Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Es braucht niemanden zu wundern, dass gerade in Gelsenkirchen jetzt ein erschreckender Höhepunkt der judenhassenden und anti-israelischen Demonstrationen in ganz Deutschland stattfand. Die Begeisterung, mit der knapp 200 Moslems „Scheiß Juden“ skandierten, liegt keineswegs in der aktuellen erneuten Eskalation der Gewalt durch über tausend Raketen der Terror-Organisation Hamas auf israelische Städte und die entsprechende Reaktion der IDF begründet.

Es ist der tiefsitzende Hass auf Juden, der im Politischen Islam begründet ist, zementiert durch dutzende zeitlos gültige judenfeindliche Befehle Allahs in Koranversen, bestätigt durch die Aussprüche und das Handeln des Propheten Mohammed, der hunderte gefangene Juden 627 in Medina köpfen ließ und Kriege gegen sie führte. „Chaibar, Chaibar, oh ihr Juden! Mohammeds Heer kommt bald wieder!“ ist auch oft bei solchen hasserfüllten Demonstrationen von Moslems zu hören und erinnert an die erste Gebiets-Eroberung der islamischen Armee, der jüdischen Festung Chaibar im Juni 628.

Bei der denkwürdigen Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) am 21. Juni 2019 auf dem Goldbergplatz in Gelsenkirchen schaltete sich ein Moslem in die Diskussion um den Politischen Islam ein, der sich eben auch durch kompromisslosen Hass auf Juden kennzeichnet, und fragte „Warum hat Hitler die Juden getötet?“. Weil er ein Judenhasser war, antwortete ich dem Moslem. Jener hatte aber eine andere Begründung: „Weil Juden schlechte Menschen sind“. Diese höchst aufschlussreiche Unterhaltung ist in dem Video oben festgehalten.

Es widersprach kein einziger der vielen herumstehenden Moslems. Es scheint also hierzu eine stillschwiegende Übereinstimmung zu geben. Es erstaunt auch nicht, dass bei den judenfeindlichen Demonstrationen in Deutschland im Jahre 2014 ebenfalls in Gelsenkirchen die verbalen Exzesse besonders schlimm waren, als dort „Juden ins Gas“ gerufen wurde. Was wir in Gelsenkirchen mit dem moslemischen Publikum am 21.6.2019 erlebten, stellt alles in den Schatten, was uns in über zehn Jahren öffentlicher Aufklärungsarbeit bisher widerfuhr.

Der Jude stellt im Politischen Islam ein ähnliches Feindbild dar wie im National-Sozialismus. Auch deswegen verstanden sich damals fundamentale Moslems und Nazis so gut im Nazi-Islam-Pakt. Deswegen ist Hitlers „Mein Kampf“ bis heute Bestseller in vielen Ländern der islamischen Welt. Deswegen werden völlig überraschte deutsche Urlauber dort auch immer wieder lobend auf Hitler angesprochen. Deswegen halten Hamas- und Hisbollah-Terroristen auch gerne ihren Arm zum Hitlergruß hoch:

Es verwundert ebenfalls nicht, dass kein Gelsenkirchner Polizist damals bei der BPE-Kundgebung eingriff, als der Moslem seine empörende Aussage über Hitler und die Juden machte. Genauso schauten die Polizisten jetzt zwei Stunden lang zu, als Moslems „Scheiß Juden“ und andere Parolen vor der Gelsenkirchener Synagoge skandierten. Es gab keine einzige Festnahme, es wurden nur Aufnahmen vorgenommen. Wären es deutsche Rechtsradikale gewesen, säßen sie wegen übler Volksverhetzung bereits im Untersuchungsgefängnis. Bei Moslems drückt man häufig beide Augen zu. Die Polizei habe Fotos gemacht, die jetzt im Nachhinein ausgewertet werden. Man ermittelt gegen „Unbekannt“.

Das erinnert mich fatal an den Gelsenkirchner Einsatzleiter H., der sich bei einer BPE-Kundgebung weigerte, die Personalien eines Moslems aufzunehmen, der mich als „Bastard“ beleidigt hatte. Lieber wollte er ein Foto von ihm machen, um anschließend „gegen Unbekannt“ zu ermitteln, wobei der Täter „vielleicht“ herausgefunden werde. Ein bedeutendes Dokument der Zeitgeschichte, das in Gelsenkirchen ganz offensichtlich in einer konsequenten Handlungslinie steht:

Angesichts dieses Umfeldes passt es nahtlos ins Bild, dass mich das Amtsgericht Gelsenkirchen zeitnah wegen des Vorwurfs angeblicher „Herabwürdigung religiöser Lehren“ bei dieser Kundgebung am 21. Juni 2019 vorladen möchte.

Das Appeasement gegenüber dem Politischen Islam und seinen Anhängern ist in Deutschland sehr weit verbreitet. Kaum ein verantwortlicher Politiker traut sich derzeit auch, das Problem des Judenhasses im Politischen Islam konkret beim Namen zu benennen. Steinmeier, Maas & Konsorten können sich ihre allgemeinen Statements zur Nichtduldung von Antisemitismus sparen, wenn sie es nicht direkt ansprechen, woher dieser Judenhass kommt. Beim Judenhass von National-Sozialisten geht es doch schließlich auch.

Auch Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul schafft es im Welt-Artikel „Antisemitismus in Gelsenkirchen“ nicht, das „I“- oder „M“-Wort in den Mund zu nehmen:

„Das sind nicht nur palästinensische Gruppen. Zwar sind die Fälle noch nicht zu 100 Prozent ermittelt, es geht aber insgesamt um Menschen aus dem arabischen Raum, aus Syrien etwa und im Fall eines Verdächtigen aus Gelsenkirchen um einen Deutsch-Libanesen. Da mischt sich unheimlich viel zusammen.“

In diesem Zusammenhang möchte ich ganz besonders den hervorragenden Artikel „Scheiß Juden!: Pogromstimmung in Armins Kalifat NRW“ des stellvertretenden Vorsitzenden der AfD-Fraktion NRW, Sven W. Tritschler, erwähnen, den PI-NEWS am Donnerstag veröffentlichte. Besser kann man die abgrundtiefe Heuchelei, die bei diesem Thema von vielen etablierten Politikern und Mainstream-Journalisten veranstaltet wird, nicht beschreiben.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Kritik am Politischen Islam muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN:HU70117753795954288500000000, BIC:OTPVHUHB. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

130 KOMMENTARE

  1. Judenhass auch unter den Fussballern!

    Zwei EINTRACHT FUSSBALLER schwarz und weiß
    HETZEN gegen ISRAEL

    Bei den FUSSBALLERN scheint „JUDENHASS“ nun allgemein salonfähig zu sein.
    Auch die Schwarzafrikaner haben neuerdings ein Mitspracherecht!

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/anti-israel-propaganda-der-promis-hass-und-hetze-auch-im-netz-76387212.bild.html

    Amin Younes (weiß), Almamy Touré (schwarz)

    „Die Eintracht-Frankfurt-Profis Amin Younes (27) und Almamy Touré (25) posten bei Instagram Propaganda für die Palästinenser („freepalestine“) und rufen zu Gebeten für die Angreifer auf: „Betet für Palästina“, „Möge Allah mit euch sein“.“

    Sie üben alle bis zum „Vergasen“!
    Dieser Ausdruck ist seit der gestrigen LANZ SHOW nun auch erlaubt, wurde in den 1. Weltkrieg einfach hinter die „Geschichtslinie“ verbannt!

  2. Über die Täter stand doch nichts in den Nachrichten. Sicher wird alles Deutschen in die Schuhe geschoben. War öfter so in der Vergangenheit.

  3. Was bin ich froh, rechtzeitig das nach heutigen Maßstäben politisch völlig inkorrekte Buch „Wassermusik“ von T.C.Boyle gelesen zu haben. Mit viel schwarzem Humor beschrieb er eigentlich alles, was man über Araber und Afrikaner wissen muss. Leseempfehlung.

  4. OT?

    Ich glaube nicht.

    Interessant zu sehen, was im Ausland so abgeht, wenn man zuviel Kuffnucken ins Land lässt.

    https://www.spiegel.de/ausland/schottland-demonstranten-verhindern-abschiebung-von-zwei-maennern-in-glasgow-a-17b6230f-93ee-4fa1-9a5a-31674f1e7ca3

    Ausgerechnet zum Fastenbrechen wollten britische Behörden sie des Landes verweisen. OMG OMG

    Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon kritisierte die Aktion des britischen Innenministeriums auf Twitter. Sie schrieb, die Aktion inmitten der Coronakrise und ausgerechnet am Tag des Fastenbrechens inmitten der muslimischen Gemeinschaft durchzuziehen, sei unverantwortlich.

    Das tiefere Problem liege aber in der gesamten Asylpolitik.

    Schottlands Justizminister !!! Humza Yousaf schrieb auf Twitter, diese Situation hätte sich niemals ereignen dürfen.

    Das »feindselige Umfeld« der britischen Regierung sei in Schottland nicht willkommen.

  5. Seit seiner Gründung 2004, also jetzt seit 17 Jahren, dokumentiert PI, seine Autoren und Kommentatoren, den islamisch tief verwurzelten und befohlenen, genozidalen Judenhaß der Mohammedaner. Eine der wesentlichen Säulen des Islams. Und wenn ich die niederreißen will, muß ich die Axt an Mo legen. Und mit Mo steht und fällt der Islam. Weshalb die tollwütigen islamischen Horden immer sofort mit Mord und Totschlag reagieren, kaum das islamische Dogmen kritisiert werden.

    Und jetzt kommen deutsche Politiker zum x-Mal aus dem Mustopf und wundern sich, was für ein Mordpack sie importiert haben.

  6. Franzi Tiffy, Erfinder der „Gute XY-Gesetze“ mit Kindergarten-Tante Attitüde

    „Kindern und Jugendlichen vorrangig ein Impfangebot machen…
    „Das sind wir Erwachsenen der jungen Generation schuldig“, sagt sie.
    HAttps://www.rnd.de/politik/franziska-giffey-kindern-und-jugendlichen-vorrangig-ein-impfangebot-machen-67ZJCV54UO3PS3YSUO4RTS5EBY.html

    Sind deutsche Erwachsene fuer Piepsy-Tiffy also wie Kinder und Jugendliche ?
    Ihre infantile Wortwahl und Akustik legt diese Einstellung jedenfalls nahe.

    Shabath Shalom.

  7. Ich will mir gar nicht vorstellen, was in unserem Land erst los ist, wenn Israel seine endgültigen Grenzen erreicht hat. In Hesekiel 47 ab Vers 15 sind sie definiert: Im Süden verlieren sie Eilat und etwas Land, dafür kommt der Libanon und ein Viertel von Syrien dazu. Sollte das in naher Zukunft passieren, dann gibt es nicht nur im Nahen Osten Krieg, sondern direkt vor UNSERER Haustür.

  8. aus dem rundbrief der botschaft des staates israel in berlinbul vom 7.5.21

    Israel bestellt Botschafter und Diplomaten wg Terrorfinanzierung ein.
    „… forderten, dass die Geldtransfers an diejenigen Institutionen,
    die unter dem Deckmantel humanitärer Organisationen Mittel für die
    Terrororganisation rekrutieren, unverzüglich eingefroren werden.
    Das Außenministerium betonte die Notwendigkeit einer engen Überwachung,
    die die Fortsetzung der Finanzierung dieser Organisation verhindern soll….“
    https://embassies.gov.il/berlin/NewsAndEvents/Pages/Einstellung%20der%20Finanzierung%20der%20PFLP%20gefordert.aspx

    schlau waere – fuer jeden staat uebrigens – auch die unzaehligen auslaendischen
    nur vorgeblich „nicht-regierungs-„organisationen mit den bizarrsten zielen
    zur offenlegung ihrer finanziers, geldmittel, geldstroeme gesetzlich zu zwingen.
    so wie das hiesige sog lobbyregister, nur bereits ab der ersten mark spende.

  9. Wenn Jugendliche nicht sofort hart bestraft werden, bei Diebstahl, bei allem, sondern mit Bewährungsstrafen verwöhnt werden, dann ist der Weg frei, dann werden sie zu Gewohnheitsverbrechern.

  10. .

    Weil es im Koran so steht. Hadhite. Sira.

    .

    1.) (Alle) Moslems hassen Juden, wollen sie töten und Israel auslöschen.

    2.) Warum sollten gelsenkirchener Mohammedaner da eine Ausnahme bilden ?

    3.) Ich traue niemals und nigendwo einem Moslem über den Weg = Taqiyya, Lügepflicht

    4.) Es sei denn, sie sind Ex-Moslems wie der zum Christentum konvertierte Nassim Ben Iman. Oder Sabatina James.

    .

  11. @ nur gast 14. Mai 2021 at 14:19
    „Im Süden verlieren sie Eilat…dafür kommt der Libanon und ein Viertel von Syrien…“

    geostrategie #1: niemals eigenen zugang zum weltmeer aufgeben.
    der oesterreicher hat bis heute seine ehem hafenstadt triest nicht verschmerzt.
    und rhodesien waere ohne den korridor nach Mbeira/mozambique verhungert.

    eilat ist nicht nur tourismus, sondern intl flugplatz, hafen, pipelinestation.
    in libanon/syrien hast man ausser geröll noch aerger mit diesen hohlbirnen.

  12. Als Jesus in Jerusalem lebte vor 2000 J. war das Palästina so hieß das Land damals
    dreimal so gross wie Heute, erst 600 J.Später erroberte kriegerisch Mohamed dieses
    Land, daß er seinen Stachel in das Fleisch des Christentums mit der Mosche in Jerusalem setzte
    war Erroberungstaktik über die Christen und Juden. Mohamed hat kein einziges Gebiet auf der
    Welt friedlich missioniernd eingenommen, auch die heutige Türkei nicht. Als die Türken bis vor Wien zogen,
    hinterliesssen Sie einen Genoizid auf den Balkan, wobei Sie über tausende von Kirchen niederbrannten.
    Der Islam war schon immer eine Kriegsreligion bis zum heutigen Tage, das ist Fakt

  13. Deutschland will es so, Deutschland bekommt es. Im Ausland wird uns dazu immer die gleiche Frage gestellt. Warum erlaubt ihr so was? Ihr habt doch so ein schönes Land. Was soll man antworten? Dass bei uns die Dummen regieren und die letzten Klugen und Fleißigen, die gerade noch übrig sind, die Arbeit machen?! Insoweit ist sogar Hofdung, denn wenn die Baby-Boomer abtreten, werden die Dummen mit dem von ihnen propagierten Zuzug endlich allein sein, ohne dass noch jemand die Arbeit macht. Schade ist nur, dass man sich diese Nummer wird nicht mehr anschauen können, weil man dann ja selber weg ist. Anderseits auch besser so.

  14. Vor 8 Jahren waren ein Drittel der Grundschüler in NRW Moslems. Mit dem massiven Zuzug in den folgenden Jahren und der viel höheren Geburtenrate dürften es nun deutlich mehr sein. Gelsenkirchen, oder sollte ich sagen Gelsenmoscheen, wir die erste deutsche Stadt mit über 100’000 Einwohnern mit moslemischer Mehrheit werden!

  15. So nebenbei erwähnt, Die Palis muss bei der WHO um Impstoff betteln ,kostenlos natürlich, da fehlt das Geld, aber für Waffen und Raketen finden Sie genügend Spender, auch scheinbar mit der Merkelregierung

  16. @jeanette 14. Mai 2021 at 14:37

    Wenn es keine Strafen gibt, werden die Täter und andere Leute zu weiteren Straftaten ermuntert. Es passiert ja doch nichts. So können die einfach weitermachen.

  17. Was macht Palästinensergöre Sawsan Chebli eigentlich gerade so?

    „Wer bei rechten Straftaten wegschaut, macht sich mitschuldig.“

    Bombt die Hamas, schweigt die Quoten Tante aus Ramallah. Wahrscheinlich sind ihre 11 Brüder gerade „schwer beschäftigt“…

  18. @ RDX 14. Mai 2021 at 14:54

    Gelsenkirchen und Köln sind bereits islamisiert. Noch mehr geht kaum. NRW wird als erstes an die Moslems fallen.

  19. Babieca 14. Mai 2021 at 14:13

    Seit seiner Gründung 2004, also jetzt seit 17 Jahren, dokumentiert PI, seine Autoren und Kommentatoren, den islamisch tief verwurzelten und befohlenen, genozidalen Judenhaß der Mohammedaner. Eine der wesentlichen Säulen des Islams. Und wenn ich die niederreißen will, muß ich die Axt an Mo legen. Und mit Mo steht und fällt der Islam. Weshalb die tollwütigen islamischen Horden immer sofort mit Mord und Totschlag reagieren, kaum das islamische Dogmen kritisiert werden.

    Und jetzt kommen deutsche Politiker zum x-Mal aus dem Mustopf und wundern sich, was für ein Mordpack sie importiert haben.

    *****

    Es passiert eigentlich nichts. Der eine oder andere Empörungstext wird gezwitschert, ansonsten…
    Die hatten das direkt vor der Haustür, die Presse spricht von Möntschen, die Fahnen verbrennen, bla, bla
    Es kam zu Zwischenfällen,jede Straftat wird verfolgt, bla, bla. Nur gut, dass da niemand „Hase, bleib hier gerufen hat“, dann wäre aber was los gewesen
    Da kommt keiner aus dem Mustopf, so viele Mustöpfe kann es ja gar nicht geben.

    „Anti-Israel-Demo in Neukölln: Teilnehmer verbrennen erneut Fahnen mit Davidstern

    Erneut wurde in Berlin von pro-palästinensischen Demonstranten eine Fahne mit jüdischen Symbolen verbrannt. Am Sonntag waren nach Angaben der Polizei 2500 Menschen in Neukölln auf die Straße gegangen, um gegen die Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels durch US-Präsident Donald Trump zu demonstrieren
    .
    Sprechchöre richten sich offen gegen Juden

    Auch bei der Protestkundgebung am vergangenen Freitag vor der amerikanischen Botschaft am Pariser Platz kam es zu Zwischenfällen. Dort wurden laut Polizei zehn Demonstranten vorübergehend festgesetzt. Zwölf Strafanzeigen, unter anderem wegen Landfriedensbruch, Körperverletzung, Verstößen gegen das Vermummungsverbot sowie der Zerstörung von Flaggen eines ausländischen Staates wurden geschrieben…“

    ( Berliner Zeitung v 12.12.17)

  20. Ich mag es nicht, wenn ich Jemand mögen muß.
    Ich mag weder die Pfannkuchengesichter der Moslems und fast genau so wenig Frauen in Nonnentracht.
    Die großen Kirchen sind mir fast genau so verhaßt wie Moscheen.
    Alles Menschen, die mir vorschreiben wollen, wie ich zu leben habe.

  21. Die Politiker freuen sich doch insgeheim über die aktuellen Übergriffe auf Synagogen: sind ja schliesslich alles „rechte“ Straftaten für die Statistik.

    Da kann man linken NGOs noch ein paar Millarden mehr für den „Krampf gegen Rechts“ zuschustern und die Stasi kann ihr Personal auch weiter aufstocken, um jegliche Regierungskritik „zu beobachten“.

  22. Zur Vorladung wegen „Herabwürdigung religiöser Lehren….“ kann man den entsprechenden Beamten ja mal die Filmaufnahmen der mohammedanischen Haßveranstaltung vorführen.
    Und dann kann man darüber reden,wer denn nun tatsächlich welche Religion herabwürdigt.

  23. Vor Jahren habe ich mal eine Demonstrationen von Rechtgläubigen gegen die israelische Militäroperation „Cast Lead“ beobachtet, bei dem mit einem vom DGB zur Verfügung gestellten Megaphon der Ruf „Israel, Judenstaat, Menschenrechte hahaha!“ skandiert wurde.

    Ihr DGB-Funktionäre, Ihr ach so tapferen „Kämpfer gegen Rechts“ solltet mal jetzt besser Euer linksgrünes Gutmenschengroßmaul halten, was glaubt Ihr, wer Ihr seid, 80 Jahre nach Auschwitz auf (noch) deutschem Boden Antisemitismus zu fördern?

    DGB, halt’s Maul!

  24. Über den Mohammedaner und seinen ärgsten Feind +

    „Afghanistan: Mindestens zwölf Tote bei Anschlag auf Moschee
    Eigentlich…herrscht Waffenruhe..Trotzdem…ein Attentat…Ziel war Moschee.
    Mindestens zwölf Menschen sind dabei gestorben – auch der Imam.“
    HAttps://www.rnd.de/politik/afghanistan-mindestens-zwoelf-tote-bei-anschlag-auf-moschee-6KX4ZFUOVO3M45BGMIRCOHX2HI.html

    * > Rubrik „religioes motivierte Gewalt gegen Andersmeinende“
    Maas-Steineimer-Hallenzwang-Drehhofer, Mayzeck, Knoblauch, BDK & Co,
    uebernehmen Sie. Achja, Halbmast und ne Demo gegen Rassismus sollte kommen.

  25. Wie war das noch, 2000, als Schröder zum „Aufstand der Anständigen“ wegen eines Anschlags auf eine Düsseldorfer Synagoge aufrief?

    Nachdem sich herausstellte, dass die Terroristen keine „Rechten“ sondern Glaubensbrüder von Sawsan Rolex-Chebli waren, verstummten alle linksgrünen GutmenschInnengroßmäuler recht schnell!

    Ein Jahr später flogen in Hamburg genährte Terroristen in New Yorker Hochhäuser!

    Rotgrün ist Unterstützer und Förderer islamischen Terrors weltweit!

    Chebli ist vor lauter Anzeigen immer noch nicht dazu gekommen, zum Terror ihrer Glaubensbrüder aus Gaza zu twittern…

  26. jeanette 14. Mai 2021 at 13:37

    Ach, Zwietracht Frankfurt will keine AfD-Mitglieder im Stadion und fördert Judenhass?

  27. Wenn animalische Triebhaftigkeit sich mit schlichter Dummheit paart

    Ghana: …wegen Siegaue-Vergewaltigung 2017 > zehn Jahre Haft…
    Zelle: in Brand gesteckt hat > 10monate laenger frei kost und logis
    Schade: 21 Prozent seiner Haut > verbrannt.
    Sehr schade: Haftraum …musste aufwendig > saniert werden.
    HAhttps://www.rnd.de/panorama/zelle-in-brand-gesetzt-siegauen-vergewaltiger-muss-zehn-monate-laenger-in-haft-SCWYRQHOV25L6HRFFCYUMDUC3E.html

    Bild: Verstoss gegen pflicht zur wahrheitsverschleierung laut pressegesetz

  28. @ jeanette 14. Mai 2021 at 13:37

    Judenhass auch unter den Fussballern!

    Zwei EINTRACHT FUSSBALLER schwarz und weiß
    HETZEN gegen ISRAEL

    Bei den FUSSBALLERN scheint „JUDENHASS“ nun allgemein salonfähig zu sein.
    Auch die Schwarzafrikaner haben neuerdings ein Mitspracherecht!

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/anti-israel-propaganda-der-promis-hass-und-hetze-auch-im-netz-76387212.bild.html

    Amin Younes (weiß), Almamy Touré (schwarz)

    „Die Eintracht-Frankfurt-Profis Amin Younes (27) und Almamy Touré (25) posten bei Instagram Propaganda für die Palästinenser („freepalestine“) und rufen zu Gebeten für die Angreifer auf: „Betet für Palästina“, „Möge Allah mit euch sein“.“

    ——————-

    Passt irgendwie zum Verein des Alkoholikers Peter Fischer, der keine AfD-Mitglieder und -Sympathisanten in „seinem“ Stadion sehen möchte, dessen Umbau zum WM-Stadion seinerzeit zum Großteil aus Steuermitteln finanziert wurde, also auch mit dem Geld von Personen, die später zu AfD-Wählern wurden. Nun, im Augenblick muss er ja gar keine Zuschauer ertragen und ist bei Spielen mit seinesgleichen fein unter sich – die können sich dann im VIP-Bereich nach Belieben die Birne mit Schampus zudröhnen. Und sollten mal wieder richtige Menschen in die Stadien dürfen, vermutlich dann die Dummbeutel mit Impfpass, kann man nur hoffen, dass alle, die der AfD nahestehen, soviel Charakter haben, keinen Fuß mehr in dieses Stadion zu setzen, solange Leute wie Fischer und seine Judenhasser-Kicker dort den Ton angeben.

  29. Ich erinnere hier an Anti-Israel Demos 2015 als im Ruhrgebiet zu zahlreichen Demonstrationen kam in denen Linke, Grüne, NPD und der Islamische Staat zusammen marschierten. Am Ende skandierten die Moslems „Juden ins Gas“ oder „Adolf Hitler“.

  30. HERR JULIAN REICHELT BILDZEITUNG
    Spricht es aus, heute 16:00:

    von: Julian Reichelt veröffentlicht am 14.05.2021 – 16:17 Uhr
    „Wann immer Israel in Kriegen und unter Terrorbeschuss ums Überleben kämpfen muss, wird besonders schmerzlich deutlich: Die Ermordeten des Holocausts, die Opfer von damals, können sich auf Deutschland deutlich mehr verlassen als die Juden, die heute am Leben sind, in Israel oder Deutschland.
    Wir sind stolz auf unsere Erinnerungskultur, haben aber keine konsequente Kultur der Wehrhaftigkeit, wenn es darum geht, jüdisches Leben der Gegenwart zu verteidigen. Unsere Regierung weiß stets, was damals zu tun gewesen wäre, aber viel zu selten, was heute zu tun ist.“

    Mal sehen ob er wieder Ärger bekommt.

  31. @Babieca 14. Mai 2021 at 14:13:
    Und jetzt kommen deutsche Politiker zum x-Mal aus dem Mustopf und wundern sich, was für ein Mordpack sie importiert haben.

    Glaub ich nicht, dass die sich wundern, sie verdrängen, auch mit Hilfe der Medien, die wieder diskret verschweigen, wer genau in Gelsenkirchen „Scheißjuden“ gegrölt hat; die FAZ hat sogar dieses „Scheißjuden“ diskret unter den Tisch fallen lassen.

    Gehofft hatte ich, dass wenigstens Rafael Seligmannbeim „Cicero“ Tacheles redet, doch leider: Auch der beschreibt heute nur eine anonyme „Horde von 180 Burschen“, um dann am Schluss – wie der Zentralrat der Juden – auf Höcke und Gauland abzuheben, demnach wohl die schlimmsten Antisemiten. – Die Leser immerhin haben ihm Bescheid gestoßen, Yvonne Stange schreibt:

    Herr Seligmann, wer genau war denn der Mob vor der Synagoge? AfD-Mitglieder, ihre Wähler?? Diese Frage stellt sich mir nach dem Lesen Ihres Artikels! Sie tun ja gerade so, als wären die „Neubürger“ von der AfD gegen Juden aufgehetzt worden! Kein Artikel also ohne das allgegenwärtige Bashing… Haben Sie sich mal mit den „Juden in der AfD“ unterhalten, wie die darüber denken?
    Der Staat ist NICHT handlungsunfähig, er WILL gar nicht handeln und Juden beschützen! Und das liegt an der Regierung, nicht an der AfD!!

    Oder Karl Kuhn:

    Warum wird Höcke genannt, aber die Identität der Scheißjuden-Brüller von Seligmann vornehm verschwiegen? Herr Seligmann, ich sage Ihnen, warum. Weil auch SIE mit denen keinen Ärger haben wollen! Einen Höcke oder Gauland als Antisemiten zu bezeichnen, erfordert keinen Mut. Sich mit dem antisemitischen Straßenmob anzulegen dagegen schon. Das überlassen Sie dann gerne der Polizei.

    https://www.cicero.de/innenpolitik/antisemitismus-kundgebung-gelsenkirchen-staat-handlungsunfaehig

  32. Auch Charlotte Knobloch, sehe ich gerade, hat nur die AfD im Visier, auch für sie stellt die AfD die größte Gefahr für Juden in Deutschland dar, sie sagt im FAZ-Podcast:

    Was mich besonders bedrückt: Bundestagsabgeordnete treten bei Demonstrationen auf, bei denen das Infektionsschutzgesetz mit dem Ermächtigungsgesetz verglichen wird … Bis die AfD ihre Attacken gegen die Juden durchgeführt hat, bis dahin hatten wir wenigstens das Gefühl, dass wir bleiben können und eine Zukunft haben. Das ist heutzutage mit einem großen Fragezeichen versehen.

    Um welche AfD-Attacken genau es sich gehandelt hat, braucht sie nicht näher zu belegen, weil auch kein Journalist es für nötig hält, an der Stelle nachzufragen.

  33. @ seegurke 14. Mai 2021 at 15:50
    „Zur Vorladung wegen „Herabwürdigung religiöser Lehren….“

    ein sekularer aufgeklaerter rechtsstaat mit demokratisch legitimierter regierung
    will mir anhand seines eigenen freiheitlichen grundgesetzes beweisen,
    dass ueberhaupt und was insbesondere fuer den heute daran glaubenden
    in erfundenen maerchen lange verstorbener an „wuerde“ sein soll ?

    wie macht huldigung von maerchen lebende menschen gluecklich ?
    ich freute mich auf den erstprozess vorm amtsrichter, und alle weiteren.

  34. @ Eurabier 14. Mai 2021 at 16:13

    jeanette 14. Mai 2021 at 13:37

    Ach, Zwietracht Frankfurt will keine AfD-Mitglieder im Stadion und fördert Judenhass?

    ———————–

    Genau so ist es. Dabei wurde dieses Stadion anstelle der Bruchbude Waldstadion zur WM 2006 aus Steuermitteln bezahlt, offiziell hat das hässliche Ding um die 200 Millionen gekostet, inoffiziell einiges mehr – und es war de facto ein Neubau und kein Umbau. Das heißt also, dass in diesem Stadion auch Steuergelder stecken, die von Menschen stammen, die später zu AfD-Wählern wurden. Nein, dieser Verein ist für mich als gebürtiger Frankfurter schon lange gestorben.

  35. Nach unserer deutschen Geschichte sollte Deutschland ein Land sein, in dem Juden stets sicher sein können. Wer einem Juden die Kappe runterschlägt, (oder ihn beschimpft oder unflätig beleidigt) der hat seinen Aufenthalt hier in Freiheit verwirkt, sollte samt seiner Sippe sofort zurückgeschickt werden, und wenigstens umgehend inhaftiert und in Gewahrsam genommen werden. Das sollte allen Judenhassern in Fleisch und Blut übergehen wenn sie auf DEUTSCHEM BODEN HERUMSPAZIEREN und es sollte auch auf die Sekunde sanktioniert werden! Immer und überall!!

    Das sollte jedem klargemacht werden, der hier wohnt, eine Wohnung hat (bezahlt bekommt) oder im Zelt wohnt!

    Denn solche (primitiven) Leute ändern sich nicht!

    Wenn es kein hartes Durchgreifen gibt, bei jedem, der auffällt, dann macht sich Deutschland schon wieder schuldig!

    Dobrind CSU macht ( leere) Versprechungen, spielt auf Zeit:
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/dobrindt-wer-israel-flaggen-verbrennt-soll-in-den-knast-76392782.bild.html

  36. Eurabier 14. Mai 2021 at 16:13

    jeanette 14. Mai 2021 at 13:37

    Ach, Zwietracht Frankfurt will keine AfD-Mitglieder im Stadion und fördert Judenhass?
    ———————-

    Da verstehe einer noch den Fussball!

  37. Heta 14. Mai 2021 at 16:27

    Das ist der „Neubauer-Effekt“, nicht zu verwechseln mit dem Mößbauer-Effekt:

    Einfach irgendwas raushauen!

  38. .
    .
    Merkels ekelhafte Verlogenheit ist durch nichts mehr zu überbieten..
    .
    Und die Invasion von Millionen weitere judenhassenden Asylanten nach DE geht immer weiter..
    .

    Karl Lagerfeld:
    .
    „Selbst wenn Jahrzehnte dazwischen liegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen.“

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Eskalation in Nahost :
    .
    Merkel verurteilt antisemitische Demonstrationen

    .
    Wer Judenhass herausschreie, missbrauche das Demonstrationsrecht, sagt Regierungssprecher Seibert. Wer Juden in Deutschland angreife, dem gehe es nicht um Kritik. Das werde „unsere Demokratie nicht dulden“.

    .

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/nahost-konflikt-merkel-verurteilt-antisemitische-demonstrationen-17340944.html

  39. Karlsruhe

    Mann soll Seniorin geschlagen haben, weil sie Weg nicht beschreiben konnte

    Er sprach offenbar kein Deutsch, sie kein Englisch: Ein Mann in Baden-Württemberg fragte laut Polizei eine Seniorin nach dem Weg – und rastete aus, als sie nicht helfen konnte. Nun suchen die Ermittler Zeugen.

    Mehr: https://www.spiegel.de/panorama/karlsruhe-mann-soll-seniorin-geschlagen-haben-weil-sie-weg-nicht-beschreiben-konnte-a-faa3b528-b9e4-4e44-8a3f-1de5122fd8a1

    „Mann“ – natürlich.

  40. Hier live aus dem Dunkelstroten Bürlün :https://www.youtube.com/watch?v=plPhSKA9_TU Keine Volkspolizei , kaum Masken , keine Abstände. Wo bleiben die Wasserwerfer und die Bunte Knüppelgarde ? Da sind nur von Merkel persönlich eingeladene Gäste zu sehen die den Rest-Deutschen Tag für Tag fürstlich auf der Tasche liegen .

  41. @Hans R. Brecher 14. Mai 2021 at 16:44
    Dann sollte Sie in Bayern Urlaub machen, die wissen wie man Problembären behandelt.
    Robert Razhorbeck kann Sie gleich mitnehmen.

  42. Schande!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article231141571/NRW-Auf-Draengen-der-Polizei-Stadt-Hagen-haengt-Israel-Flagge-ab.html

    Inmitten der jüngsten antisemitischen Ausschreitungen in mehreren deutschen Kommunen hat die Stadt Hagen die israelische Flagge abgehängt. Dieser Schritt habe „ausschließlich der Deeskalation“ gedient und sei am Mittwoch auf Aufforderung der Polizei erfolgt, teilte die Stadt am Freitag mit. Zuvor hatte die Kommune auf Bitten der Deutsch-Israelischen-Gesellschaft vor ihrem Rathaus die israelische Flagge gehisst, um auf die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und Deutschland am 12. Mai 1965 hinzuweisen.

  43. Nein .. nein , nicht nur bei Moslems in Gelsenkirchen ist der Antisemitismus ausgeprägt , sondern auch bei den rotgrünen Linksfaschisten , denn was Sie gehen Israel in der Öffentlichkeit absondern , kann nur als Rassenhass bezeichnet werden . Insofern versteckt sich diese linksrotgrüne Gutmenschclique hinter die Moslime .
    Was auffällt , dass die jüdischen Interessenverbände inzwischen selbst zu Verrätern Ihres Staates zu werden drohen … und ich frage mich , warum ? Wer sich für solch eine Haltung im bayrischen Landtag oder gar mit einem Bundesverdienstkreuz missbrauchen/kaufen lässt , ist m.E. kein jüdischer Patriot mehr . Dieses Sorrossyndrom ist inzwischen weit verbreitet in Deutschland und der EU , sodass in Frankreich inzwischen Juden wieder flüchten müssen !!

  44. Wann wurden zuletzt in Bitterfeld die Fahnen Israel verbrannt?

    Die rechteste Stadt Deutschlands? Wie 30 Prozent für die AfD Bitterfeld verändert haben
    Bei der Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt holt die AfD in Bitterfeld-Wolfen über 30 Prozent der Stimmen – und überholte damit alle anderen Parteien. Seit 2019 ist die AfD auch im Stadtrat stark vertreten. Was hat das mit der der 40.000-Einwohner-Gemeinde gemacht?
    https://www.focus.de/kultur/gesellschaft/der-ton-ist-rauer-geworden-die-rechteste-stadt-deutschlands-30-prozent-fuer-die-afd-haben-bitterfeld-veraendert_id_13294996.html

  45. Herr R. Brecher, „beim Trampolinspringen zu oft mit dem Kopp an die Decke geknallt“. Ganz herrlich, LG.

  46. DFens 14. Mai 2021 at 17:24

    Warum weisst der SED-Innensenator seine Prügelpolizisten nicht an, die Mindestabstände unter den rechtgläubigen JudenhasserInnen einzuhalten?

  47. @ Drohnenpilot 14. Mai 2021 at 16:48
    „Merkel verurteilt antisemitische Demonstrationen…sagt Regierungssprecher Seibert…“

    wer hat wo was personelich verurteilt ?
    hat merkel selbst oeffentlich-rechtlich islamische hassreden/taten in GER verurteilt,
    oder hat nur ihre zweitquelle nur seibert das nur behauptet, dass sie das tut ?

    war fuer die ex fdgb-agitprop beauftragte und noch kanzler nicht genug zeit
    islamisch begruendete hassreden/taten in alle schaerfe laut zu verurteilen ?

  48. Das Vertuschen und Verharmlosen, das Relativieren und Verteidigen, zuweilen auch verlogene Umfälschen moslemischen Judenhasses in einen vorgeblichen „Haß von rechts“ hat in der Bunten Republik mittlerweile Tradition. Die Preußische Allgemeine Zeitung hat dazu heute einen aktuellen Artikel aus der Feder Hans Heckels herausgebracht.

    Politik:
    Wenn Judenfeindschaft faktisch geduldet wird

    Während muslimische Terroristen jüdische Zivilisten im Heiligen Land beschießen und radikale Palästinenser in Deutschland „Scheiß Juden“ rufen, verhalten sich diejenigen, die im Alltag gern das Existenzrecht Israels beschwören, auffallend ruhig.

    Wie ein Blitz in der Nacht erhellt die Eskalation in Nahen Osten deutsche Wirklichkeiten, die deren Urheber lieber im Dunkeln halten. In Deutschland werden Synagogen angegriffen, Demonstranten grölen „Sch…-Juden“ auf der Straße, und Juden fühlen sich in Deutschland nicht mehr sicher, denken an Auswanderung.

    Eigentlich müsste das ganze Land ob solcher Ereignisse vor Entsetzen und Zorn kopfstehen, wenn all das Gerede von „historischer Verantwortung“ auch nur ein einzigen roten Heller wert wäre. Stattdessen wechseln sich weihevolle Sentenzen zu eben jener „Verantwortung“ ab mit angeblich um „Ausgewogenheit“ bemühten Relativierungen der blutigen Vorgänge im Nahen Osten.

    „Judenhass werden wir nicht dulden“, schmettert Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Ach ja? Und ob die oben angeführten Hass-Kundgebungen faktisch „geduldet“ wurden! Außenminister Heiko Maas (SPD) wird mit dem Appell zitiert: „Deutschland setzt sich für ein sofortiges Ende der Gewalt ein“, womit fast in Vergessenheit gerät, von wem die Attacken ausgingen, nämlich der Hamas, und wer sich hier lediglich wehrt, nämlich Israel. So verwischt man mit der neutralen Verwendung des Begriffs „Gewalt“ Aggressor und Verteidiger. …

    Der ganze Artikel ist hier zu lesen:

    https://paz.de/artikel/wenn-judenfeindschaft-faktisch-geduldet-wird-a4693.html

    Hervorhebungen (fett) durch Kopisten. Der Bunte Staat der Heuchler, der Selbstgerechten, Islam-Förderer und Nachrichtenfälscher, allesamt vorgebliche „Verteidiger des Existenzrechtes für Israel“, wieder einmal auf Hochtouren.

    Wir haben euch auch diesmal beim Heucheln und Lügen erwischt. Ob Merkel-Genosse Haldenwang etwas davon bemerkt haben will? Aber nein, nicht doch. Der ist gerade mit der Zersetzung der Partei beschäftigt, die sich tatsächlich noch für die lebenden Juden und ihren Staat einsetzt.

  49. Das ist zu kurz gegriffen,
    der Judenhass ist natuerlich weltweit unter den 1,7 Milliarden Moslemen verbreitet, wird genaehr durch schwarz auf weiss im Koran, ( In Moscheen wird er aufgefrischt )wo uebrigends die Christen und alle Infidel ebenso dazu gehoeren zu diesem Club, der sich inzwischen ebenso naiv verhaelt, wie mit allem Ungeeigneten, die in westlichen Laendern Einlass bekamen und es in uebelster Weisse missbrauchen und nichts wie Troubble und Kosten verursachen.
    Das einfachste Rezept dies zu beenden heisst
    1) Grenzen fuer diese Art der Bereicherung absolut dicht machen

    2) Ausweisung im grossen Stil, d.h. minimum 95% muessen in ihre Ursprungslaender zurueckgefuehrt werden, wobei kein Unterschied mit oder ohne Pass des Einreiselandes bestehen darf, denn dies spielt fuer sie sowieso keine Rolle, sie hoeren und sehen die tv Sendungen ihrer Herkunftslaender und machen weder Anstalten sich zu integrieren noch Gesetze und Verhaltungsregeln des Gastlandes einzuhalten.

  50. Eurabier 14. Mai 2021 at 17:36

    Wie könnte er denn? Grund: Sympathie und Liebe sowie potentielle Wähler. Aber da schreib ich nix Neues…

  51. Natürlich ist der politische Islam auch voller Hass auf das Judentum, aber der ganze normale Islam speist seinen Judenhass aus dem Koran, dem Lehrbuch des ach so friedlichen Islam…

    Und Ergänzungen liefert der Hadith! Mal reinschauen Politiker, Kirchenleute, Präsidenten und Außenminister!

  52. Eines steht schon mal fest: Ob Berlin, Dortmund, Bielefeld, Hagen, Gelsenkirchen usw. usf.:

    Das alles wird als Straftaten „von Rechts“ in die Statistik eingehen. Jede verbrannte Israelflagge, jede Losung gegen Israel, jedes entsprechende Plakat, alles wird genau gezählt werden und im nächsten Jahr gibt es dann wie üblich die Zahl der „Taten von Rechts“.

  53. @ DFens 14. Mai 2021 at 17:24
    „Pali-Berlin:…seit fast zwei Stunden in Berlin zu. Ruptly ist drauf:“

    kuhl, die blondchen mit palifeudel neben spassorientiert-testosterontriefenden arabs
    In israel berichtet zb „THE SUN“ ueber eine gut eingegrabene ari ggü gaza *.

    „Live: Israeli troops mass near Gaza border as tensions escalate“
    https://www.youtube.com/watch?v=poUb9MaMXog

    Tip: Das jubilieren der Feldlerche im Hintergrund ueber freigelegte wuermer !

  54. jeanette 14. Mai 2021 at 16:36
    Eurabier 14. Mai 2021 at 16:13

    jeanette 14. Mai 2021 at 13:37

    Ach, Zwietracht Frankfurt will keine AfD-Mitglieder im Stadion und fördert Judenhass?
    ———————-

    Da verstehe einer noch den Fussball!

    —————————

    Hab ich nie verstanden! Elf Männer jagen hinter einem Ball her, den ihnen elf andere Männer abjagen wollen, und das 90 Minuten lang … ich weiss mit meiner Zeit besseres anzufangen!

    Jetzt sind gleich alle Fussballfans bei PI empört und ich ernte einen Kakophoniesturm … aber nur die Ruhe, Tennis finde ich noch viel furchtbarer! Das ist ein Sport für Tourette-Neurotiker. Diese Gezippel und Gezappel, bis endlich der Aufschlag erfolgt: Ball mehrmals aufprellen, an der Nase, an den Ohren zupfen, Grimassen ziehen, an der Mütze ruckeln, wieder den Ball aufprellen, mit dem Schläger auf die Hacken hauen, nochmal zipf und zupf, Nase, Ohren, Mütze … spätestens dann schlage ich den Fernseher KO oder renne schreiend aus dem Wohnzimmer … nä, echt net mei Ding! 🙂 🙂 🙂

  55. MKULTRA 14. Mai 2021 at 13:53

    OT?

    Ich glaube nicht.

    „….Schottlands Justizminister !!! Humza Yousaf schrieb auf Twitter, diese Situation hätte sich niemals ereignen dürfen.

    Das »feindselige Umfeld« der britischen Regierung sei in Schottland nicht willkommen.“

    HUMZA YOUSAF ?
    ->Finde den Fehler!

  56. Der historische Judenhass der Mohammedaner wirft die interessante Frage auf, wieso die Mohammedaner beschnitten sind

  57. jeanette 14. Mai 2021 at 14:37

    Wenn Jugendliche nicht sofort hart bestraft werden, bei Diebstahl, bei allem, sondern mit Bewährungsstrafen verwöhnt werden, dann ist der Weg frei, dann werden sie zu Gewohnheitsverbrechern.
    ———————————————————————–
    Einspruch! Denkfehler!
    Bei bestimmten kulturellen Hintergründen sind Kinder bereits Gewohnheitsverbrecher BEVOR sie strafmündig werden.

  58. Kossmo
    14. Mai 2021 at 18:15

    „Was ich nur sagen möchte ist, daß der Teufel immer auf beiden Seiten wütet, wenn es Mal wieder Krieg gibt.“

    Sie sind in allerbester Gesellschaft. Frau Dr Merkel findet auch, dass die Juden schuld sind und der Außenzwerg möchte endlich eine judenfreie Gesellschaft. Er ist der festen Überzeugung, dass die Juden Ärger machen, seit es Juden gibt.

    Frau Dr Merkel umschreibt es höflicher, bewundert aber die mohammedanischen Terroristen.

  59. LEUKOZYT 14. Mai 2021 at 17:59

    Teil des „Iron Dome“ in Aktion. Rechts unten am Bildrand im Live Stream erkenne ich eine against battery. Sehr gut! Es gibt tatsächlich Leute vor allem von Links, die in ihrer Perversität die Kassam Raketen als harmlos bezeichnen. So eine Art großer Silvesterböller. Einzig der „Iron Dome“ ist es, der bislang tausende Tote verhindert hat und verhindert. Dazu kommt ein vorbildliches Frühwarnsystem, ein exzellenter Zivilschutz und im Falle eines Angriffes das äußerst geistesgegenwärtige und disziplinierte Verhalten der israelischen Bürger.

    Der Generalstab der israelischen Armee ist momentan nicht zu beneiden. Es stehen taktisch wie strategisch schwierige Entscheidungen an. Konkret: Wird eine Bodenoffensive notwendig werden? Es bewahrheitet sich immer wieder: Israel hätte Gaza niemals übergeben dürfen!

  60. Das Gelsen k i r c h e n überhaupt noch heißen darf.
    Ein Affront gegen die dortige Moslem-Mehrheitsgesellschaft.

  61. DFens 14. Mai 2021 at 17:49

    So war es vor zwei Tagen im Zentrum Londons…
    (…)
    **********

    Danke f. d. Video
    Liebe Güte, wenn man das so sieht. Wo kamen die denn alle her? Gibt es noch waschechte Engländer in London? Von der Stimmung mal ganz abgesehen, mein lieber Scholli

  62. Kossmo 14. Mai 2021 at 18:15

    No und never! „Palästina“ als Staatsbegriff ist eine Erfindung aus der kommunistischen Agitprop-Retorte der 1960-er Jahre. Davor schrie dort niemand nach „Palästina“ und verstand sich als „Palästinenser“. Erstaunlich, wie beharrlich sich diese Produkte kommunistischer Propaganda am Leben halten.

    Babieca hat zu diesem Themenkomplex hier schon oft etwas geschrieben und die Hintergründe brillant beleuchtet. Eine echte Aufklärerin!

  63. OT

    @ Hans R. Brecher 14. Mai 2021 at 18:11

    ….Tennis finde ich noch viel furchtbarer! Das ist ein Sport für Tourette-Neurotiker. Diese Gezippel und Gezappel, bis endlich der Aufschlag erfolgt: Ball mehrmals aufprellen, an der Nase, an den Ohren zupfen, Grimassen ziehen, an der Mütze ruckeln, wieder den Ball aufprellen, mit dem Schläger auf die Hacken hauen, nochmal zipf und zupf, Nase, Ohren, Mütze …

    **********

    —und noch an der Unterwäsche zuppeln …dann Aufschlag oder auch nicht…dann läuft noch der Balljunge aus unerfindlichen Gründen über den Platz…dann aber Aufschlag oder auch nicht…

  64. Ein User schreibt: Meiner persönlichen Meinung nach ist der Islam nicht friedlich

    Prompt kommt die Antwort eines Rechtgläubigen, der in seinem Avatar die Kaaba hat: du hurensohn was der islam ist nicht fridlich? halt deine fresse du gottloses nuttenkind. junge bald gibt es scharia in deutschland und dann werden jeden tag 5 dicke muslim schwänze deine kuffar mama ficken damit sie wieder ehre hat. du und dein hunde vater müssen dann zugucken wie deine verbrauchte judenmutter gesteinigt wird und danach ficken wir euch. zeig dein gesicht du islamhassender bastard damit ich dich suchen und verbrennen kann.

    Der Text wurde eins zu eins übernommen

    Kostenloser Screenshot kann unter pi.marburgstadt@yahoo.de angefordert werden. 😀

  65. @ Heta 14. Mai 2021 at 16:27

    Auch Charlotte Knobloch, sehe ich gerade, hat nur die AfD im Visier, auch für sie stellt die AfD die größte Gefahr für Juden in Deutschland dar, sie sagt im FAZ-Podcast:

    ? Was mich besonders bedrückt: Bundestagsabgeordnete treten bei Demonstrationen auf, bei denen das Infektionsschutzgesetz mit dem Ermächtigungsgesetz verglichen wird … Bis die AfD ihre Attacken gegen die Juden durchgeführt hat, bis dahin hatten wir wenigstens das Gefühl, dass wir bleiben können und eine Zukunft haben. Das ist heutzutage mit einem großen Fragezeichen versehen.

    Um welche AfD-Attacken genau es sich gehandelt hat, braucht sie nicht näher zu belegen, weil auch kein Journalist es für nötig hält, an der Stelle nachzufragen.

    ————————–

    Ich hoffe doch sehr, dass die AfD – schon um ihre Mitglieder zu schützen -, gegen diese widerlichen Verleumdungen jener bösartigen, verlogenen alten Frau vor Gericht geht. Solche Schweinereien muss sich die juden- uns Israel-freundlichste Partei Deutschlands nicht gefallen lasen. Die Gehässigkeiten der strammen CSU-lerin Charlotte Knobloch führt uns zudem einmal mehr vor, dass von dieser Partei nur Schmutz und Hetze zu erwarten sind.

  66. Visiting 14. Mai 2021 at 18:27

    Here you go. Und ja, es gibt sie noch, die waschechten Briten. Lustiges Detail: In dem kurzen Video sieht man am Rand die Leute mutig mit der Flagge Israels inmitten der tobenden Arab-Meute. Zwei in der Flaggengruppe kenne ich persönlich. Sie sind Mitstreiter von Paul Golding und Jayda Fransen („Britain First“) mit denen ich seit vielen Jahren gut befreundet bin. Jetzt kommt es wie es kommen muss: Ob auf dem Kontinent, auf der Insel oder in Übersee, in allen Ballungszentren des Westens läuft es in gewohnter Weise. In den linksversifften Großstädten werden die Dinge komplett ins Gegenteil verkehrt und diese Streiter werden als „Rechte“ und „Nazis“ diskreditiert. Ist in London wie in Berlin, Washington oder New York überall gleich.

  67. jeanette 14. Mai 2021 at 16:24
    HERR JULIAN REICHELT BILDZEITUNG
    Spricht es aus, heute 16:00:

    von: Julian Reichelt veröffentlicht am 14.05.2021 – 16:17 Uhr

    Mal sehen ob er wieder Ärger bekommt.
    ——–
    Bekommt er nicht. In den Redaktionsstuben von BILD/WELT schwebt immer noch der Geist von ihrem Gründer, dem ersten deutschen „Bewahrer Jerusalems“ und die „Mutti“ (die haben auch eine Mutti, das mächtigste Kaffekränzchen Deutschlands) achtet peinlich darauf daß es auch so bleibt.
    BILD fährt volle Attacke gegen die Palis und deren verlogenen, deutschen Freunde insbesondere GEZ-DDR2!
    Wenn Julian Reichelt so weitermacht und die Hände hinter dem Rücken verschränkt wenn eine schöne Frau auftaucht, sitzt er wieder fest im Sattel.
    Herr Bartels, schlafen Sie?

  68. Die Ereignisse in bspw. Gelsenkirchen („Sch… Juden“-Rufe) sind nur scheinbar ein heißes Eisen für die Redaktionskonferenzen in ARD, ZDF, Spiegel, taz & Co. Würde ich dort arbeiten, Restle und Reschke meine Kollegen nennen, bekäme ich locker und spielend die Kurve. Das ginge dann in etwa so als Kommentar über den Sender. Kommentar:

    ***

    Die Ereignisse in Gelsenkirchen machen uns alle sehr betroffen. Einmal mehr wurden die Folgen des latenten Rassismus und der Intoleranz der deutschen Mehrheitsgesellschaft sichtbar. Nicht nur jüdische Bürger sondern auch die Menschen, die diese Worte riefen, sind selbst Opfer des Rassismus der deutschen Mehrheitsgesellschaft geworden. Der Rechtsextremismus in Deutschland wirft seit Jahren seine dunklen Schatten auch auf diese friedlichen Menschen, die dadurch in Deutschland überhaupt erst radikalisiert wurden. Aus diesem Grund muss der Kampf gegen Rechts für eine weltoffene, bunte und tolerante Gesellschaft deutlich verstärkt werden.

    ***

    Na, wie war ich?

  69. DFens 14. Mai 2021 at 18:55

    Das ist einer der Gründe, warum ich es so wichtig finde, dass unsere Kommentatoren Bericht erstatten. Man wird hier so auf Trab gehalten, die Nachrichten überschlagen sich und man schaut gar nicht auf den Rest der Welt, Das London schon weiter ist als die Ballungsräume hierzulande, war mit ja auch schon bekannt, aber das?
    Man kann quasi in die Zukunft sehen. Deutschland steht vergleichsweise noch gut da, noch!
    Die mutigen Flaggenträger habe ich zuerst übersehen, weil das Video etwas später startete, gleich noch einmal das Video ganz von vorne angesehen. Hut ab, ich hätte das nicht gewagt.

  70. gonger 14. Mai 2021 at 19:14

    Reichelt ist ein verlogenen Fatzke! Seine Anklagen sollte er schleunigst an die eigene Adresse richten. Es ist sehr simpel: Warum hat er all den Klartext nicht wieder und wieder in den vielen Jahren zuvor gebracht? Nee, da hatte er genug damit zu tun, Merkel & Co. in den Hintern zu kriechen und in bösartiger Weise gegen die AfD zu hetzen.

  71. @ Kossmo 14. Mai 2021 at 18:15
    „Auslöser… die erneute Vertreibung der Palästinenser aus ihren Häusern…“

    danach gehoert auch vertriebenen eigentuemern weiterhin ihr grundeigentum.
    gut, also gehoert auch von zb polen/tschechen vertriebenen deutschen eigentuemern
    weiterhin ihr eigentum in heute polen und tschechien. und ich rede von polen 1918,
    als meine grosseltern ihre fischzucht, weichselschiffe und waelder abgeben mussten.

    „palis vertreibung aus seinen haeusern“ wird als grund fuer palis 2000+ raketenangriffe
    leider allzu gerne ungeprueft aus den uninformierten staatsmedien/msm uebernommen.
    entscheidend fuer eine juristische beurteilung ist jedoch immer „wer hat den titel ?“,
    das heisst, wem gehoert die immobilie bzw grundstueck eigentumsrechtlich verbrieft.

    und in ostjerusalem haben zum glueck juedische eigentuemer den titel der haeuser,
    in die nach teilung der stadt 1948 bzw 1967 der pali einquartiert wurde.
    das land heisst sogar judaea und samaria, und nicht islamistan nord und sued.

    aufschlussreich ist noch das vorgehen der arab-selbstverwaltung in israel
    gegen verkaufswillige arabische immo-eigentuemer, die an juden vertickern wollen.
    die werden erst gewarnt, dann bedroht, und bei anti-shariatischer handlung gekoepft.
    klar, dass so kein gast-pali an judische ureinwohner verkaufen will.

    shabath shalom,
    und schnellen erfolg den israelischen Verteidigungsstreitkraeften (ZAHAL)

  72. gonger 14. Mai 2021 at 19:14

    jeanette 14. Mai 2021 at 16:24
    HERR JULIAN REICHELT BILDZEITUNG
    Spricht es aus, heute 16:00:

    von: Julian Reichelt veröffentlicht am 14.05.2021 – 16:17 Uhr

    Mal sehen ob er wieder Ärger bekommt.
    ——–
    Bekommt er nicht. In den Redaktionsstuben von BILD/WELT schwebt immer noch der Geist von ihrem Gründer, dem ersten deutschen „Bewahrer Jerusalems“
    Wenn Julian Reichelt so weitermacht und die Hände hinter dem Rücken verschränkt wenn eine schöne Frau auftaucht, sitzt er wieder fest im Sattel.

    ————————-

    Haha! Immer die Frauen, die Hexen…..

  73. Drohnenpilot 14. Mai 2021 at 16:48

    Merkel verurteilt antisemitische Demonstrationen
    .
    Wer Judenhass herausschreie, missbrauche das Demonstrationsrecht, sagt Regierungssprecher Seibert. Wer Juden in Deutschland angreife, dem gehe es nicht um Kritik. Das werde „unsere Demokratie nicht dulden“.

    Man beachte die Wortwahl des Wort- und Sprachprofessionellen Seibert.

    Merkel verurteilt also die Demonstration und das Hinausschreien von Rassismus Judenhass.

    Aber den mohammedanischen und linken Judenhass an sich, den verurteilt Merkel nicht?

    Und da bin ich dann auch mal gespannt, wie dieses Nichtdulden denn so aussieht, weil die Massenvergewaltigung auf der Domplatte von Köln wurde ebenfalls laut Regierung „nicht geduldet“, nur Konsequenzen für die Rapefugees folgten nicht.

  74. DFens 14. Mai 2021 at 17:49

    So war es vor zwei Tagen im Zentrum Londons. Reichlich eine Minute. Ganz zu Beginn sind am rechten Bildrand Leute zu sehen, die Elefanteneier haben. Mitten im Schlamm: We stand!

    https://www.youtube.com/watch?v=pzP5y0EocBs

    Grauenhaft.

    Fast möchte man sagen, dass nicht nur „Palästina“ befreit werden muss – vom Islam.

    Aber wenn man kein Musel ist, kann das schnell in einer Anklage enden, darum sag ich sowas lieber nicht.

  75. nicht die mama 14. Mai 2021 at 19:36

    Yup! Besser lässt sich die Verlogenheit des Establishments nicht entlarven. Mal wieder eine echte „nicht die mama“. Bewährt seit vielen Jahren und soviel Zeit muss sein: „Babieca“ und „nicht die mama“ waren es vor sehr vielen Jahren, weshalb ich (zufällig auf PI NEWS gelandet) mich hier festgelesen habe und geblieben bin. Danke nochmal!

  76. Hoffnungsschimmer 14. Mai 2021 at 18:25
    Das Gelsen k i r c h e n überhaupt noch heißen darf.
    Ein Affront gegen die dortige Moslem-Mehrheitsgesellschaft.

    Gelsenmoschee?

  77. „Es widersprach kein einziger der vielen herumstehenden Moslems. Es scheint also hierzu eine stillschwiegende Übereinstimmung zu geben.“

    So ist es und es ist eines der ganz ernsten Probleme, daß sich viele Islamversteher im Kopf zurechtbasteln, daß es eine schweigende Moslemmehrheit gäbe, die ganz andere Ansichten als die Radikalen hätte und eine Gefahr daher erst ab 51% radikaler Moslems bestünde.

    Das ist echtes Wunschdenken, weil alle radikalen Umstürze in der Geschichte gezeigt haben, daß stets eine relativ kleine und zu allem entschlossene Gruppe den Umsturz herbeiführt bzw. die Revolution in die eigenen Hände nimmt.
    Da hatte niemand und wird auch nie jemand vorher eine „schweigende Mehrheit“ um Erlaubnis fragen.

  78. Herr Reichelt legt nach:
    „Unsere Regierung in erlaubt arabischen Judenhass auf unseren Straßen!“

    Vielleicht äußert sich jetzt bald mal einer von diesen feigen duckmäuserischen Politikern!!

    Er soll die Araber direkt ansprechen:
    „Wir dulden in diesem Land, das eine grauenvolle Geschichte aufweist, nicht den geringsten Judenhass! Wer beleidigt oder gar handgreiflich wird, der kommt sofort ins Gefängnis auf unbestimmte Zeit. Wir veranlassen heute ein NOTGESETZ innerhalb der nächsten 24 Stunden, so wie wir auch das Infektionsschutzgesetzt in 24 Stunden erlassen haben!“

    Jeden verhaften der beleidigt oder handgreiflich wird, auch nur einen Stein gegen eine Synagoge wirft.
    Und dann ausweisen, die ganze Sippe!

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/oh-doch-liebe-regierung-in-deutschland-ist-leider-sehr-viel-platz-fuer-antisemit-76392926.bild.html

    Jetzt oder nie!
    Jetzt ist die letzte Gelegenheit dieses Pack loszuwerden!!!

  79. Thorsten Wirsing 14. Mai 2021 at 20:00

    […] Gelsenmoschee?

    ————————————————

    Hehe. Das wär schon mal ein Anfang. Selbst „Gelsen“ allein für sich passt ganz gut. In Österreichs nennt man Stechmücken „Gelsen“.

  80. @ Thorsten Wirsing 14. Mai 2021 at 20:00
    @ Hoffnungsschimmer 14. Mai 2021 at 18:25
    „Gelsenmoschee?“

    Nein, Moschee hat weder Stil noch Haltung, noch wird es weltweit verstanden.
    Weltweit unerlaeutert verstanden wird die ethno-typische Endung xy- *STAN*.
    ein -stan mit einer hauptstadt -bul weist wortlos zwinkernd auf einen kulturkreis hin,
    also zb „Nordmord-Westfalistan“ mit Hauptkral „Düsselbul“, oder hier „Gelsenbul“.

  81. jeanette 14. Mai 2021 at 16:24

    So lange wie Reichelt nicht Tacheles redet, nämlich dass es sich bei diesem „deutschen“ Judenhass um von der Regierung aktiv importierten und angesiedelten Judenhass handelt, passiert dem Reichelt gar nichts.

    Denn das, was er sagt, kann – und wird – ohne Weiteres wieder gegen uns Deutsche verwendet werden.

  82. Stürzi kennt sie alle -diese Judenhasser.
    Seine Veranstaltungen sind Zeitdokumente aus vielen Städten Deutschlands.
    Sie zeigen, warum „wehret den Anfängen!“ wieder nicht funktioniert hat.
    Sie zeigen, wie viele weggesehen haben, „um des lieben Friedens und der Integration wegen“.

    Weitermachen!!
    Recall für Gelsenkirchen und Kassel.

  83. Eurabier 14. Mai 2021 at 17:17

    Schande!
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article231141571/NRW-Auf-Draengen-der-Polizei-Stadt-Hagen-haengt-Israel-Flagge-ab.html

    Besonders erhellend ist, daß sich jetzt Stadt und Polizei gegenseitig wütend verbal darüber kloppen,wer als erster den Rat gab, die inzwischen fast zu 100 Prozent islamisierte Stadt Hagen und ihren Moslemob nicht zu reizen. Hier die entscheidenden Passagen.

    Polizei:
    Die Polizei dementiert. Sie habe die Stadt Hagen allerdings darauf hingewiesen, dass die Israel-Flagge nach ihren Erkenntnissen innerhalb der muslimischen Gemeinschaft zu Unmut führe. Außerdem habe sie den Hinweis gegeben, dass es daher gegebenenfalls zu einer Eskalation kommen könne.

    Stadt:
    Vor dem Hintergrund der aktuellen Geschehnisse im Nahen Osten sei das Hissen der (israelischen) Flagge von vielen Menschen als einseitige Solidaritätsbekundung aufgefasst worden, hieß es nun seitens der Stadt.

    Die Stadt Hagen und die Polizei Hagen scheißen sich vor den Mohammedanern in die Hose. Aber eine Islamisierung findet nicht statt…

    @Dfens

    Danke! Bisher konnte ich leider nichts Neues zum endlosen Jihad der Paläostinenser gegen Israel und den gesamten Westen beitragen, was ich nicht schon geschrieben habe…

  84. Diese antiisraelischen Demopulks , meist bestehend aus orientalischen und nordafrikanischen Parallelgesellschaften werden nicht nur dem Hr. Laschet und seinen All- Parteigenossen , sondern auch den anderen NRWlern , die diese Agglomerationen mit ihrem Wahlkreuz lange Zeit mit unterstützt haben, in naher Zukunft so richtig mit Wumms auf die Füße fallen .

    Ja – und kaum einer von denen hätte dann natürlich im Laufe der Jahre gedacht , dass dies mal so kommen würde . Eine wirkliche Überrraschung,
    unvorstellbar sowas ……..

  85. „Islamwissenschaftlerin begrüßt Abkehr vom Zentralrat der Muslime“
    https://www.idea.de/spektrum/islamwissenschaftlerin-begruesst-abkehr-vom-zentralrat-der-muslime
    IDEA schreibt u.a.:“ Außerdem sei der Zentralrat der Muslime in Deutschland „allen anderslautenden Behauptungen zum Trotz zutiefst antisemitisch“, schrieb Breuer weiter.
    Das zeige etwa seine Stellungnahme zur aktuellen ESKALATION der Gewalt im Nahen Osten, in der nur das Vorgehen der israelischen Armee kritisiert werde, nicht aber die Angriffe der Hamas auf Israel oder die antisemitischen
    Übergriffe auf Synagogen in Deutschland.“
    Wahre Worte! Das konnte man schon länger wissen!!!!

  86. Nie um eine geschmeidige Ausrede verlegen: Polizei Gelsenkirchen. Warum sie nichts gegen den tobenden, haßtriefenden Moslemob („Scheißjuden“) unternommen hat:

    Der Polizeisprecher sagte, es seien zunächst nicht genug Kräfte vor Ort gewesen. Wären die Beamten „in die Versammlung reingegangen“, hätten sie die Polizeikette zum Schutz der Synagoge aufgeben müssen, schilderte er.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article231146917/Gelsenkirchen-Zwei-Verdaechtige-nach-antisemitischer-Demo-identifiziert.html

    Jungejungejunge, die Statistiken für die Maasi „rechstradikale Straftaten von Deutschen“ gehen dieses Jahr durch die Decke.

    *Wut*

  87. Babieca 14. Mai 2021 at 22:16

    Na also, die Streicherei geht schon los…

    Bei den Tatverdächtigen handele es sich um einen 26 Jahre alten Deutsch-Libanesen aus Gelsenkirchen und einen 30-jährigen Deutschen, der ebenfalls in Gelsenkirchen wohne, teilte die Polizei am Freitag mit.

    Der in Pennsylvania geborene Irokese Joseph Biden…..

  88. Sie habe die Stadt Hagen allerdings darauf hingewiesen, dass die Israel-Flagge nach ihren Erkenntnissen innerhalb der muslimischen Gemeinschaft zu Unmut führe. Außerdem habe sie den Hinweis gegeben, dass es daher gegebenenfalls zu einer Eskalation kommen könne.

    Seltsam, als Gemeinschaften von Einheimische ihren Unmut über die Ansiedlung von Asylbetrügern geäussert haben, ist das genaue Gegenteil passiert.

    Waren diese einheimischen Gemeinschaften etwa nicht gewaltbereit genug?

    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sich die Regierung eine einheimische Gewaltspirale wünscht.

  89. Kurden-Clan Söylemez in Hagen machte 50 Millionen Euro Gewinn.

    Jahrzehntelang von SPD geduldet! Niemand hat es bemerkt, dass neben Villen Lamborghinis und andere Boliden stehen. Die SPD/Grüne-Polizei sieht das Kriminelle nur bei den Deutschen!
    Allein in der Wohnung der Clan-Mutter fanden die Fahnder 4,5 Millionen Euro versteckt in mehreren Tresoren. Jedes Clanmitglied bekam 100 000 Euro Taschengeld in bar, selbstverständlich monatlich. Schließlich genießen politisch verfolgte das Asyl und müssen sich von den politischen Verfolgungen entsprechend erholen. Deswegen kauften sie auch teure Villen und Jachten in der Türkei um sich von den Nazis zu erholen.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-goldener-mercedes-wird-am-mittwoch-versteigert_aid-46936143

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/hagen-spielhallen-betrueger-wegen-steuerhinterziehung-vor-gericht-62217214.bild.html

  90. Hagen 1. Die Stadtverwaltung Hagen warf einer Frau vor, Altpapier neben dem Container gestellt zu haben. Die 86-jährige Deutsche zahlte 128,50 Euro Geldbuße.

    Hagen 2. Stefanie Hamel zog eine Papiertüte aus dem Container und verstaute dort größere Menge von eigenem Papier. Bußgeld 158 Euro.
    In beiden Fällen fuhr das Ordnungsamt zufälligerweise vorbei.

    https://www.wr.de/staedte/hagen/altpapier-seniorin-in-hagen-soll-128-50-euro-strafe-zahlen-id227879519.html

    https://www.wp.de/staedte/hagen/hagenerin-entsorgt-altpapier-und-soll-158-euro-strafe-zahlen-id228898895.html

  91. Was denn? Enttäuscht, dass es keine deutschen Nazis mit Springerstiefel waren? https://m.focus.de/politik/deutschland/bilder-der-schande-antisemiten-demos-erzuernen-deutschland-wer-sind-die-leute-die-da-protestieren_id_13297867.html Wer sind die Leute, die da protestieren? He, Ihr Schwachmaten mit Djournalunkenhintergrund. Das waren in 2021 so wenig Proteste wie im Jahre1938.
    Euer Kompass für Recht und Unrecht ist Euch abhanden gekommen, wenn Ihr ihn jemals hattet!
    Schämt Euch!
    H.R

  92. Babieca 14. Mai 2021 at 22:01

    Nichts Neues beitragen? Von wegen. Deine Aufklärung in der Caus „Palästina“ (nicht nur da) bleibt dauerhaft neu und hochaktuell. Die von Dir beschriebenen Hintergründe müssen selbst hier bei PI NEWS immer wieder vorgebracht werden, weil sehr viele Kommentatoren und vermutlich auch diejenigen, die ausschließlich lesen, in der Sache nicht im Bilde sind. An das Universum außerhalb von PI NEWS ist dabei gar nicht erst zu denken.

  93. OT
    kleine Mai-Nachricht aus dem südöstlichen Nachbarland. Was sind die Bäume so schön grün.
    https://odysee.com/@MartinSellner:d/schwang:4

    (..wird hoffentlich richtig angezeigt, es kann sein, daß ich gestern Nacht im ‚Dialog‘ mit Hrb versehentlich einen falschen link eingestellt habe, weil bei der Geschichte mit die ((( J ))) muß man ja ssoooo vorsichtig sein. Nur dies am Rande)

  94. Formuliert ARD bewusst falschen Verdacht?
    Schon wieder haut die ARD voll daneben!

    Rund um die Uhr berichtet die „Tagesschau“ über die Raketen-Attacken in Israel, muslimische Hass-Demos gegen Juden in Deutschland.

    Jedoch die eigenen Mitarbeiter hat ARD offenbar nicht auf dem Radar!
    Diese versuchen die Anschläge auf die Synagoge den „Rechtsradikalen“ in die Schuhe zu schieben!

    ARD Mitarbeiter postete folgende dreiste Lüge:
    Tagesschau
    „Wenn Sie unseren Beitrag aufmerksam gelesen haben werden sie merken, dass wir nicht wissen wer die Synagoge angegriffen hat. Ob es Einwanderer waren, wenn ja welchen religiösen oder kulturellen Hintergrund haben, oder ob Rechtsradikale an der Tat beteiligt waren wissen wir einfach nicht.“

    DOCH ARD IHR WISST GANZ GENAU WER HINTER DEN SYNAGOGENANGRIFFEN STECKT!
    JEDER WEISS ES!

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/von-wegen-neutralitaet-formuliert-ard-bewusst-falschen-verdacht-76397488.bild.html

    Auch im ZDF wird gelogen!

    Dort bei der „BLACKSCHWANZ-Affäre“.
    In der LANZ Show wird einfach behauptet, Boris Palmer hätte sich für seinen N-Post entschuldigt.
    Das hat er aber ganz gewiss nicht, ganz im Gegenteil!

    Jemanden, den man nicht zu packen bekommt, der in die Lanz Show auch nicht zur Stellungnahme eingeladen wurde, dem dichtet man einfach ein Entschuldigung an.

    Mann! Mann! Mann!

  95. BILD:

    „Berlin – Etwa 500 Menschen versammelten sich am Freitagabend am Kottbusser Tor, schwenkten palästinensische Fahnen und skandierten „Freiheit für Palästina“ – während die Terror-Gruppe Hamas seit Tagen Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel feuert. Auch die Aussage „auf Israel soll geschossen werden“ fiel während der Demo.

    HASS AUF ISRAEL, MITTEN IN BERLIN!

    Vereinzelt trugen Teilnehmer Symbole der islamistischen Terrororganisation Hamas, so war eine Frau mit einem entsprechenden Stirnband zu sehen. Andere hielten Schilder mit „Kindermörder Israel“ in den Händen, wie ein Twitter-User auf Fotos zeigt.“

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/protest-in-berlin-schuesse-auf-israel-bei-hass-demo-gefordert-76395172.bild.html

    Deutschland soll sich schämen!
    Derartiger ISRAEL Hass wird auf deutschem Boden WIEDER GEDULDET!
    Es gibt keine Konsequenzen für die Volksverhetzer!
    Solange die Muslime beleidigen und das Schießen fordern, ist das offensichtlich o.k.
    Muslime dürfen sich hier, wie man sieht, alles ungestraft erlauben!

  96. Zwei FOCUS Kommentare:

    Gestern, 14.05.2021 | 20:37 | michael Daniels | 1 Antwort

    „Als ich die Überschrift gelesen habe,
    dachte ich, dass der Journalist wirklich eingehend auf die Menschen im Artikel eingeht und deren Herkunft deutlich nennt. Dies geschieht aber nur kurz und dann geht er auf andere Themen über. Die Menschen, die da auf der Straße sind, sind unsere schutzbedürftigen Flüchtlinge, Asylanten, Immigranten aus Nordafrika und den mittleren Osten, sowie die zweite und dritte Generation von Einwanderen, die nie in unserem Land und deren Werten angekommen sind. Das ist die Folge von falscher Immigration und für jeden offenen Grenzen, sowie vollständig gescheiterter Integration. Das wird sich nur ändern, lässt sich auch nicht ändern, weil sich die Menschen niemals ändern werden.“
    —————-
    Und gleich bekommt er eins drauf:
    „Heute, 15.05.2021 | 08:01 | Maik Zu Klampen
    Herr Daniels !!
    Ich zitiere ihren letzten Satz:“Das wird sich nur ändern, lässt sich auch nicht ändern, weil sich die Menschen niemals ändern werden.“ Dazu hätte ich eine Frage! Also werden wir DEUTSCHE uns auch nicht ändern??? Vor wem müssten die Juden den dann noch mehr Angst haben???“
    —————————————————————————-

    Eine Frechheit!
    Die Muslime, Flüchtlinge, Asylanten, Immigranten aus Nordafrika stehen in Deutschland unter Naturschutz!

  97. Wie „Haremhab 14. Mai 2021 at 13:41“ feststellt, „Sicher wird alles Deutschen in die Schuhe geschoben. War öfter so in der Vergangenheit.“, liegt er da wohl nicht ganz falsch in seiner Einschätzung – immerhin sind viele der Demonstranten Passdeutsche mit arabisch-orientalischem Background, gläubig-muslimischer Prägung. Und vor diesem Hintergrund wird in den „Qualitätsmedien“, wie in diesem Fall, nur äußerst verhalten berichtet, dass es sich bei den „Demonstranten“ um solche deutsch-arabisch-orientalischer Herkunft handelt. Und schon ist es wieder gelungen, pauschal den „Deutschen“ Antisemitismus in die Schuhe zu schieben.

  98. Michael Stürzenberger , immer wieder gut. Wenn islamische Parteien, vom Ausland finanziert, im Bundestag sitzen, dann ist es vorbei mit dem Abendland. Ein Multikulti der niemals funktionieren wird !

  99. „Thorsten Wirsing 15. Mai 2021 at 00:09“ – mit Verlaub, das, was Sie berichten ist zwar übel, dass Typen, die bei den Ordnungsämtern beschäftigt sind, bei denen es zu einer ordentlichen Ausbildung mit anschließender nützlicher Tätigkeit für den Bestand der Gesellschaft nicht gereicht hat und die deshalb oft genug und gerne von den Ordnungsämtern als „Bürgerschreck“ eingesetzt und von diesen gern gesehen wie eine Schlägertruppe auftreten um Bürger mehr zu bedrohen als zu schützen, ist hinreichend bekannt.
    Alleredings hat das mit dem vorliegenden Beitrag doch eher wenig bis gar nichts zu tun.
    Was sollen Sie also sagen?

  100. Jeder Entscheidungsträger in diesem Land, der damit befaßt ist, den Islam hier immer weiter zu etablieren, muß das eigentlich wissen. Weder ist es plausibel, in dieser Frage völlige Unwissenheit der Akteure anzunehmen, noch wäre diese eine akzeptable Ausrede (Unwissenheit schützt vor Strafe nicht). Daher darf und muß man annehmen, daß die unweigerlichen Folgen billigend in Kauf genommen werden, vielleicht sogar häufig von innerer Satisfaktion darüber begleitet, sich diesmal nicht mehr selber die Hände schmutzig machen zu müssen. Wer findet sachdienliche Hinweise darauf, die evtl. zu Anzeigen bzw. Gerichtsprozessen führen können?

  101. Dieser offen gezeigte Judenhass der Moslems bei uns stört die Juden und den Zentralrat der Juden wohl offensichtlich nicht.
    Warum kommt von dieser Seite kein öffentlicher Protest oder Stellungnahme dazu ? Frau Knobloch, die sich so hässlich über die AfD geäußert hat, sollte dankbar sein, dass die AfD den Judenhass thematisiert, da der Zentralrat der Juden sich dazu nicht äußern will. Warum wohl?

  102. Mal ehrlich: Das KALIFAT NRW ist immer weniger deutsches Gebiet! So wie die ehemaligen Ostgebiete durch verlorenem Krieg für Deutschland verloren gingen, und die dortige deutsche Bevölkerung vertrieben wurde, ist NRW fest im Gange, genauso „entdeutscht“ zu werden. Was geht anders von damals? Diesmal durch von perversen Politikern freiwillig eingeladene, neue Invasoren, und auch langsamer. Aber im Endeffekt dasselbe: In 30-40 Jahren ist NRW garantiert nicht mehr deutsch, eher islamisch-kuffnuckisches Hoheitsgebiet. Die dann noch verbliebene deutsche Restminderheit wird sich dann nicht mehr wohlfühlen und gerne abwandern wie sie es teilweise schon heute tut. Meine Verwandten dort sind schon weg.

  103. @visiting
    Nadal zupft noch an einem anderen Ding herum. Das hatten Sie vergessen. Macht aber nichts, der ist halt so einer …

  104. Die „Staatsgewalt“ weiß, dass sie sich sehr schnell einen Satz heiße Ohren einfängt, wenn sie gegen entschlossen auftretende Gruppen von Mohammedanern vorgehen wollte.

    Daher kneift man lieber und geht der offenen Konfrontation aus dem Weg. Viele wissen, dass die „Staatsgewalt“ schon heute nicht mehr gewinnen könnte.

    Der deutsche Arbeits- und Zahldeppen-Michel ist bedeutend leichter zu handeln und zu kujonieren.

  105. ZU diesem Thema möchte ich auf ein Video von VIMEO hinweisen.
    Zu finden unter dem Titel
    „Auserwählt und ausgegrenzt Der Hass auf Juden in Europa (arte Doku 2017)“
    Nr. 221408850
    Hier wird über die Verstrickungen der EU, der brd, samt dem gesamten linken Politiker Pa-k von Linke bis CSU berichtet. Man kann sich gar nicht vorstellen wieviel Milliarden T€ diese Terroristen und deren NGO´s sich in die eigenen Taschen stopfen bzw. für Waffen ausgeben mit denen sie Israel Bombardieren. Ich kannte die Geschichte aus einem ähnlichen Bericht bereits aus den 2000er Jahren. Was für Halunken von denen wir „regiert“ werden.
    https://vimeo.com/221408850

  106. OT?
    Bei Bild (ja, aber trotzdem) war heute über Stunden in Streams über die Zustände bei einer antiisraelischen Demo einschlägiger Kandidaten in einem einschlägigen Berliner Bezirk zu bewundern, u.a.:

    Bei Hass-Demo in Berlin: Reporter angegriffen und als „Scheiß Jude“ bezeichnet – YouTube

    Wahrscheinlich verstehe ich das alles nicht so richtig; aber wieso sind bei Demos vom optischen her erstmal nativer Ureinwohner dieses Landes gegen gewisse Regierungsmaßnahmen Polizeikräfte aus diversen Bundesländern im Überfluss vorhanden und hier, bei der in diesem Bereich aufgrund der Konzentration von gewissen Ethnien absehbaren Problemen nicht?

    Nein, liegt wohl nicht an einem gewissen Innensenator mit gewissem Hintergrund und auch nicht daran, das seit 2015 gewisse Goldstücke in Massen importiert wurden. Rätsel über Rätsel!

    Als richtig werden die Staatsmedien denn wohl enthüllen, dass auch diese Ausschreitungen von den Corona Leugnern und den nativen Nazis (AfD) verschuldet wurden!

  107. Ein fast resignierender Kommentar aus „ISRAEL heute“: Was ist mit den arabischen Bürgern Israels passiert? –

    LINK:

    https://www.israelheute.com/erfahren/israelische-araber-spucken-ihrem-eigenen-land-ins-gesicht/

    Auszug: „Die arabischen Bürger Israels sind die einzigen Muslime im Nahen Osten, die wie die allgemeine Bevölkerung des jüdischen Landes 24 Stunden Strom und Wasser genießen. Die meisten arabischen Israelis sind gut ausgebildet und nutzen die vielfältigen Dienstleistungen, die das Land allen seinen Bürgern bietet, voll aus. Um die höhere Bildung im arabischen Sektor zu fördern, erhalten die Studenten besondere Erleichterungen bei den Zugangsvoraussetzungen zum College. Als Minderheitengruppe genießen sie zahlreiche und vielfältige staatliche Hilfen….“

    „Doch wie erwähnt spucken diese Randalierer auf den Brunnen, aus dem sie trinken. Sie schätzen weder Israel, noch ihre Vorteile und Errungenschaften als Minderheit in diesem Staat. Das ist ähnlich wie die Vielzahl der muslimischen Einwanderer heute in Frankreich und Europa….“

    Nun aus obiger Anmoderation – Zur Judenfeindlichen Demo in Gelsenkirchen: …

    „Die Polizisten schauten zwei Stunden lang zu, als Moslems „Scheiß Juden“ und andere Parolen vor der Gelsenkirchener Synagoge skandierten. Es gab keine einzige Festnahme, es wurden nur Aufnahmen vorgenommen. Wären es deutsche Rechtsradikale gewesen, säßen sie wegen übler Volksverhetzung bereits im Untersuchungsgefängnis. Bei Moslems drückt man häufig beide Augen zu….

    Weiter: „Der Jude stellt im Politischen Islam ein ähnliches Feindbild dar wie im National-Sozialismus. Auch deswegen verstanden sich damals fundamentale Moslems und Nazis so gut im Nazi-Islam-Pakt. Deswegen ist Hitlers „Mein Kampf“ bis heute Bestseller in vielen Ländern der islamischen Welt. Deswegen werden völlig überraschte deutsche Urlauber dort auch immer wieder lobend auf Hitler angesprochen…“

    FAZIT: Letzterem ist nicht zu widersprechen – ich habe es ja selbst in ISRAEL erlebt, wie dort (der Verbrecher) „Hitler hoch verehrt“ wird. – Und die Regierung MERKEL in BERLIN stellt sich den Attacken bei uns gegen ISRAEL – total ignorant – oder hasst SIE etwa die „hier schon länger Lebenden“ ?

    ZITAT von meiner damaligen ISRAEL-Reise mit Muslim-Begegnungen:

    „Die folgenden Worte gebe ich im Orginal, in English, wieder und stammen aus meinem Studienaufenthalt, Ende den 70er Jahre:
    „You are German?“ „Yes“… „You are a young student ?“ „Yes“. – „But I remember Your Leader was Adolf Hitler ! He was not so bad… but HE didn`t succeed… Than today we had no problems….!“

    Ich war erschüttert über diese wohl recht ernst gemeinten Worte eines alten arabischen Händlers im Basar. Leider hat sich da wohl nichts Positives entwickelt, wie auch unterer Beitrag dokumentiert. –

    APPELL an die VERANTWORTLICHEN, bei uns: Wo bleibt die Empörung der STAATSMEDIEN und der pathetischen Sonntagsredner, die die UNVERSEHRTHEIT von ISRAEL zur STAATSRÄISON erklären ?! –

    Dazu stottert stets der Bundesgrüße-Onkel von Merkels Gnaden, STEINMEIER: “ Wir dulden keinen JUDENHASS!“ – Leider, was er zu sagen vergießt: „Aber wir importieren trotzdem millionenfach islamische Judenhasser!“ – Oder sind die ISRAEL-Fahnenschänder etwa alles alte NAZIS ?

  108. Man lese und staune: die RUHRGRBIETS BILD ( WAZ ) will die Berechterstattung fairer gestalten – welch ein bemerkenswerter Versuch einer Wende – nicht mehr „political correct“ sondern ausgewogen „ECHT CORRECT“zu berichten: (s. unten – wohl des Rätsels Lösung)

    WAZ: „Durch die City zieht ein hasserfüllter, antisemtischer Mob und bedroht jüdische Mitbürger. Das war nicht nur eine „harmlose“ Demo.

    https://www.waz.de/staedte/gelsenkirchen/antisemitische-sprechchoere-schwarzer-tag-fuer-gelsenkirchen-id232281747.html

    „Kindermörder Israel“ und „Freiheit für Palästina“ skandieren bis zu 180 überwiegend junge Muslime bei einer unangemeldeten Demonstration anlässlich des abermals aufgeflammten, blutigen Konflikts zwischen Palästinensern und Israel in den vergangenen Tagen…

    GRATULATION an die LOKAL-REDAKTION:
    Des Rätsels Lösung über die faire Berichterstattung scheint der Gelschenkirchener WAZ-Redaktionsleiter zu sein: „Sinan Sat“ . – denn er hat den MUT endlich ausgewogene(er) zu berichten.

    Nun, wo man das weiss, kann man den folgenden Audführungen eine gewisse Authenzität nicht
    absprechen:

    Gelsenkirchen. Durch die City zieht ein hasserfüllter, antisemtischer Mob und bedroht jüdische Mitbürger. Das war nicht nur eine „harmlose“ Demo.

    „Kindermörder Israel“ und „Freiheit für Palästina“ skandieren bis zu 180 überwiegend junge Muslime bei einer unangemeldeten Demonstration anlässlich des abermals aufgeflammten, blutigen Konflikts zwischen Palästinensern und Israel in den vergangenen Tagen.

    Wäre das alles, ließe sich das als legitimer, wenn auch fragwürdiger Protest abhaken. Legitim, weil das Demonstrationsrecht zurecht ein hohes Gut unserer Gesellschaft ist. Fragwürdig, weil sich nicht erschließt, warum die Synagoge in Gelsenkirchen der geeignete Ort sein soll, um im Nahostkonflikt für oder gegen eine Seite Stellung zu beziehen. Schließlich ist dort weder eine palästinensische noch eine israelische Staatsvertretung. Es ist die Gebetsstätte deutscher Juden.

    Nach den unmenschlichen Verbrechen, die die Nazis an Juden auch in Gelsenkirchen verübt haben, ist es keine Selbstverständlichkeit, dass es in Gelsenkirchen zur Freude seiner Bürger überhaupt eine Synagoge gibt. Das jüdische Leben in unserer Stadt und auch überall sonst zu schützen, ist daher nicht nur deutsche Staatsräson, sondern auch Gebot der Menschlichkeit.

    Lesen Sie auch: „Diese hasserfüllten Menschen sind nicht Gelsenkirchen“

    Dass es dem wütenden Mob aber nicht nur um Kritik an der israelischen Siedlungspolitik und den militärischen Handlungen geht, offenbarte sich vor der Synagoge im Herzen der Gelsenkirchener Innenstadt auf bedrückendeweise. Lauthals skandierten die Demonstranten immer wieder „Scheiß Juden“, stellten sich vor die Synagoge, richteten ihre geballten Fäuste in Richtung jener, die in den oberen Etagen des jüdischen Gotteshauses an den Fenstern standen und sich dem Hass auf der Straße ausgesetzt sahen.

    Dafür gibt es keine Entschuldigung, keine Legitimation. „Nie wieder“ ist kein leeres Versprechen, Antisemitismus keine Meinung!

    Wer andere Menschen ihrer Herkunft, Religion, ihres Geschlechts oder ihrer Kultur wegen verachtet, sie bedroht und unseren Frieden gefährdet, der beschämt uns nicht nur – der tritt auch unsere wichtigsten Werte mit Füßen.

    APPELL an den WAZ-Chef Andres Tyrock in Essen: Bitte diesen Herrn Sinan Sat in die Führungsebene befördern. Dies ist ehrlich gemeint – und kein Lob von der falschen Seite
    Und Ihre AUFLAGEN-STÄRKE wird wieder anziehen.

  109. Nachdem Israel den Gazastreifen bombardiert, wo sich die Hamas-Gangster wie alle ISlamischen Terroristen seit eh und je hinter einer „Zivilbevölkerung“ verschanzt haben, und nun einen „Tower“ mit journalistischen Medienhuren von Al Djazeera – Förderer des IS – und AP zerstört hat, wo sich auch Hamas-Kommandostruktren eingenistet hatten – was für eine sinnfällige Kumpanei! – jammert das politisch-mediale Negativ-Establishment, vorneweg Ober-Globalisierer Gaga-Biden, ob dieser „bedenklichen Kollateralschäden“.

    Die israelischen Opfer Islamischer Endlösungsfanatiker von Hisbollah und Hamas wurden uns bisher immer auch verlogen als „Kollateralschäden“ verdealt („harmlose, selbstgebastelte Bomben“), auch hierzulande von den Klebers und Slomkas, Restles und Reschkes, Willners und Ills oder so ähnlich, von kinderfickenden „Kirchenvertretern“ und immer mieseren Vertretern der Blockparteien sowie den NGOs, zuletzt Klima-Chucky Thunberg: Dabei zielen die Islamfaschisten auf alle Juden, und nicht nur in Nahost, sondern auch auf unseren Strassen, wie der Muselmob als linksgrüne und bevorzugte Lieblingsbevölkerung Mehrkill´scher „Fachkräfte“ mit seinen Mordparolen gerade wieder beweist.
    Nach Israel „mit seiner Besatungs- und Besetzungspolitik“ sind wir in Westeuropa unter ISlamischer Besatzung und Landnahme dran!

    Schade nur, dass bei der hoffentlich gezielten Zerstörung des „Nachrichten-Towers“ keine Hamas-Gangster und „deutsche“ ÖR-Hetzer erwischt worden sind! Oder ..?

  110. @ Johannisbeersorbet 15. Mai 2021 at 16:56
    Die „Staatsgewalt“ weiß, dass sie sich sehr schnell einen Satz heiße Ohren einfängt, wenn sie gegen entschlossen auftretende Gruppen von Mohammedanern vorgehen wollte.
    Daher kneift man lieber und geht der offenen Konfrontation aus dem Weg. Viele wissen, dass die „Staatsgewalt“ schon heute nicht mehr gewinnen könnte.
    Der deutsche Arbeits- und Zahldeppen-Michel ist bedeutend leichter zu handeln und zu kujonieren.

    ======
    Ja, deswegen wird der deutsche Arbeits- und Zahldeppen-Michel auch politisch-medial zum „Nahzi“ und „Rassisten“ erklärt und in immer größerem Ausmaß unter „Verfassungsschutzbeobachtung“ gestellt, während ISlamkiller von den „Sicherheitskräften“ von Bundesland zu Bundesland verschoben werden – Anus Amri – oder, wenn einmal eine Abschiebung geglückt ist (die armen Verantwortlichen dafür in der Ausländerbehörde!), höchstrichterlich wieder eingeschleppt – weil ihre „Menschenrechte verletzt“ wurden …

    @ Dystopie 16. Mai 2021 at 01:24
    Ein fast resignierender Kommentar aus „ISRAEL heute“: Was ist mit den arabischen Bürgern Israels passiert? –
    LINK:
    https://www.israelheute.com/erfahren/israelische-araber-spucken-ihrem-eigenen-land-ins-gesicht/
    Auszug: „Die arabischen Bürger Israels sind die einzigen Muslime im Nahen Osten, die wie die allgemeine Bevölkerung des jüdischen Landes 24 Stunden Strom und Wasser genießen. Die meisten arabischen Israelis sind gut ausgebildet und nutzen die vielfältigen Dienstleistungen, die das Land allen seinen Bürgern bietet, voll aus. Um die höhere Bildung im arabischen Sektor zu fördern, erhalten die Studenten besondere Erleichterungen bei den Zugangsvoraussetzungen zum College. Als Minderheitengruppe genießen sie zahlreiche und vielfältige staatliche Hilfen….“
    „Doch wie erwähnt spucken diese Randalierer auf den Brunnen, aus dem sie trinken. Sie schätzen weder Israel, noch ihre Vorteile und Errungenschaften als Minderheit in diesem Staat. Das ist ähnlich wie die Vielzahl der muslimischen Einwanderer heute in Frankreich und Europa….“

    ======
    Die ISlamische Pestilenz verfügt in Israel sogar über eine parlamentarische Vertretung, während sie in Ägypten und Jordanien (noch) mit nacktem Arsch auf Kochplatten gesetzt wird oder gleich exekutiert, was ihren Mentalitäten weitaus mehr entspricht, als westliche Menschenrechte!

    Im Gegensatz zu „Frankreich und Europa“ sichern die jüdischen Israelis, die das Land zum Blühen brachten und mit seinen Erfolgszahlen über den gesamten Nahen Osten erheben – was linksgrüne Ideologie „Rassismus“ nennt -, das Überleben ihres Staates nach innen und außen, vor allem auch demographisch.
    Ihr Staat ist auch ihr Staat, trotz ebenfalls gewaltiger linker Aufweichungstendenzen, was wir von der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik nicht mehr behaupten können!

    Die ISlamische Besatzung und Landnahme Westeuropas sorgt dagegen für demographische Verschiebungen, die in ein, zwei Generationen zur feindlichen Übernahme führt, ganz so, wie von Houellebecq in „Unterwerfung“ beschrieben. Die muss durch die multikulturelle, antirassistische Wegbereitung der linksgedrehten Negativ-Eliten nicht einmal militärisch erfolgen …

    Bei den Bildern aus Israel ist m. E. noch besorgniserregender als der gewohnte Terror durch die Hamas, was es an bürgerkriegsähnlichen Szenen zwischen jüdischen und arabischen Israelis zu sehen gibt, und was ein viel gefährlicheres Szenario ist, weil im Innern des Staatswesens!

    Von Anfang an war Israel nicht nur als rein jüdischer Nationalstaat angelegt, sondern hatte den Charakter eines Mehrvölkerstaats mit muslimischen und christlichen Arabern.
    Mit der Erinnerung an frühere imperiale Vielvölkerstaaten wie Österreich-Ungarn, Russland und das Osmanische Reich, denen der Ausgang des Ersten Weltkriegs ein Ende bereitete, und schließlich dem Kollaps der kommunistischen Unionsstaaten der Sowjetunion und Jugoslawiens, kann und muss einen jetzt das Grauen befallen! Auch angesichts der multi-ethnischen Spaltung in den USA („Antirassismus“ der Loser-Randgruppen und Minderheiten) oder den Auflösungstendenzen im Vereinigten Königreich.

    Entgegen linksgrüner Ideologie und Propaganda sind Vielvölkerstaaten instabil und kollabieren irgendwann – zumeist blutig.
    Dabei macht es allerdings einen Unterschied, ob sich Tschechen und Slowaken, Engländer und Schotten oder Flamen und Wallonen kabbeln, oder ob Muslime beteiligt sind, wie etwa bei den Konflikten in der ehemaligen Sowjetunion und Jugoslawien – nachdem Muslime ÜBERALL, wo sie in der Mehrheit sind oder größere Minderheiten darstellen, blutige Konflikte austragen und blutige Grenzen aufweisen, auch unter- und gegeneinander!
    Insofern sind die Bilder aus Israel bedrohlich nahe, genauso wie aus den exterritorialen, brennenden Banlieues in Frankreich, wo die ISlamisierung noch fortgeschrittener ist, als bei uns, auch wenn die Rautenhex´ mit ihren offenen Grenzen mächtig aufholte!

    In spätestens einer Woche ist der Muselmob Mehrkill´scher „Fachkräfte“ („nun find fie halt da“) mit seinen Judenmordparolen auf unseren Staßen in eine von oben verordnete kollektive Amnesie aufgelöst worden; vielleicht bekommt ein Vierzigjähriger nach dem Jugendstrafrecht ein paar „Sozialstunden“ mit Sozpäd-Termin und ein anderer ein Bußgeld wegen Nichteinhaltung des Abstandsgebots …
    Und schon werden wieder die Neubauers und Thunbergs (als dummdreiste Speerpitze des allgemeinen Niedergangs) wechselweise Maaßen und AfD als „antisemitisch“ verorten, weil sie von „Globalisierern“ reden, oder Israel auffordern, seinen „Rassismus zu überwinden“, das heißt sich selber aufzulösen!

Comments are closed.