Der familienpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Martin Reichardt, hat sich am Freitag im Deutschen Bundestag vehement gegen eine indirekte Impfpflicht für Kinder ausgesprochen. Kinder, so Reichardt, waren noch nie Treiber der „Pandemie“, aber sie wurden von der Regierung und den Medien aus niederen Beweggründen dazu gemacht. Die Folgen dieser kinderverachtenden Politik liegen auf der Hand: Kinder sind die größten Verlierer der vergangenen Monate, bei denen eine wahre Pandemie an Depressionen, Zwangsstörungen und Selbstmordgedanken auftreten.

Doch das Leiden der Kinder lässt die Bundesregierung um den kinderlosen Minister Jens Spahn und die kinderlose Kanzlerin schon seit langem kalt. Sie sind, schneller als jedes Virus, zu emphatielosen Menschen mutiert. Jetzt werden Kinder, medial gut vorbereitet, in die angeblich letzte Schlacht gegen das Corona-Virus geschickt: Sie sollen durchgeimpft werden!

Geimpft mit einen Impfstoff, der eine Notfallzulassung hat, und dessen Langzeitfolgen nicht bekannt sind. Geimpft, obwohl Kinder keinen Nutzen davon haben. Sie nutzen nur den Pharmalobbyisten um Jens Spahn. Wie bei der über Nacht eingeführten Testpflicht für Schulkinder besteht die Gefahr, dass in Zukunft die Inanspruchnahme des Rechts auf Bildung und an sozialer Teilhabe an das Vorhandensein einer Corona-Impfung geknüpft wird und es somit zu einer indirekten Impfpflicht kommt.

Im aktuellen Beschlussprotokoll des 124. Deutschen Ärztetages steht, dass eine „gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe“ nur Familien „mit geimpften Kindern“ zurückerlangen würden. Zugleich forderte der Ärztetag die Bundesregierung auf, „unverzüglich“ eine Covid-19-Impfstrategie für Kinder und Jugendliche zu entwickeln.
Viele Ärzte distanzieren sich inzwischen von diesem ungeheuerlichen Beschluss. In vielen Bundesländern wird diese Impfung jetzt schon vorbereitet und es werden Impfzentren an Schulen errichtet.

Alle Fraktionen im Bundestag, außer der AfD, befürworten dieses Vorgehen. Für die Grünen sind Masken und Impfung „Freiheit“, die Linken sehnen sich nach einem Impfstoff für Kleinkinder. Martin Reichardt, selbst Familienvater, kämpft kraftvoll und leidenschaftlich für die Freiheit und Gesundheit von Kindern in Deutschland. Er und die AfD sind die einzige Stimme für Kinder und Familien im Bundestag, die einzige Stimme der Freiheit in Deutschland.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. Als kleinen Kompromiss schlage ich vor, dass es eine parteiabhängige Impfpflicht gibt. Diejenigen, die die sich selbst demokratisch nennenden Parteien wollen, die werden gespritzt, Diejenigen die AfD wählen, dagegen nicht. Das ist sicher auch im Interesse der sich demokratisch fühlenden Parteien. Der ungeimpfte Feind kann dann nach kurzer Zeit gern aussterben, weil er durch die angebliche Todesseuche dahingerafft wurde. Dass es genau andersrum läuft ist zwar sehr unwahrscheinlich, aber immerhin möglich.
    .

  2. Habe die Rede live bei Phönix gesehen. Leider war sie komplett am Thema vorbei. Es ging um das Recht auf Ganztagsbetreuung für Grundschüler (ab 2025 ), was eine gute Sache ist. Warum sollte man das ablehnen??? Man sollte schon mal in der Lage sein zur Sache zu reden. So gewinnt man keine Wähler, Eltern/Alleinerziehende in diesem Fall gar nicht. So macht sich die AfD nur lächerlich.

    Bei der Debatte ging es in keiner Weise um Impfplicht für Kinder! Wäre dies der Fall gewesen, dann wäre die Rede gut gewesen.

  3. Man kann unsere Kinder nicht impfen lassen, dass Beispiel mit dem Flugzeug war passend ! Die Abgeordneten der Altparteien sind alles unglaubwürdige verlorene Mitläufer. Mittlerweile hat die AFD sehr viele couragierte herzhafte gute Redner. Für mich gibt es nur noch eine Partei und das ist die AFD . Hoffentlich bleibt die Truppe in der Stärke in Berlin zusammen. Es macht auch ein wenig Stolz, wenn man unsere Sprecher am Mikro hören darf. Schöne Grüße aus Moers

  4. Bei mir in unmittelbarer Nähe (persönlich sehr gut bekannt)hat sich ein 70jähriger aufgehängt. Kerngesund, finanziell gut aufgestellt, aber immer wieder leichte Depressionen. Durch Kontakt mit anderen Menschen war der Zustand aber absolut stabil.
    Durch Corona so vereinsamt, hat er sich das Leben genommen.
    Für die Politik nur Kollateralschaden ihrer Coronamaßnahmen.

  5. Inhaltlich alles richtig.
    Aber von einem AfD-Abgeordneten erwarte ich – wie von jedem anständigen Deutschen – daß er nicht „wie“ und „als“ verwechselt.
    Bevor sich jetzt dazu die Oberlehrer melden; ja, mir ist bekannt, daß „wie“ und „als“ im Duden bereits seit Jahren gleichgestellt sind. Aber „richtig“ ist das m.E. nicht, sondern dient nur dem (weiteren) Niedergang unserer Sprache – und es ist auch Aufgabe einer patriotischen Partei, dem entgegen zu wirken.

  6. Unsere kinderquälende Kaiserin Angela I., auch Angela die Gutherzige genannt, darf nie mehr eine ruhige Minute haben, bevor sie verurteilt wird und in Haft kommt.

    🚰 und 🍞

  7. Super Rede!
    Wenn das Parlament am wirklich wichtigen Zeitgeschehen vorbei debattiert, dann muss es eben so diskutiert werden. Denn das bewegt gerade die Familien mit Kindern wirklich, die Übergriffigkeiten des Altparteienstaates und seiner finanzkräftigen Taktgeber aus der Pharmalobby.

    Bravo AfD!

  8. „Doch das Leiden der Kinder lässt die Bundesregierung um den kinderlosen Minister Jens Spahn und die kinderlose Kanzlerin schon seit langem kalt.“

    Da muss man schon differenzieren. Jens Spahn erklärt öffentlich , dass sie einen dringenden Kinderwunsch hat und dass sie sich intensiv bei der intimpflege kleine Jungs einsetzen werde. Ein Schelm der Böses dabei denkt.

    Und Frau Dr. Merkel ist sowieso ein Sonderfall. Frau Dr Merkel liebt Kinder, wenn es die schwarzen Kulleraugen hat und geistig behindert ist.
    Wenn die Kinder hell und intelligent sind, dann hasst sie sie abgrundtief.

  9. Bayrischer Freigeist 22. Mai 2021 at 10:23
    Bei mir in unmittelbarer Nähe (persönlich sehr gut bekannt)hat sich ein 70jähriger aufgehängt. Kerngesund, finanziell gut aufgestellt, aber immer wieder leichte Depressionen. Durch Kontakt mit anderen Menschen war der Zustand aber absolut stabil.
    Durch Corona so vereinsamt, hat er sich das Leben genommen.
    Für die Politik nur Kollateralschaden ihrer Coronamaßnahmen.

    …Sie können sicher sein, daß diese Tragödie in der Statistik als „C“ an Corona verstorben geführt wird. In unserem Bekanntenkreis sind sehr viele Selbstständige, von Kleinstbetrieben bis Mittelständlern zu finden, es geht einigen Bekannten und Freunden inzwischen nicht nur finanziell sehr schlecht, sondern auch gesundheitlich. Durch die Coronamassnahmen bedingte Herzinfarkte, Hörstürze und spürbar wahrnehmbare psychische Probleme sind inzwischen keine Seltenheit, ein guter Bekannter, Anfang 50 und selbstständig hat sich aus der Ausweglosigkeit heraus erschossen..das sind die wahren Opfer dieser verfluchten, scheinheiligen Politik.

  10. Thueringer74, 22. Mai 2021 at 10:13
    „Es ging um das Recht auf Ganztagsbetreuung für Grundschüler (ab 2025 ), was eine gute Sache ist. Warum sollte man das ablehnen???“
    ——————————-

    „Wir müssen die Oberhoheit über die Kinderbetten erringen“, dies sprach ein hoher Funktionär der SPD.

    Eine Ganztagsbetreuung oder der Umweltschutz sind sicher keine schlechten Ideen. Mißtrauen jedoch ist angebracht, wenn die bolschewistischen Altparteien von SED bis Merkels Union herumrühren. Dann kommen Klima-Gretel, Steuererhöhung und Entmündigung der Eltern heraus. Eine staatlich erzwungene Ganztagsbetreuung ist auch bloß Sozialismus.

    Vor allem das wirklich wichtige Thema Impflicht für Kinder muss endlich frei debattiert werden. Die AfD ist die einzige Parlamentspartei, die das Thema anspricht. Das finde ich gut.

  11. Auch die Kinder werden in dieses bisher größte Experiment an der Menschheit eingebunden.

  12. Völlig erstaunlich, dass Frau Spahn immer noch frei herum läuft.

    In früheren Zeiten wäre eine schwule Tunte, die sich ausdrücklich für kleine Jungs interessiert, aus dem Verkehr gezogen worden.

    Heute ist das Perverse normal und das Normale pervers. Vielleicht interessiert sich mal ein Journalist für die erfolgreichen Immobiliengeschäfte dieser jungen Schwulen. Sie hat völlig offensichtlich die richtigen „Connections“

  13. Ich möchte betonen, dass die Corona-Impflicht gemeint ist.

    Mit einem Impfstoff, der eine genverändernde Wirkung hat, ununmkehrbar. Teilweise Impfstoffe, die in anderen Ländern wegen ihrer Gefährlichkeit verboten wurden. Impfstoffe, die experimentelle sind, ohne Langzeituntersuchung und bloß gültig durch Sonderzulassung auf Basis der politisch ausgerufenen Pandemie. Impfstoffe ohne ausreichende Prüfung zum Beispiel in Tierversuchen. Menschenexperimente. Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Superprofite für Big Pharma und deren korrupte Politiker. Das ist Corona, ein gutes Geschäft für Pharma und Politik.

    Andere Impfungen finde ich durchaus sinnvoll, zum Beispiel bei Tollwutverdacht. Das rettet Leben.

    Aber Versuchskaninchen sein, nein danke.
    Jetzt noch die Kinder, die nachweislich am wenigsten und mildesten betroffen sind, nein danke.
    Deshalb AfD wählen!

  14. Ben Shalom
    22. Mai 2021 at 10:59

    „Andere Impfungen finde ich durchaus sinnvoll, zum Beispiel bei Tollwutverdacht. Das rettet Leben.“

    Ich habe bald der bekannten europäischen Datenbank für Nebenwirkungen bei Impfungen auch nach der tollwutimpfung gesucht.

    In der datenbank sind bei Tollwutimpfung genau 12 Meldungen. Bei Corona sind wir je nach Impfstoff bei bis zu 180.000 Meldungen.

  15. Für die Grünen sind Masken und Impfung „Freiheit“

    Nicht nur für die. Für alle Parteien (bis auf die AfD) sind die Zwangs-Maulkörbe „Freiheit“. Am liebsten würden sie uns die ins Gesicht tackern. Wir werden sie nie wieder los; zunehmend wird die Lappenpflicht verschärft, fast überall bestehen Gängelwütige jetzt ausschließlich auf die lächerlichen Entenschnabelmasken (FFP 2). In NDS konnte man das gerade besichtigen:

    Die Regierung in Niedersachsen hatte zuvor eine Aufhebung der Maskenpflicht im Einzelhandel bei niedrigen Inzidenzwerten erwogen – hält aber nun doch daran fest. Die niedersächsische Gesundheitsministerin Daniela Behrens twitterte, man werde solchen Überlegungen nicht folgen. „Es wird keine Aufhebung der Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung in Niedersachsen geben. Mund-Nasen-Bedeckung rettet Leben.“ Zuvor hatte es Kritik an Überlegungen aus der Landesregierungen gegeben, die Maskenpflicht unterhalb eines Wertes von 35 aufzuheben. Landesregierungen mehrerer anderer Bundesländer betonten, dass sie an der Maskenpflicht beim Einkaufen festhalten.

    Der Merkellappen rettet Leben! Lange nicht mehr so gelacht. Aber das ist eben die staatlich befohlene Doktrin, die staatliche Sprachregelung, die bewußte Lüge, die schlicht erfundene Behauptung, um uns den Maulkorb unter wüsten Drohungen und happigen Bußgeldern aufzuzwingen – weil es die Herrsch-und Gängelsüchtigen so wollen.

    https://www.tagesschau.de/inland/maskenpflicht-119.html

    Ganz große Kino liefert auch die SH-Reederei FRS, die mit dem Halunder Jet täglich Helgoland anläuft (Helgoline). Den Irrsinn, der sich in jedem Satz selbst wiederspricht, muß man sich Wort für Wort auf der Zunge zergehen lassen:

    – Unsere Handtrockner in den Sanitären Anlagen sind mit UV-Licht angereichert. Dieses tötet die Coronaviren zu 99% ab.

    => Also sind fast alle Coronas tot.

    – Wir haben unsere moderne Klimananlage auf 100% Frischluft umgestellt. So reduzieren wir das Verbreiten der Viren an Bord maßgeblich.

    => An der frischen Luft sind demnach auch keine Coronas.

    – Auf unseren 2 großzügigen Freideckflächen können Sie bei Fahrtwind die salzige Seeluft genießen.

    => keine Coronas, salzige Seeluft genießen. Aber wie genieße ich „salzige Seeluft“, wenn mir Mund und Nase zugebunden werden?:

    – Auch sind unsere Freidecks geöffnet, auf denen Sie bitte ebenfalls stets Ihren Mund-Nasen-Schutz (FFP2-Maske) tragen. (…)
    – Bitte tragen Sie auf dem gesamten Schiff, auch auf den Freidecks, zu jeder Zeit einen Mund-Nasen-Schutz (FFP2-Maske).

    Was soll dann der Zinnober mit Frischluft und UV-Licht?

    – Wenn Sie Speisen und Getränke zu sich nehmen, dürfen Sie diesen abnehmen.

    Nein! Echt jetzt? Ich „darf“? Wie gnädig! Ich dachte schon, ich müsse das Essen und Trinken irgendwie durch den Lappen diffundieren lassen. Das ist doch eine Lachplatte.

    https://www.frs-helgoline.de/ihre-reise/reiseinformationen/massnahmen-zum-coronavirus

  16. ghazawat 22. Mai 2021 at 11:29; Das liegt vielleicht auch daran, dass Tollwutinfektionen sehr selten auftreten. Bei ner Impfung innerhalb 24 Stunden nach der Infektion kann das aber gut ausgehen. Mit Ausnahme von Waldarbeitern und Jägern wird bei uns niemand dagegen geimpft. Aber Corona soll ja am liebsten jedem verabreicht werden. Unabhängig davon, bei vielleicht mal 200 Mio geimpften weltweit sind 180.000 schwere Impfschäden schon sehr viel. Die ganzen kleineren Probleme die zu keinem Krankenhausaufenthalt führen stehen da ja nicht mit drin. Genausowenig die Langzeitschäden, die man erst nach JAhren erfassen kann

  17. Es stimmt also doch, Werner Kieser ist ein weiteres prominentes Opfer dieser Impfung genannten Behandlung, die man angeblich braucht, um sich gegen dieses Atemwegsvirus zu schützen. Wenn sein tragischer Tod vielleicht dazu führt, dass die Leute erkennen, dass das hohe Risiko für die eigene Gesundheit einer solchen Behandlung in keinem Verhältnis zu dem Risiko einer harmlosen Atemwegsinfektion steht. Bitte Leute lasst Euch nicht von dieser Mörderbande hinters Licht führen, sagt Nein zu dieser Behandlung, mit der sie Euch nur nach dem Leben trachten!
    Das war nie ein Problem. Werner gehört aufgrund seines Alters zur Hochrisikogruppe, entsprechend vorsichtig waren wir. Als wir vor kurzem im Ferienhaus weilten, wurden im Spital Val Müstair unverhofft zwei Impftermine frei, die jemand nicht wahrgenommen hatte. So kamen wir beide gleichzeitig zu unserer Impfung.
    https://corona-blog.net/2021/05/21/fitnesspionier-werner-kieser-stirbt-mit-80-jahren-nach-coronavirus-impfung/

  18. Babieca 22. Mai 2021 at 11:37; Im Gegenteil, der Maulkorb kostet Leben. Zum einen weiss man gar nicht, welchen Dreck, Asbest oder ähnliches man damit einatmet. Dazu stinken die Dinger wie Hulle. Dann sind die Dinger auch noch teuer, so dass man sich nicht schnell mal 100 Stück für nen Fünfer kaufen kann, die man nach Gebrauch wegschmeisst. Mehrmals benutzen, wird zwar wahrscheinlich jeder machen, aber da sammelt sich dann auch diverses Zeug, Schimmelsporen und ähnliches an, die sind eine deutlich grössere gesundheitliche Gefahr wie das Erkältungsvirus. Wenn ich irgendwo zum einkaufen so ein Teil aufsetzen muss, schaue, dass ich so schnell wie möglich aus dem Laden rauskomme, da kriegt man ja schon nach ner Minute Atemnot. Mein Beileid den Angestellten, die sowas über Stunden tragen müssen. Dazu das lächerliche alle spätestens halbe Stunde in den Schulklassen die Fenster ganz weit aufreissen, aus unbegründeter Angst vor Erkältung. Bei den aktuell gefühlten Temperaturen knapp überm absolutistischen Nullpunkt, holen sich die Kinder sischä lieber den Tod durch ne ausgewachsene Lungenentzündung, statt a bissl Schnupfen zu kriegen.

  19. Geimpft mit einen Impfstoff, der eine Notfallzulassung hat, und dessen Langzeitfolgen nicht bekannt sind. Geimpft, obwohl Kinder keinen Nutzen davon haben.

    Ich habe es schon an anderer Stelle geschrieben: Es sind Menschenopfer.

    Diejenigen, die nicht müde werden, Statistiken miteinander zu vergleichen („An Corona sterben soundso viele, an der Impfung aber nur soundso viele“) blenden vollkommen aus, dass es ANDERE Menschen sind, die am einen oder am anderen sterben. Sie argumentieren „Hunderttausend Coronatote sind schlimmer als fünf Impftote“.

    Nein! Das sehe ich ganz und gar nicht so. Fünf Impftote sind fünf ermordete Menschen. Jemand, der an einer Lungenentzündung stirbt, ist einen natürlichen Tod gestorben. Das müssen wir alle. Man kann das nicht gegeneinander aufrechnen, die Zahlen sind vollkommen irrelevant.

    Wahrscheinlich wäre kein einziger der Impftoten an einer Infektion gestorben, und ganz sicher kein einziges Kind. Denn m. W. gab es noch keine Coronatoten unter Kindern und Jugendlichen. Diejenigen, die das Pech haben, an der Impfung zu sterben, sind nichts anderes als Menschenopfer, durch die eventuell (!!!) andere Leute ein paar Jahre später sterben.

    In archaischen Gesellschaften mit Menschernopfern (egal, ob sie tatsächlich so exisitert haben oder die Fantasiegeschichten böswilliger Geschichtsverdreher sind) wurden auch nicht massenhaft Menschen geopfert, sondern nur ein paar wenige, übrigens bevorzugt Kinder oder sehr junge gesunde und schöne Erwachsene – niemals Kranke oder „Minderwertige“. Durch diese herbeigeführten Tötungen wurde sichergestellt, dass der Stamm oder das Land von Krankheit und Hunger verschont bleibt, die zahllose natürliche Todesfälle nach sich ziehen könnten.

    Das wird heute einhellig als grauenhafte Praxis wahrgenommen, die Schaudern hervorruft. Aber in Wirklichkeit brauchen viele nur eine ganz dünne Lackschicht aus „wissenschaftlichem“ Blabla und schon finden sie das in Ordnung und malen Horrorszenarien von Katastrophen an die Wand, die ohne diese Menschenopfer eintreten.

  20. PROPAGANDA DER IMPF-MAFIA
    Stelle ein Grippevirus als gefährlich dar;
    massiven Impfdruck auf Bürger jedes Jahr.
    Laß DICH impfen zum Wohle der and´ren –
    Milliarden Penunzen zur Impfmafia wandern.

    Mein Bruder, polit. mit einer ähnl. Meinung wie ich,
    ließ sich vor einer Woche mit dem Vektor-Wirkstoff
    von Johnson & Johnson impfen. Seine multikranke
    Frau bekam nichts, weil es nur J & J gab, zu gefährlich
    für sie.

    Meinem Bruder – er ist wortkarg, wir haben auch nur online
    Kontakt – konnte ich endlich den Grund für seine dumme
    Unterwerfung entlocken, denn selber ist er nicht
    hypochondrisch, schon gar nicht mysophob.

    Weil Corona für seine Frau lebensgefährlich sein könnte,
    habe er sich impfen lassen, um sie nicht anzustecken.
    Was für ein Unfug! Jetzt steckt er sie vielleicht mit
    genveränderten Viren an, was viel gefährlicher wäre.

    In Panik versetzt agieren die intelligentesten Köpfe
    wie dummes Herdenvieh. Corona ist allenfalls ein
    mittelstarkes Grippevirus, wenn dieses seine Frau
    umhauen könnte, müßte er sich ja an ihrer Stelle
    jährlich auch gegen Grippe impfen lassen, allerdings
    bloß mit einem konservativen Impfstoff. Hingegen
    soll die Corona-Angstmache die Menschen dazu
    verführen, sich Genwirkstoffe spritzen zu lassen.
    https://img.welt.de/img/regionales/hamburg/mobile230770651/5602508387-ci102l-w1024/Demo-gegen-Corona-Politik.jpg
    Was bisher kaum Akzeptanz gefunden hätte, bejubeln
    jetzt sogar Genmaisgegner, Grüne u. Antifa.
    https://www.rationalgalerie.de/images/500007100292_156474.jpg

  21. Wer Kinder beeinflussen kann, hat die Macht über vieles in der Zukunft. Das haben alle Diktaturen so gemacht. Bei Adolf H. und später in der DDR ging es genauso, um systemtreue Menschen zu bekommen.

  22. Die impfpflicht ist falsch. Ich meine damit nur das gegen Corona. Alles andere von früher ist dagegen ok. Deren Impfstoffe sind lange erprobt, was den Unterschied zu Covid-Impfstoffen ausmacht.

  23. Corona-Impfungen fördern den Aufbau eines staatlichen Kontrollsystems
    27.02.2021 |

    In vielen Ländern weltweit hat das Impfen gegen die Coronaerkrankung begonnen. Die Hauptmedien berichten fast ausschließlich über die Anzahl der bereits Geimpften oder dann über Lieferschwierigkeiten der Corona-Impfdosen. Im Bundesland Hessen in Deutschland habe es eine Art „Windhundrennen“ auf freie Impftermine gegeben, verlautet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Mit fast keinem Wort wird hingegen erwähnt, dass der Corona-Impfstoff ein neuartiger Impfstoff ist, der innerhalb kürzester Zeit hergestellt wurde.

    Die Frage, wie sicher der Impfstoff ist, steht nicht mehr im Raum. Dies, obwohl sich zur Frage der Sicherheit der Corona-Impfung weltweit verschiedenste Experten schon seit Monaten zu Wort melden und zur Vorsicht mahnen.

    Hören Sie nun in einem ersten Teil drei Expertenstimmen stellvertretend für viele andere. In einem zweiten Teil soll ein Blick auf einen größeren Zusammenhang geworfen werden, der eine Antwort auf die Frage gibt, warum impfkritische Stimmen unterdrückt werden und die Bevölkerung möglichst durchgeimpft werden soll:
    Dr. med. Carlos Beat Quinto, Mitglied des Zentralvorstandes der Schweizer Ärzteorganisation FMH, schreibt in der Schweizerischen Ärztezeitung vom 2. Dezember 2020: „Ein Covid-19-Impfstoff muss in erster Linie sicher, in zweiter Linie sicher, drittens sicher und viertens wirksam sein. Warum ist die Sicherheit so hoch zu gewichten?

    Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass bezogen auf die Gesamtbevölkerung bei über 90 % aller Infizierten mit Covid-19 die Infektion leicht verläuft, insbesondere bei jüngeren Personen. […] Allfällige Nebenwirkungen autoimmuner Genese (Erkrankungen des Immunsystems) benötigen mindestens sechs Monate Beobachtungszeit nach der Impfung.

    (:::)

    Diese und ähnliche Warnungen von Wissenschaftlern auch aus andern Ländern finden in Publikationen der Massenmedien keinen Raum. Auch von Regierungskreisen erlebt man keinerlei Zurückhaltung bezüglich der Empfehlung der Corona-Impfung. Vielmehr ist geplant, weltweit Millionen von Impfungen zu bestellen, sodass die Bevölkerung im Eilzug durchgeimpft werden kann.

    Geht es dabei wirklich um den Schutz der Bürger oder stecken wohl ganz andere Ziele dahinter, warum die Bevölkerung durchgeimpft werden soll?

    Diese Sendung möchte den Blick auf einen Aspekt lenken, der Aufschluss über diese Frage geben könnte und dessen sich viele nicht bewusst sind.

    Was die meisten Menschen nicht realisieren und auch Personen, die sich impfen lassen häufig sozusagen nur nebenbei erfahren ist, dass jede Person, die sich gegen Corona impfen lässt, in einer Datenbank gespeichert wird. Dies sieht z.B. in der Schweiz praktisch so aus: Zu jeder Impfung, die verabreicht wird, speichert die impfende medizinische Fachperson in einer speziell dafür gefertigten Datei unter anderem folgende Daten:

    (:::)

    Auch in Deutschland werden die Daten zur Corona-Impfung bundesweit in einem elektronischen Meldesystem erfasst und direkt an das Robert Koch-Institut gemeldet. Bereits heute wird angegeben, dass die Daten für zehn Jahre gespeichert werden sollen.

    Natürlich wird die Speicherung der Corona-Impfdaten mit der Überwachung der neuartigen Corona-Impfung, also mit dem medizinischen und wissenschaftlichen Interesse und einer Art Fürsorge für die Bevölkerung begründet. Dies darf dennoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass so schleichend eine Übersicht über die Bevölkerung eines Landes erstellt wird.

    Es werden personenbezogene digitalisierte Profile erstellt. Gewisse Parallelen zum Kontroll- und Überwachungssystem in China – das von europäischen Medien und Regierungen aufs Schärfste kritisiert wird – lassen sich kaum abstreiten.

    Gemeint ist ein soziales Bewertungssystem, das mithilfe von 5G (5. Generation der Mobilfunktechnologie) die Daten und das Verhalten jedes Einzelnen erfasst und auswertet. Dies z.B. beim Onlinesurfen, Chatten und Shoppen, bei Verkehrsdelikten, Steuersünden usw. Bei schlechter Bewertung folgt eine entsprechende Sanktionierung:
    Man darf mit keinem Hochgeschwindigkeitszug reisen, keinen Flug bzw. kein Hotelzimmer buchen und keine Immobilie kaufen. Dieses Vorgehen des chinesischen Staates wird hierzulande mit Schlagwörtern wie „aggressiv“, „Totalüberwachung“ und „Diktatur“ bezeichnet.
    Doch wie lange wird es wohl dauern, bis auch bei uns, z.B. dank der Übersicht in einer Impfdatenbank, Bürger „bewertet“ und von verschiedensten Aktivitäten des gesellschaftlichen Lebens ausgegrenzt werden, wie z.B. dem Reisen, dem Besuch von öffentlichen Veranstaltungen bis hin zum Einkaufen?

    Könnte dieses rasante Tempo beim Durchimpfen der Bevölkerung nicht nur den Gewinn von Pharmakonzernen enorm steigern, sondern auch dazu dienen, wovor nicht nur George Orwell in seinem Roman „1984“, sondern auch Autoren der heutigen Zeit wie David Icke oder Robert F. Kennedy Jr. warnen: der zunehmenden Überwachung und Kontrolle der Bevölkerung? Diese Frage möge sich jeder Bürger selbst beantworten…
    https://www.kla.tv/18203

    Merkels, Spahns u. Wielers willige Helfer:
    https://www.imago-images.de/bild/st/0116943382/s.jpg

  24. NEUZEIT-FOLTER!
    Kinder haben keinerlei Nutzen von der Impfung!
    Sie sollen trotzdem geimpft werden.

    Und in den Medien werden ältere Leute bezichtigt, Jüngeren die Chance auf ihre Gesundheit zu rauben, wenn sie die Astra Zeneca Spritze ablehnen und sich für Pfizer Biontech entscheiden.
    Der Druck kommt für die Bürger von allen Seiten!
    Die Menschen sind nicht nur Versuchskaninchen in diesem irren Medizin- Projekt, dessen Ausgang absolut ungewiss ist. Nicht nur werden sie erpresst, ihre Freiheit wird ihnen vorenthalten, solange bis sie willig ihren Oberarm hinhalten, sondern man erlaubt jetzt sogar auch noch, die ETHIKKEULE über sie zu schwingen!

    Über 90 PROZENT der MENSCHEN SIND GESUND, hatten niemals etwas mit CORONA zu tun.
    Die Menschen müssen täglich erneut überall ihre GESUNDHEIT BEWEISEN!

    Wer sich nicht impfen lassen will und seine Kinder nicht zur Impfung freigibt, der ist:
    Gemeingefährlich ansteckend
    Asozial
    Ein unmoralischer Mensch
    Ein Gesellschaftsverbrecher
    Eine Gefahr für die Allgemeinheit

    Die Sanktionen werden kommen:
    Schulverbot für nicht geimpfte Kinder, Ausgrenzung
    Die Eltern und die Kinder kommen auf die Schwarze Liste
    Die Eltern der geimpften Kinder werden schon dafür sorgen
    Das Jugendamt kassiert zuletzt die Kinder ein
    Die Kinder werden in Psychotherapien geschickt
    Den Eltern werden die Jobs gekündigt,, sind dann vom Staat abhängig, dem voll ausgeliefert.
    Urlaubsreisen und Restaurantbesuche und Einkaufen gibt es „für solche Familien“ nicht mehr!
    Keinem Schwerverbrecher sind jemals derartige menschenverachtende Hürden aufgebaut worden!
    Usw.

    Die Menschen werden SO LANGE schikaniert bis sie aus Verzweiflung nachgeben!!
    Das ist brutaler Psychoterror in höchster Potenz!
    EINE MODERNE FOLTER!

    P.S. Freunde von uns, eine Lehrerin einer Großstadtschule, hatte in ihrer Schule seit einem Jahr nicht ein krankes Corona-Kind!

  25. Maria-Bernhardine 22. Mai 2021 at 12:15

    PROPAGANDA DER IMPF-MAFIA
    ——————————

    Mein Bruder auch. Da kann man nichts machen.

  26. In den Nürnberger Prozessen hat man nicht nur Nazi-Ärzte verurteilt, die sich mit Menschenversuchen u. a. an zahlreichen KZ-Gefangenen schuldig gemacht hatten, von denen viele dabei zu Tode kamen, sondern auch in einem „Nürnberger Kodex 1947“ allgemeingültige Verhaltensweisen zu dem Thema aufgestellt.

    Am 20. August 1947 wurden im Sitzungssaal 600 des Justizpalastes in Nürnberg die Urteile gegen Nazi-Ärzte gefällt. Bemerkenswert ist, dass die Richter trotz der bekanntgewordenen Ungeheuerlichkeiten ihren Blickwinkel nicht nur auf das Geschehene und den daran Beteiligten richteten, sondern auch erkannten, dass die Problematik von Versuchen am Menschen ein allgemeines ethisches Problem darstellt und a l l e … Ärzte in der Welt betrifft.

    http://www.ippnw-nuernberg.de/aktivitaet2_1.html

    Unter 1. heißt es darin:

    Die freiwillige Zustimmung der Versuchsperson ist unbedingt erforderlich. Das heißt, daß die betreffende Person im juristischen Sinne fähig sein muß, ihre Einwilligung zu geben; daß sie in der Lage sein muß, unbeeinflußt durch Gewalt, Betrug, List, Druck, Vortäuschung oder irgendeine andere Form der Überredung oder des Zwanges, von ihrem Urteilsvermögen Gebrauch zu machen; daß sie das betreffende Gebiet in seinen Einzelheiten hinreichend kennen und verstehen muß, um eine verständige und informierte Entscheidung treffen zu können. Diese letzte Bedingung macht es notwendig, daß der Versuchsperson vor der Einholung ihrer Zustimmung das Wesen, die Länge und der Zweck des Versuches klargemacht werden; sowie die Methode und die Mittel, welche angewendet werden sollen, alle Unannehmlichkeiten und Gefahren, welche mit Fug zu erwarten sind, und die Folgen für ihre Gesundheit oder ihre Person, welche sich aus der Teilnahme ergeben mögen. Die Pflicht und Verantwortlichkeit, den Wert der Zustimmung festzustellen, obliegt jedem, der den Versuch anordnet, leitet oder ihn durchführt. Dies ist eine persönliche Pflicht und Verantwortlichkeit, welche nicht straflos an andere weitergegeben werden kann.

    Legen wir nur diese eine Bestimmung zugrunde, müssen wir feststellen, daß die Nürnberger Kodex sowohl durch die Corona-Maßnahmen als auch durch die Impfungen, zu deren Einwilligung indirekter Zwang („freiwilliger Zwang“ a la DDR) ausgeübt wird, gebrochen wurde. Dieser Zwang besagt nichts anderes, als daß nur der seine Bürger- und somit Menschenrechte in vollem Umfange wiedererhält, der sich mit einen nicht ausreichend erforschten Impfstoff, der zahlreiche gefährliche Nebenwirkungen mit sich bringt, bei Gefahr für Leib und Leben trotzdem impfen läßt.

    Daß mit derlei Machenschaften, die zahlreiche Straftatbestände tangieren, auch der „hippokratische Eid“ gebrochen und damit hinfällig wird, liegt ebenfalls auf der Hand.

    Siehe auch:

    https://gesetze-ganz-einfach.de/nuernberger-kodex-ethische-regeln-fuer-menschenversuche/

    Nur ist das leider unseren „verfassungsschutzgeschützten“ Blockparteigängern in Berlin noch nicht aufgefallen, vom fälschlich so genannten „Verfassungsschutz“, der nicht etwa diese Praktiken verfolgt, sondern deren Kritiker, mal ganz abgesehen.

  27. Nur alte hässliche Weiber die dort hocken und regieren!

    Diese alten Frauen hassen Kinder, sonst könnten sie nicht so gnadenlos und bescheuert handeln.
    Sie sind die jenigen, die am lautesten protestieren!!!
    Unfassbar!

    Vermutlich spielt auch der Neid und die Wut auf Familien und Kinder eine Rolle dabei.

  28. Vielen Dank an den Redner, ich sehe die Sachlage genau wie er.
    Ein Impfzwang für Kinder ist mit Impfstoffen die nur eine Notzulassung haben und in erster Linie die vulnerablen über 60-jährigen schützen sollen indiskutabel. Gibt es immunologische Spätfolgen?
    Wie in der Pandemie mit dem Anrecht der Kinder auf Bildung und Betreuung umgegangen wurde ist auch nicht mit Ruhm bekleckert. Es funktioniert bei Kindern nicht den Unterricht komplett auf digital zu schalten, was an den neuen, hohen psychischen Erkrankungszahlen der Kinder während der Pandemie abzulesen ist.

  29. In Marktredwitz (Oberfranken) hat sich das Klinikum Fichtelgebirge von dem Chefarzt der kardiologischen Abteilung Dr. Klaus Lang getrennt. Grund ist, dass Lang in der AfD aktiv ist und von dieser Partei als Bundestagskandidat für den Wahlkreis Altötting-Mühldorf aufgestellt wurde, sowie Langs „Verharmlosung“ der Corona-Pandemie, berichtet die Frankenpost. Der Mediziner verbrachte seine Kindheit und Jugend in der DDR, arbeitete lange erfolgreich in der kardiologischen Forschung im In- und Ausland und ist Inhaber zweier Patente für künstliche Herzklappen. Die vielen aktuellen Eingriffe in die Grundrechte der Bürger lehnt Lang als „völlig unverhältnismäßig“ ab. Sie beruhten auf Metriken, die unbrauchbar seien, weil ein positiver Corona-Test noch keine Infektion darstelle.
    (achgut.com)

    Arzt distanziert sich von Namensvetter
    „Mit diesem Dr. Lang habe ich nichts zu tun“

    Altöttinger Hausarzt distanziert sich von AfD-Corona-Leugner
    30.04.2021 | Stand 29.04.2021, 21:18 Uhr
    Auf Facebook teilen Twittern
    Als Lesezeichen speichern Per E-Mail weiterleiten Artikel drucken

    Dr. Harald Lang erhält in letzter Zeit E-Mails und Anfragen, die er als verstörend empfindet. Der Grund: Die Nachnamensgleichheit mit einem Corona-Leugner.

    Eine Frau, die eigentlich einen anderen Hausarzt hat, wollte unbedingt einen Termin in seiner Gemeinschaftspraxis im Umgriff des Kapellplatzes. Aus dem Unterallgäu erhielt er eine Einladung für einen kostenlosen Familienurlaub. Dazu kommen Dank- und Glückwunschadressen, auch aus seinem näheren Bekanntenkreis. Und all das wegen eines groben Missverständnisses, das für Dr. Harald Lang mehr als unangenehm, wenn nicht gar rufschädigend ist.

    Denn der 46-Jährige wird mit Dr. Klaus Lang verwechselt. Der Kardiologe und Internist aus Mettenheim (Landkreis Mühldorf) ist Bundestagskandidat der AfD, Corona-Skeptiker, wenn nicht gar -Leugner und spricht regelmäßig auf Demos der sogenannten „Querdenker“. Jene, die den Altöttinger Dr. Lang lobten, kennen den Mettenheimer gleichen Nachnamens wohl von diesen Veranstaltungen bzw. den Beiträgen darüber in den sozialen Medien.
    REST KAUFARTIKEL
    +https://www.pnp.de/lokales/landkreis-altoetting/altoetting/Mit-diesem-Dr.-Lang-habe-ich-nichts-zu-tun-3976622.html

    PROPAGANDISTEN DER GESUNDHEITSDIKTATUR
    https://ais.badische-zeitung.de/piece/0b/b8/14/90/196613264.jpg

  30. Die moralische Verkommenheit scheint in der Familie Giffey fester Bestandteil zu sein

    Giffey Ehemann noch dreister und verlogener als die Familienministerin selbst.

    https://www.merkur.de/politik/franziska-giffey-spd-ehemann-ehering-beamtenjob-berlin-vorwuerfe-schummelei-arbeitszeiten-dienstreisen-zr-13431732.html

    Der Giffey Ehemann gibt vor nicht genügend Anerkennung und Wertschätzung in seinem Beamtenjob erfahren zu haben.

    https://www.businessinsider.de/politik/deutschland/betrug-bei-arbeitszeiten-so-begruendeten-die-richter-warum-ehemann-von-familienministerin-franziska-giffey-seinen-job-verlieren-musste-c/


    Wieviel kassiert der rote Bonze jeden Monat? Über 7000?

    Was für ein Schlag ins Gesicht für jeden Malocher, der sich Tag für Tag für 900 € Netto auf Arbeit quält.

    Wer hat uns verraten? Es waren Sozialdemokraten!

  31. ANTIFA = ROLLKOMMANDO DER MERKEL-JUNTA

    „Alltagsmaske Händewaschen – Antifa heisst Querfront klatschen“
    from Babsi Tollwut, Queer-feministischer Rap aus Berlin
    https://f4.bcbits.com/img/0024397971_10.jpg

    „Aufregung im Bundestag Antifa-Anstecker:
    Kubicki rügt Linken-Politikerin – dann geht der Ärger erst richtig los“
    https://image.stern.de/8927708/t/Et/v3/w1440/r1.7778/-/antifa-teaser.jpg
    Die Grüne, Kurdin, Rechtsanwältin Canan Bayram aus der Türkei,
    Ex-Betreuerin der Oranienplatzneger, äh -besetzer usw. wirbt
    ebenfalls für die Antifa – Sept. 2019, Video rd. 2 Min., (zuvor Werbung)
    +https://www.stern.de/politik/deutschland/antifa-anstecker–kubicki-ruegt-linken-politikerin-renner—dann-geht-der-aerger-erst-richtig-los-8927718.html

  32. ghazawhat und Ben Shalom: Ich habe mich im letzten Jahr ganz schnell impfen lassen. Gegen clostridium tetani, nachdem ich mir bei der Gartenarbeit einen dicken rostigen Nagel durch die Hand gehauen habe.
    Die Impfung war anscheinend (im Gegensatz zu einer solchen vor 50 Jahren, als ich auf einem Tennisplatz bös auf die Schnauze gefallen bin) nicht ganz erfolgreich: beim Lesen einiger Kommentare auf PI-Seiten (oder auf mm news, Namen möchte ich nicht nennen) kann ich noch einen heftigen risus sardonicus nicht unterdrücken.
    Ein schönes Pfingstfest! C.

  33. @ Nuada 12:06

    Ihr Vergleich mit den Menschenopfern archaischer Kulturen passt hinten und vorne nicht.

    Hier handelt es sich um ein eiskaltes Kalkül, bei dem der Tod von Kindern und sonstigen eigentlich nicht Betroffenen nicht bezweckt, sondern billigend in Kauf genommen wird. Es ist völlig egal, wen es trifft, Eltern sollen vom Home Office wieder ins Büro zurückkehren.

    Ansonsten haben Sie völlig Recht, diese ansonsten völlig vernachlässigte Seite des Themas anzusprechen.

    Zumindest auf dem gegenwärtigen Stand der Erkenntnisse handelt es sich um ein verantwortungsloses Spiel mit Leben.

    Anzuklagen nach Paragraph 211 StGB, Mord mit bedingtem Vorsatz.

  34. @ Babieca 11:37

    Herrliches Fundstück! Könnte niemand erfinden, nachdem Loriot (RIP) leider nicht mehr unter uns weilt.

  35. Sind so kleine Seelen
    Offen und ganz frei
    Darf man niemals quälen
    Geh’n kaputt dabei

    Ist so’n kleines Rückgrat
    Sieht man fast noch nicht
    Darf man niemals beugen
    Weil es sonst zerbricht

    Grade, klare Menschen
    Wär’n ein schönes Ziel
    Leute ohne Rückgrat
    Hab’n wir schon zuviel
    (Bettina Wegner)

    Danke Frau von Storch, Danke Herr Reichardt, ansonsten fehlen mir – zunehmend entsetzt – einfach nur die Worte!

    Niedrigkeit und schlechte Sitten,
    Lug und Trug und Schand und Schund
    sind auf Erden wohlgelitten,
    ist nur Geld damit im Bund!
    (Deutsches Sprichwort)

  36. @ Barackler 22. Mai 2021 at 14:15

    Ihr Vergleich mit den Menschenopfern archaischer Kulturen passt hinten und vorne nicht.

    Hier handelt es sich um ein eiskaltes Kalkül, bei dem der Tod von Kindern und sonstigen eigentlich nicht Betroffenen nicht bezweckt, sondern billigend in Kauf genommen wird. Es ist völlig egal, wen es trifft, Eltern sollen vom Home Office wieder ins Büro zurückkehren.

    Ja. Das stimmt. Selbstverständlich ist der Vergleich nicht auf jeder Ebene passend. Diejenigen, die die Impfung propagieren, haben wohl andere Absichten als Priester aus archaischen Kulturen (wobei wir natürlich nicht wissen, was die dachten.)

    Mir ging es aber vor allem um die psychologische Ebene derer, die ständig mit Sterbestatistiken um sich werfen und ungefähr so argumentieren: „Die Zahl der Coronatoten ist deutlich höher als die Zahl der Impftoten. Deshalb ist Impfung eine gute Sache und sogar die Ausübung von Druck angebracht.“

    Wie wäre es, wenn die Frage ein bestimmtes Kind oder auch erwachsenes Impfopfer betreffen würde: „Dürfen wir einen schweren Menschen vor den Zug stoßen, damit er entgleist und nicht auf sehr viel mehr Menschen zurast?“ Da würden vermutlich die meisten intuitiv nein sagen. Das ist eine Variante des Trolley-Problems, bei dem es darum geht, ob es ethisch vertretbar ist, Menschen zu opfern, um eine größere Zahl ANDERER Menschen zu retten.

    Bei der Impfung kommt eben noch der Lotteriefaktor hinzu, der es einfacher macht. Es ist ja nicht ein bestimmtes Kind, das getötet wird, sondern „irgendeines“ und damit nur eine statistische Zahl. Aber niemand behauptet, dass es gar keine Impftoten gibt, irgendjemand muss über die Klinge springen. Das mit Statistiken zu rechtfertigen, kommt meiner Ansicht nach sehr nah an die Praxis von Menschenopfern heran und erklärt, warum das damals durchgezogen werden konnte (wenn es denn überhaupt wahr ist). Man muss bedenken, dass die Leute damals auch ehrlich glaubten, dass die Opfer was bringen.

  37. @ Nuada 15:24

    Zum Thema Menschenopfer und deren Psychologie empfehle ich auch Salammbo von Gustave Flaubert mit dem Kapitel der Kinderopfer der Karthager an den Moloch.

  38. In einem Land, wo alles so viel besser und urdeutscher ist als bei uns, macht man einfach eine Party daraus:

    Südtirol überrascht mit Pilotprojekt – „Jugendimpfen“ bei DJ-Musik

    Südtirol zeigt sich besonders kreativ, wenn es darum geht, junge Menschen zu impfen. Mit großem Erfolg wird im Rahmen eines Politprojektes Astrazeneca bei DJ-Musik verimpft.

    Bozen – Im Umgang mit der Corona-Pandemie ist Südtirol immer wieder einen Sonderweg gegangen. Die aktuelle Corona-Politik der autonomen Provinz in Norditalien überrascht ganz besonders: Im Rahmen der Aktion „Open Vax Day&Night“ können sich aktuell Menschen zwischen 17 und 22 Uhr bei DJ-Musik impfen lassen. Das Pilotprojekt ist ein voller Erfolg.

    https://www.merkur.de/welt/corona-italien-suedtirol-impfstoff-astrazeneca-party-dj-pilotprojekt-jugend-90657408.html

  39. Zu @ Thueringer 74 22.05.2021 at 10:34
    Wie bitte ? Ganztagsbetreuung der Kinder in der Schule ist eine gute Lösung ??
    Da fragt man sich wirklich , warum haben Sie überhaupt Kinder in die Welt gesetzt ?Damit Ihre Kinder vom Staat besser Indoktriniert werden können ??
    Das ist Kommunismus vom Feinsten … ach Sie kommen ja aus Thüringen … das passt dann schon ? Oder ?

  40. Ich schlage vor,
    bei jedem Thema (nicht nur beim Impfen), innerhalb der 1. 10 Kommentare mit OT auf den
    Nürnberger Kodex 1947
    hinzuweisen.
    Impfung
    = Verbrechen gegen die Menschheit
    nicht nur die Menschlichkeit.
    Der Kodex scheint auch hier den meisten noch kein Begriff zu sein.
    Warum haben auf der Welt die Mengeles für Arme so eine Macht?

  41. Die Nutzlosigkeit der Impfung, die 80% Nebenwirkungen bei Kindern sind doch wissenschaftliche Tatsachen. Wie kan nan dazu verständnislos den Kopf schütteln?
    Wer wählt diese Abgeordneten? Weil alle den Wählern nicht nur im Wahlkampf Sand in die Augen streuen!

  42. Kinder zu impfen ist nur perfide. Unter dem Vorwand sie seien besonders zu „schützen“ erstickt man jeden Widerstand dagegen im Keim. Dieses KinderRecht noch schnell in das GG aufgenommen, und schon gibt es kein Entrinnen. Die armen Kleinen!

  43. Sie lügen uns an und das nicht erst seit 4 Wochen. Der Grund für Merkels sämtliche Corona-Schikanen gegen ein ganzes Volk war immer der Verweis, die Krankenhäuser nicht zu überlasten. „Wellenbrecher“ und so ein Quatsch wurde geblökt!

    Jetzt geben die Coronazis plötzlich zu, dass eine solche Überlastung der Krankenhäuser zu keinem Zeitpunkt drohte respektive der Fall war.

    Warum hebt man dann nicht mit sofortiger Wirkung diese ganzen Schikanen gegen die Bürger auf?

    Quelle: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/511731/Spahns-Gesundheitsministerium-meldet-ploetzlich-Mitglieder-des-Beirats-betonten-dass-die-Pandemie-zu-keinem-Zeitpunkt-die-stationaere-Versorgung-an-ihre-Grenzen-gebracht-hat

  44. Thueringer74, 22. Mai 2021 at 10:13
    „Es ging um das Recht auf Ganztagsbetreuung für Grundschüler (ab 2025 ), was eine gute Sache ist. Warum sollte man das ablehnen???
    _____________________________________________________________________
    Selbst die BILD warnt schon vor FFF. Solche Dinge passieren wenn man die Kinder komplett in die Hände
    der linksgrünen Lehrer gibt.

  45. „Martin Reichardt, selbst Familienvater, kämpft kraftvoll und leidenschaftlich für die Freiheit und Gesundheit von Kindern in Deutschland.“

    Der wäre mal ein Familienminister, den Deutschland nie gehabt hat.

  46. Das sozialistische Orakel Karl Lauterbach:

    „Ich glaube, die große Zeit der Pandemie ist vorbei“

    Dringend müssten aber nun die Impfzögerer überzeugt werden.
    Man war davon ausgegangen, dass die Infektionen irgendwann aussterben. Aber es wurde zu wenig beachtet, dass es darauf ankommt, wie gut ein Virus überleben kann in der Gruppe der Noch-nicht-Geimpften, beziehungsweise der Noch-nicht-Infizierten.

    (ANM.: IST DOCH BEI GRIPPE-VIREN IMMER SO!)

    Ja, es ist davon auszugehen, dass es eine Herdenimmunität in dem Sinne, dass das Virus quasi ausstirbt, gar nicht gibt. Covid-19 wird überleben. Wegen der Mutationen müssen wir inzwischen ohnehin davon ausgehen, dass wir statt der ursprünglich angenommenen, notwendigen 60 oder 70 Prozent an Immunisierten vielmehr 80 Prozent benötigen, um ein signifikantes Absinken der Infektionszahlen zu erreichen. Selbst dann wird sich das Virus weiter langsam ausbreiten – eben bei den 20 Prozent, die noch nicht immunisiert sind. Die Pandemie läuft also immer weiter in dieser kleinen Gruppe…

    …und fördert neue Mutationen zutage?

    Genau, auf diese Weise kommt eine andauernde, neue Aufgabe auf uns zu. Denn die ersten werden dann schon wieder ihren erworbenen Impfschutz verlieren. Das ist auch der Grund, weshalb die Amerikaner das Konzept der Herdenimmunität aufgegeben haben. Zum einen glaubt man nicht, dass man die 80 Prozent der Bevölkerung über das Impfen noch erreichen kann.

    Zum anderen will man nicht ein Missverständnis schüren(ANM.: ODER NICHT ZUGEBEN?), dass die restlichen 20 Prozent oder 30 Prozent der Nicht-Geimpften die Infektionen quasi gratis überstehen, also ohne Risiko.
    Die Gruppe der Geimpften wird langfristig hoffentlich noch größer, wenn es auch +++Impfstoffe für +++Kinder auch +++unter 12 Jahren geben wird…
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_90039262/corona-mutationen-lauterbach-eine-neue-aufgabe-kommt-auf-uns-zu-.html

  47. Nuada 22. Mai 2021 at 12:06; Die Statistik sagt in 1 1/2 Jahren 12 Tote von 0-9 und weitere 8 von 10-19.
    Da wir alle wissen, dass das alles mit C-Tote sind und die Todesrate durch C im Beeich von 1,5% liegt, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass kein einziger dieser Kinder, Jugendlichen an C gestorben ist. Demzufolge ist es kompletter Irrsinn, Kinder mit einer im besten Fall unwirksamen Impfung zu belasten

    hhr 22. Mai 2021 at 17:29; Kinder zu impfen ist schon sinnvoll, aber halt nur gegen wirklich ernste gefährliche Krankheiten. Meine Generation wurde als Kind gegen Tetanus, Röteln und Kinderlähmung geimpft, Möglicherweise auch gegen Diphterie, so ab etwa 10 kamen noch Pocken dazu. Das reichte dann aber auch.
    Den Blödsinn mit Masern find ich schon ganz übel, das sollte jedes Kind auf natürlichem Weg durchmachen, das hat meine Generation auch getan, ohne dran zu sterben. Nach der Schule beim Übergang ins Berufsleben war damals eine Untersuchung beim Doktor üblich, dabei wurde einem auch Blut abgezapgt. Da kann man ja den Impfstatus überprüfen und wenn wirklich keine Masernantikörper vorliegen, gezielt nachimpfen. Heute verzichtet man was ich lesen konnte auf Pocken, die schon seit Jahrzehnten als ausgerottet gelten und auch Kinderlähmung, die wenigstens in Europa schon lange nicht mehr aufgetreten sind, auch wenn eine Uschi Glas was anderes behauptet in ihrer Propaganda.

  48. -Bernhardine 22. Mai 2021 at 22:59; Man merkts jeden Tag mehr, dass der angebliche Mediziner Unlauterbach
    lediglich Pharmapropagandist gelernt hat. Dasselbe sagt ja auch seine Ex, die dem vernehmen nach sich lange mit ihm streiten musste, damit er wenigstens für seine Kinder zahlte.

Comments are closed.