CSU-Generalsekretär Markus Blume über Södolf: "Lassen Sie mich ganz persönlich sagen: Markus Söder war erkennbar der Kandidat der Herzen"...

Von WOLFGANG HÜBNER | Es gibt überwältigend viele gute Gründe, aus der CDU auszutreten oder, besser noch, erst gar nicht einzutreten. Nachdem nun mit Ach und Krach Armin Laschet zum Kanzlerkandidaten der in der Merkel-Ära völlig heruntergewirtschafteten Union bestimmt worden ist, soll es tiefe Verstimmung und auch etliche Austritte von enttäuschten CDU-Mitgliedern geben. Denn diese trauern um die Niederlage des „Kandidaten der Herzen“, wie Markus Söder nun in der CSU-Parteilyrik  bezeichnet wird.

Wie schlimm, wie verzweifelt muss es um den geistigen Zustand einer Partei bestellt sein, in der sich die Hoffnungen auf einen skrupellosen Virus-Profiteur richten, der die bislang opportunistischste und machtgeilste politische Figur der Bundesrepublik seit 1949 darstellt.

Der Zustand in der CDU gibt jedoch zugleich auch Zeugnis vom Zustand im ganzen Staat. Denn die Trauer um den „Kandidaten der Herzen“ rührt ja aus dem Glauben, der grimmige Polithalunke Söder habe halt mehr Chancen gegen die „Great Reset“-Kandidatin Annalena Baerbock als der lächerlich-grinsende Merkel-Klon Laschet.

Dass dieser Glauben allerdings noch nicht einmal absurd ist, zeigt das tiefe politische Elend Deutschlands nur einige Monate vor der Bundestagswahl und am Tag des in Berlin formaldemokratisch beschlossenen Ermächtigungsgesetzes gegen die bürgerlichen Grundrechte.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

60 KOMMENTARE

  1. Ja Söder wäre der Richtige gewesen. Bei Franz Josef Strauß hätte er allerdings erst nach sehr langer Bewährung die Biertische abwischen dürfen. Zu mehr taugt er allerdings nicht.

    Aber als Kanzler wäre er auf demselben Niveau wie Frau Dr Merkel. Obwohl ich Jupp, den Penner von der nächsten Parkbank eindeutig vorziehe.

  2. Totengräberpartei mit Haudegen als Türsteher!
    Wer braucht das?

    Hoffentlich bekommen die ihre Quittung im September!

  3. Der momentane politmediale Zustand: Söder wollte es sich mit der CDU nicht verscherzen. Er lehnt sich zurück und schaut zu wie Laschet und eben diese CDU im September auf die Schnauze fallen.
    Abstimmung Infektionsschutzgesetz: Die Grünen sind qua der zu erwartenden Prozente in der bequemen Lage zu entscheiden mit wem sie im Herbst koalieren und wer unter einer Kanzlerin Baerbock mitregieren darf. Entweder RRG oder Schwarz-grün. Deshalb wollte man es sich mit der CDU/Merkel nicht verscherzen und hat sich „enthalten“.

  4. Nur mit bayrischen Wappen und Requisiten selbstgefällig in die Kamera grinsen reicht halt nicht aus um sich durchzusetzen.

  5. Die Nicht-Nominierung von Söder trifft mich weniger als der Tod von Willi Herren, den ich mal kennengelernt habe. Nicht am Ballermann sondern in Thailand…
    Die AfD hat jetzt die einzigartige Chance erfahrenen Menschen aus der CDU eine neue politisch-konservative Heimat zu bieten. Auch in Hinblick auf die Wahl in Sachsen-Anhalt. Da geht noch was!

  6. Vorsicht. Söder ist genauso wie Merkel und Laschet grün. Konservative können mit grüner Politik nichts anfangen. So einen Faschisten aus Franken wollen nicht viele.

  7. Und wer denkt an den „Philosophen“ Robert Habeck, der nun Opfa seines eigenen linksgrünen Unfugs wurde?

    Liebe alte, abgehängte, weiße, nicht-menstruierende und teilweise pädophile linksgrüne GeringnutzInnen:

    Ihr wart so tapfer linksgrün-dumm, dass Ihr innerhalb Eurer Partei keinerlei ChancInnen mehr auf einen Posten haben werdet, denn der ist für Gebaehrbockfähige, ääähhh Gebährfähige, Rechtgläubige, Studienabbrecherinnen und PoCs vorbehalten!

  8. Ich habe schon manchen Irrtum begangen in meinem Leben, aber die Wahl der CDU war nie darunter. Das gibt mir zusätzlich Kraft, gegen das Ermächtigungsgesetz anzugehen, so gut ich kann. Wer hätte es gedacht, daß die CDU/CSU mal eine totalitäre Partei werden könnte!

  9. Als Söder am Montag nach Bayern zurück fuhr, war schon klar, dass es Laschet werden wird. Nicht, dass der aber nachher noch glaubt, dass er nun Kanzler von NRW wird.

    Vielleicht macht ihm das vorher noch jemand klar, dass er nur in NRW mit flotten Karnevalsprinz-Kostümen und rührseligen Bergbau-Kumpeleien Eindruck schinden kann. Im Rest der Republik interessiert das keinen.

  10. Die Union folgt zeitverzögert der SPD – und die ist rasant auf dem Weg in die Einstelligkeit.
    Die Parteien der „Mitte“ sind am Ende. Die Zukunft sind harte Auseinandersetzungen zwischen links und rechts. Und es wäre fatal, den Linken kampflos das Feld zu überlassen.
    Der Bürgerkrieg steht unmittelbar bevor und leider haben Linke derzeit die Befehlsgewalt über Polizei und Justiz; das muss geändert werden. Und diese notwendigen Änderungen sind mit „friedlichen“ Mitteln leider nicht zu erreichen, denn aus den „Fehlern“ von 1989 haben die Linken gelernt. Alles klar?

  11. Vor Jahren haben viele Naive ja Al Gore für einen wiedergeborenen Klima-Heiland gehalten.

    Heute halten etliche naive Konservative den Faschings-Söder für einen ehrlichen konservativen Politiker.

    Die Menschen lassen sich halt leicht blenden und fallen schnell auf Täuschung und Verkleidung rein.

  12. Da hat die AfD nochmal Glück gehabt. Söder hätte ihr einige Prozente abgenommen. Ob Laschet rot-rot-grün verhindern kann, bezweifle ich. Die Gewinner werden die Grünen und die FDP sein, wärend die AfD vor sich hindümpelt. Wahltag ist Zahltag und jeder bekommt, was er verdient hat.

  13. Egal welche Altpartei gewählt wird, es kommt immer grün raus. Wr Grüne verhindern will, soll AfD wählen. Da ist auch drin, was versprochen wurde. Alle anderen halten sich später nicht ans Wahlprogramm.

    Söder hat eine Koalition mit grünen angekündigt. Alleine das ist eine Frechheit. Konservative geht zur AfD.

    Sei schlau, wähl blau.

  14. Bei Söder bestand ja noch die Hoffnung, daß er wieder eine 180° Wende macht und den Asyltourismus bekämpft.
    Bei Laschet besteht diese Hoffnung garantiert nicht.

  15. Die Anbiederungsbemühungen von Meuthen erfüllen mich mit Unbehagen.
    Ekelhaft. Wenn AfD, dann Höcke, für mich ist nur er Kanzler des Herzens!
    Like, like.

  16. Wahrscheinlich haben die Trauernden zuviele Gemeinsamkeiten mit unseren Bayern-Adolf. Ob er allerdings machtgeiler als das Merkel ist, wage ich zu bezweifeln. Immerhin hat er viel von ihr gelernt.

  17. Höhöhö…wie muss man drauf sein, um ausgerechnet an jemanden wie Söder sein Herz zu verlieren?
    :mrgreen:

    Aber ich glaube nicht, dass Blume tatsächlich sein Herz an Söder verloren hat, das ist einfach nur Arschkriecherei und Wähler- bzw. Mitgliedervera…lberung, Söder will seinen Job in der Partei behalten und noch eine Zeitlang die finanziellen Möglichkeiten und Vorteile dieses Postens für sich, seine Frau und den Schwiegervater nutzen – und Blume möchte das auch.

    Eine weitere Schmierenkomödie und Tränendrüsenkitzelei von Berufslügnern, mehr ist das nicht.

  18. Söder hat mal gesagt, er sei als Jugendlicher ein großer Fan von Franz Josef Strauß gewesen. Statt Bravo-Poster mit Popstars und Schauspielern hingen in seinem Zimmer Bilder und Zitate von Strauß.

    Wenn ich Söder mal treffen würde, würde ich ihm folgende Frage stellen:

    Herr Söder, Sie kennen sicherlich diese berühmte Rede von Strauß auf einem CDU-Parteitag, wo er bei einem fiktiven „fundamentalen Richtungswechsel in Richtung Rot-Grün“ das „bunt geschmückte Narrenschiff Utopia“ beschrieben hat, in dem „dann zwei Rote und ein Grüner die Rolle des Faschingskommandanten übernehmen würden“.

    Hätten Sie sich damals vorstellen können, dass diese Satire jemals Realität werden könnte? Dass statt einem Roten ein Schwarzer der Kapitän dieses Narrenschiffes wird und Sie der Kapitän werden? Oder der Adjutant? Oder dass ein anderer Schwarzer Faschingskommandant Kapitän oder Adjutant wird?

    https://www.youtube.com/watch?v=Ukk67a2CG0E

  19. Klima… Ein kurzer Beitrag

    Sie machen sich ausgesprochen unbeliebt, wenn Sie behaupten, dass die CO2 Theorie von der Erwärmung der Erde schon lange widerlegter Unfug ist.

    CO2 hat die genau denselben Einfluss auf das Klima, wie wenn ich auf den Boden spucke. Ein altes und völlig richtiges Zitat.

    „Obwohl dies eine verführerisch einfache Idee ist, liegen ihr eine Reihe von Annahmen zugrunde. Eine davon ist, dass die strahlenden Photonen-Absorptions-Emissions-Wechselwirkungen des Spurengases CO2 die Wärmebewegung in der Atmosphäre dominieren. Und es stellt sich heraus, dass dieses Argument, eine Säule der globalen Erwärmungstheorie, falsch ist – es wurde von keinem Geringeren als Albert Einstein 1917 im Voraus widerlegt.“

    https://www.eike-klima-energie.eu/2021/04/21/albert-einstein-sagte-nein-zu-einer-strahlungs-erwaermung-der-atmosphaere-durch-co2/

  20. Die CDU/CSU , die SPD und man höre und staune , die Grünen sind inzwischen das Alte und Morsche in unseren verkommenen Staatswesen … da ist selbst eine Wagenknecht eine Erfrischung gegen … die AfD muss aufpassen , dass Sie nicht ebenfalls zur Alternativlosen Szene degeneriert ! .

  21. Der Pudel meines Nachbarn, wäre ein guter CDU-Kanzlerkandidat und ein würdiger Nachfolger Merkels gewesen. Aber der Hund will nicht.

  22. @ Von WOLFGANG HÜBNER |
    Es gibt überwältigend viele gute Gründe, aus der CDU auszutreten oder, besser noch, erst gar nicht einzutreten.
    ……………………………………………………………………………………………………..
    Den Satzteil „besser noch, erst gar nicht einzutreten“, halte ich für verkehrtrum gedacht. Sind Eintritte statistisch gesehen höher als Austritte?“ Bei der kath. Kirche nicht. Bei der CDU wohl doch? Ich denke auf den ersten Blick, die drohenden Gründe für einen Austritt sind momentan gewichtiger, so dass die Wendung „oder besser noch, erst gar nicht einzutreten“ am „oder besser noch“ ins Unlogische führt.

  23. Geschickte Aktion, den eiskalten Egoshooter Söder als „Kandidat der Herzen“ zu bezeichnen.

    Söder war so clever, den Rivalen Laschet noch maximal zu beschädigen, bevor er zurückzieht, und kann nun das zu erwartende schlechte Wahlergebnis wieder für eigene Propaganda nutzen: Hättet ihr mich mal machen lassen…

  24. Laschet ist eindeutig der größere Gauner. Söder perfekt kaltgestellt. Immer gefährlich einen Gegner zu unterschätzen.

  25. Bemerkenswert ist doch, daß der nächste Bayer, der als Kanzler gescheitert ist, zuhause dafür noch eine Schippe drauflegt. Also doch eine höhere Ordnung/Verschwörung, in der er sich profilieren will?

    „Exklusiv: Bayern will die Bundes-Notbremse schärfer umsetzen als andere Länder. Schulen sollen weiterhin bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 in den Distanzunterricht wechseln, nicht erst bei 165.“

    https://www.merkur.de/bayern/corona-bayern-regeln-schulen-inzidenz-soeder-notbremse-bund-laender-verschaerfung-zr-90468994.html

  26. Ich erfreue mich immer über die besonnenen
    Artikel des Herrn Hübner.
    Die ersten 2 Sätze sind schon spitze .
    Zum Thema :
    Ein wenig grämte die Personalentscheidung von grün und schwarz in Sachen Kanzler.
    Wohlgleich ,sind für mich als AfD Wähler ,
    Die Wunschkandidaten aufgestellt worden .

  27. Jetzt ist endlich klar, wer die nächsten 16 Jahre Kanzler in Deutschland sein wird.
    Laschet, in allen möglichen Koalitionen der Altparteien.

    Die Wahlen dazwischen dienen nur als Disziplinierungsinstrument für die eigenen Parteileute, die aufpassen müssen, dass sie auf die vorderen Listenplätze geschoben werden.

  28. Zuerst dachte ich ja bei der Überschrift, dass es um den „Willi Herren“ geht, welcher seine selbst eingeworfenen Drogen nicht vertrug und kürzlich verstarb.
    Aber egal, Södi und der sind doch gleich unwichtig. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass Södi fette Kohle per Gesetz bekommt, jedoch der andere am Ballermann oder im TV unterbelichtete Mitbürger bespaßte, um was zu beißen zu haben. Wer ist schädlicher(war schädlicher) für Deutschland?
    Schade übrigens dass der HERREN verstarb, besser als LASCHET,SÖDER oder gar BAERBOCK wäre er allemal gewesen… , denn an geistige Tiefflieger ist Deutschland ja gewöhnt.

    Guten Abend!

  29. Für die CSU geht es nach dem Maskenskandal und auch nach der von ihr mitgetragenen mohammedanischen Massenflutung unseres Landes darum, die außer Reichweite geratene Fünfprozenthürde zu umschiffen. Wenn die CSU drei Direktmandate holt, kann sie entsprechend ihrem Stimmenanteil in den Bundestag einziehen. Das hat die SED, damals unter dem Namen PDS, vorgemacht. In Hochburgen, in denen viele Mitglieder der SED Nomenklatura lebten, haben sich weitere SED-Leute angesiedelt oder zumindest eine Wohnadresse besorgt, so dass diese Stimmkreise geholt werden konnten. Meine Prognose ist, dass CSU nicht mehr richtig auf die Beine kommt, weil diese Partei bei ihren Anhängern unten durch ist und durch das Aufkommen der AFD auch nicht mehr bei Konservativen und Patrioten wertgeschätzt wird. Wenn es Söder gelingt, drei Direktmandate zu holen, kann er sich als Retter der CSU feiern lassen, mehr ist nicht drin.

  30. Södolf hätte ich nicht gebracht. Wirkt unseriös bei so einer ernsten und schlimmen Perspektive, wie „Söder for Ever“

  31. Kurz und knapp, genau auf den Punkt. Sehr guter Artikel. Mal sehen was bei Laschet, falls Er Kanzler wird, rauskommt.

  32. Rechtspopulist 21. April 2021 at 20:07
    Söder hat mal gesagt, er sei als Jugendlicher ein großer Fan von Franz Josef Strauß gewesen. Statt Bravo-Poster mit Popstars und Schauspielern hingen in seinem Zimmer Bilder und Zitate von Strauß.

    ———
    Geholfen hat es aber nicht.

  33. Luise59 21. April 2021 at 21:13
    Hier zeigt Herr Söder sein wahres Gesicht !
    https://youtu.be/r7kErjmnDno
    —-
    DAS.IST.UNFASSBAR!
    Was für ein debiles Ar***loch
    Da hätte ich jetzt gern die Pumpgun zur Hand und würde ihm direkt , frei nach Quentin Tarantino, direkt ins Geschichte schießen

  34. Deutsche Geschichte 2060: „Vor vierzig Jahren.“

    Nicht alle waren Merkel treu ergebene Mitläufer.
    Zunächst verdrängte der tapfere Widerstandskämpfer Söder den treu ergebenen Ministerpräsidenten Seehofer aus Bayern und löste ihn als Parteivorsitzenden der CSU ab.
    Danach versuchte er auch noch 2021, Laschet an der Kanzlerschaft zu verhindern.
    Aber er scheiterte ebenso wie seinerzeit andere vor ihm.
    Wieder ein tragischer Held seiner Zeit.

  35. Deutschland ist in einem absolut desaströsen Zustand, da es nach der Wahl, wenn nicht noch die AfD mindestens 51% erreicht, von einer geistig minderbemittelten Kanzlerfigur regiert werden wird. Wie tief ist dieses Land gesunken!

  36. Peter Pan 21. April 2021 at 20:43

    https://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/gesundheit/geplante-bundesnotbremse-woher-kommt-inzidenzwert-von-165-76129108.bild.html

    „Die 165 oder auch die 200 hat dieselbe wissenschaftliche Standfestigkeit wie andere Inzidenzzahlen, nämlich keine.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/top-epidemiologe-vom-helmholtz-institut-maulkorb-fuer-regierungskritischen-coron-76137338.bild.html

    Am 14. April schickten der Epidemiologe Klaus Stöhr (62, ex-WHO) und Detlev Krüger (70), früherer Chef-Virologe der Charité, einen Brief an die Fraktionschefs im Bundestag. Darin: Kritik am Inzidenzwert als Maß aller Dinge in der Corona-Politik.

    Brisant: Wie BILD erfuhr, WOLLTE ein weiterer Top-Epidemiologe das Schreiben unterzeichnen, DURFTE aber nicht: Gérard Krause (56) vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig.
    Begründung des renommierten Instituts gegenüber BILD: Helmholtz-Forscher sollten sich „seriös und neutral“ äußern, „ohne sich dabei in irgendeiner Weise politisch oder anderweitig vereinnahmen zu lassen“.
    ABER: Für zwei andere Helmholtz-Wissenschaftler scheint diese Regel NICHT zu gelten. Virologin Melanie Brinkmann (47) und Physiker Michael Meyer-Hermann (54) gehörten die beiden prominentesten Forscher des Helmholtz-Instituts zu den Verfassern des hochpolitischen „NoCovid“-Papiers, das seit Monaten für polarisierende Debatten sorgt.

    Darin fordern die beiden Wissenschaftler einen Knallhart-Lockdown für Deutschland, um die Inzidenz auf null zu drücken. Der Staat soll dabei mit „Motivationskampagnen“ einen „gesellschaftlichen Konsens“ herstellen.
    Mit dieser „politischen Vereinnahmung“ von Brinkmann und Meyer-Hermann, die beide zum engen Beraterstab des Kanzleramts gehören, scheint das Helmholtz-Institut kein Problem zu haben.

  37. Eliten und große Kanzlerkandidaten haben keine Chance in der Union. Liebe macht man einen der dritten Garnitur zum Kanzlerkandidaten. Laschet wird die Union für die nächsten zwölf Jahre auf die Oppositionsbank führen. Er hat nicht das Zeug zum Kanzler, vielleicht reicht es zum Oppositionsführer. Die Rot-Grünen werden Deutschland in dieser Zeit bis zur Unkenntlichkeit verändern. Eine Handvoll Leuten wollte es so. Hätte die Basis mit abstimmen dürfen, wäre Söder ein großer Kanzler für die Union geworden.

    Für viele konservative Bürger und auch für uns lohnt es sich nicht mehr, am Wahltag zur Wahl zu gehen. Einen Loser brauchen wir nicht zu wählen. Da bleiben wir lieber zuhause. Der Bundesvorstand der CDU wollte das so. Unverständlich, was in deren Köpfen vorgeht….

  38. Wenn Laschet Format hätte, würde er zugunsten von Söder von der Kandidatur zurücktreten, um die Union und Deutschland zu retten. Familiäre, persönliche oder gesundheitliche Gründe kann man immer vorschieben, um gesichtswahrend zurück zu treten. Das wäre ihm dringen zu empfehlen. Laschet war eine Fehlentscheidung.

  39. WIe, was Södolf gestorben, dass ich das noch erleben … Äh Moment, was soll diese Falschmeldung, bloss weil Flaschet vielleicht antritt. könnt ihr einen doch nicht so ver ….

  40. @ Goldfischteich 21. April 2021 at 19:30

    Ich habe schon manchen Irrtum begangen in meinem Leben, aber die Wahl der CDU war nie darunter. Das gibt mir zusätzlich Kraft, gegen das Ermächtigungsgesetz anzugehen, so gut ich kann. Wer hätte es gedacht, daß die CDU/CSU mal eine totalitäre Partei werden könnte!

    ———————–

    Doch, genau das habe ich 2011/12 zunehmend gespürt, da kam ich immer stärker auf das Thema Islamkritik – hatte gerade das Buch von Sabatina James gelesen – und war total erstaunt, wie viele Fürsprecher selbst der radikale Islam in den Unionsparteien hatte. Laschet zählte übrigens damals bereits an exponierter Stelle zu den Islamverstehern in der CDU. Ich habe damals immer mehr gespürt, dass mich mit der CDU gar nichts mehr verband. Ich bin dann kurz darauf nach 32 Jahren wegen des Themas Islam und ganz entscheidend auch wegen der Person Merkel, bei der ich ein immer unguteres Gefühl hatte, und wegen Schäuble, den ich für einen Wegbereiter des dritten deutschen Totalitarismus seit 1933 halte, ausgetreten und bekämpfe heute die beiden C-Parteien wie keine anderen.

  41. Wenn sich eine einstige Volkspartei über solche zwei Affenkandidaten stückchenweise zerlegt, dann kann man deutlich erkennen, was unser Stündlein geschlagen hat. Simples einfaches und logisches Selbernachdenken ist durch Denkfaulheit weitgehend ersetzt. Das Zeitalter der Kobolde bricht an, wer hätte das gedacht. Folgend zu sehen ein Blick in die Zukunft. Zu sehen ist hier ein Bundespolitiker im Gesichtsausdruck seiner Seele:

    https://kurzelinks.de/x6m0

  42. Ähm – nochwas:

    Beim Wort „Bundesnotbremse“ kommt mir der beißende Geruch eines heißen Bremsbelages in die Nase. Die wenigen (noch) Wertschaffenden in Deutschland versuchen verzweifelt den Karren auf Tempo zu halten und die sogenannten „Regierungen“ im Lande latschen unentwegt auf die Bremse.

  43. Umso trauriger, daß es die einzige echte Alternative bisher nicht schafft, daraus Profit zu gewinnen.

  44. Der bayrische Smartie wollte mithilfe von Umfragewerten
    Kanzler werden.
    Jaaa, geht’s noch!
    Einführung der Volksentscheidung durch die Hintertür!
    Dabei wurden/werden Volksbefragungen doch von den
    Politikern seit Jahrzehnten abgelehnt.
    Und jetzt soll es plötzlich gehen, weil es Herrn Söder in den
    Kram paßt!!!!

  45. Trauer um den „Kandidaten der Herzen“
    Die Globalisten wollen die NWO, den GREAT RESET bis zum Jahr 2030, und dazu wird auf dem Kanzlerstuhl der Bundesrepublik, dem Herzen der EU, eine willfährige Marionette benötigt, die politisch so phantastisch funktioniert als Angela Merkel. Wie schafft man das ? Indem dieCDU/CSU einen Katastrophen-Kanzlerkandidaten nominiert, für Viele unwählbar wird, und dadurch die LINKSGRÜNE Marionette Baerbock auf dem Kanzlerstuhl Platz nehmen läßt.
    Merke : Globalisten fürchten jede RECHTE politische Richtung wie der Teufel das Weihwasser, dementsprechend wird ALLES was RECHTS ist, bekämpft. Jede Stimme, die den Mainstream-Parteien CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne/B90/Die Linke gegeben wird, befördert das NWO-Programm der Knechtschaft der Völker !!!

  46. Und was haben wir davon?
    Dass die AFD nicht regieren wird ist klar aber dass durch die Uneinigkeit in der CDU jetzt die Grünen so erstarkt hervorgehen kann doch auch nicht gewollt sein.
    Die werden ohne eigenes zutun die Regierung übernehmen und dann wird alles noch schlimmer.
    Denkt an ihre Forderungen an Spritpreise bis 5 Euro, Energieerzeugung ohne Kraftwerke und alles wird so schön bunt- Das Ende unter dem Regenbogen.

  47. Söder ist die gleiche Soße wie Laschet, Merkel, Bauernbock, Roth, Özdemir, Habeck und so weiter.

    Der ist ein reiner Altparteipolitiker, der sich als Robin Hood des Volkes verkleidet, aber sobald er dran ist die gleiche Altparteipolitik macht.

    Was hat Deutschland denn gewonnen, wenn der Herr Söder eine tollen Job als Kanzler ergattert?

    Rein gar nichts. Der macht den gleichen Käse wie die anderen und Deutschland ist wieder angeschmiert.

    Ich verstehe nicht, dass soviele Leute auf den Schmu reinfallen und jetzt so södergeil sind. Söder ist der gleiche alte saure Wein in modisch aufgepeppten Schläuchen und bringt für und und Deutschland gar nichts.

    Im Gegenteil. Er fängt viele Naive, legt viele rein und animiert sie die alte Kartellsoßen-Union zu wählen.

    Die Leute, die jetzt so geil auf Maggus Söda sind kommen mir vor wie kleine Kinder, die an der Kasse quengeln, weil sie lieber die schönen bunten zuckerigen Überraschungseier wollen, statt einem gesunden Gemüsesnack.

  48. Observerin 22. April 2021 at 01:23
    Wenn Laschet Format hätte, würde er zugunsten von Söder von der Kandidatur zurücktreten, um die Union und Deutschland zu retten. Familiäre, persönliche oder gesundheitliche Gründe kann man immer vorschieben, um gesichtswahrend zurück zu treten. Das wäre ihm dringen zu empfehlen. Laschet war eine Fehlentscheidung.

    Auf die Union ist geschixxen. Die hat doch Deutschland erst verkauft. Die kann doch zum Teufel gehen. Die ist doch genau so grün wie die Grünen. Die Union retten? So blöd müßte ich mal sein.

    Es geht darum Deutschland zu retten. Deutschland kann man nur retten, wenn man die AfD wählt und die Union ebenso in die Tonne tritt wie schon die Arbeiterverräterpartei. Es waren doch genau diese „Volksparteien“, die uns ins Elend geführt haben.

    Daher: es ist wunderbar, wenn die Union zum Teufel geht. Union ist ebenso unwählbar wie Arbeiterverräterpartei und Grüne. Einfach nur AfD wählen und den Rest vergessen.

    Die „konservative“ Mogelpackung Söder ist aus meiner Sicht viel schädlicher als Laschet. Söder spielt uns nur was vor und viele fallen auf den Taschenspielertrick rein. Söder tut nichts für uns. Söder tut nichts für Deutschland. Söder tut nur was für Söder. Söder tut nur so als sei er konservativ. Söder ist ohne echten Kern. Nur eine leere bunte Hülle um das Wahlvieh zu verarxxxen.

  49. .

    Laschets Problem heißt: Testosteron-Mangel

    .

    1.) Anders ausgedrückt:

    2.) Auf Neutrum Merkel folgt

    3.) Neutrum Laschet.

    4.) = entscheidungs-schwache Laschet-Lusche = fehlende männliche Härte

    5.) = schw*chtelige Politik, wie wir sie von Grünen Kinderfreunden kennen.

    .

    .

  50. alles-so-schoen-bunt-hier 21. April 2021 at 20:30

    Geschickte Aktion, den eiskalten Egoshooter Söder als „Kandidat der Herzen“ zu bezeichnen.

    Söder war so clever, den Rivalen Laschet noch maximal zu beschädigen, bevor er zurückzieht, und kann nun das zu erwartende schlechte Wahlergebnis wieder für eigene Propaganda nutzen: Hättet ihr mich mal machen lassen…
    —————————————————————————————————————–
    Richtig, alles-so-schön-bunt-hier, gut erkannt.
    Ich glaube aber darüber hinaus, dass dies auch für den Habeck gilt. Der Mann ist nicht dumm, der lehnt sich nun zurück und wartet darauf, dass entweder der Wladimir die süße Annalena zum Frühstück verspeist, oder sie sich im Vorfeld schon so blamiert, dass sie nicht mehr tragbar ist.
    – Und zack: Ist der so goldig verstrubbelte Robbi, der mit Deutschland noch nie etwas anfangen konnte,- Kanzler.

Comments are closed.