1

Kobold-Alarm: Grüne machen (Baer)Bock zum Gärtner!

Von LEIF-ERIK HOLM | Annalena Baerbock soll nun also Kanzlerkandidatin der Grünen werden. Bekannt geworden ist die selbsternannte „Umweltexpertin“ vor allem dadurch, dass sie überzeugt ist, dass (der eine oder andere) „Kobold“ in Elektroautos verbaut wird und Energie „im Netz“ speicherbar ist…

Man darf sich allerdings nicht täuschen lassen. Hinter der fröhlich-unbeleckten Fassade lauern bei den Grünen knallharte Ideologen, die nicht weniger wollen als die totale Umformung der Gesellschaft.

Mit dem Aufstieg der Grünen hält eine Verbots- und Indoktrinierungsideologie in Deutschland Einzug, die die Gesellschaft spaltet und jeden an den Pranger stellt, der noch normal ist. Wer Fleisch isst, wird zum „Klimakiller“, wer noch Diesel fährt, zum „Umweltzerstörer“, Flugreisen sollen am besten nur noch der gutbetuchten Grünen-Klientel vorbehalten bleiben…

Und weil die grüne Verbotspartei ihre Ziele nur mit Druck erreichen kann, versucht sie, mit der großen Keule der politischen Korrektheit all das zu ersticken, wofür wir 1989 auf die Straße gegangen sind.

Übrigens: wer ernsthaft glaubt, ausgerechnet die Laschet/Söder-Union sei noch ein Bollwerk gegen die grüne Umerziehung, der täuscht sich. Kaum eine andere Partei hat den Grünen schon in den vergangenen Jahren so viele Zugeständnisse gemacht wie die Union. Zum Dank haben die Grünen als Oppositionspartei praktisch aufgehört zu existieren und machen sich ganz freiwillig zum verlängerten Arm der Merkel-Regierung. Es hilft nur eines: AfD wählen und Schwarz-Grün verhindern!


(Im Original erschienen auf dem Telegram-Kanal von Leif-Erik Holm)