Christian Drosten gönnt uns also einen „ganz guten Sommer“ – wie äußerst generös. Zehntausende Menschen dürften derartige Äußerungen wohl höchstens als Zynismus empfinden. Denn immer mehr Geimpfte leiden an den Folgen der Spritze. Wie viele es mittlerweile sind, erfahren Sie in dieser Ausgabe von Die Woche COMPACT: Defender 21 – Die NATO marschiert nach Osten / Impfopfer – Das Leiden nach der Spritze / Freie Linke – Wer sind sie wirklich?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

22 KOMMENTARE

  1. Sämtliche Auflagen zu Corona wie Impfpässe, Testnachweise usw. werden schon in wenigen Monaten völlig überflüssig sein.
    Dann wird dann kein Mensch mehr drüber sprechen.
    Trotzdem werden in Apps, Verwaltung usw. zu Corona derzeit noch viele Millionen € verballert.
    Dämliche Politiker und sogenannte Experten spielen sich außerdem nach wie vor als dusselige Wichtigtuer auf.
    Einfach lächerlich!

  2. Was ist die Aufgabe des Kinderschutzbundes?

    .
    Hannover und Peine:
    Drei Aktionen von Corona-Leugnern vor Schulen in Niedersachsen bekannt

    Vor allem die Maskenpflicht im Unterricht ist Kritikern der staatlichen Maßnahmen zur Pandemie-Eindämmung ein Dorn im Auge. In Niedersachsen gab es vereinzelte Proteste.

    Hannover
    Dem Landeskriminalamt Niedersachsen (LKA) sind im Mai drei Aktionen von Corona-Leugnern beziehungsweise Kritikern der pandemiebedingten Einschränkungen vor Schulen bekanntgeworden. In Hannover sei es zu Sachbeschädigungen an zwei Grundschulen gekommen, dort hätten Unbekannte Texte mit Corona-Bezug auf den Boden gesprüht, berichtete eine LKA-Sprecherin. In Peine seien vor einer Schule Zettel im Zusammenhang mit den Pandemie-Maßnahmen verteilt worden.
    Vor einer Woche hatten sich vor weiteren Schulen in Hannover Kreide-Sprüche gefunden – etwa „Hände weg von unseren Kindern“ oder „Masken machen krank“. Seither seien keine ähnlichen Aktionen bekanntgeworden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Hannover.
    Kinderschutzbund kritisiert Manipulation von Kindern und Jugendlichen
    Vor kurzem hatte der niedersächsische Kinderschutzbund beklagt, dass Mädchen und Jungen von ihren Eltern auf Demonstrationen gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen instrumentalisiert würden. So sei im April bei einer nicht angemeldeten Demonstration von Maskenverweigerern in Cuxhaven ein Kleinkind in ein Handgemenge zwischen Teilnehmenden und Polizisten gezogen worden. Solche bewusst eingegangenen Kindeswohlgefährdungen seien nicht hinzunehmen, hieß es. Auch Jugendliche würden manipuliert. Bei Corona-Demos in der Vergangenheit etwa in Hannover waren Kinder als Redner aufgetreten.“
    Von RND/dpa

    https://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/LKA-Drei-Aktionen-von-Corona-Leugnern-vor-Schulen-in-Niedersachsen-bekannt

  3. Zusätzlich zu den unmittelbaren Nebenwirkungen können die mittel- bis langfristigen Kollateralschäden viel bedeutender sein. Dr. Yeadon, der ehemalige Vizepräsident von Pfizer, sagt, dass es in zwei bis drei Jahren zu massiven genozidähnlichen Todesfällen durch mRNA-artige Injektionen kommen könnte.
    Es wird immer deutlicher, dass hinter dieser Covid-Impfung ein Laufwerk gibt, eine Eugenik-Agenda von gigantischen Ausmaßen.

  4. Marie-Belen
    . Solche bewusst eingegangenen Kindeswohlgefährdungen seien nicht hinzunehmen, hieß es. Auch Jugendliche würden manipuliert.“
    *************************
    Ach?! Bei Stuttgart 21 Demos war das völlig OK. Kritik von der falschen Seite?

    Zum Thema :
    Es ist dringend notwendig, einzig die Nebenwirkungen dieser experimentellen Impfung zu beschreiben! Vergeßt die gefälschten Statistiken, den unspezifischen Test usw.
    Es sind die vielen (tödlichen) Nebenwirkungen, die diese Impfung zu einem Verbrechen machen und vor ein Tribunal gehören (!).
    Gesunde mit einer Impfung zu quälen, die mehr Nebenwirkungen hat, wie alle anderen neuen Impfstoffe zusammen, ist ein Verbrechen, besonders an unseren Kindern! Wo bleibt der Aufschrei der Eltern, die sonst wegen Giftspuren in Spielsachen oder „Rassismus“ in Kinderbüchern histerisch werden?!
    Also vergessen wir sinnlosen Lockdown und Tests und konzentrieren uns auf die „Notzulassung einer experimentellen Impfung“.!

  5. Ich wiederhole es auch hier gern:

    Corona – Intelligenztest,
    wer durchfällt, wird geimpft.

  6. Wird der Wahnsinn jetzt auf die Spitze getrieben? Es werden Stimmen laut, das „Recht auf Bildung“, gemeint ist wohl die Schulpflicht, von Corona-Impfungen abhängig zu machen. Wenn sich dieser Standpunkt durchsetzt, dürfte die Leidensfähigkeit zahlreicher Menschen auf eine unerträgliche Probe gestellt werden. Denn viele Eltern werden sich schweren Herzens der Impfung unterziehen, um wieder am Alltagsleben teilhaben zu können. Aber wenn es um das Wohl und die Gesundheit ihrer Kinder geht, hört der „Spaß“ auf.

  7. Haben Sie gestern das ungeklärte Porträt von Frau Dr Merkel gesehen? Haben Sie es aufmerksam betrachtet.

    Ein grässliches von Hass und Neid zerfressenes und vom Alkohol zerstörtes Gesicht. Abscheuliche Aänge Lefzen und diese stumpfen blöden Augen.

    Dieser Frau ist es völlig egal, wie viel Deutsche sterben. Ich will noch weitergehen, dieser Frau ist alles egal.

  8. PI sieht ja heute wieder putzig aus. Man benötigt etwas, um herein zu gelangen.
    Nein, aber was ich sagen wollte. Ich kam gerade an einem kleinen Laden vorbei, der anscheinend noch nicht geschlossen ist. Ich meine es war Kunsthandwerk (bin aber nicht sicher).
    Da war draußen das Schild:

    „Eintritt mur mit negativem Corona-Test.
    PS: war nicht mein Idee“

    Das bringt mich zu der Frage: Ist der negative Corona-Test denn strafbewehrt vorgeschrieben für diese Läden. Oder üben die freiwilligen Gehorsam, nachdem eine Empfehlung ausgesprochen ist.

  9. „Top-Sponsor im vergangenen Jahr: Deutschland mit 173 Millionen Euro, gefolgt von der EU mit 157 Millionen Euro. Erst auf Platz fünf kommt ein außereuropäisches Land: Japan mit 33 Millionen Euro.

    Mit dem Geld finanziert die UNRWA neben Flüchtlingslagern (u.?a Syrien, Jordanien) ihre knapp 30?000 Mitarbeiter, die dort insgesamt 5,5 Mio. Menschen betreuen. Vor allem in Gaza ist die Arbeit problematisch: Die meisten UNRWA-Mitarbeiter sind Ortsansässige, von denen viele mit Hamas sympathisieren oder sogar selbst Mitglied sind.“

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/woher-hat-die-hamas-das-geld-wie-deutschland-den-hass-finanziert-76414644.bild.html

  10. Es häufen sich Nachrichten von vollständig, also zweimal geimpften Personen, die positiv auf Covid-19 getestet wurden. So sollen sechs Personen in Österreich an Covid-19 verstorben sein, obwohl sie bereits vollständig geimpft waren.
    Auf den Seychellen, wo bereits 60 Prozent der Bevölkerung zwei Mal geimpft sind, sagte das Gesundheitsministerium, dass 37 Prozent der Menschen, die in der vorletzten Woche positiv auf Covid-19 getestet wurden, vollständig geimpft waren.
    Zahlen schönen, damit sie ins Narrativ passen
    Diese Zahlen passen so gar nicht ins Bild vom Segen der Corona-Impfung. Daher wird jetzt ein Trick angewandt, um das Bild schön zu färben. So verkündete die amerikanische Seuchenschutzbehörde CDC:
    Wie bereits angekündigt, geht die CDC dazu über, nur noch Patienten mit einer Covid-19-Impfstoff-Durchbruchsinfektion zu melden, die ins Krankenhaus eingeliefert wurden oder gestorben sind, um die Qualität der gesammelten Daten über die Fälle mit der größten klinischen und öffentlichen Gesundheitsbedeutung zu maximieren.
    Zuvor hatte sie schon klargestellt, dass „es einen kleinen Prozentsatz von Menschen geben wird, die vollständig geimpft sind und trotzdem krank werden, ins Krankenhaus eingeliefert werden oder an COVID-19 sterben“.
    Quelle: unzensuriert

  11. Kulturhistoriker 17. Mai 2021 at 08:44

    „Ich wiederhole es auch hier gern:

    Corona – Intelligenztest,
    wer durchfällt, wird geimpft.“

    da haben sie nicht unrecht.

  12. aenderung
    17. Mai 2021 at 09:36

    „„Top-Sponsor im vergangenen Jahr: Deutschland mit 173 Millionen Euro, gefolgt von der EU mit 157 Millionen Euro. Erst auf Platz fünf kommt ein außereuropäisches Land: Japan mit 33 Millionen Euro.“

    Man stelle sich nur vor, die Sudetendeutschen Flüchtlinge würden immer noch in Lagern leben, natürlich ohne Ausbildung und Arbeit, aber dafür wegen ihrem schrecklichen Schicksal 24 Stunden am Tag betreut und gratis versorgt. Und natürlich reichlich mit Waffen versorgt und darauf trainiert, das Sudetenland wieder zu erobern.

  13. Ich gehe weder dort einkaufen, wo ein negativer Coronatest vorgeschrieben ist,
    noch zum Frisör.
    Ebenfalls werde ich erstmal kein Restaurant oder Biergarten besuchen.
    Eine Impfung kommt derzeit sowieso nicht in Frage.
    Ich mache diesen Coronaterror nicht mit.
    Verzicht zu üben, fällt mir nicht so schwer.
    So lange ich noch in meinen Garten und auf meine Terrasse darf,
    ist alles gut.

  14. „Rund 22.000 Menschen kamen in ganz Frankreich zu landesweit 60 Kundgebungen zusammen. In Paris gingen nach Angaben der Behörden am Samstag trotz eines Demonstrationsverbots bis zu 3500 Menschen im Viertel Barbès auf die Straße. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein, um das Verbot durchzusetzen. 4200 Polizisten waren im Einsatz.“

  15. ghazawat 17. Mai 2021 at 09:20
    Schauen Sie sich bitte das Gesicht noch einmal an!
    Ja diese Frau bestimmt die Politik Deutschland seit 16 Jahren.

    …mir ist gerade der Kaffee rückwärts durch den Kopf gegangen. Das eine einstige Wirtschaftsmacht sich von solch einem in allen Belangen Totalausfall an der Nase herumführen lässt ist mir unerklärlich..

  16. Hoffnungsschimmer 17. Mai 2021 at 10:07

    „So lange ich noch in meinen Garten und auf meine Terrasse darf,
    ist alles gut.“

    hoffentlich stehen nicht bald mal komische Figuren auf ihrer Terrasse.

  17. Wurde das schon bei PI erwähnt? Die wollen das Infektionsschutzgesetz schon wieder ändern.
    Heute, 17.05.2021, gab es eine Anhörung zum Gesetzentwurf von Union und SPD im Gesundheitsausschuss.
    U.a. sollen die ganzen Tests und Impfungen mit Steuergeldern bezahlt werden.
    (Erst kommt etwas zu Schäuble und Israel, dann kommt das):
    .
    Fachverbände stellen Ände­run­gen im Infektions­schutz­gesetz nicht infrage
    .
    Die geplanten Änderungen und Ergänzungen im Infektionsschutzgesetz (IfSG) werden von Fachverbänden im Grundsatz nicht infrage gestellt. Die Verbände werten die Änderungen als sinnvolle Korrekturen zum vierten Bevölkerungsschutzgesetz, der sogenannten Bundesnotbremse. Allerdings fordern die Verbände einige weitergehende Regelungen, wie die Anhörung zum Gesetzentwurf von Union und SPD (19/29287) am Montag, 17. Mai 2021, im Gesundheitsausschuss unter Leitung von Erwin Rüddel (CDU/CSU) ergeben hat. Die Sachverständigen äußerten sich in der Anhörung sowie in schriftlichen Stellungnahmen.
    […]
    Über Änderungsanträge der Koalitionsfraktionen werden weitere Neuregelungen ergänzt. So sollen die Kosten für Tests und Impfungen nach den Verordnungen des Bundes aus Steuermitteln finanziert werden, was sowohl die gesetzliche wie auch die private Krankenversicherung positiv bewerten.
    […]

    https://www.bundestag.de/14154-14154

Comments are closed.