Der AfD-Bundestagsabgeordnete Hansjörg Müller und Dr. Jaroslaw Poljak, Mitglied der Juden in der AfD und Oberbürgermeisterkandidat in der niedersächsischen Stadt Delmenhorst, diskutieren über die jüngsten schlimmen Judenhass-Demos in Deutschland. Verständnislos stehen beide den Entgleisungen des stellvertretenden Parteivorsitzenden der CSU, Manfred Weber (PI-NEWS berichtete), gegenüber, dessen Union erst den muslimischen Judenhass hunderttausendfach importierte, um dann den schwarzen Peter der Alternative für Deutschland zuzuschieben.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

40 KOMMENTARE

  1. Die beiden verkennen, dass Herr Weber genau das sagen muss.

    Herr Weber will weiter Staatsknete bekommen und sich nicht in die lange Schlange vorm Sozialamt anstellen, wenn er die Wahrheit sagt.

    Mit der Wahrheit hat er sowieso Probleme. Versuchen Sie einmal herauszufinden, ob er überhaupt einen Abschluss geschafft hat.

    Sie werden sich wundern, wie elegant man heute Lebensläufe schreibt.

  2. Der Weber möchte wohl über AfD Bashing sein von Fr. Merkel sehr elegant geschredderte Karriere wieder ein wenig ankurbeln . Das er sich mit derartig infamen Aussagen nur lächerlich macht dürfte wohl seinen Horizont überfordern .

  3. Röttgen und noch einer von der CDU Name fällt mir nicht mehr ein, bei der Fragestunde
    zum Isrealkonflickt Gestern , diese beiden Betonschädel fielen auch auf , Fakten zu verleugnen,
    und versuchen die islamische Zuwanderung schön zu färben, und auch die Hetze gegen die AFD
    ist für mich unerklärbar, Fakt ist, wo kein Islam, siehe VS-Staaten , gibts keinen Terror und
    einen ganz minnimalen Antisementismus. Der Röttgen ist ein Volldidiot, denn überrall wo der Islam
    sich in Europa breit gemacht hat, ist der Antisemtismus diametral stärker geworden, in Frankreich sind fast
    Alle Juden geflüchtet, ebenso in Schweden und GB, wer das nicht versteht, der sollte die Klappe halten, aber was
    da im Bundestag für Heuchler unterwegs sind, ist beschämend für dieses Parlament

  4. Mir ist das egal was dieser Weber und Röttgen von sich geben, sind für mich nur Dummschwätzer.
    Wähle seit jahren nur AFD.

  5. Barackler
    20. Mai 2021 at 10:23

    „Vierter Ordnungsruf an das Staatsfernsehen in der BILD:“

    Seit Frau Dr Merkel ist der Judenhass Staatsraison. Wer ihre Vita kennt, weiß dass sie mit der Anbetung mohammedanischer Terroristen und dem Abscheu gegen den israelischen Staat aufgewachsen ist.

    Übrigens drei Jahrzehnte. Das prägt!

  6. Darf man auch Weber jetzt als Hassprediger bezeichnen?

    Ich frage für den VS.

    🕵️‍♂️

  7. Die Leute haben eben allesamt eine Scheißangst vor den Grünen und deren Hass!
    Da hier mittlerweile die Sprache verboten werden soll, weil jedes Wort auch schon mal Adolf Hitler gesagt hat, würde mich wundern, wenn nach der Bundestagswahl überhaupt noch jemand was sagt.
    Die Grünen werden jede Kritik an ihrem verkommenen Handeln, als Nazi bezichtigen….

    Das wird noch ganz düster, ganz….

  8. Weber ist Mittelfranke und Katholik, nur hätte er das nicht sagen dürfen. Ein ECHTER fränkischer Katholik steht auf Demokratie- und deutsche Staatstreue, so wie unsere Väter! Er kommt nicht von der Gegenseite in den Magen seiner Mitmenschen.

  9. Hansjörg Müller sagt an einer Stelle, dass man nichts gegen einen vor 50 Jahren eingewanderten „Palästinenser“ habe, der zwar brav in die Moschee gehen, sich aber von aller Gewalt und den Hassaufrufen distanziere. Klingt überzeugend, doch wie viele dieser sympathischen, aufgeklärten Exemplare wird er in Wahrheit denn in unsrem Land finden? Ist es nicht so, dass die alle durch die Bank beim Thema Israel rasend werden und man besser vor ihnen in Deckung geht? Und dass die Imame in den Moscheen ihr Klientel geradezu aufstacheln, im Hass gegen den Staat der Juden nicht nachzulassen? Stellen wir mal die Frage, wie hoch der Anteil der sogenannten Palästinenser in diesem unserem Lande ist, der einen friedfertigen Umgang mit Israel wünscht. Ein Prozent oder weniger?

  10. Wie positioniert sich die „Gruppe der Antisemit:Innen“ von Bürgerkrieg90/Grüne Khmer dazu?

  11. Eurabier
    20. Mai 2021 at 11:09

    „Wie positioniert sich die „Gruppe der Antisemit:Innen“ von Bürgerkrieg90/Grüne Khmer dazu?“

    Die Gruppe der Antisemiten wünscht sich dringend ein Juden freies Palästina. Vom Jordan bis zum Meer

  12. Der Hammer ist ja auch diese linkspaliverblödete ARD: Da meint doch allen Enstes der RBB-Reporter vor Ort, eine Wurst namens Dietmar Teige: „Immer wieder hörte man ‚free, free Palestine‘ also für ein freies Palästina. Die Menschen demonstrierten für mehr Frieden für die Menschen in Palästina.“

    Wie dämlich kann man sein bzw. für wie dämlich kann man sein Publikum halten! Jeder Sonderschüler sollte inzwiwschen geschnallt haben, dass „Free Palestine“ nur eines bedeutet: Tod den Juden!

  13. @ ghazawat 20. Mai 2021 at 10:37

    Seit Frau Dr Merkel ist der Judenhass Staatsraison.

    Es gibt keinen lebenden Menschen auf diesem Planeten (und höchstwahrscheinlich auch keinen toten), der so viele Preise und Auszeichnungen jüdischer Organisationen erhalten hat wie Frau Merkel. Bei Wikipedia findet sich eine Liste, die aber nicht vollständig ist, denn sogar ich weiß von mindestens zwei weiteren, nicht aufgeführten (und auch meine Kenntnis ist sicher nicht vollständig).

    Wer ihre Vita kennt, weiß dass sie mit der Anbetung mohammedanischer Terroristen und dem Abscheu gegen den israelischen Staat aufgewachsen ist.

    Nun ja, natürlich „kennt“ niemand diese Vita so gut wie Sie, der offenbar von Klein-Angelas erstem Atemzug an nicht nur neben ihr gestanden hat, sondern auch ihre Gedanken lesen kann.

    Daher weiß ich kleines Dummchen das nicht, was mir jetzt aber gar nicht so furchtbar peinlich ist. Denn der israelische Staat weiß es offenbar auch nicht, nichtsahnend hat das Naivchen Schimon Peres ihr die höchste Auszeichnung des Landes, die „Ehrenmedaille des Präsidenten“ verliehen und sie trägt Ehrendoktrowürden der Universitäten von Jerusalem, Tel Aviv und Haifa.

    Halten Sie all diese Menschen und Organisationen auch für Volltrottel, oder nur PI-Leser?

  14. damit liegen sie auf einer Wellenlänge mit Frau Dr Merkel, die eine Welt ohne Juden auch besser findet

  15. Nuada
    20. Mai 2021 at 11:17

    „Es gibt keinen lebenden Menschen auf diesem Planeten (und höchstwahrscheinlich auch keinen toten), der so viele Preise und Auszeichnungen jüdischer Organisationen erhalten hat wie Frau Merkel“

    Es ist der völlig verzweifelte Versuch, Frau Dr Merkel einzubinden. Natürlich wissen die Preisgeber, dass Frau Dr Merkel nichts mehr liebt als Preise, wo sie mit ihrer Panzerwagenkolonne vorfahren kann. Sie ist immer noch die alte Judenhasserin und es kann sich nichts ändern.

    Die deutsche von ihr definierte Politik es blanker Judenhass.
    Die „Preise“ haben nichts daran geändert

  16. Ein altes, aber probates Mittel der Menschen, sich vor ihrer Verantwortung und den Konsequenzen ihrer Fehler, ihrer Handlungen zu drücken. So wird man „Führungskraft“. Funktioniert nicht nur in der Politik, funktioniert bei fast allen in allen Lebenslagen und wird dort auch verwendet. Wie sonst sollte sich der Durchschnittsmensch permanent aufwerten (ist nur ein Versuch) gegenüber seinem Mitmenschen, wenn nicht so.

  17. @ Nuada 20. Mai 2021 at 11:17

    @ ghazawat 20. Mai 2021 at 10:37

    Seit Frau Dr Merkel ist der Judenhass Staatsraison.

    Es gibt keinen lebenden Menschen auf diesem Planeten (und höchstwahrscheinlich auch keinen toten), der so viele Preise und Auszeichnungen jüdischer Organisationen erhalten hat wie Frau Merkel. Bei Wikipedia findet sich eine Liste, die aber nicht vollständig ist, denn sogar ich weiß von mindestens zwei weiteren, nicht aufgeführten (und auch meine Kenntnis ist sicher nicht vollständig).

    Wer ihre Vita kennt, weiß dass sie mit der Anbetung mohammedanischer Terroristen und dem Abscheu gegen den israelischen Staat aufgewachsen ist.

    Nun ja, natürlich „kennt“ niemand diese Vita so gut wie Sie, der offenbar von Klein-Angelas erstem Atemzug an nicht nur neben ihr gestanden hat, sondern auch ihre Gedanken lesen kann.

    Daher weiß ich kleines Dummchen das nicht, was mir jetzt aber gar nicht so furchtbar peinlich ist. Denn der israelische Staat weiß es offenbar auch nicht, nichtsahnend hat das Naivchen Schimon Peres ihr die höchste Auszeichnung des Landes, die „Ehrenmedaille des Präsidenten“ verliehen und sie trägt Ehrendoktrowürden der Universitäten von Jerusalem, Tel Aviv und Haifa.

    Halten Sie all diese Menschen und Organisationen auch für Volltrottel, oder nur PI-Leser?

    ————————-

    Sie kliegen hier nicht richtig, Nuada. Merkel hat noch nie eine Iasrael-freundliche Politik betrieben. Die Ehrungen und Auszeichnungen sind nur verzweifelte Versuche der israelischen Politik und jüdischer Institutionen, sich Deutschlands Loyalität zu „erkaufen“. Vergeblich. Was Merkel und andere deutsche Politiker zum Thema Israek verlauten lassen, sind nur wohlgefällige Phrasen. In Wahrheit befördern sie die von Hass zerfressenen Palis auf allen Ebenen.

    Merkel, dieses falsche Miststück, lässt seit Jahren ihre UN-Botschafter jeden Antrag dort zur Verurteilung Israels an vorderster Front demonstrativ befürworten. Der skrupellose Dr. Christoph Heusgen, ihr aktueller Mann in den UN, ergreift in Merkels Namen immer wieder das Wort und pisst Israel ständig ans Bein.

    Die deutschen Juden haben ja auch keinen Vorteil durch Merkel, dennoch hängen ihr eine Knobloch und ein Friedmann ekstatisch an den Lefzen und bezichtigen bei jeder unpassenden Gelegenheit ausgerechnet die israelfreundliche AfD des Antisemitismus. Und das ist nicht nur gespielt. Die olle Perückenträgerin Knobloch von der CSU ist so hysterisch, wenn die mal stirbt, dann nur weil einer in ihrer Nähe im falschen Moment versehentlich den Namen der ihr so verhassten Partei ausgesprochen hat.

  18. Schönes Gespräch, nicht gekünstelt, klar, menschlich, ohne Show und sonst übliche Attitüden.
    Sowas ist mir sehr sympathisch.
    Poljak merkte an, dass Typen wie Weber ihren absurden Sermon raushauen, ohne es irgendwie zu begründen und einfach jede Erklärung schuldig bleiben.

    Es geht solchen Leuten nicht um Begründungen oder Fakten. Denen geht es einzig um Wirkung. Was die raushauen wird von den geneigten Massenmedien ungefiltert multipliziert und landet in den Birnen der unkritischen Konsumenten. Die meisten dieser Konsumenten, sorry, wenn ich das so klar ausdrücke, fressen, was sie vorgesetzt bekommen und verinnerlichen das ungeprüft.
    Es hat doch ein wichtiger Politiker gesagt! Es stand doch in der Zeitung!

    Das ist deren Erfolgsmodell, schon seit Jahren – und das funktioniert leider auch! Sie brauchen nur etwas in die Welt zu setzen und es bekommt irgendwie immer Zugang zu den Köpfen der Menschen, so blöd, boshaft oder unsinnig es auch sein mag!

    Medien wie PI-NEWS fragen da nach, haben aber leider nur eine viel geringere Reichweite und damit geringere Wirkmacht.
    Es geht schon lange nicht mehr um Logik, es geht um kalte Verkündungsmacht.

    Ein anderes aktuelles Beispiel, wo eine grottige, journalistisch ganz üble Kampagne des Tagesspiegel trotz eines erzwungenen Fehlereingeständnisses noch Wirkung hatte, noch Schaden angerichten hat.
    Es geht um die Künstleraktion #allesdichtmachen und die Dreckschleuder Tagesspiegel:
    https://www.achgut/denunziationen_keine_antwort_ein_schweigekartell

    Hier wurde ein totalitärer Medienapparat in Gang gesetzt und hatte Erfolg – gegen jede Logik, gegen jeden journalistischen Anstand.

  19. Wuehlmaus
    20. Mai 2021 at 11:34

    „Die Ehrungen und Auszeichnungen sind nur verzweifelte Versuche der israelischen Politik und jüdischer Institutionen, sich Deutschlands Loyalität zu „erkaufen“. Vergeblich.“

    Die Organisationen wissen, dass Frau Dr Merkel süchtig nach Anerkennung ist. Sie versuchen verzweifelt, die eingefleischte Judenhasserin zu bekehren.

    Verstehen Sie ihre Vita und Sie verstehen,wieso sie mohammedanische Terroristen vergöttert.

  20. Tweet von Lukas Steinwandter Jornalist aus Südtirol , wohnt Zweitwohnssitz in Berlin schreibt für die Freiheit,
    und stammt aus meinen Nachbardorf Toblach/Hochpustertal
    Bundestagsvizepräsidentin Dagmar #Ziegler (SPD) verpaßt dem Abgeordneten Rüdiger #Lucassen
    (AfD) während der Plenumssitzung am Mittwoch einen #Ordnungsruf
    für seine Glückwünsche an die Streitkräfte Israels.
    https://twitter.com/LSteinwandter/status/1395307668470915074

  21. Bzws:Ordungsruf, den hätte eher Röttgen nötig gehabt, dieses Parlament oder der Bundestag wird von geistig verwirrten geleitet Roth-Müller etcc.pp

  22. DEUTSCHLAND
    Das Land der UNBEGRENZTEN TOLERANZ!
    Nicht nur die CSU auch die SPD und ihre JUSOS sollte man einmal gründlich belichten.

    Was haben DIE JUSOS und Herr KÜHNERT
    mit den PALÄSTINENSERN zu schaffen?

    Kühnert und seine JUSOS arbeiten mit der palästinensischen Partei Fatah Jugend, mit der Palästinenserjugend, zusammen. Und die Hamas möchte………!!!!! So redet er. Kühnert macht Palästinenser Propaganda! Mit einer Organisation, die Israel schon von ihrer Landkarte radiert hat.

    Gestern war Kühnert bei LANZ. Herr Lanz konfrontierte ihn. Das hat Herrn Kühnert nicht so gefallen, das sieht er ganz anders.

    Für Kühnert offenbar so eine Art Deutsch-Französische Städtefreundschaft!
    Ein Herr in der Runde fragte: „Ist das wirklich nötig?“

    Dann muss man sich nicht wundern über die Zustände auf den Straßen und weiß warum sie geduldet werden. Nicht nur die Muslime werden schon von klein auf überall gegen die Juden aufgehetzt, jetzt fängt das hier in Deutschland bei den Deutschen auch schon an!
    Die nächste Generation „Deutsche mit und ohne Migrationshintergrund“ ist dann wieder so weit!

    Kühnert erdreistete sich gestern noch frech zu behaupten, die (feigen) Deutschen Politiker würden tatenlos bei dem Hass gegen Juden zusehen, nur weil sie nicht den Applaus von der falschen Seite wollten.
    Was für eine Frechheit, welche schäbige Lüge!

  23. Barackler 20. Mai 2021 at 10:51

    Darf man auch Weber jetzt als Hassprediger bezeichnen?

    Ich frage für den VS.
    ———————
    Weil die Schlapphüte wohl eher stumm bleiben, antworte ich gern: JAAA!
    Der Weber kommt einem vor wie ein veralteter, low-IQ Roboter der nur zwei Worte kann: „AfD schlecht, AfD schlecht…….“

  24. Im Islam wird immer gegen Juden gehetzt. Steht ja auch genug im Koran drin. Hass und Hetze ist daher so legitimiert. Erwartet nichts anderes.

  25. @ jeanette 20. Mai 2021 at 12:05

    Linke und Grüne sind genauso antisemitisch. Gegen Israel waren die schon immer. Dafür kuscheln grüne gerne mit rassistischen Moslems.

  26. Muslimischer Antisemitismus

    Deutschlands Pseudo-Intifada

    Stand: 19.05.2021 | Lesedauer: 5 Minuten
    Von Michael Wolffsohn

    Der Antisemitismus ist in Deutschland auf dem Vormarsch – vor allem der muslimische. Trotzdem tun der Staat und viele Medien so, als wären Rechtsextremisten weiterhin die wichtigste Quelle des Judenhasses. Ein fataler Fehler: Selbstbetrug führt zur Selbstabschaffung.
    352

    Resignativ oder zynisch bilanziert, ist Deutschlands Migrations- und Integrationspolitik inzwischen höchst „erfolgreich“. Muslimische Neu- und Mitbürger sowie Einwohner brüllten im Juli 2014 auf Deutschlands Straßen: „Juden ins Gas!“ Im Mai 2021 schreien sie: „Scheißjuden“. Anders als Gas sind Exkremente nicht tödlich. Wenn das kein Erfolg ist.

    Resignation und Zynismus sind angebracht. Auch Empörung. Das reicht jedoch nicht. Analyse tut not.

    Ja, es gibt echte Integrationserfolge. Zum Beispiel das Ehepaar Sahin-Türeci, die Erfinder und Entwickler des Biontech-Corona-Impfstoffs. Ihr deutscher Werdegang beweist: Wo ein Wille, ist ein Weg. Wie bei allen anderen Bürgerinnen und Bürgern, gleich welcher Herkunft. Die in Artikel 3 (besonders 3.3) des Grundgesetzes garantierte Gleichheit vor dem Gesetz steht nicht nur auf geduldigem Papier.

    Kein Konsens herrscht über die intellektuell empörend platte Frage: „Gehört der Islam zu Deutschland?“ Millionen Muslime leben jetzt friedlich in Deutschland. Folglich gehört ihre Religion jetzt zu Deutschland. Es stellt sich diese Frage: Wie gehört es sich, in Deutschland zu leben? Die Antwort gilt für alle: In Deutschland sind deutsche Gesetze einzuhalten. Zur deutschen Staatsräson gehört die Bekämpfung des Antisemitismus. Wer das ablehnt, wird nicht gezwungen hierzubleiben, muss aber mit Konsequenzen rechnen. Werden diese nicht freiwillig akzeptiert, hat der deutsche Staat seine Staatsräson umzusetzen. Schafft er das nicht, wird er inhuman.

    Die Rede ist also von einer arabisch-muslimischen Minderheit. Andere Minderheiten machen keine, kaum oder jedenfalls nicht vergleichbare Probleme. Dennoch oder gerade deshalb erhält diese Gruppe als Gewaltprävention und -reaktion Integrationshilfen en masse. Ethik? Fehlanzeige. Gerichtet ist der Hass jenes Muslim-Mobs gegen Israel, „die“ Juden, „die“ Deutschen, „die“ Amerikaner, „den“ Westen“, die offene Gesellschaft – also gegen Leben und „Würde des Menschen“ (Artikel 1 Grundgesetz).

    Jener Mob greift nicht erst seit dem jetzigen Gaza-Raketenkrieg, sondern seit Jahren Juden mit Wort- und Körpergewalt an: Pseudo-Intifada in Deutschland. Weil die Sicherheit der Juden und Israels (angeblich) zur deutschen Staatsräson zählt, halten jene muslimischen Gewaltaktivisten die deutsche Polizei für den verlängerten Arm der israelischen Armee und greifen sie an. Diese Friedensbrecher verunsichern Deutschlands Städte, beherrschen die Straße und benehmen sich wie eine Besatzungsmacht. Das Gewaltmonopol des Staates gerät ins Hintertreffen.
    Wer andere dämonisiert, demonstriert nicht

    Am 15. Mai wurden in Berlin-Neukölln 93 Polizisten verletzt und offenbar kein einziger Randalierer. Das bedeutet: Unser Staat schützt auch unsere Beschützer ungenügend. Wie will, wie kann er dann uns alle schützen? Als 2015 Hunderttausende vor deutschen Toren standen, forderten viele Sicherheitskontrollen an den Grenzen. Das gehe nicht, konterte die Bundesregierung. Aber 2020/21 war es möglich. So schaden Staatslenker dem Staat.

    Wer die Straße beherrscht, „demonstriert“ nicht. Wer andere Menschen oder Menschengruppen als Kollektiv dämonisiert; wer gar Gewalt anwendet und randaliert, demonstriert nicht, denn „demonstrieren“ bedeutet: die eigene Überzeugung zeigen beziehungsweise öffentlich bekunden.

    Demonstrieren ja, randalieren und attackieren definitiv nein. Das besagt Artikel 8 Grundgesetz. Er garantiert Versammlungs- beziehungsweise Demonstrationsfreiheit: (1) „Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln. (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder aufgrund eines Gesetzes beschränkt werden.“ Oft haben deutsche Gerichte vorhersehbar Juden und Israel dämonisierende, randalierende, andere Menschen attackierende „Demonstrationen“ trotzdem genehmigt oder Gewalttätern gegenüber milde Urteile gefällt. Das gefällt den Tätern, ermutigt sie, und sie krümmen sich vor Lachen.

    Zumindest Teile der deutschen Justiz können oder wollen das Grundgesetz nicht anwenden. Damit gefährden sie die zivilisatorische Grundlage unseres Gemeinwesens. Was Wunder, dass unbescholtene Bürger und nicht nur eingefleischte Rechtsextremisten zu dem Schluss gelangen, dass unser Staat arabisch-muslimischen Tätern Sonderrechte zugesteht. Aus Protest wählen sie Rechtsextreme.

    Von „allen Deutschen“ ist in Artikel 8.1 des Grundgesetzes die Rede: „Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln“. Viele der muslimisch-arabischen Gewalttäter sind keine Bürger, sondern nur Einwohner. Auch Einwohnern das Versammlungsrecht zu gewähren spricht für deutsche Liberalität und Menschlichkeit. Gut so, doch verfassungsrechtlich nicht geboten. Erst recht muss man dann erwarten (und durchsetzen), dass deutsche Liberalität nicht dreifach missbraucht wird: die Gastfreundschaft, das Verfassungs- und das Strafrecht. Wenn sich der deutsche Staat – Exekutive, Legislative, Judikative – nicht gegen Rechtsbrecher durchsetzt, schafft er sich selbst ab.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus231239079/Pseudointifada-in-Deutschland-das-Problem-des-muslimischen-Antisemitismus.html

  27. Barackler 20. Mai 2021 at 10:23

    Vierter Ordnungsruf an das Staatsfernsehen in der BILD:

    „RBB schwärmt von „ganz toller Atmosphäre“ bei antisemitischer Hass-Demo.“
    (…)
    ___________________________

    Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD):„300 bis 400 junge Männer, arabischstämmig, nicht politisch organisiert, eher erlebnisorientiert.“
    (Bild 17.05)

    Ganz tolle Atmosphäre mit den erlebnisorientierten Wüstensöhnen, alles halb so wild!

  28. @ ridgleylisp 12:37

    Diese Roboter sind erfahrungsgemäß depressiv. Es handelt sich meistens um Hilferufe.

  29. Röttgen-Heusgen-Weber brauchen gar nicht sich scheinheilig über islamische Haßprediger sich zu echaufieren, sie sind selbst die grössten gegen die AFD

  30. Es bewahrheitet sich immer wieder … kleine Menschen sind link , verschlagen und hinterhältig . Er verhält sich exakt so , wie der Erfinder der Persönlichkeit – Psychologie Alfred Adler , die Psychologie der kleinen Menschen klassisch Beschreibt !! Sie müssen Ihren Minderwertigkeitskomplex auf diese Weise kompensieren und steigern sich in einen Größenwahn und dabei ist Ihnen jedes Mittel Recht . Ich verweise auf Maas , Schäuble , Scholz , Merkel , Schröder usw. Es fällt auf , dass besonders kleine Menschen in der Politik häufiger vertreten sind .

  31. @ Penner 20. Mai 2021 at 15:56

    Es bewahrheitet sich immer wieder … kleine Menschen sind link , verschlagen und hinterhältig . Er verhält sich exakt so , wie der Erfinder der Persönlichkeit – Psychologie Alfred Adler , die Psychologie der kleinen Menschen klassisch Beschreibt !! Sie müssen Ihren Minderwertigkeitskomplex auf diese Weise kompensieren und steigern sich in einen Größenwahn und dabei ist Ihnen jedes Mittel Recht .

    ——————–

    Sorry, ich halte das in dieser Absolutheit für haarsträubenden Quatsch, zumal die größte Charaktersau, die im Augenblick in Deutschland frei herumläuft, an die 2 Meter misst, nämlich der kranke Sadist aus Franken. Meine Mutter war 1,55 Meter, mein Vater 1,65 Meter und ich bin halt 1,75 Meter – na und! „Link“ waren weder meine Eltern noch bin ich es. Direkt und ehrlich vielleicht, aber nicht „hintenherum“. Meine Eltern hatten ein tolles Wissen und Charakterfestigkeit, die mussten weiß Gott nichts beweisen oder kompensieren. Ich kann nur sagen: Ich habe schon (körperklich) kleine und (körperlich) große Arschlöcher kennengelernt und ebenso fantastische Menschen aller möglichen Körpergrößen. Diese ständigen Hilfs-Pschologismen a la Adler verstellen den Blick mehr, als sie in punkto Erkenntnis weiterbringen.

  32. Dr. Jaroslaw Poljak, ein Oberbürgermeisterkandidat für Delmenhorst? Klingt nicht gerade wie ein gebürtiger Norddeutscher. Soll sich mal lieber von den Grünen aufstellen lassen.

  33. Wer die Möglichkeit und das Interesse hatte, die diversen Streams in freien Medien von den antiisraelischen Demos, ich besonders von der in meiner Heimatstadt Berlin, anzusehen, hat einen eindeutigen Eindruck von der Herkunft der Teilnehmer bekommen! Die schon verzweifelt wirkenden Versuche der Staatspropaganda, zu leugnen, dass es sich da um eindeutig importierte islamische Antisemiten mit einem kleinen Anteil an Antifa handelte, sind nur noch lächerlich! Den in den Staatsmedien unternommene Versuch, dieses Geschehen als „gesamtgesellschaftliches“ Problem (hat nichts mit 2015 und wir schaffen das zutun) zu deklarieren, ist m.E. nur noch perfide und auf einem Niveau, das ich als persönliche Beleidigung empfinde!

  34. Zu@ Wuehlmaus 17:34 h
    Erst Alfred Adler ( 1870-1937 ) lesen und studieren , danach kann man darüber diskutieren . Es ist nämlich im Übrigen in der Wissenschaft völlig egal ,was Sie für möglich erachten oder Ihnen nicht passt . Alfred Adlers Individualpsychologie und dialektische Charakterkunde ist ein Teil der Persönlichkeitspsychologie wobei Sigmund Freud jedoch die Entwicklung des Menschen aus den Grundtrieben ( Libido ) des Menschen zu beschreiben versucht .
    Nicht mehr und nicht weniger … aber eben sehr facettenreich und schwierig wobei den meisten Menschen die Zusammenhänge nicht bewusst sind .

Comments are closed.