Von MANFRED ROUHS | Erst vor wenigen Tagen hatte es der 1. FC-Nürnberg abgelehnt, Maximilian Knauer als Trainer seiner U17 einzustellen, weil der bei WhatsApp Smileys an der falschen Stelle gesetzt haben soll (PI-NEWS berichtete). Jetzt zieht der Bundesliga-Absteiger Hertha BSC nach und kündigt seinen Beratervertrag mit der deutschen Torwartlegende Jens Lehmann, nachdem er das böse S-Wort verwendet und ebenfalls in verhängnisvoller Art und Weise virtuell gelächelt haben soll.

Dabei geht es um den ehemaligen Fußball-Nationalspieler Dennis Aogo (34), der heute Sky-Experte ist. Über den soll Lehmann in einer WhatsApp-Nachricht mit Smiley und Fragezeichen geäußert haben: „Ist Dennis eigentlich euer Quotenschwarzer?“

Aogo hielt es für richtig, diese interne, offenbar nicht ganz ernst gemeinte Äußerung Lehmanns öffentlich zu machen und zu skandalisieren. Damit hatte er Erfolg. Die Gut- und Bessermenschen fallen nun kollektiv über den Nationaltorwart der siegreichen deutschen Mannschaft von 2006 her.

„Alter weißer Mann“ darf man sagen. „Quotenschwarzer“ selbstverständlich nicht. Aber was genau ist ein „Quotenschwarzer“? Vielleicht ein Mensch mit dunkler Hautfarbe, der bei einem Fernsehsender Quote bringt, also Reichweite? Wäre das – so interpretiert – eine Beleidigung? Kann man den Begriff „Quote“ bei einem Fernsehjournalisten auf gar keinen Fall auf die Reichweite beziehen, sondern nur auf die Erfüllung der von außen an den Sender herangetragenen Anforderung, notgedrungen einen gewissen Anteil an Frauen und N-Personen anbieten zu müssen, die dem Zuschauer das Programm präsentieren? Menschen also, die der Sender womöglich nicht einstellen würde, wenn er echte Entscheidungsfreiheit hätte?

Dennis Aogo denkt offenbar schlecht von den Menschen, oder zumindest von Jens Lehmann. Mit etwas mehr Selbstbewusstsein würde er von sich annehmen, er sei derjenige, der bei Sky für Quote sorgt – und nicht etwa jemand, den der Sender nur zum Zweck der Quotenerfüllung eingestellt hat. Und alle, die jetzt auf Jens Lehmann einprügeln, sollten bitte einfach damit aufhören, ihn für die Defizite im Selbstbewusstsein von Dennis Aogo verantwortlich zu machen.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

140 KOMMENTARE

  1. Wäre es eigentlich rassistisch, Aogo als N I G E R zu bezeichnen, da er ja auch die Staatsangehörigkeit von N I G E R ia hat?

  2. .

    1.) Quoten-Frau = Titten-Sozialismus

    2.) Quoten-Schwarzer = Pigment-Sozialismus

    .

  3. Der Herr A. wusste genau welchen Stein er ins rollen bringt als er die Nachricht von Lehmann postete. Er wusste, dass dieser eine Fehler im Leben von Lehmann sein ganzes Leben zerstören wird. Herr A. hat dies billigend in Kauf genommen, Da nutzt es auch nichts wenn er jetzt die Entschuldigung von Lehmann annimmt. Man darf als weißer Mann das Wort „Regen“ nicht verdrehen sonst kann man sich gleich an die Wand stellen.

  4. Es wird wohl auch nicht mehr lange dauern bis das Wort „deutsch“ als rechts oder rassistisch gilt.
    Ich bin dafür Deutschland umzubennen in BUNTLAND, damit wäre allen Genüge getan.
    Wir sind doch alle so bunt hier!

  5. Also ich kenne viele Quotenschwarze beim Fernsehen.

    In den erstaunlichsten Funktionen. Auch als Starköche ohne Grundlagen. Aber Hauptsache, ein Neger erklärt dem Deutschen, ob eine Currywurst gut oder schlecht ist.

    Leider findet man unter den Schach Kommentatoren so überhaupt keine Neger…

  6. Lehmann hätte fragen sollen, ob die anderen die Quotenweissen sind, denn dies wird bald der Fall sein. Wenn man sich Fotos von deutschen Mannschaften ansieht, hat man den Eindruck, es sei die afrikanische Liga oder der Afrika-Cup.

  7. Gut erkannt , selbstbewusste Schwarze haben kein Problem damit als Neger bezeichnet zu werden siehe Kalle Schwensen . Es sind nur die die ein schlechtes Gewissen haben weil ihnen genau klar ist dass sie aufgrund ihrer Hautfarbe Privilegien genießen .

  8. buntstift

    „Wenn man sich Fotos von deutschen Mannschaften ansieht, hat man den Eindruck, es sei die afrikanische Liga oder der Afrika-Cup.“

    Ich halte es für zutiefst rassistisch, wenn man einen Neger abrichtet, hinter einem Ball her zu laufen.

  9. Die linke Ideologie endet IMMER in stalinistischen Säuberungen. Je weiter die Gesellschaft sich aus der bürgerlichen Mitte nach links verschiebt, desto extremistischer agieren ihre Protagonisten, desto kleinlicher reagieren sie auf vermeintliche Verfehlungen und um so härter bestrafen sie.

  10. Na zum Glück ist ihm nicht das böse N – Wort rausgerutscht !
    Um solchen Ungemach zu vermeiden sollten die Vereine, die sich angesprochen fühlen, vielleicht einen Gesinnungstest mit Neueinstellungen machen ! Qualifikation sch…ßegal, Hauptsache die richtige Einstellung und gendergerechte Sprache ! Wie eben in der Politik auch .

  11. Es geht auch andersrum: heute morgen im Staatsfernsehen, die betreffende Sendung heißt „Morgenmagazin“, war nicht ein einziger „Quotendeutscher“ auf Sendung. Ist das jetzt rassistisch, oder ließ der Sender wenigstens eine einsame „Kartoffel“ als Kabelträger durch die Kulissen schleichen? Nein? Wenigstens eine Putzfrau oder ein einziger Toilettenmann? Noch nicht mal ein alter, weißer Mann als Pförtner? Auch nicht? Schade!

  12. „Jetzt zieht der Bundesliga-Absteiger Hertha BSC…….“
    Leider steht das noch nicht fest, aber ich wünsche diesem Buntverein alles Schlechte.

  13. @ friedel_1830 5. Mai 2021 at 18:54

    Sozialismus war noch nie gut und ist überall gescheitert. Wie soll es besser gehen? Leistung statt Quote? Mit dem Leistungsprinzip hat jeder die Chance auf ein besseres Leben. Quoten befördern nur unqualifizierte, schlechte Leute auf wichtige Posten.

  14. .

    Drogen-Neger (*) wäre No-Go

    .

    3.) Gott sei Dank: Lehmann hat wenigstens nicht „Drogen-Neger“ (*) geschrieben.

    .

    PS: * Satire darf (fast) alles.
    Nur so ist die zum Skandalheuler aufgeblasene Petitesse zu ertragen.

    .

  15. Wer jetzt noch einen alten Röhren-TV hat, dort den Kontrast rauf- und die Helligkeit voll runterdreht, der kann auch mal wieder ein Bundesligafussballspiel mit weißen Spielern sehen.

  16. Deutschland heilig Denunziantenland.

    Das Mädchen Aogo wusste allzugenau,dass er in heutiger Zeit mit einer solchen Aktion zum Abschuss freigibt und vermutlich für alle Zeit zum Rassisten abgestempelt hat.

    Sowas kann man auch untereinander klären,dazu müsste man allerdings ein Kerl sein und nicht nach Mami zum petzen….
    Aogo ist ein eckelhafter Typ

  17. In der Werbung oder Serien sind immer Quoten-schwarze dabei. Oft in Kombination mit weißen Frauen. Umgekehrt kommt das aber nie vor. Komisch was? Genauso gibt es in Serien Quoten-Moslems wie Türken usw.

  18. „Ist Dennis eigentlich euer Quotenschwarzer?“
    —-
    Blöde Frage.. was denn sonst..?

  19. Naja, wenn Quoten für Pocks existieren, existieren auch Quotenneger.
    Logisch, denn sonst braucht man ja keine Quoten.

    Demnach geht es weniger um Lehmanns Frage nach der Quotennegerschaft, es geht vielmehr darum, dass es der Öffentlichkeit nicht so direkt unter die Nase gerieben wird, dass die Hautfarbe, Herkunft und Abstammung immer wichtiger für ein berufliches Fortkommen wird.

    Kurz: Es geht nicht um einen eventuellen Rassismus bei Lehmann, es geht um den tatsächlichen Rassismus bei Sky – und anderen „anti“rassistisch handelnden Konzernen, Firmen und Regierungs- und Verwaltungsstellen.

  20. Ich habe immer versucht zu erforschen, wie sie denn gerne genannt werden wollen.

    Die Antwort immer gleich:

    Wenn wir uns gut kennen und Vertrauen haben, kannst Du mich alles nennen, auch das schlimme N-Wort.

    Vorher ist jedes Wort Tabu, was auch nur auf die Hautfarbe anspielt.

  21. Nicht mal ein Multimillionär wie Jens Lehman will oder kann es sich leisten seine Äußerung zu erläutern. Vielleicht hat er aber auch nicht die Sprachgewandtheit (den Geist) dazu.

  22. .

    Oh, mein Gott !

    .

    An: Muna38 5. Mai 2021 at 18:59 h

    .

    Es wird wohl auch nicht mehr lange dauern bis das Wort „deutsch“ als rechts oder rassistisch gilt.
    Ich bin dafür Deutschland umzubennen in BUNTLAND, damit wäre allen Genüge getan.
    Wir sind doch alle so bunt hier!

    ________________________________________

    Werter Mitforist Muna38,

    offenbar hat bei Ihnen der linke Propaganda-Terror der Nachrichten-Fälscher ARD-ZDF-Print
    so eingeschlagen, daß Ihnen völlig die Koordinaten verrutscht sind.

    Anders kann ich mir Ihren Beitrag nicht erklären. Bin ratlos/ irritiert.

    „Rechts“ ist ein völlig normaler, legitimer Teil des demokratischen Spektrums. Wie „links“ auch.

    „Rechts“ würde ich übersetzen mit gesundem Patriotismus bei gleichzeitigem Respekt vor anderen Völkern/ Nationen.

    Ich finde es völlig normal, sich als Deutscher zu seinem Land Deutschland zu bekennen.

    Diese Selbstverständlichkeit ist in 193 offiziell anerkannten Staaten der Erde außerhalb jeder Diskussion.

    Nur im 194. Staat = Deutschland wird das künstlich skandalisiert.

    .

  23. Ich habe mal jemanden als „Quotentürke“ bezeichnet. War halt der einzige Türke in der Westerwald-Clique (und da kommt man selbst als Rheinländer nur schwer rein). Er fand es selber lustig.

  24. ghazawat 5. Mai 2021 at 19:05

    Ich halte es für zutiefst rassistisch, wenn man einen Neger abrichtet, hinter einem Ball her zu laufen.

    Noch viel rassistischer ist es, das Hinterherlaufen einem genetisch verankertem Jagdtrieb zuzuschreiben.

  25. SPD-Organ Madsack-RND erinnert an „100 J. Sophie Scholl“ und „Weisse Rose“ –
    ohne Stuerzis Wiedergruendung, Existenz und Susanne Hirzel zu erwaehnen. *

    „Warum kann Sophie Scholl ein Vorbild sein?
    Die Geschwister Scholl und ihre Freunde hatten den Mut, für ihre Überzeugungen einzustehen und Widerstand zu leisten. So couragiert waren nur wenige Menschen zu dieser Zeit. Bis heute werden Sophie Scholl und ihre Mitstreiter für diesen Mut geehrt – auch als Vorbilder für Zivilcourage. Sophie Scholl ist ist bis zum Schluss entschlossen geblieben. Den Tod vor Augen hat sie sich nicht von der Weißen Rose losgesagt.“
    +https://www.rnd.de/panorama/sophie-scholl-wer-war-die-ns-widerstandskaempferin-QY7AAHJOOFHXXCX4M2K3HW5S2M.html

    „Während die Eltern die immer präsenter werdende Nazi-Ideologie sehr kritisch sahen, waren Sophies ältere Geschwister wie Hans oder Inge in der Hitlerjugend aktiv. Auch Sophie selbst wurde mit 13 Jahren ein begeistertes Jungmädel, sie trat sogar freiwillig der Hitlerjugend und dem Bund Deutscher Mädel (BDM) bei. Die Euphorie verflog im Laufe der Zeit.“

    * Selektive Lueckenpresse eben

  26. nicht die mama 5. Mai 2021 at 19:28

    ghazawat 5. Mai 2021 at 19:05

    Aber am allerrassistischsten ist es, einem Neger zu unterstellen, er wäre ein Halb-Neger.

  27. Ich kann mich an einem Film erinnern, in dem es ganz normal war z.B. so etwas zu hören:

    „Ich will Dir ne Frage stellen. Als Du hier vorbeigefahren bist, ist Dir da ein Schild aufgefallen, auf dem stand: „Depot für tote Nigger“?“ – „Du weißt genau, daß da kein Schild…“ – „Hast Du ein Schild gesehen auf dem steht „Depot für tote Nigger“?“ – „Nein, hab ich nicht.“ – „Und weißt Du warum?“ – „Wieso nicht?“ – „Weil das Schild nicht da ist, denn das hier ist kein Lager für tote Nigger!“

    Der Film kam 1994 ins Kino und hieß Pulp Fiction. Ich kann mich nicht erinnern, daß es da ein Aufschrei gab. Oder zählt das etwa als Künstlerische Freiheit?

  28. Kalle 66 5. Mai 2021 at 19:10

    Es geht auch andersrum: heute morgen im Staatsfernsehen, die betreffende Sendung heißt „Morgenmagazin“, war nicht ein einziger „Quotendeutscher“ auf Sendung. Ist das jetzt rassistisch, oder ließ der Sender wenigstens eine einsame „Kartoffel“ als Kabelträger durch die Kulissen schleichen? Nein? Wenigstens eine Putzfrau oder ein einziger Toilettenmann? Noch nicht mal ein alter, weißer Mann als Pförtner? Auch nicht? Schade!
    ++++++++++++

    Richtig, dann können sich die weißen, blonden Damen der ö/r Sender schon bald voller Stolz ob ihrer politischen Korrektheit selbst kündigen, um nicht rassistisch zu erscheinen.

    Doch, es gibt noch weiße Mitarbeiter bei den Sendern. Das sind Kameramänner oder Kabelträger mit rotblondem Rasta Look oder Salafistenbart kombiniert mit Männerdutt, die dann ein schwarzes Shirt mit dem Aufdruck FCKAFD oder FCKNAZIS tragen und „zufällig“ durchs Bild laufen.

  29. ……hinter dem Rausschmiss steht Kohls Lieblingsunternehmer „LARS. WINDBEUTEL“
    Frage: Was ist eigentliche aus der Hoh Chi Mhin Tower Pleite von Lars geworden, Helmut ????
    Solche Kacker fallen immer wieder auf die Füße !!

  30. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 5. Mai 2021 at 19:35

    Oooch, die blonden, weissen Damen bei den Öffentlich-Rechtlichen brauchen sich bloss im Zuge eines Sozialplanes in die Kloputzabteilung versetzen lassen, denn da darf es keine Negerquote geben.

  31. Bei solchen Verträgen kann man wahrscheinlich arbeitsrechtlich nichts ausrichten. Ansonsten kam mir gerade ein Gedanke den ein Bekannter immer geäußert hatte, wenn ich ihm berichtet habe, dass ein einfacher Mensch seine Stelle verloren habe wegen einer Äußerung.
    Er ist ja immer noch der Meinung wir hätten Demokratie (aber wir reden immerhin nun doch noch) und er meinte, er würde vor dem Arbeitsgericht klagen. Seine Frau war immer realistischer und meinte das wäre alles genau so wie ich das sagen würde. Und als er dann nicht dabei war meinte sie: „Der D. meint immer, wenn man recht hat bekommt man auch Recht“.
    Ich meine es wäre interessant, wenn man gegen so eine Vertragsauflösung klagen könnte und wenn das mal jemand tun würde

  32. Inzwischen reicht also ein (mit photoshop bearbeiteter ?) sog. ‚Screenshot‘ um eine berufliche Existenz zu vernichten. Willkommen zurück vor der Aufklärung, willkommen im 13. Jahrhundert. Wann kommt die ‚Grüne Inquisition‘? Wann wird es endlich Leugner-Prozesse geben? Wann werden die Scheiterhaufen aus nachwachsenden Rohstoffen entzündet?

  33. Ich finde es geht nicht mehr um Rassismus, Gender, Frauenquote
    und Bundheit, obwohl alle diese Angelegenheiten eine Lächerlichkeit
    erreicht haben, die schon an Schizophrenie grenzt.
    Sondern es geht einzig und allein um das Lebensverständnis der jungen
    Generation die heute schon bis zu 40 Jahre erreicht hat.
    Man kann es am besten an den Bundesliga-Profis beobachten.
    Verzogene, aufgeblasene, allein lebensunfähige, indoktrinierte, von der
    Rautenpolitik linksversiffte Kreaturen, stellen zu 80 Prozent unsere neue
    Generation dar. Von den alten gemästet bis zum Gehtnichtmehr, wissen
    Sie vom Leben gar nichts und begeben sich in die Hände von Grünen
    Rattenfängern, Sie sind des Wahnsinns fette Beute !
    Nichtsahnende Volltrottel.

  34. Oh, „Schwarzer“ jetzt auch schon böse.

    Na gut….dann bin ich pc korrekt auf der Seite von Dennis Togo.

  35. Also ist demnächst „Quotenfrau“ auch sexistisch, oder? Komisch, daß die links-grünen Gutmenschen mit Quotenfrauen kein Problem haben…

  36. Ein Grundgesetz offen zu zeigen sowie eine Deutschlandfahne zu tragen, kann zuweilen auch schon ganz üble Folgen nach sich ziehen.,

  37. Naja, dass Aogo hier wütend war, kann ich verstehen. Lehmann hat ihm abgesprochen, da wegen Sachkenntnis zu stehen und dass ist nicht das erste Mal, dass Lehmann sich solche Sachen erlaubt. Der Typ hat zum Beispiel seinem Mannschaftskollegen Knut Reinhardt damals die Freundin nach einer heimlichen Affäre ausgespannt und solche „Typen“ sind bei mir generell unten durch:

    https://www.gala.de/stars/news/knut-reinhardt–so-hat-mir-jens-lehmann-freundin-conny-ausgespannt-21434134.html

    Der Typ ist halt so einer von den hinterlistigen Pennern, die meinen, sie können sich alles erlauben — aber trauen es sich komischer Weise nur hintenrum… genau wie mit dieser Nachricht über Aogo ja auch. Insofern habe ich null Mitleid mit Jense, „the guy had it coming“.

    Auf der anderen Seite steht natürlich wieder der linksgrüne Mob mit Fackeln und Mistgabeln, der das begierig für die nächste Hetzjagd aufsaugt. Zuerst Knauer, dann glaube ich so ein komischer Eishockeytorwart, bei Liefers hat mans versucht, bei Volker Bruch versucht man es nach wie vor, jetzt Lehmann… wenn das mit der „cancel culture“ in der Schlagzahl so weitergeht, sind 2034 die letzten drei „unverdächtigen“ Deutschen Karl Lauterbach, Bibi von Bibis Beauty Palace und dieser eine komische Butler/ Wasserträger im Bundestag.

  38. Getroffene Hunde bellen
    Gut getroffene Hunde bellen am lautesten

    Was aus dem Blickfeld gerät:
    Den „Quotenschwarzen“ gibt es!
    Er ist Realität

    Er ist einer dieser Minderheiten, an denen sich die Linken aufgeilen und sich toll finden könen, ohne einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen.

    Jeden Tag begegnen man ihn Werbung, Asyl, Film und Radio.
    Er wird uns von allen Seiten quasi aufgenötigt

    In dem Augenblick, in dem man sich darüber lustig macht, ist de Propagandawirkung dahin. Humor hilft. Den Humor will man natürlich verbieten.

  39. nicht die mama 5. Mai 2021 at 19:31

    Aber am allerrassistischsten ist es, einem Neger zu unterstellen, er wäre ein Halb-Neger.

    Hehe. Deshalb ist der Halbneger Aogo ja auch so angefressen: Vater Nigerianer, Mutter Deutsche. Er will aber so gerne ein Vollneger sein. Deshalb ließ er anläßlich der Balltret-WM in Südafrika in einem Mopo-Interview auch diese Sätze los, die mal wieder alle Neger-Klischees bestätigen (von der deutschen Familienhälfte und Hilfe und Unterstützung für sie ist, im Gegensatz zum Negerstamm, kein einziges Mal die Rede):

    Aogo: Wenn ich sehe, wie wir empfangen wurden, wie die Leute singen und tanzen. Da würde ich mich dann am liebsten mitten reinstellen. Da sehe ich meinen Vater auch vor mir. Wenn er früher afrikanische Musik aufgelegt hat und anfing zu tanzen. Diese Lebensfreude ist mir vertraut – und da merke ich auch, dass afrikanische Kultur in mir steckt. (…) mein Friseur in Hamburg ist Nigerianer und kommt aus derselben Gegend wie mein Vater. Der legt gern afrikanische Musik auf – das ist dann immer ein schöner Besuch. (…)

    Aogo: Wenn ich zu Hause bin, versuchen wir immer, die ganze Familie zusammenzubringen, um ein großes afrikanisches Essen zu machen. Das ist dann was Besonderes, ein Festmahl. Ein großer Topf steht in der Mitte. Das sieht aus wie Kartoffelbrei und heißt Greis. Man isst mit den Händen, jeder hat sein Wasserschälchen zum Händewaschen. Man knetet die Masse und tunkt die in eine Extraschale mit Soße und Fleisch. Dazu gibt es afrikanisches Gemüse – das sieht zwar ein wenig schleimig aus, schmeckt aber klasse.


    Aogo: Ich habe eine Menge Tanten und Onkels, etliche Cousins und Cousinen in Nigeria. Ihnen geht es da recht gut. Mein Vater ist schon lange in Deutschland und unterstützt die Familie – das ist so in Afrika. Wer in Europa ist, hilft den Verwandten daheim. Ich habe mit meinem Vater zusammen dort ein Haus gebaut, in dem meine Oma wohnt. Es ist für mich ein großer Segen, dass ich meiner Familie helfen kann – gerade auch als jüngstes Mitglied. Ich bin jemand, der das wirklich gerne macht, aber gar nicht so realisiert. Denn das ist für mich eine Selbstverständlichkeit.

    https://www.mopo.de/interview-aogo—boateng–am-liebsten-wuerde-ich-mittanzen–21185448

  40. Das typische an „Das darf man nicht sagen“ ist:

    Es wird dann gerade doch gesagt.
    Und das ist dann auch das Ziel solcher Verbote.
    Man kann sich dann Toll finden, nach dem Motto:

    „Der da! Der hat das gesagt“

  41. Unfassbar, jetzt verliert der Mann seinen Job, wegen diesem listigen Kerl!
    Nicht einmal das N-Wort kam darin vor!

    Diese Kerle sind übersensibel!
    Wollen die noch Männer sein?
    Jammerlappen sind das!
    In diesem Falle ein hinterhältiger Kerl!
    Kaum war der Täter gefeuert bietet der Schwarze plötzlich ein Gespräch MANN zu MANN an!
    Warum erst jetzt nachdem er ihn hinterfotzig ans Messer geliefert hat?
    Das ist kein Mann, sondern ein hinterhältiger rachsüchtiger Verfolger!

    Jetzt hat sich der, darf man sagen sogenannter „Quotenschwarze“, bei seiner Frau oder Freundin ausgeheult, und die schimpft im Internet und TV wie verrückt!!
    Was sind das für Männer, die ihre Frauen zum Kämpfen losschicken??

    Dieser hypersensible Ex-Fussballer sollte mal über den Bau laufen, wie da mit den jungen Lehrlingen umgesprungen wird. Ich habe das selbst schon erlebt als wir mal einen Handwerker und seinen Gesellen bestellt hatten. Der hat ihn angepfiffen: „Wie lange dauert das denn noch, in der Zeit habe ich ein Kind gekriegt!“ das war nur ein Ausspruch der zweitägigen Aktion. Ich mischte mich nicht ein, musste sogar lachen. Das macht den Jungen hart! JAMMERLAPPEN haben wir hier ohnehin schon genug. Das Wort Molucken, über die „Inselvölker“ fiel auch mehrmals, aber die handwerkliche Arbeit war spitze!

    Es tut mir sehr sehr leid, dass der „TÄTER“ seinen Job verloren hat.
    Der wird jetzt eine Stinkwut auf den “ Quotenschwarzen“ haben und auf alle folgenden „Quotenschwarzen“, die ihm im Leben jemals wieder den Weg kreuzen.

    SO ENTSTEHT RASSISMUS!

    Wegen einem blöden Wort, unter Kerlen, wird einem Mann die Existenz ruiniert!

    Da ist die MEDIZIN giftiger als der AUSSCHLAG!

    Die vermeintliche STRAFE steht in keinem Verhältnis zur „STRAFTAT“!
    Entschuldigt hat er sich auch noch, was noch??
    Soll er vor dem jungen Kerl (als Weißer) auf dem Fussboden kriechen?

    Erbärmlich das Ganze!

    DER SOG. RASSISMUS erfährt derzeitig eine Überbewertung, die ihm nicht zusteht.
    Dementgegen werden unsere Schüler im Internet auf übelste Art oft sogar sexistisch gemobbt. Da ducken sich alle weg. Die Lehrer und Schulleitungen wollen damit nichts zu tun haben, wenn unsere jungen Menschen vor Verzweiflung in den Selbstmord getrieben werden!!! Da ist man ganz großzügig!!!

    EINE VERFLUCHTE HEUCHELEI, die ganze RASSISMUS DEBATTE.

  42. Outshined 5. Mai 2021 at 19:56

    Ja, Lehmann mag – ich kenn den nicht – ein Widerling sein, nur hat das alles überhaupt nichts mit Rassismus zu tun, wegen dem Lehmann gefeuert wurde.

    —————————

    Babieca 5. Mai 2021 at 19:58

    Naja, wenigstens ist der Aogo-Klan nicht so dreist, kulturelle Aneignung zu betreiben und den Brei mit dem Löffel zu essen.
    :mrgreen:

  43. Gerade habe ich mein großes weißes Taschentuch zur Seite gelegt…
    Die „Heiligen Drei Könige“ waren alle einfarbig…
    Was wird im „Grünen Gewölbe“ mit dem „Mohr mit dem Smaragt“ nun geschehen…
    Indianer=Rothaut…auweia…diese rassistischen DEFA „Indianerfilme“, unfassbar…
    Soll „Leute“ geben die gehen zu Pegida und zu Dynamo Dresden…
    …hässsetheeethee….was es alles gibt…
    …stellt euch vor, drei einfarbig Deutsch-Deutsche in der Nationalelf von Einfarbig-Afrika…hohoho…
    …ich schmeiß mich weg…Deutschland ein Irrenhaus…

  44. Babieca
    5. Mai 2021 at 19:58

    „Hehe. Deshalb ist der Halbneger Aogo ja auch so angefressen: Vater Nigerianer, Mutter Deutsche. Er will aber so gerne ein Vollneger sein“

    Ein bemerkenswertes Interview.
    Der typische Fall eines Mannes, der sich seiner Identität als Halbweisser Deutscher schämt. Er wäre so gerne ein echter Neger aus dem Kral. Als Neger wird er von seiner schwarzen Verwandtschaft nicht akzeptiert. Aber als Zahlmeister.

  45. So wie Meghan unterdessen die meistgehasste Frau im Vereinigten Königreich ist,
    so schafft es Dennis nun auf Platz eins des meistgehassten Ex-Fussballers im erweiterten Arbeiter und Bauernstaat!

    MEGHAN & DENNIS die RASSISMUS-ANKLÄGER!

  46. Sie wollen uns eine Vernegerung genau so aufzwingen wie die ISlamisierung.

    Jeder soll zum Nazi gemacht und vernichtet werden, wenn er damit nicht einverstanden ist.

  47. Muna38 5. Mai 2021 at 18:56

    Der Herr A. wusste genau welchen Stein er ins rollen bringt als er die Nachricht von Lehmann postete. Er wusste, dass dieser eine Fehler im Leben von Lehmann sein ganzes Leben zerstören wird.
    ————————

    Hinterhältig bis zum geht nicht mehr dieser „Quotenmensch“!
    Die größte Frechheit ist noch, dass er ihm nachdem er ihm die Existenz zerstört hat, ein Gespräch von Mann zu Mann anbietet. Warum nicht vorher?? Aber er ist kein Mann, sondern ein gemeiner, nachtragender und rachsüchtiger Hinterhältling! (Neue Wortkreation).

  48. Das ist eine private Sache, die man nicht an die Öffentlichkeit zerrt, wenn man etwas Stil hat. Es wurde schon spekuliert, dass es rechtlich auch bedenklich ist, den Datenschutz so zu umgehen, denn es handelte sich um eine Whatsapp, die Lehmann geschrieben hatte und die nur versehentlich an den Falschen geschickt wurde.

  49. Irminsul 5. Mai 2021 at 20:12

    Also die Corona-Profiteure glauben nicht an ein schnelles Ende dieses Merkel-Mummenschanz. Hier werden „Corona-Test-Helfer“ mit „unbefristeten Arbeitsverträgen“ gesucht. Die richten sich offenbar schon aut „etwas länger“ ein. Woher wissen die das?

    https://de.indeed.com/Baustelle-Jobs-in-L%C3%BCdenscheid?vjk=491d8e3e9c996433

    ——————————–

    Die werden nur gelockt, weil das keiner machen will.
    Die werden ihnen dann schon rechtzeitig kündigen.

  50. Maxi9 5. Mai 2021 at 20:21

    Das ist eine private Sache, die man nicht an die Öffentlichkeit zerrt, wenn man etwas Stil hat. Es wurde schon spekuliert, dass es rechtlich auch bedenklich ist, den Datenschutz so zu umgehen, denn es handelte sich um eine Whatsapp, die Lehmann geschrieben hatte und die nur versehentlich an den Falschen geschickt wurde.
    ———————————

    Lehmann sollte diesen gemeinen Kerl verklagen!

  51. „…der Bundesliga-Absteiger Hertha BSC…“
    _____________________–
    Wiederholter Hinweis: Sachlich falsch, zur Zeit erst mal nur abstiegsgefährdet!
    Sollte Redaktion baldmöglichst korrigieren, anderenfalls sie ihren Gegnern nur unnötige Ansatzpunkte für berechtigte Kritik und Häme liefert.
    Nebenbei bemerkt: Ich hätte, auch als Berlineinwohner, kein Mitleid, wenn dieser -auch sportlich unfähige Gernegroß-Verein- tatsächlich absteigen müßte!

  52. Wirklich siegreich waren die Weltmeister der Herzen ja nicht.

    Die Italiener mal wieder im Weg.

  53. Maxi9 5. Mai 2021 at 20:21
    jeanette 5. Mai 2021 at 20:23

    Hä? Also sorry, aber wenn ich schon hinterrücks per Textnachricht über wen herziehe… dann sollte ich halt wenigstens nicht so dämlich sein, diese Nachricht ausgerechnet genau an den zu schicken, über den ich lästere.

  54. Ich habe kein Bedauern mit Lehmann. Karma is a Bitch.

    Kahn wurde eiskalt abserviert. Einmalig in der Geschichte.

  55. An diesen Quotenmoderator und alle anderen dunkelhäutigen „Mitbürger“ : Ihr werdet beleidigt? Diskriminiert?
    PACKT EURE 7 SACHEN UND RAUS AUS MEINEM HEIMSTLAND!

  56. @ INGRES 5. Mai 2021 at 19:44

    Juristisch wäre es in einem anderen Fall möglich, sich damit herauszureden, daß es so gemeint war, daß der „Schwarze“ Quote für den Sender bringt (So hat L. halbwegs versucht, es darzustellen). Man müßte ihm dann nachweisen, daß es anders gemeint war, bis dahin gilt die Unschuldsvermutung. Und der Nachweis ist quasi unmöglich.

    Aber bei einer Sache, die POC betrifft – keine Chance.

  57. Also ehrlich gesagt, so richtig verstehe ich das linksgrüne Geblöke jetzt in dem Fall nicht. Seit Jahren werden wir 24/7 mit diesem Quotengedöns zugedröhnt. Im öffentlichen Dienst will man eine Negerquote, in der Werbung gibts kaum noch Ungefärbte …. und dann hinterfragt mal einer die Tatsächlichkeit von dem was tagtäglich immer wieder von den linksgrünen Narren gefordert wird und dann ist das auch wieder nicht richtig. Die Linksgrünen haben doch echt einen Schuss. Was wollen die denn eigentlich?

  58. Balltreter haben normal ordentlich Geld. Warum kam noch nichts über Metzelder? Er ist Weltmeister und ein Pädo. Mit 10 Monaten Bewährung ging es doch ganz locker. Für manches wie Steuerhinterziehung oder Urkundenfälschung (Impfausweis) gibt es deutlich härtere Strafen.

  59. Der Lehmann gehört ins Tintenfass.
    Ich rufe gleich den Nikolas..

    Die Geschichte von den schwarzen Buben.

    Es ging spazieren vor dem Tor
    Ein kohlpechrabenschwarzer Mohr.
    Die Sonne schien ihm aufs Gehirn,
    Da nahm er seinen Sonnenschirm.
    Da kam der Ludwig hergerannt
    Und trug sein Fähnchen in der Hand.
    Der Kaspar kam mit schnellem Schritt
    Und brachte seine Bretzel mit;
    Und auch der Wilhelm war nicht steif
    Und brachte seinen runden Reif.
    Die schrie’n und lachten alle drei,
    Als dort das Mohrchen ging vorbei,
    Weil es so schwarz wie Tinte sei!

    Da kam der große Nikolas
    Mit seinem großen Tintenfaß.
    Der sprach: „Ihr Kinder, hört mir zu
    Und laßt den Mohren hübsch in Ruh’!
    Was kann denn dieser Mohr dafür,
    Daß er so weiß nicht ist, wie ihr?“
    Die Buben aber folgten nicht
    Und lachten ihm ins Angesicht
    Und lachten ärger als zuvor
    Über den armen schwarzen Mohr.

    Der Niklas wurde bös und wild,
    Du siehst es hier auf diesem Bild!
    Er packte gleich die Buben fest,
    Beim Arm, beim Kopf, bei Rock und West’,
    Den Wilhelm und den Ludewig,
    Den Kaspar auch, der wehrte sich.
    Er tunkt sie in die Tinte tief,
    Wie auch der Kaspar: Feuer! rief.
    Bis übern Kopf ins Tintenfaß
    Tunkt sie der große Nikolas.

    Du siehst sie hier, wie schwarz sie sind,
    Viel schwärzer als das Mohrenkind!
    Der Mohr voraus im Sonnenschein,
    Die Tintenbuben hinterdrein;
    Und hätten sie nicht so gelacht,
    Hätt’ Niklas sie nicht schwarz gemacht.

  60. @Irminsul 5. Mai 2021 at 20:35

    Im ÖD geht es seit Jahren bereits so. Da werden Frauen immer bevorzugt. Männer brauchen sich praktisch nicht bewerben, da ohne Chance auf die Stelle. Nun kommen Quoten für schwarze und Moslems.

  61. Oha! Jetzt kommt das blonde Ehefrauchen und Luxusweibchen – hat sich einen schwarzer Fußballmillionär er…was auch immer – Ina Aogo angestöckelt und spult den üblichen Sermon ab:

    „Ich frage mich echt, was hier los ist. Dieses Land macht mir Angst mittlerweile“, sagte sie am Mittwoch bei Instagram und nannte als Beispiel ein Video, das einen Mann zeigt, der einen Jugendlichen mit ausländischen Wurzeln tritt. (…) „Ich schäme mich manchmal, dass ich Deutsche bin. Wenn ich sehe, wie sich manche verhalten oder wie manche reden – dann schäme ich mich dafür.“

    Heul doch!

    https://www.welt.de/sport/fussball/article230897757/Ina-Aogo-zum-Fall-Lehmann-Schaeme-mich-manchmal-dass-ich-Deutsche-bin.html

  62. Deutsch-Leistungskurs:
    Ergänze zum Palindrom:
    „Ein Neger mit Gazelle……..

    Wer kennt das noch?
    Heutzutage Kündigungsgrund.

  63. # jeanette 5. Mai 2021 at 20:22

    Seltsam ist oder auch wieder nicht ist, dass man für diese Stelle als Corona-Test-Helfer keinerlei Qualifikation brauch. Wenn die mal die chinesische Abstrichmethode … also anal … hier einführen, dann muss der Bewerber doch wenigstens in 4-5 Sprachen „Bitte bücken!“ sagen können.

  64. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 5. Mai 2021 at 19:35; Ich nenn das nur mehr Morgengrauen. Wobei das vom Zentrum der Finsternis nochmal schlimmer ist als das von Allah ruft dich.

    schroeder 5. Mai 2021 at 19:52; Ja, Henry Ford war auch bekennender Rassist.

    jeanette 5. Mai 2021 at 20:09; Vermutlich nicht nur im Königinnenreich sondern im gesamten Westen.

    Irminsul 5. Mai 2021 at 20:12 ; Um überhaupt einen irgendwie gearteten Schutz hinzukriegen muss zwingend spätestens jedes halbe Jahr neu gespritzt werden. Vielleicht auch in der Hoffnung, wer die ersten 2 oder 3 Spritzen überlebt, geht an der 5. oder 6. garantiert ein. Ausserdem, wie lange wirds wohl dauern um die Produktionskapazapitäten aufzubauen um jedes Jahr 160 Mio Impfdosen herzustellen. Demzufolge ist ein unbeschränkter Vertrag nachvollziehbar.

  65. Irminsul 5. Mai 2021 at 20:48
    # jeanette 5. Mai 2021 at 20:22
    Seltsam ist oder auch wieder nicht ist, dass man für diese Stelle als Corona-Test-Helfer keinerlei Qualifikation brauch. Wenn die mal die chinesische Abstrichmethode … also anal … hier einführen, dann muss der Bewerber doch wenigstens in 4-5 Sprachen „Bitte bücken!“ sagen können.
    ——————————————–

    🙂

    Wo es an Sprache fehlt kommt dann bei den Fachkräften endlich die lang ersehnte Physik zum Einsatz, Druck und Hebelwirkung als Sprachersatz!

    https://www.youtube.com/watch?v=VxC4umfq_4g

  66. uli12us 5. Mai 2021 at 21:06
    ———————
    Fallen Sie nicht wieder zurück in Ihre alte Krankheit, sonst passiert was!
    Bin nicht gut drauf heute!

  67. Früher mal waren Feuerwehrmänner Helden, heute Nazis. Liebe Haramburger wundert euch dann aber nicht, wenns irgendwo brennt, vorzugsweise in den Rotweingürteln, wenn dann keine Feuerwehr mehr kommt.
    Übrigens, nachdem man einige Wochen in dem Job ist, hat keiner mehr irgendwelche Vorurteile.

  68. jeanette 5. Mai 2021 at 20:05

    Wegen einem blöden Wort, unter Kerlen, wird einem Mann die Existenz ruiniert!

    ————————-
    Also der Lehman ist Multimillionär, arbeiten muß der nicht mehr, der hat das nur gemacht um was zu tun. Sorgen mu0 man sich Lehmann nicht.

  69. Outshined 5. Mai 2021 at 20:27

    Maxi9 5. Mai 2021 at 20:21
    jeanette 5. Mai 2021 at 20:23

    Hä? Also sorry, aber wenn ich schon hinterrücks per Textnachricht über wen herziehe… dann sollte ich halt wenigstens nicht so dämlich sein, diese Nachricht ausgerechnet genau an den zu schicken, über den ich lästere.
    ————————————

    Vielleicht war das ein beabsichtiges Versehen.
    Das wissen sie gar nicht.
    Dennoch ist es kein Grund zu solch einer irren Reaktion, hinterhältig veröffentlicht, um einem anderen die Existenz zu vernichten!

    Was ist mit dem Jungen los??
    Das ist doch unter Männern nicht normal!
    Was sind das alles für Jammerlappen?

  70. Ach Janette was stänkerst du denn schon wieder rum, Mitm linken Fuss aufgestanden?

  71. Outshined 5. Mai 2021 at 20:27

    Maxi9 5. Mai 2021 at 20:21
    jeanette 5. Mai 2021 at 20:23
    ——————————–

    Früher im Kindergarten sagte man: DUMME PETZE!

    Das waren früher aber immer Mädchen, die petzten!
    Damals, als jeder noch wusste welches Geschlecht er hat!

  72. Schade, dass Aogo nicht die komplette Konversation veröffentlich hat.
    😉
    Ein Schelm…spekuliert gerade vor sich hin:

    Sky: „Seit wir Aogo haben, haben wir eine höhere Zuschauerquote.“

    Lehmann: „Dann ist Aogo sozusagen ein Quoten-Schwarzer“

    Ein völlig harmloses Wortspiel, kein Skandal, keine Schlagzeilen, kein Mitleid für Aogo, keine erneut angefachte Rassismusdebatte.

    Bliebe höchstens die Frage, ob Aogo zu blöde ist, Wortspiele zu verstehen.
    Huch, also doch Rasssissmusss….
    :mrgreen:

  73. uli12us 5. Mai 2021 at 21:23
    Ach Janette was stänkerst du denn schon wieder rum, Mitm linken Fuss aufgestanden?
    —————————————

    Freund, ich habe Dich gewarnt!!!

    uli12us 14. April 2021 at 00:17

    ghazawat 13. April 2021 at 11:28; Da überschätzt du es aber deutlich. Es kann 2 und 2 zusammenzählen, das ist aber von malnehmen weit entfernt, auch wenn zufällig dasselbe rauskommt.
    aenderung 13. April 2021 at 11:31; Also den Christen (Deutschland soll immer noch weit überwiegend christlich geprägt sein) wird verwehrt, an Weihnachten die Christmette zu besuchen, weil die ja nachts stattfindet, Das Osterfest wird genauso vermiest, aber die Moslems, die bei uns weder was verloren, demzufolge noch viel weniger was zu suchen haben. die dürfen ohne irgendwelche Einschränkungen zu befürchten ihren Fress und Saufmonat durchfeiern. Soviel zu, alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    Babieca 13. April 2021 at 11:36; Jippieje, dann wirds erstmals seit gut 50 Jahren keine abgebrannten Autos am 1.Mai in Berlin, Haramburg, Frankfurt/entweder geben. Bei manchen, eben diesem Typen von dem du redest und vielen anderen wünschte man sich, dass dieses Coronadingens tatsächlich so gefährlich wäre, wie dieselben behaupten.

    Babieca 13. April 2021 at 12:42; Heute vormittag auch wieder im LügenFernsehen, eventuell Wiederholung von gestern so ne Sendung, da wurde irgend so ein wohl überwiegend Reptilienzoo (MDR?) irgendwo im Osten gezeigt. Da hiess es die monatlich auflaufenden 12.000€ die können wir nur mehr bezahlen, indem wir unser Privatkonto angreifen. Von den lange versprochenen Hilfen ist weit und breit nix zu sehen. Wenn wir irgendwann in ein paar Wochen unseren Strom nicht mehr bezahlen können, dann haben wir 2 Tage später ne Leichenhalle. Wenn das passiert schmeiss ich die Tiere vor irgendein Minsterium.
    Auch wenn jetzt Boa, Anakonda irgendwelche Leguane nicht wirklich selten sind, Bloss weil dieser Deppenhaufen in Berlin, München, Leibzsch, Jena, Schilda nix auf die Reihe bringt und zusätzlich noch komplett durchdreht, muss es nicht sein, dass die Viecher deshalb draufgehen. Man barmt um jedes frischgeschlüpfte Hähnchenküken, obwohl das als Futter für ebensolche obige Tiere gut ist. DIe Tiere die lässt man aber verrecken.

    jeanette 13. April 2021 at 12:52; Fällst du wieder in dein altes letztjähriges Muster zurück? Das sind keine Infektionen sondern nur weit überwiegend falschpositive Tests. Vielleicht mal 1% davon, also 100 Leute ist tatsächlich infiziert, von diesen heisst es erkranken 15% also 15 Leute leicht. Es handelt sich schliesslich um eine für einen halbwegs gesunden Menschen völlig harmlose Erkältung. 12:56; Cortison heilt gar nix, es dämpft lediglich Symptome.

    Wuehlmaus 13. April 2021 at 13:03; Wenn das stimmt, was wiederholt hier von seiner Ex gesagt worden sein soll, dann ist der lediglich sowas wie ein Tablettenvertreter. Zwar hat er immer noch mehr Ahnung als die Krankheitstunte, aber das ist jetzt wirklich keine grosse Sache.

    jeanette 13. April 2021 at 13:10; Ein Bad im Ganges, der in der Rangliste der dreckigsten Flüsse eher unter ferner liefen rangiert, ist vielfach gefährlicher, als an einen Tod durch Erkältung zu glauben.

    cruzader 13. April 2021 at 13:10; Vielleicht als Zahnruinenmodel.

    Peter Pan 13. April 2021 at 13:10; Also, wenn dir vom Betrieb beispielsweise ne rote Nase im Fasching zur Verfügung gestellt wird, heisst das doch nicht, dass du die aufsetzen musst.

    Wuehlmaus 13. April 2021 at 13:12; Muster erkennen die schon, aber nur die mitm Zaunpfahl auf sie einprügelnden.

    Peter Pan 13. April 2021 at 13:29; Auf viele Intensivmediziner kann man wegen der Erkältung verzichten. das was auf der ICU gemacht wird. dass schaffen Krankenschwestern allemal. Aber auf die vielen Geschäfte, die allen möglichen Krimskrams verkaufen angefangen vom Auto über Küchengeräte bis zur Zahnbürste, darauf können wir nicht verzichten. Oder sollen wir uns das alles zuschicken lassen?

    aenderung 13. April 2021 at 13:39; Ein Abi haben und es tatsächlich durch Leistung verdient haben, sind aber 2 paar Schuhe. Berliner Abi entspricht bayrischem Behindertenausweis ist eventuell übertrieben, aber nur wenig.

    Marie-Belen 13. April 2021 at 14:07; Ja, auch Fahrradläden brauchen wir, der Lockdown führt schon dazu dass Elfjährigen das Radl geklaut wird.

    Aktenzeichen_09_2015_A.M. 13. April 2021 at 14:44; Wegen beliefern lassen, ja wo willst du denn die Sachen die du nicht unbedingt brauchst, aber haben willst hernehmen, wenn die Läden par ordre de ES (Stasi-Hexe) zu sind. Das geht doch schon beim Spielzeug für die Kinder los. Lediglich Discounter, Lebensmittel und die Apo-Theke bzw Drogenhändler haben auf.

    Barackler 13. April 2021 at 15:13; Da ist auch schon weit mehr wie die Hälfte geimpft mit einem Impfstoff der weit weniger gefährlich wie die Türkenbioplörre ist. An sich könnten die die Kampagne sofort einstellen und zum normalen Leben zurückkehren. Ich hoffe, das haben die auch vor,

    jeanette 13. April 2021 at 15:19;Warmes Wetter, wie meinen? A…kalt ists, Das letzte Mal, dass ich Ostern mit Schnee erlebt hab, war 1978 im bayrischen Wald. Da warens aber nicht bloss 1cm, sondern gleich mal ein viertel Meter. Das war aber nochmal 2 Wochen vorher.
    buntstift 13. April 2021 at 16:14; Fernseh und Presserad sicher ebenso.

    Barackler 13. April 2021 at 17:45; In Italien wie bei uns sind die tatsächlichen Coronatoten eine winzige Teilmenge der offiziell verbreiteten Corona Toten in Höhe von rd 1,5%. Es fällt mir schwer anzunehmen, dass es in anderen Ländern anders aussieht. Bei uns und in Österreich gibts extra Geld, wenn ein Toter das C-Papperl kriegt.

    talkingkraut 13. April 2021 at 17:49; Wo lebst du eigentlich, hast du nicht mitgekriegt dass Prinz Philip am Freitag gestorben ist. Ohne dieses Coronazeugs hätt er die 100 möglicherweise noch geschafft.

    jeanette 13. April 2021 at 17:54; In Israel redet man offen drüber, dass die Impfung nen zweiten Holocaust darstellt.

    jeanette 13. April 2021 at 19:01; Möglicherweise aber erst Jahrzehnte später.

    Maria-Bernhardine 13. April 2021 at 23:20; Wo bleibt endlich der Zug, der dieses … auf die Hörner nimmt.
    Es darf auch Herkules sein, der den Havel durch den bunten Tag leitet.
    ——————————————————–

    ULI Bei Ihnen ist ganz sicher eine Schraube locker, vermutlich eher mehrere.

    Wie oft habe ich Ihnen schon gesagt Sie sollen mich aus ihren schwachsinnigen Verteilern herauslassen!
    Wann kapieren Sie das endlich?

    Mit ihrem pathologischen Aufzählzwang das nervt!

    Speziell für Sie Uli:

    @uli
    „Der (Auf)Zählzwang – Arithmomanie – gehört zu den Zwangsstörungen, bei denen die Betroffenen den unwiderstehlichen Drang danach haben, alles zu zählen, was ihnen im Alltag unterkommt: Bestecke, Fliesen, Autonummern, Autos, Werbespots, Bäume, MENSCHEN usw. Manchmal gehen die Betroffenen auch eine bestimmte Zahlenreihenfolge ständig durch, wobei kein mathematisches Muster zu erkennen ist. Meist ist dies mit abergläubischen Verhalten verbunden, da es für den Betroffenen gute und schlechte Zahlen gibt, ohne, dass dafür eine logische Begründung vorliegt. Zählzwänge weisen die Tendenz auf, von einfachen Formen ausgehend immer komplexer und somit immer störender zu werden. Dadurch kann diese Zwangsstörung so ausgeprägt sein, dass es für die Betroffenen immer unangenehmer wird, sich der Zwangshandlung zu widersetzen, sodass es dabei häufig zu starker Angst oder auch ausgeprägten körperlichen Symptomen kommt, wenn das zwanghafte Verhalten nicht ausgeführt werden kann. Obwohl bei den Betroffenen die Einsicht vorhanden ist, dass ihr Verhalten übertrieben und seltsam ist, müssen sie diesem (Auf)Zählzwang immer wieder nachgeben. (Stangl, 2021).“

    ?

  74. Muna38 5. Mai 2021 at 18:56 .

    .
    Und auch
    das Wörtchen
    ‚weniger‘ dürfte
    irgendwann schon
    bald Anstoß erregen,
    sobald die affigen Kaltscher
    Klatscher etwas raushören,
    was sie eben für höchst
    verdammungswürdig
    halten. Ja, mit der
    Sprachpolizei
    wird noch
    lustig …
    .

  75. Peter Pan 5. Mai 2021 at 20:30

    Als ich habe eigentlich gedacht, dass „Quotenneger “ nur inoffiziell privat geächtet ist. Aber nicht schon nach Strafgesetzbuch.

  76. @ friedel_1830 5. Mai 2021 at 19:25
    Oh, mein Gott !
    An: Muna38 5. Mai 2021 at 18:59 h
    ——————-
    Ei Friedel, ich wollte doch nur dem Volkes Willen entsprechen, die alles nationale kathegorisch ablehnen.
    Warum sonst bekommen die Grünen so einen Zulauf.
    Dass mein Vater schwer verwundet für Deutschland aus dem Krieg zurück kam und aus Trümmern eine Existenz aufbaute ist doch keinem dieser Grünwähler zu vrmitteln.
    Der war für die heute doch einfach nur ein Nahtsie.

  77. Babieca 5. Mai 2021 at 20:43

    Der Familienwahlspruch lautet da wohl „Mimimimi“.

    Hier berichtet Aogo – natürlich – über eine Rassismuserfahrung, weil es keinesfalls an der Gang-Kanacksta-Uniform, die Aogo der Beschreibung nach getragen hat, gelegen haben kann, dass ihn ein Verkäufer aus dem Verkaufsraum für die Hochpreiswagen gebeten hat.

    https://www.tonight.de/sport/fussball/dennis-aogo-schaut-sich-luxuskarren-an-verkaeufer-schmeisst-ihn-raus-behandelt-ihn-wie-dreck_94003.html

  78. Pulp Fiction – Hast Du ein Schild gesehen auf dem steht Depot für tote N***R ?
    https://www.youtube.com/watch?v=86hZ1uyi2a4

    Und ab 2:42 Zitat von zwei Schwarzen: „Geh wieder rein, beruhige die Nig*er…“
    Im Haus waren garkeine Nig*er, nur zwei Weißbrote 🙂
    Die nennen sich untereinander Nig*er 😉

  79. INGRES 5. Mai 2021 at 21:22

    Also Lehmann „arbeitet“ nicht weil er muß, sondern weil er etwas tun will, statt nur Müßiggang zu pflegen, war gemeint.

  80. Fairmann 5. Mai 2021 at 21:05
    Erste Doppel-Quoten-Besetzung der Filmgeschichte?

    Leutnant Uhura

    —-
    Lieutenant und später Commander Uhura dient viele Jahre als Kommunikationsoffizier in der Besatzung der USS Enterprise und USS Enterprise-A.

    Die war aber auch ne Fachkraft!!!

    Außerdem war sie die erste afro-amerikanische Kommunikationsoffizierin, die ihre Handabdrücke vor Grauman’s Chinese Theatre in Hollywood verewigen durfte…

  81. „Alter weißer Mann“ darf man sagen. „Quotenschwarzer“ selbstverständlich nicht.“

    Die dürfen uns auch mit Nazi beschimpfen, diese dräääckische Neeescher.

  82. Hey, wir hatten früher in der Berufsschule einen Schwarzen. Wir haben auf Treets (diese Erdnüsse mit Schokolade darüber – gibts die eigentlich noch?) Augen, Nase und Mund gemalt und sie ihm zugeworfen. Sogar unser Lehrer hat mitgemacht und mitgelacht. Der Schwarze hat auch gelacht und im Gegenzug unsere Namen mit einem Filzstift auf Toastscheiben geschrieben – ja und? War ein Spaß und alle haben es genauso gemeint und verstanden.

    Heute wäre das sicher ein Riesenskandal der in der Bild-Zeitung stehen würde und eine Horde lionksterroristischer Antifanten vor die Berufsschule locken würde. Damals hat man die Kirche noch im Dorf gelassen und nicht jeden Furz bis zum Geht-Nicht-Mehr aufgeblasen.

    Heute im grünrotlinks verseuchten Balla-Balla-Land macht man aus jeder Mücke einen Elefanten.

  83. Nun, vielleicht hat Lehman gefragt, weil der Tiefdunkelpigmentierte beim Sky Sender wohl nicht durch Wissen und Leistung glänzt, also musste es ja einen anderen Grund haben, das Herr Aogo den Job bekommen hat. So wie so manche Frau auch nur ihr Pöstchen bekommt, weil es die Quote so verlangt, und nicht, weil so so unfassbar gut ist in ihrem Job. Übrigens gibt es auch eine Behindertenquote.
    So weit ist es schon gekommen in D. Man muss politisch zum erbrechen korrekt sein, kein falsches Wort, kein falsches Smilie, kein irgendein auch nur klitzekleine abweichende Meinung, dann geht das Geschrei schon los und man ist menschlich, medial und finanziell ruiniert. Welche Staatsform ist das eigendlich ?

  84. In diesem Land lauern doch alle nur auf Fehler der a nderen um selbst besser da zu stehen.
    Übrigens kam heute die ALDI Online Werbung per Mail und siehe da, ein wohlpigmentierter junger Mann im Titelbild, so typisch deutsch.

  85. Ich habe mich als schwul gesehen und nie als homosexuell, weil ich in letzterem Wort das Sexuelle zu stark betont und so meine Art zu leben nicht richtig abbildet.

    Esxwar mal ein Schimpfwort, bis Schwule aus der Opferrolle rauskamen und den Begriff fürceine selbstbewusste Lebensweise umdeuteten.

    Durchaus ähnlich machen es auch Zigeuner.

    Nur Afrikaner, die sind offenbar schnell beleidigt. Wie armselig und ohne Grösse und Humor.

  86. Aber immerhin ist eine Geburt von Neunlingen doch noch spektakulärer als der Rassismus des Jens Lehmann.
    Denn ich habe heute morgen auf WDRII die beiden Meldungen zum Ende der Nachrichten hintereinander gehört. Die Moderatorin bezog sich in der nachfolgenden Sendung aber auf die Geburt der Neunlinge (irgendwo in Afrika) als Nachricht des Tages statt auf Jens Lehmann.

    PS: keine Hunde oder Katzen, sondern 9 Menschenkinder.

  87. INGRES 5. Mai 2021 at 21:22

    jeanette 5. Mai 2021 at 20:05

    Wegen einem blöden Wort, unter Kerlen, wird einem Mann die Existenz ruiniert!

    ————————-
    Also der Lehman ist Multimillionär, arbeiten muß der nicht mehr, der hat das nur gemacht um was zu tun. Sorgen mu0 man sich Lehmann nicht.
    —————————

    Dann ist es ja gut!
    Können wir beruhigt schlafen.

  88. jeanette 5. Mai 2021 at 21:32
    Das war doch gerade, um auf den Zusammenhang zwischen Impfung und Philips Ableben hinzuweisen. Meldung über die Impfung der Königin und ihres Mannes Philip war am 9.1., am 16.2. betritt er das von der königlichen Familie bevorzugte Krankenhaus, er fühle sich unwohl, 23.2. er habe eine Infektion, 1.3. wird in eine Herzklinik gefahren, OP gut verlaufen, 5.3. wieder im ersten KH, 16.3. Schloss Windsor, 9.4. gestorben. Die Annahme, dass Prinz Philip durch die Impfung gestorben ist, ist hier also berechtigt und mein ironisch formulierter Hinweis auf diesen Zusammenhang unbedingt nötig, vor allem vor dem Hintergrund, dass das Impfmarketing der Bundesregierung das Impfrisiko unterschlägt, das Risiko einer Infektion übertreibt, ebenso wie das Risiko einer schweren Erkrankung bei einer Infektion. Dann habe ich noch einen Vorschlag für die Contradictio-in-adiecto-des-Jahres: Asymptomatische Infektion.

  89. INGRES 5. Mai 2021 at 22:13

    Aber immerhin ist eine Geburt von Neunlingen doch noch spektakulärer als der Rassismus des Jens Lehmann.
    Denn ich habe heute morgen auf WDRII die beiden Meldungen zum Ende der Nachrichten hintereinander gehört. Die Moderatorin bezog sich in der nachfolgenden Sendung aber auf die Geburt der Neunlinge (irgendwo in Afrika) als Nachricht des Tages statt auf Jens Lehmann.

    PS: keine Hunde oder Katzen, sondern 9 Menschenkinder.

    ———————————

    Dafür brauchten wir in unseren Breitengraden vermutlich langjährige Hormonspezialbehandlungen.

  90. talkingkraut 5. Mai 2021 at 22:14
    jeanette 5. Mai 2021 at 21:32
    Das war doch gerade, um auf den Zusammenhang zwischen Impfung und Philips Ableben hinzuweisen. Meldung über die Impfung der Königin und ihres Mannes Philip war am 9.1., am 16.2. betritt er das von der königlichen Familie bevorzugte Krankenhaus, er fühle sich unwohl, 23.2. er habe eine Infektion, 1.3. wird in eine Herzklinik gefahren, OP gut verlaufen, 5.3. wieder im ersten KH, 16.3. Schloss Windsor, 9.4. gestorben.
    ————————————-

    Schon klar.
    Aber: In dieser Psychoschlacht geht es nicht um den Inland, sondern um die Psychose des Verfolgers, der kein NEIN und kein Pardon, keine Grenzen kennt. Das ist ja das Schlimme, deshalb ist es für Außenstehende nicht nachvollziehbar. Der Täter wird automatisch zum Opfer.
    Es ist ein komplizierter Fall. Wer mit Verrückten noch nichts zu tun hatte, soll froh sein und wird das schwer nachvollziehen können was bei dem Patienten am Laufen ist.
    (Jahrelange Erfahrung mit unzähligen Verrückten jeder Art und aus jeglicher Kultur liegen diesen Erfahrungswerten leider zu Grunde).

  91. jeanette 5. Mai 2021 at 22:16

    @INGRES 5. Mai 2021 at 22:13

    … die Geburt der Neunlinge (irgendwo in Afrika)

    Mali

  92. jeanette 5. Mai 2021 at 20:09

    So wie Meghan unterdessen die meistgehasste Frau im Vereinigten Königreich ist,
    so schafft es Dennis nun auf Platz eins des meistgehassten Ex-Fussballers im erweiterten Arbeiter und Bauernstaat!

    MEGHAN & DENNIS die RASSISMUS-ANKLÄGER!
    ++++++++++++

    Genau das dachte ich beim Lesen des Artikels auch, Sie waren allerdings schneller. Die Rassismus-Karte wird ausgespielt bis zum Abwinken. Jegliche Kritik soll und wird somit im Keim erstickt, die „richtige Hautfarbe“ wird so langsam aber sicher zum Freifahrtschein (Meghan). Jeder harmlose Witz oder unbedachte Äußerung wird da zur Gratwanderung.

  93. lorbas 5. Mai 2021 at 22:57

    jeanette 5. Mai 2021 at 22:16

    @INGRES 5. Mai 2021 at 22:13

    … die Geburt der Neunlinge (irgendwo in Afrika)

    Mali
    ——————————————————

    Danke!
    Ordentliche Berichterstattung muss sein! 🙂

    Übrigens Maischberger hat jetzt auch ein „Quotenfrau“!

  94. Wenn aber der 16jährige negroide Moukoko seine Ex-Freundin in der Wohnung einschließt, dann ist das kein Skandal.

    Laut „Bild am Sonntag“ soll der gebürtige Kameruner einen großen Polizeieinsatz ausgelöst haben.
    Ex-Freundin eingesperrt? Polizei rast zur Wohnung von BVB-Talent Moukoko

    Was war passiert? Um ca. 12 Uhr am vergangenem Mittwoch ging laut „Bild am Sonntag” ein Notruf bei der Polizei in Dortmund ein. Eine junge Frau sei gegen ihren Willen eingeschlossen worden und könne die Wohnung nicht verlassen.

    Aufgrund des Verdachts von Freiheitsberaubung fuhren mehrere Streifenwagen umgehend zur Adresse am Dortmunder Phönixsee, wo Moukoko seine erste eigene Wohnung bezogen hat.

    Beim eingegangenen Notruf handelte es sich laut „Bild am Sonntag” um Amelie, die Ex-Freundin des BVB-Stürmers. Um noch Kleidung und persönliche Sachen abzuholen, soll die 23-Jährige in die Wohnung des Profis gekommen sein. Dabei soll es beim frisch getrennten Paar erneut zum Streit gekommen sein.
    Polizei bestätigt Einsatz in der Wohnung von BVB-Profi Moukoko

    (Die „Ausrede“ ist interessant 😀 )

    ➡ Doch dem 16-Jährigen blieb laut „Bild am Sonntag” nicht so viel Zeit, um sich mit seiner Ex-Geliebten auseinanderzusetzen. Weil er angeblich einen wichtigen Termin gehabt haben soll, verließ Moukoko seine Wohnung und schloss die Tür ab, um das Gespräch später weiterzuführen. Amelie blieb allein zurück und rief kurzer Zeit danach die Polizei.

    „Ich kann den Einsatz bestätigen, die Frau wollte später aber keine weitere Strafverfolgung, sie hat auch keinen Strafantrag gestellt. Wie die Ermittlung weitergehen, muss jetzt die Staatsanwaltschaft entscheiden“, erklärte Oliver Peiler, erster Hauptkommissar und Sprecher der Polizei Dortmund, der „BamS“.

    https://www.mopo.de/sport/fussball/ex-freundin-eingesperrt–polizeieinsatz-bei-bvb-supertalent-moukoko-38276682

  95. jeanette 5. Mai 2021 at 21:32; Nochmal, ich hab dich nicht blöd angemacht, was willst du dann. Wenn dir nicht gefällt, dass man dir ne Antwort gibt, dann musst du auf irgendwelche Kommentare verzichten.

  96. Meine Lieblings-Schwarzen im Fernsehen sind der Koch Nelson Müller und der Kaberettist Dave Davis.
    Die haben eine frische Ausstrahlung und gehen sicher nicht zum Lachen in den Keller wie manch anderer.
    Ist es rassistisch, wenn ich sie als Schwarze bezeichne?
    Muss ich heute Weiße, Bunte oder PoC schreiben?

  97. Das Prinzip der Quote bringt es nun mal mit sich, dass Personen eingestellt werden, bei denen die Qualifikation an 2. Stelle steht. Es wird also eine bestimmt Gruppe bevorzugt und dafür eine andere Gruppe (die mit besseren Qualifikationen) diskriminiert.
    Damit ergibt sich bei diesen Gruppen automatisch die Frage:
    Quote oder Qualifikation?
    Die Frage „Quotenschwarzer“ kritisiert also eher das Prinzip der Quote und hier die Linksextremisten mit ihrem BuntIstDieBessereRasse.
    Quote = Antidiskriminierungs-Diskriminierung.
    Alternative Frage: Bist du eine Qualifikationsdiskriminierer?
    :mrgreen:

  98. Der „Vorfall“ ist nur ein weiterer Mosaikstein im Deutschland Bild kurz vor der antirassistischen Machtübernahme. Aber gibt es etwas unwichtigeres als Fußball oder Fußballer?

  99. Wenn Verehrer vom Islamisten Mohammed (Uiguren) in Chinas Ent-Islamistisierungs-Lager kommen, gibt es einen großen Aufschrei bei dem öffentlich linkischen Rotfunk.

    Aber wo ist der Aufschrei, wenn ein Selberdenker von der GEZirnwäsche in ein Umerziehungslager gesteckt wird?
    Und der das auch noch selbst bezahlen soll?
    Das, was die GEZirnwäsche macht, scheint ein „gutes“ Umerziehungslager zu sein.

    :mrgreen:

  100. T.Acheles 6. Mai 2021 at 00:04
    Ups, falscher Strang, letzer Beitrag sollte zu
    pi-news.net/2021/05/georg-thiel-seit-ueber-zwei-monaten-gefangener-des-wdr/

  101. Visiting 5. Mai 2021 at 23:03
    jeanette 5. Mai 2021 at 20:09
    So wie Meghan unterdessen die meistgehasste Frau im Vereinigten Königreich ist,
    so schafft es Dennis nun auf Platz eins des meistgehassten Ex-Fussballers im erweiterten Arbeiter und Bauernstaat!
    MEGHAN & DENNIS die RASSISMUS-ANKLÄGER!
    ++++++++++++
    Genau das dachte ich beim Lesen des Artikels auch, Sie waren allerdings schneller.
    ————————
    Tja, bin schnelles Arbeiten gewöhnt, so wie ein Arbeitspferd vom Zirkus, nie geschont worden.

    Sagen dürfen Sie gar nichts mehr wenn Sie keinen Ärger haben wollen.
    Sie können nur noch machen. Heute in der Bahn bin ich aufgestanden, habe mich woanders hingesetzt, als sich eine Art „Quotenfrau“ mir gegenüber hinsetzte. Dies allerdings nicht aus Rassismus oder Böswilligkeit, sondern weil ich Angst habe mich anzustecken von diesen Leuten.
    Aber jetzt kommt das Problem. Wenn Sie da plötzlich aufstehen und sich woanders hinsetzen, dann würde jeder andere denken: Oh toll, habe ich mehr Platz. Aber diese Leute nicht! Da piept der Rassismus Chip der dann sagt: Das ist eine Rassistin die geht weg wegen mir, weil ich schwarz bin. Dann werden die richtig sauer. Die sind hochsensibel hören das Gras überall wachsen.

    Das ist der Punkt, früher hätte ich mich das gar nicht gewagt. Heute soll sich mal einer wagen, mich auf so etwas anzusprechen, dann bekäme er etwas zu hören. Diese Pandemie macht uns alle egoistischer, jeder kämpft irgendwie ums Überleben und die Rücksicht ist nur scheinbar da. Wenn es hart auf hart kommt dann gibt es ein Hauen und Stechen. Und in solcher Situation, wenn dann noch eine „kulturelle Gruppe“ permanent anklagend auftritt, das macht aggressiv. Niemand will diese Leute dann, die plötzlich ihre lächerlichen Rechte überall bei jeder Kleinigkeit durchsetzen wollen, und das in einer Zeit, wo uns das Wasser allen bis zum Hals steht, wir wahrlich alle andere Sorgen haben.

    Wenn Sie zuletzt bei einem Rassismusvorwurf fragen: Was hat er/sie denn gemacht? – Wenn keine Beleidigungen fielen oder keine Fäuste flogen, wird es zuletzt heißen: Er/sie hat mich hasserfüllt angesehen! – Das ist dann der Rassismus, der überall als Ausrede gebraucht und vorgeschoben wird! Man darf nichts sagen, jedenfalls nichts Rassistisches. – Die wahren Rassisten werden sich dann andere Schikanen ausdenken! Man kann Liebe nicht fordern, Bewunderung nicht einfordern. Eigentlich kann man schon keinen Anstand fordern. Wenn er nicht da ist dann ist er nicht da. Wenn Ihnen einer eine Tüte auf den Fuß fallen lässt und sich nicht entschuldigt, dann ist es unhöflich, wenn Sie ein Schwarzer sind und die Tüte gehört einem Weißen, dann könnte es als Rassismus gelten. Und das geht langsam aufs Gemüt!

  102. uli12us 5. Mai 2021 at 23:25

    jeanette 5. Mai 2021 at 21:32; Nochmal, ich hab dich nicht blöd angemacht, was willst du dann. Wenn dir nicht gefällt, dass man dir ne Antwort gibt, dann musst du auf irgendwelche Kommentare verzichten.
    —————————–

    Stellen Sie sich gefälligst nicht blöd!

    Sie wissen genau um was es geht, und wenn nicht, dann lesen Sie die obige Nachricht noch einmal durch!
    Gehen Sie mir nicht auf den Keks!

  103. Mangels Gegner zeigen sich jetzt die Linientreuen gegenseitig an. Ja, liebe westdeutsche Landsleute, das wird jetzt immer schlimmer. Die BRD wiederholt die alten sozialistischen Diktaturen auf modern.

    Hatten Heine und die anderen kritischen Geister am Ende doch wieder recht?

    Nun bleibt nur noch der Traum einer vergangenen stolzen Nation. Mit diesen Angstbürgern und Denunzianten überall ist keine Nation zu machen, eine Verrätergeneration halt, meine Generation.

    Heute in Trauer.

  104. Ich warte darauf, dass Aogo auch mal eine verbale Entgleisung hat, dann soll es ihm ebenso ergehen!

  105. jeanette 5. Mai 2021 at 23:04

    Übrigens Maischberger hat jetzt auch ein „Quotenfrau“!

    ————————
    Und Mathias Richling hat sich mit ihr „angelegt“. Ich habe das nur zufällig mitbekommen als ich mitten in der Nacht in die Wiederholung geriet.

    Richling war wohl für Öffnung und meinte man dürfe nicht nur von Infizierten, sondern müsse auch von Kranken reden.
    Worauf die Negerin meinte: Tore könnten aber auch nicht in Biergärten gehen. Richling meinte, meine ich, das sei jetzt aber makaber. Das war ja Rassismus.

    PS: ich meine so ungefähr lief das ab, aber da ich nicht darauf gefaßt war, war es für mich natürlich schwer den Ablauf im genauen Wortlaut zu behalten, aber ich hoffe, ich habe es korrekt wieder gegeben.

  106. Ich möchte, meinen….

    Quoten-Diversen,
    Quoten-Schwulen,
    Quoten- N…..
    Quoten-Was weis ich noch-Alles !
    Merkt ihr;…wir werden alle in einen Sack
    gesteckt und verkauft !

    Für das “ World Big Business “ !

  107. @ INGRES 5. Mai 2021 at 21:44

    Als ich habe eigentlich gedacht, dass „Quotenneger “ nur inoffiziell privat geächtet ist. Aber nicht schon nach Strafgesetzbuch.
    ***
    Nicht Strafrecht, da passiert ihm ja nichts, ging ums Arbeitsrecht. Sie hatten gestern die Frage nach einem juristischen Weg gegen die Aufhebung in den Raum gestellt. Die Aussage verstößt gegen einen Vereins-Codex, irgendeine Charta der Buntheit, zu der sich der Verein verpflichtet, und wer dagegen verstößt ist chancenlos weg. Nicht einmal mit den üblichen juristischen Tricks wie etwa „anders gemeint“ kommt man da raus. Dasgleiche in Konzernen.

  108. Darf man das so noch sagen, daß es beim ZDF einen „Quotenkochneger“ gibt, ausser den Südtiroler Apfel schlecht zu machen, hat es sowiso nichts auf der Pfanne, Kochen muss der noch von Südtiroler Köchen lernen, wir haben zweimnal so vieL Hauben und Sternköche ,wie die ganze BRD und es ist schon deutsche Multikulti-Mentalität sei es im Parlament TV-Sender und andere Org, mit „Quotennegern“ zu besetzen, schön, daß es so etwas in den VS -Staaten nicht gibt: Und da kann die ganze deutsche Multikulti-Mafia mit Schaum vor den Mund rotiueren, für mich bleibt ein Neger ein Neger , aus Basta -Amen

  109. Es gibt welteit Nationalmanschaften die zur Zeit besser sind wie „Die Mannschaft “ und kommen ohne Quoatenneger“ besten zurecht Denis Auiogo war schon Fussballerisch einen Niete, den würde nicht mal keine Ostblockmanschaft haben wollen

  110. @ Muna38 6. Mai 2021 at 08:17
    Ich warte darauf, dass Aogo auch mal eine verbale Entgleisung hat, dann soll es ihm ebenso ergehen!
    ————————————–
    Na also, geht doch:
    „Trainieren bis zum Vergasen“ Aogo-Entgleisung live im TV
    Er sagt: „Es ist einfach unglaublich schwer, sie zu verteidigen. Weil, davon gehe ich aus, sie das trainieren bis zum Vergasen.“

    Bis zum Vergasen, bis zur Vergasung. Der Ausdruck stammt aus der Zeit nach dem 1. Weltkrieg, in dem Giftgas erstmals systematisch als Kampfstoff eingesetzt worden war und Zehntausende Todesopfer forderte. Seit dem Zweiten Weltkrieg und der Ermordung von Millionen Menschen in Gaskammern („Vergasung“) gilt die Formulierung als tabu.

    In den sozialen Netzwerken wird Aogo für seine Entgleisung kritisiert.

  111. „Die Strafe, die züchtigt, ohne zu verhüten, heißt Rache.“ – Albert Camus

  112. Muna38 6. Mai 2021 at 11:20

    @ Muna38 6. Mai 2021 at 08:17
    Ich warte darauf, dass Aogo auch mal eine verbale Entgleisung hat, dann soll es ihm ebenso ergehen!
    ————————————–
    Na also, geht doch:
    „Trainieren bis zum Vergasen“ Aogo-Entgleisung live im TV
    Er sagt: „Es ist einfach unglaublich schwer, sie zu verteidigen. Weil, davon gehe ich aus, sie das trainieren bis zum Vergasen.“

    Bis zum Vergasen, bis zur Vergasung. Der Ausdruck stammt aus der Zeit nach dem 1. Weltkrieg, in dem Giftgas erstmals systematisch als Kampfstoff eingesetzt worden war und Zehntausende Todesopfer forderte. Seit dem Zweiten Weltkrieg und der Ermordung von Millionen Menschen in Gaskammern („Vergasung“) gilt die Formulierung als tabu.

    In den sozialen Netzwerken wird Aogo für seine Entgleisung kritisiert.

    ————————————–

    Der ist vermutlich auch neidisch auf die weiße Haut!
    Deshalb ist er so hinterhältig.

  113. Stämmiger Südländer mit erigiertem Glied belästigt junge Seniorenheim-Mitarbeiterin
    Hemmingen, Niedersachsen. Der Mann trieb sich auf der Rückseite eines Seniorenheims im Bereich der Großküche herum. Über eine offene Terrassentür nahm er Kontakt mit einer 21 Jahre alten Angestellten auf. Plötzlich stand der stämmige junge „Südländer“ mit entblößtem und erigiertem Geschlechtsteil in der Tür und belästigte sie.

    DAS nennt man „Zeigestolz“

  114. Herr Aogo und seine Frau sind beide nicht die hellsten Kerzen auf dem Kuchen.
    Sie eine profilierungssüchtige Selbstdarstellerin ohne Ende, er ein mittelmäßiger Kicker, der ziemlich oft die Vereine wechselte… und trotz seiner Mittelmäßigkeit von Yoghurt Löw zum Nationalspieler gemacht wurde.
    Sogar das ansonsten zurückhaltende Bolschewike schreibt z.B.:
    „Obgleich Aogo beim HSV in der Saison 2011/12 schwache Leistungen bot, hielt Löw an ihm fest und berief ihn gegen Frankreich in den Kader…“
    Früher spielten unter Helmut Schön oder Jupp Derwall z.B. die BESTEN – das ist lange vorbei…
    ( siehe auch Jonathan Tah… !)
    Dass ausgerechnet der Quotenschwarze nun das „bis zum Vergasen“ benutzt, ist natürlich der Treppenwitz zu diesem Kasperletheather!!! 🙂
    Als ich früher Fußball gespielt habe, war das eine Ausdrucksweise, an die ich mich erinnern kann, und keiner hat sich was dabei gedacht, eher haben wir ‚gekotzt‘ als der Trainer befahl: Und das üben wir jetzt bis zum Vergasen!!! Da war übrigens auch ein Neger dabei, ein Jugo und ein Türke damals, und im Ggs. zu heute waren die INTEGRIERT, weil sie nämlich VEREINZELT auftraten zu der Zeit in den 80ern und sich integrieren mussten!!! Diese Sprach-Polizei ist schrecklich, mich wundert halt nur, dass das einer kennt, diese Redewendung, der 20 Jahre jünger ist. ( Was mir wiederum zeigt, dass es auch heute noch gang-und-gäbe ist im Trainingsbetrieb und bei den Vereinen !) In Nigeria wird er es kaum aufgenschnappt haben…

  115. Vorhin bei BILD:
    Aogo entschuldigt sich: „Großer Fehler“

    Auf BILD-Anfrage äußerte sich Aogo am Donnerstag zu seiner TV-Entgleisung: „Dieses Wort darf man selbstverständlich in überhaupt keinem Zusammenhang verwenden. Das war ein großer Fehler, ich kann mich dafür nur aufrichtig entschuldigen.“
    _____________
    Kann ja mal passieren Herr Aogo, wird schon keine Folgen haben…

  116. kritischer Leser 5. Mai 2021 at 20:24

    „…der Bundesliga-Absteiger Hertha BSC…“

    Zu 90% sicherm aber es liegt daran, daß dieser Ckub zu viel sich mit Rassimus beschäftigt, antatt mit Fußball, und
    warscheinlich braucht es da 11 Quotenneger + Reservebank, dann wären Sie sogar Deutscher Meister geworden

  117. Muna38 6. Mai 2021 at 15:31
    Vorhin bei BILD:
    Aogo entschuldigt sich: „Großer Fehler“
    Auf BILD-Anfrage äußerte sich Aogo am Donnerstag zu seiner TV-Entgleisung: „Dieses Wort darf man selbstverständlich in überhaupt keinem Zusammenhang verwenden. Das war ein großer Fehler, ich kann mich dafür nur aufrichtig entschuldigen.“
    _____________
    Kann ja mal passieren Herr Aogo, wird schon keine Folgen haben…
    ————————————————–
    Der Schuss ist nach hinten losgegangen!
    Wer anderen eine Grube gräbt, fällt zuletzt selbst hinein.
    Erst sorgt er für einen Riesenwirbel, um seinem Gegner die Existenz zu zerstören,
    und jetzt, wo er genug Ärger angerichtet hat, spielt er das kleine, reumütige Opfer!
    Kein Mensch nimmt ihm das ab!!
    Seine Entschuldigung kann er sich sonst wohin stecken, vorzugsweise dorthin wo die Sonne nicht scheint, wo es richtig dunkel ist!

    Einen anderen vor der ganzen Welt zu diffamieren und ihn als vermeintlichen Rassisten vorzuführen
    und sich dann entschuldigen! Meghan Style. wohin der führt weiß man.
    Jeder hat seinen infamen Charakter schon durchschaut!

    Jetzt hat es das Wort SCHWARZ
    auch schon auf die Skala der verbotenen Wörter geschafft!

  118. Ach dieser Aogo entschuldigt sich nun für seine eigenen Entgleisungen für das Wort „vergasen“, aus seinem früheren Sprachgebrauch.

    Ohne seine Hetzjagd wäre das nie herausgekommen.
    Das hat er jetzt davon!

  119. Hertha vergrault seine immer noch in der Mehrheit befindlichen konservativen Anhänger!
    Konservativ = am guten Alten festhaltend und gutes Neues bejahend!

    Bei diesem neuerlichen Eklat geht es wohl nicht in erster Linie um „Negerküsse“, vielmehr um eine Trennung von Jens, weil er „nicht nahe genug bei der Mannschaft“ war.
    Er passte einfach nicht zur Hertha. Ansonsten ist er aber o.k., sagt auch mal, was Sache ist – auch schon während seiner aktiven Zeit. Das passt halt nicht jedem.

    Und was ist denn mit Aogo?. Wir haben doch gerade auch in den Medien und in der Werbung und in der Politik viele Quotenfrauen, die ihren Job oft genug nicht mit der erforderlichen Qualität, die ihre Aufgabe erfordert, ausführen. Beispiele: die affektierten Nachrichtenvorleserinnen beim ZDF. Oder die Moderatorinnen den Politsendungen Kontraste, Fakt, Frontal etc.

    Gibt´s auch bei den Männern: zu denken ist etwa an Kerner, Buhrow, Lanz, Kleber & Co.

    Ganz anders liegt der Fall „Keller“. Heute einem Kollegen zu sagen, er sei wie Freisler, ist echt keine Satire mehr, sondern eine schwere Beleidigung!

    Was wäre wohl, wenn jemand sagte, dass unser verehrter Parlamentspräsident S. eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Hinkebein G. habe?

  120. jeanette 6. Mai 2021 at 17:00
    Muna38 6. Mai 2021 at 15:31
    Vorhin bei BILD:
    Aogo entschuldigt sich: „Großer Fehler“
    Auf BILD-Anfrage äußerte sich Aogo am Donnerstag zu seiner TV-Entgleisung: „Dieses Wort darf man selbstverständlich in überhaupt keinem Zusammenhang verwenden. Das war ein großer Fehler, ich kann mich dafür nur aufrichtig entschuldigen.“
    _____________
    Kann ja mal passieren Herr Aogo, wird schon keine Folgen haben…
    ————————————————–
    Der Schuss ist nach hinten losgegangen!
    Wer anderen eine Grube gräbt, fällt zuletzt selbst hinein.
    Erst sorgt er für einen Riesenwirbel, um seinem Gegner die Existenz zu zerstören,
    und jetzt, wo er genug Ärger angerichtet hat, spielt er das kleine, reumütige Opfer!
    Kein Mensch nimmt ihm das ab!!
    Seine Entschuldigung kann er sich sonst wohin stecken, vorzugsweise dorthin wo die Sonne nicht scheint, wo es richtig dunkel ist!

    Einen anderen vor der ganzen Welt zu diffamieren und ihn als vermeintlichen Rassisten vorzuführen
    und sich dann entschuldigen! Meghan Style. wohin der führt weiß man.
    Jeder hat seinen infamen Charakter schon durchschaut!

    Jetzt hat es das Wort SCHWARZ
    auch schon auf die Skala der verbotenen Wörter geschafft!

    @ jeanette

    Bei Herrn Trump waren Sie aber großzügiger was Verfehlungen anging.

  121. Gut und Besser Bastarde fallen über alles her, was ihnen nicht passt:

    Ein Wirt erzählte uns gestern Unglaubliches:
    Aber es ist wahr!
    Er nähe „Nürnberg“ vergab seinen Saal allen Parteien zu Veranstaltungen, bis auch die AfD sich meldete und er sie nicht ausschloss, wie es in einer Demokratie sein muss!!
    Es sprach sich vor ihrer Veranstaltung herum und er bekam Anrufe und Privat Autos fuhren aufs Grundstück und wieder raus..
    Bis der Landrat auftauchte samt Bürgermeister Lokalpolitikern der Altpartein und einem Polizei Funktionär..
    Als der Wirt nicht aufgeben wollte sagte der Landrat vor allen:
    Herr xxx Sie haben das Grundstück noch nicht lange her erst gekauft und was meinen sie, wenn wir bei ihnen Altlasten und Gifte in ihrem Boden finden?
    Darauf gab er auf ,jedoch untersagte gleichzeitig allen Parteien jegliche Veranstaltungen in seinem Saal…

  122. Warum stehe die Schwarzen und nicht z.B. die Japaner unter dem Schutz der Tüddeltanten, Sozialarbeitern und sonstigen Gutmenschen? Was ist der Unterschied?

Comments are closed.