Mit der Hausdurchsuchung bei einem Weimarer Amtsrichter wegen einer politisch missbilligten Entscheidung hat dieser Staat eine rote Linie überschritten.

Art. 97 GG garantiert die richterliche Unabhängigkeit. Wenn diese Unabhängigkeit nichts mehr gilt, haben wir wieder eine politische Justiz.

Die Rechtsanwältin Beate Bahner und die Rechtsanwälte Ralf Ludwig und Markus Haintz werden zum Gedenken an den Rechtsstaat und aus Protest gegen Übergriffe gegen die Unabhängigkeit der Justiz am 1. Mai 2021 um 14 Uhr vor dem Amtsgericht Weimar je eine weiße Rose und eine Kerze niederlegen.

Wer an diesem Tag nicht nach Weimar reisen kann, sollte eine weiße Rose und eine Kerze zusammen mit einem Anschreiben „Zum Gedenken an den Rechtsstaat und dessen mutige Verteidiger im Amtsgericht Weimar“ vor seinem Heimatgericht niederlegen.

Der Youtuber Elijah Tee berichtet bereits JETZT LIVE aus Weimar, ebenso wie die Berliner Youtuber Anni & Martin – ab 14 Uhr gibt es weitere Livestreams von Wolfgang Greulich auf Dlive, YouTube und Twitch und Epoch Times.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. Seit Merkel erklärt hat, dass sie nicht wieder kandidiert, rollt eine gigantische linksgrüne Welle über unser Land, schlimmer als je zuvor. Merkel, schon lange die heimliche Viesitzende der Grünen, ebnet ihren Gesinnungsgenossen den Weg. Und wer diesen Weg nicht mitgehen will, wird vernichtet. DAS wird immer deutlicher…!

  2. @francomacorisano 1. Mai 2021 at 13:55

    Merkel macht seit vielen Jahren grüne Politik. Beispielsweise illegale Einwanderung erlauben, Kohleausstieg. Anti-Atomkraft, Schuldenhaftung in der EU usw. Nebenbei ist Merkels Politik grade gegen die CDU. Laschet wird deswegen verlieren.

  3. Fällt Armin Laschet da etwa der kriminellen Kommunistensippe unter Merkels Führung in den Rücken?

    Stellt Laschet sich hier wirklich ehrlich und glaubhaft gegen die auf dem RKI Inzidenzwertbetrug betriebene Menschenschänderei?

    https://youtu.be/EUJZCgdb8Fs

  4. Die Justiz war noch nie unabhängig und einen Rechtsstaat gab es noch nie. Kann ein Staat, der von seinen Feinden regiert wird, überhaupt ein Rechtsstaat sein ?

  5. OT: Olaf, das Finanzgenie, kann sich bei wire-card an nichts mehr erinnern.

    Frage: brauchen wir unbedingt einen Schwachsinnigen als Kanzlerkandidaten und Finananzminister?

  6. Bei aller Sympathie für die Anordnung des Familienrichters an sich, aber ich glaube, das ist der falsche Aufhänger. Er hat einfach seine Zuständigkeit überschritten, das fällt in den Bereich der Verwaltungsgerichte. Durch diese Willkür macht er sich der Rechtsbeugung verdächtig, wodurch die Ermittlungen wegen Anfangsverdachts eigentlich berechtigt sind. Vielleicht sind hier einem durch den Dauerzustand des tobenden Irrsinns die Sicherungen durchgebrannt, dafür ist die Unterstützung trotzdem richtig.

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-04/corona-maskenpflicht-schule-weimar-richter-urteil-verfahren?utm_referrer=https%3A%2F%2Fduckduckgo.com%2F

    Ein besseres Beispiel für das Ende des Rechtsstaates ist das:

    „Aus Sorge vor Corona-Infektionen stellt die Deutsche Post seit Wochen in einer Sackgasse in einem Duisburger Viertel keine Sendungen mehr in die Hausbriefkästen zu. …“

    https://www.welt.de/vermischtes/live221095606/Corona-Angst-Post-stellt-in-Duisburger-Sackgasse-nicht-direkt-zu.html

    Hier wird Corona vorgeschoben, um rechtsfreie Gewalträume in Ausländervierteln zu kaschieren. Das ist Lüge, Volksverhetzung, Rechtsbeugung, Kapitulation vor Verbrechern uvam. Das kriegt der Rechtsstaat nicht mehr unter seine Ordnung, aber um Kindern Masken aufzunötigen, dazu reicht es noch. Und um den Bogen zu spannen: Gegen einen der Eigenen, sogar einem Richter, dem vielleicht die Nerven durchgegangen sind, wird voll aufgefahren. Beim echten Verbrechen weicht der Staat zurück.

  7. Vorhin bei dieser Einsatz Alaska Doku ein Crystal Meth Junkie ,der im Wohnwagen hausen muss zum Cop, der ihn durchsuchen wollte: „Wir sind hier nicht wie in Deutschland“
    „Es“ hat sich also schon bis ins Hinterland Alaskas herumgesprochen…

  8. Es heisst schon lange, wir stünden am Abgrund.

    Ich frage mich, ob wir nicht schon einen Schritt weiter sind.

  9. Wehe so etwas geschieht z.B. in Russland oder Polen, oder China,
    dann weht aber ein eiskalter Wind durch den Blätterwald
    der Lügenmedien.
    Aber wir sind ja die Guten,bei uns ist das alles Rechtsstaatlich
    abgesegnet, selbst wenn man das Gleiche tut.
    So auch mit der Prügelpolizei,mit 9 Beamten eine Oma abführen,
    oder vor einigen Monaten,Frau Barbe, eine ehemalige Bürgerrechtlerin
    die gegen die DDR Führung kämpfte.
    Dazu kann man nur sagen:
    „Wehret den Anfängen!“

  10. Auch in Hannover formiert sich der Widerstand…

    .

    „Querdenker“ und Gegendemonstranten protestieren in Hannovers Innenstadt

    Vor dem Neuen Rathaus protestieren mehrere hundert „Querdenker“ gegen die Corona-Maßnahmen, die Polizei hat den Trammplatz abgeriegelt. Ebenso viele Gegendemonstranten sind durch die City zum Platz an der Waterloosäule gezogen. Für Berichterstatter gibt es erstmals eine Sicherheitszone.

    Bis 17 Uhr wollen die „Querdenker“ noch auf dem Trammplatz bleiben (links). Die Gegendemonstranten zogen dort auf ihrem Weg zum Waterlooplatz vorbei.

    Hannover
    Mehrere hundert Gegner der Corona-Maßnahmen haben sich am Mittag auf Hannovers Trammplatz vor dem Neuen Rathaus versammelt. Aufgerufen zu dem Protest hatte die sogenannte „Querdenker“-Bewegung. Die Polizei hat den Platz vor dem Rathaus vollständig abgeriegelt. Einsatzfahrzeuge sind rund um den Trammplatz postiert, der Trammplatz ist mit Gittern abgesperrt.

    Gegendemonstranten ziehen durch die Stadt
    Gegen die Versammlung der „Querdenker“ haben sich ebenfalls mehrere hundert Demonstranten der linken Szene ab 12 Uhr auf dem Opernplatz versammelt. Von dort zogen sie gegen 13 Uhr unter lauten Rufen am Trammplatz vorbei zum Platz an der Waterloosäule. Bislang gab es keinerlei Zwischenfälle.

    Sicherheitszone für Berichterstatter
    Um die Reporterinnen und Reporter vor Übergriffen durch die „Querdenker“ zu schützen, was in der Vergangenheit in anderen Städten bereits vorgekommen ist, hat die Polizei Hannover erstmals eine Sicherheitszone für die Berichterstatter geschaffen. Die Versammlung auf dem Trammplatz soll bis 17 Uhr gehen.

    Von Von Tobias Morchner“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Querdenker-und-Gegendemonstranten-protestieren-in-der-City

  11. -der Polizist fragt die Autofahrer: haben Sie Rosen oder Kerzen dabei?- unglaublich, ich denk jeden Tag mehr daran, meine Heimat zu verlassen. Zum Glück bin ich alt. Ich kann sagen, das ich ne schöne Kindheit hatte. Aber das was grad hier in D abläuft geht garnicht.
    Allerdings lebe ich hier aufm Dorf und bekomme vor dieser ganzen Problematik so gut wie nichts mit. Hier ist die Welt noch in Ordnung. Deswegen zögere ich noch sehr.
    Hab aber auch selbst erlebt wie wir in der Bürgerversammlung belogen wurden als es darum ging Flüchtlinge aufzunehmen. Und ich seh natürlich in den Städten was hier alles an Deutschen so präsent ist(30?%). Muss ab und zu nach Stuttgart und Pforzheim. Grausam.

  12. Wer hätte sich 1990 träumen lassen, wie schnell aus der Bundesrepublik Deutschland wieder die Deutsche Demokratische Republik wird.

  13. @Johannisbeersorbet 1. Mai 2021 at 14:53

    Demokratisch ist schon längst nichts mehr.

  14. @Peter Pan,
    Ich glaube… hat nichts mit Wissen zu tun.
    Einem Familienrichter, dem eine Kindsgefährdung mitgeteilt wird, hat sogar die Pflicht sofort einzugreifen.
    Was die devote Presse daraus macht, ist wieder etwas anderes!

  15. Zu den Sicherheitszonen für Berichterstatter anläßlich der heutigen Demonstrationen:
    Die „Qualitätsjournalisten“ – besonders die mit Zwangsgeführen finanzierten – haben schon lange Angst vor der Wahrheit.
    Jetzt haben sie auch noch Angst vor denen, die die Wahrheit sagen.
    Das bedeutet: Wir sind auf dem richtigen Weg.
    Eine Revolution beginnt nun einmal mit der Entmachtung der Medien und ENDET mit der Entmachtung der „selbsternannten“ Elite.

  16. Johannisbeersorbet um 14 Uhr 53:
    Ich habe diesen „Traum“ bereits Mitte der 90er Jahre im Freundeskreis geäußert: Nicht die BRD hat die DDR übernommen – nein, es war umgekehrt! Was passierte? Ich wurde s c h a l l e n d ausgelacht.
    Meine Freunde habe ich aus den Augen verloren. Ob sie wohl heute auch noch lachen würden?
    FG C.

  17. @gerndrin 1. Mai 2021 at 15:12

    „@Peter Pan,
    Ich glaube… hat nichts mit Wissen zu tun.
    Einem Familienrichter, dem eine Kindsgefährdung mitgeteilt wird, hat sogar die Pflicht sofort einzugreifen.“
    Würde heißen die Schulpficht der 2 Kinder auszusetzen bis das Verwaltungsgericht geurteilt hat.
    Ansonsten muss ein Familienrichter auch prüfen ob auch wirklich eine Kindsgefährdung vorliegt aber weder wurden die Kinder noch ein Vertreter des Landes angehört.

  18. …..eine Weiße Rose …….
    lässt an Hans und Sophie Scholl denken, deren Freiheitsbegehren im 3. Reich unter dem Fallbeil endete..
    Sophie Scholl :
    Was wir sagten und schrieben, denken ja so viele. Nur wagen sie nicht, es auszusprechen.

    Naja, wenn man heutzutage das „Unsagbare“ ausspricht, verliert man nicht seinen Kopf — aber wie sagte es Alexis de Tocqueville (1805 – 1859) :

    „In den demokratischen Republiken geht die Tyrannei anders als in Despotien zu Werk; sie geht unmittelbar auf den Geist los. Der Machthaber sagt hier nicht mehr : „Du denkst wie ich, oder du stirbst“
    Er sagt : „Du hast die Freiheit, nicht zu denken wie ich …. aber von dem Tag an bist du ein Fremder unter uns. Du wirst Dein Bürgerrecht behalten, aber es wird dir nichts mehr nützen. Du wirst unter Menschen wohnen, aber deine Rechte auf menschlichen Umgang verlieren.“

  19. Wir hätten längst Weiße Rosen bei dem Bundesverfassungsgericht ablegen müssen , als die Staatsparteien anfingen Richter/innen mit Parteibuch als Verfassungsrichter berufen wurden . Die wohl aller schlimmste und wohl auch eine Kampfansage an unser Volk , ist die Personalien „ Herbarth „ . Das hat schon gewisse Züge wie ein Freisler berufen wurde , der sich durch seine Feindseligkeit gegenüber Juden , Kommunisten u. a. Gruppen insbesondere in seinen Reden für diesen Posten angeboten hatte .
    Die Art wie ein Herbarth in seiner letzten Rede vor seiner Ernennung sich zur größten Oppositionspartei AfD in einer wohl einmaligen Hassrede geäußert hat und wohl als eine Empfehlung verstanden wurde , ist geradezu ein erbärmliches Abbild einer Restedemokratie die von einer Kommunistin der CDU ohne Widerstand im Parlament durchgezogen wurde . Ja … hier beginnt wieder eine Benjamin und oder auch eine Freisler ähnlicher Übergriff auf unsere Justiz .

  20. Erst mal ist es eine Schande, daß nur so wenige Leute nach Weimar gekommen sind. den meisten ist es also scheixxegal.
    Daß man sich dann einkesseln läßt und nicht versucht rauszukommen, ist eine andere Sache, teilweise taktisch falsch.
    Leider sind es auch immer und überall die gleichen „Führungs-Figuren“, die man auf den Demos sieht.
    Da müssen auch mal neue Leute ran.

  21. Zu than 15:45h
    Also ich habe es erst durch diesen Artikel in Erfahrung gebracht . Solche wichtigen Vorhaben sollte frühzeitiger bekannt gemacht werden um darauf auch reagieren zu können !
    Im Übrigen ein häufiges Problem bei den Andersdenkenden . .. es fehlt einfach an einer Koordination und einem gewissen regionalen Kern , auf den man per SMS /Email usw . zur Mobilisierung schnell zurück greifen kann !!!

  22. Peter Pan 1. Mai 2021 at 14:12
    Ein besseres Beispiel für das Ende des Rechtsstaates ist das:
    „Aus Sorge vor Corona-Infektionen stellt die Deutsche Post seit Wochen in einer Sackgasse in einem Duisburger Viertel keine Sendungen mehr in die Hausbriefkästen zu. …“
    https://www.welt.de/vermischtes/live221095606/Corona-Angst-Post-stellt-in-Duisburger-Sackgasse-nicht-direkt-zu.html
    ——————-

    Ihre heftige Reaktion auf diese Postsache sehe ich jetzt als etwas übertrieben an.
    Es gibt auch Viertel in manchen Großstädten wo die Taxis gar nicht hinfahren.
    Die Leute haben sich das selbst zuzuschreiben.

    Als Zulieferer würde ich mich auch nicht in jede Gefahr begeben, das gilt aber auch für die Sanitäter, dass die sich verprügeln lassen und nicht gleich abfahren, verstehe ich überhaupt nicht. Mich wundert es, dass die Sanitäter überhaupt noch in bestimmte Gebiete reinfahren, wo es dauernd zu Handgreiflichkeiten und Gewaltübergriffen kommt.

  23. Man sollte auch anregen, dass die Familienrichter eine sogenannte Impfung mit dem mRNA-Zeugs bei Betreuten per Anordnung verbieten.

  24. @ Peter Pan 1. Mai 2021 at 14:12

    Bei aller Sympathie für die Anordnung des Familienrichters an sich, aber ich glaube, das ist der falsche Aufhänger. Er hat einfach seine Zuständigkeit überschritten, das fällt in den Bereich der Verwaltungsgerichte. Durch diese Willkür macht er sich der Rechtsbeugung verdächtig, wodurch die Ermittlungen wegen Anfangsverdachts eigentlich berechtigt sind. Vielleicht sind hier einem durch den Dauerzustand des tobenden Irrsinns die Sicherungen durchgebrannt, dafür ist die Unterstützung trotzdem richtig.

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-04/corona-maskenpflicht-schule-weimar-richter-urteil-verfahren?utm_referrer=https%3A%2F%2Fduckduckgo.com%2F

    ——————-

    Sorry, aber mit diesem Kommentar machen Sie mich fast ein bisschen böse, trotz Feiertagslaune. Was ist das für eine unfassbare Methodik: Sie führen uns hier einen überaus tendenziösen Artikel in der merkellinksgrünen ZEIT vor, die seit Monaten die absurden Corona-Narrative der Regierung, die Außerkraftsetzung des Grundgesetzes sowie strengste Bestrafung von Maßnahmenkritikern und Demonstranten auf ihre Fahnen geschrieben hat, um uns etwas Wissenswertes zur Causa von Richter Dettmar mitzuteilen.

    Sie haben sich da eben nicht gut informiert, abgesehen von Ihrer dubiosen Quelle. Ein Familienrichter hat nicht nur das Recht, sondern sogar die Pflicht, unverzüglich einzuschreiten, wenn er Kindeswohl akut gefährdet sieht. Und der Weimarer Richter Christian Dettmar ist eingeschritten, weil er hier Kindeswohl in Gefahr sah – sehr zu Recht, wie diverse Studien über die Gefahren des Maskentragens belegen. Und er hat dazu noch eine sensationelle Begründung geliefert, die bisher beste eines Gerichtes im deutschsprachigen Raum: 178 Seiten voller Substanz! Und er hat zuvor diverse Experten geladen und angehört, deren Expertisen in das Urteil eingeflossen sind und in der Urteilsbegründung zitiert werden. Ein großartiger Mensch, der uns allen etwas zu sagen und Vorbildcharakter hat. Dafür gehört ihm das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen und keine Hausdurchsuchung, kein Verfahren und kein Berufsverbot.

    Sehen Sie denn nicht, dass das System Merkel hier schwerstes Geschütz aufgefahren hat, um missliebige Richter zu warnen, keine maßnahmenkritischen Urteile mehr zu fällen? Strafandrohung: Vernichtung der zivilen und beruflichen Existenz. Wer das nicht erkennt, muss sich – bei allem Respekt – von mir als naiv bezeichnen lassen und soll halt weiter die ZEIT und ähnliche Schmierereien lesen. Dabei ist die Tragweite so offensichtlich und es somit – im Gegensatz zu Ihrer Aussage – geradezu ein Fall von herausragender Bedeutung. Die Menschen, die in Weimar versammelt sind und gerade von den Schergen des Altkommunisten Ramelow für die Wahrnehmung ihrer demokratischen Grundrechte traktiert werden, haben es erkannt. Auf PI-NEWS scheint es dem einen oder anderen schwerzufallen, obgleich er sich für politisch-unkorrekt hält.

  25. Übrigens: Ich habe ja gestern immer wieder auf den Corona-Untersuchungsausschuss hingewiesen. In der gestrigen 50. Folge kam der Verteidiger von Richter Christian Dettmar etwa 25 Minuten zu Wort und hat zu der Causa das Wissenswerte bzw. den aktuellen Stand, soweit er das darf, ohne in ein laufendes Verfahren einzugreifen und seinem Mandanten zu schaden, berichtet. Auch seine Meinung dazu ist eindeutig. Ich brauche sicher nicht zu erwähnen, dass die Meinung der Rechtsanwälte Dr. Reiner Füllmich und Viviane Fischer noch eindeutiger ist.

  26. @ talkingkraut 1. Mai 2021 at 16:14

    Man sollte auch anregen, dass die Familienrichter eine sogenannte Impfung mit dem mRNA-Zeugs bei Betreuten per Anordnung verbieten.

    ——————-

    Zustimmung! Zumal das keine Impfung im eigentlichen Sinn, sondern ein Gen-Experiment ist, dessen Folgen noch gar nicht abzusehen sind.

  27. Also die Hausdurchsuchung ist ja wohl echt ein Hammer gewesen. Denn ob ein Richter im Rahmen seiner Kompetenzen geurteilt hat, kann man ja wohl anhand der Prüfung seiner Funktion (am grünen Tisch) beurteilen.

  28. Peter Pan 1. Mai 2021 at 14:12
    Bei aller Sympathie für die Anordnung des Familienrichters an sich, aber ich glaube, das ist der falsche Aufhänger. Er hat einfach seine Zuständigkeit überschritten, das fällt in den Bereich der Verwaltungsgerichte. Durch diese Willkür macht er sich der Rechtsbeugung verdächtig, wodurch die Ermittlungen wegen Anfangsverdachts eigentlich berechtigt sind.
    ———————-
    Das läßt sich nicht so einfach sagen: Wenn ein Gericht ein Gesetz im formellen Sinne für verfassungswidrig hält, muß es das Verfahren aussetzen und das Gesetz dem Bundesverfassungsgericht zur Überprüfung vorlegen, das steht in Art. 100 GG.
    Hält es aber Gesetze unterhalb der Ebene von Gesetzen im formellen Sinn für verfassungswidrig, muß es das nicht tun. Hier kann man argumentieren, daß Gerichte diese Art von Gesetzen, das sind insbesondere Verordnungen, selbst nicht anwenden müssen, bzw. diese kippen können.
    Diese Anordnungen der Schule beruhten wohl auf solchen Gesetzen unterhalb der Ebene von Gesetzen im formellen Sinn. Die der Richter für verfassungswidrig hielt. Deshalb ist nicht so ganz klar, ob der Richter das nicht doch machen durfte.
    Das ist wohl auch der Grund, warum die Maßnahmen jetzt in einem formellen Gesetz angeordnet wurden, noch dazu einem Bundesgesetz.
    Aber unabhängig davon, ob das Rechtsbeugung war oder nicht – Vieles spricht dafür, daß es das nicht war – es lag offen zutage, was der Richter getan hatte, so daß eine Hausdurchsuchung in jedem Fall überflüssig und damit unverhältnismäßig und rechtswidrig war.

  29. @ Penner 1. Mai 2021 at 16:10

    Zu than 15:45h
    Also ich habe es erst durch diesen Artikel in Erfahrung gebracht . Solche wichtigen Vorhaben sollte frühzeitiger bekannt gemacht werden um darauf auch reagieren zu können !
    Im Übrigen ein häufiges Problem bei den Andersdenkenden . .. es fehlt einfach an einer Koordination und einem gewissen regionalen Kern , auf den man per SMS /Email usw . zur Mobilisierung schnell zurück greifen kann !!!

    ——————–

    Das kann ich so nicht unterschreiben. Man muss eben in den entsprechenden Netzwerken verkehren. Die ganze Szene hat ihre Aktivitäten zu 90 % auf Telegram verlagert, schon seit Monaten ist dies der Fall, da sie dort (zumindest noch) vor Löschungen sicher ist. Über die einzelnen Telegram-Gruppen läuft die Kommunikation. Anfangs hatte ich auch leine Lust auf Telegram und habe geschimpft: Wieso kommen die nicht dorthin mit ihren Infos, wo ich immer unterwegs bin?

    Doch das Prinzip ist im Kern richtig. Ich habe auf Telegram circa 45 Gruppen abonniert, das ist nicht so viel, manche sind Hunderten angeschlossen. Da trudeln den ganzen Tag Infos ein, wo was wann stattfindet, oft mit sehr gut gemachten Video-Trailern. Hunderttausende waren informiert bzw. sollten informiert gewesen sein (ich wusste es auch seit Tagen), und gerade deshalb hat tban natürlich Recht, es hätten ein paar Tausend kommen können/müssen, dann würden Ramelows Schlägertrupps lange Gesichter machen.

    Das Problem ist zurzeit aber, dass die Einschüchterung mit zusammengeprügelten Omas und Opas auf Demos, besonders übel in Berlin, gewirkt haben. Zu den Veranstaltungen erscheinen im Moment fast nur die Harten im Garten, während kaum einer mehr mit Kind und Kegel hinkommt. Ursprünglich waren die Querdenken-Demos mal Familienevents gewesen.

  30. Justizskandal auch in Österreich:

    Marokkaner bedroht Passantin mit Schusswaffe, aber Gericht sieht keinen Haftgrund, weil der Täter ausgesagt hat, dass es sich dabei nur um einen Spaß gehandelt hat. Die Bedrohte leidet indes immer noch unter dem Schock der Todesangst.

    Nur eine Woche später hat der „Spaßvogel“ ein Parfüm gestohlen und eine Mitarbeiterin verletzt, die ihn auf der Flucht aufhalten wollte. Das Gericht wertete diese Tat separat von der anderen und setzte ihn wegen Geringfügigkeit wiederum umgehend auf freien Fuß.

    Aber wenn die 86-jährige Oma Ingrid eine Packung Sahnesteif für ein paar € klaut muss sie 2 Monate in den Knast…

    https://www.krone.at/2403013

  31. Wer davon träumt, das die Söldner daran denken zu remonstrieren, soll weiterträumen.
    Diese Sorte Mensch würde auch die eigene Großmutter auf den Strich schicken wenn es befohlen wird.
    Sie haben den letzten Rest Vertrauen bei den Menschen deren IQ oberhalb der Raumtemperatur liegt total
    verspielt.

  32. .
    Polizeigroßeinsatz gegen die Mafia!…
    .
    In Deutschland ist so was politisch nicht erwünscht.

    .
    In DE werden ausländische Mafia-Clans auch noch mit deutschen Sozialleistungen gepampert ohne sie ernsthaft zu bekämpfen und auszumerzen.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Polizeigroßeinsatz gegen Mafia in Italien –
    .
    fast 100 Festnahmen

    .

    – In Italien ist die Polizei erneut gegen Mafiakriminelle vorgegangen.
    .
    – In der Stadt Bari wurden 100 Menschen festgenommen.
    .
    -Ihnen wird unter anderem Erpressung und Drogenhandel vorgeworfen.
    .
    Bari/Rom. Die Polizei in Italien ist landesweit gegen Mafiakriminelle mit Dutzenden Festnahmen vorgegangen. In der süditalienischen Stadt Bari an der Adria-Küste setzten die Ermittler in einem groß angelegten Einsatz fast 100 Menschen fest. Sie seien am Montagmorgen gegen Mitglieder des „Strisciuglio“-Clans vorgegangen, teilten die Carabinieri in der Hauptstadt der Region Apulien mit. Am Vormittag wollten die Ermittler weitere Informationen auf einer Pressekonferenz bekannt geben.
    .
    Medienberichten zufolge werden den Verdächtigen unter anderem Mafiavereinigung, Erpressung und Drogenhandel vorgeworfen. Der überwiegende Teil der Festgenommenen soll demnach in Haft kommen. Die Polizei war auch Ende März gegen den Clan wegen ähnlicher Anschuldigungen vorgegangen.
    .
    https://www.rnd.de/panorama/mafia-in-italien-fast-100-festnahmen-bei-polizei-grosseinsatz-in-bari-O62VARTF5FCEDLTKEZ4WMY457Y.html

    .
    https://www.nau.ch/news/europa/polizei-grosseinsatz-gegen-mafia-in-italien-fast-100-festnahmen-65914113
    .
    Deutsche Altparteien hegen und pflegen ihre nichtwestlichen gewalttätigen Mafia-Clans!
    .
    .

  33. Wuehlmaus 1. Mai 2021 at 16:34
    ————————————-
    Ich hatte Dir im „Bundesverfassungsgerichts“-Strang bezüglich Lutz Bachmann geantwortet.
    (29.04. 21, 22.20 Uhr).
    Zu dieser Meinung stehe ich auch heute noch.

  34. @ Marie-Belen 1. Mai 2021 at 14:29

    Habe aber gerade erfahren, daß die Antifa in der
    Minderheit waren, ihre Parolen abgesondert haben
    u. sich zieml. bald verzogen.

    Die Reden der Corrona-Kritiker sollen ziemlich fad
    gewesen sein.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++

    DIE MERKEL-STREAM-MEDIEN (MSM) – STAATL. PROPAGANDA

    Niedersachsen
    „Querdenker“ in Hannover:
    Es ist weit gekommen – Polizei will Schutzzonen schaffen

    Nach Angriffen auf Journalisten bei „Querdenken“-Demonstrationen
    in etlichen deutschen Städten schafft die Polizei Hannover
    Schutzzonen für Journalisten. (Symbolbild)
    DAMIT JOURNALISTEN NICHTS SEHEN & NICHTS BERICHTEN?

    Hannover. Zum ersten Mai, dem „Tag der Arbeit“ sind landesweit viele Demonstrationen geplant – auch in Hannover.

    Unter anderem wollen die sogenannten Querdenker in Hannover demonstrieren. Und darauf reagiert die Polizei Hannover – mit ziemlich krassen Maßnahmen.

    Denn zuletzt ist es bei Demonstrationen gegen die
    staatlichen Corona-Maßnahmen immer wieder zu
    Übergriffen auf Journalisten, aber auch Polizisten gekommen.
    VON ANTIFA? VON AGENTEN?

    Anfang April hatten Demonstranten der sogenannten „Querdenken-Bewegung“ in Stuttgart Journalisten des SWR mit einem harten Gegenstand beworfen. Eine Live-Schalte zu Tagesschau24 musste daraufhin abgebrochen werden. Mitte des Monats schlug bei einer Demo in Dresden nach Polizeiangaben ein Mann mit einem Rucksack wild auf Journalisten ein. Und auch ende März wurden in Kassel Journalisten angegangen und beschimpft.

    Ebenso kam es zu Vorfällen, in denen Polizisten selbst von wütenden Demonstrierenden angegriffen wurden. So wie in Thüringen am Montag, wie unser Partnerportal Thüringen24 berichtete.

    Auch die Polizei aus Hannover will jetzt vorbeugen und insbesondere Journalisten vor der geballten Wut mancher „Querdenker“ zu schützen.

    Deswegen hat die Polizei Schutzzonen für Journalisten den angekündigten Demos der „Querdenker“ in Hannover geschaffen. „Die Polizeidirektion Hannover wird während der Demonstrationen ein besonderes Augenmerk auf die freie Aufgabenerfüllung von Medienschaffenden legen“, teilte die Polizei Hannover am Freitag mit.

    Die Presse sei das notwendige Instrument, um über Ereignisse von öffentlichem Interesse zu unterrichten: „Die Polizei Hannover steht Medienschaffenden zur Erfüllung dieser Aufgabe zur Seite.“
    https://www.news38.de/niedersachsen/article232180689/Querdenker-Demo-Hannover-Schutzzone-Journalisten-Tag-der-Arbeit-Samstag.html

  35. @ tban 1. Mai 2021 at 16:44

    Wuehlmaus 1. Mai 2021 at 16:34
    ————————————-
    Ich hatte Dir im „Bundesverfassungsgerichts“-Strang bezüglich Lutz Bachmann geantwortet.
    (29.04. 21, 22.20 Uhr).
    Zu dieser Meinung stehe ich auch heute noch.

    ——————

    Habe ich übersehen. Ich schaue es mir heute Abend an. Muss jetzt ein bisschen raus in die Natur. Über das Bachmann-Video habe ich mich jedenfalls ziemlich geärgert, habe es mir gestern nochmal angeschaut, da sogar noch mehr. Vor allem über den hämischen Ton und sein süffisantes Grinsen so nach dem Motto: „Au fein, sollen die ruhig auch mal richtig in die Fresse kriegen!“ So kommen wir aber keinen Schritt weiter. OK, anderes später.

  36. johannisbeersorbet: Diese neue Republik wird die DDR überteffen. Der Polizeieinsatz bei der Demo ist umwerfend. Alles Nazis, Reichsbürger, Aluhutträger, „Covidioten“ .. ?. Müssen ja sehr gefährlich sein, wenn die Polizei die Leute förmlich „umrahmt“ und zahlenmäßig fast übertrifft.

  37. Marie-Belen 1. Mai 2021 at 17:05
    ————————————-
    Ich kenne eine Friseur-Meisterin, bei der kommt niemand MIT Test hinein. Auch so geht’s.
    Übrigens, bei uns in der Gegend haben alle Baumärkte für alle geöffnet, ohne Abholzeiten und einschl. der Gartenabteilungen. Obwohl laut Sachsens „Regierung“ alle zwingend geschlossen werden müßten.
    Merkst Du was?
    Viele kleine Händler scheixxen hier auf Testpflicht und andere Schikanen. Die wissen genau: entweder Umsatz oder pleite gehen.
    Ich könnte noch viel mehr erzählen. Jedenfalls werden immer mehr wach.
    Bei den großen Ketten dagegen haben viele Angst um ihren Job und machen alles mit, hoffentlich verschwinden die bald vom Markt.

  38. Das Thema Rechtsstaat ist schwierig.

    Frau Dr Merkel ist völlig davon überzeugt, dass sie sich ihr Leben lang für den Rechtsstaat eingesetzt hat. Und ihre Funktionen bei FDJ und Stasi dienten ausschließlich dazu, die Feinde des Rechtsstaates zu vernichten und die Jugend auf dem Pfad der sozialistischen Tugend zu führen.

    Wenn wir uns darauf einigen, das Recht das ist, was Frau Dr Merkel für hilfreif hält, dann leben wir in einem perfekten Rechtsstaat.

  39. Drohnenpilot 1. Mai 2021 at 16:40
    .
    Polizeigroßeinsatz gegen die Mafia!…
    .
    In Deutschland ist so was politisch nicht erwünscht.
    +++
    seit Jahrzehnten vertrete ich schon die Meinung, daß gewisse deutsche Politikerkreise ein geradezu angenehmes Verhältnis zu den verschiedensten Maffien aller möglichen Länder unterhalten und davon auch mächtig profitieren.
    Wie kann es sonst sein, daß sich diese Krebsgeschwülste dermaßen in Deutschland ausbreiten konnten?

    Mir ist da noch eine Sendung über dieses Thema von vor 40 Jahren mit Dagobert Lindlau in eindrucksvoll peinlicher Erinnerung:

    Er interviewte einen under-cover-Agenten. Dieser äußerte sich folgendermaßen:

    „Wenn wir mal gewisse hochkriminelle Personen aus diesem Umkreis dingfest machen, sind die schon am nächsten Tag wieder frei.

    In dem Moment jetzt, da ich mit Ihnen hier spreche, sitzt mein Frankfurter Chef mit dem größten Maffia-Boß der Stadt in dem teuersten Etablissement und ißt mit ihm zusammen das teuerste Zeug und läßt es sich gut gehen. Das hat mir vorhin mein Kollege im Einsatz mitgeteilt.

    In Deutschland werden häufig auch Auftragskiller zwischengeparkt, welche in Italien schon intensiv gesucht werden“.

    Den Kommentar bezüglich dieser hausgemachten Korruption kann sich jeder selbst formulieren.
    .

  40. tban 1. Mai 2021 at 17:23

    Ja, das kann ich mir in der Oberlausitz sehr gut vorstellen. Da haben die Leute viel Rückgrat und Gemeinsinn sowie Ausdauer. Siehe die Demo an der B 96!
    Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt.

    Ich hoffe auch auf eine Renaissance der Kleinen und unterstütze sie nach Kräften!

  41. Toomat – 13.46 Uhr:
    Aber es gibt auch gute Nachrichten:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/hans-georg-maassen-cdu-bundestagskandidatur-sprengsatz-in-thueringen-a-8a4d4891-1a51-41f3-a867-695e8dd40612

    „Maaßen-Kandidatur für die CDU
    Sprengsatz in Thüringen“

    1. Maaßen kommt nur rein, um der AfD Stimmen wegzunehmen.
    2. Wir sehen es bei Söder: wer Grün will, wählt lieber das Original.
    3. Maaßen wurde schon einmal entfernt.
    Ich sehe daher leider keinen Grund zum Jubeln.
    Maaßen ist bei der falschen Partei.

  42. Ich haette Rosen und eine Flasche Kognac abgelegt, Mut-Meinungsfreiheit die uns in vielerlei Hinsicht verwehrt wird, muss zurueckgehoelt werden und verteidigt werden.

  43. @ Peter Pan 1. Mai 2021 at 14:12

    Bei aller Sympathie für die Anordnung des Familienrichters an sich, aber ich glaube, das ist der falsche Aufhänger. Er hat einfach seine Zuständigkeit überschritten, das fällt in den Bereich der Verwaltungsgerichte.

    Das kommt zwar aus der Lügenpresse, ist aber trotzdem falsch. Als Familienrichter hat der Mann zu handeln, wann und wo er immer Kindeswohlgefährdung sieht oder auch nur vermutet. Exakt das hat er getan, und es gibt mehrere Gutachten, die das bestätigen. Wer hier nicht nur seine Zuständigkeiten, sondern auch seine Befugnisse überschreitet, sind die, die einen im Rechtsstaat eigentlich unabhängigen Richter maßregeln und damit mundtot machen wollen; sie sind es auch, die das Recht nicht nur beugen, sondern damit auch Hand an den Rechtsstaat selbst legen.

  44. @ Tomaat 1. Mai 2021 at 13:46

    Aber es gibt auch gute Nachrichten:

    …spiegel.de/politik/deutschland/hans-georg-maassen-cdu-bundestagskandidatur-sprengsatz-in-thueringen…

    „Maaßen-Kandidatur für die CDU
    Sprengsatz in Thüringen“

    „Wenn ein Schaf über den Damm ist, folgen die anderen.“
    (NL-Sprichwort)

    Es sind schon verschiedentlich „Schafe über den Damm“ gegangen, ohne daß eine substantielle Zahl, die etwas an den Zuständen ändern würde, ihnen gefolgt wäre. Maaßen ist zudem eine Mogelpackung, solange er für eine „CDU“ antritt, die mit ihren einstigen Werten nichts mehr zu tun haben will. So wie das aussieht, würde er der AfD höchstens ein paar Stimmen abnehmen.

  45. @ Tomaat 1. Mai 2021 at 13:46

    Aber es gibt auch gute Nachrichten:

    …spiegel.de/politik/deutschland/hans-georg-maassen-cdu-bundestagskandidatur-sprengsatz-in-thueringen…

    „Maaßen-Kandidatur für die CDU
    Sprengsatz in Thüringen“

    „Wenn ein Schaf über den Damm ist, folgen die anderen.“
    (NL-Sprichwort)

    Es sind schon verschiedentlich „Schafe über den Damm“ gegangen, ohne daß eine substantielle Zahl, die etwas an den Zuständen ändern würde, ihnen gefolgt wäre. Maaßen ist zudem eine Mogelpackung, solange er für eine „CDU“ antritt, die mit ihren einstigen Werten nichts mehr zu tun haben will. So wie das aussieht, würde er der AfD höchstens ein paar Stimmen abnehmen.

  46. Gutes Video, sehr informativ. Schön auch die Werbung für die Basis. Mittlerweile sind wir mitgliederzahlenmäßig beireits bei über 17.000 angelangt, das ist schon sehr ordentlich. Da geht aber noch viel mehr. Wenn alle, die hier mitlesen, der Partei beitreten, wären wir bereits drittstärkste Partei und wenn ihr dann noch alle ordentlich Werbung macht, sind wir bald Millionen und das müssen wir auch sein, wenn wir dieses Land noch retten wollen. Also mitmachen, keine Ausflüchte mehr, es geht jetzt ums Ganze!

  47. Die Schändung der weißen Rosen!

    Wer ist der Herr im roten Pullover bei Minute 3.00?

    https://youtu.be/H2XnAwvwgy4

    Hat da jemand Infos?

    Solche Typen waren in der DDR die schlimmsten SED Schergen.

    Es wäre ein Unding wenn solche Gestalten heutzutage in der öffentlichen Verwaltung weiterhin ihre totalitäre Gesinnung ausleben dürfen.

    https://youtu.be/H2XnAwvwgy4

    Ich schätze er ist nur durch eine Parteimitgliedschaft an seinen Sherrif-Job gekommen.

    Er sollte mit seinen vorbildlich maskierten Kindern lieber mal einen Ausflug ins KZ Buchenwald machen.

  48. Stormwacher
    Wenn alle, die hier mitlesen, der Partei beitreten, wären wir bereits drittstärkste Partei und wenn ihr dann noch alle ordentlich Werbung macht, sind wir bald Millionen und das müssen wir auch sein, wenn wir dieses Land noch retten wollen.“
    *****************
    Warum sollten wir? Den wichtigen Job macht bereits die AfD und sie haben klasse Leute. Noch eine Oppositionspartei? Damit der Widerstand gespalten wird. Daß die“ neue“ Partei nicht so erfolgreich wird sieht man ja, wie sie als Querdenker in die rechte Ecke geschoben und verleumdet wird, sogar als antisemitisch.
    Nein, da bleibe ich lieber beim Original.

  49. Johannisbeersorbet 1. Mai 2021 at 14:53; Na gut, 1990 vielleicht nicht, aber 2 Jahre später wars dann doch klar, dass das genauso läuft. Ich erinnere nur an den damaligen Chef der Stasiverbrechenvertuschungsbehörde
    und an eine gewisse Birgit Greuel, die damals was mit dieser ominösen und völlig falschen Schlange Treuhand zu tun hatte.

    canario 1. Mai 2021 at 15:22; Genau so siehts aus.

    Penner 1. Mai 2021 at 16:10; Wichtig wäre vor allem ein persönliches Mitteilungssystem, Das fehlt zwar von Anfang an, aber damals wars halt noch ein recht kleiner Kreis, wo man schon mal ein Treffen ankündigen konnte, ohne gleich damit rechnen zu müssen, von linken Schlägern verdroschen zu werden. Heute geht da leider nichts mehr. Wenns die BoardSW nicht hergibt, dann muss man halt für den Zweck irgendwas anderes als Anhängsel dazubasteln.

    INGRES 1. Mai 2021 at 16:31; Wann gabs eigentlich jemals eine Haussuchung bei nem Richter, der einen erwiesenen Schwerverbrecher freigesprochen hat. So sehr ich auch überlege, mir will kein derartiger fall einfallen. und würde das vorhandensein einer Mao-Bibel, ein Parteiausweis der Kommunisten auch so medial ausgeschlachtet.

    ghazawat 1. Mai 2021 at 17:27; Uns Franken sagt man ja eine Rechts-Links Schwäche nach. Offenbar leidet (naja eher geniesst) Es auch daran. Es hat noch nie etwas für den Rechtsstaat gemacht, dafür aber alles für den Linksstaat.

    PeSch 1. Mai 2021 at 18:04; Ich mag Maassen nicht, verstehe auch den Hype, den manche hier um ihn machen nicht. Der hat auch schon genug Aktionen gegen die AfD und andere freiheitliche Aktionen zu verantworten. Jedenfalls dein Pt.1 wurde nahezu wörtlich gestern in den Nachrichten erzählt.

  50. „Rosen ablegen für unabhängigen Richter…“.
    Warum?
    Dazu müsste man erst einmal die zurückliegenden Urteile analysieren um entscheiden zu können, ob dieser „Herr“ überhaupt wirklich UNABHÄNGINGIG ist.
    Zweifel daran darf man jedenfalls haben!
    Juristen im Allgemeinen sind erer nicht diejenigen, die dafür bekannt sind, Gerechtigkeit herzustellen!
    Diese Kaste ist eher dafür bekannt, mit vielen Worten ein NICHTS an Gerechtigkeit zu produzieren, sich dafür aber von einem bestimmten Teil der Geselschaft beklatschen zu lassen!
    Man sollte deshalb sehr vorsichtig sein, wem man sich „zuneigt“!

Comments are closed.