ersten Mal lachenn statt weinen wie Psychoirre sich zeigen zu müssen, auch da mussten schon alle das Theater mitspielen um noch Überlebende zu retten,

    und dann in der grauenhaften schlimmen Zeit (12 Jahre) wo sie auch abholten schon wieder,

    wieviele holen sie diesmal bis sie opfersatt sind aus diesen europäischen Landen, diese ganze Poltikertruppe und alle die mitmachen,

    denn unsere Gene abgreifen ist die neue europäische Menschenauslöschsorgie nur unter anderem Equipment, weil man sich dabei als tot erklärt per Unteschrift sich selbst zu gehören und die Impfdosis beurkunden ist der über Listweg mit dem selben Resultat?

  30. AfD hin oder her, dieses Land ist nicht mehr zu retten.
    „Schade“ der Dumm Michel will es so, und bekommt es so.

  31. Aus einem anderen Blog:

    „Zu Beginn des Parteitages war ein von 50 Mitgliedern eingebrachter Abwahlantrag gegen Meuthen nicht für die Tagesordnung zugelassen worden.“

    Das lässt einen wieder wütend zurück und wird zur BTW vermutlich 1/3 der Stimmen kosten. Links klascht sich auf die Schenkel. Es gibt viel zu viel U-Boote und Zersetzer in der Partei.

    Aber am gleichen Tag finden auch Landtagswahlen in Thüringen statt. Schaun mer mal, wie die AfD da abschneidet. Trotz oder wegen „schriller Töne“ (O-ton Meuthen).

  32. Jetzt dies Szenario:

    Jede Zelle ist ein Funktionssystem und mRNA Einschleusung greift über Rückkopplungsprozesse in die Genomfunktion ein,
    die einbauten Biomembranspikes wirken rückkoppelnd
    und alle die das Impfzeug kriegen haben nun ein entartetes Zellfunktionssystem,
    sie sterben daran insofern als das das RNAgleichgwicht der ganzen RNAs durcheinander geraten ist,

    bei der mitrochondrialen RNA wird so zum Beispiel nun den Mitrochindrien signalisert,
    dass ein mitrochondrialer RNAausgleich stattfindet, weil das System so funktioniert in der Zelle über Konzentrationsmiteinander,
    der laufende Zelltod der Mitrochondrien wird als Parallellablauf durch die IMpfdosisRNA vermehrt zugeschaltet

    und auch aslle die anderen Folgen dieser Impfung sind alles solche Reaktionen,
    alle schon veröffentlichen Nebenwirkungen deuten das an,

    das Maß dieser nebenreaktionen ist dann von Organismus zu Organismus altersabhängig, Zellzustandsabhängig bezüglich des geimpften Organismuses,

    d.h. alle haben eine Todesspritze dann an ihrem Körper erhalten,
    weil alle nun nach und nach die Nebenwirkungen aufzeigen, die es auslöst,

    das muss sofort getoppt werden und die Geimpften brauchen sofort medizinische Hilfe?

  33. Wenn das Szenario (RNA einschleusen tötet duch die Nebenwirkung der Rückkoppllung von anderer RNAproduktion zum KonzentrationsRNAausgleich), kann man es beweisen,
    sofort die Beweisführung in die Wege leiten,

    in einem Genlabor sofort über verschiedene RNAgaben die Auswirkungen in Versuchsreihen bestätigen, indem man die Anhäufung von anderer RNA nachweist,
    und das könnte man auch über die Produkte der anderen RNA als Anhäufung oder Mangel nachweisen,
    so wie es die Nebenwirkungen der Impfdosen ja schon aufzeigen?

  34. Wenn das von mir beschriebene Szenario mit der Menschheitsimpfung abläuft dann ist gerade die Menschheitsauslöschung mit den Impfdosen zu gange, während jene die wegen der Planung und Durchführung nicht geimpft werden als einzige Überlebende übrigbleiben,

    denn mit der Impfdosis ist dann die Turbobeschleunigung des Zelltodes angeregt und führt schneller zum Tod unwideruflich, wehrlos, dahinsiechend für die Massen,
    das soll dann die inizierte Höllenqual sein mit der Außenreinspritze, es ist die Apokalypsenanschaltungsspritze an der Menschheit für die Auslöscher, die sich erhoben haben Gottes Gericht durchführen zu dürfen, doch wer sind die, wo sind die, wieso Richten sie statt Gott, der Kopf ist der Antichrist, es ist ihr Mahdi, der schon installiert ist und wer hat den Mahdi schon installiert, es soll die Lösung von Islam mit Christentum sein (der Papst und der Mufti finden die Endlösung),
    es wird den Überlebenden der Antichrist Mahdi präsentiert,

    passt alles an Rache am Westen, an der Unterwerfung des Westens, mit dem erwarteten Messias Mahdi statt Jesus unter den reformierten Islam, der Kompromis,
    Geldretungssystem dann denn die wenigen Überlebenden teilen sich dann alles,
    Mitspieler auch schon im Hass am Westen, zur Zeit kulturkompatibel sich einschleimend,

    wir sind verloren,
    wenn nicht sofort nachgewiesen wird, dass es Massenmord an den „unützen Essern“ in deren Augen ist?

    Das muss weltweit sofort gestoppt werden mit dem Impfen, wenn die Menschheit diesen Massenmord der Menschen noch überleben will?
    Deswegen hatte ich den Traum vom jeder sticht jeden tot und alles nur noch voll Blut, wenn die Nebenwirkungen eintreten wird es für alle Ungeimpften hier zur Zombiehölle und die essen scih dann auch gegeseitg, weil alles zusammenbricht, weill ja die Mehrheit dahinsiecht und keiner mehr niemandem medizinisch helfen kann, dann erfahren sie es und sie wandeln jeden noch mitzureißen für dieses Schicksal?

    Nein das ist nicht und war dann auch nicht Gotteswerk und nein dazu war nicht die Zeit von Gott bestimmt, es war auch nicht Satan, es war das Satansdienheer und unter dem Oberantichristen Mahdi teilen sie sich dann die Welt neu auf, (man hörte doch Reckete sagen mehr Platz ist so toll), doch wer sind 500.000 Guidestones, verstreut auf den orchestierten Todespritzenplaneten Erde?

  35. In von 50 Mitgliedern eingereichter Antrag zur Abwahl des Parteivorsitzenden wurde am Samstag von einer großen Mehrheit der Delegierten abgelehnt.

    So viel zur Legende, eine Mehrheit wäre gegen Meuthen.

  36. Auf phönix vor ort werden Live-Bilder vom AfD-Bundesparteitag gebracht. Die Reden hat man zum großen Teil abgeschaltet und durch eigene Kommentare ersetzt.

  37. Es wurde ein Burgfrieden zwischen beiden Flügeln getroffen. Vor der Wahl wollte man diese Personaldiskussion vermeiden. Da Meuthen für weite Teile der Partei untragbar, wird diese Entscheidung nach den Wahlen getroffen werden.
    Es hat in der AfD Tradition, das spaltende Vorsitzende an der Spitze, keine große Zukunft haben.

  38. Möchte mal sagen, dass die Herren Basedow und Braga ihren Job immer sehr gut machen und die ganze Veranstaltung mit ihrer strukturierten Nüchternheit gut über die Bühne bringen.

  39. AggroMom 10. April 2021 at 11:10

    Entscheidend sei aber, dass „Scholz Kanzler wird“, fuhr Esken fort. „Niemand muss Angst vor Rot-Rot-Grün oder Rot-Grün-Rot haben“, sagte die SPD-Chefin.
    Ende Zitat
    ___________________________________________________________________

    Mal abgesehen davon dass das hier ein AfD Strang ist.

    Die Sozen mit ihren feuchten Träumen. Dümmer als 2 Meter Torf.
    Selbst wenn sie „gut“ abschneiden, die Grünen werden mehr haben.
    Bekanntlich stellt die stärkste Fraktion die Kanzlette.
    Mit Glück, Grüne 18, SPD 16, Links 8%.
    CDU 32, AfD 13%.

    Dann müsste die CDU Farbe bekennen und zwischen Blau und Grün (+Sozen) wählen.

    ICH glaube die CDU schafft es nochmal. Grüne bei 18-20%.

  40. Die hälfte Zeit des Parteitags wird verplempert mit Blödsinn, ob nun 1 Minute oder 2 Minuten über etwas diskutiert wird, mit lächerlichen Wortklaubereien, mit Haarspaltereien, Verfahrensfragen, mit Besserwissereien.
    Unzumutbar dieses Parteitags-Format.

  41. Der Parteitag wird von Kräften des Ordnungsamtes scharf überwacht. Wehe, jemand trägt den Latz nicht (außer am Mikrophon) oder hält den Abstand nicht ganz ein. Ein bedrückendes Szenario.
    Meuten sagt in seiner Rede, die Familie besteht aus Vater, Mutter, Kind. Was meint Frau Weidel dazu?

  42. @Heisenberg73
    10. April 2021 at 16:52

    Wie von Ihnen selbst festgestellt: Es sind Delegierte. Die heben nicht auf politische Veränderungab, sondern auf Pöstchen und Pfründe. Die AfD ist längst im System angekommen. Mache sich da Keiner Illusionen!

  43. Heisenberg73 10. April 2021 at 16:52
    Es geht doch hauptsächlich darum, dass bei diesem Parteitag die Inhalte ( was auch richtig ist) in den Vordergrund kommen und nicht die Personalprobleme. Ansonsten schreibt die Lügenpresse nur über die Spaltung.
    erich-m 10. April 2021 at 17:09
    Sie sollten zufrieden sein. Die EU wirbt mit einem Dexit. Das wollten Sie doch immer.
    diodorus 10. April 2021 at 17:15
    Das ist doch nichts Neues. Die AfD spricht sich schon immer für die traditionelle Familie mit Vater, Mutter und Kind aus. Trotzdem werden auch andere Verhaltensweisen toleriert.

  44. inspiratio 10. April 2021 at 14:59
    Ich finde diesen Parteitag sehr gelungen. Die Zeichen stehen auf Versöhnung und nicht auf Spaltung.
    Was die Tests und die Impfung angeht, muss man den Leuten die Entscheidung selber überlassen. Solange alles auf Freiwilligkeit beruht, habe ich keine Probleme. Den Leuten wurde von der Merkel-Regierung einfach zu viel Angst eingejagt. Jeden Tag nichts als Panik. Jetzt müssen wieder die Massengräber in Brasilien herhalten.

  45. exydu1 10. April 2021 at 12:44

    Vergesst die AFD
    Auch dieser Parteitag ist eine einzige Enttäuschung“

    Das hätten Sie wohl gerne. Das Gegenteil ist der Fall. Die AfD zeigt Geschlossenheit, Vernunft und Sachverstand. Eine andere Partei ist nicht wählbar.

  46. wann endlich kommt es den Dummdödeln Deuzelans endlich in den Sinn, daß Merkel nicht versagt, sondern alles perfekt durchgezogen hat?
    Merkel ist der Staatsfeind Nr. 1 !

    Jegliche parteiinterne Machthuberei ist da völlig fehl am Platze. Nicht die Zweitbesten, sondern die Besten zum Zuge kommen lassen.

    Die Aufstellung einer U-Boot-Jäger Patrouille wäre angebracht.

    Der Ehrgeiz sollte im Erfolg der gesamten Partei liegen und bitte nicht in der „Wischtischkeit“ des Einzelnen. Sonst gewinnt man nämlich keine Wahlen.

    Es steht fürderhin viel zu viel auf dem Spiel, als daß man es vergeigen darf.

  47. Horst John 10. April 2021 at 17:00

    Das behaupten Sie einfach wider der Tatsachen. Aber es stehen ja immer irgendwann Wahlen an. Gäbe es die von Ihnen oder anderen hier behauptete riesige Opposition in der AfD gegen Meuthen, wäre das ja heute der Tag der Abrechnung gewesen. Aber nicht einmal abgestimmt wurde darüber. Das ist die totale Niederlage der Meuthen Gegner.

  48. @ Heisenberg73 10. April 2021 at 16:52

    In von 50 Mitgliedern eingereichter Antrag zur Abwahl des Parteivorsitzenden wurde am Samstag von einer großen Mehrheit der Delegierten abgelehnt. So viel zur Legende, eine Mehrheit wäre gegen Meuthen.

    Wir haben es mit einem Delegiertenparteitag zu tun. „Delegierte“ und die Mitglieder-Basis vor Ort sind zweierlei. Mehrheiten unter Delegierten, unter denen Ihr Herr Meuthen so etwas wie eine Hausmacht genießt, lassen wohl kaum auf Mehrheiten in der Basis schließen, weder in der einen noch in der anderen Richtung.

  49. Tom62 10. April 2021 at 17:55

    Das behauptet Sie einfach, weil das Ihre Meinung ist. Das ist ja in Ordnung. Aber die müssen ja die anderen Mitglieder nicht teilen. Und es ist an Ende auch unerheblich, weil auf Parteitagen entschieden wird und nicht vom Stammtisch aus.

  50. Heisenberg73 10. April 2021 at 17:54

    „Gäbe es die von Ihnen oder anderen hier behauptete riesige Opposition in der AfD gegen Meuthen, wäre das ja heute der Tag der Abrechnung gewesen.“

    Von den ca. 33.000 Parteimitgliedern können die knapp 600 Delegierten gar nicht die Mehrheit der Mitglieder vertreten. 32.400 Mitglieder (98,2%) haben auf dem Parteitag gar keine Stimme.

  51. Der boese Wolf 10. April 2021 at 18:04

    Ja, aber nochmal: es keinerlei verlässliche Zahlen, dass es an der Basis eine Mehrheit gegen Meuthen gibt. Das ist Wunschdenken.

  52. @ Heisenberg73 10. April 2021 at 18:03 | Tom62 10. April 2021 at 17:55

    Das behauptet Sie einfach, weil das Ihre Meinung ist.

    Nö, das ist eine allseits bekannte Tatsache, die Sie nur nicht zur Kenntnis nehmen wollen, weswegen ich auf die nachfolgende Einlassung von „Der Böse Wolf 10. April 2021 at 18:04“ hinweise. Lesen können Sie doch noch? Rechnen auch? Danke.

  53. @ Heisenberg73 10. April 2021 at 18:11 | Der boese Wolf 10. April 2021 at 18:04

    Ja, aber nochmal: es keinerlei verlässliche Zahlen, dass es an der Basis eine Mehrheit gegen Meuthen gibt. Das ist Wunschdenken.

    „Wunschdenken“ ist aber eben auch das von Ihnen behauptete Gegenteil.

  54. Tom62 10. April 2021 at 18:12

    Ach so, das ist allseits bekannt … na, dann. Die Tatsachen sind aber zum Glück ganz anders, wie wir heute gesehen haben.

  55. Es sollten tiefgehende, weitreichende Punkte diskutiert werden, bes. warum es der AfD nicht gelingt, mehr Stimmen bei Wahlen in allen Bundeslaendern zu bekommen, bei dem Versagen des Altparteienkartells unter M.
    Todschweigen durch Lugen und Propagandamedien, sowie Dauerdiffamierung darf kein Hindernis sein, wenn selbstgemachte Uneinigkeit durch Weichspueler und Umfaller wie Meuthen mit seinen U Booten der gesamtem Partei wie Blei an den Fuessen haengen,
    damit sollten sie beginnen und ihm abloesen, er kann doch ohne irgendwelche Aenderungen in seinem Repertoire gleich bei M als Sekretaer beginnen.

    Bei dieser Lage, der die Unfaehigkeit sowohl von Merkel, ihrem System, als auch des Bundestags taeglich beweisst muessten Ergebnisse ueber 20% bundesweit im Schnitt drin sein.

    Nicht aufgeben, der Kampf fuer Wiederherstellung der inneren Sicherheit, der ohne massive d.h. 95% Rueckfuehrung der Moslems mit oder ohne D Pass, der eingezogen werden muss, aender sich in D weder mittel noch langfristig nichts, sie warten darauf zu uebernehmen.
    Im Moment besetzen diese Typen die Betten in Intensivstationen, bald besetzen sie alle Hebel von denen Macht ausgeht wenn man zusieht, wie das Linke und Merkelspektrum weiter D kaputt regieren kann.

  56. Zwischenfazit: Meuthen geht gestärkt aus dem Parteitag hervor, Abwahlantrag krachend abgelehnt, Weidel kandidiert nicht, sachliche Diskussion zu den einzelnen Programmpunkten. Die AfD wird erwachsen.

  57. @oak

    „der ohne massive d.h. 95% Rueckfuehrung der Moslems mit oder ohne D Pass,“

    Ein Moslem mit deutschem Pass ist Deutscher. Und Sie können Leuten hinsichtlich ihrer Religion auch kaum in den Kopf hineinschauen.

  58. Selbst die ARD berichtet auf ihrer Internetseite „tagesschau.de“ bislang recht ausgewogen, 2 Schlagzeilen heute zur AfD:
    Oben steht: „Als Anti-Verbots-Partei in den Wahlkampf“ eher positiv geframt
    Unten steht: „Wenn Nostalgie Programm ist“, eher negativ geframt

    Aber für die Maßstäbe der ARD ist das mal eine halbwegs seriöse Darstellung, keine Strohmannargumente wie „Extremismus“, „Radikale“, „rechtsextrem“ oder „Verfassungsschutz“ zumindest in den Schlagzeilen und der jeweiligen Einleitung des Artikels.

    https://www.tagesschau.de/

    Stand 18.54 Uhr die Nachrichten 9 und 10 auf dieser Seite.

  59. Hat vor ein paar Minuten ein gewisser Herr Paul die Einführung einer Steuer gefordert und die Delegierten haben dem zugestimmt?
    Da steht doch AfD – Schlanker Staat, Steuersenkung – oder wurde gerade aus versehen in ein Parteitag der Linken, SPD, CDU, FDP, Grüne oder Tierschutzpartei dazu geschaltet?

  60. Was mich anbelangt, gebe ich’s auf mit der AfD, falls tatsaechlich Meuthen gestaerkt und die anderen pros geschwaecht aus diesem Parteitag der alle Zeichen der Zeit fuer sich haette nutzen koennen, wieder eine so lala Tagung ohne positives Ergebnis was D Interessan angeht endet.

  61. Heisenberg73 10. April 2021 at 18:03
    Scheinbar haben Sie den Anfang der phoenix-Sendung nicht gesehen. Dort wurde gesagt, dass das Thema Meuthen bewusst nicht behandelt wird. Schliesslich geht es darum, dass über das Wahlprogramm berichtet wird und nicht wieder über Personalquerelen.

  62. george walker 10. April 2021 at 18:48
    Ist doch logisch. Bei einem Abwahlantrag gäbe es für die Schweinemedien nur noch diese Schlagzeile. Alles würde sich um Meuthen und den Flügel drehen, von dem eigentlichen Ansinnen, dem Wahlprogramm würde keiner sprechen. Da ist es doch nur richtig, dass sich die Delegierten dagegen ausgesprochen haben. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben.

  63. Heisenberg73 10. April 2021 at 18:11

    „Ja, aber nochmal: es keinerlei verlässliche Zahlen, dass es an der Basis eine Mehrheit gegen Meuthen gibt. Das ist Wunschdenken.“

    Genauenste Zahlen könnte man leichtenst durch Mitgliederbefragung ermitteln. Das ist Basisdemokratie. Was spricht dagegen?

  64. george walker 10. April 2021 at 18:48

    „Die AfD wird erwachsen.“

    Die AfD wohl ist im System angekommen. Wer braucht eine weitere Systempartei?

    Mal schauen, ob die Mitglieder sich das so gefallen lassen. Nach krachender Niederlage zur BTW könnte es Austritte hageln. Die aufrechten Köpfe haben einen Plan B schon lange in der Schublade.

  65. @ Meuthenberg73 10. April 2021 at 18:29 | Tom62 10. April 2021 at 18:12

    Ach so, das ist allseits bekannt … na, dann. Die Tatsachen sind aber zum Glück ganz anders, wie wir heute gesehen haben.

    Sie wollen nur nicht eingestehen, daß Sie außerhalb von Polemik nichts anzubieten haben. Delegierte sind etwas anderes als die Basis, 33.000 sind nicht gleich 600, und was wir heute (in meinem Fall über Stunden hinweg) gesehen haben, ist sicherlich vieles, nur nicht das von Ihnen gewünschte Gegenteil davon. Zu urteilen, ob das ein Glück sein soll oder nicht, ist für die Realisierung dieser nun einmal bestehenden Tatsachen nicht notwendig.

  66. Ich habe mir den schönen sonnigen Tag zum 1. Mal mit dem AfD Parteitag nicht mehr um die Ohren gehauen da ich schon davon ausgegangen bin das Meuthen mit seiner Truppe alle Abstimmungen übersteht. Jetzt ist es endgültig, meine Stimme geht diesmal an eine andere Partei. Nicht nur Meine. Noch 4 Andere werden bestimmt folgen. Geht überhaupt nicht das die Nr. 1 in der AfD zuerst sich sein Haupt mit meiner Stimme schmückt. Schade es gibt viele gute Leute in der 2-3 Reihe. Es gibt aber auch um die 55% mit denen ich nichts anfangen kann. Die neue Partei “ Basis “ kann die Stimmen auch gut gebrauchen.

  67. @ Horst John 10. April 2021 at 17:00

    Es wurde ein Burgfrieden zwischen beiden Flügeln getroffen. Vor der Wahl wollte man diese Personaldiskussion vermeiden. Da Meuthen für weite Teile der Partei untragbar, wird diese Entscheidung nach den Wahlen getroffen werden. (…)

    Die „Junge Freihit“, nicht bekannt dafür, in Gegnerschaft zu Herrn Meuthen zu stehen, schreibt heute dazu:

    Keine Spitzenkandidaten-Wahl auf Parteitag

    Gleich zu Beginn des Parteitags begann eine Debatte darüber, ob der oder die Spitzenkandidaten auf dem Parteitag gewählt werden sollen. Die Befürworter verwiesen auf die fehlende Zeit bis zur Bundestagswahl und den Aufbau seiner Bekanntheit. Die Gegner verwiesen auf eine Basisbefragung, an der rund ein Viertel der AfD-Mitglieder teilgenommen hatte und die mit großer Mehrheit forderte, die Spitzenkandidaten selbst wählen zu dürfen. Mit knapper Mehrheit entscheiden sich die Delegierten für die Nichtbefassung und damit für die Mitgliederentscheidung.

    Erstmal vom Tisch: pic.twitter.com/any7LshUZC
    — Lukas Steinwandter (@LSteinwandter) April 10, 2021

    Es ging auch meines Erachtens eher um organisatorische Fragen als um eine Abwahl Meuthens an sich. Die ist im Grunde auch nur deswegen vom Tisch – zumindest für diesmal. Man muß aber eben sehen, daß das nicht der erste Vorstoß in der Sache ist; der letzte ist nur sehr knapp für Meuthen entschieden worden, und auch in Kalkar sah es für den Professor durchaus nicht so komfortabel aus, wie manche wollen, daß es es den Anschein gehabt hätte. Es gibt in der Partei jedenfalls erhebliche Unruhen wegen der Personalie Meuthen. Das als nur marginal oder als unerhebliches Werk von „nur ein paar wenigen Störenfrieden“ herunterzuqualifizieren, ist einfach nur dumm und fahrlässig.

  68. Da sagt irgendeiner seine Tochter steckt jeden Mann bei den Gebirgsjäger in die Tasche. Der Delegierte trug Zopf, muss nicht unbedingt was bedeuten, trotzdem die Frage, wer in dieser scheinbar modernen Familie hat die Hosen und wer den Rock an?. Oder von Grün sich zur AfD verlaufen?

  69. @Tom62

    Delegierte sind die Vertreter der Parteimitglieder, nehmen Sie einen Kreisverband X, dort haben Sie 100 Mitglieder, die wählen dann 3 Delegierte. Es gibt also einen klaren Bezug zwischen Mitgliedern und Delegierten.

  70. Parteitag unterbrochen, morgen geht es weiter.

    Zwischenfazit: Meuthen hat im doppelten Sinne gewonnen, Abwahlantrag abgelehnt und Wahl der Spitzenkandidaten verhindert, die AfD bleibt hier basisdemokratisch und lässt die Mitglieder entscheiden.
    Doppelte Niederlage für die ehemaligen Mitglieder des „Flügels“: Meuthen bleibt und der Wunsch der 5 Ostverbände heute schon einen Spitzenkandidaten zu benennen ist gescheitert.

  71. @mathias

    Wenn Sie ihre Stimme verschenken wollen, dann wählen Sie halt Parteien wie „Die Basis“.

    Vielleicht sollten Sie aber versuchen ihre eigene Antipathie nicht als Willen der Gesamtpartei anzusehen. Meuthen hat bei facebook 137.000 Likes, Höcke 80.000
    Das zeigt dann schon wie der Wind bei den Wählern weht. Höcke begeistert wenige und verschreckt dafür potentielle Wähler.

  72. george walker 10. April 2021 at 20:35
    —————-
    Deshalb scheiterte auch Lucke kläglich, weil der Westen erst im Aufbau war, noch nicht alle West Bundesländer parlamentarisch vertreten waren. Später wurde der Westen unterwandert und der kleinere Osten mit den ungefähr noch 40% Patrioten im Westen, konnten nicht mehr genügend Stimmen sammeln in der AfD was ordentliches zu gestalten. Koalitionen strebt Meuthen an, Privat Rente in schwierigen Zeiten auch so ein Brüller von ihm. Einfach Irre. Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr.

  73. george walker 10. April 2021 at 20:43

    Lieber verschenkt, als aus mir ein Hampelmann zu machen. Seit fast 3 Jahren geht das Schmierentheater mit Meuten bereits. Da ist kein Wille dahinter irgend noch etwas Gutes zu machen. Weidel, Gauland (Hauptfiguren) mit dem Osten und Teile des Westens (Basis) im Rücken könnten reinen Tisch machen wenn sie nur wollten. Wollen sie aber nicht, es wird dem Wähler (besser gesagt wer genau hinschaut) eine Scheinfeindschaft mit Meuthen vorgespielt.

  74. @mathias

    Lucke scheiterte aus meiner Sicht eher an sich selbst, an seinem auf Führung ausgerichteten Stil, die AfD wollte anno 2015 aber nicht geführt werden.
    Und natürlich liegt langfristig die Tendenz bei privater Altersvorsorge, ohne deutlich mehr eigene Kinder wird das nichts mehr mit staatlicher Rente. Der Staat versagt auf so vielen Feldern, beim Grenzschutz, bei der inneren Sicherheit, bei den Energiepreisen, bei der Durchsetzung deutscher Interessen in der EU, warum soll er ausgerechnet bei der Rente was auf die Kette kriegen. Sie können nicht gleichzeitig Politiker für unfähig und/oder dumm halten und dann nach dem Staat rufen. Warum dem Staat mehr Macht geben, wenn seine Repräsentanten unfähig sind?

    Weniger Staat, mehr Markt, mehr Eigenverantwortung, weniger Sklavenmentalität.

  75. Es gibt in Thüringen auch viele, die Höcke nicht mögen, aber trotzdem AfD wählen. Schauen Sie sich mal diese Daten an:

    Die AfD kommt in Thüringen laut INSA auf 23 Prozent der Stimmen, Höcke liegt bei der Direktwahl zum Ministerpräsidenten aber nur zwischen 9 und 16 Prozent, also weit unter den Werten seiner Partei.
    Ergo: Viele in Thüringen wählen AfD trotz Höcke, Sie können doch auch AfD wählen trotz Meuthen, zumal er weder für den Bundestag kandidiert und man am Ende Parteien wählt und keine Personen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswahl_in_Th%C3%BCringen_2021#Aktuelle_Umfragen

  76. george walker 10. April 2021 at 20:43

    Ich sage es dir mal ganz plump, Höcke wurde richtig verbrannt, außerhalb der Partei genau so wie innerhalb der Partei (obwohl er mit der Ost AfD die gesamt Partei wieder auf die Beine stellte, nach Lucke) Wäre es so NICHT gewesen hätte Petry mit Storch und Weidel Höcke pulverisieren müssen als es dieses Zirkus gab. Nur paar Lakaien folgten Petry. Ich wäre auch vorsichtig ob ich bei Höcke noch Daumen hoch mache oder sogar gleich noch ein Abo dazu. Das Netz sieht alles. Und das wissen Viele. Was viel schlimmer ist, die ABO Zahlen von Meuthen stammen noch aus der Zeit wo Meuthen sich mit Höcke und Kalbitz bei den Kyffhäuser Treffen hoch arbeitete. Da ist die letzten 2 Jahre so gut wie nichts bei Meuthen mehr dazu gekommen. Wie gesagt egal mit welchem Argument du kommst, der folgende Schachzug ist immer ein Volltreffer. Die Alternative Mitte hat bisher doch rein gar nichts auf die Beine gebracht.

  77. george walker 10. April 2021 at 21:01
    Es gibt in Thüringen auch viele, die Höcke nicht mögen, aber trotzdem AfD wählen. Schauen Sie sich mal diese Daten an:
    ——————
    Glaubst du wirklich wenn mich eine Stimme am Telefon anrufen würde, das ich sagen würde Höcke ist mein Vorbild? Ehrlich gesagt er ist auch kein Vorbild für mich, ich brauche keine Vorbilder. Was mir aber gewaltig stinkt das ein Mensch so fertig gemacht wird. Höcke ist garantiert kein Unmensch, genau so wie man auch jederzeit ein Gauland als Nachbar haben könnte. Überhaupt kein Problem. Was der Wessi nicht versteht warum der Osten so Erfolg(um die 25%) hat, liegt darin das man sich mit Negativ Schlagzeilen von der Presse hoch gearbeitet hat. Anständiges „Gutmenschliches“ hätte die Presse nie gebracht, weil dann die Stimmen der anderen Parteien in Gefahr gewesen wäre. Ich würde jede Wette wetten das Höcke kein einzigen Ausländer aus dem Land raus werfen würde der hier Steuern bezahlt. Aber wieder zu viel Höcke , Höcke, es geht nicht um Höcke, es geht um normalen Menschenverstand.

  78. @mathias
    Likes bei Herrn Meuthen, die er aufgrund seiner Auftritte beim Kyffhäusertreffen errungen hat, lassen sich aber in Windeseile wieder entfernen, ein Klick genügt. Wie gesagt Herr Meuthen kommt in die Talkshows, er war schon oft bei Maischberger, er ist das Gesicht der Partei, auch heute wurde sowohl bei ARD und ZDF über ihn und seine politischen Angriffe auf die etablierten Parteien berichtet.

    Man soll Kyffhäuser auch nicht überschätzen in seiner Bedeutung, da kamen insgesamt 1000 Personen inklusive Gäste und Nicht-Parteimitglieder, bei über 30.000 Mitgliedern sind das halt auch nur maximal 3 Prozent des Gesamten.

    Ich bin überzeugter Anhänger von Marktwirtschaft, vor der industriellen Revolution 1850 lebten über 90 Prozent der Weltbevölkerung in Armut, heute sind es weniger als 10 Prozent.

    https://ourworldindata.org/grapher/exports/share-in-extreme-poverty-by-world-region.png?v=2

    Ich kann folglich mit dem ganzen „sozial-patriotischen“ Geblubber, welches sich medial leicht zu national-sozialistisch maximal negativ umframen lässt, und welches überhaupt nicht durch das Wahlprogramm der AfD gedeckt ist, nichts anfangen. Eine Linkspartei für Deutsche gibt es mit der NPD in extremer Form bereits

  79. george walker 10. April 2021 at 20:43

    „Meuthen hat bei facebook 137.000 Likes, Höcke 80.000“

    Auf Telegram ist Meuthen gar nicht vertreten, Höcke schon.

  80. george walker 10. April 2021 at 20:55
    @mathias

    Lucke scheiterte aus meiner Sicht eher an sich selbst, an seinem auf Führung ausgerichteten Stil, die AfD wollte anno 2015 aber nicht geführt werden.
    Und natürlich liegt langfristig die Tendenz bei privater Altersvorsorge, ohne deutlich mehr eigene Kinder wird das nichts mehr mit staatlicher Rente.
    ————–
    Logisch, stimmt es sogar. Muss aber ganz anders gemacht werden wie das sich Meuthen vorstellt. In der jetzigen Zeit so etwas um zu setzen, da würde nach 40 Jahren Arbeit noch ein Kasten Bier im Monat übrig bleiben. Ich weis nicht ob sie ein Feeling zur Börse haben. Es steigt gerade Jenes das nicht mehr steigen sollte, bereits jenseits von gut und böse bewertet ist. Aktien die fast mit 100% Eigenkapital gedeckt sind steigen nicht oder nur lächerliche 4-5% obwohl sie beim letzten Crash mehr als 50% runter gezogen wurden.

  81. @mathias
    Das Björn Höcke medial diffamiert wird ist völlig unstrittig. Der Mann hat studiert, ist Beamter und wenn er das wäre, was seine Gegner ihm als Strohmannargument unterstellen, dann hätte er seinen Beamtenstatus längst verloren.

    Aber warum sollte jemand in Thüringen sich zur AfD bekennen, aber dann nicht zu Höcke? Ich denke, dass in Thüringen viele AfD wählen, trotz und nicht wegen Höcke. Die Sache mit Höcke wäre doch leicht zu lösen, bleibe in Thüringen, dort liegt die Partei auch mit ihm bei über 20 Prozent, aber halte dich aus anderen Landesverbänden raus. Eine AfD mit Höcke als Bundessprecher würde ich nicht mehr wählen, eine mit Meuthen sehr wohl.

    Negative Schlagzeilen mögen im Osten helfen, im Westen aber nicht, das Vertrauen in die Presse ist dort viel höher. Im Osten kannte man klare mediale Propaganda bis 1989 tagein tagaus.

  82. @mathias

    Aber parteiinterne Gegner „ausschwitzen zu wollen, war halt maximal dumm von Björn Höcke und unter seinem Niveau.

  83. Der boese Wolf 10. April 2021 at 21:23
    george walker 10. April 2021 at 20:43

    „Meuthen hat bei facebook 137.000 Likes, Höcke 80.000“

    Auf Telegram ist Meuthen gar nicht vertreten, Höcke schon.
    —————–
    Meuthen und Telegram?! Welch Geistes Kind er ist sagte er doch auf dem letzten Parteitag, das diese Leute weder Quer noch Geradeaus denken können. Merkt im gleichen Atemzug aber nicht, dass gerade diese Leute die bereits Aufgewachten aus allen Parteien sind und gerade diese Leute diese sogenannten „Gemäßigten“ auf die Meuthen mit seinen Lakaien seit Jahren warten potentielle AfD Wähler wären.

  84. @ george walker 10. April 2021 at 20:43

    @mathias

    Wenn Sie ihre Stimme verschenken wollen, dann wählen Sie halt Parteien wie „Die Basis“.

    Vielleicht sollten Sie aber versuchen ihre eigene Antipathie nicht als Willen der Gesamtpartei anzusehen. Meuthen hat bei facebook 137.000 Likes, Höcke 80.000
    Das zeigt dann schon wie der Wind bei den Wählern weht. Höcke begeistert wenige und verschreckt dafür potentielle Wähler.

    ——————

    Wollen Sie es endlich mal kapieren, dass es in der AfD so viel zwischen Meuthen und Höcke gibt?! Meuthen verachte ich zutiefst, den will ich weg haben, weg, weg und nochmals weg! Alles, wofür der Mensch steht, will ich nicht mit meiner AfD machen lassen, ich will eine knallharte rechtsbürgerliche Oppositionspartei, die klare Kante gegenüber dem Mainstream zeigt, der gerade dieses Land und unser Grundgesetz zerstört. Meine AfD legt gnadenlos den Finger in die Wunden der herrschenden Bande und schielt nicht auf bescheuerte Koalitionen. Ich will sie auf Kickl-Kurs sehen – klar und kompromisslos.

    Meuthen hat nichts davon kapiert in seinem CDU-2.0-Profesorenschädel, was die AfD ausmacht und was die vornehmsten Aufgaben eines Parteivorsitzenden einer wirklich alternativen Partei sind. Ich bin aber auch nicht für Höcke, allerdings verachte ich ihn nicht, aber es gibt andere AfDler, die ich für geeigneter halte. Aufzählung schenke ich mir jetzt, ich könnte ein Dutzend Namen nennen.

    Und Ihr angeblich so unumstrittener Meuthen hat dann gottlob noch eins in die Fresse gekriegt bei der Frage des EU-Austritts. Warten Sie mal ab, wie lange der Kerl noch unsere Partei spalten darf …..

  85. george walker 10. April 2021 at 21:29
    @mathias

    Aber parteiinterne Gegner „ausschwitzen zu wollen, war halt maximal dumm von Björn Höcke und unter seinem Niveau.
    ————–
    Ja das sind die innerparteilichen Sticheleien. Was wurde denn über ihn schon alles gesagt, wenn ich mir nur diesen Uwe Junge anhöre. Was für Reden hielt dieser Uwe Jung noch vor 5-6 Jahren. Da redete er von Vaterlandslosen Gestalten (die nicht AfD Konform waren) bei Kundgebungen usw. Wenn aber einer aus dem Osten das sagt, dann ist es N- Sprech. Bin kein AfD Mitglied, die Partei traf so stark einen Nerv das ich mir so gut wie alles rein zog seit bestehen der AfD. Darum kann es bei jedem Argument – kontra Ost AfD nur ein genialer Gegenschachzug geben weil die alternative Mitte bisher noch nichts zu bieten hatte. Das Thema AfD habe ich aber spätestens seit heute beendet. Werde meine wertvolle Zeit nicht mehr im Detail mit dieser Partei vergeuden.

  86. george walker
    Noch ein Knaller der hinzu gefügt werden muss? „Messermänner“, am Redner Pult im Bundestag. Wer hat es denn gesagt? Höcke? Kalbitz? Wäre es Höcke im Landtag gewesen ich glaube sie hätten ihn in Handschellen abgeführt. Aber wieder zuviel Höcke Höcke. Oder Schießen an der Grenze und und und…………das sin aber die „Guten“ in der AfD, die dürfen das.

  87. george walker 10. April 2021 at 21:26
    Eine AfD mit Höcke als Bundessprecher würde ich nicht mehr wählen, eine mit Meuthen sehr wohl.
    ——————
    Da sieht man wie einfach du gestrickt bist. Auch ich würde mir nach all diesen Schlammschlachten nie einen Höcke an der Partei Spitze wünschen. Es würde nicht gut gehen. Höcke müsste eventuell aus dem nichts kommen (quasi plötzlicher Quereinsteiger). Jeder kennt ihn als guter Lehrer der bei seinen Schülern und Arbeitskollegen sehr gut angesehen war. Das kann man noch in alten WELT Artikeln lesen als Höcke noch keine Hauptfigur in der AfD war. Mit anderen Worten: War es gelogen was die Presse vor 7 Jahren über ihn schrieb. Aber auch kein Meuthen würde ich jemals mehr unterstützen obwohl ich ihn am Anfang den geeigneten Mann für die AfD Spitze sah. So kann man sich täuschen. Ich täusche mich aber nur einmal dann wird neu bewertet. Wer sich so benimmt wie Meuthen und sich gerade mit Höcke-Kalbitz auf Kyffhäusertreffen feiern lässt, um Ansehen innerparteilich zu erlangen, dann den Spieß knallhart von hinten in den Rücken rammt, ist für mich schlimmer als ein U_BOOT.

  88. Kassandra_56 10. April 2021 at 17:49
    wann endlich kommt es den Dummdödeln Deuzelans endlich in den Sinn, daß Merkel nicht versagt, sondern alles perfekt durchgezogen hat?
    Merkel ist der Staatsfeind Nr. 1 !

    So sehe ich das auch. Meiner Ansicht nach hat das Monstrum knallhart seine Agenda verfolgt. Der alte Kasner war Systempfarrer, sie selber hat damals im Zentrum des Kommunismus studiert, Agit-Prop in der FDJ, IM Erika, erfolgreich gewendehalst, als Kohl’s Mädchen verniedlicht, seit 15 Jahren rechts geblinkt und links abgebogen, Flagge weggeworfen. Alle haben nur dämlich gegrinst wie der Gröhe. Keiner wollte es merken. Hat sich gezielt mit Luschen und Enddarmbewohnern umgeben, die ihr keine Argumente entgegensetzen konnten und hat die Medien unter Kontrolle gebracht. Und jetzt das Endspiel, völliges Versagen der Regierung, Aufdeckung von Korruption in nicht zu erfassendem Umfang, sodaß auch dem MSM- und ÖR-verstrahlten Wähler nichts anderes übrigbleibt, als sich angewidert abzuwenden. Im Ergebnis wird im Herbst die RRG-Netzspeicherkoboldtruppe übernehmen. Und sie wird dabei Hilfe haben. Ich vermute, daß sich in Kürze eine neue Partei konstituieren, zur Wahl antreten und aufgrund ihres Wahlergebnisses als Koalitionspartner sofort in Regierungsverantwortung kommen wird. Ich nenne sie einfach mal IPD (Islamische Partei Deutschlands). Den Abgesang spare ich mir …

  89. Kaktus 10. April 2021 at 22:43
    Nicht so negativ denken, neue Partei IPD oder wie auch immer die koalitionsfähig gemacht werden soll. So wird es natürlich nicht kommen. Dann müsste Corona nur auf Deutschland zugeschnitten sein um so etwas zu vermuten. Corona war jedoch innerhalb einer Woche in der ganzen Welt selbst in Südamerika wo so gut wie kein Chinese hin kommt. Zumindest nicht innerhalb einer Woche oder Monat. Selbst Orban ist schon teilweise auf Linie. Das muss aber alles nicht all zu viel bedeuten. Das Alte war so nicht mehr zu halten, dass Neue muss auf Sparflamme beginnen. Es muss weh tun damit das Neue angenommen wird und nicht das Geschrei dann groß ist das alte war doch viel besser. Machen wir mit dem alten wirklich weiter, zerstören wir unseren Planeten ohne das ich nur irgendetwas von Greta oder den Grünen gut heiße. Ich schätze es so ein das es später überall neue Gesichter geben wird, der Geburtsort wird aber der selbe bleiben mit anderer Denkstruktur, wieder normaler Denkstruktur, das können die Oberen Wenige wenn sie es wollen und das wissen die schon seit 20 Jahren das alles mal sein Ende haben wird und was Neues her muss. Bis dahin werden wir meiner Meinung nach noch einiges erleben. Für mich ist jetzt klar das GRÜN den Ton nach den Wahlen angeben wird, wenn man bedenkt wie die CDU/CSU im Eiltempo herunter gefahren wird wie einst die SPD ebenfalls in kurzer Zeit und die Grünen plötzlich von 7% auf 18% hoch katapultiert wurden. Der letzte Akt ist für LINKS/Grün meiner Meinung nach bestimmt, nicht ausgeschlossen das diese Parteien sogar danach verboten werden wenn alles am Boden liegt.

  90. @wuehlmaus
    „Kickl-Kurs“

    Es war der gemäßigte Norbert Hofer, der für die FPÖ 2016 fast 50 Prozent der Stimmen holte. Nicht Kickl.

    Beides muss zusammengehen. Was haben wir dadurch gewonnen, wenn wir aus einem 90 Prozent AfDler einen 95 Prozentigen machen, aber drüber Wähler an die Union und FDP verlieren?

  91. Wuehlmaus 10. April 2021 at 21:48
    —————
    Auch ihrem Argument kann ich nicht folgen weil ihrer Aussage es „DOCH“ zwischen Meuthen und Höcke noch so viel gibt in der AfD. Ja das stimmt sogar, es ist aber nicht die Mehrheit. Würden jetzt viele aus Protest AfD wählen und die AfD es auf 18% schaffen, wären sie liebe Wühlmaus bestimmt einer der Ersten die aus der AfD austreten würden. Weil: Gerade dann würde sich Meuthen und seine Befürworter wo sie jetzt schon die Mehrheit haben so stark, noch mehr ihrer Leute in bestimmte Positionen nachziehen und allen klar machen das ihr Weg der Säuberung der absolut richtige war. Die nächste Säuberung in der Partei wäre nur noch ein Kinderspiel per Knopfdruck und alle die den kleinen Mann in der Partei (jetzt grob gesagt) vertreten wären auf einen Schlag weg. Das die Partei eine Arbeiterpartei werden kann muss sie nochmal auf 5% runter gehen das viele von der Alternativen Mitte ihren Job verlieren (die Landesverbände im Osten sozial eingestellt wären kaum tangiert) und so könnte neu aufgebaut werden. Nur so wird es wieder ein Schuh.

  92. @ Mathias 10. April 2021 at 23:06

    Kaktus 10. April 2021 at 22:43
    Nicht so negativ denken, neue Partei IPD oder wie auch immer die koalitionsfähig gemacht werden soll. So wird es natürlich nicht kommen. Dann müsste Corona nur auf Deutschland zugeschnitten sein um so etwas zu vermuten. Corona war jedoch innerhalb einer Woche in der ganzen Welt selbst in Südamerika wo so gut wie kein Chinese hin kommt. Zumindest nicht innerhalb einer Woche oder Monat. Selbst Orban ist schon teilweise auf Linie. Das muss aber alles nicht all zu viel bedeuten. Das Alte war so nicht mehr zu halten, dass Neue muss auf Sparflamme beginnen. Es muss weh tun damit das Neue angenommen wird und nicht das Geschrei dann groß ist das alte war doch viel besser. Machen wir mit dem alten wirklich weiter, zerstören wir unseren Planeten ohne das ich nur irgendetwas von Greta oder den Grünen gut heiße. Ich schätze es so ein das es später überall neue Gesichter geben wird, der Geburtsort wird aber der selbe bleiben mit anderer Denkstruktur, wieder normaler Denkstruktur, das können die Oberen Wenige wenn sie es wollen und das wissen die schon seit 20 Jahren das alles mal sein Ende haben wird und was Neues her muss.

    ———————

    Was wollen Sie uns hier erzählen? Soll das ein Plädoyer für die Neue Weltordnung sein? Sind Sie der Pressesprecher von Herrn Schwab? Ich will so eine Scheiße nicht, die alte Weltordnung war verdammt gut. Und wer eine neue installieren will, soll sich warm anziehen. Nur über unsere Leichen! Solange ich atme, werde ich dagegen kämpfen und aktiven wie passiven Widerstand leisten.

  93. george walker 10. April 2021 at 23:24
    @wuehlmaus
    „Kickl-Kurs“

    Es war der gemäßigte Norbert Hofer, der für die FPÖ 2016 fast 50 Prozent der Stimmen holte. Nicht Kickl.
    ——————–
    Dieser Hofer ist aber nie wirklich NIE (mir jedenfalls nicht bekannt) ohne Strache oder Kickl in einem Festzelt aufgetreten. Er hatte ja gar keine Ausstrahlung. Wieder so eine Fehleinschätzung wo man sich nur wundert. Was sie da von sich geben ist eine totale Verwechslung zwischen Äpfel und Birnen mit diesen 50%. Dort ging es ein GRÜNER zu verhindern. Wieder Schachmatt gesetzt.

  94. @ Mathias 10. April 2021 at 23:26

    Wuehlmaus 10. April 2021 at 21:48
    —————
    Auch ihrem Argument kann ich nicht folgen weil ihrer Aussage es „DOCH“ zwischen Meuthen und Höcke noch so viel gibt in der AfD. Ja das stimmt sogar, es ist aber nicht die Mehrheit.

    ———————

    Mich interessieren keine Mehrheiten, mich interessiert einzig und allein die Wahrhaftigkeit. Und ich sehe, dass gerade ein großes Unrecht an unserem und anderen zivilisierten Völkern geschieht. Und dagegen will ich meine AfD aufbegehren sehen. Seite an Seite mit den Bürgerbewegungen, so wie es etwa ein Hansjörg Müller aber auch ein Peter Boehringer praktiziert.

  95. Wuehlmaus 10. April 2021 at 23:33
    ——————
    Ja ganz klar wird es die neue Weltordnung geben, oder glaubst du wirklich wir können das Alte noch mal zurück holen?! Außer AfD und Pegida muss man noch etwas weiter über den Tellerrand hinaus schauen. Trump oder einer der ihm ganz nahe steht wird zurück kommen. Trump baut die Reps doch komplett um, sagt sogar laut wen er um sich herum noch haben will und wen nicht. Auch da musste ich die Situation neu bewerten, da ich dachte Trump wird durch ziehen. Hätte er auch können, tat es aber nicht. Anders als die AfD hat Trump sehr sehr viele Anhänger. Man muss sich nur die Wahlkreise in den Bundesstaaten anschauen ich glaube 80% oder sogar mehr gingen an Trump, die ausgedehnte Fläche in den USA. Nur mittlere und große urbane Zentren mit viel Links/Grüner Mehrheit holte er nicht. Das ist aber nicht der gesunde Mittelstand. Er musste scheinbar in den Hintergrund nochmal treten. Schließlich ist auch er nur ein Botschafter. Er wird danach aber das Gute verkörpern, da bin ich mir sicher. Wir werden eine konservativ dominierte Welt haben. Dort sollte man zuerst hin schauen bevor man sich mit der AfD den Kopf heiß redet.

  96. @Haremhab – Im Prinzip haben Sie recht, dass die Partei, die die meisten Stimmen hat, die Regierungsbildung übernimmt.

    ABER: Sind Sie wirklich so naiv zu glauben, dass das mit der AfD so kommen würde. Sachsen hätte zur LTW schon eine andere Regierung haben können und was hat der Sachsenkönig gemacht? Schwarz-rot-grün. Dabei hat er noch sehr wichtige Ministerämter an die Grünen gegeben. Es ist kaum anzunehmen, dass die AfD die absolute Mehrheit erringen wird. Wenn keiner mit ihr will, regiert sie auch nicht, trotz angenommenen Wahlsiegs, wenn andere Konstellationen möglich sind und die sind durch das Blockparteiensystem möglich.

  97. @mathias
    Sie haben mich kein einziges mal „Schachmatt“ gesetzt. Gehen Sie doch zumindest einmal auf das Argument ein, dass es nicht bringt einen Stammwähler noch blauer zu machen und darüber bisherige Wähler zu verlieren an die Nichtwahl, an Schwarz oder Gelb.

    Herr Meuthen hat den Flügel „Schmachmatt“ gesetzt. Wer einen „solidarischen Patriotismus“ oder „sozial-patriotische Wirtschaftspolitik“(hüstl, hüstl, nationalsozialistisch), der kann das bei der NPD versuchen oder im internationalen Sinne bei der Linkspartei.

    Die AfD ist klar marktwirtschaftlich orientiert. Und solidarisch bin ich auch mit einem deutschen Hartz-4-Bezieher, welcher keine Lust hat arbeiten zu gehen, ganz bestimmt nicht.

  98. @mathias: Corona war jedoch innerhalb einer Woche in der ganzen Welt selbst in Südamerika wo so gut wie kein Chinese hin kommt. Zumindest nicht innerhalb einer Woche oder Monat.

    ???? in der ganzen welt sind die chinesen. kleine geschäfte, restaurants. oder meinen sie in buenos aires oder rio gibt es keine chinesen? wo leben sie?
    und die fliegen wenn irgend möglich jan/februar zu ihrem neujahrsfest.
    das sich die staatschefs zum großen teil unterwerfen ist reine vorsicht vor der großen macht oder geldgeschenken. der staatchef von tansania ist tot!! bestrafe einen, erziehe viele.
    trotzdem gibt es leute mit rückgrat. in 16 staaten der usa ist alles mit masken usw. vorbei. (texas z.b.)
    in rußland ist alles frei. in sotchi kann man skifahren. in england soll es keinen neuen lockdown geben.
    in rio gibt es ihn offiziell, aber schauen sie sich videos auf youtube vom cobacabana-strand vom februar 2021 an. voll wie immer. die leute sind eben keine schisser!

    was soll das mit „trump hatte nicht den gesunden mittelstand“. klar, die linksgrünverifften großstädter hatte er nicht, aber die mit dem gesunden menschenverstand.

    ich brauche keine neue weltordnung, auch wenn die alte mängel hatte.
    orden sie, wenn sie wollen, ihre welt neu und fallen sie nicht menschen wie mir mit ihren masochistischen ideen in den rücken.

  99. george walker 10. April 2021 at 23:24

    Wie Sie richtig erkennen, der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. Die AfD muss nicht das PI Forum bedienen, sondern in dem riesigen Pool der enttäuschten Unionswähler fischen, was zur Zeit eher FDP und Grüne erfolgreich tun.

    Ich bin zuversichtlich, dass mit Herrn Meuthen die vernünftigen Kräfte in der AfD die Oberhand behalten werden, welche die AfD für diese Wählerschichten offen lässt. Alles andere ist hoffnungslos und wird die AfD in der ewigen, machtlosen Protestecke enden lassen.

  100. Wenn die AFD eine Wahl gewinnt, wird gefälscht oder verboten oder beides. Hat ja in Thüringen geklappt.
    Da war schon ein FDP Ministerpräsident mit AFD Stimmen ein riesen Skandal. Wer in der CDU würde mit
    der AFD (außer vielleicht Herr Maaßen) eine Koalition bilden wollen Herr Meuthen????? Träumt weiter.

  101. @Heisenberg73

    Exakt. Sie können das auch ganz gut am Beispiel Großbritannien und Nigel Farage nachvollziehen. Farage hat stets auf Unvereinbarkeitsbeschlüssen zu Kräften wie der BNP bestanden, mit qualifizierter Zuwanderung nie ein Problem gehabt und sich nach ganz rechts abgegrenzt. Farage gewann damit 2014 und 2019 zweimal landesweite Abstimmungen, in beiden Fällen EU-Wahlen.

    UKIP hat sich unter einem neuen Vorsitzenden nach dem Abgang von Farage bestimmten Strömungen geöffnet mit, die für die britische Öffentlichkeit nicht vermittelbar sind, darunter fällt auch Tommy Robinson. Auch wenn Tommy Robinson mit vielen Anliegen und Aussagen zum Islam recht hat, so bleibt halt ein mehrfach verurteilter Straftäter für bürgerlich-konservative und demokratisch rechte Kreise dauerhaft ein rotes Tuch. In der Folge liegt UKIP heute bei nur noch 1 bis 2 Prozent.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Opinion_polling_for_the_next_United_Kingdom_general_election#2021

    Der Meuthen macht das schon ganz richtig so. Mit Höcke gewinnt man außerhalb Thüringens halt keinen Blumentopf.

  102. guevara 11. April 2021 at 00:40
    Jetzt könnte ich wieder Unwissenheit unterstellen oder bewusste Täuschung. Ich schrieb von Südamerika und nicht Rio oder Buenos Aires. Südamerika ist Hunderttausend (100000) mal größer als Rio oder Buenos Aires. Ich habe Verwandtschaft in Brasilien, war schon öfter dort inklusiv Nachbarstaaten. Wenn ich ihnen was von Dreizehn Linden Tirol oder Donauschwaben erzählen würde, würden sie sagen es handelt sich um den Schwarzwald und Österreich. Oder Gran Chaco in PA, schon mal was gehört? Mato Grosso schon mal was gehört?. Ja, alles klar dort tummeln sich Chinesen. Stell dir lieber mal die Frage wo außer Wuhan noch das Virus in China tobte.

  103. guevara
    was soll das mit „trump hatte nicht den gesunden mittelstand“.
    ——————-
    Da zitieren sie wieder was, was ich so nicht geschrieben habe.

  104. george walker 11. April 2021 at 00:14
    ——————-
    Bei Trump fällt fast bei jedem 2. Satz Patriot , großartige Nation und ähnliche Slogans. Und? Kraxelt Trump bei 9% rum? Er hat seit seiner 1. Wahl (wo viele noch unsicher waren)jetzt noch mal kräftig dazu gewonnen. Auf mehr will ich gar nicht eingehen. Der Andere hat aber laut Medien 80 Mio Stimmen(?) geholt, obwohl Obama bei seiner letzten Wahl nur 64 Mio. holte. Man könnte ein Fass aufmachen wo man Stunden drüber reden könnte. Trump ist gerade dabei den Demokraten die letzten Wähler( mit einigermaßen Hirn) weg zu nehmen. Nächstes Jahr sind wichtige Wahlen, Trump wird dafür sorgen beide Kammern auf seine Seite zu ziehen. Wetten! Wieder Schachmatt.

  105. george walker
    Mathias

    Dieser Parteitag ist doch gut verlaufen. Deshalb verstehe ich nicht, was es wieder zu meckern gibt.
    Sowohl Chrupalla als auch Meuthen haben versucht, keine Unruhe in diesen Parteitag zu bringen.

    Auch der Flügel war dafür, dass über die Personalie Meuthen nicht entschieden wird, denn schliesslich geht es in erster Linie um das Wahlprogramm. Folglich ist es kein Sieg Meuthens. Warten wir doch bis zur Wahl, denn dann entscheidet sich Meuthens Schicksal. Solange er sich bis dahin nicht daneben benimmt, habe ich keine Probleme.

    Ich war auch erst dafür, dass es mehrere Vorsitzende geben soll, habe mich dann aber umentschieden.
    Das Argument für eine Zweierspitze ist einfach viel überzeugender. Die Mehrheit der Bürger hat doch an Politik kein Interesse. Für sie ist nur der Kanzler wichtig. Wenn eine Partei von zu vielen Personen vertreten wird, ist das deshalb nicht gut. Lieber ein Politiker, der im Gedächtnis bleibt.

    Nur eine soziale Marktwirtschaft ist empfehlenswert. Die derzeitige marktkonforme Demokratie lehne ich komplett ab. Wohlstand soll für alle fleißigen Menschen möglich sein und nicht nur für eine kleine Clique.
    Die Neue Weltordnung ist überhaupt nicht akzeptabel.

  106. pro afd fan 11. April 2021 at 09:00
    Am Anfang hielt ich auch einiges von Meuthen. Mittlerweile sage ich das der mit samt all seinen Titeln nicht einmal ein Mittelständisches Unternehmen mit 50 Leute führen könnte. Der Typ ist so fest genagelt der ist total unflexibil. Nicht das seine Grundidee falsch wäre, falsch, das er sich an das Schnelllebige nicht anpassen kann. Wenn andere Länder sich nicht an Regeln halten, kann man bei uns nicht noch mehr auf Privatisierung setzen. Der Arbeiter ist doch schon seit Jahren ausgeblutet, musste sich oft schon verschulden um in Urlaub zu fahren. Ohne den Flügel gäbe es kein Mindestlohn bei der AfD. Das merkte man deutlich das Meuthen&CO nicht wollten. Wo sollen dann die Wähler her kommen? Wenn die letzten 20 – 25 Jahre alles aus der Bahn geworfen wurde muss man vorerst solche Schritte die nicht gerade Marktkonform sind gehen. Genau so mit der Privaten Rente. Auch wenn die Jetzige nicht finanzierbar ist, darf man nicht so schwere Fehler machen und sagen die Rente muss an der Börse verdient werden. Hartz 4 wird auch bald Geschichte sein. Wo sollen die Steuergelder denn her kommen in Zukunft. Schminkt euch das ab, dass die alte Zeit wieder zurück kommt. Es wird eine neue Weltordnung geben, aber nicht jene die jetzt in aller Munde ist. Über die NEUE wird noch gar nicht geredet oder nur Ansatzweis war von Trump etwas zu hören. Das das Neue Bestand haben kann muss das Alte oder jetzt angestrebte sehr unangenehm werden, sonst sagen später alle, früher war alles doch viel besser. Wenn was Neues entsteht können nicht gleich die Rosen blühen. Abwarten, ich würde sagen es stehen uns noch 2 harte Jahre bevor.

  107. Heisenberg73 11. April 2021 at 00:47
    george walker 10. April 2021 at 23:24
    „Wie Sie richtig erkennen, der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler. Die AfD muss nicht das PI Forum bedienen, sondern in dem riesigen Pool der enttäuschten Unionswähler fischen, was zur Zeit eher FDP und Grüne erfolgreich tun.“

    Schon bei dieser Aussage kann man erkennen das sie politisch gesehen ein absoluter Amateur sind. Womöglich noch nie an einem Wahlkampfstand an vorderster Front gestanden. Das Wählerpotential der Union Wähler macht derzeit gerade noch 28% aus. Hingegen das Wählerpotential der Nichtwähler satte 45 +x % sind. Trumps erster Wahlsieg beruhte aus dem riesigen Potential an Nichtwählern. die er reaktivierte.

    Der AfD gelang es vor wenigen jahren bei den Nichtwählern viel Potential zu heben. Dies wurde zuletzt durch Meuthens Anbiederungskurs an den Mainstream, komplett abgeschreckt. Die sozialen Netzwerke wandten sich vielfach von Meuthens Entourage ab. Nun wird händeringend inter den Kulissen wieder versucht, verlorenes Vertrauen aufzubauen. An dieser Aufbauarbeit beteiligen sich keine Meuthen Günstlinge wie eine Cotar usw. Die desolaten Wahlergebnisse der Westverbände zeigen desweiteren den Meuthen Irrweg auf. An der Basis brodelt es in jedem KV, selbst bei gemäßigten Liberalen, zu dieser desolaten Vorstellung von Meuthen.
    Das einzige Pfund was er noch hat sind die Delegierten in Dresden. Der Trend in Richtung Post Meuthen Ära ist längstens eingeleitet. In den Landesverbänden, in dutzenden KV`s schwindet die Macht der Liberalen(Niedersachsen usw). In unserem KV haben wir vor 5 Monaten diese Meuten Entourage in die Wüste geschickt. Nun ist der Vorstand wieder mit ehrlichen konservativen wie liberalen Arbeitern besetzt, denen es weniger um Pöstchen und mehr um gute Parteiarbeit geht.
    Jörg Meuthen hat für die Partei, nach seinem desolaten Spaltungskurs in BW, dem unnötigen Kalbitz, Hartwig Entlassung, genug Schaden angerichtet. Meuthens persönl.Vita, seine 3 Frauen die er zu versorgen hat, seine bekannte Geldgier(Zuwendung des LV BW), sind für jeden seriösen Liberalen in der Partei eine einzige Schande.

  108. Mathias 11. April 2021 at 08:51

    Der Vorteil für Trump ist, dass er der Nahtsi-Keule nicht ausgesetzt ist. Deswegen kann er anders agieren.

    Horst John 11. April 2021 at 10:19

    Ja, Meuthen hat der AfD durch seinen Anbiederungs- u. Unterwerfungskurs viel Schaden zugefügt. Spätestens im September entscheidet sich, wie es mit ihm weitergeht. Bis dahin kann ich noch abwarten.
    Was halten Sie von Frau Cotar? Ist sie vertrauenswürdig? Gestern bei dem Interview hat sie auf mich einen guten Eindruck gemacht. Ich kenne sie aber viel zu wenig, um mir ein genaues Urteil über sie bilden zu können.

  109. @ george walker 10. April 2021 at 20:35 | Tom62 10. April 2021 at 19:40

    Delegierte sind die Vertreter der Parteimitglieder, nehmen Sie einen Kreisverband X, dort haben Sie 100 Mitglieder, die wählen dann 3 Delegierte. Es gibt also einen klaren Bezug zwischen Mitgliedern und Delegierten.

    Ja ja, natürlich. Im Grunde ist das nicht anders als bei den Regierenden. Das, was Merkel veranstaltet, nennt sich bekanntlich – im Grunde in demselben Sinne – eine repräsentative Demokratie, welche zum Inhalt hat, daß „der Wähler“ alle paar Jahre seine Stimme abgeben darf, was von den „Gewählten“ dahingehend verstanden wird, daß eine außer Rand und Band geratene gesetzlose Entourage quasi eine Ermächtigung erhalten hat, zu machen, was immer ihr beliebt. Ist das „der Bezug der Delegierten zu den Mitgliedern“, der Ihnen vorschwebt?

    Die Parallelen zur „Meuthenschen Art“ der Parteiführung halte ich für unübersehbar. Mir, und vielen anderen in und natürlich auch außerhalb der Partei, die sie auch morgen noch „wählen können wollen“, reicht das nicht.

  110. @ george walker 10. April 2021 at 21:19 | mathias 10. April 2021 at 21:05

    Ich bin überzeugter Anhänger von Marktwirtschaft, vor der industriellen Revolution 1850 lebten über 90 Prozent der Weltbevölkerung in Armut, heute sind es weniger als 10 Prozent.

    Das klingt erst einmal richtig, aber eben nicht ganz. Die Entwicklung vom frühen Manchester-Kapitalismus, in dem selbst die Kinder noch zum Broterwerb in den Fabriken betragen mußten, während der Hunger und die Armut grassierten, hin zu den Errungenschaften der Sozialen Marktwirtschaft war sicherlich kein Selbstläufer.

    Ich kann folglich mit dem ganzen „sozial-patriotischen“ Geblubber, welches sich medial leicht zu national-sozialistisch maximal negativ umframen lässt, und welches überhaupt nicht durch das Wahlprogramm der AfD gedeckt ist, nichts anfangen. Eine Linkspartei für Deutsche gibt es mit der NPD in extremer Form bereits

    „Sozial“ ist weder sozialistisch, noch ist Patriotismus mit dem gleichzusetzen, was die bei solchen Gelegenheiten stets gerne herbeigezauberten „Nazis“ veranstaltet haben. Die Bundesrepublik Deutschland ist laut Grundgesetz ein sozialer Bundesstaat. Wer das „Soziale“ vom Bundesstaat lösen will, löst am ende das Ganze auf und befindet sich damit außerhalb der Verfassung. Außerhalb der Verfassung bewegt sich laut höchstrichterlicher Rechtsprechung ebenfalls der, der den Deutschen ihr Deutschsein austreiben will.

    Marktradikale, Transatlantiker und Globalisten sind nicht die Lösung, sondern bilden einen der größeren Bestandteile des Problems. Noch mehr vaterlandslose Gesellen, die „neoliberal“ mit „konservativ“ verwechseln und „Vaterland“ mit ihrem Geschäft, braucht es auch bei der AfD sicherlich nicht.

  111. Horst John 11. April 2021 at 10:19

    Wir haben ja gesehen, dass Nichtwähler genauso schnell wieder verschwinden wie sie kommen. Wenn sie dann überhaupt kommen. Darauf kann sich die AfD nicht verlassen, sondern sie muss die aktiven Wahlbürger an sich binden. Das geht nur mit einem überzeugenden Programm und nicht als pure Protestpartei.
    Wie george walker ja schon richtig sagte, mit Leuten wie Höcke ist ausserhalb Thüringens und im Westen nichts zu holen. Die AfD muss endlich erwachsen werden, dass geht aber nicht mit Extremisten und Schreihälsen.

  112. pro afd fan 11. April 2021 at 10:29
    Ich halte mittlerweile gar nichts von ihr. Ich habe mein Militärdienst in Bukarest absolvieren müssen. Die Bonzen hatten dort in der Einheit ihre Söhne untergebracht. Alles Leute mit zwei Gesichtern. Auch in der Zivilbevölkerung waren Bukarester zumindest im Westen RO. nicht beliebt. Es gab 5. ru. Mannschaften in der 1. Liga. Wenn die in Temeswar oder Arad spielten war die Hölle los. Übelste Beschimpfungen im Stadion. Sie oder ihr Mann ist Bukarester. Wäre nicht aufmerksam auf Sie geworden wenn sie nicht auch schon gegen Leistungsträger geschleimt hätte. In Rumänien zählte ein Leistungsträger nicht viel zumindest nicht, wenn ihm ein Anderer mit Vitamin B Konkurrenz machte. Ich weis nicht warum Sie sich so verbiegen musste und auch bei den 100 Unterzeichner dabei sein musste. Man braucht ja nicht unbedingt Freund des Flügels sein, es gibt auch viele Neutrale in der Partei, man stichelt nicht. Es gab keinen Grund dazu. Wenn aus ihren Reihen was kam, Messermänner, Schießbefehl, Vaterlandslose Gestalten usw. dann schwieg sie.

  113. mathias:Ja, alles klar dort tummeln sich Chinesen. Stell dir lieber mal die Frage wo außer Wuhan noch das Virus in China tobte.

    nicht frotzeln, augen aufmachen. in lateinamerika leben 1,3 mio chinesen. alles klar ? sogar in cuba.

    schon die wortwahl von ihnen läßt sehr auf mainstream-informationen schließen.
    das virus „tobte“. lustig. es tobte in den o.g. medien. an sonsten ist es eine lahme ente.

  114. george walker 10. April 2021 at 21:29
    @mathias

    Aber parteiinterne Gegner „ausschwitzen zu wollen, war halt maximal dumm von Björn Höcke und unter seinem Niveau.
    ————————————————————————————————————————-
    Der Ausdruck „Ausschwitzen“ war dumm, realistisch sagen sollte man sagen „Rausscheißen“.

  115. Horst John 11. April 2021 at 10:19
    „Was halten Sie von Frau Cotar? Ist sie vertrauenswürdig? Gestern bei dem Interview hat sie auf mich einen guten Eindruck gemacht. Ich kenne sie aber viel zu wenig, um mir ein genaues Urteil über sie bilden zu können.“

    Fr.Cotar ist eine komplette Fehlbesetzung. Ob im Bundesvorstand oder in Hessen. Dort hat sie die größte Welle an Parteiauschlußverfahren gegen fleißige Patrioten angeleiert. Dazu ihre desaströse twitterei, wo jeder patriotische Youtuber von ihr attackiert wird. Ehrlich gesagt sind solche Bundestagskandidaten besser in der CDU aufgehoben.

  116. Heisenberg73 11. April 2021 at 11:48

    Horst John 11. April 2021 at 10:19
    „Wir haben ja gesehen, dass Nichtwähler genauso schnell wieder verschwinden wie sie kommen. Wenn sie dann überhaupt kommen. Darauf kann sich die AfD nicht verlassen, sondern sie muss die aktiven Wahlbürger an sich binden. Das geht nur mit einem überzeugenden Programm und nicht als pure Protestpartei.
    Wie george walker ja schon richtig sagte, mit Leuten wie Höcke ist ausserhalb Thüringens und im Westen nichts zu holen. Die AfD muss endlich erwachsen werden, dass geht aber nicht mit Extremisten und Schreihälsen.“

    Nichtwähler kann man binden indem man seine polit.Linie beibehält und sich nicht dreht und windet wie Meuthen. CDU und FDP Wähler stellen doch eher das klass. Klientel der Wechselwähler da.
    Zu Höcke.
    Ich bin kein Fanboy von ihm. Seine Rhetorik in einzelnen Vorträgen halte ich für zu blumig. Inhaltlich ist ihm allerdings zuzustimmen. Er ist ein Diener der Partei, leider kein guter Netzwerker. Kalbitz war da viel wertvoller, von dem ich allg.mehr halte.
    Bis vor 4 Jahren glaubte ich auch das Höcke im Westen nicht zieht. Das ist ein Irrglaube. Es dürften jetzt 20-30 große Wahlveranstaltungen gewesen sein die ich besuchte. Und was meinen sie, welcher Kandidat im Westen den höchsten Zulauf an Zuschauern und Interessierten hatte. Höcke. Bei ihm reichten kaum die Sitzplätze aus. Bürger standen in den Fluren um ihm zuzuhören. Gleich nach Höcke zog Petry viele Zuhörer. Meuthens Entourage ist da abgeschlagen.
    Die Mär das Höcke im Westen nicht zieht, ist eine Lüge der Mainstreammedien der sie aufgesessen sind. Würde Höcke eine eigene Partei gründen, was er gottlob nicht tut, wären bei uns im westl.LV über 60 % der KV und Stadtverbände sofort auf seiner Seite. Nicht falsch verstehen, nicht aus Flügel Sicht, sondern da er eher die originäre Partei vertritt. Meuthen steht für CDU 2.0, was keiner will. Die Leute hier, haben von diesen ex CDUlern die teilweise uns unter dem liberalen Deckmäntelchen gekapert haben, sowas von die Schnauze voll.

  117. Horst John 11. April 2021 at 12:29
    ——————
    Die Frau kommt aus einem fremden Land und glaubt hier sticheln zu können. Eingeborenen sagen was gut oder schlecht ist. Ich musste mich doch auch Mitte der 80-er unterordnen als ich in D. einwanderte. War froh sofort in Arbeit und Brot gehen zu können. Heute nach Jahrzehnten weis ich nicht wo das Sozialamt in der Stadt seinen Sitz hat. War gerade mal 1.5 Jahre verheiratet mit Kind. Kompletter Neuanfang. Mann, was hätte ich mir anhören müssen im tiefschwarzen Bayern wenn ich gesagt hätte F.J. Strauß finde ich Sch…… Ich hätte gleich wieder auswandern können. Beispiel, Hans Thomas Tillschneider , ebenfalls aus dem Raum Temesvar im Gegensatz zu Frau JOANA COTAR. Ein echter Patriot in der AfD wie ich finde.

  118. Horst John 11. April 2021 at 12:44
    An alle „Gutmenschen“ in der AfD. Organisiert doch mal (nach Corona)eine Veranstaltung egal in welcher westlicher Stadt mit Höcke/Kalbitz (Auswärtsspiel) in einem Saal und mit Cotar / Uwe Junge (Heimpiel) in einem anderen Saal. Jede Wette: Cotar und U.J. gehen leer aus, die andere Veranstaltung wird rappel voll sein. Nochmal,alles im WESTEN!!

  119. Mathias 11. April 2021 at 11:53
    Horst John 11. April 2021 at 12:29

    Vielen Dank für Ihre Infos. Trotzdem sind sie für mich sehr enttäuschend. Auf mich hat Cotar einen ganz anderen, freundlichen Eindruck gemacht. Kann es sein, dass sie aus ihren Fehlern gelernt hat und
    nun nicht mehr gegen den Flügel arbeitet? Ich würde mich gerne an diese Hoffnung klammern.

    „Die Mär das Höcke im Westen nicht zieht, ist eine Lüge der Mainstreammedien der sie aufgesessen sind. “
    Der Meinung bin ich auch. Ich bin Bayerin und würde selbstverständlich den Höcke-Flügel wählen, genau so wie die anderen AfD-Wähler in meinem Bekanntenkreis. Freilich gibt es Bayern, welche sagen, die AfD kann man wegen Höcke nicht wählen. Da bin ich mir sicher, dass diese über Höcke nicht mehr wissen, als sie von den Schweinemedien zu hören bekommen. Diese Leute würden aber auch ohne Höcke nicht die AfD wählen, sondern CDU oder FDP.

Comments are closed.