„Es ist eine große Herausforderung, bei Migranten für die Impfung zu werben“, sagte Jens Spahn in der CDU-Präsidiumsschalte am Montag.

Von ALSTER | Irgendwann muss dieses Tabu-Thema ganz breit öffentlich diskutiert werden! Es gehört als Dauerschleife in den Mainstream, denn sonst werden weder die Längerhierlebenden aus den von ganz oben gewollten Corona-Wellen herauskommen noch die Migranten „geschützt“ werden können. Die BILD versucht es zumindest. Laut der Springer-Zeitung warnte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn während einer Besprechung des CDU-Präsidiums: „Es ist eine große Herausforderung, bei Migranten für die Impfung zu werben“. Noch genauer äußerte sich die Staatssekretärin für Integration, Annette Widmann-Mauz (CDU). Sie meinte, Migranten seien auf konventionellem Wege  beim Thema Corona nicht zu erreichen.

Die Rassismuskeule

Bereits im Februar hatte der Chef des RKI, Lothar Wieler, gesagt, der Großteil der Corona-Patienten auf den Intensivstationen habe einen Migrationshintergrund (PI-NEWS berichtete). „Aber es ist ein Tabu. Diese Gruppe besteht aus vier Millionen Menschen in Deutschland. Das entspricht einem Anteil von 4,8 Prozent. Auf den Intensivstationen liegen aber deutlich über 50 Prozent aus dieser Gruppe… Wir müssen über Imame auf diese Religionsgruppe eingehen“, zitierte ihn die BILD schon damals. Der Islam-Experte Ahmad Mansour sieht in der Tabuisierung solcher Phänomene ein großes Problem: „Die Vermeidung der Debatte kostet Menschenleben, im Namen vermeintlicher Rassismus-Vorwürfe vermeidet man, dass man sich wirklich mit den Menschen beschäftigt und versucht (nicht), diesen Betroffenen auch zu helfen.“

Nicht nur Migrantenverbände verweisen gerne auf die soziale Benachteiligung der Migranten durch kleinere Wohnungen mit mehr Köpfen, schlecht bezahlte Berufe und so weiter. Integration würde da wohl helfen. Andree Haack (47), Krisenstabsleiter von Duisburg, sieht eher traditionelle Treffen im Familienverbund als Treiber der Pandemie.   Bekannt sind auch Großhochzeiten und -beerdigungen (PI-NEWS berichtete), Treffen in großen Gruppen, Zusammenkünfte am Freitag zum Beten und eine „Wir-lassen-uns-nichts-sagen“-Haltung. Dagegen ist unsere Ordnungsmacht machtlos, weil der Rückhalt aus der Politik fehlt. Aus Angst vor der Rassismuskeule ist eine nähere Betrachtung der islamischen Lebensweise tabu.

Norwegen ist alarmiert über Corona-Zahlen bei Migranten

Neben Schweden und Dänemark berichtet nun auch das Nachbarland Norwegen über eine große Mehrzahl an Corona-Fällen bei Migranten. Über die Hälfte der stationären Patienten wurden im Ausland geboren. Die Infektionsrate von Einwanderern aus Pakistan ist neunmal höher als bei den Nordmännern. Bei Somaliern ist die Infektionsrate 8,5 mal so hoch.  Immerhin bittet der norwegische Kulturminister Abid Raja die Moslems, den Ramadan „moderat“ zu feiern.

Die dänische Parlamentarierin Inger Støjberg präsentierte dazu vor kurzem folgenden Lösungsvorschlag: „Ich bin darüber einfach so verärgert und müde, dass es einige nicht-westliche Ausländer und nachgeholten Angehörigen sind, die es für uns alle anderen ruinieren, weil sie nicht herausfinden können, wie sie sich anpassen sollen. Jeder kann Corona bekommen, aber es gibt eine völlig verrückte Überrepräsentation unter den nicht-westlichen Ausländern und ihren Nachgeholten. Bis zu 23 Prozent aller in diesem Jahr Infizierten gehören dieser Gruppe an. Dies muss im Zusammenhang mit der Tatsache gesehen werden, dass nicht-westliche Ausländer  8,9 Prozent der Bevölkerung in Dänemark ausmachen. Wann lernen sie sich anzupassen? Ich sehe einfach keinen anderen Weg, als Zwangstests in Ghettobereichen mit hoher Infektionsrate einzuführen, und wenn sie die Dinge nicht selbst herausfinden können, müssen sie zwangsisoliert werden. Es kann einfach nicht richtig sein, dass sie es für alle anderen ruinieren, und dass Dänemark deshalb weiterhin geschlossen bleiben muss.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

120 KOMMENTARE

  1. Warum dort kein Impfzwang? Machen die Viren einen Boden um die, oder können sie niemand infizieren? Nein, das nicht, aber es ist egal, ob die andere infizieren und/oder die Intensivstationen der Krankenhäuser in Beschlag nehmen. Auch die Behandlungskosten spielen keine Rolle, die Beiträge zur Krankenkasse werden ohnehin kräftig erhöht.

  2. „““Laut der Springer-Zeitung warnte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn während einer Besprechung des CDU-Präsidiums: „Es ist eine große Herausforderung, bei Migranten für die Impfung zu werben“. Noch genauer äußerte sich die Staatssekretärin für Integration, Annette Widmann-Mauz (CDU). Sie meinte, Migranten seien auf konventionellem Wege beim Thema Corona nicht zu erreichen.“““

    Nee ist klar Frau Widmann-Mauz, auf konventionellem Wege sind die nicht zu erreichen, da braucht es einen schwulen Gesundheitsminister, der den Muslimen die Impfung schmackhaft macht.
    Finde den Fehler… eine Frau und ein schwuler Gesundheitsminister wollen Muslime erreichen und wundern sich über dabei auftretende Probleme.
    Herr schmeiss Hirn vom Himmel… die Not ist gross.

  3. Mit der Hausdurchsuchung bei einem Weimarer Amtsrichter wegen einer politisch missbilligten Entscheidung hat dieser Staat eine rote Linie überschritten.

    Art. 97 GG garantiert die richterliche Unabhängigkeit. Wenn diese Unabhängigkeit nichts mehr gilt, haben wir wieder eine politische Justiz.

    Die Rechtsanwältin Beate Bahner und die Rechtsanwälte Ralf Ludwig und Markus Haintz werden zum Gedenken an den Rechtsstaat und aus Protest gegen Übergriffe gegen die Unabhängigkeit der Justiz am 1. Mai 2021 um 14 Uhr vor dem Amtsgericht Weimar je eine weiße Rose und eine Kerze niederlegen.

    Wir fordern alle Demokraten und alle Menschen, die für einen Rechtsstaat stehen – insbesondere die Organe der Rechtspflege – dazu auf, es uns gleich zu tun.

    Wer an diesem Tag nicht nach Weimar reisen kann, sollte eine weiße Rose und eine Kerze zusammen mit einem Anschreiben „Zum Gedenken an den Rechtsstaat und dessen mutige Verteidiger im Amtsgericht Weimar“ vor seinem Heimatgericht niederlegen.
    Boschimo (Bodo Schiffmann)

  4. Importierte Probleme?

    Fehler macht jeder, aber warum lernt man nichts daraus? Warum importiert man weiter Moslems und Neger? Warum sind die deutschen Politiker und die deutschen Wähler in der Masse so dumm und so lernresistent? Warum werden diese ganzen Eindringlinge nicht abgeschoben? Man kann diese Leute auch auf angemietete Inseln oder in angemietete Gebiete in Afrika verfrachten. Warum füllt man unser Land mit solchen Leuten, obwohl wir zu den am dichtesten besiedelten Ländern der Erde gehören?

  5. Die Migranten, vorwiegend die muslimischen brauchen eine andere Impfung,
    nämlich die Nach Hausefahr-Impfung, das wäre die beste, für Alle

  6. Ja ein tolles Foto von Frau Spahn.
    Ihr tropft das Schwulsein aus allen Poren.

    Und Migranten ist sowieso das wichtigste Thema. Wie kann man einem Mohammedanischen Migranten klarmachen, dass wir eine schwule Gesundheitsministerin haben?

    Ein Mohammedaner hält uns glatt für verrückt.

  7. Zum Thema Rassismus … bin mal gespannt, wenn es wirklich zur Triage kommt und ein Arzt zwischen hell- und dunkelhäutig, Christ oder Moslem entscheiden muss und nicht die Kartoffel zum Sterben aussucht. …
    Die Muslime könnte man ganz einfach erreichen: Impfen oder dahin jagen, wo sie herkommen, das würden die verstehen. Oder nix mehr Geld ohne Impfpass, auch das würden die sehr schnell kapieren. Obwohl ich bei der Variante schon die Druckmaschinen in den Fälscherwerkstätten rattern höre.

  8. Das Problem ist, wenn Sie sich die imuslimischen Migranten in ihren Heimatländern auch so benehmen würden,dann wären sofort die Knäste überfüllt, weil da , wie in der Türkei zbsp wird rigeros durchgegriffen

  9. Zwangsbekehrung Zwangsimpfung Zwangseinweisung Zwang Zwang Zwang

    Heute ist ein schöner Tag
    aber auch in Nordkorea scheint heute die Sonne
    die Menschen gehen ihrer Arbeit nach und freuen sich auf den Feierabend
    essen und trinken was
    schauen etwas Fernseher
    und legen sich in ihr Bettchen

  10. Wenn man sich anschaut, wer oder was als Migrant bezeichnet wird, graust es einem.
    Das Tabu, festzustellen, dass ein großer Teil der Verbreitung von Corona/Covid 19 von denen (mit-)zuverantworten ist, die aus angeblichen Kriegsgebieten nach Europa strömen wird langsam aber sicher selbst von den Mainstreammedien gebrochen; allerdings geht man noch nicht so weit, dass „das Kind beim Namen genannt wird“ – stattdessen wird von „sozial Benachteiligten“ geschwurbelt!

  11. Ach was…

    Die Chance für eine Enttabuisierung durch die Gutmenschen besteht darin, dass es ja nur zum Wohle der Kuffnucken ist, wenn man diese Mißstände anspricht.

    Fehlt dann nur noch, dass man auch ihre Überrepräsentanu bei Kriminalität, Hartz 4, Analphebtismus usw. anspricht.

  12. Es gibt über die Migranten die falschesten Vorstellungen überhaupt.

    Man kann völlig problemlos Migranten erreichen und ihnen erzählen, was sie zu tun haben und was nicht.

    Man muss sich nur an die Sitten und Gebräuche ihrer Heimatländer erinnern. Wenn du deine rechte Hand in einer Handtasche steckst und das Portemonnaie stiehlst, ist anschließend deine Hand weg. Das versteht sogar ein Neger.

    Und wenn du dich ungebührlich benimmst, dann bekommst du 50 Peitschenhiebe. Das kann man sogar einem analphabetischen Neger verständlich machen.

    Und wenn du dich nicht impfen lässt, dann bekommst du kein Geld. Das verstehen sogar Behinderte Neger.

    Wenn man will, ist das Problem keines. Es wird nur ein Problem, wenn wir den Migranten erzählen: „du bist das Wichtigste, was wir haben“

  13. RKI meldet 22231 mutmaßliche Corona-Neuinfektionen – Inzidenz sinkt auf 160,6
    Bei der Geschwindigkeit auf 50 Herunterzukommen, ist der Sommer Vorbei, und dann kommt
    im Herbst wieder die Nächste Merkelwelle und Laschet-Bla-Bla wie gerade eben

  14. Wer würde gerne mal eine Gürtelrose haben wollen? Dann bitte Biontech spritzen!

    Hier lesen, ich zitiere sinngemäß:

    Herpes-Infektion nach Corona-Impfung: Geimpfte erkranken an Gürtelrose
    Forscher des Tel Aviv Sourasky Medical Center und des Carmel Medical Center in Haifa fanden heraus, dass sechs Patienten auf der Haut eine Gürtelrose, die auch als Herpes Zoster bezeichnet wird entwickelten.
    Die Infektion mit Herpesviren trat bei Menschen mit autoimmunen und entzündlichen Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises auf. Von 491 Patienten bekamen sechs Menschen eine Gürtelrose. Das sind 1,2 Prozent. Alle Patienten litten unter leichten Formen ihrer autoimmunen und rheumatischen Erkrankungen und waren jung. Generell tritt Herpes Zoster eher bei Menschen über 50 Jahren auf. Fünf der Geimpften entwickelten nach der ersten Impfdosis eine Gürtelrose und sechs erst nach der zweiten. Derzeit ist es aber den Forschern noch nicht gelungen, herauszufinden, ob der Corona-Impfstoff für diese Infektion verantwortlich ist oder ob ein anderer Grund dahinter steckt.

    Quelle: https://academic.oup.com/rheumatology/advance-article/doi/10.1093/rheumatology/keab345/6225015?searchresult=1

  15. “ Herr Abu xxxxxxx, seine sie vernünftig,
    wir erkennen ja an, dass sie ein einflussreicher Clanchef sind,
    aber lassen sie mich doch kurz dieses dünne Stäbchen in ihre Nase schieben.
    Sie werden auch sonst nie wieder behelligt,
    und sehen sie,
    sie richten ihre Pistole gerade auf mich, die könnte mir den Tod bringen
    und dieses kleine Spritzchen hier bringt ihnen das leben.
    Herr xxxxxxx, sie sind doch so ein muskulöser fitter Mensch,
    sie werden doch doch keine Angst vor einer Impfung haben?

    Überlegen sie es sich, Staatsanwaltxxxxxxx wird in Zukunft sehr wohlwollend ihnen gegenüber sein.
    Sie kennen das doch, eine Hand wäscht die andere.
    Im Übrigen würde diese Geste sehr auf ihre Kommiuuniti Eindruck erwirken
    ………

  16. „Irgendwann muss dieses Tabu-Thema ganz breit öffentlich diskutiert werden!“

    Ersetze „Irgendwann“ mit „NIE“ und schon sind wir in der medialen Realität…

  17. Und wenn einer unserer Goldstücke irgendwelche Reaktionen auf die Impfung zeigt, dann sofort ab in die Heimat!

    Es können sich die Wenigsten vorstellen, aber der klassische Migrant ist sehr viel lieber in einem Krankenhaus in Kabul, wo seine Familie den Kaffee frisch auf dem Feuer auf dem Fußboden kocht, als in irgendeinem sterilen deutschen Krankenhaus, wo der Kaffee aus dem Automaten kommt.

    Wir müssen vielmehr die Eigenschaften der Migranten verstehen. Ein Neger, der von deutschen Krankenschwestern betütelt wird, versteht die Welt nicht. Ein Neger, der von seinem schwarzen Oberarzt eine Ohrfeige bekommen hat, weiß sofort, dass er etwas falsch gemacht hat. Außerdem spricht man die gleiche Sprache

  18. WIE? die Migranten haben zu kleine Wohnungen und stecken sich deshalb an? Gebt den Miranten Villen damit Corona besiegt werden kann.
    ACH. Sprachbarrieren gibt es auch? Schafft Deutsch ab. Die Zukunft muß arabisch sein. Dann erreichen wir auch die Kuffnucken.
    Wir brauchen Imame damit die Migranten erreicht werden können. Prima. Wandelt die Kirchen in Moscheen.
    Wir brauchen eh keine kinderf.ckeden Pfarrer.
    Da können wir auch die auf Kuffar hetzenden Moslems nehmen.

  19. Die einzig vertrauenswürdige Gorilla-Impfe ist für mich ein Schwarzbier …

    … und zwar direkt in den Hals …

  20. Spahn: Impfwerbung bei Migranten „große Herausforderung“
    ####
    Welche „Migranten“ meint er? Die, welche sich schon seit Jahrzehnten in Schland befinden und es immer noch nicht auf die Kette bekommen, ein Minimum an „Verstand und Verstehen“ zu erwerben? Oder sind vielleicht die Massen gemeint, welche sich zur Zeit ins gelobte Land aufmachen um neben dem „All-Inclusive-Asyl-Armbändchen“ noch ne kostenlose Anti-Covid-Impfung mit Prioritätsstufe geschenkt zu bekommen?
    WEN ALSO MEINT DER SPAHN?
    H.R

  21. a) Wir haben in Deutschland eher 6 Millionen Muslime. 4,x Millionen hatte Focus schon vor 10 Jahren genannt.
    b) Eiiiiigeeentliiich sollte man erwarten, auch in S, N & Dk, das „nichtwestliche Ausländer“ (Musels) weniger oft an Corona erkranken. Weil: Niedrigerer Altersdurchschnitt.
    Dass das Gegenteil der Fall ist und zwar erheblich lässt den Schluß zu das erhebliche Fehler vorliegen:
    Meine Vermutung: Unbildung + Allah schützt uns, (oder auch nicht) = Fatalismus. „Kufr haben uns nix zu sagen / Regeln gelten nur für Ubgläubige. Deswg. sind die Jungs auch weit überdurchschnittlich an „illegalen Rennen“ beteiligt.
    c) Nicht nur deswegen wäre eine räumliche Trennung „Vorurteilsmindernd“

    @Ghazawat

    hahahaa

  22. # ghazawat 28. April 2021 at 10:52

    Ich glaube nicht, dass in Afrika der Kral-Schamane ein Impfangebot an seinen Stamm macht. Soweit sind die noch nicht. Die haben es doch nocht nicht einmal geschafft, ihr Gesundheitswesen auf „vegan“ umzustellen. Lies mal hier, was da heute noch so abgeht …. https://www.aerztezeitung.de/Politik/Kinder-als-Opfer-skrupelloser-Heiler-299992.html Gegen Armut und Depressionen helfen Körperteile. Das ist nicht Stand europäischer Medizin.

  23. Die Migranten die scheixxxen ihm was.
    Die Flüchtlinge glauben alle sie werden nach der Impfung abgeschoben.
    Und die Türkinnen etc. glauben man will sie mit der Impfung unfruchtbar machen.

    Wenn da ein Schwuler daherschlendert, der schon ein „Maskenkonto“ für sich selbst eingerichtet hat, schon vormals den Leuten die Organe abschwatzen wollte, den werden die Migranten mit offenen Armen empfangen.

  24. Es ist ganz einfach: Die vertragen unsere Kultur nicht (niemand spricht über die exorbitante Suizidzahl unter jungen Türkinnen!), wir vertragen ihre gewalttätige Kultur nicht und lehnen sie als steinzeitlich ab! Wir vertragen auf Reisen in frne Länder keine Fleischspieße mit frittierten unbekannten Tieren in gegorener Kamelmilch an der Wüstenstraße, sie vertragen keine europäiischen Grippeviren! Wird der Essens-Straßenverkauf in Sanaa nun wegen uns komplett umgestellt? Nein. Wäre auch absurd! Warum sollen wir uns dann dauerhaft einsperren lassen wegen den Zugereisten? Sie vertragen das Mikro-Klima hier nicht, sie sollten zurück in ihre Wüstenländer gehen! Da leben sie für sie gesund!

  25. Die jährliche GRIPPE heißt ab sofort:
    Corona Mutante B1, B 2, C 3, XY 3050 ……

    Man muss nun im Sommer schnell durchimpfen, denn im Herbst steht die Mutante schon wieder vor der Tür, da sind die nächsten Impfampullen dran.

    Den zweimal Geimpften “Freie Bahn“ zu geben, geht natürlich gar nicht, denn dann müsste man auch in den Altenheimen, wo ja alle geimpft sind, die Kontaktbeschränken aufheben. Dann würde wieder ein Massensterben einsetzen und selbst der Doofste würde dann merken: Die Impfung ist ein Dreck, ein FAKE!

    Lieber macht man im Sommer, wo die Viren ohnehin verschwinden einen Lockdown. So kann man später, Ende des Sommers, die gefallenen Fallzahlen als Errungenschaft der Impfungen und des Lockdowns ausgeben.

    Bis das so weit ist werden die Bürger fortwährend drangsaliert, zu Impfzombies umgestaltet. Man nimmt ihnen einfach ihr freies Leben weg, lässt sie nicht mehr einkaufen gehen, nicht mehr in Restaurants ihre Freundschaften pflegen. Mit dem Nachverbot verhindert man sogar „Terrassenfreundschaften in lauen Sommernächten“, man bespitzelt, überwacht, kontrolliert, und sanktioniert die gesamte Bevölkerung!

    DEUTSCHLAND ein riesengroßer Stubenknast mit Wärtern und Wächtern auf nächtlichen Straßen, um die braven Bürger wie Strafgefangene zu terrorisieren.

    Der Tag wird kommen da werden die Eingesperrten auf Glockenschlag nachts alle auf die Straße stürmen, diesem gefährlichen Spuk ein Ende bereiten!
    Wenn sich ein ganzes Dorf, alle Dörfer und Städte mit Heugabeln und Besen zum Nachtprotest aufmachen, wie die Aktivistin Festerling schon vor 6 Jahren vorschlug, wer will da zuletzt etwas dagegen tun?
    Wird man die Bürger Deutschlands mit Knüppeln schlagen, ihnen Tränengas ins Gesicht sprühen und Wasserwerfer auf sie richten?

    Oh, Heugabeln und Besen reichen den terrorisierten Bürgern wohl gar nicht. Jetzt ist sogar eine TODESLISTE der POLITIKER aufgetaucht, schreibt die BILD:

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/nach-notbremse-gesetz-abstimmung-auf-telegram-todesliste-deutscher-politiker-76219340.bild.html

    Spahn steht sicher auch schon auf der Todesliste. Der sollte jetzt andere Sorgen haben, als Werbung für seine Impfung zu machen.

  26. Ich bin ein begeisterter Anhänger uralten Wissens.

    Ein Hahn, der von einem „Priester“ über einem Kranken geköpft wird und sein Blut verspritzt, ist sehr viel wirksamer, als jede westliche Medikamenten Therapie.

    Auch ist die Schuldfrage völlig eindeutig. Wenn der Kranke trotzdem stirbt, dann war es der falsche Hahn und die böse Familie hat Geld sparen wollen.

    Medizin ist sehr viel einfacher, als man sich in deutschen Krankenhäusern überhaupt vorstellt. Es ist einfach falsch, einem Migranten eine Medizin überstülpen zu wollen, die er intellektuell nicht versteht.

    Schauen sie bitte nach Südafrika! Dort hat der schwarze Gärtner die Herzen transplantiert und nicht Professor Barnard. Es hat sogar in die deutsche Wikipedia Einzug gehalten…

  27. Irminsul 28. April 2021 at 10:44

    Wer würde gerne mal eine Gürtelrose haben wollen? Dann bitte Biontech spritzen!

    Hier lesen, ich zitiere sinngemäß:

    Herpes-Infektion nach Corona-Impfung: Geimpfte erkranken an Gürtelrose
    ————————————————

    Das ist doch kein Problem, dagegen gibt es doch jetzt die GÜRTELROSE IMPFUNG.

    Wer Näheres darüber wissen möchte muss abends zur Essenszeit nur die Werbung einschalten.
    GÜRTELROSE IMPFUNG, sowie KEUCHHUSTEN IMPFUNG, MUMPSIMPFUNG…….

    Die Lager sind überall bis zum Rand gefüllt.

  28. „Nicht nur Migrantenverbände verweisen gerne auf die soziale Benachteiligung der Migranten durch kleinere Wohnungen mit mehr Köpfen, schlecht bezahlte Berufe und so weiter.“

    Diese Situation hat aber doch nicht etwa mit einem Mangel an Intelligenz zu tun?

  29. Wenn Aiche nach der Impfung im Krankenhaus landet, gar verstirbt, möchte ich nicht in der Haut vom Impfarzt stecken!

  30. Übersetzung des Textes:

    Donnerstag, 22. April 2021, an. 09.02.

    Mikkel Danielsen.

    Es gibt ein düsteres Bild der Reibung der Infektion zwischen norwegischen Einwanderern:

    Letzte Woche wurden 60 Prozent aller neu vorbereiteten Patienten mit Covid-19 außerhalb Norwegens geboren. 40 Prozent aller registrierten Infektionsfälle waren unter Einwanderer, schreibt den Abendpost.

    Besonders einige Nationalitäten sind hart getroffen.

    Die Infektion unter Personen, die in Pakistan geboren wurden, ist neun Male höher als die Infektion unter den Menschen, die in Norwegen von norwegischen Eltern geboren wurden. Für somali-geborene Infektion ist die Infektion 8,5-mal so groß, zeigt Zahlen der norwegischen Gesundheitsbehörden.

    Erleichtert im Allgemeinen den Infektionsdruck in Norwegen – aber es lockt wesentlich langsamer für die Einwanderer des Landes. Auch die Einwanderer der zweiten Generation sind in der Statistik deutlich überzeugt.

    Es hat norwegische Experten, um nach Antworten zu suchen: Was ist los?

    In Oslo haben die Politiker lange darauf hingewiesen, dass es daran ist, dass der hohe Infestriangruck unter den Einwanderern auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass sie mehr Menschen in weniger Raum leben, was das Risiko erhöht, infiziert zu werden.

    Ein neuer Bericht von den Experten des Folkhelsen-Instituts zeigt jedoch darauf hin, dass enge Häuser nicht unbedingt den Grund verursachen. Wenn die Stiftung die Infektionsraten für Beschäftigung, Wohnungsgröße, medizinische Risikofaktoren, Bildung und Umsatz korrigiert, entsprechen die Gruppen leicht.

    Aber es reicht nicht aus, um den Trend zu erklären. Einwanderer werden in Infektionsstatistik immer noch deutlich überrepräsentiert.

    Jetzt erhält das Folkhelsen-Institut, um nach anderen Erklärungen zu suchen. Die Experten des Instituts haben noch keine Antworten, sondern einige Hypothesen:

    Die Experten zeigen zum Beispiel, dass die höhere Infektion auf „Unterschiede in den Reisemustern“ zurückzuführen ist -, dass Einwanderer Infektionen in Infektion aufgenommen haben, wenn sie ihre Geburten besucht haben.

    Figuren aus dem Oslo Airport Gardermoen haben gezeigt, dass 12 Prozent derjenigen, die mit Flugzeugen von Pakistan landen, positiv getestet werden, wenn sie ankommen.

    Darüber hinaus weist das Folkhelsen-Institut darauf hin, dass Sprachbarrieren und ein geringeres Vertrauen in die Behörden dazu führen können, dass Zuwanderer weniger häufig dauern und weniger in der Infektion sporpiert werden als andere Gruppen.

    Das Folkhelsen-Institut wird die Prüfung des Problems fortsetzen.

    Die norwegische Infektion ist vergangen, nachdem die Regierung im März strengere Beschränkungen angenommen hat.

  31. Das sich die Moslems meist nur mit ihresgleichen aufhalten, ist die Ansteckungsgefahr für Biodeutsche relativ gerng. Wenn man diese dann noch isoliert, wird es noch besser.
    Mir kann es egal sein, ich hatte eben meine zweite Impfung mit BionTech und bin damit weitgehend geschützt. Der Sommer und Urlaub kann also kommen. Lockerungen für Geimpfte sind in der Politik im Kommen.

  32. Würden wir alle Illegalen aus dem Land werfen, wäre der Inzidenzwert wohl unter 50 und die Intensivstationen hätten viele freie Betten. Aber stattdessen lassen wir weiter jeden Tag Illegale ins Land, die kein Recht auf Asyl haben.

  33. Da bin ich aber total glücklich jetzt, dass uns die nationalen Sozialisten noch nicht wieder in ein Lager stecken wollen!

    Johannes Fechner, rechtspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, erklärt: „Wichtig sei aber, dass auch in Zukunft Nichtgeimpften weiterhin Dienstleistungen der Daseinsvorsorge wie etwa Supermärkte, Pflegedienste, Busse und Bahnen offenstehen.“
    Quelle: https://presse-augsburg.de/spd-rechtspolitiker-warnt-vor-diskriminierung-von-nichtgeimpften/720188/

  34. ghazawat 28. April 2021 at 11:11
    Ich bin ein begeisterter Anhänger uralten Wissens.

    Ein Hahn, der von einem „Priester“ über einem Kranken geköpft wird und sein Blut verspritzt, ist sehr viel wirksamer, als jede westliche Medikamenten Therapie.“
    ********************
    Wir sind mitten in voodoo Medizin in Deutschland. Hier wie da dürfen Entscheider mit Lügen und falschen Zahlen seit Monaten „Virologie“ -Medizin anordnen. Und die Menschen wundern sich (vielleicht auch nicht mehr), daß sie an der Voodoo- Impfung krepieren.

  35. „Anita Steiner 28. April 2021 at 10:31
    Die Migranten, vorwiegend die muslimischen brauchen eine andere Impfung,
    nämlich die Nach Hausefahr-Impfung, das wäre die beste, für Alle“
    ————————–
    Fettes Double-Dislike! Die brauchen natürlich die richtige Impfung, mit dem besten verfügbaren Impfstoff. Und da sie einer größeren Gefährdung ausgesetzt sind als wir Länger-hier-Lebenden, brauchen sie diese Impfung auch schnell. Deshalb bin ich dafür, die Impf-Priorisierung zu ändern und die Menschen mit Migrationshintergrund zuerst zu impfen. Damit wäre allen gedient, da wir so die „Welle“ schneller brechen können, wir befinden uns schließlich immer noch im „Wellenbrecher-Lockdown“. Und es wird Zeit, dass wir die Welle endlich brechen, sonst gerät mein Sommer-Urlaub in Gefahr! Dafür bin gern bereit, meinen Impf-Berechtigungs-Schein an einen Menschen mit Migrationshintergrund weiter zu reichen: Solidarität braucht Vorbilder.

  36. Gestern wurde eine ältere Dame interviewt die sagte:

    „Es ist schlimmer als im Krieg, schlimmer als bei Adolf. Ich weiß wovon ich spreche. Ich habe den Krieg miterlebt!“

    Der Dame kann man getrost Glauben schenken!

  37. hhr
    28. April 2021 at 11:21

    „Wir sind mitten in voodoo Medizin in Deutschland. Hier wie da dürfen Entscheider mit Lügen und falschen Zahlen seit Monaten „Virologie“ -Medizin anordnen. “

    Sagen Sie mir bitte nichts über Voodoo! Wir haben ein Nadelkissen, bei dem wir manchmal den Zitterpunkt von Frau Dr Merkel treffen. Der Erfolg ist sogar im Fernsehen zu sehen

  38. Anita Steiner 28. April 2021 at 10:43

    RKI meldet 22231 mutmaßliche Corona-Neuinfektionen – Inzidenz sinkt auf 160,6
    Bei der Geschwindigkeit auf 50 Herunterzukommen, ist der Sommer Vorbei, und dann kommt
    im Herbst wieder die Nächste Merkelwelle und Laschet-Bla-Bla wie gerade eben
    ——————————–

    Genauso ist der Plan!

    Aber zuletzt können wir vielleicht den Migranten noch dankbar sein, denn die werden sich nicht impfen lassen. Und alle Migranten vom Einkaufen und abends im Sommer vom Rausgehen auszusperren, das wird schwierig werden. Am Ende kämpfen die noch unseren Kampf gegen dieses WIllkürregime, das uns alle zu Impfjunkies zwingen will, alles unter der schmutzigen Lüge: DIE IMPFUNGEN SIND FREIWILLIG! Mit der Pistole am Kopf! Kein Leben ohne Impfen!

  39. Spahn: Impfwerbung bei Migranten „große Herausforderung“.

    .
    In wieviel
    Sprachen denn ?!
    In sovielen wie hier bei
    der Führerscheinprüfung
    inzwischen schon
    möglich ?
    .

  40. Kossmo 28. April 2021 at 11:15
    „Nicht nur Migrantenverbände verweisen gerne auf die soziale Benachteiligung der Migranten durch kleinere Wohnungen mit mehr Köpfen,“
    **********************
    Ich verweise hiermit darauf mein ganzes Arbeitsleben sozial benachteiligt gewesen zu sein , da ich die meiste Zeit auf deutlich unter 100qm „eingesperrt“ war. An den psychischen Folgen leide ich noch heute. Besonders beim Anblick von Spahns Villa deren Nennung des Kaufpreises strafbewehrt ist.

  41. Was ist denn mit Karl plötzlich los? Dem wird wohl der Boden hier langsam zu heiß? Eine „plötzliche OP“ und danach will er „kürzertreten?

    „Karl Lauterbach: Plötzliche OP, Termine abgesagt! Experte muss vorübergehend kürzertreten“ Quelle: https://www.tz.de/welt/karl-lauterbach-coronavirus-operation-twitter-augen-termine-spd-90474077.html

    Da kann man jetzt erst mal nur spekulieren, ob es eine Zahn- oder Hirn-OP ist oder ob er ungeimpft Opfer seines pandemischen Phantom-Schnupfens von nationaler Tragweite wurde. Drosten jedenfalls, hat sich auch verpisst.

  42. jeanette
    DIE IMPFUNGEN SIND FREIWILLIG!“
    ******************
    Ich glaube der Druck auf Migrierende ist deshalb so gering, sonst würden zu viel von denen an den Nebenwirkungen krepieren. Das geht gar nicht! Stellt euch den Bohay vor! Und vielleicht wäre dann sehr schnell Schluß mit dem experimentellen Menschen Experiment. Schneller als wenn es nur alte 90 jährige weiße Männer erwischen würde.

  43. „jeanette 28. April 2021 at 11:08
    Die Migranten die scheixxxen ihm was.
    Die Flüchtlinge glauben alle sie werden nach der Impfung abgeschoben.“
    ————————–
    Hier wird niemand abgeschoben. Können wir uns gar nicht leisten. Wir brauchen jede Fachkraft. Die, die zu uns kommen, sind überdurchschnittlich qualifiziert. Die Kürzer-hier-Lebenden sind diejenigen, die uns Länger-hier-Lebenden die Pension erwirtschaften. Ich bin doch nicht Beamter geworden, um am Ende feststellen zu müssen, dass keiner mehr da ist, der meine Pension erarbeitet.

  44. Irminsul
    28. April 2021 at 11:38

    „Heißer Tipp an Frau Merkel, Frau Spahn und den Berliner Senat …. wenn die Intensivbetten knapp werden, hier stehen derzeit welche herum: “

    Nun ja, Frau Dr. Merkel hat ihre private Intensiv Abteilung, sie ist schließlich die wischtischste Person auf der Welt. Der Rest interessiert sie eigentlich nicht

  45. Asylanten können geimpft werden. Nach den Nachrichten liegt so viel AstraZeneca rum. Das kann man für alle Asylanten verwenden, damit diese geschützt sind.

  46. ghazawat
    28. April 2021 at 11:43

    „Nun ja, Frau Dr. Merkel hat ihre private Intensiv Abteilung, sie ist schließlich die wischtischste Person auf der Welt.“

    Stellen Sie sich einfach vor, Sie würden seit vielen Jahren täglich von ihrer Panzerwagenkolonne und ihren Leibwächtern abgeholt, weil sie so unwahrscheinlich wichtig sind.

    Selbst der stabilste Charakter dreht nach wenigen Jahren völlig durch.

    Ich kann es Frau Dr. Merkel nicht verübeln, aber ihr wird seit 16 Jahren erzählt dass sie unwahrscheinlich wischtisch ist.

    Ich möchte den sehen, der nach wenigen Monaten noch alle Tassen im Schrank hat!

  47. Anita Steiner 28. April 2021 at 10:50
    Genauso wie die Politiker uns anlügen, es gebe keine Grippetoten oder so gut wie keine, und die Grippetoten, die es natürlich in erheblicher Anzahl gibt, als Covid -19-Tote verbuchen, gibt es unter den Kulturbereicherern natürlich viele MERS-Fälle, die von dem Lügenpack als Covid-19-Fälle verbucht werden. Wenn man doch millionenfache und größtenteils illegale Einreisen aus dem Nahen Osten zulässt und sogar wie die irre Kanzlerin gutheißt, dann ist es doch zu erwarten, dass unsere Intensivstationen viele MERS-Fälle zu behandeln haben.

  48. jeanette
    28. April 2021 at 11:53

    „Karl Lauterbach: Plötzliche OP, Termine abgesagt! Experte muss vorübergehend kürzertreten“

    Es wird höchste Zeit, dass er sich wegen seinen ekligen Zähnen endlich zum Zahnarzt begibt.

  49. Bereits im Februar hatte der Chef des RKI, Lothar Wieler, gesagt, der Großteil der Corona-Patienten auf den Intensivstationen habe einen Migrationshintergrund (PI-NEWS berichtete). „Aber es ist ein Tabu. Diese Gruppe besteht aus vier Millionen Menschen in Deutschland. Das entspricht einem Anteil von 4,8 Prozent.

    Das ist eine krasse Unwahrheit. Die offizielle (!) Seite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge weist 20,8 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund aus, was 25,5 % entspricht.

    Auf den Intensivstationen liegen aber deutlich über 50 Prozent aus dieser Gruppe

    Dass die da wegen Corona liegen, sagt er nicht. Das kann man nun automatisch annehmen oder auch nicht. Ich tendiere stark zu nicht.

    Dass Menschen mit Migrationshintergrund insgesamt ungefähr doppelt so häufig auf Intensivstationen liegen wie Deutsche, wundert mich nicht wirklich. Ärzte können sich bei ihrer Entscheidung, ob Intensivbehandlung notwendig ist, nicht ausschließlich auf objektive Messdaten verlassen, sondern sind auch auf die Symptombeschreibung des Patienten angewiesen. Die Mentalität dieser Völkerschaften (euphemistisch beschrieben als „Herzlichkeit und Lebensfreude“) führt schon bei mäßigen Beschwerden zu sehr dramatischen Symptombeschreibungen.

    Interessant wäre natürlich, wie hoch der Anteil dieser Gruppe auf Intensivstationen VOR der Corona-Ära war. Vielleicht auch nicht anders? Ich fürchte allerdings, das werden wir nicht erfahren.

    Wer jetzt Migranten als gefährliche Virenschleudern betrachtet, gibt damit natürlich auch implizit zu, dass es überhaupt gefährliche Viren gibt, die irgendjemand verbreiten könnte. Ich springe NICHT auf diesen Zug auf.

    Zur Erhöhung der Impfbereitschaft dieser Leute wäre die billigste Lösung, sie dafür zu bezahlen, 20 bis 50 Euro pro Person dürften genügen. Ich fürchte aber, sie werden eine Strategie ausarbeiten, bei der sehr viel mehr Geld an Migrationssoziologen und ähnliche „Experten“ fließt.

  50. ja, schwierig mit den zugereisten. die indoktrination ist da noch zu kurz und wird nicht verstanden.

    was für ein vorteil, wenn man die panikmache garnicht mitbekommt.

  51. Wieso Migranten?

    In der Regel handelt es sich doch bei diesen Leuten
    um muselmanische Eindringlinge, die in fremde
    Länder einsickern, um dort, wenn sie in der Mehrheit
    sind, die Macht zu übernehmen und die “ Ungläubigen
    Hunde“ ( O-Ton Karl May) zu massakrieren oder wie
    sie es selber ausdrücken, zu „schlachten“.
    Man beachte die unzähligen einschlägigen Suren im
    Koran.

    Aufgabe der Regierung eines jeden Staates wäre von
    Rechts wegen die Verhinderung derartiger Eroberungen
    und Staatsübernahmen notfalls mit aller Härte !!!!
    Wozu sonst unterhält ein souveräner Staat eigentlich
    eine Armee ?!?!?!?!?

  52. Da isse wieder: Die magische, ewige Zahl von „4 Millionen“:

    Wieler: Der Großteil der Corona-Patienten auf den Intensivstationen habe einen Migrationshintergrund. „Aber es ist ein Tabu. Diese Gruppe besteht aus vier Millionen Menschen in Deutschland. Das entspricht einem Anteil von 4,8 Prozent. Auf den Intensivstationen liegen aber deutlich über 50 Prozent aus dieser Gruppe…

    Schon wieder lügt Wieler mit Zahlen. Die „vier Millionen“ – diese für immer eingefrorene Zahl – stammen aus dem Jahr 2008, sind also seit 13 Jahren grottenveraltet und viel zu niedrig. Sie wurden damals vom Innenministerium unter Schäuble zum Start der „Deutschen Islamkonferenz“ in die Welt gesetzt, „ermittelt“ durch eine Telefonumfrage bei 6004 Mohammedanern.

    http://www.bmi.bund.de/cae/servlet/contentblob/566008/publicationFile/31710/vollversion_studie_muslim_leben_deutschland_.pdf

    Seit 2008 plappert auch Merkel Jahr für Jahr für Jahr von den 2008 erfundenen „vier Millionen Moslems in Deutschland“.

    (- BAMF: Nach unserer Berechnung lebten Ende 2015 zwischen 4,4 und 4,7 Millionen Muslime in Deutschland.
    – Merkel am 16. März 2018 in der Tagesschau: „In Deutschland leben vier Millionen Muslime.“ etc.)

    Als hätte es die Masseninvasion des arabischen Winters seit 2010 und dann die von Merkel 2015 in Gang gesetzte endgültige islamische Völkerwanderung nach Deutschland (allein 2015/16 schlagartig 1,5 bis 2 Millionen, seither läuft die Invasion ununterbrochen) nie gegeben.

    Wieler – Merkels Mietmaul – macht es aber aktuell noch schlimmer, weil er selbst diese hoffnungslos veralteten, schon vor 13 Jahren geschönt niedrigen Zahlen weiter runterschönt: Er redet nicht etwa von vier Millionen Mohammedanern, sondern von „vier Millionen mit Migrationshintergrund in Deutschland“. Ein Witz!

    Wenn ich alle Mohammedaner (auch rasend karnickelnde Türken und Araber in vierter Generation) UND dazu Zigeuner und sonstwas-Afrikaner in Deutschland samt Brut aktuell zusammenzähle -alles „Migrationshintergrund“ – komme ich auf irgendwas von 20 Millionen + x. Und wenn ich dann noch Polen, Holländer, Dänen, Schweizer, Engländer… aber lassen wir das.

    Nochmal, weil es so absurd ist:

    Wieler: Der Großteil der Corona-Patienten auf den Intensivstationen habe einen Migrationshintergrund. „Aber es ist ein Tabu. Diese Gruppe besteht aus vier Millionen Menschen in Deutschland

    Lächerlich! Lügner!

  53. Migranten sind haeufiger von Corona betroffen weil sie so beengt leben.
    Lösung: Dei Deutschen sollen flux Familienhäuser bauen mit 10000 Quatratmeter Grundstück
    dann wirds mit Coropna auch besser.
    In so einem reichen Land ist das doch das mindeste.

  54. Alle „Südländer“ sind so:

    Aufeinanderhockende Sippen. Ob die Wohnungen groß
    oder klein sind, wo zwei Italiener im Nu acht oder zehn.
    Ich hasse diese lärmenden, kettenrauchenden, ordinären,
    verfressenen, versoffenen u. stumpfsinnigen Banausen.
    Nie dachte ich, daß Italienisch so dreckig klingen könnte.
    Das geht von morgens um Sieben bis nachts um Drei,
    wenn ich nicht hinunterrufe.

    Letzten Sonntag rotteten sie sich hinterm Haus zusammen,
    umzingelten u. beschimpften mich aufs Übelste. Natürl. alle
    ohne Maske außer mir, weil wir es sollen, Schilder hängen
    hier im Seniorenwohnblock überall. Und ich möchte mir
    nicht nachsagen lassen, 90-j. Omas gefährdet zu haben.
    Aber wenn im Hausflur keiner ist, schubse ich meinen
    Schlupfschal wieder weg.

    Dabei war ich es gar nicht, die sich beschwert hatte. Es gibt
    hier genug über 80-j. Damen, die von dem ital. Pöbel
    genug haben. „Wie die Zigeuner“ sagte neulich die 75-j.
    Frisörin, die früher einen eigenen Salon in Berlin hatte.

    Die Stadt hat Belegrecht. Welche Idiota kam auf die Idee
    die beiden alten Itaker hier hereinzusetzen? Schon
    diese beiden Alten schreien sich 20 Std. am Tag an.
    Beide qualmen wie blöd. Der Teufel möge sie holen, subito.
    Von wegen kath. Italiener. Es sind bestimmt Kommunisten.

  55. Nuada
    28. April 2021 at 12:08

    „Zur Erhöhung der Impfbereitschaft dieser Leute wäre die billigste Lösung, sie dafür zu bezahlen, 20 bis 50 Euro pro Person dürften genügen“.

    Sie unterschätzen die Intelligenz dieser Personengruppen dramatisch!

    Für 20 Uhr bis 50 € steht niemand vom denen auf! Sie müssen schon tausende bieten!

  56. ghazawat 28. April 2021 at 12:20
    Sie unterschätzen die Intelligenz dieser Personengruppen dramatisch!
    —————–

    Das ist nicht Intelligenz, das ist die gute alte Gier.

  57. Ohnesorgtheater 28. April 2021 at 11:19
    Privatschule in Miami will keine geimpften Lehrer und Mitarbeiter beschäftigen.
    Eine Privatschule mit zwei Standorten in Miami hat seine Mitarbeiter vor der Einnahme von Impfstoffen gewarnt, die COVID-19 zu verhindern sollen: „Und diejenigen die eine Impfung erhalten haben, werden gebeten sich von den Schülern zu isolieren“.
    https://uncutnews.ch/privatschule-in-miami-will-keine-geimpften-lehrer-und-mitarbeiter-beschaeftigen/
    ————————————————–

    So eine Nachricht habe ich schon lange befürchtet!

    Das können die machen wie sie wollen!

    Wer zuletzt der oder die „Aussätzige“ ist das steht noch nicht genau fest.

  58. ghazawat 28. April 2021 at 12:20

    Nuada
    28. April 2021 at 12:08

    „Zur Erhöhung der Impfbereitschaft dieser Leute wäre die billigste Lösung, sie dafür zu bezahlen, 20 bis 50 Euro pro Person dürften genügen“.

    Sie unterschätzen die Intelligenz dieser Personengruppen dramatisch!

    Für 20 Uhr bis 50 € steht niemand vom denen auf! Sie müssen schon tausende bieten!
    —————–

    20 EUR?
    Die wollen Ihr Haus!

  59. Könnte Merkel nicht xx Mrd. Euro an Erdogan bezahlen, damit er den Türken in Doitsland mal erklärt, was Corona ist? Ihrem Staatspräsidenten gehorchen sie aufs Wort.

  60. ghazawat 28. April 2021 at 11:57
    jeanette
    28. April 2021 at 11:53
    „Karl Lauterbach: Plötzliche OP, Termine abgesagt! Experte muss vorübergehend kürzertreten“

    Es wird höchste Zeit, dass er sich wegen seinen ekligen Zähnen endlich zum Zahnarzt begibt.
    ***********************
    „eklige “ Zähne sind nicht unbedingt zu behandelnde Zähne. Aber Karl hat ja auch nicht schöne Zähne nötig, denn als Medizin Titan überstrahlt er mit seinem Charisma und seiner brililanten Rhetorik einfach alles und jeden.

  61. Babieca
    Er redet nicht etwa von vier Millionen Mohammedanern, sondern von „vier Millionen mit Migrationshintergrund in Deutschland“. Ein Witz!“
    ************************
    4 Millionen?
    Gefühlte 40 Millionen!

  62. .

    Immigranten Impf-Pistole auf Brust setzen

    .

    1.) Impf Dich oder stirb ! (*)

    .

    PS:*
    Satire darf (fast) alles.

    .

  63. Maria-Bernhardine 28. April 2021 at 12:19
    Alle „Südländer“ sind so:

    Aufeinanderhockende Sippen. Ob die Wohnungen groß
    oder klein sind, wo zwei Italiener im Nu acht oder zehn.“
    **************************
    Mir fiel das in der Griechenland Krise auf (die unsere gescheite Kanzlerin, allhamdulla, meisterlich gelöst hat) . Da waren in den Städten meistens griechische Trauben zusammengesessen mit ohrenbetäubendem Geschrei, ohne schlechtes Geräusch-Gewissen. Na ja, wenigstens orthodoxes Geschrei.

  64. Spahn: Impfwerbung bei Migranten „große Herausforderung“
    ——————————————————-
    Naja, mit der Wortwahl MIGRANTEN gibt Herr Spahn eigentlich schon zu, dass Migranten zu ca. 97% Wirtschaftsflüchtlinge sind. Menschen, denen Asyl gewährt wurde, dürften sich wohl kaum irgendwelchen staatlichen Empfehlungen und Massnahmen verschließen, zumindest nicht in einer Größenordnung, die das Pandemie-Geschehen endlos verlängert. Bekannt ist, dass Betten in Intensivstationen für an Corona Erkrankte bis zu 90% von Migranten belegt werden. Möglicherweise könnte eine konsequente Abschiebung von Personen, deren Asylgesuch abgelehnt wurde, da helfen.

  65. Eine IMPFUNG, die keine ist, wird schön geredet beim Tagesspiegel:

    Tagesspiegel:
    „Warum die CORONA FÄLLE bei GEIMPFTEN gar nicht rätselhaft sind!“

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/die-sache-mit-den-impfdurchbruechen-warum-corona-faelle-bei-geimpften-gar-nicht-raetselhaft-sind/27123858.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Hier wird der TAGESSPIEGEL LESER verwirrt und für dumm verkauft.

    Eine IMPFUNG, die mehr Nebenwirkungen hat als Nutzen produziert, wird schön geredet!

    Alle Impfampullen müssen raus!

  66. Die Regierung hat gar nichts unter Kontrolle und CORONA schon gar nicht!

    Dafür nimmt sie jetzt die Bürger unter Kontrolle, um von ihrem Kontrollverlust abzulenken, nebenbei noch Geschäfte mit der Impfung, den Testungen, den Masken zu machen.

  67. @jeanette 28. April 2021 at 12:56

    Diese Regierung hat keine Kontrolle, nichtmal über sich selbst. Da sind korrupte, kriminelle und verfassungsfeindliche in der Regierung und niemand macht etwas dagegen.

  68. Im Focus entbrennen gerade heftige Diskussionen über „gefälschte Impfpässe“!

    Die Geimpften toben! Wollen alle mit gefälschtem Impfpass hinter Gittern und schwer bestraft sehen!
    Das wird schwierig werden.
    Dann geht man nach Polen sich „impfen zu lassen“ oder sonst wo hin.
    Wer kann das kontrollieren, ob einer nur den Impfpass hat und tatsächlich eine Spritze bekam?

    Die Geimpften werden jetzt ganz hysterisch, wie ein Wespenschwarm wollen sie über die anderen herfallen.

    Pech gehabt!
    Haut ab! Ihr Hysteriker!

    Das wird noch ein Hauen und Stechen geben, das man hier noch nie zuvor erlebt hat!

    Und unsere Migranten werden sich dann in ihrem Heimatland impfen lassen, in Kabul, in Damaskus, in Rabat, in Lagos, in Algier in Marrakesch, in Abottabad…..

    Viel Spaß bei der Kontrolle!

  69. Neu im Sortiment REISEBRANCHE:

    IMPFREISEN ins AUSLAND

    Angebot der Woche:
    Lassen Sie sich auf einer Traumreise nach Marokko gleich impfen (mit oder ohne Nadel).

  70. Impfen oder nicht impfen: das ist hier nicht mehr die Frage.
    Das ist einfachste Evolution.
    Jeder hat das Recht sich impfen zu lassen oder nicht.
    Die Natur entscheidet letztlich wer Recht hatte.
    Gibt es eine Pandemie und man lässt sich nicht impfen. kann es böse daneben gehen.
    Gibt es keine Pandemie haben die eventuell Pech, die sich haben impfen lassen.
    Auf jeden Fall sortiert die Natur die aus, die die falsche Entscheidung getroffen haben.
    Das mag für den Betroffenen und dessen Angehörigen unethisch klingen und ist auch mit unsäglich viel menschlichem Leiden verbunden.
    Die Natur und das Leben sind brutal aber gerecht. Der Stärkere und bessere setzt sich am Ende durch.
    Nur beim Menschen werden die Starken geschwächt, damit die Schwächeren wenigstens das Gefühl haben Gleiches zu leisten. Leider werden dadurch die Schwächeren nicht stärker.
    Also wird die Natur uns mittelfristig wegen viel zu viel Dummheit aussortieren.
    Es geht gerade erst los.

  71. DIE IMPFUNGEN SIND FREIWILLIG!

    Wenn das nicht so bleibt, den Leuten weitere Fußfesseln gelegt werden, die sie an ihrer Freiheit hindern, dann werden die Leute „Auswege“ finden.

    Ob einer wirklich geimpft ist, das wird für einen Staatsdiener zuletzt schwieriger nachprüfbar sein, als die Jungräulichkeit einer Jungfrau.

    Wenn die Impfungen tatsächlich richtige nützliche Impfungen wären, die nicht nur Nebenwirkungen produzieren, dann könnten sich die Geimpften ja in Sicherheit wiegen, man könnte sie ja „loslassen“, die müssten dann ja auch keine Angst vor Ansteckungen mehr haben!

  72. @jeanette 28. April 2021 at 13:27

    Einige reisen nach Russland, um sich impfen zu lassen. Bezahlen muß man aber selbst, da die Krankenkasse nichts übernimmt.

  73. https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/zeitreise/Zeitreise-Das-Geheimnis-der-kreisrunden-Narben,zeitreise3098.html
    Woran erkennt man, dass jemand vor 1975 geboren wurde? Eigentlich ganz einfach, denn er oder sie hat zumindest zwei kleine kreisrunde Stellen am Oberarm, die unterschiedlich stark ausgebildet sind. Das kommt von den zwei Schnitten mit der Lanzette, die die Haut aufritzten, um den Impfstoff in die Blutbahn zu bringen. Ein kleines Stigma, eine individuelle Narbe, die den Träger zu einem Zeugen einer der größten Impfkampagnen der Medizingeschichte machten: der weltweite Kampf gegen die Pocken. Ganze Schulklassen traten vor medizinische Helfer, um an den Impfungen teilzunehmen.

    Damals gab es auch schon Möglichkeiten sich davon befreien zu lassen.
    Seit es Impfungen gibt, gibt es Befürworter und Impfgegner, und das ist auch gut so.
    Jeder Mensch ist anders.
    Impfungen gehören in die Hände von Ärzten und nicht in die Hände von Politikern.

  74. @Babieca 28. April 2021 at 12:14
    Nochmal, weil es so absurd ist. Wieler: Der Großteil der Corona-Patienten auf den Intensivstationen habe einen Migrationshintergrund. „Aber es ist ein Tabu. Diese Gruppe besteht aus vier Millionen Menschen in Deutschland.“ Lächerlich! Lügner!

    Das Zitat stimmt nicht ganz, Wieler bezog sich nur auf die Moslems. Wieler laut „Bild“ vom 3.3.21:

    …Wenn man dort etwas ausrichten will, klappt das nur mit beinharter Sozialarbeit in den Moscheegemeinden, und da kommen wir nicht rein. Und das ist der Mist. Diese Gruppe besteht aus vier Millionen Menschen in Deutschland, das entspricht einem Anteil von 4,8 Prozent. Auf den Intensivstationen liegen aber deutlich über 50 Prozent aus dieser Gruppe. … Aber es ist ein Tabu. Ich habe versucht, auf bestimmte Menschen zuzugehen, wir müssen diese Religionsgruppe über die Imame erreichen…“

    Laut BAMF leben derzeit „zwischen 5,3 und 5,6 Millionen Menschen muslimischen Glaubens in Deutschland, das entspricht einem Anteil von 6,4 bis 6,7 Prozent an der Gesamtbevölkerung. Im Vergleich zur letzten Hochrechnung im Jahr 2015 ist die Zahl der muslimischen Religionsangehörigen um rund 900 000 Personen gestiegen.“

    Was allen auffällt, die sich haben impfen lassen: Unter den Hunderten von Impfwilligen befindet sich kein einziger erkennbarer Ausländer. Das Gleiche berichtete gestern eine „Welt“-Leserin aus Österreich: „Weder bei den Teststraßen noch im Impfzentrum habe ich eine einzige Person gesehen, die optisch oder akustisch dem einschlägigen Migrationshintergrund – um den es hier geht – zuzuordnen gewesen wäre. Nur an den prekären Wohn- und Arbeitsverhältnissen kann es also meiner Meinung nach nicht liegen.“

    In gewissen Kreisen, sagte gestern Martin Hikel, der Bezirksbürgermeister von Neukölln, bei Phoenix, werde behauptet, dass Impfen unfruchtbar mache. Der gleiche Unfug wird in Afrika verbreitet, siehe „Welt“ von heute:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article230712447/Afrika-Mehrere-Laender-wollen-Impfstoffe-vernichten.html

  75. Die Gäste von der Impfung zu überzeugen wird nicht leicht. Denn die sagen ganz einfach sie lassen sich von den Nazis nicht impfen. Sie sind der Ansicht das man mit den Impfungen die die nicht arbeiten einfach euthanasieren will. Wo mir sie ja auch nicht ganz Unrecht haben wenn man bedenkt wie viele schon an den Impfungen schwer erkrankt oder eben auch gestorben sind.

  76. @Goldfischteich 28. April 2021 at 14:07:
    Bundesverfassungsschutz beobachtet Teile von „Querdenker“-Bewegung.

    Und macht sich zum Gespött, so weit hat es unsere Berliner Gurkentruppe gebracht, ich empfehle die Leserreaktionen heute bei der „Welt“:

    Also der Verfassungsschutz überwacht diejenigen, die sich für Verfassung und Grundrechte einsetzen im Auftrag derjenigen, die den Rechtsstaat außer Kraft setzen – ganz schön raffiniert – sicher ausgedacht im Ministerium für Wahrheit…

    Bundesverfassungsschutz beobachtet Teile von „Querdenker“-Bewegung – WELT
    (Es gelingt mir diesmal nicht, daraus eine ordentliche URL zu machen.)

  77. Heta 28. April 2021 at 14:14

    Danke für die Antwort. Also meinte Wieler mit „Migrationshintergrund“ doch Moslems, ich habe ihm trotz der Erwähnung von Imamen erst mal den „Woke-Bonus“ und die inzwischen regierungsamtlich ganz weit gefaßte Definition von „Migrationshintergrund“ zugutegahlten.

    Über die von dir ebenfalls erwähnten neuen Zahlen des BAMF – wie kommen die auf diese Mini-Zuwächse? – konnte ich heute nur bitter lachen:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article230726221/Studie-des-Bamf-Zahl-der-in-Deutschland-lebenden-Muslime-steigt.html

    Hier greift ein ähnlicher Mechanismus wie bei der Gesamtbevölkerung Deutschlands: Durch die islamische Masseneinwanderung und die hier geborene islamische Säuglingsschwemme steigt die Bevölkerungszahl Deutschlands seit Jahren steil an. 83 Millionen durch die islamische Masseninvasion ist ein neuer Rekord. Nicht EINMAL ist sie, die „Bevölkerung“, – wie gebarmt – geschrumpft.

    Das muß man natürlich neu verkaufen. Neuerdings heißt es deshalb in diversen sprachlichen Varianten „das Bevölkerungswachstum Deutschlands flacht sich ab/verlangsamt sich“.

    https://www.domradio.de/themen/soziales/2020-01-17/jetzt-832-millionen-einwohner-bevoelkerungswachstum-deutschland-verlangsamt-sich

  78. Herr Spahn, sie sind als ehem. Bankangestellter im Kabinett Merkel Gesundheitsminister,
    Sie wissen genau, dass die Millionen Moslems in D seit jeher von staatl. Stellen selbst Polizei mit Glacehandschuhehn angefasst werden, sie wurden von einer CDU Beauftragten als „Goldstuecke“ bezeichnet, von einer Gruenen Politikerin als „Gluecksfall fuer Deutschland“
    auch wenn sich im Umgang mit ihnen seien es Tuerken, Araber oder aus Afrika eingestroemte, haben sich Beginn an Schwierigkeiten und Probleme gezeigt, die es mit aus anderen Laendern Kulturkreisen kommenden nicht gibt.

    Der Kardinalfehler ist, man hat bei ihnen alles toleriert, was sie sich erlauben, was mit dem Wegwurf von ueber 50% der um Asyl fordernden ihrer Ausweispapiere vor Grenzuebertritt beginnt,
    der Grund ist, sie betruegen damit bewusst das naive/duemmliche Aufnahmeland, indem sie damit ihr Alter willkuerlich manipulieren, sich damit Vorteile verschaffen zB keine bzw. sehr erschwerte Abschiebung nach Vergehen/Verbrechen, bzw. geringere Strafen, wenn man sich offensichtlich juenger macht, als man tatsaechlich ist, d.h. „BAERTIGE“ geben sich als junge Teanager aus und kommen weg damit.

    Ein derartig schlappes Staatswesen, hat seine Positionen ein fuer allemal verspielt, wenn sie auf einseitiger Toleranz erhoffen, einer Gruppe von nur dem KOran-Scharia verpflichteten Idiologie der Mosleme entgegenzutreten, sie spielen Schlitten mit allem und jedem, der sie daran hindert und kommen weg damit.

    Herr Spahn, sie wissen dies genau, reden um den heissen Brei herum, Zustaende, dass bei einer geschaetzten Zahl von ca. 10 Mill Muslimen im Land 80% der Schwerkrankenbetten belegt sind, zeigt doch dass dieses Staatswesen unter M auch auf diesem Gebiet total versagt hat, wobei sie alles feur frei in diesem Land bekommen und als Schmarotzer ihr Leben verbringen koennen.

    Der „Infidel“ so wird jeder nicht Moslem bezeichnet wird aus eigener Verschuldung nicht ernst genommen, und als Schwaechling und Looser angesehen, solange er bezahlt und alles akzeptiert erkauft man sich fuer eine Zeit – jedoch um welchen Preis – rel. Ruhe (d.h. die Zahl der Vergehen und Verbrechen im Vergleich mit Einheimischen und Nichtmuslimen liegt um ein vielfaches hoeher) trotzedem findet keine wirksame Politikaenderung, d.h. Aufnahmestopp und massive Abschiebungen statt, so etwas raecht sich schwerstens.

  79. Noch ein Nachtrag zur staatlich verordneten BAMF-Wohlfühlmeldung von heute, die auf Krampf den Islam wegretouchieren will:

    Der Einfluss der Religionszugehörigkeit auf die Integration wird dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zufolge überschätzt.

    Muhahahaha!

    IslamIslamIslam. Was für alle anderen Religionen gilt, gilt für die Ideologie Islam eben NICHT! Die Kommentare sind erfreulich informiert.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article230726221/Studie-des-Bamf-Zahl-der-in-Deutschland-lebenden-Muslime-steigt.html

  80. Vielleicht verstehen die Mitbürger mit kommunikationsbarriere den Nutzen einer Impfung ja eher, wenn es 200€ pro Kopf anrechenbarfrei auf H IV als Bonuszahlungen gibt.

  81. Ernsthaft, es braucht islamische Bundestagsabgeordnete als Impf-Held-Werber. Welche die mit guten Beispiel voran gehen, statt Patientenkonten zu plündern.

  82. @ hhr 28. April 2021 at 12:52

    In ihren Ländern dürfen sie das. Aber daran sieht man
    auch, daß sie nicht soviel arbeiten u. sich auch nur wenig
    Gedanken machen, wie wir Nordländer zu unserem
    relativen Wohlstand gekommen sind. Nun ja, die Roten u.
    Grünen tun auch so, als wäre es reiner Zufall u. deshalb
    müßten wir an Tagediebe, äh Griechen u. Italiener abgeben.
    Dafür verspotten sie uns auch noch – zusammen mit unseren
    Linken inkl. Merkel – wir seien arbeitssüchtig, verklemmt, pingelig usw.
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-bei-der-veranstaltung-60-jahre-gastarbeiter-in-deutschland-am-7-dezember-2015-440680

    Überhaupt, wenn man die griech. u. ital. Durchschnittsmenschen erlebt,
    sind es m.E. Banausen. Lichtjahre von ihrer einstigen Hochkultur entfernt.

  83. @ @ hhr 28. April 2021 at 12:52

    Ich sinne natürl. auf Rache. Keiner darf zu mir
    ungestraft „Halteh Fresseh, alteh Fotzeh!“
    u. Schlimmeres sagen. Ich werde
    Tauben- u. Krähenfutter kaufen u. davon nachts
    was hinunterwerfen. Daß demnächst auch Ratten
    kommen, dafür sorgen die Italiener schon selber
    mit ihren Essensresten, die da herumliegen.

  84. Breaking News aus dem Führerbunker:
    Ab 01. Mai 2021 dürfen Ungeimpfte die Straße nur noch rückwärts, bei Rot und dem absingen der nordkoreanischen Nationalhymne überqueren!

  85. Noch ist unklar, was den Tod konkret verursacht hat, doch spekuliert wird fleißig. Denn zwischen einer Impfung gegen das Coronavirus und dem Tod lagen bei einer 44-Jährigen nur wenige Wochen. Dennoch sagt die Familie: So einfach ist der Fall nicht. Was passiert ist, wie die Kliniken den Fall einordnen und wie es für die Familie weiter geht.
    https://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/gottmadingen/war-sie-ein-impf-opfer-nach-dem-tod-einer-krankenschwester-wehrt-sich-die-familie-gegen-geruechte-im-netz;art372442,10794875
    Ist ein Bezahlartikel der Lügenzeitung. Immerhin interessant zu erfahren, dass hier eine Krankenschwester wenige Wochen nach der Impfung gestorben ist. Es dürfte nicht falsch sein, wenn man sagt, die hier und jetzt eingesetzten Impfstoffe bergen ein unkalkulierbares Risiko. Das verbrecherische Politikerpack möchte gerade, dass Schwestern sich impfen lassen. Sie sollten sich dagegen wehren. Eine Notwendigkeit für medizinisches Personal sich impfen zu lassen, besteht nicht, sondern wird nur von verbrecherischen Politikern herbeigeredet.

  86. @Babieca 28. April 2021 at 16:13
    Also meinte Wieler mit „Migrationshintergrund“ doch Moslems…

    Nee, PI hat Wieler falsch zitiert, das Wort „Migrationshintergrund“ kam bei ihm nicht vor, Wieler sprach von „dieser Religionsgruppe“ und von „Parallelgesellschaften mitten in unserem Land“.

    Von denen auch der aktuelle FAZ-Artikel „Corona bei Migranten: Eine Frage der (sozialen) Herkunft“ handelt. Was, wie zu erwarten, nicht ohne Relativiererei abgeht: Nicht eine Moscheegemeinde steht am Anfang, sondern eine Baptistengemeinde im Hunsrück mit „vielen“ Deutschrussen, von denen „mindestens 25“ infiziert seien, dann heißt es unter anderem:

    Dabei hatte schon im August vergangenen Jahres der Darmstädter Intensivmediziner Cihan Celik in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung darauf hingewiesen, dass viele seiner Patienten einen Migrationshintergrund hätten.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/sind-menschen-mit-migrationshintergrund-treiber-der-pandemie-17314887.html

    Noch nichtmal sich selbst zitieren sie korrekt, Celik, Chef der Isolierstation im Klinikum Darmstadt, hatte nämlich im FAS-Interview (30.8.20) gesagt: „Seitdem es hier wieder losgeht, haben alle neuen Patienten einen Migrationshintergrund.“

  87. Herr Spahn ist der einzige, der mal eine kleine Kritik an den Moslems verlauten laesst, aus seinem Kreisen ist dies doch ein TABU, den „Goldstuecken“ die ein Segen fuer D waren, muss doch eigentlich alles aufs beste gerichtet werden, damit sie „ruhighalten“, aber auch dies geht zu Ende, denn ihr Ziel ist die von ihnen verachteten Infidel zu versklaven, was in ihrem Eurabia als Gottesstaat stattfinden wird, eher als sich manche Naive dies vorstellen koennen.

    Wer sich als Land bereits bei Grenzuebertritt von ihnen betruegen laesst, indem ihnen nach Wegwurf des Passes Einlass mit allem Frei gewaehrt wird, ist in ihren Augen ein Schwaechling der nie mehr ernst genommen wird.

    Auch hier alles auf dem Kopf gestellt, sie sind INCOMPATIBLE – UNVEREINBAR mit allem was UNS wichtig und gesetzlich erwartet wird, d.h. wir werden als Gesellschaft bitter fuer diesen Kardinalfehler buessen.

  88. @ Heta 28. April 2021 at 14:14

    Der kath. Theologe & Religionssoziologe
    https://www.ahlen.de/fileadmin/_processed_/4/e/csm_Leifeld_Peter_7fb19ae2af.jpg
    Peter Leifeld, Diplomsozialarbeiter, Köln hielt
    schon 2012/13 Vorträge „Gehört der Islam zu Deutschland?“
    z.B. an Volkshochschulen, mindestens einmal in GT, versäumte ich
    leider. Aber die Veranstaltungsbeschreibung war eine Zusammenfassung,
    früher online, jetzt nimmer. Die Zahl der Muslime in Deutschland betrage
    10% der Einwohner Deutschlands, von daher gehöre der Islam
    zu Deutschland. Ob er nur in NRW Vorträge hält, weiß ich nicht.

  89. BIELFELD – Linksvernebelte Studenten- u. Dr.-Ötker-Pudding-Stadt

    Ausgangssperre: Wer nach 22 Uhr doch noch aus dem Haus darf

    Für manche Grenzfälle gibt es noch keine konkreten Auslegungshilfen fürs Ordnungsamt. Auch ein neuer Corona-Bußgeldkatalog fehlt. Daher ist Fingerspitzengefühl gefragt.

    Susanne Lahr
    28.04.2021 | Stand 28.04.2021, 08:46 Uhr

    Bielefeld. Seit nunmehr 14 Tagen liegt die Sieben-Tages-Inzidenz in Bielefeld über 200 und damit weit über der 100er-Grenze, ab der seit Samstag von 22 bis 5 Uhr eine Ausgangssperre gilt. Die Stadt ist damit in guter Gesellschaft. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) überschreiten 341 Regionen die kritische Schwelle seit mehr als vier Tagen. Gleichwohl bleibt die Freiheitsbeschränkung für die Bürgerinnen und Bürger umstritten. Die Bielefelder halten sich scheinbar gut daran. Das Ordnungsamt meldete in der ersten Nacht 39 Verstöße gegen die Gesetzesauflage…
    MIT FOTO: Ordnungsamt-Rollkommando
    https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/23000648_Ausgangssperre-Wer-nach-22-Uhr-doch-noch-aus-dem-Haus-darf.html?UpscoreBox=O

    FLIRTEN HEUTZUTAGE
    https://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/1828936582/1.6853502/width610x580/hq/karikatur-greser-und-lenz.jpg

  90. https://www.nw.de/_em_daten/_cache/image/1xBq_ryzqyEMuy3_ss6r-ejXZqrN9Xlp6904oQg2DZxeIPjmnfPkfCS2E_qW9XyY6zFK94IOAp1DitvybS5Hl8WJIoT1WfIGlDWKMSjvtA7HSNR1fbQ3L-7g/210425-1151-326529006.jpg
    Mit Fremdlingen im Rollkommando des Ordnungsamtes Bielefeld;
    wenigstens eine Frau sollte dabei sein, meine ich. Schließlich
    sind auch weibl. “Corona-Sünder” nächtens unterwegs.
    https://www.nw.de/_em_daten/Ausgangssperre/202036088/_/1xNhGwGlaCxpW8yCTbZ7v7yT-i-gGEBYCnVL6vKj71EnKDydDghmUevQVUF2kv7mnwIcCa6ZlHHSO5CRGQ2DH-csfxldANtHVD/210425-1111-nw-news142021.jpg

    Bielefeld
    So verlief die erste Ausgangssperre in Bielefeld

    Ordnungsamt und Polizei ziehen im Ausnahmezustand jetzt nachts durch die Stadt. Wer verstößt gegen die umstrittenen Regeln – und wie reagieren die Einsatzkräfte? nw.de war dabei.
    Jens Reichenbach
    25.04.2021 | Stand 27.04.2021, 16:28 Uhr |

    Bielefeld. Erstmals seit dem Weltkrieg herrscht in Bielefeld Ausgangssperre.

    Seit Samstag um 0 Uhr dürfen die Bürger zwischen 22 und 5 Uhr nicht mehr ohne triftigen Grund aus dem Haus. Mehrere Teams des Ordnungsamtes und spürbar verstärkte Polizeikräfte sind mit Beginn der Beschränkungen in der Stadt unterwegs. 90 Corona-Kontrolleure beim Ordnungsamt Die Lokalredaktion begleitet am Samstagabend das Corona-Team von Roman Becker, Leiter der Leitstelle und Koordinator des Corona-Personals beim Ordnungsamt. Zu viert machen sie sich auf nach Brackwede…
    Rest hinter Bezahlschranke
    +https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22999005_So-verlief-die-erste-Ausgangssperre-in-Bielefeld.html

  91. „Spahn: Impfwerbung bei Migranten „große Herausforderung“

    Wie sich das anhört; Impfwerbung…
    Die sind auch so eine große Herausforderung. Obwohl eine Herausforderung ja gut und böse enden kann. Diese hier KANN aber nur böse enden, also ist das auch keine Herausforderung. Es ist eine Zerstörung.

  92. Kreis Gütersloh
    Obdachlose werden ab kommender Woche geimpft –
    aber viele wollen nicht

    154 wohnungslose Menschen müssen sich jetzt für oder
    gegen eine Impfung entscheiden. Bislang scheint die
    Impfbereitschaft gering zu sein. Der Kreis setzt dabei auf
    die Einmal-Impfung mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson*.
    Christian Geisler
    27.04.2021 | Stand 28.04.2021, 12:09 Uhr

    Kreis Gütersloh. Obdachlose im Kreis Gütersloh sollen möglichst schnell geimpft werden. Aus diesem Grund wird ab dem 29. April der vom Land NRW dafür vorgesehene Impfstoff Johnson & Johnson zur Verfügung gestellt. „Wir beginnen dann ab der 18. Kalenderwoche mit den Impfungen“, kündigt Beate Behlert, Pressesprecherin des Kreises Gütersloh, an. „Wir, das heißt in erster Linie die Ordnungsämter der Kommunen. Diese schaffen Örtlichkeiten für die Impfungen, beispielsweise Schützenheime.“ Die Kommunen kümmern sich auch um einen impfenden Arzt…
    (Mehr hinter Bezahlschranke)
    https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/23000573_Obdachlose-werden-ab-kommender-Woche-geimpft-aber-viele-wollen-nicht.html

    Werden obdachlosen Impfverweigerern zukünftig
    Übernachtungsheime u. Wärmestuben verwehrt?

    +++++++++++++++++++++++

    *Anm.: Vektorimpfstoff, wie AstraZeneca u. Sputnik V
    https://de.wikipedia.org/wiki/SARS-CoV-2-Impfstoff#Auf_Basis_von_viralen_Vektoren

    (Anm. d. mich)

  93. Frau Spahn könnte doch mit Herrn Spahn ein paar Moscheebesuche absolvieren oder Fastenbrechenveranstaltungen besuchen und dort die Missverständnisse persönlich ausräumen.

  94. Marionetten-Politiker wie Spahn zu ertragen, ist für die Bürger eines besetzten Landes auch eine „große Herausforderung“

  95. Bereits im Februar hatte der Chef des RKI, Lothar Wieler, gesagt, der Großteil der Corona-Patienten auf den Intensivstationen habe einen Migrationshintergrund (PI-NEWS berichtete). „Aber es ist ein Tabu. Diese Gruppe besteht aus vier Millionen Menschen in Deutschland. Das entspricht einem Anteil von 4,8 Prozent. Auf den Intensivstationen liegen aber deutlich über 50 Prozent aus dieser Gruppe… Wir müssen über Imame auf diese Religionsgruppe eingehen“, zitierte ihn die BILD schon damals. (ALSTER)

    Multikulti as its best!
    „Natürlich“ darf darüber nicht gesprochen werden, denn wer das tut „spaltet“, sagen die, die spalten und zerstören, indem sie die Auflösung, Tribalisierung und inzwischen Atomisierung (Corona) unserer westeuropäischen Gesellschaften betreiben und darüber Redeverbot erteilen.
    Egal, ob sie „politisch“ an verantwortlichen Stellen sitzen, wie Mehrkill und Co., davon ausgehend nie zur Verantwortung gezogen zu werden, wie weiland Mielke und Honecker, oder ob sie mittels krimineller, selbstermächtigter NGOs nomadisierende Angehörige aggressiver youth bulges aus den Überschusspopulationen abgehängter shit-holes in der Dritten Welt, konkret: Nahost und Afrika, einschleppen, oder als Medienhuren mehrerlei Geschlechts unaufhörlich diese Landnahme als „Kulturbereicherung“ verdealen!

    Im Gegensatz nicht nur zu den treu-doofen, bio-deutschen „Schon-länger-hier-Lebenden“, sondern auch zu anderen autochthonen Westeuropäern, die sich brav und widerstandslos atomisieren lassen, sind die eingeschleppten „Neubürger“ mit ihren archaischen Raubnomaden-Mentalitäten, ihrem Kulturnarzissmus und ihrem extremistischen Clan- und Sippen-Kollektivismus nicht nur völlig unempfänglich für „unsere (bislang funktionierenden) Solidarsysteme“ (Sozialknete wird freilich schamlos abgegriffen), genauso wie für unsere Rechtsordnung, sondern auch für die politisch gewollte und durchgepeitschte Atomisierung, die die Landnahme der gewaltaffinen Kulturfremden für uns wehrlose, erfolgreich pazifizierten „Länger-schon-hier-Lebenden“ noch gefährlicher macht!

    Wir sollten uns bei diesen offensichtlichen Szenarien unserer Ausbeutung, Entrechtung und schließlich Abschaffung vom alltäglichen Anti-Rassismus-Gedöns, das diese durchgepeitschte „Entwicklung“ der Negativ-Eliten (von linksgrünem Extremismus bis finanzkapitalistischen Globalisierern) penetrant laut begleitet, nicht verwirren lassen, sondern auf unsere Differenzierung – meinetwegen „Spaltung“! – setzen!
    Dazu klar und deutlich – und Hoffnung machend, Martin Sellner: „Die Quarantänemaßnahmen, unerheblich, ob überzogen oder berechtigt, sind … ein Stresstest für Multikulti: Ob in Hanau oder Berlin, in den Banlieues von Paris oder den Afrika-Ghettos von Rom – überall zeigt sich, dass die Parallelgesellschaften nicht daran denken, die Ausgangssperren einzuhalten. Die Appelle zur nationalen Solidarität interessieren sie kaum.
    Gleichzeitig senken Wirtschaftskrise und Existenzängste das Toleranzniveau der Einheimischen auf ein gesundes Maß.
    Sollten die Beschränkungen aufrechterhalten werden und sollte sich die Krise verschärfen, wird vor allem im Ramadan das volle Ausmaß der Überfremdung sichtbar werden. Das geschieht genau in dem Moment, da die Ablenkungsmaschinerie durch Konsum und Partys ausfällt.
    Das heißt: Uns erwartet eine Schärfung des gesellschaftlichen Bewusstseins. Was jetzt noch nicht denk-, geschweige denn sagbar ist, könnte nach einer Folge erschütternder Ereignisse in aller Munde sein. Die Rede ist von der Remigration.“
    Martin Sellner, CORONA CONTRA MULTIKULTI in: SELLNERS REVOLUTION in: COMPACT 5/2020, 14542 Werder

    Sagte ich „Hoffnung machend“!?
    Leider sieht es so aus, dass wir sogar das GRÜNEN-Trampel Baerbock als „Kanzlerin“ erleben werden, die die Grenzen noch weiter öffnet und die kulturfremden Unterschichtler massenhaft komfortabelst in die Deutsche Demokratische Buntenrepublik einfliegen oder sonstwie transportieren wird, um den verhassten bio-deutschen Leistungs- und Steuer-“Nahzis“ endgültig den Garaus zu machen.
    Gewählt werden wird sie trotzdem millionenfach, auch von Leuten, deren Angehörige wegen oder „mit Corona“ sterben mussten, weil Erdogans Kopftuch-Omas, IS-Heimkehrer oder arabische Clanchefs die Intensivstationen belegten…

  96. Sogar der „rechte“ grüne Bürgermeister von Tübingen Boris Palmer sagte gestern bei Lanz sinngemäß, daß das Impfen bzw. überhaupt die Aufklärung von „Flüchtlingen“ untrennbar mit der Rassismuskeule verbunden wird und das dies Thema nicht diskutierbar sei. Darauf hin fiel im Lanz ins Wort aber versprach dies Thema in eine neuen Sendung von ihm aufzunehmen. Wer’s denn glaubt…

  97. @ gonger 29. April 2021 at 00:00:
    Sogar der „rechte“ grüne Bürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, sagte gestern bei Lanz sinngemäß, daß das Impfen bzw. überhaupt die Aufklärung von „Flüchtlingen“ untrennbar mit der Rassismuskeule verbunden wird und daß dies Thema nicht diskutierbar sei. Darauf hin fiel ihm Lanz ins Wort aber versprach dies Thema in eine neuen Sendung von ihm aufzunehmen. Wer’s denn glaubt…
    =====
    „Die besondere Problematik islamischer Einwanderer ist nicht auf England beschränkt. In allen betroffenen Ländern – ob England, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Belgien, Dänemark oder Norwegen – macht man bei der Gruppe der muslimischen Migranten vergleichbare Beobachtungen, nämlich
    – unterdurchschnittliche Integration in den Arbeitsmarkt
    – überdurchschnittliche Abhängigkeit von Sozialtransfers
    – unterdurchschnittliche Bildungsbeteiligung
    – überdurchschnittliche Fertilität
    – räumliche Segregation mit der Tendenz zur Bildung von Parallelgesellschaften
    – überdurchschnittliche Religiosität mit wachsender Tendenz zu traditionalen beziehungsweise fundamentalistischen Strömungen des Islam
    – überdurchschnittliche Kriminalität, von der ‚einfachen‘ Gewaltkriminalität auf der Straße bis hin zur Teilnahme an terroristischen Aktivitäten.“
    Thilo Sarrazin, DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB/WIE WIR UNSER LAND AUFS SPIEL SETZEN,b> München 2010

    Was Thilo Sarrazin 2010 geschrieben hat, gilt nach wie vor, hat allerdings durch das Wirken von Merkill und Co. an Dramatik zugenommen!
    Die ISlamische Landnahme fordert unter den Schlagworten „Anti-Diskriminierung“ und „Anti-Rassismus“ keine „gleichen Rechte“, wie uns die links-grünen Tante Lieschen sämtlicher Blockparteien einreden wollen, sondern vor allem Sonder- und Vorrechte!

    So verlassen muslimische Koma- und Kopftreter, Messerstecher, Ehrenmörder und Djihadisten in der Regel breit grinsend „deutsche“ Gerichtssäle, weil Richter und „Staats“anwälte „Aspekte der Scharia“ und die orientalische Gewaltfolklore („mangelndes Unrechtsbewusstsein“) bei „Urteilen“ mildernd berücksichtigen, und/oder die Täter bis zum Alter von 35, 40 als „Jugendliche“ durchgehen…

    Im Gegensatz zu bio-doitschen Faschisten und Rechtsextremisten, die wegen „Zeigens verfassungsfeindlicher Symbole“ in den Knast einfahren, können muslimische und türkische Rechtsextremisten von der Polizei unbehelligt Morddrohungen ausstoßen, Antijuden-Hetze betreiben oder den „Hitlergruß“ verbreiten, der sich bei ISlamisten – nicht nur in Nahost! – großer Beliebtheit erfreut!

    Vor allem leben unzählige Musels ohne Gegen- und Arbeitsleistungen komfortabelst von unseren Sozialleistungen, nicht zuletzt auch in unserem Gesundheitssystem. Sie plündern auch ungeniert die gesetzlichen Krankenkassen, in denen teilweise aufgrund eines „Sozialvertrags“ mit der Türkei aus den Sechzigerjahren (kein Witz!) auch Angehörige im tiefsten Anatolien mitversichert sind (okay, ist billiger, als dass die auch ins Land kommen)!

    Süß, wie hier manche diskutieren, wie dem oben beschriebenen Mißstand (Mißstand? Eher der ganz normale Wahnsinn in der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik!), den der medial-politische Komplex gezielt verschweigt – Thematisierung dagegen ist „Rassismus“, na klar! – „beizukommen“ ist.
    In einem Land, das demnächst einen grünen Trampel wie die Baerbock zur „Kanzlerin“ oder „Vizekanzlerin“ ausruft, ist nichts mehr normal, und ist es mehr als naiv, auf „konstruktive Lösungen“ zu setzen, nachdem weite Teile der bio-deutschen Bevölkerung zu Parias, das heißt „Nahzis“ erklärt werden: Im Gegensatz zu den nahöstlichen Neubürgern sollen sie „natürlich“ arbeiten, zahlen und die Gesetze einhalten!

  98. Es ist sehr gut seitens der Migranten , etwas vorsichtig zu sein. Wurde denn ausreichend getestet, ob die vorhandenen Impfstoffe für die gesamte Menschheit geeignet sind. Also, ob ein weisses Immunsystem genau so arbeitet wie ein schwarzes oder braunes. Die genetischen Unterschiede aufgrund der beständigen Lebensräume haben sicher auch die Körperabwehr auf bestimmte Krankheiten geprägt.
    Jedenfalls bei uns in der Prärie wäre es nicht ratsam, sich ohne Not , Impfstoffe des weißen Mannes spritzen zu lassen.
    Damals starben viele Ureinwohner an Krankheiten, die eingeschleppt wurden und denen der indianische Organismus nichts entgegensetzen konnte. Den Europäern ihr Immunsystem war entsprechend gefestigt.

    Es ist immer die Rede von den vielen Coronakranken Migranten….Sterbestatistiken sind nicht vorhanden, die werden alle wieder gesund oder wird uns hier mal wieder etwas verheimlicht?

  99. Oh Wunder, oh Wunder, dass die Moslem-Grossfamilien es mit Abständen und Regeln nicht so genau nehmen. Das Impfgift verpassen lassen möchte ich mir auch nicht, aber ich wette, dass 90% genau der benannten „Migrantengruppen“ nicht einmal drüber nachdenken, was Corona oder Regeln allgemein angeht. Die machen doch eh hier, was sie wollen. Habe den „Spaß“ schon so oft in der Nachbarschaft gesehen. Nahe meiner ehemaligen Wohnung hausten in insgesamt 3 nebeneinanderstehenden Häusern irgendwann locker 100 von denen. (Wahrscheinlich Roma, Libanesen-Clans hätten sich mit den Buden wohl eher nicht zufrieden gegeben.). Konnte vom Balkon aus deren Buden einsehen. Nur Glühbirnen unter der Decke. Keinen Sinn dafür, es sich etwas schöner zu gestalten, aber dicke Autos vor der Tür. Die haben einfach Anbauten gemacht und Wanddurchbrüche. Ich glaube kaum, dass die vorher gefragt hatten oder dass diese „Umgestaltungen“ genehmigt waren.

Comments are closed.