Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Wolfgang Wodarg (l.) und Prof. Dr. Sucharit Bhakdi kandidieren für die neue Partei "dieBasis".

Von WOLFGANG HÜBNER | Die „Basisdemokratische Partei Deutschlands“, kurz „dieBasis“ genannt,  gewinnt nicht nur immer mehr Mitglieder, nach eigenen Angaben inzwischen schon mehr als 15.000 mit weiter ansteigender Tendenz. Bei der Bundestagswahl im September bietet sie auch mit zwei prominenten Kritikern des Corona-Geschehens Kandidaten auf, die trotz ihres fortgeschrittenen Alters erstmals oder noch einmal politische Verantwortung übernehmen wollen: Prof. Dr. Sucharit Bhakdi sowie den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten (1994 bis 2010) und dreifachen Facharzt Dr. Wolfgang Wodarg.

Prof. Bhakdi kandidiert auf der nordrhein-westfälischen Landesliste der Partei, Dr. Wodarg ist Spitzenkandidat in Mecklenburg-Vorpommern. Zu den bekannteren Gesichtern von „dieBasis“ gehören auch der Rechtsanwalt Dr. Rainer Fuellmich, Bhakdis Ehefrau Prof. Dr. Karina Reiss und der Bielefelder Juraprofessor Dr. Martin Schwab. Die im Juli 2020 gegründete Partei hat inzwischen Landesverbände in allen Bundesländern und den Stadtstaaten Berlin, Bremen und Hamburg. An der Spitze des Bundesvorstands steht eine Doppelspitze mit der 49 Jahre alten Heilpraktikerin und zweifachen Mutter Diana Osterhage und dem 57 Jahre alten Ingenieur und Betriebswirt Dr. Andreas Baum, Vater von drei erwachsenen Söhnen.

Zum Vorstand gehören jeweils Beauftragte für die vier „Säulen“ der Partei: Freiheit, Machtbegrenzung, Achtsamkeit und Schwarmintelligenz. Auch so ungewöhnliche Beauftragte für Querdenken und Visionen sind in den Vorstand integriert. Eine Aufnahme in „dieBasis“ ist laut deren Angaben „nach einem persönlichen Gespräch und zusätzlicher Verifizierung der Person möglich.“  Die gleichzeitige Mitgliedschaft in einer anderen demokratischen Partei soll zulässig sein, mache aber derzeit lediglich einen Anteil von 4,1 Prozent aus. Solche Doppelmitgliedschaften bestünden zu allen im Bundestag vertretenen Parteien.

Ob die „Basisdemokratische Partei Deutschlands“ zumindest die Chance auf einen Achtungserfolg im Herbst haben wird, dürfte sich nicht zuletzt im Konflikt um das Impfen entscheiden. Denn die Zahl derjenigen, die sich oder ihre Kinder nicht den experimentellen Impfstoffen aussetzen wollen, ist bundesweit recht groß. Für diese Menschen könnte „dieBasis“ als politisches Kind der Viruskrise durchaus ein attraktives Angebot sein. Die scharfe Abgrenzung von der Querdenker-Bewegung durch den AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen beim Bundesparteitag in Kalkar mag vielleicht auch ehemalige oder potentielle AfD-Wähler anziehen.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

154 KOMMENTARE

  1. Vor allen Dingen ist wichtig, dass sich diese neue Partei auf keinen Fall von der AfD abgrenzen wird, so wie das der Maaßen gemacht hat. Über 6 Millionen Bürger hatten die AfD gewählt und diese Menschen dürfen auf keinen Fall diffamiert und stigmatisiert werden. Die AfD ist eine ehrliche konservative Partei, welche sich für das Grundgesetz stark macht. Jegliche Ächtlichmachung ist deshalb Rufmord.

  2. Sehr clever
    Immer mehr Parteien die die rechten Wähler spalten

    Da es die AFD nicht nach oben geschafft hat gebe ich die Hoffnung für dieses Land in Sinne einer Demokratie auf und studiere schon mal den Koran, für mich als Mann eine geile Lektüre!!

  3. Eines muss man dem Merkel lassen: Sie hat die Altparteien zum Kompost für jede Menge neue Parteien gemacht.

    Ich wünsche auch dieser neuen demokratischen Partei alles alles Gute. Ich bin ausdrücklich für politische Vielfalt und nicht für linksgrüne Einfalt. Das Strohfeuer der pädophilen Grünen wird unter dem damit verbundenen Wutgeheul der Bürger wg. steigender Kosten jäh erlöschen. Deutschland wird sich verändern, ich freu mich drauf.

  4. Das einzige was passieren wird ist, dass diese Partei der AfD Stimmen wegnimmt. Ist mir aber völlig egal. Seit die Radikalen maßgeblich den Kurs der Partei bestimmen ist sie eh nicht mehr wählbar.

  5. Bei der Aufnahme ist es wohl üblich seinen Namen zu tanzen?

    Was ein beeindruckender Haufen medizinisch Unterversorgter. Dabei sollte doch vor allem der Herr Dr. Wodarg an das gute Zeug aus dem Psychopharmaka Sektor herankommen. Die 4 Säulen des (Is)lahmen Haufens:

    „Freiheit, Machtbegrenzung, Achtsamkeit und Schwarmintelligenz.“

    entstammen wohl den weggekifften Hirnen alternder Walldorfschüler. Ich lache immer noch, FANTASTISCH! Danke Herr Hübner! Sie haben meinen Tag gerettet, ich hoffe doch sehr weder diese Traumtänzer noch Ihr Artikel wollten ernst genommen werden?

    Herzliche Grüße
    Peter Blum

  6. Nun ja, dann wird es in Deutschland schon Wirren geben, wie zur Zeit der Oktoberrevolution. Aber würde ich gerne noch erleben.

  7. „… die vier „Säulen“ der Partei: Freiheit, Machtbegrenzung, Achtsamkeit und Schwarmintelligenz. …”

    Bei Wahlergebnissen von über 50% für Grüne plus CDU kann es mit der Intelligenz des Schwarmes aber nicht soo weit her sein

  8. Ich finde es eine richtige und konsequente Entwicklung , dass sich zunehmend Parteien entwickeln , die sich vom morschen Altparteien – auch die Grünen gehören dazu – entfernen . Letztlich eine demokratische Grundhaltung , die sich hier ausbreitet , würde mich freuen , wenn sich noch mehr Parteien etablieren , es würde der polarisierten Parteienlandschaft den Garaus machen . Letztlich wird sich zeigen , welche Parteien dann das Rennen machen !

  9. Das hört sich gut an. Da werden sich viele Menschen aus dem Gesundheitswesen und den Pflegediensten angesprochen fühlen. Ein großes Wählerpotenzial. Die 5% Hürde dürfte kein Problem sein. Die beiden Spitzen-kandidaten sind bestens bekannt und auch symphatisch. Die AFD ist leider durch die Dauerbekämpfung von Außen und Innen versteinert. Die Meuthen Funktionärstruppen haben keinerlei Ausstrahlungskraft. Nur Abgrenzung ,Ausschlüsse und Verbote. Das alles gibt es ja von den Alt-Parteien schon zu genüge.
    Die „Basisdemokratische Partei Deutschlands“, hat im unterschied zur AFD tatsächlich eine Basis. Es erinnert mich ein bisschen an 2013/14. In BRD war grade das zweite NPD Verbot am scheitern und die linken hatten plötzlich fast über Nacht die AFD als ernstzunehmenden Gegner vor der Brust. Und jetzt wieder, die AFD stark ausgebremst und wieder kommt was Neues. Falls die Impfpflicht kommt und falls die Kinder zwangsgeimpft
    werden sollen, werden die Eltern und das betrifft einen großteil der Bevölkerung auf die Barrikaden gehen wie man so schön sagt. Die Basispartei kann da viel erreichen.

  10. Ja, ganz vielleicht könnte sogar ein vor der SPD verstoßener ergrauter Finanzsenator wieder eine politische Heimat finden ??

  11. Es bestehen angeblich Doppelmitgliedschaften mit „allen im Bundestag vertretenen Parteien“. Also auch zu Kommunisten, Sozialisten und Grünen? Sehr demokratisch und Vertrauen erweckend!

  12. Für jede Idee eine neue Partei, sodass die Wählerstimmen sich immer mehr aufsplitten. Ganz große Leistung und hat bisher immer geholfen, die etablierten Parteien zu schützen. Gaaaaaanz große Idee. Riesig. Ironie aus.

  13. das sind anscheinend — wie bei der AfD — Leute , die etwas gelernt haben , etwas können und ihr Leben ohne Staatsknete leben. — Also ganz anders , als die Grünen und die jungen Linken von SPD , CDU usw. —
    Wenn die , die das schätzen , sie wählen und einige enttäuschte AfD-ler dazu , ist ein erster Erfolg sicher. —

  14. Die Enteigner-Demo in Grunewald war alles andere als harmlos.

    Menschen wurden aus einer Masse heraus beschimpft, beschuldigt und bedroht, nur weil sie in einer teuren Gegend leben. Das war keine Demonstration, das war Nötigung, meint Gunnar Schupelius.

    Am 1. Mai fuhren mindestens 10.000 Demonstranten auf Fahrrädern durch den Ortsteil Grunewald und forderten die Enteignung der Villenbesitzer. Etwa 50 linksradikale Organisationen hatten dazu aufgerufen. Die Polizei berichtete, es habe sich um „ganz normale, friedliche Leute“ gehandelt.

    Das ist insofern richtig, als dass die Demonstranten weder Autos beschädigten noch Fassaden beschmierten, wie sie es am 1. Mai vor zwei Jahren in Grunewald getan hatten.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/die-enteigner-demo-in-grunewald-war-alles-andere-als-harmlos

  15. Ich finde es unklug, wenn sich, in dem Falle Parteien, so grundsätzlich abgrenzen. Damit stoßen sie nicht nur Menschen vor den Kopf, sondern nehmen sich selbst die Möglichkeit, neue Mitglieder anzulocken, von anderen Parteien und deren Fehlern und Schwierigkeiten zu lernen, ein Austausch, ob man Gemeinsamkeiten findet, wird ebenfalls unterbunden. Dies machen die linksgrün Verstrahlten viel besser, sie sind alle miteinander vernetzt und deswegen haben sie, nun ganz offen, diese Macht und diese Möglichkeiten erreicht. Die etwas konservativeren Kräfte sind offenbar nicht in der Lage dazu, Synthesen einzugehen, denn wer etwas erreichen will, ernsthaft erreichen will, braucht Mitstreiter und Unterstützer. Je breiter diese Basis, desto besser. Aber vermutlich will man das gar nicht, denn auch hier bricht sich dieses elitäre Gehabe Bahn. Egal, ob Meuthen, egal ob Maaßen. Schwächen sollte man abbauen und offener sein und nicht pflegen und darauf herumreiten.

  16. Ich halte die für Esotheriker, Regenbogenfahnen, Linke, Sozialisten.
    Die AfD war auch mal für Volksabstimmung zu wichtigen Fragen.
    Heute hört man kein Wort mehr darüber.
    Nee, nee, nee.

  17. erich-m 4. Mai 2021 at 12:29
    Ich halte die für Esotheriker, Regenbogenfahnen, Linke, Sozialisten.
    Die AfD war auch mal für Volksabstimmung zu wichtigen Fragen.
    Heute hört man kein Wort mehr darüber.
    Nee, nee, nee.

    Stimmt!
    Basisdemokratie stammt immer schon aus der ganz linken Ecke.
    Aber jetzt sind die Linken heillos verkrustet. Da öffnen sich neue Perspektiven.

  18. @ pille palle 4. Mai 2021 at 12:10

    Ja, ganz vielleicht könnte sogar ein vor der SPD verstoßener ergrauter Finanzsenator wieder eine politische Heimat finden ??

    **************************************

    Ganz sicher nicht. Herr Sarrazin ist dafür zu intelligent.

  19. Das Letzte, was unser Land braucht, ist sicher nicht noch eine Partei. Dass sich dort einige Abgedrehte, eine Mischung aus Esotrikern, Globuligläubigen und Walddorfschülern, eine eigene Echokammer geschaffen haben, ist jedoch erfreulich. Damit sind sie endlich unter sich und belästigen nicht andere.
    Für die AfD wird es ein neuer Konkurrent. Zwar wird diese Partei unter Sonstige landen, aber der AfD das eine oder andere Prozent abnehmen. Ihre Hoffnung, man könne aus dem pool der Imfgegner schöpfen, ist zu wenig, solange es keine Impfpflicht gibt.
    Aus dieser Gruppe habe ich bei der letzten Demo in Weimar deutlich Antisemitische Töne gehört. Das ist bedenklich. Aber das entspricht auch der Ideologie des Gründers der Walddorfbewegung.

  20. Spahn äußert sich zum Impfgeschehen.

    Im Juni werden alle geimpft sein die unbedingt wollten. Danach gelte es die Zweifler und Verängstigten die noch Fragen haben zu überzeugen.

    Ach so jetzt verstehe ich das, das Volk hat diese Impfung unbedingt gewollt und natürlich wird niemand mittels Aufbau von sozialer Ächtung und konstuiertem Gruppenzwang unter Androhung des Entzugs von Freiheitsrechten zu dieser Impfung unter Nötigung und Erpressung gezwungen.

    In wie heißes Wasser wurde dieser Spahn von seinen Eltern den als Kind hineingeworfen oder welch seelischer Schmerz wurde diesem Mann zugefügt, dass er solch eine Verlogenheit und Menschenhass entwickeln konnte?

    Diejenigen die Zweifel oder Ängste haben wird man dann wohl mit der Angst vor weiterem jahrelangen Maskentragen und sozialer Isolierung überzeugen.

    Es ist ein Verbrechen, welches man diesen Leuten niemals verzeihen wird.

  21. Ein von mir sehr geschätzter Blogger hat einmal geschrieben:

    „Demokratie ist wie ein Pferderennen, bei dem jeder Bürger das Recht hat, ein Meerschweinchen an den Start zu schicken.“

    Die AfD ist ein Pferd. Natürlich keines mit einer Siegchance, aber ohne jeden Zweifel ein Pferd. Das wurde sofort nach der Gründung am Verhalten der Medien klar. Sie haben zwar nicht freundlich berichtet, aber sie haben berichtet.

    Die Basis ist ein Meerschweinchen wie ungefähr 30 andere Parteien auch.

  22. Gute Sache, ich werde aber bei meiner“ Partei bleiben.

    Wichtiger: Sind die in allen Bundesländern zur BUNDESTAGSWAHL zugelassen?

    Nb. Grrrrrrrr das solche Hoffungen erst immer kurz vor den Wahlen auftauschen…….
    MAN! 97% haben noch ein anderes Leben.
    Alles im Schweinsgalopp, Dinge können nicht reifen, zum ausdiskutieren fehlt oft die
    Zeit. Wenn man 1 Jahr mehr gehabt hätte.

    Mit bisschen mehr Anlauf wäre die AfD schon 2013 „drin“ gewesen und 2015 vllt. weniger
    verheerend ausgefallen.

  23. Wird der Animationsneger* in den Wahlkampf-Spots auftreten?

    * Ich habe absolut nichts gegen Neger. Der Junge scheint mir sympathisch und sogar hoch begabt. In einer Single-Urlauber-Bettenburg könnte er vom Beckenrand aus die Stimmung der lowered expectations im Kinder-Piss-Becken mit wenigen Übungen zur völligen Enthemmung bringen. „Ich höre Euch nicht“.

  24. .
    .
    Die EU-Diktatur/Merkel-Deutschland verhängt laufend politisch motiviere Sanktionen gegen Russland und mischt sich ständig in die Inneren Angelegenheiten souveräner Staaten ein.. UND
    echauffiert sich jetzt über russische Sanktionen..
    ,
    Die degenerierte EU hat immer noch nicht ihren Platz am Katzentisch gefunden und meint die großen Welt- und Atommächte Russland und China maßregeln zu können.
    .
    So tickt die Drecks-EU!
    .
    EU-Sanktionen gegen Russland „gute Sanktionen“

    Russische Sanktionen gegen die EU, nicht von der EU genehmigte Sanktionen…
    „böse Sanktionen“
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Wegen Einreiseverboten  
    .
    EU bestellt russischen Botschafter ein

    .
    Russland will künftig acht ranghohe Politiker nicht mehr einreisen lassen, die EU reagiert empört. Nun soll der russische Botschafter Rede und Antwort stehen. 
    .
    Die EU hat wegen der Einreiseverbote gegen acht ranghohe Politiker und andere Funktionsträger den russischen Botschafter einbestellt. „Wir werden ihm übermitteln, dass wir diese Entscheidung scharf verurteilen und zurückweisen“, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Dienstes der EU am Montag in Brüssel. Für die Sanktionen gebe es keinerlei rechtliche Erklärung. Sie seien grundlos und „offensichtlich sehr politisch motiviert“.
    .
    Von den am Freitag bekannt gegebenen Maßnahmen sind EU-Parlamentspräsident David Sassoli, die Vize-Kommissionspräsidentin V?ra Jourová und der für den Fall Nawalny zuständige Sonderberichterstatter der Parlamentarischen Versammlung des Europarats, Jacques Maire, betroffen. Zudem darf unter anderen auch der Berliner Oberstaatsanwalt Jörg Raupach nicht mehr nach Russland reisen.
    .

    Die Sprecherin des Außenministeriums in Moskau, Maria Sacharowa, sagte am Montag im Staatsfernsehen, Russland habe diesen „Sanktionskrieg“ nicht begonnen. Aber man sei jederzeit zu einem Entgegenkommen bereit, „um diese sinnlose Konfrontation zu beenden, bei der es keine Gewinner geben wird und kann“. Eine Eskalation der Sanktionen habe komplexe negative Auswirkungen auf die russische und die westliche Wirtschaft, sagte Sacharowa.
    .
    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_89965154/eu-bestellt-russischen-botschafter-ein-wegen-einreiseverboten.html

  25. @ Ohnedorgthester

    Bei den Demonstranten im Grunewald hat es sich um ganz normale Kommunisten gehandelt, wie den Berliner Innensenator Geisel.

    Deshalb haben die Enteigner auch vollen Polizeischutz verdient.

    Mit den Villenenteignungen bitte im Finkenweg in Berlin Dahlem beginnen.

    Dort soll es eine Villa geben die Zuvor Richard Grenell gehörte, die dann für 4 Mio Euro an Herrn Spahn verkauft wurde.

    Die Villa soll laut einem renomierten Berliner Makler aber einen Verkehrswert von 12 Mio Euro haben.

    Hat Herr Spahn diese geldwerte Zuwendung vo 8 Mio von Herrn Grenell überhaupt versteuert?

  26. Warum nicht? Für eine deutsche 5-Sterne Bewegung gibt es allemal Platz. Sie sollten allerdings nicht diselben Fehler wiederholen.
    An Höcke als Kanzler führt kein Weg vorbei.

  27. Eine kritische Partei außerhalb der AfD ist Schwachsinn. Und es zeigt nur, dass auch Wodarg und Bhakdi nicht rechts ein wollen. Aber wenn sie wenigstens mit der AfD bedingungslos zusammen arbeiten würden wäre es tragbar.
    Aber letztlich zeigt sich daran, dass die beiden nicht Mitglied der AfD sind, dass letztlich nichts begriffen ist. Und es ist eh alles zu spät. Aber für die Zeit nach dem Zusammenbruch vielleicht.

  28. Die Basis wird den Einzug in den Bundestag schaffen und ein Segen für die freiheitliche Opposition in Deutdchland sein.

    Kommunismus und ISlam werden zu einer immer schlimmeren Geißel für unsere freie Art zu Leben.

    Deshalb ist die Basis ein Segen.

  29. INGRES 4. Mai 2021 at 13:04
    Ja, diese neue Partei ist eher links als rechts. So lange sie aber nur den Grünen und Roten die Prozente weg nimmt, ist es gut. Das Thema Migration und Masseneinwanderung wird von der Partei „dieBasis“ überhaupt nicht angesprochen, obwohl es genau so wichtig ist wie der Entzug unserer Bürgerrechte.
    Aus diesem Grund gibt es zur AfD keine Alternative. Egal, wieviele neue Parteien gegründet werden, ich bleibe der AfD treu.

  30. Wird der Kandel-Regenbogenfarben-Regenschirm zur Corporate Identity?

    Hier der Trauermarsch für Mia in Kandel im Januar 2018 (22 Sekunden)

    https://www.youtube.com/watch?v=lKwNMvamJrc

    Da der Zusammenstoss der Querdenker mit der Polizei am 27. April 2021 (etwas scrollen, dann 2 Minuten 18 Sekunden)

    https://www.news.de/politik/855914803/demonstration-in-schmalkalden-27-04-2021-eskaliert-polizisten-bei-corona-demo-verletzt-twitter-reaktionen-auf-video/1/

    Dies speziell für @ Lügen-und Leugner-Wühlmaus, die ja jeden Moment hier auftauchen müsste.

    Der Schirm wird gruppenweise bestellt mit „pfiffigen Aufdrucken“.

  31. Gut, aber aufgrund der Zensur und Informationsunterdrückung der herrschenden Machthaber, sind diese Top-Leute außerhalb unserer Filterblase völlig unbekannt und somit (leider) chancenlos.

  32. Nur noch schlechte, irre Nachrichten in diesem Idioten-Land.
    Da gehört diese dazu !
    Statt bei dieser entscheidenden Wahl vereint gegen die Regierungsverbrecher
    und Kartellparteien vorzugehen, splittert man sich auf.
    Aber daran Schuld ist nicht zuletzt die AFD mit ihren unhaltbaren Vorsitzenden
    Meuthen, selbst. Wenn die noch ein wenig warten mit der Absetzung dieses
    Partei zersetzenden Kreatur, werde selbst ich meine Überzeugung für diese Partei verlieren !
    Das genau ist es, was die Verbrecherparteien wollen, unser Heimatland soll
    Sozialistisch/Islamistisch oder Islamistisch/Sozialistisch verändert werden.
    Sucht es euch aus, ihr verblödeten Vollpfosten !

  33. Die allererste Priorität für mich ist am 26.09, dass die Union endlich von der Macht entfernt wird.
    Nach fast 30 Jahren ununterbrochen an der Macht ist die Partei verfilzt, abgehoben und korrupt.
    Die müssen in die Oppostion um wieder Demut zu lernen, wieder lernen dem Wähler zuzuhören, sich neu zu sortieren, wieder eine echt konservative Ausrichtung zu bekommen.
    Geschieht das nicht, ist auf mittelfristige Sicht oder gar Langfristig eine echt konservative Politik in Deutschland ausgeschlossen.

  34. Ich habe schon vor Monaten vor den Querdenkern gewarnt und vorhergesehen, dass sich daraus in Konkurrenz zur AfD eine neue Partei gründen wird. Pegida sollte wachsam sein, um nicht vor diesen vereinahmt zu werden.
    Die Coronaeinschränkungen werden in wenigen Monaten fast vorbei sein. Geimpfte und Genesene sind bereits 10 Millionen und werden täglich um ca. 800.000 mehr. Mit diesem Thema ist also auf Dauer nichts zu gewinnen. Die AfD und Pegida muss sich wieder auf ihre Kernthemen besinnen. Im Dresden ist das sehr gut gelungen, weiter so. In diesem Jahr droht rot-rot-grün. Dies gilt es mit allen politischen Mitteln zu verhindern.

  35. erich-m
    4. Mai 2021 at 12:29
    Ich halte die für Esotheriker, Regenbogenfahnen, Linke, Sozialisten.
    Die AfD war auch mal für Volksabstimmung zu wichtigen Fragen.
    Heute hört man kein Wort mehr darüber.
    Nee, nee, nee.

    –––––
    Meines Wissens hatte die AfD einen Gesetzentwurf im Herbst 2019 zum Thema Volksabstimmung erarbeitet. Er sollte im Frühjahr 2020 beraten werden sollen. Aber dann kam Corona. Lockdaun auch für das Parlament. Der Gesetzentwurf soll auch nicht wirklich gelungen gewesen sein.

    Ich wundere mich manchmal was alles so als Esoterik durchgeht. Alles was von der öffentlichen Meinung abweicht sind esoterische Spinnereien.
    Ich traue mich ja kaum noch meinen Zeh ins Haifischbecken der allgegenwärtigen Rationalität zu tauchen.
    Wenn es etwas schlimmeres gibt als Unwissenheit, dann ist es stumpfes Ablehnen alles spirituellen. Aber kommt die Menschheit so weiter?

  36. Gerade las ich beim RotNachrichtenDienst diesen Artikel:

    Hausarzt über Impfneid: „Alle wollen Biontech, der Druck in den Praxen nimmt zu
    In der Hausarztpraxis von Wolfgang Kreischer melden sich immer mehr Menschen, die sich impfen lassen wollen, obwohl sie noch nicht an der Reihe sind. Einige werden aggressiv. Vor allem auf einen Impfstoff haben es die Impfwilligen dabei abgesehen, sagt Kreischer.“

    Quelle: http*s://www.rnd.de/gesundheit/hausarzt-zum-thema-impfneid-alle-wollen-biontech-der-druck-in-den-praxen-nimmt-zu-AFBTA3LDERG5XICMCP4R3ML5OI.html

    Also es gibt jetzt 2 Möglichkeiten:

    a) Die Lügenpresse macht üble Propaganda und täuscht etwas vor, was in der Realität so nicht ist. Neu wäre das ja jetzt nicht.
    b) Die Leute sind wirklich so irre.

    Im Falle „b)“ muss ich feststellen, dass es für mich erschreckend ist, die Leute so verblöden zu sehen. Was ist nur aus diesen Menschen geworden? Wie dumm/dümmer ginge es denn da noch? Wählen die dann die final Grünen? Ich sehe die Menschen da draußen auf der Straße jetzt mit anderen Augen. Alles Impfidioten, die freiwillig an einem lebensgefährlichen Experiment teilnehmen, bei dem niemand haftet … sie aber den Schaden haben können … im schlimmsten Falle tot sind. Kann man solchen Impfidioten eigentlich noch Wahlrecht und eine Fahrerlaubnis zugestehen? Darüber muss man nun ausdrücklich nachdenken.

  37. Ist der grellgrün versiffte, „erfahrene Landarzt“ (Eugen Prinz) schon Doppel-Mitglied?

  38. macht weiter so! macht die Parteien auf! bei uns das ist schon gang und gebe- seit 31 Jahren auf dem Weg zur Hoelle- werden “Parteien“ gegrundet. und von Steuern , die Menschen geraubt sind, finanziert!Immer die gleiche Maule da zu sehen sind, und die denken sich Namen aus- so von gute! zB. Neues Zeit, Zustimmung, Enigkeit, wenn mit dem zur Ende ist, und das geschieht immer schneller dann werden die Nmen geaendert und aus Enigkeit wird Neue Einigkeit, Da gibt es auch noch “Progressive,“ Und wer weiss welche Bilderbuchnamen noch. Aber in Wirklich keit sind es alledie gleiche Gestalten. die ganze Parteienlandschaft ist ein Drache mit vielen Koepfen. Und die Koepfe unterscheiden sich nur mit deren Namen. Sinnloses, idotisches Beschaeftigung sich damit auseinander zu setzen. Alle versprechen das Gelbe von Ei, schon verdammt lange 31 Jahre lang. Und es wird schlimmer mit jedem Jahr. Mein Gott, bring ein mal den allen ein Ende! Dieses kranke Konstrukt-Kolonie des EU muss verschwinden sammt alen Drachenkoepfen- Parteien. Das ist in meinem Land so. und in BRD ist es hoechst wahrscheinlich nicht anders.

  39. Mein Eindruck ist, dass manche hier vorschnell den Stab über diese Neugründung brechen. Ich persönlich bin für Parteienvielfalt. Dass diese neue Partei für den echten (= bürgerlich) Rechten keine Wahlheimat sein dürfte, sehe ich zwar ebenso, aber ich empfinde es als strikt wohltuend, wenn sich Bürger überhaupt gegen die Systemparteien formieren.

    Wenn dann solche Parteien auch noch die krass undemokratische 5-%-Hürde überspringen und eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht ablehnen, dann ist dies ein demokratischer Gewinn! Jede Stimme, die nicht für schwarz-rot-grüne Antidemokraten abgegeben wird, muss man eigentlich schon als ein Aufwachen aus dem Schlafschafdasein begrüßen. Aus einigen durchaus nachvollziehbaren Gründen will eben nicht jeder kritische Bürger AfD wählen.

    Die Slogans der neuen Partei halte ich für bemerkenswert:
    „Freiheit, Machtbegrenzung, Achtsamkeit und Schwarmintelligenz.“

    Die Ausprägung der Schwarmintelligenz setzt darauf, dass sich innerhalb einer Gruppe von Menschen Experten für ein bestimmtes Thema befinden. Es wird dabei also nicht das kollektive Wissen der Gruppe genutzt, sondern das einzelne Expertenwissen innerhalb einer Gruppe.

    Man wird sehen, wie die GEZ-Zwangs-Medien diese Partei „behandeln“. Ich fürchte, dass bei den Gleichgeschalteten die Alarmglocken schon den Befehl „Ignoranz“ läuten, was bedeutet, dass man die Partei entweder „massiv in den Dreck zieht“ oder so gut wie niemals erwähnen wird.

  40. Irminsul 4. Mai 2021 at 13:31
    Gerade las ich beim RotNachrichtenDienst diesen Artikel:

    „Hausarzt über Impfneid: „Alle wollen Biontech, der Druck in den Praxen nimmt zu
    In der Hausarztpraxis von Wolfgang Kreischer melden sich immer mehr Menschen, die sich impfen lassen wollen, obwohl sie noch nicht an der Reihe sind. Einige werden aggressiv. Vor allem auf einen Impfstoff haben es die Impfwilligen dabei abgesehen, sagt Kreischer.“
    —–Umekittieren! und Schmiergeld fordern! Arzt moech’t ich in Shithole BRD sein! dann haette ich mich gesund gestossen!

  41. Noch mehr Zersplitterung bringt nichts. Wir müssen die Kräfte bündeln, um stärker zu sein. Linke Parteien gibt es massenhaft. Dahn sollte niemand mehr gehen. In der Mitte haben wir die AfD als patriotische Kraft.

  42. .
    .
    Eindeutig..!!!
    .
    Erschreckend…
    Teile der westlichen Bevölkerung degenerieren schneller als ich je gedacht hätte.
    .
    Irgendwas muss im Trinkwasser oder in der Luft sein, dass Teile der westlichen Bevölkerung völlig schizophren werden und degenerieren.
    .
    Ist die westliche Gesellschaft das Endstadium der modernen Zivilisation? Ich denke ja,..
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    .
    Gendergerechte Sprache in England
    .
    Muttermilch soll auch „Milch des stillenden Elternteils“
    .
    genannt werden können

    .
    Krankenhäuser in England wollen genderneutrale Formulierungen einführen. „Muttermilch“ soll auch geschlechtsneutral „Menschenmilch“ oder „Milch des stillenden Elternteils“ genannt werden können.

    Sprache im Wandel der Zeit: Die Universitätskliniken in Brighton und Sussex haben eine „Gender inclusive Language Policy“ verabschiedet, in der neben der „Sprache der Weiblichkeit“ auch „geschlechtsneutrale Sprache“ verwendet wird, wie das Portal „Metro“ berichtet. Um Trans-Menschen nicht auszugrenzen, soll es beispielsweise Alternativen zum Wort „Muttermilch“ geben. So könne man künftig auch „Menschenmilch“ oder „Milch des stillenden Elternteils“ dazu sagen.
    .
    https://www.focus.de/familie/eltern/england-muttermilch-kann-auch-milch-des-stillenden-elternteils-genannt-werden_id_13219302.html
    .
    .
    https://www.express.de/news/panorama/menschenmilch-statt-muttermilch-kliniken-setzen-jetzt-auf-ungewohnte-begriffe—warum–38081172?cb=1620128055463

  43. Kossmo 4. Mai 2021 at 13:27
    erich-m
    4. Mai 2021 at 12:29
    Ich halte die für Esotheriker, Regenbogenfahnen, Linke, Sozialisten.
    Die AfD war auch mal für Volksabstimmung zu wichtigen Fragen.
    Heute hört man kein Wort mehr darüber.
    Nee, nee, nee.
    –––––
    Ich wundere mich manchmal was alles so als Esoterik durchgeht. Alles was von der öffentlichen Meinung abweicht sind esoterische Spinnereien.
    ————————-
    Ja, der politische Diskurs ist rauer geworden, da gebe ich ihnen recht.
    Aber je mehr unsere Zukunft verspielt und verplempert wird, um so rauher der Ton und die Sitten.
    Eine Partei die das Wort „ACHTSAMKEIT“ als Leitthema hat ist esotherisch.
    Zu 100% esotherisch.
    Und ihre „bunten Streifen“ auf der Fahne sagt klar das sie für Diversität, Toleranz und solchen Humbug vertreten wie die Buntisten.

  44. Drohnenpilot 4. Mai 2021 at 13:41
    .
    .
    Eindeutig..!!!
    .
    Erschreckend… Teile der westlichen Bevölkerung degenerieren schneller als ich je gedacht hätte.
    .
    Irgendwas muss im Trinkwasser oder in der Luft sein, dass Teile der westlichen Bevölkerung völlig schizophren werden und degenerieren.
    .
    Ist die westliche Gesellschaft das Endstadium der modernen Zivilisation? Ich denke ja,..
    —– Zweifels ohne. Aber es ist irgendwie lustig. wenigsetns von Entfenung zu beobachten Mir mach es Spass. genau wie Irren in Psychiatrie zu beobachten.

  45. Ihnen ist aber schon klar das Menschen wie dieser eine „Verkaufsverpackung“ sind?

    Der Durchschitt ist anders.
    Ein paar Tatsachen:
    Schwarze können „Staat“ nur unzureichend! Beweis? Siicheer: über 40 afrikanische Staaten.
    Schwarze können keine Wissenschaft (büddee, mit Sahne obendrauf, im Vergleich)
    Ich kenne nur, aber dafür mit Namen 2 Schwarze mit Literatur Nobelpreis:
    Wole Soyinka (NIG), Toni Morrison (USA), deren Buch Irgendwas mit Leoparden ich igendwann mal las. Gutes Buch.

    Nb:
    Ich kenne keine größere Firma die von Schwarzen gegründet wurden. Max. Eigenvermarktung wie Oprah Winfrey.
    Afrika: Banken Telefon. Klar bei DEM Markt! Es gibt auch dort Milliardäre.

    Und nein, ich gönnes chwarzen Menschen Fortschritt und ein besseres LEben.
    Aber nicht durch unaufgeforderte Zuwanderung nach Deutschland / Europa.
    Es gibt schon ein Afrika.

    NEIN! Obama zählt nicht, auch wenn unsere Hetzpresse den ständig als „Schwarzen“ führte.
    Schaut euch die Mutter an. So schwarz wie Queen Mum.
    Nämlich überhaupt nicht.
    Übrigens „luschdig“ ist / war sein Vater. Volle Kanne mit Vollgas 😉 „Vorurteile“ bestätigend.
    Er hatte schon Famile bevor er Hussein Baracks Mutter heiratete.
    War ihm bloß entfallen!
    Großes Indianderehrenwort – zwinkersmiley

    Die zu uns kommen sind nicht hier sozialisert, aber schnellstens Experten in Verkauf von landwirtschaftlichen Produkten, Tanz und „Rassismus“ (siehe Negerkussaffäre).
    Dazu kommt die Demoghrapie.

    Plus 88.400.
    Jeden TAG!
    Sagt die UN.

    Wieviele Millionen von den 30 Im Jahr nehmen Sie bei sich auf?
    So schnell sterben nicht mal Deutschen aus.

    Das Demografieproblem Afrikas ist in Afrika zu lösen.

  46. Dass sich hier auch die üblichen Verdächtigen zu Wort melden, um die neue Partei in ein schlechtes Licht zu rücken, wundert mich nicht. Ich gehe im Einzelnen heute nicht darauf ein. Ich kann nur sagen, dass „die Basis“ recht viele großartige, integre, charakterlich einwandfreie Menschen auf ihrer Liste präsentiert, die ich als „Rechter“ – inzwischen sehe ich mich eher als „Rechtlibertären“ – ohne Weiteres wählen könnte. Ja, mehr noch, einen Bhakdi, einen Wodarg, einen Füllmich, eine Fischer oder einen Schwab zu wählen, wäre mir eigentlich eine große Ehre, wenn ich parteipolitisch nicht bereits anderweitig gebunden wäre. Ich wünsche der „Basis“ aber alles Gute und größtmöglichen Erfolg. Ihr Auftreten könnte die verkrustete, verkommene Parteienlandschaft – hier ein großer Block, in dem die Unterschiede nur Nuancen betreffen, dort eine einzige, immer wieder mit Dreck beworfene Oppositonspartei – strukturell verändern und einiges aufbrechen. Darauf hoffe ich zumindest.

  47. Diese Parteigründung ist nicht verkehrt, kann sie doch als Sammelbecken für Linksgrünangehauchte dienen, die zwar mit dem derzeitigen Regime auf Kriegsfuss stehen, aber nie die AfD wählen würden.

    Parteienvielfalt schadet uns deutlich weniger wie den Altparteien.

    ———————————————-

    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 4. Mai 2021 at 12:53

    In wie heißes Wasser wurde dieser Spahn von seinen Eltern den als Kind hineingeworfen oder welch seelischer Schmerz wurde diesem Mann zugefügt, dass er solch eine Verlogenheit und Menschenhass entwickeln konnte?

    Naja, gemäss gewisser, uns bereichernder, Kültüren ist es ein enormer seelischer Schmerz, gewaltig in den A***h ge****t zu werden…

  48. Was man allerdings wissen sollte,
    das ist folgender Passus aus dem Rahmenprogramm der neuen Partei:

    „….Wir unterstützen die Umstellung der Energiewirtschaft auf Klimaneutralität ….“

    Als Naturwissenschaftler stelle ich dazu fest: > Es gibt keine Klimaneutralität.
    Das ist ein unwissenschaftlicher Begriff, der sachlich-fachlich nicht zu definieren ist.

    Für einen nachdenklichen AfD-Fan wird alleine durch diese infantile Zielsetzung „Klimaneutraliätät“ diese neue Partei unwählbar.

  49. Die Propaganda- & Dressurelite werden „Die Basis“ wohl zunächst ignorieren und wenn das nicht reicht, in die sog. „rechte Ecke“ stellen. Das wäre dann der erste Ritterschlag.

  50. Habe mir das Wahlprogramm bzw. die vorläufigen Inhalte der „Basis“ durchgelesen und kann fast alles sehr gut annehmen bzw. in mir wiederfinden. Allerdings bin ich über den Punkt „Klimaneutralität“ gestolpert.
    Sollte die Basis an dieser Stelle in die Falle der Finanz- und Tech-„Eliten“, also der Superreichen dieser Welt gelaufen sein? Es dürfte doch mittlerweile hinreichend klar sein, dass der ganze Klimazauber gleich im Anschluss oder parallel zur so genannten Corona Krise dazu benutzt werden wird, die Menschen unter die Knute zu bringen, gefügig zu machen, sie hemmungslos bis zum letzten auszubeuten, zu belügen und zu betrügen.

  51. @ Barackler 4. Mai 2021 at 13:47

    Schade, dass Schiffmann zum Camel Herder umgeschult hat. Oder was macht der da? Ist etwa für die „Querdenker ohne Grenzen“ in Afrika? Quelle: Der Postillon

    https://www.der-postillon.com/2021/04/qog.html

    ———————

    Jetzt zwingen Sie mich doch, weil so viel Häme auf der Grundlage eines miserablen Informationsstandes – nicht ganz neu bei Ihnen – spricht für ausgemachte Dummheit oder schwere charakterliche Defizite. Suchen Sie es sich aus.

    Bodo Schiffmann wurde von den hiesigen Behörden und Kammern monatelang das Leben so schwer gemacht mit diversen polizeilichen Hausdurchsuchungen seitens der Justizbehörden und Pressionen seitens der Ärztekammern mit immer neuen Anhörungen, weil er „Coronaleugner“ sei und der Entzug der Approbation wurde ihm immer wieder angedroht. Alles so, wie es NUR in totalitären Staaten geschieht. Und weswegen? Weil er seinen Hippokratischen Eid ernst genommen und nicht das Maul gehalten hat, als so viele Feiglinge zu lügen begannen.

    Da Schiffmann aber eine äußerst gutgehende Praxis in Sinsheim hatte und entsprechend finanziell sorgenlos ist, haben er und seine Frau den Entschluss gefasst, sich das tägliche Spießrutenlaufen in der Merkelschen Kleinkrämerrepublik einstweilen nicht mehr anzutun und sich aus der Schusslinie zu nehmen. Und zudem einen alten Traum zu verwirklichen.

    Aus seiner Sicht hat er das Richtige, Vernünftige getan, man wollte ihn als Symbolfigur brechen und fertigmachen – und er hat ihnen diese Chance genommen. Auf seinem Telegram-Kanal „boschimo“ postet er täglich weiterhin viele Beiträge und Videos, ist der Szene also erhalten geblieben.

    Ich mag es nicht, wenn schlecht Informierte hier Halb- und Viertelwahrheiten herausrülpsen, anstatt sich zuvor erst einmal passabel in die Thematik einzuarbeiten.

  52. @ Wuehlmaus 4. Mai 2021 at 13:53

    die ich als „Rechter“ – inzwischen sehe ich mich eher als „Rechtlibertären“ …

    Sorry: Rechtslibertären

  53. So eine Partei könnte reichlich Gefrustete anziehen, quer durch das gesamte Spektrum, aber besonders von den „Grünen“ und wohl auch viele Nchtwähler, die sich für AfD nicht erwärmen (leider) können. Die wird vermutlich eher geringen Aderlaß wegen der Basispartei erleiden, denen laufen Wähler eher wegen Meuthen aka FDP 2.0 weg.

    Insgesamt begrüße ich ohnehin eine Zersplitterung der Parteinlandschaft, meinetwegen sollte jeder MdB seine eigene Partei haben. Dann müsste Regierung sich wirklich um Mehrheiten bemühen und das wäre das Ende der vielfach beklagten Parteiendiktatur.

  54. Irminsul 4. Mai 2021 at 13:31

    „Kann man solchen Impfidioten eigentlich noch Wahlrecht und eine Fahrerlaubnis zugestehen?“

    Ich sehe die breite Masse mittlerweile auch längst mit anderen Augen. Schon seit 2013 mit dem Aufkommen der AfD.
    Eigentlich muss für Wahlrecht ein Eignungsprüfung Voraussetzung sein, die auch einen IQ-Test beinhaltet. Das ist natürlich nicht im Sinne des Regimes, das möglichst viele Propagandadressierte als Wahlvieh braucht.
    Wahlrecht beinhaltet genauso viel Verantwortung, wie das Recht ein Fahrzeug oder eine Waffe zu führen.

  55. @ A. von Steinberg 4. Mai 2021 at 13:36:

    Man wird sehen, wie die GEZ-Zwangs-Medien diese Partei „behandeln“.

    Es gibt die Basis schon seit Sommer 2020. Man wird also nicht warten müssen, um diese Behandlung zu sehen. Man kann sie schon seit einem Dreivierteljahr beobachten – bei zwangsfinanzierten und werbefinanzierten gleichermaßen. Das ist keine Systempartei, das ist eine sonstige Partei.

  56. Hört mit dem depperten links-rechts-oben-unten auf.

    Sondern nach Loriot: RICHTIG – FALSCH.

  57. @ Der boese Wolf 4. Mai 2021 at 14:03

    Die Propaganda- & Dressurelite werden „Die Basis“ wohl zunächst ignorieren und wenn das nicht reicht, in die sog. „rechte Ecke“ stellen. Das wäre dann der erste Ritterschlag.

    —————–

    Da muss ich Sie insofern korrigieren, dass die Basis von diversen Mainstreammedien eigentlich schon seit ihrer Gründung als Sammelbecken diffuser Rechter, Verschwörungstheoretiker und Coronaleugner stigmatisiert wird. Das übliche Framing eben von allem, was das System Merkel nicht unter Kontrolle hat. Den Fehler, den viele der Basis-Protagonisten noch machen, ist es allerdings, entrüstet zu widersprechen: „Stimmt doch gar nicht, wir sind weder Rechte, noch …. noch ….“. Aber vielleicht lernen sie es noch, dass dies nichts bringt, da keiner der Systemtreuen vorhat, mit ihnen in einen vernunftorientierten Diskurs einzusteigen und es ausschließlich ums Fertigmachen geht.

  58. Durch Grüne, Sozen und Merkel entgeht den Apotheken das Geschäft mit Kotzmitteln. 🙁

  59. @INGRES 4. Mai 2021 at 13:04

    Wodarg und Bhakdi haben sehr wohl begriffen: Nämlich dass die AfD in Sachen Corona und Impfung nichts hat begreifen wollen (mit wenigen, zu wenigen Ausnahmen). Die AfD ist schlicht zu systemnah, weshalb sie auch Meuthen und Konsorten nicht aussondern will.

  60. https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/babylon-berlin-star-volker-bruch-er-will-mitglied-in-corona-protest-partei-werde-76281334.bild.html

    Bruch will demnach in die Partei „Die Basis“ eintreten. Laut Dokumenten, die „Netzpolitik.org“ vorliegen, wird der 13. März 2021 als sein Eintrittsdatum genannt. Der Antrag sei aktuell aber noch nicht abgeschlossen.
    Siber war seit 2017 Mitglied bei den Flensburger Grünen, flog im Herbst 2020 aus der Partei.

    Der Grund: Er nahm an einer umstrittenen Anti-Corona-Demonstration in Berlin teil, hielt eine Rede und kritisierte dabei den seiner Meinung nach einseitigen Umgang der Politik mit dem Coronavirus scharf.

    https://www.rnd.de/politik/allesdichtmachen-babylon-berlin-schauspieler-volker-bruch-will-mitglied-in-querdenker-partei-werden-3NWTNPRYYFA4LEMAIASMQY2LV4.html

  61. @ Der boese Wolf 4. Mai 2021 at 14:12

    Eigentlich muss für Wahlrecht ein Eignungsprüfung Voraussetzung sein, die auch einen IQ-Test beinhaltet. Das ist natürlich nicht im Sinne des Regimes

    Nein, ganz sicher nicht. Keine Demokratie weltweit funktioniert so und ich glaube, sogar solche Vorschläge gelten als extrem undemokratisch. It’s not a bug – it’s a feature.

    Es würde übrigens auch schon reichen, wenn’s Geld kosten würde. Für jeden blöden Stempel vom Amt muss man Gebühren abdrücken, aber die ziemlich aufwändigen Wahlen sind interessanterweise gratis. Ich fände es sehr amüsant, die Entwicklung der Wahlbeteiligung nach Einführung einer Wahlgebühr von 20 Euro zu beobachten. 😎

  62. ZU:
    Nuada 4. Mai 2021 at 14:13
    ***********************
    Völlig richtig,
    aber ich meinte dies aktuell im Hinblick auf die anlaufenden Sendungen zur kommenden Bundestagswahl am 26.9.2021. Da darf man gespannt sein, wie die GEZ-Zwangs-Medien agieren werden.

  63. A. von Steinberg 4. Mai 2021 at 14:00
    Ich kann auch mit dem Wort Klimaneutralität nichts anfangen. Würde auch nie so eine Partei wählen, welche dies im Programm hat.

  64. @ Wühlmaus 14:07

    Wie kann man nur so humorlos sein.-

    Erkennen Sie endlich die Tatsache der Querdenker-Kandel-Regenbogenfarben-Regenschirme an. Sie haben meinen speziellen Hinweis gesehen und wollen sich wie immer feige verpissen.

  65. erich-m 4. Mai 2021 at 13:24

    Eine echte konservative Politik ist möglich aber nur mit der AfD.

  66. Der böse Wolf 4.Mai 2021 at 14.12
    Das denke ich auch. Schlechte, dumme und böse Politik kann sich nur auf viele Dumme stützen. Deshalb wohl auch die vielen linken „Bildungsreformen“, die die breit gestreute Dummheit wegen: „niemand wird zurückgelassen und alle Menschen sind gleich“, weshalb es keine intellektuellen Eliten geben darf, gezielt gefördert hat. Die ebenso geförderte Einwanderung aus Shitholeländern verstärkt das. Ich hege dewegen auch schon lange den Gedanken, dass ein IQ- und Wissenstest die Voraussetzung zur Wahlberechtigung sein muss, mindestens jedoch ein höheres Wahlalter, das ja auch aus sinistren Gründen immer weiter gesenkt wurde, von den Linken natürlich. In Athen durften auch nicht alle wählen und dennoch war dort die Geburtsstunde der Demokratie. Aber das sind Träume. Allein der Gedanke reicht heute schon, um in den gesellschaftlichen Gulag geworfen zu werden, weil rechtsextrem „und so“. Zum Thema kann ich nur sagen: Eine Zersplitterung der Parteienlandschaft hatte wir schon in der Weimarer Republik. Das ist auch nicht gut gegangen. Wenn Koalitionen der im Grunde genommen unterschiedlichsten Politikrichtungen zustande kommen, können die nicht lange halten, was dem wirtschaftlichen Gedeihen eines Landes, das auf Verlässlichkeit und Planbarkeit basiert, abträglich ist. Daher empfinde ich, trotz wachsender Vorbehalte gegen die AFD, diese neue Partei als nicht zielführend.

  67. Andere Länder, andere Bauvorschriften für Balkongitter, *

    „Iran: Schweizer Diplomatin stirbt nach Hochhaussturz …
    ….nach Angaben des iranischen Rettungsdienstes aus dem 17. Stock …gestürzt.
    Die Behörden untersuchen nun die Umstände, die zum Tod der Frau führten.“
    HAttps://www.rnd.de/politik/iran-schweizer-diplomatin-stirbt-nach-hochhaussturz-2S4QILBZQOGYQTLPTDNID533LE.html

    * gerade Schweizer sind mit Gefahren durch Hoehen ja nicht vertraut.

  68. @ erich-m 4. Mai 2021 at 13:46

    Gender ist pure Esoterik Mit Wissenschaft hat das nichts zu tun, auch wenn es Gender-Lehrstühle und Studiengängen an Hochschulen gibt. Da werden Ergebnisse vorher festgelegt und keine wissenschaftliche Methoden verwendet. Gender Studies = Esoterik.

  69. Liebe Lügenpresse, wo mehr alte Menschen sind, sterben auch mehr alte Menschen. Stichwort: Alterspyramide

    Zitat aus der Lügenpresse: „Zahl der Sterbefälle in Deutschland steigt weiter an“ | http*s://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_89970202/zahl-der-sterbefaelle-in-deutschland-steigt-weiter-an.html

    Einen noch unbekannten, sicher nicht unerheblichen %-satz von alten Menschen hat die Politik (Motto: „Leben von Risikogruppen retten“) mit ihrer Experimental-Plörre (zzgl. von Kochsalz bis 5-fach Dosis) aus den Altenheimen auf den Friedhof geimpft. Schlagworte der Linksgrünen: #Wir haben Platz
    Ja, so wird legal Platz gemacht, die Renten- und Sozialkassen entlastet. Wir pfaffen daff!

  70. @LEUKOZYT 4. Mai 2021 at 14:51

    Komisch. Sonst stürzen im Iran eher Homos von Dächern und Baukränen. Das kennt man ja von einigen Fällen.

  71. @Irminsul 4. Mai 2021 at 14:51

    An den Folgen der Impfung sterben sicher einige. so sollen die alten verschwinden. Grüne wollen es so. Dafür kommen Migranten ins Land. Wohnungen werden dadurch wieder belegt.

  72. Ich bin zwar eher liberal-konservativ, aber mit dieser Partei der kritischen Besserverdiener ist der soziale Patriotismus für die AfD endgültig die beste Strategie für die Bundestagswahl. Das schreibe ich jetzt leicht zähneknirschend …. Gruß an B. Kaiser von der Sezession.

  73. @ MKULTRA 4. Mai 2021 at 14:27
    „…Siber war seit 2017 Mitglied bei den Flensburger Grünen, flog …aus der Partei.
    Grund: Er nahm an einer xy-Demoteil, …hielt eine Rede…kritisierte …scharf. “

    Über die Vereinten Heuchler und Volksbelueger
    Gestern noch erinnerte Reichslehrsender Nochmachk seine Zwangsbezahlsklaven an
    den „Tag der Meinungs- und Pressefreiheit“ – ausgerechnet ausgerichtet von denen,
    die Verlage wie Antaios & Co und Kuenstler wie Pirincci von der Buchmesse haben wollen

    „Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat zum Tag der Pressefreiheit eine „Charta der Meinungsfreiheit“ veröffentlicht. Gleichzeitig starten unter dem Titel „Woche der Meinungsfreiheit“ bundesweit Aktionen, die daran erinnern sollen, wie wichtig das Recht auf freie Meinungsäußerung ist.“
    +https://www.ndr.de/kultur/Charta-der-Meinungsfreiheit-Wir-wollen-ein-Zeichen-setzen,meinungsfreiheit130.html

  74. Christian K. in Paraguay verhaftet. Das ist laut BILD der mutmaßliche Chef des Kinderschänder-Rings.

    Kinderquälerin Merkel sollte wissen, dass die Deutsche Kolonie dort schon auf sie wartet.

  75. Wir haben doch bereits einen klugen Haufen von Spezialisten in der AfD. Hilft Ihnen auch nichts. Auch „die Basis“ wird im Vorfeld bereits als rechts, antisemitisch und sogar Nazisammelbecken verleumdet. Wir sollten an einem Strang ziehen und nicht wertvolle Oppositionskräfte aufsplittern. Wir sollten nicht wegen jedem Thema oder Virus eine neue Partei gründen. Ich bin auch traurig, daß es keine Dieselmotoren mehr geben soll, schlage aber trotzdem nicht die Gründung einer „der Diesel“ Partei vor.
    Daß man auf die Corona und GG- Aufklärer gar nicht so gut zu sprechen ist mußte ich zu meinem Erschrecken besonders im eigenen Bekanntenkreis erfahren.

  76. Und jetzt werden die Herren Bhakdi und Wodarg vollständig verheizt.
    Die sind doch Wissentschaftler und nicht hinterhältiger Politiker.

  77. Ich mag diese beiden Herren da oben …
    aber was wollen sie gegen die Wahlbetrugsmaschinerie ausrichten ?

    Oder glaubt da etwa noch jemand, man könne in diesem durch und durch verlogenem Land noch etwas erwählen ?

  78. Dr No
    . Allerdings bin ich über den Punkt „Klimaneutralität“ gestolpert.“
    *********************
    Sollte das tatsächlich so drinstehen, wäre das nur moderner Sand in die Augen zweifelnder Wähler und ein Grund für mich sie nicht zu wählen. Ich frage mich auch stets wie“ klimaneutrale“ Produktion klappen soll? Oder die Werbung (ich glaube Ikea), daß die Bestellung „klimaneutral“ geliefert wird. Es ist der Wink mit dem grünen Zaunpfahl: Marsch, zurück ins Mittelalter! Und : mit weniger Bevölkerung! Daher die „experimentelle Impfung“, was ja auch Bill Gates ausdrücklich vorschwebt .

  79. @ hhr 4. Mai 2021 at 15:08
    „…auf die Corona und GG- Aufklärer …nicht so gut…eigenen Bekanntenkreis erfahren.“

    das ist normal, wenn man in diesen kreisen selbst keine autoritaet ist,
    also durch umfassendes fachwissen, quellenkenntnis, rhetorik und debattenkultur
    die bekannten selbst zur selbsterkenntnis gelangen laesst. die kunst ist dabei nicht,
    wie politik, profiteure und mitlaeufer wg „linksgruen-seinwollen“ zu missionieren,

    sondern die richtigen fragen zu stellen, die bevorzugt zu offenen fragen fuehren,
    die sich ja experten selbst untereinander auch nicht beantworten koennen/wollen.
    solange fragen nicht beantwortet werden, kann man nicht profund entscheiden.
    man schwimmt also, und kann nur noch „finden, meinen, glauben, mutmassen“

    man ist also nachweislich doof.

  80. ungar
    Die sind doch Wissentschaftler und nicht hinterhältiger Politiker.“
    *********************
    Exakt. Besonders den sensiblen Bhakdi sehe ich auf dem Feld der Politik scheitern, kommt er doch bereits jetzt schlecht mit den politischen Hinterhältigkeiten klar und erwog ja auszuwandern.

  81. LEUKOZYT
    das ist normal, wenn man in diesen kreisen selbst keine autoritaet ist,
    also durch umfassendes fachwissen, quellenkenntnis, rhetorik und debattenkultur
    die bekannten selbst zur selbsterkenntnis gelangen laesst.“
    **************
    NEIN, es muß heißen :“es ist normal… trotzdem man eine Autorität ist“….! Ich pflege mich erst zu informieren und dann zu debattieren. Es liegt schließlich auch an meiner Ausbildung, die sich deutlich von einer Fleischereifachverkäuferin, die ich übrigens schätze, unterscheidet.

  82. @Barackler 4. Mai 2021 at 15:04

    Christoph Metzelder hat nur 10 Monate auf Bewährung bekommen. Pädos werden geschützt. Bei Finanzdelikten wie Steuerhinterziehung ist der Staat dann hart. Metzelder ist aber seit 2006 Mitglied der CDU. Vlt. wählt er nun grün.

  83. Nuada 4. Mai 2021 at 14:29

    „Ich fände es sehr amüsant, die Entwicklung der Wahlbeteiligung nach Einführung einer Wahlgebühr von 20 Euro zu beobachten. ?“

    Lustige Idee 🙂
    Dazu aber noch 3 Euro Fuffzig als Korrekturzuschlag, sollte einer falsche Partei gewählt haben, das macht ja Extraarbeit.

  84. @Haremhab 4. Mai 2021 at 14:52

    „@LEUKOZYT 4. Mai 2021 at 14:51

    Komisch. Sonst stürzen im Iran eher Homos von Dächern und Baukränen. Das kennt man ja von einigen Fällen.“

    Ja, nur wen es politisch nicht genehm ist Z.B. Navalnys Ärzte passiert das in Russland auch gern. Der Tot der Diplomatin dürfte auf jeden Fall den Russischen Interessen nicht entgegen stehen.

  85. Die bunten Balken im Logo stören mich. Insgesamt wirkt alles etwas esoterisch und sektenmäßig. Die werden sicherlich der AfD Stimmen wegnehmen und das ist gar nicht gut. Diese „Menschheitsfamilie“ ist nichts für mich. Fehlt nur noch: „OM“. Auf deren Website u.a.:
    .
    Wir sind eine Menschheitsfamilie! Wir sind dieBasis!
    WIR SIND BEREITS VIELE, ABER OHNE DICH NICHT KOMPLETT.
    Wie wir bessere Politik machen? Mit Dir!
    .
    Schließ Dich an! Werde Teil einer Wertegemeinschaft und sorge mit uns für die Rückkehr des politischen Debattenraumes.
    .
    Wir haben das Vertrauen in die Menschheitsfamilie, dass sie verantwortungsvoll eine freiheitliche Gesellschaft im Geiste der Achtsamkeit mit Mensch und Natur für eine bessere Welt in Frieden gestalten kann. Aber jemand fehlt uns: Du

    https://diebasis-partei.de/

  86. Auch wenn ich Wodarg und das Ehepaar Bakhdi für honorige Leute halte,diese Partei ist doch Quark.
    Achtsamkeit und Schwarmintelligenz?Kindergarten,unser Land hat außer Corona noch etliche andere,gravierende,existenzielle Probleme,davon redet bei denen niemand.
    Die Masseneinwanderung des Dritte-Welt-Proletariats mit ungeheurer sozialer Sprengkraft und deren Aggressionspotential wird z.B. nicht kritisiert.
    Der einzige Effekt wird sein,daß die Opposition in diesem Land in kleine,nutzlose Splittergruppen zerschlagen wird,was den Mächtigen zugute kommt.

  87. Nuada 4. Mai 2021 at 14:29

    „Ich fände es sehr amüsant, die Entwicklung der Wahlbeteiligung nach Einführung einer Wahlgebühr von 20 Euro zu beobachten. ?“
    ———
    Psssst….Bringen Sie unser Regime nicht auf dumme Gedanken. :- }

  88. Rheinlaenderin 4. Mai 2021 at 16:27
    ——
    Falsche Taste. Das :- } sollte ein :- ) sein.

  89. Die scharfe Abgrenzung von der Querdenker-Bewegung durch den AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen beim Bundesparteitag in Kalkar mag vielleicht auch ehemalige oder potentielle AfD-Wähler anziehen. WOLFGANG HÜBNER

    Der liquidatorische Meuthen-Kurs wird hier weiter AfD-schädigend wirken, und das nicht nur in einer Hinsicht!
    Meuthens Absicht, irgendwann „mitzuregieren“ – um was zu bewirken? Noch mehr ISlamisierung, noch mehr De-Industrialisierung? Noch mehr Euro- und EUdSSR-Sozialismus? – wiegt AfD-Wähler in falschen parlamentarischen Sicherheiten, indem sie Illusionen schürt.
    Illusionen, an die Meuthen vielleicht nicht einmal selber glaubt? – aber halt, das wäre ja „verschwörungstheoretisch“.

    Jedenfalls hat das Regime deutlich gemacht, dass es keine bürgerlichen Mehrheiten und Bündnisse mehr zulassen wird. Mit oder ohne Meuthen an der AfD-Spitze!
    Die neue „Basis“-Partei wiederum wird – nicht zuletzt durch Meuthens Zutun – der AfD Wählerstimmen kosten und auch sonst systemstabilisierend wirken, sage ich hier und heute: Wenn sie an der 5%-Klausel scheitert, aber auch darüber hinaus. Wehtun wird sie vor allem der AfD – und der Querdenkerbewegung, die so in eine weitere Partei „gerinnt“, zudem in eine Ein-Thema-Partei wie die PIRATEN, die als Wurmfortsatz der GRÜNEN endeten, ohne diesen allzusehr zu schaden.

    Der Weg der neuen Basis-Partei wird eher nach links führen, um dort zu landen, was man bekämpfen wollte und kritisierte. Ich denke nämlich, dass manchem „Querdenker“ der linksgrüne Charakter des System Merkill nicht allzu bewusst ist.

    Spätestens bei so existenziellen Fragen wie „klimarettende“ De-Industrialisierung oder multikulturelle Umvolkung mit dem (bald einsetzenden, demographischen) Ergebnis einer feindlichen, ISlamischen Übernahme wird auch die Basis-Partei „mitwirken“, wenn nur Biergärten geöffnet werden und das Impfen irgendwie liberalistisch geregelt werden wird, mit einem typischen Merkill-Gewurstel …

    Was ISlamisierung und den Multikult betrifft, so ist jetzt unter dem Corona-Regime bezeichnend, wie das politisch-mediale Negativ-Establishment Kapriolen schlägt, weil sich die jahrzehntelange konsequente Nicht-Integration in unsere zivilisatorischen Standards einmal mehr negativ bemerkbar macht, wenn irgendwelche Kültürbereicherer über die statistische Norm hinaus Intensivbetten belegen, die Früchte des Geburtenjihad durch Homeschooling noch offensichtlicher „abgehängt“ werden, oder massenhaft auf den Straßen der parallelgesellschaftlichen Kulturkolonien „Abstandregeln“ ignoriert – immer mit dem Zusatz, auch nach „dreißig Jahren Deutschland“ und dem Besitz deutscher Pässe, „ich nix deutsch spreche“…

    Als weitere Negativauffälligkeit ISlamischer Problemmigration mit ihrer hartnäckigen Integrationsverweigerung wird das selbstverständlich nicht interpretiert, sondern als Folge von „Diskriminierung“ und „Banachteiligung“, genauso, wie die Gewaltfolklore – Terrorismus, Clankriminalität und jugendliche Aggressivität – der orientalischen Kültürbereicherung mit ihrem kollektivistischen Kulturnarzissmus politisch-medial regelmäßig in „Einzelfälle“ aufgelöst wird…
    Ich gehe fest davon aus, dass sich eine Basis-Partei in das BlockpateienSystem und -Regime einreihen wird, mithin für uns hier bei PI eine falsche Baustelle ist!

  90. Man muß sich diese neue Partei mal ansehen. Vieles sieht erst mal gut aus, anderesgeht eher gar nicht. Insofern ist sie zumindest eine Strömung gegen die derzeigite Diktatur. Und in der AfD sind die patriotischen Kräfte noch immer nicht organisiert gegen den Müll von Meuthen vorgegangen.

  91. Mein Herz schlägt blau und deutsch, mein Verstand (he, hier wird jetzt nicht gelacht) tickt heimattreu und sozialkonservativ. Mein Traum gilt der Freiheit.

    Da bleibt nur: AfD! AfD! AfD!

    Aber Konkurrenz belebt das Geschäft und wenn es Vaterland Deutschland hilft, warum nicht. Hauptsache, die Stimmen fehlen den verräterischen Altparteien.

  92. @ Rheinlaenderin 4. Mai 2021 at 16:27
    @ Nuada 4. Mai 2021 at 14:29
    „Ich fände es sehr amüsant, die Entwicklung der Wahlbeteiligung nach Einführung einer Wahlgebühr von 20 Euro zu beobachten. ?“
    ———
    Psssst….Bringen Sie unser Regime nicht auf dumme Gedanken. :- }
    ===============
    Als ob das Regime von Stasi-LINKEN und Anarcho-GRÜNEN bis zu Merkills gesamtdeutscher DDR-CDU „Stimmenprobleme“ hätte!
    Ich fände sogar den Gedanken gar nicht dumm, dass nur wählen darf, wer Steuern und Abgaben zahlt!!!

  93. Wäre für die Profilierung der AfD positiv, wenn es für Globuli-Heilpraktiker, ideologische Impfgegner und Grüne EsoterikerInnen eine eigene Partei gäbe.

  94. 0Slm2012 4. Mai 2021 at 16:37

    Ich fände sogar den Gedanken gar nicht dumm, dass nur wählen darf, wer Steuern und Abgaben zahlt!!!
    ———

    Und die müssen zusätzlich noch geimpft sein.

  95. Rheinlaenderin, 4. Mai 2021 at 16:54
    „Und die müssen zusätzlich noch geimpft sein.“
    ————-

    Ich bin seit der selbsterlebten DDR gegen Sozialismus, Kommunismus, Bolschewismus, Marxismus, Stalinismus, Maoismus und sonstige rote Seuchen geimpft, ja wirklich immunisiert. Gilt das auch?
    🙂

  96. Hier ein OT für den, den es interessiert. Es würde in den Artikel zur Impf-Apartheit passen, aber wer wird das da noch mitbekommen.

    Mein Bekannter meint, dass ich wenn durchgeimpft ist wieder Schwimmen und in Restaurants könne; denn dann würden Nicht-Geimpfte wie Geimpfte behandelt. Die Grundrechte wären dann wieder für alle da. Nun, das soll jetzt nicht das Thema sein, die Überlegung ist ja hier auch schon indirekt angestellt worden. Es müßte so sein, aber wir leben ja in einem Verbrechersystem.

    Interessanter war seine ausführliche Begründung dafür, dass es schwierig sei einen Impfpass einzuführen. Denn da müßten alle möglichen Ausnahmen dafür berücksichtigt sein, warum man nicht geimpft sei. Es sei also nicht so einfach jemand als Impfverweigerer zu identifizieren. Vor allem sei auch die Konstruktion des Passes juristisch angreifbar.

    Nun, ich will seine ausführliche Argumentation jetzt nicht wieder geben (ich habe sie auch nicht vollständig gelesen), Nur, wenn es jemand interessiert.
    Aber ich meine, es ist eine interessante Überlegung, dass es vielleicht formal nicht so einfach ist den Impf-Verweigerern den Judenstern zu verpassen.

  97. @ BB Merlin 4. Mai 2021 at 16:34
    Man muß sich diese neue Partei mal ansehen. Vieles sieht erst mal gut aus, anderesgeht eher gar nicht. Insofern ist sie zumindest eine Strömung gegen die derzeigite Diktatur. Und in der AfD sind die patriotischen Kräfte noch immer nicht organisiert gegen den Müll von Meuthen vorgegangen.

    Na, dann „sehen“ Sie sich das mal an!
    Als ob in dem ganzen Miserere ausgerechnet eine weitere Partei fehlen würde.
    Die derzeitige Diktatur bzw. die Entwicklung dahin hat ja einen ganzen Regenbogen von Blockparteien geschaffen, von Stasi-LINKEN bis zur CSU – und da wird auch die Basis-Partei sich einreihen.

    Die DDR und verschiedene andere kommunistische Regimes waren übrigens auch keine Einparteien-Staaten, sondern „Mehrparteien-Regimes“. Auf dem Höhepunkt des Kalten Kriegs gab es in der DDR mehr Parteien (fünf, mit der SED: CDU, LDPD, DBD, NDPD) als in der Bundesrepublik mit drei Parteien: Union, SPD und FDP, was stabile und prosperierende Zeiten waren. Auch antitotalitäre!
    Die Erosion begann mit den GRÜNEN als Fortsetzung von 68 und maoistischer (KPD, KBW, KB) und rechtsextremer (AUD) Miniparteien !

    Noch besser wäre ein Zweiparteiensystem, wie es einmal in den USA funktionierte. Die USA haben zwei Parteien, China hat neben der KP „acht befreundete“ und Nordkorea vier, soweit mir erinnerlich!

    An Parteien herrscht also kein Mangel. Die nächsten Parteien werden von den ISlamischen Landnehmern geschaffen werden und sich mit extensiv erteiltem „Wahlrecht“ in unserem System tummeln!
    s. Houellebecqs „Unterwerfung“!

  98. @ Rheinlaenderin 4. Mai 2021 at 16:54
    0Slm2012 4. Mai 2021 at 16:37
    Ich fände sogar den Gedanken gar nicht dumm, dass nur wählen darf, wer Steuern und Abgaben zahlt!!!
    ———
    Und die müssen zusätzlich noch geimpft sein.

    =============
    Nein, Sie SchlaumeierIn!
    Aber die haben im Gegensatz zu IS-Heimkehrern, GRÜNEN-Sozpäds, Drag-Queens, pubertierenden KlimaaktivistInnen usw. usf etwas für das Land getan!

  99. Mal ein formaler Hinweis:

    Es ist immer schlecht, wenn man sich auf Menschen stützt. Auch in der Politik. Deshalb habe ich als Logiker immer verkündet: ich stütze mich nicht auf Menschen, sondern auf Ideen, egal wer sie äußert.

    Insofern interessiert mich z. B Schiffmann nicht, sondern nur das was er gesagt hat und von mir als richtig erkannt wird. Dabei weiß ich nicht immer, woher ich die Wahrheit nun habe. Von mir selbst, von Schiffmann, von Bhakdi. Aber wenn es wahr ist, ist es doch egal.

  100. “ Die scharfe Abgrenzung von der Querdenker-Bewegung durch den AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen beim Bundesparteitag in Kalkar mag vielleicht auch ehemalige oder potentielle AfD-Wähler anziehen.“
    ———————————–

    Meuthen ist für the Weiterentwicklung der AfD nichts als hindernd. Er muss einfach weg!

  101. Ich hatte mich schon gefragt,wie man diese Partei
    verunglimpfen kann, die rechte Ecke funktioniert ja nicht,
    aber die Lügenmedien haben natürlich sofort reagiert,
    und eine „befriedigende“Lösung gefunden…
    Ehrlich gesagt, dieses Land hat auch nichts anderes
    mehr verdient,als die Gesinnungs-und Meinungsdiktatur
    des Mainstreams.
    Pfui Deibel schämt euch,ihr willigen ekelhaft perversen
    Helfer dieses Systems !

    „Der Schauspieler Volker Bruch will angeblich in die Querdenker-Partei „Die Basis“ eintreten.“

    https://www.gmx.net/magazine/unterhaltung/stars/allesdichtmachen-initiator-volker-bruch-angeblich-querdenker-partei-beitreten-35781588

  102. 0Slm2012 4. Mai 2021 at 17:09
    @ Rheinlaenderin 4. Mai 2021 at 16:54

    Nein, Sie SchlaumeierIn!
    ———-

    Ich bin keine entweder/oder. Ich bin eine „in“. :- )

  103. Von dieser Partei halte ich gar nichts. Es ist eine liberale Partei ohne differenziertes Programm. Wie es scheint, ist sie allerdings grundsätzlich Mulitkulti.

  104. Mal abgesehen von den aus meiner Sicht vorhandenen erheblichen inhaltlichen Defiziten:

    Die sind auf der Zeitachse viel zu spaet dran.

    @ INGRES
    @ Gonger

    Das ist doch wie wenn man drei Spieltage vor Saisonende Horst Hrubesch zum Trainer des HSV machen wuerde.

  105. dieBasis- sicher politisch interessierte Leute, die jetzt nicht mehr SPD, CDU , Grüne wählen wollen und eine neue Partei gründen, weil sie auch niemals AfD gewählt hätten.

    Eine neue linksliberale Partei ohne SPD-Filzokratie, ohne Grün-Ökofaschismus und ohne Kommunismus/Sozialismus.

    Vielleicht drücken die Prozente für dieBasis die Linken unter die 5%-Hürde.

  106. Eine kurze Google-Suche ergibt, dass die Basis von den Medien komplett ignoriert wird. Das ist jedoch überhaupt nicht ungewöhnlich, sondern das absolut normale Medienverhalten gegenüber den meisten Pareien. Es treten bei jeder Bundestagswahl rund 30 Parteien an, die ebenfalls komplett ignoriert werden, lediglich eine kleine Minderheit von sechs Parteien ist davon ausgenommen.

    Das hängt weder von den Inhalten ab noch von der Qualität des Personals. Es liegt daran, dass die Gründer solcher Parteien eine naive Vorstellung davon haben, wie Demokratie funktioniert.

  107. klimbt 4. Mai 2021 at 13:26
    Ich habe schon vor Monaten vor den Querdenkern gewarnt und vorhergesehen, dass sich daraus in Konkurrenz zur AfD eine neue Partei gründen wird. Pegida sollte wachsam sein, um nicht vor diesen vereinahmt zu werden.
    Die Coronaeinschränkungen werden in wenigen Monaten fast vorbei sein. Geimpfte und Genesene sind bereits 10 Millionen und werden täglich um ca. 800.000 mehr.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ich bin zwar nur eine Frau aber in den Grundrechenarten und in %-Rechnung ganz gut.
    Sie können mir sicher erklären, wie die „Pandemie“ in einigen Monaten vorbei sein soll.
    Z.Z haben wir ca. 3,5 Mio PCR-Positive.
    Die ca. 12 Mio Kinder können nicht geimpft werden.
    Die Impfungen wirken bei guter Prognose zu ca. 90%
    D.H. wenn sich alle ca. 70 Mio Impffähigen impfen lassen bleiben immer noch ca. 22 Mio Menschen ohne Schutz (Kinder + Impfungen ohne Wirkung) übrig.
    Das bedeutet, dass sich nicht viel ändern wird, bei in etwa gleicher Anzahl von Tests bei den Kindern und wirkungslos Geimpften.

  108. @pro afd fan
    Vor allen Dingen ist wichtig, dass sich diese neue Partei auf keinen Fall von der AfD abgrenzen wird, so wie das der Maaßen gemacht hat.
    ————————————————————————————————————————————
    Tun sie nicht, keine Sorge, es ist ja das Konzept der Basis, mit allen zu reden.

    @einerderschwaben
    Sehr clever. Immer mehr Parteien die die rechten Wähler spalten
    ————————————————————————————————————————————
    Die Basis ist ja auch keine rechte Partei, sondern eine gesamtgesellschaftliche Sammlungsbewegung, die alle politischen Lager in sich vereinen will. Während die AFD nur einen bestimmten Teil des rechten Spektrums anspricht, sollen sich in der Basis alle Bürger wiederfinden, egal welcher politischen Richtung sie angehören.

    @erich-m
    Ich halte die für Esotheriker, Regenbogenfahnen, Linke, Sozialisten.
    Die AfD war auch mal für Volksabstimmung zu wichtigen Fragen.
    Heute hört man kein Wort mehr darüber.
    Nee, nee, nee.
    ———————————————————————————————————————————–
    Oben genannte Gruppen sind natürlich auch Teil der Basis und sollen es auch sein, sonst würde Basisdemokratie ja keinen Sinn machen, wenn man erst mal bestimmte Gruppen ausgrenzt. Und die AFD ist meines Wissens immer noch für Volksabstimmungen. Das dürften sie aber auch gerne mal prominenter präsentieren.

    @Nuada
    Die Basis ist ein Meerschweinchen wie ungefähr 30 andere Parteien auch.
    ———————————————————————————————————————————-
    So schnell, wie die Partei wächst, wird aus dem Meerschweinchen bis zur Bundestagswahl ein ausgewachsener Elefant. 🙂

    @pro afd fan
    Ja, diese neue Partei ist eher links als rechts. So lange sie aber nur den Grünen und Roten die Prozente weg nimmt, ist es gut. Das Thema Migration und Masseneinwanderung wird von der Partei „dieBasis“ überhaupt nicht angesprochen, obwohl es genau so wichtig ist wie der Entzug unserer Bürgerrechte.
    Aus diesem Grund gibt es zur AfD keine Alternative. Egal, wieviele neue Parteien gegründet werden, ich bleibe der AfD treu.
    ———————————————————————————————————————————-
    Bei der Basis entscheiden die Mitglieder, was angesprochen wird, also können Sie getrost davon ausgehen, daß wir uns auch dieser Thematik annehmen werden. Und sie sollen natürlich auch der AFD treu bleiben, die wird schließlich auch weiterhin gebraucht, wir wollen ja nicht allein gegen das System kämpfen, Verbündete zu haben, ist immer gut.

    @klimbt
    Ich habe schon vor Monaten vor den Querdenkern gewarnt und vorhergesehen, dass sich daraus in Konkurrenz zur AfD eine neue Partei gründen wird. Pegida sollte wachsam sein, um nicht vor diesen vereinahmt zu werden.
    Die Coronaeinschränkungen werden in wenigen Monaten fast vorbei sein. Geimpfte und Genesene sind bereits 10 Millionen und werden täglich um ca. 800.000 mehr. Mit diesem Thema ist also auf Dauer nichts zu gewinnen.
    ———————————————————————————————————————————-
    Die Abschaffung der Bürgerrechte durch die Corona-Maßnahmen war zwar der intiale Grund für die Gründung der Partei, aber das zentrale Ziel ist die Überwindung der Parteiendiktatur und die Etablierung einer basisdemokratischen Gesellschaft und das Thema wird niemals out werden.

  109. Stormwatcher 4. Mai 2021 at 19:54

    Es wird nie die Herrschaft des Volkes oder irgendeiner Basis geben. Es kann nur eine Form von Elitenherrschaft sinnvoll sein. Wie weiß ich nicht. Ich würde ein entsprechendes Ausbildungsystem installieren. Aber die Eliten müssen auch zu Anstand erzogen werden.
    Dann wird es immer noch Probleme geben und es wird ja auch nicht Realität.

  110. INGRES 4. Mai 2021 at 20:13

    Ich würde die Ausbildung so gestalten, wie früher die Thronfolger ausgebildet wurden und wie es ja heute in Britannien auch nicht der Fall ist.
    Nur solche Leute dürfen regieren können.
    Es muß also wieder ein Adelssystem eingeführt werden. Das System muß freilich durchlässig sein, so wie man in Britannien ja heute noch zum Ritter geschlagen werden kann. Es muß nur echt sein. Das Volk kann nicht herrschen, es muß beherrscht werden, aber nicht von Minderwertigen, sondern vom Adel.

  111. @ A. von Steinberg
    Wenn dann solche Parteien auch noch die krass undemokratische 5-%-Hürde überspringen und eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht ablehnen, dann ist dies ein demokratischer Gewinn! Jede Stimme, die nicht für schwarz-rot-grüne Antidemokraten abgegeben wird, muss man eigentlich schon als ein Aufwachen aus dem Schlafschafdasein begrüßen. Aus einigen durchaus nachvollziehbaren Gründen will eben nicht jeder kritische Bürger AfD wählen.
    ———————————————————————————————————————————–
    Das ist ein ganz wichtiger Punkt. Da draußen gibt es ein riesiges Reservoir an Menschen, die die Schnauze voll haben von den Systempartein, die aber auch niemals die AFD wählen würden, weil sie die ganzen Propagandalügen des Systems glauben. Und genau diese Leute kann die Basis mitnehmen. Der Widerstand wird jetzt einfach mal auf etwas breitere Füße gestellt und davon werden alle Regimegegner profitieren.

    @xtina
    Besser als nix aber die basisdemokratische Alternative gibts schon – die AfD
    ———————————————————————————————————————————-
    Schön wäre es, aber Basisdemokratie scheint bei der AFD auch mehr nach dem Lust und Laune-Prinzip zu funktionieren. Wenns gerade mal passt, benutzt man sie, wenn man lieber im Hinterzimmer kungeln will, macht man halt das. Ein wirkliches Konzept ist da nicht zu erkennen.

    @Nuada
    Eine kurze Google-Suche ergibt, dass die Basis von den Medien komplett ignoriert wird. Das ist jedoch überhaupt nicht ungewöhnlich, sondern das absolut normale Medienverhalten gegenüber den meisten Pareien. Es treten bei jeder Bundestagswahl rund 30 Parteien an, die ebenfalls komplett ignoriert werden, lediglich eine kleine Minderheit von sechs Parteien ist davon ausgenommen.

    Das hängt weder von den Inhalten ab noch von der Qualität des Personals. Es liegt daran, dass die Gründer solcher Parteien eine naive Vorstellung davon haben, wie Demokratie funktioniert.
    ———————————————————————————————————————————-
    Natürlich wurde sie bisher weitgehend ignoriert, weils sie noch zu klein und im Aufbau war, das wird sich aber beim derzeitigen Wachstum zwangsläufig bald ändern. Es gab ja mehrere Versuche, die Querdenker in einer Partei zu einen und erst in den letzten zwei, drei Monaten ist klar geworden, daß die Basis das Rennen gemacht hat und nun strömen die Massen halt dort hin und auch die Berichtersattung wird mehr (siehe heute die Info bezüglich Volker Bruch). Und die Art, wie Demokratie funktioniert, will und wird die Basis ja gerade grundlegend ändern.

  112. Bei Meuthen sind längst sämtliche Sicherungen durchgebrannt !

    Die AfD wird sich daran gewöhnen müssen, daß sich die Partei „dieBasis“ von ihr distanziert und nicht umgekehrt – Leider !
    Was natürlich von Seiten der „Basis“ ebenso unklug ist. Immerhin ist die AfD die einzige zudem parlamentarisch vertretene Verbündete im C-Widerstand.

    Und das, obwohl diese „Basis“-Herrschaften in diesen Wochen bereits diegleiche Ächtung und Verunglimpfung erfahren, wie die Blauen es seit Jahren ertragen müssen. https://www.mittellaendische.ch/2021/05/02/was-machen-eigentlich-bhakdi-wodarg-co-sie-kandidieren-z-b-zur-bundestagswahl/#gsc.tab=0

  113. einerderschwaben 4. Mai 2021 at 11:22
    Sehr clever
    Immer mehr Parteien die die rechten Wähler spalten

    Da es die AFD nicht nach oben geschafft hat gebe ich die Hoffnung für dieses Land in Sinne einer Demokratie auf und studiere schon mal den Koran, für mich als Mann eine geile Lektüre!!

    —————————————

    Und dazu den passenden Roman von Michel Houellebecq:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Unterwerfung_(Roman)

  114. klimbt 4. Mai 2021 at 12:50
    Das Letzte, was unser Land braucht, ist sicher nicht noch eine Partei.
    ==============================================

    ???

  115. Wie dämlich muß man sein, um ein etwaiges Wählerpotential für „dieBasis“ im rechten Spektrum zu verorten ?

    Wer so schwafelt, betreibt das Geschäft der medialen Hetzer, die sich nicht anders gegen die „Basis“ zu helfen wissen, als ihr und der Mutterbewegung „Querdenken“ das Etikett „rechts“ aufzukleben !

  116. OStR Peter Roesch 4. Mai 2021 at 14:19
    @INGRES 4. Mai 2021 at 13:04

    Wodarg und Bhakdi haben sehr wohl begriffen: Nämlich dass die AfD in Sachen Corona und Impfung nichts hat begreifen wollen (mit wenigen, zu wenigen Ausnahmen). Die AfD ist schlicht zu systemnah, weshalb sie auch Meuthen und Konsorten nicht aussondern will.

    ————————
    Mag schon sein. Und ja ich habe immer geschrieben, dass die AfD bei Corona geeiert hat und nicht konsequent. Habe aber auch wiederum Verständnis dafür gehabt.
    Aber ich habe mich grundsätzlich vom System Demokratie verabschiedet und bin für ein neues Adelssystem. Aber das ist ein Vorschlag für die nächsten 1000 Jahre. Ich werde davon nicht mehr erleben. Ich habe zur Basis kein Verhältnis und nichts dazu zu sagen. Dieses System ist nicht mehr zu retten.

  117. @ Stormwatcher 4. Mai 2021 at 20:59:

    Natürlich wurde sie bisher weitgehend ignoriert, weils sie noch zu klein und im Aufbau war, das wird sich aber beim derzeitigen Wachstum zwangsläufig bald ändern.

    Warten wir einfach ab.

    Was ich bislang so von dieser Partei mitbekommen habe, sind mir die Mitglieder und ihre Vorstellungen sehr sympathisch.

    Und die Art, wie Demokratie funktioniert, will und wird die Basis ja gerade grundlegend ändern.

    Das ist ein schönes und ehrenwertes Anliegen, ich fürchte nur, es gibt Kreise, die das eher nicht so wollen und auch Mittel und Wege haben, ihren Willen durchzusetzen. Demokratie ist ja nicht umsonst so, wie sie ist. Das ist schon ein gut überlegtes System.

    Ich wünsche den Beteiligten aber alles Gute.

  118. Wenn die neue Partei richtig Werbung macht die Querdenken Demos als Wahlkampf nutzt, schafft sie locker 6%. Es gibt mindestes 6 Mio. Menschen die sich mehr oder weniger mit Querdenken beschäftigen. Die wählen doch keine Altparteien.

  119. „Bhakdi und Wodarg kandidieren für Partei „dieBasis“

    Warum nicht? Neben der AfD eine weitere Partei, wo noch klar gedacht wird?
    Ich drücke die Daumen!

  120. Es mag ja durchaus sein, dass die „Basis“ ein durchaus vernünftiges Angebot an die Wähler sein könnte. Aber wenige Monate vor der Wahl? Bewirkt doch nur, dass die Stimmen der Vernünftigen so aufgesplittert werden, dass alles bei der Einheitsfront bleibt, im schlimmsten Fall sogar die Kobold-Tante Bundeskanzlerin wird!
    Bei allem, was es gegen die AfD auch aus meiner Sicht zu sagen gibt, es ist die größte Oppositionspartei im Bundestag und wer die o.g. Katastrophe verhindern will, sollte mal nachdenken, was er wählen will!

  121. Teile und herrsche! Wahrlich, es ist wohl nicht der optimale Zeitpunkt eine weiteren Splitterpartei aufzustellen, mögen die Ziele noch so edel sein.
    Da stellt sich doch die Frage, waren unter den Gründungsmittglieder auch „verdeckte“ Agenten.

  122. Es wurde hier auch wieder vorgeschlagen Prüfungen für Wähler durchzuführen. Wozu, wenn man Wahlen ganz abschafft. Hinter all dem steckt der Irrtum, dass das Volk besser regiert. Aber über das was die beste Politik ist kann nicht nach Mehrheiten abgestimmt werden. Wenn, dann kann sie nur von den Besten erdacht werden. Ob es dann was wird. Muß man sehen. Das Volk liefert ja auch keine Garantie für Qualität. Man muß ich davon verabschieden man könne eine beste oder gute Politik machen. Man muß lediglich gute Rahmenbedingungen dafür schaffen.
    Also eine neue Aristokratie.
    Die Königskinder in England sind gut ausgebildet. Sie haben nur keine eigen Seele mehr, das müßte wieder verbessert werden. Aber, das sie nicht ausgebildet sind wie Claudia Roth kann nicht passieren. So wie Königskinder müssen Politiker ausgebildet werden. Demokratie spült nur den Pöbel wie die Grünen hoch.
    Und wichtig: Wahlen abschaffen, weshalb mich die Basis auch nicht interessiert, obwohl es momentan ja nichts besseres gibt innerhalb des Systems.

  123. Übrigens die AfD und auch Wodarg und Bhakdi stellen ja so etwas wie eine Aristokratie dar gegenüber dem Systempöbel der CDU/CSU oder Drosten und Co. Daraus müßte der Anfang erwachsen. Aber dann müßte die Demokratie dauerhaft überwunden werden. Aber das ist ein Traum dem sicher zunächst der Tod vorausgeht. Die Demokratie jedenfalls war ein Irrtum. Das hat ja Aristoteles schon erkannt. Und Alexis de Tocqueville hat es kurz nach der französischen Revolution beschrieben, was uns heute blüht.

    Der totalitäre Wohlfahrtsstaat

    https://www.mmnews.de/vermischtes/11172-alexis-de-tocqueville-der-totalitaere-wohlfahrtsstaat

    „Ich behaupte, daß die öffentliche Verwaltung in sämtlichen Ländern Europas nicht nur stärker zentralisiert ist als früher, sondern sich auch inquisitorischer um die Einzelheiten des staatlichen Lebens kümmert; allenthalben dringt sie weiter als früher in das Privatleben vor“ – Alexis de Tocqueville, ca. 1840

    Alexis de Tocqueville: Gleichheit und allzuständige Demokratie führen, einer inneren Dynamik folgend, zu mehr Staat und weniger Freiheit. – Wir haben nur die Wahl zwischen Gleichheit in Unfreiheit oder Ungleichheit in Freiheit.

    „Ich bin der Ansicht, die Art der Unterdrückung, die den demokratischen Völkern droht, wird mit nichts, was ihr in der Welt voraufging, zu vergleichen sein; … die alten Begriffe Despotismus und Tyrannei passen nicht.“

    Alexis de Tocqueville, geboren am 29. 7. 1805 in Paris, gestorben am 16. 4. 1859 in Cannes

    Sollte jeder ganz lesen. Das ist besser als Nostradamus.

  124. keine einzige neue Zusatzpartei wird irgendetwas an dem Spurt in den UNtergang ändern, wenn die TV- Krimi- und Tagesschaugestählte Blockwartseele in ihrem Herdenzwang wählen gehen darf.

    Ja, sogar ohne jede Wahl hätte man die vorher ausgekungelten Sitze im sich tumorartig ausdehnenden, zu nichts mehr befähigten Parlaments mit Pöstchen versorgt.
    Die Polit- und Versorgungs-Netzwerke legen sich wie Spinnennetze über Alles und Jedes, so wie in einem alten, seit Ewigkeiten nicht mehr bewohnten Schloß über das marode Gemäuer.

    Leider könnte nur ein Generalstreik unbestimmter Dauer sowie eine gewaltige Präsenz der wirklich werteschaffenden Bevölkerung eine Wirkung zeigen.

    Zu befürchten dabei bleibt jedoch, daß dann nicht mehr mit Wattebäuschen geschossen wird, wie bei der Antifa, sondern mit echten Patronen.

  125. Anfangs war ich auch von dem Gedanken der AfD gefangen, man solle nach Schweizer Vorbild eine Basisdemokratie einführen. Die Schweizer haben dies aufgrund ihrer Art auch jahrhundertelang irgendwie auch hinbekommen.

    Wenn ich aber an die anpassungsselige Art des Großteils der deutschen Bevölkerung denke, so wird mir eher Angst und Bange.

    Immerhin beruht die Basisdemokratie auf der Entscheidungsfähigkeit und echten Beurteilungsfähigkeit des Einzelnen ohne jede Abhängigkeit vom Gruppenzwang.

    Dazu gehört allerdings ein gerüttelt Maß an Bildung, Berufserfahrung, Intelligenz und Geschichtsbewußtsein. Letzteres führt nicht nur zu Stolz auf die Vergangenheit, sondern auch zur Demut.
    Zusätzlich vonnöten wäre auch die projektive Fähigkeit, sich die Folgen seiner Entscheidungen für die Zukunft auszumalen.

    Darf man diese persönlichen Eigenschaften sein eigen nennen, ist man auch nicht mehr fremdgesteuert und somit auch befähigt, basisdemokratisch einwandfreie Entscheidungen zu finden.

    Nur sehe ich diese Fähigkeiten weder bei unseren Parlamentariern noch beim Großteil der Bevölkerung.

    Dies alles ist aber nur meine eigene kleine Meinung.

  126. INGRES 5. Mai 2021 at 02:04
    Alexis de Tocqueville, geboren am 29. 7. 1805 in Paris, gestorben am 16. 4. 1859 in Cannes
    Sollte jeder ganz lesen. Das ist besser als Nostradamus.
    +++
    danke für den Tip, kannte ich nicht.

  127. Mir fällt gerade noch ein, wie man eigentlich ganz leicht erweisen kann, dass die gesamte uns umgebende Politik eine einzige Verschwörung ist.

    Bis zu @Nuada (vor kurzem erst) habe ich immer gedacht: dass die Politik so grottenschlecht gegenüber allen anderen Tätigkeiten ausgeübt werde, liege eben daran, dass das in der Politik halt so sei. Politik sei aber ein notwendiges Übel, es müsse halt formal jemand geben, der entscheidet und Gesetze macht. Den Rest müsse man dann eben als Kollateralschaden in Kauf nehmen; denn Politiker würden jenseits davon nun mal eigene Interessen bedienen und das Volk ausnehmen (immer schon).
    Und dieses Verhalten sei eben das eigentlich unerklärlich Schädliche der Politik. Ich habe also quasi und das (schon als kleiner Junge) die psychologische Erklärung für die Verderbtheit und den Stuss politischen Handelns gegeben.

    Aber dieses Jahr ist mir klar geworden, dass man das auch anders sehen kann. Politik ermöglicht dann nicht die zufällige Freisetzung negativer Eigenschaften des Menschen, sondern die Politik setzt sich bewußt aus diesem Negativen zusammen. D.h der Betrug am Volk geschieht nicht nebenbei per Gelegenheit, sondern ist systematisch in die Politik eingebaut.

    Man muß denn nicht mehr, wie ich als kleiner Junge meinen, dass die Politiker schlechte Menschen (Schweine ) seien, sondern dass es das Wesen von Politik (der aktuellen und bisherigen jedenfalls) ist, das Volk zu betrügen und sich am Volk zu bereichern.

    Wie gesagt, das ist mir in (der ja nun auch schon wieder einige Jahre alten) Auseinandersetzung mit Nuada erst vor kurzem endgültig aufgefallen.

    Ich weiß noch nicht, wie man eindeutig zwischen den beiden Interpretationen entscheiden kann, aber es ist ganz natürlich in Betrug und Bereicherung, während dummes Zeug geschwätzt wird und Phrasen gedroschen und Sprechblasen abgesondert werden, eine grundlegende bewußte immer währenden Verschwörung der Politik gegen das Volk zu sehen.

    Das ist dann zwar nicht eine spezielle Verschwörung wie COVID, das muß schon noch separat plausibel gemacht werden (was ja aber ein Klacks ist), aber wenn man nahezu die gesamte Politik als (immer währende) Verschwörung gegen das Volk ansehen kann, ist es ja nicht mehr so schwer COVID als spezielle Verschwörung anzusehen, wenn man bedenkt welche Vorteile COVID der Politik (insbesondere in für die Politik eigentlich auswegloser Lage) bietet.

  128. Da diese Partei nicht die geringste Chance hat die 5-Prozent-Hürde zu schaffen ist jede Stimme die da hin geht eine verlorene Stimme.

  129. Wieder 2 sog . Querdenker mt extrem übersteigertem Ego . Ein ehemaliger Hafenarzt und ein ca 10 Jahre pensionierter Virenzähler . Die sollens reißen mit einer neuen Minipartei ? Ich würde eher meinen , dass sich hier wieder mal eine neue Blindgänger – Sekte gegründet hat . Da kann ich nur bedauernd den Kopf schütteln .

  130. Kassandra_56 5. Mai 2021 at 06:44
    Ich bin trotzdem für Volksabstimmungen. Ich denke, mit dieser hätte es den unseligen Euro plus Globalisierung nicht gegeben.

  131. pro afd fan 5. Mai 2021 at 14:35
    Kassandra_56 5. Mai 2021 at 06:44
    Ich bin trotzdem für Volksabstimmungen. Ich denke, mit dieser hätte es den unseligen Euro plus Globalisierung nicht gegeben.
    +++
    Mit der entsprechend massiven TV-Propaganda und der unendlichen TV-Gläubigkeit dieses Volkes hätte sich nichts daran geändert.

    Heißt es nicht bis heute immer wieder, daß DE am meisten vom T€uro profitiert, obwohl wir eigentlich nur den Zahldussel spielen?
    Ohne Zahlmeister DE hätte es nicht einmal eine EU gegeben und es wäre beim europäischen Wirtschaftsraum mit Freihandelszonen geblieben.

    Das Volk hat sich auch nicht gewehrt, als nach Einführung des T€uro trotz fast überall gleichbleibender Verbraucherpreise nur noch die Hälfte auf dem Konto war.

  132. @ Kassandra_56 5. Mai 2021 at 06:14
    Keine einzige neue Zusatzpartei wird irgendetwas an dem Spurt in den Untergang ändern, wenn die TV- Krimi- und Tagesschaugestählte Blockwartseele in ihrem Herdenzwang wählen gehen darf.
    Ja, sogar ohne jede Wahl hätte man die vorher ausgekungelten Sitze im sich tumorartig ausdehnenden, zu nichts mehr befähigten Parlaments mit Pöstchen versorgt.
    Die Polit- und Versorgungs-Netzwerke legen sich wie Spinnennetze über Alles und Jedes, so wie in einem alten, seit Ewigkeiten nicht mehr bewohnten Schloß über das marode Gemäuer.
    Leider könnte nur ein Generalstreik unbestimmter Dauer sowie eine gewaltige Präsenz der wirklich werteschaffenden Bevölkerung eine Wirkung zeigen.
    Zu befürchten dabei bleibt jedoch, daß dann nicht mehr mit Wattebäuschen geschossen wird, wie bei der Antifa, sondern mit echten Patronen.

    =============
    Ihre „Sehnsucht“ (?) nach dem Generalstreik, die schon vor über hundert Jahren der marxistische Abweichler Georges Sorel*) formulierte und damit den Syndikalismus begründete, der sich in Faschismus und Anarchismus spaltete – wissen die Antifa-Idioten mit ihrem „Anarchosyndikalismus“ überhaupt, dass der und die nationalsyndikalistischen Faschisten der Fanlange in Spanien so etwas wie feindliche Brüder waren (beide in rot-schwarz)? -, ist mit Sicherheit realistischer als der Glaube an Parteien in einem korrumpierten parlamentarischen System!

    Diese Art von Illusion zeigt sich ja auch hier bei PI, wenn Vielzuviele sich von der AfD (persönliche?) „Rettung“ versprechen oder sich sogar den Kopf darüber zerbrechen, wie lange Spahn Minister bleibt oder wer Kanzlerkandidat der Union wird! Die Baerbock ist allerdings eine Verschärfung und Kriegserklärung an alle Normalos!
    [Natürlich propagiere ich die Wahl der AfD!]

    Bei soviel Politgedöns dürfen wir nicht die finanzkapitalischen Globalisierer vergessen, in deren Auftrag Antifa bis ZDF, GRÜNE und Union, DGB und Kirchen agieren.
    Staatlich geförderte Antifa und massenhaft importierte Muselmanen sind übrigens zum Bürgerkrieg bestens gerüstet und benutzen schon jetzt nicht nur „Wattebäuschen“, während für die bio-deutschen Normalo-Nahzis die Waffengesetze ständig verschärft werden …
    ============
    *) „Um besser die Wandlung zu begreifen, die im sozialistischen Denken stattgefunden hat, muß man prüfen, wie der moderne Staat zusammengesetzt ist. Er besteht aus einer Gruppe (corps) Intellektueller, die mit Sonderrechten ausgerüstet ist, und die Mittel besitzt, die man politische nennt, um sich gegen Angriffe anderer Gruppen (groupes) Intellektueller zu verteidigen, die darauf aus sind, sich selbst die Vorteile öffentlicher Ämter zu verschaffen. Die Parteien bilden sich, um sich in den Besitz dieser Ämter zu setzen, und sie sind analog dem Staate. Man könnte also präzisieren, was Marx als These im Kommunistischen Manifest aufgestellt hat: ‚Alle bisherigen Bewegungen waren Bewegungen von Minoritäten oder im Interesse von Minoritäten‘: wir würden sagen, daß alle unsere politischen Krisen in der Ersetzung Intellektueller durch andere Intellektuelle bestehen. Sie haben also immer das Resultat, den Staat aufrechtzuerhalten und oft sogar, ihn zu stärken, indem man die Zahl der Mitinteressierten erhöht. Georges Sorel, DIE AUFLÖSUNG DES MARXISMUS, Hamburg 1978

    Inzwischen sind die Politiker („die Intellektuellen“ nach Sorel) weiter: Sie erhalten den Staat im Bündnis mit ökonomischen Globalisierern nicht mehr aufrecht, sondern liquidieren ihn als Rechtsstaat (nach innen) und Nationalstaat (nach außen); „stärken“ tun sie ihn gegen ihre wirklichen Gegner, die sogenannten „Rechten“!

  133. 0Slm2012 5. Mai 2021 at 18:31
    @ Kassandra_56 5. Mai 2021 at 06:14
    +++
    danke für den Diskurs.
    Allerdings meinte ich mit Wattebäuschen „auf“ die Antifa und nicht von ihr.
    Die Patronen, Schlagstöcke, Wasserwerfer etc. werden ohnehin nur die Patrioten zu spüren bekommen.
    Diesen „Krampf gegen räääächz“ läßt sich die faschistoide Nomenklatschtura ohnehin schon Milliarden Steuerzahler-T€uronen kosten.

    Die heutigen Antifanten sind auch nur, ohne es zu ahnen, „nützliche Idioten“ bei der Einvernahme der Welt durch die big Player.

  134. Die Querdenker haben es verstanden, durch Aktivismus in die Schlagzeilen zu kommen. Das wird ihnen Stimmen bringen. Die Veranstaltungen waren sehr gut. Es gab eine postitive, moderne Stimung mit deutschen Flaggen.

Comments are closed.