Joe Biden hat entschieden, die US-Truppen aus Afghanistan zurückzuziehen.

Von WOLFGANG HÜBNER | Zum Entsetzen der transatlantischen Vasallen in Deutschland verwirklicht Joe Biden jetzt das, was Donald Trump in die Wege geleitet hat: den bedingungslosen Abzug der amerikanischen Truppen aus Afghanistan. Damit verbunden ist natürlich auch das Ende der deutschen Verwicklung in ein militärpolitisches Abenteuer, das so negativ endet wie bislang alle Interventionen in dieses verwüstete Land. Viele Milliarden Steuergelder, etliche Soldatenleben und jede Menge Menschenrechtsillusionen hat diese Bündnispartnerschaft Deutschland gekostet, dazu einen Strom von Flüchtlingen, der in den kommenden Monaten noch einmal stark zunehmen dürfte. Kurzum: Eine katastrophale Bilanz.

Doch es kann noch viel schlimmer kommen. Denn der Hauptgrund für den US-Abzug ist leider nicht späte Einsicht in die Realitäten, sondern die Konzentration der amerikanischen Militärmacht auf die zunehmende Konfrontation mit Russland und China. Diese Konfrontation wird derzeit in und um die Ukraine vorangetrieben. Und zwar nicht von Russland, wie es in allen westlichen Medien gemäß der Nato-Propaganda verbreitet wird. Sondern von den USA und eben dieser Nato, die ohne die gigantische amerikanische Kriegsmaschinerie überhaupt nicht existieren könnte. Denn die Nato baut ihre militärischen Strukturen in Ost- und Zentraleuropa, vor allem in Polen, weiter aus. Und sie modernisiert die ukrainischen Streitkräfte mit Offensivwaffen.

Aggressive westliche Konfrontationspolitik im Ukraine-Konflikt

Der Besuch von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg in Kiew, das Telefonat von Biden mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj Anfang April und die erneuerten US-Garantien für die Souveränität der Ukraine sind deutliche Signale, zu denen auch kürzlich gefasste Beschlüsse der Regierung in Kiew gehören, die Krim von Russland zurückzugewinnen. Es kann kein Zweifel bestehen, dass ein solcher Versuch zu einem Krieg mit hohem Eskalationspotential führen würde. Die Moskauer Führung reagiert auf all das ebenfalls mit militärischen Maßnahmen. Das kann bedauert und kritisiert werden, liegt aber realpolitisch in der verhängnisvollen Logik dieses Konflikts.

Was macht die Bundesregierung in dieser für Europa so gefährlichen Situation? Merkel beteuert die Gefolgschaftstreue für den aggressiven Kurs der Biden-Administration und der Nato. Von einer eigenständigen deutschen Außen-, geschweige denn Militärpolitik kann keine Rede sein. Doch die neuen Herren in Washington sind ja diejenigen, die man sich im Kanzleramt so dringend gewünscht hat. Und diese Machthaber haben bereits kurz nach der Skandalwahl in den USA sehr deutlich gemacht, was sie gerade von Deutschland erwarten: Mehr Militärausgaben, mehr Bereitschaft zum Konflikt mit Russland und China, eine größere deutsche Rolle in internationalen Konflikten.

Biden-USA erwarten unbedingte deutsche Gefolgschaftstreue

Ben Hodges, der ehemalige Oberbefehlshaber der amerikanischen Landstreitkräfte in Europa, hat diese Erwartungen der neuen US-Regierung Ende November 2020 deutlich genug in einem FAZ-Beitrag formuliert und kommt darin zu dem Fazit: „Präsident Biden wird erwarten, dass Deutschland für die Vereinigten Staaten nicht nur der wichtigste, sondern zukünftig auch der stärkste Verbündete ist.“ In Anbetracht der sich zuspitzenden internationalen Lage und der nicht veränderbaren Geographie ist das für Deutschland und das deutsche Volk eine existenzgefährdende Erwartung.

Die bisherigen Stellungnahmen von Angela Merkel und Außenminister Heiko Maas lassen nur den Schluss zu, dass sich die derzeitige Berliner Führung außenpolitisch völlig dem Kurs der Biden-USA und der Nato unterordnet. Dagegen ist im deutschen Interesse massiver parlamentarischer wie außerparlamentarischer Widerstand geboten. Und dieser ist keinesfalls weniger wichtig als der Widerstand gegen die zerstörerischen und demokratiefeindlichen Maßnahmen im Virusgeschehen.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

111 KOMMENTARE

  1. 1990 war die Hoffnung (zu) groß, dass man sich endlich von Moskau und Washington emanzipiert.

  2. Biden und die Ukraine ist doch eine Story für sich … Korruption und noch mal Korruption . Die Familie Biden kennt sich damit sehr gut aus . Dafür müssen wieder Menschen sterben und der militärisch – Industrielle Komplex wird davon profitieren .Da fragt man sich , wer ist hier eigentlich der Kriegstreiber … Trump ??? Diese Transatlantiker sind den Kriegstreibern in den USA auf dem Leim gegangen und werden sich noch wundern !!

  3. „Die bisherigen Stellungnahmen von Merkel und Außenminister Maas lassen nur den Schluss zu, dass sich die derzeitige Berliner Führung außenpolitisch völlig dem Kurs der Biden-USA und der Nato unterordnet.“

    Der Außenzwerg ist ein devotes Männchen, der auf Befehle gerne auf ihrem Schreibtisch den Schwanensee tanzt. Frau Dr Merkel hat sowieso keine eigene Vorstellung.

  4. Wer soll denn noch vor einer deutschen Armee Angst haben.
    Das war letztmalig in den frühen 40er Jahren so.
    Heute hätte ich als Kommandeur Sorge, dass meine Truppen überhaupt noch das Kasernengelände verlassen können.
    Und in ein fremdes Land einmarschieren ist schon in Soweit fast unmöglich, da für Reparaturen an motorbetriebenen Fahrzeugen eine Genehmigung der unteren Wasserbehörde des „Gastlandes“ vorliegen muss.
    Da zittern die morschen Knochen, nicht mehr von der Welt sondern unsere eigenen vor dem Untergang.

  5. Hab ich das richtig gelesen? Mr. Biden erwartet das Deutschland der STÄRKSTE Verbündete wird? Unsere bewaffnete Feuerwehr? Ich meine die mit den Panzern für Schwangere im 8 Monat, oder die mit dem einen U-Boot. Humor hat der alte Mann ja schon.

  6. Das üble linksgrüne Geschmeiß ist überwiegend korrupt und denkt nur an sich.

    Da kann sich z. B. ein früherer Sparkassenangestellter eine 4 Millionen Villa in Berlin leisten.
    Und so ein dämliches und unqualifiziertes buntes Fettweib wie Claudia Roth erhält ein Jahreseinkommen von ca. 400.000 € vom Steuerzahler!
    Soviel jährlich erhalten auch die linksgrünen Vasallen wie z. B. Klebrig-Klaus vom GEZ-Zwangs-TV.

    Von solchen Einkommen können auch die meisten qualifizierten Ingenieure nur träumen!
    Die dürfen aber dafür Spitzensteuern bezahlen.
    Daran ist erkennbar, dass die Gesellschaft in Deutschland total bekloppt ist!

    Das Deutsche Volk ist den linksgrünen A*schlöchern völlig Wurscht!

    Sofort abwählen, dieses Geschmeiß!

  7. Den deutschen links-grün-verquirlten Politvasallen sollte nicht einmal im Traum einfallen, noch einmal deutsche Soldaten gegen Russland einzusetzen!
    Denn dann bliebe nur noch die Pflicht, diese Weltenbrandstifter standrechtlich an die Wand zu stellen!

  8. Ich meine mich erinnern zu können, dass Deutschland auf der Krim schon mal war.
    Lief am Ende, glaube ich, nicht optimal.

  9. Herr Trump war böse und verkommen,
    und Biden führt seine Politik nun weiter,und setzt sie um.
    Es ist wie beim Corona,die Politik befiehlt und die Staatspresse,
    macht das was die Mächtigen wollen,sie sind willige Helfer…!

  10. Mal ehrlich, was hat der freie Westen in einem
    Land verloren, in dem der überwiegende Teil der
    Bevölkerung einer aus dem Frühmittelalter stammenden
    Raub- und Mordideologie namens Islam anhängt und
    sich auch noch so gewaltaffin verhält, wie es diese
    Ideologie vorschreibt.

    Am besten: einzäunen und keinen rauslassen!
    Da können sich die Bewohner dann bis zum Sankt-
    Nimmerleinstag gegenseitig bekehren!

  11. Also:
    1. Der Abzug aus Afghanistan ist richtig, wir haben und hatten dort nie etwas zu suchen.
    2. Solange nur die Ukraine versucht den Donbass oder die Krim „zurückzuerobern“ ist mir das ebal, Kiew wird sich eine blutige Schnauze holen.
    3. Werden US- oder Nato-Truppen in die Ukraine zur Unterstützung geschickt wird auch Moskau seine Panzer in Bewegung setzen. Wo die halten werden ist nur schwer vorherzusagen.
    4. Die Ukraine ist „Niemandsland“, solange der Konflikt auf die Ukraine beschränkt bleibt, bitte haut euch die Köpfe ein, der einzige Gewinner wird China sein.
    5. Das Russland auf Nato-Gebiet, also Polen oder das Baltikum eindingt kann ich mir nicht vorstellen, Putin ist kein Eroberer, dass zu glauben, dafür gibt es keine Versanlassung.

    Was sind denn das für 500 US-Soldaten die nach Wiesbaden verlegt werden?
    Ist das ein Generalstab der die „Operation“ planen und leiten soll, sind es „Experten“, sind es Spione/Geheimdienst, sind es normale Infantrie. Sobald man das weiss, kann man die Absichten der Ami’s versuchen zu deuten.

  12. Sollte es zu einer „heissen“ militärischen Auseinandersetzung kommen, muss die Bevölkerung mit einem Generalstreik antworten.
    Nur so lässt sich die Politik bremsen.
    Die AfD sollte dies klar im Parlament erklären und alle Kriegshetzer bei den Altparteien damit vor sich hertreiben.

  13. 59 tote deutsche Soldaten in 20 Jahren Afghanistan-Einsatz.
    Dazu zig Milliarden deutsches
    Steuergeld verbrannt.
    Als Zugabe 100000 ende Afghanische
    Invasoren zur Voll-Versorgung erhalten.

    Schröder und Merkel !
    Danke für nichts!

  14. Tja, war wohl nichts mit dem Gutmenschen in strahlender Rüstung.

    Und mittlerweile glaube ich, dass Biden in der Tat seine volle Amtszeit ableisten wird (darf), er ist der ideale Strohmann.

  15. Der stärkste Verbündete, hm, er hat ja nicht explizit Militär gesagt, er meint wohl eher das finanzielle.

    Deutschland soll zahlen. Und das kann es ja auch, „Deutschland geht es gut“ oder „Frau Merkel beschützt uns“ oder „Bei Corona macht die Kanzlerin alles richtig“… so heißt es doch immer wieder in den Medien und bei den Glücksbärchi-Wählern.

    Russland müsste mittlerweile (2020) Deutschland als stärkste Wirtschaftsmacht Europas abgelöst haben? Muss mir mal die Zahlen vom BSP und BIP anschauen, laut Prognose Ende 2020 war es wohl soweit.

    Krieg ohne Mittel, aber dafür geimpft und getestet – mein armes Vaterland.

  16. Ich würde tiefste Genugtuung empfinden, wenn die Nato und ihre ukrainischen Söldner von den Russen so richtig eins auf die Fresse bekommen. Mir ist natürlich bewusst, dass eine in die Enge getriebene Nato ohne zu zögern Nuklearwaffen einsetzen wird und die Russen darauf entsprechend reagieren. Dann gute Nacht, Menschheit.

  17. Staatsverschuldung, Stände von heute:
    Griechenland über 200% zum BIP.
    Italien: 155,6% zum BIP
    USA: 130% zum BIP, Gesamtverschuldung bei 86 Billionen, ca. 450%

    Ein Krieg wird irgendwann unvermeidlich sein, um die Schulden zu bereinigen.
    Ohne das die nicht mehr rückzahlbaren Schulden „verschwinden“, hat die Welt keine Zukunft.

  18. Die USA tun alles, um die Ukraine zum NATO-Mitglied zu machen. Dann tritt im Fall der Operationen im Donbass der Verteidigungsfall ein, und die NATO kommt dem Mitglied Ukraine zu Hilfe. Dann ist Deutschland mitten im Kriegsgeschehen.

  19. Der gute Onkel Joe wird ein neues Betätigungsfeld für deutsche Soldaten, ein neues Shithole ohne Boden für deutsche Steuergelder und jede Menge weiterer Flüchtlinge für Blödschland finden. Das ist eine der leichtesten Übungen. Asien ist groß, Afrika auch. Aber Asien bzw. die Grenzregionen zwischen Europa und Asien haben es den Amerikanern in den letzten Jahren besonders angetan. Liebe Angela, fleissig impfen, damit der Schnitter was zu tun bekommt, bald sitzen die Nächsten auf gepackten Koffern.

  20. Wen es interessiert: Auf der Krim gab es drei verschiedene Gruppen von Juden:

    There are three classes of Jews in the Crimea: the Krimchaki, the Karaites, and the Polish-Lithuanian Jews. The Krimchaki are the oldest settlers of the country.
    https://www.jewishencyclopedia.com/articles/4765-crimea

    [Holocaust 1941-1942: Destruction of the Jewish settlements in the Crimea]
    With the German occupation in 1941 the Jewish settlement and colonies in the Crimea were annihilated. The Nazis organized the systematic liquidation of the Ashkenazi (col. 1107) Jews and Krimchaks, but did not include the Karaites. According to a provisional report from the beginning of 1942, 20,149 Jews from western Crimea alone had already been „liquidated“. On April 16, 1942, Crimea was declared Judenrein.
    https://www.jstor.org/stable/4467254?seq=1

  21. Es ist einfach nur lächerlich zu lesen, dass der Biden irgendwie sowas wie Politik macht. Das was jetzt in den USA politisch am Ruder ist, das ist die 3. Amtszeit von diesem Völkerrechtsverbrecher mit Nobelpreis Obamma, sonst nichts. Das hat der auch selber so gesagt. Auf die Frage, ich meine bei CNN, was denn seine Idealvorstellung wäre, sagte der sinngemäß: das Ideal für mich wäre, ich säße irgendwo im Verborgenen und könnte meine Politik entwerfen und die würde dann von Repräsentanten ausgeführt. Genau das geschieht: den Biden haben die vereinigten Trumpfeinde in das Amt gelogen und betrogen, der macht alles was man ihm aufträgt, vorrausgesetzt er kriegt immer was auf seine schmutzige Abgreiffote. Dafür ist gesorgt. Vielleicht findet einer das Video von dem Obamma, war irgendwann Mitte 2020.

  22. Ich hätte lieber den Mr. Trump zurück. Deutsche Vorfahren hatte der wenigstens. Und ist kein Kriegstreiber gewesen. Und überhaupt hat der das Visier offen getragen. Und Kommunisten hat der auch nicht gemocht. Und die Grünkommunistin Merkel auch nicht.

  23. Die deutzen Hilfs-Besatzungstruppen können froh sein, wenn sie mit halbwegs heiler Haut aus Affghanistan rauskommen.

    Rot-Grüne Kanonenbootpolitik ist grandios gescheitert. Die Helden vom Hindukusch müssen sich jetzt wie geprügelte Hunde von ihren Brunnen und Mädchenschulen davonschleichen und wenn die Taliban noch ein paar Trophäen schießen wollen werden sie ohne massiven Feuerzauber der US-Luftwaffe wohl böse Federn lassen.

    Andererseits haben wir dann wieder die „Oberst-Klein-Debatte“, wenn die Flucht vom Hindukusch mit massiven Bombenteppichen gedeckt werden muß und die verkohlten Leichen von hunderten von afghanischen Kämpfern die Rückzugswege säumen.

    Auf jeden Fall wird es wieder lustige Bilder wie seinerzeit in der US-Botschaft in Saigon geben und eine Flut von neuen Versorgungssuchenden wird das Sozialsystem bereichern.

  24. Antwort an: ike 15. April 2021 at 12:53

    Aber…

    die deutschen Wähler wollen das doch alles genau so. Die deutschen Frauen wählen „links“ und „etablierte Altparteien“ und damit machen diese Wählerinnen den Weg frei für die Masseneinwanderung von Moslems und von Negern, die kommen aus Ländern, wo Frauen den Status von Nutztieren haben – wenn überhaupt. Die Deutschen sind verdummt und deshalb werden die amerikanischen Truppen auch weiterhin unser Land besetzt halten und unser Volk wird ausgerottet und durch Abschaum aus der Welt ersetzt werden.

  25. Goldfischteich 15. April 2021 at 13:11
    Die USA tun alles, um die Ukraine zum NATO-Mitglied zu machen.

    Ich denke, den verantwortlichen Psychopaten ist es völlig Wurst, ob die Ukraine Nato-Mitglied ist oder nicht. Die Nato hat in der Vergangenheit oft genug bewiesen, dass internationale Verträge/Abkommen für sie nicht gelten. Man hat ohne Mandat Serbien, Irak, Libyen und Syrien zusammen gebombt. Ein Bündnis-/Verteidigungsfall wird also für die Nato nicht nötig sein, um die Ostukraine zu überfallen.

  26. Der einzige Kriegstreiber, der mir in meinen88 jahren zutage getreten war damals Stalinder Westeuropa erobern wollte, was Gorbatschow verhinderte und deshalb Staslins Berliner Mauer auch viel. Was danach kam, das die frühren Sowjetz mit Panzern den Kreml stürmen wollten, deutet hin, das jetzt die damaligen sowjetz nur unter einer neuen Bezeichnung unter den früheren Komisar für Deutschland damals, mheute das Oberhaupt und Nachfolge vonn Stalin ist und deshalb meine ich auch das Putin der hauptkriegstreiber darstellt und Merkel seine Bebele ausführt, auch wennn sich die beiden zur Teuschung nur oberflächlich streiten.

  27. erich-m 15. April 2021 at 12:41
    Sollte es zu einer „heissen“ militärischen Auseinandersetzung kommen, muss die Bevölkerung mit einem Generalstreik antworten.
    Nur so lässt sich die Politik bremsen.
    Die AfD sollte dies klar im Parlament erklären und alle Kriegshetzer bei den Altparteien damit vor sich hertreiben.

    Im „Kriegsfall“ werde ich Nagelbretter für die Versorungs-Lkws auslegen und Sabotage treiben, wo es nur geht.

  28. Ist alles richtig…US-Präsident Barack Obama erklärte im Juni 2009 im deutschen Ramstein:
    „Germany is an occupied country and it will stay that way …“

    „Deutschland ist ein besetztes Land. Und so wird es auch bleiben“

    Deutschland: Ein noch immer besetztes Land…
    In keinem anderen fremden Land haben die USA so viele Soldaten stationiert wie in Deutschland. Daran hat sich seit dem vor mehr als zwanzig Jahren zu Ende gegangenen Kalten Krieg nichts geändert. Von den rund 720 außerhalb der USA liegenden größeren Stützpunkten der US-Armee und anderer regierungsnaher Stellen befinden sich 235 in Deutschland, 123 in Japan und 87 in Südkorea. Von den etwa 136.000 dauerhaft in Übersee stationierten US-Soldaten halten sich mit mehr als 50.000 die meisten ebenfalls in Deutschland auf. Neben den Soldaten sind hierzulande noch etwa 8.500 “US-Zivilpersonen” und mehr als 30.000 “Andere” tätig. Unter den letztgenannten dürften Mitarbeiter der zahlreichen US-Geheim- und -Nachrichtendienste sowie “Söldner” privater Sicherheitsunternehmen das mit Abstand größte Kontingent stellen.

  29. Wer glaubt, Dodo-Schland könnte dem Brauch folgend ein wenig Aufklärung und Logistik beisteuern und erhielte dafür wieder neue Lidl-Filialen, sollte sich nicht wundern, wenn in ein paar Tagen russische Soldaten an seine Haustür klopfen. Falls das Haus noch stehen sollte.

  30. Wir sollten für die Bundeswehr ein Ersatzheer nach Kabul schicken: Im Austausch von 1.100 Deutschen Soldaten geben wir dem Land am Hindukusch 500.000 gut ausgeruhte frische Kräfte zurück. Wir entlasten unsere Sozialkassen und die kultursensiblen Afghanen können im Gegenzug ihre Heymat wieder aufbauen.
    Sie verstehen die Kultur dort, die Sprache, Unsitten und Gebräuche. Den Nachteil des herben Verlusts von Ärzten und Ingenieuren werden wir schon irgendwie verschmerzen. Deutschland hat gelernt mit Verlusten zu leben. Die afghanische Landwirtschaft wird belebt, der Handel und was auch sonst noch in den Bergen gebraucht wird.
    Win-Win Situation welche uns noch vieeel Geld einsparen hilft.
    H.R

  31. Nun wird Trumps Politik in Afghanistan, wenn auch leicht abgewandelt, fortgeführt – wer hätte das gedacht…
    Man sollte nun umgehend alle seit Kriegsbeginn nach Deutschland eingedrungenen Afghanen repatriieren.
    Ach wenn die Schlepperhelfer von „Pro Asyl“ das Gegenteil wollen, die hätten am liebsten alle afghanen in Deutschland.

    Ukraine: Hier zeigt sich die Kriegstreiberei der Biden-Administration. Statt Kiew klar zu machen, daß „der Westen“ keinen Krieg wolle (so wie Trump), gießt man lieber Öl ins Feuer und zwingt Moskau zu weiteren Truppenverschiebungen. Als Gegenpol zur westlichen Propaganda empfehle ich den „Anti-Spiegel“. Sicher ein Tendenzmedium, aber gut für’s informelle Gleichgewicht.

    Heute früh ünrigens „nett“ der Ukrainebotschafter im DLF: Säbelrasselnde Kriegsrhetorik vom Feinsten, er verstieg sich gar dazu von nuklearer Bewaffnung der Ukraine zu reden. Das sind Berlins Freunde!

  32. ike 15. April 2021 at 12:53
    59 tote deutsche Soldaten in 20 Jahren Afghanistan-Einsatz.
    Dazu zig Milliarden deutsches
    Steuergeld verbrannt.
    Als Zugabe 100000 ende Afghanische
    Invasoren zur Voll-Versorgung erhalten.

    Schröder und Merkel !
    Danke für nichts!

    Mit den Abermilliarden, die für dieses rot-grüne Kriegsabenteuer verbraten wurden hätte man auch für Deutsche eine würdige Rente schaffen können.

    Nun gibt es auf Jahre hinaus trotz weiter steigender Inflation nicht einmal eine mickrige Erhöhung der Mickerrenten.

    Das ist nicht unser Staat – das sind nicht unsere Politiker.

  33. Nur zur Erinnerung, wer und welche deutsche Regierung das deutsche Militär, BW genannt, sowohl in seinen ersten Kriegseinsatz in Europa nach dem 2. WK schickte – und auch nach Außereuropa, nämlich ein Gebiet, das vom ursprünglichen Nato-Gebiet NICHT gedeckt ist:

    Es war beidesmal Rot-Grün, das sich auf internationale Mechanismen berief:

    1. Kabinett Schröder I: 1995 Bosnien-Herzegovina/später Kosovo (die Nato bombte mit UN-Mandat den Mohammedanern ihren ersten Staat seit dem Osmanischen Reich auf europäischem Boden herbei)

    2. Kabinett Schröder II: Affgarnixtan 2001. SPD-Kanzler Schröder hat dazu die Vertrauensfrage (!) gestellt, um die Bundeswehr am Hindukusch zu verheizen. Weiß heute kaum noch jemand.

  34. Nukes braucht im Zeitalter der Mütter und Väter aller Bomben übrigens kein Mensch mehr.

  35. Johannisbeersorbet
    15. April 2021 at 13:52
    ike 15. April 2021 at 12:53
    59 tote deutsche Soldaten in 20 Jahren Afghanistan-Einsatz.
    ++++

    Na ja, davon die meisten durch Unfälle und Selbstmorde.

    Stalingrad war glaube ich etwas schlimmer.

    Mein Sohn (Z 2) war jedenfalls ganz enttäuscht, dass er nicht nach Afghanistan durfte. Dafür in den Kosovo.

    In Afghanistan hätte er viel mehr Wehrsold erhalten.

  36. Was bleibt als Erkenntnis vom Abenteuer Affgahnistan außer dem Kotzgefühl im Magen?

    Man kann den Primitivkulturen nicht helfen, außer sich von denen zu separieren und sich die vom Hals zu halten – so gut und so weit weg wie es nur geht.

  37. Babieca 15. April 2021 at 13:52
    1. Kabinett Schröder I: 1995 Bosnien-Herzegovina/später Kosovo (die Nato bombte mit UN-Mandat den Mohammedanern ihren ersten Staat seit dem Osmanischen Reich auf europäischem Boden herbei)
    – – –
    Soweit ich mich erinnern kann, gab es für den Einsatz der Nato im ehemaligen Jugoslawien KEIN UN-Mandat. Russland unter Boris Jeltsin stimmte dagegen.

  38. Solange in Afghanistan kein Terror entsteht, der andere Länder bedroht, können sich die Afghanen gegenseitig die Köpfe einschlagen wie im Yemen. Warum also sollten wir sie daran hindern. Der Abzug aller westlichen Truppen ist deshalb richtig.
    Der Ukrainekonflikt bedroht den Frieden in Europa. Es ist deshalb richtig, die ukrainische Armee soweit aufzurüsten, dass eine weitere Aggression Russland im Dombas zumindest mit einem hohen Preis verbunden ist. Der Dombas ist ukainisches Staatsgebiet, aus dem sich Russland herauszuhalten hat. Die Zeiten der alten UDSSR, in der die Nachbarn Russlands wie eine Kolonie gehalten wurden wie auch die DDR sind endgültig vorbei.

  39. @Giftzwerg 15. April 2021 at 13:45
    „Der einzige Kriegstreiber, der mir in meinen88 jahren zutage getreten war damals Stalinder Westeuropa erobern wollte, was Gorbatschow verhinderte und deshalb Staslins Berliner Mauer auch viel.“
    ————————————————–

    Nüscht gegen Gorbi, aber der Stalin war da nicht mehr, schon lange nicht mehr, als der Gorbi in der Sowjetunion an die Macht kam.

  40. Mit Glück kann das buntendeutze Expeditionskorps im Dünkirchen-Style aus Affgarnixkann fliehen. Unmengen an Material und alle schweren Waffen bleiben zurück.

    Wer kann sich noch erinnern, mit welch stolzgeschwellter Brust die rot-grünen Warlords seinerzeit ihre Abenteuer auf dem Balkan und am Hindukusch in jedes verfügbare Mikrofon krähten?

  41. Wenn Biden ernsthaft einen Krieg gegen Rußland (oder China) heraufbeschwört, wird es ihm gehen wie einst den Kennedy-Brüdern. Es gibt auch heute noch vernünftige Kreise in der US-Administration, die keine Lust darauf haben nuklear gegrillt zu werden.

    Es wird aber beim ‚Säbelrasseln‘ bleiben. Der Zweck der Aktion ist es, Europa fester an die USA zu binden. Vielleicht gibt es hie und da ein kleines Stellvertreterscharmützel, aber auf einen großen Krieg wird es keiner ankommen lassen. Eher wahrscheinlich ist, daß sich eine neuer ‚Eiserner Vorhang‘ durch Europa ziehen wird; diesmal ein paar hundert Kilometer weiter im Osten. Eine sehr dumme Strategie der Operettenpolitiker in der EU und nun auch den USA, denn China und Rußland sind als Bündnis deutlich stärker als das abgewirtschaftete EU-Europa mit den USA.

  42. inksindieEcke 15. April 2021 at 14:01

    Soweit ich mich erinnern kann, gab es für den Einsatz der Nato im ehemaligen Jugoslawien KEIN UN-Mandat.

    Doch. Aber es wurde erfolgreich umtrickst: Das ursprüngliche Mandat war UNPROFOR (1992), 1995 – als ihr Mandat endete – abgelöst von IFOR.

    https://en.wikipedia.org/wiki/United_Nations_Protection_Force

    Das Interessante war schon damals, daß die lächerliche UNO (Neuauflage des Völkerbunds) mit ihrer buntgwürfelten proportionalen Blauhelm-Gurkentruppe aus Negern, Arabern und asiatischen Moslems außer Vergewaltigen und Korruption nichts auf die Reihe bekommt. Sie muß daher immer wieder bei der Nato betteln gehen. Schrecklich, daß sie damit Erfolg hat!

    Zur Nato: Elementar und konstituierend ist hier („Nordatlantik-Organisation“) neben dem Atlantik der Wendekreis des Krebses.

    Der Wortlaut des Vertrags: https://www.nato.int/cps/en/natohq/official_texts_17120.htm?selectedLocale=de

    Affgarnixtan oder Mali oder Somalia oder die islamischen Ex-Jugoland-Gebiet (Erbe des Osmanischen Reiches) haben weder was mit dem Nordatlantik noch mit dem Wendekreis des Krebses zu tun.

  43. Naja, Buntland als „wichtigsten und stärksten Verbündeten“, das hat Ben Hodges dem senilen Biden in den Mund gelegt. Spricht aber auch nicht gerade für die Informiertheit des Herrn Hodges.

  44. vielleicht kann man doch noch irgendeinem BW-Kommandeur ein Kriegsverbrechen anhängen wie z.B.: „er hat die Brücke nicht rechtzeitig fertig gebaut und damit Drogenbarons Machmud al Karsais Gewinne absichtlich geschmälert“.
    Oder „die miesen, rechtsextremen Typen von der KSK haben sogar die Unverschämtheit besessen, zurückzuschießen“.
    Die Phantasie der Grünen ist dahingehend unermesslich.
    Kann man eigentlich die Konten der Hosentaschenprofiteuere nicht kapern und sinnvoll leeren?
    Arafat und sein Saatfeld sind doch auch durch BRD-„Spenden“ Milliardäre geworden.
    Der erbitterte Streit zwischen den Philistern (Pelitschim, heute Palästinenser) und Israel/Juda besteht schon seit 3200 Jahren.

  45. Babieca 15. April 2021 at 14:49

    Sorry, da muss ich noch mal nachhaken. Die Nato begann mit Luftschlägen gegen serbische Infrastruktur (Brücken, Verkehrsknotenpunkte, Fabriken, Elektrizitätswerke usw.) und Truppenansammlungen. Für Militärschläge gab es kein UN-Mandat. Russland als ständiges UN-Sicherheitsrat-Mitglied legte dagegen sein Veto ein – ich glaube China hat sich damals enthalten.
    Erst nachdem die serbischen Streitkräfte geschlagen waren und die Infrastruktur weitgehend zerstört war, kamen die sogenannten UN-Friedensmissionen mit den Blauhelmen (UNPROFOR, IFOR). Für UNPROFOR und IFOR gab es natürlich ein Mandat, für die vorangegangenen Luftschläge allerdings nicht.

  46. Ich finds gut wenn noch mehr Afghanen hierher kommen. So ist wenigstens der Securitydeinst in Behörden sichergestellt und kann die Mitarbeiter vor kriminellen Deutschen retten

  47. Die Amerikaner haben die Bedingungen verhandelt, unter denen die Taliban den grössten Teil des Landes kontrollieren dürfen, ohne die US-Marionetten in Kabul anzutasten. Hierbei geht es nicht wirklich um einen Strategiewechsel, da das enorme Bevölkerungspotential Afghanistans und die daraus erwachsenden militärischen Möglichkeiten als Gegenleistung gegen die Feinde des globalistischen Lagers in Stellung gebracht werden sollen um anstelle der USA direkt Druck ausüben zu können. Die Ziele: China, Iran, Indien und natürlich Russland, dass seit 200 Jahren vorrangiges Ziel der britisch-amerikanischen Bemühungen für das Erreichen der unipolaren Weltordnung ist. Der Krieg gegen Armenien liefert das Beispiel dafür wie die islamische Welt im Interesse der USA russische Einflussbereiche angreifen will. Die Ukraine steht natürlich zunächst im Focus. Team Biden hat ja auch einen Haufen Kohle eingesackt, damit dort endlich vorgegangen werden kann.

  48. OT
    Hilfe, ich kann nicht mehr! Schon wieder müllt uns das ZDF zur besten Sendezeit mit Arztprogrammen zu, von 20:15 – 21:45 Uhr. Bei Maybritt Illner tritt ab 22:15 Uhr ein gewisser Karl Lauterbach auf. Sie kennen keine Gnade! Diese Regierung und ihre Medien wollen uns kaputtmachen. Anders kann man es nicht mehr interpretieren.

  49. @ Blimpi 15. April 2021 at 12:26

    Herr Trump war böse und verkommen

    ——————————

    Das ist ja nun hoffentlich ironisch/satirisch gemeint.

  50. Egal ob UNO, NATO, EU usw., Deutschland hat nichts zu sagen und darf nur bezahlen. So läuft es überall.

  51. Buntwehr als stärkster Verbündeter der USA? Die USA haben sehr unwirkliche Ansprüchen an die gendergerechten Kita-Streitkräfte der grünsozialistischen Merkel-Republik. Die könnten doch nicht einmal Warschaus Panzer von der Einnahme Berlin abhalten, geschweige den Moskaus. Mehr als ein defizitäres Facility Management für die US-Besatzer-Basen ist wohl kaum zu erwarten.

  52. Lesefehler 15. April 2021 at 15:35
    – – –
    Genau, alle Russen sollten sich auf Sewerjana Semlja zurück ziehen… 🙂

  53. GZSZ-Star Wolfgang Bahro geht mit gutem Beispiel voran: Impfung mit AstraZeneca

    Was will man von einem Land erwarten deren Bevölkerung durch eine StasiAlte systematisch verblödet wurde und in dem die sogennanten Superstars stolz verkünden, dass Sie sich einen Giftdreck spritzen liesen

    So ein Blödes Drecksvolk muss einfach untergehen

  54. OLK 15. April 2021 at 15:27
    Hierbei geht es nicht wirklich um einen Strategiewechsel, da das enorme Bevölkerungspotential Afghanistans und die daraus erwachsenden militärischen Möglichkeiten als Gegenleistung gegen die Feinde des globalistischen Lagers in Stellung gebracht werden sollen um anstelle der USA direkt Druck ausüben zu können.
    ————-
    Wie schon in den 80er Jahren bewährt, mit den Mujaheddin. Die Dreckarbeit machen Muslime. Da sind wir auch schon bei dem armen Opfer Jamal Kashoggi. Der Muslimbruder kämpfte Schulter an Schulter mit den Mujaheddin in Afghanistan. „Schaut, wer mit Osama bin Laden in Afghanistan kämpft. Ein ehemaligesd Mitglied von al-Qaida ist jetzt Amerikas Liebling.“

    Look who’s fighting beside Osama bin Laden in Afghanistan.
    A previous al-qaeda member is now an America’s darling.
    https://twitter.com/lamia_baeshen/status/1051283044110340096

    Die Saudis finanzieren den von den Amerikanern geleiteten Krieg der Mujahedin gegen die Sowjets, in den 80er Jahren. Zu der Zeit ist Jamal Khashoggi Angestellter des saudischen Geheimdienstes. Das Foto mit ihm ist vom 4. Mai 1988; den Artikel über die arabische Jugend, die mit den Mujahedin sengend und brennend unterwegs ist, schreibt er für die saudische Zeitung Al-Ansar.

    „[Jamal] Khashoggi war Mitglied der Muslimbruderschaft, einer Organisation, die er zusammen mit den ‚moderaten Rebellen‘ in seinen letzten Kolumnen in der Washington Post rühmte.“ Er sei der einzige nicht zum saudischen Königshaus gehörende Mann gewesen, der über die endgültigen, zu den Terrorangriffen vom 11. September 2001, getroffenen Abmachungen mit Al-Qaida Bescheid wußte.

    22. OKTOBER 2018. Jamal Khashoggi (pbuh)
    https://eussner.blogspot.com/2018/10/jamal-khashoggi-pbuh.html

  55. Mitgegangen – mitgefangen – mitgehangen !

    Nachrichten schauen – Propaganda einsaugen – Dumm sterben.

  56. zu eule 54 / 15.4. – 12.16 h:
    Sehr geehrte Eule,
    Sie schimpfen mir derart aus der Seele, daß ich Sie dafür mal richtig loben muß. Danke, bin total bei Ihnen.
    Was haben diese Pfeifen um Merkel, Maaß etc. pp.sich vor diesem schmierigen Biden in den Staub geschmissen, nachdem er die „WAHLEN“ (?????) angeblich gewonnen hat. Und nun?? Er zündelt gewaltig und es wird ein böses Erwachen geben. Schlimm ist auch, daß die Gasleitung wohl auf dedr Strecke bleibt.
    Wir sind immer noch kein souveränes Land. Amis, Franzmänner und Leimis bestimmen weiterhin, was hier passiert.
    Nur die Russen haben komplett geräumt und sind heute zuverlässige Partner, wenn man normal mit Ihnen umgeht.
    Die anderen plündern uns weiter aus.
    Zum Kotzen.

  57. Trump hat sein Wahlversprechen gehalten, keine vermeidbaren Kriege zu führen. Trumps Wirtschaftspolitik war auch eher binnenmarktorientiert, eben das stand hinter „America first“. Eine binnenmarktorientierte Wirtschaftspolitik in einem potentiell autarken oder fast autarken Land ist normalerweise friedlich. Aber zumindest einige Schranzen um den senilen Biden herum haben schon zur Zeit der verfälschten Wahl „World first“ gesagt, und einige vernünftige Leute in Deutschland – Rechte, aber auch Linke, die nicht mainstream-links sind – verstanden das sofort als Hinweis auf kommende Kriege. Die – oder jedenfalls viele – Großkonzerne und Großbanken in den USA geben sich mit dem Binnenmarkt nicht zufrieden, sondern agieren global, d.h. imperial. Sie werden sich langfristig nicht mit der Ukraine zufriedengeben, sie werden Russland von der ukrainischen Grenze bis zum Pazifik für sich verlangen (es „befreien“, in ihrer Sprache). China könnte ein weiterer Bissen auf der Menükarte sein, aber die Nato-Generäle werden sicher nicht den Fehler machen, beide Kriege gleichzeitig losbrechen zu lassen, sondern eher einen Nichtangriffspakt abschließen und sich daran halten – vorerst. Wie China auf eine langfristig absehbare Bedrohung reagiert, ist noch nicht absehbar. Putin muss sich und sein Land dagegen wehren, Deutschland wird eher keine aktive Rolle spielen, aus geopolitischen Gründen aber ein Teil des Schlachtfelds sein. Und wie ich die Agitprop-Sekretärin und ihre Hofgesellschaft in Berlin einschätze, werden sie mal wieder alles falsch machen, was sie nur falsch machen können. Allerdings können sie auch nicht allzu viel richtig machen. Eine Regionalmacht wie Deutschland ist dazu nicht in der Lage.

  58. die amerikanischen Banken und Big Player (nichts gegen die amerikanische Normalbevölkerung) haben immerhin ein extrem scharfes Adlerauge:
    Bis auf den durchaus gerechtfertigten „kalten Krieg“ ist ihnen bisher keine Gelegenheit zur kriegerischen Auseinandersetzung entgangen.

    Mit dem imaginären Ziel, in islamgeprägten Ländern eine virtuelle Demokratie einzuführen, was übrigens der Seele dieser Völker völlig fremd bleiben wird, haben sie die Büchse der Pandora geöffnet um Europa, insbesondere Deutschland mit Millionen von Ballastexistenten vollzumüllen, als wirtschaftlichen Konkurrenten nachhaltig auszuschalten und in den Boden zu bohren.
    OP gelungen, Europa röchelt nur noch.

  59. LinksindieEcke 15. April 2021 at 15:13

    Sorry, da muss ich noch mal nachhaken. Die Nato begann mit Luftschlägen gegen serbische Infrastruktur (Brücken, Verkehrsknotenpunkte, Fabriken, Elektrizitätswerke usw.) und Truppenansammlungen. Für Militärschläge gab es kein UN-Mandat.

    Ja, das stimmt. Für „bestimmte“ Militärschläge. Jetzt fällt der Groschen. Allerdings mit einer ganz engen, erstaunlichen Zeitlinie in einer ganz kurzen Zeit: NACH! 1995. Als der von der widerlichen UN gedeckte Krieg schon im vollem Gange war. 24. März bis 10. Juni 1999, Operation Allied Force (OAF, wenn Sie das meinen).

  60. a) Man hätte von vorherein ein GEHEIM gehaltenes Abzugsdatum festlegen müssen.
    3, 5 oder 10 Jahre. In Afghanistan müsste man entweder mit großer Macht einmarschieren
    und alles erschießen und niederbomben was nur an Widerstand denkt. incl. kein (Bestechungs)
    Gelder egal für wen. Aber wozu? Schleßlich haben die „nur“ Al-Queida beherbergt.
    Dann hätte man eher gegen S-A vorgehen müssen. Von dort kamen 13 von 19 der 9/11 Terroristen.

    b) Regierung weg, Präsenz zeigen und nach 3 Jahren weg ( + keine Afghanen im gesamten Westen aufnehmen). Besser, kürzer, weil MACHT gezeigt Anführer getötet, weniger eigene Leute tot und
    viel, viel, viel Geld gespart.

    IM ÜBRIGEN ( ICH MUSS!!! MAL „SCHREIEN“!!!!!: Habt ihr das Abzugsdatum bemerkt?!?!?!?!??

    ____________________________________________ 11/9 _______________________________________________

    Ist das ein Symbol oder ist es ein Symbol?
    Oder bin ich irgendwie mit einem anderen Datum im Irrtum?

  61. Leider Gottes ist es so, Herr Hübner.

    Und die NATO will sich die Ukraine als Mitglied einverleiben, um Herrn Putin in die „Verteidigung“ zu treiben?
    Da scheint auch der Eyecatcher, die russische „Satan 2“ (FOCUS: „… Mit einer Reichweite von 10.000 Kilometern und einer Sprengkraft von 40 Megatonnen …“), wenig hilfreich?
    Hoch lebe der „Overkill“?
    Ansonsten bleibe ich bei meinem Kommentar vom 13. 4. 2021 (zum Artikel: „Wenn sie nicht mehr weiter wissen, machen sie Krieg.“).
    WER kann der Menschheit noch helfen?

    „Der Krieg kann nur auf eine einzige Weise verhindert werden: durch die Weigerung der Menschen, in den Krieg zu gehen.“ (Albert Einstein)

  62. Hoffentlich bemerkt die Bundesregierung vor lauter Wahlkampf,
    dass sie da schnellstens unsere Leute rausholen müssen.
    Nicht dass der Rückzug am Ende so chaotisch ist,
    wie die Flucht der US-Nachhut aus Vietnam.

    Für jeden deutschen Soldaten der abgezogen wird, darf bzw. muss ein afghanischer Flüchtling wieder nach Hause.

  63. nichtganzdoof 15. April 2021 at 15:56
    Trump hat sein Wahlversprechen gehalten, keine vermeidbaren Kriege zu führen. ……
    Und wie ich die Agitprop-Sekretärin und ihre Hofgesellschaft in Berlin einschätze, werden sie mal wieder alles falsch machen, was sie nur falsch machen können…..
    +++
    „falsch machen“ entspricht der Wahrnehmung eines normalen Verstandes.

    Sie aber, glühende Verehrein Lenins, Stalins und Maos, hat eigentlich alles perfekt arrangiert, um als Herrscherin über Deutschland fürstlich gefeiert in die Geschichte der neuen Weltordnung „IDIOCRACY & SLAVERY“ einzugehen.

    Wie sich immer freut, wenn China deutsche high tec-Firmen für »einen Appel und ein Ei« aufkaufen kann.
    Dieser Technologietransfer hat uns bereits und wird uns noch die letzte Rente kosten.

    Vorschlag für neue Holly-Wood Blockbuster:

    > Demolition Woman
    > Destroyer of the known worlds
    > Your last mistake
    > some voted wrong
    > The end of all you’ve known
    > Back to the stone age
    > Captain corrupt
    > Did they come from outside or have they been here?
    > the critters 7
    > Apocalypsis now 5
    > the touch of dawn
    …..
    > the Paradise

  64. Neues aus dem Integrations-Wunderland Deutschland mit seiner bunten- und facettenreichen „Erfolgsgeschichte Zuwanderung“ (F.W. Steinmeier): Vorm Landgericht Werden wird seit vorgestern der schier unfassbare Fall einer 40-jährigenTürkin verhandelt, die ihren vierjährigen Sohn Ende November 2020 schwer misshandelt hatte, ihn nach lebensrettenden Operationen aus der Klinik entführte, in den Fluss Wümme warf und ertrinken ließ – weil sie fürchtete, dass er im Fall ihres Sorgerechtsverlustes „im christlichen Glauben aufwachsen“ könnte.

  65. Ein Krieg muss sehr sehr verlockend wirken,für die Kriegsmaschienengeneräle der usa,in dem Glauben diesen auf europäischen Boden zu begrenzen zu können.

  66. Herzschmerz 15. April 2021 at 16:21
    „Der Krieg kann nur auf eine einzige Weise verhindert werden: durch die Weigerung der Menschen, in den Krieg zu gehen.“ (Albert Einstein)
    +++
    auch A.Einstein, den ich sehr insgesamt sehr achte (habe auch an seiner letzen Wirkungsstätte in Princeton/NJ, theor. Physik) mal etwas gearbeitet), war manchmal auch naiv:

    Soldaten, die sich weigerten, in den Krieg zu ziehen, wurden einfach standrechtlich erschossen.
    Dilemma: stirbst du sogleich oder hoffst du noch?

    Unsere grünen „Hoffnungsträger“ werden sich sicherlich erst einmal erschießen lassen vor lauter esoterischem Empfinden.

  67. in der „Carter-Doktrin“ , Ihr wißt, der Erdnußfarmer, war bereits beschlossen, daß Germoney der Schauplatz für die Auseinandersetzung zwischen Nato und Warschauer Pakt sein soll. Mehr als ein verseuchter Acker wäre da von DE nicht übrig geblieben.
    Die französischen Kurzstreckenraketen (atomar bestückt, ich glaube, sie hießen Pluton, nicht zu verwechseln mit frz. „putain“) wären noch in Bayern gelandet und hochgegangen.

    Mit der heutigen Buntenwehr sollten wir dann lieber bei der Passauer Feuerwehr um Schutz ersuchen. Die Schwangerschaftpanzer könnten dort noch in der Entbindungskinik Verwendung finden.

  68. @ ike 15. April 2021 at 12:53

    59 tote deutsche Soldaten in 20 Jahren Afghanistan-Einsatz. Dazu zig Milliarden deutsches Steuergeld verbrannt. Als Zugabe hunderttausende afghanische Invasoren zur Vollversorgung erhalten.

    Schröder und Merkel!
    Danke für nichts!

    ***********************************

    Die freie Einwanderung nach Deutschland musste halt auch direkt am Hindukusch verteidigt werden, wie der schnurrbärtige SPD-Pfeifenkopf so ähnlich mal meinte.

  69. Um Soldaten zu haben braucht man sowas wie Nationalstolz,dieses Gefühl für sein Land zu kämpfen ist auf ganzer Linie zerstört worden.
    Vor welchen der 60 Geschlechter sollte der Russe denn Angst haben?

  70. „Präsident Biden wird erwarten, dass Deutschland für die Vereinigten Staaten nicht nur der wichtigste, sondern zukünftig auch der stärkste Verbündete ist.“

    ==> Wir Wünschen dem trainierten Kommunist JB gute Gesundheit.

  71. Den Krieg in Afghanistan kann man nicht gewinnen. Das haben Russen zuerst gemerkt. Dann kamen Amerikaner und andere militärisch dazu. Bereits Alexander der große scheiterte in Afghanistan. Wenn die mittelalterlich leben wollen, dann ist es eben so. Wir dürfen uns da nicht einmischen.

  72. die cowboys stiefeln mal wieder in fremden ländern rum und blasen sich auf.

    wie weit ist eigentlich die neu gebaute us-airbase in der ukraine unweit der krim ??

    nützt alles nichts, kurz vor dem ernstfall werden die russen und chinesen einen beistandspakt beschließen.

    dann werden die traurigen kläffer aus den usa wieder mal wie in vietnam, afghanistan oder syrien den schwanz einziehen müssen.

  73. @Ewald Harms 15. April 2021 at 16:40

    Natürlich lohnt sich ein Krieg. Die Rüstungsfirmen kassieren dann noch mehr. Es geht beim Krieg immer ums Geld. Rüstungskonzerne beliefern da gerne alle Seiten. So gibt es maximalen Profit.

  74. Deutschland wird umfunktioniert, Kabul wird kurzerhand nach Deutschland verlegt als Haupttruppenstützpunkt, wenn es mit der Ukraine und Russland wieder losgeht.

    Es laufen auch schon Amerika-freundliche ellenlangen ZDF Berichte, Lobeshymnen auf unsere treuen Rosinenbomber-Partner. Plötzlich sind Amerika die Besten.

    30 Jahre war das nicht so. Da waren sie Vietnammörder oder sonstige Mörder, Energieverschwender, Kapitalisten, Ölpiraten, Kriegstreiber im Golf und jetzt sind sie auf einmal wieder die Guten, wie zu Kennedys Zeiten! Es kommen auch dauernd Kennedy Berichte: Ich bin ein Berliner! Und andere Lobpreisungen.

  75. Sollen die idioten doch einen Krieg mit Russland anfangen, ich kann es leider nicht verhindern. 3 Vorhersagen was dann passiert.

    – die BRD wird nach dem Krieg Geschichte sein
    – das gesamte BRD-Establishment befindet sicch auf den altbekannten „Rattenlinien“ Richtung Südamerika
    – die PoCs gehen alle aus dem zerstörten Deutschland in ihre Heimatländer zurück

  76. Viele Milliarden deutzer Steuergelder wurden von Rot-Grün und Merkel in dieses Land gepumpt. Zum Dank wurden deutsche Soldaten getötet oder zu Krüppeln geschossen.

    Jetzt müssen sie wie geprügelte Hunde abziehen und ein in die Hunderttausende zählendes Heer von Versorgungssuchenden zieht und zog in ihrem Gefolge in unser Sozialsystem ein.

    Wie lange wird es dauern, bis Affghanistan auf die Idee kommt „Wiedergutmachung“ für die „Besatzung“ und das „imperialistische“ deutze Eingreifen zu fordern.

    Wieviel Gutes hätte man mit dem sinnlos vertanen Geld für deutsche Rentner und deutsche Familien tun können.

  77. Wenn man jetzt mal sicher davon ausgehen kann, dass die AfD auch nach der kommenden Bundestagswahl nicht an der Regierung beteiligt sein wird, dann wäre – unter der eigentlichen Binsenweisheit betrachtet dass Frieden überhaupt das Allerwichtigste ist – eine Grün-rot-rote Regierung einer Schwarz-Grünen ja noch vorzuziehen. Zumindest DIESE Linkspartei würde – genau wenig wie die AfD – einer Kriegsbeteiligung in der Ukraine zustimmen.

  78. Ben Shalom 15. April 2021 at 13:01
    Der stärkste Verbündete, hm, er hat ja nicht explizit Militär gesagt, er meint wohl eher das finanzielle.

    Deutschland soll zahlen. Und das kann es ja auch, „Deutschland geht es gut“ oder „Frau Merkel beschützt uns“ oder „Bei Corona macht die Kanzlerin alles richtig“… so heißt es doch immer wieder in den Medien und bei den Glücksbärchi-Wählern.

    Russland müsste mittlerweile (2020) Deutschland als stärkste Wirtschaftsmacht Europas abgelöst haben? Muss mir mal die Zahlen vom BSP und BIP anschauen, laut Prognose Ende 2020 war es wohl soweit.

    Krieg ohne Mittel, aber dafür geimpft und getestet – mein armes Vaterland.

    Hier die Zahlen von 2019 Bruttoinlandsprodukt Ranking der 20 Länder mit dem größten Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2019(in Milliarden US-Dollar), da ist Russland schon noch etwas entfernt vor allen zu den USA.

    Sollte auch einigen zu bedenken geben die immer meinen die USA sind am Ende.

    USA 21.433,23
    China 14.401,73
    Japan 5.079,92
    Deutschland 3.861,55
    Indien 2.868,93
    Großbritannien 2.830,76
    Frankreich 2.715,82
    Italien 2.001,47
    Brasilien 1.839,08
    Kanada 1.736,43
    Russland 1.702,5
    Südkorea 1.646,74
    Spanien 1.394,27

  79. Der erste Erpressungsversuch der Ukraine gegenüber
    dem Westen wurde heute beim RTL publik:

    Sie stellt Überlegungen an, sich atomar zu bewaffnen,
    wenn sie nicht Mitglied der Nato wird.

    Genauso skrupellos wie Nordkorea !!!!!

    Da kommt was auf den Westen zu !

  80. @gernanamerican

    Klassische Vasallenrolle für D. Wir müssen nicht mitmachen aber zahlen. Wie schon 2003 beim Irak.

    Bsp.ist eine größe. verschuldung eine andere. rassen —-die es ja nicbt gibt — unruhen werden zunehmen.
    in den usa. in 20 jahren wird china die usa überholt haben.

    grüßle

  81. BePe 15. April 2021 at 17:45

    Sollen die idioten doch einen Krieg mit Russland anfangen, ich kann es leider nicht verhindern. 3 Vorhersagen was dann passiert.

    – die BRD wird nach dem Krieg Geschichte sein
    – das gesamte BRD-Establishment befindet sicch auf den altbekannten „Rattenlinien“ Richtung Südamerika
    – die PoCs gehen alle aus dem zerstörten Deutschland in ihre Heimatländer zurück
    ———————————————————-
    Zumindest einen Vorteil hätte ein Krieg mit Russland ja.
    Die ganzen wohlstandsverblödeten links-grünen Vollidioten wären auf einen Schlag mit wirklichen Problemen konfrontiert anstatt mit ausgedachten. Dann spielen Rassismus, Klimawandel, BLM, Gender , Quoten-Trullas, Ouoten-Neger, 97 Geschlechter und all dieser ganze kranke linke Müll den sich diese gelangweilten Schwachköpfe in ihren Rotweingürteln ausgebrütet haben plötziich keine Rolle mehr.

  82. Vermutlich hat man keine andere Wahl, 1100 deutsche Soldaten allein in Absurdistan – das ist reiner Selbstmord.

  83. Johannisbeersorbet 15. April 2021 at 17:54
    „…Wieviel Gutes hätte man mit dem sinnlos vertanen Geld für deutsche Rentner und deutsche Familien tun können.“

    Sie wissen den Grund aber er ist Ihnen nur momentan entfallen.
    Die Grünen haben doch bereits dargelegt dass es einzig und alleine nicht um humanitäre ausländische Unterstützung geht sondern darum dass die Einheimischen also die Deutschen eben nicht in den Genuss ihres erwirtschafteten Geldes kommen. Ob irgendwelche 3-Welt Dreckslöcher finanziell unterstützt werden oder nicht ist nicht der Punkt. Diese Autorassiten würden die Kohle noch eher in den Gulli kippen oder verbrennen nur damit die Deutschen nichts davon haben.

  84. @jeanette:
    30 Jahre war das nicht so. Da waren sie Vietnammörder oder sonstige Mörder, Energieverschwender, Kapitalisten, Ölpiraten, Kriegstreiber im Golf und jetzt sind sie auf einmal wieder die Guten, wie zu Kennedys Zeiten!

    da ist sie wieder, die macht der propaganda. schon onkel adolf hielt eine rede vor deutschen presevertretern 1938 um sie auf ihre aufgabe vorzubereiten.

    ich behaupte, die presse (mit dem passenden blöd-volk) könnte innerhalb eines halben jahres frankreich wieder zu erzfeind hochstilisieren.

  85. BePe 15. April 2021 at 17:45
    Sollen die idioten doch einen Krieg mit Russland anfangen, ich kann es leider nicht verhindern. 3 Vorhersagen was dann passiert.
    – die BRD wird nach dem Krieg Geschichte sein
    – das gesamte BRD-Establishment befindet sicch auf den altbekannten „Rattenlinien“ Richtung Südamerika
    – die PoCs gehen alle aus dem zerstörten Deutschland in ihre Heimatländer zurück
    —————————————————————————————————————-
    Ja.
    Haben die Deutschen nicht immer die Hucke voll gekriegt, wenn sie meinten, gegen Russland ins Feld ziehen zu müssen? Sie lernen es aber nicht.

    Was zum Afghanistan- Einsatz zu ergänzen wäre, sind neben sinnlosen Toten und verschwendetem Geld noch die ge- und verstörten Rückkehrer, die viele sozialen Kompetenzen und ihre Unbeschwertheit verloren haben und wie Falschgeld herumlaufen.

  86. Die großen Geld-Haie in der Finanzwirtschaft machen nur den großen Gewinn, wenn die Leute Schulden machen und knausern müssen, um Kredite zu bedienen. Dazu müssen sie arm sein, am besten auf dem Zahnfleisch kriechen und alles muss kaputt sein.
    Ein Krieg käme da gerade recht.
    Jeder Cent für die Helfershelfer der Kriegstreiber und die Zerstörer der laufenden Wirtschaft muss solchen Leuten als wertvolle Investition in die Zukunft erscheinen, egal ob man sie oben, in der Mitte oder unten findet, ob in den Büros, in den Parteien, in den Organisationen, bei den Medien oder anderswo.
    Dazu ist es völlig egal, wie viel Geld man unter die Leute wirft, es ist wie mit ungedeckten Schecks zu hantieren. Die Bestechlichen und Hand-Aufhalter kriegen dafür nicht das, was sie sich vorgestellt haben, vermutlich wohl nichts. Die Wirtschaft lässt das bereits erahnen, aber die Gier ist größer.
    Der beste Kreditnehmer und –abzahler ist vermutlich der deutsche Mittelstand.
    Dieser dreht sich von früh bis spät im Hamsterrad und vergisst, zu leben. Die Antriebskraft ist Geld stapeln. Um das zu erreichen, nimmt man auch Kredite auf und zahlt sie pflichtbewusst zurück. Nachdenken über den Sinn des Lebens – Fehlanzeige! Nur wackeln und scheffeln um Eindruck zu schinden, steht auf dem Plan, nur einige tun das aus purer Existenznot.
    Ich glaube allerdings nicht, dass die ganz großen Geldhaie in der bunten Republik sondern eher in den USA zu finden sind, denn hier wird in absehbarer Zeit Ebbe sein, also wird der deutsche Dumm-Michel anderen Herren dienen müssen und vielleicht ist ja auch das das Ziel der ganzen Maßnahmen.

  87. Die Chinesen, Russen und gefühlt das übervölkerte Buntland sind die wichtigsten „Konkurrenten“ der USA.
    Da es in diesem Buntland genug Hirnbefreite gibt, die laufend „Nazi“, und „wir sind reich“ schreien, nimmt das Ausland zur Kenntnis, dass es in Deutschland Jahre nach dem 2. Weltkrieg ein riesengroßes und immer größer werdendes Nazi-Problem gibt und bevor man einen Nazi vergisst, der nach Jahren wieder aus der Ritze kriechen könnte, ist es sicherer, alle 83 Mio. deutschen Nazis „wegzumachen“, wenn man schon mal dabei ist, Krieg zu führen. Das muss doch auch dem letzten Blödmann einleuchten.

    Im Ausland würde man freudig zur Kenntnis nehmen, wenn im großkotzigen Deutschland endlich alle schwarzen, roten, grünen, gelben, blauen, grauen, braunen oder was-auch-immer deutschen Nazis die Hufe hochgemacht hätten.
    Nur Weltfremde machen sich vor, dass man im Ausland die Deutschen differenziert betrachtet.
    Wie differenziert betrachten die Deutschen die Ausländer eines jeden Staates innerhalb dieses Staates? Pauschalurteile gehören zum vorgefertigten Standard.

  88. Überstürzter Rückzug aus Afganistan zieht einen rießigen Rattenschwanz an Flüchtlingen nach sich, die alle versorgt werden wollen. Raten sie mal wohin die alle wollen. Jeder Afghane, der nur einen Ungläubigen einmal freundlich angesehen hat, kann seine Koffer packen denke ich mir als Dummseier.

  89. Goldfischteich 15. April 2021 at 13:05
    Die USA tun alles, um die Ukraine zum NATO-Mitglied zu machen. Dann tritt im Fall der Operationen im Donbass der Verteidigungsfall ein, und die NATO kommt dem Mitglied Ukraine zu Hilfe. Dann ist Deutschland mitten im Kriegsgeschehen.
    ——————————————————————————————-
    …damit die Rektumbrigade aus Berlin sich
    Sleepy Dementia Biden anwanzen kann,
    müssen erst wieder deutsche Sodaten sterben,
    beim Brunnen bohren in der Ukraine. Einen Vorteil
    hat es, wir waren schon mal da und haben unsere
    beste Seite gezeigt. Man wird sich an uns erinnern.

  90. @ FCK ISlam 15. April 2021 at 17:27
    „Präsident Biden wird erwarten, dass Deutschland für die Vereinigten Staaten nicht nur der wichtigste, sondern zukünftig auch der stärkste Verbündete ist.“
    ——–
    Das glaube ich nicht, dass er uns als wichtigsten Partner sieht!
    Ob dieser Biden überhaupt noch realisiert, dass der 2. Weltkrieg zu Ende ist?
    Vielleicht fragt er nach einem Mister Hitler und bekommt überraschend die Merkel vorgesetzt!

  91. Dummsama 16. April 2021 at 02:17
    Überstürzter Rückzug aus Afganistan zieht einen rießigen Rattenschwanz an Flüchtlingen nach sich, die alle versorgt werden wollen. Raten sie mal wohin die alle wollen. Jeder Afghane, der nur einen Ungläubigen einmal freundlich angesehen hat, kann seine Koffer packen denke ich mir als Dummseier.

    Für die nächsten 20 Jahre wird es wohl leider keine Rentenerhöhung geben können, aber gutbezahlte Jobs in der Asylindustrie sowie hohe Diäten und Pensionen sind weiterhin ungefährdet.

  92. Totale Unterordnung der deutschen Politik
    ——————————————
    Die nicht souveränen Deutschen – deutsche Staatsangehörige – unterliegen bis zu einer Friedensregelung mit Deutschland der Herrschaftsgewalt der Bundesrepublik. (Überleitungsvertrag – Neunter Teil – Artikel 1 – hat weiterhin Gültigkeit)

    Dort ist von Deutschland und der Bundesrepublik die Rede und NICHT von der Bundesrepublik Deutschland.
    Die Deutschen unterliegen weiterhin der Herrschaftsgewalt der Bundesrepublik, die wiederum die Vorgaben der Besatzungsmacht USA zu befolgen hat.
    Wie sagte es mal der Innenminister Seehofer an anderer Stelle : „Die entscheiden wurden nicht gewählt und die gewählt wurden haben nichts zu entscheiden.“
    Das ist leider die traurige Wahrheit !!!

  93. Sabine und ihre ss20 16. April 2021 at 08:36

    Goldfischteich 15. April 2021 at 13:05
    Die USA tun alles, um die Ukraine zum NATO-Mitglied zu machen. Dann tritt im Fall der Operationen im Donbass der Verteidigungsfall ein, und die NATO kommt dem Mitglied Ukraine zu Hilfe. Dann ist Deutschland mitten im Kriegsgeschehen.
    ——————————————————————————————-
    …damit die Rektumbrigade aus Berlin sich
    Sleepy Dementia Biden anwanzen kann,
    müssen erst wieder deutsche Sodaten sterben,
    beim Brunnen bohren in der Ukraine. Einen Vorteil
    hat es, wir waren schon mal da und haben unsere
    beste Seite gezeigt. Man wird sich an uns erinnern.
    —————————————————————————————————
    Ich weiß von einem, der schon vor über 10 Jahren vom „Helfen“ in der Ukraine im Auftrag eines Geschäftemachers in einem besonders schönen Sarg zurückkam.

Comments are closed.